Das obige Foto schickte uns PI-Leser Markus H. mit folgenden Worten: Zum jährlichen Stadtfest wurde heute die Türkische Nationalflagge auf der Godesburg gehisst, offiziell um auf die Eröffnung einer Ausstellung türkischer Künstler hinzuweisen. Die Godesburg ist das Wahrzeichen dieser Stadt. Daran lässt sich sehen, wie sehr hier die Integration schon fortgeschritten ist. Die gehisste türkische Flagge ist größer ist als die normalerweise gehisste Stadtflagge.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

168 KOMMENTARE

  1. Während die dämlich, rotzlinken Gutmenschen sich jetzt wieder gegenseitig auf die Schulter klopfen, lachen die Türken uns aus.

  2. Deutschland muß weg, das Abendland muß weg, zu groß ist unsere Schuld.
    Die Jugend muß möglichst schnell zum Islam konvertieren, weg von der Mordreligion Christentum, mit ihren Fundamentalisten.
    Es darf nichts deutsches, nichts eigenes mehr übrigbleiben.

    Und am orientalischen Wesen wird die Welt genesen.

    10x verfluchtes Saupack.

  3. @ Don MArtin:Sag nicht die Wessies, die derzeitige Triebfeder dieser ganzen Sch… kommt aus Meck – Pomm !

  4. Tja, gewöhnt euch schon mal dran!
    In einer Republik, die widerstandslos in die Hände von angeblichen (Ex)-Kommunisten und (Alt)-68ern übergeben worden ist, braucht einen das nicht zu wundern. Das kommt noch besser. Da könnt ihr sicher sein.
    Es sei denn…
    Es sei denn, dieses Volk kapiert irgendwann, daß ALLE etablierten Parteien an dem Untergang arbeiten. Noch haben alle dir Möglichkeit das zu ändern. Man muß nur die von dem Systemmedien eingetrichterten reflexe ablegen und die wählen, die wirklich etwas dagegen unternähmen. das Ausland, bei dem die Gehirnwäsche nicht so konsequent betrieben wurde ist uns in Deutschland da weit voraus.
    Also: nicht nur schimpfen und jammern! Dagegen stimmen!Wir haben es 27.09. alle in der Hand.

  5. #7 Pablo (15. Aug 2009 18:43)
    Bleib doch mal locker….
    Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt….

  6. Wie kann ein Volk sich selbst nur so sehr hassen, dass es eine fremde Fahne auf einer seiner Burgen hisst, egal welche fremde Fahne es ist. Eine Burg ist doch ein symbolischer Ort;
    Unsere Vorfahren drehen sich im Grabe um.
    Entsetzlich.

  7. Das werden wir vom pro-NRW-Kreisverband Bonn thematisieren. Dazu wird heute noch ein Bericht auf der Netzseite erscheinen.

  8. #7 Pablo (15. Aug 2009 18:43)
    Und jetzt mal Ernst.
    Du findest Meck-pom Schei?e, ich nicht. Schließlich ist die Ostsee schon immer die Berliner Badewanne gewesen!!!
    Und das die da oben komisch drauf sind, dafür kann ich nix! Aber damit Du dich besser fühlst,
    zu Ostzeiten waren Ostberliner gerne Opfer…

  9. @#13 8833Hugin6688 (15. Aug 2009 18:51)

    Ihre gut gemeinte Aufforderung bezüglich der Wahl wird auch hier ungehört verhallen. M.E. werden selbst von den hier Anwesenden 80% wieder und wieder cdufdpspdgrünelinke wählen. Man weiss schließlich was sich gehört.
    Wichtig ist hier – aber nur hier – anonym gegen Islamisierung zu wettern, aber wenn es darauf ankommt brav da Kreuzchen da machen wo das 4. Reich mit Sicherheit verhindert wird.
    Rep und Pro sind immer wieder und lautstark in Frage zu stellen, das zeichnet den wahren Deutschdemokraten aus.

    Ich selbst werde diesmal Republikaner wählen und wenn sich hier nichts zum Besseren wendet ab der nächsten Wahl ausschließlich Die Linke wählen und bewerben um den Untergang dieser verkommenen Gesellschaft zu beschleunigen.

  10. Die Godesburg wird es überleben.

    Aber — die Türkenfahne ist kein Spaß. Hier werden Ansprüche dokumentiert gemäß islamischem Selbstverständnis.

    Wo Türken sind, ist Türkei. Erdogan pocht darauf.

    Das Mittel der Wahl gegen gemeldete Kotzanfälle im Lektorium — die Godesburg, schön….

    http://www.rheinreise.de/Rheinburgen/Godesburg.html

  11. Gibt es dafür auch eine Quelle?

    Ich habe jetzt alle Artikel über dieses Stadtfest gelesen, die google liefert. Und in keinem einzigen davon ist vom Hissen der türkischen Flagge auf der Burg die Rede.

    Sorry, ich glaube das nicht, denn es geht um die Städtepartnerschaft und da hätte man dann beide Flaggen gehisst.

  12. @#17 inga,

    Danke E-Mail an die Stadtverwaltung und Kommentar auf der Seite sind raus!

    Unglaublich so was!

    Gruss

    Lindener

  13. In Dänemark ist das besser, da darf nur die eigene Nationalflagge aufgezogen werden. Gut so!

    Aber im Grunde wissen wir doch alle was wir im Grunde heute Nacht zu tun hätten (es aber wohl doch nicht machen):

    Burg erstürmen, Türkenflagge abreißen, Schwarz, Rot, Gold flaggen und PI-Werbebanner aufhängen sowie die Burg bis zum Ende des Stadtfestes besetzt halten.

  14. #20 inga

    Das ist sicher Teil einer Konditionierungsstrategie, die Deutschen sollen im Groß-Raum Ruhrpott an die türkisch-islamische Zukunft dieses Raumes gewöhnt werden.

  15. #23 Don.Martin1,

    ich schätze mal, Pablo meinte mit der „Triebfeder“ des Ganzen die Angie – denn die stammt ja bekanntlich aus Meck.-Pom.. Die schöne Ostsee kann ja nun schließlich weiß Gott nichts dafür!

    Zum Artikel: Danke für das Foto! Es ist absolut erschreckend, welche Ausmaße die Frechheit hierzulande schon angenommen hat. Die türkische Nationalflagge ist eindeutig ein Hinweis auf türkische Hoheitsrechte.

  16. Ich vermute, dass über dieser Burg in Bad Godesberg seit mindestens 1968 die deutsche Flagge nie mehr geweht hat. Anders in der Türkei: dort ist das Halbmond-und-Stern-Banner überall präsent, auch in den Klassenzimmern, in den Dörfern der Kurden usw. Eine deutsche Fahne auf einer türkischen Burg? Yok, canim.

  17. Meine Frage ist: Was soll ich denn wählen ? am 27.9. Wenn es einen Geert Wilders gäbe, wie in Holland, so wäre das einfach. Aber hier fehlt jemand, dem man nicht vorwerfen kann ein NAZI zu sein. Armes Deutschland. Wann werden wir endlich wach ?

  18. Viele regen uns darüber auf, aber keiner steigt hoch und reißt die Fahne herunter. Wir haben es nicht anders verdient, denn wir sind zu feige …

  19. Wen wundert es, daß die Türken dieses deutsche Kastratenpack auslachen. Kann einem nur noch peinlich sein abstammungsmässig dazuzugehören.

  20. #24 BUNDESPOPEL (15. Aug 2009 19:06)
    Die Burg steht schon seit 1210, also würd ich spontan gehaupten, die derzeitigen Eigentümer
    haben finanzelle Schrierigkeiten…

  21. #25 kugelblitzz

    Wahr oder nicht ist doch in Deutschland schon fast egal. Für mich stellt sich die Frage, ist so Verhaltetn deutschen „Eliten“ zuzutrauen, wenn ich dann daran denke, das Stadtpolitiker folgenlos Deutschen die Auswanderung empfehlen können „Migration ist in Frankfurt eine Tatsache. Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen.“, zeigt das doch, dass diesen „unseren“ PolitikerInnen alles zuzutrauen ist.

  22. @#33 Don.Martin1 (15. Aug 2009 19:18)

    Auszug aus Wikipedia:

    1891 schenkte Kaiser Wilhelm II. die Ruine der Stadt Godesberg.

    1959 wurde die Burg nach Plänen von Gottfried Böhm umgebaut….

    Der stadt gehts wirklich nicht gut.

  23. Alle die hier schreiben, wissen hoffentlich, adß alles überwacht und aufgezeichnet wird. Das heißt nicht, daß man übervorsichtig sein soll, aber denkt dran, bevor die Tür nach innen fliegt!
    Mit Aufrufen zu Gewalt und Straftaten sollte man meines erachtens vorsichtig sein, so verständlich ich sie auch finde. Aber dies ist nicht das geeignete Medium.
    Der VS ist mittlerweile überall.
    WIR auf dieser SEITE haben alle unsere AKTE.
    Davon ist auszugehen.

  24. Was regen Sie sich auf meine Herrschaften? Das ist doch nur ein weiteres Mal, dass sie den kindisch-national-chauvinistischen Türken ein wenig den Bauch pinseln. Nach der Devise: „Jaja Mustafa, Ihr seid ein ganz ein tolles Super-Volk!“

  25. #34 BePe (15. Aug 2009 19:22)

    Bei allen Festen einschließlich Ankündigungen zum Jubiläum einer Städtepartnerschaft habe ich bis jetzt immer nur BEIDE Flaggen nebeneinander gesehen.

    Ich traue den Verantwortlichen zu, beide Flaggen zu hissen, und das gehört sich auch zu so einem Anlass.

    Nur die eine macht hier keinen Sinn und drum glaube ich da eher an ein Fake, der (oder die) jetzt gerade am Laptop im Garten in der untergehenden Abendsonne sitzt, mit einer frischen Maß, und sich beim hier mitlesen königlich amüsiert.

  26. Ich bin sprachlos. wärend wir hier schön schreiben und der staat uns überwacht hissen die ihre Fahnen…LOL

  27. #29 Aradia

    Moment! Das Erika ist gebürtige Hamburgerin – soviel zur Ehrenrettung von Mecklenburg – Vorpommern 😉
    Die Gegend ist ganz angenehm, wie auch Bismarck schon zu schätzen wusste (warum ist die Rätselfrage 😀 )

  28. Ja!!

    Mit Salonrevoluzzern lässt sich ein Staat machen… eine Bananenrepublik auf alle Fälle…

  29. #5
    Ja, ich habe in Udo Ulfkottes Buch „Vorsicht Bürgerkrieg!“ gelesen, daß ihr in Bonn von den Segnungen unserer Multi-Kulti-Gesellschaft einen besonders großen Happen abbekommen habt. Unsere allseits geliebten Kultur-Bereicherer sind bei euch besonders engagiert, habe ich gelesen. das Buch sollte übrigens zur Pflicht-Lektüre für jeden Wahlberechtigten erklärt werden.

  30. #39 8833Hugin6688

    Na und?

    Wenn das so ist, dann sollte der VS die Aufgabe für uns übernehmen und die Burg erstürmen! Die sind auch besser ausgerüstet als wir. Ich weiß garnicht wie ich da von aussen hoch kommen soll und die Türen werden Nachts doch bestimmt abgeschlossen.

    Also VS bitte übernehmen!

  31. #38 Rheinperle (15. Aug 2009 19:24)
    Der Stadt gehts nicht gut… Welcher Kleinstadt geht es gut? Wenn gefunden, Beispiel dran nehmen… Und nicht heulen, bin Ossi, wir sind ganz krass abgestürzt….

