dw-titel

Der sorglose Umgang mit unserem Grundgesetz, wie er von manchem Kölner Politiker vorgelebt wird, wenn der Kampf gegen Rechts dem eigenen politischen Vorteil zugute kommt, gibt ein schlechtes Beispiel. Einige muslimische Migranten, aber auch Jugendliche aus dem linksextremistischen Milieu ziehen aus der offiziellen Politik den Schluss, man könne die Spielregeln der Demokratie nach gusto anwenden oder höchstpersönlich festlegen, für wen diese gelten und wem man sie verwehren kann.

Auf einem Youtube Video filmen sich zwei junge Männer selber dabei, wie sie zuvor abgerissene Wahlpakate von Pro Köln verbrennen und auf die Flammen urinieren. Dem Dialog über zehn Minuten ist zu entnehmen, dass sie sich der Gesetzwidrigkeit der Handlung und der dabei geäußerten Beleidigungen durchaus bewusst sind, sich aber im Dienste der gut geglaubten Sache als über dem Gesetz stehend betrachten.

Damit die zuständigen Stellen die Möglichkeit erhalten, die noch jungen Täter über ihren Verbotsirrtum aufzuklären, haben wir einige Bilder aus dem Video aufbereitet und stellen sie den Geschädigten gern zu Verfügung.

dw-1

dw-2

dw-3Das scheint besonders in Anbetracht einer weiteren Verrohung demokratischer Sitten in Köln angebracht: Plakataufhänger von PRO-Köln berichten, dass sie dieser Tage aus einem Fenster von Migranten mit einem Luftgewehr bedroht wurden. Die Polizei rückte mit drei Streifenwagen an und beschlagnahmte die Waffe. Langsam wäre es Zeit, dass der scheidende Oberbürgermeister Fritz Schramma ein klärendes Wort an die Kölner richtet. Unsere Demokratie wurde mit großen Opfern errungen. Sie ist zu wertvoll, um sie einfach weg zu werfen.

UPDATE: Das Video wurde kurz nach Erscheinen unseres Beitrags von den Tätern entfernt. Kein Problem – PI hat das Beweismaterial selbstverständlich gesichert und zeigt den Film jetzt von einem eigenen Account.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

92 KOMMENTARE

  1. …die noch jungen Täter über ihren Verbotsirrtum aufzuklären

    Ich finde, PI sollte endlich aufhören, dieses Wort zu benützen! Sonst könnten manche Politiker auf die Idee kommen, so was gäbe es wirklich.
    Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, fertig aus!
    Wenn der 11 jährige Jan Musik runterladet, dann bekommt Mama 40.000€ Strafe. Wenn aber der 35 jährige Muhammed den Polizisten mit einem Messer schwer verletzt
    -> Verbostirrtum.

    In einer politisch inkorrekten Gesellschaft könnte das zum Unwort des Jahres werden.

  2. Die Plakatverbrennung hat vermutlich in Dünnwald an der Ecke Berliner Straße/Leuchterstraße stattgefunden, denn in dem Video ist an einer Stelle das Logo von Kaiser’s Kaffee-Geschäft zu sehen, das an dieser Ecke ist.

    Wenn die Polizei wollte (die Frage ist schon berechtigt, denn die Täter von dem Überfall auf den Infostand in der Schildergasse sind m.W. nicht ermittelt worden), könnte man die Täter sicher dingfest machen. Zerstörung von Wahlplakaten ist strafbar; auch im Wahlkampf im Jahr 2004 gab es ein Gerichtsverfahren gegen jemanden, der ein pro-Köln-Plakat abhängte, wobei der Täter verurteilt wurde.

  3. Habe das Video nach etwa 3 Minuten abgebrochen, diesen pubertierenden Schwachsinn ertrage ich nicht.

  4. Oh meine Güte, da ist ja mal wieder die geballte geistige Elite am Werk…

    Immerhin, eines der Lieblingswörter unserer lieben bereichernden Freunde haben sie schon gelernt 🙂

  5. Also wie lange will man in Deutschland noch von Demokratie sprechen? Egal jetzt ob mir irgendwas gefaellt oder nicht. Wenn es unrechtmaessig dort haengt, ruft man die Polizei – ist es rechtmaessig, vergreift man sich an fremdem Eigentum.
    Dass die Bewohner der Strasse anscheinend zugejubelt haetten, glaube ich nicht oder es handelt sich um eine Antifa Hochburg.

    Deutschland ist eine Parteiendiktatur und Medien und Justitz sind gleichgeschaltet. Dazu unterhaelt der Staat oder billigt zumindest Terrororganisationen und selbsternannte gewaltbereite Diktaturwaechter, die wie man auch in der Vergangenheit nicht nur an einer Stelle zu beklagen gab und gibt.

    Deutschlands Regierung, Opposition und Kirchen haben Verbrechen im Namen des Gutmenschentums erfunden und beklatschen jede Handlung, die diese Verbrecher ausfuehren. Dabei werden gar Tote billigend in Kauf genommen.

    Herr mitlesender Pastor. Schaemen sie sich wirklich nicht?
    Solche Bilder gab es zuletzt aus dem NS-Regime.

    Ja, und ihr Gutmenschen, die ihr hier mitlest. Wollt ihr so ein Deutschland wirklich? Ist das eure Vorstellung von Demokratie?
    Auf jeden Fall erlaube ich mir hier von Verbrechern zu reden, denn man haengt nicht nur Plakate ab, sondern pruegelt und verletzt unschuldige Buerger. Ja, man wirft gar Steine gegen Muetter mit Kinderwagen. Schaut mal nach in Youtube.

    Also PI. Bitte schreibt nicht mehr von Demokratie und von Verbotsirrtuemern. Es herrscht Diktatur und der Mob der Strasse.

  6. Linke Vandalen in geistiger und personeller Umarmung mit gewaltbereiten Menschen aus anderen Kulturkreisen vereint in Straftaten 🙁
    Was muss noch geschehen, bis dass die KölnerInnen politisch reagieren, müssen erst weitere Verletzte zu beklagen sein, oder muss von diesem linkssozialistischem Pöbel sowie von Migranten geförderten Spektrum der Gewalt erst menschliches Leben gezollt werden?

    Sind das die Errungenschaften von Schramma & Co, plus ihrer Hofschranzen aus den MSM, allen voran ein Schmalenberg vom KStA, die von vermeintlichen Deutungshoheiten aus allen etablierten politischen Blockparteien gegen die indigene Bevölkerung eingesetzt werden?

