Uwe SchünemannNachdem Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann (CDU, Foto) vermutlich die Meldungen über das Versagen der deutschen Polizeibeamten in Bremen und der daraus resultierenden Kapitulation vor dem Verbrechen gelesen hat, zaubert er nun eine geheime Geheimwaffe aus dem Hut, die auch schon die Bundesländer Berlin und Nordrhein-Westfalen bereits sehr engagiert betreiben.

So berichtet der Weser Kurier in seiner heutigen Ausgabe:

Die Landesregierung will vermehrt Migranten in den Staatsdienst locken. „Die veränderte Zusammensetzung der Gesellschaft muss sich auch bei den öffentlichen Dienstleistungen widerspiegeln“, sagte Integrationsminister Uwe Schünemann in Hannover.

Ein teuflisch guter Plan. Nein, das war noch nicht alles, es wird noch besser:

Bereits im vergangenen Jahr hatte das Kabinett die „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet. Eine Initiative der Bundesintegrationsbeauftragten Maria Böhmer mit dem Ziel, die Personalpolitik des Landes interkulturell zu öffnen. „Sehr erfreulich ist die Tatsache, dass alle Ressorts Aktivitäten im Sinne der interkulturellen Öffnung der Verwaltung entwickelt haben“, sagte Schünemann.

Bundesintegrationsbeauftragte Maria Böhmer… Ähm, da war doch was… Und weiter:

Beispielhaft seien vor allem Entwicklungen im Bereich der Polizei. Durch gezielte Informationsveranstaltungen für Jugendliche mit Migrationshintergrund, Beiträge in der türkischen Presse und Werbespots konnten die Bewerberzahlen von knapp neun Prozent im Jahr 2007 auf etwa 13,5 Prozent im laufenden Jahr gesteigert werden.

Auch diese, sicherlich von einer großen Mehrheit der Deutschen getragene Kampagne, zahlt der deutsche Steuermichel. Die Aktion wird den Wähler in Scharen an die Wahlurne zum CDU-Kreuzchen treiben.

» uwe-schuenemann@t-online.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

49 KOMMENTARE

  1. Und was ist mit der Qualifikation eines Bewerbers, wie es in fortschrittlichen Wissensgesellschaften üblich ist um deren Fortschritt und Überleben zu sichern?

    Lieber mittelalterliche Lagerfeuermentalität Herr Schünemann? Was machen Sie denn in einer Partei mit dem C? SP oder Linke wäre passender. Die Sozis haben ein Flair für Feuerparaden …

    :mrgreen:

  2. Um der „veränderten Zusammensetzung der Gesellschaft“ Rechnung zu tragen, sollten auch Kriminelle, Kinderschänder und Terroristen in den Polizeidienst, finde ich.
    Sonst fühlen die sich noch diskriminiert !

  3. Ausgerechner der Schünemann, der allen rechtstreuen Waffenbesitzern ihre Waffen abnehmen will?

  4. Ja, und die Mihigrus ermitteln dann gegen ihre Väter, gegen ihre Brüder, Cousins und Großgroßcousins. Klasse Idee, Innenminister Uwe Schünemann, Deinen Idiotenposten kann dann ja auch gleich der Patriarch der kriminellen Moslemclans übernehmen.

  5. Genau so wirds gemacht. Und wenn die Osmanisierung unseres Landes weiterhin so schnell vorangetrieben wird, dann ist Erpressung, Raub, Ehrenmord und Terrorismus bald überhaupt kein Verbrechen mehr – sondern ganz normaler Alltag und wir brauchen keine Pozilei mehr, sondern nur noch die Sittenwächter vom Schariagericht.
    Und wenn man dem netten südländischen Migrozisten noch ein bisschen Bakschisch (zum allgemeinen Schutzgeld)dazu gibt, dann beschützt er vielleicht sogar wirklich Deine Wohnung.

  6. auch hier sollte man das positive sehen, wenn z.b. mehr polizisten mit verminderter korruptionsresistenz und erhöhtem muselhintergrund eingestellt werden, kann man kleine, belanglose mißgeschicke wie alkoholfahrten, geschwindigkeitsübertretungen oder auch verprügelte ehefrauen und töchter gegen ein kleines bakschisch auf dem kleinen dienstweg regeln.
    dadurch würde auch der ganze verwaltungsaufwand unter dem die polizei leidet, spürbar entlastet.
    /*ironie off*

  7. Wieder ein neuerlicher Beweis für die Richtigkeit meiner Forderung:

    Das mit der Wahl der Altparteien muß definitiv ein Ende haben!!

    Aber was bitte sollen wir alternativ wählen?

