wolfsfahne

Im Kampf gegen Rechts ist die Kölner CDU ganz vorne mit dabei. Auch in der Wahl der Mitstreiter ist man nicht allzu pingelig, wenn es um das übergeordnete Große geht: SED, Antifa, DKP, SDAJ – jeder Krakeeler ist willkommen – jedenfalls solang es gegen die politische Konkurrenz von rechts geht. Dabei stinkt es in den eigenen Reihen ganz gewaltig.

Ein Vorstandsmitglied des Deutsch-Türkischen Forums der Kölner CDU tritt zurück. Ali H. Yildiz kann die Unterwanderung des CDU-Vereins durch rechtsextreme Türken von den berüchtigten Grauen Wölfen nicht mehr mit seinem Gewissen vereinbaren.

Die Grauen Wölfe mit dem Symbol der drei Halbmonde sind eine rechtsextremistische Terrororganisation, die der türkischen Faschistenpartei MHP nahe stehen. Gegründet wurden sie einst mit Unterstützung des türkischen Militärs im Krieg gegen die Kurden, um Verschleppungen, Morde und Folter auszuführen, die selbst der gefürchteten Armee zu schmutzig waren.

Inzwischen hat sich die einst säkulare Organisation stark islamisiert. In ihrem deutschen Zentrum in Köln- Mülheim gibt es sogar eine eigene Moschee. Längst terrorisieren die Extremisten nicht nur Kurden in der Türkei, sondern auch kurdische und integrationsbereite türkische Landsleute in Deutschland, hetzen Schüler gegen nicht muslimische  Lehrer auf und sind bei allen Ausbrüchen türkischen Nationalismus auf deutschen Straßen dabei. Und in der Kölner CDU. Nachdem PI bereits vor Monaten über die Missstände berichtet hatte, wird jetzt auch der Kölner Stadtanzeiger wach:

„Es kann nicht sein, dass wir uns auf der einen Seite gegen »Pro Köln« zusammenschließen und auf der anderen Seite die türkische NPD über die CDU Köln hofieren.“ Mit scharfer Kritik hat das Vorstandsmitglied des Deutsch-Türkischen Forums (DTF) der Kölner CDU, Ali H. Yildiz, seinen Rücktritt erklärt. Er warf der CDU-Organisation Türkei-stämmiger Kölner eine Nähe zu den „Grauen Wölfen“ vor. Eine weitere Zusammenarbeit mit Sympathisanten der türkischen Rechtsextremen sei mit seinem Gewissen nicht zu vereinbaren. Hintergrund des neuen Streits um den Umgang mit türkischen Verbänden ist die Reaktion einiger Vereine auf die Diskussion um das aramäische Kloster Mor Gabriel. Sie haben sich zur „Initiative der türkischen Vereine in NRW“ zusammen geschlossen, um die Kritik am Kurs der türkischen Regierung zu relativieren und zurückzuweisen. Zu der „Initiative“ gehören Organisationen, die Kritiker den Grauen Wölfen zurechnen. Vorsitzender ist ein Politiker der nationalistischen türkischen Partei MHP. Nach Angaben von Ali H.Yildiz ist auch der Pressesprecher der Kölner CDU-Organisation Mitglied des umstrittenen Zusammenschlusses. Yildiz forderte vom DTF-Vorsitzenden Efkan Kara, der für die CDU bei den Stadtratswahlen kandidiert, „die Reißleine zu ziehen“.

Die Sprecherin der „Initiative Mor Gabriel“, die Kölnerin Madlen Vartian von der Armenischen Gemeinde, forderte die deutsche Politik auf, „den Anfängen zu wehren“. „Der Schulterschluss türkischer Vereine mit rechtsextremen Organisationen sollte unsere Integrationspolitiker aufschrecken.“

Ein breites Bündnis aus Linken, Kirchenvertretern, Antifa, Gewerkschaften und CDU-Mitgliedern hat sich nun zusammengefunden um gegen die rechtsextremen Türken …? Nein, war nur Spaß! Natürlich reicht der Mut der Helden gegen Rechts nicht aus, um gegen die gewalttätigen Wölfe Gesicht zu zeigen. Das Böse ist nur böse, wenn es aus Deutschland stammt – und vor allem nicht zurückschlägt.

