MolenbeekMit einem (laut Wikipedia) Allochthonenanteil von 57 Prozent rangiert die belgische Hauptstadt Brüssel – Sitz der Europäischen Union und der NATO – ganz vorne im Ranking der bereicherten Großstädte Europas. Was für die einen als multikulturelle und bunte Vielfalt angepriesen wird, ist für die authochtonen Bewohner der Stadtteile Sint-Gillis (81% Ausländeranteil), Schaarbeek und Sint-Jans-Molenbeek (beide 74%) der tägliche Horror. Die Polizei hat dort längst vor der Gewalt der Straße kapituliert – wie nachfolgendes Video aus Molenbeek (von Brüsselern nur noch „Little Morocco“ genannt) eindrucksvoll beweist.

(Spürnase: Alster)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

63 KOMMENTARE

  1. @ Tempo: Der würde dann allerdings nicht gegen diese Art von Tätern gehen, sondern gegen dich und mich!!!

  2. @ RobertOelbermann : ich zünde keine autos oder menschen an…vielleicht hat schäuble ja doch so viel weitsicht!?

  3. Aber wir dürfen nicht sagen was wir denken.
    Wenn ich über den vorherigen Bericht eben über das malerische Marburg denke, ein wahr gewordenes deutsches Stadtidyll … und jetzt. Parasitäres Volk implementiert mir Rewe eine durch und durch bösartige verlogene Religion.
    Erst in den Metropolen, dann in den Großstädten, danach in die mittelgroßen Städten und in 20 Jahren toben die durchs ganze Land … und wir bezuschussen das noch mit Milliarden und Milliarden an Euros.

  4. Man kann nur noch Kotzen was die Politiker uns, vor allem aber den Opfern antun.

    Gruss

    Lindener

  5. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle. (Maria Böhmer, CDU-Integrationsbeaufragte)

  6. Eine andere Form der Regeirung, die eigene Bevölkerung zu unterdrücken, ist diese aus einem ganzen Netz an bisher unbekannten“ sozialen Leistungen“, vergleichbar einem Goldesel, der zwar vielen ausländischen „Gästen“ zur Verfügung steht, aber nicht der eigenen „deutschen“ Bevölkerung:

    BAUDARLEHEN mit der Verzinsung von 1 % !!!!

    Wie mir von mehreren Seiten bestätigt wurden (Banker, etc..).

    Solch tiefe Verachtung für das eigene Volk, das ist solch eine Regierung nicht wert!

    auch:
    http://www.ftd.de/politik/deutschland/:Jobabbau-Kahlschlag-kommt-nach-der-Wahl/557336.html

  7. #1 Tempo

    Ich fürchte RobertOelbermann hat Recht: Am wichtigsten ist der Kampf gegen Rechts(tm). Dort würde auch das Hauptbetätigungsfeld der Bundeswehr bei einem Einstz im Inneren sein. Es muss ja schließlich das drohende 4. Reich verhindert werden 😉

  8. @ da haben Sie aber noch nicht viel von Herrn Schäuble und seinem Ansinnen verstanden!

    Sie tun weit Schlimmeres aus deren Sicht!
    😉

    Ich verstehe Sie, aber ich fürchte, Sie haben da den wahren Charakter des Herrn Wolfgang S. übersehen!

    Niemals wird es einen Bundeswehreinsatz im Inneren zur Verteidigung seiner rechtschaffenden Bürger gegen Einwandererkriminelle durch Herrn Schäuble geben!

  9. #3 Tempo (29. Aug 2009 13:01)
    Autos anzünden machen doch Linkszecken,
    messern und Leute anzünden spricht für unsre mittelalterlichen Kulturbereicherer..
    Nur ist das meine Ostsichtweise, weil“ hier ist das so“.
    Aber ich geh davon aus, das die westlichen Ländern dem Osten weit voraus sind…
    Nur befürchte ich, in dem Rennen, wird der Sieger der Verlierer sein.

  10. Bruessel, die Hauptstadt Europas.

    Wie symbolisch!

