14-jähriges OpferDer 31-jährige Metheb A. aus dem „staatenlosen Palästina“ ist vom Leben gar enttäuscht worden. Aus Frust über „schlechte“ Bezahlung, vielleicht auch über mangelnde Integrations-Leistungen des deutschen Staates, Israels und des Westens, ermordete der Stricher den Sicherheits-Vize im Bundesverteidigungs-Ministerium Klaus B., der ein Kunde von ihm war, und versteckte die Leiche im Schrank.

Da Metheb A. natürlich grundsätzlich „unschuldig“ ist, musste ein anderer dafür bestraft werden, als die böse deutsche Polizei die Leiche trotz abgedichteter Tür fand. Metheb vergewalttigte einen 14-jährigen Jungen und hätte ihn beinahe auch geschächtet (Foto), wenn dieser mit seiner lebensgefährlichen Wunde am Hals nicht noch hätte fliehen können.

So wurde zunächst am Sonnabend früh in einer Wohnung in der Schöneberger Yorckstraße eine verweste Leiche gefunden. Nur wenige Stunden später wurde der Polizei gemeldet, dass ein 14-Jähriger nackt und blutend aus der Erdgeschosswohnung seiner Mutter in der Adalbertstraße gesprungen und in einen Laden gelaufen sei, um dort Hilfe zu holen. Ein Unbekannter, wie es hieß, habe ihn lebensgefährlich durch einen Messerstich in den Hals verletzt.

Der Jugendliche wurde offenbar als Sündenbock Opfer des völlig frustrierten Tatverdächtigen Metheb A., eines 31-jährigen staatenlosen Palästinensers aus dem Stricher-Milieu. Er soll sich bereits vor mehr als zwei Wochen in seiner Schöneberger Wohnung zum Sex mit Klaus B., dem Sicherheits-Vize im Bundesverteidigungsministerium, verabredet haben. Zwischen den beiden gab es offenbar Streit um die Entlohnung für die sexuellen Dienste, wie es ein Ermittler ausdrückte. Metheb A. soll den Mann am Hals gepackt und getötet haben. Er fesselte die Leiche, verbarg sie in dem Schrank und dichtete dessen Türritzen mit Klebeband ab.

Dann tauchte der Tatverdächtige zunächst unter. Als er am Sonnabend zurück in seine Wohnung wollte, bemerkte er, dass die Polizei die Leiche gerade entdeckt hatte. „Wütend und völlig frustriert“, wie es bei der Staatsanwaltschaft hieß, sei er dann zur Wohnung einer Bekannten in die Adalbertstraße gefahren. Es ist die Mutter des 14-Jährigen, der kurz darauf zum nächsten Opfer wurde. Der Mann stieg über das Erdgeschossfenster ein und fand dort den schlafenden Jungen vor. Für diesen begann ein „zweistündiges Martyrium“: Er soll vom Tatverdächtigen mehrfach vergewaltigt und sexuell misshandelt worden sein. Der Mann habe ihm die Augen verbunden und ihm am Ende mit einem Messer in den Hals gestochen. Dann flüchtete er.

Palästina ist „Frieden“ und „Liebe“.

image_pdfimage_print

 

77 KOMMENTARE

  1. „Wütend und völlig frustriert“

    – Da hat mir der Artikel doch tatsächlich versucht auf die Tränendrüsen zu drücken …

  2. Der Mann wird seine gerechte Strafe erhalten. Um ihn danach zu resozialisieren, könnte man ihn beim Sicherheitsdienst des Verteidigungsministeriums einstellen. Dann würden die Politiker endlich auch mal einen Beitrag zur Integration der Kulturbereicherer leisten.

  3. Ganzschön wirr, die ganze Geschichte.
    Man muß wohl Musel sein, um das zu begreifen.

  4. Wieder zwei Opfer des Multikulturalismus, welcher pro Jahr mehr tote Deutsche zur Folge hat als die deutsche Atomkraft in den letzten 40 Jahren. Dies sollte jedem linksgrünen Gauche Caviar aus dem Rotweingürtel zu denken geben!

    Und heute in Berlin die nächsten Verhandlungen über die schrittweise Übergabe der Nation der Dichter und Denker an die zukünftigen Richter und Henker!