Befürworter des Kurses von DTF-Chef Efkan Kara plädieren dafür, mit allen gesellschaftlichen Gruppen in Kontakt zu bleiben, um so die Integration voranzutreiben. Innertürkische Konflikte dürften nicht die deutsche Auseinandersetzung bestimmen.

Verdrängen, Wegschauen, feige sein. Der Kampf gegen Rechts hat viele Gesichter. Bereits im letzten Jahr hatten zahlreiche Türken den Verein wegen seiner Nähe zu Rechtsextremisten verlassen (PI berichtete). Politiker der Kölner CDU waren in der Vergangenheit ebenso als Gäste der Grauen Wölfe aufgefallen wie ihre Parteifreunde aus Krefeld.

(Foto: Wolfsfahne in Köln)

image_pdfimage_print

 

47 KOMMENTARE

  1. Wer mit den „Wölfen“ heult, der tanzt wohl auch mit ihnen.

    Anatolischer Klüngel faßt Fuß in Köln.

  2. Was man von den etablierten Parteien zu halten hat, ist für die meisten längst bekannt, siehe Wahlbeteiligung.

    Das „C“ in deren Namen ist schlicht bewußt irreführend.

  3. Was ist bloß aus der altehrwürdigen CDU geworden? Die haben Probleme – türkischen !!! – Rechtsextremen. Das hätte man sich vor dreißig Jahren nicht einmal in den kühnsten Träumen vorstellen können.

    Leider wird es bei den Kültürbereicherern in der SPD oder FDP auch nicht anders aussehen.

    Wenn sich heute korrupte Politiker und Geistliche mit Kommunisten, AntiFa-SA-Schläger, Türkennazis und verlogenen Gewerkschaftern zusammentun, so ist das mit aller Schärfe zu verurteilen! Hoffentlich wird das alles mal aufgearbeitet werden.

  4. Ja,ja der Druck auf die Politiker und Vertreter wächst immer mehr. Da kann selbst die linke „Zeckenpresse Kölner Stadtanzünder“ nicht weitermachen wie bisher: Die „Grauen Wölfe“ sind rechtsradikal, die türkische NPD?
    Wenn`s ein Türke sagt, muß es ja stimmen, wenn es Pro Köln oder andere sagen, sind`s halt Nazis!
    Diverse Tee-oder Kukturkneipen in Köln haben die „Wolfsfahne“ geflaggt!

  5. Ähm, gestern kam im TV wieder so ein
    Qu(w)ahlwerbespot.
    Partei: SPD
    Ausgesprochen wurde zum Schluss dieser Satz:

    „Wählen sie die SPD, damit KONSERVATIVE Parteien NICHT länger BLOCKIEREN…„

    ?????????????????????? Blockieren ???????
    Gibts was schlimmeres für die Bevölkerung als VaterlandsSCHÜTZENDE Parteien/Bürger ??

    Schnell, ihr Wähler, wählt SPD- damit die bösen, bösen Deutschland-liebenden nicht BLOCKIEREN können… huaaaaaa wie dämlich.

  6. #8 Denker (05. Jun 2009 10:21)

    Dumm nur, dass die BILD pro-CDU und pro-Türkei ist…

    #1 Denker (05. Jun 2009 10:06) et al.

    Nein, der Begriff ist nicht so super.
    Genauso wenig wie der Begriff „türkische Nazis“.
    Warum?
    In beiden Fällen werden Deutsche als „Maßstab des Bösen“ herangezogen.
    Was sollte daran super sein?

  7. OT

    frau merkel: „zu guantanamo werden wir gemeinsam eine lösung finden, guantanamo muß gehlossen werden“!

  8. Eigentlich sollten sich die grauen Wölfe mit den Islamisierungsgegnern verbünden. Soviel ich mitbekommen habe, führen die grauen Wölfe die Politik AtaTürks fort. Dieser war ein entschiedener Gegner des Islam ( Verbot der Kopftücher usw. ). Hier muß deutlich mehr Hintergrund-Information geliefert werden, bevor man sich da ein Urteil bilden kann.
    Ein paar Aussagen von beileidigten türkischen CDU-Politikern traue ich nicht.
    Vor allem da der Kampf gegen extrem-Rechte inzwischen auch in diesem Forum gang und gäbe ist.

