…sagen nicht wir von PI, sondern ein neuer Ausländerreport, den Staatsministerin Maria Böhmer (Foto), deren Ministerium vor kurzem noch stolz 30 Jahre erfolgreiche Integrationsarbeit feierte, heute der Öffentlichkeit vorstellt. „Zuwanderer sind häufiger kriminell, häufiger arbeitslos, und sie verlassen viel öfter die Schule ohne Abschluss als Deutsche. Ein Vorurteil? Leider nein!“, schreibt die BILD. Hier die Einzelheiten…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

73 KOMMENTARE

  1. … Hauptsache die grünen Linksfaschisten und die roten Socken wollen die Zuwanderung erleichtern!

  2. Ein sprachlich schlimmer Artikel.

    Hier wird unbotmäßig der Eindruck erweckt, Zuwanderer aus Schweden, Kanada, Vietnam, Russland, den Fitschi-Inseln oder Ecuador wären ebenfalls auffällig kriminell, bildungsresistent oder arbeitslos.

    Falsch, wie jeder informierte Bürger weiß.

    Es geht nur um islamische Zuwanderer. Dieses tut es überall in Europa und dieses ist in der islamischen Sozialisation begründet.

    Wann werden die Zusammenhänge endlich klar benannt und entsprechende Gegenmaßnahmen erarbeitet.

    Oder muss die deutsche Kartoffel einfach mehr Geld in die Integration stecken und sich einfach menschlich mehr bemühen?

    Man will die Antwort gar nicht wissen…

  3. Zuwanderer ……., ein weitläufiger Begriff.
    Sind damit etwa auch zum Beispiel Spanier, Franzosen, Brasilianer, Texaner und Amerikaner gemeint?

  4. 21,1 Prozent der Ausländer sind auf „Mindestsicherungsleistungen“ (Hartz IV, Sozialhilfe, Geld für Asylbewerber) angewiesen. Im Bevölkerungsdurchschnitt sind es nur 9,5 Prozent. Jeder vierte Zuwanderer (26,8 Prozent) ist von Armut bedroht – in der Gesamtbevölkerung sind es 13,2 Prozent.

    Wobei diese Kontraste sogar noch abgemildert werden, da hier Ausländer mit der Gesamtbevölkerung verglichen werden. In der Gesamtbevölkerung sind die Ausländer gedoch bereits enthalten. Ohne die Ausländer wären die Zahlen der dann eben nicht mehr Gesamtbevölkerung noch deutlich besser. Und dann muss man sich fragen, wie die Situation bei den Neudeutschen aussieht… vermutlich nicht ganz so schlimm wie bei den Ausländern, aber dennoch schlechter als bei den „Urdeutschen“.

    Es wird also auch mit diesen scheinbar deutlichen Zahlen die wirkliche Situation noch verschleiert.

  5. #5 Tommie (10. Jun 2009 09:04)

    Genau! Die

    Zuwanderer aus Schweden, Kanada, Vietnam, Russland, den Fitschi-Inseln oder Ecuador

    (bitte nicht vergessen Dänen, Chinesen, Singapurer, Esten, Luxemburger,…)
    verbessern den Durchschnitt der Zuwanderer! Ohne sie sähe es selbstverständlich noch viel übler aus.

  6. Für GutmenschInnen lassen diese Zahlen nur eine Interpretation zu:

    An der hohen Krminalität sind nur wir schuld, denn wir haben zu wenig Anstrengungen unternommen, die Integration voranzubringen. Und vor allem werden den Migranten zu wenig Chancen auf dem Arbeitsmarkt gegeben, nur weil sie kaum Deutsch können und Rechtschreibung auch nicht ihre Stärke ist.

    Aus GutmenschInnen-Sicht wird gefordert, noch mehr Moscheen zu bauen, auf die rassistischen Werte „Deutschkenntnisse“ und „Bildung“ bei Einstellungen zu verzichten. Am besten wäre es, eine Moslemquote in jedem Beruf, vom Hilfsarbeiter bis zum Atomphysiker – unabhängig von der Bildung einzuführen. Wenn diese Maßnahmen alle greifen, dann wird die hohe Kriminalitätsrate von selbst sinken. 😉

  7. Tja.. und die Zahlen sind in der Tat getürkt. denn Gesamtdeutsch heisst ja immer noch, dass die Straftaten von ALLEN (Deutschen UND Ausländern) da reinfliessen. Richtigerweise hätte man eine Statistik machen müssen, wo nur deutsche Straftaten in Korrelation mit der nur Deutschen Bevölkerung gesetzt worden wäre. Der wert wäre so nämlich noch viel tiefer gewesen.

