Der gläubige Moslem, der sich im Sommer ins kühle Nass stürzt, muss dies ab nächsten Freitag mit äußerster Vorsicht tun – jedenfalls vor dem Sonnenuntergang. Am Freitag beginnt bekanntlich der Ramadan und kein Tröpfchen Wasser darf die Kehle passieren! Schwimmen dagegen ist erlaubt, beruhigt der Experte.

Der Kölner Express berichtet:

Wie können Gläubige ihre freie Zeit mit dem Ramadan verbinden. Größtes Problem: Die Einnahme von Speisen und Getränken ist von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang verboten. Jetzt hat der Religionswissenschaftler Süleyman Ates, ein früherer Leiter des türkischen Religionsamtes, in der Zeitung „Sabah“ Tipps gegeben.

Da heißt es beispielsweise:

• Während der Fastenzeit dürfe man sehr wohl im Meer baden oder im Pool schwimmen, nur Wasser schlucken dürfe man nicht.

Er selbst schwimme seit Jahren auch während des Ramadan und habe noch nie Probleme gehabt, sagte Ates.

• Auch das Auftragen von Sonnencreme sei unbedenklich.

• Nicht erfreut ist Ates jedoch über den Anblick von leicht bekleideten Damen an Stränden und Pools. Natürlich breche man mit einem Bikini nicht das Fastengebot, sagte er. „Aber es ist Sünde.“

(Spürnase: G. K.)

image_pdfimage_print

 

88 KOMMENTARE

  1. Was ist in dieser Religion nicht Sünde?

    Kann mir jemand dies erklären?

    Was hat das für einen Sinn von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang zu fasten, nicht mal Wasser ist erlaubt. Am Abend dann, wird die ganze Nacht gemästet und gefuttert das der Ranzen am platzen ist.

    Bitte um Aufklärung???????????

  2. Trinken dürfen die dann auch nicht? Das ist ja noch ungesünder als den ganzen Tag mit knurrendem Magen durch die Gegend zu laufen. Moslems haben aber auch wirklich einen Dachschaden…

    Natürlich breche man mit einem Bikini nicht das Fastengebot, sagte er. “Aber es ist Sünde.”

    Ist klar. Frauenunterdückung ist Gebot, Freiheit eine Sünde.

  3. Erst sind die Musels übel gelaunt, weil sie den ganzen Tag nicht futtern können und anschließend sind die noch fettleibiger als vorher, weil sie sich abends vollgestopft haben. Naja, auch am Ramadan erkennt man, wie faul diese Typen sind…nicht mal richtig fasten können die…

    Ich hoffe auf 35 Grad im Schatten!

  4. „Seit mehr als 500 Jahren haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheiches und die abstrusen Auslegungen von Generationen von schmutzigen und unwissenden Pfaffen in der Türkei sämtliche Zivil- und Strafgesetze festgelegt. Sie haben die Form der Verfassung, selbst die kleinsten Handlungen und Gesten eines Bürgers festgelegt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, den Schnitt der Kleider, den Lehrstoff in der Schule, Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken. Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Er ist nichts anderes als eine entwürdigende und tote Sache.“ – Mustafa Kemal Atatürk

  5. #3 Rostocker Jung (14. Aug 2009 11:22)

    Ramadan? Das hat doch nichts mit dem Islam zu tun…

    @Rostocker Jung!!!!
    Neeee, Ramadan is ne neue Specksorte bei Aldi.

  6. Nun beginnt also wieder der Höllenmonat für die Bauchspeicheldrüse: Tagsüber wird der Blutzuckerspiegel auf Minimum gehalten und während der Dunkelheit dann Kohlenhydrate ohne Ende. Das ganze führt dann wieder zu Übergewicht und Diabetes unter „Migranten“, womit wir als Sozialsstaatsfinanzierer wieder mit im Boot sind.

    Ramadam im Sommer ist besonders brutal, vor allem für Frauen: Der Tag ist lang, die Hitze groß und die Frauen müssen trotzdem einkaufen und Haushalt machen, während der Pascha mit Hartz-IV im Teehaus sitzt.

    Bei 30° im Schatten mit Kopftuch und leerem Magen einkaufen ist im Prinzip Körperverletzung, vorweg die kleinen Prinzen im luftigen T-Shirt!

    Und während des Ramadan sind auch die Imame sehr unruhig, weil der Magen knurrt und so sind die Predigten noch radikaler.

    In Ägypten trauen sich koptische Christen am Abend kaum aus dem Haus.

    Das Wort Remmidemmi kommt aus dem Französischen von Ramdam, weil eben im Ramadan „die Post abgeht“!

