Nach massiven anfänglichen Schwierigkeiten in der monopolisierten Medienlandschaft Kölns Plakatflächen für Info-Plakate in Sachen „Islam-Aufklärung“ zu mieten, ist es der Bürgerbewegung Pax Europa e.V. (BPE) gelungen, das erste 3,5 x 2,5 Meter-Plakat mit Koranversen zu schalten.

Das Plakat zeigt Koran-Verse aus den medinischen Suren 2, 8 und 48 mit Anweisungen Mohameds. Weiterhin fordert der BPE auf, den Koran zu lesen und somit die Verse im Kontext zu erfassen.

Das ´Heilige Buch´ ist Glaubensgrundlage von 1,3 Mrd. gläubigen Muslimen und wird überall auf der Welt hoch geschätzt. Selbst hier in Deutschland ist es sogar Kindern und Jugendlichen uneingeschränkt zugänglich. Christliche Organisationen veröffentlichen ebenfalls Passagen aus der Bibel auf Großplakaten. Warum sollte es hier nicht auch möglich sein, dachte sich der BPE.

Die Vertreter von BPE waren aber dann doch überrascht, welchen Widerstand dieser Plakatentwurf bei den verantwortlichen Medienvertretern hervorrief.

Eine besonders schöne, weil verräterische, Absage sei hier zitiert:

Sehr geehrter Herr XXX,

tut mir leid, aber wir können dieses Plakat nicht zum Aushang bringen.
Die Botschaft ist nicht klar. Wir bringen keine Motive zum Aushang, die das Kämpfen der Religionen untereinander zur Hauptaussage machen, da hier immer die Gefahr der Diskriminierung einzelner Gruppen besteht.

Sie können gerne eine eindeutige bejahende Position zum Christentum oder zum Islam beziehen aber nicht andere Konfessionen verunglimpfen.

Viele Grüße

Ich denke, diese Absage spricht Bände. Vom eigenen argumentativen Eigentor hat diese Dame rein gar nichts mitbekommen… vielleicht platzt ja der logische Knoten irgendwann mal.

Die Antwort von BPE finden Sie hier:

Sehr geehrte Frau XXX Köln 15.07.2009

danke für Ihre schnelle Antwort. Jedoch scheint mir hier ein Missverständnis vorzuliegen.

Sie bezeichnen das Zitieren von Suren aus dem Koran als Verunglimpfung anderer Konfessionen.

Darf ich daran erinnern, dass das ´Heilige Buch´ der Muslime hier und überall auf der Welt hoch geschätzt wird und sogar Kindern und Jugendlichen zugänglich ist.

Dieses Buch ist Glaubensgrundlage von 1,3 Mrd. Gläubigen und es muss doch erlaubt sein, Auszüge daraus zu veröffentlichen. Weiterhin fordern wir ja dazu auf, den Koran zu lesen und somit die Verse im Kontext zu erfassen. Christliche Organisationen veröffentlichen ebenfalls Passagen aus der Bibel auf Großplakaten. Warum messen Sie hier mit zweierlei Maß?

(…juristische Begründung…)

Sie sehen also, Ihre Sorge ist unbegründet. Es sei denn, Sie sind der Meinung, dass aus dem Koran generell nicht zitiert werden darf. Wenn dem so ist, dann sollten wir uns noch mal zusammensetzen. Wir sind im Übrigen nicht auf dieses Motiv festgelegt.

Aufklärung heißt immer auch die unbequemen Fragen zu stellen. Dem dürfen wir uns nicht verweigern. Gerade die Medien tragen hier eine große Verantwortung.

In der Hoffnung, dass Sie Ihre Entscheidung noch einmal überdenken verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen

XXX

Der BPE e.V. plant weitere Plakate in Köln und ganz NRW zu schalten und hofft auf viele Nachahmer.

Für barrierefreies Denken! „Der Islam steht RECHTS!“

Das Plakat im PDF-Format finden Sie hier.

(Gastbeitrag von Alex P.)

image_pdfimage_print

 

148 KOMMENTARE

  1. Sehr gute Aktion! Und das Plakat ist gut gestaltet, das ist -vom Inhalt abgesehen- ja auch ein wichtiger Faktor.

    Dann hoffen wir mal auf viele Plakatwände, die von diesem Plakat geschmückt werden,, in nächster Zukunft!

    Der Antwortbrief auf die Absage ist auch klasse.

    Let’s face it. Die haben doch „nur“ Angst, das ihnen spontan empörte Angehörige einer gewissen Weltanschauung die Plakatwand kaputtmachen, was ja insofern wieder die Richtigkeit der Kritik am Islam bestätigt.

  2. Für barrierefreies Denken! „Der Islam steht RECHTS!“

    ???

    Heisst das jetzt, wenn der Islam Rechts steht, das er ganz ganz phöse ist?

    Oh mann,…

  3. Wenn die hier in Bonn die Dinger aufhängen lassen sollten, wäre es gut, wenn die sich mit uns vom örtlichen pro-NRW-Kreisverband in Verbindung setzen könnten. Ein koordiniertes Vorgehen wäre nämlich vorteilhaft.

  4. ich werde mal ein paar flugblätter daraus machen und nachts beim gassi gehen dementsprechend plazieren-denke mal das keiner etwas dagegen hat.

  5. „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“ – Maria Böhmer, CDU

  6. OT bzw. zum Thema Wahlkampf allgemein:

    Die Darstellung der MSM ist ja nicht nur hinsichtlich der Zuwanderung und Islam etwas –sagen mir mal einseitig. Gleiches gilt auch für die Abzocke der normalen Arbeitnehmer durch unser dubioses System von Steuern und Abgaben. Ich hatte gestern schon von dem interessanten Interview mit dem Autor von Melkvieh Mittellschicht im inforadio rbb berichtet. Das Buch klärt wohl ziemlich ungeschönt über die Belastung der Normalverdiener auf, die sind nämlich mit Mittlschicht gemeint. War mal ein seltenes Gegengewicht zu dem Mediengeplärre, dass der Staat so fürchterlich arm ist.
    Für die, dies interessiert, hier noch der link zum podcast:

    http://www.inforadio.de/podcast/feeds/zwoelfzweiundzwanzig/zwoelfzweiundzwanzig.html

  7. Im Prinzip eine hervorragende Idee, aber warum nicht gleich die richtig harten Sachen? „…schlagt ihnen auf den Nacken, bis Ihr ein Blutbad unter ihnen angerichtet habt…“ usw.?

  8. @aknobelix #4:

    Den Gedanke hatte ich auch gerade. Dennoch sollte BPE hierzu ihr Ok geben. Wenn – und davon gehe ich aus – sich jemand an den Flyern stört, dann geht es auf BPE zurück.
    Alternativ kam mir schon einmal die Idee, selbst so etwas zu gestalten und zu flyern. Laut Pressegesetz müsste dann eigentlich ein „Impressum“ drauf…^^

    Ich hoffe BPE äußert sich dazu und gibt ihr Ok.

    Gruß Skalli

  9. Wie lange bleibt das Plakat unbeschädigt?
    1 Tag? Zwei Tage? Eine Woche?
    Angesichts der Kindergartenterroristen der Antifanten, der gutmenschlichen Meinungsdiktatoren gebe ich den Plakaten der BPE maximal eine Woche. Schade um die Freiheit, schade um die Bruchstücke der Demokratie welche uns die Parteiendiktatoren gelassen haben, schade um Deutschland. Aber wenigsten kämpfen einige Wenige für dieses Land.

  10. Das mit dem Plakat ist eine hervorragende Idee. Nur schade, dass sie vergleichsweise harmlose Suren gewählt haben. Aber OK, so gibt es reichlich Potential zur Steigerung.

    Da fällt mir ein: Jetzt hat die Plakatfirma ein großes Problem, denn Koransuren dürfen nicht einfach vernichtet werden. In arabischen Ländern werden stets Koransuren in Tageszeitungen abgedruckt. Gleichzeitig werden alte Zeitungen als Klopapier verwendet. Aber wehe, Koransure und Hintern kommen bei dieser Gelegenheit zusammen … Deshalb unterhalten Verlage Lagerräume für ihre ausgedienten Blätter mit Suren. Jetzt stelle man sich vor, die nächste Plakataktion ist für eine Grillwurstfirma 😉

  11. @ Eichbaum

    Diese Trantüte Laschet faselt noch obendrein etwas von der Anpassung des deutschen Fernsehens an die MigrantInnengesellschaft. Der kann sich bei der Landtagswahl 2010 warm anziehen. Dieser Typ bietet eine Steilvorlage nach der anderen. Wir brauchen keinen Landesminister, der als fünfte Kolonne „Südlands“ fungiert.