    Auch Böhmer tut, was sie kann, um ihre Augäpfelchen zu schützen.

  8. Tja.. und die Zahlen sind in der Tat getürkt. denn Gesamtdeutsch heisst ja immer noch, dass die Straftaten von ALLEN (Deutschen UND Ausländern) da reinfliessen (z.B 20% Ausländerstraftaten und 0% Deutschestraftaten macht gesamtdeutsch eben (z.B.) 5%). Richtigerweise hätte man eine Statistik machen müssen, wo nur deutsche Straftaten in Korrelation mit der nur Deutschen Bevölkerung gesetzt worden wäre. Der wert wäre so nämlich noch viel tiefer gewesen.

    Auch Böhmer tut, was sie kann, um ihre Augäpfelchen zu schützen.

  9. Wir holen uns also dumme Leute ins Land, die vermehrt kriminell sind und schmeißen denen unsere sauer verdientes Geld mit vollen Händen hinterher. Danke, ihr 68er.

  10. Die Zahlen sind blanker Unsinn!!!

    Wenn man sich die Zahlen der Gebiete vornimmt, in denen viele Ausländer leben, merkt man sehr schnell, dass hier wieder reichlich verdreht, zusammengefasst und manipuliert wird.

    Wir werfen einen Blick in die PKS (2008) von Berlin:

    Hier erfahren wir auf Seite 19 u.a. folgendes:

    … 71,6% aller TV unter 21 Jahre waren deutscher Staatsangehörigkeit.

    … Gemäß einer geschäftsstatistischen Auswertung haben rund 57% davon einen Migrationshintergrund (neue TOE-Studie)

    Fassen wir zusammen, dass also über 62 % der Tatverdächtigen unter 21 Jahre in Berlin entweder keinen deutschen Pass haben oder Deutsche mit Migrationshintergrund sind.

    Das kann man spielend leicht mit jeder PKS machen…

    PI: Da ist doch rechnerisch auch vollkommen korrekt, oder nicht?

  11. @ #10 Heiner und sonst keiner (10. Jun 2009 09:10)

    da hier Ausländer mit der Gesamtbevölkerung verglichen werden. In der Gesamtbevölkerung sind die Ausländer gedoch bereits enthalten. Ohne die Ausländer wären die Zahlen der dann eben nicht mehr Gesamtbevölkerung noch deutlich besser.

    !100% voll krass korrekt Alder!

    Um die Werte auf richtige Weise vergleichen zu können, muß man die Zahlen bezüglich Migranten aus den Zahlen bezüglich Gesamtbevölkerung herausrechnen!

    Das Ergebnis ist dann nicht ein Ausländer-Gesamtmassen-Vergleich, sondern ein Vergleich:

    Innländer – Ausländer
    (bezogen auf das deutsche Staatsgebiet)

    Dieser Vergleich kommt allein schon durch seine Definition einer Gotteslästerung gleich –
    Jemand der Innländer mit Ausländern vergleicht, ist de facto ein Ketzer !

  12. Rechtsradikale Nazi Propaganda von Frau Böhmer.
    Schämt die Frau sich nicht solche Lügen zu verbreiten und unsere Schätzchen so zu diffamieren?
    Islam heißt Frieden, das kann sich auch die Böhmer mal merken!!!!!!

  13. Noch eine wichtige Anregung zu dem Beitrag „Mit 97 Jahren zu Tode bereichert“:
    – bisher konnte ich in den Medien nichts (besser gesagt: WENIGER ALS NICHTS !) finden, was dazu aufruft, gerade mal auf ÄLTERE UND HOCHBETAGTE MITBÜRGER in der Öffentlichkeit zu achten.
    – Deswegen meine BITTE:
    im Supermarkt, in der Fußgängerzone, im Park etc. immer mal spielerisch den Blick trainieren !
    – Spechten !
    – Ist jemand im Fadenkreuz ?
    – Bereitet Gesindel etwas vor ?
    – Zusammenrottungen und eindeutiges Verfolgen von Senioren etc. ?
    Ich werde ab sofort verstärkt darauf achten und entsprechende Situationen beobachten. Handy mit 110 rufbereit, sofortiger Alarm wenn was passiert. Es ist das Mindeste, ich bin es jedem Älteren und Hochbetagten in diesem Land schuldig !!
    Meine Bitte an Euch: achtet auch drauf !!

