51w5TBwOGcL._SL110_Warum der Islam in Europa noch zu Eskalationen führen wird – manchmal etwas überzogen und oft polemisch, in seiner Grundaussage aber nicht zu bestreiten!

Eine Buchrezension von Felix Struening zum neuen Buch von Udo Ulfkotte

Paris. Kopenhagen. Athen. Die Menschen in diesen europäischen Städten wissen bereits, was bürgerkriegsähnliche Zustände bedeuten, meist von muslimischen Migranten ausgelöst. Polizei und Behörden stehen den marodierenden Massen hilflos gegenüber, oft auch durch Gutmenschen-Politiker an der kurzen Leine gehalten. Die Wirtschaftskrise verschärft währenddessen die bereits schwelenden Konflikte und sozialen Spannungen massiv. Udo Ulfkotte, umstrittener Publizist und einer der prominentesten deutschen Islamgegner warnt in seinem neuen Buch „Vorsicht Bürgerkrieg“ eindringlich vor den Gefahren der Eskalation. Er fährt dabei schwere argumentative Geschütze auf und wettert in deutlichster Polemik gegen Islam und deutsche Politik: „Der politische, wirtschaftliche und ethnische Crash, der sich nun in diesem 21. Jahrhundert wie ein Leichentuch über die Erde legt, könnte das 20. Jahrhundert noch in den Schatten stellen.“

hier weiterlesen

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

55 KOMMENTARE

  1. Der Udo sollte sich auf das beschränken was er kann (Bücher schreiben) und das lassen was er nicht kann (in der Öffentlichkeit auftreten)

  2. SORRY OTOTOTOTOTOTOTOTOTOTOT

    Im N-TV Lauftext :
    Messerstecherei im Dresdner Gericht.
    Angeklagter ersticht Zeugin.
    der 28-Jährige wurde von der Polizei überwältig.

    Es werden keine Nationalitäten oder Namen genannt; wenn DAS nicht wieder eine Bereicherungstat war.

  3. Die Musels täten besser daran den Europäern nicht auf den Hüneraugen zu treten, jergendwann ist die „Gutmensch“ Ära am Ende, spätestens mit dem Wohlstand zusammen.
    Selbst wenn dann die musels 75% der Bevölkerung ausmachen, werden sie den Tag verfluchen an dem sie in Europa eintrafen.
    Wir Europäer wären bei einer notwendige Kriegsführung zweifelsohne den emotional handelnden Wüstenhirten meilenweit überlegen, selbst wenn sie sich überall in die Luft sprengen.
    Ausserdem haben wir auch viele philoislamischen Politiker die man dann als Schutzschilde einsetzen kann.

  4. Polizei und Behörden stehen den marodierenden Massen hilflos gegenüber, oft auch durch Gutmenschen-Politiker an der kurzen Leine gehalten.

    Genau !

    Nicht der Islam ist das Problem.

    Linke und Grüne sind das Problem !

    Man kann sich leicht vorstellen was und wo der Islam wäre ohne Political Correctness und Gutmenschentum !

  5. Nachtrag zum OT :
    es wird krampfhaft ein wichtiges Detail umgangen, auch in den Nachrichten.
    Es wird nur gesagt, daß es ein 28-Jähriger Angeklagter war. Die Augen des Moderatoren …… sagen mehr, er wollte es gern sagen, darf es aber nicht 😉

    Ich kann mich aber auch irren ……. *unschuldigschau*

  6. Es werden krampfhaft nähere Angaben um den Täter umgangen.
    Es war eine Berufungsverhandlung wegen Beleidigung = Kanack.
    Der Täter verletzte eine 32-jährige Zeugin tödlich. Es wurden mehrere andere Anwesende verletzt.

    Eine typische Bereicherungs-Ehren-Tat

  7. @ #8 D@ (01. Jul 2009 13:04)

    Alle Medien, die gerade dieses Verbrechen schildern, haben den identischen Text !!

    d.h.: Alle haben von der gleichen Quelle abgeschrieben.

  8. #11 Europela: In „Super-Illu“ heisst der Täter „Axel W.“. Abwarten, ob hier nicht doch wieder ein „Ahmed“ eingedeutscht wurde…

  9. Nur mal ein kleiner Hinweis an PI:
    Da hier täglich durch einen „Berufsverlinker “
    ein fragwürdiges Forum verlinkt wird, genau aus denselben Forum habe ich diesen Kommentar gelesen:

    Was ist denn da passiert? Ich bin baff! PI macht Ulfkotte nieder in einem Stil, den weder das Prantl-Blatt noch die ZEIT einsetzen würden,*höchstens Spargel Online. Warum? Warum? Warum? Mußte das sein?*Was bringt das? Wem nützt das!

