a_verbeugungMan kann doch noch mehr rausholen, als nur einen medialen Kotau der Bundesregierung vor dem Islam. Jetzt forderte der Nahost-Experte Volker Perthes ein politisches Zeichen der Bundesregierung an die moslemische Welt. Und die Drohung kommt gleich mit: „Ob die Lage ähnlich eskalieren könne wie vor drei Jahren der Streit um die Karikaturen des Propheten Mohammed, hänge nun von der politischen Reaktion Deutschlands ab.“
Die Islamverbände und Nahostexperten im Verbund mit den Betreibern und Profiteuren der Kampf gegen Rechts™- und Empörungsindustrie scheinen diesen schrecklichen Mord bis weit über die Grenze jeglichen Anstandes ausschlachten zu wollen. Spricht man allerdings mit normalen Menschen, weiß man, dass der Bogen schon längst überspannt ist und derartige Kampagnen lediglich ein genervtes Stirnrunzeln hervorrufen. Leider, denn so werden es die wahren Feinde der Demokratie aufgrund des einsetzenden Desinteresses sehr leicht haben.

(Spürnase: Jo)

image_pdfimage_print

 

123 KOMMENTARE

  1. Recht hat er! Sanktionen müssen her gegen die BRD! Denn nur dann überlegt man sich vielleicht, wie man so etwas in Zukunft verhindern kann…

    Die einzige Lösung: Rückführung der Rechtgläubigen sowie geisteskranker „Spätaussiedler“ in ihre Heimatländer…

    Deutschland kann nur dabei gewinnen…

  2. Lieber Volker

    ich bin ein weitaus größerer Nahostexperde, als du

    und außerdem hast du einen Knall

    Liebe Grüße
    dein I.

  3. Ob die Lage ähnlich eskalieren könne wie vor drei Jahren der Streit um die Karikaturen des Propheten Mohammed, hänge nun von der politischen Reaktion Deutschlands ab.

    Der Tatbestand der Erpressung ist einmal mehr erfüllt.

  4. Worin könnte ein solches Zeichen bestehen ?

    – Billionenzahlungen an islamische Länder bis zur Dispo-Grenze des dt. Staatshaushalts ?

    – Einführung des Islam als Staatsreligion ( in Bayern schiitisch, im Rest-brd sunnitisch)

    – Verbot nicht-Islamischer Religionsgemeinschaften als krimminelle Vereinigungen

    – Abschaffung des GG, Einführung der Sharia

    – Hinrichtung Homosexueller am Baukran

    – Öffentliche Steinigungen und Amputationen als Ersatz für Jugendstrafen

    Wer weiß noch bessere Zeichen & Wunder ?

  5. Einfach die Bundesregierung durch den Musel-Zentralrat ersetzen und gut is. Der Unterschied wird ohnehin immer geringer…

  6. denn sie wissen nicht, was sie tun !

    ein zeitloser klassiker ?

    diesmal aus den UFA studios berlin

  7. Also nur mal laut gedacht:

    wenn ich nach einem Mord eines – sagen wir mal – muslimischen Migranten an einem – sagen wir mal – Russlanddeutschen durch die Strasse marodiere und iranische, türkische und ägyptische Fahnen verbrenne, wird dann auch ein Zeichen gesetzt, dass wir uns natürlich nicht islamisieren lassen?

    Oder passiert dann etwas anderes?

  8. Der kranke Mann vom Bosporus fühlt sich im Moment richtig stark und wichtig, wir werden ihn dennoch niemals in unsere okzidentale EU aufnehmen, das sei allen PolitikerInnen noch einmal nahegelegt:

    http://www.migazin.de/2009/07/15/turkische-presse-turkei-vom-15-07-2009-turkei-eu-gul/

    Bagis: „Europa sollte keine distinguierte Gemeinschaft sein“

    Staatsminister und Verhandlungsführer Egemen Bagis wies darauf hin, dass die europäische Demokratie ohne türkische und muslimische Mitwirkung keinen Anspruch auf Pluralismus darstellen könne, und gab bekannt, dass Europa keine Distinguierte Gemeinschaft für bestimmte Menschenrassen und Religionen sein sollte.

    Staatsminister Bagis, der als Regierungsvertreter an dem Nationaltag von Frankreich in der französischen Botschaft in Ankara teilnahm, hielt beim Empfang eine Rede. Bagis gratulierte den französischen Staat im Namen der türkischen Regierung und sagte: „Wir folgen alle Entwicklungen und Erklärungen, die für und gegen die Türkei sind, mit großer Aufmerksamkeit. Meinungsverschiedenheiten sind natürlich ein Teil der Demokratie. Aber kann die europäische Demokratie ohne türkische und muslimische Mitwirkung einen Anspruch auf Pluralismus darstellen?“

    Bagis teilte auch mit, dass die Türkei einer der wichtigsten Mitglieder der NATO sei und als Hauptfigur für die Sicherheit und Stabilität des Westens mitwirke. Er sagte: „Der Westen ist keine geographische Richtung, es ist ein gemeinsamer Ideal. Wenn die NATO existiert, gibt es auch Risikos, Verantwortungen und Ideale, und diese haben sich nicht geändert.“

    Französischer Botschafter Bernard Emie seinerseits erklärte, dass sie die Freundschafts- und Solidaritätsbeziehungen und Ähnlichkeiten zwischen den beiden Ländern durch vielen Kontakten darstellen, und sagte: „Trotz einiger Meinungsverschiedenheiten gelang es Frankreich, seine Unterstützung zum EU-Verhandlungsprozess auszudrücken.“ (AA)

  9. Nahostexperte fordert deutliches Zeichen!
    ——————————————–

    F..K Y.. ! ist das deutlich genug!

  10. Wie man solche Speichellecker auch noch als „Experten“ bezeichnen kann, ist mir schleierhaft.

    Wenn Deutschland durch die Messerattacke nun in Muselkreisen den Ruf eines „unsicheren Landes“ bekommt, umso besser. Dann bleiben womöglich viele weg. Und manchen Musel wird es dann – hoffentlich – in Richtung Arabien, Türkei etc. ziehen und sie gehen von selbst – am besten inclusive ihrer deutschen KollaborateurInnen alias KonvertitInnen!

  11. Der Mann hat doch Recht!!!

    Wir müssen den Ägyptern zeigen, dass wir mit ihnen fühlen. Daher sollten wir als Zeichen der Verbundenheit jetzt auch unsererseits Kirchen niederbrennen, so wie das die Ägypter in ihrer Heimat halten. Das ist doch das, was die Ägypter und die Moslems allgemein unter Religionsfreiheit verstehen. Gerade jetzt sollten wir durch unsere Taten zeigen, dass wir das akzeptieren und natürlich auch für unsere Hemisphäre wünschen. Das sind wir dem Ideal des Multikulturalismus, der ja wie wir wissen, zum Schluss ein Monokulturalismus sein wird, schuldig. Dresden hat so viele Straßen, da können wir doch ein paar nach den überzeugten Kämpfern für Mohammed, Allah schenke ihm Frieden, benennen. Dieses Zeichen von Unterwürfigkeit würde bei den islamischen Völkern mit Sicherheit große Freude hervorrufen.