    Hoffentlich stoppen die anstehenden Wahlen diese Entwicklungen und führen zu einem Umdenken, welches mehr denn je Gebot der Zeit ist!

  7. Diese Miniatur-Anarchos hörten nach eigenen Angaben in dem Video ja bei 1,75 Meter auf zu wachsen. Und das Hirn beendete seine Entwicklung bereits bei Erbsengröße. Da muss die Minderwertigkeits-Paranoia natürlich wie hier ventiliert werden.

    Wir haben doch viele Mitleser im Kölner Raum. Vielleicht kennt dort jemand diese Schlapphut-Schimpansen.

  8. #1 vivaeuropa, die Wahl zum „Unwort des Jahres“ ist eine Aktion humorloser Gutmenschen. In einer politisch inkorrekten Gesellschaft gibt es solche Wettbewerbe nicht oder sie führen nicht zur Wahl politisch geladener Begriffe.

  9. Das wird schon werden mit den Jungs. Das sind Studenten, sonst wären sie ja am malochen. Wenn die anfangen Steuern zu zahlen, wird ihnen ein Licht aufgehen.

    Grüße aus Südamerika,

    quid pro quo

  10. schramma… dieser widerliche korrupte und völlig inkompetente schaumschläger und brandstifter… deutschland hatte wohl noch nie einen so lächerlichen brandstifter wie schramma. der feine herr lateinlehrer der nur dank den streitigkeiten in der cdu als dummer august ob wurde und sich von den türken hat kaufen lassen…

  11. Sind es nicht die Leute, welche Bücherverbrennungen der NSDAP als rassistisches Verbrechen bezeichnen?

    Heute sind sie selbst die verbrecherische Bande.

    Ferner noch eine offene Mitteilung:
    Liebe Spät-SA, macht nur weiter so! Euer großes Problem besteht jedoch darin, das Ihr vollkommene HOHLBIRNEN seid. Welche „geistigen (Inter)national-sozialistischen Führer“ Euch leiten, wissen die meisten Menschen inzwischen auch. Eure Zeit wird verdammt knapp.

    Schaut in die Geschichte! In dem Feuer das Ihr legt, werdet Ihr schon bald verbrennen.

  12. @ #7 Kalimero
    diktatur und gleichschaltung sind jetzt aber mal ganz schaebige ausdruecke. es herrscht die demokratie der parlamentarier. ein blick in die reihen dieser demokraten reicht um zu wissen, wie es um deutschland steht. studienabbrecher, paedophile, kommunisten, oekoterroristen, homosexuelle und andere maerchengestalten. dieses land ist fertig und aktionen wie solche verbrennungen sind, so glaube ich gesteuert. der bevoelkerung wird anarchie und zerstoerung gezeigt. ganz perfiede im zusammenhang mit unliebsamen organisationen.
    feuer, krach und gewalt dazu ein plakat von pro-irgendwas. daran erinnert man sich. und schon wird pro-irgendwas mit dem eigentlich gegen sie eingesetzten in verbindung gebracht. diese suggestion funktioniert immer – siehe muegeln, friedrichshafen und sonstige kampf gegen rechts aktionen.
    wir hatten in deutschland nach 33 bis heute keinesfalls eine demokratie. maximal eine anscheinsdemokratie mit den dazugehoerigen begleiterscheinungen wie verwahrlosung der sitten ausufernder kriminalitaet. Die sog. demokraten zwingen den buerger in die knie und nehmen ihm alles. und wer nicht mitspielt, ist ein feind des systems und spuert alle folgen. rechtsstaatlichkeit ist auch eine illusion. der bürger ist rechtlos. mehr noch ein sklave der obrigkeit. alles mit system. wir haben momentan keine chance, dieses geschirr der knechtschaft abzuwerfen. wir sind uneins, entwaffnet, aengstlich und ungebildet den medien und schulen sei dank.
    es muss eine sog. graswurzelrevolte stattfinden von ganz unten. jeder muss in seinem umfeld als multiplikator wirken. sich auf den kommenden sturm vorbereiten…und auf den grossen knall warten. auf dem politischen wege ist nichts mehr zu retten…

  13. Aber wehe, jemand “ verschandelt“ ein Plakat von “ Etablierten „. Da wird sofort die komplette Staatsgewalt mobilisiert. Das ist dann ein Anschlag auf unsere demokratischen Werte !
    WIR schicken Wahlbeobachter nach Afrika ? Wir bräuchten selber welche,- und zwar Unabhängige !

  14. Was kann im gesetzlosen Sumpf eines Don Quijote-Kampfes gegen imaginäre Rechte anderes herauskommen ?

    Die Jugendlichen im Video sind Verführte. Das entschuldigt aber nichts, sie müssen hart bestraft werden.

    Die Öffentlichkeit aber muß nun endlich einmal darüber nachdenken, wer und was junge Menschen so weit bringt.

    Es ist eine Schande, daß ein vorbestrafter Kommunist und Anarchist wie der Kreuzberger Blutgreis vielen jungen Menschen als Vorbild dient.

    Er ist überall dort aktiv, wo staatliche Autorität untergraben, die deutsche Fahne bespuckt und zügelloser Drogenkonsum als selbstverständlich hingenommen wird.

    Wann endlich wird dieses gefährliche Individuum weggesperrt ?

    http://www.youtube.com/watch?v=Izm0XNrIoCw

  15. Die beiden Jungs bekommen jetzt noch mehr tatkräftige Unterstützung:
    http://www.ksta.de/html/artikel/1247853627860.shtml

    In Nordrhein-Westfalen ist ein landesweites Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus ins Leben gerufen worden. …
    Darin vertreten seien die fünf Bezirksregierungen, der Verfassungsschutz NRW, große Kirchen und Religionsgemeinschaften, die kommunalen Spitzenverbände, die Gewerkschaften, Migrantenverbände und bewährte Initiativen gegen Rechtsextremismus. Insgesamt gehörten dem Netzwerk, das regelmäßig tagen werde, über 40 Organisationen und Behörden an.

    Ob die DITIB wohl auch drin sitzt?
    Leider finde ich nichts spezielles über die teilnehmenden Organisationen.
    Aber …Religionsgemeinschaften und Migrantenverbände spricht hier eine eindeutige Sprache.
    Gründer: NRW-Integrationsminister Armin Laschet (CDU).
    Jawoll TM bitte noch setzen.

  16. Nee, was sind wir mutig. In einem Kuhdorf gegen Abend ein paar Plakate anbrennen. Unglaublich peinlich, diese Aktion. Merken die Linken eigentlich noch irgendwas!? Mit solchen Affen im Verein will man ernstzunehmenden Parteien Konkurrenz machen?

