Print Friendly, PDF & Email

Man ist ja vom ZDF so einiges an Verdrehungen, Manipulationen und Unwahrheiten gewöhnt in den letzten Wochen. Aber das, was heute Nachmittag um 16 Uhr in der Sendung „ZDF-Spezial – Europa hat gewählt“ gezeigt wurde, hat eine neue Qualität. Unfassbar: Der ZDF-Journalist Bernhard Lichte schiebt in seinem Bericht Geert Wilders den Tod von Theo van Gogh unter!

Wörtlich heißt es in dem Beitrag:

Vor dem Parlament in Den Haag Proteste gegen den Wahlsieger. Besorgte Bürger fürchten Rassismus im Land der Toleranz. Die Freiheitspartei des Filmemachers Geert Wilders wird zweitstärkste Kraft. Wilders hat bereits Ermittlungen wegen Volksverhetzung hinter sich. Vier der 25 niederländischen Sitze in Straßburg gehen an ihn. Seine Anti-Islam-Partei will den Koran verbieten, fordert einen Einwanderungsstopp. Für Empörung in der muslimischen Welt sorgte der von Wilders mit Theo van Gogh produzierte islamkritische Film Fitna. Intoleranz mit schlimmen Folgen: Theo van Gogh wurde 2004 ermordet.

PI-Leser „autobahn“ schrieb daraufhin wie folgt ans ZDF:

Theo van Gogh hat den Film SUBMISSION mit Ayaan Hirsi Ali erstellt und ist deshalb von einem Moslem ermordet worden. Geert Wilders hat den Film FITNA erstellt, der mit diesem Film nichts zu tun hat, und schon gar nicht mit dem Mord an van Gogh. Die gezeigte Szene stammt aus Submission.

Es ist ekelerregend, mit welchen primitiven Manipulationen in Ihrem Haus Stimmungsmache gegen islamkritische Normalbürger betrieben wird. Lügen, Manipulation… Schweinejournalismus vom Feinsten.

Das ZDF wäre der richtige Sender gewesen, die Volksempfänger zu füttern – es würden heute noch alle Heil schreien.

Wie widerlich, wie dreckig, wie verkommen muss man sein, um sich auf Kosten der Gebührenzahler zum Herrscher der Welt aufspielen zu wollen. Ich spucke aus vor dem ZDF!

» info@zdf.de

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

169 KOMMENTARE

  1. Das ist ja so abstrus wie zu behaupten, Nazi-Deutschland hätte die USA angegriffen, nachdem die GIs in der Normandie gelandet waren.

    Oder dass Pearl Harbor eine Antwort auf Hiroshima gewesen sei!

    Steckt da wieder Prof. Kai Hafez aus Erfurt, der mohammedanische Hofberater des ZDF dahinter?

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  2. Warum wartet man nicht erst eine eventuelle Antwort des ZDF ab? Das hätte sicher Nachrichtenwert! Dafür wäre es allerdings hilfreicher gewesen, auf die letzten beiden Absätze zu verzichten.

  3. „Intoleranz mit schlimmen Folgen: Theo van Gogh wurde 2004 ermordet“

    heisst soviel wie = bloß die Klappe halten, sonst ergeht euch wie dem. Und erweckt den Anschein, dass er selbst Schuld dran ist. Wirklich schlimm…..

  4. Theo van Gogh hat den Film SUBMISSION mit Ayaan Hirsi Ali erstellt und ist deshalb von einem Moslem ermordet worden. Geert Wilders hat den Film FITNA erstellt, der mit diesem Film nichts zu tun hat, und schon gar nicht mit dem Mord an van Gogh.

    … und der erst im Jahr 2008 entstanden ist (also vier Jahre nach dem Tod von Theo van Gogh). Aber was sind schon vier Jahre, wenn es um die politisch korrekte „Wahrheit“ geht.

  5. zdf von heute = „Grünlichtbestrahlung“
    (Grün wie die Grünen und wie der Islam).
    Das kann munter so weiter gehen, wenn das Volk weiter saturiert und so neurotisiert wird und schläft… –
    Es wird höchste Zeit nicht nur hier im Forum zu motzen sondern auch ativ etwas dagegen zu tun!
    http://www.unterm-schleier.com

  6. …Für Empörung in der muslimischen Welt sorgte der von Wilders mit Theo van Gogh produzierte islamkritische Film Fitna. Intoleranz mit schlimmen Folgen: Theo van Gogh wurde 2004 ermordet. …

    Geschmacklos und ein Fall für den Staatsanwalt.

  7. hehe…ich habe das auf der gleichen Seite gesehen, von der der nachfolgende Link stammt.
    Was der stellv. ZDF-Chefredakteur da von sich gegeben hat ist genau so….hmm… schwachsinnig?…oder jeder kann sich die Zahlen ja so Zurecht legen, wie man sie grad sehen möchte.

  8. Menno, wo bleibt denn mein schöner Exklusivbericht von der Einweihung des Sderot Platzes in Berlin? Endlich mal was Positives, und nichts kommt.
    Anlässlich anderer Straßenumbenennungen wird zurecht ein Fass aufgemacht.

  9. Habe ich vielleicht etwas verpaßt? Tote produzieren mittlerweile Filme… Jaja, die journalistischen „Leistungen“ der „Qualitätsmedien“…

  10. Da sieht man mal wieder, wie faktenfrei ZDF-Redakteure ihre Beiträge stricken. Kein Wunder, dass da so ein Mist rauskommt wie die Islam-Doku. Der Zweite Dhimmi Funk gehört von linken zersetzenden Personen gereinigt !

  11. Medien und Politik sollten es endlich einsehen:
    Die Stimmung dem Islam und der Türkei gegenüber ist nahe eines absoluten Tiefpunkts.

    Jetzt noch in irgendeiner Weise mit geschönten Statistiken und Tatsachenverdrehungen zu kommen, kann nur noch kontraprodunktiv zum Verhältnis zwischen Medien und Politikern auf der einen, Zuschauer und Wähler auf der anderen Seite, sein.
    Nicht Wähler und Zuschauer müssen das Vertrauen von Medien und Politik genießen.
    Die Medien und die Politik brauchen das Vertrauen!
    Zuschauer und Wähler kann man schließlich nicht wirksam das Vertrauen entziehen. Wenn doch, dann sollen sich Medien und Politiker neue Zuschauer und Wähler suchen.

  12. Mal die inhaltlichen Fehler beiseite:

    Dieser Bericht ist zudem wieder einmal ein Musterbeispiel medialer Gehirnwäsche.

    Da erdreistet es sich Wilders doch, zu fordern, daß niederländische Steuergelder nur den Niederländern dienen sollten, daß die Einwanderung unterqualifizierter Anatolier gestoppt werden muss, daß die Niederlande aus der EU austreten sollen.

    Allein der TON, ich kriege das Kotzen!

    Tschuldigung, aber ich lebe schon seit Jahren ohne Fernseher und bin es offensichtlich einfach nicht mehr gewohnt!

    Die Manipulation hat ja in den letzten Jahren krasse Züge angenommen! oO

  13. Das „Migazin“ sollte eigentlich Türkazin heißen, denn von den Zugewandertern aus 180 Ländern kommen fast aussschließlich türkische Themen vor.

    Und das Türkazin ist böse auf Wilders:

    http://www.migazin.de/2009/06/08/europawahlen-wahlergebnisse-zeigen-nach-rechts/

    Nachdem in den Niederlanden die Partei des Rechtspopulisten Geert Wilders 15 Prozent der Stimmen bekam, wurde auch in Österreich eine antiislamische Partei drittstärkste Kraft. Auch Ungarn und Bulgarien melden Erfolge der Rechtspopulisten.

    Ein EU-weiter Trend zeichnet sich durch die diesjährigen Europawahlen aus. Islamfeindliche Parteien und EU-Skeptiker sind auf Erfolgskurs. Die durch ihre Hetzkampagne gegen den Islam und Migranten bekannte Freiheitspartei (PVV) in den Niederlanden kam auf 15 Prozent der Stimmen und schickt somit vier Abgeordnete ins Europaparlament. In Österreich erhielt die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ), die ebenfalls mit antiislamischen Tönen ihren Wahlkampf führte, 13 Prozent der Wählerstimmen. Die Liste des EU-Skeptikers Hans Peter Martin erreichte 17,8 Prozent. Auch in Ungarn legten die Rechten zu. Die rechtsextreme Partei Jobbik („Die Besseren“), die erstmals antrat kam auf 14,8 Prozent der Stimmen. In Deutschland spielten rechtsextreme Parteien hingegen so gut wie keine Rolle.

    Die Wahlbeteiligung in Europa lag nach EVP-Hochrechnungen bei lediglich 38 Prozent; das Meinungsforschungsinstitut TNS hatte eine Beteiligung von knapp über 43 Prozent errechnet. Und genau hier liegt die Chance für rechtsextreme Parteien. Auf einer rechtsextremen Internetseite wird dafür plädiert, „sich aktiv auf die Wahl am 7. Juni vorzubereiten“. Darin heißt es unter anderem: „Es gilt erstens selbst rechts zu wählen, zweitens die Bekanntschaft schon jetzt zum Rechtswählen zu bewegen, drittens wenn möglich die antretenden Rechtsparteien anderweitig zu unterstützen und sich viertens immer wieder neu klar zu machen, dass im Falle des Zutreffens der von der Umfrage prognostizierten Werte jede Stimme gegen die Etablierten doppelt und dreifach wirkt.“

  14. Ich kann die emotionalität solcher Mails zwar einerseits verstehen, doch wäre es nicht förderlicher sachlich zu bleiben?

    Was nützt es, wenn das Gegenüber das Mail gleich ignoriert/löscht wenn er auf die erste Beleidigung etc. stösst?

  15. Also bei der tendenziösen Redaktionsmannschaft des ZDF muß man sich heutzutage über miserable Recherche -auch fahrlässig-, abseits guter journalistischer Maßstäbe, nicht wundern.

    http://de.wikiquote.org/wiki/Hanns_Joachim_Friedrichs

    „Einen guten Journalisten erkennt man daran, daß er sich nicht gemein macht mit einer Sache – auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazu gehört.“

  16. Das wahre Kalkül der GrünInnen, versehentlich vor der türkischen Presse ausgeplaudert:

    http://www.migazin.de/2009/06/08/turkische-presse-europa-vom-07062009-und-08062009-europawahlen-visum-kivanc/

    HÜRRIYET hingegen bringt Stimmen von einzelnen türkischstämmigen Wählern. Einer von ihnen habe gesagt, dass sonst immer eine andere Partei gewählt habe. Diesmal aber habe sie sich für die Partei entschieden, dessen Chef türkischstämmig ist. Die MILLIYET und ZAMAN schließlich berichten über den möglichen Rechtsruck bei den Europawahlen.

  17. #20 Lamm:

    Der FAZ-Artikel ist klasse. Kein Wunder, Frank Schirrmacher ist der Herausgeber der FAZ. Gestern hat er in der Frankfurter Paulskirche den Ludwig-Börne-Preis erhalten. Schirrmacher schrieb vor über einem Jahr den wegweisenden Artikel „Junge Männer auf Feindfahrt“ über muslimische Schläger mit dem zentralen Satz: „Sie haben begonnen, einen Feind zu identifizieren“.

    Wer ihn damals nicht gelesen hat – ein Meilenstein in der gedruckten Presse:

    http://www.faz.net/s/RubCF3AEB154CE64960822FA5429A182360/Doc~E30E7AC928C1C4D428E7A7F12F1CACC6A~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  18. Den ZDF-Beitrag finde ich ehrlich gesagt gar nicht so unfassbar. Kürzlich dieser dreitalige Quark über den Islam glänzte beim ZDF ebenso mit Verdrehungen und Halbwahrheiten.

    Und Tom Buhrow bei Tagesthemen hat vergangene Woche das KZ Buchenwald beim Obama-Besuch von Thüringen nach Sachsen verlegt. Genauigkeit ist bei denen ein Fremdwort.

    Die Journalisten heute wissen nur, welche Tendenz ihr Volkserziehungsbeitrag in etwa haben sollte, um in der Redaktion nicht unangenehm aufzufallen. Dies wird dann ohne Recherche blödsinnig wie hier aufgefüllt. Die Leser bei PI haben schon mehrfach bewiesen, dass sie locker ganze Redaktionsstuben in die Tasche stecken.

    Und Leser „Autobahn“ sollte bei seinen Anfragen cool bleiben.

  19. „Für Empörung in der muslimischen Welt sorgte der von Wilders mit Theo van Gogh produzierte islamkritische Film Fitna. Intoleranz mit schlimmen Folgen: Theo van Gogh wurde 2004 ermordet.“

    Oh, oh… Blöder geht’s nun wirklich nicht.

    Diese Form der Volkserziehung erinnert mich an Karl-Eduard von Schnitzler, genannt „Sudel-Ede“. 😉

  20. Jetzt hab‘ ich verstanden!

    Spanien wurde 711 deshalb von Moslems erobert, weil Papst Urban II. im Jahr 1095 zum Kreuzzug aufrief.

