Fernseher

Das Frankfurter Sozialgericht hat das Menschenrecht von Hartz-IV Empfängern auf Dauerverblödung durch Fernesehen bestätigt. Die ARGE muss ihren Kunden ein entsprechendes Gerät bezahlen. Neben den Arbeitslosen dürfte das Urteil auch bei manchem Zwangsgebührensender Hoffnung wecken. Warum nicht dem Recht auf Fernsehen die Pflicht zur Annahme des „Bildungsangebotes“ folgen lassen?

WELT-online berichtet:

Hartz-IV-Empfänger haben laut einem Urteil des Frankfurter Sozialgerichts Anspruch auf ein gebrauchtes Fernsehgerät. In zwei am Donnerstag veröffentlichten Urteilen wiesen die Richter die Entscheidungen der zuständigen Behörden zurück, die den Hilfeempfängern kein Geld für die Anschaffung der Geräte zahlen wollten. Die Entscheidungen sind aber noch nicht rechtskräftig.

Die Klägerinnen hatten bei der zuständigen Behörde jeweils Leistungen für die Erstausstattung ihrer Wohnung mit Möbeln und Haushaltsgegenständen einschließlich eines Fernsehers beantragt.

Die Behörde lehnte dies hinsichtlich des Fernsehers ab und führte zur Begründung an, dass ein Fernseher für eine geordnete Haushaltsführung nicht notwendig sei. Er diene nur der Unterhaltung und Information, weshalb kein Zuschuss beansprucht werden könne. Vielmehr müssten die Klägerinnen den Betrag selbst ansparen.

Dagegen zogen sie vor Gericht und bekamen nun in Frankfurt recht: Zur Erstausstattung einer Wohnung zählten in der Regel alle Gegenstände, die in Haushalten unterer Einkommensgruppen üblicherweise vorhanden sind, hieß es im Urteil. Dies sei bei einem Fernseher der Fall, da fast 95 Prozent solcher Haushalte mit Fernsehern ausgestattet seien.

Das Urteil ist geeignet, Hoffnungen bei den GEZ-Sendern zu wecken. Besonders deren dritte Programme will bekanntlich niemand mehr sehen. Neben miserablen Einschaltquoten liegt das Durchschnittsalter der WDR-Zuschauer beispielsweise jenseits der 60 Jahre.

Vielleicht könnte man demnächst dem Verblödungsrecht die Pflicht folgen lassen, die GEZ-Sendungen, die sich selbst in Erfüllung eines staatlichen Bildungsauftrages verstehen, als Fortbildungsmaßnahmen für Arbeitssuchende zum Pflichtprogramm zu machen? Ein doppelter Gewinn: Die Sender hätten endlich den verdienten Erfolg – meßbar in erstklassigen Quoten und einer hohen Akzeptanz bei den 20- bis 60-Jährigen – und der Staat kann sicher gehen, dass das Prekariat stets mit der richtigen, politisch korrekten Meinung indoktriniert wird. Was fehlt, wäre eine technischew Lösung, die sicherstellt, dass ausschließlich die lehrreichen Sender empfangen werden. Machbar ist es. Man könnte es „Volksempfänger“ nennen. Nur ein Vorschlag.

image_pdfimage_print

 

87 KOMMENTARE

  1. Fehlt noch das Grundrecht auf die tägliche Kiste Bier und das bescheidene Glück ist perfekt.

  2. Ja Hallo?
    Allein schon aus zwei Gründen hat dieser Wahnsinn Methode.
    1. muß der arbeitslose Normalbürger weiterhin eingelullt und weichgekocht werden bevor die Gefahr besteht, dass er seine nun reichliche Freizeit nutzt um sich Gedanken über die wahren Hintergründe und Wegbereiter seiner Situation bzw. der des Landes zu machen.
    2. Muß ja gewährleistet sein, dass unsere bereichernden Ethnien weiterhin ihre Aufwiegelsender empfangen können ohne in die Bredulie zu geraten unsere Sprache lernen zu müssen.
    Also Verblödung und Paralisation für die Einen und Hetze für die Anderen!

  3. Für Menschen, die sich unentrinnbar in den Hartz-Maschen verfangen haben, ist das Urteil toll. Hervorragend.

    Man kann ja das linke Auge zu machen, und mit dem Rechten was anderes guggen. ORF 1, ORF 2, SF 1.