  32. Genau wegen dieser Selbstverleugnung und Unterwerfung der westdeutschen Eliten bin ich von Bonn (Tannenbusch!!!) zurück nach Rostock gezogen und es ist eine wahre Erholung für mein Gemüt, das hier keine Schleiereulen zu sehen ist.
    Mecklenburg ist einfach klasse. Und ein bißchen NPD wirkt wie eine Vogelscheue gegen parasitäre Muslime. Grüße ins schöne Rheinland und in das restliche muselverseuchte Dunkeldeutschland. 😉

  33. Das läuft alles unter Kunstfreiheit. Die Fahne flattert denen ein bißchen voran. Nicht jeder Stofflappen steht für den Fall Byzanz. Einfach mal die Burg im Dorf lassen.

  34. @ #44 8833Hugin6688 (15. Aug 2009 19:31)

    Klarer Lesebefehl!

    Aber es passt in’s Bild, wie viele hier dieses Buch und auch SOS Abendland eben noch NICHT gelesen haben!
    Mal paarundzwanzig Euro hinblättern ist zu viel verlangt für die ganzen Kämpfer hier.
    Dies zeigt auch die Aktion 1 Ruro für die Meinungsfreiheit…

    Wieviel war da nach 2 , 3 Wochen zusammengekommen 1500 Euro???
    Ich lach mich schlapp über das „Engagement“ hier wenn es an die eigenen Tröge geht….

  35. @#39 8833Hugin6688 (15. Aug 2009 19:26)

    Interessant daß Du das ansprichst. Du beziehst dich ggf. ja auch auf meinen Beitrag (#28).

    Ich habe mir auch erst überlegt ob ich das so schreiben darf, oder anders formulieren muß, soweit ist es in unserem angeblich freien und demokratischen Land schon. Ich muß genau über legen was ich noch sagen und schreiben darf.

    Aber #33 Storm hat recht, wir sind alle zu feige, wir haben schon Angst in einem Blog noch zu schreiben was wir denken und was die RICHTIGE (ich wiederhole!) RICHTIGE Handlungsweise wäre, geschweige denn so zu handeln. Also kann der VS ganz ruhig bleiben, der Deutsche ist schon so kastriert, der stellt keine Gefahr mehr da.

  36. #49 Lethargius
    wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Fresse halten.
    Die Symbolkraft dieses obigen Bildes läßt Türkische Fascho-Herzen höherschlagen.

    Im brigen war es nicht Byzanz welches gefallen ist, sondern Konstantinopel, Hauptstadt des Römischen Reiches – richtigerweise genannt Basileia ton Romaion.
    Byzanz sagte man zu dem Zeitpunkt nicht mehr.

  37. @#39 8833Hugin6688

    laß die türen fliegen,wenigstens hat man mal seine klappe aufgemacht:-)

    mir ist das so egal mittlerweile,sowas macht keine angst mehr.

  38. Landnahme. Und jetzt, wo Bad Godesberg türkisches Hoheitsgebiet ist, wird die Burg bestimmt auch in eine Moschee umgebaut. 🙁

  39. #50 freundvonpi
    endlich mal einer der es rafft das es schon viertel nach 12 ist. Allein der Demographie wegen können wir gegen die Islamisierung Europas gar nichts mehr machen. Man kann den Leuten nämlich nicht verbieten Kinder zu bekommen (und die bekommen die nicht nur wegen den paar Kröten Kindergeld 😉

    Um hier noch was zu retten müste man schon die ganz dicke Keule auspacken. Aber die Leute – anstatt wirkliche Alternativen zu wählen – warten lieber noch mal ein wenig ab bis ein Onkel Gert aus den Niederlanden kommt um eine 53.Partei in Deutschland zu gründen – die bürgerlich, liberal, weltoffen, ökologisch und einfach nur toll ist.

    Da dies niemals geschehen wird wählt man Scheißparteien wie die Moscheebaubefürworter der FDP oder die Anti-Christen in der CDU.

  40. #39 8833Hugin6688

    Wohl wahr, man kann zwar US-Flaggen und Israel-Flaggen in der BRD verbrennen, und grüne Nachwuchsbundesaußenminister dürfen auf die Deutschlandfahne pissen, aber von der Türken-Fahne sollte man die Finger lassen. Schließlich ist, soweit ich weiß, eine Beleidigung der Türkenfahne in der Türkei verboten, und es ist nicht auszuschließen, dass diese Gesetz mittlerweile auch in Deutschland von den Behörden durchgesetzt wird. 😉

  41. Mach das mal einer in der Türkei, der kann nicht bis 3 zählen bevor er gestorben ist.
    Derart Flagge zu zeigen bedeutet Landnahme. Oder bedarf das einer Diskussion?

  42. Die Türkenfahne auf dieser alt ehrwürdigen Burg kann aber auch einen positiven Effekt haben.
    Könnte mir gut vorstellen, dass dieser rote Lappen auf viele Deutsche eher abstoßend wirkt und wieder einigen die Augen geöffnet werden, auch wenn sie dass öffentlich aus lauter Gutmenschentum und Political Correctness noch nicht zugeben würden.

    Wie ich schon in früheren Kommentaren geschrieben habe, kommen die Mohammedaner nun doch etwas zu früh aus ihren Löchern gekrochen.

  43. #9 Konstantinos

    „Da dies niemals geschehen wird wählt man Scheißparteien wie die Moscheebaubefürworter der FDP oder die Anti-Christen in der CDU.“

    Recht hast du! Die müßten sich in Wirklichkeit ACDU nennen.

    Und meine alte SPD sollte sich auch besser ASPD nennen.

    Von der FDP habe ich keine Ahnung, war mir immer suspekt, mir ist bis heute nicht wirklich klar was die wollen.

    Über grüne und linke spar ich mir jeden Kommentar.

  44. #56 Pillepalle (15. Aug 2009 19:42)
    Ja vielleicht findet sich ein Bonner oder Godesberger um mal nachzusehen ? Das ist ja so extrem, dass man Zweifel bekommt.

  45. # david ben gurion

    So Unrecht hast Du da nicht. Eigentlich eine prima Wahlwerbung für Pro-NRW. Man müsste sich nur noch überzeugen, dass dies tatsächlich kein Fake ist und dann das Thema unbedingt die letzten beiden Wochen noch in den Wahlkampf einbringen, dass auch Bonner ausserhalb Godesbergs davon Kenntniss erlangen.

  46. Ich fürchte auch, dass es sich bei dem Foto um Fake handelt. Darauf deutet auch hin, dass dieses Foto sehr klein ist und sich nicht vergößern lässt. Möglicherweise kommt „PI-Leser Markus H.“ auch von einer PI-Hasserseite und dort lachen sie sich halbtot (ganz wäre besser 😉 ), wie hier der Untergang Deutschlands diskutiert wird.

  47. Das Wort Dreist kommt im Türkischen nunmal nicht vor.
    Jaja die „stolzen“ Türken.

    Eine geschätzt 6 quadratmeiter große Türkenflagge zu hissen wegen einer kleinen Ausstellung, die wahrscheinlich nicht annähernd die Gräueltaten dieses Volkes preisgibt zeigt den „Stolz“ der Kleinasiaten und dass sie sich überlegen fühlen, zwecks ihrer „gesunden“ jungen Männer und der gebärfreudigen jungen Frauen.
    Man sieht es ja auch in den meisten Dönerläden, Türkenflagge und Mohammeds blutverschmierte Säbel aufgehängt, bei einer Deutschlandflagge und einem Offiziersbajonett wäre nach 3 Tagen der Laden kurz und klein.

    Schöne neue Welt.

  48. @24 HK (15. Aug 2009 20:07)

    Genau so stell ich mir das vor!
    Fotos unter dem Titel „Das Zeichen der Landnahme“ überall veröffentlichen. Gut vermarktet trifft das mitten ins Herz. Auch bei Menschen, die mit dem Thema noch nicht viel am Hut haben, zeigt das seine Wirkung!

  49. die Frage ist, ob PI den Leser Markus H. kennt, oder ob es das erste Mal ist, dass er was schickt.

    #72 Big Red Penguin (15. Aug 2009 20:06)
    Was bedeutet ??
    Erinnert mich an „Gitter“.

  50. Zum Thema „Fake“: Wenn man etwas zum ersten Mal liest, was dem eigenen Weltbild widerspricht, kann man es erst einmal nicht fassen, dass so etwas möglich ist und man sucht noch eine andere Quelle, die diese Meldung bestätigt. Langsam, aber sicher passt sich jedoch das Weltbild der Realität an. Ich habe jedenfalls bei solchen Meldungen überhaupt keine Zweifel, dass sie der Wahrheit entsprechen.

  51. wir leben in einem land voller geistesgestörter.

    wenn das bild wirklich echt ist, wäre es eine peinliche schande.

    was für türkische künstler eigentlich ??? vermutlich türkische intensivtäter, die bilder von ihren opfern, die sie mit ihren handys gemacht haben mal der öffentlichkeit zugänglich machen wollen.

    kein mensch möchte diese flagge des friedens sehen.

  52. Ich war gestern beim Kommunalwahl- Bürgerstammtisch in Bad Godesberg, der von Juppi Schaefer initiert worden ist. Eingeladen war der Bürgermeister Horst Naaß (SPD). Es waren über 30 Bürger anwesend. Zwar wurde einige andere Themen angeschnitten, welche die Godesberger interessieren, aber das Hauptthema, welches immer wieder angesprochen wurde, waren die Araber in Bad Godesberg.

    Naaß hat sich gewindet und gewendet und was dieses Hauptthema anging und es waren die Zuhörer nicht zufrieden, höchsten zwei waren auf seiner Seite. Es gab so manche empörte und erregte Reaktionen von Godesbergern Bürger über die von den Moslems verursachten Probleme und die Kriminalität in unserer Stadt. Ein Zuhörer zitierte einige Passagen aus dem Koran, welche Stamm-PI Lesern wohlbekannt sind, z.B., „nehmt euch keine Ungläubigen als Freunde“.

    Auf die Fahne angesprochen meinte Naaß, das wäre zu Ehren einer Abordnung der Partnerstadt von Bad Godesberg, dem türkischen Yalaova. Die Bonner Sozialdemokraten sähen überhaupt kein Problem darin. Das von den Zuhörern sehr negativ aufgenommen!

    Die meisten Bürger, die da waren, lesen wahrscheinlich nicht PI. Umso mehr war es für mih interessant zu erfahren, was für negative Erfahrungen sie schon mit den Moslems gemacht hatten. Und fast alle waren zornig!

    Zum Schluss hatte einer Bürgermeister Naaß auf die Moslempartei BFF angesprochen, die in Bonn kandidiert, und ansccheinend die erste Moslempartei in Deutschland ist, die zu einer Wahl antritt. Naaß sah aus, als ob er in eine saure Zitrone gebissen hätte! Eine Moslem-Partei als Konkurrenz, das passt den Sozis überhaupt nicht. 🙂

    Viele bei diesem Stammtisch wussten gar nicht, dass die BFF eine reine Moslempartei ist. Jeder PI-Leser in Bonn ist aufgefordert, sein Umfeld darüber aufzuklären!

    Ich habe den Dirk von pro NRW Bonn eine Mail geschrieben, dass auch einer von Pro mal an dem Bürgerstammtisch teilnehmen sollte. Bis jetzt noch keine Antwort, aber ist ja auch schönes Wetter. Falls einer von den Bonner Pro Kandidat

  53. Da hat wohl jemand PI verarscht. Die Fahne auf dem Turm ist so riesig das muß eine Fotomontage sein.

  54. Ups, bei Übertrag vom Editor ins Eingabefenster ist mir die letzte Zeile flöten gegangen:

    Falls einer von den Bonner Pro Kandidaten mehr wissen will, maile mir: deadheads (und) land.ru

  55. @Aufgewachter
    vielen Dank für die sehr interessanten Hintergrundinfos. Ich kenne derartige offene Ausprachen aus meiner Heimatstadt. Ich war aufgrund Deiner guten Schilderung gerade mitten im Raum und konnte das Raunen hören als der Bürgermeister wieder mal einen weltfremden dummen Satz gesagt hat.