    Da sieht man mal wieder, wie logisch der Islam ist.

  21. was da beim schrottfunk (ard und zdf) in den letzten tagen verbreitet wird, spottet jeder beschreibung,

    auffallend ist, wie dreist mittlerweile das wahl- und steuervieh angepöbelt und belogen wird!

    aber eigentlich wollte ich etwas zu den eudssr wahlen schreiben und darauf hinweisen, was da noch für nette dinge aus der gutmenschenecke kommen würde… leider bin ich schon von der tat überholt worden.

    die qualitätsmenschen werden diese wahlergebnisse nicht hinnehmen, siehe kommentare von ard und zdf:

    – es wird zu verleumdungen kommen (was in diesem bericht zu lesen ist.).

    – es werden intrigen gesponnen, wie seinerzeit in der ch nach dem sieg der svp.

    – es wird rufmordkampagnen gegen eudssrkritische parteien geben.

    – danach wird eine mediale empörungswelle gezündet: wir müssen den anfängen wehren…so hat es damals mit dem adolf angefangen…die demokratie darf nicht für den extremismus missbraucht werden…also müssen diese parteien verboten werden… (solche sätze werden kommen.)

    – dank zensursula dürfen wir uns auch auf was gefasst machen…der wiefelspütz macht es vor: es kann nicht unter dem deckmantel der freien meinungsäusserung geduldet werden, dass islam- und einwanderungskritsche blogs ihr unwesen treiben… (auch solches werden wir, zu lesen und zu hören bekommen.).

  22. ZDF schiebt Wilders Tod von Theo van Gogh unter

    Diese Schlagzeile hätte bei Schlagzeilenprofis wie den Leuten von der „Bild“-Zeitung zu Recht keine Chance.

  23. Die gleiche Beitrag kam auch schon heute Mittag im ZDF Spezial.
    Hatte daraufhin auch das ZDF angeschrieben – in einem nicht ganz so drastischen Ton – aber ebenfalls noch keine Antwort bekommen…

  24. Die brilliante Recherche Bernhard Lichtes ist natürlich der beste Ausweis für das seriöse GEZ-Qualitäts-Fernsehen.

    Leserbriefschreiber „autobahn“ hat in der Sache natürlich völlig Recht, aber leider hat er den rechten Ton vollkommen verfehlt.

    Wenn man so gute Argumente hat, ist ein derart aggressiver, unsachlicher Ton doppelt schädlich.

    Mit einem höflichen, sachlichen Hinweis auf den schwerwiegenden Fakten-Fehler hätte man vielleicht etwas können.

    So nicht.

  25. kommunisten lernen nicht.

    Sie machen weiter mit ihrer Manipulationen und bei den nächsten EU-Wahlen müssen die Sozis um die 5% kämpfen.

    Gut, dass die Kommies solche Selbstkritik-unfähige Dumpfbacken sind.

    Ich fand schon gestern die berichte über Wilders in den MSM ekelerregend, wo am Ende jedes BErichts Fortuyns Mord erwähnt wurde:

    Zwischen den Zeilen heißt es also: Wer den Islam kritisiert, wird ermordet.

    Die Nachricht ist klar. Europa hats verstanden und gestern dementsprechend gewählt.

    Gestern war wirklich D-Day, wie Wilders es gesagt hat. Ich habe das Gefühl, heute schon in einem anderen Europa zu leben. Jetzt sind uns wieder Möglichkeiten offen, unser Schicksal selbst zu bestimmen.

    Der Kampf muss weitergehen, es sieht so aus, dass mit Ausdauer gewinnen wir.

    Die Sozis sind jetzt völlig verwirrt. Die Journalisten ebenso. Auf Welt.de ist heute wieder ein Artikel darüber, was für eine Bereicherung Kiezdeutsch sei.

    Kiezdeutsch ist für unsere Kultur genauso eine Beleidigung, wie den Musulmannen die Mohammed-Karikaturen.

    So sollen sie es auch weitermachen, die Kommies und Journalisten. Völlig orientierungslos, hasserfüllt, die Menschen angreifend. Dann begreift langsam jede Bürger, wer unsere Feinde sind.

  26. Die Reaktion von „autobahn“ ist zwar überzogen, weil es sich hier einfach um Unkenntnis des Kommentators handeln dürfte. Diese Unkenntnis ist natürlich skandalös, wenn man sich erlaubt vor Millionenpublikum einen Kommentar über ein Thema zu sprechen, über das einem selbst die grundlegendsten Kenntnisse fehlen.

    Wie sagte Dieter Nuhr in seinem Kabarettprogramm „Nuhr die Wahrheit“ (hat jemand dazu einen Videolink?) sinngemäß:

    Es sei schon merkwürdig, wieviel Leute sich zu Islamapologeten machten, obwohl sie noch nie einen Koran in der Hand gehalten hätten. Diese Leute erklärten, die negativen Kritik am Islam sei unberechtigt, „das sei nicht der Islam“. Doch, so Nuhr, ein Blick in den Koran und die Hadithen würde einen eines Besseren belehren: Genau so sei der Islam. (Das war natürlich kabarettistisch formuliert.)

  27. #34 Averroes (08. Jun 2009 23:40)

    Nein, es ist keine Unkenntnis, es ist bewußte Manipulation, guckst Du Jan Fleischhauer:

    http://fact-fiction.net/?p=2335#more-2335

    In der zweiten Sitzung ging es um die Medien und ihre Verantwortung. Eine Soziologin, die als Anti-Rassismus-Forscherin vorgestellt wurde, hielt einen Vortrag über die fortlaufenden Versuche der Presse, die Muslime in ein schlechtes Licht zu rücken: Im Rundfunk sei neulich über eine Sparkasse berichtet worden, die keine Sparschweine mehr ausgebe, aus Rücksicht auf die türkischen Kunden. Alle schüttelten den Kopf. Ich fand, das Beispiel sprach eher gegen die Sparkasse als gegen die Türken, aber vielleicht hatte ich es auch einfach nicht begriffen. Dann war ein Professor aus Erfurt an der Reihe, der über ein Jahr lang alle Fernsehbeiträge von ARD und ZDF gezählt hatte, die sich mit dem Islam beschäftigten. Er hatte herausgefunden, dass die überwiegende Zahl der Beiträge «Konflikte» zum Thema hatte, zum Teil sogar «ein offen gewaltsames Geschehen». An sich keine wirkliche Überraschung, schließlich hatten sich in dem Jahr seiner Untersuchung erst vier junge Moslems in der Londoner U-Bahn und einem Doppeldeckerbus in die Luft gesprengt, dann hatte die ganze islamische Welt über ein paar Karikaturen im Feuilleton einer dänischen Zeitung kopfgestanden, und auch in Deutschland musste man mittlerweile beim Zugfahren Kofferbomben im Gepäckteil neben sich befürchten. Es ist schwer, in einem solchen Jahr konfliktfrei zu berichten, schien mir, aber das sah der Professor offenbar anders. Dann wurde beraten, was man tun könne, um das Islambild in den Medien freundlicher zu gestalten.

    Die Konferenz ging das Problem sehr methodisch an. Um mich saßen, wie ich feststellen konnte, viele erfahrene Gremienfüchse, und so war die Lösung schnell gefunden: Man kam überein, künftig die Verwaltungs- und Rundfunkräte auch mit Vertretern der muslimischen Gemeinden zu besetzen, die dort dann eine «wichtige Korrekturfunktion bei der Programmplanung und -aufsicht übernehmen können», wie es der Professor unter Beifall formulierte. Jemand regte an, zusätzlich eine Quote «neutraler Berichterstattung» über den Alltag und die reiche Kultur des Islam festzulegen, ein Vorschlag, der ebenfalls sofort breite Zustimmung fand. Der Mehrheit der Islamkonferenz schien nach kurzer Diskussion 30 Prozent für den Anfang angemessen, und weil sich so eine Vorgabe nicht von selber umsetzt, verständigte man sich auf die Einrichtung eines Aufsichtsrates, der über die Einhaltung der Neutralitätsquote wachen sollte. Es war irgendwie klar, dass der Rat nicht ohne den Professor aus Erfurt auskommen würde…

  28. So ein schwachsinn macht ein einfach nur noch sauer, die scheiß ZDF Stasi mit ihrer Meinungsmache und Gehirnabstinenz

  29. Beschwerden sollten eher an Institutionen wie den Medienrat gehen und nicht ans Fernsehen. Die Fernsehmacher juckt das nicht.

  30. Hier ist keine Unkenntnis im Spiel sondern gezielte Desinformation, hart an der Schwelle zur Demagogie. Die Herren Goebbels und v. Schnitzler hätten ihre Freude an diesem „Journalismus“.

  31. leider von viele überhört ? Da wird der Türkei Beitritt mit dem Israel Beitritt gleich abgelehnt, also die Rechten wollen WEDER die Türkei NOCH Israel in die EU…….Merkt Ihr etwas…….die Hatz geht los……wehren also, wehren, ja Autobahn mag sich im Ton vergriffen haben, aber Recht hat er schon…….also schreibt auch, je mehr desto besser…….sie müssen endlich lernen, daß sie Wahrheiten bringen müssen und nicht Dinge, die in Ihren Kram passen…….

  32. Autobahn hat sich stark im Ton vergriffen. Genau so eine aggressive Halbstarken Sprache, lässt Islamkritiker in Deutschland schlecht aussehen.

    Ausserdem hat das ZDF nicht Geert Wilders beschuldigt mitschuldig am Tot zu sein. Nur, natürlich falsch, behauptet, dass beide zusammen den Film Fitna gemacht haben.

    Hättten die ein wenig mehr recherchiert, wüssten die Leute dort, dass Fitna erst gemacht wurde, als Van Gogh tot war.

    Übrigens interessant zu sehen, dass wieder einmal die mutigsten und vor allem wirkungsvollsten Islamkritiker Atheisten waren/sind: Hirsi Ali, van Gogh (RIP) und auch Geert Wilders (was ich beim letzteren gerade erst herausgefunden habe, aber selbst faux news berichten es).

  33. Ihr habt das missverstanden.

    Wilders ist nur mitschuldig.

    Hauptschuldiger an der Ermordung Theo van Goghs ist natuerlich Theo van Gogh selbst.

  34. #32 Israel_Hands (08. Jun 2009 23:38)
    Das stimmt natürlich, aber seine Empörung kann ich verstehen.
    Es sind ja wohl schon andere Anfragen geschrieben. Daher hoffe ich auf eine Antwort des ZDF bzw. Richtigstellung…..
    Grundsätzlich zeigt diese Falschdarstellung (egal ob Unwissen oder Absicht oder beides), wie fehlerhaft das ZDF informiert. Seriöse Berichte, wie hier z. B. verbreitet werden und mit Quellen-/Literaturangaben, gewinnen dadurch eine immer größere Bedeutung.
    Das ist wohl auch mit ein Grund für die steigenden Besucherzahlen: auch heute kratzt PI wieder am highscore!

  35. #20 Lamm (08. Jun 2009 23:17)

    Ja, danke für den Link. Super

    Es ist echt erstaunlich wie die FAZ bei Wilders dreht.
    Da heißt es nicht mehr Rechtspopulist sondern Rechtsliberal und stützende Beispiele werden gleich mit aufgeführt.

    Mal sehen ob wir unsere Presse bald die Wendehalspresse nennen dürfen.

  36. Der Bericht ist eine Frechheit, aber die Antwort bringt auch keinen weiter. Glaubt denn wirklich jemand, dass noch einer nach dem Wort Schweinejournalismus weitergelesen hat, geschweigedenn Lust hatte, ernsthaft zu antworten oder gar drüber nachzudenken?

  37. @ byzanz

    So ganz sauber ist der Schirrmacher aber auch nicht im Kopf. Wörtlich heißt es in dem Artikel:

    „Die von uns zu verantwortende Nicht-Integration der Zuwanderer …“

    Ob er sich schon mal die Frage gestellt hat, wie man jemanden integriert, der das gar nicht will?

  38. @ Jens T.T

    Es geht bei den LinksaktivistInnen nicht um harte Fakten, sondern vielmehr um „gefühlte Nazis“. Die von der SonstwasInnen-Front wissen, daß sie in Luftschlössern leben, weswegen ganz flink die Nazi-Keule geschwungen werden muß, sobald Konfrontationen mit der Realität vorkommen sollten.

  39. Im übrigen verkennt Schirrmacher, dass die Integration bei anderen Zuwanderergruppen als Moslems WESENTLICH besser funktioniert.

  40. „Autobahn“,ich kann Ihren Zorn verstehen und nachvollziehen.Aber den Adressaten Ihres Schreibens wird durch Ihr Schreiben nicht der Hauch einer Einsicht dämmern.Im Gegenteil ,die stehen dermaßen unter einem Gruppenzwang ,diese Bande von Teflon beschichteten Hirnen empfindet Ihren Brief möglicherweise noch als Bestätigung alles richtig gemacht zu haben.Die wissen dass ihnen im sozialistischen Fernsehzwangskombinat, ausser höheren Gebühren,ergo dickeren Taschen, nichts geschehen kann.Aber auch nur dann wenn sie Linientreu agieren.Und das tun sie dann auch nach Kräften,denn wessen Brot ich ess dessen….

