Der sogenannte Islamwissenschaftler Mathias Rohe war schon öfter Thema bei PI, zum Beispiel mit der verblüffenden Erkenntnis, dass die Scharia mit westlichem Recht vereinbar sei. Heute gibt der Tagesspiegel ihm Gelegenheit kundzutun, dass er uns nicht mag und unsere Leser ihn genauso gefährden wie die Islamisten (das sind wohl die bösen unter den Moslems).

Am Starnberger See durfte das geneigte Publikum dem Islam“experten“ lauschen und sich die Scharia light erklären lassen. Rohes Soft-Version kommt ohne Händeabhacken und Steinigen aus. Leider erfahren wir nicht, wo sie zur praktischen Anwendung kommt, dafür aber, dass wir ein „Islamhasser-Blog“ sind.

Scharia-Versteher haben’s nicht leicht. Wer in Deutschland einen nüchternen Blick auf das angeblich so barbarische islamische Recht wirft, muss mit mehr als Grummeln rechnen. Rohe nimmt’s gelassen: „Die erste Morddrohung ist sicher die schlimmste.“ Rohe musste sich an Beschuss von Islamisten, die ihm vorwerfen, die reine Lehre zu verwässern, genauso gewöhnen wie an den des Islamhasserblogs „Politically incorrect“. „Lasse ich mich von denen einschüchtern? Keinesfalls.“

Was für ein mutiger Mann da zu uns spricht, wobei er mit Islamisten (Anm.: den bösen Ms) besser nicht spaßen sollte, siehe Theo van Gogh. Dass er von Menschen wie uns und unseren Lesern, die einfach nur für westliche Errungenschaften wie Freiheit und Gleichheit eintreten, natürlich nichts zu befürchten hat, weil wir eben auch jedem Dummschwätzer eine freie Meinungsäußerung zugestehen, selbst wenn er die Scharia nur als angeblich barbarisch demonstriert, glaubt er natürlich selbst nicht. Es ist aber ganz typisch: Demokraten und Verbrecher (in diesem Fall Islamisten, also die, die nicht moderat sind) werden in einen Topf geworfen, das Ganze wird gut verrührt und übrig bleibt ein böser Einheitsbrei, von dem sich die Guten dann abheben, also Herr Rohe als braver Dhimmi und die Moslems, die keine Islamisten sind – oder wie war das?

(Spürnasen: Poznan und Juris P.)

image_pdfimage_print

 

97 KOMMENTARE

  1. Islamhasserblog? Ich denke, „hassen“ tut hier keiner den Islam. Nur nicht Gutheißen innerhalb der eigenen vier Wände…

  2. ….. und meine generation (mitte 20) und folgende werden ausbaden müssen was uns solche turnbeutelvergesser einbrocken….

  3. #3 Maja (03. Aug 2009 20:53)

    Sie irren…oder sorry.. sind irre!!!

    JEDER denkende Mensch MUSS den Islam hassen…. aus tiefster Seele!

  4. Das ist ein Knallkopf, den man nicht ernst nehmen kann. Seine Moslem-Freunde halten ihn sowieso nur für einen nützlichen Idioten.

    PI: Einer eben, dem der Tagesspiegel ein Podium gibt.

  5. Jemand, der die Scharia mit den Menschenrechten vereinbar hält, hat entweder nicht nicht alle Tassen im Schrank und gehört weggesperrt oder er ist ein Djihadist und Verbrecher.

    Islamisten wie Mazyek wissen ganz genau, dass die Scharia nicht mit dem Grundgesetz vereinbar ist, deshalb wollen sie ja auch das Grundgesetz abschaffen und durch die Scharia ersetzen.

  6. Warum hält dieser Herr seine Vorträge hier in Deutschland???
    Er sollte mal in den Iran fahren (z.B); besser noch in bestimmte afrikanische Länder, wo sogar Kindern die Hände abgeschlagen werden.
    Wenn er diese Menschen dort von seinen Theorien überzeugt hat und die dort endlich umgesetzt worden sind, dann kann er gerne bei uns hier in Deutschland seine Vorträge halten.
    Theorie ist eben eine Sache…!

  7. Rohe vertritt also das frühe Mittelalter so so na denn würde ich gerne sagen wie ich zu Ihm stehe…

    also Apage Satanas@Rohe

    Was das Thema „hassen“ angeht – da halte ich mich an die Worte des Nazareners….

    Liebet das gute und hasse das Böse – wie „gut“ der Islam ist kann man täglich lesen sehen hören riechen schmecken fühlen usw.

    Damit sollte doch wohl klar sein was „Sache“ ist und weil es so schön ist.

    So geht es dem Islam am Tage X:

    http://www.youtube.com/watch?v=Ol1eCTiPOFA
    THE OMEGA CODE 2 MOVIE 2001
    ist der komplette Film:
    was ich meine ist bei so ab etwa 1:16:00 bis 1:32:00 wo Allah (ja der mit den Hörnern) in den Abgrund geworfen werden wird.

    Denn das ALLAH SATAN IST STEHT AUßER FRAGE.

  8. Wissenschaft ist eine Macht, die Wissen schafft. Was aber dieser „Islamwissenschaftler“ am Starnberger See dem Auditorium aufschwatzt, ist lebensgefährlicher Quatsch.

    Ob er im Auftrag Interessierter handelt und bezahlt wird mit Judas-Silberlingen oder aus eigenem Antrieb, weiß ich nicht.

    Ganz klar aber erkenne ich seine Botschaft:

    „Lassen Sie sich auffressen, es tut nicht weh.“

  9. Solche Leute wie dieser Rohe leben doch nur von einem Umstand. Es gab noch keinen Anschlag in Deutschland wie am 11. September in den USA.
    Er faselt jede Menge Nonsense und die Gutmenschenpropaganda gefaellt denen, die gerne ueber die Koranmorde auch Ehrenmorde genannten Ereignisse hinwegsehen wollen und unsere Kriminalstatistiken als rechte Stimmungmache abtun.

