deutsch-türkischSchatten auf der deutsch-türkischen Freundschaft: Offiziell ist Natopartner Türkei natürlich im Kampf gegen den islamischen Terror auf der Seite des Westens. In der Praxis aber sind auch Geheimdienstler des inzwischen wieder islamischen Staates im Loyalitätskonflikt zwischen ihren Glaubensbrüdern im Dschihad  und den ungläubigen Verbündeten. 

Aussagen der im Sauerland verhafteten Moslemterroristen legen den Verdacht nahe, dass einige türkische Beamte sich entgegen ihrem amtlichen Auftrag zur Seite der Terroristen hingezogen fühlen und diese aktiv bei der Planung von Anschlägen gegen Deutschland unterstützt haben. Der SPIEGEL berichtet:

Das umfangreiche Geständnis der vier Islamisten im Sauerland-Prozess droht die deutsch-türkischen Beziehungen zu belasten. Die deutschen Sicherheitsbehörden wünschen Aufklärung darüber, ob es beim türkischen Geheimdienst ein Leck gibt, durch das geheime Ermittlungsinformationen aus Deutschland an islamistische Terrorverdächtige durchgesickert sind.

Einer der Angeklagten im Sauerland-Prozess, Attila Selek, hatte ausgesagt, die Zünder für den geplanten Anschlag seien von einem türkischen Islamisten namens Mevlüt K. in Istanbul übergeben worden. In zwei Fällen sei K. während eines Vorbereitungstreffens für etwa eine Stunde verschwunden und habe nach seiner Rückkehr offenkundige Insider-Informationen präsentiert.

K. habe unter anderem die Namen von mehreren Personen aus dem Umfeld von Selek und Fritz Gelowicz, dem Kopf der Sauerlandgruppe, gewusst, die in einem an die türkischen Behörden übermittelten vertraulichen Dossier des Bundeskriminalamts gestanden hatten. Zur Erklärung habe er dem verblüfften Selek gesagt, er habe „Bekannte“ im türkischen Sicherheitsapparat, die ihn unterstützten.

Reue zeigen die verhinderten Massenmörder trotz ihrer plötzlichen Bereitschaft zur Aussage nicht. In den Vernehmungen betonten die frommen Muslime, was PI-Leser schon lange wissen und jeder, der es wissen will, im Koran nachlesen kann: Dschihad ist Pflicht für alle Muslime.

(Vielen Dank allen Spürnasen)

image_pdfimage_print

 

91 KOMMENTARE

  1. Die Türken sind dem Westen schon lange nicht mehr loyal. Ein leichtes für Erdogans Islamisten-Clique hier seine Spione einzusetzen.

    Das gilt vor allem in der Politik. Erinnert ihr euch noch bis in welche Bereiche die DDR Spione im BND hatte? Bis ganz! oben!

    Und bei den Türken wirds nicht anders aussehen.

    Türken schleichen sich nicht in pakistanische, iranische oder saudi-arabische Behörden, sondern in westliche.

  2. Dem türkischen Staat ist nicht mehr zu trauen. Die Islamisierung dort ist nahezu abgeschlossen, und aus der einst säkulären Türkei wird eine Islamische Republik Turkistan.

    Das sollte doch jedem blinden mitlerweile klar sein was ein Erdogan uns seine Islampartei für ein falsches Spiel spielen. Da werden Generäle in der Armee abgesetzt die angeblich einen Putsch planten, wohl aber eher die Grundsätze von Staatsgründer Atatürk bewahren wollten.

    Über seine ekelhaften Auftritte in Deutschland brauchen wir hier erst gar nicht zu diskutieren.

    Warum Europa bzw. die NATO in der hinsicht blind auf beiden Augen sind, ist extrem fragwürdig.

    Zu den Anschlagsplänen der Sauerlandgruppe und die Berichterstattung in den Medien. Leute, ich weise euch darauf hin dass es von Wasserstoffperoxid bis zu einem einsatzfähigen Sprengstoff ein weiter Weg ist den die Sauerlandgruppe wohl eher nicht geschafft hätte. Der Staat versucht uns akute Angst einzutrichtern um seine Überwachungsmaßnahmen weiter ungehindert umzusetzen.

    Bald haben wir hier Orwells 1984.

  3. Ich halte viele der Polit-Türken für illoyal dem deutschen Staat und dem deutschen Volk gegenüber!

  4. 1 Sepp Bayern
    nicht nur REPs wählen.
    Sondern überall dort wo eine rechte Patei
    zur Verfügung steht sollte diese gewählt werden.
    Hier im Kölner Bereich und überall wo es möglich ist jedoch die PRO NRW Partei.
    Egal was passiert hauptsache die SPDCDUFDPLINKE usw erleiden hohe Verluste.
    Danach sehen wir weiter.

  5. mit dem erkenntnis der geständigen terroristen, dass der dschihad pflicht für alle muslis sei, haben sie leider verdammt recht. wer den koran liest und sich vorstellt dass dieses buch das absolute wort sei, müsste sofort selbst zum dhimmi-mörder werden.
    jene moslems die versuchen die westliche welt zu beschwichtigen und stets prädigen, dass es in ihrer Friedensreligion keine basis für mord und terror gäbe, lügen entweder vorsätzlich oder sind naiv und eingebildet.
    genau diese müssten gegen ihre radikalen brüder auftreten wenn sie an einer friedlichen zukunft interessiert wären.

    ich sags immer wieder, wenn die gutmenschen nicht realistisch werden, haben wir in 40 jahren bürgerkrieg. einen echten religionskrieg.

  6. #3 Kyros II (02. Aug 2009 17:10)

    Leute, ich weise euch darauf hin dass es von Wasserstoffperoxid bis zu einem einsatzfähigen Sprengstoff ein weiter Weg ist den die Sauerlandgruppe wohl eher nicht geschafft hätte.