    Aber, dieses Jahr fällt der mohammedanische Fastenhöllenmonat in den Bundestagswahlkampf und so werden wir viel Unfug über KandidatInnen lesen, die in der Moschee beim Fastenbrechen und dem Diabetes-Zuckerfest PR-wirksam auftreten werden und das MohammedanerInnentum loben werden.

    Naja, für die Volksfront aus SPD/LinksgrünInnen und WASG/SED zählt jede Stimme, was sind da schon geschundene Frauen ohne deutsche Pass, die eh nicht wählen/lesen können?

    Für einen LinksgrünIn sind Tiertransporte haram, eine Türkin mit Kopftuch und 3 Alditüten, leerem Magen und 30° hingegen eine „Bereicherung“, deren kulturelle Eigenheit wir zu respektieren haben!

  7. kein Tröpfchen Wasser darf die Kehle passieren

    Ach deswegen spucken die Moslems beim Rammadan immer auf den Boden.

  8. Wissen unsere muslimischen Schätze eigentlich, dass das überaus wichtige Medikament HEPARIN, welches ja in rauen Mengen im Krankenhaus gegen Thrombose verabreicht wird, aus SCHWEINEDARM gewonnen wird?

    Die Herstellung von Heparin erfolgt
    nach wie vor aus tierischem Gewebe (Schweinedarmmukosa)

    Das solte jedem guten Moslem bewusst sein und ich fühle mich in der Plicht, hier aufklärend tätig zu sein.

  9. #5 Plondfair (14. Aug 2009 11:28)

    “Seit mehr als 500 Jahren haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheiches und die abstrusen Auslegungen von Generationen von schmutzigen und unwissenden Pfaffen in der Türkei sämtliche Zivil- und Strafgesetze festgelegt. Sie haben die Form der Verfassung, selbst die kleinsten Handlungen und Gesten eines Bürgers festgelegt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, den Schnitt der Kleider, den Lehrstoff in der Schule, Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken. Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Er ist nichts anderes als eine entwürdigende und tote Sache.” – Mustafa Kemal Atatürk

    @Plondfair!!!!!!!!
    Sehr gut Plondfair. Diesen Abschnitt habe ich gestern gesucht, war aber dann zu müde.
    Ihr eigener Staatsgründer hat mit dieser Steinzeitideologie nichts am Hut. Heute geht die Türkei mit Riesenschritten auf einen Gottesstaat zu a la Iran.

    Islamische Republik Türkei.
    Staatsoberhaupt: Muffhose Erdogan.
    Staatsform: Demokrassie.

  10. Ramadan ab Mitte Juni, am besten bei 35°C… das wären dann mindestens 18 Stunden fasten am Tag – Ich liebe die Natur für ihren Einfallsreichtum ;P

  11. @Plondfair

    hast du eine verlässliche Quelle für das Atatürk-Zitat?
    z.B. eine offizielle Biographie oder etwas anderes, was in seiner Authentizität nicht angezweifelt werden kann.
    Gibt es das Zitat auch auf Türkisch?
    Das wäre perfekt!

  12. #12 Aaron (14. Aug 2009 11:39)

    hast du eine verlässliche Quelle für das Atatürk-Zitat?

    Ich selbst habe diese Bücher nicht, aber nach einem Fake klingt es eigentlich nicht (und zumindest das zweite Buch sollte sich noch auftreiben lassen).

    Jacques Benoist-Mechin: Mustafa Kemal ou la mort dund empire. Paris
    1954, S. 352

    Bernd Rill: Kemal Atatürk mit Selbstzeugnissen und Bilddokumenten.
    Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1985, S. 84 ff.

  13. „Er selbst schwimme seit Jahren auch während des Ramadan und habe noch nie Probleme gehabt, sagte Ates.“

    Ich habe an Weihnachten auch noch nie Probleme beim Schwimmen gehabt 😉

    „Auch das Auftragen von Sonnencreme sei unbedenklich.

    Die Moslems sind Komiker.

  14. Der Ramadan ist ja nichts anderes als das Fasten
    zu Ostern,nur das man da Flüssigkeiten zu sich nehmen darf,ist ja auch gegen die Natur nichts zu trinken,der Körper braucht nun mal am wichtigsten WASSER,das
    weiß jedes Kind.Wer sich anders verhält,verhält sich wieder der Natur.In heissen Ländern bei über 35 Grad nichts zu trinken.Drum merke:In einen gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist 🙂 . Gruß aus Ma….. 🙂 Ort der Vielfalt 🙁

  15. Nachtrag

    Die folgenden Quellen für das Atatürk-Zitat werden von Moslems als Fälschung bzw. als Falschübersetzung bezeichnet. Man bräuchte also etwas Handfesteres, am Besten den türkische Originaltext.

