Galgen für eine 16-JährigeDie bei den Protesten im Iran Inhaftierten haben im Grunde nichts falsch gemacht, außer gegen Ahmadinedschad zu sein. Doch mit viel intensiver „Überredungskunst“ von Großinquisitoren mit Hilfe physischer und psychischer Folter, ist schon manchem eine „Schuld“ eingeredet worden. Gefoltert wird zum Teil bis zum Tod. Junge Mädchen werden vergewaltigt, um sie hinrichten zu können und den Galgen gibt es schon für 16-Jährige, wie nachfolgender Videobericht über den „fortschrittlichen Iran“ zeigt.

Teil 1:

Teil 2:

Teil 3:

Teil 4:

image_pdfimage_print

 

60 KOMMENTARE

  1. Der Film lief mehrfach in ARD, WDR, und Phönix.
    Leider immer zu einer Uhrzeit, wo normale Menschen schlafen, weil sie tagsüber arbeiten müssen…

  2. Ist ja nicht ganz neu die Story. Aber dafür umso sehenswerter.

    Wer immer hier mit SCHARIA keine Probleme hat, sei es Mazyek, Köhler oder ihre naiven Politmarionetten macht sich des Hochverrats an den folgenden Generationen schuldig.

  3. Ich hab das neulich schon im TV gesehen.

    Immer sind die Frauen/Mädchen Schuld und werden bestraft…
    Männer zahlen Geld und sind fein raus.
    Das ist eine Sauerrei.

  4. Am Anfang stand im Bild:

    IRAN – Galgen für eine 16-jährige

    in Wirklichkeit sollte dort stehten

    ISLAM – Galgen für eine 16-jährige

    denn sollten gewisse Fundamentalisten die so ca. 90% der Muslime ausmachen, auch in Staaten wie der Türkei an die Macht kommen, hängen dort auch reihenweise 16-jährige auf Baukränen…

  5. Die Gefolgsleute derer, die diese schrecklichen Verbrechen planen und ausführen, sind millionenfach in Europa.

    Sollten sie umfangreiche politische Macht erhalten, werden sie keine Sekunde zögern, in gleicher Weise zu verfahren.

    Entsprechende, unmißverständliche Absichtserklärungen liegen vor und sind zweifelsfrei dokumentiert.

    Warum reagiert Europa nicht ?

  6. Da freuen wir uns mit Frau Amirpur, die Tod durch Hängen für ein Zeichens des Fortschritts hält, im Vergleich zum gesteinigt werden.

  7. Dank der Scharia, die unsere Politiker uns einbrocken, wird es eine Wiederholung der Hexenprozesse aus dem Mittelalter, auch hier in Europa wieder geben. Nur eben zeitverzögert.

    Also Frauen (besonders die, welche rotgrün, aber auch CDUFDPLINKE wählen), macht weiter so!
    Kauft euch schonmal ein Kopftuch oder gleich ne Burka. Ein paar wenige Wahlperioden wird´s noch dauern.

  8. Ich guck mir so etwas nicht an, Seelenhygiene.
    Aber wird schon stimmen.
    Was hat es denn gemacht, das Mächen?

  9. „Eine klare und radikale Zurückweisung einer religiösen Motivation von Gewalt“ liegt dem Papst am Herzen. Das sagte Pater Lombardi vom vatikanischen Presseamt schon 2006 in Zurückweisung der Kritik an der Regensburger Rede.

    http://www.vaticanradio.org/ted/Articolo.asp?c=95266

    Zur Erinnerung nochmals Regensburg.

    http://www.radiovaticana.org/ted/Articolo.asp?c=94864

    Der Papst ist Seelsorger und Diplomat gleichermaßen. Das muß bei der Analyse öffentlicher Auftritte mit kalkuliert werden. Als Staatsoberhaupt beachtet er die Gepflogenheiten internationaler Kommunikation. Es werden Chiffren benutzt, die nicht immer von der breiten Öffentlichkeit, jedoch von den addressierten Regierungen richtig verstanden werden.

    Und genau da liegt der Kern der Kritik aus dem islamischen Kulturkreis, wo „Religion“ und Regierung ein und das selbe sind.

    Denn sie haben verstanden.

  10. #2 smartshooter (25. Jul 2009 21:39)
    Der Film lief mehrfach in ARD, WDR, und Phönix.
    Leider immer zu einer Uhrzeit, wo normale Menschen schlafen, weil sie tagsüber arbeiten müssen…

    Der Film ist ja auch nicht für normale Menschen gedacht. Für normale Menschen ist die Propaganda der Islamverbände „Islam ist Frieden“ gedacht, untermauert mit der Schönheit und der Erhabenheit des Orients.

  11. #12 Seepferdchen (25. Jul 2009 22:25)
    Ich guck mir so etwas nicht an, Seelenhygiene.
    Aber wird schon stimmen.
    Was hat es denn gemacht, das Mächen?