  12. Als die zwei Christinnen im Jemen ermordet wurde, war der Tenor in Deutschland durchweg ein bisschen: „Naja, man fährt da ja auch besser nicht hin.“

    Das ging von erschreckend gehässig bis warmherzig und ehrlich besorgt.

    Ob das in den islamischen Ländern jetzt auch jemand über Deutschland denkt?

    Ich glaube nicht, dass wir uns auf eine Reisewarnung für Deutschland und großangelegte Evakuierungsbemühungen islamischer Länder freuen dürfen. 🙁

    Irgendwie sind wir zwar ultraböse, aber niemand läuft vor uns weg. Im Gegenteil!

    Komisch.

    Die Moslems und andere Drittweltler hingegen sind supi-lieb und unterdrückt, produzieren aber überall, wo sie auftauchen, ein Phänomen namens „white flight“ (das natürlich auch wieder ultraböse von den Fliehenden ist, weil sie durch ihre perfide Flucht ein Herunterkommen der Gegend verursachen)

    Am lustigsten wärs, wenn unser Politabschaum extrem kriechen würde und die Musels trotzdem durchknallen!

  13. Keine Sorge:

    Dieses Islam-Gesindel wird schon noch ein „deutliches Zeichen“ von uns bekommen, wenn die Zeit reif ist………….

  14. Mein Gott, liebe Leute…bitte mal ein bisschen mehr auf die Rechtschreibung achten(Gilt auch für PI), das ist ja nicht auszuhalten.

    -und Empörungsindustrie scheinen diesen schrecklichen Mord…

    (es heißt „und DIE Empörungsindustrie“)

    Nahostexperde

    (statt „d“ kommt hier ein „t“ hin.

    du beschreibst denn islamischen Fortschritt

    (ein „n“ zuviel)

  15. Als strenggläubiger Mensch glaube ich alles, was irgendwo steht.

    Zum Glück glaube ich nur das, was ich nachvollziehen kann.

    Es ist irgendwie frustrierend, dass wir von absoluten Vollpfosten regiert werden.

  16. Irgendwann (und ich denke, es wird nicht mehr so lange dauern) werden die deutschen Politiker konkret zum Islam in der der Welt im allgemeinen und in D. im speziellen, Position einnehmen müssen. Da kann ich nur sagen „al hamdullallah“ gibt es die Amis und die Israelis, die dann ein bisschen „Nachhilfeunterricht“ geben werden. Was ich eigentlich schade finde, denn die Politiker hierzulande sollten eigentlich von alleine wissen, in welches Gesellschaftssystem sie eingebunden sind und mit wem sie in einem Boot sitzen und wem sie einen 60jährigen Frieden zu verdanken haben.

  17. #5 Hobbes (15. Jul 2009 14:54)
    Wer weiß noch bessere Zeichen & Wunder ?
    ———————————-
    wie wäre es mit:
    – burkinizwang für deutsche
    nixen ?
    – tschador für weibliche haustiere ?
    – halal schweinefleisch ?
    – bartzwang für testosteronbestimmte
    frauen ?
    – gebetsteppiche auf deutschen fussballrasen ?
    – alkoholverbot in KITAS
    – freie gynäkologische betreung der 72000000000000000 millionen jungfrauen ?
    – tripperprophylaxe für gotteskrieger ?
    – obligatorische hirnspende-aktionen ?

  18. Die ganze Kriecherei ist vollkommen nutzlos, dem Islam ist es völlig schnuppe, ob das Opfer sich vorher selbst erniedrigt hat oder nicht.

    Allerdings besteht die berechtigte Hoffnung, daß der Durchschnittsmensch mehr und mehr Ekel für seine vorgeblichen Volksvertretern empfindet und der tiefe Entfremdungsprozeß zwischen Volk und Herrschenden, der 1968 seinen Anfang nahm, durch den Kotau vor dem erpresserischen Islam nachhaltig beschleunigt wird.

    Es bleibt zu hoffen, daß die Repräsentanten des Islam in ihrem Machtrausch – wie viele andere Schutzgelderpresser auch – den Bogen soweit überspannen, daß die Sehne reißt.

  19. Ob die Lage ähnlich eskalieren könne wie vor drei Jahren der Streit um die Karikaturen des Propheten Mohammed, hänge nun von der politischen Reaktion Deutschlands ab.

    Lasst sie doch kommen!! Ich kann es inzwischen kaum erwarten…

  20. Wir sollten die Inschrift überm Reichstag in :

    „Dem moslemischen Mob“

    umbenennen

  21. ich gebe dem Autor recht, es gehört ein deutlichen Zeichen gesetzt! Eine organisierte Demonstration gegen Christenmorde in der Türkei! Gegen Ehrenmorde in Deutschland! Gegen Haustierhaltung der Ehefrauen! Gegen Baukranbaumeln von Schwulen!
    Eine solche Demonstration wäre ein Zeichen gegen die inhumanen Auswüchse des Islam.

    Schade, alles nur Illusion………

  22. Jetzt soll eine Straße oder ein Gebäude nach Marwa al Sherbini in Dresden benannt werden.
    Wie wäre es mit der PRAGER STRAßE oder der FRAUENKIRCHE

    Wurde in Stolberg eigentlich schon eine Kevin Plum Straße eingeweiht?

    Oder in Potsdam eine “ David-Fischer-Straße?

    Nein, denn dies sind Deutsche Opfer, die haben keine Lobby.

    Oder eine Tobias M-Straße in Heidenheim in BaWü ? (ermordet durch einen Albaner-5 Jahre hat er bekommen)

    Oder eine Robert Edelmann -Straße (23), in Offenbach (ermordet 1999 durch mehrere Ausländer)

    Oder eine Timo Hinrichs-Straße (24), ebenfalls Landkreis Offenbach, ermodert von mehreren Ausländern

    Oder eine Markus-B-Straße (17) in Rüttscheid, ermordet von einem 21-jährigen vorbestraften Afghanen

    Eine Jörg-Haas-Straße (35) in Detmold wäre gut, hinterläßt er doch einen 16jährigen Sóhn, ermordet 2006 Resul Ü. (19) und Ersun Y. (18)

    Und für Berlin bitte eine Thomas Pötschke-Straße (20) – ermordet von einem 24jährigen Tunesier

    Fassen wir die inländerfeindliche Staatsideolgie der BRD in einem Satz zusammen, wie sie Herr Wiglaf Droste vor 20 Jahren ausdrückte:

    „Lieber möge sich „das deutsche Volk“ in seiner Gesamtheit von dieser Erde herunterbefördern, als daß auch nur noch ein Angehöriger einer anderen Nation von einem Deutschen um sein Leben gebracht wird. Es gibt nichts Abstoßenderes als die Vorstellung einer Wiedervereinigung: noch mehr Deutsche, und alle auf einem Haufen.“ … Und weiter: „Das deutsche Volk hat die moralische Verpflichtung auszusterben, und zwar subito (sofort). … Die „Deutschland-den Deutschen!“- Deutschen … haben den Rand zu halten und sich nicht zu mopsen. Tun sie es doch, gehören sie – ja doch! – deportiert an den dunkelsten, kältesten und elendesten Ort, der sich in diesem Universum finden läßt.“ Die Tageszeitung (taz), 12.8. 1989, Wiglaf Droste

  23. #3 Jens T.T (15. Jul 2009 14:52) Der Iran macht die Bundesregierung für den Mord an Marwa verantworltlich.
    ————————–

    jaja, wenns gegen die „ungläubigen“ geht, dann sind sich sogar schiiten und sunniten einig. sonst sind sie spinnefeind.

