Bodo Pfalzgraf, der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) in Berlin, schlägt Alarm: Der Rechtsstaat steht durch den Schmusekurs mit Linksextremisten vor dem Zusammenbruch. Der Bus der Gewerkschaft wurde gestern zum 371sten von Linksterroristen in Berlin vernichteten Auto dieses Jahres.

Die DPolG berichtet:

Noch bei Tageslicht wurde am 20. Juli 2009 um 20.45 der Gewerkschaftsbus der DPolG auf einem umschlossenen Hof im Ortsteil Tiergarten Ziel von Brandstiftern. Anwohner hatten das Feuer bemerkt, die Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf andere Fahrzeuge und Gebäudeteile der DPolG-Landesgeschäftsstelle verhindern.

In einer ersten Reaktion am Tatort stellte der Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) Berlin, Bodo Pfalzgraf klar: „Der Senat ist mit seinem ideologischen Schmusekurs gescheitert! Unser Bus ist das 371 brennende Fahrzeug in diesem Jahr. Wir dürfen diesen Feinden des Rechtsstaates keinen Fußbreit mehr Raum geben!“

Neben dem Feuerterror gab es 2009 auch schon mehr als 600 Angriffe auf Wohnhäuser. Es gibt erste Ansätze der Bildung von Bürgerwehren. Betroffen sind schon lange nicht mehr nur Großkonzerne oder hochwertige Fahrzeuge. In Berlin machen sich Linksextremisten ganze Stadtteile zur Beute.

Pfalzgraf: „Wir stecken in einer sehr gefährlichen Entwicklung. Wir warnen schon lange. Müssen denn erst Leichensäcke aus angezündeten Häusern getragen werden? Die vom Rot-Roten Einsparwahn übrig gebliebenen Polizisten arbeiten auf Hochtouren, aber die Polizei kann das nicht allein lösen, denn die Sache hat eine enorme politische Dimension.“

Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen, am Abend lag noch kein Bekennerschreiben vor.

Pfalzgraf: „Die linke Szene wird täglich radikaler und aktiver, Herr Körting handeln sie – jetzt!“

Weitere Bilder vom verbrannten DPolG-Bus:

(Spürnase: Sauer)

image_pdfimage_print

 

84 KOMMENTARE

  1. Och Gottchen – der Anblick der demolierten Fahrzeuge stimmt mich ein Stuck weit traurig. Ja, ich kann sogar sagen, ich bin zutiefst betroffen!

  2. Schau an, jetzt seid ihr auch dran.
    Hättet ihr mal beizeiten die Seiten gewechselt, auf die richtige Seite, zu eurem Volk, und nicht immer auf eure linken „Dienstherren“ Rücksicht genommen!

  3. Mal ne Frage, kommt denn noch die Konvertierung Broders oder muss ich mir extra´n Account bei Springer besorgen?

  4. Die linken Nazis warten nicht einmal mehr die Dunkelheit ab um ihre Verbrechen zu begehen. Ist aber auch kein Wunder wenn alle Polizisten zum Kampf gegen das rechte Phantom eingesetzt werden. Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis es wieder zu Sprengstoffanschlägen, Entführungen und Morden durch die linken Terroristen kommt. Christian Klar, Ströbele und andere Mitglieder der RAF die teilweise Regierungämter innehaben, werden schon wissen was zu tun ist. Was sich heute in Deutschland abspielt ist eine Verhöhnung der Opfer des linken RAF Terror der 70er und 80er Jahre.

  5. Na und???? Der Buerger ist lange schon Ziel der Linksextremisten und so mancher Buerger wird wohl gleiche oder aehnliche Bilder ueber sein teuer erkauftes Eigentum vorzeigen koennen.
    Die Polizei ist doch sonst so gut beim wegsehen. Warum regt man sich bei der Polizei denn nun genau auf????
    Also liebe Polizeigewerkschaft. Ihr seit doch die ersten die nach Politischer korrektheit schreit. Liesst man nicht immer das die Schuld beim geschaedigten liegt? Hab ihr nicht richtig deeskaliert? Ist der Pressejubel mit eurer Unterstuetzung nicht immer bei den Gewaltverbrechern?
    Wenn die Buerger geschaedigt, gar verletzt oder getoetet werden, dann seit doch ihr die ersten die schreien das muss man im Multikulti einfach aushalten koennen und das hat der deutsche Spiesser zu verantworten.
    Die Presse ist von solchen und aehnlichen Spruechen voll.
    Ach soooo ich verstehe. Wenn es einen selber trifft ist es wohl nicht lustig.
    Ihr muesst eben der ANTIFA zeigen wo noch Buerger wohnen, dann verschonen sie euch „vielleicht“ noch ein paar Tage.
    Oder ihr habt euch poese gegen die ANTIFA verhalten. Vielleicht deuch eure eigene Schuld?

    vergessen sollte die Polizei incl. Gewerkschaft nicht, das sie neben dem Dienstherren zuerst einmal dem „deutschen“ Buerger verpflicvhtet ist. Ach was sage ich ist ja eh vergebens und Autobahn.