  56. ich staune, wie wenig die Vorkommentare gelesen werden. HK (15. Aug 2009 19:37) hat einen Link zur Web-Cam in Bad Godesberg gelegt – zu jener Stunde war die rote Fahne der Türkei noch gut zu sehen und zwar als einzige. Auf der Godesberger Homepage sind die Kommentare zur Sache gestoppt und später gelöscht worden. Demokratieunterricht aus der ehemaligen Hauptstadt der BRD …

  57. Ich kann mir nicht vorstellen,daß in Bad Godesberg ALLE Menschen so weltfremd sind, um nicht zu merken,was hier abgeht. Wie kann man zulassen, daß in Deutschland solche Fahnen aufgehängt werden!?!? Schäuble, Merkel, Zypries, Zensursula, Beck (ja! den haben viele schon wieder vergessen), Wowereit, Steinmeier, Fischer, Schröder, nicht zu vergessen „ULLA-TRULLALA“: ALLE INS ZUCHTHAUS

  58. Leider ist das Ganze kein Fake… Ich fuhr am Mittag in die Stadt von Meckenheim kommend rein und dachte zunächst ich träume.. Schön auf himmelsblauen Hintergrund wehte im Wind eine überdimensionierte türkische Fahne. Ich musste zweimal hingucken und konnte es noch immer nicht glauben… Aber es war bittere Realität.

    Daraufhin bin ich direkt zur Godesberger Polizeiwache gefahren um den Vorfall zu melden. Da entwickelte sich in etwa folgender Dialog mit dem drei-Sterne-Polizisten:

    „Guten Tag, ich möchte etwas melden was Sie vermutlich jedoch bereits wissen und dem nachgehen. Auf der Godesburg weht eine überdimensionierte türkische Flagge!!“

    „Ja, das stimmt. Da ist ein Fest im Gange.“ (Anm.: Klar, ich hätte als Türke auch ein Riesenfest veranstaltet wenn die dummen Deutschen es erlauben nur den Halbmond zu hissen)

    „Eh, ist das also so in Ordnung?“

    „Ja, warum nicht?“

    „Das ist doch die reinste Provokation! Das wurde tatsächlich genehmigt?“

    „Ja“

    „Und ich dachte es wäre eine Nacht- und Nebelaktion von irgendwelchen Typen…“

    „Ach, das braucht man nicht so ernst zu nehmen. Was spielt es heutzutage für ’ne Rolle ob eine türkische oder Godesberger Fahne auf der Burg hängt“

    „… Haben sich den keine Bürger deshalb gemeldet?“

    „Es gab einige die deshalb anriefen. Warum interessieren Sie sich eigentlcih dafür?“

    „Nun ja, ich sehe es als Provokation und dachte, dass es nicht mit rechten Dingen vonstatten ging. Aber wenn ja alles so in Ordnung ist… Schönen Tag noch“

    Ich frage mich ob irgendein Land der Welt es dulden würde für eine wie auch immer geartete Feier auf ein Wahrzeichen einzig und allein eine fremde nationale Fahne zu hissen. Hagia Sofia mit der Schwarz-Rot-Goldenen oder die Akropolis oder der Turm von Pisa… Unfassbar! Wäre mindestens noch die deutsche zusammen am Flattern… Aber nein! Die Gäste aus der Partnerstadt sollen sich ja wie zu Hause fühlen. Das haben sie wohl wahrlich…

  59. Sind die Kommentare jetzt weg? Bei mir sind 10 noch sichtbar, ich kopiere sie mal hier ‚rein:

    —————————-
    Schande
    Sind wir jetzt schon Türkisches Kalifat oder doch noch Deutschland?
    von Pfeifer (15. August 2009, 18:58 Uhr)

    Nachtrag
    Warum bitte wurde die Türkische Flagge auf der Godesburg gehisst? Habe ich etwas verpasst?
    von Pfeifer (15. August 2009, 19:01 Uhr)

    türkische Fahne
    Herzlichen Glückwunsch zum hissen der türkischen Fahne auf der Godesburg! Wir freuen uns alle sehr, das Sie so an unsere türkischen Mitbürger denken. Man sollte zwar annehmen, das zu einem Stadtfest die deutsche Fahne gehisst wird, aber manchen ist eben nichts zu peinlich, schämen sollten Sie sich! Gruss Lindener
    von Lindener (15. August 2009, 19:04 Uhr)

    Ich hab da mal eine Bitte
    Soeben habe ich erfahren das auf der Godesburg die türkische Nationalflagge gehisst wurde. Ich hatte zwar erst in 30 Jahre damit gerechnet, aber nun gut, dann halt etwas früher. Nun meine Bitte, könnten Sie mir die nun ausgediente Stadtflagge für mein geplantes Fahnenmuseum zur Verfügung stellen. Ich befinde mich gerade erst im Aufbau, aber ich dachte ich hätte noch ein wenig Zeit gehabt.
    von WahrerSozialDemokrat (15. August 2009, 19:13 Uhr)

    Unterwerfung
    Die Symboliik ist wohl eindeutig! Wenn eine Burg erobert wurde, hisste der Eroberer auf dem Bergfried seine Fahne. Heute braucht es keine gewalttätige Eroberung mehr, hurra, wir kapitulieren von selbst, wie Henryk M. Broder zutreffend bemerkte. Sind wir schon so weit in Bad Godesbergistan?!
    von Honnefer (15. August 2009, 19:30 Uhr)

    Sprachlos
    Also da kann man nur noch sprachlos sein.Ich frage mich was für Kleingeister dies zugelaßen haben mit der Flagge. Aber nur weiter so Genossen,bald wird in unserer Republik geschoßen. Wir Wähler wissen,wie wir das honorieren werden,ganz gewiß.
    von Andreas K (15. August 2009, 19:38 Uhr)

    fassungslos
    ich bin schon stark verwundert das hier mit dem hissen einer türkischen Fahne offenichtlich Landnahme dokumentiert wird. Hab ich irgendwo überlesen das wir nun türkisch sind?
    von lsb (15. August 2009, 20:00 Uhr)

    Ein feste Burg
    Nach einer Auffassung entstand das Lied bereits 1527, unter dem Eindruck der nahenden Pest. Nach anderer Meinung wurde das Lied von Luther möglicherweise ursprünglich als Kampflied gegen die osmanischen Invasoren verfasst. Ein feste Burg ist unser Gott, ein gute Wehr und Waffen. Er hilft uns frei aus aller Not, die uns jetzt hat betroffen. Der altböse Feind, mit Ernst er?s jetzt meint groß Macht und viel List sein grausam Rüstung ist, auf Erd ist nicht seinsgleichen.usw Jetzt hängt die Türkenfahne auf der Burg und alle schreienAllah Hu Akhbar. Unsere Vorfahren drehen sich im Grabe um.
    von Inga (15. August 2009, 20:15 Uhr)

    Türkenflagge
    Dieses Jahr die Türkische Flagge,und nächstes Jahr werden die nicht verschleierten ungläubigen Frauen gesteinigt.Werde meinen Amerikanischen Freunden schon mal eine Reisewarnung für B.G. geben.
    von Richard (15. August 2009, 20:45 Uhr)
    ————————————-

  60. Nachtrag:
    Da ist mir eines durch die Lappen gegangen. Zwischen den Beiträgen ‚fassungslos‘ und ‚Ein fester Burg‘ ist dieser:

    ———————-
    zum Kotzen
    Bitte auch noch ein paar Araberfahnen auf der Koblenzer Str. Ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen möchte. Wir brauchen dringend noch ein paar Dialügtische. Wählt am 30.08 proNRW – bitte!
    von rabbit (15. August 2009, 20:10 Uhr)
    ————————–

  61. Man sollte sich bei solchen Gelegenheiten stets die Verantwortlichen herauspicken. Schmeichelei, Heuchelei und gewisse Arten von „Gefaelligkeiten“ haben bei einem bestimmten schmierigen Schlag von Apparatschiks auch in der Lokalpolitik eine „ueberzeugende“ Wirkung.

    Diese Personitaeten muss man sich in Zukunft ganz gut anschauen…

  62. #4 WahrerSozialDemokrat (15. Aug 2009 18:40)
    Das müssen wir aushalten!

    Nein, das müsst ihr nicht aushalten, da müsst ihr Gegenhalten!

  63. Die Kommentare sind doch noch da!

    Allerdings kann ich kaum glauben, das hier über hundert ihren Kommentar abgeben, die die es Treffen soll, auf der hier ja nun gelinkten Seite von Bad Godesberg nur 12!

    Leute, schreibt da rein oder auch eine E-Mail an die Stadt, siehe

    #44 B. Sham !

    Gruss

    Lindener

  64. Entzückend, wie hier in den Kommentaren wieder rumgejammert wird – statt sich über die gebotene Gelegenheit zu freuen.

    Schau ich auf den tägl. Besucherzähler hier, muss ich mich fragen wieso nicht nur 10% der Besucher dieser Seite sich mal ein Herz fassen und ihren bequemen Stuhl verlassen und ein wenig frische Luft schnappen … z.B. in Bad Godesberg.

    Aber nein, man nutzt wohl lieber das gute Wetter am Wochenende zum Grillen, da kann man dann bei einem „wohl verdienten Bierchen“ leise über die „Landname“ tratschen, so dass der Nachbargarten möglichst nix mitbekommt.

    Auch bestünde die Gefahr dass irgendeine Partei Kapital aus einem solchen Aufmarsch schlagen könnte, zudem will der Pro Anhänger nix mit dem Rep., der DVU oder gar der NPD oder freien Kräften zu tun haben … nee, das würde garnich gehen.

    Da können die Ostdeutschen ja richtig froh um ihren technischen Rückstand und ihre „eineparteienlandschaft“ gewesen sein, ansonsten würden diese wohl noch heute im Internet mit bunten Bildern, Filmchen und Kommentaren irgendwo im „Weltnetz“ gegen die Mauer hetzen und sich auch noch wundern, wieso sich „das Ding“ nicht einfach in Luft auflöst.
    Zum Glück hatten diese frei nach Kahn „EIER“ und haben eingesehen dass sie das „VOLK“ sind, was meiner Meinung nach als kleinster gemeinsamer Nenner absolut ausreicht, was eben auch der Türke weiss, welcher seine individuellen Ansprüche hinten anstellt, wenns um gemeinsame Ziele geht.

    Also, statt den weiteren Verfall nur zu „dokumentieren“ wäre langsam mal „arschhochkriegen“ angesagt! Und keine Angst um euren Ruf, die Nazikeuel ziehen euch die Demokraten auch so über 😉

    Wünsch euch ein schönes Restwochenende, vielleicht denkt der ein oder andere ja mal 5 min. drüber nach.

    http://www.youtube.com/watch?v=Rt9g_l0l9j8

    😉

  65. Wer abends durch die Fußgängerzone Bad Godesberg schlendert fühlt sich wie in Saudi Arabien oder einem besonders strengem muslimischen Land. Achtzig Prozent der Spaziergänger sind „südländisch“, die Frauen meist total verhüllt. Im Freibad Rüngsdorf, gehört zu Godesberg, treiben jugendliche Muslime ihr Unwesen. Ständig fallen sie negativ aus, als Betrüger, Leistungserschleicher, als Schläger …. Besonders beliebt bei diesesn Leuten, schwächere Kinder unter die kalte Dusche zu stellen. Fast alle besitzen natürlich den Bonn-Ausweis,(den gibt es in Bonn für Sozial-Schwache und berechtigt zum ermäßigten Eintritt). Besonders unangenehm habe ich eine südländische Familie in Erinnerung: spät Abends nach der Arbeit ging ich noch in einem Supermarkt einkaufen. Zur gleichen Zeit war da noch eine südländische Großfamilie mit zahlreichen Kindern und einem Zwillingspaar im Kleinkindalter, diese weinten die ganze Zeit jämmerlich im Kinderwagen, ohne dass die Eltern sich auch nur einmal die Mühe gemacht hätten sie zu trösten. Dies ging so mindestens eine halbe Stunde lang so.