    Wir müssen unsere Kräfte bündeln und sollten unsere Stimmen nicht lediglich an die regional erreichbaren, akzeptablen Splitterparteien “verschwenden”, die leider allenfalls in den Stadtrat gewählt werden können. Die 5% Hürde wird ja so nicht übersprungen.

    Vor allen Dingen sollten wir den Hintern erheben und auch wirklich wählen gehen!

    Ich schlage vor, wir einigen uns auf EINE politische Gruppierung/Partei, anders geht es nicht!!!

    Es nutzt ja nichts, wenn wir hier nur rumheulen, wir müssen uns bewegen!

    Laßt uns also darüber diskutieren und uns dann einigen.
    NUR EINIGKEIT MACHT STARK!!

    @ PI

    Vielleicht richtet Ihr mal eine entsprechende Plattform hier ein und das Ganze recht plötzlich,
    DIE ZEIT DRÄNGT!!

  8. Warum sollten „Migranten“ ein geringeres Interesse am Polizeidienst aufweisen als seit langem hier lebende deutsche Staatsbürger?

    Wer mehr „Migranten“ für den Polizeidienst fordert, will letztendlich, daß dafür auch bisher Ungeeignete eingestellt werden.

    Die Forderung nach „mehr Migranten“ in den Polizeidienst kommt also immer einer Absenkung der Hürden für den Eintritt in den Polizeidienst für „Migranten“ gleich, das heißt die Qualität der Polizeiarbeit wird dadurch unweigerlich schlechter.

  9. Ich werde wegen diesem Artikel ganz ganz sicher CDU wählen !!!

    Herr Schünemann – Ich setze sogar noch einen drauf:

    Ich spende jetzt € 50.– Euro an die BIW!

    Verein BÜRGER IN WUT
    Geldinstitut: Sparkasse Bremen
    Konto: 11 46 76 77
    BLZ: 290 501 01

    Zum Nachahmen empfohlen !!!

  10. ich haette kein problem mit mehr migranten im staatsdienst. allerdings echte migranten, diejenigen, die eingewandert sind und sich integriert haben, nach den regeln der zivilisation leben und die gesetze achten. eine der toechter meiner freunde in deutschland (beide elternteile aus italien eingewandert) hat studiert (sehr guter abschluss) und ist jetzt lehrerin.

    suedlaender gehoeren in der regel nicht zur gruppe der migranten, sondern sind eine spezies fuer sich. niedere lebensform, knapp ueber einer amoebe. da diese spezies ueberall nur als „suedlaender“ gefuehrt wird, sollte sie eigentlich auch nicht gemeint sein mit der forderung dieses geistigen tieffliegers aus der cdu.

    allerdings befuerchte ich, dass gerade diese niedere lebensform den staatsdienst „bereichern“ soll wie die floehe einen raeudigen hund.

  11. uwe-schuenemann@t-online.de,
    Copy aktuell@cdu-nrw.de,cdu-pressestelle@cdu-nrw-fraktion.de

    Weg mit dem Christlich aus ihrem Partei-Namen !! .. nennen Sie sich jetzt bitte ehrlich IDU

    Wir sind komplett aus er CDU ausgetreten

    Wir sehen uns von einer Partei , die Nicht „Schaden von Deutschen Volke abwendet“ , nicht mehr vertreten !

    So berichtet der Weser Kurier in seiner heutigen Ausgabe:

    Die Landesregierung will vermehrt Migranten in den Staatsdienst locken. „Die veränderte Zusammensetzung der Gesellschaft muss sich auch bei den öffentlichen Dienstleistungen widerspiegeln“, sagte Integrationsminister Uwe Schünemann in Hannover.

    Beiträge in der türkischen Presse und Werbespots konnten die Bewerberzahlen von knapp neun Prozent im Jahr 2007 ……

    ja hat die IDU sie noch alle ?

    in Türkischer Sprache ???
    Schämen SIE sich nicht ?
    Welche Werte vertreten SIE den noch ??

    Wir sehen uns von einer Partei , die türkische Interessen vertritt , verleugnet , und werden deshalb eine Partei wählen , die deutsche Interessen vertritt

    Maler

  12. Ja, ja, die cdu, will sog. bürgerliche vertreten….. 🙂
    Wer die wohl sein sollen…..!

    Schon die SPD-Bundestagsfraktion hatte am 16.05.1997 den einfall, im bt ein gesetz vorzuschlagen, in dem es u.a. hiess:

    daß die „Bundesregierung (damals cdu/fdp)ein Beispiel für die Beschäftigungsmöglichkeiten für nichtdeutsche Gruppen geben soll, indem sie Stellen im öffentlichen Dienst, einschließlich des Bundesgrenzschutzes, Staatsangehörigen dritter Länder zugänglich macht“.