    Das Europa von Morgen, hier und heute vor unseren Augen. Geschweige wann der islamisch-politische Machfaktor hinzukommt, und uns der Mund gestopft wird…

  11. OT

    Türkische Armee will alle Standarten aufstellen

    Zum nationalen Feiertag des Befreiungskrieges (Zafer Bayrami), will die türkische Armee zum ersten mal in der türkischen Republiksgeschichte alle Flaggen-Standarten in Ankara aufstellen.

    Das ist ungewöhnlich und sorgt in der Türkei für wilde Gerüchte. Insgesamt sollen bereits alle 50 Flaggen der verschiedenen Waffengattungen zu den Feierlichkeiten am 30. August in Ankara eingetroffen sein. Im Osmanischen Reich wurde die Vorführung aller Standarten vor dem Sultan mit einem bevorstehenden oder ausgerufenen Kriegserklärung gleichgesetzt. In Friedensphasen wie auch im Kriegszustand unterlag der Schutz der einzelnen Standarten den jeweiligen Armeeeinheiten und gilt seitdem auch als ein Ehrenzeichen der Einheit, das mit dem Leben eines jeden einzelnen Soldaten beschützt wird. Zum letzten mal wurden die Flaggen von verbliebenen Armee-Einheiten vor dem Befreiungskrieg aufgeführt und kamen seitdem nicht mehr zusammen. Die Standarten werden Armee-Einheiten verliehen, die sich besonders hervorgehoben haben, sei es durch Tapferkeit oder durch Leistung im Kampf. Sie wurden u.a. nach dem Korea-Krieg (1950-1953) und der Zypern-Invasion (1974) verliehen….

    weiter in der Quelle: http://www.turkishpress.de/content/t%C3%BCrkische-armee-will-alle-standarten-aufstellen14401

  12. Ja Ja aber wenn ein ehemaliger Rocker in Deutschland erschossen wird.. und die wissen noch nicht mal wer das war.. wollen die gleich alle Rocker in Deutschland verbieten.. und Presse ohne Ende !!!
    Das ist doch Augenwischerei .. und vor Gericht gibt es auch immer noch einen Rockerzuschlag von ein paar Jahren ..

    Fuck !!!

  13. # 6 germantempler

    genauso ist es. Die brave arbeitende Bevölkerung wird mit einem perversen Steuer- und „Sozial“versicherungssystem brutalstmöglichst abgezockt. Für gut verständliches Hintergrundwissen hierzu empfehle ich das Buch Melkvieh Mittlschicht. Einen großen Teil des so erbeuteten Geldes verteilen unsere Politiker an unserer Bereicherer (kommt daher der Ausdruck??) um.

  14. Eigentlich sollte man ja denken nur Deutschland wäre als Erbschuld die MuliKulti-Hölle auferlegt,um es auszudünnen und letzendlich zu vernichten.
    Aber unsere europäischen Nachbarn sind genauso kaputt,manche sogar noch schlimmer als wir.

  15. Ja, so wird es hier auch kommen, bloß geringfügig verzögert. Spätestens 2020 ist das Standard in bestimmten Städten.
    CIA-Studie
    Schäuble, Böhmer, Merkel und dem Rest im Bundestag sei Dank!

    …wem’s nicht passt:

    Auswandern (gemäß Frau Eskandari-Grünberg in Frankfurt/M. zur Kritik am Moscheebau),

    oder aufs Land ziehen: Zaun oder Mauer um die Wohnung, bewaffnen und sich vom freien guten Vaterland in Gedanken verabschieden.

    Das erspart einem einige Enttäuschung und Schäden.

    Soweit sind wir.
    Aber in den Medien ist alles ok: Nur die Finanzkrise und der Krampf gegen Rechts (wirklich:Kampf gegen Restdeutschland!) sind Probleme. Alles andere sagen nur „Extremisten“, „braune Soße“…

  16. Ich vermute, ehrlich, dass die Idee, Rockerbanden zu verbieten auch nur das Kalkül verfolgt:
    Alle Macht bei sich zu konzentrieren und die Vernichtung Restdeutschlands reibungsloser fortzusetzen.
    Rockerbanden sind doch die einzigen, die den Kulturbereicherern noch sagen, wo es langgeht bzw. an die sich die Bereicherer nicht rantrauen können. In Hannover betreiben die Hells Angels einen ganze Gastronomie Kiez (Steintor) und alle Besucher freuts: Keine Kulturbereicherung! Aber das kann diese Regierung natürlich nicht hinnehmen.