  6. Sollte man da nicht den „Kampf gegen Rechts“ verstärken?

    Es sind zwar die „Linken“ die unser Land hassen, aber „Kampf gegen Rechts“ hört sich gut an.

  7. Die Linken wurden garantiert von Rechten provoziert. D.h. man muss de Kampf gegen Rechts(tm) verstärken.

  8. Wir haben Linken Terror und man kann sogar von der Linken Meinungsdiktatur sprächen!
    Alles gepahrt mit Islamismus ist in Europa und Deutschland ein gefährliches Gemisch des LinksIslamischen Faschismus entstanden!
    Und alle Volksvertreter(verräter?!) mit unterstützung der korrekten Medien Industrie blasen zum Angriff gegen vermeintliche „Rechte Gefahr“!
    Die „Masse“ schweigt, noch ist Ihr fast alles egal, solange das minimum des sog. Wohlstandes noch zu „verteilen“ gibt, wird in Deutschland und Europa noch relativ ruihg bleiben. Nur wie lange???? Und wer bekommt dann den „schwarzen Peter“ des „Volkszones“???

  9. Was? Alarm, weil plötzlich der eigene Dienstwagen brannte? Dann solle die Antifa endlich die Dienstwagen von Ministerpräsidenten, Polizeipräsidenten und Innenministern abfackeln, dann kommt am Ende vielleicht ein Kämpfchen gegen Links bei rum. Wenn dann noch die Wagen der Bosse von ARD / ZDF / Bild / Spiegel und Co brennen, huiiii. Da bewegt sich am Ende noch was.

    Kennt hier eigentlich wer die Werbung von den GEZ-Verbrechern im Kino? Heute erst gesehen. Da reden die ständig von Kultur, Kultur in allen Formen. Besonders schön, wenn dann die „böse“ Kultur, mit bösen Bildern, zwischen die gute Kultur kommt. Die Marschkultur und die Einheitskultur, mit Bildern aus Norkorea und Soldaten. Das Ende ist dann am gelungenstens, mit der rechtsdrehenden und linksdrehenden Kultur, die wir auf ARD und Co bekämen.
    Ich wußte nicht, ob ich heulen soll, weil da auch mein GEZ-Geld vernichtet wird für den Unsinn oder laut Lachen, weil das alles nur Ironie sein kann, so weit weg von der Wahrheit war das.

  10. Die Feinde des Rechtsstaates müssen gestoppt werden laut zitat.

    gant klar, mehr geld für den K(r)ampf gegen Rechts(TM).

    Die Linken könnten doch niemals Staatsfeinde sein.

  11. Also wirklich, die Linken sind manchmal schon etwas undankbar, das sollten sie aber doch besser bleiben lassen und keine Autos mehr von der Polizei und ohgott dann auch noch ein Gewerkschaftsfahrzeug, anzünden, wo sie doch so tapfer von der Polizei in ihrem heldenhaften Kampf gegen Rechts unterstützt werden, wie z.Bspl. bei dem rechtsradikalen, menschenverachtenden, fremdenfeindlichen, rassistischen Antiislamisierungs-Kongress in Köln.

  12. Bodo sollte sich mal bei seinen KollegInnen in Bremen schlau machen. Polizeiliches Mittel erster Wahl wird zukünftig die Deeskalation. Strafverfolgung in adäquater Form können wir uns bei zunehmender Radikalisierung ganzer Bevölkerungsteile eh nicht mehr leisten.

    Und Hand aufs Herz, sind protzig, provokante Gewerkschaftsfahrzeuge nicht zu allererst entbehrlich?

  13. OTOTOT

    Hört sich nach Muselatacke an, weiss jemand mehr?

    Brutale Attacke auf Mädchen

    Welt Newsticker

    Rosenheim (dpa) – Die Polizei hat nach einer brutalen Messerattacke auf ein Mädchen am Abend in Oberbayern einen 40- Jährigen festgenommen. Der Mann stehe im Verdacht, der jungen Frau auf einem Feldweg bei Töging aufgelauert, sie mit mehreren Stichen niedergestreckt und anschließend mit Benzin übergossen zu haben, teilte die Polizei in Rosenheim mit. Schließlich habe er aber doch von dem Mädchen abgelassen und sei geflohen. Das Opfer wurde bei der Attacke schwer verletzt und musste notoperiert werden.

    erschienen am 22 21.07.2009 um 22:48 Uhr

  14. Na ja. Wenn es ein Gewerkschaftsauto getroffen hat, hält sich mein Mitleid stark in Grenzen. Die Revolution frißt ihre (Kinder) Eltern.

    Gegen Gewerkdummschaft – für die Freiheit!

  15. Bekommen die Assifanten Dreckschweine eigentlich dafür eine Abwrackprämie ??

    Denn irgendwie müssen diese Junkies doch Ihren Stoff bezahlen ,, oder ??

  16. ALLE NEUNE !

    Es ist ja schon bittere Normalität geworden hierzulande — unsere Polizei muß ausbaden, was die Politik versaut.

    So geht das nicht weiter.

    Wir brauchen eine neue politische Führung, die hart und unversöhnlich gegen die autonomen Terrorbanden und deren asiatische Söldner, die sich insbesondere durch Eingeweidestich und Warnstich hervortun, vorgeht.

