Obama+as+Greek+GodMay we present, the president of the United States of America. Barrack Hussein Obama beim Fliegenklatschen.
„Hau ab hier“, murmelte der US-Präsident und verscheuchte das Insekt zunächst mit der Hand. Doch offenbar war sein Jagdinstinkt geweckt: Mit halbgeschlossenen Augen verfolgte er den Flug des Tieres und schlug dann beherzt und mit einem lauten Klatschen auf seine linke Hand.

„Das war beeindruckend, oder? Ich hab das Mistvieh gekriegt!“ Dann beugte er sich hinab zu den sterblichen Überresten seines Opfers und fragte die Kameraleute: „Wollt ihr das filmen?“

.[youtube X73BRo66_6U&NR=1]

Dieser Idiot ist der oberste Befehlshaber der US Truppen. Und die Jubelpresse tut was sie am besten kann: jubeln.

Hier ist noch ein etwas angepasste Version:

[youtube 6sV3_LUBGTU]

Update: man darf The One ™ nicht „Idiot“ nennen – das durfte man nur bei GW Bush.Medal_Order_of_Obama_160

image_pdfimage_print

 

166 KOMMENTARE

  1. @ PI:
    Was, bitte, hat dieser Beitrag mit den durchaus lobenswerten Zielen von PI zu tun? 🙁

  2. Von einem (englischen?) Fernsehsprecher hab ich mal eine Anekdote gelesen, wonach ihm eine Fliege während der Sendung in den Mund geflogen ist. Er hat sie runtergeschluckt, weil das die eleganteste Lösung war.

    Braucht Obi jetzt auch Fliegenwächter?

  3. Peinlich ist eher die Berichterstattung und der Amerikahass hier.
    Kaum ist Amerika wieder beliebter in Deutschland, müssen ein paar Möchtegernjournalisten gegen den von der amerikanischen Mehrheit gewählten Präsidenten peinliche Berichte schreiben.

    Zum Glück habt ihr genug Schafe, die gerne blökend zu allem Beifall klatschen.

    Wieder einmal ein Bericht, der die Pro-Islam Gruppe stärkt, da sie die Gegner als lächerlich darstellen können.

  4. wie war der name der unschuldigen fliege ?
    ahmadinedschad ?
    kim yong il ?
    king kong ?

    fragen über fragen

  5. leute regt euch nicht auf !
    ein scherz darf auch mal sein !

    die saure gurken-zeit steht vor der tür.

  6. #6 KaiserPeinlich ist eher die Berichterstattung und der Amerikahass hier.

    Wo ist hier Amerika-Hass ?

    unterjubeln Sie wieder a la üble Linke SA (schlagende Autionome) hier Fakten ?

    Obama ist der gefährlichste Präsident den die USA je hatte

    seine Koranschul-Ausbildung in seiner Jugend .. seine Grossmutter die z Zt zur Hadj in Mekka weilt ..

    ich sagte vor Jahren : Obama wird den 3 Weltkrieg entfachen !!!

    Warten SIE es ab !!!

  7. man sieht woher er kommt – immer noch ein halbweise-gossen-moslem, der seine schlechten manieren immer noch nicht abgelegt hat.

    einmal moslem immer moslem!

  8. Er erschlägt eine Fliege vor laufender Kamera. Klar, das machtihn zum Idioten.
    Darüber hinaus beweist es seine Unfähigkeit, die US-Truppen zu führen.

    Habe ich das richtig verstanden?

  9. #4 Andromeda (17. Jun 2009 17:07)

    @ PI:
    Was, bitte, hat dieser Beitrag mit den durchaus lobenswerten Zielen von PI zu tun? 🙁

    ich finde diesen artikel in ordnung, da er doch obamas primitives handel darlegt.

    sorry, ein president der vereinigten staaten von amerika verhält sich nicht so primitiv. was kommt als nächstes? öffentliches poppeln!?

  10. #12 Chessie (17. Jun 2009 17:16)
    ich sagte vor Jahren : Obama wird den 3 Weltkrieg entfachen !!!

    ——————————————-
    diesbezügliche theorien gibt es in der tat.
    breszinsky und co.

  11. OT

    Die Polizei konnte jetzt den Brandstifter ermitteln, der in der Bad Saulgauer Liebfrauenkirche ein Feuer gelegt hatte, das zwar später von selber ausging, durch das aber ein Sachschaden von 50 000€ entstand.

    Der Täter ist ein 13-jähriger Junge, der schon mehrfach polizeilich in Erscheinung trat.

    Für mich stellt sich der Fall so dar. Die Musels schicken ihre strafunmündigen Kinder vor, um unsere Kirchen zu schänden. Das ist praktizierter Islam, was ja auch Schäuble sich wünscht, dass es die Mohammedaner in Deutschland machen. Die Leute in BW sind einfach ziemlich dumm, wenn sie die Islamisierungspartei CDU weiter wählen.

    Die Polizei hätte ja fragen können, wer die geistigen Brandstifter sind, die hinter einer solchen Tat stecken. Dann müsste die Polizei gegen Schäuble ermitteln, leider hat die CDU in BW noch einen zu großen Einfluss, so dass es dazu momentan nicht kommt.

    http://www.suedkurier.de/region/linzgau-zollern-alb/bad-saulgau/13-jaehriger-Schueler-als-Brandstifter-ermittelt;art372551,3816897

  12. Wunderbar, dass PI das bringt.

    Den geistig Fitten war schon vor der Präsidentenwahl klar, Obama ist ein Blender und D***k*pf zudem.

    Das letztere offenbart sich jetzt immer häufiger.

  13. Ich frage mich wie man dieses Video schlimm finden kann oder gar es mit anderen Problemen vergleichen kann.

    Dazu Sätze wie…
    „Jetzt müssen wir nur noch Musels als Fliegen verkleiden und Obami löst unser Muselproblem für uns.“
    .. sind meiner Meinung nach absolut sinnfrei und gehören nicht in so ein Forum.

  14. Das macht ihn wenigstens zum Menschen und lässt ihn in meinen Auge sehr sympathisch wirken.

  15. Dejavú? Während seiner „epochalen Rede“ (PSL) in Kairo hatten wir doch dasselbe Phänomen. Zumindest die Schmeißfliegen scheinen noch klar bei Verstand zu sein und wissen, was Mist ist.

  16. @ #7 Kaiser (17. Jun 2009 17:10)

    Peinlich ist eher die Berichterstattung und der Amerikahass hier.
    Kaum ist Amerika wieder beliebter in Deutschland, müssen ein paar Möchtegernjournalisten gegen den von der amerikanischen Mehrheit gewählten Präsidenten peinliche Berichte schreiben.

    ich berichtige das fett gedruckte mal:
    das von einer knappen mehrheit der zur wahl erschienenen wahlberechtigten (wobei das wort „wahlberechtigte“ mit einem fragezeichen versehen werden muss, da acorn ganz fleissig tote und illegale registriert hat und auch ein wettbewerb lief, wer am meisten waehlen war) gewaehlte phantom (denn ob er ueberhaupt eligible ist, steht ja bekanntlich bis heute noch nicht fest – fuer mich ist er ein SHOGG). das kommt dann mal eher hin …

  17. Darüber hinaus beweist es seine Unfähigkeit, die US-Truppen zu führen.

    #13 quid pro quo (17. Jun 2009 17:18)
    —————————————–
    er hätte den roten knopf drücken sollen.
    dies war ein test eines infamen journalisten,
    um ihn herauszufordern.
    das nächste mal belästigen sie ihn mit
    einer entzückenden biene.
    wenn er dann nicht richtig reagiert, ist
    der westen verloren…ist ja wohl klar oder ?
    apropos: bei bush hätten auch alle gelacht
    und dies als beweis für seine „unsägliche
    dummheit“ gewertet.
    michael moore hätte das thema sicher
    verarbeitet, da bin ich überzeugt.