    Außerdem sind Rockerbanden meinem Eindruck nach, nicht unbedingt politisch links zu verorten.
    Sie sind eigenwillig, haben Prinzipien, sind schlagkräftig. Lassen sich also nicht beliebig lenken.
    Also: Ganz schnell verbieten.

  17. Das was bei ProKöln bzw. ProNRW in letzter Zeit so passiert ist, gefällt mir ganz und gar nicht. Auch das es einige Politiker mit einer zweifelhaften Vergangenheit gibt, lässt mich manchmal nachdenken. Aber wenn ich mir solche Bilder ansehe, dann ist es eine Pflicht für jeden rational denkenden Bürger morgen diese Partei bei den Kommunalwahlen in NRW zu wählen (sofern auf dem Stimmzettel vorhanden). Die großen Parteien und deren feige, rückratlose Politiker sind für den Niedergang dieses Landes verantwortlich und verdienen es nicht gewählt zu werden. Sollte ProNRW/Köln auf dem Stimmzettel nicht zu finden sein, dann bleiben ja noch die freien Wähler.

  18. Ja das stimmt .. Rockerbanden, egal welche
    lassen sich nix von den Muselmännern sagen …

    Da gibt es mal anständig was uff die Goschen und
    dann is Ruhe im Karton !!!

    Das diese Sache in Berlin so hochgespielt wird hat nur das eine Ziel.. das Verbot durchzusetzen..

    aber in diesen Strassen gibt es keine Krawalle !!

    Schade .. aber ich denke auch gegen die Politik werden sich die Rocker durchsetzen und
    uns im ganzen Land erhalten bleiben.

    Ich hoffe es !!!!!

    Sie machen es richtig !! Die lassen sich nix gefallen !!!

  19. Das alte Europa geht mit atemberaubender Geschwindigkeit zugrunde, hingerichtet von einer korrupten, dekadenten und das eigene Volk und die eigene Kultur hassenden „Elite“.

  20. Molenbeek ist doch schon überall,jedoch wird so darüber in Deutschland nicht berichtet.
    Ich bin überzeugt,irgendwann gibt es noch nicht mal mehr Informationen aus solch einem Ghetto.So bildet sich ein völlig autonomer Räuberstaat, aus dem dann die Horden herauskommen,morden,brandschatzen und alles rauben was nicht niet- und nagelfest ist um sich dann auf ihr Terrain wieder zurückzuziehen.
    Das wird ein regelrechter Häuserkampf um diese Gebiete zu befreien. Wenn es dann noch Leute gibt, die überhaupt den Arsch in die Hose haben, einen solchen Befehl zu geben.
    Ich persönlich glaube nicht daran.
    Alle Zeichen stehen auf Absturz.

  21. „In Hannover betreiben die Hells Angels einen ganze Gastronomie Kiez (Steintor) und alle Besucher freuts: Keine Kulturbereicherung!“

    Und ich dachte immer, nichts sei doofer als Hannover. LOL.

  22. @#18 Unbequemer Demokrat
    Das was bei ProKöln bzw. ProNRW in letzter Zeit so passiert ist, gefällt mir ganz und gar nicht…
    Sollte ProNRW/Köln auf dem Stimmzettel nicht zu finden sein, dann bleiben ja noch die freien Wähler.

    Bei den Zuständen aus obigem Video helfen auch die überalterten Pro´s nicht- garantiert.
    Mein Kreuz bekommt die Partei, welche die deutsche Jugend hinter sich hat, zumindest die Jugendlichen, welche sich um ihre Zukunft sorgen, noch wissen was Zusammenhalt heisst und trotz öffentlicher Ächtung zu ihrem eingeschlagenen Weg stehen.

    Wer glaubt dass sich obige Zustände durch weitere monetäre Alimentierung trotz leerer Kassen oder demokratisch an einem runden Tisch aus der Welt schaffen lassen, der bekommt auch sicher wieder was vom Weihnachtsmann.

    So traurig die Vorstellung auch sein mag, die Konflikte werden auf den Strassen ausgetragen, nicht in den Parlamenten.