    Ach so, für die Kartoffeln steigen die Kartoffelpreise ab 2010, der Mehrwertsteuersatz für Lebensmittel wird von 7% auf 19% steigen, Multikulturalismus gibt es nicht aus der Portokasse!

  5. Ein Palästinenser?

    Seinen Brüdern, die sich damit verlustieren, Raketen auf Israel zu schießen, bläst unsere deutsche Regierung Millionen von Euro an „Entwicklungshilfe“ in den Hintern.

    Und nun mordet und vergewaltigt er hier in Deutschland aus „Wut und völlig frustriert“?

    Ich frag mich … was würde wohl passieren, wenn wir Deutschen anfangen würden, unsere „Wut“ und unseren „Frust“ auf ähnliche Weise auszuleben …?

  6. Als er am Sonnabend zurück in seine Wohnung wollte, bemerkte er, dass die Polizei die Leiche gerade entdeckt hatte.

    Als er die Wohnung betrat, bemerkte er sofort, dass der Verwesungsgeruch fehlte. Da kann man schonmal wütend werden.

    Skandal:
    Die Polizei holt unangemeldet Leichen aus dem Schrank; ein weiterer Beleg dafür, dass ihr die interkulturelle Kompetenz fehlt.

  7. Für solche Menschen darf es nur eines geben:

    Artikel 102 GG abschaffen und aufhängen!
    Strang statt ewiger Bewährung und Kuscheljustiz!

    An alle Männer mit geheimen homoerotischen
    Neigungen kann nur die Warnung ergehen, lebt
    sie bitte nicht mit einem Kuffar (Mohammedaner)aus…

    Auch Münchens Original Mosi würde noch leben
    wäre er nicht zu einem muslimischen Stricher
    gegangen…

    MilitesChristi

    P.S.: Gibt es auch eine Münchner PI-Gruppe?

  8. Australien, Canada & USA importieren Eliten,
    Deutschland importiert Armut und Abschaum !
    Da kann man nur sagen: Armes Deutschland !

  9. Das ist wieder einer jener Fälle, in denen man sich für einen klitzekleinen Moment die Todesstrafe zurück wünscht und darüber philosophiert, welche Art der Hinrichtung für eine solche Bestie wohl angemessen wäre. Um im nächsten Moment seine Gefühle trotzig zu beherrschen und sich auf das Gute in diesem Menschen zu besinnen. Er hat den Jungen ja gar nicht getötet, es war lediglich ein missglückter Kommunikationsversuch. Der Tod des Ministerialbeamten mit Sicherheit nur ein ungeschickter Unfall infolge vom Opfer gewünschter Sexualpraktiken.

    Ich vermute mal, er bekommt 2 1/2 Jahre Haft, davon Anrechnung der U-Haft und Rest auf Bewährung.

  10. #10 myway (25. Jun 2009 09:44)

    Australien, Canada & USA importieren Eliten,
    Deutschland importiert Armut und Abschaum !

    Sagen wir besser so:

    Australien, Canada & USA importieren Koreaner,
    Deutschland importiert Koraner !

    Was doch ein kleiner Buchstabe ausmachen kann!

  11. Darüberhinaus vermute ich, dass dieser im Kern gute Mensch ein von der israelischen Daueragression traumatisiertes Opfer ist, dem unser aller Mitgefühl gilt.

  12. @11 Myway:

    Australien, Canada & USA importieren Eliten…

    …und Deutschland erhöht mal wieder die Mehrwertstuer um auch die letzten produktiven Kräfte die es sich leisten können aus dem Land zu jagen…

    …damit man noch mehr Abschaum importieren kann.

    MilitesChristi

  13. Erleichtert ist man natürlich, daß der „Staatenlose“ wohl weiterhin dieses Land bereichern darf, da aufgrund seines Status keine Ausweisung erfolgen wird und dieses Land unbedingt jedes Talent braucht, um die Renten zu sichern.

    Aber wie konnte es nur dazu kommen?