  18. #7 Kaiser (17. Jun 2009 17:10)

    Wieder einmal ein Bericht, der die Pro-Islam Gruppe stärkt, da sie die Gegner als lächerlich darstellen können.

    mir schwillt der kamm, wenn ich in den kommentarbereichen lesen muss, wie sich hier die community zerfleischt, nur weil ein paar leser hier gelegentlich probleme mit pi-artikeln haben.

    verdammt nochmal äussern wir kritik nicht öffentlich. das ist nämlich nur munition für unsere feinde. so was regelt man intern.

    wir müssen an einem strang ziehen, wer das nicht kapiert hat, der hat den kampf gegen den islamismus verloren.

    wir kämpfen hier für die erhaltung der demokratie, wir praktizieren sie hier (in einem privaten blog) nicht!

    daher sollten wir einfach die pi-artikel nicht ad absurdum führen, nur weil ein paar leuten die themeauswahl in einigen pi-artikeln auf den keks gehen.

    so, ich habe fertig!

    mfg steven green

  19. Bezeichend ist der sich abzeichnende Personenkult in den MSM für Obama aber schon.
    Die Gutmenschen haben einen neuen Führer…. LOL

  20. es ist richtig, dass auch mal gezeigt wird, wie primitiv obama ist. es wurde genug auf bush herumgehackt, auf schritt und tritt wurde er beobachtet, einige ausrutscher von ihm hämisch von der grün-gut-menschentum-presse kommentiert usw.

    was ist daran, wenn man jetzt obama mit den selben maßstäben misst.

    es kotzt mich an. es ist wie in der realität, die minderheiten dürfen sich alles erlauben,
    kritik ist nicht erlaubt und einige hier springen auf den selben zug der gutmenschen manipulation.

  21. och, ich muss schon zugeben, Obama ist manchmal lustig und sympatisch…auch wenn er Hussein heisst…

    ich trotz bekenner AntiIslam mache auch ne Fliege kaputt;)

  22. 26 Steven Green mir schwillt der kamm, wenn ich in den kommentarbereichen lesen muss

    mir auch .. wenn ich hier auf einmal linke SA`s (schlagende Autonome) und Agitatoren im Stechschritt aufmarschieren sehe ..

    aber sorry du hast Recht .. diese Lügen-Ar… MUSS man hier einfach ignorieren und ihnen nicht noch Munition liefern

  23. #4 Andromeda und alle anderen die sich üner den Beitrag aufregen.

    Habt ihr überhauüt noch nen Sinn für Humor?
    Wenn PI den ganzen Tag nur schwarzmalen würde und sich sowas nicht auch mal erlauben würde wäre es hier kaum zu ertragen vor miesen Nachrichten.

    Wer keinen Spaß versteht hat eben Pech gehabt.

  24. Mein Gott, wird da wieder ein Wirbel gemacht über eine solche Kleinigkeit … hat man etwa sonst nichts zu berichten? Bitte das Sommerloch nicht schon so früh beginnen lassen =(

  25. Genossen!

    Ob dieses unsäglichen Verbrechens an einem lebenden Wesen versammeln wir uns, die Grüne Aktionsgruppe „Schaumschläger“ am

    Mittwoch, den 17. Juni 2009 um 20 Uhr

    vor unserem Clubhaus „Heiße Luft“ und bilden eine Lichterkette rund um den Globus!

    WIR setzen ein ZEICHEN! gegen den amerikanischen Imerialismus, Kapitalfaschismus und Tierquälerei!

    Mit uns für soziale Gerechtigkeit!
    Mit uns für den Weltfrieden!
    Mit uns für uns und um uns und wegen uns!

  26. Ach, und zu Obama:

    Er hätte besser gesagt:

    „Sorry Mahmud!“

    Aber im Ernst: Ich finde er hat sehr humorvoll reagiert 🙂

  27. Nun ja, er zeigt nur seinen Respekt gegenüber
    niederen Tieren. Dabei könnte sein Land so
    viel von Ameisen und Bienen lernen. Sie
    wissen wie man sich auf eine Harte Zeit
    einstellt! Sie sind so durchorganisiert,
    das die Menschen vor Neid erblassen müssten.
    Wer sich in aller Öffentlichkeit so
    respektlos gegenüber Tiere bzw. Insekten,
    sprich dem Leben verhält, wird sich auch
    gegenüber Menschen nicht viel anders
    verhalten. Ich bin kein Kind von Traurigkeit,
    so etwas habe ich früher auch gemacht, als
    ich noch jung war und noch nicht den Respekt
    gegenüber dem Leben hatte. Wie blöde kann man
    eigentlich nur sein, so etwas auch noch bei
    laufender Kamera zu machen. Wenn eine Fliege
    ihn schon aus der Ruhe bringt und dazu
    verleitet, Gewalt anzuwenden …

  28. Wie wir wissen, tausende Fligen können nicht irren…

    Davon abgesehen, ich muss diesen Mann für diesen Streich wirklich bewundern! Immerhin eine auf einen Schlag, das ist mir auch erst einmal gelungen!

  29. Er zieht sich an einer Fliege hoch, aber geht vor dem letzten Abschaut dieser Erde in die Knie.

    Das eine zum anderen bildet ein Ganzes.
    Es ist beschaement.

  30. OT

    Hier wird ein Kulturbereicherer vom Landesgericht Feldkirch zu 16 Jahren wegen Mordversuchs verurteilt.

    Der Türke (21) hatte bei seiner Freundin (22), die sich von ihm getrennt hatte, die Wohnungstür eingeschlagen, auf die junge Frau eingeprügelt und ihr dann mit einem Taschenmesser lebensgefährliche Verletzungen zugefügt. Die Frau konnte nur durch eine Notoperation gerettet werden.

    Der Türke ist einschlägig vorbestraft.

    In Deutschland hätte dieser Türke wohl eine Bewährungsstrafe bekommen. Die Strafe ist schon mal gut, aber man sollte den Türken möglichst bald in seine Heimat bringen, damit er dem österreichischen Steuerzahler nicht auf der Tasche liegt.

    http://www.vol.at/news/vorarlberg/artikel/prozess-wegen-mordversuchs-16-jahre-haft-fuer-21-jaehrigen/cn/news-20090616-04471886

  31. @ PI

    Na und? PI ist peinlich, so etwas hier reinzusetzen!! Das ist klasse gemacht von Obama und gar nicht einfach.

  32. @ PI

    den amerikaischen Präsiden Idiot zu nenen ist ja nun auch völlig daneben und hat null Stil.

  33. @ #32 HomerJaySimpson (17. Jun 2009 17:41)

    #4 Andromeda und alle anderen die sich üner den Beitrag aufregen.

    Habt ihr überhauüt noch nen Sinn für Humor?

    Doch, hätte es lustig gefunden, wenn nicht der Text zum Movie folg. enthielte:

    Dieser Idiot ist der oberste Befehlshaber der US Truppen.

  34. Ihr kennt doch alle die Geschichte mit der Fliege aus dem Koran ja?

    Fällt eine Fliege mit einem Flügel in dein Glas, so darfst du sie nicht einfach entfernen, sondern musst erst den anderen Flügel ebenso in die Flüssigkeit tunken. Denn der eine Flügel enthält Krankheit und der andere Gesundheit.