  23. „Die Polizei hilft den Bürgern nicht, weil die Polizei Sorge um ihre eigene Sicherheit hat!“

    Das ist doch wohl das Allerletzte!
    Die Regierung dort müsste sofort abgesetzt (aus dem Amt geschmissen werden)!
    Wenn die Polizei sich in der Unterzahl befindet, dann muss Verstärkung angefordert werden!
    Sind die eigentlich nur bescheuert???

  24. Es läuft alles nach Plan für die „globale Elite“. Der Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung -und zwar in den europäischen Kernländern- ist wichtiger Bestandteil auf dem Weg zur finalen Umsetzung der Neuen Weltordnung.

    In deren Denken kann es nichts schöneres geben als bürgerkriegsähnliche Zustände und daraus resultierende Rufe nach eine „Ordnungsmacht“ die helfend einschreitet. Die wird zum richtigen Zeitpunkt in einer globalen Form ausgerufen werden und dann den „dankbaren Bürgern“ die Neue Weltordnung (Weltdiktaur der Ausbeutungs-Eliten) bringen. Selbstverständlich werden dann die globalen Friedenstruppen Schießbefehl für die autochthone Bevölkerung erhalten.

    Diesen Global-Eliten geht es auch nicht um Kultur oder Leichen über die sie gehen, sondern um eine möglichst rasch und stark wachsende Einwohnerzahl in bestimmten Regionen Europas (Stichwort Humankapital – Steuerpflichtige und Ertragsbringende).

  25. Molenbeek ist die Vorzeige-No-go -area , hat einen Ruf wie Neukölln, ist aber tagsüber recht harmlos . Meistens zumindest.
    Darüber, das grosse Teile von Schaerbeek, Anderlecht,Jette und Saint-Gilles genauso schlimm sind und immer schlimmer werden redet keiner .

    Mindestens die Hälfte von Brüssel ist mittlerweile exterritoriales Gebiet , hat nichts mehr mit Europa zu tun .

    In Antwerpen ist es ähnlich, aber noch nicht ganz so hoffnungslos.
    Da gibt es zumindest ein Viertel, in dem die Recoquista durch Geld relativ erfolgreich verlaufen ist.
    Hab leider den Namen vergessen, aber vor 10 Jahren konnte man da als Europäer kaum durchlaufen .
    Dann sind die Immobilienpreise explodiert, immer mehr Europaer haben sich da aus Geldgründen niedergelassen , alles wurde renoviert, die Mieten stiegen .
    Heute sieht man hier und da noch ein paar Marokkaner in den wenigen nichtrenovierten Häusern, ansonsten ist alles wieder europäisch.
    Das gute daran: wenn die Musels wieder kleine Minderheit werden , können sie sich auf einmal wieder benehmen, da in einer solchen Umgebung ihr Tierverhalten sofort viel mehr auffällt und geahndet wird . Heute ist das eines der ruhigsten Viertel ANtwerpens .

  26. UNGLAUBLICH GUT BEI KEWIL:

    Wie uns arme Asylbetrüger Milliarden kosten: Hier die einfache Anleitung:

    Prolog
    Alle haben bereits vor ihrer Abreise Handy-, Internet- oder Telefonkontakt zu ihren Landsleuten, die es hierher geschafft haben, und die geben Tipps und verraten Tricks! Nützliche Wörter, die jederzeit wirken in Germany, sind zum Beispiel “Nazi”, “Rassist”, “Kolonialismus”, “Völkermord”, ”Gaskammer”, “SS” und “Hitler”!

    Akt I
    Ist der Asylbetrüger angekommen, wird er von Landsleuten und deutschen Gutmenschen weiter aufgeklärt und betreut. Man ist beschäftigt, Asylantrag stellen, Asylgeld abholen, kostenlose Arzt- und Zahnarztbesuche, Stadt und Läden angucken, Freunde suchen und besuchen… es dauert ein wenig. Drogendealer machen eine kleine Lehrzeit, die Prostituierten treffen ihre Zuhälter.

    Akt II
    Nachdem man sich ein bißchen akklimatisiert hat, nimmt man die Verhältnisse nicht mehr, wie sie sind, sondern will sie ändern. Die Unterkunft ist zu klein, Beschwerde! Das Geld reicht nicht, Beschwerde! Geld reicht immer noch nicht: parasitäre NGO gründen, Steuergeld dafür beantragen und Geschäftsführer und “Aktivist” werden, oder doch zumindest Sekretärin!