    Soviel ich weiß, hat der BND dafür gesorgt, daß die Sauerlandgruppe das Wasserstoffperoxid in einer viel niedrigeren Konzentration bekommen haben, als sie es ursprünglich haben wollten.

    Mit dem, was sie bestellt haben, hätte man eine Bombe bauen können. Mit dem, was sie bekommen haben, hätten sie sich höchstens die Haare bleichen können.

  7. #5 AUT_vortex (02. Aug 2009 17:16)

    ich sags immer wieder, wenn die gutmenschen nicht realistisch werden, haben wir in 40 jahren bürgerkrieg. einen echten religionskrieg.

    Das dauert keine 40 Jahre mehr.

  8. In zwei Fällen sei K. während eines Vorbereitungstreffens für etwa eine Stunde verschwunden und habe nach seiner Rückkehr offenkundige Insider-Informationen präsentiert.

    Dieser Schutzbehauptung der Sauerland-Terroristen sollte man keinerlei Glauben schenken. Es ist allzu durchsichtig die Schuld anderen in die Schuhe zu schieben.

  9. Plondfair,
    natürlich ist es ein Grundmittel, aber selbst mit der richtigen Konzentration wäre es noch ein weiter Weg gewesen. Dass ich ihnen hier jetzt keinen Link für eine detaillierte Konvertierung liefern werde, sollte klar sein.

    Als allgemeines Informationsmaterial:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Acetonperoxid

    Obwohls ein verhältnismässig einfach herstellbarer Sprengstoff ist, ist dennoch eine Menge Know-How und Ausstattung erforderlich. Und das hatte die Sauerlandgruppe meines Wissens nicht wirklich, zumindestens wenn man von ihrer dämlichen vorgehensweise auf ihren Intellekt schließt.

  10. ich sags immer wieder, wenn die gutmenschen nicht realistisch werden, haben wir in 40 jahren bürgerkrieg. einen echten religionskrieg.

    Falsch : Es wird in der BRD keinen Bürgerkrieg geben, denn zum Krieg braucht es zwei Kriegsparteien. Die Deutschen sind aber nicht mehr in der Lage einen solchen zu führen, Sie sind schon zum Sklaventum umerzogen worden.

  11. #7 Plondfair

    Ich denke höchstens 15…wenn das nicht schon zu hoch gesteckt ist bei dem Nationalstolz, den die Türken in ihren Enklaven entwickelt haben/weiter aufbauen und der menschenverachtenden Koranlehre, der die Muselmanen von Kleinauf ausgesetzt sind. Ich appelliere wie #1 Sepp Bayern an alle Mitleser: Wählt die Republikaner. Das ist von der politischen Ausrichtung her gesehen die einzig vernünftige Alternative. Ob sie reelle Chancen haben…das ist leider wieder eine andere Frage. Aber zumindest haben wir September noch die Möglichkeit etwas zu ändern, denn NOCH sind wir Deutschen in der Mehrheit.

  12. Komme gerade aus Zypern zurück, hatte dort geschäftlich zu tun.
    dort kann man die türkische „Friedenspolitik“ hautnah erleben. Dei EU klammert die widerrechtliche Besetzung eines Drittels der Insel einfach aus.
    Die Leute dort können einfach nicht verstehen, das die Türkei über einen Beitritt zur EU verhandelt, obwohl Sie einen Teil der EU einfach militärisch besetzt hält.
    Mich verwundert auch, das dieses Thema bei uns überhaupt nicht thematisiert wird. Das Sollte unser Innenmisister mal im Islam Rat ansprechen.

  13. umso unbegreiflicher, dass die amerikaner die türkei in die eu hieven wollen. ein islamisches europa ist doch ebenso eine bedrohung für die usa.

  14. #9 KyrosII

    Nana, wer weiß denn wieder besser Bescheid, ohne bescheidzuwissen? 😉

    Man erinnere sich doch mal an den ersten Anschlag auf des WTC 1992/93. Ammoniumnitrat+paar andre Chemikalien. Und Bumm!
    Die Leute haben dank HartzIV endlos Zeit. Und das Beobachten und Melden solcher Aktivitäten ist ja inzwischen schon Islamophobie und Rassismus.

  15. In Dresden hat sich ja vor Jahren auch ein „Chemiestudent“ unbekannter Nationalität in seiner Mietswohnung in die Luft gejagt.
    Einen endgültigen öffentlichen Bericht zu der Sache hat es nicht gegeben.

    Friede, Freude, Eierkuchen!

  16. Operationen des türkischen Geheimdienstes in Deutschland…(?), bereits nach dem Brand von Ludwigshafen, welchen Erdogan für seine Propaganda nutzen konnte und welcher von Migrantenverbänden für Forderungen instrumentalisiert wurde, spätestens aber nach dem dortigen Einsatz von türkischen Polizeispezialisten bei der Spurensicherung hätte man diese Frage stellen sollen.
    Wir erinnern uns, dass es sich bei dem Brandhaus um ein von Aleviten bewohntes Haus gehandelt hat, wobei bekannt ist, welchen Stellenwert dies Minderheit in der Türkei besitzt (Brandanschlag von Sivas).

  17. #4 Totentanz (02. Aug 2009 17:11)

    Ich halte viele der Polit-Türken für illoyal dem deutschen Staat und dem deutschen Volk gegenüber!

    Für die meisten Muslime gilt die Loyalität nur der Ummah. Die Türken sind da nicht von ausgenommen, bei denen ist das nur noch gepaart mit einem extremen Nationalismus.

  18. #9 Kyros II

    Du, unterlieg bitte nicht der Annahme, daß fehlender Intellekt nicht zum Bombenbasteln führt.

    Wieviele Idioten bauen denn heimlich an Bomben?
    Niemand weiß es.
    Ein paar fliegen auf. Ein paar fliegen in die Luft.

