amok

Den Islam verteidigen konnte er schon wie die Großen: Als Youtube-Nutzer sich „negativ über Muslime äußerten, die ihre Schwester umbringen“, mahnte der 14-jährige Mehmed, „keine pauschalen Vorwürfe gegen den Islam im Allgemeinen zu äußern“. Denn Islam ist ja bekanntlich Frieden. Aber zu guter letzt wollte er dann doch Amok machen. Staatsanwalt und Richterin überboten sich gegenseitig in ihrer Strenge: Statt 80 Sozialstunden gabs jetzt zwei Wochenenden Arrest.

Der Express berichtet:

Nach dem Amoklauf von Winnenden stand jetz schon wieder ein Bonner Schüler als Trittbrettfahrer vor Gericht. Der 14-Jährige hat im Internet einen Amoklauf an seiner Hauptschule angekündigt.

Im Internet wurde ein paar Tage nach dem Massaker von Winnenden heiß diskutiert. Auch Mehmet D. (Name geändert) mischte am 13. März ordentlich mit. Im Forum von youtube.de ging es zusätzlich um den Ehrenmord von Hamburg.

Teilnehmer äußerten sich negativ über Muslime, die ihre eigene Schwester umbringen. Mehmet versuchte gegenzusteuern: Bitte keine pauschalen und unberechtigten Vorwürfe gegen den Islam im Allgemeinen.

Dann schrieb er noch: „Am 26. März 2009 wird an meiner Hauptschule ein Amoklauf stattfinden. Kann ich auch sagen.“

Die Hamburger Polizei fand den Eintrag, wies die Bonner Kollegen darauf hin. Schnell hatten die Fahnder Mehmet ermittelt. Der Junge wurde in der Schule einer Bonner Nachbargemeinde verhaftet, zu Hause gab es eine Hausdurchsuchung. Aber: Nichts deutete auf einen bevorstehenden Amoklauf hin.

Mehmet entschuldigte sich in einem offenen Brief bei seinen Lehrern, stand in seiner Klasse Mitschülern Rede und Antwort.

Trotzdem musste der 14-Jährige jetzt auf die Anklagebank des Jugendgerichts. Der Vorwurf: Störung des öffentlichen Friedens. Mehmet: „Es war nur ein Diskussionsbeitrag nach dem Motto »Dann kann ich ja auch pauschal einen Amoklauf ankündigen«. Nicht ernst gemeint.“

Die Amtsrichterin überbot den Antrag der Staatsanwaltschaft (80 Sozialstunden) und schickte Mehmet für zwei Wochenenden in Jugendarrest.

Aber jetzt bitte keine pauschalen und unberechtigten Vorwürfe gegen den Islam im Allgemeinen! Sonst …

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

40 KOMMENTARE

  1. Naja, die meisten Äußerungen kann man halt nicht ernst nehmen:
    „Ich mach dich tot“
    „ich schwör auf Koran“
    „ich fick deine Mutter“

    und – wie mir eine Türkin mal erklärte:

    „ich scheiß dir ins Maul“.

    Unsereins ist da entsetzt, wir sind gewöhnt, mit Sprache sorgsam umzugehen.

    Es gehört scheinbar zu diesem Kulturkreis verbal mit harten Geschützen aufzufahren.
    Das ist eben nicht die Welt von uns Kultivierten.

  2. Mir fehlen da die Worte.

    Zum Glück. Nicht auszudenken was ich jetzt schreiben würde.

    Aber eins stimmt. Keine pauschale Verurteilung des Islam. Der Koran macht es uns einfach, den Islam detailiert zu verurteilen.

    norbert.gehrig@yahoo.de

    Wer hilft mit, in Aschaffenburg Flugblätter zum Thema Moschebauplanung in Schweinheim zu verteilen. Überparteilich, Überkonfessionell. Bitte melden.

  3. Bleibt zu wünschen, dass die Eltern die Kosten für den Polizeieinsatz bezahlen müssen. Stichwort: Erziehungspflicht.

  4. Ein Wichtigmacher halt. Wie die meisten jugendlichen Musels. Große Klappe, begrenzter Sprachschatz, noch weniger Realitätsbezug und viel zu viel Größenwahn. Wie halt ihre Alten es ihnen vorleben. Und das koaliert wunderbar mit unseren verklempten, ängstlichen und von Komplexen gebäutelten Gutis. Da gibts dann die vor Unsicherheit und PC strotzenden Kuschelurteilchen wie mal ein Erlebnis-Weekend in nem Jugendheim.