    Wahrlich, Allah ist allsehend, allwissend!
    (oder auch nicht)

  35. #32 Chessie (17. Jun 2009 17:41)

    26 Steven Green mir schwillt der kamm, wenn ich in den kommentarbereichen lesen muss

    mir auch .. wenn ich hier auf einmal linke SA`s (schlagende Autonome) und Agitatoren im Stechschritt aufmarschieren sehe ..

    aber sorry du hast Recht .. diese Lügen-Ar… MUSS man hier einfach ignorieren und ihnen nicht noch Munition liefern.

    einige sollten weniger bei den didifanten lesen, dann würden sie auch alsbald ihre politisch-korrekte brille beim lesen von pi artikeln ablegen.

    bitte, ab jetzt kritik und anregungen nur noch intern.

    jan.richter89@web.de

  36. Dieser Vollidiot namens Obama ist nur eine Marionette der Kräfte, die ihn mit Hilfe von über 1 Mrd. $ in dieses Amt gehievt haben.

    Für diejenigen, denen das Demokratiegesabbel das Gehirn verkleistert hat: Die USA ist eine Plutokratie und Deutschland ist eine Parteiendiktatur.

  37. Vielleicht eine gezielt lancierte, kleine Peinlichkeit, um von den grossen Peinlichkeiten abzulenken? Die Medien und die Video-Portale halfen ihm bereits, einen seiner vielen Teleprompter-Fehler zu cachieren.

    http://www.teleprompterpresident.com/2009/03/st-patricks-day-blooper.html

    Davon, wie Obama am 18.3.2009 den Text des Irischen Premierministers Brian Cowen vorlas und sich dabai selbst dankte, gibt es kein Video.

    Aber dafür einige davon, wie Cowen und Obama nachher darüber herzlich lachten.

  38. Habt ihr überhauüt noch nen Sinn für Humor?
    Wenn PI den ganzen Tag nur schwarzmalen würde und sich sowas nicht auch mal erlauben würde wäre es hier kaum zu ertragen vor miesen Nachrichten.

    Wer keinen Spaß versteht hat eben Pech gehabt.

    seh ich genau so!

  39. #43 LupulusLotarius (17. Jun 2009 17:55)

    @ PI

    Na und? PI ist peinlich, so etwas hier reinzusetzen!! Das ist klasse gemacht von Obama und gar nicht einfach.

    pi macht nur das, was jahrelang mit bush gemacht wurde. in einer freien demokratischen presse landschaft ist sowas nicht nur erlaubt -nein, sogar erwünscht.

    und ausserdem kann man den pi-„artikel“ eher als kommentar auffassen. es ist eben die meinung des authors und die muss weder objektiv noch fair sein.

  40. Ich hoffe, dass die Fliege nicht artengeschützt war, sonst bekommt er Ärger mit den Grünen, ansonsten

    a) ich finde es lustig, dass PI das reingesetzt hat

    b) wenn Bush die Fliege gekillt hätte, hätte ich es toll gefunden, das gleiche gilt für Obama. Es ist die erste Amtshandlung, die meinen Respekt findet. Allerdings wird Michael Moore das nicht in seinem nächsten Film bringen, was noch mehr gegen ihn spricht.

    c) Angeblich demonstrieren gerade 5 Millionen gegen das Regime in Teheran, davor habe ich allerdings noch größeren Respekt.

  41. 41 talkingkraut (17. Jun 2009 17:54) OT

    In Deutschland hätte dieser Türke wohl eine Bewährungsstrafe bekommen.

    Wie sagte der Brudermörder von Morsal in HH bei seiner Verurteilung ??
    In Seiner Heimat wäre er wegen so einer Kleinigkeit längst wieder frei ??ß

  42. @ #44 LupulusLotarius (17. Jun 2009 17:58)

    den amerikaischen Präsiden Idiot zu nenen ist ja nun auch völlig daneben und hat null Stil.

    … wenn er doch nun mal einer ist (bei bush war man nicht so zimperlich). ausserdem: man sagt, er sei der praesident – so richtig fest steht das nicht. es steht immer noch die geburtsurkunde aus …

  43. @ #43 Antifo (17. Jun 2009 17:57)

    Bist Du der Antifo, der bei den Didiphilen von einem gewissen Pazuzu wie folgt beschrieben wird:

    antifo

    Ein Blog von Christenfundis für Christenfundis, allein ein Blick in die Blogroll ist schon brechreizerregend. Da finden PI, kewil und der Dolomitengeist wieder zusammen.

    Da könnte man ja fast vermuten, das selbstgefühlte Universalgelehrte, das diesen Blog betreibt, hätte etwas gegen Christen, die ihren Glauben ernst nehmen…

  44. @ geburtsurkundenforscher

    Dass die Mainstream Medien Bush einen Idioten nannten, ist kein Grund, seinen politischen Gegner auch so zu beleidigen.
    Dies ist weder proamerikanisch, noch menschenrechtlich OK. Und sachlich, wie schon gesagt, völlig unzutreffend. Andere, nur weil eine andere Meinung haben, als „Idioten“ zu titulieren, ist jetzt auch kein zukunftträchtiges und vertrauenserweckendes Verhalten von PI. Das kann man gerne als seine Privatmeinung äußern, aber nicht in einem Blogbeitrag.

  45. Nun eine Fliege im Reflex zu erschlagen ist doch normal.

    Da muss man kein Wort drüber verlieren.

    Bei Obama gibt es andere Sachen. Wer ist er ? Wo kommt er her? Warum kennt ihn keiner auf den Schulen die er angeblich besucht hat? Und noch eine Reihe weiterer Punkte. Sind solche Fragen Amerikafeindlich?

    Ich sage auch offen, das es mir nicht gefällt das die USA fordern, das die Türkei in die EU muss. Bin ich deshalb amerikafeindlich?

    Oder weil ich direkte Öl und Gaslieferungen aus Russland irgendwelchen Piplines über die Türkei, die Herr Erdogan heute schon zudrehen will, wenn EU nicht spurt,obwohl sie noch nicht gebaut sind, bevorzuge? Die Gaspipline durch die Ostsee und die geplante durch Georgien ans Schwarze Meer sichern die Energieversorgung Deutschlands.

    Man darf nicht alles so verbissen sehen.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  46. „[…]Dieser Idiot ist der oberste Befehlshaber […]“
    @PI: Bitte etwas mehr Respekt vor anderen Menschen – das ist ein christlicher Wert.
    Jemanden „Dieser Idiot“ zu nennen, ist unterste Schublade.

  47. #5 Lyllith

    Dass die Grünen Tiere lieben ist ein gerücht, oder? Die haben ein Herz für Hamster und Kröten, aber das wars auch schon. Andererseits zerstören sie mutwillig die Lufthoheit der Vögel durch ihren Windmühlenwahn, der sie sponsert.

    Ich finde das Töten einer Fliege vor laufender Kamera weder witzig noch mutig, er gehört zu den Typen, denen ein schwächeres Lebewesen nichts bedeutet, arm. Er hat mein Vorurteil also bestätigt.

  48. Vielleicht ein bisschen OT:

    Ich sitze oft im öffentlichen Kaffee mit
    meiner Freundin. Im Sommer sind dort sehr
    viele Bienen. Meine Freundin hat dann
    immer panische Angst und fuchtelt immer
    mit den Händen herum und wundert sich immer
    wieder, warum die Bienen sich auf meiner
    Nase setzen dürfen, auf meiner Hand und
    andere Körperteile verweilen dürfen, sogar
    in meinen Mund krabbeln dürfen, ohne das
    sie mir schaden. Vertrauen schafft
    Vertrauen und dieses Vertrauen musste ich
    mir auch bei Tieren und Insekten wirklich
    verdienen und erarbeiten, nicht nur bei den
    Menschen. Das ganze erinnert mich an einen
    Film, wo ein Pfarrer mit einer Insektenspray
    Dose am Altar des Herrn alle „Gottlosen“
    Kreaturen wegen Beleidigung des Herrn
    vernichten wollte. Die Kommentare bei
    diesem Thema haben nichts mit Amerika oder
    Obama hassen zu tun. Denn damit unterstellt
    man dem Buddhismus auch gleich, Amerika und
    Obama zu hassen. Manche machen es sich
    wirklich einfach, ihre Parolen loszuwerden.
    Ist denn nicht jedes Leben schützenswert?
    Hätte Obama um ein Glas oder Tasse gebeten,
    die Fliege eingefangen und sie dann draußen
    freigelassen, das wäre eine Botschaft an die
    Welt gewesen. Güte, Respekt vor fremden
    Leben und Freiheit statt tot durch
    erschlagen, weil man sich gestört fühlt.
    So pflege ich es zumindest zu praktizieren.