    Und bei einem klappts dann.

  19. Rudi Ratlos,
    es gibt viele Wege Sprengstoff herzustellen.
    Wahrscheinlich ists (dank gigantischer krimineller Strukturen in Deutschland) sogar mittlerweile einfacher ein paar Kilo C4 auf dem Schwarzmarkt zu kaufen als selbst APEX und konsorten herzustellen, zumindestens weiss ich dass es für Handfeuerwaffen aller Arten recht „einfach“ möglich ist.

    Gibt unzähliche Beispiele neben dem von ihnen gennanten, z.B. auch der Anschlag in Oklahoma von Timothy McVeigh (Kunststoffdünger und ein „paar Chemikalien“ wie sie so schön sagten ;-)), und und und.

    Es geht jedoch darum ob die Sauerlandbomber mit den Materialien die sie hatten eine akute Bedrohung dargestellt haben. Dass sie am liebsten sofort hier losgebombt hätten, wenn sie die Möglichkeit gehabt hätten, stell ich gar nicht in Frage. Informieren sie sich wie man TATP aus Wasserstoffperoxid herstellt (denn das wollten die Sauerlandbomber) und dann reden wir weiter, ob es ohne weiteres möglich gewesen wäre.

    Das ganze wird durch die staatlich gesteuerten Medien extrem aufgebauscht um den Bürger für weitere Überwachungsmaßnahmen gefügig zu machen. Man sollte sich doch eh hinterfragen warum die Medien über dieses Thema so groß berichten, während die „normale“ Gefahr der Islamisierung und zunehmenden Ausländerkriminalität verschwiegen wird. Das ergibt nicht so einen schlüssigen sinn, oder?

    Die bisherigen Möglichkeiten des Staates zur Terrorabwehr reichen jedoch bewiesenermaßen aus. Schaufeln wir uns nicht unser eigenes Grab indem wir uns durch den Staat entmündigen lassen.

  20. Und nein, ich will sie damit nicht persönlich angehen. Der letze Satz im 3ten Absatz klingt etwas hart, merke ich gerade. Sehr ungeschickt von mir formuliert, Entschuldigung an dieser Stelle.

    Nur habe ich das Gefühl dass sie sich zu sehr von den Massenmedien diesbezüglich beeinflussen lassen.

  21. #7 Plondfair (02. Aug 2009 17:18)

    #5 AUT_vortex (02. Aug 2009 17:16)
    … wenn die gutmenschen nicht realistisch werden, haben wir in 40 jahren bürgerkrieg. einen echten religionskrieg.

    Das dauert keine 40 Jahre mehr.

    Das dauert auch nicht mehr solange, die sind mittlerweile ganz heiß drauf, uns an den Kragen zu gehen. In Berlin (und vermutlich auch in anderen Städten) tragen immer mehr junge Türken T-Shirts mit dem Aufdruck: 1453

    Für alle, denen das Datum nichts sagt:

    „..Mehrere Angriffe auf Konstantinopel blieben erfolglos, bis am 29. Mai 1453 die Stadt unter Mehmet dem Eroberer unter großen Verlusten eingenommen werden konnte.
    Die Zahl der Toten wird mit 50.000 angegeben.“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Konstantinopel

  22. „Leck“ und „sickern“ sind ja wieder niedliche Euphemismen. Ich würde von sperrangelweit offenstehenden Schotten sprechen.

  23. #21 myway (02. Aug 2009 17:48) #12 wien1529

    Die USA wollen Europa schwächen, um selbst die #1 in der Welt zu bleiben.
    —————————–

    aber das sind sie doch.

    nehmen wir das szenario, dass europa islamisch ist, wie unwahrscheinlich ist es, dass der terror nicht nach amerika schwappt?

    wen wollen die amerikaner ihre waren verkaufen, denn ein islamisches europa wird arm werden. kein öl, keine rohstoffe, nix.

    es sei denn, man will europa versklaven. dann sind in der ersten generation gescheite, aber in der zweiten? will man sich sklaven heranzüchten?

  24. @ jiutiuba
    Sie fragen, ob die REPs eine realistische Chance haben, im Herbst in den BT zu kommen. Gute Frage. Die Reps kommen in der Berichterstattung der Medien zwar nicht vor. Dennoch, in Stadtteilen von Frankfurt, wo wir unser kostenloses Infoblatt NEUE REPUBLIK Monat für Monat verteilen, bekommen wir regelmäßig sehr ermutigende Ergebnisse, d.h. knapp unter 5 Prozent und lassen damit alle „Andere“ weit hinter uns. Ich wage zu behaupten, daß wenn 5 % uns schon wählen, weitere 5 Prozent uns auch wählen würden, wenn sie wüßten, wie nahe dran (an der 5-Prozent-Hürde) wir sind. Verständlicherweise wollen die paar Leute, die noch zur Wahlurne gehen, ihre Stimme nicht einfach „wegwerfen“.

  25. Die Deutschtürkischen Beziehungen sind belastet ? Das ich nicht lache ! Erdogan und co. verschachern das Erbe der säkularisierten Türkei und unsere Gutmenschen unterstützen sie dabei…

  26. Ich HASSE diese Drecksideologie und noch mehr HASSE ich unsere Polithuren die diesen Teufeln in Menschengestaöt Tür und Tor öffnen und uns ihnen lebendig zum Fraß vorwerfen. Diese ganzen Hofschranzen bekommen den Untergang nicht mehr mit, vielleicht von einer netten Insel aus. Ganze Generationen veraten und verkauft. Für was? WIESO??? Drecksschweine

    Sorry, das musste jetzt mal sein.

  27. @ Comeback
    re. T-Shirt-Aufschrift: „Fuck Islam and the mindless terrorists that practice it too“.
    FYI: Es sollte heißen „practise“. „Practice“ ist Hauptwort.