    Akt III
    Die NGO (also der Abzockerverein) wird aktiv! Und was sticht im kolonialistischen Nazi-Land ins Auge? Rassismus! Sofort klagen! Grüne Asylanwälte einschalten. Das Wort “Neger” muß verboten werden, Entschuldigung und Schadenersatz sind fällig! Dazu die tägliche Arbeit, daß sich die Deutschen besser integrieren! Polizeischüler oder Taxi- und BVG-Fahrer werden in punkto Toleranz und Sensibilität geschult. In Planung sind ein Multiplikatoren-Training, das Berliner Oberschüler zu Vermittlern gegen Rechtsextremismus und Rassismus ausbildet, und all sowas! Und was sehen die 50 parasitären, afrikanischen NGOs in Berlin noch? Die meisten Straßen im Afrikanischen Viertel sind eine Hommage an den deutschen Kolonialismus! Das geht nicht! Die deutschen Völkermörder müssen ihre Straßennamen umbenennen – in afrikanische natürlich!

    Akt IV
    Weitere Forderungen: Herero-Denkmal vor Brandenburger Tor und Reichstag! Verurteilung des Kolonialismus durch Bundesregierung und Bundestag. Kranzniederlegung der Bundeskanzlerin! Einführung eines Afrikagedenktages. Tagung zur Befreiung vom Faschismus durch People of Colour! Erhöhung der Subventionen für den Kampf gegen Rassismus! Flugblätter, Podiumsdiskussionen, Seminare, Lobbyarbeit, Weiterbildung, gemeinsame Feste mit den roten Partner-NGOs! Verbund-Aktionen! Die deutschen Rassisten, die von montags bis freitags arbeiten, zahlen!

    Akt V
    Kontaktaufnahme ins Heimatland. (War da mal was? Verfolgung oder so?) Hereinlocken weiterer Verwandter und Stammesangehöriger, Aktivierung der dortigen Politik, Bitte um Unterstützung! Anregungen zu Deutschlandreisen, Kontaktanbahnung zu willigen deutschen Helfern in der Politik! Beratung deutscher Politiker, was man Afrika schenken könnte. Und der Tipp nach Harare, Pretoria und Windhuk, nach Ougadougu, Sansibar und Timbuktu: Germany ist weichgekocht, stellt hohe Forderungen!

    Akt VI
    Einberufung einer UNO-Kolonialismuskonferenz nach Mombasa! Europa hat in Afrika durch Kolonialismus und Verbrechen unermeßliche Schäden angerichtet. Europa hat Schwarzafrika versklavt, Europa holzt die Regenwälder ab und klaut Gold und Öl und Elfenbein! Die Schäden belaufen sich vorsichtig geschätzt auf 10 Billionen US-Dollar, aber wir sind ja keine Unmenschen. Wir sind auch schon mit einer Billion zufrieden – bis 2010!

    Epilog
    Am Montagmorgen nach der Konferenz, Berlin, Vorzimmer Entwicklungshilfeministerium. Rote Heidi an Sekretärin: Genossin, fülle alle Schecks aus, die wir noch da haben. 1 Milliarde Abschlagszahlung an Äthiopien, 1 Milliarde Tansania, 1 Milliarde Namibia, 1 Milliarde Elfenbeinküste, 1 Milliarde, ach nein, 2 Milliarden an Togo, die Assibi Wartenberg ist ja sooo sympathisch! 1 Milliarde an … Und ruf’ Angela an, wir brauchen noch viel mehr Kohle auf dem Konto! Und besorge endlich neue Formulare!

    http://fact-fiction.net/?p=2807

  27. Es müssen noch viele Autos brennen, einheimische Mädchen geschändet und Jungen „abgezogen“ sowie abgestochen werden, bevor die Völker Europas sich endlich erheben und einen Sturm entfachen, der alles hinweg fegt, was hier nichts verloren hat. Aber das wird vermutlich erst dann passieren, wenn unsere Sozialkassen völlig ausgeplündert sind und es nichts mehr zu verteilen gibt. Schöne Aussichten!