    Die Kleine hat halt gedacht, daß sie ein vollwertiger Mensch ist, der eigenbestimmt handeln kann.

  12. @seepferdchen
    hab früher auch weggeschaltet, nach dem Motto „schaut man in den Abgrund, schaut der Abgrund auch zurück“. Aber es hilft nichts, ist „nur die Wahrheit“.

  13. Der Film lief mehrfach in ARD, WDR, und Phönix?

    Da haben die öffentlich-rechtlichen Sittenwächter in den GEZ-Sendern wohl gepennt…

  14. Ich habe schon mitbekommen, die Befürchtung der PI-Leser und -poster ist: Diese Zustände werden auch bei uns bald Realität.

    Ich habe länger darüber nachgedacht und ich halte es nicht für möglich.

  15. Mir hat mal ein SED Junkie erklärt dass „wir uns erst mal an die eigene Nase fassen sollten“ bevor wir anfangen uns über die Sitten und Gebräuche anderer Kulturen zu mokieren. Es stünde uns nicht zu das „iranische Rechtssystem“ zu kritisieren.

    Auf meine Frage ob die Iraner sich im Gegenzug erst mal an die eigene Nase fassen sollten bevor sie an Israel und/oder USA herumnörgeln und ob es den Persern zustünde nicht-mohammedanische Rechtssysteme zu kritisieren habe ich bis heute keine Antwort erhalten.

    Egal, wer sich das iranische „Rechtssystem“ im Detail ansehen möchte…

    http://www.liveleak.com/view?i=271_1189517695

  16. #19 Seepferdchen (25. Jul 2009 22:43)
    Warum hälts du es für nicht möglich?
    Wo doch die Poltiker Moscheenbauten befürworten, sich für die Sharia ins Zeug legen? Brauchst dir doch nur die Rückentwicklungen in der Türkei, aber auch in England Richtung Sharia und Frankreich anzuschauen!

  17. Das arme Kind.
    Jener „Richter“ wird noch einmal schwitzen.
    Jene „Sittenpolizisten“ (ja was bilden sich solche affenbärte eigentlich ein?)werden auch nochmal vernommen werden.
    Alles Tiere.
    Alles Mörderschweine.
    Laßt sie nur „erklären“.

  18. Es ist dieses Video, welches wohl endgültig jeden redlichen Mann und jede redliche Frau veranlaßt, sich angeekelt von jeder Form des Islam zu distanzieren.
    Willkommen im Kreis der Menschen.

  19. #19 Seepferdchen (25. Jul 2009 22:43)

    Ich habe schon mitbekommen, die Befürchtung der PI-Leser und -poster ist: Diese Zustände werden auch bei uns bald Realität.

    Ich habe länger darüber nachgedacht und ich halte es nicht für möglich.

    Und warum nicht?

  20. Um so ein Regime umzusetzen muss es genügend willfährige Helfer geben, muss es genügend Menschen geben, die von seiner Richtigkeit überzeugt sind.
    Das wird in Europa nicht kommen.
    Aber Bürgerkrieg und Staat in Staat: Ja. Das kann ich mir auch vorstellen.
    Aber dass die Politiker uns im Stich lassen und blauäugig sind und die Zustände in Europa höchst bedenklich und unfair der eigenen Bevölkerung gegenüber sind, finde ich auch.

  21. Iranian opposition official: Tehran security agents worse than Zionists

    Moderate Iranian defeated presidential candidate Mehdi Karoubi said Iranian intelligence agents were handling detainees with harsher methods than Israelis use against Palestinians, his website reported.

    „The behaviour of Iran’s security agents is worse than those of the Zionist (Israel) in the occupied Palestine … Can you put detainees under mental pressure in mosques, schools and in the basements of government offices?“ Karoubi said in a letter addressed to Intelligence Minister Gholamhossein Mohseni-Ejei. (Reuters)

    http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-3751872,00.html

  22. #27 Seepferdchen (25. Jul 2009 22:57)

    Um so ein Regime umzusetzen muss es genügend willfährige Helfer geben, muss es genügend Menschen geben, die von seiner Richtigkeit überzeugt sind.
    Das wird in Europa nicht kommen.

    Das hat man im Libanon auch einmal gedacht (zur Erinnerung: in den 70ern war das Land im Neckermann-Katalog). Und was ist der Libanon heute? Ein mohammedanischer Failed State, in dem man seines Lebens nicht mehr sicher ist.

  23. #27 Seepferdchen (25. Jul 2009 22:57)

    Liebes Seepferdchen, ich halte es für naiv zu glauben, in Europa wäre solches Unrecht nicht möglich. Siehe Srebrenica. Siehe „Hitlers willige Vollstrecker“ (Daniel Jonah Goldhagen). Und siehe die irren Konvertiten, die sich heute schon in Terrorcamps in Pakistan oder Afghanistan zu ‚Vollstreckern‘ ausbilden lassen.