    Eine Satellitenschüssel ist heutzutage günstiger als eine Kloschüssel.

    Na, oder Internet-TV. Gugg ma….

    http://www.mediahopper.com/portal.htm

  4. Aber bitte schön, wenn schon einen Fernseher, dann aber einen Full-HD Flachbildschirm mit mind. 100cm Diagonale! Dazu noch das 7.1 Soundsystem und einen Blu-Ray Player und Recorder. Darunter verstösst es doch gegen die Menschenrechte!

    Und ein Computer gehört inzwischen auch zur Grundausstattung. Aber nur einen modernen, der auch spieletauglich ist.

    Eine kostenlose Getränkeflatrate für Arbeitslose sollte heute auch selbstverständlich sein!

  5. In diesem Land kriegt man normalerweise nichts geschenkt. Es sei denn man ist Moslem.
    Daran kann man schon sehen, dass die öffentlich-rechtlichen Medien zur Verdummung der Arbeitslosen genutzt werden sollen, damit diese sich nicht zu sehr mit dem Problem der Islamisierung beschäftigen. Sie kriegen also nur einen Fernseher, weil es der Regierung nützt.

  6. Was sollen diese Leute auch den ganzen Tag machen? Ein bissche Unterhaltung ist schon wichtig, vielleicht schont das sogar die Sozialkassen, wenn sie lieber vorm Fernseher sitzen, anstatt zu trinken oder sonstwelche evtl. destruktive Sachen zum Zeitvertreib machen (z. B. Schanzenquartier abfackeln, Oberklasseautos anzünden, zu Autonomentreffen gehen und schwachsinnige Flyer verteilen usw.)
    Ich gönne ihnen das schon.
    Und eine GEZ(Zwangsabo)-befreiung bekommen sie ja auch.

  7. Das Kalkül dahinter ist doch klar: solange die armen betrogenen deutschen Hartz IV Empfänger eine Idiotenschüssel in seiner Hütte stehen haben, kommen sie nämlich nicht auf dumme Gedanken – wie z.B. die muslemischen Besatzer verjagen oder die Lügenregierung stürzen, die ihnen das eingebrockt haben….

  8. Das ist doch mal ein gute Nachricht!

    Sollte jemand aus seinem eigenen Einkommen (aus Arbeit; soll es ja auch noch geben) sich einen Fernsehapparat nicht leisten können oder wollen, dann ist spätestens mit Eintritt der Arbeitslosigkeit Abhilfe in Sicht. Schließlich bezahlen dann andere die Flimmerkiste.

    Es könnte natürlich auch sein, dass man schon vor erreichen der Arbeitslosigkeit sich das Fernsehgerät von der Allgemeinheit bezahlen lässt. Schließlich gibt es ja auch sog. „Aufstocker“, deren Erwerbseinkommen nicht zur Bestreitung des Lebensunterhaltes ausreicht. Wer also zu wenig Verdient, um sich einen Fernsehapparat zu leisten, bekommt ihn „vom Amt“.

    Es ist phantastisch (in jdem Sinne des Wortes), dass man im Falle von Hartz IV den Anspruch hat, dass einem die Allgemeinheit einen Haushalt genauso einrichtet, wie dies im Falle von Arbeit der Fall wäre. Wer also ein niedriges Einkommen hat und aus irgend einem unerfindlichen Grund darauf besteht, dieses tatsächlich aus Arbeit zu schöpfen, schafft damit den Anspruchsrahmen desssen, der seinen Lebensunterhalt von der Allgemeinheit bestreiten lässt.

    Wenn sich also 95% der Haushalte mit niedrigem Einkommen einen Fernsehapparat ERARBEITEN, hat der Sozialhilfeempfänger damit Anpruch das gleiche zu haben.

    Mir scheint, der Sozialismus ist doch der Sieger der Geschichte!

  9. Ich habe seit ca. 6 Monaten keinen Fernseher mehr. Hatte keine Lust mehr auf die MultiKulti-Verblödung, für die wir Zwangsgebühren zahlen müssen. Kann nur jedem empfehlen, seinen Fernseher abzuschaffen und dies dann auch der GEZ entsprechend zu melden.

  10. In Kürze wird der Bundesgerichtshof beschliessen das Hartz4 Empfänger täglich mindestens 12 Stunden , da von 8 Stunden öffentlich rechtliches , Fernsehn zu schauen haben um so zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen zu können. Den Erhalt von öffentlich Rechtlichen Staatsfernsehn und zum anderen eine wirksame Umerziehung.