  66. #101 kleinchuk (15. Aug 2009 22:56)
    Godesberg ist furchtbar, vor allem dieser grosse Platz in der der Fussgängerzone vor dem Café.
    Da sitzen Saudis mit Turban und vollverschleierte Frauen, als wären sie in Saudi-Arabien. Es würde sich lohnen, das mal zu filmen oder eine Fotostrecke darüber zu machen. So etwas habe ich bisher noch nirgendwo gesehen.

  67. Diese Arschkriecher und Volksverräter von Politiker. Am besten in einer Nacht- und Nebelaktion runterreißen und unsere Flagge der Freiheit hissen… Wie können um Gottes Willen bei einer Umfrage in Köln die Grünen auf ca. 20 % kommen? Welch Geistes Kind hat diesen Leuten ins Gehirn gesch*****? Was geht in so einem Linksfaschisten-Gehirn, wenn überhaupt noch vorhanden, eigentlich vor?

  68. #103 Unbequemer Demokrat (15. Aug 2009 23:21)
    Das ist völlig unverständlich und betrifft ganz Deutschland. Einfach zum verweifeln.

  69. Da hier jemand geschrieben hat, man sollte die Fahne vom Turm reissen:
    auf dem Turm der Godesburg ist der sicherste Platz für so eine Fahne. Eine massive mittelalterliche Tür verhindert, dass man da rein kommt. Die kann man nur aufsprengen. Von außen käme nur ein guter Freikletterer ran oder ein Heli…

    Ich versuche, das mit rheinischem Humor zu nehmen. A pro pos Humor: was hat die Türkei und Bad Godesberg gemeinsam?

    Antwort: die AKP

    Allerdings ausgeschrieben bei den Türken: Adalet ve Kalkinma Partisi. Aber in Jodesberg: Allgemeine Karnevalsgesellschaft Prinzengarde.

    Spass beiseite: ich bin ganz zuversichtlich, dass Bad Godesberg einer der Orte sein wird, wo der Widerstand gegen die Islamisierung am Stärksten sein wird.

  70. Reißt das ( Entschuldigung ) Scheißding runter!
    Das ist politisch Korrekt. Die Flagge hat dort niemals, niemals, niemals eine Berechtigung. Eine allergrößte Verhunzung und Unverschämtheit sondergleichen von den „Stadtvätern“ (die keine „Stadtväter“ sind)

  71. @ Aufgewachter

    Der hiesige pro-NRW-Kreisverband tippt auch mehr auf die Stadtbezirke in Randlage, die uns die meisten Stimmen am 30. August bescheren werden. Der Stadtbezirk Bonn, sprich alles zwischen Buschdorf im Norden, Röttgen im Süden, Lessenich/Medorf im Westen und dem Rhein im Osten ist bis auf wenige Ausnahmen zu sehr durchsetzt mit pseudointellektuellem Linksstudententum, das lieber vaterlandslose Gesellen wie Grüne oder SED wählt. Mit viel Kraft bekommt man aber auch die „härtesten Nüsse“ wie die Innere Nordstadt (Altstadt) geknackt. Wenn die Deutschen dort ein wenig „Kulturbereicherung“ hautnah miterleben, findet selbst die größte falsche Toleranz ein Ende.

  72. Es ist furchtbar mit anzusehen, wie eine ganze Stadt von den Stadträten zum Kotau vor den Musel-Türken gezwungen wird.

  73. Vielleicht könnte jemand der in der Gegend wohnt , ein besseres Foto davon reinsetzen.
    Es lohnt sich, das festzuhalten.

  74. Hallo an alle.

    Ich lese schon einige Zeit hier mit, habe mich aber bisher noch nicht registriert. Das habe ich soeben nachgeholt.

    Ich bin selber Bad Godesberger und habe die Verschandelung des Wahrzeichens unserer (ehemals kreisfreien) Stadt mit eigenen Augen mitansehen „dürfen“. Also noch einmal, das Foto ist definitiv KEIN Fake!!

  75. #3 Don.Martin1 (15. Aug 2009 18:40) Ihr Wessies lasst auch keine Peinlichkeit aus….
    mit kopfwackeln abwendend…
    @
    Da haste wohl recht erter Freund aus Mitteldeutschland, wir haben bei der Wiedervereinigung die anstehenden Asylanten und bereitstehende Hergekommene übersehen, anstatt den Bestand abzuschmelzen dauerte es bis 1993 bis zumindest ein Asylkompromiß kam, nachdem sich die SPD dem sich mehr als 10 Jahre verweigerte, man braucht dazu eine 2/3 Mehrheit im Bundestag.
    Genauer gesagt wollte dies schon die CSU 1978 machen…..ist nur nicht so bekannt,aber egal,…den Vorwurf von dir muß man gelten lassen……Ich persöhnlich als Bayer habe das zur Wiedervereinigungszeit schon voll und klar erkannt.

    Wenn ihr wütend seid in den neuen Bundesländern,…….viele ehrliche Menschen verstehen euch hierzu.

    Gruß

  76. #83 Aufgewachter (15. Aug 2009 20:42)

    Interessant, und die frech grinsenden Mohammedaner der BFF kommen auf ihren Wahlplakaten ja auch gleich – ganz nach Herrenmenschenart – zur Sache:

    „Anerkennung statt Toleranz!“

    http://www.bff-bonn.de/bff-bonn-wahlplakate.html

    Guten Morgen Dhimmis, das ist doch mal ne klare Ansage, nicht wahr… um Toleranz* haben gefälligst die Ungläubigen zu betteln, die Rechtgläubigen erwarten bedingungslosen Respekt! Das ist völlig korrekte Koranauslegung.

    *Begriffserklärung: Toleranz bedeutet auf islamisch, den unterworfenen Feind (den Ungläubigen) nicht umzubringen, sofern er nützliche Arbeit für die Umma (die Rechtgläubigen) verrichten kann.

  77. @ unrein

    Beim BFF Bonn sehen die Kandidaten aus „Südland“ so aus, als ob sie kein Wässerchen trüben und keiner Fliege etwas zu leide tun könnten. Der deutsche Islam-Konvertit Jürgen Kannich (Kandidat für die Süd- und Weststadt) trägt jedoch muselmanisch korrekten Rauschebart.

  78. An die Obertürken-Versteherin in Bonn

    Da gestern Nachmittag Alle Kommentare auf ihrer Seite

    http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/stadtbezirke/bad_godesberg/08539/index.html?lang=de&email=Chessbeginner2@aol.com&authk=NzA5ODEwNWEwZjhlNDU1MTFlMDFhN2YyMTUzODIzMDY=#sbkommentarges

    vom Iran-ähnlichen Presserat gelöscht worden sind , hier meine Kommentare , bevor sie heute früh verschwinden !

    Probe für kommende Übernahme
    Bonn … DIE Zentrale der Islamisten .(.siehe Koranschule König-Fahd-Akademie , in der kommende Hassprediger ausgebildet werden ) , übt bereits fleissig zur Übergabe der Stadt an die Türken

    Die türkische Fahne in spezieller Übergrösse weht bereits über Bonn … und das am christlichen Feiertag ZUM Kotzen !! Wer hat dies veranlasst Wieviele Judas Iskariots , die UNSERE deutschen Werte tagtäglich an ein muslimisches Land für 30 Silberlinge verkauften sitzen im Stadtrat Ein Land was sich speziell in den letzten Wochen mit Christenmorden und Verfolgung bemerkbar machte
    von Chessie (16. August 2009, 04:50 Uhr)

    Live Worte des neuen Führers
    Jetzt fehlt eigentlich nur noch, dass diese deutschen Polit-Genies in Bonn alle halbe Stunde vom Burgturm über Lautsprecher des neuen Führers Erdogans Köln-Arena-Rede zur Verweigerung von Integration übertragen. Ein 5 maliger täglicher Ruf des Muezzins vom Turm würde auch noch ins Programm passen
    von Chessie (16. August 2009, 05:05 Uhr)

  79. Da gestern Nachmittag Alle Kommentare auf ihrer Seite

    http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/stadtbezirke/bad_godesberg/08539/index.html?lang=de&email=Chessbeginner2@aol.com&authk=NzA5ODEwNWEwZjhlNDU1MTFlMDFhN2YyMTUzODIzMDY=#sbkommentarges

    vom Iran-ähnlichen Presserat gelöscht worden sind , hier meine Kommentare , bevor sie heute früh verschwinden !

    Probe für kommende Übernahme
    Bonn … DIE Zentrale der Islamisten .(.siehe Koranschule König-Fahd-Akademie , in der kommende Hassprediger ausgebildet werden ) , übt bereits fleissig zur Übergabe der Stadt an die Türken

    Die türkische Fahne in spezieller Übergrösse weht bereits über Bonn … und das am christlichen Feiertag ZUM Kotzen !! Wer hat dies veranlasst Wieviele Judas Iskariots , die UNSERE deutschen Werte tagtäglich an ein muslimisches Land für 30 Silberlinge verkauften sitzen im Stadtrat Ein Land was sich speziell in den letzten Wochen mit Christenmorden und Verfolgung bemerkbar machte
    von Chessie (16. August 2009, 04:50 Uhr)

    Live Worte des neuen Führers
    Jetzt fehlt eigentlich nur noch, dass diese deutschen Polit-Genies in Bonn alle halbe Stunde vom Burgturm über Lautsprecher des neuen Führers Erdogans Köln-Arena-Rede zur Verweigerung von Integration übertragen. Ein 5 maliger täglicher Ruf des Muezzins vom Turm würde auch noch ins Programm passen
    von Chessie (16. August 2009, 05:05 Uhr)

  80. Bitte, bitte liebe Bad Godesberger, setzt doch noch ein paar Fotos von der bereichernden Flaggenparade hier rein.
    Dieses türckische Meisterstück kann man gar nicht oft genug sehen.

  81. #56 Pillepalle
    (15. Aug 2009 19:42)

    ############################

    Kann das nicht ein Fake sein ????

    .
    …was meinst Du mit Fake ?
    …etwa, dass Bad Godesberg gar nicht existiert ?
    …tja, könnte sein… ich war jedenfalls noch nicht dort (was ja auch nicht geht, wenn er gar nicht da ist) und kenne auch nur Fotos von dem angeblichen Ort.

  82. Dies ist der langsame Untergang des Abendlandes. Alles was uns wertvoll ist, wird mit der Zeit verschwinden. Wie schrieb mal einer hier: ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte. Die Dänen machen es richtig: dort darf keine ausländische Flagge gehisst werden.

  83. # 106 Unbequemer Demokrat

    „unsere Flagge der Freiheit…“

    Ist das nicht zufällig die mit denselben Farben jener von Mauer und Stacheldraht eingehegten demokratischen Republik mit eingebautem Schießbefehl?
    Wann standen diese Farben eigentlich wirklich für deutsche Freiheit außer in der Phantasie von gegenüber den Alliierten beflissen katzbuckelnden Musterdemokraten?
    Ja, ja, die Flagge der Freiheit der Musterzwerge, der Kleinbürger, die sich in Großrhetorik üben. Kein Wunder, bei der unbedarften Zwergengesinnung, daß die türkische Flagge den ollen BRD-DDR-Schmachtfetzen bald verdrängt haben wird.