  28. #21 myway (02. Aug 2009 17:48)

    #12 wien1529

    Die USA wollen Europa schwächen, um selbst die #1 in der Welt zu bleiben.

    In der Zwischenzeit werden beide von den Chinesen und anderen Asiaten (nein, nicht die Türken, die sind durch Islam und Nazitürkentum geistig verblödet), den lachenden Dritten, überholt.

  29. Ich möchte mal eine Lanze für unsere Geheimdienste brechen. Das war schon überaus professionell, wie die die Terroristengruppe fest im Griff hatte. OK, manchmal war auch einfach nur Glück dabei, wie im Falle der beiden Möchtegern-Jihadisten, die einen Zug im Raum Koblenz sprengen wollte, aber deren Bombe zum Glück falsch konstruiert war.

    Zum Thema Bürgerkrieg: Ich glaube auch nicht, dass es in Deutschland je einen Bürgerkrieg geben wird. Dafür sind wir einfach zu indoktiniert aber auch überaltert und gesättigt – sprich uns geht’s zu gut. Wenn sich daran mal was ändert, dann vielleicht. Aber dann werden bei uns sicher linksextreme Gruppierungen die Macht an sich reißen. Oskar und Gregor reiben sich bereits die Hände…

  30. OT

    @ Noddy
    Ich hoffe ja immer noch auf das Beste, d.h. daß es die Republikaner wirklich in den Bundestag schaffen. Ich frage mich allerdings, ob der Durchschnittsdeutsche sich nicht im letzten Moment doch wieder auf seine „Stammpartei“ zurückbesinnt. Ich habe jede Wahl wieder das Gefühl alle schimpfen auf die etablierten Parteien aber wirklich den Mumm, die kleinere Parteien zu wählen, bringen die wenigsten auf, einfach weil sie die von Oben propagierte Botschaft verinnerlicht haben: „Ohne uns geht es nicht, es GIBT keine Alternative zu uns.“ Naja, wie sagt der Pfarrer im Gottesdienst immer: „Lasset uns beten…“

  31. #27 Noddy

    Ja richtig. Aus 2 Gründen ist in Deutschland ein Politikwechsel stark erschwert: Die linke Medienmacht und die unsägliche 5%-Klausel. Wir unterscheiden uns kaum vom Iran mit seinem Wächterrat.

  32. @12 wien1529 (02. Aug 2009 17:34)

    #umso unbegreiflicher, dass die amerikaner die türkei in die eu hieven wollen. ein islamisches europa ist doch ebenso eine bedrohung für die usa.#

    Es gibt 3 Möglichkeiten, sich gegen Konkurrenz zu behaupten:
    Man stärkt sich selbst, man schwächt sie aktiv oder passiv durch andere.

  33. Ich frag mich, warum man sich hier einseitig nur auf die Türkei fixiert. Schließlich war Mevlüt K. Kontaktmann des türkischen Geheimdienstes MIT und der amerikanischen CIA.

    Sauerland-Zelle – Mutmaßlicher CIA-Mann war „der Chef“

    Hier riecht es doch vielmehr nach einer Neuauflage der CIA „Operation Gladio“ welche ‚unter Mitwirkung von staatlichen Organen systematisch und zielgerichtet an Terrorakten und Morden in mehreren europäischen Ländern beteiligt waren‘
    siehe bei Wikipedia Gladio

    Blutigster Anschlag war der auf dem Bahnhof von Bologna 1980 mit 80 Toten, der anschließend den Roten Brigaden in die Schuhe geschoben wurde, mit dem Ziel, die politische Linke in Italien zu deskretitieren… siehe Strategie der Spannung (Italien)

    Der verdacht liegt nahe, dass auch der „vereitelte“ Anschlag der Sauerland-Gruppe eine Inszenierung westlicher bzw. deutscher Geheimdienste/Regierungen ist um einen Vorwand zu haben, die Grundrechte der Bürger einzuschränken

    „Man musste Zivilisten angreifen, Männer, Frauen, Kinder, unschuldige Menschen, unbekannte Menschen, die weit weg vom politischen Spiel waren. Der Grund dafür war einfach. Die Anschläge sollten das italienische Volk dazu bringen, den Staat um größere Sicherheit zu bitten.“
    Vincenzo Vinciguerra, von der ital. Regierung beauftragter Attentäter von Bologna

  34. KDL,
    wir haben hier keine Demokratie. Wir haben hier eine Parteiendiktatur. Lesen sie sich mal in die Hürden um überhaupt ein Partei zu gründen geschweige denn auf die Landeslisten für die Bundestagswahl zu kommen, durch.

    Und ohne voluminöse finanzielle Ressourcen hat man hier (falls man diese Hürden genommen hat) eh keine Chance den „deutschen Michel“ aufzuklären.

  35. #33 Noddy (02. Aug 2009 18:14)

    @ Comeback
    re. T-Shirt-Aufschrift: “Fuck Islam and the mindless terrorists that practice it too”.
    FYI: Es sollte heißen “practise”. “Practice” ist Hauptwort.

    @#33 Noddy
    Schön und weiter ?? schon mal aufgefallen das es ein US T-Shirt Versand ist, also bitte was hat der Kommentar jetzt für eine Bedeutung ?

  36. #30 Shantana

    Wie können Sie es nur wagen hier so einen braunen Müll von sich zu geben! Schämen Sie sich gar nicht? Der Islam ist Friede und Sie ein ewig Gestriger! Sie elender Nazi!

    *Ironie aus*

    Ich glaube nicht, daß Sie sich hier für ihre Ansichten schämen müssen. 😉

  37. @#35 KDL

    ich glaub das es glück war für die islamis hier deutschland,das dies nicht passiert ist.wäre es passiert-dann wollte ich nicht wissen was passiert wäre……

    manchmal braucht es nur einen funken….