  11. na toll.

    das hätte nicht sein müssen. fernseher bekommen, aber den strom selbst zahlen müssen.

    lieber auf fernseher verzichten, aber dafür den strom bezahlen. immerhin ist strom lebenswichtig. wie soll man sonst sein essen kochen oder den kühlschrank betreiben ? die kosten für strom müssen jedoch von der menschenunwürdigen regelleistung bestritten werden.

    und das es nicht genug arbeit für alle gibt, weiß auch jeder.

  12. #8 nockerl (08. Aug 2009 11:03)

    Ja, aber seien Sie mal selbständig und rutschen, Wirtschaftskrise sei Dank, völlig unverschuldet in eine schwierige Auftragslage. Dann kommt das liebe Finanzamt und will Geld sehen. Und nun versuchen Sie, eine Stundung zu erreichen, weil Sie Ihre Rücklagen leider zur Überbrückung der Krise aufbrauchen mußten. Schließlich bekommen Sie keine monatliche Überweisung vom Amt, müssen aber trotzdem Miete zahlen und gelegentlich auch etwas essen.
    Doch wo kommen wir denn da hin, wenn jemand in unserem schönen Staat seine Steuern nicht unverzüglich zahlen wollte! Da zeigt man Ihnen gleich die Folterinstrumente und schickt nette Drohbriefe ins Haus. Nun rennen Sie also auf die Bank und betteln um Kredit, damit sie den nimmersatten Staatsschlund füttern können und ihr Geschäft nicht ruiniert ist.
    Die Sorgen unserer Hartz-IV-Bereicherer möchte man dann haben…

  13. Die Rede ist von einem gebrauchten Fernseher und die gibt’s wie Sand am Meer. Auf die 50 oder 100 Euro kommt es nun auch nicht mehr an.

    Nur mal als Beispiel was man für unter 100 Euro schon bekommt:

    http://cgi.ebay.de/Panasonic-TX-32M20D_W0QQitemZ320406906493QQcmdZViewItemQQptZDE_TV_Martin?hash=item4a99bd667d&_trksid=p3286.c0.m14

    Und dass ein Hartz IV Empfänger Recht hat auf einen Fernseher, als Grundausstattung, das würde ich schon so sehen.

    Wer allerdings Recht hat auf Hartz IV, da gegehn die Meinungen schon eher auseinander.

    Wenn es nach mir ginge, würde jeder Einwanderer aus einem nicht EU Land die ersten 10-15 Jahre keine staatlichen Leistungen erhalten und müsste sich privat krankenversichern.

  14. Diese „intelligente“ deutsche Regierung sollte mal lieber Jobs schaffen, anstatt junge und hochintelligente Bürger verblöden zu lassen.

  15. Wenn getanzt wird will ich führen
    Auch wenn ihr euch alleine dreht
    Lasst euch ein wenig kontrollieren
    Ich zeige euch wie’s richtig geht

    Ich kenne Schritte die sehr nützen
    Und werde euch vor Fehltritt schützen
    Und wer nicht tanzen will am Schluss
    Weiss noch nicht dass er tanzen muss

    Rammstein durch tiefgründige Texte bekannt…aber nicht bei allen beliebt…liefert eine Steilvorlage, wenn auch sicher ironisch gemeint.

    Ob das allerdings bei den 68″gern verstanden wird ist eher zu bezweifeln.

    Vielleicht könnte man demnächst dem Verblödungsrecht die Pflicht folgen lassen, die GEZ-Sendungen, die sich selbst in Erfüllung eines staatlichen Bildungsauftrages verstehen, als Fortbildungsmaßnahmen für Arbeitssuchende zum Pflichtprogramm zu machen?

    Was fehlt, wäre eine technischew Lösung, die sicherstellt, dass ausschließlich die lehrreichen Sender empfangen werden. Machbar ist es. Man könnte es “Volksempfänger” nennen. Nur ein Vorschlag.

    🙂

    Oh Sch..ße das hatten wir doch alles schon mal.

    Besonders der letzte Vorschlag hat Potenzial zu einem ironischen Klassiker schlechthin.

    Ob dem guten netten Menschen von nebenan bekannt ist was zu Zeiten als die Empfangsgeräte diesen Namen trugen mit „linken Bazillen“ wie ihnen zu Recht geschah.