    Oft genug hat die Polizeigewerkschaft vor den Gefahren für das Gemeinwesen gewarnt.

    Politically Incorrect hat rechtzeitig darüber berichtet und damit staatsbürgerliche Pflicht ausgeübt.

    http://www.pi-news.net/…/polizeigewerkschaft-besorgt-ueber-wachsende-zahl-von-konvertiten/

    Und Kommandeure wie der Kreuzberger Blutgreis laufen immer noch frei herum…..

  17. #27 BUNDESPOPEL (21. Jul 2009 23:57)
    …..
    Wir brauchen eine neue politische Führung, die hart und unversöhnlich gegen die autonomen Terrorbanden und deren asiatische Söldner, die sich insbesondere durch Eingeweidestich und Warnstich hervortun, vorgeht.

    Bundespopel, Du meinst wohl türkisch/arabische

  18. @ #26 ComebAck (21. Jul 2009 23:56)
    -> Bekommen die Assifanten Dreckschweine eigentlich dafür eine Abwrackprämie ?? <-

    Ich habe mich da mal Schlau gemacht.
    Das Ergebnis : die bekommen nichts „eigentlich“.

    Deine Frage dürfte beantwortet sein 😉

  19. Geschieht unserer politisch korrekten Polizei ganz recht. Die meisten von denen sind doch froh, wenn sie Feierabend haben, um ihren zahlreichen, ungenehmigten Nebentätigkeiten nachgehen zu können. Und wenn man sie auf Dinge wie No-Go-Areas für Deutsche hinweist, wird man als „rechts“ diffamiert.

  20. @#13 janungutichsachma (21. Jul 2009 23:30)
    Es kann ja wirklich nicht Sinn und Zweck dieses Forums sein, einander Rechtschreib- u. stilistische Fehler vorzuwerfen. Du solltest bedenken, dass wir auch Migranten im Lande haben, die sich wirklich bemühen sich zu integrieren und die keinen Bock auf Islam haben.
    Oder wie soll z.Bspl. ein Deutscher richtig Deutsch lernen, wenn er gezwungen ist, seine Schulzeit nur unter Migranten zu verbringen, nur weil seine Eltern kein Geld haben um ihn auf eine Ypsilanti-Privatschule zu schicken, oder weil es ihnen nicht möglich ist gleich ganz aus der Migranten-Umgebung wegzuziehen.

  21. #21 janungutichsachma
    Sind Sie Lehrer?
    Davon muss es sich aber nicht ableiten. Interpretationsfreiheit.

  22. Ich glaube nicht, dass Linke hinter diesem Anschlag stehn. Er zeigt für mich eindeutig die Handschrift dieser Anti-Scheibenputz-GEZ-Aufkleber-Organisation, deren menschenverachtende Umtriebe bereits für „weltweite Empörung“(Berliner Mopo)sorgen. Bei mir ist jetzt das Maß voll, ich werde mich umgehend den evangelischen Märtyrern aus Charlottenburg anschließen, um vielleicht diese wunderbare Stadt doch noch vor ihrer Vernichtung durch die Rechten bewahren zu können.Als erste Maßnahme ist an eine solidarische Zwangsgebühr pro Scheibe von 250€ zu denken(ohne Gewerbeschein 500€).

  23. @Depp Eigentlich
    Wenn ich so deine Beiträge verfolge, scheinst du eigentlich ein ziemliche großes A…l.ch zu sein. Wenn dich eigentlich das Wort eigentlich, eigentlich so sehr stört, dann könntest du dich eigentlich aus diesem Forum verpissen.

  24. Sind das nicht die, die „Vorsicht Buergerkrieg“ von Ulfkotte zensieren???
    hier
    Dann kann man nur sagen: geschieht denen Recht, wer nicht lesen will muss fuehlen.

  25. #37 Harald
    um vielleicht diese wunderbare Stadt doch noch vor ihrer Vernichtung durch die Rechten bewahren zu können.
    Ein Rechtschreibfehler.Es gibt keine Rechten, die den Staat vernichten wollen,es sind die roten linken SA Truppen,also binden Sie keine Bären auf.

  26. Wenigstens machen sie jetzt Eigentum der linksextremen Berliner Regierung kaputt.

    Gott bin Ich froh nicht mehr in dieser Stadt zu leben. Da kann man fast schon mit Schadenfreude auf seine ehemalige Heimatstadt herabblicken und hoffen dass es ein abschreckendes Beispiel für jederman wird, was passiert wen man die SED ans Ruder setzt.

  27. Es passt mir überhaupt nicht, wie manche hier über die Gewerkschaften mit dummen Veralgemeinerungen herziehen. Das ist nicht klug und zeugt von großen defiziätren Geschichtskenntnissen und Allgemeinbildung.
    Besonders fällt mir auf, wie das Niveau der Kommentare bedenklich kippen!
    Denkt daran, das hier kann JEDER im WWW lesen!