  12. #12 nixalsverdrus

    Nee, wenn die Antifanten das Plakat verunstalten bekommen sie Ärger mit den Moslems…

  13. @Eichbaum
    da haben die Türken leider auch recht! Ich bin auch sehr unzufrieden, nur Zensur oder zuviel schei**e im deutschem Fernsehprogramm…ein Beispiel hier
    Tagesschau

    ich glaube es waren türkische Praktikanten am Rechner *ironie*

  14. @ nixalsverdrus

    Die Kinderterroristen müssen in die Schranken gewiesen werden. Das einzig Schlimme an denen ist die Tatsache, daß sie staatlich geduldete und finanzierte Narrenfreiheit genießen. Auf Staatsknete bekommen die ihre Leute mobilisiert und dem einfachen Polizisten wird von oben diktiert, daß sogar gegen Straftaten nicht eingegriffen werden darf, weil man ansonsten den „K(r)ampf gegen Rechts“ stören und diese noblen Seelen verletzen könnte. Wie viele hier immer wieder betonen: Die DDR und der Ostblock sind Geschichte, aber in Absurdistan alias Deutschland ist ein verquerer Sozialismus omnipräsent.

  15. Gute Aktion. Es wird, wegen der Suren, diversen Akteuren wohl schwer werden, dieses Plakat zu zerstören. Allerdings, vermute ich, könnte das Plakat einiges an entsprechender Plakatwerbung („pro Islam“) als Entgegnung aus der muslimischen Richtung nach sich ziehen. Die werden das kaum unkommentiert stehen lassen. Dennoch: Ein guter Anfang. Zumal die Verse ja für sich selbst sprechen und durch BPE dazu dazu aufgefordert wird, sie im Zusammenhang des Koran zu erfassen, den zu lesen der Betrachter angehalten wird.

    (…)aber nicht andere Konfessionen verunglimpfen.

    Das ist auch so ein „Neusprech“ infolge einer immer mehr um sich greifenden Umdeutung von Begriffen. Eine „Konfession“ ist ein Bekenntnis innerhalb einer, hierzulande christlichen, Religion. Es gibt die bspw. römisch-katholische, die evangelische, lutherische und andere, die alle im christlichen Glauben wurzeln. Hier geht es jedoch nicht um eine Konfession innerhalb eines Glaubens, sondern um eine andere Religion und, im Gegensatz zum Judentum (auch wenn der Islam aus Christentum und Judentum Anleihen macht, diese dann aber in eigenem Sinne umdeutet und verfälscht) auch um einen anderen Gott.

  16. #10 Eichbaum
    Da wird mal wieder gefordert.
    Hauptsache den Migranten geht es gut.
    Ich wette das Fehrnsehn wird Türkengerecht verändert und die Biodeutschen gucken in die Röhre. Wir sind ja auch unwichtig, hauptsache wir schaffen die Kohle ran, alles andere hat uns nichts anzugehen.
    Sch*** Politikerpack !

  17. Gute Sache!

    Aber ich nehme an, ihr werdet wieder etwa fünf Parteien mit je 3 Prozent haben statt eine normale rechte Partei mit 15 Prozent.

  18. Übrigens kann Pax Europa in Bonn den „Weichspülern“ vom BFF Bonn von der Marke „Islam ist Frieden™“ die richtigen Koran-Sprüche entgegenhalten.

  19. off topic:

    Nicht nur die Deutschen, sondern auch die Israelis, haben große Probleme mit durchgeknallten Linksradikalen, die sich bei jedem Konflikt, in den das eigene Volk verwickelt ist, auf die Seite der Gegner stellen. So hat PI in letzter Zeit mehrmals über Felicia Langer berichtet, die für ihre radikale israel-feinliche Propaganda das Bundesverdienstkreuz bekommen hat.

    Aber es gibt andere Israelis, die in ihrem Hass gegen das eigene Volk noch wesentlich weiter gehen, als diese Felicia Langer. So hat sich jetzt der in Jerusalem geborene Jude Uri Davis in den Revolutionsrat der Fatah wählen lassen.

    Israelischer Jude in Fatah-Spitze gewählt
    (. . . . .)
    Bei dem neuen Führungsmitglied handelt es sich um Uri Davis, einen in Jerusalem geborenen Juden. Davis, der an der El Kuds-Universität im Westjordanland Soziologie lehrt, gehört der Fatah seit 1984 an. Obwohl er einen israelischen und britischen Pass habe, „halte ich mich in erster Linie für einen Palästinenser“, erklärte der 66-jährige Professor vor den Fatah-Delegierten. Davis will im Revolutionsrat der Bewegung von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas alle „nicht-arabischen Aktivisten vertreten, die sich am palästinensischen Kampf beteiligt haben“. Der Revolutionsrat ist das zweitwichtigste Gremium nach dem Zentralkomitee der Fatah. Die Bekanntgabe seiner Wahl am Samstag (15.08.2009) wurde mit lautstarkem und langanhaltendem Applaus aufgenommen.
    (. . . . .)

  20. 13 KDL
    Du hast Recht.
    Ich vermute diese rel. harmlosen Suren sind nur ein erster Versuchsballon.
    Habe aber Kopie gemacht und werde (auch die folgenden) verteilen.
    Ist ideal für die Aufklärung einiger Ignoranten.

  21. Eine gute Aktion. Wird das Plakat verunstaltet, dann würden diese Leute, ja gegen den Koran sein. Mit ihren eigenen Mitteln schlagen – das ist gut.

  22. Jetzt wird es bestimmt Leute geben, die behaupten :

    — Falsche Übersetzung (wie lautet aber die „richtige“ Übersetzung ??)

    — Verse aus dem Zusammenhang gerissen (erkläre bitte den Zusammenhang !!)

    — Der Koran läßt sich nicht „richtig“ übersetzen (wieso gibt es dann arabisch-deutsche Wörterbücher, wenn sich das Arabische gar nicht „richtig“ übersetzen lässt ??)

    — Man muss die Verse im historischen Kontext sehen (bedeutet also, Mohammed hat die Verse jeweils seinen persönlichen Bedürfnissen entsprechend erfunden !!)

    — etc. etc.

  23. @ A Prisn

    Ich kann dir eine richtige Übersetzung geben:

    Hudna = arab. für Waffenstillstand mit einer maximalen Dauer von zehn Jahren, um im Schutze des vermeintlichen Friedens gegen die im islamischen Verständnis „Ungläubigen“ aufrüsten und ihnen anschließend wieder an die Kehle gehen zu können.

  24. Sure 115 Vers 1 :

    Und wenn jemand ein Plakat zerstört, auf dem Koran-Verse zitiert werden, so ist es, als hätte er den ganzen Koran zerstört.

  25. #26 A Prisn (16. Aug 2009 10:44)

    Jetzt wird es bestimmt Leute geben, die behaupten :

    – Falsche Übersetzung (wie lautet aber die “richtige” Übersetzung ??)

    Damit uns niemand mit diesem Argument kommen kann, haben wir die Übersetzung gewählt, die der Zentralrat der Muslime auf seiner Homepage islam.de verbreitet.

  26. Der Islam ist eine Weltstaat-Religion, die Nationalstaaten zerstört. S. z.B. wie die Hisbollah den Libanon in einen Krieg zieht, der nicht im entferntesten irgend etwas mit Interessen des Libanon zu tun hat.

    Angesichts dieser Tatsachen ist es absurd, zu behaupten, der Islam stehe rechts.

    Rechts steht, wer die gegenwärtige Ordnung der Welt bejaht, in der Menschen nach Völkern gruppiert werden, die jeweils erst mal ihren Vorfahren und Nachkommen gegenüber für ihren Nationalstaat verantwortlich sind und als Völker generationenüberdauernde Subjekte des Völkerrechts bilden. Links steht, wer diese Ordnung zugunsten eines Weltstaates überwinden will. Das sind entweder junge überschäumende Individualisten, die die bestehende Ordnung nicht verstehen oder gegen die von ihr auferlegten Pflichten revoltieren, oder aber es sind Leute, die sich auf ideologischer oder religiöser Basis ein Weltvolk wie z.B. die Umma als alleinigen Identitätsstifter ausgesucht haben.

  27. Da hat BPE ja noch harmlose Passagen ausgewählt. Bin gespannt, wann die LINKEN/GRÜNEN die BPE wegen der zitierten Suren auf Volksverhetzung anklagen.

    LOL

  28. Aber das muß man doch aus der Zeit heraus interpretieren.
    Allah würde das heute ganz bestimmt nicht mehr so sagen.

  29. Der Versuch, Weltstaatsanhänger zu spalten, in dem man einer Fraktion suggeriert, die andere sei „rechts“, ist schon deshalb zum scheitern verurteilt, weil beide Fraktionen im Moment in einem Bündnis vereinigt sind, das nach wie vor beiden nützt. Auch im Iran werden unter Ahmadinedjad linke politische Gruppierungen wieder toleriert und gefördert.

