Türkei: Messerangriff auf deutsche Reisegruppe

Nur wenige Stunden nach der Ankunft in der Türkei wurde eine elfköpfige Reisegruppe aus Deutschland am Samstag im türkischen Urlaubsort Alanya Opfer eines brutalen Überfalls durch eine größere Gruppe männlicher Türken. Im Rahmen des Überfalls wurden den deutschen Urlaubern teilweise schwerwiegende Schnittwunden zugefügt.

Ein 26jähriger Urlauber aus Burghausen (Bayern) erlitt derart schwere Verletzungen, dass dieser stationär im Krankenhaus verbleiben musste.

Die deutsche Reisegruppe sei nach Ankunft in Alanya zunächst kurz im Ort spazieren gegangen. Bei der Rückkehr zum Hotel seien die Deutschen dann in der Hotelhalle von einer größeren Gruppe Türken unvermittelt überfallen worden.

Die Hintergründe und Ursachen sind noch völlig unklar. Die versammelte Presse in Deutschland berichtet bisher nur hier und hier sehr zaghaft über die Vorfälle in ihrem Lieblingsurlaubsland.

(Gastbeitrag von TG)