  38. #23 Kyros II (02. Aug 2009 17:50)
    Was ist bei Ihnen los? Ticken Sie noch richtig? Ich verfolge Ihren Kampf… Viel Wissenswertes, aber leider nichts draus gelernt. Und immer schön die Opfer beklagen…
    Mit Grausen abgewendet, aber kommt ´ne Antwort, dreh ich mich nochmal, ungern, um…

  39. Derek86,
    ich danke ihnen aufrichtig für ihren Beitrag.
    Ich war schon kurz davor selbst an meinem Intellekt zu verzweifeln.

    Endlich einer der sich auch nicht von den Medien einweichen lässt.

    Dem deutschen Staat ist alles zuzutrauen.

  40. #28 ComebAck (02. Aug 2009 18:06)

    T Shirts ??
    No Prob 12.09.1683

    Das wäre die richtige Antwort auf die 1453 Aufdrucke der Türken. Könnten wir PI-User uns nicht darauf verständigen in der Freizeit mit diesem Aufdruck herumzulaufen?

    @PI: könnten wir nicht über PI solche Shirts herstellen und beziehen?

  41. Nix Editfunktion!
    Beim blamieren steht jeder selber vorn!!!
    Und wer zu blöd ist, braucht für den Spott nicht zu sorgen!!
    Zur allgemeinen Erheiterung ruf ich auch D@ auf den Plan!
    Eigentlich wollte ich doch nur sagen, eigentlich ist niemand frei von Fehlern…
    Die Sache ist bloß, ob man draus lernt!!!

  42. In den Vernehmungen betonten die frommen Muslime, was PI-Leser schon lange wissen und jeder, der es wissen will, im Koran nachlesen kann: Dschihad ist Pflicht für alle Muslime.


    Dschihad ist Pflicht für alle Muslime – wann endlich werden das auch deutsche Politiker begreifen, vor allem, wann werden sie sich trauen, die Konsequenzen aus dieser offensichtlichen Tatsache zu ziehen?

    Wann ist endlich Schluß mit dem dämlichen, verlogenen Toleranzpredigen und der Dialogduselei, dem sinnlosen Gequatsche einer Islamkonferenz.

    Noch 55 Tage für Schäuble.

  43. Attatürk hat versucht Staat und Religion in der der Türkei zu trennen..Das war nichtmehr als eine Episode,ein Betriebsunfall in der türkischen Geschichte..Der ist nun vorüber..
    Der aussterbende neue Europäer dagegen hält krampfhaft an diesem Unfall fest..Er nennt es Aufklärung..Mein Mindestverstand fragt sich immer wieder was den alten Europäern in ihrer 2000 jährigen erfolgreichen Existen
    denn so schrecklich unklar gewesen ist..
    Und natürlich versucht die USA seit 30 jahren
    ebenso krampfhaft die Türkei in die EU zu pressen..Nur einfältigen Amerikafreunden ist
    nicht klar warum….

  44. Dazu passt auch dies hier:
    http://www.bild.de/BILD/politik/2009/08/02/britischer-geheimdienst-mi5/entlaesst-terror-verdaechtige-muslime-agenten.html

    Ein Muslim bleibt ein Muslim. Egal,ob er uns freundlich Döner verkauft oder bis an die Spitze einer deutschen Partei vorrückt. Im Grunde seines Herzens, wird er immer nur darauf dringen, die Ungläubigen zu töten und auszurotten. Dieses muß noch nicht mal bewußt geschehen. Sein Gehirn ist so sehr verdreckt, daß er selbst nicht wahrnimmt, wie der Haß ihn Koran- konform und Taquia- gerecht, selbst teils in demokratische Bereiche treibt, um dann in gehobenen Positionen aufzugehen und seine Mördertätigkeit zu beginnen.
    Kein Muselmann wird jemals einem Ungläubigen Gerechtigkeit widerfahren lassen. Kein Polizist, kein Politiker wird jemals davon abgehen, seinen Bruder Abel zu erschlagen, sobald er die Gelegenheit dazu hat- wenn er ein Muslim ist.
    Die Türkei hat nur ein Interesse: Sich Europa einzuverleiben. Warum sollte die Türkei Terrorakte in Europa verhindern?
    Hat Hitler den Angriff auf Polen verhindert? Hat Hitler die Vergasung von Millionen Juden verhindert? Hat Hitler den Angriff auf die Sowjetunion verhindert?
    Warum sollte also die Türkei Angriffe auf Deutschland verhindern?

  45. Die Türkei ist das trojanische Pferd der NATO und der EU. Seit 1969 Mitglied in der Organisation der Islamischen Konferenz (OIC) , ist die Türkei fester Bestandteil des islamischen Blocks. Seit dem Regierungsantritt des bekennenden Polit-Islamisten Erdogan, dürfte sich aus religiösen Gründen noch die Zusammenarbeit mit dieser demokratiefeindlichen Organisation verstärkt haben.
    Den Beweis dafür lieferte unlängst der Gaza-Konflikt (Operation gegossenes Blei), als sich Erdogan einseitig die Sichtweise der radikalen Terrororganisation Hamas zu eigen machte und Israel der Aggression beschuldigte.

    Eines der großen Missverständnisse dieser Zeit besteht darin, zu meinen, Europa brauche die Türkei. Es ist ein Missverständnis, das wir mit Wilhelm II. teilen. Das sollte uns doch zu denken geben. Wenn europäische Faktoren meinten, sie bräuchten die Türkei, so hatte das stets mit einem Konflikt mit Drittmächten zu tun, mit Russland, und später mit den arabischen Autokratien.