    Jacques Benoist-Mechin: Mustafa Kemal ou la mort dund empire. Paris
    1954, S. 352

    Bernd Rill: Kemal Atatürk mit Selbstzeugnissen und Bilddokumenten.
    Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1985, S. 84 ff.

  16. Ich kann mir das nicht anders erklären, aber
    bei denen liegt ein psychischer Defekt vor.
    Wer im 21. Jahrhundert noch so ein marodes
    und verkommenes Gottesbild hat, Menschen mit
    Verbote im Namen Gottes überzieht und sie
    zu Sklaven aus Furcht macht, hat in unserer
    Gesellschaft nicht verloren. Das ist so krank.
    Für einige Firmen kommt jetzt eine harte Zeit.
    Ich habe das alles schon erlebt, wie sie reihenweise an der Maschine umgekippt sind
    und dehydriert sind, im Sommer aufgrund von
    Flüssigkeitsmangel. Für viele ist dann auch
    „Freimachen“ angesagt.

  17. „Auch das Auftragen von Sonnencreme sei unbedenklich.“

    Es ist kein Wunder, daß die Mohammedaner nichts auf die Reihe bekommen, wenn sie sich den ganzen Tag mit solchem Schwachsinn beschäftigen.

  18. #16 Aaron (14. Aug 2009 11:44)

    Die folgenden Quellen für das Atatürk-Zitat werden von Moslems als Fälschung bzw. als Falschübersetzung bezeichnet. Man bräuchte also etwas Handfesteres, am Besten den türkische Originaltext.

    Für die Anhänger des Großen Wüstendämons ist alles eine Fälschung, was ihnen nicht in den Kram paßt.

  19. #1 Azrail:

    „Was ist in dieser Religion nicht Sünde? Kann mir jemand dies erklären?“

    Ja, klar: Bomben legen, sich in die Luft sprengen, Nicht-Moslems terrorisieren, Sozialleistungen kassieren, Frauen verprügeln, Überbevölkerung produzieren…

  20. Klasse Wetter 36 Grad und Sonne bis zum Abwinken. Und die Müllsäcke müssen schwitzen ohne zu trinken. Menschenunwürdig diese Politpseudoreligion.
    Frage wofür braucht ein Müllsack Sonnenmilch ?

  21. Warum eigentlich beschäftigt man sich mit dem Rotz des Süleyman ?

    Langsam wird es lächerlich. Niemand von Süleymans Brüdern und Schwestern liest die Kölner Schmutzpostille.

    Derartige Artikel sind dazu bestimmt, wieder und wieder Gift zu träufeln in die Gehirne der Autochthonen.

  22. Haben die Muslime alle kein Hirn mehr ? Wasser ist sehr viel wichtiger als feste Nahrung. Aber diese Ideologie hat sehr viel dummes Zeug,
    z. B. hab ich noch keine Erklärung, warum es bei diesen Menschen in deren Ideologie es verboten ist Schweinefleisch zu essen. Hat das vielleicht was mit Trichninen zu tun ? Diese Erkrankung wurde nicht von diesen Wissenschaftlern vor 1000 Jahren entdeckt. Also gleich verbieten !! dieses Fleisch und die Produkte daraus. Soviel Blödheit kann niemand verstehen, der unter Freiheitlichen Bdingungen erzogen worden ist. Diese Ideolgie ist schlimmer als der Kommunismus und sonstige extreme Diktaduren zusammen. Der Koran ist das Werk eines Verrückten. Damit soll es eine Welteroberung geben. Ist richtig zum Lachen, wenn es nicht so ernst wäre. Aber zum Kozen reicht es allemal.

  23. #16 Aaron (14. Aug 2009 11:44)

    was die Türken vor und während des ersten Weltkrieges den Armeniern angetan haben, zweifeln sie heute auch an

  24. Inzucht ueber Generationen, dazu von fruehester Kindheit an einen Monat lang Unterversorgung des Gehirns durch Wassermangel, kein Wunder, dass die Mohammedaner neben der Spur sind und zum technisch-wissenschaftlichen Fortschritt der Menschheit nichts Nennenswertes beitragen koennen.

  25. In unserer Firma hatten wir das E-Teillager einem Tunesier, Moslem, überantwortet. Hat immer alles prima geklappt – bis zum Ramadan.
    Dann kam er fast täglich zu spät, völlig übermüdet, und schlief im Sitzen ein.
    Schuld waren wohl die nächtlichen Genussorgien.
    Spatestens nach einer Woche meldete er sich dann krank.