    Hat Metheb vielleicht in seiner Jugend Rassismus und Diskriminierung erfahren, ist er nicht vielmehr Opfer als Täter?
    Ist dies vielleicht nicht nur eine logische Reaktion auf seine generell von rassistischem Gedankengut durchtränkte, migrantenfeindliche Umwelt, also quasi Notwehr?
    Liegt vielleicht ein Verbotsirrtum vor?
    Welche Schuld trägt die verantwortungslose Mehrheitsgesellschaft, daß der Staatenlose zu solchen Taten getrieben wurde, die vielleicht auch nur Hilfeschreie waren?
    Ist seine Sozialprognose günstig?
    Wo kann man seine internationale, antifaschitische, antirassistische Solidarität bekunden?
    Erhält er ausreichende juristische Unterstützung, wird ein Spendenkonto eingerichtet?
    Sind Mahnwachen und Lichterketten geplant?

    Fragen über Fragen, der Staat ist dringend gefordert hier helfend einzugreifen.

  14. @PI

    Es ist übrigens nicht der Schlitzer von Berlin, sondern ein Schlitzer von Berlin. Einer von noch vielen mehr!

  15. Das Strichermilieu scheint gefährlich zu sein. Deutsche sind etwas erfindungsreicher und nehmen mangels Messer auch Telefonkabel. (Mooshammer: Ein schnurloses Telefon kann Leben retten!)

  16. #19 wolfi (25. Jun 2009 09:58)

    Das Strichermilieu scheint gefährlich zu sein. Deutsche sind etwas erfindungsreicher und nehmen mangels Messer auch Telefonkabel. (Mooshammer: Ein schnurloses Telefon kann Leben retten!)

    Verstehe ich nicht. Mooshammers Mörder war doch auch ein Iraker.

  17. Mehr Geld gegen Rechts und Palästina sofort in die EU.
    Wir können auf kein Talent verzichten!!!!!

  18. #15 Bundesfinanzminister (25. Jun 2009 09:49)

    Zur Beantwortung Ihrer Fragen wenden Sie sich bitte an die SED, die Grünen, Amnesty International oder eine der christlichen Kirchen. Diese Instiutionen sind darauf spezialisiert, in solch verzwickten Fällen zu helfen und der guten Sache des Migranten zu dienen. Spendenkonten werden sicherlich dort demnächst eröffnet. Für weitergehende Schuldzuweisungen braucht der Kampf gegen Rechts mehr Geld, wenn Sie sich dafür mit noch mehr Engagement einsetzen würden, wäre dies sicher hilfreich. Nur mit mehr Geld können zukünftig solch tragische Einzelfälle vermieden werden.

    Ihre Bundesempörungsbeauftragte,

    CFR

  19. Dieser junge Mann kam mittellos und staatenlos in unsere sozial kaltes Land. Anstatt mit offenen Armen wurde er mit offenem Hosenlatz empfangen. Was sind wir Deutschen für ein abgrundtief böses Volk! Wir müssen unbedingt noch mehr Palästinenser nach Deutschland holen, um der Welt zu zeigen, dass wir wahre Gastfreundschaft bieten können.
    Als Empfangskomitee wären möglichst viele Jungfrauen in weissen Gewändern sicher passend.

  20. ich frage mich nicht wie so ein Abschaum nach Deutschland kommt, sondern warum so ein Abschaum in Deutschland bleiben kann/darf!
    aber das müssen wir noch eine Weile aushalten…

  21. …..ermordete der Stricher den Sicherheits-Vize im Bundesverteidigungs-Ministerium Klaus B., der ein Kunde von ihm war,…

    Wenn man liest, was der Sicherheits-Vize des Bundesverteidigungs-Ministeriums so trieb, fragt man sich unwillkürlich, was der Sicherheitschef des Bundesverteidigungs-Ministeriums in seiner Freizeit so treibt. Hoffentlich liegt der nicht auch schon irgendwo in einem Schrank.

  22. Ich weiß gerade nicht, mit wem ich mehr Mitleid haben soll: mit einem Bundesbeamten, der einmal mehr demonstriert hat, wie es um die moralische Konstitution unserer Eliten steht – oder mit einem weiteren „Opfer“ deutscher Integrationspolitik, das nur von seinem Recht auf Selbstbestimmung Gebrauch machte.