  24. Skandalöse Äußerungen von Felicia Langer!

    Ulm (ddp). Die Tübinger Anwältin und Israel-Kritikerin Felicia Langer hat ihren Gegnern eine von Hass erfüllte Kampagne gegen sie vorgeworfen. Im Interview mit der in Ulm erscheinenden «Südwest Presse»
    (Samstagausgabe) sagte sie, es gebe Organisationen in Deutschland, die verhindern wollten, dass Israel kritisiert werde. Ihre Feinde arbeiteten mit unwahren Unterstellungen. So sei sie nie Ehrengast des DDR-Staatsratsvorsitzender Erich Honecker gewesen, auch habe sie nie palästinensische Terroristen verteidigt. Langer, die vergangene Woche das Bundesverdienstkreuz erhalten hatte, kündigte an, sie werde weiter gegen die «Besatzungsmacht Israel» und für die Menschenrechte der Palästinenser kämpfen: «Ich bin immer auf der Seite der Schwachen», sagte sie.

    http://news.abacho.de/aktuelles/artikel_anzeigen/?news_id=129346

    Vielen Dank an FAREUS für den sachdienlichen Hinweis. :mrgreen:

    Ralph Giordano hat Recht, wenn er sein Bundesverdienstkreuz zurückgibt. Und das sollte jeder, der diese Auszeichnung erhalten hat, tun.

    Ich verurteile die Gesinnung der für diesen Skandal verantwortlichen Politiker auf das Schärfste!

    Unfaßbar: Ein deutsches Staatsoberhaupt verleiht das Bundesverdienstkreuz an eine Person, die

    Israel schon mal zum „Apartheidstaat“ erklärt, über die „jüdisch-zionistische Lobby“ philosophiert, sich im Antisemitismus-Streit um den inzwischen verstorbenen FDP-Politiker Jürgen Möllemann auf dessen Seite schlug und noch im April dieses Jahres in einem Interview zum Boykott israelischer Produkte aus den Siedlungen aufrief.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,637343,00.html

    Welchen Weg geht Deutschland? Zurück in die 30er Jahre?

  25. #27 Seepferdchen (25. Jul 2009 22:57)
    Kann es sein, daß du sehr jung und naiv bist?
    Die Juden dachten auch nichts Schlimmes, selbst, als sie unter den Duschen standen, daß da mal Gas rauskommen sollte?

    Walter Ulbricht erzählte den Deutschen damals das Märchen „Niemand habe die Absicht eine Mauer zu errichten“ und eines Tages stand das „Gute Ding“ da!

    Frankreich und England haben bereits die Scharia, warum sollte es ausgerechnet in Deutschland mit solchen Flaschen von Politikern nicht so sein, wo doch alles in diese Richtung hindeutet?

    Der Mensch ignoriert es so lange, bis es einfach da ist. Genau deswegen passiert es eben auch, weil es keiner vorher glauben mag!

    Und wenn du schon älteres Semester wärst, dann könntest du diese Entwicklung auch wahrgenommen haben, wie islamisch sich Deutschland innerhalb von 30 Jahren bereits in diese Richtung hin entwickelt hat!

  26. #27 Seepferdchen (25. Jul 2009 22:57)

    Um so ein Regime umzusetzen muss es genügend willfährige Helfer geben, muss es genügend Menschen geben, die von seiner Richtigkeit überzeugt sind.

    Und die willigen Helferchen, die gibt´s bereits schon in der Politik. Und es finden sich sehr schnell ganz viele innerhalb kurzer Zeit, die einfach mitlaufen werden. Schau dir doch die Leute an, wieviele Mitläufer es gibt oder wieviele du kennst? Diese Mitläufer sitzen übrigens dutzendweise in unserer Regierung (vor allem bei den GRÜNEN & LINKEN)!
    Glaubst du die machen Politik extra für dich, als freien Menschen oder doch eher für sich und ihren eigenen Profite (Beispiele gibt´s genug; wie die eigenen Diäten erhöhen oder auf Steuerkosten in Urlaub fahren, wie die Ulla, deren Wagen dummerweise jetzt gestohlen wurde)? Was glaubst du wer diesen Wagen bezahlen darf? Die Ulla?

  27. plondfair schrieb:

    Das hat man im Libanon auch einmal gedacht (zur Erinnerung: in den 70ern war das Land im Neckermann-Katalog). Und was ist der Libanon heute? Ein mohammedanischer Failed State, in dem man seines Lebens nicht mehr sicher ist.

    Aber was hätten denn die Moslems davon, wenn sie aus Europa einen Sharya-Staat machten?

    Das Wetter hier ist schlecht, die Leute nerven.

    Wer sollte die Europäer in Schach halten?

    Ich finde das unlogisch. Parasitieren, ja, das kann ich verstehen. Alles in‘ A***** geschoben bekommen und sich ein bisschen auf die Brust trommeln.
    Aber annektieren?
    Dann würde es doch keinen Spaß mehr machen.
    Wer würde dann 3er BMW bauen, wenn unser
    kultiviertes Bildungsbürgertum ausgemerzt
    würde?