    Wobei, wenn man die Sache nüchtern betrachtet, die Hilfe, welche die Türkei als angeblich europäische Nation dem Westen zukommen ließ, als äußerst gering einzuschätzen ist.
    Weder zur Eindämmung des Nationalsozialismus noch des Kommunismus hat die Türkei einen entscheidenden Beitrag geleistet, von den neueren Konflikten im Nahen Osten wollen wir gar nicht erst reden müssen. Nur soviel: Im Bermudadreieck Kurdistan, Irak und Iran ist die Türkei erwiesenermaßen ein Unruhefaktor. Und auch der noch immer nicht beigelegte Konflikt mit Griechenland in der Zypern-Frage ist immer noch die berühmte Lunte am Pulverfaß.
    Und das als Mitglied der NATO!

    Auf die Türkei konnte man sich nicht einmal in den Scharmützeln des Irakkriegs verlassen und doch möchten gerade die Vereinigten Staaten nicht auf den überflüssigen Bündnispartner verzichten –Obama bildet dabei keine Ausnahme – vielmehr hätten sie es gern, er wäre in der EU. In der EU, und damit nicht in den Vereinigten Staaten.

    Inzwischen ist die Re-Islamisierung der Türkei soweit fortgeschritten, dass seit dem Amtsantritt des großen Lidiri, die von ihm kontrollierte und gesteuerte Religionsbehörde Dyanet eine solche Bauwut an den Tag gelegt hat, dass es inzwischen im Erdogan Land mehr Moscheen als Schulen gibt.

    Es ist schon längst ein offenes Geheimnis, dass große Teile des unteren und mittleren Offizierskorps mittlerweile mit den Polit-Islamisten sympathisieren.

    Und zwischen Fundamentalisten und Terroristen liegt bekanntlich nur ein schmaler Grat!

    Es würde mich daher nicht wundern, wenn es zwischen Teilen der Armee, Teilen des türkischen Geheimdienstes (der ja auch in Deutschland tätig ist) und den div. islamischen Terrororganisationen eine Kooperation geben würde.

  46. Ich appelliere wie #1 Sepp Bayern an alle Mitleser: Wählt die Republikaner. Das ist von der politischen Ausrichtung her gesehen die einzig vernünftige Alternative.
    ****************
    Das seh‘ ich auch so. Die NPD ist mir zu sehr mit V-Leuten durchseucht, die DVU scheint eine Ein-Mann-Partei zu sein und was gibt es sonst noch? Man muß nun mal Kompromisse machen.

  47. @Fischelner

    Auch bei den Reps sitzt der VS voll drin, das ist Fakt.
    Beckstein hat sich schon vor ein paar Jahren mal öffentlich verplappert: Bis in die oberste Führungsriege hätte man bei den Reps die Leute eingeschleust, behauptete er damals ganz stolz.
    Die sitzen in j e d e r „rechten“ Partei (oder was sich dafür hält) mit dem Auftrag, der CSU die Konkurrenz vom Leib zu halten.

  48. #12 NoDhimmi
    Auch bei den Reps sitzt der VS voll drin, das ist Fakt.

    Mag sein…aber was bleibt uns anderes übrig? Und selbst wenn V-Leute eingeschleust sind, was wollen die machen? Wenn die Republikaner (ich überlege, selbst der Partei beizutreten) wirklich die Politik betreiben, die sie vorgeben zu vertreten, dann ist daran absolut nichts verfassungsfeindliches. Natürlich wären die großen Parteien „uns“ immer einen Schritt voraus, weil sie genau wissen, was wir planen aber die V-Männer müssten schon selbst verfassungsfeindliche Aktionen starten, um die Republikaner zu vernichten, würden sich damit aber automatisch der Parteibasis und den kritischen REP-Wählern preisgeben. Vielleicht sehe ich das ganze zu blauäugig aber ich sehe einfach keine Alternative. NPD? Meiner Meinung nach verblendete Hohlbratzen für die der Ausdruck „ewig Gestrige“ sogar wirklich zutrifft. PBC, Renterpartei, Die Violetten,… ich denke den Kommentar dazu kann ich mir sparen. Die ödp fordert auch Volksentscheide auf Bundesebene und lehnt den Vertrag von Lissabon ab, wäre also fast eine Alternative…aber ich sags ehrlich: mir ist die Partei nicht national genug. Und Forderungen wie „Parteien, die mit Extremisten sympathisieren, sollen verboten werden.“ (Wikipedia: ödp) halte ich für komplett falsch, denn das ganze Konzept ist viel zu schwammig. Was ist denn „extrem“ und was ist dann eine sympathisierende Partei? Und vor allem: Wer legt denn fest, ob eine Ansicht zu extrem ist? Wie wir ja heute sehen, gilt alles was ins rechtskonservative Spektrum fällt schon als „rechtsextrem“ und zwar einfach durch Propaganda von Seiten der etablierten Parteien. Also mein Fazit: Lieber Republikaner als gar nicht/Etablierte wählen.

  49. Die NPD und die DVU sind schlicht und einfach Nazis, wie kann man auch nur auf die Idee kommen, sowas zu wählen?

    Die Reps sind vom Programm her wählbar. Allerdings sind sie jahrzehntelang von der CDU/CSU so fertig gemacht und verleumdet worden, daß sich praktisch kein Mensch traut, sich zu denen zu bekennen. Welcher Promi zB wählt Republikaner?

  50. #17 Grant

    Aber was schlägst du als Alternative vor? Ich muss mir von meiner Familie oft genug anhören: „Die REPs wählen eh nicht genügend Leute, die kommen nicht in den Bundestag.“ Ja, das ist mir durchaus bewusst aber ich stehe trotzdem dazu! Nochmal: Ich sehe keine andere Lösung. Nicht wählen käme einer Kapitulation gleich.