    „Eine scheiß Arbeit“ und „scheiß anstrengend“ fällt im Video oft. Bitte!? Ein paar Plakate von einer Laterne reißen ist anstrengend? Man merkt, dass diese Pfeifen noch nie hart arbeiten mussten.
    Für die drei Penner muss das eine ziemliche Qual gewesen sein, sich überhaupt mal aus ihren verlausten Buden zu erheben und mit besoffenem Kopf zur nächsten Straße zu torkeln. Vor allem die Knalltüte mit dem Cowboyhut möchte man gerne mal so richtig verdreschen.

    Meine Güte, armes Deutschland.

  17. Ich habe von Linken schon desöfteren gehört, ob man „Rechte“ nicht per Entzug von Meinugnsfreiheit oder dem Recht auf körperliche Unversehrheit, dazu zwingen könnte ihrer Gesinnung abzuschwören. Andere stellen sogar ernsthaft die Frage „Kann man Rechte überhaupt als Menschenbezeichnen? Müssen für sie unbedingt die Menschenrechte gelten?“

    Und genau diese Leute wundern sich dann wenn man sie mit anderen (National-)Sozialisten und Faschisten in Verbindung bringt.

  18. Die Dummheit dieser linken Kleingeister ist wirklich oftmals erschreckend. Die müssen in einer ganz anderen Welt leben. Zum einen wird da eine gutbürgerliche, demokratische Bewegung die ihre Ziele wirklich sehr gut begründet als rechtsextrem diffamiert. Und nachdem man sie so „entmenschlicht“ hat wird sie als legitimes Freiwild angesehen im eigenen Kampf gegen Andersdenkende.

    Warum das denen nicht in den Kopf geht, dass sie in dem Moment selber zu den Faschisten werden, die sie ja angeblich so verachten. So wie damals die Nazis den Juden Eigenschaften und Verschwörungen angedichtet haben um sie zu entmenschlichen und zum Freiwild zu machen…

    Es will wirklich nicht in meinen Kopf wie manche Leute so verblödet sein können.

  19. #26 GrundGesetzWatch (26. Jul 2009 01:36)

    Ist doch klar! Noch ein Bundesverdienstkreuz im Einzugsbereich der SüdWestPresse! Das ist viel wichtiger als das, was Frau Felicia Langer darstellt. Es haben eh nur höchstens 1% der SüdWestAbonnenten den Intelligenzquotienten, um die Biographie und die Lebensphilosophie dieser Frau einigermassen zu verstehen oder geschweige denn zu begreifen. Gerade in der Universitätsstadt Tübingen. Soviel zur Universitalität von Tübingen und der SüdWestPresse.

  20. #22 Gegendemonstrant (26. Jul 2009 01:15)

    Vorsicht! Hier ist studiVZ mit einem Link eingebracht!

    Auskundschaftung von Netzwerken! Vorsicht!

  21. Das Video wurde erst am Freitag reingestellt und hatte lediglich 360 Views.
    Es hat auf jeden Fall strafrechtliche Relevanz. Würde mich nicht wundern wenn der Idiot der es reingestellt hat sich die Kommentare durchliest und merkt dass man ihn allein aufgrund dieses Materials verknacken könnte und es löscht.
    Ich habe es mal runtergeladen und weil es bei den wenigen bisherigen Besuchern scheinbar noch keiner getan hat würde Ich gerne Strafanzeige erstatten.

    Aber wahrscheinliche wäre es weitaus sinnvoller wenn die Geschädigten, also PRO-Köln, das tun.

    Bitte PRO-Köln unbedingt darauf aufmerksam machen. Wenn bis nächstes Wochenende noch keiner Anzeige erstatten hat, werde Ich das tun. Ist zwar etwas Aufwand, aber so leicht kommen mir diese „künftigen Rentenzahler“ nicht davon.

  22. #31

    Pro Köln hat das video auf der Startseite. Die wissen also bescheid. Aber schreib sie dochmal an ob sie das video als Datei benötigen. Kann mir ebenfalls vorstellen, dass es bald gelöscht wird wenn der Idiot merkt was er da für eine scheisse gebaut hat.

  23. Öfter kommt ein als Cowboy verkleideter kleiner Mann hier in den Baumarkt. Von einem Cowboyhut, über einen WinnetouBart, Halstuch, Weste, kariertes Hemd, Jeanshose, Reiterschürze bis zu hochhackigen Schuhen mit Sporen kommt da ein BonanzaKuhHirte angesteppt.
    Als ich ihn fragte, wo er sein Pferd angeleint gelassen hat, antwortete er, „Ja, er habe seinen Landrover abgeschlossen“ und klingelte stolz mit dem Autoschlüssel.
    So kommen mir diese „Helden“, die die proKöln-Plakate verbrennen, vor.

  24. Die völlig berechtigte Abscheu, der Greueltaten der Nazis gegenüber, wurde von linken Parteien in den letzten Jahren verstärkt instrumentalisiert. Es ging lange nicht mehr nur gegen Neonazis. Aus dieser Instrumentalisierung heraus ist der „Kampf gegen Rechts“ aufgebaut worden – zum Vorteil der politisch „Linken“ (den Guten). Was nicht ins politische Konzept passt und passte, ist und war einfach „Naaazi“.