  14. Was wollen wir wetten, dass diese Zahlen nicht in dieser Form offen auf den Tisch gekommen wären – was immer offen im Kontext mit unserer Medienlandschaft heissen mag – wenn die etablierten Parteien nicht so drastisch schlecht bei den letzten Wahlen abgeschnitten hätten?
    Jetzt schneiden die Etablierten um des Stimmenfangs willen dieses Thema an. Unseriöser und offensichtlicher geht es wohl kaum noch.

  15. # 16 Sonar

    Tja.. und die Zahlen sind in der Tat getürkt. denn Gesamtdeutsch heisst ja immer noch, dass die Straftaten von ALLEN (Deutschen UND Ausländern) da reinfliessen.

    Das ist ja nur ein Aspekt. Denn Frau Böhmer greift wie immer in die Trickkiste und schmeißt a l l e Migranten in einen Topf.

    Wir haben jedoch in erster Linie kein Migrantenproblem, sondern ein Türken und Araberproblem, die überwiegend Muslime sind.

    Wenn diese Problemgruppe mal gesondert erfasst würde, käme die ganze Katastrophe der verfehlten Einwanderungspolitik und der damit verbundenen „Kulturbereicherung“ durch integrationsresistente und bildungsferne Bevölkerungsteile endgültig zum Vorschein!

  16. 15 Mio. Ausländer…

    Da hätte ich ja gerne mal die Abtreibungszahlen der letzten 30 Jahre gegengerechnet.
    aus dem Bauch heraus sage ich mal: Hier findet ein Bevölkerungsaustausch statt.

    Die Integration ist gescheitert. Deutschland ist auch kein einwanderungsland. Und eben DARUM haben wir auch keine einwanderer, die nachweisen müssen, dass sie genug Geld haben, eine Ausbildung, Sprachkenntnisse…

    Nein, all das braucht keiner, um hier herzlich willkommen zu sein.
    Neben deisen Millionen an ausländern gibt es ja noch zig Leute, die „Deutsche“ sind:

    „Ey, isch auch deutsch – Schweinefresser, guckst du Pass!“

    Mehr Kriminalität, höhere Arbeitslosigkeit usw. – das alles kostet den Steuerzahler Geld.

    Normalerweise würden derartige Ergebnisse den Rücktritt der verantwortlichen CDU-Ministerin zufolge haben müssen. Bei uns sicher nicht, ob diese „Integration“ nun gescheitert ist oder nicht, interessiert diese Frau genau NULL.
    Da stellt sich die CDU auch noch hin und sagt, dass deise Masseneinwanderung des Islam „gewollt“ ist. „Deutschland braucht mehr Moscheen“ – Na dann…

  17. Im ersten Absatz sieht der geneigte Leser solch lächerlichen Zahlen wie 5,4%, 7,8% und 0,7% vor seinen Augen.

    Macht es doch plastisch und der Wahrheit entsprechend:
    in Großstädten wie Berlin lassen sich fast 50% aller islamischen Kulturschätze vom Steuerzahler aushalten. Gleichzeitig sind rund 75% dieser islamischen Klientel für die Verbrechen der Großstadt verantwortlich.

    Da wird mit billigen, statistischen Taschenspielertricks gearbeitet.

    Was, wenn wir diese „Bereicherer“ nicht hätten?

  18. Frau Böhmer ist in Ordnung, sie bemüht sich ernsthaft um eine bessere Integration der Zuwanderer. Das Ausländer häufig kriminell sind, ist aber nichts Neues. So sind 80 % der jugendlichen Straftäter (in Berlin) ausländischer Herkunft. Hier muss mehr gemacht werden. Diesen brutalen Machotypen sollten Benehmen lernen.