  41. Hahaha!

    Grobe Timeline der üblichen mohammedanischen Leistungen seit 2001 (zieht sich rückwärts bis 622 n. Chr.):

    2001: Muslimischer Massenmord. 19 Mohammedaner fliegen Flieger in symbolträchtige Gebäude der Ungläubigen. Die Rekonstruktion und die Ermittlungen zeigen: Koranzitate (gedruckt), Koranzitate (rezitiert) und Koranzitate (mit Leben erfüllt = Tod) führen zum Jihad. Islamische Theologie = islamische Praxis.
    – Muslime sind erschrocken, sauer und beleidigt.

    2004: Muslimischer Mord. Theo van Gogh wird ermordet. Er drehte mit Ayaan Ali Hirsi den Film „Submission“, der Koranzitate (gedruckt) mit Koranzitaten (rezitiert) mit Koranzitaten (mit Leben erfüllt = Tod) verglich. Also der schlichte Vergleich zwischen Theorie und Praxis.
    – Muslime sind erschrocken, sauer und beleidigt.

    2005: Muslimischer Mordmob: Jyllands Posten veröffentlicht zwölf Mohammed-Karikaturen. Hintergrund: Der zuständige Kulturchef spürte die Fesseln zuhmender mohammedanischer Restriktionen seit 2001 in der freien Gesellschaft und wollte testen, wieviel Freiheit dem Westen noch geblieben ist. Er veröffentlichte harmlose Karikaturen von mutigen Männern, die anschließend untertauchen mußten, die Koranzitate (gedruckt) mit Koranzitaten (rezitiert) mit Koranzitaten (mit Leben erfüllt = Tod) gegenüberstellten.
    – Muslime sind erschrocken, sauer und beleidigt.

    ((Intermezzo: Mittlerweile stehen Islamkritiker wie Ayaan Hirsi Ali, Lars Hedegard – Zeichner von Mohammeds Bombenturban – Robert Redeker et al. unter schwerer Bewachung. Ihr Verbrechen: Sie haben den Islam kritisiert. Das heißt: Sie haben Nicht-Mohammedanern gezeigt, daß der Islam Unterwerfung verlangt, Kritik verbietet und seine Normen mit Mord durchsetzt.)

    2008: Geert Wilders veröffentlicht Fitna; ein kurzer Film, der Koranzitate (gedruckt) mit Koranzitaten (rezitiert) mit Koranzitaten (mit Leben erfüllt = Tod)gegenüberstellt.
    Also der schlichte Vergleich zwischen Theorie und Praxis.
    – Muslime sind erschrocken, sauer und beleidigt.

    So geht es weiter und weiter…. denn Islamkritik ist laut Koran verboten, Blasphemie und per Tod zu sühnen. Ich erinnere an die OIC, die über die UN versucht, das Verbot von Religionskritik (= Islamkritik) in jedem Staat der Erde durchzusetzen. Das islamische Gesetz ist die Scharia. Sie sorgt dafür, daß der Islam herrscht. Sie wird durch Terror eingeführt und durchgesetzt.

    ZDF-Fuzzi Berd Lichte ist peinlich, ahnungslos oder bösartig.
    Nützt ihm nix:
    – Muslime sind trotzdem erschrocken, sauer und beleidigt.

  42. Sie werden weiter Lügen und ihre Lügen werden immer dreister und frecher, aber sie werden die Realität vor den Deutschen nicht verstecken können.
    Das ist noch nicht einmal im Dritten Reich oder im DDR-Stalinismus gelungen.

    Den Absicht der 68er-Ideologen, dass Internet zensieren zu wollen, halte ich weniger für eine Bedrohung, als vielmehr für ein Zeichen der Hilflosigkeit und Verzweifelung dieser deutsch-, freiheits- und demokratiefeindlichen 68er-Ideologen und ihrer Verbündeten von der pseudokonservativen Union.

    Die 68er-Ideologen haben zwar noch die Macht in diesem Land, aber geistig-moralisch haben sie fertig.

  43. Sind die blöd, oder ist es ihnen nur scheissegal, wie an den Haaren herbeigezogen ihre Behauptungen sind, weil ein Grossteil ihrer Zuschauer es sowieso schlucken wird?!

  44. Der GEZ-Gebührenzahler reibt sich einmal mehr
    verwundert die Augen und fragt, was aus dem
    einstmals sehr guten ZDF geworden ist.
    Der lange Marsch durch die Institutionen, man
    ist wohl angekommen.

  45. Hauptschuldiger an der Ermordung Theo van Goghs ist natuerlich Theo van Gogh selbst.

    Van Gogh hat nur Beihilfe zum Mord geleistet, die Mörderin ist die überassimilierte Ayaan Hirsi Ali, die völlig zu Recht von Steinmeiers Integrationsvorbild Muhabbet dafür zu Tode verurteilt wurde:„Theo van Gogh hat noch Glück gehabt, dass er so schnell gestorben ist. Ich hätte ihn in den Keller gesperrt und gefoltert.“ Dann fügte er hinzu: „Auch Ayan Hirsi Ali hat den Tod verdient.“

    http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,517018,00.html

  46. #42 Kaiser (08. Jun 2009 23:51)

    Autobahn hat sich stark im Ton vergriffen.

    Also, das finde ich nicht. Wenn man z.B. als Organisation ein offizielles Schreiben an das ZDF richten würde, dann wäre Autobahns Sprachgebrach gelinde gesagt unangemessen. Aber Autobahn schreibt nicht als Organisation sondern als Privatperson und es spricht nichts dagegen wenn das ZDf in der Sprache des Volkes mitkriegt was manche Privatpersonen in dieser Republik von der GEZ zwangsfinanzierten linksgrünen Sozialpädagogik halten.

    Beim ZDF sitzen linke Schweine die ALLES tun würden um ihre 68er Drecksideologie zu pushen und genau aus dem Grund kommt mir Autobahns (als Privatmann geäußerte Antwort) eher angemessen als im Ton vergriffen vor.

  47. #44 DSO-Einsatz im Innern JETZT
    Hauptschuldiger an der Ermordung Theo van Goghs ist natuerlich Theo van Gogh selbst.

    Richtig!! Sperrt ihn ein, den islamophoben Nazi!!!1 Er hat die Kultur des Friedens nicht verstanden!

    Ich glaube, ich werde diesbezüglich zum ersten Mal einen Leserbrief schreiben. Das ist nun wirklich arg.

  48. so, ich habe auch geschrieben. Selbst auf die Gefahr, als extrem rechts zu gelten……

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    mich wundern in der Tat ihre so unverfrorenen Falschangaben bezüglich Herrn Wilders.

    1.) Der Film Fitna hat nichts, aber überhaupt nichts mit dem Tod Theo van Gogh zu tun, Herr van Gogh starb 2004 und hat den Film SUBMISSION mit Ayaan Hirsi Ali (die heute von einer islamischen Fatwa mit dem Tod belegt ist und ständig in der Angst leben muss, selbst ermordet zu werden) erstellt und ist deshalb von einem gewaltbereiten und fanatischen Moslem ermordet worden, der in einem späteren Interview noch einmal betonte, er würde diese Tat jederzeit wiederholen.

    Geert Wilders hat den Film FITNA 2008 erstellt, und zu Recht auf die Gefahr der Islamisierung in Europa hingewiesen. Er hat immer wieder klar gestellt, dass es nicht um muslimische Menschen geht, sondern um die schleichende Islamisierung, die sich jeden Tag mehr manifestiert, in ganz Europa, wachen Sie endlich auf.

    2.) Herr Wilders stellt sich voll auf die Seite Israels und hat NIE etwas gegen einen Beitritt Israels in die EU verlauten lassen, im Gegensatz zu manchen deutschen Lippenbekenntniss. Hier einer seiner Auszüge der Rede von Geert Wilders, die er zur Verleihung des Freiheitspreises des Florida Security Councils am 27. April in Miami gehalten hat.

    Meine Damen und Herren, es gibt ein westliches Land, das dazu gezwungen wurde, für den Erhalt der eigenen Werte vom ersten Tag seiner Existenz an gegen die Kräfte des Dschihads zu kämpfen: Israel, der Kanarienvogel im Kohlebergwerk. Lassen sie mich ein paar Worte über dieses Land sagen.

    Ich hatte das Privileg, einige Jahre in Israel zu leben und habe Israel seither viele, viele Male besucht. Ich liebe Israel. Aber in Europa macht dies einem bereits zur bedrohten Art, pro-Israel zu sein. Israel ist ein Leuchtfeuer des Lichts in einer Gegend – dem Nahen Osten – die überall sonst pechschwarz ist. Israel ist eine westliche Demokratie, während Syrien, Saudi-Arabien, Iran und Ägypten mittelalterliche Diktaturen sind.

    Der sogenannte “Nahostkonflikt” dreht sich überhaupt nicht um Land. Es ist ein Konflikt der Ideologien; eine Schlacht zwischen dem Islam und der Freiheit. Es geht nicht um etwas Land in Gaza, Judäa und Samaria. Es geht um Dschihad. Für den Islam ist ganz Israel ein besetztes Gebiet. Sie sehen auch Tel Aviv und Haifa als Siedlungen. Ich bin ein sehr starker Befürworter einer Zweistaatenlösung. Ich meine damit Churchills Zweistaatenlösung von 1921 als Palästina in einen jüdischen und einen arabischen Teil aufgeteilt wurde. Das arabische Palästina heißt heute Jordanien und darum existiert bereits ein palästinensischer Staat. Da achtzig Prozent der Bevölkerung Wurzeln auf der anderen Seite des Jordans haben, gibt es keinen Zweifel daran, dass Jordanien tatsächlich der palästinensische Staat ist. Ich hoffe, die israelische Regierung wird damit anfangen, dies der Welt zu erzählen.

    Der Islam zwingt Israel zum Kämpfen und Israel kämpft nicht nur für sich selbst. Israel kämpft für uns alle, für den gesamten Westen. Genauso wie jene mutigen amerikanischen Soldaten, die 1943 in Sizilien gelandet sind und 1944 die Küste der Normandie gestürmt haben, kämpfen junge israelische Männer und Frauen für unsere Freiheit, unsere Zivilisation.

    Das und genau das hat er gesagt, und er hat RECHT. Ich möchte Sie von daher bitten, derartige Verleumdungen zu unterlassen, die Wähler in den Niederlanden haben nicht ohne Grund fast 20 % der Stimmen an Wilders gegeben und diesen Weg beschritten. Und ehrlich gesagt, hätten wir in Deutschland einen Wilders……..wir würden ihn ALLE wählen. Er ist rechtlibertär und nicht rechtsextrem, dass sollte schon einer Unterscheidung würdig sein.

    Ich werde Herrn Wilders von ihrer ungenauen Berichterstattung informieren, denn statt sich auf die Seite Israels zu stellen, ist es in Deutschland wieder möglich und anscheinend gesellschaftfähig , dass sich ein muslimischer Mob (Januar 2009) ungestraft zu Äusserungen wie „Tod den Juden“ und Juden ins Gas“ sowie „Israel Kindermörder“ und „wir sind alle Hamas“ äussern dürfen und aus Angst vor diesem „südländischen Temperament“ sogar israelischen Fahnen eingeholt werden müssen, dass es in Deutschland wieder „no go Areas“ gibt, dass sich Menschen, die sich zu Israel bekennen mit Worten wie „jüdische Hure“ und Schlimmeres bezeichnet werden – soweit ist es schon wieder………

    Vielleicht sollten Sie ihre Werte einfach besser überdenken, nämlich christlich/jüdische und nicht vor lauter Appeasement die Bevölkerung einer gewaltbereiten Ideologie ausliefern.

    Sehr nachdenklich gewordene Bürger schreiben Ihnen

    Hier noch einmal die Petition, die auch Wilders unterstützen würd, keine Landgabe mehr an die Palis……….75 % der amerikanischen Kongressabgeordneten befürworten diese Petition……..

    http://www.petitiononline.com/1eys/petition.html

  49. Naja, ein bißchen pathetisch ist die Zuschrift ja schon, aber stimmt schon, daß sich gerade beim ZDF professionell-spießige Moralapostel besonders wohl fühlen.

    Im Zweiten sieht man halt noch schlechter.

  50. Habe auch ans ZDF geschrieben, je mehr schreiben, umso besser. Und freuen wir uns über die Wahlergebnisse – es gibt Grund zur Hoffnung.

  51. Das Schändliche ist ja noch nicht einmal das Unwissen, wer nun der Urheber von welchem Film ist. (und dass Wilders mit der Produktion von Submission nichts zu tun hat.)
    van Gogh und Hirsli Ali – Submission
    Wilders – Fitna
    Ich will das Zitat noch mal aufgdröseln.
    Man will es kaum glauben, aber es heisst tatsächlich wörtlich in dem Bericht wie folgt:

    Für Empörung in der muslimischen Welt sorgte der von Wilders mit Theo van Gogh produzierte islamkritische Film Fitna. Intoleranz mit schlimmen Folgen: Theo van Gogh wurde 2004 ermordet.

