Dr. Faten Abdel-Rahman Khorshid (Foto im Text weiter unten) ist einer der größten Erfolge in der saudi-arabischen Welt der Wissenschaft gelungen. Ihre Versuche mit Kamelurin haben bewiesen, dass dieser ein mögliches Heilmittel für Krebs ist.

Achtung: dies ist keine Satire!

Nachdem sie fünf Jahre medizinische Tests in Labors durchgeführt hatte, konnte diese saudi-arabische Wissenschaftlerin (…) herausfinden, dass Nanoteilchen im Kamelurin erfolgreich Krebszellen angreifen. (…). Im Gespräch mit der Saudi Gazette führt Dr. Khorshid aus, dass die medizinischen Ratschläge des Propheten Mohammed (mesgsb) sie beeinflusst hätten und dass Kamelurin natürliche Bestandteile enthält, die kranke Zellen zerstören und gesunde Zellen beim Krebspatienten schützen.

„Diese Behandlung ist keine neue Erfindung. Sie geht direkt auf das Erbe unseres Propheten zurück. In den Hadithen von Al-Bukhari (2855) und Moslim (1671) steht geschrieben, dass einige Menschen nach Medina kamen und krank wurden. Der Prophet (mesgsb) riet ihnen, Milch und Kamelurin zu mischen und zu trinken. Danach wurden sie wieder gesund.

“Während der letzten sieben Jahre haben wir Kamelurin und seinen Nutzen bei der Krebsbekämpfung untersucht, nach den Vorgaben des Internationalen Krebs Institutes“, so führt sie aus. Ihre veröffentlichten Studien belegen, dass die Patienten keinerlei schädlichen Nebenwirkungen ausgesetzt waren.

Im Falle eines Patienten mit Lungenkrebs hat die Medizin dazu beigetragen, dass sich der Krebs innerhalb eines Monats halbierte. Unter Berücksichtigung der Hinweise aus den Haditen stellt Dr. Khorshid die jeweils richtigen Mischmengen von Kamelmilch und Urin zusammen um verschiedene Krebsarten wie Lungenkrebs, Blutkrebs, Magenkrebs, Darmkrebs, Gehirntumore und Brustkrebs zu behandeln.

Sie fügte hinzu, dass sie all ihren Patienten rät, nur frische Kamelmilch und Urin zu nehmen, zuerst getrennt und später dann gemischt.

Und uns ist jetzt klar, warum so viele Saudis zur Behandlung nach Europa kommen. Die haben einfach Angst, dass sie im heimischen Krankenhaus Kamelurin trinken müssen.

Und hier dann noch das Foto von Dr. Khorshid:

image_pdfimage_print

 

106 KOMMENTARE

  1. Naja, es mag zwar lustig klingen, aber hierzulande gibt es Leute die Kaffee aus ausgeschissenen Bohnen von Katzen trinken. Evtl. hilft es ja wirklich. Man muss abwarten, ob dies in seriöseren Quellen erscheint.

  2. Pfui Kamelurin, igitt;
    bei Menschen, die es für legitim halten, kleine Mädchen zu f***en, halte ich gar nichts mehr für unmöglich !

  3. Ich sehe das so wie Kritika. Zwar nehme ich stark an, dass es sich dabei um Blödsinn handelt, aber ganz genau weiß man das ja nie.

  4. na ja.
    ich mache auch jeden morgen tee aus meinen
    gestrigen socken.
    mit einer prise ingwer und kardamon !

    das bekämpft alle killerzellen, ausser dem
    islam !

  5. Naja, viele Medikamente gehen auf natürliche Heilmittel zurück, prinzipiell wäre das vielleicht schon möglich. Ich werde mal Pubmed im Auge behalten…

  6. Na klar, das ist der selbe Blödsinn wie Homöopathie, Klostermedizin, Hildegard-von-Bingen-Kram, Bachblütentherapie und wie der ganze gutmenschliche Kamelmist heißt!
    Und das antibiotische Schimmelpilze im Kameldung wachsen ist wahrscheinlich auch eine islamische Erfindung!
    Nur die westliche Medizin heilt!

  7. ich konnte ja eine urinprobe von mir hinunter senden, die heilt alles, sogar die islamophobie und den christenhass 😉

  8. Ich habe erst mal gesucht, ob der Artikel irgendwie unter der Rubrik „Satire“ firmiert. OK, nicht, deshalb Hut ab vor Mohammed – er war weiser als ich dachte. Vielleicht sollte man ihm posthum den Nobelpreis für Medizin zuerkennen. Wer weiß, welche wissenschaftlichen Sensationen noch in den Hadithen schlummern. 😉

  9. Bestimmt finden Menschen die an Krebs erkrannt sind, die hier zu erwartenden „Kommentare“ bestimmt nicht lustig.

  10. Na, dann: Prost!

    (Komisch, dass die Saudis dennoch zechprellenderweise Deutsche Krankenhäuser aufsuchen)

  11. Und mal ganz objektiv betrachtet: Hierzulande machen Leute auch Therapien mit Eigenurin. Ich verstehe auch nicht genau, was daran politisch inkorrekt ist. In asiatischen Ländern isst man Hoden. Ja und?
    PI hat in den letzten Monaten sehr viel an Qualität eingebüßt und die Kommentatoren sehr viel an Intelligenz und Aufmerksamkeit. Das sah man schon beim Artikel mit der angeblichen Zensur der Seite islam-deutschland.info. Statt zu recherchieren wurde einfach Panik geschoben und ich war der erste nach 190 Antworten, der das mal selbst nachgeprüft hat und siehe da: Keine Zensur.
    Werdet mal endlich wieder vernünftiger, auf dem Level ist es teilweise peinlich die Seite weiterzuempfehlen.