  24. leute leute dampf ablassen ja aber doch nicht so. alles im Rahmen der Demokratie. Vorbild bleiben ja. Danke.

  25. alle,aber wirklich alle meine bekannten schütteln über diese arschkriecherei der politiker nur noch den kopf, das sind nicht mehr unsere leute…man sollte sie zum teufel jagen !

  26. #15 Osimandias (15. Jul 2009 15:03)

    ———————

    noch mehr kriechen unserer „eliten“ geht schon fast nicht mehr.

  27. Man verarscht dieses Land mit seinen
    friedlichen Bürgern und demütigt es bis zum
    platzen. Wir sind Deutschland, nicht Islam.
    Was haben wir alles für euer degeneriertes
    Volk getan? Wir haben alles bis zur
    Selbstaufgabe für euch getan. Wie sehr man
    das uns dankt, sehen wir tagtäglich. Packt
    eure Habseligkeiten zusammen und ver-
    schwindet, bevor man euch hinaus-
    komplimentiert. Denn wenn die Deutsche
    Volksseele einmal erzürnt ist, gibt es
    kein halten mehr. Also treibt es nicht
    bis auf die Spitze, denn ihr habt immer
    verloren und werdet immer verlieren,
    weil euer Kampf nicht gerecht ist. Und
    unsere europäischen Nachbarn können auch
    ganz schön böse werden. Unseren Wohlstand
    wurde hart erarbeitet, nicht geraubt oder
    von den Nachbarn gestohlen, auch wenn das
    nicht in euer Weltbild passt.

  28. Mal etwas Polemik:

    Christen werden in islamischen Ländern nicht mit Samthandschuhen angefasst.

    Komischerweise gilt Polemik bzgl. Islam als rechstradikal.

    Die Bigotterie, trotz Monotheismus, ist mehr als bedauerlich.

    Klingt vielleicht etwas falsch, aber ich habe Mitleid mit den Zwangsgläubigen.

  29. Volker Perthes, schon wieder so ein hochwichtiger Nahostexperte, von dem man noch nie was gehört hat.

  30. Kann es kaum erwarten, dass irgendwelche aufgehetzten Idioten wieder deutsche Fahnen verbrennen oder EU-subventionierte Schulen niederbrennen.

    Kommt gut im TV – danach dann bitte noch ein Geschwätz-Interview a la „Islam ist Frieden“- bis auch der letzte GEZ-Idiot aufwacht!

    Come get some!

  31. Eilmeldung
    Um ein deutliches Zeichen der Verantwortung zu setzen, hat die Bundesregierung auf Anraten des Edel-Arbeitslosen V.Perthes soeben im Eilverfahren das Ausreiseerleichterungsgesetz(AEG) beschlossen.
    Den Millionen in Deutschland tagtäglich unterdrückten, mittel- und rechtlos gegen ihren Willen nach Deutschland verschleppten und hier festgehaltenen Muslimen wird die freie Ausreise gewährt.

  32. . Deutschland müsse ein „politisches Signal an die muslimische Welt senden“,
    um zu zeigen, dass es Verantwortung in dem Fall übernehme, sagte der Leiter der Stiftung
    Wissenschaft und Politik (SWP) in Berlin.

    NahostExperte ???
    DHimmi-Experte !!!
    Deutschland müsse (muss ) endlich ein „politisches Signal “
    setzten, in dem daß Einheimische nicht wie Menschen Zweiter Klasse behandelt
    werden, gegenüber orientalischen Kulturbreichern, denn genau daß schürt Fremdenfeindlichkeit!!!

  33. Volker Perthes, schon wieder so ein hochwichtiger Nahostexperte, von dem man noch nie was gehört hat.
    #34 medusa-undici (15. Jul 2009 15:25)
    ————————————-

    nahostexperte: dieser überstrapazierte
    begriff, sollte endlich in „nahostintimus“
    umgeändert werden.
    CFR hat es vorgemacht !
    (so müssten wenigstens sexuelle/platonische eskapaden nachgewiesen werden)

    ein experte bin ich auch…und der osten
    ist verdammt nah !

  34. #15 Osimandias (15. Jul 2009 15:03)

    Als die zwei Christinnen im Jemen ermordet wurde, war der Tenor in Deutschland durchweg ein bisschen: “Naja, man fährt da ja auch besser nicht hin.”

    Wenn’s das nur wäre. Der „Info“kanal des Norddeutschen Rundfunks, beispielsweise, hat sich schon wenige Tage nach dem Mord nicht entblödet, die Behauptung der Muslime aufzunehmen, die Bibelschülerinnen hätten „missioniert“ und das Ganze zwischen den Zeilen so kommentiert, daß die Frauen selbst schuld an ihrer Ermordung seien.

    Widerlich 🙁

  35. noch mehr kriechen unserer “eliten” geht schon fast nicht mehr.

    Da bin ich ganz zuversichtlich: Da geht noch was 🙂

    @sumo: Gegen den Islam demonstrieren, bringt nichts. Das Demonstrationsrecht ist schön und gut, aber es nährt eben auch die Illusion, man könnte was dadurch ändern. Wo Demonstrationen wirkungsvoll sind, ist da, wo diejenigen, gegen die demonstriert wird, Wert darauf legen, was die Demonstranten über sie denken. Das ist bei uns im kommunalen Bereich bei Dingen wie Umgehungsstraßen und Krötenteichen.

    Viel besser ist es, wenn die Moslems „demonstrieren“. Ich sehe das genauso wie einige Vorredner. Sollen sie doch losziehen und Städte kaputtschlagen. Sie werden das ohnehin irgendwann tun – je früher desto besser.

    Am nettesten wärs, wenn sie gegen den Bundestag ziehen.

  36. Bevor er so einen Schwachsinn sagt, sollte der Herr von SWP lieber gar nichts sagen.

    Es ist doch immer wieder erschreckend, wie wenig Ahnung und v.a. Weisheit angebliche „Experten“ haben.

  37. Für manche Experten muss man sich fast schämen. Also machen wir es kurz:

    Arschkriecherei ist schwul, und weder das eine noch das andere ist im Nahen Osten sonderlich gerne gesehen, capice? 🙂

  38. Volker Perthes ist Politologe, also Feldforscher, kein Islamfachmann = Orientalist. Und genau deshalb bekommen solche Leute diese Positionen, um gegen die „Ureinwohner“ zu agieren. Die Folgen ihres Handels müssen sie nicht mehr erleben, sie übersteigen den Zeitraum eines Menschenlebens.

  39. Sollen sie doch losziehen und Städte kaputtschlagen. Sie werden das ohnehin irgendwann tun – je früher desto besser.
    #41 Osimandias (15. Jul 2009 15:38)
    ——————————————

    d`accord

  40. Der politisch Inkorrekte (15. Jul 2009 15:06)

    Stimmt, Inkorrekter, eigentlich müsste es heißen:

    Naosd-Eksperde 🙂

    Du hast einfach die von mir verwendete rhetorische Figur des Wortspiels nicht erkannt. Hier konkret verwendet, um den angesprochenen der ihm gebührenden und wohlverdienten Lächerlichkeit preiszugeben.

