Massacre those who insult IslamIn Oberägypten, etwa 190 Kilometer südlich von Kairo, wurde eine neu eröffnete, staatlich-genehmigte Kirche bereits am Tag der Einweihung von der ägyptischen Staatssicherheit wieder geschlossen und nicht einmal zehn Tage später von strenggläubigen Muslimen niedergebrannt.

Die Sicherheitskräfte der ägyptischen Polizei sind obwohl anwesend nicht eingeschritten, als die Brandstifter das Gebäude anzündeten. Vielleicht gilt ja auch dies als „legitime Reaktion“ auf den Tod Marwas.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

69 KOMMENTARE

  1. Ich protestiere hiermit auf das schärfste!

    Ägypten ist ein christenfeindliches, rassistisches Land! Ich erwarte von Herrn Mubarack eine Entschuldigung und eine harte Bestrafung der Täter!

    Ansonsten werde ich die ägyptische Fahne verbrennen und alle ägyptischen Produkte boykottieren.

  2. #1 Ypsilanti (13. Jul 2009 23:06)

    Ansonsten werde ich die ägyptische Fahne verbrennen und alle ägyptischen Produkte boykottieren.

    Produzieren die überhaupt etwas (ich meine, außer bildungsferne Subproletarier, die wir in Europa durchschleppen dürfen)?

  3. Wenn die Sicherheitskräfte nicht eingreifen, dann kann man davon ausgehen, das in Ägypten die Trennung von Kirche und Staat funktioniert. Wann sind wir soweit, dass wir diese Trennung hier auch durchführen? Dann wird`s auch was mit den Nachbarn!

  4. Die können verbrennen solange sie wollen, sie können nicht Jesus Christus verbrennen, dessen Botschaft mit jeder brennenden Kirche sich verstärkt.

    Letztendlich brennen nur sie selbst nämlich in der Hölle.

  5. Tja, man stelle sich mal kurz vor, was von Marokko bis Pakistan loswäre, würde hier eine Meute Christen eine Moschee abfackeln.

    Aber mit Christen kann mans ja machen.

  6. sicher werden sich die ägyptischen Staatsoberhäupter bald für diese Christianophobie entschuldigen, bevor es zu den zu erwartenden Massenprotesten der westlichen Welt kommt… [ironie off]

    nun wird man aber schön sehen, wie sich der Zentralrat der Muslime selbst demaskiert, indem er den Mord an einer Ägypterin politisch für den Kampf gegen Islamophobie instrumentalisiert, sich aber einen Dreck um die Christianophobie in Ägypten kümmert.

  7. “And throughout history, Islam has demonstrated through words and deeds the possibilities of religious tolerance and racial equality.” — Barack Obama, Kairo am 4. Juni 2009.

  8. wir sollten einen Staatsanwalt hinschicken, damit nun vor Gericht alles rechtens abläuft

  9. kleiner Nachtrag: wir sollten Müntefering, Mazyek & Co. auf diesen Fall aufmerksam machen und sie auffordern, auch in diesem umgekehrten Fall öffentlich und glasklar Stellung zu beziehen sowie deutliche Worte an Ägypten zu richten. Auf die Reaktion bin ich wirklich gespannt…

  10. Na immerhin durften sie ne Kirche bauen!

    Finde ich echt großzugig und Einweihen durften sie auch noch! Da fall ich fast vom Glauben ab.

    Ich freu mich schon, wenn die Moschee in Köln eingeweiht wird.

    Ich betone ausdrücklich, dass das nur ein böser Witz sein soll! Keine Aufforderung zu NICHTS!

    Die kriegen das Geld für die Moschee nie und nimmer zu sammen!

    http://www.pro-koeln-online.de/artikel09/110709_baustopp.htm

    Ich weiß jetzt nicht ob ich das darf:

    Unterschriftenaktion von pro-Köln:
    Für einen sofortigen Moschee-Baustopp in Ehrenfeld!

    http://www.pro-koeln.org/unterschrift/

  11. Das ist nicht mehr zu Ertragen.
    An jedem Tag wird ein Stück von mir getötet.
    Soll den der Satan wirklich die Welt dominieren.