  12. #10 LuckyBastard (11. Jul 2009 16:34) @#6 5to12

    du musst den tee ja auch den hiesigen vertretern anbieten;)
    ————————————
    darum gehören auch ingwer und kardamon dazu.
    manchmal füge ich aber auch zellen einer alten
    blutwurst, in homöopathischer dosis bei.
    ich habe den verdacht, dass in der blutwurst
    schweinemoleküle enthalten sein könnten !?
    aber vielleicht macht dies genau den
    anticancerogenen effekt ! ! !

  13. #14 Kritika (11. Jul 2009 16:38)
    ——————————–
    hast recht !

    aber man kann trotzdem gute witze machen
    zu dem thema.

  14. „Urin, ein ganz besonderer Saft“ von Carmen Thomas gibt es auch bei uns und viele befolgen ihre Ratschläge. Warum dann nicht auch Kamelurin? Deren Futter ist vegetarisch.

  15. ich kann mir das nicht vorstellen.

    wenn es getrunken wird, greift die magensäure an.

    unter umständen könnte ich mir vorstellen, wenn es intravenös verabreicht wird, dass es eine wirkung vielleicht hat.

    doch der magen ist nicht mit den anderen organen, die genannt werden in verbindung.

  16. …und wenn das dann nicht hilft dann wird das jeweilige körperteil halt amputiert 😉 haben die ja auch übung drinnen …

  17. Die Germanen haben schon Kuhurin zu therapeutischen Zwecken verwendet. Die in diversen Tierurinen enthaltenen Stoffe haben ihre Anwendung in der Medizin.

    Was den Unfug mit Kamelurin gegen Krebs angeht, so besteht das Hauptproblem darin, dass hierzu keinerlei international anerkannte wissenschaftliche Veröffentlichung existiert. Die Crux an „islamischer“ Forschung ist, dass bereits vorher feststeht, wie die Ergebnisse aussehen. Schließlich kann Allah nicht irren. Und wenn er Kamelurin als Allheilmittel bestimmt hat, dann wird halt „ergebnisorientiert“ geforscht und die Ergebnisse so interpretiert, dass sie dem Koran/den Hadith nicht widersprechen. Wenn dann eine Partielle Remission bei einem Lungenkrebskranken auftritt, wird das natürlich dem Kamelurin zugeschrieben – Skepsis nicht erlaubt. Eine Partielle Remission ist aber schlichtweg nicht evident. Dass die Pseudoforscherin dann in Malaysia einen Innovationspreis erhält verwundert nicht, schließlich ist Malaysia ein islamischer Staat.

  18. #8 Cheesebeginner (11. Jul 2009 16:30) Na klar, das ist der selbe Blödsinn wie Homöopathie, Klostermedizin, Hildegard-von-Bingen-Kram, Bachblütentherapie und wie der ganze gutmenschliche Kamelmist heißt!
    Und das antibiotische Schimmelpilze im Kameldung wachsen ist wahrscheinlich auch eine islamische Erfindung!
    Nur die westliche Medizin heilt!
    ————————–

    bei bachblüten habe ich erfahrung mit notfalltropfen am tage der operation gehabt. ohne mich vorher genauer zu informieren, ich arbeite im pflegebereich, habe ich es versucht und mir hat es geholfen, ich wurde deutlich ruhiger.

    ich würde nicht nur westliche medizin als einzige erfolgreiche nehmen. ich habe erfahrung mit akkupunktur.

  19. Naja, Urin bzw der darin enthaltene Harnstoff ist in vielen Salben gegen unreine Haut enthalten und ist auch sonst ein sehr vielseitig verwendeter Stoff. Nur gegen Krebs noch dazu gegen alle Sorten davon, halt ich für ein Märchen aus 1001 Nacht. Da wird wohl eher die Milch helfen. Ganz besonders wirksam soll da übrigens Schweinemilch sein.
    Ausserdem dachte ich immer Moslems werden nicht krank (vielleicht weil sies schon von Geburt an sind) und kriegen auch kein Aids.

    Und jetzt auf einmal behaupten die, ich wär falsch informiert.

  20. ps cheesebeginner: schimmel ist antibiotisch.

    das haben früher bauern auf schlecht heilende hautwunden getan.

  21. @ #14 Kritika

    Du bist vielleicht eine Marke, die Skepsis bei Kamelurin verurteilst du. Andererseits forderst du Skepsis bei Inhalten, die islamkritisch sind. Ganz schön einseitig – oder soll ich sagen zwanghaft politisch korrekt.

  22. #20 Schlesier1976
    hab grad die Kommentare zu dem Video gelesen,
    da möchte man glatt kotzen!

  23. Nun, da wäre ja wieder mal ein Nobelpreis für die Moslems fällig. In der Rubrik Scharlatanerie & Quacksalberei. Das wäre dann bereits der zehnte muslimische Nobelpreis in den letzten 100 Jahren – bei inzwischen 1,5 Milliarden Moslems, Respekt!

  24. Wenn das stimmt und davon gehe ich aus, dann wäre es eine grossartige Entdeckung, auch wenn sie nicht neu ist(so wie beschrieben wurde).

    Die Heilkraft des Urins ist ja schon lange bekannt und wird vielerorts auch angewendet.
    Manchmal auch in Körperlotion oder Handcreme etc . 😉

    Ich würde im Sinne von vielen kranken Menschen wünschen, dass dies der Durchbruch sein wird um den Krebs zu besiegen.

    Viele Kommentare zu diesem Thema sind einfach nur kindisch, dafür würde ich PI an sich nicht verantwortlich machen.

    Viele sind es scheinbar gewohnt zu schimpfen und zu hetzen (aus Gewohnheit) , wo es auch mal angebracht ist, etwas Gutes zu sagen.