  5. Und warum bedarf es in Dorsten solcher Aktionen?

    Den Grund kann ich der Meldung leider nicht entnehmen. Früher jedenfalls soll es in Dorsten recht nett gewesen sein.

    http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/dorsten/2009/7/25/news-127042793/detail.html

    Ordnungspartner patrouillieren für mehr Sicherheit

    Dorsten. Geballte Präsenz: Weit über 50 Kräfte von Vestischer, Polizei, Bundespolizei und Ordnungsamt ziehen in einer Schwerpunktaktion durch die Stadt. Damit die Dorstener sich sicherer fühlen – auch an Krisenplätzen wie dem ZOB.

    Die anständigen Dorstener dürften sich extrem sicher gefühlt haben, fast schon überbehütet angesichts der geballten Präsenz von Bundespolizei, Kontrolleuren der Vestischen, Mitarbeitern des Ordnungsamts und „gewöhnlichen” Polizisten. Über 50 Kräfte patroullierten am Donnerstag bis Mitternacht rund um den ZOB und durch die ganze Stadt. Ziel: das Sicherheitsempfinden der Menschen in der Stadt zu stärken. Und den eher etwas unanständigeren Dorstenern genauer auf die Finger zu schauen.

  6. Den finde ich hingegen hübsch:
    “keine pauschalen Vorwürfe gegen den Islam im Allgemeinen zu äußern”

    Kann man denn pauschale Vorwürfe gegen den Islam im Besonderen machen?

  7. Mehmed hat ja nur gedroht, seine LandsleutInnen in Essen haben gleich gehandelt, willkommen im multikulturellen Bürgerkrieg. Ich finde es aber von der WAZ rassistisch, die Herkunft der VerbrecherInnen zu benennen!

    http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/essen/2009/7/24/news-126990144/detail.html

    Gewalt

    Massenschlägerei um die Familenehre im Hauptbahnhof

    Essen, 24.07.2009, Kai Süselbeck

    Essen. Der Versuch einer 19-jährigen Türkin, mit einer Rasiermesser-Attacke die Familienehre zu retten, hat in der Nacht zum Freitag im Hauptbahnhof eine Massenschlägerei ausgelöst. Die 19-Jährige und zwei ältere Brüder wurden festgenommen.

    Angefangen hatte die Auseinandersetzung mit einem Streit zwischen der 19-Jährigen und einem 24-Jährigen im Regionalexpress, bei dem der Mann mit dem Messer am Arm verletzt worden war. Kurz nachdem die Bundespolizisten am Bahnsteig eintrafen, betraten zahlreiche Familienangehörige und Freunde der Familie den Bahnsteig und bedrängten die Beamten. Nur mit Mühe konnten die Beamten den verletzten Mann vor der aufgebrachten Menge schützen. Bis Verstärkung kam, wehrten sich die Beamten mit Schlagstöcken und Pfefferspray. Drei Polizisten wurden verletzt. Gegen die 19-Jährige und deren Brüder (20/23 Jahre) wurden Strafverfahren eingeleitet. In der Vernehmung begründete ein Familienmitglied das Verhalten von nahezu einem Dutzend türkischen Staatsangehörigen mit der Wiederherstellung einer Familienehre.

  8. Hallo Polizei Siegen,
    es ist schon ein Kreuz mit den Polizeimeldungen, nicht wahr ? Kein Russe mit Messer, der einer Muslimin das antut, was Muslime Nicht-Muslimen in Deutschland tagtäglich antuen. Auch kein Neo-Nazi mit Springerstiefeln, der vor dem widerlichen Antisemitismus der Anhänger der „Religion des Friedens“ vor Neid erblassen muss. Nur ein paar „Südländer“ im arabischen Kaftan die ein Mädchen gegen ihren Willen in ihr Auto ziehen, wie ihr selbst gemeldet hattet. Da muss aber einigen in Eurem Polizeipräsidium und in den Düsseldorfer Ministerien der Angstschweiss gekommen sein, zumal ja Wahlen anstehen.
    Und was meldet ihr jetzt über diese Straftat ? Zitat Polizei Siegen:

