hakenkreuz-punkerKampf gegen Rechts, Lichterketten, Aussteiger-Programme – bei soviel Fürsorge für Rechtsextremisten konnte man richtig neidisch werden, wenn man einer der beiden anderen großen demokratiefeindlichen Ideologien zuneigte: Dem Linksextremismus oder dem Islam. Doch jetzt ist Hilfe nah: Das Programm Exit-Deutschland verspricht Hilfe auch für Personen, die sich vom Kommunismus oder Islam trennen möchten und für ihre Einsicht bedroht werden. Auch das gibt es also – offiziell bestätigt.

Auf Anfrage erklärt Exit-Sprecher Bernd Wagner:

Sehr geehrter Herr xxx

die allermeisten Personen, die seit 9 Jahren zu uns gekommen sind, waren aus dem rechtsextremen Milieu. Bisweilen gab es auch Linksradikale, die Probleme mit ihrer Ideologie hatten, gemobbt und anders traktiert wurden und deshalb um Rat und Hilfe nachfragten. Seit etwa 4 Jahren haben wir Kontakte mit Menschen aus dem islamischen bis islamistischen Bereich, wo es auch zu Entfernungen und damit verbundenen Problemen gekommen ist, wo wir helfen konnten. Da nebst gab es einzelne Personen aus dem satanistischen Zusammenhang, den Hells Angels. Die Fragen und Probleme sind inhaltlich sicher unterschiedlich, mit unfreundlichen Aktionen bis zu Gewalt, auch aus der Ultralinken, hatten alle Hilfesuchenden zu tun. Kurzum, wir stehen nicht komplett hilflos da, wenn andere Leute als Rechtsextremisten um Hilfen bei Lösung von Problemen bitten.

Mit freundlichen Grüßen
Bernd Wagner

Eine erfreuliche Auskunft, besonders für die zahlreich hier mitlesenden Linken und Muslime, die nach einiger Zeit der PI-Lektüre erfahrungsgemäß von erheblichen Zweifeln an der Richtigkeit ihrer bisherigen Weltanschauung befallen werden. Jedenfalls, wenn sie intelligent sind.

image_pdfimage_print

 

44 KOMMENTARE

  1. Das ist allenfalls ein Trick des selber linksextremen Herr Wagners, da ihm ständig droht, dass seine finanziellen Mittel vom Staat gestrichen werden und er sich dann eine anständige Arbeit suchen müsste.

  2. Ich möchte auch aussteigen. Aber mit fehlen noch 3 Millionen Euro….

    Ansonsten finde ich das eine GUTE SACHE.

    Schön ist die Bezichnung:

    …dem islamischen bis islamistischen Bereich…

    Klitze, klitze klein, die Information, dass auch ganz „normale“ Moslems beim Ausstieg aus ihrem Todeskult bedroht sind!

  3. Wenn sich ein Linker irgendwann von der linken Szene distanziert, hat er beste Chancen in der Politik Karriere zu machen und es sogar zum deutschen Vizekanzler zu bringen.

    Aber wehe ein Rechter steigt aus: Dem wird das frühere Rechtssein niemals verziehen und dessen Karriere ist für alle Zeiten ruiniert. So erinnere ich an den Politiker (leider fällt mir der Name nicht mehr ein) der mal vor Jahren in der rechtskonservativen Zeitschrift „Junge Freiheit“ einen Artikel geschrieben hatte, und deswegen kürzlich von einer aussichtsreichen Kandidatur weggemobbt wurde.

  4. Da nebst gab es einzelne Personen aus dem satanistischen Zusammenhang, den Hells Angels.

    Also wenn das keine Aufzählung ist, dann haben die Jungs von exit ja wirklich Plan…

  5. „Kurzum, wir stehen nicht komplett hilflos da, wenn andere Leute als Rechtsextremisten um Hilfen bei Lösung von Problemen bitten.“

    Ich bin tief beeindruckt. Beweist dieser Satz doch, daß „Exit“ offenbar weitaus erfolgreicher arbeitet, als die deutsche Polizei! Die ist bekanntlich nicht in der Lage Menschen, die von Anhängern des Islam mit dem Tode bedroht werden, zu schützen.