    Das fällt manchen soooo schwer, wenn es um orientalische Begebenheiten geht.

    PI wird glaubwürdiger,wenn auch mal etwas Gutes berichtet wird, denn immer NUR Schlechtes den Orientalen zu unterstellen,ist unglaubwürdig denn es wäre gelogen.

    PI-zu sein bedeutet hoffentlich nicht, nur eingleisig denken zu dürfen.

  25. „Wie kann man überhaupt „Europa“ sagen, ohne an die Seidenstraße, Mesopotamien und die Gelehrten von Bagdad und Cordoba zu denken? Ohne sie wäre Europa ein Nichts, ein Dreck, ein bloßer Wurmfortsatz der eurasischen Platte!“

    Hilal Sezgin (* 1970 in Frankfurt am Main) ist eine deutsche Schriftstellerin, Philosophin und freie Journalistin.

    Es ist nunmal so, dass wir halt wissenschaftlich der letzte Dreck sind, Schmutz, Parasiten, geistig behinderter menschlicher Abfall. Wir können froh sein, dass die Araber uns die von ihnen erfundenen Autos, Flugzeuge, Computer, Handys, Telefone, Röntgengeräte, Fernseher, Radios, Glühbirnen usw. verkaufen…

    Aber mal ehrlich: Mich kotzt es so an, wie man hier ständig als Nazi angemacht wird, wenn man nur ansatzweise zwischen den Zeilen andeutet, dass man die westliche Kultur besser findet, aber nicht nur Straßenprolls aus dem islamischen Kulturkreis, sondern auch die ganzen „Intellektuellen“ wie eben Rether, eine Sezgin usw. den westlichen Kulturkreis oder den christlichen Glauben beleidigen und durch den Dreck ziehen können, ohne dass ein Politiker mal was dazu sagt. Was ein Rether so über das Christentum sagt, oder wie o.g. eine Sezgin über Europäer, würde gegen Muslime gewandt absolut als rechtsextremistische und menschenverachtende Hetze bezeichnet werden.

  26. #14 Kritika (11. Jul 2009 16:38) Und mal ganz objektiv betrachtet: Hierzulande machen Leute auch Therapien mit Eigenurin. Ich verstehe auch nicht genau, was daran politisch inkorrekt ist. In asiatischen Ländern isst man Hoden. Ja und?
    PI hat in den letzten Monaten sehr viel an Qualität eingebüßt und die Kommentatoren sehr viel an Intelligenz und Aufmerksamkeit. Das sah man schon beim Artikel mit der angeblichen Zensur der Seite islam-deutschland.info. Statt zu recherchieren wurde einfach Panik geschoben und ich war der erste nach 190 Antworten, der das mal selbst nachgeprüft hat und siehe da: Keine Zensur.
    Werdet mal endlich wieder vernünftiger, auf dem Level ist es teilweise peinlich die Seite weiterzuempfehlen.
    —————————-

    ich sehe bei dem von ihnen genannten bericht durchaus was positives:

    erstens ist es ein warnschuss gewesen und bringt es nutzern vor augen, was geschieht, wenn islamkritische foren geschlossen werden. die notwendigkeit, sich zu vernetzen

    und zweitens für die betreiber obigen forums, sich um einen im sicheren, aussereuropäischen ausland einen server zu suchen.

  27. Komisch, dass Kamelurin nicht gegen Meningokokken hilft. Hat sich Allah da geirrt?

    LOL

  28. So ist der Islam eben: komplett gaga und im 13. jahrhundert stehen geblieben.

    Aber leider nicht nur das, sondern mit seiner mittelalterlichen Weltsicht kombiniert mit brutalstem Herrschaftsanspruch und Menschenverachtung extrem gefährlich.

  29. #20 Schlesier1976 (11. Jul 2009 16:52) OT
    ERSTE ISLAMHASS-SEITE GESPERRT!!! – islam-deutschland.info
    ——————————

    ein kompletter unsinn, islam-deutschland.info als hass-seite zu bezeichnen.

    die administration und moderation hat hervorragend das forum im griff, es werden keinerlei strafrechtliche kommentare geduldet, je nach der schwere der vergehen verwarnt oder gesperrt.

    diese seite bietet information über den islam, sowohl aktuelle ereignisse als auch islamtheologische mit vielen informativen unterforen.

    wer dieses sehr gemässigte forum als hassforum bezeichnet hat noch nie muslimmarkt oder das shiaforum gelesen.

  30. Ich wette das hilft auch gegen Schweinegrippe. Wer ein wahrer Moslem ist sollte sich eine Spritze Kamelurin direkt in die Venen spritzen lassen.
    Der Prophet will es !

  31. Hmm, im ersten Moment habe ich gedacht: Warum nicht, Substanzen, die gegen Krebs helfen (= Zellgifte) finden sich überall. Jede normale Chemotherapie nutzt Zellgifte, die hauptsächlich (aber leider nicht nur) gegen sich schnell teilende Zellen gerichtet sind (Mitosegifte). Warum sollte in Kamelurin nicht eine solche Substanz enthalten sein?

    Aber spätestens als ich das mit den richtigen Mischungsverhältnis für die verschiedenen Krebsarten las, war ich überzeugt: Das ist nonsense. Keine Krebszelle gleicht einer anderen, selbst innerhalb eines Tumors sind zig verschiedene Phänotypen zu finden. Da Krebszellen keine DNA-Reparatursysteme mehr besitzen, mutieren sie unglaublich schnell. Ein Patentrezept kann es gar nicht geben, schon gar nicht eines ganz ohne Nebenwirkungen.

    Bin trotzdem gespannt, ob unsere Qualitätspresse auf diesen Schmarrn hereinfällt.