    Gutmenschentum bis zum Abwinken. Man braucht noch nicht einmal zwischen den Zeilen zu lesen, um das zu erkennen und dem Gesagten dann doch eine interessante Erkenntnis zu entlocken:

    Tatsächlich sorgte der islamkritische Film von van Gogh nicht nur in der „muslimischen Welt“ für Empörung, sondern auch bei Muslimen in Europa. Man fragt sich allerdings, wo denn die muslimische Empörung blieb, als van Gogh von einem Moslem ermordet wurde.

    Ach ja, richtig, da gab es keine Empörung.
    Warum sollten Muslime sich auch gegen die Ermordung eines Mannes empören, der den Islam kritisiert und oder beleidigt hatte?

    Ganz normale Muslime – nicht Extremisten -fanden diesen Mord richtig.

    Auch ja, die „Intoleranz mit schlimmen Folgen“, von der B. Lichte spricht.
    Er meint mit Intoleranz offenbar die angebliche Intoleranz von van Gogh und Wilders.

    Die eigentliche Intoleranz ist die des Islams, der keine Kritik duldet und der für Kritik am Islam die Ermordung des Kritikers vorsieht. Jeder Muslim kann sich dabei auf sein leuchtendes Vorbild Mohammed und dessen engste Vertraute berufen.

    Wer genauer wissen will, wie und welche Kritiker Muhammed umbringen liess, dem kann ich die folgenden Vorträge nur empfehlen:

    Muhammad, Terror & Poets Part 119A
    http://www.youtube.com/watch?v=krgHISqgSlM&feature=channel_page
    (4 Teile – 119 A,B,C und D)

    Die Vorträge, von denen ich hier einen verlinkt habe, sind mit die fundierteste Kritik am Islam, die ich kenne. Ahmads Quran hat bis jetzt rund 250 Kapitel auf Youtube eingestellt. Man kann gut auch mit dem ersten anfangen. Hört mal rein, wenn ihr Zeit habt.
    Ich will hier ein wenig die Werbetrommel rühren, denn Ben hat immernoch viel zu wenig Zuhörer für seine scharfsinnigen Analysen.

    gruß
    Roger

    PS
    Aber biege das mal einem Gutmenschen bei, dass van Gogh nicht an seiner (oder Wilders) Intoleranz starb, sondern dass die islamische Intoleranz (die orthodoxe, nicht die radikale)ihn ermordet hat.

  52. #6 Nixlinx Die Islamophilie gab es Berichten zufolge schon vor 30, 40 Jahren in linken Kreisen, verbreitet war sie jedoch definitif nicht. Ich habe diese Zeit an verschiedenen Unis in der einschlägigen Szene hautnah miterlebt, aber nie jemanden getroffen, der irgendeine Religion, geschwiege denn den Islam gut gefunden hätte. Die linken Gammler fuhren damals nur zum billigen Kiffen (und Durchschmarotzen bei gastfreundlichen Einheimischen) ab und zu in muslimische Länder, vorzugsweise nach Marokko. Was bei den Alt-68ern wie Islamophilie wirken mag, ist daher oft nur die nostalgische Verklärung ihrer unbekümmerten Abenteuerreisen, als sie noch jung waren und sich auch ohne Kohle frei fühlen konnten (man liess sich ja aushalten). Jetzt möchten sie etwas zurückgeben, aber nur vom Geld anderer Leute – und zwar dem der verachteten Steuer-Spiesser, die immer nur in Pauschalurlaub gehen.

  53. Hab mir den ZDF-Beitrag soeben angesehen.
    Das ist Schweine-Journalismus, das ist übelste Hetze, das ist Stil der „Aktuellen Kamera“ der „DDR“. Für so eine demagogische – mit Verlaub – Scheisse zahlen wir (bzw., wer so blöd ist) GEZ-Gebühren!

    Das ZDF montiert einfach falsche Filauschnitte in den „Bericht“ (Auschnitt aus „Submission“ von van Gogh statt aus „Fitna“ von Wilders, der erst 4 Jahre später entstand) und lügt, was das Zeug hält.

    Die linksgrüne, gebührenfinanzierte Journaille wird langsam immer nervöser, weil Links in Europa langsam aber sicher abstürzt, und schreckt selbst vor ganz offensichtlichen Manipulationen nicht mehr zurück.

    Das sollte Folgen haben: das ZDF müsste mit Beschwerden zu gepflastert werden!

  54. Jo mit dem Zweiten verschleiert man besser.

    Wie könnte man die öffentlichen-rechtlichen Sender noch boykottieren mal abgesehen davon keine GEZ zu zahlen?

  55. SCHWEINE sind sehr intelligente Tiere. Warum werden diese Tiere ständig beleidigt? Von den Musel werden sie beleidigt und mißhandelt und hier auf PI müssen sie auch für alles Negative herhalten.
    SCHWEINEJOURNALISMUS vom Feinsten ??????
    Was sagt das ???? Intelligent wie ein Schwein???
    Verlogener Verdummungsjournalismus eines ZDF Dhimmis – würde mir besser gefallen.

  56. SCHWEINE sind sehr intelligente Tiere. Warum werden diese Tiere ständig beleidigt? Von den Musel werden sie beleidigt und mißhandelt und hier auf PI müssen sie auch für alles Negative herhalten.
    SCHWEINEJOURNALISMUS vom Feinsten ??????
    Was sagt das ???? Intelligent wie ein Schwein???
    Verlogener Verdummungsjournalismus eines ZDF Dhimmis – würde mir besser gefallen.

  57. Das was „Autobahn“ da ans ZDF geschrieben hat ist absolut angemessen und richtig!
    Auch ich habe heute mittag diese unglaublichen Verdrehungen und Unwahrheiten dieses Senders ertragen müssen.
    Ein derartiger Journalismus ist skandalös und ganz einfach zum kotzen.
    Ich bin davon überzeugt, das hier die Zuschauer ganz bewust manipuliert werden sollten denn so unglaublich fehlerhaft kann man einfach nicht recherchieren !

  58. Respekt vor „autobahn“ !

    Diese Worte koennen sich die Manipulatoren der Manipulatorenprogramme des ZDF Manipulatorenversehens auf ihre Stirn taetovieren.

  59. Mein Beitrag:

    „Guten Morgen,

    Theo van Gogh hat Submission gemacht. Wilders hat Fitna gemacht.
    Darf ich annehmen, das dieses Spezial ein Signal an die Moslems sein soll (Denn Islam ist Liebe und Frieden) ?.
    Obwohl ich mir schon vor geraumer Zeit das Fernsehen abgewöhnt habe(danke für Ihre kompetente Mithilfe, ich hatte 0 Entziehungserscheinungen), wird man vom Reichsfunk doch immer wieder eingeholt.

    Wenn ich meinen Job so machen würde wie Sie, wäre ich schon längst im Knast.

    Schön wird der Tag sein, an dem die Volkserziehung, die Volksverblödung, die Bevormundung, die dreckigen Lügen und Manipulationen getarnt als Journalismus aufhören, weil die unsägliche 68er-Generation beschließt, ins Meer zu gehen und mit ihnen ihre Gesinnungsabkömmlinge, die in Verdorbenheit um nichts nachstehen.

    Ich wünsche ihnen noch eine erfüllte Berufstätigkeit, und möge sie niemand dabei erwischen.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Markus Becker“

    Meine Meinung ist, das es viel weniger darum geht, Wilders einen Mord unterzuschieben, sondern ihn als nächstes Ziel für die durchgeknallten Mohammedaner zu markieren.
    So wie Haider rein zufällig direkt nach seiner Wahl einen Unfall hatte, wäre für Wilders doch die Zeit nun auch gekommen, meinen die linken Journalisten(ist ja nur fürs gute).

    Es ist einfach nicht abzusehen, wie tief der Abgrund ist, aber wenn man schon den Boden nicht mehr sieht….

  60. Ist es nicht möglich ne Sammelklage einzureichen, haben wir hier nicht auch zufällig einen Anwalt unter den Lesern, würde mich mal stark interessieren.

    Desinformation kann ja nicht rechtens sein oder?

  61. #21 Antigutmensch

    Das mit einem Anwalt habe ich schon mal geschrieben.
    Wenn jeder Leser nur einen Euro im Monat auf ein gemeinsames Konto einzahlen würden, kämen pro Monat min. 20 000 Euro zusammen.

    Da sollte doch eigentlich eine Abmahnung pro Monat drin sein?

  62. Zitat: „Für Empörung in der muslimischen Welt sorgte der von Wilders mit Theo van Gogh produzierte islamkritische Film Fitna. Intoleranz mit schlimmen Folgen: Theo van Gogh wurde 2004 ermordet.“

    Für dieses unglaublich geschmacklose und verlogene Geschwätz sollte der Sender verklagt werden.
    Ob Wilders Partei von dieser Verleumdung von einer öffentlich rechtlichen Deutschen Fernsehanstalt gegen ihn weiß?

  63. #73 Lamm

    Ich wär auf jeden Fall dabei, damit könnte man sich auch die nötige Aufmerksamkeit verschaffen und Leute würden es auch mitbekommen was ZDF für ein Morast sendet

  64. Wohin der muslimische Mensch auch kommt, er bringt stets Frieden mit sich:

    Mindestens zehn Tote bei Schießerei in Thailändischer Moschee

    Bangkok (dts) – Bei einer Schießerei in einer Moschee in Thailand sind heute mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Die Polizei teilte mit, dass sich die Tat in der südlichen Provinz Narathiwat ereignet hat. Fünf bewaffnete Männer seien demnach in die Moschee gestürmt und haben auf 50 Personen geschossen. Dabei sollen mindestens zehn weitere Menschen verletzt worden seien. Die Region wird zunehmend von der Gewalt einer islamischen Separatistenbewegung geprägt.

    Positiv: Hier ist die Rede von einer „islamischen“ statt einer „islamistischen“ Bewegung. Islam ist und bleibt eben Islam 🙂

  65. #73 Lamm (09. Jun 2009 01:42) #21 Antigutmensch

    Das mit einem Anwalt habe ich schon mal geschrieben.
    Wenn jeder Leser nur einen Euro im Monat auf ein gemeinsames Konto einzahlen würden, kämen pro Monat min. 20 000 Euro zusammen.

    Da sollte doch eigentlich eine Abmahnung pro Monat drin sein?
    ________________________________________

    Das müßte doch eigentlich über PI Spendenkonto gehen können oder ? Wäre mir schon etwas wert……..

  66. #78 Zahal
    Ja da würde ich auch gerne finanziell was beisteuern, vielleicht greift das jemand auf und wir wissen morgen mehr.

  67. #19 Julian_Apostata (08. Jun 2009 15:04) #314 Indianer Jones
    und was hat uns Dein “bloß Links verhindern wählen gebracht in den letzten 20 Jahren?

    Ich sage: bloß keine Etablierten Parteien wählen. Die sind ALLE (auch bei den Grünen) von der Macht korumpiert
    @
    Ich habe das nun als latent OT eingebracht…weil Kommentar schon geschlossen.

    Und verweise auf ROT-GRÜN 98 und nochmal 2002 gewählt, das meinte ich mit Solche nicht wählen.

    Es geht einfach darum das solche Personen nicht Minister werden um sonst nichts Anderen.

    Gruß

  68. #35 Eurabier (08. Jun 2009 23:43)

    #34 Averroes (08. Jun 2009 23:40)

    Nein, es ist keine Unkenntnis, es ist bewußte Manipulation, guckst Du Jan Fleischhauer …

    Das ist nie und nimmer eine absichtliche Faktenverdrehung, das ist eindeutig Unkenntnis und fehlende Recherche. Derart wahrheitswidrige Angaben oder Behauptungen bewusst zu verbreiten traut sich – noch – kein GEZ-Journalist. Das macht die Sache aber gar nicht mal besser. Derartiges Viertelwissen und solche Recherchefaulheit bei so viel Selbstüberzeugtheit und Arroganz des staatlichen Bürgererziehungs-Fernsehens sind schon angetan, große Wut zu erzeugen.

    Mit dem Bericht von Jan Fleischhauer, dessen Buch ich gelesen habe, hat das nichts zu tun.

    Dennoch haken die Adressaten beim ZDF einen geifernden + daher kindischen (sorry) Brief wie den von „autobahn“ (eventuell noch anonym verschickt?), der wenig geeignet ist, den Absender ernstzunehmen, achzelzuckend ab. Wer glaubt, der rabiate Ton gehe den ZDF-Redakteuren an die Nieren und ließe sie zähneklappernd zurück, der täuscht sich sehr. Ein ganz sachlicher Brief mit dem nüchtern vorgetragenen und unwiderlegbaren Nachweis fehlerhafter Sachbehauptungen seitens der Redaktion trifft die viel mehr und zeigt viel eher Wirkung.
    Das müssen einige Pi-Leser aber noch lernen.