    Ich finde die Bedenken nicht nachvollziehbar.

  28. #38 Seepferdchen (26. Jul 2009 00:16)

    Schätzelein, LOGIK ist der falsche Ansatz bei Religionen. Und ganz besonders beim Islam.

    Dem Islam geht es ums Kalifat! DAS KALIFAT! Von Norden bis Süden, von Osten bis Westen!

    „Dar Assalam“ oder „Dar al Harb!“. Das gibts im Islam. Und sonst nichts.

    Der Islam ist ein Eroberungs- und Herrschaftssystem, dass fremde Völker entweder assimiliert oder bei Widerstand vernichtet.
    Das geht seid 1400 Jahren so.

    In allen Grenzregionen der islamischen Welt herrscht Krieg gegen die Ungläubigen. Das ist nicht etwa Zufall oder eine Idee des CIA, sondern mit ein wenig Mühe aus dem Koran herauszulesen.

    Der islamische Frieden ist das Dar Assalam! Das ist dort errichtet, wo ALLE MENSCHEN MUSLIME SIND, bzw die Scharia eingerichtet und Christen, Juden und andere Ungläubige dem Koran nach Steuern zahlen und als Dhimmis leben.

  29. an Totentanz!
    Ich gebe dir zu 100% Recht!!!
    An Seepferdchen!!! Ich empfehle dir Literatur über den Islam zu besorgen. Am Besten du bestellst dir das Buch von Dr. Ulfkotte SOS Abendland.

  30. Die Beste Literatur über den Islam ist immer noch der Koran.

    Aber Kotztüte nicht vergessen. Denn beim Lesen musst du dir immer klarmachen, das dieses Buch die Grundlage für die islamische „Unzivilisation“ ist.

    Die Muslime können nicht „aus dem Koran heraus“.

    Und der Koran ist ein HASS und GEWALTBUCH sondergleichen, indem DU und ICH persönlich mit Tod, Folter, Versklavung und Unterdrückung BEDROHT werden.

    Das ist aber für unsere Regierungen kein Problem. Denn der Islam ist eine „Religion“.

    Und eine „Religion“ darf das. Sie darf ihr eigenes Recht und eine Religionsapartheit fordern, ohne dass jemand komisch guckt. Da haben alle Verständnis.

    Ist schließlich Religion, wenn der Moslem nicht mit dem Christ am Tisch sitzen will.

    Rassistisch ist nur der Christ, wenn er das moniert. Der Moslem übt nur seine Religion aus.

  31. #27 Seepferdchen:

    „Um so ein Regime umzusetzen muss es genügend willfährige Helfer geben…“

    1925 hätte in Deutschland auch keine gedacht, was bis 1945 alles kommen wird…

  32. Ich glaube Allah, der Hirnlose, hat da etwas verwechselt, als er dem Analphabeten Mohammed erschienen ist, weil der vor lauter Kinderschänden halluziniert hat:
    „Siehe, schlimmer als das Vieh sind alle, die an mich glauben“ muss es, glaube ich, heißen.
    Vielleicht auch „Ich bin das Vieh, glaubet mir nicht“ …oder so ähnlich…

  33. @#44 Excalibur

    Ja, ich hab auch mal eine Sendung bei den Dritten gesehen, da hat man eine Touristengruppe mit Kamera begleitet, die von Kameltreibern durch die Lehmstädte des Jemen geführt wurden. Die Touristen waren alle ab 60 aufwärts, ziemlich senil und absolut begeistert davon, wie die Menschen im Jemen dank Islam vor sich hinvegetieren und ihr Wasser aus Schlammgruben schöpfen dürfen.
    Na ja, man kommt auch nicht alle Tage so günstig ins Mittelalter.

  34. #46 Gegendemonstrant

    als ich dort war, vor ca 10 Jahren, kannte ich den Islam noch nicht.

    Aber im nachhinein macht alles einen Sinn.

    Da ist das Resort wirklich abgesichert mit Wachposten gewesen. o.k. , da war davor dieser Anschlag bei einer dieser Touristenattraktionen.
    Aber ich habe auch unabhängig davon gemerkt, daß du nur abgezockt wirst. Damit meine ich, die Gegenleistung kann nicht gebracht werden im Sinne von Schauspielerei. Haben die nicht drauf.

    Da fahre ich doch lieber in die Karibik.

    Die Lebenseinstellung der Leute macht es aus. Elend habe ich auch auch in Deutschland, deshalb muß ich nicht nach Ägypten. (die Pyramiden ausgenommen)

  35. all die länder boykottieren in zukünftigen urlaubsplanungen und jeden laden dazu-nur so gehts.

  36. Die iranischen „revolutionären Gerden“ haben am Samstag mit einem Atomschlag auf Israels Nuklearanlagen gedroht. Außenministerin Clinton erklärte in einer thailändischen Fernsehshow, ein US-Abwehrschirm gegen Iran sei rasch machbar, ruderte aber wenig später auf Weisung des Präsidenten zurück.