  32. #30 Maethor, ich glaub du täuschst dich, 10 haben die schon voll, davon sind allerdings nur 2 ernstzunehmende und die wurden nicht für Arbeiten in Moslemländern vergeben. Der Rest sind Gesinnungsnobelpreise.

    #31 Black Elk; kein informierter Mensch wird bestreiten, dass Urin gegen einige Krankheiten nützlich ist. Aber dass man deswegen den Unsinn mit Wirksamkeit gegen jeden Krebs auch nur für möglich hält, halte ich für reichlich naiv.

    Uns wird ja auch alle 2 Jahre eine neue sichere Therapie gegen Aids oder auch Krebs angekündigt. Normalerweise ist die nicht mal das Papier wert, worauf die gedruckt steht.

    Ausserdem, bei uns gibts recht wenig Kamele, man müsste mal rausfinden, obs alternativ auch mit Politikerpisse geht. Davon dürfte ausreichend zu Verfügung stehen.

  33. Urin als Therapeutikum kannten schon die alten Ägypter und auch der olle Hippokrates (460 v.Chr. – 375 v.Chr.)

    Die Entdeckung der Heilkräfte des Urins ist also nicht Mohammed zuzuschreiben.

    Es wäre zu schön, wenn in groß angelegten Feldstudien die Heilwirkung von Kamelmilch und Kamelurin nachgewiesen werden könnte!

  34. #17 Mary Astell

    An Carmen Thomas dachte ich auch, ich hab teilweise Bücher von ihr gelesen und das damals auch im WDR gehört.

    Bei gewissen Erkrankungen/Entzündungen ist der Erfolg von Eigenurin nicht von der Hand zu weisen.

    Kamelurin?

    Ich weiß nicht, aber soooo abwegig dass man darüber lästern muss,ist es nicht.
    Bei Krebs jedoch bin ich skeptisch, da sollte man auch keine übertriebenen Hoffnungen wecken.

  35. Leicht OT, was ist eigentlich aus dem Mathegenie von vor ein paar Monaten geworden, der obwohl nicht mal eine abgeschlossene Schulbildung ein mathematisches Problem geknackt haben will, an dem ganze Legionen an Mathematikern schon seit Zig Jahren knobeln und sich dabei die Zähne ausgebissen haben.

  36. @ uli12us

    31 Black Elk; kein informierter Mensch wird bestreiten, dass Urin gegen einige Krankheiten nützlich ist. Aber dass man deswegen den Unsinn mit Wirksamkeit gegen jeden Krebs auch nur für möglich hält, halte ich für reichlich naiv.
    ———————————————

    Es scheint sich in diesem Fall um eine Verbindung bestimmter Wirkstoffe aus Kamelmilch und Kamelurin zu handeln, also um eine ganz bestimmte Formel.

    Aber was erzähle ich dir da….bleib bei deiner Politikerpisse.

  37. Kamelpisse. Halleluja!

    Mich würde nicht wundern wenn Schweinepisse die gleiche Wirkung hätte. Oder Rattensperma.

  38. Na Prima das wäre doch eine Möglichkeit der islamischen Welt zu einem Nobelpreis in Medizin zu verhelfen.

  39. Passt nicht zum Thema, aber bin gerade darüber gestolpert:

    Einbürgerungszeremonie in Neu-Köln

    Nach dem schlecht gesungenen Deutschlandlied erklärt eine neueingebürgerte Bereicherin folgendes:

    „Ich hätte lieber meine eigene Nationalhymne gesungen – Also – Ich hab auch garnicht mitgesungen – Ich will das ja nicht – Für mich ist nur das Papier wichtig – DEUTSCH BIN ICH NICHT !“

    Sehr nett ist auch der Kommentar des resignierten/ gutmenschlichem Bezirksbürgermeister Buschkowsky (SPD) am Ende:

    „In 10-15 Jahren werden hier 80% mit Immigrationshintergrund leben. Das ist so, das hat nichts mit Politik zu tun oder mit wünschen oder wollen. Das ist einfach Biologie!“

    Meine Fragen hierzu: Wieso hat das nichts mit Politik zu tun und wieso bekommt jemand einen Pass der sagt ich bin nicht deutsch?

    http://deutschlandpolitik.wordpress.com/2009/07/11/einburgerungstest-987-prozent-bestehen/#more-9453

  40. Im Originalartikel letzter oder vorletzter Absatz „wir werden … Shampoos, Seife herstellen“ Da ist in manchen Produkten tatsächlich auch heute schon Harnstoff enthalten.

    #40 The_Nothing, ich bin genau deiner Ansicht. Ein Mittel das gegen alles hilft, nennt man gemeinhin Placebo. Das wirkt rein durch die Einbildung desjenigen, der damit behandelt wird. Diese Quacksalber Medizin war ja früher weit verbreitet, durch Leute die mit ihren Karren durch die Dörfer zogen und zum Glück meist recht harmlose Wässerchen verkauften. Teilweise wurden da aber auch Arsen und Quecksilber reingemixt, die Mittel halfen tatsächlich gegen bakterielle Krankheiten, bloss bei ner Überdosierung brauchte man nie mehr nen Arzt.

    Und dann müsste man auch noch rausfinden welche KP am wirksamsten ist, männliche, weibliche oder gar diejenige von schwulen Kamelen.

  41. @ 41, uli12us

    Wie wäre es denn mal mit einer Probe von CFR?
    Da schmeckt man noch den Raki raus.

  42. @ #41 uli12us:

    Hm, ich habe da einen Artikel erinnert, in dem jemand nach der hanebüchenen Rede Obamas in Kairo mal die muslimischen Nobelpreisträger nachgezählt hat und auf neun gekommen ist.
    Aber wenn diese Welt gerecht wäre, hätten die Moslems das Dutzend an Nobelpreisen – die Krebsheilung durch Kamelpisse eingeschlossen – längst voll gemacht. Denn allein Arafat hätte nicht einen, sondern mindestens drei Nobelpreise verdient gehabt – neben den für Terrorismus auch einen für die Erfindung des „palästinensischen“ Volkes und einen für die jahrzehntelang gelungene Gutmenschen-Abzocke aus aller Welt zur Anhäufung eines der größten Privatvermögen des gesamten Nahen und Mittleren Ostens.

