Harry Potter wehrt Feinde abEine Britin hat sich mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern im Kino den neuen Harry Potter Film angesehen und sich dabei über eine sechsköpfige Gruppe überlauter Jugendlicher geärgert, die sie bat, still zu sein. Als die Familie anschließend im Restaurant sass, folgten ihr zwei aus der Gruppe – ein „Südländer“ und ein „Asiate“ zwei Muslime.

Sie übergossen die Mutter mit Bleichmittel, das ihr Gesicht uns ihre Augen verätzte. Die Frau, die sich nur in Ruhe mit ihrer Familie einen Kinofilm ansehen wollte, musste ins Krankenhaus eingeliefert werden und wird bleibende Schäden davontragen.

(Spürnase: Heinz W.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

43 KOMMENTARE

  1. Mein Beileid für die Familie.

    Hier ist es im Kino auch nicht viel besser.Entweder Mohammedaner,aber auch deutsche degenerierte Jugendliche,die einfach nicht ihre Fresse halten können und unter dem ADS Syndrom leiden.

    Wer es sich leisten kann,baut or lässt sich ein richtiges Heimkino von Profis bauen.Dort hat man seine Ruhe,weitaus besseres Bild und Ton.

  2. Hab mir die englischen Leserkommentare durchgelesen. Da kommt keiner auf die Idee woher das kommt. Alle sind nur aufgeregt und verstehen die Welt nicht mehr. Auch keine Bemerkungen ueber die Herkunft der Taeter. Die Briten spielen schon lange das Spiel “ was ich nicht sehen will existiert nicht..“

  3. In islamischen Ländern hat der Einsatz von Säuren und Laugen zur Klärung von Meinungsverschiedenheiten Tradition. Scheinbar bereichern sie uns Europäer jetzt auch damit. Danke Frau Roth.

  4. #3 Copyrat (01. Aug 2009 17:42)

    Die Briten spielen schon lange das Spiel ” was ich nicht sehen will existiert nicht..”

    Die heutigen Briten hätten seinerzeit Coventry für ein schweres Gewitter gehalten, Labour hat ganze Arbeit geleistet!

    2050 – St. Paul’s Cathedral wird Brown-Blair-Mosque

  5. @3 copyrat: Volle Zustimmung, die Briten sind die Musterdhimmis Europas. Bis auf die Wähler der BNP haben Briten die nationalen Denkverbote so intensiv verinnerlicht, daß die waren Ursachen ihrer Probleme ihnen auch intellektuell nicht mehr zugänglich sind. Das hat sich auch mit dem radikalen Meinungsstrafrecht in Großbritannien zu tun. Die diesbezüglichen Gesetze sind noch schwammiger als unsere und laufen darauf hinaus, daß der Islam nur noch in sehr wohlgesetzten Worten-wenn überhaupt- kritisiert werden darf. So erzieht man Untertanen. Wer profitiert? Die liberale Elite.

  6. Diese europäischen Scheißpolitiker sollen
    sich nicht allzu sicher fühlen. Sie werden für
    alles Leid was Sie unter den europäischen
    Völkern gebracht haben, ihre Strafe bekommen.
    So oder so! Das ist mein Trost. Mein Beileid
    an die Familie.

  7. Wer es sich leisten kann,baut or lässt sich ein richtiges Heimkino von Profis bauen.Dort hat man seine Ruhe,weitaus besseres Bild und Ton.

    Korrekt. Aber auch mit etwas weniger Geld lassen sich schon Lösungen verwirklichen, die ein sehr eindrucksvolles, räumlich exaktes, Klangerlebnis zuwege bringen. Die Kinos sich eh soundmäßig meist übersteuert. Wahrscheinlich müssen sie ihre „Kundschaft“ übertönen.

  8. Ist denn diese Reaktion etwa nicht angemessen oder was? Schließlich hat diese freche Frau – die dreckige Provokateurin – die moslemischen Jugendlichen angesprochen!