  26. Ich wäre dafür, dass während des Ramadan generell nichts gegessen und getrunken werden darf. Dann würde sich das Problem Islam von ganz alleine erledigen.

  27. kein Tröpfchen Wasser darf die Kehle passieren

    Ach deswegen spucken die Moslems beim Rammadan immer auf den Boden.

    Das meinen Sie Ernst, ja?

    Man, das ist ja nur krank

    Spucke enthält ein Verdauungsenzym,das auch wichtig für den Magen ist.

  28. 24 Stunden am Tag fasten wäre die beste Lösung.Ich selber arbeite in einer großen Schmiede,die Musels trinken nichts.Unsere Teile werden mit 1250 Grad bearbeitet.Da ist Wasser sehr wichtig.Aber ab und zu fällt mal ein Musel um.Aber der Chef reagiert leider nicht.Für mich gibt es nur noch die Außwanderung in eine Moslemfreie Zone.

  29. An #28 weizenbier (14. Aug 2009 11:59)

    Das glaube ich nun auch nicht.
    Die Kuh ist doch der beste Freund eines Mensch.

  30. Was für eine bescheuerte Religion. Sinnlose verbote und Kasteiungen. Wieso soll bitte kein Wasser die Kehle benetzen ? Weil das Hirn sowieso ausgetrocknet ist ? Wieso nichts essen ? Weil das Blut die ganzen schlechten Fette aus den Gammeldönern auch einmal im Jahr wenigstens abbauen muß ?
    Is-lamm aber wieso nix Is-schwein ? Moped oder Mohammed ? Wieso nicht einfach Mensch sein und ein kleines bißchen denken ? Wieso muß man Muslem werden ?

  31. Tja, dann darf aber nicht nur der Mund zu bleiben, sondern auch die Nase müßte dann geschlossen gehalten werden. Schließlich darf ja kein Tröpfchen Wasser in die Kehle kommen, was nasal möglich ist. Wie atmet man dann noch?

  32. Frömmigkeit kommt mir im Islam vor wie ne Sportveranstaltung. Und um den Sinn des Fastens geht es garnicht. Nicht Reduzierung, sich besinnen, nein:

    Nichts essen und trinken und wenn ein Tröpflein reinkommt, möööp, verloren. Hä ?

  33. Moslems ist es am Ramadan sogar verboten allgemein zu atmen!

    Denn die hohe Luftfeuchtigkeit in Deutschland ist ganz böse!

  34. Eine indiskrete Frage an PI-Freunde, die sich da in Sachen: Ramadan und muslimischen Fasten besser auskennen.

    Dürfen die Muslime währen des Fastenmonats Ramadan das Beischlafrecht (Fortpflanzungsverfahren)ausüben?

  35. #35 elohi_23 (14. Aug 2009 12:18)

    Dürfen die Muslime währen des Fastenmonats Ramadan das Beischlafrecht (Fortpflanzungsverfahren)ausüben?

    Nach Sonnenuntergang ist alles erlaubt: Fressen, Saufen, äh, seinen Acker bestellen…

  36. Keine Flüssigkeitsaufnahme beim Fasten ist ernährungsphysiologisch gesehen extrem gesundheitsgefährdend und kann neben Kreislauferkrankungen zu schweren Nierenschädigungen und anderem führen.

    Arbeitgeber, die diesen Blödsinn während der Arbeitszeit dulden, verletzen ihre Fürsorgepflicht, bei Eltern ist zu püfen, ob es sich hierbei nicht um Kindesmisshandlung handelt.

  37. #35
    Jaaa.
    Aber erst, wenns so dunkel ist, daß sie Aishe von Fatima nicht mehr unterscheiden können. 😉

  38. An 38 Plondfair (14. Aug 2009 12:21)

    … Nach Sonnenuntergang ist alles erlaubt: Fressen, Saufen, äh, seinen Acker bestellen …

    Na ja. Spätestens in 9 Monaten werden wir die Früchte dieses Fastens zu sehen bekommen!

  39. Die Krankheitsquote unter den muslimischen Mitarbeitern bei uns in der Firma, steigt zum Ramadan immer rapide an. Keine 2 – 3 Tage Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen, nein, 3 – 4 Wochen sind die armen Leute dann krank,- wiedso bloß ?

  40. An #43 Pablo (14. Aug 2009 12:34)

    Dafür dürfen die Sklaven der neuen Herren länger arbeiten.