    Als ich früher die Bilder von Konzentrationslagern als Kind das erste Mal gezeigt bekam, überkam mich tiefe Scham, dass das von meinem Land hatte ausgehen können. Später dann entwickelte sich daraus Wut, Wut auf die Menschen, die grinsend in ihren sauberen Uniformen dabeistanden. Aus dieser Wut und dem absoluten Unverständnis dem gegenüber, entwickelte sich Hass auf die Verantwortlichen des Holokaust. Hass ist niemals gut aber in diesem Fall wohl nachvollziehbar.
    Ja, ich hätte mir vorstellen können, einen der grinsenden KZ-Aufseher zu erschiessen. Das sind keine guten Gefühle aber sie waren da.
    „Es ist ok, Nazis zu töten, weil es ja keine Menschen sind“ – war und ist immernoch unterschwellig bei einer großen Anzahl von Menschen Konsens. Das wäre mal eine andere Debatte wert. Natürlich sind Nazis Menschen gewesen – das macht die Sache ja gerade so unerträglich und unfassbar. Natürlich sind aus dieser Unfassbarkeit Rachegefühle diesen Leuten gegenüber menschlich sehr verständlich.
    Darum geht es aber heute lange nicht mehr nur, wenn ständig zum „Kampf gegen Rechts“ geblasen wird.
    Beim Kampf gegen Neonazis und Menschenverachtung wären sicher auch viele Leser hier jederzeit dabei. Dabei ist es aber lange nicht geblieben. Linke Parteien haben den Hass auf das Nazi-Regime für sich politisch sehr effektiv instrumentalisiert.
    Heute ist alles „Naaazi(TM)“, was ihnen politisch im Wege steht. Gewalt gegen dieses „Naaazi(TM)“ scheint dadurch irgendwie legitim, dass man sich selbst (und natürlich ausschliesslich die Linke) als alleiniger und edler Verhinderer einer neuen Nazizeit begreift. Zahlreiche demokratiefeindliche Gewaltaktionen z.B. gegen die Pro-Bewegung liegen unter dem Teppich der öffentlichen Wahrnehmung, eben weil diese Leute durch den auf ihnen prangenden „Naaazi(TM)“- Stempel quasi vogelfrei sind.
    Es waren auch nicht nur hohle asoziale Linksradikale, z.B. von „Anti“fa, die Verantwortung für diese unzivilisierten und antidemokratischen Angriffe tragen. Die gesammte machthabende Kölner Regierungsriege von SPD, FDP, Grünen und CDU hat sich schuldig gemacht, ebenso die Mehrheit des Kölner Establishements aus (DuMont-) Medien, und Show-Prominenz.
    All diese Leute haben durch ihr selbstgerechtes Gebahren Pro-Köln und seine Anhänger zum Abschuss freigegeben und ihnen sogar ihre Grundrechte abgesprochen.
    Öffentlicher Austausch mit diesen „Naaazis(TM)“ fand nicht statt. Selbstgerechte Hexenjagd ist der passende Ausdruck dafür.

    Man soll die Pro-Bewegung sehr wohl kritisieren, es gibt Kritikbedarf – öffentliche argumentative Auseinandersetzung wird aber völlig vermieden, weil dann Themen auf den Tisch der Öffentlichkeit kämen, die den machthabenden etablierten Parteien nicht genehm sind, eben genau aus dem Grund, weil sie jahrzehntelange Fehlentwicklungen durch Aussitzen und Totschweigen mit zu verantworten haben.

    Demokratie und Grundrechte müssen geschützt bleiben – natürlich auch für die Pro-Bewegung.
    Der durch das Establishement gesellschaftlich legitimierte Hass diesen Leuten gegenüber macht Sorge.

  25. Gut, daß man es hier bei PI nicht zulässt, wie in anderen Foren doch immer mal wider zu sehen, daß registrierte Benutzer zu Straftaten aufrufen. Stellt Euch vor, jemand würde hier anregen, dem Herrn Schramma mal einen prall mit Buttersäure gefüllten Farbbeutel in seine Fresse zu schmeissen. So wie es die Linken (ok, die sind zu blöd Buttersäure in den Beutel zu bekommen, deswegen heisst das ja auch Farbbeutel) gerne tun.
    Nein, sowas passiert hier nicht – ist eine Niveaufrage glaub ich….

  26. #32 Deutschschwede (26. Jul 2009 02:06)

    Mittlerweile sind die Hirne so weichgekocht, dass selbst Straftaten als Akt der Zivilcourage bundesverdienskreuzverdächtig sind. Es wird sich kein Richter finden, der sich traut wegen einer solchen „Lappalie“ eine Verurteilung auszusprechen. Im mutigen Kampf gegen Rechts gelten die Gesetze nicht mehr.

    Wenn sich die Herrschenden und Privilegierten schon sich genötigt sehen breite Bündnisse gegen eine rechte Phantomgefahr zu bilden und dabei der Blick auf andere gefahren immer mehr verblindet, dauert es nicht mehr lange bis zum totalitären Staat.

  27. #32 Deutschschwede
    Jetzt seh Ichs auch, danke. Dann wundert es mich aber wirklich dass PRO-Köln noch nichts unternommen hat. So schwer ist eine Strafanzeige zu erstatten ja nicht. Und die Personen sind auf dem Video eindeutig identifizierbar und per IP ließe sich problemlos die Adresse ermitteln.

    Dass die Polizei die Strafverfolgung ablehnt halte Ich für schwer vorstellbar. Auch wenn sie von links befehligt werden.

  28. #19 PabloAber

    wehe, jemand ” verschandelt” ein Plakat von ” Etablierten “. Da wird sofort die komplette Staatsgewalt mobilisiert. Das ist dann ein Anschlag auf unsere demokratischen Werte !

    Das kann ich absolut bestätigen. Ich bin
    als 14-Jähriger mit einen damaligen
    Schulfreund verhaftet worden, das war das
    einzige mal das ich was mit der Polizei zu
    tun hatte, weil wir mit einen Edding Stift
    Schnurrbärte und Brillen in die Gesichter
    der Politiker gemalt hatten. Meine Eltern
    mussten mich bei der Polizeiwache abholen.
    Ich habe das gar nicht verstanden, die
    hatten daraus eine richtig ernste Geschichte
    gemacht. Für mich war das einfach nur ein
    außerplanmäßiges Abenteuer, mal bei den
    Scheriffs drinnen zu sein. Wir hatten uns
    ja nicht wirklich was dabei gedacht und wir
    hatten auch kein politischen Hintergrund.
    Wir hatten in dem Moment einfach nur Unsinn
    im Kopf. Ansonsten sind wir friedlich
    gewesen, ganz normale Jungs halt.

  29. Lächelt über Grüne und Linke und klärt junge Menschen über diese verdrehten Gestalten auf, dann ist schon viel geholfen.
    Auch über einen Schröder, der die Grünen zu einer Regierungspartei machte und ihnen auch noch das auswärtige Amt überließ.
    Wie kam der nur dazu???

    Gruß

  30. Als hätte mans nicht geahnt, soeben wurde das video gelöscht! Nur wenige Stunden nachdem PI daraufaufmerksam gemacht hat. Gute Arbeit!

  31. Hoffentlich zeigt sie nun tatächlich auch jemand an. Viel passieren wird da zwar nicht, aber ein paar hundert Euro und ein paar Sozialstunden das wären für solche arbeitscheuen, selbsternannten Anarchos schon empfindliche Strafen.

  32. #44 Lindener (26. Jul 2009 03:25)
    Hört sich gut an. Und was bekommen die zwei unterbelichteten Idioten jetzt dafür?
    Gutscheine für’n Grillabend?