    Die israelische Luftwaffe spielt nun bei einer Übung in allen Einzelheiten einen iranischen Angriff durch. Auch zivile Übungen beginnen.

    http://www.foxnews.com/

    Die militärische Situation in der Region, ad-hoc-Analysen und vieles mehr erfahren Sie direkt aus dem amerikanischen Verteidigungsministerium im Pentagon.

    http://www.pentagonchannel.mil/

  37. Gestern im BR-Radio: „Seit der Wahl werden im Rian die MEnschenrechte mit Füßen getreten.“

    SEIT der Wahl erst??

  38. #50 BUNDESPOPEL (26. Jul 2009 07:23)

    Die iranischen “revolutionären Gerden” haben am Samstag mit einem Atomschlag auf Israels Nuklearanlagen gedroht.

    Natürlich würden die Iraner im Falle eines israelischen Angriffs auf ihre Nuklearanlagen versuchen, den Reaktor in Dimona zu vernichten. Was hast du denn gedacht?

    Interessant wird, was passiert, wenn die Hamasl-Terroristen verbesserte Raketen besitzen und damit Dimona angreifen. Den Gaza-Streifen plattmachen? Den Iran angreifen?

  39. Das ist mainstreammäßig aufgemacht. So sieht die Realität aus:

    http://www.iranian.com/Clips/2007/August/hanging.html

    Um den Zivisilationsunterschied zu verdeutlichen:

    Als Massa gestern in Ungarn verunglückte, wurde er mit Tüchern gegen Einsicht von draußen geschützt.

    Wenn im Iran Menschen gehängt werden, werden sie direkt aus dem gaffenden und filmenden Pöbel hinausgezogen und bammeln am Kran erstickend.

  40. Diese Zustände werden auch bei uns bald Realität.

    Ich habe länger darüber nachgedacht und ich halte es nicht für möglich.

    Ja. Ich halte es auch nicht mehr für möglich. Früher dachte ich allerdings genauso wie viele PI-Leser, dass es möglich ist oder sogar wahrscheinlich ist.

    Es wird aus demselben Grund nicht eintreten, aus dem wir auch nicht zu Eselskarren greifen, wenn wir eine Ware von A nach B transportieren wollen. Unser Regime hat weitaus effizientere Methoden, Dissens zu unterdrücken als Leute öffentlich aufzuhängen.

    Ich habe das Video auch nicht angesehen, vermute aber, dass es bei einer 16-Jährigen nicht um eine politische Dissidentin ging, sondern sehr wahrscheinlich um eine sexuelle Verfehlung.

    Es gibt auch trotz enormem Entgegenkommen gegenüber den eingewanderten Moslems in Deutschland und der EU KEINERLEI Anzeichen in die Richtung, dass ausschweifende Sexualität juristisch verfolgt werden wird. Ganz im Gegenteil: Sexuelle Verwahrlosung wird in Schulen und Medien massiv gepredigt.

    Der Grund dafür hängt mit den effizienten Methoden zur Dissensunterdrückung (die ich oben erwähnt habe) zusammen. Menschen, die frühsexualisiert wurden, verlieren ihr Bedürfnis nach jeglicher Freiheit außer sexueller Freiheit – und die haben sie ja!

    @Plondfair: Wir sind keine Libanesen oder sonstige Orientalen (wobei nebenbei bemerkt auch im Libanon keine 16-jährigen aufgehängt werden). Wir würden so etwas in der Tat nicht goutieren. Selbst die Nazis wussten ganz genau, dass sie ihre gröberen Untaten vor dem Volk verbergen mussten und haben sich enorme Mühe gegeben, das zu bewerkstelligen.

    Auch unser Regime zerstört Menschen „diskreter“ und hinterfotziger. Wer Zentralheizung hat, zündet sich kein Feuerchen an, um sich zu wärmen. Und wer eine fast perfekte Mindcontrol-Maschinerie zur verfügung hat, braucht keine öffentlichen Hinrichtungen, um das Volk auf Linie zu halten.

    Man sieht doch, dass wir wesentlich weniger aufmüpfig sind als die Iraner! Mindcontrol ist wirkungsvoller als offene brutale Gewalt (zumindest bei Europäern). Und die Techniken sind sehr weit fortgeschritten. Wir leben inzwischen fast alle in einer virtuellen Realität.

  41. @ #38 Seepferdchen:

    Aber was hätten denn die Moslems davon, wenn sie aus Europa einen Sharya-Staat machten?

    Das Wetter hier ist schlecht, die Leute nerven.

    Beim islamischen Welteroberungsprojekt handelt es sich um keine krude Verschwörungstheorie verwirrter Gehirne, sondern um einen festen Bestandteil der islamischen Weltanschauung. Warum? Weil es im Koran steht.
    Sure 9, Vers 29:

    Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und an den Jüngsten Tag glauben, und die das nicht für verboten erklären, was Allah und Sein Gesandter für verboten erklärt haben, und die nicht dem wahren Glauben folgen – von denen, die die Schrift erhalten haben, bis sie eigenhändig den Tribut in voller Unterwerfung entrichten.