  43. #38 Unlinks (11. Jul 2009 17:09)
    Ich wette das hilft auch gegen Schweinegrippe. Wer ein wahrer Moslem ist sollte sich eine Spritze Kamelurin direkt in die Venen spritzen lassen.
    Der Prophet will es !
    __________________________________
    Ja, genau! Wer ein wahrer Moslem ist, das bestimmen wir Islamkritiker und keiner sonst!
    Und wir wissen auch, was für Moslems das beste ist!
    Hurra, spritzt ihnen Kamelurin direkt ins Blut!
    Unlinks will es!
    Hurrra!

  44. Das war ja hier vor einiger Zeit auch mal Thema, da warens wimre 10. Kann aber auch sein dass ich mich täusche. Nur in einem sicher nicht, dass nur 2 ernstzunehmende NP dabeiwaren. Davon zumindest einer in Amerika, wo der geehrte wohl eher zufällig Moslem war.

  45. Aber nur der morgendliche Mittelstrahl!

    Aber nebenbei: Urin als Heilmittel ist wirklich nix neues.

  46. Heilen durch Kamelurin, sensationell, das hat aber auch wirklich nichts mit dem Islam zu tun, denn Kamelen sind nicht muslimisch und lesen kein Koran,.. oder will da einer wiedersprechen ? oO *g*

  47. WOW, Hinweise aus den Haditen gelesen dazu ein paar Suren aus dem KOran gesummt und fertig ist die Zaubermedizin.
    Das Wundermittel gegen Krebs.
    für alle anderen Krankheiten : In Wasser aufgelöste Koranverse sollen Heilkraft haben.

  48. Hach, wie schön. Der geliebte Führer Kim Il-Sung wusste in seiner großen Weisheit, wie man sogar den Krebs besiegt. Ääh … halt … falsches Drehbuch. Aber genauso dümmlich naiv, wie die Lobpreisungen auf irgendwelche kommunistischen Führer.

    Darum verstehen sich die Linken ja so gut mit den Moslems. Naive Vorstellungen von der Welt und einen unbeirrbaren Glauben, an eine allein seeligmachende Institution.

  49. #2 Kritika (11. Jul 2009 16:14)
    „Naja, es mag zwar lustig klingen, aber hierzulande gibt es Leute die Kaffee aus ausgeschissenen Bohnen von Katzen trinken. Evtl. hilft es ja wirklich“

    Sie sollten nicht so unbedarft mit Ihrer Unwissenheit und Ignoranz haussieren gehen:

    Der von Ihnen erwähnte „Kaffee aus ausgeschissenen Bohnen von Katzen“ existiert tatsächlich, stammt aus Indonesien, nennt sich Kopi Lewak (Luwak), ist absolut kein Heilmittel, sondern nur eine Delikatesse.

    Wie heißt’s so treffend:

    „Was der Bauer nicht kennt….“

  50. die grünen (moslems) haben keine ahnung.

    ohne die westlichen errungenschaften und ohne unsere iranischen u. jüdischen Wissenschaftler würden Sie in der Wüste noch Steine klopfen und Kameltreiber sein.

  51. Jetzt wird mir auf einmal klar, weshalb viele Moslems so widerlich aus dem Mund stinken wenn sie laufend ihren eigenen Urin saufen.

  52. Kamelurin heilt Krebs ??

    Echt ?

    Na ja, es wurde langsam mal Zeit dass die Musels der Welt was anderes präsentieren als immer nur Krieg und Terror.

    Aber das eigentliche Problem besteht darin dass unsere politischen und medialen Eliten nicht den Islam als das Problem sehen sondern die Islamophobie.

  53. Hmmm, Sarkasmus versteht er nicht, Meinungen die seiner eigenen nicht entsprechen, toleriert er nicht, muss ein ganz toller Demokrat sein, der Cheesebeginner.

    Nur allzugerne lässt der lupenreine Demokrat, der gleichzeitig Feind der Meinungsfreiheit ist, seinen geistigen Durchfall hier im Forum zurück. Mensch, manchen muss echt langweilig sein und sie müssen anderen krampfhaft auf die Nerven fallen.

    Und da niemand als böser Mensch auf die Welt kommt, stimmt es schon: Islam macht böse, die ganzen Lehren vom kinderfickenden Kriegsverbrecher Mohammed und die antisemitischen Suren des Koran, mit denen Koranschüler zwangsweise indoktriniert werden, lassen dem Rechtgläubigen gar keine andere Wahl.

    Der Islam macht aber nicht dumm, er verhindert vielmehr die Entwicklung der Intelligenz. Ideologien wie der Islam fallen in ungebildeten Schichten immer auf fruchtbaren Boden.

    Im übrigen kenne ich Ex-Muslime, die der Meinung sind, dass nur schlechte Menschen gute Moslems sein können. Und ich habe diese Stellungnahme auch schon an anderen Stellen von ehemaligen Muslimen gehört und/oder gelesen.

    Ich denke, die wissen es besser als der Herr Cheesebeginner.

  54. #20

    Hier die Selbstdarstellung des Rechtgläubigen, der das Jubel-Video gegen die Hass-Seite gemacht hat:

    Bismillah
    In name of Allah, most gracious, most merciful.

    Salaam Alaikum, meine Brüder und Schwestern / my brother in sisters.