    Zum Thema Promi. Was „Promis“ machen, interessiert mich nicht. Eine Partei, die es nötig hat, sich von „Prominenten“ vermarkten zu lassen, ist in meinen Augen sowieso unglaubwürdig. Entweder sie macht gute Politik oder kann hingehn, wo der Pfeffer wächst. Und ein Wähler, der eine Partei wählt, weil ein „Prominenter“ eben diese Partei bewirbt, ist in meinen Augen ein Primitiver. So arrogant das klingt (und vielleicht auch ist) aber WAS leisten „Prominente“ denn? Sie „sehen gut aus“, singen ein bißchen zu Playbackmusik oder vermarkten sich einfach selbst ohne überhaupt etwas zu können. Das soll kein Angriff auf Sie sein, Grant, ich wollte hiermit nur mal meinem Unmut über unsere „Vorbilder“ und „Stars“ Luft machen.

  51. Im Grunde genommen ist keine Partei in Deutschland wählbar. Es fehlt schlicht an intelligenten Köpfen, und das ist das Problem aller Parteien.

    Was bringt es mir eine Partei zu wählen die nur an sich denkt, und ihre Machtbasis und Wohlstand ausbauen will wie z.B. CDU/CSU/SPD/FDP/LINKE/GRÜNE.

    Oder eine Partei die zwar ein,zwei wichtige Themen anspricht (Islamisierung, EUdSSR, Moscheenbau), aber von denen sonst Inhaltlich wenig kommt, bzw. denen es schlichtweg befähigte Individuuen fehlen. Wobei letzteres selbstverständlich auch für die etablieren Parteien zutrifft.

    Ich für mich wähle keinen Studienabbrecher, Telefonbuchauswendiglerner (Medizin,Jura,BWL,…) oder gar „nur“ ausgebildete Person. Es mag zwar jetzt sehr sehr heftig arrogant klingen, aber was denkt ihr wie ein Staat geführt werden muss? Einer der (und das meine nicht nicht abwertend, für mich ist jedes Individuum dass zum Wohlstand einer Gesellschaft beiträgt eminent wichtig. Ich bringe hier immer gerne das Beispiel: Was ist wichtiger, ein Müllmann oder ein Fußballprofi?) kein Abitur hat ist schlichtweg überfordert (wobei Abitur heutzutage auch nichts mehr heisst). Ein „Akademiker“ der nichts forderndes (wie z.B. Mathematik/Physik/Informatik/Chemie/Biologie), in Bezug auf sein logisches Abstraktionsvermörgen, studiert hat ist natürlich auch nicht gerade befähigt solch immens wichtige Entscheidungen mit weitreichender Tragweite zu fällen.

    Es sei denn ihr wollt noch mehr Lobbyinteressensvertretungen (genannt Beratungsfirmen) die zum Wohle ihrer selbst Entscheidungen lenken und zur weiter steigenden Ausbeutung des deutschen Staates führen. Ja dann wählt einen von den aufgestellten Parteien. Könnt dann aber auch gleich per Zufall ein Kreuz machen.

    Wir brauchen eine Technokratie, die uns zwar Jahre des Verzichtes und des sinkenden Wohlstandes bescheren wird, langfristig das sinkende Schiff jedoch wieder flott bekommt. Man muss kein Prophet sein um zu wissen dass eine solche Partei niemals gewählt werden würde. Im Gegensatz zu unseren Großeltern geht es uns allen nämlich viel zu gut, keiner (bzw. sehr wenige) wäre bereit sich temporär (5-15 Jahre) zu verschlechtern. Und deswegen gibt es auch so eine Partei leider nicht, denn selbst den Idealisten ist diese Zwickmühle klar. Ich selbst habe schon in Endlosdiskussionen Leuten aller Schichten versucht klar zu machen was hier falsch läuft, sobald das Wort „Sparen“ und „Verzicht“ kommt, schalten 99% auf durchzug.

    Wir schaufeln uns leider unser eigenes Grab, es hätte so schön werden können. Mir tun jetzt schon die leid, die immer fleissig gearbeitet und eingezahlt haben und in ein paar Jahren vor dem Nichts stehen werden. Leider gibts keinen perfekten Staat in dieser Welt den ich für eine Auswanderung empfehlen kann, da jeder Staat langfristig vor eben jenen Zerfallserscheinungen, gefördert durch Dekadenz und Wohlstand, heimgesucht wird.

    Schaut euch die Geschichte an. Viele wohlhabende und kultivierte Reiche sind erstanden und wieder verschwunden. Die Ursache war meisten Dekadenz gefördert durch den Wohlstand, einhergehend mit der Blindheit vor der Realität.

  52. Ich werd dieses Jahr die PiratenPartei wählen, 5% ist in Sicht, bei den Jungs kann man auch selber aktiv werden und etwas bewirken, plus die geben den grossen Parteien Kontra. Rep/NPD-Stimmen sind verschenkt…

  53. Jiutiuba:

    Wenn ichs nur wüßte. Ich hab auch schon die Reps gewählt. Mir fehlt hier sowas wie die SVP oder die FPÖ. Eine freiheitliche, bürgerliche, populistische rechts-konservative Partei.

    Wer tatsächlich an den kommenden Bürgerkrieg glaubt, sollte trotz der verkehrten Einwanderungspolitik die FDP in Erwägung ziehen, es ist die letzte Partei, die nicht den legalen Waffenbesitz massiv einschränken möchte.

  54. Wann steht die Oppostition in der Türkei auf?
    Ach wäre das ein Traum, wenn in allen Islamischen Ländern, die Jungen Menschen auf die Straße gehen und für die Demokratie kämpfen.
    Na bitte, träumen darf man doch wohl noch.

  55. #23 fragnachX (02. Aug 2009 21:31)
    Wann steht die Oppostition in der Türkei auf?

    Solange die Opposition nur Hunderttausende auf die Straße kriegt und Erdogan Millionen, besteht keine Aussicht. Der Mehrheit der Türken sind doch Moscheen und Kopftücher wichtiger als Schulen, denen muss es erst richtig dreckig gehen, bis sich dann vielleicht mal etwas ändert.