    Junge Frau in Auto gezerrt – „Fall“ konnte geklärt werden.
    Junge Frau ist wieder da
    Siegen – 24.07.2009 – 18:12 – 24.07.2009, 18:00 Uhr
    Der Sachverhalt „Junge Frau in Auto gezerrt“ konnte geklärt werden. Es hatte keinen strafrechtlichen, sondern einen familiären Hintergrund.Die junge Dame ist wohlauf und bestätigte dies gegenüber der Polizei.

    Puuh, is‘ ja nochmal gutgegangen. Keine Straftat, sondern nur familiärer Hintergrund. Also fast nur so wie bei Ehrenmorden, gell ?
    Mehr:
    http://fredalanmedforth.blogspot.com/

  9. Ach kommt die Strafe ist angemessen … er hat Niemanden was getan nur nen dummen Spruch abgelassen … was auf diesem Block ja auch dem einen oder anderen passiert. Jetzt weiß er das er sich benehmen soll und fertig …

    Wenn man das mit den Verbrechen vieler seiner Glaubensbrüder vergleicht und deren Strafen wurde er übermäßigst hart bestraft … die Richter sollten lieber bei schweren Körperverletzungen etc. die Forderungen der Staatsanwaltschaft überbieten aber nicht bei so nem Kinderkram.

  10. Bitte auf dem Teppich bleiben. Danke!

    Das ist einer jener Artikel, der für mich eindeutig in die Kategorie „gibt es keine wichtigeren Probleme?“ fällt. Schade.

  11. Wer den Islam in Schutz nimmt, dessen Amoklauf-Ankündigung genießt erhöhte Glaubwürdigkeit. So könnte ein Leitsatz dieser Entscheidung lauten.

  12. #2 Norbert Gehrig (25. Jul 2009 13:08)

    Wer hilft mit, in Aschaffenburg Flugblätter zum Thema Moschebauplanung in Schweinheim zu verteilen.

    Lacht….ausgerechnet in Schweinheim ne Moschee….tztz…die Musels sind auch nich mehr das, was sie mal waren….grins.

  13. Ich finde 2 Wochen Knast und 80 Sozialstunden für einen 14-jährigen Kulturbereicherer schon in Ordnung.

    Irgendjemand hatte doch mal einen Link, dass in Berlin nur 5%!! der Schulabgänger eine Ausbildung beginnen. Hat den jemand vielleicht für mich parat?

  14. Einfach mal nach Amoklauf gegoogelt, und dort ein Bild geklauft ;). Ändert das, wenn ihr euch nicht den Zorn der „Killerspiele“-Spiele aufhalsen wollt^^.

  15. @ #19 Totentanz
    Nur 2 Wochenenden Knast und keine 80 Sozialstunden (Das hat die Staatsanwaltschaft gefordert)

    Soll er doch ruhig den Islam verteidigen und ich glaube ihn, dass er das nur so gesagt hatte ohne Nachzudenken. Da ist die Strafe schon in Ordnung.

  16. Pfui das Bild ist nen richtiger epic fail. Wenn man von der Materie Counter-Strike und Co. keine Ahnung hat sollte man es lassen. Bitte das Bild rausnehmen sonst blast Ihr schön in das Mainstreamhorn. Etwas enttäuscht..
    indz

  17. #19 Totentanz (25. Jul 2009 14:05)

    „Ich finde 2 Wochen Knast und 80 Sozialstunden für einen 14-jährigen Kulturbereicherer schon in Ordnung.“

    Nicht UND, sondern STATTDESSEN. Ich glaube sogar, daß 80 Stunden Arbeit die „härtere“ Strafe gewesen wäre. (Damit hätte er vermutlich mehr Arbeit geleistet, als seine ganze Sippe in den letzten 10 Jahren). Knast in dieser lächerlichen Dimension ist doch eher eine Auszeichnung. Da wird er unter seinesgleichen jetzt noch zum Helden gemacht.