  19. Diese Zahlen sind noch aus einem anderen Grund getürkt. Mittlerweile dürften drei viertel aller Mihigru-Kids als Deutsche nach der Statistik zählen, weil die Eltern einen deutschen Pass haben. Und nach dem neuen Staatsbürgerschaftsrecht von 2000 sind sowieso alle nach 2000 in D geborenen Kinder erstmal Deutsche, sog. Optiosnmodell.

  20. Das ist bestimmt so weil wir nicht genug für unsere Kulturbereicherer tun!
    Wir haben schwere Schuld auf uns geladen…bestimmt!

  21. Viel zu viel PC-Verschleierung in der Statistik. Wenn man die Gesamtbevölkerung als Vergleich aufführt, ist das blanke Manipulation. Denn die ist bereits durch die Migranten konterminiert. Warum nicht AUsländer und Nichtausländer vergleichen? Dann tauchen sie wenigstens nicht doppelt auf und die Vergleichzahl wäre noch einmal geringer. Außerdem diffamiert die STatistik Nichtmoslems, die meistens deutlich gebildeter sind und sich der Integration nicht verweigern. Der Nichtmoslem bereinigt damit die muselmanisch Fehlbarkeit, während die Musels ihrerseits die Gesamtstatistik verfälchen und alle Migranten dadurch unverdient über einen Kamm geschoren werden und schlehter gemacht werden, als sie sind.

  22. @25 Sveriges_fana
    [i]jetzt ich:
    also das ist Autobahn und so geht es gar nicht[/i]
    Brief von meinem Rechtsanwalt ist unterwegs!
    Du hast mein Copyright verletzt!

  23. „Jeder vierte Zuwanderer (26,8 Prozent) ist von Armut bedroht“

    kommt eurer christenpflicht nach und laßt den hut kreisen. sie kamen hierher und fanden die armut.

  24. Bei diesen Zahlen muss man noch berücksichtigen, dass hier Migranten und Gesamtbevölkerung verglichen werden. In der Gesamtbevölkerung sind die Migranten mit drin. Das heisst, wenn man sagt, dass die Migranten doppelt so oft straffällig sind als die Gesamtbevölkerung, ist der Wert für die Nicht-Migranten noch niedriger und der Unterschied zwischen Migranten und solche ohne Mihigru noch höher.

  25. Zum link von Andreas61:
    die 5 Uiguren, die sich auf dem Balkan befinden, beklagten in einem Interview wortreich, zweie müßten sich jetzt ein Zimmer teilen, weil man ihnen partout keinen separaten Gebetsraum zur Verfügung stellen wolle. Das Essen sei auch nicht gut, die Zimmer zu klein, sie bekämen zu wenig Geld; sie sähen zwar ein, daß sie ihr Ziel, China zu islamisieren, im Moment nicht weiter verfolgen könnten, aber jetzt wende man sich eben Europa zu…
    Diese Uiguren sind m.E. Verfassungsfeinde, die in Deutschland nichts zu suchen haben.

  26. Einmsal: Zuwanderer

    Das andere Mal: Ausländer

    Das beißt sich doch statistisch!

    Zuwanderer beinhaltet Ausländer plus Eingedeutschte!

    Ausläner nur Nichtpassdeutsche!

    Kennt jemand die richtige Studie?

  27. Sorry, habe das gepostet ohne die vorherigen Kommentare genau gelesen zu haben. Wie ich sehe, ist diese Augenwischerei auch schon anderen Leuten aufgefallen.
    Notlüge-Betrug-Statistik und:
    Traue keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast.

  28. Die Statistik besagt nur eins eindeutig:

    Der Kampf gegen Rechts™ muss umgehend intensiviert werden

    Im Rahmen des Aktionsprogramms gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit („Jugend für Toleranz und Demokratie – gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus“) wurden seit 2001 mehr als 4.500 Projekte gefördert, wofür bis Ende 2006 rund 192 Millionnen Euro zur Verfügung gestellt worden sind.

    (Der Rechtschreibefehler im Original „Millionnen“ wurde unverändert übernommen.)

    Dr. Hermann Kues: „Kampf gegen Rechtsextremismus ist Daueraufgabe“

    Sicherlich rechnet das Büro von Fatima Roth jetzt aus, wie hoch der Anteil der rechtsextremistischen Straftaten (Hakenkreuzschmiereien, Lebkuchenmesserattacken etc.) an den Gesamtstraftaten ist. Ich spendiere als Maßeinheit Promille.