    Er laesst sich von PI News nicht einschuechtern. Ich wusste gar nicht, dass er eingeschuechtert wurde? Typische Masche, man erfindet einfach eine Bedrohung und behauptet dann ganz mutig, dass man sich von dieser erfundenen Bedrohung nich einschuechtern laesst.

    Der Mann ist nur affig und peinlich….gutmenschliche Realsatire eben.

  10. Ich bin dafür, die Scharia in voller Breite in Deutschland zu praktizieren – allerdings nur gegen muslimische Migranten. Mal sehen, wie schnell sie dieses ungastliche Land dann verlassen würden 😉 .

  11. Demnächst wird er eine Hauptrolle in einem nicht unbedeutenden Prozess in Berlin spielen: Das Verwaltungsgericht hat im Verfahren um das Recht muslimischer Schüler auf die vorgeschriebenen Gebete in der Schule ein Gutachten bei ihm in Auftrag gegeben. Das Werk ist unter Verschluss, man kann allerdings beim Blättern in Rohes jüngst erschienem Buch „Das islamische Recht“ eine Ahnung bekommen, was der Erlanger Professor zur Sache zu sagen haben könnte. Rohe verweist auf die Koransure 2, 286, derzufolge Gott den Menschen nichts abverlangt, das ihre Kräfte übersteigt. Die Pflichtgebete könnten notfalls zusammengezogen werden. Das Freitagsgebet allerdings sei pünktlich nötig – glücklicherweise falle es in die Mittagszeit.Demnächst wird er eine Hauptrolle in einem nicht unbedeutenden Prozess in Berlin spielen: Das Verwaltungsgericht hat im Verfahren um das Recht muslimischer Schüler auf die vorgeschriebenen Gebete in der Schule ein Gutachten bei ihm in Auftrag gegeben. Das Werk ist unter Verschluss, man kann allerdings beim Blättern in Rohes jüngst erschienem Buch „Das islamische Recht“ eine Ahnung bekommen, was der Erlanger Professor zur Sache zu sagen haben könnte. Rohe verweist auf die Koransure 2, 286, derzufolge Gott den Menschen nichts abverlangt, das ihre Kräfte übersteigt. Die Pflichtgebete könnten notfalls zusammengezogen werden. Das Freitagsgebet allerdings sei pünktlich nötig – glücklicherweise falle es in die Mittagszeit.Demnächst wird er eine Hauptrolle in einem nicht unbedeutenden Prozess in Berlin spielen: Das Verwaltungsgericht hat im Verfahren um das Recht muslimischer Schüler auf die vorgeschriebenen Gebete in der Schule ein Gutachten bei ihm in Auftrag gegeben. Das Werk ist unter Verschluss, man kann allerdings beim Blättern in Rohes jüngst erschienem Buch „Das islamische Recht“ eine Ahnung bekommen, was der Erlanger Professor zur Sache zu sagen haben könnte. Rohe verweist auf die Koransure 2, 286, derzufolge Gott den Menschen nichts abverlangt, das ihre Kräfte übersteigt. Die Pflichtgebete könnten notfalls zusammengezogen werden. Das Freitagsgebet allerdings sei pünktlich nötig – glücklicherweise falle es in die MittagszeitDemnächst wird er eine Hauptrolle in einem nicht unbedeutenden Prozess in Berlin spielen: Das Verwaltungsgericht hat im Verfahren um das Recht muslimischer Schüler auf die vorgeschriebenen Gebete in der Schule ein Gutachten bei ihm in Auftrag gegeben. Das Werk ist unter Verschluss, man kann allerdings beim Blättern in Rohes jüngst erschienem Buch „Das islamische Recht“ eine Ahnung bekommen, was der Erlanger Professor zur Sache zu sagen haben könnte. Rohe verweist auf die Koransure 2, 286, derzufolge Gott den Menschen nichts abverlangt, das ihre Kräfte übersteigt. Die Pflichtgebete könnten notfalls zusammengezogen werden. Das Freitagsgebet allerdings sei pünktlich nötig – glücklicherweise falle es in die Mittagszeit.

    Das muß man sich einmal vorstellen, da geht es um das angebliche Recht muslimischer Schüler während der Schulzeit Gebete zu verrichten. Haben die noch alle Tassen im Schrank? Als nächstes kommt dann ein Buddhist und fordert während dem Unterricht meditieren zu dürfen. Oder ein Okkultist will eine spiritistische Sitzung abhalten. Als katholischer Schüler könnte man dann auch verlangen, das in jeder Schule eine Kapelle eingerichtet wird. Die Muslime verarschen den Staat und seine Institutionen doch nach Strich und Faden.

  12. Dass er von Menschen wie uns und unseren Lesern, die einfach nur für westliche Errungenschaften wie Freiheit und Gleichheit eintreten, natürlich nichts zu befürchten hat, weil wir eben auch jedem Dummschwätzer eine freie Meinungsäußerung zugestehen, selbst wenn er die Scharia nur als angeblich barbarisch demonstriert, glaubt er natürlich selbst nicht.