    Das sind eure „Freunde “ die hier den Blog täglich mit 20 und mehr Links zugespamt haben, in den letzten vier Monaten.

    Mehr möchte ich nicht mehr sagen, ich habe ja keinen Einfluß auf das „Hausrecht “ hier, aber auf unseren Blog würde ich kommentarlos alle Links entfernen

  10. @ #10 Europela (01. Jul 2009 13:08)

    Angeklagter Axel W. ???
    Jaja – wers glaubt! Erstmal ein Foto zeigen, dann erst kennt man sich aus.

    PI hat schon viele „Namensänderungen“ von Achmed in Albert entdeckt. (mit und ohne erkennbare Änderung)

    Erst Foto sehen

  11. @ #10 Europela (01. Jul 2009 13:08)

    Der Täter : „Axel W.“ …….
    Wenn das keine Täuschung durch die medien sein soll, müßte ich mich glatt bei den Mohammedanern entschuldigen!!!
    mach ich aber nicht, die jaben sich auch noch nie für irgendetwas entschuldigt 😉

  12. @ #D
    Dresden wurde von der Muselplage bisher weitestgehend verschont. Es sind zwar auch schon vollverschleierte Frauen in der Innenstadt aufgetaucht, aber man fühlt sich sogar im linken Szeneviertel, wo es bereits sogenannte „islamische Kulturzentren“ gibt, noch relativ sicher vor denen.
    D.h., die Wahrscheinlichkeit, dass der Messerstecher in Dresden kein Musel war, ist relativ hoch.

  13. Gut das alles was gefährlicher als ein Regenschirm ist, intzwischen für Autochone verboten worden ist, es hätte sich ja jemand erdreisten können die Tat zu verhindern.

  14. #12 Schlernhexe

    Du hast dich schom mehrmals über einen angeblichen Berufsverlinker beschwert. Wie wäre es, wenn du einfach mal Ross und Reiter nennst. Bei den 11 Kommtaren vor deinem ist jedenfalls nichts Verwerfliches.

  15. … manchmal etwas überzogen und oft polemisch, in seiner Grundaussage aber nicht zu bestreiten!

    Ulfkotte halt.

    Aber ich hab sein neues Buch bereits geordert.

    … 2003 musste sein Buch „Der Krieg in unseren Städten“ auf Antrag von der „Islamischen Föderation“ und zahlreichen anderen Islamverbänden vom Markt genommen werden … Die Vorwürfe mussten jedoch alle fallengelassen werden. Gegen die von Udo Ulfkotte in dem verbotenen Buch beklagten islamischen Interessensvertreter wird mittlerweile ausnahmslos strafrechtlich ermittelt – vielleicht eine späte Genugtuung.

    😀

  16. Ich höre immerzu „Bürgerkrieg“ hier, Bürgerkrieg“ dort?

    Wer sind denn die „Bürger“ dieses Landes?

    Ich zumindest sehe nur Deutsche welche die Augen verschliessen und sich munter kulturell bereichern lassen, und wenn es ihnen zu bunt wird oder sie Kinder bekommen höchstens kampflos wegziehen aus ihrem Stadtteil.

    Wo soll denn dieser angebliche „Bürgerkrieg“ nun herkommen, von dem der Ulfkotte spricht?
    Von Bürgern, die selbst Schiss haben rechts der CDU zu wählen?

    Mag ja sein, dass sich immer mehr Kurden Türken Araber oder Russen in deutschen Städten in der edlen Fechtkunst üben, indem sie sich gegenseitig massakrieren, aber diese Leute sind für mich keine „Bürger“.

  17. Alle haben von der gleichen Quelle abgeschrieben

    SKANDAL!

    Die Presse schreibt bei den Agenturen ab!

    Macht euch nicht lächerlich…

  18. Eine wirklich gute Buchrezension von Felix Struening. Er thematisiert auch Ulftkottes merkwürdiges Auftreten 2008 als Islamkritiker und bleibt dennoch sehr objektiv und sachlich, was die Inhalte des Buches betrifft.