  9. #15 Kant (05. Jun 2009 11:11)

    Ich will weder Islamisten noch Türknationalisten (aber in der Türkei leben wollen sie freilich nicht…) hier haben.

  10. Ich finde es erschreckend, zu sehen, wie unterwandert Staat und Parteien unseres Landes bereits von den Türken sind. Wie soll da noch eine souveräne deutsche Politik möglich sein?

    Die Vorgängerin unserer derzeitigen Regierungspartei nannte sich – und das war Programm – „Thai rak Thai“ (Thai liebt Thai). Das finde ich einen programmatischen Namen. Übrigens hängt hier vor jedem Haus eine Flagge des Landes und des Königshauses. Das wiederum nenne ich patriotisch.

  11. Diese ‚alten Schiffe‘ unglaubwuerdiger prinzipienloser Apparatschiks werden alle in den Sumpf versinken den sie sich selbst geschaffen haben und den sie selbst so hueten!

  12. Ich glaubs ja nicht. Abu Schramma, die AntifaSA seit an seit mit militanten türkischen Nationalisten?

    Ich dachte Graue Wölfe gäbs gar nicht. Wäre eine Erfindung der bösen Islam und Türkisierungsgegner. Und nun sitzen die bei der CDU mit im Boot?

    Islam übrigens sagt, das sein Gott nicht der Gott der Christen und Juden ist. Dank Mithilfe eines PI-lers habe ich nun den Vers gefunden.

    Sure 109.

    1. Sprich: „O ihr Ungläubigen!
    2. Ich diene nicht dem, dem ihr dient
    3. und ihr dient nicht Dem, Dem ich diene.
    4. Und ich werde nicht Diener dessen sein, dem ihr dient
    5. und ihr werdet nicht Diener Dessen sein, Dem ich diene.
    6. Ihr habt eure Religion und ich habe meine Religion.“

    Dies werde ich nun vielen christlichen Priestern schreiben und um Erklärung bitten.

    Arbeite auch schon an Vorlage für Flugblatt speziell zum Auslegen in Kirchen.

    norbert.gehrig@yahoo.de

    Und die Unterschriften gegen den Moscheebau in München nicht vergessen. PDF Datei mit Widerpruchformular bei mir erhältlich

  13. Die CDU ist mittlerweile fast genauso verkommen wie SPD/Grüne/Linke/FDP.

    Die Wahlen, egal welche, werden immer mehr zur Farce.
    Die Wahlprogramme, egal ob es nun um Masseneinwanderung, Islamisierung, Klimawahn oder was auch immer geht, gleichen sich bei allen Parteien (CDU/CSU/SPD/FDP/Grüne/Linke) fast aufs Haar.

    Kritische oder neue Parteien werden mit allen Mitteln fertiggemacht, bis hin zum Mord durch Linksradikale.

    Denke mal, man kann bei den nächsten Wahlen getrost zuhause bleiben, dass System ist gescheitert, und wir die „Opfas“.

  14. Die CDU will einen großen Stimmengewinn für pro Köln bei den nächsten Kommunalwahlen. Man muß sie nur machen lassen. 😆

  15. #15 Kant

    Nun türkische Nationalisten sind sicher nicht geeignete Bündnisspartner.

    Erstens hat in der nachkemalistischen Zeit eine seltsame Verschmelzung von türkischem Nationalismus und Islam stattgefunden, und zweitens sind es die türkischen Nationalisten, die das osmanische Reich wiedererichten wollen. Da sind wir ein Kalifat davon.