    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/13/077/1307711.asc

    Das sollten also keinesfalls
    Theo Retisch
    potentielle bandenmitglieder der russischen mafia, vietnamesische zigarettenschmuggler, polnischer kfz-diebe, türkischer schlepper und kurdischer oder afrikanischer rauschgifthändler uns vor verbrechen schützen.
    Und das, obwohl es sich dabei um bestrebungen handelt, die die verfassungsmäßige ordnung aufheben (Art. 20, 33 gg) und die den bestand der brd gefährden.

    (2) Jeder Deutsche hat nach seiner Eignung, Befähigung und fachlichen Leistung gleichen Zugang zu jedem öffentlichen Amte.
    (4) Die Ausübung hoheitsrechtlicher Befugnisse ist als ständige Aufgabe in der Regel Angehörigen des öffentlichen Dienstes zu übertragen, die in einem öffentlich-rechtlichen Dienst- und Treueverhältnis stehen.

  13. Entschuldige Mal : Anzeigen in TÜRKISCHEN Zeitungen und in TÜRKISCHER Sprache !!

    das ist ein VERBRECHEN am Deutschen Volke !!!

  14. „Mehr Migranten“ ist das übliche Polit-Rotwelsch.

    Heisst in Klartext: „Mehr Moslems“.

  15. Durch gezielte Informationsveranstaltungen für Jugendliche mit Migrationshintergrund, Beiträge in der türkischen Presse und Werbespots konnten die Bewerberzahlen von knapp neun Prozent im Jahr 2007 auf etwa 13,5 Prozent im laufenden Jahr gesteigert werden.

    Da es um interkulturelle Öffnung geht, sind also nicht Migranten aus Europa, welche ja zum größten Teil die selbe Kultur pflegen, sondern vor allem diejenigen gemeint, mit denen es die größten Probleme gibt. Sprich türkische und arabische Migranten. Deshalb ja auch die Werbeanzeigen in türkischen Zeitungen. Nun frage ich mich allerdings, warum man weder mit 9% noch mit 13% Bewerbern zufrieden ist – wenn sich die Bevölkerungsanteile in gleichen Anteilen widerspiegelen soll, dann sollte man doch mit 5% türkischen Bewerbern zufrieden sein. Oder gibt es etwa doch mehr Türken in Deutschland als die offiziellen ca. 3-4 Mio.?

    Ich bin absolut dagegen Quotenregelungen. Da bedeutet nämlich, für bestimmte unterrepräsentierte Bevölkerungsgruppen niedrigere Qualifikationen zu fordern. Neben der Diskriminierung besser Qualifizierter bedeutet dies vor allem ein weiterer Leistungsabfall im ohnehin schon nicht gerade hochqualifizierten Staatsdienst. Außerdem muss für muslimische Bewerber die Solidarität zum Staat überprüft werden: Wären muslimische Polizisten z.B. bereit, eine israelische Fahne vor einem fanatisierten muslimischen Mob zu beschützen?

  16. mehr „südländische“ bewerber?
    die müssen dann wohl weder abitur noch sportabzeichen haben oder gar diesen rassistischen fitnesstest absolvieren.
    nennt man dann gleichberechtigung.

  17. OT:

    In Karlsruhe hat sich ein weitere islamophober Vorfall ereignet. Ein Symbol des Friedes, der Verständigung und des Multi-Kultis wurde „geschändet“. Nein, nicht der jüdische Friedhof. Ein von einer elitären Gruppe gepflanzer Oliven Baum hat wohl die letzten Stürme nicht überlebt.

    Das hindert aber das Betroffenheitsministerium nicht daran laut aufzuschreiben. Schon hat sich der Zentralrat der Muslime angekündigt. FREMDENHASS, RASSISMUS….

    Nein, das ist kein Witz. Das ist Realität.

    Ich kenne diese Parkanlage und ich bezweifle, dass auch nur irgendjemand ausserhalb der Moschee (nicht mal da) von diesem Baum Kenntnis hatte.

    http://www.ka-news.de/nachrichten/karlsruhe/Karlsruhe-Olivenbaum-Rassismus-Vandalismus-Islam-Muslim;art6066,234546,3-pg1#formular

    die üblichen Verdächtigen: „Der Olivenbaum wurde gemeinsam von den Organisationen Deutschsprachiger Muslimkreis Karlsruhe, Verein für Dialog und Völkerverständigung, Christlich-Islamische Gesellschaft Karlsruhe, Forum für gesellschaftlichen Frieden, Internationales Begegnungszentrum, Badisches Landesmuseum, Kulturamt der Stadt Karlsruhe und dem Büro für Integration gepflanzt“

    Man beachte…. zuletzt wart der Baum vor 2 Monaten lebend gesehen.