    Hin und wieder sollte man einfach nicht Besserwissen wollen.

  41. #38 Karl Eduard (15. Jul 2009 15:34)
    Als Nahostexperte hat er vom Nahen Osten aber keine Ahnung. Wenn er glaubt, Kriechen auf dem Bauch bringt Bonuspunkte.
    —————————————–
    wenn man krokodile füttern will, muss
    man vielleicht auf dem bauch kriechen.

    aber ich bin nur hobbyzoologe…sorry:

  42. Der Nahost“experte“ fordert also ein politisches Signal von Deutschland an die muslimische Welt? Wie wäre es mit:

    Wir sind ein souveräner Staat und verurteilen diese schreckliche Tat, lassen uns aber für islamisch-politische Zwecke nicht mißbrauchen oder gar erpressen.

    Das ist das politische Signal, welches ich mir von Deutschland wünsche. Schluß mit Ar…kriecherei und Unterwürfigkeit, Schluß mit Sonderbehandlungen für die Muslime. Sind sie nicht mal nach Deutschland gekommen, um hier besser leben zu können als in ihren Herkunftsländern? Sie wollen nicht diskriminiert werden, tun sich dies aber jeden Tag aufs neue selbst an, indem sie sich ihre Andersartigkeit bewahren und auch noch fördern?

  43. Wenn der Begriff EXPERTE auftaucht, bekomme ich immer einen rötlichen Hautausschlag.Es dürfte sich dabei um eine Allergie handeln, die vom Kleingehirn gesteuert wird.Eine Art Alarmsystem, das vor präpotenten Nullleistern und Großmäulern warnt!

  44. Man muss sie nur richtig anschauen, ihre Physiognomie

    die; -, …ien : äußere Erscheinung, bes. der Gesichtsausdruck eines Menschen, auch eines Tieres

    Sagt doch bereits alles. Grau, verhärmt, blasse, wässrige Augen, etc. In der Regel einwenig studiert, zwar nur dummes Zeug, oder ohne qualifizierten Abschluss. Das ist der Kern ihres Lebens.

    Edel H4er und ein wenig 68er Beimischung.

    Aus dem Fall Marwa ein deutsches Problem zu machen ist schon bei Kenntnis der Situation mehr als fragwürdig. Aber wahrscheinlich wollte sich der nette Herr nur einmal ins Gespräch bringen. Es sei ihm gegönnt.

    Leute, diese sich intellektuell gebendene Kamarilla gilt es zu bekämpfen. Die müssen aus ihren lukrativen Stellen entfernt werden.

    Früher waren es der Klerus und Adel, heute sind es die Parteien und anderen öffentlichen Fuzzis.

  45. Vielleicht hat der Mord in Dresden zur konsequenz dass uns keine Menschen moslemischen Glaubens mehr bereichern und uns ihre technischen und fortschrittlichen Errungenschaften nicht mehr zugute kommen lassen.
    Ach du Scheiße, wäre ja nicht auszudenken…

  46. Die Moslems sollten einfach aufhören, uns mit Bevökerungsexporten helfen zu wollen, das wäre die furchtbarste Rache an uns 😉

  47. Volker Perthes kennt den Nahen Osten bis in die letzte Nische. Seit Jahren studiere ich seine Publikationen. Seine Präsenzanalysen sind brilliant.

    Aber — seine Konklusionen aus der Situation sind falsch. Er predigt Konzession und Appeasement. Das kann nur im Persönlichen begründet sein, denn die Sache gibt es nicht her. Das weiß er im Grunde wohl selbst.

    http://www.achgut.com/…/volker_perthes_predigt_appeasement/

    http://www.referentenagentur-bertelsmann.de/…/Volker_Perthes.html

  48. „Ob die Lage ähnlich eskalieren könne wie vor drei Jahren der Streit um die Karikaturen des Propheten Mohammed, hänge nun von der politischen Reaktion Deutschlands ab.“

    Ja, is‘ schon klar: Wenn irgendwer eine fanatische Muslima umbringt, dann können schon mal wieder botschaften in Flammen aufgehen usw.

    Wenn der Islam ganze Wirtschaftszentren in die Luft, jagt, dazu U-Bahnen, Zivilisten köpft, Kofferbomben bastelt… Dann liegt dasa nicht am Islam, denn der hat mit dem Islam nichts, aber auch gar nichts zu tun!

    Das liegt dann an der weltweiten „Islamophobie“ und mangelnder „Integration“.

    Da muss der Dhimmi schon mal ganz vorsichtig hören, wenn denn die großen Muslime in der islamischen Welt so alles fordern, fordern, fordern, fordern…

    Das braucht der Kuffar nur umsetzen und schon ist „FRIEDE“ – und vor allem „Gerechtigkeit“ – also die Herrschaft des Islam!

    Die größten Idioten, die wir haben, sind orientverliebte und sogleich dumm-arrogante „Nah-Ost-Experten“.

  49. #17 Der politisch Inkorrekte (15. Jul 2009 15:06)

    Mein Gott, liebe Leute…bitte mal ein bisschen mehr auf die Rechtschreibung achten(Gilt auch für PI), das ist ja nicht auszuhalten.
    =======================================
    Kulturschock?

    Auch ER hatte Schwächen! 😛
    http://www.kdg-wesel.de/index.php?id=1607

    Der liebe Gott hat in seiner Weisheit, erst das Radiergummi und dann den Bleistift erfunden!( Hier fehlt halt das Radiergummi) 🙁

  50. BUNDESPOPEL (15. Jul 2009 16:09)

    Links zu Perthes defekt.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/volker_perthes_predigt_appeasement/

    Interessanter Absatz:

    Warum um Saddam Husseins Willen sollte man jene historische Lektion außer Acht lassen, die sowohl Bertram als auch Perthes referieren, freilich ohne ihre Bedeutung zu erfassen: Als die US-Truppen im April 2003 Bagdad besetzten, beschloss die vor Angst erstarrte Teheraner Führung, die Arbeit an der Atombombe vorerst einzustellen und den Amerikanern ein umfassendes Gesprächsangebot zu unterbreiten, das alle strittigen Themen, von der Unterstützung des Terrorismus bis zum Atomprogramm erfasste. Es mag sein, dass die Bush-Administration aus Hubris hier eine historische Chancen verpasste. Die Lektion aber bleibt so gültig, wie sie leider banal ist: Diktatoren verstehen nur eine Sprache – die der Entschlossenheit.

  51. Auf der Achse des Guten gibt es eine kurze und prägnante Glosse dazu:

    …Man müsste deshalb einmal, selbstverständlich ruhig und besonnen, die Frage erörtern, wann der Islam denn mal genug hat an Zugeständnissen und Entgegenkommen, wann also der mit Dialog und noch mehr Dialog angestrebte Zustand von allseitiger Respekttoleranz mit Aufaugenhöhe aller Seiten eingetreten wäre. (…)Wenn Frauen nicht zu schwimmen brauchen? Wenn die Ausübung der Religionsfreiheit gewährleistet ist? Wenn Israel seine Existenzpolitik aufgibt? Nach der Umwandlung Berlins in eine Großmoschee? Darüber kann man ja reden. Oder wenn der Islam nicht mehr durch die Anwesenheit von etwas anderem gedemütigt wird?
    Auch dann nicht. Und auch sonst nicht. Sondern niemals…

  52. Die „traurige Ironie“ liege im Fall von Marwa S. darin, dass das Opfer ein gutes Beispiel gelungener Integration gewesen sei. Sie sei eigenständig zur Polizei gegangen und habe sich dagegen gewehrt, dass sie der spätere Angeklagte auf einem Spielplatz als „Terroristin“ beschimpft hatte.