    Egal wenn das so weiterläuft werden sie es sehr Zeitnah selbst erfahren.

    Wer nicht hören will muss fühlen.

    MfG Bloggy

  16. #6 Seepferdchen (08. Aug 2009 11:02)

    Ich gönne ihnen das schon.

    Dann bliebe Ihnen die Möglichkeit, eine Stiftung zu gründen und jedem, dem Sie einen Fernsehapparat gönnen, einen solchen zukommen zu lassen.

    Die Frage ist aber hier, ob der Staat seine (Steuer-)Bürger dazu verpflichten sollte, anderen einen Lebensstandard zu finanzieren, der es mehr und mehr unnötig erscheinen lässt, sich etwas aus eigener Kraft zu erarbeiten.

    Die Sozialhilfesysteme sollten aus meiner Sicht dazu gedacht sein, (möglichst kurze) Phasen zu überbrücken, in denen man es aus eigener Kraft nicht schafft. Sie sollten nicht dazu anhalten, es sich dort – auf Kosten anderer – dauerhaft einzurichten.

    Aus Ihrer Äußerung – und der des Sozialgerichts – geht zwischen den Zeilen hervor, dass die Überbrückungshilfe der Sozialsysteme für viele als Status Quo gedacht und gesehen wird. (Insofern sind Sie letztlich realistisch!)

    Aus meiner Sicht sollte sich das änderen und es sollte nur noch für einen bestimmten Zeitraum (z.B. fünf Jahre) Hartz IV geben.

    Ich weiß, dass dies manche als unsozial ansehen (hier darf man aber auch politisch unkorrekte Meinungen äußern ;-)). Ich hingegen empfinde es als unsozial, dass sich manche Familien bereits in der dritten oder vierten Generation in Sozialhilfe befinden.

    Können Sie sich vorstellen, dass in Ihrer Familie seit der Zeit Ihrer (Ur-)Großeltern niemand auch nur einen Tag gearbeitet hat?

    Seit DREI GENERATIONEN hat es niemand geschafft, in Arbeit zu gelangen? Das ist für mich – wenn man unterstellt, dass sich jede Generation bemüht hat – nicht vorstellbar. Schon alleine deshalb, da wir jedes Jahr Tausende von Erntehelfern aus dem Ausland holen, während der Hartz IV-Empfänger vor seinem von der Allgemeinheit finanzierten TV-Gerät (gemäß Ihrem Vorschlag) die Zeit tot schlägt.

    #6 Seepferdchen (08. Aug 2009 11:02)
    Was sollen diese Leute auch den ganzen Tag machen? Ein bissche Unterhaltung ist schon wichtig, vielleicht schont das sogar die Sozialkassen, wenn sie lieber vorm Fernseher sitzen,

    Nun, es bliebe noch die Alternative der Stadtbibliothek.
    Zudem vergeht die Zeit wie Fluge, wenn man diese darin investiert, sich um Arbeit zu bemühen.

  17. Wer bei Hartz IV gelandet ist, sollte weder fernsehen noch gegen irgendwelche angeblichen Schuldigen revolutionieren sondern schauen, dass er etwas lernt und eine neue Art findet, sich nützlich zu machen. Dazu sollte auch das Arbeitsamt als eine Art Ich-AG-Konkursverwalter beitragen. Bei einer in Konkurs befindlichen Firma würden Informationsdrogen wie Fernseher wohl konfisziert.

  18. Das könnte der Bundesregierung so passen.
    Nach künstlichen Kniegelenken und Hüften, folgt das Hirn. Der letzte Rest selbstständigen Denkens wird ausgetauscht, durch das tägliche Fernsehprogramm auf Sozialkosten.
    Hinein in den Hirnkasten muß auch die Einsicht, das Kinderkrippen kritischer machen, die Hingabe für Gendermainstreaming, und der letzte selbsterzeugte Gedanke wird ersetzt durch die Erkenntnis, das Islam Frieden heißt.

  19. Laut Gerichtsurteil hat jeder das Recht auf einen eigenen Volksempfänger, ähm Fernseher wollte ich sagen. Das ist generelll, meiner Ansicht nach, auch richtig so. Im Prinzip geht es ja um das Recht auf Biödung und Information.