  19. #29 Ibex

    Ja völlig richtig! Es gibt zwar unzählige Zeitschriften in Deutschland, aber alle übernehmen mehr oder weniger die Meldungen der Agenturen, namentlich DPA. Die Zeitschriften unterscheiden sich fast nur im Lokalteil, also mit Berichten über Schützenfeste, Karnickelzüchtervereine, Karnevalssitzungen usw. Es gibt also nur scheinbar eine große Vielfalt auf dem Zeitschriftenmarkt. Das heißt aber auch im Umkehrschluss: Wer die Presseagenturen beherrst, hat die Meinungshoheit …

  20. Bürgerkrieg setzt wirklich zunächst Bürger voraus – mündige Bürger. Wer aber traut sich heute noch mit dem „Mund“ etwas sagen zu den Zuständen in Berlin und anderswo? Dieses Land hat sich eh verabschiedet von sich selbst und seinen Werten.

  21. Laut WAZ soll es sich um einen 28 Jahre alten Russlanddeutschen handeln.
    Das Opfer eine Frau aus Ägypten.

  22. @ schoeffe

    Das beweist, daß die sog. „Regierung“ längst die Kontrolle über die Einwanderung in die brd verloren hat. Wer aber nicht einmal weiß, wer bei ihm ein- und ausgeht, ist nicht mehr der „Herr im Hause“.
    Das System wird noch aus einem zähen Kitt aus Gewohnheit, Pfründen, z.T. Pflichtbewußtsein und Indolenz zusammengehalten. Auf Dauer ist sowas aber nicht stabil, s. z.B. die Geschichte des ancien regime in Frankreich vor 1789. Dem haben letztenendes die Staatsschulden und die gesellschaftlichen Widersprüche auch den garaus gemacht.

  23. Keine Angst Leute! Es gibt auch noch wehrhafte Deutsche.Jeder sollte sich aber auf jeden Fall schon mal auf die nicht mehr all zu ferne Stunde X vorbereiten. Habt ihr übrigens schon mal darüber nachgedacht warum unser Bundesschäuble und Konsorten die Waffengesetzgebung immer restriktiver gestalten will?
    Genau!! Um zu verhindern das der Deutsche Bürger sich irgendwann zur Wehr setzt.
    Jagen wir diese Politmischpoke endlich aus dem Land,und mit ihnen diese muslimischen Schafshirten!!

  24. #14 Schlernhexe
    Deine Kommentare sind gut, aber hier liegst du wohl daneben, denn FF sind wirklich die Freunde von PI.
    Das Zitat bezog sich auf den gestrigen Artikel zu Ulfkotte hier. Und da waren ja auch die meisten PI- Leser hier nach ihren Kommentaren wirklich baff. Das von dir gebrachte Zitat oben ist also m.E. nicht zu kritisieren.
    Aber es ist doch in Ordnung, wenn hier eine gewisse Bandbreite an Meinungen herrscht.

  25. Vielen Dank für diese ausgewogene, sehr gute Rezension!!! Der Autor hat auch die Fehler angesprochen, welche U.U. unterlaufen sind, ohne jedoch gleich den gesamten Wahrheitsgehalt damit in Frage zu stellen bzw.zu schmälern.

  26. @#37 Georg Rimpler 1683
    Nun ist ansichtssache, wie du sagst , man muß jan nicht Jede Meinung hier teilen.
    Ich habe jetzt leider keine Zeit, oder ich sage es mal so, ich habe keine Lust , jetzt ein par stunden damit zu verbrinegen ,welche Statments in XY auszugraben, aber dies von mir zitierte Statment ist leider kein „Einzelfall “ , und
    seit ich PI-Lese (ein par Jahre ) ist der Blog noch nie unter so komischen Umständen ,für Werbung zu einen Forum hin benutzt worden, über dessen Qualität ich mich da jetzt nicht äussere, den daß ich überlasse ich Anderen.
    Übrigens ich verstecke ja auch nicht irgendwelche Meldungen unter einer Titelzeile, die wenig mit dem Orginal zu tun hat.Es wäre kein Problem für mich blau gefärbte Zeilen zu machen.

  27. ulfkotte hin oder her.
    das ändert nichts daran, daß der bürgerkrieg kommt. es wird alles erdenkliche dafür getan.

  28. @PI:

    Erst zieht Ihr den Ulfkotte durch den Kakao (ob gerechtfertigt oder nicht, ist sekundär) – und dann kommt die Vorstellung seinen neuen Buchs aus dem Verlag für Weltverschwörungen, Ufos und Esoterik…

    Das klingt nicht gerade nach Stringenz…. 😉

  29. Angst macht weniger das neue Buch von Ulfkötte, als vielmehr die Tatsache, dass die Poliker die Arbeitlosenzahlen immer dreister fälschen. Sie haben also etwas zu verbergen, ist es das Desaster, dass wir schon mehr als 10 Millionen Menschen ohne Arbeit haben, ist es die Tatsache, dass es ein Verbrechen war, die Grenzen jahrzehntelang für die Zuwanderung von nomadischen Ungebildeten zu öffnen, die hier auf dem Arbeitsmarkt keinen Platz finden und die sich nicht mehr lange mit den Almosen der Steuerzahler zufrieden geben?