  30. #32
    Mit Rechts ist wohl eher der faschistische Ansatz gemeint. Der Begriff Rechts wird heutzutage ja als RechtsNational abgekürtzt bzw. mißbraucht.

  31. Eigentlich braucht man den Koran generell gar nicht kritisieren, sondern nur zitieren. Am besten wird man selber Muslim, wirbt überall mit Handzetteln für die Schönheit des Islams und setzt ein paar Suren dazu, fertig. Und auch eine Demo von 1000 „Muslimen“, die Koransuren auf Plakaten in die Luft halten, kann der Staat wohl kaum verbieten…

  32. #38 Islam ist religiös unterfütterter Imperialismus. Die Umma ist zwar international, aber in ihr ist die arabische Sprache gleicher als die anderen. Insofern ist Islam auch arabischer Imperialismus, ähnlich wie Kommunismus mal auch russischer Imperialismus war.

  33. Der Sonntag ist gerettet. Endlich kommt was niemand verneinen kann. Mal sehen woher der Aufschrei kommen wird. Vielleicht von den
    “ Grünen. Aber mit welchen Argumenten ?? Ich freu mich darauf. Immer weiter so und die Menschen fangen an zu denken.

  34. Super Aktion
    Wo kann man den das als pdf Datei runterladen ,würde gerne flyer daraus machen
    Wir hier müssten es auch runterladen und dann als flyer verteilen.
    Islam bedeutet Frieden

  35. Weiter so 🙂
    Jeder der genug Geld hat, sollte Aufklärungsarbeit leisten. Aufkleber reichen schon.

    Die Medien sind unser Feind. Die Leute sind nur so unwissend weil sie das Internet nicht benutzen können oder es falsch benutzen.
    Viele glauben was im TV oder in der Zeitung steht.
    Dagegen muss was getan werden!

  36. Für barrierefreies Denken! „Der Islam steht RECHTS!“

    Hahahaha.

    Also das wundert mich jetzt.

    Immer wurde alles, was als „rechts“ bezeichnet wurde, durch den Kakao gezogen, lächerlich gemacht.

    Weil rechts ja eigentlich nur die einzige Wahl ist.

    Jetzt kommt man aber mit derselben Masche wie äsmtliche Gutmenschen an…

    Wisst Ihr, was Rückgrat bedeutet?

    Ganz offensichtlich nicht.

    Was fürn Zirkushaufen

  37. DAS ist der absolut RICHTIGE WEG zur Aufklärung, MEHR DAVON!
    Man muss die Leute mit der Nase in den Koran stülpen, von allein werden sie die faschistoiden Züge dieser Ideologie nicht entdecken (wollen).
    Viel zu bequem ist das „Islam heisst Frieden“ von grünen Relativierern und den lobbyarbeitenden Medien-Imamen und „Islamexperten“.

    Aufklärung ist oberstes Gebot, dann erschliessen sich dem schnarchenden Bürger auch die Gründe, warum wir Umstände wie Deutschen- und Christenhass in unserer Gesellschaft derart massiv ertragen müssen.

    Weiter so!

  38. Leute !!!!

    Wisst Ihr ob die zu BTW antreten, oder sind die nur regional vertreten????

    Bitte um Info!!!!!!!!!!!!!

  39. Wieso gibt es mehrere kleine Splitterparteien?

    Wäre es nicht an der Zeit sich zusamemnzutun und Bundesweit eine „Freiheitspartei“ zu gründen? Mit dem ganzen Kleinscheiß kommt man doch nicht weiter..

  40. Das ist eine ganz hervorragende Aktion. Ich bin begeistert! Auch der Briefwechsel bzw. das Antwortschreiben ist sehr gut. Die ganze Aktion ist insofern genial, als dass sie eine gewisse Unangreifbarkeit hat: Wer das Plakat gut findet, wird sich hoffentlich weiter informieren. Wer mit dem Plakat nicht einverstanden ist und darin gar eine „Verunglimpfung“ sieht, darf eigentlich nicht dagegen vorgehen, weil damit ja der Islam an sich in Frage gestellt werden würde – und das ist in Deutschland ja total „Autobahn“ 😉

    Man kann es drehen und wenden wie man will: Ich glaube nicht, dass dieses Plakat verschandelt werden wird. Vielleicht höchstens von solchen Leuten, die zu blöd sind, um die Konsequenzen zu erkennen…

    Wo hängt dieses Plakat denn? In einem Hinterhof oder an einer gut sichtbaren und häufig frequentierten Stelle?

  41. Für barrierefreies Denken! „Der Islam steht RECHTS!“

    Und was verspricht sich BPE von solchen Aussagen? Mittel aus dem „Kampf gegen Rechts“? Eine Akzeptanz bei Gutmenschen? Prinzipiell ist solche ein Plakat ja eine gute Idee, aber dieses zwanghafte Distanzieren gegenüber „Rechts“ ist mir suspekt.

  42. „Der Islam steht RECHTS!“

    Was soll das? Gutmenschen-Einlullung?

    Die meisten Menschen hier stehen rechts und das ist gut so.

    Islam ist wie Adolfs und Stalins Reich Sozialismus. Einige stossen sich gesund auf Kosten fast aller.

    Tolle Idee, aber mit diesem Spruch selbst entwertet.

  43. #54 klandestina

    ich denke, so ist die BPE (Menschenrechtsorganisation mit Sitz als NGO in der OSZE)besser aufgestellt und kann mit „jedem“ reden. Es geht darum, alle Menschen, die ein Gefühl für gesellschaftliche Zusammenhänge entwickeln zu erreichen. Und das „parteiübergreifend“.

  44. Es wurde vergessen zu erwähnen, dass im Gegensatz zu Juden und Christen, Moslems ihr Buch Wort bei Wort befolgen und immer noch in mittelalterlichen Kategorien denken.

    Und während Jesus nur von Nächstenliebe, Respekt und Toleranz spricht, hat Mohammed nur Unterdrückung und Mord im Sinn. Das sollte mehr deutlich gemacht werden.

  45. Der Spruch

    Für barrierefreies Denken. Islam ist RECHTS

    ist ein Oxymoron. Er propagiert selber Schubladendenken. Er versucht, Pawlowsche Reflexe gegen den Islam zu mobilisieren. Und genau das ist in den Augen der schleimerisch bedienten linken Zielgruppe typisch „rechtes“ wenn nicht gar „rechtsextremes“ Verhalten.

  46. #57 Melina2 (16. Aug 2009 12:12)

    Es geht darum, alle Menschen, die ein Gefühl für gesellschaftliche Zusammenhänge entwickeln zu erreichen. Und das “parteiübergreifend”.

    Ja,so ist es gedacht! 🙂

  47. #4 klandestina (16. Aug 2009 12:03)

    #51 Azrail (16. Aug 2009 12:01)

    BPE ist lediglich ein Verein und keine wählbare Partei.

    @ klandestina!!!!!!!!!!!!!!!!

    Vielen Dank für die Info. Schade, dass es so was bei uns nicht gibt. Aber, was nicht ist, kann noch werden!!!!!

  48. Das ist genau der richtige Weg. Werde mir sofort solche Handzettel ausdrucken und verteilen.

    Sicher wird man uns nun bald erklären, daß dies alles nur falsch übersetzt wurde oder daß der Islam doch eigentlich nichts mit dem Koran zu tun hat.
    Wir wissen doch nun imzwischen längst, daß Islam Frieden bedeutet.

  49. Super Aktion!

    Wie wäre es damit, bei PI ein Spendenkonto einzurichten, um dann gezielt diese Plakataktion zu unterstützen?

  50. #63 Azrail (16. Aug 2009 12:20)

    Vielen Dank für die Info. Schade, dass es so was bei uns nicht gibt. Aber, was nicht ist, kann noch werden!!!!!

    BPE ist ja kein regionaler Verein. Daher werde doch Mitglied werden und nimm das selbst in die Hand 😉

  51. Stammt der Spruch

    Für barrierefreies Denken. Islam ist RECHTS.

    eigentlich von BPE?

    Dann könnte man ihn in eine Fortune-Sammlung aufnehmen. Auf Unix-Systemen (z.B. Linux) bekommt der Benutzer beim Einloggen so einen Spruch vorgesetzt, und viele dieser Sprüche sind Oxymora. Auch Demo-Parolen wie

    Tötet diejenigen, die den Islam verunglimpfen!

    gehören in die Sammlung.

  52. man müsste die ganzen Innenstaädte mit diesem Plakat zupflastern. Natürlich wird es keine Gelegenheit dazu geben, da nicht so viele Ausstellungsflächen offeriert werden.

  53. Wenn 1929 genug Leute „mein Kampf“ gelesen hätten, wäre es 1933 vielleicht anders gelaufen

    Wenn 2009 genug Leute den Koran lesen WIRD ES 2013 anders laufen….

    Ich als Christ sage ja LEST DEN KORAN damit Ihr wisst welche Gefahr davon (dem Islam) ausgeht.