    Welche Arbeiten verrichten diese Mitarbeiter bei Euch in der Firma?

  41. Ok, das halte ich ausnahmsweise einmal für ungerechtfertigt herausgepickt. Solche für uns (glücklicherweise) Außenstehende völlig befremdliche Vorschriften werden auch im orthodoxen Juden- und Christentum etc. beherbergt. Stichwort Schabbat.

  42. Ich stell mir gerade den Unterricht an der Rütli während des Ramadan vor.
    Nicht zu unterrichten sind sie so oder so, aber dann halten sie, komplett dehydriert, wenigstens die Fresse!

  43. #1 Azrail (14. Aug 2009 11:20)

    Was ist in dieser Religion nicht Sünde?

    Kann mir jemand dies erklären?

    Morden, vor allem „Ungläubige“. Egal ob Rammeldan oder nicht Rammeldan.

  44. Pablo, das Problem ist, dass es Ärzte gibt, die diese Leute dann krankschreiben. Sollen sie ihren Jahresurlaub nehmen. Dann können sie „fasten“.

    Der ISLAM ist einfach nur ein dämlicher Vorschriftenkatalog ohne spirituelle Elemente.

  45. An #46 loj (14. Aug 2009 12:42)

    Schabbat – ist hebräisch und bedeutet „sich ausruhen“!

    Ich ruhe mich manchmal – wenn es nur geht – mehr als nur 1 Tag in der Woche aus.

    Aber welche christlichen bzw. jüdischen Mitarbeiter in Deutschland ruhen sich Jahr für Jahr ein Monat lang aus und lassen sich dabei noch 3-4 Wochen krankschreiben?

  46. Er ist nichts anderes als eine entwürdigende und tote Sache.” – Mustafa Kemal Atatürk
    —————————————-

    wer diese perverse „religion“ immer noch
    mit buddhismus oder christentum gleichstellen
    will, ist entweder ein vollidiot oder ein
    sadistischer quäler/opportunist!

    der FASCHISLAM muss ausgerottet werden !

  47. z. B. hab ich noch keine Erklärung, warum es bei diesen Menschen in deren Ideologie es verboten ist Schweinefleisch zu essen.

    Da liegen die Ursprünge weiter zurück. Das haben die Moslems aus dem Judentum übernommen wie z.B. auch die männliche Beschneidigung, das Schächten von Tieren und manches andere.

  48. Dürfen reine Moslems überhaupt ins selbe Wasser mit Ungläubigen? Da kommen sie doch in Berührung mit deren Ausdünstungen. Na ja, das Geld der Ungläubigen dürfen sie ja auch nehmen.

  49. #22 Junin (14. Aug 2009 11:51)

    Lege mal eine Leberwurst eine Stunde in die Wüste.

    Ansonsten gibt es gegen die Schweinezucht zu der damaligen Zeit einen guten Grund. Das Schwein ist kein Nutztier, wenn wir von der eierlegenden Wollmilschsau absehen und Wildschweine waren in der Wüste kaum anzutreffen.

  50. Macht Euch doch mal einen kleinen Spaß beim nächsten Einkauf. Einfach mal eine Packung Wiener in den falschen Korb legen und gut getarnt abwarten, was passiert. Großes Kino – versprochen.

  51. hoffentlich knallt die sonne jetzt runter wie noch nie.

    diese religion-wer muss da noch angst vor dem tod und dem“fegefeuer“haben?das erleben die doch schon im leben mit dieser religion,schlimmer gehts doch nimmer.es lebe der teufel,der kann so schlimm nimmer sein.

  52. Ramadan ist doch ohnehin kein Fasten. Sobald die Sonne weg ist wird zugelangt bis die Schwarte kracht.

  53. Genau dies habe ich während meiner Arbeit an einer Gesamtschule in Bonn erlebt.Ein türkisches Mädchen weigerte sich ,am Schwimmunterricht teilzunehmen-sie könne ja auch Versehen Wasser schlucken.Die Kollegen waren fassungslos,haben die Entschuldigung aber letztlich akzeptiert.Ohne Worte…

  54. Wenn man es sich recht überlegt, ist es doch keine Überraschung, dass Mohammel sich in einen Massenmörder verwandelte, und dass auch so viele seiner Nachfolger genauso sind.

    Man nehmen:
    Wüste + Ramadan => massiver Wasserentzug => Wahnsinn

    So einfach isses. Kein Wunder dass dieser Kult sich so entwickelt hat. Gezielt herbeigeführter Wahnsinn gehört zum Programm.