  28. @#16 RobertOelbermann (29. Aug 2009 13:31)
    Ich vermute, ehrlich, dass die Idee, Rockerbanden zu verbieten auch nur das Kalkül verfolgt:
    Alle Macht bei sich zu konzentrieren und die Vernichtung Restdeutschlands reibungsloser fortzusetzen.
    Rockerbanden sind doch die einzigen, die den Kulturbereicherern noch sagen, wo es langgeht bzw. an die sich die Bereicherer nicht rantrauen können.

    Die vor kurzem verbotene Rockergruppe soll zu den Banditos gehören, die wiederum in Berlin mit den Libanesen gut zusammenarbeiten.

    Dieses Banditos-Video zeigt, was von diesen Kriminellen zu erwarten ist:

    http://www.youtube.com/watch?v=tQVvCR0VNUA

  29. #33 Hellenist

    Sehe ich genauso,eine Schande das es erst unschuldige Opfer geben muss,bis mal etwas
    passiert.
    Es kann doch nicht sein,das in einem Europäischen Land,die Polizei vor einem randalierendem Pack kuscht.
    Wer sich so benimmt hat in userer Gesellschaft
    nichts,aber auch gar nichts,verloren.

  30. Wenn ich Bewohner von Molenbeek wäre, würde ich wo immer möglich Steuern hinterziehen und mir illegal Schusswaffen besorgen.

    Warum sollte ich noch einen Staat bezahlen, der mich aufgegeben hat?
    Warum sollte ich mich an ein Waffengesetz halten, dessen Urheber kein Recht mehr durchsetzen wollen?

    Einen solchen Staat braucht kein Mensch mehr, er hat sich selbst überflüssig gemacht.

  31. Wenn die jetzt einen Geert Wilders hätten, dann würden man ihm diese Krawalle zuschreiben…jede Wette!
    Ich bin gespannt ob wir noch mehr über Molenbeek hören!

  32. Ich habe ja immer gefunden, dass die EU-Angestellten in Brüssel zu viel Geld verdienen, aber wenn ich das so lese, bin ich der Meinung, dass die Leute ihre Buschzulage vollauf verdient haben.

  33. #33 Hellenist

    Da haste wohl recht! Ich befürchte die Wahl am Sonntag wird nee glatte Entäuschung werden. Ich wünschte es würde anders kommen, aber auf den dummen deutschen Wahl-Michel kann sich der AltParteien-Schrott verlassen. 🙁

  34. Es gibt einen Stadtteil im schönen Brüssel, der hier gar nicht erwähnt wird – St Josse (St. Joost).
    Hier die Details (Wikipedia):
    Zudem hat keine andere Gemeinde Belgiens einen so hohen Allochtonenanteil wie St. Joost-t-N.
    Der offizielle Anteil an Ausländern liegt jedoch bei nur 33% (Januar 2008), da die meisten Allochtonen die belgische Staatsbürgerschaft angenommen haben. NPData schätzt den tatsächlichen Allochtonenanteil anhand von Wahlergebnissen auf 98% (2006).

  35. Der STERN will´s wissen! :mrgreen:

    “Gewagt gefragt:
    Was war Ihr politisches Aha-Erlebnis?

    Elterngeld, Steuererhöhung oder der endlich durchgesetzte Bau der Umgehungsstraße im eigenen Ort? Aus welchem Grund haben Sie sich schon mal für oder gegen eine Partei entschieden – oder sind selbst politisch aktiv geworden, fragt Manuela aus Sinsheim. Verraten Sie es uns? Dann mailen Sie!”

    http://www.stern.de/wahl-2009/aktuell/gewagt-gefragt-was-war-ihr-politisches-aha-erlebnis-502395.html

  36. Huaharhar…Belgien ist fest in den Händen der Muslimbruderschaft und bereits fest islamisiert. Islamkritik ist in Belgien schon lange verboten. Und wenn der islamische Mob dort abendländische Touristen, Juden töten möchte, dann wird ihn davon Niemand mehr abhalten und auch Niemand mehr bestrafen.