    Die Frage ist natürlich ob es ein 106er Plasmabildschirm sein muss oder ob es ein 26er Schwarz/Weiss Bildschirm auch tut.
    So wie ich das Urteil verstehe genügt ein kleiner Mini-TV. In diesem Fall kann ich das Urteil verstehen.

  20. Dieser Staat ist unsozial und nicht die Leute die arbeiten wollen. Wenn ich sehe das Leute mit Hauptschule und Handwerkerausbildung auf einmal aufsteigen und in Jobs eingearbeitet werden und andere absteigen obwohl die viel intelligenter und besser sind dann stimmt in diesem Land etwas nicht. Wann checken diese Idioten endlich das sie sich ihr eigenes Grab graben?

  21. #13 KyraS (08. Aug 2009 11:16)
    #8 nockerl (08. Aug 2009 11:03)

    Ja, aber seien Sie mal selbständig und rutschen, Wirtschaftskrise sei Dank, völlig unverschuldet in eine schwierige Auftragslage. Dann kommt das liebe Finanzamt ……..

    Tja, das liegt daran, dass es „in diesem unserem Lande“ schon lange nicht mir um die geht, die das ganze hier letztendlich wuppen, sondern nur um die vermeintlichen „Opfer der Umstände bzw. der Gesellschaft“.

    Werden Sie Opfer, dann kümmert sich jemand um Sie! Mit Steuern zahlen wird das nix!

  22. Harzt4 dient nur einem menschenwürdiges Dasein zu sichern. Mit Recht auf kostenlose Unterhaltung, weil es eben „alle“ können, hat das nix zu tun. Gerade überleben können, da ist die Grenze. Wo bleibt sonst die Motivation, zu arbeiten?

  23. Angemessen ist, was die Bevölkerung überwiegend besitzt, gebraucht.
    Dazu gehört ebenso ein Herd und ein Kühlschrank.
    Aber wie man sieht, die Neidmasche zieht immer, sollen sich die faulen Schweine, mittlerweile sogar Akademiker, doch Arbeit suchen.
    Ooops, gibt ja gar keine…
    Dass durch Hartz IV das ganze Lohngefüge in D buchstäblich heruntergezogen wird, sollten mittlerweile alle, die noch in Lohn und Arbeit stehen begriffen haben.
    Die meisten haben Angst um ihren Job!
    Und warum erwähnt bis heute keiner, dass man Hunderttausende in 1 Euro-Jobs steckt, oder in so genannte „Maßnahmen“ um (gerade jetzt vor den Wahlen) die betreffende Arbeitslosenstatistik zu schönen? (Mal eben um ein paar Millionen herunterrechnen).
    Warum weiß fast keiner, dass Migranten einen Hartz IV „Bonus“ haben, dass die Wohnung ruhig mal 10 % teurer sein darf, wie bei einem Deutschen?
    Warum haben Migranten keine Schwierigkeiten mit den Argen, wie die Deutschen? („Isch stech dich Messer???).
    Warum fahren Migranten größenteils mit Protzkarossen durch die Gegend, wo der monatliche Lebenssatz doch gerade mal 359.– Euro beträgt? (Kann natürlich durch dementsprechende Kinderzahl 3 – 8 sublimiert werden)
    Warum weiß fast keiner, dass „Maßnahmenträger“ also Firmen mit den unglaublichsten Arbeiten (Bewerbungen schreiben am Fließband, Trampoline zusammenbauen, alten Sperrmüll herrichten, Anlagen herrichten, Brote schmieren im Altenheim usw. usf.) dabei noch regulären – sauberen – Firmen die Arbeit wegnehmen von den Argen bis zu 1280.–!!! Euro im Monat für einen 1 Euro-Jobber erhalten – und dies alles zu Lasten des Steuerzahlers?
    Somit ergibt sich (ohne Verwaltungsaufwand, ohne Gerichtskosten, die mittlerweile ins Unermessliche gestiegen sind) etwa folgende Rechnung:
    Hartz IV Euro 360.–
    Miete, KrankenVS usw. 540.–
    Staatsknete an Massnahmenträger bis zu 1.280.–
    Somit kostet ein Hartzler locker über Euro 2000.– zuzüglich s. o.
    Klartext – 1 Euro Job weg, Massnahmen weg und der Staat spart MINDESTENS 8 MILLIARDEN pro Jahr. Das sind bei 40 Mio. Arbeitenden 200 Euro, die Jeder am Jahresende MEHR in der Tasche hätte… Den Milliarden Verwaltungsaufwand s.o. gar nicht gerechnet…
    Die wahren Verbrecher sitzen also wo ganz anders…
    Mal nachdenken.