    68 meets Islam, was für eine Symbiose! 😉

  23. Jetzt bin ich das erste mal Sprachlos!
    Wenn ich dieser 14 jährige Junge wäre, würde dieses Stück Schei**e auf dieser Erde nicht mehr sicher sein!

    Gruß

    Katthaus

  24. # 7 Ginni

    Ich frag mich … was würde wohl passieren, wenn wir Deutschen anfangen würden, unsere “Wut” und unseren “Frust” auf ähnliche Weise auszuleben …?

    Es wird nicht mehr lange dauern, dann werden uns die Politiker und die Moslems so weit haben. Wir werden ein beklemmendes Gefühl bekommen und meinen daran zu ersticken, wenn wir nichts an diesem Zustand ändern!

  25. #15 Bundesfinanzminister (25. Jun 2009

    09:49) Erleichtert ist man natürlich, daß der “Staatenlose” wohl weiterhin dieses Land bereichern darf, da aufgrund seines Status keine Ausweisung erfolgen wird und dieses Land unbedingt jedes Talent braucht, um die Renten zu sichern.
    =========================
    Es gibt mehrere Wege um ein Systen zu sichern.
    Sie betrachten es aus der Sicht der Einzahler.
    Er hält die Zahl der späteren Empfänger auf einem verträglichen Level.
    Und genau deswegen ist jeder wichtig und willkommen.( Wenn man mal nur das System betrachtet)

  26. Wenn sich ein hochrangiger Sicherheitsbeamter schon von einem armseligen Stricher mit bloßen Händen erwürgen lässt, möchte ich nicht wissen, was passiert, wenn es mal zu einem ernsthaften Angriff kommt … Ausserdem sollten die Sicherheitsüberprüfungen des Personals auch Warnzeichen geben, wenn sich hochrangige Mitarbeiter in sensiblen Positionenim Halbweltmilieu herumtreibt – dieser Mann war ein hochgradiges Sicherheitsrisiko !!

  27. der Artikel erinnert mich an einen Kommentar, der vor längerer Zeit auf PI stand.
    Da wurde angeführt, daß unsere „Elite“ durch ebensolche Stricherjungs korrumpiert und dem Islam gefügig gemacht wird.

    Wie wahr, wie wahr! :-/

    Vielleicht sollten wir ab jetzt auch besser hinhören, wenn uns die Mehmets und Ahmeds hinterherbrüllen: „Isch figg deine Mudda“. Die meinen das wirklich so.
    Man sollte mal dem Bildungssenator Berlins nahelegen, speziell gegen die andauernde Frustration seiner muslimischen Schätze gerichtete Sportarten einzuführen. Wie z.B. erweiterten Unterricht im Bockspringen.
    Das wäre dann mal wirklich zielgruppenorientiert.
    Denn Kampfsport würden eher Einheimische brauchen.

  28. Volker Beck hat doch auch bestimmte sexuelle Neigungen. Der könnte Metib A. bestimmt prima resozialisieren. Außerdem sind 20 Sozialstunden sicherlich straf- und tatangemessen.

    Richter Riehe übernehmen sie.

  29. Ähm, …hat hier jemand was gegen die Sharia? 😉

    #27 Will Malecken:

    „Wenn man liest, was der Sicherheits-Vize des Bundesverteidigungs-Ministeriums so trieb, fragt man sich unwillkürlich, was der Sicherheitschef des Bundesverteidigungs-Ministeriums in seiner Freizeit so treibt. Hoffentlich liegt der nicht auch schon irgendwo in einem Schrank.“

    Hihihihi, der war gut! 😉

    Es gibt ja nun wirklich genug schwule Männer, da hätte der sich ja auch eine Beziehung oder eine Freundschaft suchen können, die nicht gerade im Schrank endet.

  30. #32

    Es gab mal auf Spiegel- oder Stern-TV vor gut 10 Jahren eine Reportage, wo auf einer großen Sause politische und Unterweltkönige feste feiernd beieinandersaßen.
    Auch der Herr Dr. Kohl samt Gemahlin kam.

    Ich glaube, das war im Rahmen einer Boxveranstaltung.

  31. @ #32 Sadiq al-Sharq al-Awsat (25. Jun 2009 10:49)

    Solche Positionen werden nur durch Beziehungen vergeben!!