  54. Lest den Koran, nicht die Bibel.
    _Warum?_
    In der Bibel steht, was ihr glauben könntet.
    Im Koran steht, was ihr nicht für glaubhaft haltet.

  55. Ausgezeichnete Aktion. Ein riesiges Problem in der Auseinandersetzung mit Linken und sonstigen Gutmenschen ist sehr oft, dass diese keinen blassen Schimmer davon haben was im Koran überhaupt geschrieben steht.

    Die halten ihn bestenfalls für ein liebes Märchenbuch und stellen immer wieder dümmliche Vergleiche mit dem Christentum und der Bibel auf, da sie keine anderen Bezugspunkte kennen oder zulassen wollen.

  56. Wir von Politically Incorrect könnten doch auch beispielsweise eine große Anzeige schalten. Wie wärs in der WELT? Wenn das PI-Team jetzt bald einen Spendenaufruf speziell dafür schalten würde, käme das vielleicht Geld noch rechtzeitig vor der BTW zusammen…

  57. Wir von Politically Incorrect könnten doch auch beispielsweise eine große Anzeige schalten. Wie wärs in der WELT? Wenn das PI-Team jetzt bald einen Spendenaufruf speziell dafür schalten würde, käme das Geld vielleicht noch rechtzeitig vor der BTW zusammen…

  58. Also die Aufforderung den Koran zu lesen, kann ich nur zustimmen.

    Schon in den ersten Koranseiten werden Christen und Juden, als dumm dargestellt, man soll kämpfen bis alle an Allah glauben, man soll sie ( Juden, Christen und Ungläubige) vertreiben und töten, wo man sie findet. Ist Allah barmherzig und allverzeihend? Ja, aber ohne den Glauben an Allah erlöscht diese barmherzigkeit. Alle Propheten in der Bibel inkl. Jesus gelten im Koran als Moslems. Allah ließ Jesus verscheiden, um sie von den Ungläubigen ( in diesem Fall Christen) zu befreien. Christen und Juden gelten, als Schriftenverfälscher und Ungläubige und somit auch verdammt. Die Verführung zum Unglaube ist schlimmer, als das töten.

    Ich habe den Koran von islam.de runtergeladen. Ich kann nur jedem weiter raten wirklich den Koran zu lesen, denn dann versteht ihr die Islamkritik besser. Denn Text konnte ich nur schreiben, weil ich den Koran gelesen hab.

  59. #18 klandestina (16. Aug 2009 12:30)

    #63 Azrail (16. Aug 2009 12:20)

    Vielen Dank für die Info. Schade, dass es so was bei uns nicht gibt. Aber, was nicht ist, kann noch werden!!!!!

    BPE ist ja kein regionaler Verein. Daher werde doch Mitglied werden und nimm das selbst in die Hand 😉

    @18 klandestina!!!!!!!!!!!!!!!
    Wir sind erst am Anfang vom Aufbau einer regionalen Gruppe.
    Aber Aufklärung wird gemacht wo es geht. Viele werden schon mal nachdenklich. Ich hoffe dass ist nur der Anfang.

  60. Genauso muss ein Plakat aussehen!

    Nicht den erhobenen Zeigen zücken, keine Pauschalaussagen der Form „der Islam bedeutet Untergang für Europa wie wir es kennen“, wobei die Leute eh nicht hinschauen (im positiven Fall) oder es als extermistischen Unsinn abtuen (im schlimmsten Fall), sondern nachvollziehbare Fakten, die jeder nachlesen kann!

    So macht man Wahlwerbung für den mündigen Bürger! Klasse!

  61. Gut – sehr gut!

    Ich bin gespannt darauf, mit welcher Argumentation die Gegenseite solche aufklärerischen Aktionen bekämpfen wird.

    S A N T I A G O

  62. Es sollte generell mehr Aufklärungsarbeit bezüglich des Islams geleistet werden. Dieses Plakat ist sehr gut gelungen.

  63. #28 Jens T.T (16. Aug 2009 12:57)

    Hallo Jens,

    ist dir bewust, dass du jedesmal wenn du bei dieser Koranversion eine Sure aufrufts, auf der Seite vom ZDM landest?
    Diese Bindung ist mir zu „eng“ und ich habe diesen Koran gleich wieder gelöscht.

    Es gibt Webseitenunabhängige Korane. Die ziehe ich vor.

  64. 1a action!

    Sie [die koranier] werden dann halt bald verse aus dem alten testament plakatieren, wohlwissend dass inzwischen das neue testament die offizielle linie der kirche darstellt und im gegensatz zum islam die bibel nichts mit POLITIK zu tun hat.

  65. Weiter so und bitte auch in den kleinen Gemeinden Aktionen planen, da ist es den Menschen überhaupt noch nicht bewußt, was da noch auf Deutschland zukommt.

  66. Vielleicht darf ich ja auch mal ein Bibelzitate schalten?

    Wenn dein Herr, dein Gott, sie dir in die Gewalt gibt, sollst du alle männlichen Personen mit scharfem Schwert erschlagen. Die Frauen aber, die Kinder und Greise, das Vieh und alles, was sich sonst in der Stadt befinden, alles was sich darin plündern läßt, darfst du dir als Beute nehmen.

    5. Mo 20,13+14

    Geht hin und erschlagt die Einwohner von Jabesch-Gibead mit scharfen Schwert, auch Frauen und Kinder. So sollt ihr es machen: Alles, was männlich ist, und alle Frauen, die schon Verkehr mit einem Mann hatten, sollt ihr dem Untergang weihen.

    Ri. 21,10

    Schlagt zu! Euer Auge soll kein Mitleid zeigen, gewährt keine Schonung! Alt und Jung, Mädchen, Kinder und Frauen sollt ihr erschlagen und umbringen.

    Ez 9,6

    Mit scharfem Schwert weihten sie alles, was in der Stadt war, dem Untergang, Männer und Frauen, Kinder und Greise, Rinder und Schafe und Esel.

    Josh 6,21

    Mose sprach zu ihnen: Warum habt ihr alle Frauen am Leben gelassen? […] Nun bringt alle männlichen Kinder um und ebenso alle Frauen, die schon einen Mann erkannt und mit einem Mann geschlafen haben.

    Num 31,17

    Die Weiber seien Untertan ihren Männern als den Herrn.

    Eph. 5,22

    Denn der Mann ist des Weibes Haupt, gleichwie auch Christus das Haupt ist der Gemeinde, und er ist seines Leibes Heiland. Wie aber die Kirche sich Christus unterordnet, sollen sich die Frauen in allem den Männern unterordnen.

    Eph. 5,24

    Frauen sollen in der Versammlung schweigen, es ist ihnen nicht gestattet zu reden. Sie sollen sich unterordnen, wie auch das Gesetz es fordert.

    1. Kor 14:34

    Der Mann darf sein Haupt nicht verhüllen, weil er Abbild und Abglanz Gottes ist; die Frau aber ist der Abglanz des Mannes. Denn der Mann stammt nicht von der Frau, sondern die Frau vom Mann. Der Mann wurde auch nicht für die Frau geschaffen, sondern die Frau für den Mann.

    1. Kor 11:7-9

    Eine Frau soll sich still und in aller Unterordnung belehren lassen. daß eine Frau lehrt, erlaube ich nicht, auch nicht, daß sie über ihrem Mann herrscht; sie soll sich still verhalten.

    1 Tim 2:11-15

    PI: Wenn Sie jetzt bitte noch ein paar Beispiele hätten, wo diese Zitate aus historischen Geschichten heute von Christen als Anleitung für persönliches Leben und Politik dienen, wären wir dankbar. Das Zauberwort heißt „Aufklärung.“

  67. SUPER AKTION! Den Islam in die Fascho-Ecke stecken, da wo er hingehört.

    @Santiago: Hi Kollege, ich hoffe man sieht sich am 3. Oktober in Berlin!?!

    Pinch

  68. #12 Eichbaum (16. Aug 2009 10:12)
    OT:

    Türken sind mit deutschem Fernsehprogramm unzufrieden:

    Wie immer fragen die linken KommunistenSozis nur die Herrenmenschen nach ihren Befindlichkeiten, um noch weiter in deren Arsch rein zu kriechen. Bei ihnen wird nach jedem Pups nachgefragt. Dem deutschem Volk baut man dafür ungefragt Moscheen hin, fragt sie nicht was sie gerne sehen wollen – sollen sie sehen wie sie klar kommen. Unsere Schätzken werden, wie kleine behinderte Babys betüttelt und betätschelt, die dann bis zur Rente auch weiter betüttelt und betätschelt werden wollen. Und wenn sie zu wenig Aufmerksamkeit erhalten, dann gibt´s für die „bösen Deutschen“ das Messer in den Bauch.
    —————-
    Erschreckend übrigens, wie die Menschen die Wahrheit um den Koran ausblenden, wenn er unverändert zitiert und zur Schau gestellt wird. Das zeigt mir wieder, wie krank unsere lieben Mitmenschen sind!