  49. #10 Norbert Gehrig (17. Jun 2009 18:17)

    Nun eine Fliege im Reflex zu erschlagen ist doch normal.

    nein, ist es nicht. es zeigt nur die schlechten manieren eines präsidenten, sowas öffentlich rüpelhaft zur schau zu stellen.

    jan.richter89@web.de

  50. Ich finde zwar den Tenor des Beitrags nicht so ganz auf den Punkt, aber einige der Kommentarschreiber hier scheinen dringenden Bdarf an einem Benimmkurs zu haben.

    Unzweifelhaft dürfte selbst die britische Queen Fliegen erschlagen so sie ihrer habhaft wird, jedoch niemals in Gesellschaft und schon überhaupt nicht wenn das dokumentiert wird.
    Es existieren sehr viele ungeschriebene Regeln der Do’s und Dont’s, deren inhärente Beherrschung auch ein Indikator dafür sind wie Menschen mit wichtigen Angelegenheiten verfahren.

    Schlimm daran ist nicht die Fliege. Wirklich schlimm ist wie sehr es zeigt daß dieser Mann ein Kunstprodukt ist, alles nur relativ oberflächlich antrainiert. Selbst das Benehmen. Bei der kleinsten ungeplanten Abweichung greift er ins Klo.
    Und das läßt Böses ahnen.

  51. #13 Mike Melossa

    Danke, so halte ich es auch, Fliegen zeige ich den Weg zum geöffneten Fenster, Spinnen fange ich mit Sieb und Papier, es ist die Achtung vo jedem Leben ohne dass man gleich ein Spinner ist. Wenn die Fliege einem Vogel anschließend als Nahrung dient, seis drum, die Umstände waren so, aber ich töte kein Tier, auch kein Insekt. Verirrte Mäuse im Haus fange ich mit einer Lebendfalle, es gibt für alles humane Lösungen, auch für die Einwanderung: Indem man den Menschen vor Ort tatkräftige Hilfe gibt, kein Geld.
    Obama ist kein Humanist, nichts Gutes.

  52. peinlich, das hier zu bringen. und die humorvolle komponente hab ich auch im artikel verpasst.

    konstruktive kritik ok, aber jeder Sch…ss wird hier thematisiert…

  53. Ich bin nicht gerade Obama Fan, aber auf ihm herumzuhacken, nur weil er beim erschlagen einer Fliege gefilmt wurde, ist ziemlich daneben.

    Mir erschließt sich absolut nicht der Sinn dieses Beitrags. Oder gibt es auch bei PI ein Sommerloch, in dem jeder noch so blöde Beitrag gepostet wird?

  54. I got the sucker…. Einfach herrlich. Habe ich gelacht. Deswegen ist Obambi noch kein Idiot. Er reagiert lässig und ohne Teleprompter sozusagen er improvisiert aus dem Steggreif. 🙂 Bei Bush hätte das wieder ein Riesen Trara ausgelöst wie schon gesagt wurde mit diesem unsäglichen Michael Moore (würg). Ich erinnere an die ominöse Brezel. Und hört schon auf Tiefenstudien auf seinen Charakter anzustellen, das ist Blödsinn. Moment: Bei mir schwirrt auch gerade Eine…… I got the sucker! :mrgreen:

  55. Ich finde das Töten einer Fliege vor laufender Kamera weder witzig noch mutig, er gehört zu den Typen, denen ein schwächeres Lebewesen nichts bedeutet, arm.

    Ja, jeder Jäger ist ein Mörder, die armen schwächeren Lebewesen ^.^
    Mann, Mann – nix gegen ein bisschen Spass, ich kann über die Fliege genauso lachen wie über Bushs Brezel. Aber wenn hier dann Kohorten von Fliegenverstehern seitenweise darlegen, warum das Erschlagen von fliegendem Kroppzeug der Beweis für einen abgrundtief bösen Charakter ist, dann ist das entweder Satire auf (für mich zu) hohem Niveau oder offenbart eine Neurose allerfeinster Kajüte…

  56. #18 Katharina von Medici

    Mir erschließt sich absolut nicht der Sinn dieses Beitrags. Oder gibt es auch bei PI ein Sommerloch, in dem jeder noch so blöde Beitrag gepostet wird?

    Der Beitrag von PI war nicht blöde, aber
    das Verhalten von Obama gegenüber Insekten
    war böse. Denn auch die Insekten sind es,
    die ermöglicht haben, das Obama heute da
    sitzt, wo er sitzt. Genau wie bei dir. Und
    ich habe noch gar nicht das Plankton erwähnt.
    Große Zusammenhänge über Jahrmillionen zu
    verstehen ist schwieriger, als Insekten tot
    zu schlagen, die einen beim Liebkindmachen
    im Fernsehen stören. Es ist kein
    Weltuntergang, dass er das getan hat, aber
    es sollte als politisch unkorrekt gelten.
    Genau das unterscheidet uns von Barbaren.

  57. Update: Ich habe George W. oft kritisiert, aber hätte ihn nie als Idioten bezeichnet. Das Gleiche gilt für Obama. Amerika ist viel besser, als seine europäischen Kritiker glauben!

  58. „Einfach herrlich. Habe ich gelacht. Deswegen ist Obambi noch kein Idiot. Er reagiert lässig und ohne Teleprompter sozusagen er improvisiert aus dem Steggreif.“

    Es ist kein Zeichen von Humanismus, einem Wesen vor laufender Kamera das Leben zu nehmen, um dann in die Welt zu lächeln. Der Mann IST ein Idiot, ein anständiger Politiker hätte die Weitsicht gehabt, darauf zu verzichten, um nicht die Tierschützer und Buddhisten gegen sich aufzubrinen, dass er es dennoch tat, zeigt seine Überheblichkeit, dass seine grauen Eminenzen im Hintergrund alle Fäden in der Hand halten, um ihn tanzen zu lassen, wenn er sich da mal nicht irrt, er wäre nicht der erste, der fallengelassen wird. Ich wünsche es ihm aber sehr.

  59. Der Beitrag ist mehr als peinlich.
    Hauptsache etwas gegen Obama sagen. *kopfschüttel*

    Das Niveu sinkt hier leider immer mehr.
    Tut mir Leid PI ich werde hier in der nächsten Zeit nicht mehr auftauchen.

  60. Mensch, was hier für eine Luft herrscht.

    @PI:

    Danke, dass ihr berichtet habt aber ich hätte mir lediglich einen Hinweis darauf gewünscht, dass die MSM lächerlich genug sind, einen Präsidenten wegen einer solchen Lappalie zu heroisieren.
    Persönlich habe ich Fliegen als Kind hie und da per Hand erschlagen, sah das nie als Problem an.

    Einen Idioten würde ihn deshalb folgerichtig auch nicht nennen.

    Als primitiven Jagdinstinkt kann man das auch nicht bezeichnen…

    Ich bin nur gerade schockiert, dass ich über etwas derartiges und nicht als Bewertungsgrundlage nutzbares schreibe *kopfschüttel*.