  30. Das frustrierende an dem Buch wird wieder sein, dass es für PI-Leser wahrscheinlich wenig neues enthält und an der schlafenden Masse unbemerkt vorbei geht.
    Die meisten unserer Landsleute werden in der Tat erst aufwachen, wenn der Mob vor ihrer Haustür steht.

    Wegen des Verlages würde ich mir keine Gedanken machen.
    Es dürfte so gut wie unmöglich sein einen „seriösen“ Verlag zu finden der ein Buch veröffentlicht, in dem offen steht das Multikulti und islamische Zuwanderung direkt und unausweichlich in den Bürgerkrieg führen werden.

  31. @all, der messerstecher aus dresden ist ein russischer bürger (vielleicht tschetschene??), das opfer ironischer weise eine muselfrau aus ägypten.

  32. #44 mellitirol
    Ich glaube nicht, dass der Totschläger russischer Bürger ist. Der ist garantiert Deutscher.
    Es war mehr als auffallend, dass die Meldung lautete, er stamme aus Perm/Russland.
    Bei einem Türken z.B. (auch wenn er nun Deutscher geworden ist) würde im Leben nicht der Geburtsort angegeben.
    Für die Behörden wäre die Mitteilung, Deutscher tötet wegen Ausländerfeindlichkeit Muslima wegen unzureichender Waffenkontrolle im Gerichtssaal Muslima der Supergau.
    Aber so dirds kommen.

  33. #5 Nixlinks:

    Genau !
    Nicht der Islam ist das Problem.
    Linke und Grüne sind das Problem !

    Alle zusammen sind ein großes Problem. Und wir müssen sie gleichzeitig bekämpfen. Viel Feind, viel Ehr 🙂

    Gut, dass Ulfkotte weiter seine Bücher schreibt. Das ist sein bester Beitrag zum Gegenjihad. Immer schön Politik und Medien mit unangenehmen Fakten piesacken. Weiter so!

  34. @#37 Georg Rimpler 1683

    Ich glaube da besteht ein kleines Missverständniss, vielleicht liegt es wohl an mir, daß ich mich nicht konkret genug ausgedrückt habe.
    1) das Og .Zitat habe ich nicht FF entnommen, das ist ein Blog, sondern aus der GP.com.
    2) Das habe ich vergessen, es sind die Kommentare darunter dort, aber nett daß sie hier etwas anderes schreiben ,wie dort…
    Vertraue Niemanden:-)
    Und was meine Kritik zu den Verlinkungen dorthin geäussert habe, bin ich hier nicht alleine, es haben sich schon Vergebens viele User darüber beschwert, Namen nenne ich keine, man braucht sich nur die Mühe machen , man findet die Kritiken schon.
    Es wird auch Niemand eine Verlinkung beanstanden, wenn es um einen qualitativen
    journalistischen Beitrag aus eigener Feder ist, oder um einen übersetzten Beitrag der nicht im DE-Web zu finden ist,
    aber für Prantlmedien braucht es wirklich nicht irreführende Umleitungen. 20 mal Täglich

  35. #19
    c.Mori
    Dresden wurde von der Muselplage bisher weitestgehend verschont. Es sind zwar auch schon vollverschleierte Frauen in der Innenstadt aufgetaucht,..

    Hey, ich glaube wir sprechen von ein und derselben Person! 😀

    #46
    Übrigens, wirklich sehr seltsam, daß bezüglich des Messerstechers im Gerichtssaal auf einmal der Geburtsort genannt wird.
    Inwiefern ist denn für die deutsche Presse der Geburtsort eines Täters relevant? Gabs da nicht mal einen Pressekodex. Oder gilt der nur um die muslimische Bereicherung zu verschleiern?

    Aber wenn man den Artikel in der Welt dazu liest, bietet sich viel Raum zur Interpretation der Story.
    Wie schnell kommt denn eigentlich hierzulande eine Beleidigung vor Gericht?
    Ich selber hatte im Laufe der Zeit drei Anzeigen gestellt, davon eine mit Bedrohung. Alle Verfahren wurden „mangels öffentlichem Interesse“ von der Staatsanwaltschaft eingestellt.
    Aber wenn mal eine Museldame als „Terroristin“ tituliert wird, dann klingeln die Glocken bei Justitia in den höchsten Tönen. Wer weiß, was die dem 28-jährigen mit auf den Weg gegeben hat.