  24. „Erstausstattung ihrer Wohnung“, toll, und ich muss alles selbst bezahlen, Möbel, Geräte usw.

    Ich komme mir als arbeitender Mensch nur noch verarscht vor!

  25. #7 doktor
    Das Kalkül dahinter ist doch klar: solange die armen betrogenen deutschen Hartz IV Empfänger eine Idiotenschüssel in seiner Hütte stehen haben, kommen sie nämlich nicht auf dumme Gedanken – wie z.B. die muslemischen Besatzer verjagen oder die Lügenregierung stürzen, die ihnen das eingebrockt haben….

    Genauso ist das.
    Jetzt muss nur noch die Programmvielfalt Richtung: 24 Stunden kostenlos Bundesliga und nachts der Pornokanal nach italienischem Vorbild, erweitert werden.
    Dann sollte es zur kompletten Verblödung und Entspannung reichen.

  26. Jeder hat sein Grundrecht auf totale Verblödung, warum also nicht auch die Harz 4ler

    Beschränkt auf Bayern Alpha, Arte und Phönix fände ich allerdings eine gute Idee.
    Alpha bildet ganz praktisch und die anderen geben wenigstens etwas vernünftigen Geschichtsunterricht.

  27. #16 nockerl (08. Aug 2009 11:31)

    „Die Frage ist aber hier, ob der Staat seine (Steuer-)Bürger dazu verpflichten sollte, anderen einen Lebensstandard zu finanzieren, der es mehr und mehr unnötig erscheinen lässt, sich etwas aus eigener Kraft zu erarbeiten.“

    Volle Zustimmung! Vor allem, wenn immer mehr derjenigen, die arbeiten inzwischen schlechter dastehen, als die rundumversorgten Hartz-IV-„Kunden“. Immerzu muß man sich das Gejammer anhören, wie schlecht es denen geht. Fassen wir mal zusammen:

    – Wohnung wird komplett bezahlt, also keinerlei Sorgen, plötzlich keine Miete mehr zahlen zu können und auf der Straße zu stehen bzw. Ärger mit dem Vermieter zu bekommen.

    – Krankenversorgung ist sichergestellt – ein Selbständiger, der seine Beiträge nicht mehr zahlen kann, fliegt einfach RAUS und kann dann sehen, wie er seine Arztrechnungen bezahlt.

    – Wohnungseinrichtung wird gestellt. Davon können Arbeitnehmer und Selbständige auch nur träumen. Studenten bauen sich derweil ihre Bücherregale aus rohen Brettern und Ziegelsteinen selbst.

    – Geht beim Hartz-IV-ler die Waschmaschine kaputt, bekommt er einfach eine neue. Der arbeitende Bürger muß sich eventuell sogar verschulden (Ratenkauf), um ein neues Gerät finanzieren zu können. Studenten gehen in den Waschsalon.

    Dies mal nur einige ganz alltägliche Beispiele dazu, wie „schlecht“ es den Empfängern der Sozialleistungen geht, die vom Rest der Bevölkerung unter großem Verzicht und Anstrengung erarbeitet werden müssen. Daß sich dann wirklich noch Leute hinstellen und erklären, ein TV-Gerät sei ein Gegenstand der GRUNDSICHERUNG ist wirklich blanker Hohn. Es geht auch nicht darum, was ein einzelnes gebrauchtes Gerät kostet, sondern allein darum, daß jedes einzelne von denjenigen bezahlt werden muß, die eben keinerlei Alimentierung vom Staat erhalten, sondern sich ALLES selbst finanzieren müssen. Und das sind nicht nur Millionäre und Großverdiener, sondern die ganz normalen Angestellten, Handwerksgesellen und Arbeiter, die von ihren Löhnen und Gehältern mal gerade eben über die Runden kommmen.

  28. #22 nockerl (08. Aug 2009 11:42)

    „Werden Sie Opfer, dann kümmert sich jemand um Sie! Mit Steuern zahlen wird das nix!“

    Sie sprechen ein wahres Wort gelassen aus.

  29. #16 Blogbuster (08. Aug 2009 11:28)

    ICH LIEBE RAMMSTEIN.