    Und 9, 33:

    [Allah] ist es, Der Seinen Gesandten [Mohammed] mit der Führung und der wahren Religion geschickt hat, auf daß Er sie über alle (anderen) Religionen siegen lasse; mag es den Götzendienern auch zuwider sein.

    An diesen klaren Anweisungen kommt bislang keine islamische Schule vorbei. Unterschiede gibt es nur in den Ansichten, nach welcher Methode die Islamherrschaft herzustellen sei. Die „gemäßigte“ Ahmadiyya-Bewegung bevorzugt einen gewaltlosen Dschihad.

    There is the promise contained in the Holy Quran, already referred to that in the Latter Days, a Prophet would be raised in Islam who would not only defend Islam against the concerted attacks of the followers and exponents of other faiths, but would establish the superiority of Islam in every respect over all other religions (Quran, 9:33). The commentators of the Holy Quran agree that the promise contained in this verse would be fulfilled through the Mahdi-Messiah, whose advent in the Latter Days had been foretold by the Holy Prophet. (Welcome To Ahmadiyyat)

    Dabei spielt es keine Rolle, dass der religiöse Eifer immer noch weit davon entfernt sein mag, Scharia und Islam in Europa als Rechts- und Herrschaftswesen zu installieren. (Auch wenn er es in den letzten 30, 40 Jahren weit gebracht hat.) Der Versuch allein richtet schon unermesslichen Schaden an.

    Wer sollte die Europäer in Schach halten?

    Das könnte die Demographie erledigen. Ist Europa ohne Europäer noch derselbe Kontinent?

  42. #18 Amos (25. Jul 2009 22:43)

    Der Film lief mehrfach in ARD, WDR, und Phönix?

    Da haben die öffentlich-rechtlichen Sittenwächter in den GEZ-Sendern wohl gepennt…

    denke nicht, daß die einfach nur pennen, sondern daß es sich um en perfides system handelt, infos je nach „schlagkraft“ zu filtern und so einfluss aufs TV-volk zu nehmen.

    seit etwa 2 Jahren arbeite ich Volltags, bin also normalerweise nur am WE daheim und abends ab 18/19 uhr

    davor war ich an der uni angestellt, hab meistens nachmittags/ abends gearbeitet, weil da die seminare lagen und abends für meine Forschungsarbeit die Labore frei waren.

    auffallend beim wechsel waren die belegungen der TV-sender mit kritischen Themen, die strategisch für normale arbeitnehmer ungünstig in der tiefen nacht oder tagsüber liefen.

    zur primetime spätnachmittags/abends, wenn die potentiellen zuschauerzahlen am höchsten sind, gibts in aller regel „kuschelkurs-tv“

    man denke nur an die 1001-nacht sendungen vom „überlegenen wissenschaftlichen islam“ in den pseudowissenschaftssendungen a la Terra X oder Galileo oder WDW…

    auch das auslandsjournal o.ä. bringt gerne positive Berichte übers morgenland.

    nun haben die medienwächter aber das Problem, daß sie zmindest ab und an in geringen Dosen über den WAHREN ISLAM oder auch andere themen, die dem linken mainstream wiedersprechen, berichten müssen.

    SONST könnte man ihnen zu leicht zensur vorwerfen,.

    also sendet man zu einer unzeit nen bericht über linksextreme krawalle, über kriminelle Südländergewohnheiten o.ä. heißes Material.

    das „puffert“ man dann mit mehreren Sendungen drumherum (gerne podiumsdebatten), in denen wie üblich relativiert und abgewiegelt wird.

    so entsteht beim unbetroffenen zuschauer der eindruck, daß es tatsächlich alles nicht so schlimm sei, wie die radikalnazis von pronrw usw. immer populistisch behaupten und wir uns alle gaaaaanz entspannt friedlich zurücklehnen können, wenn wir nur brav immer weiter im strom mitschwimmen…

  43. @ #45 Excalibur:

    Ich war auch mal in Ägypten: da konntest du dich auch nur im bewachten Resort normal bewegen.

    Ich war zuletzt vor mehr als 20 Jahren in Ägypten. Nach allem was man hört, hat sich die Lage seitdem drastisch verschlechtert. Damals waren die Leute zwar schon bettelarm, aber man konnte sich als Ausländer immer noch in die tiefste Altstadt von Kairo wagen, ohne das Gefühl, gleich ausgeraubt zu werden. Der Islam spielte damals noch keine so prominente Rolle. Kopftücher und Burkas waren kaum zu sehen.
    In Memphis und Gizeh waren wir damals fast die einzigen Touristen. Wenn ich den heutigen Massentourismus anschaue, mit den (nicht ohne Grund) abgeschotteten Touristencamps, wird mir schlecht.