  6. Das Wissen müsste jetzt nur noch den Austeigewilligen bekannt gemacht werden.

    Wir wussten es ja nicht mal!

    Jeder Osmane oder Araber der austeigt ist eine Sorge weniger.

  7. Am 12. September 2008 hat nach Angaben von Sebastian Edathy, Vorsitzender des Innenausschusses des Bundestages, das Bundesministerium für Arbeit und Soziales bekannt gegeben, dass ein Sonderprogramm zur Förderung von Aussteigerprojekten geplant sei.

    😉

  8. inzelne Personen aus dem satanistischen Zusammenhang, den Hells Angels

    Wie können sich solche inkompetenten Personen um die Belange von Aussteigern widmen? Die Hells Angels sind eine militärische Strukturierte Bande die organisierte Kriminalität betreibt. Mit Satanismus haben die genauso viel am Hut wie Moslems mit gesunden Menschenverstand.

  9. Leider ist es nicht so daß Intelligenz dazu führt, daß Menschen sich vom Islam abwenden. Seltsamerweise.

  10. Fehlt noch das offizielle Förderprogramm in Höhe von einigen Millionen Euro und eine ebenso so deutliche Kampagne für Aussteigerprogramme für Links- und Islamfaschisten in der Öffentlichkeit. Aber bevor das passiert, müssen wohl erst die letzten rotgrünen Fettärsche von ihren bequemen Sesseln in den Institutionen verschwunden sein.

  11. @ KDL
    Meintest Du vielleicht Rolf Stolz, Mitbegründer der Grünen, der mittlerweile auf unserer Seite steht!?

  12. Da nebst gab es einzelne Personen aus dem satanistischen Zusammenhang, den Hells Angels.

    Aus westlicher Sicht kann man den Islam aber getrost auch in einem satanistischen Zusammenhang sehen, der Koran liefert genügend Beweise.

  13. Bisweilen gab es auch Linksradikale,

    Das passt ja jetzt wie die Faust auf´s Auge! Eben noch hatte ich es an anderer Stelle erwähnt: bei diesem Aussteigerprogramm können sich gleich mal zahlreiche Leser von Didi bewerben. Denn die geben inzwischen auch endlich ganz offen zu, dass sie linksradikal sind (siehe hier) die Kommentare von den Stammusern „Per Levy“ und „abgelehnt“).
    Im Übrigen ist -radikal und -extrem ja eh alles das Gleiche. Oder gilt das nur für die Rechten? Ich bin verwirrt 😉

  14. Wer prüft die Zahlen der Aussteiger ?

    Vermutlich nur eine Neuauflage eines Staatskneteprogramms. Wer steht dahinter ?

    Die Ex-Muslime gibt es bereits. Hat da jemand Zahlen ?

  15. Das ist Satire, oder? Bernd Wagner ist zwar ziemlich bescheuert, aber er wird wohl kaum die Hells Angels für Satanisten halten.

  16. #3 KDL (02. Aug 2009 12:46)
    Wenn sich ein Linker irgendwann von der linken Szene distanziert, hat er beste Chancen in der Politik Karriere zu machen und es sogar zum deutschen Vizekanzler zu bringen.

    … oder er wird BundesjustizministerIn oder GesundheitsministerIn. Wenn dieses Pack mal im Sessel sitzt entdecken sie plötzlich den Kapitalismus für sich und fangen an sich zu bereichern, der Staat wird für sie dann zum Selbsbedienungsladen.

  17. Denke auch, das es Exit ganz einfach nur um neue Klienten geht, diese Einrichtung braucht wie viele andere Gutmenschelnden Istitutionen auch genug Futter für die Statistik. Und da es nicht genug „Rechtsextreme“ zur resozialisierung gibt weitet man das Feld eben auch auf andere Gruppen aus – die Fördermillionen müssen ja weiter fliessen.