    Naja, keep cool!

  61. @#27 Synapse-87

    Nur nicht komplett verdrießlich sein.

    Bei Gelegenheit kommentiere ich „Artikel“, würde mich an Ihrer Stelle aber nicht resulut der Möglichkeit mit einigen säkularisierten und aufgeklerten Persönlichkeiten in Kontakt zu treten nehmen lassen.

    … just my two cents

  62. @PI:
    Solche „Berichte“ sind einfach nur peinlich und schaden dem Image der Seite! Konzentriert Euch doch bitte auf wirklich ernsthafte Themen, davon gibt es mehr als genug.
    Bisher wurde jeder Spürnasentipp von mir nicht veröffentlicht, und ich wage mal zu behaupten, dass da einige Dinge von höherer Brisanz dabei waren als dieser Artikel hier (über die Art, wie ein Mann eine Fliege verscheucht).

  63. Nichts desto trotz find ichs lustig. Und dass Obama nun mal ein Idiot ist (das hat er beim letzten Besuch in Europ in Granit gemeißelt)mit seinen Aussagen über den friedlichen, toleranten, fortschrittlichen Islam.

    Na ja jeder hat ne andere Ansicht
    O.T
    ich las gerade einen Artikel in der Faz wo über einen Razlan79 berichtet wird, der wohl sehr gut im Twitter schildert wie sich die Lage momentan darstellt.

    Hier ein Video von ihm was heute Morgen entstand.
    http://www.youtube.com/watch?v=SEq6hGo6TeQ
    Na wenn das mal nicht viele Leute sind.

    Ich empfehle den lesern die einen Twitter account haben mal seinen Kanal zu besuchen.
    http://twitter.com/razlan79

  64. #31 HomerJaySimpson
    Nachtrag: Um die iranischen Twitterer, die versuchen unter Einsatz ihres Lebens Informationen durchsickern zu lassen zu unterstützen. Stellt eure Staatsangerörigkeit im Profil auf Iran.
    Das macht es den iranischen Geheimdiensten schwerer in der Masse die echten Twitterer aus dem Iran zu finden.

    Thx

  65. #25 Pinky (17. Jun 2009 19:04)
    Erst mal cool bleiben. Das war Survival of the fittest in Reinkultur. So funktioniert das halt. Ich töte auch keine Tiere zum Spass, aber wenn die Fliege partout nervt… Pech.
    #21 Mike Melossa (17. Jun 2009 18:53)

    Es ist kein
    Weltuntergang, dass er das getan hat, aber
    es sollte als politisch unkorrekt gelten.
    Genau das unterscheidet uns von Barbaren.

    Das ist ein politisch unkorrekter Blog. Obambi ist in bester Gesellschaft.;)
    Hallo? Schon die Schweine in Ägypten vergessen? Regt euch lieber darüber auf anstatt aus solch einer Mücke einen ELEFANT zu machen.

  66. q #44 LupulusLotarius

    Na und? PI ist peinlich, so etwas hier reinzusetzen!! Das ist klasse gemacht von Obama und gar nicht einfach.

    Mein Gott, bist du einfach zufrieden zu stellen.

  67. Ich empfehle den lesern die einen Twitter account haben mal seinen Kanal zu besuchen.

    Der PI-Twitter Feed ist übrigens auch seit einer Woche in der PI-Toolbar installiert.

  68. OT?

    Gab es massive Verfälschungen des Wahlergebnisses? Hier wird berichtet, dass die Wahlbeteiligung in 30 iranischen Städten laut amtlichem Endergebnis über 100% lag:
    http://www.guardian.co.uk/global/2009/jun/17/iran-election-rigging

    Außerdem gibt zu denken, dass die oppositionellen Kandidaten in ihren Heimatstädten zum Teil angeblich nur ein Zehntel der Stimmen erhielten, die Ahmadinedschad gewinnen konnte – verglichen mit den Wahlen der Vergangenheit sehr ungewöhnlich.

  69. Allen, die sich wieder künstlich über den PI-Artikel empören, lege ich einmal diesen Satz des Heilands Obama nach der Heldentat ans Herz:

    “Das war beeindruckend, oder? Ich hab das Mistvieh gekriegt!”

    Verzeihung, aber so jemand ist doch ein infantiler Depp, auf jeden Fall für mich keinen Deut besser als Bush, der immer zeigen musste, wie dynamisch er noch zum Rednerpult laufen konnte.

    Und ein wichtiger Grund für den Artikel auf PI ist der behämmerte Bericht auf SPIEGEL-ONLINE:

    Dynamisch, skrupellos, entschlossen: In einem Interview im US-Fernsehen konnte US-Präsident Obama zeigen, dass er durchaus kein liberales Weichei ist. Umschwirrt von einem lästigen Insekt, löste er die Situation auf ebenso einfache wie archaische Weise.

    Speichelleckerei ist der korrekte Ausdruck dafür, hoffentlich wird sie wenigstens so gut bezahlt, wie das Verbeugen vor den Moslems.

  70. #30 bolah @PI:

    Solche “Berichte” sind einfach nur peinlich und schaden dem Image der Seite!

    Bis jetzt hatte nur die Fliege den Schaden.


    (über die Art, wie ein Mann eine Fliege verscheucht).

    Verscheucht? Erschlagen ist die Wahrheit!
    Aber es gibt ja Millionen gar Milliarden.
    Da fällt das nicht so auf? Das trifft auch
    auf die Menschen zu. Der Kern dieses
    Beitrages ist ganz woanders zu finden. Als
    Präsident der USA, auf den die ganze Welt
    schaut, hat man auch eine Verantwortung.

  71. Die Frage, die sich für mich in dieser bedeutenden Angelegenheit stellt, ist, wie wäre George W. Bush mit dieser bedrohlichen Situation umgegangen?

    1) er hätte seine Entomophobie nicht länger vor der Welt geheimhalten können und hätte auf internationalen Druck hin zurücktreten müssen,

    2) er hätte seine 45er Magnum aus dem Hosenbund gezogen und dem Vieh im Flug den Garaus gemacht, über den Lauf gepustet, die Knarre wieder weggesteckt und das Interview mit (s)einem verschmitzten Lächeln und ohne weiteren Kommentar dazu fortgesetzt,

    3) er hätte die Fliege einfach ignoriert.
    .
    .
    .
    .
    .
    Ich tipe auf 3, so wie man sich das von einem Staatsmann eigentlich erwarten sollte.
    Hätte aber leider keine Schlagzeile gebracht.

  72. Einen Idioten Idioten zu nennen hat nichts mit schlechten Stil zu tun, sondern bringt die Sache nur auf den Punkt. PC ist offensichtlich schon so weit in die Köpfe vorgedrungen, daß derjenige, der die ungeschminkte Wahrheit sagt, schon geächtet wird. Ist übrigens in allen Bereichen des Lebens zu spüren.

  73. Ein Todesengel ist an der Macht, kein Hüter über Leben, für mich hat die Geste symbolische Bedeutung, und da sie in den Medien vermarktet wird, ist sie auch kein Zufall.