    #36 Viva Hammonia (14. Aug 2009 12:17)

    Frömmigkeit kommt mir im Islam vor wie ne Sportveranstaltung. Und um den Sinn des Fastens geht es garnicht. Nicht Reduzierung, sich besinnen, nein:

    Nichts essen und trinken und wenn ein Tröpflein reinkommt, möööp, verloren. Hä ?

    Wie bei zwei kleinen Kindern wenn sie einander anstarren. Wer zuerst blinzelt hat verloren. So ungefähr ist auch das Niveau des Islam.

  55. #49 Ausgewanderter (14. Aug 2009 12:47)

    #1 Azrail (14. Aug 2009 11:20)

    Was ist in dieser Religion nicht Sünde?

    Kann mir jemand dies erklären?

    Morden, vor allem “Ungläubige”. Egal ob Rammeldan oder nicht Rammeldan.

    @49Ausgewanderter!!!!
    Dein Kommentar bringt es auf den Punkt. Spaß beiseite, mein leider verstorbener Vater hatte mit mir vor Jahren den Koran zusammen studiert. Wir hatten übrigens mehrere Korane in verschiedenen Sprachen verglichen. Und ich sage Dir, der arabische Koran bringt sowieso Verse und Suren, jeder PI-Leser weiß das übrigens, jeder normale Mensch schlackert mit den Ohren. Mein Vater und ich hatten danach Mr. Spock-Ohren.
    In den deutschen und anderweitig in europäische Sprachen übersetzte Korane, enthielten diese Verse nur in abgeänderter Form, oder sie ließen ganze Verspassagen weg um die Dhimmies nicht gar so zu erschrecken. Die schlechteste Übersetzung war übrigens in Deutsch.
    Es ist gut, wenn man mehrere Sprachen kann. Somit kann die Lüge sich nicht ganz so verbreiten.
    Der Kommentar von Weizenbier von der Kuh aus dem A… war voll klasse. Aber wenn das ich geschrieben hätte, wäre PI gekommen und hätte: Du Du Du böser Azrail!!!!!! grins
    Sollen sich nicht so haben, die Wahrheit wird siegen.

  56. Für die ist sowieso alles eine Sünde.
    Und wofür überhaupt den ganzen Aufwand treiben?
    Wenn der Islam recht hat, ist Gott ein verzogenes Kind das mit uns allen sein perverses Spiel treibt, wie mit einem Ameisenhaufen und das sich sogar selber als den grössten aller Lügner bezeichnet.
    Wieso sollte ich also so jemandem glauben, wenn er mir was vom Paradies erzählt und von Jungfrauen und dem ganzen Scheiss?
    Die Moslems sagen ja sogar selber, dass es die Allmacht Gottes einschränken würde, wenn er sich an seine Versprechen halten müsste (darum ist die Idee von Naturgesetzen auch nicht die beliebteste in der Umma) und dass er tun und lassen kann, was ihm gerade in den Sinn kommt.
    Und uns „Ungläubige“ hat Allah ja auch nur geschaffen, um sich die Langeweile zu vertreiben, indem er uns quält.
    Bei solchen Voraussetzungen ist es doch idiotisch und eine Zeitverschwendung, ein Moslem zu sein, denn ein „Gott“ wie Allah, der sich nicht an seine Versprechen hält und sich schnell langweilt, könnte genauso gut eines Tages beschliessen, dass ihn die Leute im Paradies nerven und dass es viel lustiger wäre, diese in die Hölle zu schmeissen und dass es mal ganz lustig sein könnte, die „Ungläubigen“ ins Paradies zu holen.
    Und so wie die Moslems Allah beschreiben, stellt sich nicht mal die Frage, ob er das alles tun wird, sondern nur wie lange es dauert bis er es tun wird.
    Und was den Ramadan angeht, der soll den Moslems doch angeblich zeigen, wie es ist, arm zu sein, aber welcher Arme kann schon nach Sonnenuntergang Feierabend machen und eine Fressorgie veranstalten?

  57. Hier in Norwegen hat mich ein moslemischer Arbeitskolleg letztes erzählt, wie scheisse ist hier im Sommer Ramadan zu machen. Da bleibt es nach letzten Nachtgebet nach Sonneuntergang und dem ersten Morgengebet vor Sonnenaufgang kaum Zeit sich vollzufressen.
    In den nächsten Jahren wird ja noch besser, da der Ramadan auf dem 21. Juni zu steuert.