    Verbündete im Kampf gegen den Islam können uns Aramäer, Exmuslime und vor der islamischen Gewalt geflohene Aleviten sein. Wobei mir bei den letzteren die Philosophie nicht klar ist. Sie sagen sie seien Muslime, leben aber irgendwie nicht nach dem Koran.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  16. Auch interessant:

    Polizeibeamtein Köln: Im Dienst nur mit Schutzweste
    Nach Informationen des „Kölner Stadt-Anzeiger“ wurden im Vorjahr in der Stadt 737 Vollstreckungsbeamte angegriffen, etwa 20 Prozent mehr als 2007.
    „Heute weht uns der Wind anders entgegen als noch vor einigen Jahren“, erzählt der Hauptkommissar. Neun von zehn Kollegen trügen im Dienst eine Schutzweste, schätzt er. Denn nicht immer sind gefährliche Situationen vorhersehbar, auch eine gewöhnliche Verkehrskontrolle kann eskalieren. „Wir hören oft den Spruch: »Sie kontrollieren mich doch nur, weil ich Ausländer bin.« Und wenn man dann die Papiere sehen will, kann ein Wortgefecht schon mal in Handgreiflichkeiten ausarten.“ Als Beamte in Ostheim eine Gruppe Jugendlicher kontrollieren wollten, rief einer: „Hier brauche ich mich nicht auszuweisen, hier ist mein Stadtteil.“ Book: „In so einer Situation ist Ärger schon programmiert. Denn wir können ja schlecht sagen: Okay, du hast Recht, wir fahren wieder.“
    Als eine Ursache für den mangelnden Respekt und die steigende Gewaltbereitschaft gegenüber Polizisten vermutet Book fehlende Perspektiven der Jugendlichen und Heranwachsenden. Vor allem in einem Stadtteil wie Kalk. Er wolle niemanden kriminalisieren, betont Book, „aber man stellt solche Tendenzen schon fest in einem Stadtteil, wo die Arbeitslosigkeit größer und der Migrationsanteil in der Bevölkerung höher ist als anderswo“.

    http://www.ksta.de/html/artikel/1242833484329.shtml

  17. @Norbert Gehrig
    Vielen Dank, das ist genau die Sure die ich und mein Bruder brauchen. Wiso?
    Die Tochter meines Bruders hat im Religionsunericht im Moment das Thema Islam.
    Als sie einmal heimkam und sagte:Der Islam ist ja Gleich wie das Christentum und haben den gleichen Gott, wurde mein Bruder stutzig. Also suchten wir eine Sure die, die Lehrerin erklären sollte. Weis jetzt nicht die Nummer, aber so ähnlich wie „Tötet die Ungläubigen wo Ihr sie seht.“
    Antwort der Lehrerin: Das wird falsch verstanden, machen wir weiter. Seither ist Streit mit der Lehrerin- und mein Bruder hat siene Tochter aus dem den Religionsunerricht genommen.Wozu auch wenn Fragen der Kinder nicht beantwotet werden? Jetzt wir mit Geldstrafen gdroht wenn die Tochter nicht mehr kommt!!!!
    Jeztz suchen wir Suren und wenn die nicht beantwortet werden soll sie Zeichnen,Schlafen oder sonst was tun.
    Aber der Spruch beweist es ist NICHT der gleiche Gott sagt der Koran. Supergei,die wird Explodieren.
    Danke

  18. Vielleicht sind Türkeistämmige wie Ali H.Yildiz bessere Europäer als die gesammte graue Duckmäuserbande, die in der Köln-CDU politisch korrekt die Schnauze hällt.

  19. „Migranten sind bunt, Germanen sind braun“?

    Migranten sind, Gott sein Dank, mit unterschiedlichem Geist gesegnet, dessen Früchte sie auch äussern (dürfen) und die meisten Germanen verhalten sich (politisch korrekt) grau!

    Die „Initiative Mor Gabriel“ macht auch in Wichtigen Fragen das Maul auf. Danke dafür und willkommen in Europa, Leute! 🙂

  20. @ alle:

    Ihr glaubt doch nicht, dass die Kölner Schnarchnasen CDU aufwacht?

    Die schei§§en doch auf ihre Bürger.
    Hauptsache der eigene Posten bleibt erhalten und der Fressnapf bleibt in Reichweite.

    War doch klar, dass die Schrammaisten in Köln den Türk-Nazis den Ar… lecken…

  21. http://www.chj.de/Koran/Einzelsuren/Arab_Koran_Surenwahl.html

    Sure 2
    Und kämpft auf dem Weg Allahs gegen diejenigen, die gegen euch kämpfen, doch übertretet nicht. Wahrlich, Allah liebt nicht diejenigen, die übertreten. [2:190]
    Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben; denn die Verführung (zum Unglauben) ist schlimmer als Töten. Und kämpft nicht gegen sie bei der heiligen Moschee, bis sie dort gegen euch kämpfen. Wenn sie aber gegen euch kämpfen, dann tötet sie. Solcherart ist der Lohn der Ungläubigen.