    Ich bin ein zum Islam konvertierter ehemaliger arianischer Christ und setze mich insbesondere mit der Bibel und den Stellungen der Frauen, Gewalt etc. im Christentum und Islam auseinander.

    Kritische Inhalte zum Christentum und Judentum in meinen Videos haben nichts mit einer Feindlichkeit gegenüber den Religionen zu tun. Ich bin zwar Gegner des Staates Israel, aber nicht antijüdisch!
    Ich bin gläubiger Sunnit, urteile aber auch kritisch über Religion und meine Glaubensgeschwister. Könnte nach hinzufügen, dass ich Feminist bin.

    Noch so ein Zugekiffter…

  55. #28 AufrechterDemokrat

    Was ist an meinem „Man muss abwarten, ob dies in seriöseren Quellen erscheint“ denn nicht skeptisch?
    Sie scheinen ziemlich eindeutig zu der Sorte Kommentatoren zu gehören, die das Denken schon lange eingestellt haben. Feinde, überall Feinde. Ich bin sicher Keiner, dem man nach 2 Hausdurchsuchungen politische Korrektheit vorwerfen kann 😉

    #33 wien1529

    Wie genau war das ein Warnschuss? Das ist in der Vergangenheit mit der Seite schonmal passiert und wäre recherchiert worden, hätte das hier jeder gewusst (einige Kommentatoren haben alte Foreneinträge darüber gefunden, die haben es geahnt). Da hilft auch kein ausländischer Server, da dieser ebenso gesperrt werden kann und die Sperre ebenso leicht umgangen werden kann. Hacker interessiert zudem doch nicht der Standort des Servers. Das war gedankenlose Verbreitung falscher Informationen. Mehr nicht. Diese Unachtsamkeit PIs senkt nur die Qualität.

    Schaut euch doch mal Kommentare wie #71 Kopftuch an:

    „Jetzt wird mir auf einmal klar, weshalb viele Moslems so widerlich aus dem Mund stinken wenn sie laufend ihren eigenen Urin saufen“

    An Blödheit kaum zu übertreffen. Nicht nur, dass es hier um Kamelurin geht, es geht auch um Saudi-Arabien und nicht um Deutschland. Den Artikel nicht gelesen, dafür aber umso beleidigendere Äußerungen gemacht. Mit Islamkritik hat das nichts zu tun.

    Fangt wieder an zu denken.

  56. Ich schließe mich dem Kommentar an, daß dies „islamische Wissenschaft“ ist.
    Also stand das korankonforme Ergebnis schon vorher fest.

    Könnte wetten, daß die Fälle, wo die Wirkung Null war, unter den Tisch gefallen sind, weil der betreffende Patient z.B. das Morgengebet versäumt hat.

    Also die Frau Dr. sieht wirklich zum gruseln aus. Die Hygiene des schwarzen Umhangs ist bestimmt halal.

  57. #27 Kritika

    Na, heute schon mal in den Spiegel geschaut?
    Ich meine den echten, aus Glas.

    😉

  58. Sicher an Blödheit kaum zu übertrefen, aber in Deutschland gibt es genug „Heilpraktiker“ und andere sog.Heilkundige, die das Trinken oder Spritzen von Eigen- oder Fremdurin praktizieren, ebenso wie andere Bekolopptheiten, das Spritzen von Eigenblut…..also erst mal im eigenen Haus aufräumen, denn diese Leute sind auf dem selben Niveau wie unsere Moslemfreunde.

  59. Mal eine Frage, muß das Kamel, egal ob männlich oder weiblich um die Kaaba geführt werden, damit der körpereigene Saft so göttlich wirkend ist?

    Gruß

  60. “ Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als ein Sprengmeister in den Himmel“

    Gruß

  61. also mal abgesehn davon, dass es auch nachweislich eine positive Auswirkung beispielsweise von Eigenurin auf das Immunsystem gibt, weiß ich wirklich nicht, was dieses Thema hier verloren hat.
    Und wenn die sich frisch gebrühte Rindswürstchen in die Gesäßkerbe legen in der Hoffnung, dass das Hühneraugen kuriert, sehe ich darin, abgesehn vom erheiternden Aspekt, nichts was einer Ereiferung wert wäre.

  62. @ Cheeseburger, @ Kritika:

    Der Grund, weshalb sich einige Kommentatoren (ich inklusive) so derb über diese „Entdeckung“ lustig machen, ist wohl darin zu sehen, dass wir uns bewußt sind, dass im Islam die Meinung ziemlich weit verbreitet ist, dass jegliches Wissen bereits im Koran und den Überlieferungen vorweggenommen sei. Von der Form und Bahn der Gestirne bis zur Embryonalentwicklung gibt es kaum eine (in Wahrheit dem jüdisch-christlichen Westen zu verdankende) Entdeckung, die die Rechtgeleiteten nicht in den Koran hineinlesen wollen. Und dies zur Sprache zu bringen, hat mit Islamkritik zu tun.

  63. Prophetenurin soll noch viel, viel wirksamer sein. Leider weiss niemand mehr wie man ihn pisst.

    In einem Interview mit der Zeitung Al-Masri Al-Yawm (Ägypter heute) hat der ägyptische Großmufti Scheich Ali Gomaa seine Fatwa, die in den Medien unter dem Namen „Urin-des-Propheten-Trinken“-Fatwa verteidigt. Er sagte „die Fatwa beruft sich auf die Tatsache, dass der Körper des Propheten, sowohl das Innere als auch das Äußere, rein ist. An ihm war nichts Ekliges, sein Schweiß roch besser als Moschus. Deshalb sammelte „Umm Hiram“ (eine Milchtante des Propheten) ständig seinen Schweiß, um ihn unter den Einwohnern von Medina zu verteilen.