  69. #38 Hannes (16. Aug 2009 14:51)

    PI: Wenn Sie jetzt bitte noch ein paar Beispiele hätten, wo diese Zitate aus historischen Geschichten heute von Christen als Anleitung für persönliches Leben und Politik dienen, wären wir dankbar. Das Zauberwort heißt “Aufklärung.”

    Erst einmal das, und außerdem ist für Christen sowieso das Neue Testament und nicht das Alte Testament relevant („neuer Bund“).

  70. „#32 Santiago

    Gut – sehr gut!

    Ich bin gespannt darauf, mit welcher Argumentation die Gegenseite solche aufklärerischen Aktionen bekämpfen wird.“

    Na wie wohl? Es wird natürlich brennen.

    #38 Hannes

    Man kann darüber lang und breit diskutieren. Die Kurzform: Fast all solche Zitate stammen aus dem AT und galten nur für eine gewisse Zeit und eine kleine Menschenmenge und besonderen Bedingungen. Übrigens musst du dir mal anschauen, was hier mit bestimmten Grundrechten passiert, wenn besondere Bedingungen eintreten, z.B. der Verteidigungsfall.

    Letztlich zählen jedoch nur Fakten. Fakt ist, dass weltweit tausende Terrororganisationen die ewig gültigen Forderungen Allahs umsetzen, mit abertausenden Toten jedes Jahr. Es gibt nur noch islamische Gottesstaaten. Zeig mir mal einen Christen, der z.B. unter Hinweis auf Bibelstellen in den Nahen Osten reisen und Menschen erschlagen möchte. Beim Koran kommen entsprechende Dinge täglich vor. Deshalb konnte man auch „Fitna“ drehen, während der Versuch, das mit „Schism“ mit der Bibel gleichzutun, völlig scheiterte, da man gegenwärtigen Terror nicht auf Bibelstellen zurückführen konnte, auf die sich die Terroristen beziehen, sondern zeigte einfach amerikanische und britische Kriegshandlungen. Was das mit der Bibel zu tun hat, weiß wohl nichtmal der Autor des Films. Wie die Bibel über sowas urteilt, weiß er wohl erst recht nicht.

  71. Verstehe ich gar nicht! Hier in der Stadt hängen Wahlplakate der Linken, die auf türkisch und arabisch sind und die Grünen werben mit einer Türkin. Warum wird hier immer mit zweierlei Mass gemessen? Ich fand die Wahlplakate so nebenbei bemerkt zum Kot***

  72. 39 Pinchador

    …wenn mich die Polizei nach Ablauf der Veranstaltung nicht in ´n Zug nach Deutz steckt, eventuell schon.

  73. #91 Plondfair (16. Aug 2009 15:15)

    #38 Hannes (16. Aug 2009 14:51)
    Erst einmal das, und außerdem ist für Christen sowieso das Neue Testament und nicht das Alte Testament relevant (”neuer Bund”).

    genau und obendrauf haben Christen Ihre Entscheidungen ja nunmal mit Ihrem Gewissen abzumachen und ein GEWISSEN kommt im Islam nunmal nicht vor. Bestenfalls eine Androhung von Verboten. Also @Hannes dieser Versuch ging nach hinten los.

  74. #11 Toranga
    Der kleine AA-macher welcher Deine Seite „cracken“ will ist ja eine lebende Peinlichkeit. Der sollte mal lieber arbeiten gehen und nach Feierabend in die Abendschule, die 4. u. 5.Klasse nachholen!
    Der Islam findet unter solchen KleinKindern natürlich leicht seine Anhänger, sind diese doch so unglaublich dumm und ungebildet wie es man sich nicht vorstellen kann.

  75. An Minister Laschet

    Sie werden wie folgt zitiert :

    http://www.wunschliste.de/news/5470

    Migranten finden sich in deutschen Medien auch zu wenig wieder und fühlen sich oft negativ oder klischeehaft dargestellt. NRW-Integrationsminister Armin Laschet (CDU) sieht das als Alarmsignal: „Bereits heute stammen in vielen nordrhein-westfälischen Städten 40 bis 50 Prozent der Kinder aus Zuwandererfamilien. Wenn diese sich und ihre Lebenswirklichkeit in den deutschen Medien nicht wiederfinden, dann gehen dem deutschen Fernsehen langfristig Zuschauer aus.“

    Sorgen haben SIE !!!! Also mehr Bauchtanz mit unerträglicher Homophonie-Musik , Muezzin-Rufe in die öffentlichen Sender .. Mehr Türk-ükli-klück- Shows für unsere unintegrierten und Assimilations-Verweigerer

    Wie schon mal geschrieben : von uns nie wieder eine Stimme für die IDU ( das christliche C haben ihre Partei-Genossen schon längst für 30 Silberlinge verkauft!)

  76. Die Forderungen nach Unterordnung der Frau kommen von Paulus, also aus dem neuen Testament. Deshalb gibt es keine weiblichen katholischen Priester.

    Allerdings will Paulus nur seine Gemeinden und nicht die ganze Welt ordnen, und er behauptet nicht, dass seine Briefe unmittelbares Wort Gottes wären. Anders als der Koran gibt die Bibel keine fundamentalistische Auslegung vor. Im Gegenteil enthält das NT, gerade in der von Paulus vertretenen Linie, die Forderung, sich über religiöse Gesetzesvorschriften aller Art (z.B. Beschneidung) hinwegzusetzen und durch göttlich inspiriertes Handeln im Geist der Liebe zu ersetzen. Es wird also eine dem Mohammedanismus entgegengesetzte Richtung beschritten.

  77. #43 missklamotte
    War es auf dem GrünInnen-Plakat eine türkische Frau, die von Ihrem Mann verprügelt oder vergewaltigt wurde? Oder verstümmelt, oder wenigstens mehrmals mit dem Auto überfahren? Oder mit einem Küchenmesser in den Bauch oder ( auch beliebt bei so einigen Islamanhängern ) in die Schei.., damit sie ein anderer Mann nicht mehr haben kann? Die Grünen müssten dies doch schon aus rein feministischen Gründen tun, aber eine lächelnde türkische Frau, das ist diesbezüglich politisch sehr fragwürdig!

  78. Die Gewalt im alten Testemant ist historisch, zeitlich und örtlich auf Israel bestimmt.

    Zum Thema Gleichberechtigung: Für Jesus waren Frauen gleichwertig. Weibliche Theologen gab es schon im 13. Jahrhundert. Im Mittelalter waren Frauen im Gewürzhandel sehr stark vertreten.

    IM neuen Testament steht aber auch

    Rechte der Frauen

    Frauen sind Männern gegenüber gleichberechtigt.
    Galater 3: 28

    Männer sind aufgefordert, ihre Frauen zu lieben.
    Epheser 5: 25-29

    Frauen haben die gleichen Rechte wie Männer

    Zum Thema Kopftuch,

    . Kor 14:34

    Der Mann darf sein Haupt nicht verhüllen, weil er Abbild und Abglanz Gottes ist; die Frau aber ist der Abglanz des Mannes. Denn der Mann stammt nicht von der Frau, sondern die Frau vom Mann. Der Mann wurde auch nicht für die Frau geschaffen, sondern die Frau für den Mann.

    stimmt. Es heißt aber auch, dann heißt es aber auch das die Haare einer Frau, einem Kopftuch gleichen und das es bei der Gemeinde liegt, ob man Kopftuch tragen soll oder nicht.

    Zum Thema Menschenrechte

    Jeder Mensch hat die Freiheit, das Geschenk der Errettung durch Jesus Christus anzunehmen, oder es abzulehnen. Johannes 1: 12 / Lukas 10: 8-10

    Die Bibel bevorzugt keine Menschenrasse. Galater 3: 28 / Kolosser 3: 11

    Der Gott der Bibel erstreckt seine Liebe über alle Menschen; Jesus Christus starb am Kreuz, um die Sünde der ganzen Welt zu bezahlen. Johannes 3: 16

    Christus befiehlt seinen Jüngern, jeden zu lieben, sogar ihre Feinde. Matthäus 5: 43-48

    Christen sind aufgefordert, andere Menschen nicht zu verdammen. Römer 14: 4

    Frauenrechte:
    http://www.zukunft-ch.ch/pages/themen_geschichte.php?bid=120&seite=1

  79. #50 Das Haupt vedecken für die Frau galt NUR , falls die Frau im Beisein ihres Mannes zu Gott betete

    Wann mußte eine Frau eine Kopfbedeckung tragen?