    Na, da hat sich wohl jemand in den Verneinungen seines Satzbaus verheddert. Einfache Gleichung: Nein + Nein = Ja. Gemeint war da sicherlich: »… daß er etwas zu befürchten hätte … glaubt er selbst nicht.«
    Oder: »: daß er nichts zu befürchten hat, weiß er natürlich selbst.«

  13. Wir hassen den Islam, das ist gut so. Wir hassen den Islam, weil wir ihn hassen sollen, das ist nicht gut so. Es werden uns doch seit Jahrzehnten größere oder kleinere Brocken vorgeworfen, an denen wir uns abarbeiten sollen. Das tun wir auch unfreiwillig gehorsamst. Dabei entzweien wir uns auch noch ganz nach Plan. Islam, Schwule, unfähige Politiker, fähige Politiker, Kommunismus, Sozialismus usw. Wir fressen uns satt an scheinbar unglaublich großen Brocken, z.Z. an unserer sozialistisch-christlich-bürgerlich-geschiedenen Kanzler, der unsäglichen SPD, den päderastischen Grünen,den islamophilen Gelben und durchgeknallten Gleichstellungsbeauftragtinnen und sogenannten Wissenschaftlern. All diese Informationen stammen aber aus gelenkten Medien. Wenn es wirklich wichtig wäre, uns diese Informationen vorzuenthalten, hätten wir sie nicht. So freuen wir uns aber über jeden „investigativen“ Erfolg. Wir sehen, daß obige Menschen und Parteien ganz offensichtlich absurd handeln und denken, verstehen aber nicht, daß das nur Theater ist, eine Gaukelei, die Anderes, Größeres und Böseres, das auch ganz offensichtlich geschieht, viel öffentlicher als z.B. die Politkasperei, zu relativieren. Oder davon abzulenken, denn dieses Böse ist einfach zu groß, als daß es im Geheimen geschehen könnte. Deshalb geschieht es brutal öffentlich, aber doch auf wundersame Weise unbemerkt. Der Mensch wird verändert, er soll unabhängig von seinem Glauben, sogar das aufgeben, was ihm sein Gewissen aufzeigt. Das Böse soll gut und das Gute soll böse werden. Wir sind an einem Punkt angelangt, wo:

    Homosexualität, Promiskuität, alle erdenklichen sexuellen Praktiken, Gewinnsucht, Ungehorsam den Eltern gegenüber, Okkultismus, Selbstverwirklichung um jeden Preis, Verantwortungslosigkeit, Untreue, Bindungslosigkeit, Gewalttätigkeit

    gut geheißen werden und

    Enthaltsamkeit, Nächstenliebe, eheliche Treue, Verantwortungsbewußtsein, Gottesfurcht, Selbstlosigkeit und Gehorsam als böse bezeichnet werden, im günstigsten Fall noch als Schwachsinn.

    Wem nützt das? Wer hat etwas von einem pervertierten Menschen? Wem nützt dieser „Wissenschaftler“?

    Hier beginnt die metaphysische Ebene, die nichts mit Geld oder Land zu tun hat.

  14. Gut, dass PI bei diesen Themen als „Watchdog“ am Ball bleibt!

    Damit verbunden eine Bitte an euch Mitleser hier: versucht doch, bei den Ursprungsmedien, eure Meinung in – gesitteter – Form von Leserkommentaren kundzutun. Wir dürfen den Multikultiideologen und Hetzern nicht das Feld überlassen und ich denke, dass wir in den allermeisten Fällen genug überzeugende Argumente vorbringen können.

    Der oben verlinkte Artikel ist ein gutes Beispiel, wie „wir“ die Meinungsführerschaft zumindest nachträglich erreichen können. Das ist dort wichtig, damit mehr und mehr Leute endlich aufwachen und verstehen, wohin unser Land steuert. Mit solchen Demagogen wie Rohe.

    Und auch um den PC-Ideologen, die uns als rechtsradikale Spinner und Islamhasser abfertigen, den Wind aus den Segeln zu nehmen.

  15. Rohe ist ein penetranter Islam-Lobbyist.

    Die Erwähnung von PI im Tagesspiegel ist aber klasse.

    Schön, wenn PI bei manchen schon Verfolgungswahn auslöst.

  16. Ich gebs nicht gerne zu, aber bis zum Karikaturenstreit habe ich nicht soooo viel anders gedacht. Erst der Anblick der tobenden Massen gegen die Botschaften rüttelte mich wach. Und dann der nächste eisige Wasserguss, die Unruhen in Frankreich. Und dieses komische Gefühl, „wo um Gottes Willen hatte ich in den vergangenen Jahren bloß meinen Verstand gelassen???“

  17. dass er uns nicht mag und unsere Leser ihn genauso gefährden wie die Islamisten

    Heißt das, dass PI-Leser Bombenanschläge durchführen oder sich mit einem Messer auf Moslems stürzen? Warum kam nie eine Meldung darüber in den Medien? Oder habe ich was verpasst?

  18. Den Koran für wertvoll meinen tun nur die dunklen Herzen und die hassen alles was zum Licht kommen will ……….

  19. #16 pi-fan
    natürlich sollte die nur auf die Rechtgläubigen angewendet werden, immerhin gehören die unwürdigen Ungläubigen nicht in den Kreis der Erlauchten.
    Ich wäre auch dafür, dass dann jedem islamischen Ladendieb die Hand abgehackt wird,
    Vergewaltiger ausgepeitscht und islamische Mörder shariakonform hingerichtet werden.
    Immerhin zeigen sie ja auch täglich aufs Neue wie wenig abschreckend unser Strafgesetz für sie ist.
    Problem ist nur, dass die Sharia keine Bestrafung für Übergriffe gegen Ungläubige vorsieht.

  20. Also, „Prof.“ Rohe wäre doch auch eine geeignete „Autorität“, um für Schalke 04 ein Gutachten über die Shariakonformität der Schandhymne zu erstellen, gell?

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

    2051 – Einstein-Gymsasium Potsdam wird Aiman-Mazyiek-Gesamtschule

  21. Dieser Mann muss unglaublich dumm sein, wenn er Angst vor Menschen wir mir hat (PI Leser und Kommentator). Ich möchte nur vermeiden, dass meine Kinder in einem Deutschland aufwachsen, dass zurück ins Mittelalter verfällt.

    Ich möchte nicht, dass vergewaltige Frauen zur Strafe auch noch gesteinigt werden. Ich möchte, dass Diebe ins Gefängnis eingesperrt werden und man ihnen nicht die Hände abhackt.

    Ich würde auch nicht auf die Idee kommen einem Menschen den Kopf abzuschneiden, weil er vom Christentum zum Islam konvertiert.

    Dieser Mann sollte sich untersuchen und behandeln lassen.