    Man sollte die neusten Nachrichten über z.B.die Christenverfolgungen und Morde direkt per Email an unsere Politiker weiterleiten.
    Die sitzen doch in einer Glaskugel und bekommen nichts mit.
    Hallo Claudia Roth..kannst du mich hören!

    Warum sollte man die nicht hundertfach daran erinnern,was das deutsche Volk will.
    Petitionen an unsere Regierung und an die UN.
    Ich gehe gerne auf die Straße Unterschriften sammeln.
    ES wird unerträglich…..einfach zu schweigen.

  12. Na ja, ein ägyptischer Staatsanwalt ermittelt ja in der Sache Marwa auf deutschem Boden.

    Vielleicht könnte man den mal ansprechen ?

  13. #14 fragnachX (13. Jul 2009 23:34)
    Man sollte die neusten Nachrichten über z.B.die Christenverfolgungen und Morde direkt per Email an unsere Politiker weiterleiten.
    Die sitzen doch in einer Glaskugel und bekommen nichts mit.
    Hallo Claudia Roth..kannst du mich hören!

    Von wegen, die bekommen nichts mit.
    Die wissen ganz genau was sie tun.

  14. @fragnachX
    es IST unerträglich. Mach es wie viele. Druck die Sachen aus un verteile nebenbei Flugblätter; Aufkleber, verlinke die Seiten etc etc.
    Und nein: Claudia Roth kann dich nicht hören. Auch wenn Sie eine Ärschin mit Ohren ist

  15. Das kann sich nur um eine der vielen Falschmeldungen handeln. Aus glaubwürdiger Quelle eines linken Blogs weiß ich, dass im Islam Kirchen und Synagogen ein hohes Ansehen genießen, schon immer von Muslime beschützt wurden und noch nie selbst der „durchgeknallteste Muslim“ auf die Idee gekommen wäre, sie anzugreifen.

  16. Herr Müntefering hat sich in seinem Schrebergarten ein Beet mit weißen Rosen angelegt.
    Herr Müntefering wird bald knallhart übernehmen. Auch Herr Trittin, der mit Keniaausflügen seine fernreisetauglichkeit unter Beweis gestellt hat, soll schon ganz aufgeregt mit den Hufen scharren.

  17. #9 janungutichsachma (13. Jul 2009 23:21) OT:

    Im Iran sollen zwei zum Christentum übergetretene Frauen hingerichtet werden:

    http://www.igfm.de/Iran-Konvertitinnen-in-Haft.1274.0.html

    Sollten die beiden Frauen wirklich hingerichtet werden und unsere berufsbetroffenen Islamversteher und Scharia-Mazyeks Türken Club das Maul nicht DEUTLICH aufkriegen dann brennt hier der Acker! Von Ehrenfeld über Istanbul bis Theheran!

    So langsam wird das doch absurd.

    #14 fragnachX (13. Jul 2009 23:34) Das ist nicht mehr zu Ertragen.

    So ist es. Unerträglich!

  18. @ #5 Black Elk (13. Jul 2009 23:13)

    „Letztendlich brennen nur sie selbst nämlich in der Hölle.“

    Sag mal, an was glaubst Du denn??? Hölle??? Du nimmst doch das Buch der „anderen Glaubensindoktrinatoren“ nicht wörtlich!?! Gott sei Dank (hahaha) glaube ich nicht!