  9. Sorry. Zu schnell abgeschickt.

    #2 nitro (01. Aug 2009 17:41)

    Wer es sich leisten kann,baut or lässt sich ein richtiges Heimkino von Profis bauen.Dort hat man seine Ruhe,weitaus besseres Bild und Ton.

    Korrekt. Aber auch mit etwas weniger Geld lassen sich schon Lösungen verwirklichen, die ein sehr eindrucksvolles, räumlich exaktes, Klangerlebnis zuwege bringen. Die Kinos sich eh soundmäßig meist übersteuert. Wahrscheinlich müssen sie ihre “Kundschaft” übertönen.

    Wir brauchen eine Editierfunktion.
    Gruß

  10. Da wird sich die Frau aufgrund von öffentlichem Druck wohl bald bei den Tätern entschuldigen müssen.

    Ich habe immer schlechte Laune, wenn ich PI besuche…

  11. #3: Leserkommentare

    Die werden einer Vorzensu… äh Moderation unterzogen, das heißt also genau gar nichts.

    Vielleicht wissen Millionen von Engländern genau, was vorgeht, können aber nichts ausrichten in der islamfaschistischen Diktatur, in der sie leben.

  12. #7 Moderater Taliban (01. Aug 2009 18:05)

    Hizbullah is a legal political organization in Germany, where it has 900 active members, according to the Federal Office for the Protection of the Constitution – Germany’s domestic intelligence agency.

    Während Sebastian Edathy fordert, dass der Verfassungsschutz PI überwacht, ist die Hisbollah eine „legale politische Organisation in Deutschland“!

    Edathy, sind Sie Antisemit?

  13. Woher kriegen diese Ekligen Kreaturen eigentlich immer diese Säure und warum ausrechnet etwas so ekelhaftes ???
    Pantschen die das aus ihren eigenen Fäkalien zusammen ??

    Das ist ja genau wie im Spiel Command and Conquer, die drecksmusels haben da auch immer Säureartige Waffen benutzt, solche hinterhältigen und wiederlichen Waffen benutzt kein anderes Volk bzw generell irgendwelche Menschen mit gewisser zivilisatorischer/biologischer Stufe (Weder Westler, noch (ost-)-Asiaten.

    Das ist einfach so wiederlich und Feige.

  14. Man sollte die haut, die man nach so einer attacke benötigt, für chirugisch/aesthetische Eingriffe einfach von den Musels nehmen, dann würden diese Attacken aufhören.

  15. Harry Potter ist doch Haram! [img]http://www.cosgan.de/images/smilie/teufel/a025.gif[/img]

  16. @zezus84

    solche hinterhältigen und wiederlichen Waffen benutzt kein anderes Volk bzw generell irgendwelche Menschen mit gewisser zivilisatorischer/biologischer Stufe

    Öhhhhh, lebst du hinterm Mond?

  17. Im Kommentarbereich der DailyMail werden lange Haftstrafen gefordert. Leider wird das die zunehmenden Probleme mit der öffentlichen Sicherheit nicht lösen und noch mehr Opfer ein Leben lang von „Asiaten“ träumen lassen.

    Ansonsten…

    http://www.welt.de/politik/article4237890/Radikale-Muslime-in-Pakistan-toeten-sechs-Christen.html

    Ausschreitungen

    Radikale Muslime in Pakistan töten sechs Christen

    In der pakistanischen Provinz Punjab haben Extremisten sechs Angehörige der christlichen Minderheit getötet, darunter vier Frauen und ein Kind. Sie warfen ihren Opfern vor, eine Koran-Ausgabe entweiht zu haben. Am Samstag erreichten die religiösen Ausschreitungen ihren Höhepunkt, Medien berichten von Schießereien.