  56. #20 ralf2008

    Piratenpartei? Bist du dir da sicher?

    Bitte nicht noch so eine komische linke Splittergruppe! Das verwirrt nur noch mehr und die Enttäuschung wird zu groß!

    http://deutschlandpolitik.wordpress.com/2009/07/08/piratenpartei-kampft-gegen-rechts/

    Meiner Ansicht REP oder PRO-Parteien.

    Beiden Programme kann ich zu 80-90% zustimmen. Mehr schafft sowieso keine Partei! Niemals! Ausser meine eigene Partei und das dauert zu lange! Und die nenne ich dann GuP.

  57. #19 Kyros II (02. Aug 2009 20:50)
    —————————————
    gut gebrüllt löwe !
    leider gilt immer noch: „lernen durch leiden“
    obwohl der mensch theoretisch heute auf
    ganz anderen ebenen agieren könnte.
    (quantenphysik)
    aber dazu muss erst nüchtern die spreu
    vom weizen getrennt werden.
    leider sehen dies bislang sehr wenige ein.
    die meisten wollen ihre illusions und
    glaubenskonzepte nicht ablegen, weil sie sich
    fürchten umzufallen.

  58. Da bin ich jetzt aber tief betroffen und ein stückweit Tieftraurig.
    Sarakasmus : AUS

    Ich brauche die Türken nicht, ich will die Türken nicht, ich kaufe auch nichts mehr bei Türken.

  59. #28 ralf2008

    ich traue nur umfragen die ich selbst erstellt habe.

    man sollte lernen aus der geschichte.

  60. ihr seid alle naiv und demokratieglaeubig. durch wahlen laesst sich nichts aendern. siehe europawahl. wer glaubt denn tatsaechlich diese ergebnisse? wenn die stimmen nicht passen,l wird eben manipuliert. nicht ganz so auffaellig wie in ddr 1.0. nee, in d-land ist es etwas subtiler. da bekommt mal so eine kritische partei einige prozente um da zu sein aber zu wenige, um etwas zu erreichen.
    wer an eine demokratie in europa glaubt, glaubt auch an den weihnachtsmann. 🙁

  61. #74 Laurel (02. Aug 2009 21:57)

    Solange die Opposition nur Hunderttausende auf die Straße kriegt und Erdogan Millionen, besteht keine Aussicht. Der Mehrheit der Türken sind doch Moscheen und Kopftücher wichtiger als Schulen, denen muss es erst richtig dreckig gehen, bis sich dann vielleicht mal etwas ändert.

    Was erwartest du von den Türken?

    Wenn seit den Zeiten des Propheten (möge er in der Hölle schmoren) nur innerhalb der engsten Familie heiratet und auch das eine oder andere Haustier in der Ahnengalerie hat, dann fällt ein selbstbestimmtes Leben schon schwer. Sich fünfmal am Tag nach Osten verneigen, bekommen sie gerade noch geregelt.

  62. #28 ralf2008

    Aber nicht beschweren, wenn die Piraten nach links rücken und den Kampf gegen Rechts führen.

    #30 kein dhimmi

    So schlimm ist es noch nicht! Ich glaube nicht an wirklich groß angelegte Wahlfälschungen in Europa!

    Das Problem liegt woanders:

    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“
    Napoleon

  63. #78 ralf2008
    Die PiratenPartei hat jetzt schon soviel Prozente wie alle “Sonstigen” zusammen. Da sind unsere Stimmen am besten aufgehoben und nicht verschwendet.
    *********************
    … sagt der Idealist oder der vom SPD bzw. CDU beauftragte V-Mann.
    Ich behaupte, daß diese Partei, sollte sie jemals eine ernsthafte Konkurrenz für die Altparteien werden, augenblicklich dermaßen von den öffentlichen Medien besudelt wird, bis daß beim Nennen deren Namen sich die Nackenhaare der Muttis im Einfamilien- reihenhaus vor Entsetzen kräuseln.

  64. Dass die USA seit Jahren schon so sehr auf die Türkei als Verbündeten setzen, ist unverständlich. Europa muss über einen Beitritt der Türkei zur EU selbst entscheiden und darf sich nicht auf das amerikanische Drängen einlassen.

  65. Piratenpartei: Nein, danke!

    Wer jetzt schon eine Inquisition in seiner Partei initiiert, will nur Mitglieder im Gleichschritt. Und das eine Partei, die den Kampf gegen Zensur als Grund ihrer Gründung anführt.

    Wie glaubwürdig ist eine Partei, die in ihren eigenen Reihen Reihen Zensur ausübt?!

    Also, nein danke!

  66. Daß wir von denen nach Strich und Faden hintergangen werden, ist doch ein offenes Geheimnis. Beispiel Doppelte Staatsbürgerschaft: Türke läßt sich einbürgern, muß dafür den türkischen Pass abliefern. Nächster Weg zur türkischen Botschaft: „Hab leider meinen türkischen Pass verloren.“ Türkischer Konsulatsbeamter augenzwinkernd: „Na, dann müssen wir wohl einen neuen ausstellen.“ Der Durchschnittstürke hat damit de facto die Doppelte Staatsbürgerschaft. Jedes Jahr einmal wird die deutsche Administration in Ankara vorstellig und fordert auf, den Unsinn abzustellen. Antwort: nix kennen, nix wissen. So werden wir verarscht!
    Drittgrösster Posten des Inlandprodukts der Türkei: Heroinhandel. Findet man natürlich nicht im Fischer Almanach…

    Zu Bulgarien und Rumänien: natürlich

  67. #19 Kyros II

    Ab „Wir brauchen eine Technokratie…“ 100% Deiner Meinung, davor: na ja…

Comments are closed.