  84. #130 schermuus (16. Aug 2009 10:30)
    Das Bild ist wohl von dieser Webseite:
    http://www.bad-godesberg.info/

    #111 R.Masters (15. Aug 2009 23:49)
    Nun ja, die „Stadtväter“ in Bad Godesberg ist eher eine „Stadtmutter“:
    Frau Annette Schwolen-Flümann
    http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/stadtbezirke/bad_godesberg/index.html?lang=de

    Viele Godesberger, so auch ich, können sich diesen unschönen Bindestrichnamen einfach nicht merken.

    Aber einen besseren Wahlkampf für pro NRW konnte diese Dame an dem Wochenende nicht machen. Man sollte ihr danken!

    Zitat:
    „Bevor die Delegation (aus Yalova) dann am Sonntag wieder die Heimreise antritt, stattet sie am Vormittag der Godesburg noch einen Besuch ab und wird an einer Ausstellungseröffnung teilnehmen.“

    Hoffentlich hängen sie danach die rote Fahne wieder ab.

  85. Eine dreiste Aktion der Türken. Ich weiss nicht wie in Bonn die Situation ist, aber warum läßt man das zu ? Ein Schild mit Pfeil hätte auch die Richtung angeben können. Wir leben hier in Deutschland, wem das nicht passt, kann gerne wieder die Heimreise in die geliebte Türkei antreten. Und: Wir haben unsere negativen Erfahrungen mit Machthabern gemacht, die rote Flaggen hatten. Schon mal darüber nachgedacht ? Einmal das Naziregieme mit dem Hakenkreuz, dann im Osten die Udssr mit Hammer, Sichel und Stern. Kommt einem alles irgendwie bekannt vor. Totalitarismus muss bekämpft werden.

  86. @ Aufgewachter

    Annette Schwolen-Flümann sieht aus wie eine Alt-68erin. Problemlos könnte die bei den Grünen sein, optisch würde sie perfekt ins Bild passen.

  87. @ HendriK.

    Wir befinden uns im Wahlkampf. Was sollen wir machen? Sicherlich werden wir nicht an der Fahne herumreißen, aber wir können nun auf bessere Wahlergebnisse hoffen. Die Bad Godesberger und viele andere Bonner haben die Nase gestrichen voll.

  88. Alles in Allem ja keine Neuigkeit, die roten Dreckslappen in Deutschland zu sehen. Was einen mit den Ohren wackeln läßt, sind Platz und Größe des türkischen Drecklappens.

    Ich erinnere mich noch an das vergangene Jahrhundert. Meine Frau und ich gingen Sonntags regelmäßig spazieren, oft in den Herrenhäuser Gärten.

    Eines bis dahin schönen Sonntags auch. Aber kaum betraten wir die Allee, die zu den Gärten führt, standen da an allen Ecken Türken-Lumpen mit ihren roten Putzlappen herum. Habe natürlich laut gepöbelt, was auch andere Spaziergänger (bio-deutsche) auf den Plan rief.

    Ein Glück. Jetzt sehe ich diese rot-weißen Lumpen nur noch hier bei PI. Das kann ich aushalten.

  89. @ PRausnitzer: Zur Erinnerung an Sie: Die Farben Schwarz-Rot-Gold sind die Farben des HrRdN gewesen. Der Schwarze Adler mit roten Krallen auf goldbewehrtem Schild. Desweiteren die Farben der deutschen Burschenschaften, des Hambacher Festes, des Freikorps Lützow, der deutschen Landsmannschaften weltweit, der deutschen Nationalen in Österreich und nicht zu vergessen die Farben der ersten deutschen Republik.
    Schwarz-Rot-Gold sind deutsche Farben, die für freien Willen und gegen die Knechtschaft wehen!

    Schwarz-Weiß-Rot sind die Farben Preußens und der Hanse. Was wollen wir damit?

    Schwarz-Rot-Gold = Durch dunkle Nacht mit Blut zum Licht oder = Pulver ist Schwarz, Blut ist Rot, Golden flackert die Flamme.

    Wie es in dem Lied eben auch heißt: „Das ist das alte Reichspanier, das sind die alten Farben“.

    Deshalb: Als Deutscher, Demokrat und Patriot kann es für mich nur eine Flagge geben und die ist Schwarz-Rot-Gold.

    Zum Thema: Die Fahne eines fremden Staates auf einem weithin sichtbaren Wahrzeichen zu hissen, ist eine Provokation gegen die angestammte Bevölkerung, eine große Schweinerei!

  90. Das Foto ist keine Fälschung, seht doch selbst was auf der Bad Godesberger-Seite darüber steht. Und ein Foto gibt es ebenfalls von der …..Fahne.

    http://www.bad-godesberg.info/

    Anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Städtefreundschaft zwischen der türkischen Stadt Yalova und Bad Godesberg erwartet Bezirksbürgermeisterin Annette Schwolen-Flümann eine 6-köpfige Delegation aus der Türkei. Der Besuch aus Yalova wird in der Zeit vom 13. bis zum 16.08.2009 in Bad Godesberg verweilen.

    Im Rahmen des Besuchs der Delegation findet am Freitag eine Besichtigung des Drachenfels und des Schloss Drachenburg statt, um Bad Godesberg einmal von einer anderen Seite zu sehen.
    Im weiteren Verlauf des Aufenthalts ist am Samstag um 12.00 Uhr der offizielle Festakt im Haus an der Redoute geplant. Im Anschluss daran erfolgt eine für die Delegation eigens organisierte Stadtrundfahrt durch ganz Bonn. Abends lädt die Bezirksbürgermeisterin Annette Schwolen-Flümann dann zu einem Essen ein. Bei diesem gemeinsamen Abendessen werden auch die politischen Vertreter der Bad Godesberger Bezirksfraktionen anwesend sein, um in Gesprächen die Freunde aus Yalova näher kennen zu lernen und den Kontakt zu intensivieren.

    Bevor die Delegation dann am Sonntag wieder die Heimreise antritt, stattet sie am Vormittag der Godesburg noch einen Besuch ab und wird an einer Ausstellungseröffnung teilnehmen.

  91. Hallo Herr Biber,

    es ist unfassbar! In Bad Godesberg ist heute eine türkische Nationalflagge auf der Godesburg gehisst wurden, doppelt so groß, wie unsere Wappenfahne! Sie soll bis morgen da oben wehen! Alle Bonner und Godesberger sind empört! Ich war heute bei der Polizei, die fanden es selbst „Mehr als unpassend“ und meinten, sie hätten unzählige Anrufe bekommen. Wäre aber alles von der Stadt genehmigt. Das ist eine reine Provokation so eine Fahne auf unserem Wahrzeichen zu hissen! Vorallem weil wir heute Stadtfest hatten in Godesberg! Ganz, ganz traurig ist das! Hier zwei Seiten mit Kommentaren unerer Bürger:

    http://www.pi-news.net/2009/08/bad-godesberg-tuerkenflagge-zum-stadtfest/?wpc=all#comments

    http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/stadtbezirke/bad_godesberg/08539/index.html?lang=de&email=Binibobo@aol.com&authk=N2I3NTc2NDEzNDA4MWRjMWRhYTE1N2QzNWE5ZDMxM2Q=

    Bitten lassen Sie das in ihren Wahlkampf mit einfließen, wenn Sie in Bonn, sprich Bad Godesberg sind!

    Das kann ich Ihnen versprechen, kommen Sie am Samstag um 10:00 Uhr zum Friedensplatz in Bonn. Dort wird dieses ungeheuerliche Vorgehen bei der Wahlkampf Veranstaltung von Pro NRW seine Resonanz finden

    Lesermeinungen:

    Godesberg gehört uns moslems
    Ihr deutschen seit so lsutig. haha!! Wir herrschen nun in euer biligen stadt. ihr habt nix zu sagen mehr, also seit ruhe ihr wersager. wir haben unser männer in euer stadthaus, oder was glaubt ihr wieso das genemigt wird…. packt euere sachen ihr deutschen! AUF WIEDERSEHN GODESBERGER! und der beste sache daran ist, ihr könnt nix dagegen machen, keiner trau sich in politik…. muahaha
    von Orkan S (16. August 2009, 11:32 Uhr)

    SchandeSind wir jetzt schon Türkisches Kalifat oder doch noch Deutschland?
    von Pfeifer (15. August 2009, 18:58 Uhr)

    NachtragWarum bitte wurde die Türkische Flagge auf der Godesburg gehisst? Habe ich etwas verpasst?
    von Pfeifer (15. August 2009, 19:01 Uhr)

    türkische FahneHerzlichen Glückwunsch zum hissen der türkischen Fahne auf der Godesburg! Wir freuen uns alle sehr, das Sie so an unsere türkischen Mitbürger denken. Man sollte zwar annehmen, das zu einem Stadtfest die deutsche Fahne gehisst wird, aber manchen ist eben nichts zu peinlich, schämen sollten Sie sich! Gruss Lindener
    von Lindener (15. August 2009, 19:04 Uhr)

    Ich hab da mal eine BitteSoeben habe ich erfahren das auf der Godesburg die türkische Nationalflagge gehisst wurde. Ich hatte zwar erst in 30 Jahre damit gerechnet, aber nun gut, dann halt etwas früher. Nun meine Bitte, könnten Sie mir die nun ausgediente Stadtflagge für mein geplantes Fahnenmuseum zur Verfügung stellen. Ich befinde mich gerade erst im Aufbau, aber ich dachte ich hätte noch ein wenig Zeit gehabt.
    von WahrerSozialDemokrat (15. August 2009, 19:13 Uhr)

    UnterwerfungDie Symboliik ist wohl eindeutig! Wenn eine Burg erobert wurde, hisste der Eroberer auf dem Bergfried seine Fahne. Heute braucht es keine gewalttätige Eroberung mehr, hurra, wir kapitulieren von selbst, wie Henryk M. Broder zutreffend bemerkte. Sind wir schon so weit in Bad Godesbergistan?!
    von Honnefer (15. August 2009, 19:30 Uhr)

    SprachlosAlso da kann man nur noch sprachlos sein.Ich frage mich was für Kleingeister dies zugelaßen haben mit der Flagge. Aber nur weiter so Genossen,bald wird in unserer Republik geschoßen. Wir Wähler wissen,wie wir das honorieren werden,ganz gewiß.
    von Andreas K (15. August 2009, 19:38 Uhr)

    fassungslosich bin schon stark verwundert das hier mit dem hissen einer türkischen Fahne offenichtlich Landnahme dokumentiert wird. Hab ich irgendwo überlesen das wir nun türkisch sind?
    von lsb (15. August 2009, 20:00 Uhr)

    zum KotzenBitte auch noch ein paar Araberfahnen auf der Koblenzer Str. Ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen möchte. Wir brauchen dringend noch ein paar Dialügtische. Wählt am 30.08 proNRW – bitte!
    von rabbit (15. August 2009, 20:10 Uhr)

    Ein feste BurgNach einer Auffassung entstand das Lied bereits 1527, unter dem Eindruck der nahenden Pest. Nach anderer Meinung wurde das Lied von Luther möglicherweise ursprünglich als Kampflied gegen die osmanischen Invasoren verfasst. Ein feste Burg ist unser Gott, ein gute Wehr und Waffen. Er hilft uns frei aus aller Not, die uns jetzt hat betroffen. Der altböse Feind, mit Ernst er?s jetzt meint groß Macht und viel List sein grausam Rüstung ist, auf Erd ist nicht seinsgleichen.usw Jetzt hängt die Türkenfahne auf der Burg und alle schreienAllah Hu Akhbar. Unsere Vorfahren drehen sich im Grabe um.
    von Inga (15. August 2009, 20:15 Uhr)