    Super Musik, hervorragende Texte und he,he, he, die Gutis sagen denen Rechtennähe nach und die Rammsteiner lassen sich davon nicht beeindrucken!!

  30. Auf die Gefahr hin, mich unbeliebt zu machen: in diesem Fall finde ich, sollte man nicht zu kleinlich sein. Was kostet heutzutage schon ein gebrauchter Fernseher? Vielleicht 200 Euro.

    Verglichen mit den Unsummen, die – hauptsächlich an zugewanderte Sozialschmarotzer – ausgegeben werden (das sind zig Milliarden jedes Jahr), sind das wirklich Peanuts. Themenwechsel, bitte.

  31. monatlichen billigsten (1mbit oder so) internetanschluss koennte ich sogar verstehen. bei fernsehen sehe ich absolut keinen grund.
    .. letztens wieder fernsehen eingeschaltet… meine fresse. ich mag das wort zwar nicht, aber das wort „unterschichten TV“ trifft es leider auf den kopf… das laeuft nur noch gedudel…

  32. Dann kann der Hartz4-Empfänger ja jetzt seiner Hauptbeschäftigung weiter nachgehen: 24h-Dauerfernsehen.

  33. @gerndrin: Sehr guter und wichtiger Kommentar.

    Bitte lasst Euch nicht gegen die HartzIVler aufhetzen. Das sind zum größten Teil ganz arme Leute, keineswegs alle dumm (aber selbst wenn sie dumm sind, ist das nicht verwerflich, so geboren zu sein, und wertet einen Menschen nicht ab!), viele sensibler und deshalb leichter rausgemobbt, demoralisiert oder ausgebrannt als der Durchschnitt, manche etwas skurill, aber interessant, gar nicht so wenige nachdenklich und tolle Gesprächspartner. Sie werden von einer dreckigen Staatsmacht wie Müll ausgespuckt und so „grundversorgt“, dass sie gerade nicht randalieren (oder kriminell werden müssen).

    Das Furchtbare ist, dass das schon mit ganz jungen Menschen passiert. Und dann müssen sie sich anhören, dass wir „Fachkräfte aus Afrika“ importieren müssen! Während man sie nicht braucht. Und viele junge Leute schreiben wirklich enorm viele Bewerbungen. Irgendwann resignieren sie. Das ist nachvollziehbar.

    Es wäre der Staatsmacht sicher auch lieber, sie einfach umzubringen, aber vermutlich denkt sie, das würde auf Widerstand stoßen. Wenn man manche Kommentare liest, könnte man auf die Idee kommen, dass die Staatsmacht die steuerzahlenden (und massiv ausgenommenem und terrorisierten!) Arbeitenden bald so weit zermürbt hat, dass diese sagen: Dann lasst se halt verrecken.

    Denn wer HarzIV (das absolute Minimum) an irgendwelche Bedingungen knüpft – egal welche, außer die, dass man Geld auf der Bank hat – drückt damit aus, dass es bei Nichterfüllen der Bedingungen gar nichts geben sollte. Und wo es gar nichts gibt, muss man kriminell werden oder sterben.

    Dass diesen Leuten von Amts wegen der Ankauf eines Fernsehers zusteht, halte ich auch für falsch (bin aber dafür, dass sie Geräte, die sie bereits aus der Zeit vorher besitzen behalten dürfen, auch wenn diese hochwertig sind).

    Es dient wohl schon dazu, sie im Dämmerschlaf zu halten… nicht NUR durch das Programm, sondern auch durch das Abnehmen einer relativ einfachen und schaffbaren „Aufgabe“, nämlich die, sich einen Fernseher zu besorgen, wenn man einen möchte. Es gibt die Dinger spottbillig und häufig aus Wohnungsauflösungen sogar geschenkt.

  34. #27 KyraS (08. Aug 2009 12:00)
    Es geht auch nicht darum, was ein einzelnes gebrauchtes Gerät kostet, sondern allein darum, daß jedes einzelne von denjenigen bezahlt werden muß, die eben keinerlei Alimentierung vom Staat erhalten, sondern sich ALLES selbst finanzieren müssen. Und das sind nicht nur Millionäre und Großverdiener, sondern die ganz normalen Angestellten, Handwerksgesellen und Arbeiter, die von ihren Löhnen und Gehältern mal gerade eben über die Runden kommmen.

    …und sich dabei schlechter stellen als so manchner, den sie alimentieren.