    Gruß
    Oddball

  19. Altes Prinzip: Quod licet Iovi, non licet bovi.

    #21 Oddball (14. Jul 2009 00:05)

    Die Diskussion führt vielleicht besser per Mail…

  20. Ägypten liegt doch auch in Afrika, oder? Jedenfalls tönt es heute allerortens vom Wüstenstrom-Wunder aus Afrika. Das klingt auch irgendwie neutral, der Atlas lehrt uns aber, das diese Solarstromanlagen ja dann wohl in den arabischen – muslimischen – Ländern Nordafrikas stehen sollen. Ja sind wir denn des Wahnsinns? In Zukunft drehen uns nicht nur die Russen das Gas ab, sondern die Araber auch noch den Strom…

    CS

  21. Und das nur, weil wir zu dämlich sind um einfach 5 Atomkraftwerke ins Ländle zu pflanzen!

  22. Wenn ihr kommentiert,liebe Leute, vermeidet um Gottes Willen das Wort „eigentlich“.Herr Oberlehrer D@ macht Jagd danach,es ist für ihn eigentlich dasssss Kernproblem unserer Zeit…….

  23. OT: Stimmt es, dass Körting Beate Klein entlassen will?

    In Deutschlandpolitik steht es geschrieben

    Solidarität mit Dr. Beate Klein:

    Dr. Beate Klein, Autorin der Website PI, ist von einer Entlassung bedroht.

    Der SPD-Innensenator von Berlin Dr. Körting, plant die Entlassung der Tierärztin Dr. Beate Klein, aus dem öffentlichen Dienst.
    Dr. Beate Klein arbeitet noch in der Grenzkontrollstelle des Flughafen Tegel, als Tierärztin.
    Aufgrund ihrer Mitarbeit bei PI soll sie jetzt entlassen werden.

    Schreibt alle dem Innensenator Dr. Körtin eine Protestnote . Solidarität mit Dr. Beate Klein

  24. Für jede Kirche, die in der islamischen Welt abgebrannt wird, sollte bei uns unverzüglich eine Moschee geschlossen werden. Und solange dort keine Kirchen gebaut werden dürfen, sollte man bei uns einen umfassenden Bau- und Genehmigungsstopp für neue Moscheen erwirken.

    Im übrigen bin ich der Meinung, dass der Koran verboten werden muss

  25. #32 byzanz
    Wäre ich auch dafür.
    Das PROBLEM hier ist, dass unsere Gutmenschen es für schlecht halten gleiches mit gleichem zu vergelten.
    Dass die(DIE PENNER DIE DIE HEBEL BETÄTIGEN) uns damit Unser eigenes Grab schaufeln ist denen nicht bewusst (oder doch?) .
    Hauptsache mit wehenden Fahnen draufgehen und dem guten Gefühl im Bauch etwas Gutes getan zu haben.
    Widerliches Denk was diese Volksverräter an den Tag legen.
    Nun den Untergang einer ganzen Zivilisation auf dem Gewissen zu haben scheint für die Etablierten weniger schlimm als den Baustopp für Moscheen zu verhängen. Lieber tausende Brutstätten für Terrorismus und Haß als auf sein eigenes „Nazi“ Volk hören.
    Dazu sag ich nur Nie Wieder ihr scheiß Politiker!
    Bäh ! Ich verabscheue dieses Pack was uns das eingebrockt hat.

    #30 BIODEUTSCHER
    Habe ich kommen sehen, England ist so vermuselt, die sind nicht mehr Herr im eigenen Land.
    Bye Great Muselanien.
    Na ja Israel ist nicht dumm, die werden dass mit nem müden Lächeln beantworten.

  26. #34 HomerJaySimpson

    Habe ich kommen sehen, England ist so vermuselt, die sind nicht mehr Herr im eigenen Land.
    Bye Great Muselanien.
    #35 BUNDESPOPEL
    Sollte ich mich geirrt haben?

  27. @ 36 HomerJaySimpson

    Sie haben sich nicht geirrt, Kommentator.

    Großbritannien steht am Abgrund.