    Gilt auch für die Personenschützer des BND:
    du kommst nur in den BND rein, wenn schon Familienangehörige dort arbeiten, auch wenn du noch so gut bist.

    Am besten: man heiratet in eine Familie hinein, die schon dort arbeitet;
    dann wirst du praktisch in diesen Job hineingeschubbst, auch wenn du keine Ahnung davon hast.

  32. Was mich beruhigt, dass in dem ganzen Bericht nicht ein einziges mal das Wort Islam vorkommt. Und der Abschluss mit

    Palästina ist “Frieden” und “Liebe”.

    ist auch sehr schön.
    Die ganze Welt ist schön. Danke. Peace!
    🙂

  33. hochrangige ministerialbeamte im gewaltkriminellen strichermilieu.
    in was für einem saustall von staatswesen müssen wir hir eigentlich leben und und aus fiskalisch auspressen lassen?
    für so ein gottverdammtes system???

  34. Obwohl es nicht einfch ist, häuft sich bei mir beim Lesen solcher Berichte der Gedanke, daß uns die Einführung der Todesstrafe mehr Sicherheit bringt.

  35. Ganz unten im Artikel auf bild.de:

    „Gegen Metheb A., den die Polizei als „Hang- und Triebtäter“ bezeichnet, wurde bereits in 300 Fällen ermittelt, u. a. wegen Einbruchs, Drogen- und Sexualdelikten.“

    Das ist einfach nur noch geil.

  36. Ich finde, das arme „Palästinenserkind“ hat sich ganz seiner Kultur entsprechend verhalten.

    OT: News-Flash am Donnerstag morgen:

    Mehrwertsteuer-Erhöhung droht!
    72 Tote bei Bombenanschlag!

    DANKE! Deutschland!

  37. Ach ja, würde man mal den Zusammenhang zwischen Hartz4, Messerstechereien, Islam und Migrationshintergrund untersuchen, fände man sicher eine deutliche Korrelation.

  38. Moshammer lässt grüßen und das ganze Land fragt sich entsetzt: was haben wir bei diesem jungen Kültürbereicherer bloß falsch gemacht?

  39. Wenn man sowas liest möchte man solche Unwesen am liebsten den ganzen Tag ihr Leben lang das gleiche antun. Aber Gott sei DAnk haben wir von unseren Eltern und unserer Gesellschaft gelernt, daß dies unmenschlich ist und wir uns nicht auf die gleiche Stufe mit solchen entschuldigt Tieren stellen sollten.

    Also ab in den Bau damit, aber nicht irgendeinen sondern schön nach palästina und den Leuten dort mal stecken, daß er ein Stricher und schwul ist, dann erledigt sich das Problem ziemlich schnell alleine.

  40. #45 holyground.

    absolut geil, ja. ein deutscher wäre über einmal falsch parken vermutlich schon an den strafrahmen für diesen anthropoiden humanmüll herangekommen.
    tröstlich immerhin: es erwischt jetzt und zunehmend auch regime-insassen selber!
    widerlich!

  41. Was soll man dazu naoch sagen???

    Unsere Politschranzen sind ebend ein Fall für die Klapse.

    Solange die vom Staatsfernsehen indoktrinierte und verblödete Masse der Deutschen immer und immer und immer wieder diese Volksverräter wählt, wird sich auch nichts an den bestehnden Verhältnissen ändern.

  42. Da sieht man wieder welche Beamte da unterwegs sind. Der hat seinem Killer sicher öfters geholfen in Deutschland zu verharren. Für seinen Stricher hat er alles unternommen damit er nicht ausgewiesen wird. Die Beamtenschaft gehört vielmehr kontrolliert und überwacht was die denn so treiben. Somit machen sich solche Figuren erpressbar und den Staat mit.

  43. Dieser demographisch explodierende Talentpool wird noch ganz was anderes in den nächsten Jahren in einem schrumpfenden und massiv alternden sowie wehrlosen Europa anrichten…

  44. Also für den CSD in Köln bekommt er bestimmt Freigang.
    „Hang- und Triebtäter“ füllen dann ganze Straßenzüge.
    Und wer das nicht gut findet ist eben ein Nazi!