    Der selbsternannte „Nahost-Experte“ Volker Pertes lügt damit wie gedruckt. Das Opfer stufte den Spielplatzdisput nicht so gravierend ein, erst als sie später von dem Dresdener Ausländerrat ermutigt wurde, W. (also den späteren Mörder) anzuzeigen.
    Wir wollten ihr helfen, sich an die Behörden zu wenden, damit die Verwaltung Bescheid weiß”, sagt dazu dessen Exgeschäftsführer Nabil Yacoub
    http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/2118659_0_6783_-kein-banaler-streit-sondern-hass-auf-das-kopftuch.html

    Nabil Yacoub sagt in seiner Rede auf der Protestkundgebung des Dresdner Bündnisses gegen Rechts (die NPD zog ins Rathaus ein, die PDS und DIE LINKE ziehen auch ein, sind aber nicht Gegenstand der Demo)
    http://www.dresden.de/de/02/030/c_01.php
    vor dem Rathaus am 26.8.04 schon mal folgenden bemerkenswerten Satz:

    Wenn ich das lese, kommen mir die Ausländer als die Juden unserer Zeit vor!
    http://www.auslaenderrat.de/ar/reden.php

    In der Welt erfährt man zusätzlich daß auf ihrer Beerdigung merkwürdigerweise die (verbotene) ägyptische Muslimbruderschaft anwesend war.

    Bei ihrer Beerdigung gestern im ägyptischen Alexandria drängten sich die Menschen in der Al-Qaid-Ibrahim-Moschee. Zahlreiche lokale Würdenträger sowie Angehörige der islamistischen Muslimbruderschaft, unabhängige Parlamentarier und Abgeordnete der regierenden Nationaldemokratischen Partei (NDP) von Präsident Husni Mubarak waren gekommen.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article4069661/Islamisten-fordern-Vergeltung-fuer-Mord-im-Gericht.html

  53. Ob die Lage ähnlich eskalieren könne wie vor drei Jahren der Streit um die Karikaturen des Propheten Mohammed, hänge nun von der politischen Reaktion Deutschlands ab.

    …könnte man als Lackmustest ansehen. Wenn unsere Politiker was taugen, dann kommt es zu solchen oder noch stärkeren Reaktionen in den Musel- und Südländern gegen uns. Jede anständige Demokratie weiss dann, dass sie auf dem richtigen Weg ist.
    Wenn unsere Politiker scheisse sind, dann wimmert immer mal wieder profess-oral ein Stimmchen warnend vor ach so schlimmen Muselreaktionen und es passiert ausser Kotau nichts.
    …ja , hoffendlich kommt es zu religiösen Muselrasereien wegen Dresden …
    Bitte tickt wieder aus…:lol:

  54. #7 wolaufensie (15. Jul 2009 16:27)
    Bitte tickt wieder aus…:lol:
    ————————————-

    das verstehe unter dienstleistung !

    der islam schafft den sprung zur dienstleistungsgesellschaft !…
    wer hätte das gedacht !?

  55. das verstehe unter dienstleistung !
    ————————————-
    das verstehe ich unter dienstleistung….sorry

  56. Ob die Lage ähnlich eskalieren könne wie vor drei Jahren der Streit um die Karikaturen des Propheten Mohammed, hänge nun von der politischen Reaktion Deutschlands ab.

    Das ist eine eindeutige Nötigung und Erpressung durch Bedrohen „unangepaßten Verhaltens“.

    Nahostexperte

    Falsch. Takiyya-Experte.

  57. HIER IST ALLAH !

    OH BABY, BABY BALABALA

    7200000000000000000000000000000000000000000
    jungfrauen im sonderangebot !

    (werbung)

  58. Früher waren es der Klerus und Adel, heute sind es die Parteien und anderen öffentlichen Fuzzis.
    #50 Antidote (15. Jul 2009 15:56)
    ——————————————
    die geschichte wiederholt sich !
    (siehe gottfried benn)

  59. zu #17 Der politisch Inkorrekte (15. Jul 2009 15:06)

    Da wettert Jemand über Eure Rechtschreibung aber Ihr sagt nix, dafür regt Ihr Euch wegen meinen „eigentlich“-Kommentaren auf …….
    Ich bin der pöhse Deutsche ………….. 😉

  60. habe herrn pertes mal bei einer veranstaltung zur atomaren rüstung des iran als einen sehr kenntnisreichen und vernünftigen mann kennengelernt. traurig, daß er jetzt so einen unsinn von sich gibt.

  61. #63 D@ (15. Jul 2009 16:55)

    Da wettert Jemand über Eure Rechtschreibung aber Ihr sagt nix, dafür regt Ihr Euch wegen meinen “eigentlich”-Kommentaren auf …….
    Ich bin der pöhse Deutsche …………..
    ====================================
    Ich finde Sie eigentlich ganz nett. 🙂

  62. #42 Polytheist (15. Jul 2009 15:39) Bevor er so einen Schwachsinn sagt, sollte der Herr von SWP lieber gar nichts sagen.

    Es ist doch immer wieder erschreckend, wie wenig Ahnung und v.a. Weisheit angebliche “Experten” haben.
    ————————–

    die politik machts vor: sie halten alle bürger für vollkoffer.

    die medien machen es nach und bauen darauf, dass die bürger noch weniger ahnung als sie haben.

    vor kurzem habe ich eine gute aussage gelesen: die meisten menschen beurteilen die mitmenschen nach ihrer eigenen intelligenz.

  63. #48 vossy (15. Jul 2009 15:55) Der Nahost”experte” fordert also ein politisches Signal von Deutschland an die muslimische Welt? Wie wäre es mit:
    —————————–

    wie wäre es, sämtliche entwicklungs- und waffenhilfe einstellen? das wäre doch ein signal 🙂

  64. als auslandschweizer freut mich dies natürlich.
    soll sie sich nie von einem musel besteigen
    lassen müssen !

  65. als auslandschweizer freut mich dies natürlich.
    soll sie sich nie von einem musel besteigen
    lassen müssen !

    #14 BUNDESPOPEL (15. Jul 2009 16:56

    zu jungfrau 73…………….

  66. Eine Möglichkeit seien Stipendien für ägyptische Studenten, sagte der Leiter der Stiftung Wissenschaft und Politik.

    Ja aber, aber… ist das denn nicht viel zu gefährlich?

    Wenn einer von den Stipendiaten dann ermordet wird (und bei unserer bösen rassistischen und fremdenfeindlichen Natur ist das ziemlich wahrscheinlich) ..ohoh… dann möchte ich aber nicht in der Haut von Volker Perthes stecken.

  67. #17 wien1529 (15. Jul 2009 17:07)
    die meisten menschen beurteilen die mitmenschen nach ihrer eigenen intelligenz.
    —————————————–
    wobei wir wieder bei der quantenphysik sind.

    aber intelligenz ist an sich schon ein
    schwammiger begriff.

    ich würde hier „auffassungsgabe“ einsetzen.

    servus

  68. Nun Deutschland steht kurz vor der Staatspleite.

    Daher denke ich, das es unserer Regierung egal ist, was einer der Muslimdiktatoren von ihnen erwartet.