    . . jede Frau aber, die mit unbedecktem Haupt betet oder prophezeit, macht ihrem Haupt Schande .  Deshalb sollte die Frau um der Engel willen ein Zeichen der Befugnis auf ihrem Haupt haben.“ (Wenn eine christliche Frau bei passenden Gelegenheiten eine Kopfbedeckung trägt, zeigt sie, daß sie die göttliche Ordnung der Leitung durch ein Haupt respektiert

    Wenn sie „betet oder prophezeit“, wie wir in 1. Korinther 11:5 lesen. Das bedeutet nicht, daß sie eine Kopfbedeckung tragen muß, wenn sie für sich betet oder mit anderen über biblische Prophezeiungen spricht

  80. Der

    “Der Islam steht RECHTS!”

    Spruch stammt meines Wissen von Hartmut Krauss, um den Grünen, den Linken, den Gutmenschen einmal deutlich zu machen, welche totalitäre, faschistoide Ideologie sie da völlig unreflektiert und vehement verteidigen.
    Auf andere Begriffe als „Rechts“ reagieren die ja überhaupt nicht.
    Sollte ich mich irren, bitte ich um Korrektur.

    Schöne Aktion, habt ihr prima gemacht!

    Aber natürlich leider nur ein Tropfen auf den berühmten Stein, der Wille ist da, aber es fehlen halt die finanziellen Mittel.

    Herrlich die Antwort der Plakattrulla:
    „andere Konfessionen verunglimpfen“

    Wie dämlich muß man sein, wie groß müssen die Scheuklappen sein?
    Man, Trulla, das steht da alles drin, schwarz auf weiß, das sind Zitate, das wird weltweit gepredigt!

  81. Weder die Auswahl der Zitate, noch die Gestaltung finde ich gelungen. (Insbesondere das letzte Zitat ist verwirrend… das erste müsste größer. Es könnte eigentlich auch als alleinige Botschaft stehen.)

  82. #105 Intolerant (16. Aug 2009 19:04)

    Ich denke mir, BPE hat nicht dagegen, wenn du das Plakat modifizierst und in deinem Wohnort anbringst!

    Viel Erfolg!

  83. Hallo zusammen,

    ich gehe davon aus, dass Sie die Verse leider ganz falsch verstehen.

    Um den Koran ganz genau zu verstehen, muss man den ganzen Text lesen und nicht nur einen Teil davon. Die Verse lauten zwar, dass die Ungläubigen gekämpft werden sollen; aber was wird unter „Ungläubigen“ verstanden? Es wird gemeint, die Ungläubigen, die die unschuldigen Leute töten wollen, egal Mosleme oder Nicht-Mosleme. Das standen früher im gleichen Sura.

    Im Koran steht: „Und kämpft auf dem Weg Allahs gegen diejenigen, die gegen euch kämpfen, doch übertretet nicht. Wahrlich, Allah liebt nicht diejenigen, die übertreten.“ (Verse 190: Sura 2)

    Im gegenteil Ihres Verständnis, sollen die richtigen Mosleme auf die beste Art und Weise mit den Nicht-Moslemen umgehen. Der beweis steht auch im Koran:

    „Allah verbietet euch nicht, gegen jene, die euch nicht des Glaubens wegen bekämpft haben und euch nicht aus euren Häusern vertrieben haben, gütig zu sein und redlich mit ihnen zu verfahren; wahrlich, Allah liebt die Gerechten“(Verse 8: Sura 60)

    Vielen Dank für Ihre Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen
    Hassan 🙂

  84. #107 ahassan (16. Aug 2009 20:27)

    ich gehe davon aus, dass Sie die Verse leider ganz falsch verstehen.

    Und ich gehe davon aus, daß du nur einer der üblichen DITIB-Lügenbeutel bist.

  85. Hallo Plondfair,

    es tut mir leid ich bin kein DITIB-Lügenbeutel 🙂 ich bin ägypter Student, der nur seit 10 Monate in Deutschland gekommen ist.. und hat nichts zu tun mit DITIB :))

    Besten Gruß
    Hassan

  86. Hallo #110 ahassan (16. Aug 2009 21:10)

    wie kann es sein, dass islamistische Attentäter sich ständig auf Suren und Verse aus dem heiligen Koran beziehen können. Kann es sein, dass Sie in der Koranschule nicht richtig aufgepasst haben?

  87. #110 ahassan (16. Aug 2009 21:10)

    es tut mir leid ich bin kein DITIB-Lügenbeutel 🙂 ich bin ägypter Student, der nur seit 10 Monate in Deutschland gekommen ist.. und hat nichts zu tun mit DITIB 🙂 )

    Wo ist da der Unterschied?

  88. Hervorragende Aktion !

    So etwas sollte jetzt in vielen anderen Städten Deutschlands ebenfalls durchgeführt werden! Wir müssen die Bürger wachrütteln, und mit diesem Plakat gelingt dies.

    Alle lokalen PI-Gruppen sollten sich mit Pax Europa vernetzen und in ihren Städten dafür sorgen, dass ein solches Plakat aufgestellt wird!

  89. „Wahrlich, schlimmer als das Vieh sind bei Allah jene, die ungläubig sind und nicht glauben werden.“

    Immer diese Übersetzungsfehler. Arabisch ist so schwer und unerfasslich, dass sich derartige Fehler nicht vermeiden lassen.

    Es muss heißen: „Wahrlich, dümmer als das Vieh sind bei Allah jene,
    die gläubig sind und glauben werden.“

  90. Hallo #11 Melina2

    die Anzahl der Moslemen, die den Koran falsch verstehen, ist nicht mehr als 1% der ganzen Moslemen auf die Welt; die meisten Moslemen sind lieb wegen des Korans. Moslemen übrigens haben nicht Millionen getötet in WK 1 und 2 sondern Hass und Rassismus (wie jetzt was PI genau macht)

  91. Passt auf, dass nicht Claudia Roth kommt und das Ganze zum Akt des Rechtsextremismus erklärt und von Ausländerfeindlichkeit faselt…

    Irgendwann reißen die Antifa-Kretins deren Fahnen wie die der Nazis aussehen, diese Plakate eh weider runter, und wenn nicht die dann irgendwelche Moslem-Helden.

  92. #114 ahassan (16. Aug 2009 22:14)

    Islamic Terrorists
    Have Carried Out More Than
    13833
    Deadly Terror Attacks
    Since 9/11

    Sonst noch Fragen?

    Deine Märchen kannst du deinem Friseur erzählen; vielleicht interessiert der sich dafür.

  93. #15 ahassan:

    Moslems haben zahllose Kriege geführt, Kulturen vernichtet, endlose Massen an Menschen versklavt.

    Fehlt nur noch, dass jemand wie du uns erzählt, die Muslime hätten gar keinen Völkermord an den Armeniern begangen, dass er erzählt, Hitler und der Großmufti von Jerusalem waren gar keine Freunde, Himmler sei gar kein Bewundere des Islam gewesen.

    Zum totlachen: „die meisten Moslemen sind lieb wegen des Korans.“

    Da werden die Baha’i dir aber feste Beifall klatschen, dafür dass die Muslime der iranischen Moslem-diktatur so schrecklich „lieb“ sind.

    Mohammed war auch „lieb“ zu einem Kind.

    „Lieb“ hat im Islam eine anderere Bedeutung als in unserer Hochzivilisation. Das haben Muslime noch nicht begriffen.

    Wenn im Islam alles so voller „Liebe“ ist, was wollen dann all diese Millionen an Muslims hier in Europa?

    Warum wollen die nicht im Islam leben? Und warum flüchten nicht millionen Europäer in die islamische Welt?

  94. #116 ahassan (16. Aug 2009 22:27)

    wenn Du willst.. Ihr habt Millionen Juden getötet Mein Frisör kennt das schon

    Irrtum, Schätzchen. Islamische Terroristen bringen jeden Tag Menschen um, das Dritte Reich ist seit dem 8. Mai 1945 Geschichte. Aber wahrscheinlich lernt man das in Ägypten nicht in der Schule.

  95. hey,, ich meine Hitler war auch Terrorist aber trotzdem hassen wir die Deutschen nicht (ich weiss er war Österreicher aber es ändert nichts)! Dumme Menschen gibts überall auf jeden Fall.. Ich hab Dir gezeigt die echte Bedeutung von Koran; ich kann nichts für Dich tun, wenn Du nicht als Hass udn Rassismus verstehen willst 🙂 chau

  96. #121 ahassan (16. Aug 2009 22:40)

    hey,, ich meine Hitler war auch Terrorist aber trotzdem hassen wir die Deutschen nicht (ich weiss er war Österreicher aber es ändert nichts)! […]

    Natürlich haßt ihr die Deutschen, so wir ihr alle „Ungläubigen“ haßt. Aber das sagt ihr nicht offen (jedenfalls solange ihr noch nicht in der Mehrheit seid). Das heißt Taqqiya. Aber das solltest du als Mohammedaner eigentlich wissen.