  74. …der Buschmann verfügt noch über ausgezeichnete Reflexe,……..ob ihm das aber in seinem Amt weiterhilft, wird die Zukunft zeigen;)

  75. …bei aller Islam Kritik: Es gelingt PI-News nicht so recht, Obama ins schlechte Licht zu rücken. Zu cool und souverain wirkt er beim Erschlagen der Fliege. Überhaupt versteh ich nicht warum PI-News den lächerlichen
    Versuch unternimmt, über das Totschlagen einer Fliege einen Negativkommentar zu verfassen.
    Ich find Obamas Verhalten vorbildlich: Zeigt es doch wie man mit Mistvieh, das einen ständig nervt umgeht. Von diesem Kampfgeist können wir in Deutschland noch durchaus etwas lernen … im Kampf gegen die wahren Mistviecher…

  76. Jemand einen Idioten zu nennen, weil er eine Fliege erschlägt, ist dämlich – das würd ich vielleicht von PETA erwarten, aber nicht von Leuten hier, die (zu Recht) keine Miene verzogen haben, als eine lächelnde Sarah Palin beim fröhlichen Truthahn-Murksen gefilmt wurde.

    Zum Iran (und damit Dingen, die wichtiger sind als der sprichwörtliche Sack Reis):

    Verfolge auch die Twitter-Meldungen aus Teheran. Es hat mir auch zunächst eingeleuchtet, dass man seine Standortangabe verändern soll. Das mag wirklich Dissidenten schützen. Aber: Auf diese Weise gehen die echten Meldungen aus Teheran völlig unter zwischen den irrelevanten Posts aus Seattle und Sidney, was irgendwie auch nicht das Gelbe vom Ei ist. Die mutigen Iraner sind etwas sicherer, aber ihre Meldungen werden nicht mehr gehört.

  77. @ #44 Steppenwolf

    Hier wimmelt es wieder von PC-Hosenscheißern.

    Sehr schön!

    @ #45 LupulusLotarius

    @ #42 Steppenwolf
    Idiot

    Beeindruckender Einfallsreichtum. St. Obama wäre bestimmt stolz auf dich.

  78. Offensichtlich haben sich hier viele Idioten versammelt. Es geht nicht um die Fliege…nichts verstanden?

  79. #45

    der Buschmann verfügt noch über ausgezeichnete Reflexe

    Der „Buschmann“ hat nicht nur nen Harvard-Abschluss in der Tasche, sondern wurde auch mit 52,9% zum Präsidenten der USA gewählt. Mehr,als Du jemals erreichen wirst, Drecksrassist!

  80. #47 Ruhig Blut
    Da haben Sie Recht, es wird wesentlich schwieriger die wahren Meldungen aus dem Irah heraus zu filtern.
    Deswegen, wenn man seine Staatsangehörigkeit umstellt bitte selbst keine Twittermeldungen mehr rausschicken. Es schützt dann zwar immer noch die Twitterer ist aber kontraproduktiv zum Informationsauschtasch.

  81. @ #46 Nickysantoro

    …bei aller Islam Kritik: Es gelingt PI-News nicht so recht, Obama ins schlechte Licht zu rücken. Zu cool und souverain wirkt er beim Erschlagen der Fliege.

    Verzeihung, hast du wirklich „cool und souverain wirkt er beim Erschlagen der Fliege“ geschrieben? War aber nicht ernst gemeint?

  82. @ #2 Ruhig Blut @ #45

    Der “Buschmann” hat nicht nur nen Harvard-Abschluss in der Tasche, sondern wurde auch mit 52,9% zum Präsidenten der USA gewählt. Mehr,als Du jemals erreichen wirst, Drecksrassist!

    Hau ab hinter deinen Vorhangspalt, du Gedanken-Blockwart!

  83. Ich bin nun wahrlich kein Obama-Fan und die allgemeine mediale Vergötterung seiner Person geht auch mir gehörig auf die Nerven, aber dieser Artikel ist nun wirklich daneben. Derartige Berichte schaden dem Ansehen von PI und sind dem berechtigten Hauptanliegen, der Islamkritik, nicht gerade zuträglich.

  84. @ Fensterzu

    Meine Güte, wenn hier jemand auf Ku-Klux-Klan-Niveau absackt, dann schwillt mir schon mal der Kamm. Kritisiert, soviel Ihr wollt, aber Diskriminierungen wegen Herkunft oder Hautfarbe sollten sich auf einer pro-amerikanischen Seite wohl verbieten.

  85. Ich frage mich was PI gegen Obama hat, er verfolgt doch vollkomen die Ziele von Israel und will alle seine Feinde vernichten und es wirtschaftlich versorgen!

  86. Also wenn die Obamas nicht gerade zum Ostereier sammeln oder Blumen pflücken vor dem Weißen Haus laden (wie gestern geschehen) dann jagt Obama halt Fliegen oder haut seine dreckigen Schuhe auf den Schreibtisch.

    Aber so isser…der Dummkopf

  87. Von wegen Weichei. Er ist halt doch ein harter Hund!

    Lacht mich aus, aber ich töte Fliegen möglichst nicht (obwohl ich kein Buddhist bin), höchstens Mücken (= blanke Notwehr). Aber eine Eiapopeia-Weltsicht wie Obama wie pflegt ist mir fremd.

    Dann beugte er sich hinab zu den sterblichen Überresten seines Opfers …

    Hier allerdings spricht ein Buddhist. Denn „sterbliche Überreste“ hat nur, was auch einen unsterblichen Bestandteil (eine Seele) besitzt, der die sterblichen Reste (die leibliche Hülle) überdauert. Für einen Buddhisten hat auch eine Fliege eine Seele; sie könnte sogar sein eigener Großvater sein. Daher „klatscht“ er die Fliege nicht.

  88. #7 Huginn

    Ich bin nun wahrlich kein Obama-Fan und die allgemeine mediale Vergötterung seiner Person geht auch mir gehörig auf die Nerven, aber dieser Artikel ist nun wirklich daneben. Derartige Berichte schaden dem Ansehen von PI und sind dem berechtigten Hauptanliegen, der Islamkritik, nicht gerade zuträglich.

    Diese Seite heisst doch nicht
    „islamkritik.de“ Ich sehe das anders.
    Einige entblößen sich nur über den Beitrag
    von PI, weil sie selber Fliegen erschlagen.
    Absolution gibt es woanders. 🙂

  89. Dann beugte er sich hinab zu den sterblichen Überresten seines Opfers …

    Hier allerdings spricht ein Buddhist. Denn “sterbliche Überreste” hat nur, was auch einen unsterblichen Bestandteil (eine Seele) besitzt, der die sterblichen Reste (die leibliche Hülle) überdauert. Für einen Buddhisten hat auch eine Fliege eine Seele; sie könnte sogar sein eigener Großvater sein. Daher “klatscht” er die Fliege nicht.

    WOMIT wir sicher wissen, dass Obi Bam kein Buddhist ist. Offen bleibt nach wie vor, was er dann ist. Vielleicht doch ein Muslim? Hätte er die Fliege gesteinigt oder geköpft statt geklatscht, wäre die Frage bereits entschieden. So hingegen …

  90. @102 Ruhig Blut (17. Jun 2009 19:55)

    Der Drecksrassist ist hiermit geschenkt, was ihnen anschwillt geht mich nichts an und ist mir auch wurscht, aber dass sie bei politisch-korrekt oder wie das Didi – blog jetzt heißt, besser aufgehoben sind, sollten sie mir einfach glauben.

  91. Update: man darf The One ™ nicht „Idiot“ nennen – das durfte man nur bei GW Bush.

    genau um das geht es!

    my2cents

  92. Bin ich eingentlich PI wenn ich mich hier als Obama-Fan oute? Da beschwert sich jeder über abgehobene Politiker mit nem Stock im Arsch und dann wird Obama doch fertig gemacht, wenn er mal Mensch ist und ein bisschen rumprollt … mann, macht euch mal locker …

  93. @ #8 Ruhig Blut @ Fensterzu

    Kritisiert, soviel Ihr wollt, aber Diskriminierungen wegen Herkunft oder Hautfarbe sollten sich auf einer pro-amerikanischen Seite wohl verbieten.