  29. Ich kenne viele „Migranten“ von denen ist keiner krimminell und keiner lebt von staatlichen Transferleistungen.

    Ach ja – keiner von denen ist Mohamedaner.

  30. ich habe mir den Bild-Artikel kurz durchgelesen, und ich befürchte da eine bestimmte Manipulation, einmal ist von 15 Mio. Ausländern die Rede, früher hiess das doch Mihigru. Ich vermute allerdings, dass bei den Straftaten nur Ausländer im juristischen Sinne, also ohne deutschen Pass zählen, so kann man auch die Quote ausländischer Straftäter runterrechnen.

  31. Es wird Zeit, daß ein Zentralrat der Japaner in Deutschland gegründet wird. Der würde sich in die Debatte einmischen und sicherstellen, daß die gut integrierten, fleißigen und absolut friedlichen Japaner aus der Statistik der Migranten herausgenommen und eigens aufgeführt werden 😉

  32. Die Uiguren sind wir los!

    Palau nimmt sie auf!

    Die Insulaner sind „stolz und geehrt“.

    10. Juni 2009, 09:37 UhrGUANTANAMO-GEFANGENE
    Inselparadies nimmt Deutschland die Uiguren ab
    Ein winziger Pazifikstaat löst überraschend den deutschen Konflikt um die Aufnahme von Guantanamo-Gefangenen. Palau hat zugesagt, den 17 Uiguren Zuflucht zu gewähren, die von den USA freigelassen werden sollen – eigentlich wollten sie in die Bundesrepublik. Die Insulaner sind „stolz und geehrt“.

    Singapur – Die Bitte kam aus den USA – und Palau sagte zu: Der Inselstaat im Pazifischen Ozean will 17 uigurische Insassen des US-Militärgefängnisses Guantanamo aufnehmen. In einer entsprechenden Erklärung verkündete der palauische Präsident Johnson Toribiong, es handele sich um eine „humanitäre Geste“.

    Er habe die Angelegenheit mit dem US-Sondergesandten Dan Fried besprochen und werde Regierungsvertreter nach Guantanamo schicken, um die Aufnahme der Uiguren vorzubereiten.“Ich bin geehrt und stolz, dass die Vereinigten Staaten Palau gebeten haben, bei solch einer entscheidenden Aufgabe zu helfen“, teilte das Staatsoberhaupt mit. Bei den Internierten, die nach Palau geflogen werden, handelt es sich um chinesische Muslime, deren Freilassung ein US-Richter verfügt hatte.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,druck-629622,00.html

  33. Die böhmer (Wahlkreis 209) hat den wahlkreis ja wohl nicht gewonnen.
    kann es sein daß diese dame wg. des wahlkampfes das raumschiff berlin bedauerlicherweise verlassen mußte, und dabei auf ganz normale bürger (mit CDU parteibuch) getroffen ist.
    nach der wahl ist alles wieder vergessen.

  34. Wie schon von mehreren Kommentatoren bemängelt, schönen die von Frau Böhmer vorgestellten Zahlen in der Tat die Situation.

    Beispiel:

    „Die Kriminalitätsquote bei Zuwanderern lag 2007 mit 5,4 Prozent doppelt so hoch wie bei der Gesamtbevölkerung (2,7 Prozent).“

    Richtig gerechnet:

    Kriminalitätsrate bei 82 Mio Gesamtbevölkerung 2,7 Prozent (entspricht ca. 2.214.000 Kriminellen in der Gesamtbevölkerung)
    Kriminalitätsrate bei 15 Mio Zuwanderern 5,4 %
    (entspricht ca. 810.000 kriminellen Zuwanderern)
    ergo:
    1.404.000 Kriminelle bei den 67 Mio Nicht-Zuwanderern entspricht einer Kriminalitätsrate von 2,1 Prozent.

    Die Kriminalitätsrate bei Zuwanderern liegt also nicht „nur“ doppelt so hoch sondern 2,6 mal so hoch wie bei der autochthonen Bevölkerung.

    Aber bei Frau Böhmer muß man diese „kleine“ Abweichung von fast 30 % ebenso tolerieren wie ihre Unverschämtheit, die hautpsächlich aus einem bestimmten Kulturkreis kommenden sich verstärkt als Kriminelle „auszeichnenden“ Zuwanderer mit allen anderen anständigen Zuwanderern in einen Topf zu werfen.