  33. @Islamophober

    Das die sich im Moment vor Angst in die Hosen scheißen, sollte doch für den Anfang erstmal reichen.

    Gruss

    Lindener

  34. #44 Lindener
    Bei youtube hast du (oder dein Namensvetter) im Kommentar etwas von „Fahndung“ nach den beiden geschrieben.
    Weißt du was konkretes? Wurde das Video einfach gemeldet und von youtube gelöscht? Oder können die sich auf richtige konsequenzen einstellen?

  35. #47 Lindener (26. Jul 2009 03:50)
    Meinst du?
    Immerhin wird man dann ja wenigstens ihre Adressen haben, um sie immer schnell ausfindig zu machen. 😉

  36. @woodyspruce + Islamophober ,

    ich glaube, die werden so schnell so etwas nicht wieder machen, belassen wir es erst mal dabei!

    Gruss

    Lindener

  37. @woodyspruce, nee war schon von mir, + Islamophober ,

    ich glaube, die werden so schnell so etwas nicht wieder machen, belassen wir es erst mal dabei!

    Gruss

    Lindener

  38. aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaber immer wieder mit der Bemerkung…….Rot-Grün haben das in ihrer Entstehungsgeschichte zu verantworten.

    Gruß

  39. Ich glaube ich bin mir nicht mehr sicher wen ich zur Zeit unsympathischer finde:

    die antidemokratischen, verrückten Linksextremisten

    oder die antidemokratischen, verrrückten
    Islamofaschisten…

    Aber, macht das eig. noch einen Unterschied?

  40. Ich glaube ich bin mir nicht mehr sicher wen ich zur Zeit unsympathischer finde:

    die antidemokratischen, verrückten Linksextremisten

    oder die antidemokratischen, verrrückten
    Islamofaschisten…

    Aber, macht das eig. noch einen Unterschied? Sie vertreten ja die selben Ansichten: Gegen Rechts, Gegen Juden, Gegen Christen, Gegen das Volk, Gegen das Abendland UND Für die Islamisierung…

    🙁

  41. Dieses Video wurde vom Nutzer entfernt.

    Aha doch weiche Knie bekommen.

    Die Dreher sollten mal schauen, dass es auch in Deutschlnd noch Volksmeinung gibt !!
    Wenn das BKA die nicht schnappt weiß ich, die wollen nicht !!!

  42. @ Lindener

    Das die sich im Moment vor Angst in die Hosen scheißen, sollte doch für den Anfang erstmal reichen.

    Warum sollten die sich jetzt in die Hose machen? Denen passiert doch nichts und das wissen die auch.

    Das ist ja das Problem mit dem ganzen Antifakindergarten, dass selbst für Straftaten, bei denen andere ganz empfindlich bluten müssten, kaum mit Konsequenzen zu rechnen ist.

    Schaut man sich diese Witzfiguren mal an ( das gleiche in schwarz und Maskiert nennt sich dann „Autonome“ ) dann sind die weder körperlich noch geistig besonders leistungsfähig.
    Das einzige was die am Leben hält ist unsere 68er verseuchte Justiz.

    Würden die es mit dem „Kamp gegen Rechts“ TM wirklich ernst meinen und mal ein paar echten deutschen Neonazis oder Islamfaschisten gegenüber stehen, dann würde bei denen die Sch… am Hosenbein runter laufen, jede Wette.

    Aber doch nicht wenn man als Linker mit Polizei und Justiz zu tun hat.
    Beide Institutionen sind doch nicht viel mehr als ein schlechter Witz und diesen Titel haben sich Polizei und Justiz in Jahren des Schmusekurses mit Linken und kriminellen Ausländern auch hart erarbeitet.

    Angst haben müssten diese Gehirnamputierten nur wenn sie bei ihren mutigen „Aktionen gegen Rechts“ mal an die Falschen geraten, was ich Typen wie auf dem Video auch immer von ganzen Herzen gönne ( passiert nur leider so gut wie nie ).

  43. „Die Jugend braucht Erzieher, aber keine Spielkameraden“.

    Das wird in einem Beitrag für die Schülerzeitung des Straubinger Turmair-Gymnasiums festgestellt.

    Wie wahr ! Zustimmung, Applaus und Ovationenen der Verfasserin.

    Die Jugend wünscht Vorbilder, wie es in einer zukunftsorientierten Erziehung sein muß. Aber statt dessen wird sie in unseren Schulen zumeist von „68-ern“ und deren Gesinnungsepigonen politisch auf linksradikal angedopt.

    Wir brauchen eine neue Lehrergeneration in den Schulen und Universitäten, keine grün-kommunistischen Instruktoren, sondern solche, die neben Fachwissen auch soziale Standards vermitteln, Tugenden, die in Deutschland seit Jahrzehnten als „sekundär“ verschrieen sind.

    http://www.turmair-gymnasium.de/digitus/?p=1717

    Auch die Kirchen sind in einer schwierigen Situation. Wenig Nachwuchs muß dazu führen, daß das traditionelle erzieherische Angebot für alle Lebensbereiche „ausgedünnt“ werden muß. Man muß auf Besserung hoffen.

    http://www.kath.net/detail.php?id=23355

  44. Diese Jungs tun nur, was Politik, Medien, Gewerkschaften etc. suggerieren und innerlich frohlocken läßt: Gegen Rechts dürfen Gesetze mißachtet, randaliert und zerstört werden. Es ist genau wie bei kleinen Kindern. Die merken auch ganz genau, was Vatern oder Muttern gefällt und was nicht, selbst wenn die das leugnen.

  45. Hahaha! Video wurde vom Nutzer entfernt. 26.07.2009, 13.38 Uhr thailändischer Zeit (MESZ: 8.38 Uhr).

  46. #19 chatte (26. Jul 2009 00:56)

    „Die beiden Jungs bekommen jetzt noch mehr tatkräftige Unterstützung:
    http://www.ksta.de/html/artikel/1247853627860.shtml

    In Nordrhein-Westfalen ist ein landesweites Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus ins Leben gerufen worden. …“
    ——————————

    Am 1. August startet die “Arbeitsstelle Vielfalt” in der Justizbehörde Hamburg mit der Arbeit…
    Neu bei der Justizbehörde angesiedelt: Die Bekämpfung von Rassismus und Rechtsextremismus.
    http://www.abendblatt.de/hamburg/kommunales/article1110827/Arbeitsstelle-Vielfalt-gegen-Diskriminierung.html

    Hier waltet die dicke Spinne, die ihr riesiges Netz in der EU gesponnen hat. Sie kämpft hauptsächlich gegen die Krankheit Islamophobie:

    http://europenews.dk/de/node/24208

  47. #17 Pablo

    „WIR schicken Wahlbeobachter nach Afrika ?
    Wir bräuchten selber welche,- und zwar Unabhängige !