    Du hast ja recht, aber man sollte doch nicht wegen einem bloßen Wort gleich auf schlimmste Gesinnungen schließen, natürlich auf beiden Seiten! Im übrigen ist der wahre Skandal für mich bei dieser Sache die grauenhafte, schleimerische Kommentierung bei SPIEGEL-ONLINE:

    Dynamisch, skrupellos, entschlossen: In einem Interview im US-Fernsehen konnte US-Präsident Obama zeigen, dass er durchaus kein liberales Weichei ist.

    Das ist anscheinend wirklich nicht satirisch gemeint.

  94. Danach kann ich dem President nicht mehr glauben, dass er wirklich die Folter abschaffen will. Wer schon unschuldige Fliegen ermordet, der wird auch Terroristen nicht schonen.

  95. 😀

    Jedenfalls ist Deutschland noch SEEEEEHR weit von echten Problemen entfernt, wenn man sich hier um Fliegenschiss kuemmert. 😀

    Aber selbstverstaendlich darf man Obama einen Idioten nennen. Ob es stimmt, ist eine andere Frage. Gibt wohl wenige hier, die ihm das Wasser reichen koennen, vermute ich einfach mal. Dass er es bis an die Spitze Amerikas im White House gebracht hat, gelingt nicht jedem. Und nun bitte nicht mit damit kommen, er muesste Ami sein. Das hab Obamarama auch noch nicht bewiesen. Stichwort birth certificate. 😉

    Also, mal ganz objektiv gesehen, ist er vielleicht einer der schlechtesten Presis, aber er ist immerhin Presi und verfuegt ueber ein gehoeriges Mass an Bauernschlaeue.

  96. Na ja, bei Bush oder Berlusconi hätte die Welt wieder gestöhnt, was das für ein peinlicher Primitivling sei… Na ja, egal.

    Lustig auch die Übersetzung bei RP Online:

    „I got the sucker“ -> „Ich habe den Sauger“

  97. #116 erik v. kirkenes

    man darf The One ™ nicht „Idiot“ nennen – das durfte man nur bei GW Bush.

    So siehts aus.
    Und auch wer ihn nicht für einen Idioten hält, PI ist für seine Spitzen bekannt wer das nicht verkraftet sollte vielleicht wirklich zu PK wechseln.
    Zumal er es immer auf´s neue beweist sei es seine unverschämte Forderung die Türken in die Eu aufzunehmen, den Islam als friedliche fortschrittliche Religion anzuerkennen oder einfach etwas unpassend in einer Pressekonferenz Fliegen um die Ecke zu bringen (für einen Staatsman finde ich das unprofessionell, ganz einfach).

  98. Warum soll es den Amerikanern besser gehen, als den Europäern?

    Unterste Schublade und nicht einmal mehr Mittelmässigkeit, auf der ganzen Linie.

  99. @ #121 Baschti

    Na ja, bei Bush oder Berlusconi hätte die Welt wieder gestöhnt, was das für ein peinlicher Primitivling sei…

    Genau das ist die Sauerei an der Sache. Alle, die jetzt bei jedem unfreundlichen Wort über Sankt Obama aufstöhnen, hätten bei Bush lustvoll über jede noch so böse und ekelhafte Diffamierung gelacht, weil er einfach a priori böse und dumm war.

  100. Alleine durch über 120 Kommentare ist dieser Artikel, über den viele mosern, schon gelungen.

    Und der eigentliche Gag ist die oben verlinkte Spargel-Online Auffassung zum tapferen Schneiderlein „Dynamisch, skrupellos, entschlossen … „

  101. Also wirklich, ich bin schockiert. Jetzt mal ernsthaft,das ist doch nur noch lächerlich, wenn über Obama nix schlimmeres rumgeht als dass er ne Fliege tothaut schreibt lieber nix, wer soll euch denn so noch ernst nehmen? Wirklich armselig, SO kämpft man nicht gegen Islamisierung, im Gegenteil, man verspielt seine Seriösität,und das leider nicht zum ersten mal.

  102. Lebendige Schmeissfliegen sind schon unappetitlich, aber tote zermatschte sind echt eklig. Jemanden, der sowas auf meinen teuren Teppich wirft und mit dem Fuss weiterschiebt (siehe Video) sowie an den eigenen Händen kleben hat und meine Möbel anfasst, würde ich nicht mehr in mein Haus lassen. Fliegen kann man ganz leicht zum Fenster lotsen, wenn man draussen das Licht anmacht und drinnen ausschaltet. Ich habe noch keinen Amerikaner getroffen, der Schmeissfliegen mit der Hand totschlägt (die legen Wert auf Hygiene), nur einen Deutschen und von dem habe ich mich zu meinem Glück sofort distanziert, da mir einiges erspart blieb, was er sich danach woanders geleistet hat. Auch wenn jetzt einige austicken werden:
    Bush ist ein echter Amerikaner, der arrogante Obama mit seinen unappetitlichen Manieren nicht.

  103. :mrgreen: The One hat sich nicht mal die Pfoten abgewischt, super, das Innenleben der Schmeissfliege während des Interviews an den Händen, ziemlich babapfui :mrgreen:

  104. #27 Gigi

    Geht mir genauso.
    Hätte Obama vorher die politisch-korrekt-inkorrekt Denkenden hier zufriedengestellt, wäre Obama für diesen Auftritt als dynamisch, skrupellos, entschlossen im positiven Sinne gefeiert worden.

  105. #132 Steppenwolf (17. Jun 2009 21:55)

    Man muss das doch nicht gleich zu bierernst nehmen, wenn The One sich als „tapferes Schneiderlein“ betätigt und nur „eine auf einen Streich“ erledigt, statt sieben 😉 und hier ein wenig darüber gelästert wird.

    Ist doch nur eine Auflockerungsübung.

  106. #129 Wirtswechsel

    Ich schlage Fliegen mit der Hand tot und bin noch nicht an Aids oder sonstigen Krankheiten gestorben,bin wohl ein echter Glückspilz.

    Fliegen kann man ganz leicht zum Fenster lotsen, wenn man draussen das Licht anmacht und drinnen ausschaltet.

    Ja,ich könnte wetten wenn Obama das gemacht hätte würden sich 90% der PIler drüber aufregen dass er sie nicht einfach tot geschlagen hat. Die Überschrift würde auf jeden Fall bei „Obama: es geht immer noch peinlicher“ bleiben, denn mir fällt immer mehr auf dass es PI nicht so wichtig ist, was jemand tut, sondern wer es tut. Schade eigentlich. Und die Pseudodemokraten hier sind der Killer, wenn ihr euch für GG und Menschenrechte einsetzt müsstet ihr doch mal damit leben können dass andere PI-Leser hier nicht eurer Meinung sind,oder nicht? Wenn ihr euch schon wegen einer Fliege den Kopf abreisst müsst ihr euch nicht wundern dass die Rechte so zersplittert ist, bei so viel Intoleranz.Naja, gute Nacht euch allen.

  107. Obama, hör mal mit deinen Selbstinszenierungen auf (ist bei Wilders übrigens schon die Haarfarbe und ganz böse) und schnapp dir auch mal einen der wahren Sucker der Menschheit. Da hat die Welt dann auch mal was davon.

  108. @Gigi

    Och jo, die Demokratie. In linken Blogs werden zu sehr abweichende Meinungen mit einer Löschung des Accounts quittiert. Und das auch nur, weil es keine virtuellen Pflastersteine gibt. Soviel dazu.