    TürkenflaggeDieses Jahr die Türkische Flagge,und nächstes Jahr werden die nicht verschleierten ungläubigen Frauen gesteinigt.Werde meinen Amerikanischen Freunden schon mal eine Reisewarnung für B.G. geben.
    von Richard (15. August 2009, 20:45 Uhr)

    Türkische FahneDer Türkische Staat unterdrückt und verfolgt Minderheiten, leugnet bis heute den von Türken begangenen Genozid an Armeniern – dieses Thema in der Türkei anzusprechen ist bei Strafe verboten – foltert in seinen Gefängnissen und Gleichberechtigung für Frauen existiert nur auf dem Papier. Diese Negativliste könnte noch lange fortgesetzt werden. Dazu kommt, dass nach Deutschland eingewanderte Türken massenhaft jede Integration verweigern und, verglichen mit anderen Einwanderergruppen, neben Arabern zu den problematischsten Zuwanderern überhaupt gehören. Konkret ausdrücken tut sich dies in Intergrationsverweigerung, dadurch bedingt hoher Arbeitslosigkeit, überdurchschnittlich häufiger Inanspruchnahme von Transferleistungen und einer hohen Kriminalitätsrate, besonders unter jugendlichen Türken. Ich halte es aus diesen Gründen für Instinktlos, diese Flagge auf einem Wahrzeichen der Stadt zu hissen.
    von Eugen (15. August 2009, 22:03 Uhr)

    Türkische Nationalfahne auf GodesburgUnfassbar! Diese riesen Türken-Flagge auf unserem Wahrzeichen wird von den meisten Bonnern als reine Provokation aufgefasst!! Wie kann man nur so etwas genehmigen??? Die Beamten, die das haben durchgehen lassen, werden noch etwas zu hören bekommen. Alle reginalen Zeitungen werden darüber berichten. Auf der Godesberger Polizeiwache gingen unzählige Beschwerden ein. Das hat nichts mit rechts sein zu tun. Aber unsere Kinder werden regelmäßig von türkischen Jugendlichen abgezogen und verprügelt. Die Türken, sind die Ausländer, die sich am schlechtesten in Deutschland integriert haben. Und jetzt diese Schmach! Das ist eine ganz traurige Schande! Deutschland legt alles darauf an, dass es irgendwann zu einer Eskalation kommt! Nimmt die türkische Flagge von unserer Godesburg!
    von Frederik Bernfeld (15. August 2009, 22:10 Uhr)

    shovaGuten tag, Ich mochete kindergarten von september. Ich habe ein kinder . Ein jare. Mit freundlichen Grüßen shrestha shova
    von shova shrestha (15. August 2009, 23:29 Uhr)

    Schlag ins Gesicht für alle GodesbergerGuten Abend, ich wollte mich herzlichst bei meiner Stadt bedanken, welche unsere Einwohner heute dermassen beleidigt hat indem eine Türkische Flagge auf unser Wahrzeichen gesetzt wurde. Wir Godesberger leiden auch so genug unter der zur Zeit in Godesberg herrschenden Situation. Gerne das nächste Mal eine Französische oder Schwedische Flagge aber bitte lassen Sie nie wieder diese Fahne über unsere geschendete Stadt wehen! Die wahlen stehen an, ich denke ich werde dieses Mal mein Kreuzchen woanders setzen! So weit ist es gekommen! DANKE!
    von Franz Böhmer (16. August 2009, 00:36 Uhr)

    Nun reichtsSehr geehrte Frau Diekmann, die 40jährige Städtefreundschaft ist natürlich ein erfreuliches Ereignis aber warum wird dann nicht auch die Deutsche Fahne gehisst? Sind Sie einfach zu Feige, haben Sie kapituliert? Die Menschen in Bad Godesberg wollen eine Antwort, Frau Dieckmann! Stecken Sie mit der Türkischen Regierung unter einer Decke? Warum nehmen Sie die Ängste der Anwohner in Bad Godesberg nicht ernst? Sie und Ihre Regierung sowie die restlichen Alt-Parteien begehen Verrat am eigenen Volk. Es wird Zeit die Volksverräter durch ordentliche Volksvertreter ersetzt werden! Daher werde ich am 30. August Pro NRW wählen! Zum Abschluss ein Zitat von Martin Neuffer, SPD Politiker Politische Auseinandersetzungen radikaler Ausländergruppen, besonders der Türken, führen zu zusätzlichen Krawallen und zur Beeinträchtigung der Sicherheit und des Friedens auf den Straßen und Plätzen unserer Städte. Die Gruppen exportieren die heimischen Konflikte nach Deutschland und tragen sie hier mit aller Rücksichtslosigkeit aus. Sie wenden sich dabei immer stärker und immer radikaler auch gegen die deutsche Polizei. In Städten mit hohen Ausländerquoten ist die Grenze des Tragbaren oft schon überschritten.
    von Bad Godesberger Jung (16. August 2009, 01:03 Uhr)

    Schock am NachmittagIch war heute auf dem Stadtfest in Bad Godesberg und bekam den Megaschock! Was in aller Welt hat die Stadt Bonn geritten die türkische Fahne -alleine- auf der Godesburg zu hissen? Wie lange will uns die Stadtverwaltung dieses Bild zumuten?
    von Kalle (16. August 2009, 01:33 Uhr)

    Verheerende SymbolikWas heute auf der Godesburg zu sehen war, würde es so in keinem anderen Land geben. Dass das Wahrzeichen einer Stadt, noch dazu in so exponierter weil erhöhter Lage, mit der Landesfahne eines anderen Staates beflaggt wird, transportiert – ob gewollt oder nicht – eine verheerende Symbolik. Seit jeher ist es üblich, dass eine Besatzungsmacht ihren Anspruch auf erobertes Gebiet durch das Hissen der eigenen Flagge demonstriert und unterstreicht. Umgekehrt bedeutet dieser Akt für die Besetzten eine große Demütigung, und er symbolisiert den Verlust der eigenen Freiheit und Identität. Schon aus dieser Hinsicht war der Anblick der Godesburg heute UNERTRÄGLICH! Dass zu allem Überfluss mit der türkischen auch noch ausgerechnet die Flagge eines Landes gehisst wurde, welches nach wie vor für Menschenrechtsverletzungen und Unterdrückung von Minderheiten wie z.B. Christen steht, ist schlicht ein UNGEHEUERLICHER Vorgang! Aber es ist auch eine Verhöhnung der alteingesessenen Bad Godesberger Bürger angesichts der großen Problemen, die es gerade – aber beileibe nicht nur – in Bad Godesberg mit der Integrationsunwilligkeit und der hohen Kriminalitätsrate unter der türkischen Bevölkerungsminderheit gibt. Wer immer für das Hissen der türkischen Fahne verantwortlich zeichnet: SCHÄMEN SIE SICH! Schämen Sie sich dafür, dass Sie die Gefühle so vieler Godesberger mit Füßen getreten haben. Schämen Sie sich, dass Sie Ihren letzten Rest an Taktgefühl und Heimatverbundenheit auf dem Altar der Political Correctness geopfert haben.Und denken Sie immer daran: Wir Bad Godesberger Bürger sind auch Wähler!!
    von Ein Eingeborener (16. August 2009, 02:35 Uhr)

    UnbegreiflichWie kann man denn die Fahne eines unfreiheitlichen Unterdrückerstaates hissen in dem Ehrenmorde, Unterdrückung von Frauen, Verfolgung von Schwulen, Hetze gegen die Integration der in Deutschland lebenden Bürger etc. zulässt und fördert? Das ist mir unbegreiflich und eine Schande. Ich kann mich dem Vorredner nur anschließen – das ist Political Correctness in ihrer pervertiertesten Form. Widerlich.
    von Falkin (16. August 2009, 03:09 Uhr)

    ROTES TUCHGuten Morgen Bad Godesberg! Der Mond ist aufgegangen, die goldnen Sternlein prangen….! Das war einmal… heute weht in Deutschland ein anderer Wind und auf der Godesburg die Nationalflagge der Türkei! Und in deren Nationalhymne heisst es: Getrost, der Morgenstern brach an, Im neuen Licht weht unsre Fahn‘. Ja, du sollst wehen, Solang ein letztes Heim noch steht, Ein Herd raucht in unserem Vaterland. Du unser Stern, du ewig strahlender Glanz, Du bist unser, dein sind wir ganz. Nicht wend‘ dein Antlitz von uns, O Halbmond, ewig sieggewohnt. Scheine uns freundlich Und schenke Frieden uns und Glück, Dem Heldenvolk, das dir sein Blut geweiht. Wahre die Freiheit uns, für die wir glühn, Höchstes Gut dem Volk, das sich einst selbst befreit. Was für ein Schock für uns alle!!! Korrekt wäre es im Rahmen der Feierlichkeiten zu einer Städtepartnerschaft gewesen, die Flagge mit dem Stadtwappen von Bad Godesberg über der Flagge mit dem Wappen von Yalova zu hissen!!! Wer an dem katholischen Feiertag Mariä Himmelfahrt einzig die türkische Flagge auf der Godesburg hisst, tritt deutsche Kultur und christliche Tradition mit Füßen und respektiert seine eigenen Bürger nicht mehr!!! Das muß sich ändern und ich fordere die Verantwortlichen eindringlich dazu auf sich für diesen Fauxpas umgehend öffentlich zu entschuldigen und schnellstmöglich wieder die deutsche Flagge bzw. das Stadtwappen von Bad Godesberg zu hissen! Diese gedankenlose Aktion führt nicht zu Integration, sondern löst höchstens das Gegenteil aus! Welche Instinktlosigkeit! Oder ist diese Provokation gewollt??? Man könnte fast meinen, pro NRW hätte das Hissen der Flagge veranlasst, um mehr Wählerstimmen zu bekommen!
    von Einwohner Godesberg (16. August 2009, 04:02 Uhr)

    SchandeEine Schande …
    von Christian (16. August 2009, 04:50 Uhr)

    Probe für kommende ÜbernahmeBonn … DIE Zentrale der Islamisten ..siehe Koranschule König-Fahd-Akademie , in der kommende Hassprediger ausgebildet werden , übt bereits fleissig zur Übergabe der Stadt an die Türken Die türkische Fahne in spezieller Übergrösse weht bereits über Bonn … und das am christlichen Feiertag ZUM Kotzen !! Wer hat dies veranlasst Wieviele Judas Iskariots , die UNSERE deutschen Werte tagtäglich an ein muslimisches Land für 30 Silberlinge verkauften sitzen im Stadtrat Ein Land was sich speziell in den letzten Wochen mit Christenmorden und Verfolgung bemerkbar machte
    von Chessie (16. August 2009, 04:50 Uhr)

    Live Worte des neuen FührersJetzt fehlt eigentlich nur noch, dass diese deutschen Polit-Genies in Bonn alle halbe Stunde vom Burgturm über Lautsprecher des neuen Führers Erdogans Köln-Arena-Rede übertragen. Ein Ruf des Muezzins vom Turm würde auch noch ins Programm passen
    von Chessie (16. August 2009, 05:05 Uhr)

    Man glaubt es kaum40-Jahre Städtepartnerschaft ist ja schön und gut? Aber warum wurde nur die türkische Fahne gehisst ? Hasst man in der Stadtverwaltung Deutschland so sehr? So sehr, dass man es nicht mal geschafft hat, auch die deutsche Fahne zu hissen? Wie auch immer, die Verantwortlichen sollten sich schämen.
    von Nicole (16. August 2009, 07:00 Uhr)

  92. # Krzyzak

    Ein weit verbreiteter Irrtum. Das Heilige Römische Reich hatte noch keine Trikolore. Offiziel eingeführt hatte diese Farben der Deutsche Bund ab 1848; das Wappen enthielt damals noch den Doppeladler. Zum deutschen Bundesgebiet gehörten übrigens auch Prag, Triest und ein Stück Adriaküste.
    Die Bezeichnung „Fahne der Freiheit“ ist ein purer Euphemismus. Diese Fahne stand zunächst für die Republik von Weimar, die 1919/20 vielen Westpreußen, Schlesiern und Ostpreußen die Unfreiheit der Fremdherrschaft brachte, weil sie dem Diktat von Versailles den Weg freimachte. Die den Deutschen dann Elend und Arbeitslosigkeit bescherte. Danach war die Republik, für diese Fahne steht, die Quartiermacherin Hitlers. Sie wurde nach dem Krieg die Fahne der Satrapenregimes BRD und DDR. Wann war das Ding denn jemals eine „Fahne der Freiheit“?
    Heute ist sie das Symbol für den möglicherweise letzten Abschnitt der deutschen Geschichte: den gewollten Identitätsmord an den Deutschen.
    Und wie steht es letztlich um die individuelle Freiheit des Einzelnen? Freiheit ist nicht nur etwas Idielles sondern bedarf auch einer materiellen Grundlage. In einem Staat aber, dessen Abgabenquote bei mittlererweile 55% liegt, die Arbeitslosigkeit alle Vergleichsmaßstäbe verloren hat und die Staatsverschuldung in Jahrhunderten nicht mehr abtragbar ist, kann man doch wohl nicht von Freiheit sprechen, ohne sich lächerlich zu machen.
    Nein, dieser Fetzen stand nie für wirkliche deutsche Freiheit, sonst wäre er bestimmt nicht nach dem Krieg von den Alliierten genehmigt worden. Er ist das Symbol für mehr oder weniger offene Fremdherrschaft, Unterdrückung und Ausbeutung.