  44. alte geschichte, aber deshalb nicht weniger tragisch und aufwuehlend.
    unsere obertanen hofieren und huldigen diesem terrorregime unverdrossen weiter:
    there’s money involved sagt man hier, oder doitsch: geld stinkt nicht!

  45. Die Führern von einem solchen Land massen sich schliesslich noch an die Schweiz und Deutschland zu Folterstaaten abzustempeln.
    Unseren Politikern nehmen schliesslich die mahnungen ernst; die Schweiz hat aufgrund von Befunde des Un-Menschenrechtsrat eine Anti-Folter Stelle geschaffen.
    Die Eliten unseren Länder nehmen sich die Anliegen von Diktatoren und Mörder sehr zuherzen; nur die Anliegen der Hand die sie füttert (wir alle) scheinen ihnen schnuppewurst zu sein (z.B. Beispiel Kleinreden von Immigrantenkriminalität).
    Was mich betrifft, sind deshalb die Anliegen unseren Eliten ebenfalls schnuppewurst (Kampf gegen Rechts, Solidarität zu den Berufsbenachteiligten, meist Immigranten aus dem Islam, u.s.w.).
    Das mündet darin, dass viele Menschen in Europa (gemeint sind Europäer, vielen Immigranten nehmen die Gesetze sowieso nicht ernst)bald auch die Gesetze nicht mehr ernst nehmen werden.
    Wohin das führt wissen wir alle!

  46. @Rechtspopulist

    “Um so ein Regime umzusetzen muss es genügend willfährige Helfer geben…”

    1925 hätte in Deutschland auch keine gedacht, was bis 1945 alles kommen wird…

    Wenn die Befürchtung besteht, die Islamisten könnten gegen Europa einen Krieg führen um die Europäer zu unterwerfen und die Gesetze der Scharya durchzusetzen, merke ich an,
    selbst die meisten Kopftuchträgerinnen und Muslime, möchten NICHT einen Scharyastaat haben.

    Zum Argument, in Deutschland hätte es 1925 auch keiner gedacht, was 15 Jahre später gekommen ist:
    Die Nazis haben den Deutschen wirtschaftliche Versprechungen gemacht. Den Deutschen wurde geholfen (z. B. KdF, Arbeitsplätze usw.), somit waren die meisten nicht wirklich abgeneigt.
    Wieso sollte eine Herrschaft sich durchsetzen können, die den allermeisten – und auch den Moslems – nur Verschlechterungen bringt?
    Deshalb ist die Befürchtungmeiner Meinung nach nicht begründet.

    Wenngleich ich auch betone, dass die sektenähnlichen Zustände seitens der Moslems in unserem Land bedenklich sind.

  47. Das Seepferdchen hat insofern schon recht, dass man die Situation mit der Nazizeit nicht vergleichen kann. Die Nazis waren eine einheimische Kraft, keine fremden Invasoren und sie äußerten sich dem Volk gegenüber bei weitem nicht so feindselig und kaltschnäuzig, wie es unsere heutigen Regierenden tun. Sie haben auch nicht nur Versprechungen gemacht, sondern sie auch eingehalten. 1935 ging es den allermeisten Deutschen besser als 1925. Wenn man ausländische Publikationen aus der Zeit liest, sieht man erstaunt, dass in vielen europäischen Ländern durchaus eine gewisse Anerkennung bis hin zum Neid da war.

    Die Moslems machen noch nicht mal wirtschaftliche Versprechungen, geschweige denn würde irgendjemand (auch nicht der guteste Gutmensch) ihnen Glauben schenken, wenn sie es täten.

    Auch gab es in der Nazizeit keine öffentlichen Aufhängereien und Gliederabhackereien.

    Allerdings ist es heute natürlich völlig belanglos, was das Volk will, egal ob einheimisches oder zugewandertes islamisches. Das Argument, dass die meisten Moslems keinen Schariastaat wollen, zieht nicht. Erstens würde ich da nicht drauf wetten und zweitens: warum sollte irgendjemand die fragen, was sie gerne für ein politisches System hätten?

    Die werden nur gehätschelt und in ihren Gefüüüüüühlen wichtig genommen und schöngeredet, weil noch nicht genug da sind, um den Europäern endgültig demographisch den Garaus zu machen und ethnisch auszulöschen – ganz bestimmt nicht, weil unsre Eliten die Moslems „liebhaben“ oder Angst vor den Terroristen.

    Die Nazis konnten an die Macht kommen, weil die Weimarer Republik wirklich eine Demokratie, eine große Minderheit die Nazis wirklich wollte und eine Mehrheit ihnen indifferent gegenüberstand.

    Heute haben wir keine Demokratie sondern leben bereits in einer totalitären Struktur, die von sehr mächtigen Kreisen gelenkt wird. Die lassen sich nicht so einfach von ein paar Kameltreibern mit Scharia-Allüren entthronen.