    Du bist nicht der Erste, der – zu Recht – OSZE-Wahlbeobachter für NRW fordert.

    btw „Kampf gegen rechts“, Erinnerungen des Erfinders:

    „Wir haben die linken Klassenkämpfer liquidiert, aber leider haben wir dabei vergessen, auch den Schlag gegen rechts zu führen. Das ist unsere große Unterlassungssünde.“

    So sprach Hitler am 24. Februar 1945 auf einer Tagung der Reichs- und Gauleiter – nachzulesen auf Seite 457 in „Hitler – Selbstverständnis eines Revolutionäres“ von Rainer Zitelmann.

    Damit wird die verlogene, historisch nicht belegbare Gleichsetzung von rechts und NS vollends ad absurdum geführt. Denn: Wenn Hitler den Grund seines Scheiterns darin sah, daß er den „Schlag gegen rechts“ unterließ und wenn man bedenkt, daß der aktuelle deutsche Staat seit der Wiedervereinigung Hunderte von Millionen für den „Kampf gegen rechts“ ausgegeben hat und noch ausgibt – wie kommt es dann, daß dieser Staat die ohne Zweifel rechtsgerichteten Freiheitskämpfer des 20. Juli 1944 (noch) in Ehren hält?“

    http://lichtschlag-buchverlag.de/rezension/37

    „Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke …
    Nichts ist uns verhaßter als der rechtsstehende nationale Besitzbürgerblock.“

    Joseph Goebbels, sozialistischer Chefpropagandist

  48. Das ist die „Rettet die Intensivtäter“-Fraktion, die ein Herz hat, für die, die richtig intensiv kriminelle Taten begehen. Also Stehlen, Rauben, Körperverletzung und wer Kriminelle Nichtstaatler abschieben will, anstatt sie mit BMW, Villa und bedingungslosem Grundeinkommen von 5000 € im Monat zu bedenken, kann eigentlich nur NAZI sein oder jemand, der noch alle Tassen im Schrank hat.

    Diese da sind offensichtlich die Kimpane der Intensivtäter, würden sie sonst so intensiv darauf bestehen, die im Lande zu halten. Naja, wenn es zur Eindämmung der furchtbaren Spiesser dient, die das bedingungslose Grundeinkommen erarbeiten müssen, kann man bei solchen Plakataktionen schon mal ein Auge zudrücken.

    Und – wo sollen die Intensivtäter denn hin?
    Da kennen sie ja keinen, der sich berauben und bestehlen lässt, jedenfalls nicht so begeistert wie in Deutschland. Da sprechen sie die Sprache nicht, bei uns übrigens auch nicht, dennoch. Und hier haben sie ihren kriminellen Lebensmittelpunkt. Die kann man doch schon aus humanitären Gründen ihrer Opfer gegenüber nicht abschieben!

    Deshalb – gute Aktion. weiter so. Intensivtäter braucht das Land. Je mehr, desto besser.

  49. doitsch sprechen koennen diese dumpfbacken, wenn auch ein typisches, faekal gestuetztes primitves proletendoitsch. bildungsstand ruetli 2. klasse, 3. wiederholungskurs, wuerde ich schaetzen.
    sie haben noch weitere faehigkeiten: urinieren und sicher auch fressen (hartz4) und scheissen.
    alles ohne fremde hilfe! die haben das zeug zu einer polit-karriere in doitshland. ob sie auch steine werfen, buecher klauen, haeuser besetzen koennen? dann wuerde ich mal auf das aussenministerium tippen!

  50. die SA hat damals auch plakate abgerissen. und
    juedische schilder, inserate etc..
    unterschied: ich glaube, dass die sa beim pisa-test besser abgeschnitten haette.
    oder verwechsle ich das jetzt mit dem pisser-test?
    eine hoffnung immerhin: die linksfachisten fackeln jetzt auch luxusautos ab und machen sicher auch nicht halt vor den nobelkarrossen unserer altkommunistischen jedem-das-seine-staats“fuehrung“. so gesehen haette sich ullo(
    schmidtInnen den aufwand mit der diensturlaubsfahrt nach spanien sparen koennen.
    auto weg! das haette sie auch in ihrem milieu in berlin haben koennen! gleich um die ecke!
    moege ihr diese affaere wie ein gallenstein
    im magen liegen!

  51. Was soll man zu einer deratigen geistigen Verblödung noch sagen? Diese Dummdreistigkeit spricht doch für sich. Mit ihrem „Kampf gegen Rechts“, der selbstverständlich aus Steuergeldern bezahlt wird, schüren die „etablierten“ Parteien ja den Hass und derartige Aktionen auch noch an. Polizei und Justiz schauen auf allerhöchsten Befehl der Berufsgutmenschen weg oder verharmlosen solche Dinge. Das alles hatten wir doch schon mal, oder? Das braucht niemand mehr.
    In einem anderen Forum schrieb mal jemand: Wenn die Kölner mit aller Gewalt ihr Moschee haben und islamisch werden wollen, sollen sie doch! Karneval kann man auch toll in Düsseldorf feiern. Da hat er wohl recht!
    Ich persönlich mag Köln und wünsche mir, dass es nicht so weit kommt. Deshalb drücke ich Pro Köln bzw. Pro NRW die Daumen (kann sie von hier aus leider nicht wählen)und hoffe, dass der Dom nicht durch eine Mega-Moschee mit einer Regenbogenfahne auf der Spitze ersetzt wird.

  52. Ich bin zwar kein Rechtsexperte, aber zu einer Anzeige wegen Sachbeschädigung sowie Beleidigung dürfte es reichen.

    Bin mal gespannt, wie die Kölner Justiz reagiert..

  53. Das also ist die gefährliche Antifa. Ich mach mir gleich vor Angst in die Hosen.

    Diese durch ständigen Müsliverzehr körperlich unterentwickelten Wichte sind also Teil des Abschaums, der es sich bei jeder Gelegenheit rausnimmt den Staat und alle seine Repräsentanten anzugreifen und zu beschädigen.