  58. OT:

    Ich war kurz an der Tankstelle um mir ein
    Päckchen Tabak zu kaufen. Wie immer war Daniel
    da, ein Afrikaner der hier unter uns lebt. Als
    ich wie immer mein Päckchen „Schwarzer“ Krauser geordert habe sagte Daniel doch frech
    zu mir: Bitte nicht beleidigen! (Wir
    verstehen uns sehr gut) Gut, dachte ich mir,
    versuche es noch mal. Ich hätte gerne ein
    Päckchen „Afroamerikanischen“ Krauser! Was
    haben wir gelacht und die Kunden gleich mit.

  59. #50 Totentanz

    Der ISLAM ist einfach nur ein dämlicher Vorschriftenkatalog ohne spirituelle Elemente.

    Ganz großes „Bingo“ von mir!

  60. #47 loj

    Ok, das halte ich ausnahmsweise einmal für ungerechtfertigt herausgepickt. Solche für uns (glücklicherweise) Außenstehende völlig befremdliche Vorschriften werden auch im orthodoxen Juden- und Christentum etc. beherbergt. Stichwort Schabbat.

    Du hast da etwas nicht verstanden. Fasten ist
    keine „schlechte“ Sache. Es kann den Körper
    entgiften und reinigen. Fasten kann man aber
    immer und richtet sich nicht nach der Uhrzeit
    noch nach einem wollenden, zwingenden Gott.
    Wie verblendet ist man eigentlich?

    Next try!

  61. #47 loj

    Denke doch mal nach. Beten ist etwas wundervolles, wenn es aus dem Herzen kommt,
    es ist Zeitlos und nicht Ortsgebunden. Es
    ist die abgeschwächte Form des meditieren. Aber jeden Tag nach einer bestimmten Uhrzeit seinen Arsch in die Höhe zu heben hat doch nichts mit „Spirit“ zu tun. Das sind Roboter! So verhält sich das auch mit dem Fasten. Der Sinn dieser Praktiken ist doch schon lange verloren gegangen, das ist doch nur noch ein monotones Getue, ohne Spirit, was nur als
    Rechtfertigung dient, der Festigung des
    ISLAMS in europäischen Städten. Gegen
    Religion, dagegen kommt der Staat nicht an.
    Das wissen sie!

  62. Man könnte KOTZEN bis nur noch Galle kommt. Ich geh doch auch nicht mit Helm zum Friseur und brülle wehe wehe Du krümmst mir ein Haar, oder mit derben Stiefeln zur Pediküre und schreie wehe wehe Du gehst mir an die Füße

    Dumm Dümmer ISLAM

  63. In ein paar Jahren (bin zu faul um nach dem genauen Jahr zu suchen…) ist Ramadan im Juni. Das dürften dann 18 Stunden ohne Wasser sein. Der Körper freut sich jetzt schon…

    Das mit den erhöhten Krankmeldungen kann ich bestätigen. Bei uns in der Klinik fehlte oft die halbe Putztruppe während Ramadan.

  64. #WASP

    Ramadan verschiebt sich pro Jahr 11 Tage nach vorn. Also 2009 22.08., 2010 11.08., 2011 31.07., 2012 20.07., 2013 09.07., 2014 29.06., 2015 18.06., 2016 07.06.

    Da er immer 30 Tage dauert, dürften gerade 2015 und 2016 interessant werden. Bei der politisch herbeigeredeten Klimakatastrophe haben wir dann hoffentlich Tagestemperaturen von 45 Grad.

  65. Nicht erfreut ist Ates jedoch über den Anblick von leicht bekleideten Damen an Stränden und Pools. Natürlich breche man mit einem Bikini nicht das Fastengebot, sagte er. “Aber es ist Sünde.”

    soll das jetzt heißen das die Bevölkerung mehr Rücksicht nehmen soll auf unsere Kulturschätzchen,und nur noch mit mobilen Abdeckhauben ins Schwimmbad darf um die Musels nicht abzulenken ?

    2010 Kölner SchariaPress

  66. Es gibt auch schon „Dinge“ wie:
    http://www.ethno-medizinisches-zentrum.de/
    (In 15 Sprachen! Infoblätter)

    oder http://www.bkk-bv-gesundheit.de/bkk-promig/

    Finanziert u.a. aus EU-Mitteln, Sozial- oder Gesundheitsministerium, Bundesländern, und einigen Landesverbänden.

    So kann man sich austauschen über Ramadan- Folgeerkrankungen oder wie plündere ich das deutsche Gesundheitssystem etc.

    Der türkischstämmige Soziologe Ramazan Salaman sagt in einem Interwiew:

    „….Ja unter Migranten ist Diabetes fast doppelt so häufig.