    Lasst Euch nicht beirren. Der Islam ist zwar eroberungswillig aber immer noch vollkommen machtlos. Die scheinbare derzeitige Macht des Islam kommt nur daher, dass die wirklich Mächtigen die Moslems aus Kalkül an der langen Leine laufen lassen.

  48. Die scheinbare derzeitige Macht des Islam kommt nur daher, dass die wirklich Mächtigen die Moslems aus Kalkül an der langen Leine laufen lassen.

    Wer sind deiner Meinung nach die wirklich Mächtigen?
    Was verbirgt sich deiner Meinung nach hinter dem Kalkül? Also: Was genau ist deiner Meinung nach die Taktik von Leuten die an der Macht sind?
    Was soll damit bezweckt werden, wenn den Brusttrommlern viele Freiheiten unter der europäischen Bevölkerung gewährt werden (was ohne Zweifel so ist und der einheimischen Bevölkerung gegenüber höchst kontraproduktiv).

  49. #54 Osimandias (26. Jul 2009 08:59)

    Ich habe länger darüber nachgedacht und ich halte es nicht für möglich.

    Ja. Ich halte es auch nicht mehr für möglich. Früher dachte ich allerdings genauso wie viele PI-Leser, dass es möglich ist oder sogar wahrscheinlich ist.

    Es wird aus demselben Grund nicht eintreten, aus dem wir auch nicht zu Eselskarren greifen, wenn wir eine Ware von A nach B transportieren wollen. Unser Regime hat weitaus effizientere Methoden, Dissens zu unterdrücken als Leute öffentlich aufzuhängen.

    Das sehe ich anders. Der Islam mit seine irren Gläubigen ist nicht wirklich unter Kontrolle zu halten, was man auch an diversen terroristischen Splittergruppen sehen kann, die sich uneinig sind und sich selbst gegenseitig aufhängen. Das Kollektiv ist zwar leicht lenkbar, aber nicht kontrollierbar.

    Es gibt auch trotz enormem Entgegenkommen gegenüber den eingewanderten Moslems in Deutschland und der EU KEINERLEI Anzeichen in die Richtung, dass ausschweifende Sexualität juristisch verfolgt werden wird. Ganz im Gegenteil: Sexuelle Verwahrlosung wird in Schulen und Medien massiv gepredigt.Der Grund dafür hängt mit den effizienten Methoden zur Dissensunterdrückung (die ich oben erwähnt habe) zusammen. Menschen, die frühsexualisiert wurden, verlieren ihr Bedürfnis nach jeglicher Freiheit außer sexueller Freiheit – und die haben sie ja!

    So bald der demographische Wandel erreicht sein wird, wird sich auch alles andere mit dem Islam verändern. Jede Epoche von freier ausschweifender Sexualität zieht wiederrum eine viktorianische Epoche nach sich (Ausschweifung sind dann nur im Untergrund sichtbar, darum wundern sich ja dann wieder alle Extrem-Konservativen woher die ganzen Schwulen plötzlich herkommen, wenn wieder die Epoche der sexuellen Ausschweifungen beginnt), bis diese dann wieder abgelöst wird durch einen auschweifenden Lebensstil. Die Ausschweifungen bleiben gleich, nur die Wahrnehmungen darauf verändern sich. Und mit der islamischen Religions- und Sittenpolizei kehrt offiziell die viktorianische Sexualmoral ein, sexuelle Ausschweifungen finden zwar genau wie vorher, dann nur eben heimlich statt.
    #61 Osimandias (26. Jul 2009 12:51)

    Heute haben wir keine Demokratie sondern leben bereits in einer totalitären Struktur, die von sehr mächtigen Kreisen gelenkt wird. Die lassen sich nicht so einfach von ein paar Kameltreibern mit Scharia-Allüren entthronen.

    Entthronen sicherlich nicht, dafür sind sie viel zu frei und beweglich, aber die islamische Masse wird denke ich nicht kontrollierbar sein.

    Lasst Euch nicht beirren. Der Islam ist zwar eroberungswillig aber immer noch vollkommen machtlos. Die scheinbare derzeitige Macht des Islam kommt nur daher, dass die wirklich Mächtigen die Moslems aus Kalkül an der langen Leine laufen lassen.

    „Machtlos“ ist definierbar. Machtlos fühlen sich die Mohammels aber nicht, wenn sie im kleinen Dunstkreis sich ihre Opfer aussuchen und auch sie haben ihre Führer, die das Kollektiv zu lenken wissen. Machtlos kann man sich als Europäer fühlen, wenn man zum Opfer wird. Und für den Einzelnen bzw. für das Volk ist es wohl schlimmer Opfer von islamischer Gewalt/Herrschaft zu werden, als Opfer einer nicht sichtbaren Propaganda. Die Interessen irgendwelcher Mächtigen sind von daher wenig interessant und wenig beeinflußbar (außer vielleicht mit einer großen Gegenbewegung?) für den Bürger auf der Straße, der in direkten negativen Einfluß durch die islamische „Kultur“ kommt!

Comments are closed.