  28. #31 Laurel (22. Jul 2009 00:10)

    Oder wie soll z.Bspl. ein Deutscher richtig Deutsch lernen, wenn er gezwungen ist, seine Schulzeit nur unter Migranten zu verbringen, nur weil seine Eltern kein Geld haben um ihn auf eine Ypsilanti-Privatschule zu schicken,

    Ich habe mein Deutsch auf einer staatlichen Schule mitten unter etlichen Migranten gelernt. Das ist einfach nur eine Frage der Intelligenz, mehr nicht. Wer als Deutscher die deutsche Sprache nicht beherrscht, der ist einfach nur faul und dumm.

  29. #43 janungutichsachma
    Schon mal was von Legasthenie gehört?
    Es hat nicht immer was mit Dummheit oder Faulheit zu tun. Es gibt Leute mit Lese- Rechtschreibschwäche, die sind dafür in anderen Fächern besser, wie z.B. Physik oder Mathe.
    Und dass eventuell Jemand in einer bereicherten Klasse sitzt und sich evtl. vor Schikane, Krach und Streß nicht konzentrieren kann und folglich mögliche Defizite in der Deutschen Sprache hat ist auch klar.

  30. @ white_elephant #36
    Sind das nicht die, die “Vorsicht Buergerkrieg” von Ulfkotte zensieren???

    Nein, die sind es nicht. Das Ulfkotte-Buch wird von der linkslastigen GdP (Gewerkschaft der Polizei) indiziert. Die DPolG (Deutsche Polizeigewerkschaft) ist eher konservativ.

  31. #38 Laurel (22. Jul 2009 00:27)

    „@Depp Eigentlich
    Wenn ich so deine Beiträge verfolge, scheinst du eigentlich ein ziemliche großes A…l.ch zu sein. Wenn dich eigentlich das Wort eigentlich, eigentlich so sehr stört, dann könntest du dich eigentlich aus diesem Forum verpissen.“

    Du sprichst mir SOWAS von aus dem Herzen! 🙂

    Dieser eigentlich Gestörte zersetzt zig Beiträge mit seiner „eigentlich“-Phobie, daß es die Sau graust.

    Das ist krank. Er sollte professionelle Hilfe aufsuchen.

  32. @Mohammed Adolf

    Sie sollten PI nicht um die Löschung meines Accountes bitten sondern um diesen.

    „janungutichsachma“

    Schließlich verteidigt er die Videos dieses Verleumders.
    Sie wollen sich jetzt nicht ernsthaft auf seine Seite stellen oder????

  33. …“Es gibt erste Ansätze der Bildung von Bürgerwehren.“

    Ich bin in einem FUNKTIONIERENDEN Staatswesen gegen Bürgerwehren. ABER, was bleibt denn sonst übrig, wenn Politik, Justiz und Polizeit bei rotem Terror genau so wie bei Einwanderer-Kriminalität komplett versagen?! Soll sich der „normale“ Bürger diesem Wahnsinn beugen, nur weil die herrschende politische Klasse versagt?!

  34. #23 Einzeln gehen wir unter

    Ach jo, unser guter alter Dietmar mal wieder. Was soll man sich denn von „Was heißt ungefiltert?“ annehmen, wenn er doch selber seine Muslime bei sich verbreiten lässt, wie angemessen es doch ist, die individuellen Freiheitsrechte in einem Staat nach der Religionszugehörigkeit zu verteilen, aber wohlgemerkt nur dann, wenn Muslime die Oberhand dabei haben, und dass Andersgläubige in von Muslimen für ihre Religion eroberten Städten nix zu suchen und dies nicht zu kritisieren haben, wenn sie nicht als Nazis und Islamophobe gelten wollen? Das heißt „ungefiltert“ bei ihm. Also erstmal in den Spiegel schauen. Was auch dafür gilt, ewig und zum 1000sten mal auf irgendwelche Veranstaltungen hinzuweisen, die Pro Köln Mitglieder mit irgendwelchen dubiosen Rechten irgendwann mal zugleich besuchten, oder auf 20 Jahre alte Fotos, auf denen man einen von ihnen zusammen mit einem 16jährigen Axel Reitz sieht, aber gleichzeitig selber eine Partei wählt, die vorbestrafte Terrorhelfer als dolle Vorzeigemitglieder in ihren Reihen hat, die dabei halfen, dass zig Menschen in Deutschland auf offener Straße exekutiert wurden. Gegen die Vergangenheit der ganzen RAF-Serienmörder-Handlanger und Schießbefehl-Durchsetzer bei Grünen und Linkspartei, mit hunderten Toten und tausenden wegen ihrer politischen Gesinnung gefangenen, gefolterten und manchmal exekutierten Bürgern, sind Pro Köln Mitglieder in dieser Hinsicht jawohl nichtmal erwähnenswert. Da frage ich mich, wie man bei Unterstützung solcher Parteien hinsichtlich der Vergangenheit der Mitglieder von anderen Parteien auf so einem hohem Roß sitzen kann, aber Linke sind ja moralisch unantastbar, weil sie ja Moral in diesem Lande definieren. Ach ja, Youtube ist aber ein nettes Medium zur Verbretitung schlimmer Kommentare, da fehlen nur ein paar Klicks, um sich mal anzuschauen, wie tausende in Deutschland lebende Muslime so denken, aber das sind dann eben nur tausende Enzelfälle, die Hitler, Gaskammern und Judenmorde in den höchsten Tönen loben und zurückwünschen, „Jude“ eh als Schimpfwort gebrauchen, die Ausrottung aller Juden und Ungläubigen fordern und Deutsche als Opfer bezeichnen, die sich noch zwischen dem Islam und der Schlachtung entscheiden dürfen… Und wenn jemand auch darauf mal dezent hinweist, ja dann kommt er doch noch zum Einsatz, der Filter…