    Wenn ich mir diese Männchen so ansehe begreife ich warum sie bei den Mairandalen ,2008 in Hamburg, nach den Cops winselten, als der braune Abschaum aus ihnen Hackfleisch machte indem er ihnen den letzten Krümel aus dem Gesicht geprügelt hat.
    So sollte man es auch in Zukunft halten die Nazis sollen diese, durch zu viel kiffen verblödeten, Walldorfschüler zurück unter Muttis Tisch prügeln und werden dann anschließend von der Polizei verhaftet. Beide Probleme gelöst. Fertig, abwischen!

  54. Die Konservativen könnten den Linken Gutmenschen die Hölle heiss machen, wenn sie nur wollten. Diese Linken sind so verblödet, die liefern noch selber die beweise! Leider wird da, wenn überhaupt, nur ein versiffter 68er Richter die Idioten nur ein bisschen am arm knuffen, und sonst nichts passieren.

  55. oha,
    die beiden jungs werden bald erfahren, was es heißt, im „web 2.0“ tätig zu werden und sein gesicht zu zeigen :/
    der gläserne bürger ist schon realität.

  56. Wahre Helden, die Beiden!

    In Dünnwald ist der Hund begraben (im positiven Sinne) das Aufregendste an diesem noch relativ beschaulichen Stadtteil ist die Bundesstraße 51 Richtung Leverkusen;-)

    Als die ihre Wahnsinnsaktion gestartet haben, waren vemutlich die Bürgersteige bereits hochgeklappt.

  57. Hat sich eigentlich schon die OSZE in Bezug auf die Kommunalwahl in NRW zu Wort gemeldet? Angesichts solcher Zustände wäre es allerhöchste Zeit.

  58. diesen typen schaut die bloedheit doch aus allen knofloechern!
    das ist ein fall fuer die gez-proletenunterhaltung „die duemmsten straftaeter doitschlands“.
    wer von diesen linken intelligenzbestien ist nur auf die idee gekommen, sich bei youtube zu outen?
    es soll ja einbrecher geben, die den film vom einbruch ins internet stellen!
    die sind ja noch zu bloede, um links zu sein.
    ich hoffe wirklich, dass diese produkte doitscher bildungsreform am wahltag das kaestchen zum ankreuzen nicht finden!

  59. Da ist der Kölner Norden aber „liberaler“: die Plakate von ProKöln wurden dort hängen gelassen … nur ein kleines Schildchen mit „Nein danke! Worringen wählt liberal!“ darunter 😉

  60. Diese Allianzen gegen Rechtsextremismus scheinen überall aus dem Boden zu schießen (NZ vom 25.7.09). Da ist ja erst einmal nichts dagegen einzuwenden. Nur glauben diese Gut-Aktivisten, dass man die Gesetze dann aushebeln oder interpretieren kann, wie es einem grad einfällt. Und dem gilt es Einhalt zu gebieten!

  61. Tja, wer steckt wohl hinter diesen Straftätern?
    Die Antifa Wipperführt hat schon viel von unseren Taqiyya-Mitbürgern gelernt.
    Zunächst heißt es ganz brav:
    „Wir möchten an dieser Stelle betonen, dass wir uns von derartigen Beschädigungen oder Entwendungen von Wahlkampf-Plakaten ausdrücklich distanzieren und machen darüber hinaus auf die strafrechtliche Relevanz derartiger Handlungen aufmerksam.“
    Dann aber zum Schluss:
    „Deshalb ist es die Aufgabe aller aufrechten Bürger, diese elende und menschenverachtende Hetzpropaganda zu unterbinden und mit derartigen Nonsens-Plakaten ENTSPRECHEND ZU VERFAHREN. Nicht umsonst heißt es auch in Wipperfürth: Halte deine Stadt sauber!

    http://ao-wipperfuerth.blogspot.com/2009/07/wipperfurth-halte-deine-stadt-sauber.html

    —————

    „Iss Zucker und rede süß“ (türkisches Sprichwort)

  62. Von der Straftat, der Plakatverbrennung von PRO-KÖLN einmal abgesehen.
    So wie ich meine, ist Kunststoff bei der Verbrennung der Plakate enthalten.
    Wer bringt diese Umweltverschmutzung zur Anzeige?

  63. Was, das ist doch unmöglich! Um 7.30 Uhr sind die schon wach? Ach so, NOCH wach …

    Da hat sich wohl jemand nicht dieses infantile „Anti“fa-Schulungsvideo angeschaut. Sonst wüssten die ja, dass das mit dem Filmen nicht so gut ist (das war auch in etwa das Einzige, was man da „lernen“ konnte) …

    Man müsste wahrscheinlich nur durch die IP die Besitzer des You-Tube-Accounts „Okkiland“ ausfindig machen. Bin mir aber nicht sicher, ob das bei Diebstahl bzw. Sachbeschädigung und Beleidigung verhältnismäßig ist. Öffentliches Interesse der Strafverfolgung müsste aber gegeben sein. Soweit ich weiß, werden die IP’s bis sieben Tage nach der letzten Anmeldung bei YT gespeichert.

    Mich regt so was auf, normalerweise müsste man für so was vier Wochen Gefängnis bekommen, bei Geständnis zwei. Zuzüglich Schadensersatz natürlich. Strafverschärfend ist sicher die öffentliche Zuschaustellung.

    Mal schauen, wie unsere Demokratie mit so einem Frontalangriff umgeht. Vielleicht gibt’s als Strafe ja ein Interview mit dem Kölner Stadt-Anzünder …

  64. Wer sind diese ominösen Rechten eigentlich, gegen die ganz Deutschland so vehement kämpft?
    Wann hat man zuletzt von denen mal was gehört?

    Ich höre irgendwie nur noch andere, die von den „Rechten“ reden.
    Weiß jemand genaueres? Gibt es die überhaupt noch?

    Bitte um Aufklärung.

    😉

  65. @36 Gegendemonstrant (26. Jul 2009 15:20)

    #Wer sind diese ominösen Rechten eigentlich, gegen die ganz Deutschland so vehement kämpft?#

    Die ´Rechten´, gegen die an allen Fronten vorgeangen wird, gibt es nicht. Es gibt paar Bekloppte, die im Suff ´Heil Hitler´grölen. Aber die sind mit `Rechte´ nicht gemeint. Gemeint sind jene, die den Verstand noch nicht verloren haben.