    Die haben andere Sorgen. Das sie noch ihre Taschen füllen und abhauen.

    Die Drecksarbeit darf dann das Volk machen.

    Ich bin mir sicher, das der europäische Bürgerkrieg in Deutschland beginnt.

    Aber ich fürchte hier wird er am grausamsten sein. Nach 60 Jahren Umerziehung zu rückgradlosen Untertanen werden die Deutschen das größte Blutopfer zu bringen haben.

    Schon bei der Debatte um den § 218 habe ich gesehen, das unsere Gesellschaft faschistische Gedankengut frönt, und meint gegen den Faschismus zu sein. Wer weiß den schon, das die große für die Familie eintretende Organisation die Gründung einer amerikanischen Hitlerverehrerin ist, und sie für die Abrtreibung eintrat, zur „Befreiung“ der Frau, aber damit eigentlich meinte zur „Befreiung“ der Gesellschaft von asozialen und Schwarzen in Amerika?

    So ist es auch mit der Toleranz dem Islam gegenüber. Nichts wird hinterfragt. Die Kultur, die Werte Europas werden in den Dreck geworfen, mit Füßen getreten. Keiner sagt was.

    Muslime ermorden in unserer Mitte ihre Töchter.

    Keiner sagt was.

    Muslime töten und verletzen grundlos Nichtmuslime.

    Keiner sagt was.

    Nürnberg II wird viel Arbeit bekommen. Nicht nur die Politiker, die es geduldet und gefördert haben, sondern auch ein Großteil der Bürger sollten dann zur Rechenschaft gezogen werden.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  69. Ein deutliches Zeichen an Ägypten?

    Wie wäre es mit dem Rücktritt der Bundesjustizministerin? War es nicht ein deutsches Gericht, in das der Attentäter ungehindert eine Kettensäge, einen Flammenwerfer oder eine Mittelstreckenrakete schleppen konnte?

    Und hört, hört, jetzt kontrollieren sie sogar an dem Dresdner Landgericht und finden Messer und Schraubenzieher und Langschwerter?

    Warum nicht vorher?

    Warum tritt unsere glorreiche Bundesjustizministerin nicht schamvoll zurück, wegen des Mordes, der unter Augen nachlässiger deutscher Justiz geschah?

    Ach, die hat keine Scham und ausserdem muss sie das Internet zensieren lassen?

    Na dann. 8)

  70. #23

    Korrektur

    Ich bin mir sicher, das der europäische Bürgerkrieg n i c h t in Deutschland beginnt.

    Dreimal gelesen und doch falsch abgeschickt.

  71. Wenn einer von den Stipendiaten dann ermordet wird (und bei unserer bösen rassistischen und fremdenfeindlichen Natur ist das ziemlich wahrscheinlich) ..ohoh… dann möchte ich aber nicht in der Haut von Volker Perthes stecken.
    #21 Osimandias (15. Jul 2009 17:18)
    —————————————-
    wer getraut sich, ihm dies zu sagen ?
    kann jemand ein orakel spielen ?

  72. #17 wien1529 (15. Jul 2009 17:07)
    die meisten menschen beurteilen die mitmenschen nach ihrer eigenen intelligenz.

    Es gibt immer einen Narren mehr, als man glaubt.

    Der Stein der Weisen, sieht dem Stein der Narren zum verwechseln ähnlich.

    Manche Menschen wollen immer glänzen, obwohl sie keinen blassen Schimmer haben.

  73. Aehm, warum und wofür Stipendien für ägyptische Studenten ? Deutschland unterstützt mit der German University in Cairo…im höchsten Maße (!!!) die ägyptische Studentenschaft.

    Wie ich aus erster Hand weiß, ist das Niveau eines nicht unbedeutenen Teiles der Studentenschaft unter aller Kanone. Sie sind schlicht und ergreifend nicht in der Lage, dem Unterricht in englischer Sprache zu folgen.

    An Deutschlands Unis wird sicher alles viel besser und einfacher…

    http://de.wikipedia.org/wiki/German_University_in_Cairo

  74. #72 5to12 (15. Jul 2009 17:20) #17 wien1529 (15. Jul 2009 17:07)
    die meisten menschen beurteilen die mitmenschen nach ihrer eigenen intelligenz.
    —————————————–
    wobei wir wieder bei der quantenphysik sind.

    aber intelligenz ist an sich schon ein
    schwammiger begriff.

    ich würde hier “auffassungsgabe” einsetzen.

    servus
    —————————-

    auch servus 😉

    den zusammenhang mit der quantenphysik verstehe ich leider nicht. 🙁

  75. … das Opfer ein gutes Beispiel gelungener Integration gewesen … Sie sei eigenständig zur Polizei gegangen und habe sich dagegen gewehrt, dass sie der spätere Angeklagte auf einem Spielplatz als „Terroristin“ beschimpft hatte.

    Auch wenn’s nach „Autobahn“ klingt:
    Die Katastrophe nahm ihren bösen Verlauf damit, dass sich eine Muslima „beleidigt“ fühlte. War also hier tatsächlich mal das Opfer die Täterin?

  76. ikk pin auchh ein nahtodexbberde…
    ick kenn arrafat
    ick kenn kackdaffi
    ick kenn pös pbusch
    ick weis gola mehier zuvil geraucht
    ick kene amahdir-nedschad vom fernseen
    ick kenn warum israeeli blöd
    ick kenn ach sholle latuor de france
    ick bau selbber an miniaddombombe abber nur
    für hobbies und chikks !

  77. @ 55 Crisp

    So ist es, Kommentator.

    „Diktatoren verstehen nur eine Sprache — die der Entschlossenheit.“

    Mancher Zeitgenosse, besonders der „Gute“, mag es nicht glauben, aber es gäbe weniger Kriege, weniger Unfreiheit, weniger Unmenschlichkeit, würden die Repräsentanten der Freiheit dieser Welt immer danach handeln.

    Genau das ist es, was Staff Seargent Barry Sadler meint. Sein Lied ist eine Dokumentation der Freiheit.

    http://www.bendecho.com/ea430f597b-ssgt-barry-sadler-ballad-of-the-green-beret

    http://www.brownielocks.com/balladofthegreenberetsWAVE.html

  78. #50 rossi (15. Jul 2009 15:56) Wenn der Begriff EXPERTE auftaucht, bekomme ich immer einen rötlichen Hautausschlag.Es dürfte sich dabei um eine Allergie handeln, die vom Kleingehirn gesteuert wird.Eine Art Alarmsystem, das vor präpotenten Nullleistern und Großmäulern warnt!
    ————————————–
    SEHR SCHÖN GESAGT !

    es lebe der hippotalamus !

    ….und seine drähte zum grosshirn….