  22. Herr Rohe,beantragen Sie doch umgehend 24-Stunden-Rundumschutz durch die Polizei!Denn wir,die fanatischen Moslemhasser von PI, werden nicht rasten und nicht ruhen,bis wir Sie endlich zur Strecke gebracht,gevierteilt und im Starnberger See versenkt haben !(ULK)

  23. „Sie“ hassen uns wegen unserer Menschlichkeit. Wir zürnen ihnen wegen ihrer Lügenmögerei, wovon die größte ist „Juden und Christen zu verfolgen und zu töten“.

    An die „Nachrichtendienstler“ und „Staatsanwälte“ unter Taquia-Einfluss: Auch im Koran steht geschrieben die „Schriftenhalter zu ehren“. Welches die Grundtendenz des Korans ist dürfte am Faktum der „Christenverfolgungen“ und „-vertreibungen“, sowie der Verfolgung der Israeliten offensichtlich sein …….
    Damit folgen Koranisten auch der damaligen seelischen Verdüsterung Muhameds, denn „Achtung“ predigte er zuerst und das Verfolgen und Morden später………..

    Weil in wahrer göttlicher Segenstradition Seiende an einen Gott glauben, der vor allem heilt und hilft ist eine unüberwindliche Kluft zwischen dem Glauben an UNSEREN GOTT und den Fehlleitungen die Muhamed herausgab.

    Das Element der Prüfung dient UNSEREM GOTT zur Stärkung der geprüften Seele und ist somit von vornherein vom Wunsch getragen die Prüfung bestehen zu können.

    Wer die einfachen Prüfungen nicht schafft und aufgibt wahre Menschlichkeit zu gewinnen wird in der Folgsamkeit einer dunklen Versuchung und der nachfolgenden zu erliegen Friede nie finden können.

  24. Nun, ich als erklärte Verfechterin einer säkularen Welt staune mal wieder, dass ein „engagierter“ Christ die Scharia sehnsüchtig erwartet.

    Kann es sein, das Hardcore-Gläubige – jedweder Ausrichtung – irgendwie, irgendwo nicht ganz zurechnungsfähig sind ?

    Prof. Mathias Rohe, der als engagierter Christ, Richter, Islamwissenschaftler und Buchautor sehr viel für eine sachkundige und faire Einschätzung des Islam und der Muslime und deren auch rechtlichstaatlicher Gleichbehandlung getan hat und als einer der führenden Experten in Deutschland auf diesem Gebiet gelten darf, hat nun von Islamophoben gezielte Störungen von Vorträgen und sogar Morddrohungen erhalten

    http://religionswissenschaft.twoday.net/stories/4177430/

  25. Leser „Zagreus“ gibt auf der Quellen-Internetseite ein sehr gutes und richtiges Statement. Er moniert Rohes Aufhebung des Säkularismus, weil Rohe zum Thema islamische Gebetszeit in deutschen Schulen auf die Koransure 2, 286 verweist, „derzufolge Gott den Menschen nichts abverlangt, das ihre Kräfte übersteigt.“ Weiterhin untermauert Rohe sein Eingeständnis der Aufhebung von Religion und Staat, da er weiter sagt: „Die Pflichtgebete könnten notfalls zusammengezogen werden. Das Freitagsgebet allerdings sei pünktlich nötig – glücklicherweise falle es in die Mittagszeit.“
    Und mit solchen Herren sitzt Innenminister W. Schäuble zusammen und verhandelt mit anderen Islambeführwortern über die Zukunft des Islams in Deutschland, grotesk. In solchen „Islamkonferenzen“ sehe ich eine große Gefahr für die Säkularisierung hierzulande, da die Scharia Schritt für Schritt eingeführt zu werden droht. Das ist auch eine Grundbefürchtung Geert Wilders, dem niederländerischen Politiker, der wegen seiner genutzten Meinungsfreiheit, die Ideologie des Islams zu kritisieren, Morddrohungen erhält. Auch er befürchtet die schrittweise Einführung der Scharia in seinem Land und Europa und betrachtet die Entwicklung der schleichenden Islamisierung realistisch. Doch Medien und Apeasmentpolitik machen es ihm nicht leicht, obwohl – wie bei seinem jüngsten Wahlerfolg – sehr viele Bürger seine Meinung und Befürchtung teilen.

  26. Sorry fürs OT:

    Kulturelle Bereicherung auch in Rußland.
    Am „Tag der Luftlandetruppen“, dem 2.August gab es in Nizhni Novgorod eine Massenschlägerei zwischen 30 Fallschirmjägern und 150(!) Tschetschenen.
    3 Fallschirmjäger wurden getötet und 4 verletzt.

    Wie man sieht, auch hier das klassische Verältnis von 5:1, sonst zieht man den Schwanz ein.

    Quelle: dpni.org

  27. Islamisten: 13729 Anschläge seid 9/11
    PI-News: 0 Anschläge seid 9/11

    Entweder wir müssen da jetzt mal aufholen, oder dem Herrn erklären, wer hier der KILLER ist.

    2050 Hagia-Sofia wird Kaiser-Barbarossa-Dom

  28. #31

    Seltsam, ist dieser „Zagreus“ nicht einer der Tonangebenden gegen PI auf Didis Seite?

  29. Laut Koran brauchen die Gläubigen Muslime keine Moschee zum Beten. Sie können übeall beten.
    Sie verlachen sogar die Christen und Juden, weil die zum Beten eine Kirche und einen Priester für den direkten Weg zu Gott benötigen.
    Was stimmt da nicht?
    Wozu die ganzen Moscheen? Stützpunkte.Recep Tayyip Erdogan hat es doch erklärt.