    Im übrigen finde ich es erstaunlich, daß es hier Leute gibt, die den Vorfall als Banalität abtun. Es müssen wohl doch immer erst Tote zu beklagen sein, bevor eine Sache ernst genommen wird. Wenn der kleine „Schlingel“ seine Drohung wahr gemacht und ein paar Leute abgeschlachtet hätte, was wäre wohl dann in diesem Kommentarbereich so los?

  18. Wenn der kleine Pi**er so auf dem Islam abfährt, warum bestrafen wir ihn nicht nach der Scharia?

    Was sagt die Scharia oder eine Fatwa zur Amoklaufdrohung? Baukran oder Kopf ab?

  19. Nur fünf Prozent der Berliner Migranten beginnen eine Ausbildung
    Alarmierende Zustände in Berlin zeigt nun der „Berliner Integrationsmonitor 2009“ auf: Begannen 1993 noch 8,8 Prozent der ausländischen Schulabgängern eine Ausbildung, halbierte sich diese Zahl bis 2006 und betrug nur noch 4,1 Prozent.

    Die Sozialsenatorin Heidi Knake-Werner (Linke) äußerte: „Dieser Zustand ist jämmerlich. Ursache dafür ist u. a. das zunehmende Wegbrechen von Industrie-Arbeitsplätzen in unserer Stadt.“ Zudem haben Kinder aus Migrantenfamilien erhebliche Sprachprobleme. So hat jeder Zweite dort Förderbedarf.

    Diesen Zuständen will man nun mit kostenlosen KiTa-Plätzen und öffentlichen Ausbildungsplätzen entgegenwirken. Entgegen den Problemen beim Nachwuchs sank die Zahl der erwerbslosen erwachsenen Ausländern von 44,2 Prozent im Jahr 2005 auf 31,4 prozent im Jahr 2008.

    http://www.shortnews.de/start.cfm?id=767153

  20. #23 Karl Eduard (25. Jul 2009 14:26)
    Alles nur ein Auswuchs sozialer Ungerechtigkeit.

    Genau! Darum sollte dringend mehr Geld für Sozialarbeit gesprochen werden. Nur so können Amokläufer gut nachbetreut werden.

  21. Nicht UND, sondern STATTDESSEN. Ich glaube sogar, daß 80 Stunden Arbeit die “härtere” Strafe gewesen wäre.

    Manchmal liest man auch das, was man lesen möchte.

    2 Wochen Knast statt 2 Wochen harte Arbeit ist natürlich weit abschreckender. Klar…

  22. #25 aknobelix (25. Jul 2009 14:36)
    Danke. Das ist doch mal der „Oberhammer“ ;).

    5% beginnen eine Ausbildung
    50%!!!! haben Sprachprobleme

    Entgegen den Problemen beim Nachwuchs sank die Zahl der erwerbslosen erwachsenen Ausländern von 44,2 Prozent im Jahr 2005 auf 31,4 prozent im Jahr 2008.

    HALLO! DEUTSCHLAND! 45% Arbeitslosigkeit unter Migranten!

    Die Sozialsenatorin Heidi Knake-Werner (Linke) äußerte: “Dieser Zustand ist jämmerlich. Ursache dafür ist u. a. das zunehmende Wegbrechen von Industrie-Arbeitsplätzen in unserer Stadt.”

    Klar geht die Industrie Frau Kaacke-Werner. Wenn 50% der Schulabgänger weder Deutsch sprechen noch 3 und 5 addieren können, DANN BRICHT DIE INDUSTRIE WEG.

    In CHINA, Polen, der Ukraine und Rumänien können die Schulabgänger nämlich sowohl reden als auch schreiben und rechnen.

    Dank der genialen Einwanderungspolitik, die da lautet: „Komme wer wolle!“
    hat niemand mehr Liust in BERLIN ein High-Tec Unternehmen zu gründen. Geschweige denn irgend etwas anderes.

    Wer gründet schon ein Unternehmen in einer rot-roten Stadt, Frau Knacke-Werner?

    Niemand!

    Vielleicht helfen noch ein paar mehr Grills im Tierpark, ein dutzend neue Moscheen, Gabelstaplerkurse und Integrationsfeste, aber ZUVERSICHTLICH, Frau Knacke-Werner, ZUVERSICHTLICH BIN ICH DA NICHT!