  18. Ein „Ausstieg der Linksextremisten“ wäre in Deutschland gar nicht machbar, sonst bleiben wir übernacht ohne Zeitungen und Fernsehen.

  19. ich möchte auch aussteigen und zwar aus unserem steuersystem und dann keine steuern mehr zahlen, geht das?

    außerdem sollte ein aussteigerprogramm für unfähige politiker aufgelegt werden;; ruckzuck wäre der bundestag leer… 🙂

  20. @Laurel: So ist das. Den Staat und das „Scheißsystem“ bekämpfen, aber ein Leben lang sich von ihm alimentieren lassen.

  21. Warum nur hört sich dieser Bericht hier so verdächtigt nach Südland an?

    Rabiater Autofahrer verprügelt Biker in München

    Selbstjustiz auf Münchens Straßen. Weil ein Motorradfahrer von einem Auto geschnitten wurde, stellte er den Fahrer an der nächsten Ampel zur Rede. Doch der 23-Jährige war davon wenig angetan. Er schlug seinem Widersacher ins Gesicht und ließ ihn später absichtlich auffahren. Doch damit nicht genug.

    http://www.welt.de/vermischtes/article4241657/Rabiater-Autofahrer-verpruegelt-Biker-in-Muenchen.html

  22. Nachtrag aus dem Polizeibereicht:

    Gegen den 23-jährigen türkischen Dentalservicetechniker wurde eine Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und vorsätzlicher Körperverletzung erstellt.

    Wurde von der Welt-Radaktion vermutlich nur „übersehen“, weshalb auch die aufklärenden Kommentare sofort dort gelöscht wurden.

  23. #22 HK

    Mit Sicherheit Südland:

    Bei einer anschließenden Rangelei stieß der Angreifer den Motorradfahrer zu Boden und trat ihm mit einem Fuß ins Gesicht

    Alles klar, oder? Hoffentlich ist dem Motorradfahrer und dem 12-jährigen Beifahrer nichts Schlimmes passiert. Unfassbar, wie diese Mohammedaner sich aufführen. Mein Tipp: 23-jähriger Türke, Auto: 3er BMW.

  24. @sasha #9
    einzelne Chapter der Angels sind sicher in die OK abgeglitten, doch die Mehrheit nicht.
    Die unglueckliche Formulierung, na ja. Da ist ihm nicht mehr eingefallen, als er den Satz beenden wollte und er hat einfach einen Punkt gemacht.

  25. #23 byzanz & #12 niewiernym

    Ja, ich meinte Peter Krause. Das was damals abging war gelinde ausgedrückt erschreckend.

    #17 Laurel

    Simmt, unsere hochanständige (naja, nicht wirklich) GesundheitsministerIn Ulla S., vormals Kommunistischer Bund Westdeutschland, hätte ich auch nennen können. Heute steht übrigens in der FAZ, dass sie „ihrem wichtigsten Ziel – der Zerschlagung der privaten Krankenversicherung im Bündnis mit CDU und CSU ein großes Stück näher gekommen ist“. Die Ärzte dürften alles andere als begeistert sein, schließlich können viele nur dank der Privatpatienten ihre Praxis aufrecht erhalten.

  26. #28 Braccobaldo (02. Aug 2009 14:15)

    Wann auch Aussteigehilfe für Christen?

    Gibt es doch schon seit etwa 40 Jahre mit großem Erfolg. Millionen sind schon ausgestiegen.

  27. Da nebst gab es einzelne Personen aus dem satanistischen Zusammenhang, den Hells Angels.

    HAHAHA
    da ist der richtige Kompetenzbolzen wieder an der richtigen Stelle gelandet.
    Immerhin schreibt Ralph ‚Sonny‘ Barger in seiner Biografie „Hell’s Angels – Mein Leben“:

    Wenn ich etwas in meinen mehr als 40 Jahren im Club gelernt habe, dann ist es die Tatsache, daß Freiheit nicht billig zu haben ist.