    Herr Mathias Rohe, ich weise Sie darauf hin, daß Sie als Islamwissenschaftler, dem Deutschen Volk Lügen auftischen.
    Sie sind mitverantwortlich, wenn diesem unserem Volk Schaden wiederfährt.
    Die Wahrheit zu verschleiern, ist kriminell. Der PI-Blog spiegelt nur die Meinung verschiedener Menschen wieder. Ihre Meinung jedoch, kann für Millionen Menschen schadhaft sein.
    Was wollen Sie mit diesen Anschuldigungen vertuschen?
    fragnachX

  30. Hier noch der Verweis auf ein Interview, das Rohe dem TSP unlängst gegeben hat. Damals war er noch Staatsrechtler. Das ist er in dem jetzigen Artikel allerdings nicht mehr. In diesem Interview erkennt Rohe, der Pseudo-Staatsrechtler, ein Postulat in unserer Verfassung, das die Gleichberechtigung des Islams mit dem Christentum fordere.
    Man muss kein Staatsrechtler oder Pseudo-Staatsrechtler sein, um zu erkennen, dass ein solches Postulat nicht in unserer Verfassung enthalten ist. Verfassungsrechtlich ist vielmehr leicht zu erkennen, dass in unserer Verfassung das Christentum privilegiert ist. Allein das Gebot der Sonntagsruhe zeugt davon.

    Eine Gleichberechtigung des Islams mit dem Christentum würde auch eine Gleichberechtigung der jeweiligen Wertordnung beider Religionen zur Folge haben. Da sich diese Wertordnungen diametral zueinander verhalten und nicht miteinander vereinbar sind, muss man davon ausgehen, dass eine solche Gleichberechtigung zu fordern, verfassungsfeindlich ist.

    Der Mensch ist berufen, in der ihn umgebenden Gemeinschaft seine Gaben in Freiheit und in der Erfüllung des christlichen Sittengesetzes zu seinem und der anderen Wohl zu entfalten. LV BW Artikel 1, Absatz 1

    Es ist nur zu hoffen, dass solche Verfassungsfeinde wie Rohe und besonders auch Schäuble bald wegen Landesverrats vor ein Gericht gestellt werden. Das hätte schon längst geschehen müssen.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/deutschland/Mathias-Rohe-Islam-Kopftuch;art122,2856026

  31. @ #30 SaekulareWelt

    Prof. Mathias Rohe, der als engagierter Christ …

    In dem hier zur Frage stehenden Artikel aus der „taz“ lese ich nur „evangelischer Christ“, was für einige PI-Kommentatoren schon ein Synomym für „Steigbügelhalter des Islams“ ist.

    (In diesem Zusammenhang muss ich jetzt immer an die Vampire bei Terry Pratchett denken, die nur in ein Land kommen können, wenn jemand sie eingeladen hat; daran fehlt es hier leider nicht.)

  32. Vielleicht sollte man den schlechtrasierten „Islamwissenschaftler“ Rohe mal in ein Berliner Schwimmbad sperren? Denn auch Baden wird in Berlinistan langsam gefährlich – zumindest, wenn mohamedanische Einwanderer-Schätze anwesend sind. Lesen:

    … acht professionelle Securitys wollen die Gruppe von der Rutsche drängen. Doch die meist arabisch-stämmigen Jugendlichen denken nicht daran, sich verjagen zu lassen. Die Situation droht zu eskalieren. In ihrer Not alarmieren die Bad-Betreiber die Polizei. Die rückt mit 60 (!) Beamten an…

  33. @ #33 Totentanz

    Islamisten: 13729 Anschläge seid 9/11
    PI-News: 0 Anschläge seid 9/11

    In der moslemischen Welt hat die Mathematik noch nicht Einzug gehalten, alle anderen Behauptungen sind falsch. Also brauchen auch irgendwelche Zahlenverhältnisse den Herrn Professor isl. nicht zu stören.

  34. @ #33 Totentanz

    Islamisten: 13729 Anschläge seid 9/11
    PI-News: 0 Anschläge seid 9/11

    Beim nächsten Mal bitte seit statt „seid“, sonst musst du dem Professor eine Stunde lang zuhören.

  35. Dem Mann kann nicht geholfen werden. Hat sich offensichtlich schon von der Paranoia seiner Muselfreunde anstecken lassen.

  36. Scharia bedeutet Zwei-Klassen-Rechtsprechung (Muslime-Nichtmuslime) das ist Apartheit, und Apartheit ist Scheisse. –> Islam –> Scharia –> Apartheit –> Scheiße kurz Islam = Scheiße

  37. #41 Fensterzu (03. Aug 2009 22:12)

    Puhhhhhh, hab ich ich Glück, dass „Fensterzu“ mein das, welches ein dass sein sollte, nicht mit solch einen drakonischen Strafe belegt hat 🙂

  38. #21 boanerges (03. Aug 2009 21:25)

    Ich werd nicht die wenigen Kleinigkeiten kritisieren, weil die Betroffenheit die du in mir erzieltest im Wesentlichsten richtig groß ist.

    Die einen glauben nicht an Gott, aber an den Teufel und solche die auch an den Teufel nicht glauben wolllen sind die am leichtesten Verführbaren und nur um ein geringes weniger leicht verführbar sind solche, die meinen solche beteten zum selben Gott wie wir.

  39. Bin ganz mit den Nerven fertig: einen = einer

    Liebes PI-Team ! Bitte schenkt uns doch endlich eine Editierfunktion ! Wie oft sollen wir noch betteln ?

    Ach ja, noch etwas. Ich finde es toll, wenn ihr unter einige Beiträge noch einen Kommentar schreibt.
    Es ist für mich oft nicht gleich ersichtlich, dass dieser Kommentar von Euch stammt, da er auch nur in schwarz und in Fettschrift ist.
    Könnte da nicht eine andere Farbe oder ein eigenes Logo verwendet werden ?

  40. @ #45 Totentanz und #47 SaekulareWelt

    Ich nehme die Strafe zurück; eine Stunde zuhören ist wirklich zu hart. Und ich gehe jetzt schlafen, bevor mir der unvermeidliche Fehler passiert, ich lege keinen Wert auf die Bekanntschaft mit dem Professor. 🙂

  41. „Islamist“ ???