  69. Steinmeiers Integrationsvorbild Muhabbet .
    @
    Alleine das macht ihn unwählbar….Thema beendet…!

    Noch Fragen…..wenn ja …das wäre ja schlimm.

    Gruß

  70. Steinmeiers Integrationsvorbild Muhabbet .
    @
    Alleine das macht ihn unwählbar….Thema beendet…!

    Noch Fragen…..wenn ja …das wäre ja schlimm.

    Gruß

  71. Sehr geehrte Damen und Herren,

    im ZDF-Spezial vom 8.6.2009 hieß es wörtlich:

    „Vor dem Parlament in Den Haag Proteste gegen den Wahlsieger. Besorgte Bürger fürchten Rassismus im Land der Toleranz. Die Freiheitspartei des Filmemachers Geert Wilders wird zweitstärkste Kraft. Wilders hat bereits Ermittlungen wegen Volksverhetzung hinter sich. Vier der 25 niederländischen Sitze in Straßburg gehen an ihn. Seine Anti-Islam-Partei will den Koran verbieten, fordert einen Einwanderungsstopp. Für Empörung in der muslimischen Welt sorgte der von Wilders mit Theo van Gogh produzierte islamkritische Film Fitna. Intoleranz mit schlimmen Folgen: Theo van Gogh wurde 2004 ermordet.“

    Diese Aussage ist erstens sachlich falsch und pervertiert zweitens elementare ethische Grundwerte, denen sich öffentlich-rechtliche und damit gebührenfinanzierte Sender, die eine Verantwortung der Öffentlichkeit gegenüber haben, verpflichtet fühlen sollten. Als Gebührenzahler ersuche ich Sie darum, künftig sorgfältiger zu recherchieren, unmissverständlicher zu formulieren und die Öffentlichkeit gewissenhafter zu informieren. Wer – wie Ihr Sender in diesem Fall – im Rahmen veröffentlichter Meinung auf der Basis falscher Informationen moralische Werturteile aufbaut, betreibt im rechtlichen Sinne Volksverhetzung. Theo van Gogh wurde VOR der Produktion von Fitna ermordet und er war – nachweislich und entgegen der von Ihnen suggerierten Unterstellung – kein Opfer islamkritischer Intoleranz, sondern islamischer Intoleranz. Sie verdrehen hier historisch-politische Sachverhalte, ob bewusst oder unbewusst, sei dahingestellt.

    Ich erwarte eine – angemessene und öffentliche – Richtigstellung und eine – angemessene und öffentliche – Entschuldigung bei den Hinterbliebenen Theo van Goghs sowie bei Herrn Wilders. Ansonsten muss ich mir ernsthaft die Frage stellen, warum ich Gebühren an Ihren Sender entrichte, und werde gegebenenfalls entsprechende Maßnahmen einleiten.

    Freundliche Grüße

  72. #10 GrundGesetzWatch (08. Jun 2009 23:09) @ autobahn

    Ich kann jedes Wort unterschreiben von Ihrem Brief. Wie komme ich nur um meine GEZ-Gebühren?

    Nicht zahlen. Begründung? Nun, ganz einfach: Staatsvertrag ZDF:

    § 5 Gestaltung der Sendungen

    (1) In den Sendungen des ZDF soll den Fernsehteilnehmern in Deutschland ein objektiver Überblick über das Weltgeschehen, insbesondere ein umfassendes Bild der deutschen Wirklichkeit vermittelt werden. Die Sendungen sollen eine freie individuelle und öffentliche Meinungsbildung fördern.
    (2) Das Geschehen in den einzelnen Ländern und die kulturelle Vielfalt Deutschlands sind angemessen im Programm darzustellen.
    (3) Das ZDF hat in seinen Sendungen die Würde des Menschen zu achten und zu schützen. Es soll dazu beitragen, die Achtung vor Leben, Freiheit und körperlicher Unversehrtheit, vor Glauben und Meinung anderer zu stärken. Die sittlichen und religiösen Überzeugungen der Bevölkerung sind zu achten. Die Sendungen sollen dabei vor allem die Zusammengehörigkeit im vereinten Deutschland fördern sowie der gesamtgesellschaftlichen Integration in Frieden und Freiheit und der Verständigung unter den Völkern dienen und auf ein diskriminierungsfreies Miteinander hinwirken.

    https://www.xing.com/profile/Uwe_Gattermann

  73. Regelrecht pervers ist die Feststellung das Theo van Gogh selbst schuld ist das er ermordet wurde. Genau das wird nämlich gesagt.

  74. (09. Jun 2009 01:04) SCHWEINE sind sehr intelligente Tiere. Warum werden diese Tiere ständig beleidigt? Von den Musel werden sie beleidigt und mißhandelt und hier auf PI müssen sie auch für alles Negative herhalten.
    SCHWEINEJOURNALISMUS vom Feinsten ??????
    Was sagt das ???? Intelligent wie ein Schwein???
    Verlogener Verdummungsjournalismus eines ZDF Dhimmis – würde mir besser gefallen.
    @
    Islamische Leute verehren das Tier ja geradzu, es darf weder geschlachtet noch gegessen werden.
    Die Tötungen in Ägypten scheinen hierbei Einzelfälle zu sein.

    Gruß

  75. Grad lese ich einen Kommentar in der Tageszeitung von „Detlef Drewes, Brüssel“ und stelle fest, dass der Kommentar auch von anderen Zeitungen übernommen ist:

    Detlef Drewes über die Zugewinne rechtsextremer Parteien in Europa
    Braune Ränder

    Europa ist stabil genug, um die Provokationen jener braune Soße, die nun ins Europäische Parlament schwappt, ins Leere laufen zu lassen. Dennoch ist das Erstarken des rechtsextremen Randes in der Gemeinschaft ein Armutszeugnis für alle, die in Brüssel und Straßburg Politik machen.

    Wann kapieren diese Leute den zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung?

  76. Ein elementares Konzept der Partei zur Kontrolle der Gedanken ist die Kontrolle der Vergangenheit. Deshalb wird im Ministerium für Wahrheit ein gigantischer Aufwand betrieben, alle existierenden Dokumente der gegenwärtigen Parteilinie anzupassen.

  77. @ #40 wolfi (09. Jun 2009 06:34)

    Diese braune Soße wird repräsentiert von Roth, Bendit, Fischer, Beck, Nahles, Lafontaine und die Antifa

    Somit kann ich die Dreweschen Bedenken gut verstehen.

  78. Alte Julius-Streicher Methode auch im ZDF

    Fakten werden amputiert … dafür Lügen indiziert ..

  79. Im Forum des ZDF zur MoMa-Sendung ein einsamer Beitrag:

    Propagandastische Inszenierung für einen Türkei-Betritt
    von: Gewaltopfer * Erstellt am: 05.06.09, 09:33
    * 222 mal gelesen
    Es war ja zu erwarten. Das ZDF hat auf propagandistische Art und Weise das Bild einer modernen Türkei zu vermitteln versucht.

    Die Zuschauer handverlesen. Seltsamerweise war keine einzige Türkin mit Kopftuch unter den Zuschauern. Von einem Querschnitt der türkischen Bevölkerung kann damit keine Rede sein.

    Zu Wort kamen zuerst Vorzeige-Türken, gegen die man ja im Grund nichts hat. Die Problem-Türken wurden ja nicht angesprochen.

    Und um einen Beitritt der Türkei zu versüßen, kamen dann anschließend zwei symphatische Journalisten mit Migrationshintergrund zum Zug, von denen der durchschnittliche Zuschauer annehmen könnte, dass sie Türken seien.

    Bei einer ähnlichen Veranstaltung schickte das ZDF einst Hülya Özkan ins Rennen, was einen faden Beigeschmack hatte. Aus Propagandafehlern lernt man.

    Der Programmdirektor des ZDF, Dr. Thomas Bellut, ist im übrigen mit
    Hülya Özkan verheiratet, vielleicht liegt hier der Grund darin, weshalb gewisse Themen in der Arena nicht angesprochen wurden, weil es doch einen gewissen Einfluss auf die journalistische Freiheit offenbart.

  80. OT:
    Massenabschiebung in Berlin +++ Erste Ersatztürken ausgeflogen (Satire)

    Dass die Anfänge bereits gegessen sind, demonstrierte die hartherzige Abschiebung von 104 Ersatztürken aus Berlin, die sich alle illegal im Lande aufhielten, wo doch kein Mensch illegal ist. Ein Regierungssprecher erklärte, man habe statt der Türken, Libanesen und Araber 104 Vietnamesen genommen, weil die nicht berüchtigt dafür wären, gleich zu rufen, sie würden vergast. Ausserdem wäre ihr Verhalten weniger geprägt durch Stammes- und Clandenken und wo sonst ein Türke, Araber oder Libanese, die wir zärtlich Südländer nennen, bis zu hundert Mann Verstärkung mobilisieren könne, so dass die Polizei mit gut zehntausend erbitterten Kämpfern hätte rechnen müssen, würden Vietnamesen diese Gewaltkultur nicht aufweisen. Die vietnamesische Regierung wäre ausserdem nicht NATO Partner, liege der US-Regierung besonders am Herzen und wäre nie dadurch aufgefallen, sich in penetranter Form in die inneren Angelegenheiten anderer Länder einzumischen. Und das, mit den Roten Khmer war doch wohl berechtigt. Sollte die Aktion erfolgreich verlaufen, so der Sprecher, würden künftig bei intensivtäterischen Gewalttaten durch Südländer weitere Vietnamesen abgeschoben, schliesslich müsse der Staat hart durchgreifen. Und, so fügte er hinzu, sollten uns die Asiaten ausgehen, die wir statt der Türken abschieben können, dann nehmen wir Deutsche. Strafe muss sein!

    http://karleduardskanal.wordpress.com/2009/06/09/fehlende-kultur/

  81. Ich habe nun festegestellt, das unbenommen von wem auch, auf beiträge jegwelcher Art so gut wie gar nicht geantwortet wird.

    Wenn dann selten und ein kontroverses Gespräch kommt somit nicht zustande.
    Gruß

    PS: selbst allerbeste Beiträge, wie zum Beispiel von Cheesie über den Flugzeugabsturz neulich werden kaum kommentiert.
    ich finde das nicht so berauschend.

    Gruß

  82. wer sich aus dem zdf, dem zentralorgan der ferblödeten und seinen ideologisch verbogenen halbgaren polit-analphabeten seine informationen besorgt, ist selber schuld. das beginnt schon ganz subtil mit guido knopps neuer sicht auf die geschichte und endet nicht bei definitiven unwahrheiten bei heute.
    es gibt andere quellen.
    widerlich.

  83. ASYL…?…wer hatt schuld..? Kronawitter …Oberbürgermeister von München sagte was dazu , mir egal ob das wer weiß oder nicht.
    Aber er sagte…..Wir haben nicht mal mehr die Freiheit einer afrikanischen Ameise Asyl zu gewärhen… das war etwa 1988…..wer es nicht glaubt nachgoogeln.

    Gruß

  84. Unerhört. Frei Meinungsäußerung wird als Intoleranz bezeichnet, die tödlich endet. Also nach ZDF-Logik: legitim, dass Theo Van Gogh ermordet, ähm ich meinte natürlich legal hingerichtet, wurde. Krank, einfach nur noch krank.

  85. Kurz nach der EU Wahl wurde auf Phönix über die Wahlergebnisse berichtet.
    Dort wurde von einen GEZ Bezahlten politisch korrekten Büttel die Wahl mit den Worten kommentiert, dass in den Niederlanden eine Rechtsextremistische Partei ins Parlament gewählt wurde aber in den meisten anderen EU Ländern wurden nur Demokratische Parteien gewählt.

    Ahja…alles klar ! Ob eine Partei das Prädikat Demokratisch erhält, bestimmt also ein Deutscher Gebührenfinanzierter Sender.

    Ganz bewußt wird hier eine unglaublich verachtenswerte Manipulation betrieben.

  86. Wilders hat bereits Ermittlungen wegen Volksverhetzung hinter sich.

    Ja, genau. Jetzt ist langsam die Zeit an Lichte und an das ZDF, Ermittlungen wegen Volksverhetzung zu bekommen.

  87. #41 Zahal (08. Jun 2009 23:49) leider von viele überhört ? Da wird der Türkei Beitritt mit dem Israel Beitritt gleich abgelehnt, also die Rechten wollen WEDER die Türkei NOCH Israel in die EU…….Merkt Ihr etwas…….die Hatz geht los……wehren also, wehren, ja Autobahn mag sich im Ton vergriffen haben, aber Recht hat er schon…….also schreibt auch, je mehr desto besser…….sie müssen endlich lernen, daß sie Wahrheiten bringen müssen und nicht Dinge, die in Ihren Kram passen…….
    —————————

    meinen sie wirklich, die eu hat die kapazität, den israel-palästinenserkonflikt zu schultern und zu lösen?

    ich sehe da nur noch geld in diesen krisenherd hineinschaufeln. die rüstungsindustrie wird es freuen.

    dann kommt die niederlassungsfreiheit dazu.

    wollen sie tatsächlich familienclans mit hunderten personen in europa?

    ich nicht.

    mfg

    PI: Informieren Sie sich bitte mal über Israel. Wenn´s geht nicht bei der FPÖ.