  35. #39 white_elefant (22. Jul 2009 00:31)
    Würde mich mal interessieren, wer eigentlich das Sagen hat bei der Polizei-Gewerkschaft, die verfolgen doch ganz bestimmt nicht die Interessen der Mitglieder, sondern Interessen und Anweisungen der SED-SPD-Regierung und die eines Bürgermeisters, der ständig versucht bei den Menschen den Eindruck zu erwecken, dass Schwulsein eine Eigenschaft ist, die vorwiegend bei herausragenden Persönlichkeiten anzutreffen ist und Heterosexualität nur eine blasse Eigenschaft ist, mit der normale Menschen von der Natur bestraft wurden.

  36. 42 Y1aB (22. Jul 2009 00:45)

    Es passt mir überhaupt nicht, wie manche hier über die Gewerkschaften mit dummen Veralgemeinerungen herziehen.

    Wenn ich sowas schon lese in der Zeitschrift der GdP, habe ich null Mitleid !
    Täter wiedermal zum Opfer degradiern. Pfuiii!!

    Den Islam einbürgern?
    Religiös oder politisch extremistisch
    motivierte Parallelgesellschaften in Deutschland

    Die jahrhundertelange Ausgrenzung
    der Aleviten – resultierend noch aus der
    Zeit des Osmanischen Reiches – und die
    Benachteiligung dieser Glaubensrichtung
    in der türkischen Republik haben dazu
    geführt, dass diese Menschen sich als unterdrückt
    betrachteten und in der Regel
    aus einer oppositionellen Haltung gegenüber
    dem konservativ-kemalistischen3
    Regime in ihrer Heimat linke Parteien
    wählten. Dieses wiederum provozierte in
    den 1970er Jahren Ausschreitungen, bei
    denen alevitische Wohnquartiere verwüstet
    wurden. Bei späteren Anschlägen
    und gewalttätig verlaufenden Demonstrationen
    in den 1990er Jahren starben
    61 Aleviten.

    Sorry wenn ich kein Gutmensch bin aber angesichts solcher Aussagen, kein Mitleid!!!!

    http://www.gdp.de/gdp/gdp.nsf/id/_dp200907/$file/DeuPol0907.pdf

  37. Der Rechtsstaat steht durch den Schmusekurs mit Linksextremisten vor dem Zusammenbruch.

    Es wird Zeit, dass auf den Marktplätzen wieder Galgen aufgestellt werden. Mit unserem maroden Rechtsstaat kommen wir da nicht mehr gegen an. Kriegsrecht, und jede Versammlung von Linksextremisten (und anderen Extremisten) sofort und ohne mit der Wimper zu zucken niederknüppeln.

    Auch wenn ich das politische System dieses Staates verachte, beim Kampf gegen die Feinde unseres Staates kann man der „Volksrepublik“ noch einiges lernen.

    Wie war das noch beim Tibet-Konflikt? Erste Reaktion Chinas: Das ganze Journalisten-Pack – raus! Alles was man dann noch sah, war eine Horde Panzer, die rein – und ein paar Tage später wieder raus ist sowie Rauch auf Satelliten-Bildern. Punkt. Problem gelöst!

    Unser Staat befindet sich im Würgegriff – von links, durch den Islam. Und nicht zuletzt bekommen tatsächlich rechtsextreme Gruppierungen massiven Zulauf, weil die etablierten sog. Volksparteien das Problem nicht erkennen wollen.

    Und irgendwann wird die Schere zuschnappen; Rechtsextreme und Muslime werden sich arrangieren (tun sie ja jetzt schon), man wird die Linken als nützliche Idioten nutzen – und den Rechtsstaat beseitigen, wenn die Zeit günstig ist. Anschließend entledigt man sich dann der Kommunisten.

    Man wiederholt nicht nur treudoof die Fehler von Weimar (auf einem Auge blind zu sein), man tut dies auch noch mit einer schier unglaublichen Zielstrebigkeit, wohinter schon fast Absicht vermutet werden kann.

    Gibt es diesen Abhilfe-Paragraphen gegen die Beseitigung der grundgesetzlichen Ordnung eigentlich noch, oder hat man den schon abgeschafft?