  93. #37 Krzyzak (16. Aug 2009 11:29)
    Ja, sieht so aus, als ob die Godesberger ihre gute alte Stadtfahne wieder haben. Habe versucht, sie von meinem Viertel aus mit der Zoomkamera zu fotografieren, aber nach einem Bild waren die Akkus alle. Jedenfalls kann ich die Farben rot-gelb erkennen, was auf unsere Stadtfahne hindeutet.

    Ich schätze, nach all den Protesten wird der Bezirksverwaltung und den etablierten Parteien gedämmert haben, dass bald Wahlen anstehen. Zu spät ihr Gutmenschen! Diese Aktion dürfte euch einige Wählerstimmen mehr gekostet haben!

  94. @ Prausnitzer: Wo habe ich eigentlich was davon gesprochen, daß das Heilige römische Reich deutscher Nation eine Trikolore hat? Schwarz-Rot-Gold sind die Farben des alten Reichspaniers. Das ist alles.

    Der Deutsche Bund? Eher die Paulskirchenversammlung. Der Deutsche Bund war dann doch schon seit 1815 existent.

    Diese Fahne wehte 1810 über dem Hambacher Schloß, das Freikorps Lützow benutzte diese Farbkombination an seinen Uniformröcken während der Befreiungskriege.

    Die Revolutionäre die im deutschen März 1848 auf die Barrikaden gingen schwenkten die Schwarz-Rot-Goldene Fahne. Sowohl in Berlin, als in Wien, in Frankfurt und Prag.

    Sie haben noch nichts von den unter der ersten republikanischen deutschen Regierung unter Ebert aufgestellten Freikorps gehört?
    Von Gustav Noske?
    Die Freikorps schützten die Menschen in Schlesien, Pommern und Ostpreußen.

    Es war nicht die Republik von Weimar, die den Deutschen dieses Elend bescherte. Es war die Weltwirtschaftskrise, es waren die amerikanischen Kredite die blitzschnell abgezogen wurden.

    Die Weimarer Republik erlebte zwischen 1924 und 1929 einen großen Aufschwung und auch die Akzeptanz stieg. Soviel muß auch mal gesagt sein.
    Das hat aber nichts mit Schwarz-Rot-Gold, urdeutschen Farben zu tun.

    Schwarz-Rot-Gold steht auch für die Großdeutsche Lösung unter dem Motto: „Kein Österreich, kein Preußen mehr, sondern ein mächtiges Deutschland“
    Auch Heinrich Hoffmann von Fallersleben war ein Anhänger dieser Idee.
    Auch er ein Anhänger von Schwarz-Rot-Gold, auch er ein Angehöriger einer Burschenschaft.

    Warum wohl tragen die Burschenschafter in Österreich noch heute SChwarz-Rot-Gold als Band???

    Und der Verfasser des Deutschlandliedes hat es auch eigentlich deutlich gezeigt:

    Von der Maas bis an die Memel (also Preußen)
    Von der Etsch (Österreich/Südtirol) bis an den Belt (Nordschleswig).

    Mit Schwarz-Rot-Gold verbanden sogar die Mitglieder des NKFD die großdeutsche Lösung. Die Farben des NKFD in der SBZ waren zuerst Schwarz-Weiß-Rot.
    Und hätte nicht der Ost-Berliner Bürgermeister Ebert für Schwarz-Rot-Gold als DDR-Farbe seine Stimme laut erhoben, so wäre es auch Schwarz-Weiß-Rot geworden.
    Nachzulesen in dem herrlichen Buch von Wolfgang Leonhardt „Die Revolution entlässt ihre Kinder“.

    Sie glauben echt an den Untergang des deutschen Volkes? Dann tun sie doch etwas dagegen. Setzen sie viele kleine Michel in die Welt. Ich glaube nicht daran. Schon Goethe sagte, daß die Deutschen wie die Juden ein Schicksal teilen. Man kann sie unterdrücken aber niemals vernichten.

    Also nicht immer nur Jammern. By the way: Welche Fahne, welche Farben würden Sie für Deutschland wählen?

    Entschuldigung für das OT aber die Antwort sei mir bitte vergönnt.

  95. Das Ministerium für Volksaufklärung ( heute besser bekannt als öffentlich-rechtliche Sendeanstalten ) hat soeben im Radio gemeldet, dass der Großteil der Deutschen positive Erfahrungen mit Zuwanderern gemacht hat.

    Unter diesem Aspekt kann es sich bei den wütenden Protesten gegen die Türkenflagge auch nur um Missverständnisse und Einzelflälle handeln. Die Mehrheit der Bad Godesberger begrüßte die Flagge am christlichen Feiertag sicherlich – hat man doch hier fast den gleichen Flair wie im Antalya-Urlaub.

    Bin mal gespannt wann die ersten Linken und Gutmenschen wegen der wieder entfernten Flagge rum heulen. Von der Seite kommen bestimmt Kommentare in der Richtung, dass man sich dem Mob nicht beugen dürfe und so weiter ( jedenfalls so lange der Mob aus deutschen Bürgern besteht. Wenn irgendwo mal wieder unsere orientalischen Edelmenschen wegen einer Nichtigkeit ausrasten und auf den Putz hauen, ist das natürlich ganz was anderes ).

  96. Man wähnt sich im Mittelalter, in das uns Gutmenschen und Muslime zurückwerfen wollen, wenn man dieses Bild sieht.

  97. # 142 Krzyzak

    Neunzig Jahre Republik haben das Deutsche Vaterland runiert; ob es überhaupt noch eine Zukunft hat, wird langsam fraglich. Dieser Republik kann ich wirklich nichts Positives abgewinnen. Daß sie sich nun türkisiert, ist dabei geradezu eine historische Ironie.
    Gerne wird bei der bundesdeutschen Republikverherrlichung auf Hambach verwiesen. In der Kohlzeit wurde dort ein Wandgemälde angebracht, das neben dem schwarz-rot-goldenen Fetzen auf gleicher Höhe und in gleicher Größe die polnische Fahne zeigt. Das sagt wohl alles zur deutschen republikanischen Einstellung: Freiheit nur in polnischen Grenzen. Da habe ich doch einen etwas weniger eingeschränkten Freiheitsbegriff. Die BRD ist in ihrem tiefsten Wesen eben ein antideutscher Staat und ihre Symbole stehen mithin auch dafür. Und in einem solchen Staat ist nunmal jede Abnwehr einer Okkupation wie die türkisch-arabische von vornherein zum Scheitern verurteilt. Mit diesem Staat kann man allenfalls nur noch untergehen.

  98. Mit meiner Warnung möchte ich euch nicht in eurer Meinungsfreiheit einschränken, oder euch für eure harte, agressive Haltung kritisieren. Mir schwilt in dieser Republik, die schon lange nicht mehr meine ist, auch ständig der Kamm. Es gibt ist aber ein Unterschied, ob man seine Meinung sagt oder zu Gewalt aufruft. Aus dem Knast kann man ein Land nicht ändern. Auf der Straße, in den Firmen, Vereinen, im Gespräch mit Nachbarn, Kollegen und Freunden kann man dem ein oder anderen die Augen öffnen, auf das sich etwas ändert in diesem Land.
    Wenn irgendwo in Deutschland wieder eine Moschee als nächste Speerspitze errichtet werden soll, kann man mit Flugblättern, Veranstaltungen und Gesprächen die oftmals ahnungslose oder desinformierte Bevölkerung beeinflussen.
    Wenn man aber zum Brandsatz greift, muß man sich klar sein, daß das bei der Bevölkerung auf Ablehnung stößt. Damit schadet man der RICHTIGEN Sache. Noch. Noch stellen in den Augen der Bevölkerung die Muslime keine Gefahr für Freiheit, Recht und Wohlstand dar.
    Der rechtsradikale Zündler, der ist dann der böse Bube. dafür sorgen dann auch unsere linken Medien.
    Also, meiner Meinung nach muß unsere Waffe noch das Wort, die Wahrheit sein.
    Auch wenn der Hass noch so groß ist.

  99. Aufpassen!!!!!!!!!!!!!!11

    Bir, Iki, Üc…………

    Warum nicht einen von Fett triefenden und stinkenden Dönerkegel am Turm drehen lassen, statt dieser langweiligen und popeligen Türkenfahne.
    Dazu, muss ein Gestell mit drehender Umlaufbahn installiert werden, damit der dazugehörige Dönerverkäufer sein Gammelfleisch absäbeln kann.
    Dat sieht doch lecker aus, nit wahr, boah, Ey.

    Dat nenn ick Mülti-Külti!!!!!!!!!!

    Statt Bad Godesberg: Badd Götipürg!!!

    Wuääähahahahahaha, grins, heul, Bauchweh…

    Der Wahnsinn kennt keine Grenzen..

  100. @ Prausnitzer: Sie vergessen dabei, daß auf dem Hambacher Fest tatsächlich Deutsche UND Polen für die Freiheit kämpften. Sie vergessen die Polenbegeisterung der Deutschen in den 30er Jahren des 18. Jahrhunderts. Und, Sie vergessen, daß auch die Polen für „EURE UND UNSERE FREIHEIT“ kämpften.
    Man muß sich auch etwas mit fremder Geschichte befassen.
    Ich habe selbst polnische Verwandte und somit einen weiteren Blick. Trotzdem bin ich mit Leib und Seele Deutscher und Demokrat.
    Auch wenn mir vieles in diesem Land nicht passt.
    Mir passt auch nicht, daß meine Fahne von Ihnen als „Fetzen“ bezeichnet wird.

    Immer nur jammern…immer nur jammern… Deutschland ist nicht verloren und auch das Volk nicht.

    Wie sagte denn der Kaiser? „Niemals ward das Reich geschlagen, wenn es einig war und stark“

    Das fehlt doch in Deutschland. Die Einigkeit!
    Und das, obwohl sie auch in unserer Nationalhymne besungen wird 🙁

  101. Die Fahne ist nicht auf Grund der Proteste weg, sondern weil die Abordnung der Stadt Yalova fröhlich zurück in die Türkei fährt.