  18. Diese Engländerin hat halt immer noch nicht kapiert, daß man nicht ungestraft einen Herrenmenschen zurechtweist.

    Während der durchschnittliche Europäer ein getadeltes Fehlverhalten korrigiert und die Rüge hinnimmt, ist bei den zugewanderten „Südländern“ ein derartiger Hinweis eine untentschuldbare Ehrverletzung, die nur mit hemmungsloser Gewalt wieder hergestellt werden kann. Natürlich nur, wenn der Gegner unterlegen ist.

    Ich frage mich, warum unsere Politiker krampfhaft solchen Typen unbedingt hier behalten wollen.

  19. #2 nitro (01. Aug 2009 17:41)

    Und so verdrängen sie uns aus allem, was uns Freude und Spass bereitet, irgendwann sagst auch noch wieso sollten wir essen gehen, da ist doch alles voller Moslems, daheim kann ich doch viel besser kochen usw usw.

    Unser Lebensstandart sinkt und sinkt und wir werden verdrängt.

  20. Jetzt ich, Jetzt ich Jetzt ich

    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude, ihren starken Körpern, hart wie Kruppstahl, zäh wie Wiesel (oder so), ihrer Leitkultur, größer und prächtiger als alle westlich-imperialistischen Unterdrückersysteme, müssen nach Europa um die deutsche Bevölkerung auszudünnen.

    Zitat von Maria Böhmer, Joschka Fischer, Adolf Hitler and friends ein bisschen gemixt 😉

  21. #22 Hausener Bub (01. Aug 2009 18:56)
    Wie immer verstehst du das, wie hier die meisten völlig falsch.
    Es heißt: Muslime sind mit Christen in Streit geraten. Insofern alles ganz normal und durch und durch fair. Sie stritten und Christen verloren ein par Köpfe, hätte ja auch anders ausgehen können … so vermittelt es die Presse. Also wenn ein übermächtiger mordlüsterner muslimischer Mob auf ein paar Christen losgeht nennt man das einen fairen Streit.
    http://www.welt.de/politik/article4237890/Radikale-Muslime-in-Pakistan-toeten-sechs-Christen.html

    Die Tage zu Beispiel gerieten 2 Schweizer mit 4 Türken in einen (fairen) Streit laut Schweizer Gutmenschenpresse. Es sah für die Schweizer nicht gut aus … es endetet im Krankenhaus.
    2 Schweizer haben also mit 4 Testosteron gesteuerten Türken Streit gesucht … na ja. Was immer uns die Presse auch sonst noch weismachen will … wir glauben alles.

  22. Police described the attack as ‘completely unwarranted’ and said the consequences could have been much worse.

    Das die in England sich diesen erbärmlichen Mist(„Es hätte schlimmer kommen können..“) von der Polizei auch anhören müssen, wundert mich nicht. Lang lebe das Bücklingseuropa, das das eigene Volk hasst.
    Dieser Drecksspruch sollte verboten werden.

  23. #8 Baschti (01. Aug 2009 18:14) Was ist denn mit http://www.unterm-schleier.com los?

    Stimmt. Hoffentlich nur eine Reparatur (wenn man das beim Internet so sagen kann). Und hoffentlich können die Unterm-Schleier-Leute weiterhin ihre Anonymität wahren. Ihre Aktionen sind großartig.

  24. Hallo ihr OPFER!

    Was kann für jedes OPFER befriedigender sein, als einmal den bösen, bösen TÄTER zu spielen?!

    Darum nicht noch ohnmächtiger vor lauter Ohnmacht werden, sonder im September das Kreuz bei der TÄTER – NPD!

  25. Wann wachen die Leute endlich auf, stehen auf und hauen diesen Primaten ganz einfach mal eine rein ?
    In GB, Schweden, DK, Deutschland, usw..
    Wenn man sich natürlich immer alles bieten lässt, braucht man sich über solche Aktionen nicht zu wundern; ich nehme an, es haben wieder mal eine Menge Leute einfach nur zugesehen.
    Was wir in Europa nicht begreifen, ist, dass diese Leute keine Erziehung keine Grenzen haben und nichts mit unserer Freiheit anzufangen wissen. So etwas kommt dann dabei raus. Ich wünsche mir keine Gesellschaft in der die Menschen Selbstjustiz üben, aber wenn wir nicht bald zusammen gegen diese Leute stemmen, wird’s kommen.

