hamas-basic-training

Die perverse Logik der islamistischen Taliban rechtfertigt offensichtlich auch den käuflichen Erwerb von Kindern um diese dann als Selbstmordattentäter einzusetzen – wohl um ihnen ein Leben auf dieser Welt zu ersparen und sie frühzeitig mit den versprochenen Verheißungen im islamischen Paradies bekannt zu machen.

In Pakistan wurde jetzt bekannt, dass der hochrangige Taliban Chef Baitullah Mehsud seine An- und Verkäufe von Kindern intensiviert. Günstig eingekauft, werden sie dann nach einem entsprechenden Training an andere Taliban für $6,000 bis $12,000 weiterverkauft.

Im Video aus einem Trainingslager werden mordende Kinder in der Ausbildung gezeigt.

„Zugegeben hat er die Einrichtung von Trainingslagern für Jungen, um sie als Selbstmordattentäter auszubilden ..“ so Generalmajor Akhtar Abbas, Sprecher der pakistanischen Armee.

Wahrlich eine Friedensreligion.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

22 KOMMENTARE

  1. Die perverse Logik der islamistischen Taliban rechtfertigt offensichtlich auch den käuflichen Erwerb von Kindern um diese dann als Selbstmordattentäter einzusetzen – wohl um ihnen ein Leben auf dieser Welt zu ersparen und sie frühzeitig mit den versprochenen Verheißungen im islamischen Paradies bekannt zu machen.

    Wie unsere politischen und medialen Halal-Hippies hier in Europa. Sie meinen es einfach viel zu gut mit allen.
    Und an sich denken sie dabei nie.

  2. Nicht nur Kinder. Auch geistig behinderte Menschen werden dafür missbraucht. Naja – eigentlich sind sie ja alle schwachsinnig…

  3. Ich möchte nicht wissen, für welche Schweinereien die gekauften Kinder sonst noch so herhalten müssen.

    Aber, um es nicht zu vergessen: Israel sind die Terroristen. Das muss immer wieder betont werden.

    Es könnte alles so einfach sein. Muslime mit Bombengürteln auf Schiffen in die offene See treiben lassen, damit sie sich zu ihrem Kinderschänder Mohammed in die Hölle bomben können.

  4. P.S.: Natürlich keine brauchbaren Flotten oder Reiseschiffe. Ein paar zusammengenagelte Bretter reichen allemal.

  5. Das wurde hier schon mal vor ein paar Tagen berichtet. Auch im damaligen PI-Artikel ging es um Baitullah Mehsud. Auch wenn der Koran mehr oder weniger indirekt dergleichen Praktiken ermutigt, ist die direkte Zuschreibung an den Islam („Wahrlich eine Friedensreligion“) selbst für den Geschmack hartgesottener Islamverabscheuer etwas zu dick aufgetragen.

  6. …ist doch gar nicht verwunderlich. Die Taliban sind eben kosteneffizient, sie benutzen das , was in der 3. Welt besonders häufig und billig da ist, nämlich Kinder, als komplex agierende Feuerleitsysteme. Die sind bestimmt nicht schlechter als die disussionsfähige Bombe in John Carpenters Science Fiction „Dark Star“.
    Sowas passiert eben, wenn die Entwicklungshilfe dafür benutzt wurde , um Kampfgebären zu ermöglichen , anstatt den Lebensstandard in TakaTuka-Ländern zu erhöhen und die globale Geburtenrate zu senken. Hatte Hoimer von Ditfurt schon ende der 70er Jahre gesagt, dass jede Massnahme, die in Afrika 5 hungernden Menschen das Leben retteten dafür sorge, dass das Problem in einigen Jahrzehnten zu einem von 50 Hungernden würde. Und hungernde MenschInnen sind sehr billig. Ausserdem sind die kleinen Taliban-Bomben , anders als Computer, auch noch soziale Wesen, die man gerne hat, und die man nicht einfach so abknallt. Wieder mal ein schönes Beispiel dafür, wie sich der Westen seit Jahrzehnten selber ins Knie fi..te und nun die Rechnung von sozial härteren, skrupelloseren Wesen präsentiert bekommt.

    In Gefahr und grösster Not
    bringt der Gutmensch nur den Tod.

  7. Ich weis nicht, was Ihr Wollt!!??
    Kinderarbeit ist verboten, nicht Kinderselbstmordattentäter. Die Taliban handelt also absolut Menschenrechtskonform.