  88. Es wundert mich nicht, dass die Mohammedaner die Deutschen nicht für voll nehmen, die einerseits mit der antisemtischen Hamas verhandeln wollen, weil diese durch Wahlen legitimiert sei, aber andererseits das Votum der europäischen Wähler verdammen und aufrufen es zu ignorieren. Diejenigen, die diese Parteien gewählt haben, haben dafür ihre Gründe und es gibt auch gute Gründe gewisse Parteien nicht zu wählen.

  89. #44 Kaiser (08. Jun 2009 23:51)

    Ihr letzter Passus ist blödsinn.
    Ich war am 06.06.09 bei der Gründung des Landesverbandes NRW der BPE anwesend und habe mutige Christen kennen gelernt. U.A. einen katholischen Pfarrer.

    Ich selbst bin auch aktiv in der Aufklärung und riskiere meinen Hintern mit meinen Vorträgen.

    Also, immer schön die Kirche im Dorf lassen…

  90. Wer verzichtet und nachgibt,
    ist immer beliebt bei denen,
    die davon profitieren…

    W. Churchill

  91. #62 Zahal (09. Jun 2009 00:36)

    ———————-

    könnte ich bitte den link zur miamirede wilders haben? danke.

    mfg

  92. #92 Ausgewanderter (09. Jun 2009 05:25):

    #10 GrundGesetzWatch

    Ich kann jedes Wort unterschreiben von Ihrem Brief. Wie komme ich nur um meine GEZ-Gebühren?

    Nicht zahlen. Begründung? Nun, ganz einfach: Staatsvertrag ZDF:

    § 5 Gestaltung der Sendungen etc.pp.

    Sie sollten davon absehen, die User hier mit derart falschen, pseudo-juristischen „Ratschlägen“ zu strafrechtlich relevanten Taten anzustiften!

    Der Staatsvertrag zwischen Bund und Ländern einserseits und den öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten andererseits hat nicht das Geringste mit der Empfangsberechtigung auf der Empfängerseite zu tun.

    Die allgemeine Genehmigung zum Empfang von Rundfunk- und Fernsehsendungen sieht die Gebührenpflicht schon allein deswegen vor, wenn eine Empfangseinrichtung betriebsbereit vorrätig gehalten wird. Wenn einem Nutzer das Programm nicht gefällt, steht es ihm frei, aus dem großen Angebot einen anderen Sender auszuwählen (offizielle Begründung).

    Aber doch nicht mit solch einfältigen Ausreden!

    Sie sitzen in Thailand; betätigen sich als rechtskundiger Amateur zum Aufspüren von Gesetzeslücken zur Einreise von Thais nach Deutschland und sind weit vom Schuss, wenn hier ein User ihren Ratschlägen folgt und wegen Verstoß gegen das Rundfunkgesetz – sich irrtümlich in Sicherheit wiegend und fälschlicherweise auf Ihre Empfehlung berufend – mit dem Gesetz in Konflikt kommt.

    Liebe Mituser: Wenn schon die GEZ austricksen, dann nicht mit solch falschen „Rechtsgutachten“. Das funktioniert im Zweifelsfall nicht.
    Dann schon auswandern oder sich anderer legal möglicher Mittel bedienen.

    Das ZDF wegen Verstoß gegen die Auflagen gegen den Staatsvertrag zu verklagen, wäre eine andere Baustelle, würde aber einen sehr langen Atem und ein strapazierfähiges Konto voraussetzen.

  93. Manche Deutschen haben doch noch einiges mit der Vergangenheit gemeinsam. So viel ich weis ist es gerade mal 2 bis 3 Generationen her, als die Brandstiftung im ehemaligen Reichstag ebenfalls einem Holländer untergeschoben wurde.

  94. Ich hätte diese Form der „Unrecherche und Verdrehung der Tatsachen nicht für möglich gehalten. Ich komme aus dem negativen Staunen nicht mehr heraus.

  95. #115 wien1529 (09. Jun 2009 08:22) #62 Zahal (09. Jun 2009 00:36)

    ———————-

    könnte ich bitte den link zur miamirede wilders haben? danke.

    mfg
    —————————–

    die deutsche übersetzung. danke.

    mfg

  96. Autobahns Worte sind doch passend. Was soll dieses gutmenschenhafte betuliche Gegreine wegen seiner deutlichen Worte.

    Wer den Rest seines Lebens seinen Gutmenschen-Heiligenschein behalten will, darf sich nicht wundern, wenn er den Rest seines Lebens Opfer sein wird.

  97. Nochwas:

    JEDER HIER, DER AN DIE GEZ ZAHLT, IST FÜR DIESEN DRECK MITVERANTWORTLICH!

  98. 1.) Ich finde den Brief von autobahn gelungen. Das ist genau die Sprache, die man mit diesen Leuten sprechen muss. Höfliches Diplomatengeschwätz ist kontraproduktiv. Lest mal ein Buch von Oriana Fallaci, und ihr werdet es verstehen.

    2.) GEZ abmelden: Hier ist das Formular für die private Abmeldung:

    http://www.gez.de/e160/e161/e1137/abmeldung_privat.pdf

    Ich habe meinen Fernseher schon vor über einem Jahr abgemeldet. Als Grund der Abmeldung habe ich ins Formular eingetragen:

    Alter Fernseher defekt; Reparatur lohnt nicht, da sehr altes Gerät; Reparaturkosten zu hoch; keine Neuanschaffung geplant.“

    Das entspricht selbstverständlich den Tatsachen. Die Abmeldung erfolgte sofort und problemlos. Die GEZ hat das so akzeptiert, ohne weiter nachzufragen. Jetzt habe ich nur noch ein Radio und Autoradio angemeldet und zahle statt 17 € nur noch 5 € im Monat. Macht eine jährliche Ersparnis von immerhin 144 €.

    Rechtlicher Hinweis: Nach der Abmeldung darf kein Fernsehgerät mehr bereit gehalten werden.

  99. #122 Skandalos (09. Jun 2009 09:42):

    Nochwas:

    JEDER HIER, DER AN DIE GEZ ZAHLT, IST FÜR DIESEN DRECK MITVERANTWORTLICH!

    Das ist zwar von der moralischen Seite her betrachtet völlig verständlich und gerechtfertigt, ändert aber überhaupt nichts an der Rechtslage.

    Es gibt nur folgende rechtlich unangreifbaren Möglichkeiten, den GEZ-Gebühren zu entgehen:

    1. Auswandern und sich hier aus den Einwohner-Melderegistern austragen lassen;

    2. Irgendwelche Gründe wie Sozialhilfeempfang, Behinderungen usw. als Grund für eine Gebühren-Befreiung anführen (Auskünfte zu den möglichen Gründen sind auf den einschlägigen Websites zu finden);

    3. Keinerlei Empfangsgeräte in der Wohnung bereithalten (wobei für Nur-Rundfunkgeräte geringere Gebühren zu entrichten wären).

    Zu 3. Man kann ja alle Geräte bei Tante Elfriede einlagern; einen GEZ-Mitarbeiter zur Prüfung in die Wohnung einladen und bestätigen lassen, dass keine Empfangsgeräte existieren…. 😉

    Aber nochmal: Wenn man die GEZ verscheissern möchte, sollte man sich nicht auf solche Einfältigkeiten – wie weiter oben unter Bezug auf den Staatsvertrag angeführt – einlassen. Wenn es tatsächlich zu einer Anzeige kommen sollte, hätte man mit solchen Albernheiten schlechte Karten.
    Die GEZ-Gebühren basieren auf einem Gesetz, ähnlich wie die Steuerpflicht.

  100. #23 Will Malecken (09. Jun 2009 10:06)

    1.) Ich finde den Brief von autobahn gelungen. Das ist genau die Sprache, die man mit diesen Leuten sprechen muss. Höfliches Diplomatengeschwätz ist kontraproduktiv. Lest mal ein Buch von Oriana Fallaci, und ihr werdet es verstehen.

    Ich finde den Brief auch gelungen und halte die Diktion bzw. Ausdrucksweise ebenfalls noch im erträglichen Bereich.

    Aber: Es ging an den völlig falschen Adressaten.

    Dem ZDF bzw. den dortigen Programm-Verantwortlichen gehen solche Wutausbrüche völlig am Sitzfleisch vorbei. Der wirft die Mail in die runde Ablage oder lässt höchstens durch sein Vorzimmer eine Antwort-Mail aus Satzbausteinen verschicken.

    Die richtige Adresse wäre für solche geharnischte Reaktionen der Verwaltungsrat, in dem u.a. Figuren wie der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck sitzen (dem das ZDF kürzlich eine sehr schöne Geburtstagsfeier – mit GEZ-Geldern finanziert – ausrichtete).

    DORT SITZT DAS PROBLEM! DORT WERDEN DIE RICHTLINIEN FÜR DIE PROGRAMMGESTALTUNG FESTGELEGT!

  101. Für Empörung in der nationalsozialistischen Welt sorgte die von Hans und Sophie Scholl gegründete Organisation „Die weiße Rose“. Hans und Sophie Scholl verteilten nazikritische Flugblätter. Intoleranz mit schlimmen Folgen: Hans und Sophie Scholl wurden 1943 ermordet.

  102. Geert Wilders muss unbedingt eine Gegendarstellung vom ZDF verlangen. Die
    inhaltlichen Fehler müssen im laufenden ZDF-
    Programm zu einer angemessenen Sendezeit benannt
    und korrigiert werden. Geert Wilders hat einen
    klaren rechtlichen Anspruch auf eine Gegendarstellung!

  103. Qualitätsjournalismus, den man für unsere 7,3 Mrd. Euro jährlicher GEZ-Zwangsgebühren von den staatlich kontrollierten Medien zu erwarten haben.

    Aber der naive FernsehMichl kapiert das wohl so schnell nicht mehr und nickt den vorgesetzten Fraß brav ab – wie eh und je…

  104. Hi, kann man anscheinend garnicht oft genug posten und ich habe es auch in den „Dolomitengeist“ gesetzt- deswegen auch mit den Zusätzen:
    Hi, habe diesen Beitrag zum GEZ- Fernssehen schon ins PI gesetzt:
    Erklärt eventuell einiges.
    Hi, betr. Reichsrundfunkanstalten…
    Mich wundert bei denen (speziell WDR)gar nichts mehr. Habe selbst miterlebt, wie einer derer Schwätzer hysterisch wurde und über den Sender (1 live) rumschrie, als Zipfelmützen es wagten, befehlsverweigernd anders zu wählen, als es dem Herrn gefiel.
    Ein phantastisches Beispiel der GEZ- Journallie, die sich auch mit der Kommenterung der Europawahl (keine rechtsradikale Partei kam im Zipfelmützenland über 3%, Juhuuuuuu!) wieder perfekt darstellte.

    Dabei sollte man doch dran denken:

    Das ganze System wurde von Dr. Josef Goebbels und seinem Reichspropagandaministerium auf Grund extremer Kenntnis der Mentalität und dem hündischen Unterwürfigkeisverhalten der deutschen Zipfelmütze gegenüber ihrer
    Obrigkeit installiert – und hat, wie man sieht, sich (einschliesslich Zwangsgebühren) bis heute bestens als Propagandainstrument bewährt. Goebbels befahl auch sofort die Entwicklung des Volksempfängers (VE 301), der dann im August zur Funkausstellung gezeigt wurde.
    Eigentlich müssten diese Drecknasen von GEZ- Sendern am 20. April aus purer Dankbarkeit Feiertagsprogramm senden (Führers Geburtstag).
    (Quelle der Daten: Göebbelstagebücher).
    Und was machen sie? Kampf gegen Rechts! Ziemlich undankbar, aber bezeichnend!!
    Aber zur Zeit hat man ja auch noch die Aufgabe, der Zipfelmütze eine Zusammenrottung von Pädophilen als Umweltpartei zu verkaufen!
    http://demokratischrechts.wordpress.com/2008/06/23/kindersex-ist-menschenrecht-volker-beck-grune/
    Kapieren werde ich das nie, aber es hat geklappt, siehe Stuttgart.

    Yogi (würgt!)

    PS: Obama musste für die Übertragung seiner Wahlrede ca.8 Mio. Dollar löhnen.
    Man stelle sich das Grauen für “unsere” Politoligarchie vor, wenn sie das Gleiche tun
    müsste: Für die Verbreitung des eigenen dummen Geschwafels auch noch selbst zahlen zu müssen. Aber dafür hat man ja die GEZ und unterwürfige Zipfelmützen (siehe oben), die das mitmachen und gezwungenermassen ihnen das Bezahlen abnehmen!!!
    Gruss von einem total stinkigen
    Yogi
    PS: Würden sich die Bürger Eures Landes auch eine Zusammenrottung von linken Pädophilen als Umweltpartei befehlen und sich von dieser drangsalieren lassen?
    Siehe zur Zeit „Cohn Bendit“ bei PI!