  79. #73 Mastro Cecco

    Was ist denn das für eine verrückte Meldung? Ich habe den Link gleich mal geöffnet:

    Zweck der Übung sei, die jungen Palästinenser in Gaza sexuell aufzureizen und in der Folge moralisch zu korrumpieren…

    Ich dachte immer, die jungen Moslems sind auch ohne Viagra und Co. dauererregt und fallen über alles her, was kein Kopftuch trägt. Obwohl, ich denke mal in Gaza gibt es ausschließlich Kopftuchträgerinnen. Mann, was ist das eine perfide Taktik der Israelis. Sie wollen die Palästinenser wohl durch Triebstau vernichten. 😉

  80. Als Nahostexperte hat er vom Nahen Osten aber keine Ahnung. Wenn er glaubt,
    Kriechen auf dem Bauch bringt Bonuspunkte.

    Sobald so ein Grünhelm mal ein par Tage Urlaub gemacht hat in Türkye
    kommen sie als Experten zurück!
    Eine der grössten „Expertinen“ Fatima Roth (habe zwanzig Jahre erfolgreich Türkeipolitik gemacht)
    da müssen sich noch einige Experten ewtas anstrengen 😉

  81. #43 Giftpfeil (15. Jul 2009 17:56)
    ——————————————–

    #42 5to12 (15. Jul 2009 15:36)

    nahostexperte: dieser überstrapazierte
    begriff, sollte endlich in “nahostintimus”
    umgeändert werden.
    CFR hat es vorgemacht !
    (so müssten wenigstens sexuelle/platonische eskapaden nachgewiesen werden)

    ein experte bin ich auch…und der osten
    ist verdammt nah !

  82. Wer auf die Befindlichkeiten Wahnsinniger Rücksicht nimmt und ständig Entgegenkommen ihnen gegenüber fordert begeht in letzter Konsequenz einen Verrat an der Freiheit.

    Perthes sei ein echter Islamexperte empfohlen.

    „Die Meinungsfreiheit muss verteidigt werden, koste es was es wolle. Wenn wir das nicht tun, werden unsere Demokratien untergehen und totalitäre Denkstrukturen wie der Islam werden unsere hart erarbeiteten Freiheiten auslöschen.“
    Ibn Warraq

  83. Deutschland müsse ein „politisches Signal an die muslimische Welt senden“, um zu zeigen, dass es Verantwortung in dem Fall übernehme, sagte der Leiter der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) in Berlin.

    Der hat doch nicht mehr alle Latten am Zaun (wahrschinlich nie gehabt).

    Mit solch linksgestrickter, widersprüchlicher Terminologie kann ich alles „begründen“.

    „Verantwortung übernehmen“ bzw. zur Verantwortung gezogen werden kann nur der Täter, keiner sonst, schon gar kein Volk. Ich empfehle dem Knallkopf, mal schnellstens ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen, wer weiß wie weit das sonst noch geht mit dem Dachschaden.

  84. Mit Stipendien für islamische Studenten hat man hier in HH-Harburg schon gute Erfahrungen gemacht. Einige haben es mit Zusatzausbildung sogar zu internationaler Anerkennung gebracht, z.B. in New York. Allerdings ist nun eine schmerzliche Lücke entstanden, die recht bald gefüllt werden sollte. Das Geld ist sicher gut angelegt.

  85. „Diese Gesellschaft wird von nahezu nichts mehr zusammengehalten, sie braucht einen kleinsten gemeinsamen Nenner des zu Verabscheuenden, zu Bekämpfenden. Dafür steht der „Kampf gegen Rechts“.“ Michael Klonovsky

  86. Ein Appeaser ist ein Mensch, der ein Krokodil füttert, in der Hoffnung, dass es ihn als letzten fressen wird. Winston Churchill

    Könnt ihr mich nicht mal langsam wieder aus der Moderation herausnehmen? Ich will auch immer artig sein! 😉


    na aber wir passen auf Dich auf!

  87. Die “traurige Ironie” liege im Fall von Marwa S. darin, dass das Opfer ein gutes Beispiel gelungener Integration gewesen sei. Sie sei eigenständig zur Polizei gegangen und habe sich dagegen gewehrt, dass sie der spätere Angeklagte auf einem Spielplatz als “Terroristin” beschimpft hatte.

    Interessant, was sich manche Leute so unter gelungener Integration vorstellen.

    Sie wünschen sich offenbar ein Volk „eigenständigen“ Denunzianten.

  88. Wann begreifen die Staaten der EU dass es den islamischen Ländern egal ist mit welcher Begründung sie die EU nötigen und erpressen können. Wenn es keinen Vorwand gibt wird einer erfunden und der Reigen aus Erpressung für nicht zustehende aber erhaltene Vorrechte und Privilegien geht weiter.

  89. Nahostexperte fordert deutliches Zeichen!
    ———————————————-

    zeichen ist endlich erschienen !

    zeichen:anfang>???????<zeichen:ende

    wer kann diese islamische ornamentalistik
    deuten/interpretieren ?

  90. Leider, weil die wahren Feinde der Demokratie werden es, aufgrund des einsetzenden Desinteresses, sehr leicht haben.

    Ich bitte im voraus um Entschuldigung ;-), aber hier erlaube ich mir mal wieder klugsch…rich darauf hinzuweisen, dass dies ganz schlechtes (Schrift-)Deutsch ist. Also entweder weil durch denn ersetzten oder werden ans Ende des Satzes verschieben.

    Und da einige jetzt wieder die Augen verdrehen werden, weil der korrekte Sprachgebrauch ihnen unwichtig erscheint, nochmal der Hinweis, dass man unbedingt auch auf die äußere Form achten muss, wenn man nicht nur eine eingeschworene Gemeinschaft, sondern die Mehrheit der Bevölkerung erreichen möchte. Oder anders ausgedrückt: Gebt den Linksideologen keine Gelegenheit, wegen solcher trivialer Dinge PI-ler als ungebildete Stammtischdumpfbacken abstempeln zu können.

    Zum Thema:
    Es ist nur noch peinlich, wie sich so genannte „Nahostexperten“ an die moslemische Welt anbiedern:

    Als Möglichkeiten nannte er Stipendien für ägyptische Studenten oder die Übernahme der Ausbildungskosten für das Kind, das die Anfang Juli getötete Marwa S. hinterlässt. Wichtig sei, dass die Proteste in der muslimischen Bevölkerung ernst genommen würden, sagte Perthes. Deutschland müsse überlegen, was zu tun sei, um das Image zu verbessern, das durch den schrecklichen Mord beschädigt worden sei.

    Gerne kann der Herr Nahostexperte die Ausbildungskosten für das Kind und ein paar Stipendien übernehmen.

    An die deutsche Regierung – welche alleine die Interessen des deutschen Volkes zu vertreten hat – appelliere ich, endlich aus einer selbstbewussten Stärke den perversen Ansprüchen des Islam zu begegnen und jegliche Unterwerfungsgesten zu unterlassen. Nur damit verdient man sich in der islamischen Welt Respekt. Schwäche wird gnadenlos verachtet.

  91. Versteht denn niemand den tieferen Sinn solcher Aktionen? Durch diese ganzen Demütigungen, Schmähungen und Beleidigungen soll ganz einfach das Aggressionspotential der Deutschen wieder heraufgesetzt werden. Was mich nicht umbringt… Da sind ganz böse Kriegstreiber am Werk 😉 Ich sag nur Schandfrieden von V. Das war die Saat für WK2.

    @ #36 wien1529
    Ich könnte mir die Begriffe Quantenphysik und Intelligenz in Verbindung mit der BELIEBTESTEN Politikerin vorstellen.