  28. Mehr „islamofobie“:

    Neue Terrorwelle gegen Christen im Irak
    (dpa) | 13.07.2009

    Bagdad. Extremisten haben im Irak eine neue Terrorwelle gegen Christen begonnen: Binnen 24 Stunden zählte die Polizei sieben Sprengstoffanschläge auf christliche Gotteshäuser.

    Vier Menschen starben, 35 wurden verwundet.

    Der folgenreichste Anschlag ereignete sich am Sonntagabend in Bagdad, wo nach einem Gottesdienst eine Autobombe vor der chaldäischen Marienkirche explodierte. Vier Christen starben. Mehr als 20 Menschen wurden verletzt.

    Am Montag erlitten drei Zivilisten in Bagdads südlichem Vorort Al-Dura Verletzungen, als ein Sprengsatz neben der Mar-Jussif-Kirche explodierte. Das berichteten die Nachrichtenagentur Yaqen.

    Drei Kinder wurden am Montag durch einen Sprengstoffanschlag in der nordirakischen Stadt Mossul verletzt, durch den eine schiitische Moschee und die Jungfrau-Maria-Kirche beschädigt wurden.

    In der Stadt Kirkuk war am Sonntag ein christlicher Politiker ermordet worden. In den Christen-Vierteln der nördlichen Stadt Mossul verhängte die Polizei aus Angst vor weiteren Anschlägen am Montag vorübergehend ein Fahrverbot. … “

    Im Irak werden die letzten Christen ausgerottet!
    Und hier quaken Täuscher und ihre Lemminge „Islamofobie!!“
    Krank
    Das hält nicht mehr lange.

    http://www.az-web.de/news/politik-detail-az/971982?_link=&skip=&_g=Neue-Terrorwelle-gegen-Christen-im-Irak.html

  29. Eine Freundin von mir ist gerade im Urlaub dort. Das Geld der westlichen Touristen wird gerne genommen.

    Schade, dass ein Reise-Boykott nicht durchsetzbar ist und außerdem auch die armen und friedlichen Ägypter trifft.

  30. Diesen Hinweis habe ich auf den Islam-Info Forum Herauscopiert

    Im Iran spielen sich derzeit unglaubliche Szene der Unmenschlichkeit ab:
    http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?p=106130#106130

    „Heute seien im Iran mehrere Menschen vom islamischen Regime ermordet worden. In diesen Tagen wird die 31jährige zweifache Mutter Mohabat Mahmodi hingerichtet, weil sie in Notwehr ihren Vergewaltiger umbrachte. Am morgigen Dienstag, 14 Juli, um 6:30 Uhr iranische Zeit, werden in Zahedan auf der Straße 13 Menschen wegen Gotteslästerung hingerichtet. Islamische Zeitungen und Medien haben die Bevölkerung aufgerufen, dort hinzugehen, um bei diesem barbarischen Akt zuzuschauen! Die Trauerfeier für ein weiteres Opfer des islamistischen Regimes, den 19jährigen Sohrab Arabi, findet heute in Teheran statt – er hatte gegen das Regime demonstriert.“

    „Ahmadinedschad darf nicht über Menschenrechte sprechen!“, empörte sich Ahadi. „Wenn jemand wie er das Wort Menschenrechte in den Mund nimmt, sollte er vor Scham rot anlaufen!“

    http://hpd.de/node/7414
    Danke an den Admin für diese Info

  31. Zur morgigen Gedenkminute zur desolaten Lage der christlichen Minderheit in Ägypten erklären Claudia Roth und Cem Özdemir, Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
    „Wir trauern um die christliche Glaubensstätte, die auf schreckliche Weise niedergebrannt wurde. Die rassistische und christophile Tat schockiert uns zutiefst. Unser tiefstes Mitgefühl gilt der Christlichen Minderheit in Ägypten

    Ach Moment… Die islamophilen Gesellen lungern wohl noch in Dresden rum und vergaßen bisher ihre hohlen Schädel aus mohammedanischen Gedärmen zu ziehen!