  45. An alle die hier von der Todesstrafe schreiben,
    wisst Ihr was das dem Steuerzahler wieder kostet?
    Henker, Arzt, Totenschein, Sarg, Beerdigung, usw.

    Solche Individuen gehören in ein Arbeitslager!
    Kette um die Klöten und Steine kloppen, oder mit dem Spaten in die Landwirtschaft. Oder sie sollen in Afrika die Wüste umgraben.
    Da lernen dieses asoziale Gesindel mal was arbeiten fürs tägliche Brot bedeutet.

  46. #8 Honk Kette um die Klöten

    Nee,nee mein Freund: Spaß soll der nicht mehr haben!

  47. ….wie bei Rudolf Mooshammer – der ist ja bekanntlich auch von einem wildgewordenen, „völlig frustrierten“ Musel abgeschlachtet worden.

    Aber trotzdem lassen sich immer noch genügend Frauen und Männer mit solchen gewaltsüchtigen und gemeingefährlichen Menschen ein.

    „Selber schuld !“ wird da der Richter sagen, der Metheb a zu 2 Jahren auf Bewährung und einem Anti-Aggressionstraining verdonnern wird – als „Schuss vor den Bug“…

  48. Ein staatenloser Palestinänser und – wen wundert’s – wieder mal ein Moslem. Ich frage mich nur, wo zum Teufel bzw. Allah die Aufschreie und Solidaritätsbekundungen des islamophilen Mobs bleiben. Aber das müssen die Opfer wohl aushalten.

    Der oft prophezeite Bürgerkrieg wird kommen. Ich finde, jeh eher desto besser. Der Staat schützt die Bürger nicht, aber in Bürgerkriegszeiten können wir uns dann endlich selbst verteidigen.

  49. Wie jetzt „Sicherheits-Vize im Bundesverteidigungs-Ministerium“???
    Und der lässt sich von Hand umbringen?

    Was ist denn da los? Ich habe ja keine sonderliche Meinung von den Volksverrätern, aber das ist ja unschlagbar.

  50. Ich bin für Freispruch!

    Schließlich wird ihn Allah als Abtrünnigen Moslem (Vollzieher gleichgeschlechtlicher Liebe) angemessen bestrafen. Ich weiß zwar nicht ober er in der Hölle landet und sich wie die Ungläubigen, Christen und Juden von Blut un Eiter ernähren muss, aber Allah wird schon in seinen unenlichen Güte etwas passendes finden für ihn. inshallah.
    /ironie

    Oder etwa nicht Schäuble, Böhmer, Roth, Ethady, Beck und die anderen Versager ??!!

    Ach übrigens schon das neueste gehört?
    „Die jungen Migranten sind die Fachkräfte der Zukunft“

    Fr, 19.06.2009
    Staatsministerin Maria Böhmer zur heutigen Sitzung des Ausbildungspakt-Lenkungsausschusses
    „Junge Migranten sind die Fachkräfte der Zukunft- mit großen Potenzialen. Deshalb sollten sie verstärkt eine Chance für eine Ausbildung bekommen.“ Das erklärte Staatsministerin Maria Böhmer heute nach der Sitzung des Ausbildungspakt-Lenkungsausschusses in Berlin.

    http://www.bundesregierung.de/nn_56546/Content/DE/Pressemitteilungen/BPA/2009/06/2009-06-19-ib-ausbildungspakt.html

    Na da sind wir aber beruhigt.

    Die Renten sind sischa!!
    Mit uns wird es keine Steuererhöhung geben!!

  51. #44 Parsifal (25. Jun 2009 11:09)

    Obwohl es nicht einfch ist, häuft sich bei mir beim Lesen solcher Berichte der Gedanke, daß uns die Einführung der Todesstrafe mehr Sicherheit bringt.

    So verkommen und korrupt wie unsere sogenannten Eliten sind, würde die Todesstrafe nur auf nichtmuslimische Täter angewandt werden. Musels bekommen Antiaggressionstraining während einer Abenteuer-Kreuzfahrt.