    Er fügte hinzu: „Alles an dem Propheten ist rein, einschließlich der Ausscheidungen seines Körpers. In dem Hadith von Suhail ibn Amr steht: „Ich war auf den Höfen von Kisra (Herrscher von Persien) und Qaisar (Herrscher von Byzanz), aber solch eine Verehrung wie die der Gefährten Muhammads habe ich nie zuvor gesehen. Der Prophet hat nie gespuckt, ohne dass einer seiner Gefährten die Spucke ergriffen hat, um sein Gesicht damit zu reiben. Als der Prophet sein Blut (beim Schröpfen) Abdullah ibn Azzubair gab, sagte der Prophet zu ihm: „Begrabe es“. Als Abdullah zurück war, bemerkte der Prophet etwas Verdächtiges und fragte ihn: „Wo hast du das Blut begraben“? Abdullah sagte: „An einem sicheren Ort“, worauf der Prophet erwiderte: „Ich sehe du hast es getrunken! Wehe dir! Dein Bauch wird nie im Höllenfeuer schmoren“.

    http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=17693

    Wir erinnern uns sicher an so wirksame Heilmittel wie den echten Span vom Kreuz Christi oder die Nabelschnur des Petrus. Aber wir haben uns weiterentwickelt. Arme Idioten da unten.

  64. So ein Mist ist das Resultat wenn eine Wunschvorstellung auf den Placebo-Effekt trifft.

    Ob die Dame auch Schweineurin ernsthaft getestet hat?

    Wenn das Lebewesen unter dem Plastikzelt (Pardon, Burka) wenigstens zur Indoktrination noch etwas an Seriosität besäße, hätte es wenigstens zu einem Doppel-Blindtest gereicht.

    Bezahlt diese „Studie“ eigentlich eine Einrichtung der EU? Wundern würde es mich nicht.

  65. #6 5to12

    Tolle Idee, sollte man mal versuchen.
    Ein Bekannter von mir sagte mir unlängst, wenn seine Freundin regelmäßig ihre getragenen
    Slips vorm Waschen einweicht, dann nimmt er anschließend das Einweichwasser, schneidet ein
    paar Knoblauchzehen hinein, ein- zwei Lorbeerblätter hinterher und lässt das Ganze eine Stunde einreduzierend sanft köcheln.
    Nach dem abkühlen in kleinen Schlücken bei entspannter Atmosphäre eingenommen, hat er seitdem keinen Fußpilz mehr und er ist aus der
    SPD ausgetreten…

  66. Ob das auch bei abgetrennten Gliedmaßen hilft!? Probanden zum Testen hat’s ja genug.

  67. Die Wirkung von KamelMILCH haben deutsche Forscher schon lange nachgewiesen. Siehe Focus und Spiegel. Deshalb ist der Verkauf dieser Milch, ebenso wie embryonale Stammzellenforschung hierzulande verboten. Wollte nicht Fischer die Deutschen „ausdünnen“ ?
    Kamelmilch ist wirklich ein wahres Heilserum.

  68. Wir benutzen Cremes in denen Urea enthalten ist. Und das ist nichts anderes als Harnstoff, also ein Bestandteil von Pisse (Sorry!)

  69. Im Falle eines Patienten mit Lungenkrebs hat die Medizin dazu beigetragen, dass sich der Krebs innerhalb eines Monats halbierte.

    Dann stirbt der Patient eben an „halbiertem Krebs“.

    Zusammen mit dem Foto ist´s einfach köstlich! Schön, wenn man über muslimische Bereicherungen auch mal lachen kann!

  70. der Mist-Islam bedeutet nicht , dass nicht doch im Kamel-Urin heilende Stoffe sein können. Die westliche Medizin sähe ohne Penicillin -pfui Teufel, Pilze- und viele andere Medikamente aus Pflanzen und Tieren ganz schön alt aus. —

  71. Ich protestiere! Schon seit langem haben wir die segensreiche Wirkung von Kamelurin in unserer getränkekundlichen Forschungsanstalt Suffinsland dokumentiert. Unverschämt auch, hier wird unterschlagen, dass die Wirkung von Kamelurin erheblich verstärkt werden kann, wenn er vollständig nach mekkanischem Reinheitsgebot vergoren wird.

  72. Jaa Leude, der Sieg ist in Sicht !
    Der Feminismus und seine schaurig schönen Blüten und Geistesprodukte hat nun auch die arabische Welt erfaßt !
    Nun gehts mit denen auch bergab, ätsche !

  73. Da die Kollegin (bin auch Wissenschaftler) ein Hadith von Bukhari zitiert, möchte ich anmerken, dass es noch mehr schöne Hadithe von diesem Autor gibt, welche die Wirksamkeit von Kamelurin belegen. Das Schönste ist das Folgende:

    Sahih Bukhari, Band 4, Buch 63, Nr.261:

    Acht Männer des Stammes von ‚Ukil kamen zu dem Propheten und fanden das Klima in Medina unerträglich für sich. So sagten sie: „Oh Apostel Allahs! Bitte versorg uns mit etwas Milch. Allahs Apostel sagte: ‚Ich empfehle euch die Kamelherde.‘ Also gingen sie und tranken den Urin und die Milch der Kamele (als Medizin) bis sie gesund und wohlgenährt waren. Dann töteten sie die Schafherde und schickten die Kamele weg. Sie wurden Ungläubige, nachdem sie Moslems waren. Als der Prophet darüber informiert wurde, schickte er einige Männer aus, um sie zu verfolgen. Und bevor die Sonne aufging, wurden sie zu ihm gebracht und er ließ ihnen ihre Hände und Füße abhacken. Dann rief er nach Nägeln, die heiß gemacht wurden und ihre Augen verschließen sollten. Dann wurden sie in der Harra (ein felsiges Land in Medina) gelassen. Sie baten um Wasser und niemand gab es ihnen, bis sie starben.