  26. #32 inga
    vollkommen richtig, um mit denen fertig zu werden,muessten wir aber auf Recht und Gesetz verzichten, da liegt das Problem und unsereiner geht schon fuer die Androhung von Vergeltung sicherheitshalber in den Knast, um den sozialen ( muslimischen)Frieden nicht zu stoeren.

  27. #33 Hambuurger (01. Aug 2009 21:43)
    Ich glaube nicht, dass es schon soweit ist.
    Sie spüren, dass sie jemanden zB wie hier vor versammeltem Restaurant seelenruhig , von anderen Gästen unbehelligt, zusammenschlagen können. Das ist krank.

  28. Na wer wird denn gleich,war bestimmt nur ein Versehen,sonst sind die Jung,s ganz nett jajajaja .Also keine Vorurteile wegen solch kleinen Scherzen,Schwamm drüber,muss man nur fest dran glauben und Alles wird gut,wirklich.

  29. Die Briten haben dieses Problem schon länger als wir, das ist deren Problem. Alles was mal zu „Empire“ gehörte, hatte auch die britische Staatsbürgerschaft. ( zumind ab dem 20. Jh. ) Das gleiche gilt für die Franzosen und Niederländer. Im Nachhinein können wir froh sein, daß Deutschland 1918 alle Kolonien abgeben mußte.
    Wenn allerdings unsere gewählten Dummköppe in Berlin noch ein wenig so weiter Politik betreiben wie derzeit, haben wir die
    ehemaligen euroäischen Kolonialstaaten im Handumdrehen eingeholt !

  30. Und diese kleinen dreckigen feigen Säue laufen wohl schon wieder frei rum, stimmt’s??? Schenkt ihnen einen deutschen Pass, dann waren es Deutsche Neonazis die dies getan haben!

  31. #38 Islamkritikerin (02. Aug 2009 00:36)
    Kann schon sein, dass ein Teil der NPD den Islam nicht gut findet. Das hindert aber diese Partei nicht daran, mit dem Islam zu paktieren und so ihn – ungewollt – bei der Islamisierung Europas zu helfen.

    Wenn ein NPD-Funktionär wie Benedikt Frings zu einer Konferenz nach Teheran reist, Udo Voigt und Horst Mahler an einer Tagung der islamistischen Hizb ut-Tahrir teilnehmen und auch andere NPD-Funktionäre mit dem Islam sympathisieren, so zeugt das nicht gerade von einer Feindschaft zwischen Neonazis und Islam, sondern man sieht sich als Verbündete. Es eint sie u.a. der Hass gegen die Juden und die Amerikaner.

    Selbst wenn also die Mehrheit der Rechtsextremen gegen die Islamisierung ist, so ist das ein Spiel mit dem Feuer!

  32. Hitler kam auch nur deswegen an die Macht, weil man ihn damals instrumentalisieren wollte und man weiß jetzt, wohin das geführt hat. Deswegen bekommen die Islamfreunde von der NPD meine Stimme NIEMALS! Aber auch die etablierten Parteien, wie SPD und CDU sind bei mir unten durch.

    Ich wähle jetzt irgendwas, aber nicht den Mist!

  33. #42 Sauerklaus
    Hitler kam auch nur deswegen an die Macht, weil man ihn damals instrumentalisieren wollte und man weiß jetzt,

    ich finde auch nicht alles gut, was ab 1933 lief, für den Durchschnittsbürger war das allerdings o.k. Egal, was dir Guido Knoop erzählt. ZDF Lügenbaron. Verkaeufer per excellence. Hut ab.

Comments are closed.