    RIP

  18. Brainpain_NRW, Dr.Weizenkeim

    Wir fangen in Hamburg gerade mit der Gründung einer PI-Gruppe an und sind z.B mit Norbert Gehring in Kontakt.

    Es ist mittelfristig der richtige Weg und wir uns selbst und Parteien wie BIW vernetzen.

    Wir sind erreichbar unter:
    >b>pi.hamburg@yahoo.de

    und haben schon zweimal in einem kleinen Kreis getagt.
    Im August wollen wir uns mit weiteren Interessenten treffen. Das wird spannend.

    Definitiv ist die CDU unwählbar geworden. Nicht nur wg. Schünemann, siehe auch Schäuble, Roth (FFM), Schramma, Laschet, Rütthers, Süssmuth.

    Ein sauhuafen der übelsten Sorte. Da ist mir die Linke fast noch lieber, denn die sagen was sie vorhaben.

    Die CDU ist unseriös bis auf die Knochen.

  19. Ich finde es nicht gut dass Migranten in den Polizeidienst sollen.
    Dann hat die Antifa ja nichts mehr zum Abklatschen. Und einen Migranten würde die ja nicht schlagen. Aber vielleicht wird es dann etwas mit der Deeskalation im Stuhlkreis mit Jasmintee.
    Hat eigentlich noch jemand die Story von dem Polizisten mit Migrationshintergrund der einen Türken festnimmt? Isch mach disch Teaser usw.

  20. Ich hätte so gerne eine Editierfunktion.

    Brainpain_NRW, Dr.Weizenkeim

    Wir fangen in Hamburg gerade mit der Gründung einer PI-Gruppe an und sind z.B mit Norbert Gehring in Kontakt.

    Es ist mittelfristig der richtige Weg und wir müssen uns selbst und mit Parteien wie e.g. BIW vernetzen.

    Wir sind erreichbar unter:
    pi.hamburg@yahoo.de

    und haben schon zweimal in einem kleinen Kreis getagt.

    Im August wollen wir uns mit weiteren Interessierten treffen. Das wird spannend.

    Definitiv ist die CDU unwählbar geworden. Nicht nur wg. Schünemann, siehe auch Schäuble, Roth (FFM), Schramma, Laschet, Rütthers, Süssmuth.

    Ein Sauhaufen der übelsten Sorte. Da ist mir die Linke fast noch lieber, denn die sagen, was sie vorhaben.

  21. Schade, Schünemann galt bis heute für mich als Hoffnungsträger. Wieso muss der Staat um Migranten werben und nicht umgekehrt wenn überhaupt? Werde gleich mal ne Mail schicken.

  22. Aha. Wir betteln also schon um Hilfe von Migranten. Ist per se erst mal nicht schlecht. Aber die Hochqualifizierten Migranten, sind halt leider keine. Denn die bleiben zu Hause. Hier tummelt sich der Bodensatz. Und die sollen in den Staatsdienst? Die soll ich erst mit Hartz-IV alimentieren und dann als Beamte?

  23. geistige migranten sind schon mehr als genug im staatsdienst. siehe reichsnarrenhaus berlin. jetzt muß das natürlich auch optisch vollzogen werden: mit bunten kleidern und burkas würde ich mal vorschlagen. auch eine quote für nicht doitsch sprechende politiker wäre unbedingt zu erwägen.

  24. @ 31, antidote

    Danke für den Hinweis. Ich habe gerade eine Mail an Euch geschickt.

  25. Wenn er Italiener, Spanier, Schweizer, Österreicher usw. meinen würde, wäre das nicht der Rede wert.

    Aber vermutlich denkt er ausschließlich an Türken, Araber u.ä. Abschaum. Dieser Wahnsinn muß verhindert werden.
    STOPPT Schünemann.

  26. Ein Freund von mir, Portugiese, hat es schon satt das man immer nur von Südländern spricht.

    Die sollen doch sagen: ja wir wollen Moslems in der Polizei haben.