    Ebenso islamisiert ist schon Schweden und Norwegen, halbwegs auch Großbritannien die ihre Scharia jetzt voll genießen dürfen.
    Die massigen Einzelfallopfer ist nur der Vorgeschmack. Die progromartigen Massenverfolgungen durch Muslime setzen erst mit einer deutlich höheren Demographieherrschaft der Mißgeburten ein.

    Frankreich, Holland, Deutschland, Österreich sind die nächsten Länder, die voll islamisiert sein werden. Schon jetzt ist nichts mehr zurückzuschrauben, wer wird denn die „Menschenrechte“ und die „Religionsfreiheit“ in Frage stellen und dagegen handeln? Das archaische Denken, der Instinkt für die Gefahr zu erkennen, ist unserer zivilisatorischen kranken Gesellschaft vollkommen abhanden gekommen!
    Besonders bei denen, die uns regieren!

    Die Dhimmis sind die größten Idioten unserer Zeit, die alles an uns und was uns lieb ist verraten haben. Es gibt kein Zurück mehr! Wie auch?

  37. „Es müssen noch viele Autos brennen, einheimische Mädchen geschändet und Jungen “abgezogen” sowie abgestochen werden, bevor die Völker Europas sich endlich erheben und einen Sturm entfachen, der alles hinweg fegt, was hier nichts verloren hat.“

    Ich fürchte nur, daß von den Völkern Europas nicht mehr allzuviel übrig ist …

  38. #40 Candide (29. Aug 2009 15:49) Your comment is awaiting moderation

    Bei einem einzigen Link?

    Warum?

  39. Eigentlich müsste die EU-Zentrale aus Brüssel raus.
    Eine erpresserische und damit kriminelle Einflussnahme durch bestimmte Organisationen ist dort anzunehmen.
    „Angst fressen Seele auf“ ist kein guter Ratgeber für EU-Abgeordnete.

  40. Das war jedenfalls das Video, auf das ich in #40 hinweisen wollte:

    youtube.com/watch?v=-inob20I_Y0

    Sehr sehenswert!

  41. Vor kurzen war ich mit einen rüstigen Neunzigjährigen in der Bozner Fußgängerzone (unter den Lauben) unterwegs. Da kam uns eine ganze Kolonie von Kinderwagen schiebenden Muslimas entgegen.Da sagte der Franz zu mir in typischer tiroler Mundart.:“Die kulturelle Vielfalt ist wirklich toll, wenn man sieht wieviel Weiber mit einer „Spülhuder um den Grind “ herumlaufen “ 😉 Wie lange dauert das noch, bis ich nicht extra nach Bozen fahren muß umso etwas zu sehen??, er kommt nämlich aus einen Seitental aus den Nordosten Südtirols (Gsiesertal)

  42. Und unsere
    _____ Mediokratie _____
    lügt uns, genau wie die Politiker, 24/7 an.
    ———-
    Die Wahrheit sollen/dürfen die Bürger nicht wissen.

  43. Symptomatisch. So wie die Stadt Brüssel soll das Eurabien werden.

    Orientierungslos, abstoßend, charkterlos.

  44. Mit neunzig Jahren hat Jemand viel erlebt, u. a.
    zwei WK. Diese Generation hat das Land wieder aufgebaut, damit es andere zerstören, mit Hilfe linker Politiker-Eliten.

  45. Ayan Hirsi Ali will Europatour starten am Ende des Ramadans. Sie will auch mit den ISlamverbänden Europas reden.
    Hier das Interview auf BBC

    youtube.com/watch?v=fx62QxoY7Hs

  46. „Mit Steene bekoochelt“,
    ja genau. Bald wird die Situation eskalieren, auch bei uns. Es dauert nicht mehr lange, dann wird gebrandschatzt und gemordet.
    Ich bin dann gespannt auf die Runde bei Anne Will, wenn sie sich fragen lassen müssen, warum sie es soweit haben kommen lassen.

  47. Das müssen die Brüssler aushalten, wegen der Bereicherung. Und wenn es ihnen nicht passt sollen sie doch Land wechseln. Bereicherung bedeutet, Freunde bei sich aufnehmen!
    Wo ist das Problem?