    Ein sogenannter „Islamist“ ist ein Fundamentalist, also jemand, der sich auf das Fundament, die „Basis“ oder die Grundlage des Islams beruft — also auf den Koran !

    Ein Radikalervon lat. Radix = Wurzel — hingegen ist jemand, der sich auf die Wurzeln des Islams, also auf das Handeln Mohammeds und auf dessen Buch, den Koran, beruft.

  42. @ #48 SaekulareWelt

    Liebe SaekulareWelt, jetzt kann ich nicht mehr anders: Vor die ? und ! bitte kein Leerzeichen. Ich weiß, dass ich schlimm bin, aber ich mein’s doch nur gut; hoffentlich glaubst Du mir als Verfechterin einer säkularen Welt wenigstens das. 🙂 Gute Nacht an Euch alle, ich muss morgen zum Zahnarzt und jetzt wirklich langsam schlafen gehen.

  43. Mathias Rohe zählt offenbar in Wirklichkeit
    zur Gemeinde des Judas Iskariot.
    Der Judas meinte auch er müsse Gewinn schlagen in der Annäherung an die Gegner Jeschu.

    Mathias Rohe kann geholfen werden: Auf korananalyse.de einfach auf den Button mit der Aufschrift „Jesus“ drücken und lesen.

  44. Man muss sich das einmal vor Augen halten. In der Scharia kann ein Allahgläubiger eine Nicht-Allahgläubige vergewaltigen. Das ist darin nicht nur gestattet sondern auch erwünscht, weil eine solche Vergewaltigung ein Teil des Krieges der Allahgläubigen gegen die Nicht-Allahgläubigen ist. Schäuble und Rohe machen sich mitschuldig an solchen Vergewaltigungen, wenn sie die Scharia gleichberechtigt neben unsere Wertordnung stellen wollen, auch dann, wenn das scheinbar harmlos daherkommt, indem gesagt wird, der Islam sei ein Teil Deutschlands.

    Hier geht es um die Vergewaltigung einer 22-jährigen. Nach einem Disko-Besuch boten ihr zwei Kulturbereicherer an, sie nach zu Hause zu fahren. Die Frau stieg in deren Fahrzeug. Die Kulturbereicherer fuhren dann mit ihr auf einen Feldweg, wo sie sie vergewaltigten.

    Die Jugendlichen sind durch die Hirnwäsche der 68er derart naiv, deshalb ist es um so wichtiger, dass sie aufgeklärt werden.

    Darin liegt für mich eine Hauptfunktion von islamkritischen Blogs. Eigentlich wäre es Aufgabe der Polizei aus Gründen der Kriminalprävention vor Kulturbereicherern zu warnen. Die Polizei wird aber von der Politik an dieser Aufgabe gehindert.

    http://www.badische-zeitung.de/22-jaehrige-vergewaltigt

  45. #3 Maja (03. Aug 2009 20:53)

    Islamhasserblog? Ich denke, “hassen” tut hier keiner den Islam.

    Doch, ich hasse den Islam, genau so wie ich Rotsozialismus und Braunsozialismus hasse.

    Diese kollektivistischen Heilsideologien haben nichts als Elend über die Menschheit gebracht.

  46. Herr Rohe,

    Sie sind gerade dabei, Ihren und unseren Kindern ganz schön was einzubrocken. (Aber keine Angst, umgekehrt tun wir Ihnen nichts.)

    Wie die Politik ist auch die Wissenschaft nicht immer ein schmutziges, sondern oft auch ein tragisches Geschäft: Ist man doch in der Regel davon überzeugt, das Edle, Hilfreiche und Gute zu tun.

  47. „Wer in Deutschland einen nüchternen Blick auf das angeblich so barbarische islamische Recht wirft…

    …der weiß genau, das im Islam „Zucht und Ordnung“ herrschen!

    Es fällt einem zu einer derartigen Dekadenz einfach nichts mehr ein.

    Welche Nullen und Kretins haben in diesem Land das Sagen? Welch ein Fluch!

  48. #43 Deutschschwede (03. Aug 2009 22:15)

    Dem Mann (gemeint ist Rohe) kann nicht geholfen werden.

    Dem Mann kann durchaus geholfen werden !

    Ein paar Wochen Iran, anschließend ein längerer Aufenthalt in Saudi-Arabien !

    Danach sollte er von seinen Phantasmen aus „1001 Nacht“ gründlich kuriert sein.

  49. #3 Maja:

    „Islamhasserblog? Ich denke, “hassen” tut hier keiner den Islam. Nur nicht Gutheißen innerhalb der eigenen vier Wände…“

    Ich bin immer wieder über die Plattheit der Kretins erstaunt, die den Islam beklatschen und den Gegnern des Islam mit dem „Hass“-Vorwurf kommen.

    Einerseits ist es hinsichtlich des Wahrheitsgehalts völlig egal, ob ich etwas aus Hass oder Zuneigung vortrage – Liebe macht blind und ist in der schädlichen Konsequenz oft genaug nicht weniger schädlich als Hass – andererseits scheinen deise Pinsel das Empfinden der Verachtung gar nicht zu kennen.

    Ich selbst z.B. hasse keine Moslems, ich hasse auch den Islam nicht, ich empfinde dieser Ideologie und ihren Anhängern gegenüber Verachtung.
    Ich bin für den Muslim „schlimmer noch als das Vieh“ und für mich ist der Muslim im Gegenzug eine Art großmäuliger Sklave, dem gegenüber im besten Falle Mitgefühl zu empfinden ist.

    In Bezug auf unsere Zivilisation verhält sich der Islam parasitär.

  50. Islamisten (das sind wohl die bösen unter den Moslems)

    Islamisten“ und Selbstmord-Attentäter berufen sich aber doch auch auf den Koran, also auf die Grundlage des Islams !

    Z.B. auf Sure 9:111

    Der Koran ist den Muslimen schließlich „heilig“.

    Was kann an diesem „heiligen“ Buch also „böse“ sein, wenn es sogar Selbstmord-Attentätern als Quelle der Inspiration dient ? 🙁

    Satire OFF !