  92. Wenn ich Menschen wie diesen Nahostexperten oder ähnlich feige, schleimige, kriecherische Widerlinge (Rüttgers, Schäuble, Schramma, Obama – der mit höchster Wahrscheinlichkeit selbst Muslim ist – oder Sarkozy) sehe und höre, bekomme ich – ohne Witz! – plötzlich sogar Verständnis für die Muslime, für Osama Bin Laden und sogar für gewisse Koransuren (von wegen „Schlagt ihnen auf den Nacken…“ etc.).
    Gegenüber solchen Figuren würde ich mich auch als Herrenmensch fühlen.

  93. Es gibt noch mehr Unterwerfungsangebote an die islamische „Kultur“welt. Ich erinnere mich,daß der Welt-Literat GÜNTER GRASS-SA/SS seinerzeit ernstlich den Vorschlag machte,eine der berühmten Lübecker Kirchen (UNESCO-Kulturerbe) in eine Moschee umzuwandeln (wann genau,ist mir leider entfallen),als Zeichen
    der Toleranz und des Respekts.. Nun bietet sich eine Kirche in der Dresdner Innenstadt (noch UNESCO-geschützt) an.Vielleicht sollte der alte Herr einmal diesen Vorschlag überdenken !

  94. @Smyrna
    „Der Grass ist mir zu wenig intelligent, um so dicke Bücher zu schreiben“(F.Dürrenmatt im Gespräch mit Andre Müller)

  95. Langsam nimmts überhand mit den Islamexperten.
    So viel Einsatz muss ja auch irgendwie honoriert werden, der DITIB in Köln geht schon das Geld für die Moschee aus;-)))

  96. Volker Wer???
    Der selbsternannte „Nahostexperte“ hat womöglich nie das Licht der Welt, außerhalb der Nahostzone Ostdeutschlands erblickt. Alles nur eine Frage des Blickwinkels.
    ———
    @Smyrna

    “Der Grass ist mir zu wenig intelligent, um so dicke Bücher zu schreiben”(F.Dürrenmatt im Gespräch mit Andre Müller)

    Das Dummbrot GraSS konnte auch nur in so einem gutmenschlichem Sozialistenstaat Karriere machen.

  97. Deutschland müsse ein „politisches Signal an die muslimische Welt senden“

    Dafür bin ich auch – das Signal mit der richtigen Wirkung wäre meiner Meinung nach die Abschiebung aller Muslime aus Deutschland. Weniger Verbrechen, mehr Geld in den Sozialkassen. Deutschland könnte nur gewinnen und die muslimische Welt wüsste woran sie in Deutschland ist.

  98. lol Gutmenschen sind solche Spasskanonen 😀 Spassbolzen kriechen noch grösseren Spassbolzen in den Arsch.

    /Wer auf knien lebt, belügt sich selbst.

  99. Die Bundeskanzlerin hat den Mord verurteilt. Ein Regierungsmitglied war bei der Trauerfeier. Ich frage mich, wie man das noch steigern kann.

    Finanzielle Hilfen für das Kind gehen in die richtige Richtung. Für Stipendien für ägyptische Studenten fehlt uns aber schlicht das Geld.

    Ob die Lage ähnlich eskalieren könne wie vor drei Jahren der Streit um die Karikaturen des Propheten Mohammed, hänge nun von der politischen Reaktion Deutschlands ab.

    Gerade mit solchen unbedachten Äußerungen gießt man Öl ins Feuer und stellt den Islamisten einen Persilschein aus.

  100. >Auch aus Sicht des Nahost-Experten Volker Perthes muss die Bundesregierung mehr tun, um einem Imageschaden nach der tödlichen Messerattacke auf die Ägypterin zu begegnen. Eine Möglichkeit seien Stipendien für ägyptische Studenten, sagte der Leiter der Stiftung Wissenschaft und Politik.<
    Stipendien für ägyptische Studenten, und das in der grenzenlos islamophob-rassistisch-nazistischen Bundesrepublik…
    Da fällt mir einer ein, den wir an unserer Uni schon hatten. Er kam als Gegenbesuch nach einer Einladung eines Professors an die Al-Azhar-Universität, der sagte, er sei recht erstaunt gewesen, als ihm dort im Hof pickende Hühner entgegengekommen seien; nach seinem Gastvortrag hätten sich die Gastgeber recht "hedonistisch" gegeben, ja, man hätte ihm Frauen angeboten…
    Dann kam also dieser Student, der nach wenigen Tagen die Sekretärin (schon etwas älter) mit barschen Worten aufforderte, gefälligst sofort sein Referat zu tippen, zu mehr sei sie ja wegen ihres Äußeren ohnehin nicht zu gebrauchen. Nachdem der Student von besagter Sekretärin wortlos am Schafittchen gepackt und vor die Tür gesetzt wurde, bekagte er sich bitterlich beim Professor wegen dieser ungeheuerlichen Beleidigung. "Andere Länder, andere Sitten" habe der Professor, peinlich berührt, gemurmelt.

    – Also eigentlich kann man ja keinem ägyptischen Studenten einen Aufenthalt in diesem Lande zumuten. Das war wohl ne ganz dumme Idee unseres "Experten"!

    Bei mir persönlich hat Ägypten nach dem Massaker in Luxor, bei dem eine ehemalige Schülerin von mir im Namen des Islam ermordet wurde, einen ganz dollen Imageschaden erlitten. Welches Image Deutschland in Ägyptenland hat, ist mir ka.kwurstegal.

  101. Es ist doch beeindruckend auffällig, das überall dort, wo der Islam, als Wertesystem und Religion auf andere gesellschaftliche Strukturen trifft, massive Auseinandersetzungen beginnen.

    In diesem Sinne hat Samuel Huntington mit „Clash of Civilisation“ mehr als recht. Es ist Fakt.

    Mich verwundert die Unfähigkeit muslimischer „Eliten“ zu einer kritischen Selbstreflektion, über diese Fakten resistent hinweg zu schauen.

    Aber sind unsere „Eliten“ besser. Wohl kaum. Glauben sie tatsächlich an eine multikulturelle Gesellschaft des prosperienden Miteinanders? Es funktioniert nicht.

    Ideologie und kognitive Defizite mögen ein Grund dafür zu sein.

    Wie auch immer.

    Es kann jedoch nicht angehen, dass Muslime politische Forderungen, die im Kern ein Desäkularisierung der Gesellschaft unter dem Primat des Islams fordert, unter dem Schutze der Religionsfreiheit (Art. 4) des Grundgesetzes stattfindet, denn das bedeutet final die Auflösung des GG.

  102. Es kann jedoch nicht angehen, dass Muslime politische Forderungen, die im Kern ein Desäkularisierung der Gesellschaft unter dem Primat des Islams fordert, unter dem Schutze der Religionsfreiheit (Art. 4) des Grundgesetzes stattfindet, denn das bedeutet final die Auflösung des GG.

    Genau darum geht es, bloß keiner kapiert es.
    Schäuble glaubt tatsächlich, dass ein „therapeutisches“ Gespräch namens Islamkonferenz dies ändern kann. Nichts, aber auch rein gar nichts, kann den Islam in dieser Richtung ändern. Menschen verlieren durch eine „Gesprächstherapie“ nicht einfach Ihre soziologische Prägung.

Comments are closed.