    Aber entschuldigen will ich diese Tat keinesfalls.

  36. Interessanterweise, sind auch die „Gutmenschen“ ständig auf der Suche nach einem Feind und haben ihn in den „Rechten“ gefunden.

    „Keine Toleranz mit Intoleranten“ konnte ich neulich auf einem Plakat lesen und ein glatzköpfiger Bursche in Bomberjacke war darauf abgebildet.

    Tausche ich dieses Bild mit dem eines Turban und Vollbart tragenden Muselmanen aus, wird eine Welle der Empörung durch die Reihen derer gehen, die diese Methode gerade anwenden.

    Wie heuchlerisch ist das denn?

    Was tun die Rechten denn, was die Moslems nicht tun?

    * Die Endlösung der Judenfrage?
    * Die Tötung aller Homosexuellen?
    * Das Anstreben der Weltherrschaft?
    * Die Ablehnung unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung?
    * „Wer nicht mit uns ist, ist gegen uns“ ist genauso moslemisch wie faschistisch.
    … Und wer aus dem Verein austreten will, hat sein Leben verwirkt.

    Klartext:

    Die Europäischen Regierungen haben viele Millionen Oriental – Faschisten importiert und damit das erreicht, was die „Braunen“ allein niemals erreicht hätten.

    Kein Wunder, dass besonders auch die deutsche Zuwanderungspolitik der letzten Jahre nur als geplante Vorbereitung zum Bürgerkrieg gesehen werden kann.
    Denn das ist sie!

  37. Der dt. Michel wacht spät auf – er ist halt dann wieder sehr gründlich, mit allen damit verbundenen Härten. Weiß nicht, ob man sich das unbedingt wünschen sollte…

  38. Wer dem Autor jedoch Panikmache oder gar rassistische Aufwiegelung andichten will, verdreht Ursache und Wirkung. Die Integrationsprobleme in Deutschland und Europa werden hauptsächlich von den Muslimen selbst verursacht und von der Politik totgeschwiegen.


    Die Probleme werden von der Politik ja nicht nur totgeschwiegen – Schäubles Äußerungen und Unterwerfungsgesten sowohl in der Islamkonferenz als auch in verschiedenen Interviews sind ja ein einziges Verharmlosen, Ablenken, Schönreden und unter-den-Teppich-Kriechen vor dem Islam bzw. deren Vertretern, was diese wiederum als Einladung für weitere Forderungen in Richtung Islamisierung sehen.

    Was Schäuble anrichtet, kann so schnell von niemand wieder zurückgeholt werden. Das werden nur knallharte Fakten wieder richten können. Und nachdem sich in der Politik niemand finden wird, der dies noch abwenden kann, werden die Folgen eben Bürgerkrieg bedeuten.
    Der amerikanische Begriff civil war passt tatsächlich besser, wenn man den Begriff Bürger wörtlich nehmen will.

  39. #28 Ibex

    Ich zumindest sehe nur Deutsche welche die Augen verschliessen und sich munter kulturell bereichern lassen,…

    Du solltest nicht nur weichgespülte Städter sehen, sondern auch den großen Rest! Es gibt in Deutschland sehr viele Gegenden – vor allem im ländlichen Bereich und quer durch CDU- UND sogar SPD-Anhänger – wo die Entwicklung genau so wie hier im Forum gesehen wird. Das eigentliche Problem sind bei uns die MSM, die ungehemmt ihren links-grünen Sermon von sich geben und der brave Michel nimmt dies alles brav wie von Gott gegebene Wahrheit auf.

  40. #53 seit99kein…
    Diese Gefahr besteht natürlich – die deutsche Toleranzschwelle liegt diesbezüglich erstmal sehr hoch! Danach hoffe ich zweierlei: Dass die wirklich integrierten Migranten Schutz genießen und all die „isch mach disch Messer“-Freaks schnell laufen können…

  41. Alles wird schon gut werden, den Linken, Grünen und Gutmenschen gehen nach und nach die Idioten aus.

    Gruß

  42. #1 Nassauer

    Ulfkotte gut oder schlecht, was denn nu?

    Ulfkotte gut oder schlecht, Pro Köln gut oder schlecht, andere Bürgerbewegungen gut oder schlecht.

    Freut euch doch über eine neutrale Berichterstattung von PI zu islamkritischen Kräften in Deutschland.

    Oder sollen PI-Autoren die absolute Deutungshoheit islamkritischer Kräfte bekommen???

    danke für diesen kommentar … wir versuchen lediglich eine Diskussion anzustoßen.. die Wertung sollte dem Leser überlassen sein

Comments are closed.