  35. „So schnell schiessen die Preußen nicht“, hieß es früher. Daß Tatsachen, die dem Normalbürger seit Jahrzehnten bekannt sind, irgendwann einmal auch in der Zeitung stehen (dürfen), bestätigt wohl diese alte Weisheit…

  36. Die Zahlen sind geschönt!
    Gesamtbevölkerung (enthält auch die „Ausländer“)
    Ausländer (enthält auch die bildungsaggressiven Gruppen)
    Die Statistik wird erst dann aussagekräftig, wenn genau aufgeschlüsselt wird nach:
    – autochthone Bürger
    – Hauptmigrationsgruppen: Türken, Nordafrikaner, Südostasiaten etc.
    – Bürger mit Migrationshintergrund

    Wenn man die islamischen Migranten seperat betrachtet, dürften einige mit den Ohren schlackern, was Jugendkriminalität angeht.

  37. #45 eurosil (10. Jun 2009 10:37)

    Das mag wohl so sein. Immerhin haben in einem Teil des Böhmerschen Wahlkreises(Ludwigshafen Stadt) die Republikaner bei der Europawahl 5,5,% erreicht (die CDU 32,5%, die SPD 32,2%).
    Di republikaner sind zudem im Stadtrat Ludwigshafen mit 4 Sitzen (6,3%) vertreten.

    Das sind Stimmen, die Frau Böhmer fehlen werden, allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass Frau Böhmer von diesen Wählern als glaubwürdig eingeschätzt wird.

  38. sicher werden uns der PermanenteBesserwisser und seine Didifanten bald darüber aufklären, dass dies einzig und alleine auf die schlechte soziale Situation der Zuwanderer zurückzuführen ist, für welche wiederum selbstverständlich einzig und alleine die deutschen Gesellschaft und deren schlechte Integrationspolitik verantwortlich ist…

  39. #19 Politikverdrossene (10. Jun 2009 09:21)

    Ich komme auf 69,2%, das sind in der Tat mehr als 62%. 😉

    Also: 57% von 71,6% „Deutschen“ ergibt 40,8% Paßdeutsche plus 28,4% Ausländer gleich 69,2%.

  40. @ 51 Babel (10. Jun 2009 11:52)

    Also: 57% von 71,6% “Deutschen” ergibt 40,8% Paßdeutsche plus 28,4% Ausländer gleich 69,2%.

    Sag ich doch, mehr als 62% 🙂

    Spaß beiseite: Das muss man sich mal im Vergleich zum Bevölkerungsanteil vor Augen führen. 69,2% der Täter sind Ausländer / Zugewanderte oder sonst wo her… Dann noch die Dunkelziffer.

    Die Musels begehen demnach den ganzen Tag nur Straftaten… Schrecklich!

  41. Richtig spannend würde diese Studie, wenn man unter den ausländischen Kriminellen, Gewalttätern und Stützeabgreifern die Muselmanen als Haupttätergruppe benennt. Aber das wäre natürlich politisch hochgradig inkorrekt!

  42. Im entsprechenden Artikel der WELT ist der Kommentarbereich nach einer dreiviertel Stunde wieder geschlossen worden.

  43. Die Vereinfachung als Ablenkung? Nicht die Ausländer! Muslime vorwiegend! Nicht Japaner, Thai, Inder, oder Westeuropäer. Alles Menschen, die auch hier leben und, man staune, unsere Sprache beherrschen! Gerade war die Hermes-Botin bei mir. Eine Thai! 3/4 Jahr hier, spricht Deutsch, ist freundlich und zuvorkommend! Eine Bereicherung, denn ihr sind Sozialleistungen fremd, sie ist integriert! Warum also werden alle in einen Topf geworfen? Frau Böhmer tut dies mit Absicht und auch Bild reitet hier mit! Es dient doch ausschließlich der Verschleierung der Wahrheit! Kennt jemand einen japanischen U-Bahn-Schläger? Oder einen Brasilianer? Und welcher Nation gehören diese Klientel an, die an Gewalt und Schlägereien vornehmlich beteiligt sind? Zugegeben; keine so schwere Frage!