    Sure 9
    Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Götzendiener, wo immer ihr sie findet, und ergreift sie und belagert sie und lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf. Wenn sie aber bereuen und das Gebet verrichten und die Zakah entrichten, dann gebt ihnen den Weg frei. Wahrlich, Allah ist Allvergebend, Barmherzig ; [9:5]
    und wenn einer der Götzendiener bei dir Schutz sucht, dann gewähre ihm Schutz, bis er Allahs Worte vernehmen kann; hierauf lasse ihn den Ort seiner Sicherheit erreichen. Dies (soll so sein), weil sie ein unwissendes Volk sind. [9:6]

    Sure 76
    Wahrlich, Wir haben für die Ungläubigen Ketten, eiserne Nackenfesseln und einen Feuerbrand bereitet. [76:4]

  22. Befürworter des Kurses von DTF-Chef Efkan Kara plädieren dafür, mit allen gesellschaftlichen Gruppen in Kontakt zu bleiben, um so die Integration voranzutreiben …

    Mit allen gesellschaftlichen Gruppen in Kontakt bleiben …

    Hach, klingt das schön!

    Aber wer bleibt mit der NPD oder den „Freien Kameradschaften“ in Kontakt, um so die Demokratie voranzutreiben? Was sehr rechts, aber deutsch ist, wird vom Mainstream in Politik und Medien noch nicht mal mit der Zange angefasst.

  23. #29 El Tiboron

    Auch ich habe lange gesucht und sie gestern von einem Pi-ler geschickt bekommen.

    Ich wusste das ich sie gelesen hatte, aber nicht wo. Ich glaube es war in einem Karl May Band.

    Ja, es ist schlimm das die Kirchen nicht mehr wissen, welchem Gott sie dienen.

    Hierbei sollten sie sich an Mathäus erinnern. Der Satz mit den Schafskleidern und Wölfen.

    Ich bereite gerade ein neues Flugblatt mit dieser Sure vor.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  24. Die bescheuerten Politclowns in den etablierten Parteien wissen doch schon längst nicht mehr was sie tun.
    Für die kann ein Musel garnicht rechts sein und schon garnicht faschistisch. Denn die Rechten, die haben eine Glatze und einen Baseballschläger und grölen immer das Horst Wessel Lied – sagt zumindest der närrische Verfassungsschutz, weil die da die meisten Mitglieder stellen.
    Die ganzen Hass Prediger und Antisemiten unter unser muslemischen Mitbürgern muss man da aussen vor lassen, das gehört bei denen nämlich zur Religion (Religionsfreiheit, Sie wissen schon). Und einen Völkermord an Armeniern oder Kurden ? Hat es nie gegeben !! Fragen Sie doch bitte Bundespflaume Merkle !

  25. Man müsste irgendeinen unbescholtenen CDU-Politiker ständig als Nazi denunzieren und immer wiederholen, dass er mit der NS-Ideologie sympathisiert. Was könnte passieren ? Er könnte klagen und sogar gewinnen. Wir hätten dann einen Präzedenzfall. Somit könnte Pro Köln gerichtlich der Lügenpresse verbieten lassen, sie als Nazis zu bezeichnen.

  26. Die CDU ist weniger die Nachfolgepartei der Centrumspartei, als vielmehr der Nachfolger der NSDAP. Nach dem Krieg sind doch Tausende Nazi der CDU beigetreten.

  27. Geert Wilders hat es geschafft !!
    Zweitstärkste Partei bei der Europawahl in der Niederlande !!
    Warum haben wir nicht solch einen Wilders ??

    Zeigen wir es der CDU/SPD/FDP/Grüne/und die SED Partei „Die Linken“ !!!!

    Haltet zusammen, nur gemeinsam können wir es schaffen !!

    Wählt am Sonntag die Republikaner !!

    Wir haben es in der selbst in der Hand !!