  52. #58 Honk (25. Jun 2009 11:56)

    An alle die hier von der Todesstrafe schreiben,
    wisst Ihr was das dem Steuerzahler wieder kostet?
    Henker, Arzt, Totenschein, Sarg, Beerdigung, usw.
    ===================================
    Also jetzt übertreiben Sie aber.
    Ich kenne 1Eur.Jober die das so gründlich machen würden, das der Arzt enfällt,da logisch. Sarg ist bei den Leutchen auch nicht üblich, was bleibt noch? ach ja, stillgelegte
    Bergwerke müssen verfüllt werden.
    Der erste ( Vater eines bereichten Sohnes ) hat schon zurückgerufen: „Ich will kein Geld“ Also eine Nullsummen Lösung wäre möglich.

  53. #14 Katharina von Medici: In Berlin wird jede Busfahrt zur „Abenteuer-Kreuzfahrt“, sobald ein paar Jungmusels zusteigen…

  54. #16 Nassauer (25. Jun 2009 12:50)

    #14 Katharina von Medici: In Berlin wird jede Busfahrt zur “Abenteuer-Kreuzfahrt”, sobald ein paar Jungmusels zusteigen…

    Ich weiss, ich bin Berlinerin, wohne in einem Bezirk den man getrost als Abenteuerspielplatz für Musels bezeichnen kann.

  55. Deutschland ist das Schlaraffenland für hauptsächlich muslimische Vergewaltiger, Mörder, Messerstecher, bzw. Verbrecher aller Art.

    Kotzen hilft wirklich nicht weiter.

  56. Klaus B., dem Sicherheits-Vize im Bundesverteidigungsministerium,[…]Metheb A. soll den Mann am Hals gepackt und getötet haben.

    Na da kann es ja mit der Sicherheit im Bundesverteidigungsministerium nicht weit her sein, wenn schon der Sicherheits-Vize „warm“ ist und sich nicht wehren kann. Von denen möchte ich auch nicht „geschützt“ werden. Wahrscheinlich werfen die mit „Whattehpällchen, Bummsfallerah“ wenn jemand angegriffen wird. Ja, die Deutschen sind auch nicht mehr das, was ihre Väter waren!

  57. Metheb A. muss möglichst schnell therapiert werden und wieder freikommen, denn im Bundesverteidigungsministerium brauchen noch mehr Personen seine wertvollen Dienste.

  58. Der bedauernswerte, sexuell ausgebeutete Palästinenser ist vom Satan Amerika zu dieser Tat gezwungen worden. Das profitgierige Hollywood brauchte eine „wahre Begebenheit“ als Stoff für den nächsten Blockbuster. Ausserdem wollen die Amerikaner wie üblich teilen und herrschen. Daher untergraben sie die die ansonsten wundervolle Integration der Muslime in Deutschland. Da müssen wir Europäer jetzt kräftig gegensteuern.

  59. #74 DSO-Einsatz im Innern Jetzt.

    ein sicherheits-vize?

    nun, das ist ein hoher beamter in einem doitschen verteidigungsministerium, der seine hohen apanagen auf dem kriminellen multikulti-schwulenstrich durchbringt und anschließend in einem kleiderschrank verwest.
    so nennt man das. wußten Sie das nicht?

  60. Der Täter muss nach der Scharia bestraft werden … Homosexuelle werden am Baukran aufgehängt.

  61. Er soll sich bereits vor mehr als zwei Wochen in seiner Schöneberger Wohnung zum Sex mit Klaus B., dem Sicherheits-Vize im Bundesverteidigungsministerium, verabredet haben.

    Das macht Hoffnung, dass es irgendwann mal die Richtigen, wie z. B. Pobereit und Co. trifft. Gell Klausi? 😉

  62. Na mit dem Sicherheitsmann hab ich kein Mitleid. Wer sich mit Muselstrichern einlässt, der darf sich über nichts wundern.
    Die Sache mit dem Jungen ist allerdings ein Hammer. An den Eiern aufhängen und drehen bis er runterfällt.

  63. Wenn es irgendwie eine Möglichkeit dafür gibt, so würde ich mich sehr gern bereit erklären, mich persönlich um Metheb A. nachhaltig zu kümmern…

    Ich garantiere natürlich eine vollständige, kostengünstige wie umweltneutrale Entsorgung von nutzlosem Menschenmüll in der Form eines Metheb A.
    Anschlußaufträge sind ausdrücklich erwünscht!

Comments are closed.