  105. Zusatz „habe ich gerade in PI gesetzt“ bitte streichen, hab beim Einsetzen gepennt..
    Yogi
    Betr.# 30

  106. @Axiom

    Hab ich die Rechtslage irgendwo angezweifelt, geschweige denn erwähnt?

    Zweitens: Glaubst Du ernsthaft, daß sich an diesem Dreck etwas ändert, wenn alle sich der Rechtslage unterwerfen?

    Freiheit, Demokratie, Vernunft waren noch nie umsonst. Der Kampf gegen die Bekloppten kostet immer Opfer.

  107. Zusatz:

    Wenn Ihr dann schon auf der FPÖ-Seite rumturnt, sucht doch bitte nach Brauner Soße oder Judenhetze… würde mich echt interressieren ob es stimmt oder auch nur eine Lüge ist.

  108. #110 wien1529 (09. Jun 2009 07:43)
    —————————________________________

    meinen sie wirklich, die eu hat die kapazität, den israel-palästinenserkonflikt zu schultern und zu lösen?

    ___________________________________

    Darum geht es doch gar nicht bei der Aussage, ist es so schwer zu verstehen, daß in dem Beitrag gesagt wurde, das die Rechten, die ja die Gewinner der EU Wahlen sind, WEDER die Türkei NOCH Israel in die EU haben wollen, also Israel gleichzeitig mit der Türkei ablehnen und somit rassistisch sind ? Ich würde Israel sowieso nicht empfehlen, diesem eurasischem Monstrum beizutreten, es hätte mehr Nachteile als Vorteile zu erwarten. Es wäre schon gut, wenn sich die EU nicht ständig in die Angelegenheiten Israels einmischen würden, weil sie von den wirklichen Zusammenhängen null Ahnung haben. Weder von der Geschichte, noch von den Begebenheiten (Mentalitäten) vor Ort, noch wissen Sie, was gut ist für Israel.

    Verstehen Sie den Kern der Aussage ?

    Die Europäer haben einen großen Denkfehler – leider. Der Westen hat immer und überall das Rezept parat, um den Nahost-Konflikt zu lösen. Seit Jahrzehnten wird das Rezept ausprobiert und sein Scheitern nicht akzeptiert – schon gar nicht als Anlass genommen, das Konzept zu überdenken. In diesem Beitrag kann man die Hizbollah auch mit Hamas und PA, am besten aber mit der Denkweise der Araber austauschen.

    http://www.nicht-mit-uns.com/nahost-infos/texte/8kardinalfehler.html

    Hier können Sie die deutsche Fassung der von mir zitierten Rede Wilders nachlesen.

    http://www.pi-news.net/2009/05/obamas-stolperstein-oder-israels-katastrophe/

    Shalom

    ________________________________

  109. #134 Skandalos (09. Jun 2009 11:52)

    @Axiom

    Hab ich die Rechtslage irgendwo angezweifelt, geschweige denn erwähnt?

    Zweitens: Glaubst Du ernsthaft, daß sich an diesem Dreck etwas ändert, wenn alle sich der Rechtslage unterwerfen?

    Freiheit, Demokratie, Vernunft waren noch nie umsonst. Der Kampf gegen die Bekloppten kostet immer Opfer.

    Anscheinend bin ich völlig missverstanden worden.
    Nichts liegt mir ferner als diese GEZ-Abzockerei vermeiden zu helfen! (Ich bezahle übrigens Null GEZ, aber nicht mit so plumpen Methoden wie weiter oben von @Ausgewanderter empfohlen).

    Mir ging es ausschließlich darum, nicht jemanden wegen des Unfugs mit dem Staatsvertrags-Passus in die Falle tappen zu lassen.
    Im Einzelfall – wenn sich einer der GEZ-Spürheinis veralbert fühlt – kann dieser durchaus einen Rechtsfall daraus ableiten und das wird dann sehr teuer! Ein Einzelner hat gegen diese Bande keine Chance, denn die haben den kompletten Justizapparat hinter sich!

    Also nochmals: Keine blöden Sprüche an die GEZ-Mafia; keine Spürnase die Treppe hinunterwerfen und keine dubiosen Bezüge auf den Staatsvertrag.

    Etwas mehr Kreativität habe ich empfohlen, sonst nichts.

  110. #37 Zahal (09. Jun 2009 12:10)

    Werter Herr Zahal. Das verstehe ich nicht. Die Türkei abzulehnen weil sie nicht in Europa liegt und die Schengengrenze an konfliktreiche Regionen käme ist logisch und nicht Rassistisch,

    Bei israel wo das noch in viel höheren Grad der Fall ist aber plötzlich rassistisch ? Befürworten die Linken Israel-Hetzer etwa den Beitritt ?

    Gegen Priviligierte Partnerschaft hat nämlich niemand etwas. (am allerwenigsten Ich, dann bekomme ich mehr und bessere Produkte)

    Sehr interresanter Gedanke, denn wenn Israel den Status zuerst bekommt, dann will die Türkei bestimmt nimmer.

  111. #139 Capt. (09. Jun 2009 12:24)
    ____________________________________

    Hören Sie sich den Beitrag noch einmal an, bei 1.07 min. wird gesagt, daß diese rechten Parteien sich gegen den Beitritt, sei es der Türkei und auch Israel in der EU aussprechen und somit auf Stimmenfang gehen. Das die Mehrheit der europäischen Bürger einen EU Beitritt der Türkei ablehnen, wissen unsere Eliten und tun es mit Islamophobie ab, Steinmeier befürwortet einen Beitritt Israels in die EU, wenn also von den rechten Parteien BEIDE abgelehnt werden, wird somit eine alte Keule herausgeholt, ist mein Gedankengang so schwer nachzuvollziehen ?

    Das Ganze jetzt einfach mal wertfrei, nur als Feststellung.

  112. #140 Zahal (09. Jun 2009 12:48)

    Genau das wollte ich auch gerade posten.

    Ich wusste garnicht, dass Israel um einen Beitritt zur EU mit solch einem Nachdruck gebeten hat, dass die FPÖ sich dagegen mit aller Kraft zur Wehr zu setzen genötigt fühlt.

    Davon abgesehen:

    Je näher die BTW rückt, desto öfter werden wir uns mit Lügenberichten unserer „Qualitätsjournalisten“ auseinandersetzen müssen.

  113. #116 Axiom (09. Jun 2009 08:27)

    Du solltest Dich erst mal fragen, worauf sich die von Dir einfach unterstellte GEZ-Gebührenpflicht juristisch überhaupt stützen läßt.

    Also: Quae sit actio? Wo ist die Anspruchsgrundlage?

    1.) Lege uns die doch bitte mal exakt mit §§-Zitaten dar. Staatsverträge gehen uns nichts an.

    2.) Dann prüfe Deine wirkliche oder vermeintliche Anspruchsgrundlage im Lichte des grundrechtlich verbürgten Rechts auf ungehinderte Informationsfreiheit (Art. 5 GG) Darauf habe ich doch schon xmal hingewiesen.

    Persönlich habe ich meine Zahlungen einfach eingestellt, schon vor Jahren.
    Habe nichts „abgemeldet“ und alles andere in Erwartung rechtlicher Schritte ignoriert und in die Tonne gekloppt. Nach einer Weile war Ruhe im Dom. Passiert ist nichts weiter.

    Schade, hätte es gern zu einem Musterprozeß kommen lassen. Die Abzocker haben aber wohl befürchtet, daß sie mit einem Verfahren gegen Leute wie mich ihr ganzes Imperium zu Fall bringen könnten.

    Wer rennt schon 200 Euronen hinterher, wenn er damit den Verlust von 7 Milliarden riskiert.

    Trotzdem denke ich immer noch an eine negative Feststellungsklage. Hatte aber weder Zeit noch große Lust, mich drum zu kümmern. Man wird wohl beachten müssen, daß die Rechtslage in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich ist. Verfassungsrechtlich ist die Sache allerdings klar. Bundesrecht (hier Art. 5 GG) bricht Landesrecht (Art. 31 GG).

    Ratio

  114. Auch Kewil bei Fakten-Fiktionen findet klare Worte zu diesem Vorgang:

    http://fact-fiction.net/?p=2386#comments

    Übrigens sind Falschdarstellungen, Lügen, Verleumdungen, Verdrehungen bei unseren Medien an der Tagesordnung. Manchmal wird es bemerkt und kritisiert – wie im vorliegenden Fall. Die breite Masse erreicht allerdings diese Diskussion hier nicht … das ZDF und die anderen MSM-Medien haben leider den längeren Arm. Noch – das muß nicht so bleiben.

  115. #121 Skandalos (09. Jun 2009 09:32)

    Autobahns Worte sind doch passend. Was soll dieses gutmenschenhafte betuliche Gegreine wegen seiner deutlichen Worte.

    Wer den Rest seines Lebens seinen Gutmenschen-Heiligenschein behalten will, darf sich nicht wundern, wenn er den Rest seines Lebens Opfer sein wird.

    Das hat nichts mit Gutmenschlichkeit zu tun, sondern mit Realitätssinn. Wer mir in einem solchen Ton kommt, den lass ich vorneweg links liegen.

    Oder wie würden Sie es halten, Skandalos?

    Genauso halten es jedenfalls die ZDF-Redakteure. Die haben „Autobahns“ E-Mail wahrscheinlich nur bis zur ersten Beleidigung gelesen und dann umgehend gelöscht. Und was hat er davon?

    Wer etwas bewirken will, darf nicht unkontrolliert seinen Emotionen freien Lauf lassen, sondern muss ein Mindestmaß an Taktik und Selbstkontrolle walten lassen.

    „Autobahn“ hat sich in seiner E-Mail genauso benommen wie es die Muslime gerne tun: enthemmt, schäumend, aggressiv.

    Dabei hatte er – im Gegensatz zu den Musels – die Wahrheit und alle Argumente auf seiner Seite.

    Zeternd rumzutoben hat nur der nötig, der keine anderen Mittel besitzt.

  116. Noch einmal, um es ganz deutlich zu machen:

    „Autobahn“ schlägt den gleichen Ton an wie viele Muslime, wenn sie „Protestbriefe“ schreiben:

    Wie widerlich, wie dreckig, wie verkommen muss man sein, um sich auf Kosten der Gebührenzahler zum Herrscher der Welt aufspielen zu wollen. Ich spucke aus vor dem ZDF!

    Fehlt nur noch: „Ich ficke eure Mütter!“

  117. [Vorsicht Sarkasmus:]

    Aber Leute, was regt Ihr Euch nur so auf? Man kann doch gar nicht übersehen, wie stimmig die Logik ist, die diesem politisch vollkommen korrekten Sachurteil unserer „Volkspädagogen im Amt“* innewohnt. Das ist ein sauberer Analogieschluß von Altdenk zu Neudenk und funktioniert so:

    Braunlackierte Nazis sagen: „Die Juden sind doch selbst schuld an ihrem Unglück. Die Kristallnacht war Ausdruck des spontanen Volkszorns.“

    Rotlackierte Nazis** sagen: „Die Islamophoben sind doch selbst schuld, wenn sie solche Haßpropaganda gegen die Religion des Friedens verbreiten. Da muß sich ein Mitbürger mit Migrationshintergrund doch zutiefst beleidigt fühlen und aus Versehen im Affekt zustechen. Hat er also selbst schuld, der van Gogh. Und der Wilders sollte sich auch nicht wundern, wenn…“

    Rieche ich da einen indirekten Aufruf des ZDF, Wilders…? Ein Schelm, wer Böses dabei denkt…!

    * Kosename für die Hofberichterstatter, verliehen von Bundespräsident Heuß

    **Für alle Geschichtsvergessenen, die nur Onkel Guidos Märchenstunde im Zentralen Dhimmi-Funk kennen: Der Spruch stammt von Kurt Schumacher (SPD), Oppositionsführer im ersten deutschen Bundestag, Verfolgter des Naziregimes.

    P.S.: Ich empfehle wärmstens, die Glotze abzuschaffen und sich bei der GEZ abzumelden. Dümmer wird man nicht davon…

    Vielleicht auch noch hilfreich (die Musels haben’s erfolgreich vorgemacht): Boykottaufruf gegen alle Firmen, die dem Zentralen Dhimmifunk durch Werbespots finanzieren. Manchen tut’s ja nur dann weh, wenn man sie am Geldbeutel trifft.

  118. Hoppla, kleine Korrektur zwecks Klarstellung zu meiner **-Fußnote: Nicht „Spruch“, sondern „Ausdruck“ hätte ich schreiben sollen. Gemeint ist natürlich, daß das Schlagwort „rotlackierte Nazis“ von Kurt Schumacher stammt und nicht das, was danach kommt.

  119. #137 Zahal (09. Jun 2009 12:10)

    Darum geht es doch gar nicht bei der Aussage, ist es so schwer zu verstehen, daß in dem Beitrag gesagt wurde, das die Rechten, die ja die Gewinner der EU Wahlen sind, WEDER die Türkei NOCH Israel in die EU haben wollen, also Israel gleichzeitig mit der Türkei ablehnen und somit rassistisch sind ?