    Sarkasmus : AUS

    Sprengt dieses elendige Gesindel endlich in den Weltraum!!!! Wie lange wollen sie Politiker und die Öffentlichkeit noch von dem Gefasel leiten lassen, daß „Islam Frieden“™ bedeutet?

    Zitat :
    “Frieden wird es geben, wenn die Araber ihre Kinder mehr lieben, als sie uns hassen.” – Golda Meir (1957)

  8. Ich möchte nicht wissen, für welche Schweinereien die gekauften Kinder sonst noch so herhalten müssen.

    Ich – und alle anderen – wissen ganz genau, wofür sie sonst noch hinhalten müssen, Pädophile sind ja nicht schwul und daher „Teil dieser wertvollen und bereichernden Kültür“

  9. Nun ja, im Gegensatz zu den Iranern bezahlen sie wenigstens dafür.
    Die Iraner haben damals für die Minensuche Schulen besucht und ganze Klassen rekrutiert.
    Denen haben sie dann einen Schlüssel für das Paradies umgehangen und auf die Minenfelder getrieben.
    Vor die Minenfelder haben sie einen weiß gekleideten Reiter, der den Mahdi darstellen sollte geschickt.
    Da wurden die Eltern nicht mal gefragt.
    richtiger Islam is halt voll korrekt Alder

    MFG, ^v^

  10. Nee nee, das stimmt nicht!
    Das kann nicht sein!!

    Denn Susanne Winter wurde wegen ähnlicher Äußerungen über den kinderlieben Propheten bereits verurteilt.

    Und alle Moslems sind so kinderlieb, wie der Prophet es ihnen vormachte.

    Islam ist Frieden! (TM)

  11. #3 Gegendemonstrant

    Es gab hier mal einen Bericht, dass Jugendliche dort von Kommandeuren vergewaltigt werden und dann aus Scham versuchen ihre Ehre als Märtyrer wiederherzustellen. Schade nur, dass muselmanische Logik nicht soweit geht, dann stattdessen seinen Peiniger in die Luft zu sprengen, als noch weitere Unschuldige mit in den Tod zu reissen.

  12. Wie ich immer schon geschrieben habe, die Taliban-Führer sind ein feiges Pack, die immer andere vorschicken, anstelle mit gutem Beispiel voran zu gehen. Was jedoch Mehsud macht, ist Kindesmissbrauch schlimmster Art. Solche Menschen sind Abschaum. Aber das wissen wir sowieso. Außerdem sind das Einzelfälle oder?

  13. #5 cattivista

    Mein lieber Herr Cattivista ich wuerde ihnen nahelegen den Koran zu studieren damit sie sich darueber IM KLAREN WERDEN dass es keine besseren Muslims gibt als die Taliban.

    Mit nichts auf der Welt in der Hand laesst sich solcherart Unschund schwarz auf weiss rechtfertigen ausser mit dem Koran in der Hand.

  14. #5 cattivista

    Uebrigens gilt dasselbe fuer das iranische Regime. „Ein goettlich gewolltes Resultat“ hatte Ahmadinejad das ‚Wahl‘-Ergebis zynisch genannt, wobei man davon ausgehen darf dass er als orthodoxer Koranist ERNST GEMEINT HAT, und aus der Sicht des Koran ohne jeden Zweifel RECHT HAT. Alles andere waere EIN VERRAT AN ALLAH.

    AUFWACHEN !!!

  15. Ob sie wohl auch das Blut der Kinder trinken?

    Auf den ersten Blick erscheint das als Greuelpropaganda ala „die Juden benutzen Goj-Babys als Ritualopfer“.

    Wenn man jedoch hier schon länger mitliest erscheint das in einer Reihe mit gezielt Vergewaltigten im Irak oder als Schutzschilde missbrauchte Kinder in Gaza leider wirklich plausibel.

    In welch abartigen Zeiten wir leben und welch abartige Charaktäre auch bei uns diesen Blutsäuferabschaum unterstützten.

    Das Erwachen wird mal wieder schrecklich sein.

  16. 18 BUNDESPOPEL (08. Jul 2009 12:08) Selbst “Linkslastige” beklagen den Jammer der Kindersoldaten in Pakistan und Afghanistan.

    ==================================
    Und wieder sind die grünen still.
    Oder fällt das bei denen unter:
    „nachwachsende Rohstoffe“?

  17. „An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.“ sagt die hl. Schrift.

    Der Islam ist die Religion des Satans, Mohammed war ein Sendbote Lucifers.

  18. Da wird mal wieder deutlich, dass der Islam zu einer moralisch totalen Verrottung führt.

Comments are closed.