    Quelle

  74. Nachdem sie fünf Jahre medizinische Tests in Labors durchgeführt hatte, konnte diese saudi-arabische Wissenschaftlerin (…) herausfinden, dass Nanoteilchen im Kamelurin erfolgreich Krebszellen angreifen.

    Im Kamelurin sind Nanoteilchen? Is‘ scho‘ recht.

    Ich bin der Doktor Eisenbarth

  75. Vielleicht sollte man Mohammedaner bei uns generell mit Kamelurin behandeln. Damit sparen die Krankenkassen eine Menge Geld und wenn der Patient danach ins Gras beißt, na ja, dumm gelaufen.

  76. Nanoteilchen im Urin? Ist mir neu. Aber schimmliges Brot (Penicillin) zur Heilung von bakteriologischen Infektionen zu heilen, war ja auch was neues…. Und wenn Kamelpisse tatsächlich Krebs heilen können soll, so wäre das wohl die allererste Segnung, die aus dem islamischen Kulturkreis käme. Denn vom Töten versteht der Islam ungleich mehr als vom Leben.

  77. Oh Herr, lass bitte jeden Tag Kamelurin auf Saudi-Arabien, diesen Hort des Glaubens, regnen…

    PS: Manchmal glaube ich, die haben ihren Wahabiten-Steinzeit-Islam echt verdient…

    PS II: Wer steckt eigentlich in der Vogelscheuchen-Verkleidung?

  78. ad #8 Cheesebeginner

    Die Zerrissenheit unter den Germanen, und daß sie leiber mit dem Feind paktierten, als sich mit den Brüdern gegen diesen zu verbünden, ist zwar eine Tatsache, von der selbst die Umerzieher nach 1945 profitierten – dennoch kann diese Hirnerweichung nicht unwidersprochen gelassen werden.
    Die westliche Medizin, die eher aus der Technik, denn aus der auch hiesigen Tradition kommt (die im medizinischen Bereich wesentlich mit den Hexen auf den Scheiterhaufen verbrannt wurde), ist ein Holzweg, sie ist nicht in der Lage, Beschwerden effektiv zu heilen und kuriert Symptome, statt den Menschen ganzheitlich zu sehen. Da sind etwa die Chinesen bedeutend weiter, was kein Plädoyer für pulverisierte Amselzungen und Mäusewimpern sein soll.
    Aber das rein punktuelle Angehen von Krankheiten wird dem Problem nicht gerecht. Daß auf dieser Schiene viele Scharlatane fahren, ist unbestritten. Aber das Kind mit dem Bade auszuschütten ist auch keine Lösung. die westliche Medizin macht vor allem eines: die Pharmakonzerne reich! Deshalb werden Naturmittel von den Kassen nicht bezahlt, wird das irrsinnige Hanfverbot aufrecht erhalten, werden Naturheiler als Idioten dargestellt. Wir leben in einem Geflecht von Lobbykämpfen – die Verhöhnung der natürlichen Medizin gehört dazu! Vor 1000 Jahren hatte man nichts anderes – und die Menschen haben alle überlebt – und so die Grundlage für unsere eigene Existenz geschaffen!

  79. @#2 Kritika

    Naja, es mag zwar lustig klingen, aber hierzulande gibt es Leute die Kaffee aus ausgeschissenen Bohnen von Katzen trinken. Evtl. hilft es ja wirklich. Man muss abwarten, ob dies in seriöseren Quellen erscheint.

    Vollkommen richtig, ich habe dereinst einen Beitrag im TV gesehen.
    Die ausgekackten Kaffeebohnen sind die teuersten der Welt.

    Nun, ich werde es nicht gleich trinken, aber Fakt ist, es hilft bei Hautkrankheiten (in vielen dieser Salben ist Harnstoff enthalten), früher wurden damit erfolgreich Wunden desinfiziert, die Inder trinken sehr verbreitet morgens ihren Eigenurin (Mittelstrahl).

    Also, na denn Prost.
    😉

  80. @#8 Cheesebeginner

    Nur die westliche Medizin heilt!

    Diese (arrogante) Meinung teile ich nicht!
    Die Chinesen kannten schon Medizin und Heilverfahren, als wir noch mit Fellen rumrannten.
    Und auch die Inder sind berühmt für ihre Medizin.

  81. @#14 Kritika

    In asiatischen Ländern isst man Hoden.

    In unserem Schmieren-TV „Dschungelcamp“ auch.

    Ja und?
    PI hat in den letzten Monaten sehr viel an Qualität eingebüßt und die Kommentatoren sehr viel an Intelligenz und Aufmerksamkeit… Werdet mal endlich wieder vernünftiger, auf dem Level ist es teilweise peinlich die Seite weiterzuempfehlen.

    Ist mir auch schon aufgefallen, bin immer seltener und kürzer hier.

  82. Allen die es ganz genau wissen wollen, wie es der Islam mit Urin von Menschen und Tieren, von Frauen und mit dem „segensreichen Urin von Mohammed“ hält, sei der folgende Zweiteiler des „Idiot´s Guide to Islam“ ans Herz gelegt:

    Muhammad & Urine Part 199 A
    http://www.youtube.com/watch?v=weyEjWOUyos&feature=channel_page

    Muhammad & Urine Part 199 B
    http://www.youtube.com/watch?v=bgNOBtiCKY4&feature=related

    Teil B ist ein Kracher. Er handelt von einer ägypischen Fatwa, die erklärte, dass Gefährten Mohammeds mit großen Nutzen seinen Urin tranken.
    So ganz willkommen war die Fatwa nicht. Aber in der Sache sei sie richtig, ähnlich wie im Fall von der Fatwa über das Säugen von Erwachsenen Männern.

    Roger
    lol

Comments are closed.