  51. ISLAMWISSENSCHAFTLER

    ein gewaltiger widerspruch in einem kleinen
    wort.

    am islam gibt es nichts mehr zu entdecken !

    DER FALL IST KLAR !

  52. Wen interessiert die Privatmeinung von Mathias Rohe? Von mir aus kann er die Scharia interpretieren wie er will. Für Nichtmohammedaner völlig uninteressant, für Mohammedaner eine Lachnummer, wenn sich ein evangelischer Christ zum nützlichen Idioten macht.

    Und jetzt haben sich also die Mohammedaner eine neue Sau ausgedacht, die sie durchs Dorf treiben: die Pflichtgebete. Da bin ich ja gespannt, was als nächstes kommt.

  53. der hat sicher keinen erfolg bei den
    weibern.
    darum liebäugelt er mit der domestizierung
    der westlichen frau mittels scharia.
    (sieht ja schon aus, wie ein halber mufti)

  54. #11 talkingkraut
    Schon wieder eine naive Deutsche von diesen abscheulichen Kreaturen aus Südland vergewaltigt.
    Das darf doch wohl nicht wahr sein!!!!

    Sch*** dreckiges Gesindel, gehört auf den Stuhl. Ich hab ja mit der NPD nichts am Hut, aber da stimme ich mit denen überein.

    Auch wenn es makaber klingt und ich ihr mein tiefstes Mitgefühl ausspreche.
    Die ist geheilt.

  55. Für Aufsehen sorgte in Österreich eine Studie Rohes, in der dort lebende Muslime in vier Gruppen eingeteilt werden, die bestimmte Geisteshaltungen repräsentieren. Hierbei zählen 18 % zur Gruppe der Religiös-Konservativen, 27 % zu den Traditionell-Konservativen, 31 % zu den moderat Liberalen und 24 % zu den Säkularisierten. Rohe warnte unter verschlechterten Rahmenbedingungen vor einem Kippen, das zu einer Art Gegengesellschaft führen könnte. Die vom österreichischen Innenministerium in Auftrag gegebene Studie wird von der Gesellschaft für Soziologie (ÖGS) aufgrund „gröbster methodologischer und technischer Mängel“ heftig kritisiert und die „Befähigung des Studienautors“ bezweifelt.

    Aus wikipedia

    EIN WISSENSCHAFTLER ? ? ? ? ? ? ? ? ? ?

  56. #25 5to12 (04. Aug 2009 01:21)
    EIN BEMERKENSWERTER (WELT) artikel

    ——————————————
    als quintessenz dieser analyse, sollte auch
    einem „islamwissenschaftler“ wie ROHE, klar
    sein, dass man islam(isten) nicht entgegenkommen darf.
    im gegenteil: man muss sie dazu anhalten, die
    zivilisatorischen standarts einzuhalten, die
    hier gelten.
    weiterhin darf man auch keine islamischen
    infrastrukturen oder organisationsformen fördern, tolerieren oder gleichstellen!

    DAS SIND WIR UNSEREN NACHKOMMEN SCHULDIG !

  57. Wer ist M. Rohe?
    Einer von vielen, die mit gutmenschlichen Geschwätz in unserer dekadenten Gesellschaft ihren Lebensunterhalt bestreiten.
    awaiting moderation

  58. Sir Mathias Rohe,
    you better shut up and retire, ASAP.


    Aber das versteht er auch nicht;
    wie so einiges anderes nicht.

    Mein Gott, (zum Aussuchen)
    was bin ich froh, dass ich kein Jura-Prof werden musste; grauenhafte Vorstellung. 🙂

  59. Ein Bild in der TAZ :
    Erinnert mich an einen typischen verlogenen Mufti … perfekt ausgebildet im islamischen Recht .. das Hauptwerkzeug Tricksen Tarnen Täuschen Taquiya
    Arabisches Geld stinkt nicht .. meint wahrscheinlich Herr MR

  60. OT
    In Konstanz hat ein Bademeister ein fünfjähriges Mädchenaus einem Becken der Bodensee-Therme geholt, weil ihr Badeanzug offenbar nicht der Badeordnung des Freibades entsprach. Der Anzug erinnere zu stark an den Burkini, den Badeanzug für Musilimas.
    http://www.shortnews.de/start.cfm?id=779819
    Während in Berlin auf Steuerzahlerkosten den Gästen Burkinis gekauft werden , ist dieses Scheixxdig in anderen Bädern verboten !!!

    Konstanz: Beckenverbot im Freibad – Kind trug falschen Badeanzug
    Als Begründung für die Regelung, die sich nach der Muster-Ordnung der Deutschen Gesellschaft für Badewesen richte, wird mangelnde Hygiene angeführt.

    Ebenso ungeeignet für das Freibad sind neben dem Burkini daher auch normale Männer-Sporthosen mit Taschen, wie sie Jugendliche gerne tragen.

  61. #15 MozartKugel (03. Aug 2009 23:25) Hallo Pi,

    auf Fakten und Fiktionen gesehen:

    Liste der Problemschulen in Berlin mit Ausländeranteil und Lehrmittelbefreiung. Wird Zuwanderung nicht als eine Bereicherung verkauft? Scheint eher ein Allimentierungsprozess zu sein.

    Man vergleiche auch die Homepage einer der Schulen, z.B. der Borsig-Schule:
    http://www.borsig.cidsnet.de/home.html
    mit dieser Liste
    http://www.oic-oci.org/member_states.asp

    Wer erkennt den Zusammenhang????

    Gruß MK

    ist wohl unschwer zu erkennen lauter Sonder-Schüler aus orientalischen Cousinen-Ehen-Ländern

  62. Früher hätte er Medikamente gekriegt, heute kriegt er Koran, satanische Versen und 5 mal täglich mit Kollegen Po hochheben.