  109. Eines muss ich den letzten beiden Presidenten der USA lassen… die haben echt gute reflexe! Obama killt Ninja style die Fliege und Bush wich den Schuhprojektilen aus ala Matrix. Rofl

  110. #37 Gigi
    Die Fliege hätte ein Assistent Obamas diskret mit Licht weglotsen können. Klar, dass er dafür nicht das Interview unterbrechen konnte. Das hätte schon seltsam ausgesehen. Schmeissfliegeninnereien an der Hand und eine tote Fliege auf dem Teppich sehen allerdings für jemanden mit ästhetischem Empfinden ganz und gar nicht besser aus – auch wenn man davon kein AIDS bekommt.

  111. Ich meine, dies ist die allergeringste Peinsamkeit in BHO’s Wirken.
    Fliegen neigen allerdings dazu, sich an bestimmten Orten – auch massenweise – aufzuhalren. Wenn die sich bloß nicht auf ihn dauerhaft einzufliegen …

  112. #7 Kaiser (17. Jun 2009 17:10)

    Peinlich ist eher die Berichterstattung und der Amerikahass hier.
    Kaum ist Amerika wieder beliebter in Deutschland, müssen ein paar Möchtegernjournalisten gegen den von der amerikanischen Mehrheit gewählten Präsidenten peinliche Berichte schreiben.

    Zum Glück habt ihr genug Schafe, die gerne blökend zu allem Beifall klatschen.

    Wieder einmal ein Bericht, der die Pro-Islam Gruppe stärkt, da sie die Gegner als lächerlich darstellen können.

    Ich lese diesen Beitrag eher als Persiflage auf das jahrelang kultivierte Bush-Bashing.

  113. #40 Gilly (17. Jun 2009 17:53) Wie wir wissen, tausende Fligen können nicht irren…

    Davon abgesehen, ich muss diesen Mann für diesen Streich wirklich bewundern! Immerhin eine auf einen Schlag, das ist mir auch erst einmal gelungen!

    44 LupulusLotarius (17. Jun 2009 17:55) @ PI

    Na und? PI ist peinlich, so etwas hier reinzusetzen!! Das ist klasse gemacht von Obama und gar nicht einfach.

    Also ihr zwei,
    Ist gaaanz einfach und braucht sicher keine“klasse“, das macht schon meine 4 jährige Tochter meines Bruders.

    Warte bis die Fliege mit dem Kopf gegen deine Schlagrichtung steht und schon klebt sie!
    Eine Fliege kann nur nach vorne weg flüchten, NIE nach hinten.

    Mann,Mann,Mann wie kann man einen Präsidenten von Amerika für sooooo eine banale sache beklatschen?

  114. Man mag ihm jetzt für seine Fliegentöter Fähigkeiten bewundern oder es lassen. Ich denke nur, dass es sich damit nicht zum Idiot gemacht hat. Er hat die Fliege erwischt und damit ist gut. Damit hat er sich meiner Meinug nach nicht lächerlich gemacht, nichts auf das man mit dem erhobenen Finger zeigen müsste.

    Und das er den Kameramann darauf hingewiesen hat finde ich auch nicht schlimm. Der ist ganz froh, wenn er in einem während einer längeren Diskussion mal ein paar andere Bilder liefern kann.

    Zum Schluss: Ich häte die Nachricht einfach weggelassen, es gibt hier so viel wichtigeres zu lesen. Wenn das nicht so unterhaltsam gewesen wäre, den clip zu sehen und danach die Kommentare zu lesen, würde ich mich jetzt beklagen, dass ich meine Zeit verschwendet habe;)

  115. Oh, dass es sollte sich zuerst auf die Fliege bezziehen; nicht auf ObamaSorry, nicht das ich mich jetzt als Rassist gebrandmarkt habe… und es sollte am Nnfang auch ihn und nicht ihm heißen.

  116. Sein ihr jetzt unter die Veganer gegangen?!

    hört sich fast so an.
    😉

    Ich will mal so sagen: Das spricht weder gegen Obama wie der Artikelschreiber anscheinend meint.

    Umgekehrt braucht man jetzt auch kein Loblied auf den „unverkrampfeten“ und „ach so natürlichen“ Obama loslassen, wie das in Teilen der Massenmedien Gang und Gäbe ist.

  117. fakt ist, dass man als „staatsmann“, der er vorgibt zu sein (neben seinem hauptjob als welten-retter und friedensengel in personalunion), nicht waehrend eines interviews fliegen totschlaegt und dann noch, wie in kleines kind, extra darauf hinweist wie gut man das doch gemacht hat, etc. – wie schon einige geschrieben haben: wenn bush sich das erlaubt haette, waeren wieder alle zeitungen voll gewesen.

    aber vielleicht war es ja ganz anders! vielleicht hatte er einen souffleur (wir wissen ja, dass er von alleine keinen geraden satz heraus bekommt und der teleprompter war vielleicht gerade nicht greifbar) und dieser hat zu seinem assi gesagt: man, hau die fliege tot, die nervt mich … und unser sprechpueppchen obambi hat dies als eine anweisung gesehen …

  118. @PI: „man darf The One ™ nicht „Idiot“ nennen – das durfte man nur bei GW Bush.“

    Bush hat hier niemanden einen Idioten genannt, das waren nur alle Anderen, nicht wir.

  119. hat osama bin barrack den film „spiel mir das lied vom tod gesehen“? dort gibt es ganz am anfang eine analoge szene, allerdings mit einem colt.

  120. Zu: #7 Kaiser (17. Jun 2009 17:10)
    >Peinlich ist eher die Berichterstattung und der Amerikahass hier.<
    Ich glaube, das ist ein Mißverständnis, von Amerikahass hab ich hier nichts gelesen, nur vom Haß auf über Leichen gehende Geschäftemacher, Lügner (Sadam hat Massenvernichtungswaffen, wie Dominosteine werden die Diktaturen im Orient umfallen, wenn der Irak erst mal eine Demokratie ist, "mission accomplished"), Leute, die durch unangemessene Taktik junge Wehrpflichtige verheizen, Leute, die die Kultur und die demokratischen Werte des "alten Europa" lächerlich machen usw.

  121. Ich kann diese Meldung gut verstehen, es ist doch lächerlich wie es durch alle Medien geht ala „Obama rechnet mit Störenfried ab“, nur weil der Typ eine Fliege erschlägt??????

  122. Ich finde eher die pauschale und infantile „Obamahäme“ peinlich. Bin ich in anderen Bereichen nicht von PI gewohnt.

    Jaja Bush war DIE Leuchte…

  123. #11 ParanoidIdiot (18. Jun 2009 10:02)

    Es hat ja nicht jeder ein „t“ zu verschenken!

  124. Hätte Bush das gleiche gemacht, hättet ihr das als Beispiel für lockere Art genommen.

  125. langsam wird es aber zur manie, dieses obama gebashe. was soll daran peinlich sein?

  126. BREAKING NEWS :

    Wie CNN soeben berichtet, hat sich Obama an der rechten Schulter gekratzt. Anschliessend hat er mit Wayne Interessierst aus Whocares telefoniert.
    PI hat exclusiv herausgefunden, dass Schulter kratzen in Whocares als Unhöflichkeit gilt und hat es sofort gepostet.
    Auch Claudia Roth ist verstimmt, denn Obama hat sich die RECHTE Schulter gekratzt.

  127. @ #15 WASP

    BREAKING NEWS :

    Wie CNN soeben berichtet, hat sich Obama an der rechten Schulter gekratzt.

    Verzeihung, aber es war die rechte Gesäßb…! SPIEGEL, ARD und ZDF halten diese Geste des Präsidenten für so bedeutsam, dass sie ihr in ihren Jahresrückblicken schon mindestens fünf Minuten mit Kameraeinstellungen aus allen Richtungen und den wichtigsten Kommentaren dazu aus der Weltpresse reserviert haben.

    Halleluja, think of the colors!

Comments are closed.