  27. #5 Kalfaktor

    Genau das von Ihnen angedeutete Problem gabs bereits mehrfach bei MihiGru-„Polizisten“ in NRW. In mindestens einem Fall bis zur Entlassung wegen Fehlverhaltens im Dienst. Der betreffende „Kollege“ hat daraufhin vor dem Verwaltungsgericht geklagt und mußte wieder eingestellt werden. Dreimal dürfen Sie raten, welcher Kultur er entstammt…

    Glauben Sie mir, diese Einstellungsbemühungen gehen vielen Kollegen mächtig gegen den Strich, weil sie im Unterschied zu den Sesselfurzern, die sowas ausbrüten, wissen, wohin das führen wird.

  28. Ich hoffe nur, dass sich die einheimische Bevölkerung noch früh genug, gegen die Durchsetzung der Exekutivgewalt mit Islamofaschisten zuwehrsetzt. Ich denke, aber dass es erst zu spät bemerkt werden wird, dass dort was falsch gelaufen ist…

  29. liebe deutsche, liebe europäische politiker, macht uns und euch einen gefallen, übergebt die länder ohne wenn und aber den mohammedanern, dann geht es schnell und ist nicht so schmerzhaft.

  30. Ich finde es nicht gut dass Migranten in den Polizeidienst sollen.
    Dann hat die Antifa ja nichts mehr zum Abklatschen. Und einen Migranten würde die ja nicht schlagen. Aber vielleicht wird es dann etwas mit der Deeskalation im Stuhlkreis mit Jasmintee.
    Hat eigentlich noch jemand die Story von dem Polizisten mit Migrationshintergrund der einen Türken festnimmt? Isch mach disch Teaser usw.

    Ich finde es auch gut. Hier in Frankfurt wird das seit Jahren schon praktiziert. Und die Aufnahmeprüfungen sind nicht herabgesetzt worden für sie. Wir haben Polizisten jeglichen Ursprungs in der Stadt und es sich bisher sehr bewehrt. Vor allem, weil die Leute bei der Polizei sehr wohl intigriert sind und an den Rechtsstaat Deutschland glauben.

  31. #Eurabier

    Danke für den sehr interessanten Link zu der
    Lage in Hannover.
    Nicht der Bericht an sich, mehr die zahlreichen Leserkommentare zum Bericht in der „HAZ“ sind äußerst erhellend.
    Nach den Erfolgen der HA in Hannover könnten die vermutlich sogar als politische Gruppierung zur Wahl antreten. Wenn ich lese,
    welche überwiegend begeisterte Zustimmung zum
    Thema gekommen ist, könnte das Konzept auch in anderen Städten greifen.
    Sehr interessante Sache.

  32. Sie triumphieren schon….
    Heute auf 3sat in kulturzeit gesehen:

    Eine Million Menschen leben unter uns, und werden zunehmend wütend. „Deutschland ist ein Einwanderungsland und das wird es immer bleiben“, sagt Bicker. „Dahinter kommen wir nicht mehr zurück. In Deutschland haben die Leute immer das Gefühl, es geht wieder vorbei. Ich weiß, das geht nicht wieder vorbei.“

    „Euer Leben geht dem Ende zu. Ihr seid alte Menschen. Ihr seid von gestern. Schaut euch an mit euren Gesichtern voller Angst. Ihr haltet euch fest an eurem alten Glauben, der da heißt: Ihr seid die Herren. Ihr seid wohltätig. Ihr sorgt für Ordnung. Wir arbeiten. Wir sind ordentlich. Wir sind fleißig. Ihr seid blind“..

    Nicht nur
    Theo Retisch
    kann bestenfalls ein wunder oder ….. eine starke hand diesen zustand beenden….

  33. Der Bund und die Länder stellen im Moment so gut wie garnichts ein ! LaPo, BuPo, Zoll und andere Behörden wären über jeden Neuzugang froh. Wenn in ca. 5 Jahren die Masse des öffentlichen Dienstes im Ruhestand ist, bricht hier Chaos aus.

  34. Ihr seid witzig. Das ist keine Idee vom Schünemann, sonder ein Beschluss des letzten Integrationsrates.
    Ich halte es nicht für falsch, Menschen mit Migrationshintergrund in den öffentlichen Dienst zu stellen. Falsch ist nur, wenn es eben Aufgrund der Tatsache des Migrationshintergrundes geschieht.

  35. klasse! Zukünftig sind die Vorraussetzungen für Staatsdienstler keine besonderen Qualifikationen, sondern einfach nur Migrationshintergrund…

  36. klasse! Zukünftig sind die Vorraussetzungen für Staatsdienstler keine besonderen Qualifikationen, sondern einfach nur Migrationshintergrund…

    Na dann bin ich ja beruhigt. Es wird sich also nichts an dem Niveau in den Behörden und Ämtern ändern.
    Vielleicht können die ja auch einige Politiker ablösen. Kann nur besser werden.

Comments are closed.