  32. Sonntagsreden werden einen unversöhnlichen Feind nie beeindrucken. Im Gegenteil, er sieht stets darin eine gewisse Ohnmacht und ist in der Regel zu noch Schlimmerem ermuntert.

    Politik ist das eine, militärische Kraft das andere.

    Gewissenhafte Vorbereitung und Training sind für eine Armee conditio sine qua non. Die Vernunft ist der Vater aller Dinge, die Mutter ist die Nation, deren Freiheit und Demokratie es zu schützen gilt. Überall.

    Was sind das für junge Frauen und Männer, die bereit sind, sich der Diktatur und der Unfreiheit entgegenzuwerfen ?

    Pentagonchannel erzählt von ihnen…

    http://www.pentagonchannel.mil/

  33. Das Internet spinnt wohl!! Hier nochmal.

    Hingerichtet gehört die gesamte iranische Führung, die für dieses Massaker am Volk verantwortlich ist.

    Es wird sich eines Tages bitter rächen, was dort gerade passiert. Die aufgeladene Schuld wird doppelt auf die Urheber zurückfallen. Die meisten von uns werden das noch erleben.

    Es wird zudem in einigen Jahrzehnten einen „wahren Holocaust“ geben, verursacht von Anhängern der „einzig wahren“ Religion. Man braucht keinerlei prophetische Gaben, um das kommen zu sehen. Noch nimmt die Welt das zigtausendfache Abschlachten von Menschen hin – Muslime wie Nichtmuslime sind ja von diesem Todeswahn gleichermaßen betroffen – aber das wird nicht ewig so bleiben.

    Da eine Totalreform des Islam höchst unwahrscheinlich ist, wird es zu schrecklichen, leider unvermeidlichen Vorgängen in unserer Welt kommen.

  34. O.T.

    Robert McNamara nach schwerer Krankheit verstorben.

    http://www.huffingtonpost.com/…/robert-mcnamara-dead_n_226043.html

    Bitte beachten sie das Video am Ende des Artikels.

    http://www.scoop.co.nz/stories/HL0907/S00094.htm

    Robert McNamara wurde 1960 Präsident der Ford Motor Company, war Verteidigungsminister der USA von 1961 bis 1968 und anschließend bis 1981 Präsident der Weltbank.

    Robert McNamara war einer der brilliantesten Köpfe unserer Zeit.

    Requiescat in pace.

  35. Genauso wenig wie sich die islamischen Politiker dafür entschuldigen, werden sich unsere 68er-Medien empören und genauso wenig werden sich die bekannten atheistischen Kommentatoren hier ein Bein ausreißen.

  36. @ byzanz
    Den Koran zu verbieten würde die Musel nur noch stärker machen, denn was verboten ist, übt automatisch noch mehr Reiz aus.
    Besser wäre die Variante, wie sie bei „Mein Kampf“ praktiziert wird – nur noch kommentiert.

  37. @ Plondfair
    Ja, natürlich produziert Ägypten was… was meinst du wo die Kartoffeln herkommen, die außerhalb der heimischen Saison im Supermarkt zu finden sind…

  38. staatlich@aegyptisches-fremdenverkehrsamt.de, consularsection@egyptian-embassy.de
    ,aegypten@chello.at, contact@touregypt.net, embassy@egyptian-embassy.de

    Ein Land welches völlig gesetzeswidrig Christen verfolgt und schlägt , kirchen plündert und niederbrennt … PFUI Teufel

    Ägypten: Orthodoxe Kirche niedergebrannt
    http://www.idea.de/nc/nachrichten/detailartikel/artikel/aegypten-orthodoxe-kirche-niedergebrannt.html
    Kairo (idea) – In Oberägypten ist am 11. Juli eine koptisch-orthodoxe Kirche niedergebrannt worden. Das Gebäude in Beni Mazar, etwa 190 Kilometer südlich von Kairo, war erst am 3. Juli eingeweiht worden.