  66. @16 kein Dihimmi 26.7 00:30
    Natuerlich haben sie recht, keine Frage. Nur waehrend der BRD Zeiten hatte man wenigstens noch buergerliche Freiheiten welche mit der Politik nichts zu tun haben.
    Nun selbst diese Zeiten sind vorbei. Man kann in Deutschland nicht mal mehr unpolitisch pissen. In der neuen VEB Deutschland unter dem Regime Komunistischer Seilschaften und DDR Freiheitsbegriffen, scheint Politik wieder mit Faeusten und Feuer ins Land getragen zu werden. In langen Fackelzuegen von denen man beim Ueberflug in geringer Hoehe mit der Cessna nicht ansehen kann, das es sich um Friedens-Kerzen handelt, herrscht der Geist Goebbels, Himlers, Lenins, Stalins und Onkel Addis.

    Nun schaut man sich das an, so stellt man sich doch automatisch die Frage, wohin wird das fuehren? Ich meine noch mal weitere 10 Jahre politische Gefangene, Buecherverbrennen und verbieten, Kinderidoktrinationen. Noch mehr Antifa und noch mehr militante moslemische Gruppen in Deutschland.
    Was wird das fuer ein Staat werden man koennte auch fragen was fuer ein Land und welche Lebensqualitaet soll das geben? Europa wird brennen auch wenn sich die angestammten Europaer nicht zu einem Buergerkrieg hinreisen lassen werden.
    Wie will die Fuehrerin diesem Treiben Einhalt gebieten? In ganz Europa warden, Bundesgrenzschutz, Polizei und Militaer immer mehr zu einem Witzfigurenkabinet.

    Wirds wieder Arbeit macht frei Lager geben? Gibts dann wieder einen Gulag oder doch nur Bauzen?
    Die Kinder der marxistischen Revolution warden sich selbst auffressen und diejenigen die es erberleben warden dann in Strassenschlachten mit den moslemen unterliegen weil letztere dann mit hochwertigen Kriegswaffen aus den Arsenalen der Heimatlaender versorgt werden. Die staatlichen Sicherheitskraefte europas warden sich in verschiedene Lager aufspalten je nach politischer oder religioeser Grundeinstellung.
    Der Gutmensch muss schon ein grosser traeumer sein und ja nicht an morgen oder gar uebermopgen denken. Aber auch an jene Gutmenschen, die glauben in mit von Sicherheitskraeften geschuetzen Wohngegenden zu wohnen warden eingeholt werden. Die Frage waehre ob sie selbst glauben so davonkommen zu koennen? Nun schaue ich nach den Philipines oder in ander Laender auch in die USA, dann zeigt sich schnell wie wie durchlaessig solche Sicherheitsschranken werden, wenn die Sicherheitskraefte aus moslemischen Starssenkaempfern, sozialistischem Strassenmob und zu kurz gekommenen besteht.

    Der Gutmensch scheint zu glauben das es irgendwann einfach aufhoeren wird. Spaetestens dann wenn der sozialistische Frieden ausbricht? Nur dieser Strassenmob hat nix anderes gelernt. Wie will man diese Millionen an Antifakaempfern und Moslemstrassenkaempfern stoppen? Nun Europa wurde schon einmal blutrot wegen diesen (Inter) Nationalsozialistischen Gutmenschen. Ja sie haben sich den Nationalsozialismus noch weit ueber 1940 schoen geredet und erst als man erkannte, nun wirklich boese aufs Maul zu kriegen, sich heuchlerisch ins Buergerliche Lager verdrueckt und gemeint, man waehre ja schon immer dagegen gewesen.

    Nun lieber Gutmensch. Mit schoenreden und Verdraengen wirds da nix warden das zeigt schon unsere 2000 Jaehrige Geschichte. Gewalt egal aus welcher Ecke sie kommt, ist und bleibt Gewalt auch wenn sie mit politisch motivierten besserwisserischen Gruneden schoen geredet wird. Ein Verbrechen ist ein Verbrechen die Motivation spielt keine Rolle.

    Also Gutmensch. Was wird deine Entschuldigung sein, wenn die Lage kippt und wenn der Blutrausch wie in Havana eintritt. Und es wird so kommen. Die Geschichte Europas, Afrikas und Latin-Suedamerika ist geradezu voll davon.

    Wie stellt sich der Gutmensch vor in solchen Zeiten dann zu leben.
    Denn eines ist klar. Heute sind es Plakate. Gestern schon waren es Menschen. Wie wird sich der Gutmensch mit seinen MSM dazu aeussern? Nun dies alles den buergerlichen in die Schuhe zu schieben wie die 68ger das taten, hat einmal geklappt, nur denkt ihr koennt das wiederholen?

  67. @ 29 auyan 26.7 11:42
    Zitat
    ich hoffe wirklich, dass diese produkte doitscher bildungsreform am wahltag das kaestchen zum ankreuzen nicht finden!
    _________

    Wer in VEB doitschland noch an demokratische Wahlen glaubt ist ein Traeumer.
    Ich habe schon anfangs der 90ger erlebt wie ganze Altenheime via Briefwahl geschlossen CDU waehlten nur weil der Besitzer des Altenheimers eine Tochter hatte die auf der Waehlerliste zu finden war.
    Eine Beschwerde meinerseits bei der Polizei hat nichts erbracht.

    Nun ich zweifelte an den Wahlausgaengen schon in den fruehen 90gern vor allem wenn ich die Wahlergebnisse in bestimmten Ballungsgebieten verfolgte.

    Einzig in den neuen Bundeslaendern hatte man lange nicht begriffen wie man politisch korrekt demokratisch auszaehlt und sich desshalb den Vorwurf des rechtsradikalismuss gefallen lassen muessen.
    Ich halte aber jede Wette das schon bei der naechsten VEB Pundestagwahl, auch die neuen Bundeslaender gelernt haben warden wie man politisch korrekt waehlerstimmen auswertet.

  68. Aua.
    Liebes PI Team koennt ihr bitte 40 und 41 loeschen ich drueckte? die falsche Taste

  69. Das Video wurde kurz nach Erscheinen unseres Beitrags von den Tätern entfernt. Kein Problem – PI hat das Beweismaterial selbstverständlich gesichert und zeigt den Film jetzt von einem eigenen Account.

    Sie können ja bei YouTube Einspruch wegen Copyrightverletzung einlegen – namentlich versteht sich. 😉

    Einmal mal mehr zeigt sich, dass wer keinen Respekt vor dem Eigentum anderer hat, auch keinen Respekt vor anderen Menschen hat.

  70. Ich oute mich…
    Ich bin auch ein Ex-Linker.
    Vielleicht war vielleicht zu jung,oder hab an`s -Gute-im Menschen geglaubt.
    Einer meiner grossen Idole
    Peter Scholl-Latour „Ich glaube nicht mehr daran,dass der Mensch gut ist“

Comments are closed.