    Der oder die Verantwortliche für die Schandtat sollten zurücktreten…

  102. #157 Krzyzak

    In Hambach wurde nicht gekämpft, dort hielt vielmehr ein gewisser Herr Siebenpfeiffer eine Rede. Wenn der Inhalt dieser Rede nicht den heutigen politischen Machthabern in der BRD so gut in den Kram passen würde, wäre sie längst mit Recht in Vergessenheit geraten. Darauf eine republikanische Identität zu begründen, ist mehr als dürftig, es ist lächerlich.
    Und bei der deutschen Revolution von 1848 ging es nicht wie in Frankreich rund ein Jahrhundert lang um die Frage der Staatsform. Beschlossen wurde in der Frankfurter Nationalversammlung 1848 ein deutsches Erbkaisertum, an eine Republik hat damals niemand gedacht.
    Die deutsche Polenliebe jedoch ist eher eine sentimentale Kuriosität, denn ernsthafte politische Überlegung. Und was daraus geworden, spricht auch nicht gerade für die deutsche Republik. In den neunzig Jahren der deutschen Republik konnte sich Polen einer Fläche von rund 150.000 qkm deutschen Territoriums bemächtigen.
    Die sich nun abzeichnende Türkisierung des Restes erscheint vor diesem Hintergrund betrachtet als logische Fortsetzung der polnischen Annexionen im vorigen Jahrhundert.
    Die Deutschen haben aller Welt signalisiert wie leicht es ist, sich völkerrechtliche Ansprüche in Deutschland zu verschaffen. Was den Polen recht war, ist somit den Türken heute billig. Alles unter der Fahne schwarz-rot-gold.

  103. @ Prausnitzer: Habe ich irgendwo geschrieben, daß in Hambach gekämpft wurde? Nein.

    1848 ging es um ein einiges Deutschland, nicht mehr aber auch nicht weniger. Der ewige Traum der Deutschen, alle Stämme in einem Reich zu vereinigen.
    Natürlich wollte man keine Republik im heutigen Sinne. Man wollte die konstitutionelle Monarchie.
    Trotzdem gab es republikanische Normen in der Paulskirchen-Verfassung.
    Der Monarch sollte nur Repräsentant sein.
    Sie glauben also, daß Polen ein Interesse daran hat, die BRD zu einem türkischen Gebiet zu machen? Sie glauben, daß Polen tatsächlich die Einwanderung forciert?
    Sie glauben doch eh, daß schonb alles verloren ist. Also, dann machen Sie sich doch keine Gedanken mehr. Das wars dann also 😀 😀 😀

  104. Auf Anfrage teilte die erboste Betreiberin der Restaurants mit,dass sie schon mehr als 100 Beschwerdearufe erhalten habe.Diese Fahne sei geschäftsschädigend.

  105. #154 Krzyzak

    Die Türkisierung Deutschlands ist eine logische Konsequenz der vorausgegangenen polnischen und anderen Annexionen. Das Polen etwas mit der Türkisierung Restdeutschlands zu tun hat, habe ich nicht geschrieben. Und es ging mir eigentlich auch nur um den lächerlichen Euphemismus der BRD-Fahne als „Fahne der Freiheit“. Das ist sie ganz gewiß nicht. Ob allerdings alles verloren ist, muß die Zukunft zeigen. Ich hoffe das Deutschland überlebt. Die Zukunft dieser Republik ist mir allerdings schnurzpiepe egal.

  106. @ Prausnitzer: Das würde mich jetzt schon interessieren, wie Sie eine Verbindung zwischen der Annektion Ostdeutschlands durch Polen und Rußland und der so genannten Türkiiesierung Deutschlands ziehen können…

    Sehen Sie, so fühlt man sich, wenn einem Dinge in den Mund gelegt werden, die man nicht geschrieben bzw. gesagt hat 😉

    Natürlich ist Schwarz-Rot-Gold die Flagge der Freiheit. Ich habe aber nie gesagt, daß sie es aus dem Grund der heutigen BRD heraus ist.

    Mir geht es um die Geschichte dieser Farben. Aber scheinbar ist Ihnen an einer anderen Geschichte gelegen, wenn ihnen die Republik „schnurzpiepe egal“ ist…

  107. @wahrer sozial demokrat
    wie die fahne legal gehiesst wurde, so kommt sie auch wieder legal runter oder? dafür benötigt man kein GG das in erster linie die interessen des deutschen volkes vertreten muss.doch was sind deren interessen? der bürgermeister dieser stadt handelt mE in selbstgefälliger manier,es liegt also an den einwohnern diese fahne herunterzuholen und ihn abzuwählen.diese handlung ist gegen den bürgermeister-nicht gegen die verfassung.
    punktum.

  108. Wenn man Toleranz fordert, muss man auch sowas tolerieren.
    Guckt euch an, wie hier argumentiert wird, man könnte schon fast behaupten, ein paar braune flecken sind wahrzunehmen..

  109. Stand denn das Stadtfest unter einem besonderem Motto? Dieses Jahr Türkei, nächstes Jahr Japan oder so?

    Ich denke nicht und finde es von daher eine Sauerei. Hat jemand eine Erklärung, warum die Türkische und nicht die Deutsche Fahne dort gehisst wurde?

    Info an die Bonner: Die Bonner GI/PI Gruppe trifft sich am Mittwoch um 19:00 Uhr erstmalig! Ort: Innenstadt. Genauere Information via Email: gitimur@web.de

  110. Es wird Zeit das sich in Deutschland der Wind dreht!!!!!!!!
    Was ist das nur für ein Saustaat geworden.
    Man sollte alle Türken rausschmeißen aus DL.
    Und die Politiker die das zu verantworten haben sollten wir auch verjagen.
    Man darf ja noch träumen.

  111. Ist das normal, daß hier so viele Rechte schreiben? Mir passt auch nicht alles aber mit „alle rausschmeißen“ ist es nicht getan. Mit den Türken fangt ihr an, dann kommen die Perser, Araber, Afghanen und und und…
    Wo soll das dann enden?
    Klar, würden die sich nicht so benehmen kämt ihr nichtmal auf diesen Gedanken aber trotzdem muß ich sagen, daß mir das zu weit geht.

  112. #158 Krzyzak

    Die Hinnahme, ja die geradezu willige Anerkennung aller gegen die deutsche Nation verfügten Dinge in Versailles und Potsdam durch die jeweiligen deutschen Republiken hat – als Fluch der bösen Tat – bewirkt, daß sich gegenüber Deutschland in aller Welt der Eindruck erweckte, mit diesem Land alles machen zu können und stets nicht zuletzt in Deutschland Beführworter zu finden für jede Art Anspruch und Foderung. Dieser Eindruck hat sich bis heute stets bewahrheitet. Hierin steckt die furchtbare Konsequenz der deutschen Selbstaufgabe: stets wir von deutscher Seite alles „anerkannt“. Und diese Selbstaufgabe ist einzig in den neunzig Jahren der Geschichte der deutschen Republik zu finden. Symbol dieser Republik ist nun einmal schwarz-rot-gold; nicht ein Symbol für Deutschlands Freiheit, sondern für Fremdherrschaft, Verrat und Hilflosigkeit.

  113. @ Prusicener: Aus welchen Propagandabroschüren nehmen Sie eigentlich ihre Argumentationen? Mir kommt so in den Sinn, daß es in den von Ihnen angesprochenen 90 Jahren auch 12 Jahre Diktatur der einen Seite und in einem anderen Teil Deutschlands noch 40 Jahre Diktatur der anderen Seite gab.
    Versailles mag, wie Marschall Foch sagte tatsächlich der Grundstein für einen weiteren Krieg gewesen sein aber, dann hat man, wenn man dieser Argumentation folgt der deutschen Republik nie eine Chance gegeben.
    Es waren Menschen wie Stresemann, wie Rathenau die Deutschland damals wieder in die Weltgemeinschaft führten. Die Aufnahme des Reiches in den Völkerbund war ein großer Schritt nach vorn.
    Es waren die Geister die Sie wecken wollen, die den Deutschen Kredit, den Deutschen Namen vollends verspielten.
    Diese führten uns in einen sinnlosen Krieg an dessen Ende Flucht, Vertreibung und Teilung standen.
    Trotzdem achte ich unsere Soldaten die im 2. WK gekämpft haben. Achten Sie unsere Bundeswehrsoldaten, die in Afghanistan stehen?

    Nicht Schwarz-Rot-Gold sind es, diefür den Niedergang Deutschlands stehen, sondern die Farben Schwarz-Weiß-Rot und, wenn wir noch genauer sein wollen, die in Milch ertrinkende Spinne auf rotem Tuch, die Hakenkreuzfahne.

    Schwarz-Rot-Gold sind republikanische Farben, sind alte deutsche Farben.
    Ihre Farben sind Farben, die an dunkle Kapitel unserer Geschichte erinnern. An das wilhelminische Kaiserreich, an die Gegner der Republik und an die Nationalsozialisten.

    Meine Farben stehen für den Kampf gegen die Unterdrückung bis weit in das 20. Jahrhundert hinein, ihre Farben aber stehen für die Unterdrückung an sich.

    Schönen Guten Abend.

  114. #162 Vengador
    Schwachsinns Kommentar.
    Aber das habe ich mir neulich in einer persönlichen Diskussion auch anhören dürfen. Es wurde an mich herangetragen, dass die Gefahr sehr groß ist, dass der kommende Rechtsruck nicht demokratisch verläuft, sondern per Regime. Dass alle Türken und Araber, egal wie integriert mit Repressalien zu rechnen haben. Selbst Leute wie ich, die im gesellschaftlichen Leben nicht als Türken auffallen würde betroffen werden. Mein unbefristeter Aufenthaltstitel würde mir aberkannt werden.

    Der Arierausweis der Vorfahren würde wieder zu Bedeutung kommen.

    Einen Rechtsruck sehe ich auch, alles andere nicht. Wohl einen Bürgerkrieg, keine Frage, aber aufkeimenden Rassismus sehe ich nicht. Denn sonst würde ich den „Kampf gegen Rechts“ fördern!
    Dieser Rechtsruck wird höchst demokratisch ablaufen. Wir Deutschen müssen uns auf unsere alten Werte berufen und ein wenig patriotischer denken.

  115. Kann man Erdogan nicht gleich das Kanzleramt anbieten damit dieses Theater ein Ende hat und endlich mit offenen Karten gespielt wird.

    Ich möchte ihr auch noch mal an die „ausversehen“ verkehrtherum gezeigten Deutschland Flaggen um die Fußball EM erinnern.

    Das hat Methode!

  116. @ Timur: Du kommst mir vor wie der jüdische Kaufmann, der 1933 zu seiner Frau sagte, daß es gut sei, daß die Nazis gegen die OSTjuden vorgehen. UNS kann ja nichts passieren.
    Er hat sich massiv getäuscht wie wir wissen.
    Du bist assimiliert, Du bist integriert. Aber glaubst Du darauf kommt es an?
    Die Deutschen haben die Schn…e voll.
    Sie werden nicht unterscheiden.
    Sie können gar nicht. Sie sind ein Volk, das immer mit der Mehrheitsmeinung geht.
    Ich an deiner Stelle würde nicht mit solchen Menschen paktieren. Du wirst sehen, Du bist nur Mittel zu Zweck, ziemlich blauäugig.

    Es tut mir leid Dir das sagen zu müssen: Aber Du arbeitest an deiner eigenen Unterdrückung.

    Vielleicht verstehst Du die Mentalität dieses Volkes doch nicht so ganz. Sie werden in Menschen wie Dir und mir (dunkelbraune Augen, schwarzes Haar) niemals reine Deutsche sehen.

    Sie leben immer noch im Gedanken an die Blutsabstammung. Du siehst nicht aus wie ein Deutscher, Du wirst nie einer sein in ihren Augen.

Comments are closed.