    Nach Angaben der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) mit Sitz in Frankfurt am Main wurde niemand verletzt. Die Kirche sei bereits am Tag der Einweihung von der ägyptischen Staatssicherheit wieder geschlossen worden, um Übergriffe durch muslimische Extremisten zu verhindern. Seither stand sie unter Polizeibewachung. Augenzeugen zufolge sei es gleichwohl drei Muslimen gelungen, in die Kirche einzudringen und sie mit Benzin in Brand zu stecken. Die Sicherheitskräfte seien nicht eingeschritten. Zeugen hätten die Brandstifter namentlich identifiziert; die Polizei habe jedoch statt der Tatverdächtigen die Augenzeugen festgenommen und bedroht, ihre Aussagen zu ändern.

    Was für ein ekeliges gesetzloses Land !!!!

  39. Soweit zur toleranz des Islam gegenüber Christen!
    Abbrennen ist ja noch human wenn die Christen nicht in der Kirche sind !

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proamerikanisch,Proisrae lisch

  40. Gibt es in Deutschland jetzt einen einzigen Moslem, der betrübt ein Licht ins Fenster stellt? Wo zeigt der Demagoge und Zündler Mazyek öffentlich Empörung? Es ist sehr still in gewissen Kreisen.

  41. #49 Das Kaninchen vor der Schlange: Eine andere ägyptische Spezialität hat sich bei uns noch nicht durchsetzen können: Ziegel aus getrocknetem Kameldung als Baumaterial. 100% ökologisch, nur bei Regen ein wenig instabil…

  42. Seit dem Friedensvertrag zwischen Israel und Ägypten erhält Ägypten von den USA jährliche Zahlungen von 6 Milliarden Dollar. Man kann es auch Schutzgeld nennen bzw. Dhimmisteuer = Giziya.
    Im übrigen: Viele der Produkte, die Ägypten für den Export produziert, werden von den wirtschaftlich tüchtigeren christlichen Kopten erarbeitet.

  43. Mitschuldig an solchem sind der dt. Innenminister und mit ihm viele europäische Politiker.

    Das Wort „Minister“ bedeutet „Diener“.
    Mehr als deutlich ist kenntlich in wessen Diensten solche sind.

    Nur wächst ihre Schuld nicht nur im Maße, wie Mauerwerke und Dachgestühle in Schutt und Asche gelegt werden, da in allen mir bekannten „muslimischen Staaten“ Glaubens-Angehörige verfolgt sind, die im Bekenntnis einem ewiglichen Heilbringer und seinem Heiligem Gott nah sind.

  44. Wo sind die entspechenden Antworten in „christlichen“ Ländern?

    Wieso werden hier Moscheen unbehelligt gebaut?

    Wie hieß noch dieser Spruch früher … Macht kaputt, was euch kaputtmacht, oder?

  45. Na, die Musels bekommen doch ungeheuren Aufwind, sie müssen keine Konsequenzen fürchten, denn seitens des „christlichen“ Europa kommen nicht einmal verbale Proteste, geschweige denn Sanktionen. Nein, Musels werden hier noch weiterhin alimentiert. Dafür dürfen wir in absehbarer Zeit mit einer gewaltigen Erhöhung des Beitragssatzes für die Arbeitslosenversicherung rechnen.

    Warum fordern europäische Staaten nicht auch – wie Ahmadinedschad – internationale Konsequenzen bzw. UN-Sanktionen?
    Mit Christen kann man es ja machen, sie dürfen ja keine Gewalt anwenden, sie sind ja so „sanft und friedlich“ (wurde mir selbst schon von Museln gesagt). Wenn sich diese Musel und vor allem unsere Politiker da mal nicht irren. Aber wer von denen kann schon die Bibel richtig interpretieren.

  46. @ 63 Johnny Bavarian

    Ihre Bemerkung, Kommentator, ist verbrecherisch. Sowas hat auf PI nichts verloren.