  44. hört die alte böhmer etwa schon das gras wachsen? man muß in diesen kreisen immer ganz hellwach sein, um rechtzeitig auf den zug des mainstreams aufzuspringen. und da wittert man gegenwärtig konservative morgenluft.

  45. Daß durch die Methodik (Ausländer in Relation zur Gesamtbevölkerung wo sie schon vertreten sind usw) geschönt wird im Hause Böhmer war klar, Leute. Aber ich werd das Gefühl nich los daß auch ganz konkret die Zahlen gefälscht werden bis das Ding nicht mehr ganz so schlimm aussieht

  46. Dafür braucht man keine Statistik, man muss nur durch „deutsche“ Großstädte gehen….

  47. Hier wird in den Kommentaren ja nur gehetzt. Strategien zur Problemlösung fehlen hier völlig! Wir sollten uns lieber mal Gedanken darüber machen wie wir die Kriminalitätsrate unter den Deutschen signifikant erhöhen können, um dieses voll krasse Missverhältnis endlich zu beenden.

  48. Hier ist der Link zum „Integrationsindikatorenbericht“:
    http://tinyurl.com/ngdn3k
    [@PI: Bitte mal oben nachtragen]

    Es ist unglaublich, aber in dem ganzen Bericht ist nur von „Migranten“ die Rede. Es gibt keinerlei Aufschlüsselung nach Herkunft.

  49. Jetzt kommt die frohe Botschaft auch auf den MSM rüber z.B. Spiegel-Online:

    MIGRANTENSTUDIE
    Arm, arbeitslos und ohne Bildung

    Bei Migranten sind Arbeitslosigkeit und Kriminalitätsrate doppelt so hoch wie in der Gesamtbevölkerung: Der jüngste Integrationsbericht der Bundesregierung zeigt, dass trotz einiger Fortschritte noch gewaltige Lücken zwischen den Lebenswelten in Deutschland klaffen.

    […]

    Einen wichtigen Einfluss auf diesen „Bildungsrückstand“ haben laut Studie das Bildungsniveau der Eltern und die im Haushalt gesprochene Sprache.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,629715,00.html

    Ach ja: noch ein wichtiger Hinweis ist noch dabei, der unbedingt sein muss, um nicht als Ketzer verfolgt zu werden:

    Die Autoren des Integrationsberichts weisen allerdings darauf hin, dass die verschiedenen Kriminalitätsquoten von Deutschen und Ausländern mit der unterschiedlichen Sozialstruktur dieser Gruppen zusammenhängen. Vergleicht man sozial ähnlich gestellte Gruppen, dann gleichen sich die Unterschiede aus.

    Aber das kann diese Studie leider nicht bestätigen – das ist nur eine Gutmenschen-Vermutung.
    Zahlen diesbezüglich sind keine genannt!

  50. Wenn die Studie aus ihrem Haus kommt, wird man dies ja zitieren dürfen, ohne als rechtsradikal verdächtigt zu werden.
    Ich fürchte nur Frau Böhmer wird die falschen Konsequenzen ziehen. Noch mehr Milliarden zur Förderung der islamischen Schätzchen.

  51. #6 Gilgenbach: Mit einem brasilianischen Schläger hatte ich tatsächlich mal zu tun, der hat vor der Disco einem Freund das Nasenbein zerdetscht. U.a. meine Zeugenaussage führte dazu, dass der Kerl, der schon einschlägig auf Bewährung vorbestraft war, richtig verknackt wurde… Bei einem Museltäter hätte der Richter vielleicht noch mal Milde walten lassen!

  52. Den Bevölkerungsaustausch gibt es halt einfach nicht zum Nulltarif, wie die – wahrscheinlich reichlich geschönten – Zahlen eindrucksvoll belegen. Interessant wäre die Kriminalitätsrate der Ausländer aufgeschlüsselt nach Nationen. Da gibt es sicherlich gewaltige Unterschiede z.B. zwischen Schweden, Schweizern und Albanern,Türken usw.

  53. Habe für das SPON-Forum geschrieben, daß wir insbesondere Probleme mit der Integration von Muslimen haben und habe das auch begründet.
    Mein Beitrag wurde nicht veröffentlicht.
    Sehr vielsagend.