    Dieses Land muss aufgeräumt werden. Die Linksgrünen fahren mit Lichtgeschwindigkeit in Deasaster!

  23. Typisches Verhalten für männliche islamische Jugendliche in diesem Alter…

    Keine Sprachqualität, aber dann vor Gericht mit nur 2 Wochenenden Arrest durchkommen…

    Ich kann den Islam natürlich pauschal verurteilen…immerhin ist der Koran ja von Allah und den kann man nicht in verschiedene Richtungen auslegen, denn er kommt ja von ganz oben…
    Deswegen setzen sie alles wortwörtlich um..
    Da ich weiß was in dem Büchlein steht, ..ja ich kann den Islam pauschal verurteilen.

    Beim Christentum ist es anders: Da gibt es verschieden Konfessionen die die Bibel, die von Menschen unter Einfluss des Heiligen Geistes geschrieben wurde, auf verschiedene Arten auslegen und leben.

  24. #27 Totentanz (25. Jul 2009 14:39)

    “ Manchmal liest man auch das, was man lesen möchte. 2 Wochen Knast statt 2 Wochen harte Arbeit ist natürlich weit abschreckender. Klar…“

    „…für zwei Wochenenden in Jugendarrest.“

    Stimmt, wer lesen kann, ist klar im Vorteil…

  25. @PI-Team

    Als Titelbild einen Screenshot des Online-Shooters „Counter-Strike“?

    Ich finde dieses politically CORRECT Klischee passt so überhaupt nicht zu diesem Blog.

    Cheers,
    a none rowdyish gamer…

  26. 1. Was ist der Mehrwert dieser Meldung?
    2. Was hat der Islam damit zu tun(ich mein es ernst)? Was hatte der Islam mit allen bisherigen Schulamokläufen zu tun?

  27. Europa und sein islamischer Talentpool. Für die Zukunft sind wir gerüstet, so unsere Politeliten. Die restlichen Industriestaaten zittern gerade ganz fürchterlich vor unseren Talenten.

    Atemberaubend, mit welcher Verantwortungslosigkeit und in welcher Geschwindigkeit wir die Zunkunft unserer (Einzel-)Kinder vernichten…

  28. @ Totentanz

    Dank der genialen Einwanderungspolitik, die da lautet: “Komme wer wolle!”
    hat niemand mehr Liust in BERLIN ein High-Tec Unternehmen zu gründen. Geschweige denn irgend etwas anderes.
    Zitatende

    Vollkommen korrekt. Auch wenn die Rütli-Schüler in die Kamera mit Hasserfüllten Gesichter zischten „alda, was wärd ihr und Deutschland ohne uns – nix, überhaupt nix!“.

    Gibt es überhaupt noch einen deutschen Weltkonzern, der in den letzten 25 Jahren gegründet wurde?

    Seit den 68ern und der islamisch zugewanderten und anschließenden, demographischen Bereicherung geht es steil bergauf, vor allem mit den Ausgaben für das weltweit größte Sozialbudget…

  29. Und ich dachte immer die Mügrünten können sind alles Anal-phabeten?! Zumindest konnte sich die kleine Made bei Ü-Tube anmelden, und auch noch einen Kommentar hinterlassen…schon fast der erweiterte Hauptschulabschluß! Mal kurze Gegenfrage: Was kostet ein Hafttag in der JVA den Steuerzahler? Ich irgendwo in der Dhimmi-Presse gelesen, dass es JVA’s geben soll in denen die kleinen Schätze für den Schulbesuch/Ausbildungsteilnahme „hinter Gitterchen“ auch noch extra Tagesgeld bekommen!

    Ich bin für die Wiedereinführung der Arbeitslager und „Chain-Gangs“ wie in den Staaten – es gibt so viele deutsche Gemeinden die Probleme mit vollgemÜllten Parks und vollgeschissenen Strassen haben – und wer nicht arbeitet bekommt nix zu fressen!

  30. welche islamistische amok-schule hat dieser lausbub denn besucht? vermutlich finanziert mit doitsch-staatlicher stuetze.

Comments are closed.