    Jetzt muss ich mich aber beeilen! Der Privatjet startet gleich, und mein Dienstmercedes muss noch tanken. Bin zum Austerschlürfen bei Baron Koks geladen. Jammy

    Maria Claudia Rothböhmer / Volksvertreterin

  48. Es ist vor allem sehr schlau von der Muslimbruderschaft, Brüssel zuerst vollkommen zu islamisieren. Brüssel ist schließlich der zentrale Knotenpunkt und das Herzstück Europas, von wo aus die zentrale Macht für ganz Westeuropa gesteuert wird. Zudem ist Brüssel Sitz der NATO und der EUROCONTROL. Auch das wird unterwandert, so hat man alle Fäden in der Hand. Die westeuropäischen Politiker, die sich an die Gesetze der EU gebunden fühlen, sind somit ganz leicht für das Weltkalifat lenkbar und nur noch verrückbare Figuren auf dem Schachbrett.

    Der Islam ist nunmal eine kriegerische Politideologie, die ihre Kriegslist ganz offen sogar ausspielen kann, weil der zivilisierte Westen keine Stärken hat dagegen vorzugehen, sich bzw. an seine „Menschenrechte“ u. „Religionsfreiheit“, bis zur eigenen Auslöschung (europäische Kultur, Freiheit, Demokratie & Identität) festklammert.

  49. Wenn der Staat bei sowas kapituliert, ist das der Anfang vom Ende.
    Wenn es nicht anders geht, muss das Militär eingesetzt werden.

  50. Russen und vielleicht auch andere Ausländer bekommen von Banken günstigere Kredite als Deutsche!

    Das entscheiden nicht die Banken sondern die Politiker.

    Ich habe von einem Russen gehört das die Deutschsprachkurse bezahlt bekommen und Hotelzimmer wenn sie frisch hierher gekommen sind.

    Meine Tante arbeitet bei der Stadt sie hat mir erzählt das Berlin bei der Stadt anruft und fragt ob sie freiwillig 1000 Russen von Russland die keine arbeitslos sind aufnehmen können und ihnen Wohnungen zum wohnen geben! Als Gegenleistung bekommt die Stadt Geld für Renovierungen und Straßenbau!

    Sellt euch das mal vor! Ausländer werden absichtlich nach Deutschland importiert!

    Städte werden erpresst mit Geld nur damit sie Ausländer in der Stadt wohnen lassen!

  51. @#45 Axel_Bavaria

    Aber ja! Das ist erst der Vorgeschmack!
    Wartet noch 3 bis 5 Jahre, dann geht das richtig los. Die rotzfrechen Horden der Muselbastarde, die jetzt so 13, 14 sind, sind dann im besten Alter zum Plündern, Morden und Brennen.
    Und dann?
    Dann wird eine Frau Merkel noch immer aus Kalbsaugen in die Kamera glotzen und von 361° Toleranz schwafeln.
    Und Deutschland wird noch immer vor der „Gefahr von Rechts“ zittern. Daß inzwischen schon das eigene Auto und die eigene Wohnung brennen, wird ausgeblendet werden. Denn auch daran sind dann „die Rechten“ schuld. Hätten die moslemischen Bildungswunder eben nicht provozieren sollen!
    Denn der Deutsche von heute lebt nach dem Motto: Wenn Ideologie und Realität nicht übereinstimmen, Pech für die Realität…

  52. #54 Kaliske (29. Aug 2009 18:23)

    Ich bin dann gespannt auf die Runde bei Anne Will, wenn sie sich fragen lassen müssen, warum sie es soweit haben kommen lassen.

    Bis dahin ist die Anne Will schon längst in Vorruhestand geschickt und durch
    Muselmoderation ersetzt.

  53. Das ganze Dreckspack abknallen, anschliessend die Hackmaschine runterlassen und alles den Schweinen verfüttern.

  54. mal wieder typisch.. der deutsche landwirt hat es eh schon schwer nun soll er seinen angebauten weizen schon einzeln abknallen.
    diesen wiederrum an den futtermittelhändler in to billig verkaufen,einen vertrag mit ihm unterzeichnen damit er vom händler mit seiner eigenen ware wieder teuer beliefert werden kann.tut er es nicht so fressen die schweine sich selbst,kannibalismus ist deren antwort auf hunger..dachte in der brd ist fleischverfütterung an schweinen untersagt.

Comments are closed.