    Woran liegt das?:

    Migranten haben ein hohes Risiko für Übergewicht und damit auch für Diabetes, Herzkrankheiten oder Depressionen. Das liegt an Belastungen wie Stress, Einsamkeit, dem ungewohnten Klima. Dazu kommt süßes und fettes Essen. Viele denken:“Wir mussten auf so viel verzichten.Jetzt wollen wir uns verwöhnen.“

    Quelle: Diabetiker Ratgeber Juni 2009
    (von meiner Oma, keine Migrantin aber Altersdiabetes….)

    Mein Beitrag zum Thema.

  67. Wie gehen die Arbeitgeber mit den Krankmeldungen und/oder den Leistungseinbussen an Ramadan um? Wollen die überhaupt noch Moslems einstellen? Versuchen sie, die Arbeitsverweigerer loszuwerden?

  68. #29 Wirtswechsel (14. Aug 2009 18:44)

    Wie gehen die Arbeitgeber mit den Krankmeldungen und/oder den Leistungseinbussen an Ramadan um? Wollen die überhaupt noch Moslems einstellen? Versuchen sie, die Arbeitsverweigerer loszuwerden?

    @Wirtswechsel!!!!!!!!!!!!!!!
    Eine ganz einfache Sache.
    Die Chefs sollen sich einen Ramadankalender zulegen, gibt es in jeden Türken-Shop, wirklich nur zu diesem Zweck. Dann, ja dann sollen sie diese Maulstinker einen Monat vor Ramadan rausschmeißen. So einfach, schließlich ist Kündigungsfrist nur 1 Monat.

    Jouuuu

  69. Islam ist eine Steinzeitkultur. In den Schaufenstern der türkiscen, arabischen Läden gehören Faustkeile als Ramadan-Festdeko in die Schaufenster.

    Am Ende des Ramadans ist wieder der berühmt-berüchtigte AlQuds-Tag. Da bin ich wieder für Israel auf der Straße in Berlin, selbstverständlich mit Israel-Fahne, wenn eine Gegendemo zum Gejaule und Gegröle der Steinzeitfans anlässlich des AlQuds-Tages angesetzt ist.

  70. #31 elcat (14. Aug 2009 20:14)

    Islam ist eine Steinzeitkultur. In den Schaufenstern der türkiscen, arabischen Läden gehören Faustkeile als Ramadan-Festdeko in die Schaufenster.

    Am Ende des Ramadans ist wieder der berühmt-berüchtigte AlQuds-Tag. Da bin ich wieder für Israel auf der Straße in Berlin, selbstverständlich mit Israel-Fahne, wenn eine Gegendemo zum Gejaule und Gegröle der Steinzeitfans anlässlich des AlQuds-Tages angesetzt ist.

    @elcat!!!!!!
    Meine Sympathie und Unterstützung hast Du!!!!!

  71. Wer sagt denn, dass man sich am Abend vollstopfen soll?

    Ist ja echt Stammtischniveau hier, man, dass ist beschämend, einmal runtergescrollt und 10354 mal das Wort stinken gehört.

    Wie genau riechen Juden und Christen aus dem Mund, wenn sie mal fasten?

    Eure Doppelmoral kotzt mich manchmal an

  72. Und all die, die hier was von Ungesundheit reden:
    Wo sind eure Bedenken, wenn 18 Millionen Menschen jährlich durch unfreiwilliges Fasten umkommen?

    Furzt in eure Sessel, schmatzt und säuft euern Kaffee und zieht hier a la Stürmer über Türken allgemein her!

    Es gibt auch viele Türken, die nicht fasten, kenn 1 einen türkischen Chirurgen z. B., der dies nicht tut.

    Geht in eure nächste Kneipe und heult euch über irgendwas aus.
    Proleten.

  73. @#85 Gladio (14. Aug 2009 21:44)
    Ähm..

    Haben sie dich irgendeiner Strahlung ausgesetzt? Was ist denn dein Problem? Willst hier Äpfel mit Birnen vergleichen. Keiner findet es wohl gut, wenn Menschen verhungern. Gerade das ist doch wohl ein Argument dafür, nicht FREIWILLIG zu hungern, wenn es überhaupt keinen sinnvollen Grund gibt. Und natürlich gibt es auch Türken, die nicht fasten. Es geht nicht um Türken. Es geht um den Teufelskult ISLAM.

  74. Das mit dem Trinken hat wohl noch nie jemand eingehalten.
    Schade eigentlich, dann hätten wir ein Problem weniger.
    Da wo diese Schandideologie entstand ist es doch durchaus lange hell und heiß.
    Wer da nicht genug trinkt, stirbt schnell.
    Hätte man sich mal früher an den Ramadan gehalten

Comments are closed.