  63. „15 MozartKugel (03. Aug 2009 23:25)

    Hallo Pi,

    auf Fakten und Fiktionen gesehen:

    Liste der Problemschulen in Berlin mit Ausländeranteil und Lehrmittelbefreiung. Wird Zuwanderung nicht als eine Bereicherung verkauft? Scheint eher ein Allimentierungsprozess zu sein.

    Man vergleiche auch die Homepage einer der Schulen, z.B. der Borsig-Schule:
    http://www.borsig.cidsnet.de/home.html
    mit dieser Liste
    http://www.oic-oci.org/member_states.asp

    Wer erkennt den Zusammenhang????

    Gruß MK“

    Kein Problem, in Sommerferien gibt es für alle ein süßes Vorgeschmack auf diese schöne Schulzeiten in Berlin:

    http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/50-kids-randalierten-im-columbia-bad-article537484.html

    Aber die „Kids“ sind erstmals 11 bis 27 alt, es gibt dann noch Höffnung, dass die irgenwann die Hauptabschluss auf Lotterie verfahren schafen und die deutsche Renten zahlen werden.

  64. wir können doch froh sein das es solche deppen gibt-so wie zb der zentralrat.

    so langsam bekommt es doch jeder deutsche mit,was wir uns für eine steizeitkultur nach deutschland geholt haben.da kommt freude auf.

    lassen wir es mal eskalieren im stadion-bessere werbung kann man im kampf gegen diesen verwesenden kadaver einer „religion“ (o ton von atatürk)garnicht bekommen.

    da kann keine noch so beschissene politik der heuchelei wie heutzutage dagegen an.diese politik gehört genauso aus deutschland geschmissen wie das radikale pack.

    wir sollten wieder lernen das wir nationalstolz besitzen und kedem in den arsch treten der sich unseren werten nicht anpassen kann.

  65. Ach Übrigens …. Ich hab garnicht gewusst , das man Terror-Ideologie mit Wissenschaft in Verbindung bringen kann kann…. Kann man Terror studieren ??? Wo ? Pakistan ?

    Der sogenannte Islamwissenschaftler Mathias Rohe ….

  66. #46 Fensterzu (03. Aug 2009 22:14)
    (Chaoten im Freibad)
    Für einen solchen Fall stelle ich mir mehrere Hadschi Halef Omars (Karl May) vor, die mit Peitschen für Ordnung sorgen.

  67. „Rohe musste sich an Beschuss von Islamisten, die ihm vorwerfen, die reine Lehre zu verwässern, genauso gewöhnen…“

    Wie borniert kann man eigentlich sein. Wenn Ihm sogar schon Anhänger des Islam vorwerfen die Sharia zu freundlich (verwässernd) darzustellen, sollte ihm doch mal selbst ein Licht aufgehen!!!

  68. @#31 Chester (04. Aug 2009 05:09)
    Borsig-Schule: „Letzte Änderung 29. Januar 2008“
    Die Terminliste endet auch vor einem Jahr.
    Da gibt es wohl keinen mehr, der sich mit PCs auskennt?

  69. Herr Rohe hat ausdrücklich versichert, dass es bei uns keine Steinigungen und Handhabhacken geben wird. Wir können also beruhigt sein. Denn Herr Rohe hat die MACHT.

  70. Gar nicht mal so blöd von Herrn Rohe, den Leuten am Starnberger See die Sharia light erklären zu wollen.
    Die sind nämlich bestimmt noch nicht so stark von islamischen Herrenmenschen „bereichert“ worden.
    Vielleicht nehmen die seine utopischen Vorstellungen eher ernst als die Deutschen in Städten wie Berlin oder Frankfurt.

  71. Islamhasserblogs „Politically incorrect“. “

    Hahaha. Dank an Herrn Rohe und die Qualitätsjournalisten des Tagesspiegel für die kostenlose Werbung für PI. 🙂

  72. Warum ist Rohes Gutachten „im Verfahren um das Recht muslimischer Schüler“ denn nicht öffentlich einsehbar ? Ist Rohe etwa zensiert worden ?

  73. Wenn sich solche, für die Islamisierung nützliche, Idioten weiter vermehren – in der Politik gibt`s schon viel zu Viele – können wir in ein paar Jahren das Recht auf Ausleben unserer Kultur nur noch mit der Schußwaffe durchsetzen !

  74. Immer diese falschen Begrifflichkeiten der halbgebildeten selbsternannten „Experten“.

    Die wenigsten Menschen hassen wahrscheinlich den Islam, seine Anhänger oder Rohe selbst.

    „Ekel“ beschreibt meine Gemütsregung viel trefflicher.

    Beschreibende Vergleiche erspare ich mir dabei lieber.

  75. Rohe – ein unabhängiger Beobachter?

    Wer ein bisschen im Netz herumgoogelt, wird schnell feststellen, dass Rohe keineswegs ein unabhängiger Beobachter ist, was den Islam angeht, sondern dass er sich, wo immer er kann, vehement für den Islam einsetzt.

    Warum ist das so? Eine moegliche Erklaerung ist diese:

    Am 5. Dezember 2007 im Vortragssaal der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU)fand eine Islam-Agitation-Verranstaltung statt. Dort hat der Rais-ul-Ulema und Großmufti von Bosnien-Herzegowina, Dr. Mustafa Ceric seine Thesen über den „Islam in Europa“ vorgetragen. Auf dem Podium war auch Herr Rohe, der sich auch zu Wort meldete. In seinem Beitrag bezueglich der ueblichen Forderungen der Muslime hat er mehrmals die WIR-Form (im Sinne: Wir, Moslems) verwendet. Da es kaum moeglich ist, sich mehrmals zu versprechen, bleibt die logische Schlussfolgerung: Rohe ist kein evangelischer Christ (mehr), sondern hat vor Jahrzehnten zum Islam konvertiert. Angesichts dessen ist nicht ueberraschend, dass er sich stetts fuer den Islam einsetzt – in Hoffnung, auch einen Platz im Paradies zu ergattern…

Comments are closed.