  38. Ich habe dochnoch ein paar whre worte in der aktuellen Zeitschrift der GdP gelesen.
    Ab seite 26, (lesenswert) !

    http://www.gdp.de/gdp/gdp.nsf/id/_dp200907/$file/DeuPol0907.pdf

    Vorsicht 8 spurige Autobahn

    Die Soziologin Necia Kelek beschreibt
    die Lebenssituation türkischer Migrantinnen
    und Migranten wie folgt: „Viele …
    kommen vom Land, sind eher bildungsfern
    und haben ein sehr traditionalistisches
    Weltbild, das mit der offenen, liberalen
    Gesellschaftsform hier kollidiert.
    Dieses Weltbild ist antiindividualistisch,
    der Einzelne wird als Teil der Familie
    oder der Dorfgemeinschaft gesehen. Dort
    gibt es eine klare Macht- und Aufgabenverteilung:
    der Vater ist oben. Er hat
    das Sagen. Ihm haben alle Respekt und
    Gehorsam zu zollen. Die Mutter führt den
    Haushalt und soll in der Öffentlichkeit
    möglichst nicht auftreten. Viele Frauen
    sprechen daher kaum ein Wort Deutsch
    … Die Bildung und Ausbildung … hat im
    Wertesystem vieler türkischer Eltern …
    keine so große Bedeutung, … weil es das
    familiäre Rollenverständnis untergräbt,
    wenn die Kinder plötzlich klüger sind
    als der Vater. Viele Eltern haben Angst,
    dass sich die Kinder individualisieren. Sie
    wollen sie nicht in die Moderne entlassen.
    Denn Moderne bedeutet: Individualität
    und Freiheit.“

    So viele Vorurteile, wo haben die nur all den Haß her? Frau Roth übernehmen Sie !

  39. Noch mehr Autobahn !

    Die 2007 von der Bundesregierung vorgelegte
    Studie „Muslime in Deutschland“
    stellte bei 40 % aller Befragten eine „fundamentale
    Orientierung“ fest – verbunden
    mit der Tendenz, „Muslime, die dem nicht
    folgen, auszugrenzen, sowie den Islam
    pauschal auf- und westliche, christlich
    geprägte Kulturen abzuwerten.“15

  40. @ #53 HomerJaySimpson:
    guter Mann, das kommt aus keiner Zeitschrift. Das habe ich geschrieben. Und es gibt nicht nur die Polzizeigewerkschaft.
    Jeder der hier gegen Gewerkschaften wettert, hat einige demokratische Grundsätze nicht verstanden. Auch wenn, einzelne Aussagen uns(oder der betroffenen Person) nicht gefallen. Es steht jeder Frau und jedem Mann frei, „in die Politik“ zu gehen und für ihre/seine Ansichten zu kämpfen. Vielleicht sollten wir ALLE das mal in betracht ziehen, anstatt hier geisten Durchfall(damit meine ich den algemeinen Tenor dieser Kommentare!) von uns zu geben.

  41. #43 janungutichsachma (22. Jul 2009 00:46)
    Ich habe mein Deutsch auf einer staatlichen Schule mitten unter etlichen Migranten gelernt. Das ist einfach nur eine Frage der Intelligenz, mehr nicht. Wer als Deutscher die deutsche Sprache nicht beherrscht, der ist einfach nur faul und dumm.

    Gell, du machst es dir schon recht einfach. Mancher verbringt die Schule in Klassen da sitzen nicht etliche Migranten, da sitzen nur Migranten und in seiner Freizeit hat er es meist auch nur mit Migranten zu tun. Ist dir auch schon mal in den den Sinn gekommen, dass nicht jeder, so wie du, mit einer überschäumenden Intelligenz ausgestattet ist und sich schwerer tut ein vernünftiges Deutsch zu lernen, inbesondere wenn um ihn herum nur türkisch und arabisch gegrunzt wird. Auch ist nicht jeder Mensch mit dem selben Maß an Sprachbegabung ausgestattet, dafür haben solche Menschen oft andere Stärken, wo du dann blass aussiehst und die Flasche bist.

  42. @ #7 Y1aB (22. Jul 2009 01:43)
    Gewerkschaften waren und sind wirklich eine wichtige Einrichtung für den Arbeitnehmer, nur muss ich immer öfters feststellen, dass sie sich gerne vor den linksgrünen Mistkarren spannen lassen.

  43. #5 HomerJaySimpson (22. Jul 2009 01:40)

    sehr gut!!

    es prallen zwei welten aufeinander … zum einen können bzw. wollen sich nichtintegrations- fähige bzw. ablehende muslime weiterhin das herausnehmen, was angeblich IHRE „rechte“ angeht, als währen sie daheim … also scharia-ähnliches handeln in D oder europa!

    leute, ich .. was soll ich noch sagen … es muss was passieren und zwar sehr bald!!

    ich habe langsam die schnauze voll von dem drumherumgerede ….

    wenn wir nicht bald eine lösung finden, diesem politischen wie faktischem einwanderungswahnsinn ein ende zu bereiten, dann ist es leider nur nur noch eine frage der zeit und der gebährwütigkeit unserer bereicherer, bis wir in unserem eigenen land die minderheit darstellen!!

    …der anfang vom grässlichen ENDE der DEUTSCHEN HOCHKULTUR …. ehemals DICHTER und DENKER …

    …dann nur noch auf dem ungeliebten teppich dahinwinselnd die koranischen gebete murlmend, zu feige aufzustehen, geschweige denn jemals aufgestanden zu sein, welches die aktuelle situation vemeiden hätte können!!

    ALLE MACHT GEHGEN DEN ISLAM!!!