    @sasha

    Die Hells Angels sind eine militärische Strukturierte Bande die organisierte Kriminalität betreibt.

    und das entspricht auch nicht der ganzen Wahrheit!

  28. Ein positiver Ansatz, obwohl es ist immer das selbe Lied.

    Wie mit den Rauchern.
    Man behandelt die krebskranken Lungen, aber verbietet das Rauchen nicht.

    Man bietet den Korangeschaedigten Hilfe aber man unterbindet die psychische Pest nicht. So kann das Rad des Uebels fuer ewig weiterlaufen. Schliesslich kostets ja nichts, zahlen ja die dummen Anstaendingen Biodeutschen.

  29. Ja, wenn man von den Führenden solche Rechtsvorgaben vorgesetzt bekommt, wie nachstehend verlinkt, muss man sich, wenn man nicht ein feiger blöder Trottel und Mitläufer ist, fragen, ob man noch im richtigen Wagen sitzt! Da aber unsere Führenden das lukrative organisierte Verbrechen (siehe Banken und Ölhandel mit den Scheichs etc.) seit jeher besser hegen und pflegen als die Bekämpfer (Anti-Geldwäscher, Korruptions- und Mafiabekämpfer etc.) desselben, ist es wirklich schwierig, Hilfe zu bekommen. Zumal viele Christen sehr obrigkeitsgläubig sind (wie seinerzeit im 3. Reich) und es nicht wagen, einem echt Verfolgten beizustehen… Sie glauben wohl doch nicht so recht an die jenseitige Belohnung – denn das Reich des Jesus Christus ist noch nicht von dieser (Höllen-)welt! Vergleiche Johannes 18, Verse 36 und 37 und Johannes 10, Verse 17 und 18.

    Islaminstitut – Aktuelle Fatawa (Rechtsprechungen): Im Islam kann eine Schwangerschaft vier (4) Jahre dauern, das Badezimmer muss zuerst mit dem linken Fuss betreten werden und Abtrünnige, die nicht sofort widerrufen, müssen getötet werden etc. http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html

    Übrigens – wussten Sie, dass man im Iran als bekennender Atheist gar nicht leben kann bzw. bei offiziellem Bekenntnis dazu gleich verhaftet und – ohne Widerruf des Atheismus – hingerichtet wird? Mit solchen Regimes verhandeln unsere Führer – offiziell weil man durch Kommunikation einen Krieg verhindern will. Dieser wird aber unweigerlich trotzdem kommen! Wer dem Bösen auch nur in den Anfängen Vorschub leistet, wird es am eigenen Körper (Staatskörper) selber erleben. Die (bewusst verschwiegene) Geschichte unserer Weltzeit beweist es…

  30. @ #20 kongomüller (02. Aug 2009 13:42)

    Verehrte Herren Bundespräsident und Bundestagspräsident,
    sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, verehrte Herren Bundesratspräsident und Präsident des Bundesverfassungsgerichts,

    als Verantwortlichen der BRD darf ich Ihnen mitteilen, dass ich hiermit meine Mitgliedschaft im Verein der Deutschen Finanzämter fristgemäss kündige.
    Meine Abbuchungsgenehmigungen sind damit widerrufen.

    Ich bitte um unverzügliche *) schriftliche Bestätigung an die bekannte Adresse.