  28. Vergeßt die Kölner CDU, die ist nicht einmal mehr die Abwrackprämie wert, so fertig und abgewirtschaftet hat die unter Schramma! Mir kann jedenfalls keiner erzählen, dass diese Zustände der Kölner CDU-Führung, allen voran dem Schramma, verborgen geblieben sind. Auch die linken Parteien, die sonst das rechte Gras wachsen hören und sicher davon wußten, haben in diesem Fall geschwiegen. Das zeigt welch geistes Kind die Alt-Eliten von CDU bis GrünLinke sind. Während deutsche Bürger von den Alt-Eliten massiv bekämpft und verleumdet werden, dulden die Alt-Eliten ausländische Rechtsextremisten (und natürlich auch religiöse Extremisten, solange sie die „richtige“ Konfession haben).

  29. Es geht wohl um den Ilyasoglu:

    Initiative der türkischen Vereine (270 Vereine) – NRW Türk Dernekleri Birli?i ?nsiyatifi ( 270 Dernek )

    Ansprechpartner: Isa Ilyasoglu isa.ilyasoglu@web.de Tel.: 0163 / 919 55 22

    Özay Karabulut oezay.karabulut@arcor.de Tel.: 0179 / 761 56 05

    * DITIB Landesverband NRW (58 Vereine)
    * DITIB Stadtverband Duisburg (18 Vereine)
    * IMG Stadtverband Duisburg (6 Vereine)
    * Verein zur Förderung des Gedankengutes Atatürks in Duisburg (ADD)
    * Türk. Europäische Vereinigung NRW (ATB) (6 Vereine)
    * Duisburg Kultur Dialog e.V.
    * Verein türkischer Kaufleute (TIAD)
    * Verein türkischer Studenten Wuppertal e.V. (TSVW)
    * Türkisch-Deutscher Arbeiterverein Köln e.V.
    * Türkische Gemeinde Rhein-Ruhr (72 Vereine)
    * Initiativer Moerser Moscheevereine (8 Vereine),

  30. http://www.turkishpress.de/content/pressemitteilung-einer-initiative-von-t%C3%BCrkischen-vereinen-dr-hans-peter-uhl-und-dr-kristina-

    und der vom DTF Vorstand müsste Levent Taskiran sein…

    Sein Name taucht hier mit Ily<asoglu zusammmen auf und auf der DTF Köln Homepage ist er aufgelistet:
    http://www.iha.com.tr/haber/Dunya/71166-H-4/Baskonsolos-kivanc-a-turk-derneklerinden-destek

    Siehe auch die Auflistung der Namen unter dem Bild hier:
    http://www.hurriyet.de/haberler/gundem/342471/kivanca-destek

    und wenn man Ilyasoglu und MHP googelt kommt einiges heraus was ich aber nicht verstehe…

    Kann das einer übersetzen, kennt einer eine gute Onlineübersetzungsmaschine??? 😀

    Ülkü ocaklari iyi yerlerdir.

    Ancak, düzeltilmesi gereken cok seyleri vardir. Kültür düzeyi, yönetim sekli iyilestirilmesi lazim. Ehliyetli Milliyetci demokrat insanlar tarafindan yönetilmeli. Eger böyle olursa Ülke ve Milletecok yararli olur.

    Öfkeye gelince; insanlar bir seyleri anlatmakta ve kendini ifade etmekte güclük cekerlerse veya kahbelikler görüp, ülkenin asagi sürüklendiklerini görünce öfkelenir. Siz neye karsi öfkelenirseniz onlarda onlara öfkelenir. Biraz düsünün.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Dipl. Ing. Isa Ilyasoglu

    hier gefunden:

    http://groups.google.com.tr/group/cihan-turk-olsun/browse_thread/thread/7ea8562f8a034c57

  31. Schönes Schappschuss-Foto, für Leute aus der Provinz für mich.

    Könnte man glatt ´ne Ansichtskarte darausmachen.

  32. Wenn Pro Köln auf alle ihre Flugblätter die Adresse von PI-News gedruckt hätte, dann wären es hier schon längst noch mehr Leser. Nur wenn die Wähler die richtigen Medien nutzen treffen sie die richtige Wahl.
    Bin gespannt ob das mit der Wahl was wird.

Comments are closed.