    Die „echte“ Bedeutung des Korans erleben wir in Europa jeden Tag. Du kannst dir deine Lügenmärchen also sparen.

    Ach ja, man spricht es zwar „chau“ aus, aber man schreibt es „ciao“. Das ist Italienisch, aber das muß man als Rechtgläubiger wahrscheinlich nicht wissen.

  97. ich hass dich nicht! warum soll ich lügen!! ich rede mit Dir ganz höflich weil ich so in Islam gelernt hab, mit Nicht-Moslemen gut umzugehen; auf die beste Art und Weise diskutieren; was kann ich für Dich tun wenn Du das nich glauben willst!

  98. #123 ahassan (16. Aug 2009 23:01)

    ich hass dich nicht! warum soll ich lügen!! ich rede mit Dir ganz höflich weil ich so in Islam gelernt hab, mit Nicht-Moslemen gut umzugehen; auf die beste Art und Weise diskutieren; was kann ich für Dich tun wenn Du das nich glauben willst!

    Leider bist du auf die interessanteste Frage nicht eingegangen. Sagt dir als Moslem der Begriff „Taqqiya“ etwas – ja oder nein? Und wenn ja, wie stehst du dazu?

  99. Hallo Plondfair, Rechtspopulist etc, im PI-Forum gibt es genug Leute, die den Koran kennen und mit den paar Rechtgläubigen, die sich hier her verirren, gesittet diskutieren können. Dabei könnten alle viel lernen.

  100. #125 cattivista (16. Aug 2009 23:14)

    im PI-Forum gibt es genug Leute, die den Koran kennen und mit den paar Rechtgläubigen, die sich hier her verirren, gesittet diskutieren können.

    Du hast doch wohl nicht wirklich das „die meisten Moslemen sind lieb wegen des Korans“-Märchen geglaubt?

  101. Hallo ahassan,

    ich bin neugierig, wie dein Verständnis der Koranverse ist. Daher frage ich nochmal nach:

    Die Verse lauten zwar, dass die Ungläubigen gekämpft werden sollen; aber was wird unter “Ungläubigen” verstanden? Es wird gemeint, die Ungläubigen, die die unschuldigen Leute töten wollen, egal Mosleme oder Nicht-Mosleme. Das standen früher im gleichen Sura.

    Nach deinem Verständnis sind also Ungläubige solche Leute, die Unschuldige töten wollen? Also ist beispielsweise ein Moslem, der einen unschuldigen Juden tötet, ein Ungläubiger? Was ist mit einem Moslem, der einen unschuldigen anderen Moslem tötet? Wann ist man nach deinem Verständnis „unschuldig“? Wenn man ungläubig ist? Wann ist beispielsweise ein Christ unschuldig? Und durch welche Handlungen kann er sich „schuldig“ machen? Kann jemals ein Moslem „schuldig“ werden? Fragen über Fragen…

    Im Koran steht: “Und kämpft auf dem Weg Allahs gegen diejenigen, die gegen euch kämpfen, doch übertretet nicht. Wahrlich, Allah liebt nicht diejenigen, die übertreten.” (Verse 190: Sura 2)

    Auch das ist mir nicht klar: Was bedeutet „übertreten“? Damit ist doch sicherlich gemeint, dass man von einem Glauben in einen anderen Glauben übertritt, oder? Also bspw. vom Islam zum Christentum übertritt. Wenn ich das falsch verstanden habe, dann würde ich gerne wissen, wie es sonst gemeint ist.

  102. #125 cattivista (16. Aug 2009 23:14)

    Wenn jemand zu mir sagt „der Himmel ist hellblau“ und ich finde, er ist dunkelblau, dann kann man über diese Tatsache diskutieren.

    Wenn er aber sagt „der Himmel ist rosa“, dann ist eine Diskussion sinnlos, weil er entweder (a) unter Wahnvorstellungen leidet oder (b) mich für dumm verkaufen will.

  103. Hallo #27 DerDenker

    Natärlich versteht man von den Ayas nicht, dass die Ungläubigen sind Menschen, die die Unschuldige töten wollen. Man soll verstehen, dass die Ungläubigen die böse sind (die die andere Menschen töten, oder töten wollen), gekämpft werden sollen. Die Andere Ayas zeigen, dass die Ungläubige die nicht die anderen (Mosleme oder Nicht-Mosleme) drohen, sollen die Mosleme mit ihnen gut umgehen, und auf beste Art und Weise diskutieren.

    Das Toten in Islam ist verboten, egal Mosleme oder Nicht-Mosleme.

    Der Beweis:
    In Koran steht: „wenn jemand einen Menschen tötet, ohne daß dieser einen Mord begangen hätte, oder ohne daß ein Unheil im Lande geschehen wäre, es so sein soll, als hätte er die ganze Menschheit getötet; und wenn jemand einem Menschen das Leben erhält, es so sein soll, als hätte er der ganzen Menschheit das Leben erhalten. Und Unsere Gesandten kamen mit deutlichen Zeichen zu ihnen; dennoch, selbst danach begingen viele von ihnen Ausschreitungen im Land“ (Sura 5, Verse 32)

    Wegen der Bedeutung von “ nicht übertreten“; es wird gemeint, dass Gott liebt es nicht, wenn Menschen angegriffen werden; also übertreten hier bedeutet angreifen und nicht wie Du verstanden hast „konvertiert“

    Vielen Dank für Deine Fragen (ich hoffe alle Leute können so schön dikutieren wie Du)

    LG

  104. Der Beweis:
    In Koran steht: “wenn jemand einen Menschen tötet, ohne daß dieser einen Mord begangen hätte, oder ohne daß ein Unheil im Lande geschehen wäre, es so sein soll, als hätte er die ganze Menschheit getötet; und wenn jemand einem Menschen das Leben erhält, es so sein soll, als hätte er der ganzen Menschheit das Leben erhalten. Und Unsere Gesandten kamen mit deutlichen Zeichen zu ihnen; dennoch, selbst danach begingen viele von ihnen Ausschreitungen im Land” (Sura 5, Verse 32)

    Jau,
    lieber ahassan,
    aber das ist/war aus der „Vor-MedinaZeit“, oder??????

    Soll ich das krasse Gegenteil von später ´raussuchen?
    Du selbst weisst es besser, also ´ran. 🙁

  105. #68 AufDerSucheNachEinerNeuenDefintionVonFreiheit   (16. Aug 2009 12:26)  
    Das ist eine tolle Idee, ich wäre dabei! 😉

  106. Nein diese Aya gilt immer.

    Ich habe eine Frage an euch: warum freut ihr euch nicht, dass Islam keine böse Religion ist, sondern manche Mosleme sind böse. Genauso wie Hitler, er war schlimm aber das heisst nicht, dass die Europäische schlechte Menschen sind! Wir müssen gegen Terrorismus kämpfen und nicht gegen Islam.
    Habt ihr euch nicht gefragt, warum konvertieren jeden Tag die Elite auf der ganzen Welt? Die Antwort ist ganz einfach; weil sie nicht von den Medien beeinflússen sind; weil sie den Koran gelesen und verstanden haben und natürlich nicht weil sie die Gewaltätigkeit vorziehen!

  107. Nein diese Aya gilt immer.

    Von wann bis wann???????
    ————————
    Nur ein paar Mausklicks entfernt, lieber ahassan, fand ich allerdings folg.:

    Sure 4,104
    Pa: Und lasst nicht nach in eurer Bereitschaft, den Feind aufzusuchen und zum Kampf zu stellen.
    Rs: Und lasst nicht nach, die Schar (der Ungläubigen) aufzuspüren.

    Sure 9,5
    Pa: Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf.
    Rs: Und wenn die verbotenen Monate verflossen sind, dann tötet die Götzendiener, wo immer ihr sie findet, und

    Sure 2,193
    Pa: Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird!
    Rs: Und kämpft gegen sie, bis es keine Verwirrung (mehr) gibt und die Religion Allah gehört.

    Übersetzungen von Pa=Paret, Rs=Rassoul.
    …………
    Ganz früher bezeichnete man/frau Deine Darstellung als:
    ___ hochselektive Wahrnehmung ___
    ————–
    Habe ich falsch, aus dem Zusammenhang zitiert, falsch übersetzt, oder was, bitte????

  108. also falsch verstanden.. wer sind die Feinde? Die sind die Leute, die die Mosleme damals ohne Grund töten wollen haben.. Genauso wenn Frankreich Deutschland angreifen würde, würde Deutschland MIT SICHERHEIT Frankreich wieder angreifen 🙂 oder werdet ihr sagen „herzlich Wilkommen in Vaterland“ ?? oder was?

  109. Habt ihr euch nicht gefragt, warum konvertieren jeden Tag die Elite auf der ganzen Welt? Die Antwort ist ganz einfach; weil sie nicht von den Medien beeinflússen sind; weil sie den Koran gelesen und verstanden haben und natürlich nicht weil sie die Gewaltätigkeit vorziehen!