    Eine sehr eigenwillige Definition von Rassismus. Demnach muß es in Europa von Rassisten nur so wimmeln. Ich nehme an, wenn „Türkei“ durch z.B. „Norwegen“ ersetzt werden würde, wäre es auch Rassismus?
    Mit solchen Argumentationen befindet man sich übrigens genau auf den Pfaden, welche die MSM schon lange Zeit erfolgreich für uns alle ausgetrampelt haben.

  120. #143 Ratio (09. Jun 2009 13:11):

    #116 Axiom (09. Jun 2009 08:27)

    Du solltest Dich erst mal fragen, worauf sich die von Dir einfach unterstellte GEZ-Gebührenpflicht juristisch überhaupt stützen läßt.

    Also: Quae sit actio? Wo ist die Anspruchsgrundlage?

    1.) Lege uns die doch bitte mal exakt mit §§-Zitaten dar. Staatsverträge gehen uns nichts an.

    Es wird aber nicht ohne Verweis auf den Rundfunkgebührenstaatsvertrag gehen.

    Ich zitiere aus dem § 2 dieses Staatsvertrags:

    § 2 Rundfunkgebühr

    (1) Die Rundfunkgebühr besteht aus der Grundgebühr und der Fernsehgebühr. Ihre Höhe wird durch den Rundfunkfinanzierungsstaatsvertrag festgesetzt.

    (2) Jeder Rundfunkteilnehmer hat vorbehaltlich der Regelung des § 5 für jedes von ihm zum Empfang bereitgehaltene Rundfunkempfangsgerät eine Grundgebühr und für das Bereithalten jedes Fernsehgerätes jeweils zusätzlich eine Fernsehgebühr zu entrichten. Wenn hiernach Grundgebühren für Hörfunkgeräte zu entrichten sind, sind weitere Grundgebühren für Fernsehgeräte nur zu entrichten, soweit die Zahl der von einem Rundfunkteilnehmer bereitgehaltenen Fernsehgeräte die Zahl der Hörfunkgeräte übersteigt.

    Die Ableitung dieses Staatsvertrages auf Landesebene ist in den einzelnen Landesgesetzen geregelt.

    Es besteht also eine gesetzlich vorgeschriebene Zahlungsverpflichtung, die ähnlich anderen bundeslandspezifischen Gebührenordnungen Rechtsrang besitzt. In den Ausführungsbestimmungen wird sogar von Zwangsgeld und Zwangshaft geschrieben.

    Ob nun im Einzelfall alle juristischen Möglichkeiten seitens der GEZ ausgeschöpft werden, ist sicher nicht zwingend. Aber die GEZ hätte die rechtlichen Grundlagen dazu und ich persönlich würde es nicht auf einen Streit ankommen lassen wollen.

    Trotzdem denke ich immer noch an eine negative Feststellungsklage. Hatte aber weder Zeit noch große Lust, mich drum zu kümmern.

    Aha! Das ist aber sehr schade. Dann tun Sie sich und den vielen Millionen GEZ-Zahlern doch den Gefallen und versuchen Sie, diesen Blutsaugern durch eine Klage den Garaus zu machen.
    Sie würden berühmt und von vielen Menschen bewundert!

    Was also hält Sie davon ab, einmal im Leben den Michael Kohlhaas zu geben und gegen diese Abzockerbande anzukämpfen? Ihrer Ansicht nach sollte dies ja kein unüberwindliches Problem sein.

    Viel Erfolg!

  121. #154 Axiom (09. Jun 2009 14:52)

    Ich sagte Dir schon, daß der Staatsvertrag irrelevant ist. Du bist nicht dessen Partei. Verträge zu Lasten Dritter gibt es nicht. Punkt.

    Statt zu polemisieren und Ängste zu schüren, solltest Du lieber auf Art. 5 GG eingehen.

    Ratio

  122. Ich empfehle wärmstens, die Glotze abzuschaffen und sich bei der GEZ abzumelden.

    Immer wieder derselbe Blödsinn.

    Dann schaff doch gleich auch alle internetfähigen Computer und Handys ab.

    Am besten auch Deinen Briefkasten. Denn morgen werden Dir auch für diese „Empfangsmöglichkeit“ Rechnungen präsentiert.

    Ratio

  123. „Intoleranz mit schlimmen Folgen: Theo van Gogh wurde 2004 ermordet.“

    Das versteht wohl jeder so, daß van Gogh nach Meinung des ZDF die gerechte Strafe für seine „Intoleranz“ erhalten hat.

    Ein pflichtbewußter Staatsanwalt müßte wegen dieser Äußerung also ein Strafverfahren wegen Verdachts der öffentlichen Billigung von Straftaten einleiten (§ 140 StGB).

    Soweit es um Geert Wilders und andere Islamkritiker geht, liegt eine Strafverfolgung wegen Öffentlicher Aufforderung zu Straftaten nahe (§ 111 StGB).

    Generell alle Islamophilen machen sich zumindest objektiv und tatbestandsmäßig wegen Unterstützung einer kriminellen, terroristischen Vereinigung im Sinne der §§ 129 f. StGB strafbar.

    http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/BJNR001270871.html

    Also erstattet doch Strafanzeigen! Das kostet doch nichts! Außerdem gilt für genannte Delikte die Offizialmaxime. Also braucht Ihr dazu weder Anwalt noch Rechtskenntnisse. Der Hinweis auf die schlichten Tatsachen mit dem Ersuchen um strafrechtliche Würdigung und Verfolgung reicht voll und ganz!

    Emails schreibe ich nur an Leute, die ich noch halbwegs ernst nehmen kann.

    Ratio

  124. Das andauernde Lügen & Hetzen der MSM ist ein gutes Zeichen.
    Die Regimos spüren, daß sich im Volk (nicht: „Bevölkerung“) etwas tut, ein Gärungsprozeß stattfindet, der die gesamte Kaste der 68er-Epigonen hinwegfegen könnte und deren schmarotzerische Pfründen dazu.

    Aus den NL, aus Österreich, aus Italien droht den selbsternannten Kommissaren zur Bestrafung & Belehrung & Ausdünnung der genfaschistischen Urdeutschen ein neuer Wind, der auch auf das bis dato im pc-Prokrustesbett festgezurrte Deutschland übergreifen könnte. Daher der unverholene Haß auf Wilders ua. und der immer dümmlicher werdende AGITPROP von ZDF und Komplizen.

    Aber auch hier gilt:

    „Man kann eine zeitlang alle belügen,
    man kann manche für immer belügen,
    aber niemals kann man alle für immer belügen.“

    A. Lincoln

  125. @ israel hands –

    Niggemeier ist ein intelligenter pc-Kommissar, er weiß, das allzu plumpes Lügen kontraproduktiv ist. Daher der „Ehrlichkeitsanfall“.
    Geht bei solchen Leuten aber schnell vorbei…

  126. Bei solch einer Diskussion bezüglich meiner Wortwahl, muss ich mich heir auch noch einmal melden.

    1. Vielen Dank für die mir positiv gesonnenen Beiträge. Da haben einige verstanden, was vorgeht, was mich bewegt und wie der Hase laufen muss. THX!

    2. Ich bin nicht so naiv zu glauben, daß man sich im ZDF wegen meines Schreiben schuldig fühlt und sofort einschreitet. Das ist auch gar nicht meine Absicht. Sie sollen meinen Zorn zur Kenntnis nehmen, und sie sollen wissen, daß ich sie als das erkannt habe was sie sind…
    Und genau dafür habe ich zwar äußerst zurückhaltende aber ich glaube dennoch deutliche Worte gefunden.

    3. Ich kann Kritik ertragen, auch Beschimpfungen, meinetwegen sogar Beleidigungen… ich bin schon groß und habe (im Gegensatz zu viiielen anderen hier) ein dickes Fell.
    Aber alle die hier Verbesserungsvorschläge zu meinem Schreiben geäußert haben, fordere ich auf es besser zu machen und Ihre Meinung zu dieser Sauerei in beliebiger Wortwahl an ZDF und Kontrollorgane zu richten – nur zu!!

    4. Mein persönliches Empfinden ist, daß vielen von denen die hier meine Wortwahl bekritteln selbst aus Sorge vor möglichen rechtlichen Folgen einfach nicht den Mut besitzen mal richtig Dampf abzulassen, mal auf die Kacke zu hauen und Ihren Zorn ZUM AUSDRUCK ZU BRINGEN. Da versteckt sich manche Bangbuchs hinter der Fassade des gutbürgerlichen, und natürlich intelligenten, emotionslosen Musterbürgers.

    Mein Mut hat gerade mal gereicht den Arschgeigen den Marsch zu blasen, leider bin auch ich zu feige gewesen nach Mainz zu fahren und denen das Maul zu stopfen. Aber man wächst ja bekanntlich an seinen Aufgaben….

    Ich rechne (vielleicht zu Unrecht) diejenigen die hier mehr über mich empört sind als über den Vorgang beim ZDF, zu denjenigen die auch letzten Sonntag wieder brav „das kleinere Übel“ gewählt haben.

    Freunde: Mit zu viel Schiss wird ads nix hier!! 🙂

  127. Wenn man eine Lüge erzählt, die nur groß genug ist, und sie immer wieder wiederholt, werden die Leute sie schließlich glauben.

    Das ZDF wandelt in Goebbels Fussstapfen? Kann man da nicht Anzeige wegen Volksverhetzung stellen?

  128. Was will uns das ZDF lehren? (abgesehen davon, dass ich mir Schulmeisterei verbitte)
    Wer von Moslems ermordet wird ist selbst Schuld, da er die Gefühle der so genannten Rechtgläubigen verletzt hat. Kann ja sein, dass Moslems über meine Ungläubigkeit beleidigt sind und mir dann die Kehle durchschneiden. Bin ich dann nach Rechtsauffassung des ZDF die Ursache für meine Ermordung?

  129. #14 pinetop (09. Jun 2009 16:34)

    Kann ja sein, dass Moslems über meine Ungläubigkeit beleidigt sind und mir dann die Kehle durchschneiden. Bin ich dann nach Rechtsauffassung des ZDF die Ursache für meine Ermordung?

    Ja, natürlich. Was dachtest du denn?

    – Bush und die Amerikaner sind Schuld an 9/11.
    – Aznar und die Spanier sind Schuld an 3/11.
    – Blair und die Engländer sind Schuld am Attentat vom Juli 2005 in London.
    – Israel ist Schuld, wenn täglich Kassam-Raketen bei ihnen einschlagen.
    – Van Gogh ist Schuld an seinem eigenen Tod, Wilders selbstverständlich auch. Ayaan Hirsi Ali trägt auch eine gehörige Portion Mitschuld.
    – Alle Islamkritiker sind selbst Schuld, wenn sie Bodyguards brauchen oder untertauchen müssen.
    – Die Mohammed-Karikaturisten sind intolerante Gesellen, die sich ihre Morddrohungen redlich verdient haben.
    – Wir sind Schuld an der schlechten Integration der Italiener, Spanier, Schweden, Griechen Moslems in Deutschland, weil wir nicht tolerant genug sind.

  130. Man braucht sich nur auf den ZDF-Freitagsforum
    umsehen, wie dort die Muslimischen User verhätschelt werden, Sie dürfen Unzensiert beleidigen bis zum Abwinken, Islamkritische User ,wenn sie ein Kontra setzen werden sofort abgemahnt, einer der Musels darf einen Antisimentismus verbreiten, der ein Fall für das einschreiten des Verfassungschutzes notwendig machen würde, das ZDF ist schon nur noch ein Dhimmisender, daß sogar die Privaten
    mehr Moral besitzen.

  131. #2 Heiner und sonst keiner (08. Jun 2009 23:04)

    Ich find den Brief gut! Empörung muss manchmal sein!

  132. Das darf nicht so weiter gehen: man muss GEZ-Gebühren zahlen und wird dafür mit solchem Drecks- und Lügen-Journalismus ala Bernhard Lichte / ZDF usw. zugemüllt!

    MEIN TIPP:

    AN DEN ZDF-FERNSEHRAT SCHREIBEN!

    E-MAIL:

    fernsehrat@zdf.de

    http://www.unternehmen.zdf.de/index.php?id=66&artid=258&backpid=10&cHash=3f07731978/

    BRINGT VIELLEICHT ETWAS MEHR, ALS AN DAS ZDF SELBST ZU MAILE (OBWOHL IM ZDF-FERNSEHRAT AUCH VIELE DER ÜBLICHEN VERDÄCHTIGEN SITZEN).

    Zitat Wikipedia:

    Der ZDF-Fernsehrat ist der Rundfunkrat des Zweiten Deutschen Fernsehens. Er stellt Richtlinien für die Sendungen des ZDF auf, wählt den Intendanten und berät ihn in Programmfragen. Das Gremium wird für vier Jahre gewählt und überwacht die Einhaltung der Programmrichtlinien bzw. der im Rundfunkstaatsvertrag aufgestellten Grundsätze.

    Der Fernsehrat ist auch der Ansprechpartner für die Zuschauer.

Comments are closed.