    MfG
    ein permafrustrierter Steuerzahler.


    nach noch gültiger Rechtslage:
    „ohne schuldhaftes Zögern“

  31. #32 Ogmios
    Die Analogie zum Thema „Rauchen“ drängt sich mir schon lange auf. Nur habe ich mich mit diesbezüglichen Äusserungen zurückgehalten, da ich weiss, wie süchtige Raucher und ihre passivrauchenden Co-Nikotiniker (die ach so toleranten Gutmenschen) darauf reagieren. Auf jeden Fall wurden jahrzehntelang die Gefahren des Rauchens und Passivrauchens von Politik und Medien verschwiegen und falsche Studienergebnisse (sprich: Lügen) verbreitet. Das führte dazu, dass Rauchen in der Öffentlichkeit als der Normalfall und als Freiheitsrecht der Raucher betrachtet wurde. Menschen, die Rauch nicht vertragen, wurde gesagt, sie sollten halt Gaststätten meiden. Als 2007 Nichtraucherschutzgesetze erlassen wurden, waren diese nach jahrzehntelanger Tabaklobby-Propaganda natürlich schwer durchzusetzen und sehr hart für die an laissez-faire gewohnten Raucher. Es gab natürlich schon zu Beginn des letzten Jahrhunderts Bestrebungen, das Rauchen einzudämmen, aber da die Nazis nikotinfeindlich waren, konnten jahrzehntelang Kritiker des hemmungslosen Qualmens in Gaststätten mit der Nazikeule niedergemacht werden. Darum: „Wehret den Anfängen“. Die Süchtigen, welche sich jetzt über mich aufregen, wären dann womöglich gar nicht erst süchtig geworden. Auch sollten sie daran denken, dass sie eines Tages vielleicht auch aus gesundheitlichen Gründen den Passivrauch total meiden müssen und dann wenigstens nicht vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen sind, wie viele Menschen (auch Ex-Raucher) vor 2007.

  32. #24 HK (02. Aug 2009 13:54)
    ein „Dentalservicetechniker“
    Wusste nicht, dass es das gibt. Scheint aber ein qualifizierter Beruf zu sein. Aus einer STellenbeschreibung bei „dentika.de“: „Vorteilhaft wäre eine elektrotechnische oder mechatroniker Ausbildung
    * Erfahrung in der Reparatur, Wartung und Montage von medizinischen Geräten
    * Technisches Verständnis
    * Einsatzbereitschaft und Kommunikationsfähigkeit
    * Zielorientiertes, selbständiges, kompetentes und serviceorientiertes Arbeiten“

  33. Worin besteht der Unterschied zwischen Rechts- und Links-Extremismus ?

    Sowohl der „rechte“ National-Sozialismus wie der „linke“ Sozialismus sind gleichermaßen Sozialismen !

    Und der Islam mit seiner Ummah — also der sozialistischen Weltgemeinschaft der Gleichen — steht dem in Nichts nach.

    WO also ist der Unterschied ?

  34. Kann denn über Deutschland überhaupt noch ein „Stern“ aufgehen ?

    D E U T S C H L A N D — E X I T U S ?

  35. #29 Aufgewachter (02. Aug 2009 14:24)

    Gibt es doch schon seit etwa 40 Jahren mit großem Erfolg. Millionen sind schon ausgestiegen.

    Jaaa, aaaber Kirchenaustreter müssen doch mit Anschlägen von gefährlichen Evangelikalen rechnen 😉

  36. #27 KDL (02. Aug 2009 14:01)

    Ist doch immer das Gleiche bei dem Sozialisten- u. Kommunistenpack: „Alle Tiere sind gleich, doch manche sind gleicher“.

  37. Danke PI! Guter Fake.

    Auf der Seite findet sich nichts an Ausstiegshilfen aus Islam und Linksfaschismus (wäre auch zu schön gewesen).

  38. Im Namen der zahlreichenden mitlesenden intelligenten Linksradikalen: nein danke.
    Nach ausführlichem Lesen des PI-Blog fühle ich mich deutlich darin bestätigt, rechtskonservative Rassisten zu verachten.
    Im Namen der Islamisten werde ich sicher niemals sprechen.

    Rotfront

  39. #10: Intelligenz würde dem Islam in unserem Land auch nicht Tür und Tor öffnen,und ihn erst gar nicht zulassen !

Comments are closed.