  44. Ich habe einen Plan:
    Ich setz mir nen Turban mit Antifalogo auf, geh zu Schäuble, frag ihn, ob ich ne Bürgerwehr gründen darf und bekomme dann noch Fördergelder im Kampf gegen Rechts.

    Was haltet Ihr davon? 🙂

  45. sorry, ich bitte diverse rechtschreibfehler zu entschuldigen!

    N8 Zaphod
    *ich hab mein handtuch dabei* 😉

  46. @ 28 bine

    Ja, richtig, Kommentator, ich meine die, die Sie meinen. Aber ich sitze hier in Augusta WA, da ist mir „Asian“ dafür geläufiger.

    Bin aber alle zwei Monate in der Heimat, nichts entgeht mir……

  47. #57 Y1aB
    Ich habe nicht gesagt dass ihr Kommentar aus der Zeitschrift stammt. Wahrscheinlich liegt es am Syntax meines Satzes, dass es so klingt.

    Nun als ich jetzt weiter las in dem Blatt der GdP fällt mir auf, dass ich meine Schlüsse zu voreilig zog. Das klingt ganz und gar nicht linksgrün verblendet. Die 11 Seiten (26-37) auf denen Migration und Islam behandelt werden zeigen schon eine sehr kritische Sicht der Dinge, wobei aber auch aufgezeigt wird, dass der Staat ohnmächtig ist bzw. der Text tönt sehr nach Ratlosigkeit. Z.B.
    Beim Thema:“Ohne Papiere nichts zu machen?“
    (S.36)
    Nun ja ich stecke nicht tief genug drin in der Gerwerkschaftsthematik, viellecht war ich etwas voreilig. Ohne Gerwerkschaften hätte unsere Polizei womöglich schon längst verloren. Jedenfalls haben sie (die Gewerkschaften) das Problem offensichtlich gut erkannt,–>Migranten aus der Türkei bzw. Muslimischen Ländern, Islam und Abschiebeproblematik (ohne Pass nix abschieben).

  48. #49 Einzeln gehen wir unter
    Ihnen wurde doch von Pi bereits mitgeteilt ihre Videopostings direkt an Pi zu senden.Also unterlassen Sie es einfach weitere nervige Videopost zu hinterlassen,ansonsten ist davon auszugehen,daß Sie Provozieren wollen.

  49. @57 Y1aB (22. Jul 2009 01:43)

    #Es steht jeder Frau und jedem Mann frei, “in die Politik” zu gehen und für ihre/seine Ansichten zu kämpfen.#

    Das ist dann ungefähr so, als ginge ein Gnu zu den Löwen, um Gewaltlosigkeit zu predigen.

  50. Sehr geehrte Ordnungshüter verrichtet Euren
    Dienst zum Wohle des deutschen Volkes und
    den friedliebenden Menschen die in unserem Land
    leben und nicht zum Wohlgefallen euerer karriere-
    süchtigen politisch korrekten Vorgesetzten!
    Danke für Eure Arbeit!

  51. tja, freunde des linksfaschismus: die einschlaege kommen naeher.
    der buergerkrieg auch.
    wenn erst die domizile von fischer und rothInnen zu zielen von anschlaegen geworden sind, sind wir mitten drin.

  52. um solche anschläge zu verhindern, sollte man den dialog mit moderaten linksextremisten suchen. linksextremismus heißt frieden. echte linksextremisten würden so etwas nicht tun.

  53. Da gibt es doch eine sehr einfache Lösung.
    Polizei abschaffen und die Autos verkaufen. Bringt Geld in die Kasse und spart die Beamtenbesoldung.
    Der normale Bürger wird nur merken das auf einmal keine Knöllchen mehr verteilt werden, ansonsten bleibt für ihn alles wie es war.
    Wenn die linken sich dann noch an die regierenden Beamten ran trauen könnten sie mir direkt sympathisch werden. Zusätzlich noch ein wenig Musel Terror und auch der letzte Bürger wacht endlich auf.
    Dann ist es Zeit für einen vernünftigen Neuanfang ohne Roth, Schäuble, Beck und all die anderen Volksverbrecher. OK, Traum Funktion aus, Realität an und kotzen gehen.

  54. Warum sollte der Senat gegen seine eigenen informellen Jugendorganisationen vorgehen? Polizistenhatz und Sympathie für Linksterrorismus ist dort als Vita gern gesehen.

  55. Ich fordere den Kampf gegen Links.

    #19 wolaufensie:

    Wo hat sich denn diese jämmerliche Szenerie zugetragen? Kann eigentlich nur Berlin sein. Die Polizisten sitzen wie domestizierte Dackel in ihrem Fahrzeug und lassen es von wildgewordenen linken Nichtsnutzen demolieren. Sehen sogar seelenruhig zu, wie die Scheiben eingeschlagen werden.

    UNFASSBAR! Man sollte die rot-rote Versagerkoalition umgehend aus dem Roten Rathaus verjagen. Aber in Berlin hat man sich ja schon die Halbe Stadt an den Sozialtropf gehängt. Das System funktioniert. Von dort ist kein Aufstand der Anständigen zu erwarten..