    End of discussion. 🙁
    Diesen BS**4 tue ich mir nicht mehr an.

    Kali Nichta

    Never discuss with an idiot, he’ll drag you down to his level and beat you with experience.
    ======
    Nachtrag:
    Thema FR/DL und davor „ohne Grund“:
    Deine Art von Dialektik gepaart mit absolut historischem Unverständnis ist bewundernswert.

  110. answer the question

    No Sir,
    I´m just doing the same, what U´re permanently doing:

    Nie die konkreten Fragen eines Kommentators beantworten, sondern irgendwelche (nicht beweisbare) Statements als Ablenkung zu produzieren.
    Nochmal:
    Diese Art von Diskussion bin ich aus meinem Kulturkreis nicht gewöhnt; also steige ich aus. „..experience..“ 🙁

    GN/CIAO

  111. #37 Andromeda

    Du hast es richtig erkannt! Durch die Vermischung der Suren aus Mekka- und Medina-Zeit kann es nur ein Ping-Pong-Spiel geben. Die Moslems begreifen einfach nicht oder arbeiten bewußt damit, dass jüngere Suren die alten aufheben. So können sie – mit der Dummheit der anderen (Andersgläubigen) rechnen – dieses lächerliche Spiel bis in die Unendlichkeit weiter treiben. Manche aus Dummheit, manche sind einfach nur gerissen!

    Nicht mit uns!

    Nicht nur die Moslems wollen uns mit unserer Denkweise schlagen, auch wir – oh Wunder – begreifen endlich die Denkweise der Moslems. Und das ist gut so!

  112. #7 ahassan (16. Aug 2009 20:27)
    Um den Koran ganz genau zu verstehen, muss man den ganzen Text lesen und nicht nur einen Teil davon.
    #29 ahassan (17. Aug 2009 00:01)
    Der Beweis:
    In Koran steht: “wenn jemand einen Menschen tötet, ohne daß dieser einen Mord begangen hätte, oder ohne daß ein Unheil im Lande geschehen wäre, es so sein soll, als hätte er die ganze Menschheit getötet; … (Sura 5, Verse 32)

    Aus Gründen der Vollständigkeit hier der ganze Vers, speziell und extra für das Kind Israels:

    Deshalb haben Wir den Kindern Israels verordnet, daß, wenn jemand einen Menschen tötet, ohne daß dieser einen Mord begangen hätte, oder ohne daß ein Unheil im Lande geschehen wäre, es so sein soll, als hätte er die ganze Menschheit getötet; und wenn jemand einem Menschen das Leben erhält, es so sein soll, als hätte er der ganzen Menschheit das Leben erhalten. Und Unsere Gesandten kamen mit deutlichen Zeichen zu ihnen; dennoch, selbst danach begingen viele von ihnen Ausschreitungen im Land.

    [5:32]

  113. Danke, Bfminister, ich wollte auch schon danach suchen, immer wieder die gleiche Leier

    schon komisch, die kennen immer nur die Taqyyia-Passagen

    Mit uns NICHT!

  114. #129 ahassan (17. Aug 2009 00:01)

    Der Beweis:
    In Koran steht: “wenn jemand einen Menschen tötet, ohne daß dieser einen Mord begangen hätte, oder ohne daß ein Unheil im Lande geschehen wäre, es so sein soll, als hätte er die ganze Menschheit getötet;…

    Und im nächsten Vers heißt es weiter:

    [33] Der Lohn derer, die gegen Allah und Seinen Gesandten Krieg führen und Verderben im Lande zu erregen trachten, soll sein, daß sie getötet oder gekreuzigt werden oder daß ihnen Hände und Füße wechselweise abgeschlagen werden oder daß sie aus dem Lande vertrieben werden. Das wird für sie eine Schmach in dieser Welt sein, und im Jenseits wird ihnen eine schwere Strafe zuteil.

    Wenn ich nach „Buch Mose Hände und Füße“ google, finde ich sie nur gewaschen, nicht abgehackt.

  115. #123 ahassan (16. Aug 2009 23:01)

    ich hass dich nicht! warum soll ich lügen!! ich rede mit Dir ganz höflich weil ich so in Islam gelernt hab, mit Nicht-Moslemen gut umzugehen; auf die beste Art und Weise diskutieren; was kann ich für Dich tun wenn Du das nich glauben willst!

    Leider bist du auf die interessanteste Frage nicht eingegangen. Sagt dir als Moslem der Begriff “Taqqiya” etwas – ja oder nein? Und wenn ja, wie stehst du dazu?

  116. @ ahassan
    Generationen von Europäern haben für die demokratische Legitimierung von Herrschaft und für die Freiheit des Individuums gekämpft. Die westliche Kultur hat den Nationalsozialismus und den Kommunismus besiegt und wir werden nicht zulassen, wenn eine religiöse oder poltische Ideologie sich anschickt eben diese Werte zu vernichten.
    Der Islam ist mehr als eine Religion, die dem spirituellen Bedürfnis des Einzelnen dient, sie erhebt einen Allmachtsanspruch. Menschen, die die Freiheit lieben werden sich dem Islam niemals beugen.
    Wir fordern die Gleichberechtigung der Geschlechter und werden die Haustierhaltung der Frauen niemals hinnehmen.
    Wir fordern die Gewissensfreiheit. Eine Religion, die den Abfall von ihr mit dem Tod bedroht, werden wir immer die Stirn bieten.
    Ich glaube nicht an einen Gott, und niemand kann mir die Freiheit nehmen, dies einem Moslem in´s Gesicht zu sagen. Ich halte Mohammed für einen Räuberhauptmann, der sich den Koran erdacht hat. Dies muss ich sagen dürfen.
    Es ist empörend, wenn der Islam den Anspruch erhebt, anderen Monotheisten einen Status als Menschen zweiter Klasse zuzuweisen. Es ist verbrecherisch, wenn der Islam echte Ungläubige mit dem Tod bedroht.
    Der Islam ist nicht nur in der Theorie verbrecherisch, sondern auch in der Praxis. In Indien hat der Islam im Mittelalter an Menschen, die Hindus bleiben wollten den größten Holocaust der Menschheitsgeschichte begangen.
    Wir werden den Islam weiterhin bekämpfen, nicht weil wir dumpfe Rassisten sind, sondern weil wir freie Menschen bleiben wollen.

  117. #88 Hannes (16. Aug 2009 14:51)

    Vielleicht darf ich ja auch mal ein Bibelzitate schalten?

    Nun, Sie dürfen grundsätzlich alles tun und lassen, was Sie für richtig halten. Nur sollten Sie Sich dann ehrlicherweise nicht damit aufhalten, „den bösen anderen“ zu unterstellen, sie würden Koransuren aus Zusammenhängen reißen, während Sie dasselbe mit Bibelversen tun.

    Zu den Zitaten aus dem Alten Testament (etc.) ist im Grunde nicht nur auf die Aufklärung hinzuweisen. Es ist auch essentiell zu verstehen, daß das AT, der sog. „Alte Bund“ aus christlicher Sicht abgeschlossen, seine Rechtsforderung mit und in Christus erfüllt wurde. Insofern ist es ein Symbol des Alten Bundes, der noch von der Sünde geprägt war; das Gesetz mit allen seinen Forderungen un auch seiner Gewalt war noch ein Vorläufer, da es selbst nicht von Sünde erlösen konnte, während Christus durch Sein Blut am Kreuz die Erlösung, die Reinigung von den Sünden gebracht hat.

    Zur Unterordnung der Frau im Neuen Testament. Anders als dies von den diversen „Kritikern“ suggeriert wird, steht die Unterordnung der Frau im NT nie für sich allein. Besonders der Epheserbrief (Kap. 5) macht deutlich, daß sie im Grunde eingebettet ist in die Liebe und Fürsorge des Mannes und auch nur so „funktioniert“. Während der Apostel Paulus in Eph. 5. 22 einmal die Frau ermahnt, sie solle sich dem Mann unterordnen, ermahnt derselbe Paulus gleich dreimal (5. 25, 28, 33) den Mann, er solle seine Frau lieben, und zwar so, wie Christus die Gemeinde geliebt hat, indem er sich für sie dahingegeben hat. (Kenner wissen, daß „Frau“ und „Gemeinde“ bei Paulus in gewissem Sinne Synonyme sind, aber das tut hier nichts weiter zur Sache.) Wie die Hingabe Jesu Christi aussah, wird jeder Leser des NT wissen: sie ging bis in den Tod. Genauso, sagt Paulus, sollen auch die Männer ihre Frauen lieben. Eine Frau muß sich „fallen“ lassen können, um Frau zu sein. Das hat mit dem Bilde eines häuslichen Despoten nun wahrlich nichts mehr zu tun, zu dem es aus Unkenntnis gemacht wurde.

Comments are closed.