  54. Ach Gottchen, Frau Böhmer! Wie bereits hier schon mehrfach erwähnt wieder einmal eine tolle Milchmädchenrechnung! Warum schlüsselt msn die Statistik nicht einfach nach Nationalität auf? Womit dann auch das Problem mit den sogenannten Passdeutschen genauso erfaßt sein dürfte wie die Tatsache, um welche spezielle Gruppe von Zuwanderern es sich bei den Problembürgern nun wohl handelt.

    Noch eine Frage, Frau Böhmer: wie viele deutsche Familien sind mittlerweile von „Armut“ bedroht? Und warum???

  55. #13 Denker (10. Jun 2009 15:24)

    Sehr richtig die Feststellung, daß sich die Behauptung des Ausgleichens in bezug auf die Sozialstrukturen überhaupt nicht empirisch nachweisen läßt!!!

  56. Frau Böhmer im Kopftuch? Das passt.

    Man muss übrigens auch zwischen den Zeilen lesen…Da kommen interessante Punkte dabei heraus und einige Diskrepanzen, die sich nicht erklären lassen!

  57. Das war doch die Volksvertreterin, die nach dem Winnenden-Amoklauf erstmal gefragt hat, ob Migranten unter den Opfern sind.
    Einfach widerlich…

  58. Ob sie wirklich häufiger arbeitslos sind weiß man nicht. Deutsche abzocken und Schwarzwarbeiten kann man ja auch fast als „reguläre“ Beschäftigung ansehen.
    So wie in diesem Fall.
    Bsp:
    Eine türkische Familie (5 oder 6 köpfig) ein Sohn ist als einziger nicht Hartz IV Empfänger (als Strohmann) aber alle Stütze empfäneger in seiner Familie arbeiten in „seinen“ 2 Wäschereien, auch der Vater, der als Hartz IVler mit nem fetten X5 durch die Lande fährt. Obendrein hat diese bitterlich arme Familie noch ein 3 Stöckiges Haus in der Türkei saamt dazugehörigen Grundstück.
    Sozialromantik á la SPD, Grüne, Linke.
    So gehts–>
    http://www.youtube.com/watch?v=XKFSeUaNt4U

  59. Angeblich zahlen die USA 200 Mios. an Palau, damit die großherzig 17 Uiguren aufnehmen. 12 Millionen für 1!. Als amerikanischer Steuerzahler würde ich in die Tischkante beißen. Oder sollte ich das auch als Deutscher tun, vieleicht haben da die deutschen Scheckbuchdiplomaten gezahlt, damit der Kelch an ihnen vorübergeht…

  60. Hallo,
    alles nicht so schlimm es sind, Gott sei Dank,(und nicht ahhlahha) nur Einzelfälle! diese Kulturbereicherung müssen wir aushalten. Finaziell aber auch kütürüel. Die Verblödung und die Rückgratlosigkeit in der Politik bringen das Land in den Ruin. Es wird Zeit das dagegen etwas unternommen wird. Aber nur Nägel mit Köpfen werden hier Erfolg bringen.
    Eine RAF mit anderen Zielen würde da ware Wunder bewirken.

  61. Gestern haben wir auf PI einige Zahlen und Fakten gelesen bezügl. Ausländerkriminalität,Abeitslosigkeit etc.
    heute lernen wir wie die Rheinische Post mit diesen Tatsachen umgeht!

    GESTERN:
    Die Wahrheit über Ausländer-Kriminalität

    Zuwanderer sind häufiger kriminell, häufiger arbeitslos, und sie verlassen viel öfter die Schule ohne Abschluss als Deutsche. Ein Vorurteil? Leider nein! Ein neuer Ausländerreport, den Staatsministerin Maria Böhmer (CDU) heute vorstellt, zeigt: Die Lebenssituation der rund 15 Mio. Ausländer hat sich in den letzten Jahren kaum verbessert. Die wichtigsten Zahlen aus dem neuen Bericht….

    http://www.bild.de/BILD/politik/2009/06/10/auslaenderkriminalitaet/neuer-bericht-von-staatsministerin-maria-boehmer.html

    HEUTE
    macht die Rheinische Post daraus folgendes:

    Schulleistungen der Zuwanderer verbessern sich!

    http://nachrichten.rp-online.de/article/politik/Schulleistungen-der-Zuwanderer-verbessern-sich/41999

Comments are closed.