  56. So lange keine Politikerkarossen brennen wird wohl nichts passieren.
    Scheiß auf das Fußvolk.

    MFG, ^v^

  57. #72 Wanderfalke

    So lange keine Politikerkarossen brennen wird wohl nichts passieren.

    Wohl wahr, deren Autos stehen gut gesichert (samt Chauffeur) in einer Tiefgarage oder im Rotweingürtel.
    Von daher werden vorerst wohl keine S-Klassen und 7er brennen.

  58. #19 wolaufensie:

    Solche Bilder wären bei mir Vergangenheit – das kannste aber glauben!

    Da stünden bei mir schwerstbewaffnete Eliteeinheiten und wenn da einer anfängt mit eigenen Waffen Polizeifahrzeuge anzugreifen, dann knallt’s – aber richtig!

    Das ganze wird doch nur wieder von Steuergeldern bezahlt.

    Solche Bilder sollten mal in der Tagesschau gezeigt werden, dann sieht selbst der größte Depp, was Linke zu alles machen, wenn man sie läßt.

  59. Tut mir leid, aber dafür habe ich nur Häme übrig.

    Zu handeln haben diese Büttel nach Recht und Gesetz. Doch was machen sie stattdessen? Handeln Recht und Gesetz zuwider, weil so ein paar Politschranzen das wollen, die kein halbwegs bei Sinnen Befindlicher ernst nehmen kann. Und jetzt, wo die Karre festgefahren ist, sie selbst im Fadenkreuz stehen, wird wieder gejammert.

    Je mehr sie an die Backen bekommen, um so eher erwachen sie – hoffentlich!

  60. Der wahre Grund, das die Gewerkschaft so aufregt:

    Es gibt erste Ansätze der Bildung von Bürgerwehren.

    Da sind Arbeitsplätze in Gefahr.
    Da hat man die Freiwillige Polizeireserve endlich weg („Sowas brauchen wir in Berlin nicht. … Sammelbecken für Rechte …“) und jetzt kommt sowas wieder?

  61. Meine lieben Polizisten!!
    Ich hoffe ihr vergesst nicht wer auf Eurer Seite steht wenn es hier bald losgeht!

  62. P

    „Die linke Szene wird täglich radikaler und aktiver, Herr Körting handeln sie – jetzt!”

    Der werte Herr Körting hat dafür leider keine Zeit. Sein Feindbild sind nicht die Gesetzesbrecher, sondern die Gesetzestreuen.

    Alles, was der kann, ist das Waffenrecht immer weiter zu Lasten der ohnehin rechtstreuen Bürger zu verschärfen.

  63. Man muß nicht ultrarechts sein um festzustellen, daß man den linken Chaoten keinen Fußbreit Boden überlassen darf ! Bei uns, und in den umliegenden Ortschaften ist „Bunthaarige klatschen“ bei der Dorfjugend immer noch nicht aus der Mode gekommen.

  64. Der wahre Grund, das die Gewerkschaft so aufregt:

    Es gibt erste Ansätze der Bildung von Bürgerwehren.

    Das wird nicht mehr ausbleiben können.80Millionen sollten sich gegenüber den 4 Millionen bewaffnen:
    Infos zur Antifa

  65. Ich war mal bei der Polizei weil mein Auto aufgebrochen wurde, war sehr aufschlussreich. Durch die Blume haben sie mir schon gesagt das man einen getunten 2er Golf auch nicht am Bahnhof stehen lässt.
    Tja und wenn man selber Opfer ist ja das ist dann gaaaanz was anderes. Ich habe Null Mitleid.
    Obwohl. Wurde überhaupt ein einziger Autobrand in Berlin aufgekärt? Ich glaube nein, deshalb fühle ich mich auch ein wenig schuldig weil ich mir nämlich insgeheim gewünscht habe das endlich auch mal Bullenkarren brennen. 🙂
    Ausserdem trifft es mit der DPolG auch nicht die falschen, wundert mich sogar das die nicht mehr Mittel für den Kampf gegen Rechts verlangen. Bei dem was die so verzapfen.

    Während die Bundesrepublik in Feierlaune ist, muss sich der freiheit-lich-demokratische Rechtsstaat zunehmender Angriffe von Rechts-radikalen erwehren. Wie der Verfassungsschutzbericht 2008 belegt, nahm die Zahl rechtsextremistischer Straftaten um 15,8 Prozent auf 19 894 im Vergleich zum Vorjahr zu. Davon sind mehr als 1000 Ge-walttaten zu verzeichnen.
    Die DPolG befürchtet, dass die zunehmende Gewalt von Rechts auch die Linksradi-kalen beflügeln wird und diese ihrerseits mit Straftaten und Gewalt antworten wer-den. Als gefährlich sind insbesondere die Autonomen Nationalisten einzustufen, die bei Aufmärschen als schwarzer Block auftreten und häufig in Auseinandersetzungen mit Gegendemonstranten geraten.
    DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt: „Leidtragende sind einmal mehr unsere Kolleginnen und Kollegen, die bei Demonstrationen von rechts und links zwischen
    die Fronten geraten.

    http://www.dpolg-bw.de/ID/archiv2009/ID_21_09.pdf

Comments are closed.