    Ich werde PI per Kommentaralrm bitten, Ihren Dreck sofort zu entfernen.

  47. Mit Christen kann man es ja machen, sie dürfen ja keine Gewalt anwenden, sie sind ja so “sanft und friedlich” (wurde mir selbst schon von Museln gesagt). Wenn sich diese Musel und vor allem unsere Politiker da mal nicht irren. Aber wer von denen kann schon die Bibel richtig interpretieren.

    Da gibt’s ne schöne NT-Stelle die ich einem solchen Musel, der so was sagt, um die Ohren hauen würde:

    „Er sprach nun zu ihnen: Aber jetzt, wer eine Börse hat, der nehme sie und gleicherweise eine Tasche, und wer keine hat, verkaufe sein Kleid (lat. Tunica) und kaufe ein Schwert
    (Lukas, 22,36)

    [Gemeint ist hier übrigens die Verteidigung mittels des Schwertes, nicht der Angriff, denn bekanntlich kommt derjenige, der das Schwert (zum Angriff)erhebt, durch das Schwert um.

    Tja, manchmal isses schon interessant, seine Nase in das „alte“ Buch zu stecken 😉

  48. In der Presse wird immer mehr über
    die Christenfeindlichkeit berichtet.
    Wenn das so weiter geht, steht die
    unsägliche Politik bald mit dem Rücken zur
    Wand. Denn in Zukunft wird die „ISLAM ist
    Frieden“ Propaganda für die Politiker ein
    gefährliches Pflaster werden. Aber wir
    kennen sie ja, sie passen sich an und „Prügeln“ am Schluß auf den ISLAM ein, den sie doch so gerne haben wollten und hier installiert haben. Jeder Politiker der weiter
    den ISLAM in Europa fördert und verharmlost,
    wir in Zukunft auch dafür grade stehen
    müssen. Sie haben Mord und Totschlag,
    Vergewaltigung und Raub dem Deutschen
    Volk gebracht, verkleidet als „Kulturelle
    Bereicherung“, „Schätze“, und „Talente“.
    Wenn ihre Macht weggefallen ist, an der
    sie sich bis zum Volksverrat klammern,
    werden sie schmerzlich erkennen was sie
    ihrem eigenen Volk angetan haben. Und ich
    wiederhole mich, ich werde wegschauen,
    Richtung Sonne und dem Leben danken.


  49. Gemeint ist hier übrigens die Verteidigung mittels des Schwertes, nicht der Angriff, denn bekanntlich kommt derjenige, der das Schwert (zum Angriff)erhebt, durch das Schwert um.

    Und doch haben sie nicht zum Schwert
    gegriffen, um ihren „Herrn“ zu verteidigen,
    bei der Verhaftung Jesus in Garten
    Gethsemane. Darum hat er seine Jünger
    gebeten. Er wollte es nicht, das um ihn
    gekämpft wird, denn er wusste mehr als
    seine Jünger. Er hätte nur die „Armee des
    Herrn“ rufen müssen und sie hätten ihn
    befreit. Nein, er wollte uns
    befreien, vom Tod. Welch Ironie. Nichts
    konnte ihn vernichten, nichts.

  50. #41 Giftpfeil (14. Jul 2009 02:00)

    Der 19jährigen Sohrab Arabi,wurde im Evin Gefängnis zu Tode gefoltert.
    Viele andere Studenten auch.
    Die die wegen Gotteslästerung ermordet werden, sind auch Demonstranten.

    Sie haben nirgendwo Hilfe zu erwarten. Es ist grauenhaft.

  51. Ja wo sind sie den nur? Ja wo sind den unsere Friedlichen Islam Freunde nur geblieben? Ich höre keinen Aufschrei von ihnen die so was verurteilen, nur hinter vorgehaltener Hand das sie es gut fanden.

Comments are closed.