    So ist das Schonvermögen (von Hartz IV-Empfängern) eine Einrichtung, um Vermögenspostitionen von Alimentierten zu erhalten, die von so manch einem der Alimentierenden nie erreicht werden wird.
    Warum werde ich gezwungen, mit meinen Steuergelden einem Hartz IV-Empfänger eine Immobilie zu erhalten, obwohl ich selbst eine solche Vermögensposition nicht inne habe?

    Ich muss also aus „sozialen“ Gründen mit meinen Steuergeldern eine Besserstellung eines anderen aufrecht erhalten.
    So ist die selbsgenutze Immobilie bis zu einer Größe von 130m² angemessen.

    Mit anderen Worten: Wer dumm genug ist, in Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf oder München ein Wohnklo zu mieten und von dem Rest seines Einkommens Steuern zu entrichten, darf sich mit dem Gedanken trösten, dass mit seinen Steuergeldern Immobilien anderer finanziert werden, denen dieses Wohneigentum gehört und die deutlich komfortabler leben als man selbst.

    Ein Hoch auf DIESEN Sozialstaat.

  35. Wer nur fernsieht, erfährt nur die völkspädagogisch zugelassene Hälfte.

    Derhalb ist Fernsehen für die Volkspädagogik so wichtig.

    Wenn sie wirklich mündige Bürger wollten, gäbe es heute ein Recht auf Internetzugang.

  36. #1 Jean Darc (08. Aug 2009 10:35)
    Fehlt noch das Grundrecht auf die tägliche Kiste Bier und das bescheidene Glück ist perfekt.
    Ohhh, jaaaaaa, das wäre toll, doch leider Arbeite ich…….somit wird mir dieses Glück nicht zuteil.
    lol 🙂

  37. Na sa freu ich mich aber drüber, wir dämlichen deutschen Steuerzahler liegen ja auch erst bei 50-70% Steuer/Abgabenquote, da kommts auf ein paar Milliarden für Fernseher auch nicht mehr drauf an! Selbstverständlich haben auch alle die an der deutschen Grenze ihren Paß wegwerfen langfristig ein Anrecht auf diese Vollpensionsversorgung. Was mich nur wundert, warum muß ich als Deutscher überall für Unterkunft, Verpflegung und ärztliche Versorgung teuer bezahlen?

  38. Der Fernseher gehört zu den grundlegenden Informationsmedien in unserer Gesellschaft und ist deshalb ja z.B. auch nicht pfändbar. Bei uns in Duisburg zahlt die ARGE zur Anschaffung eines Gerätes bis zu 61,- €, allerdings in Form eines Darlehens, das ratenweise wieder vom ALG II einbehalten wird.

    Ob der Fernseher zur Verblödung, zur Information, Unterhaltung oder zur Bildung dient, hängt doch wohl immer von dem ab, der die Fernbedienung in der Hand hält!

  39. #27 Baschti (08. Aug 2009 11:56)

    Gucken!

    http://www.youtube.com/watch?v=sy2sQMx9bLM

    Noch irgendwelche Fragen?

    Ha,ha, das gleiche sehe ich tagtäglich in meinem unmittelbaren Umfeld. Blöde Tussen als Muttis, nix Arbeit, aber viele Kinder und immer `ne Kippe im Mund. deshalb kotzt mich Hart IV ja auch so an- es stellt den 55 jährigen arbeitslosgewordenen Ingenieur mit solchen Assis auf eine Stufe.

  40. Grundsätzlich macht der Fernseher, einen Dummen nicht dümmer und einen Schlauen nicht schlauer…….

  41. Ob der Fernseher zur Verblödung, zur Information, Unterhaltung oder zur Bildung dient, hängt doch wohl immer von dem ab, der die Fernbedienung in der Hand hält!

    Naja, es wird sich wohl niemand vor den Fernseher setzen und sich sagen: „So, ich schalte die Kiste jetzt ein, um mich zu verblöden.“

    Die Leute, die vor dem Fernseher „verblöden“ (besser: gehirngewaschen und eingelullt werden), glauben teilweise, sie würden sich unterhalten lassen und vor allem glaube sie, sie würden sich bilden.

    Und der Anteil derer, die gehirngewaschen werden, beträgt 100% (wenn auch in unterschiedlichem Ausmaß). Man merkt es, wenn man einige Wochen überhaupt nicht fernsieht und auch keine Zeitungen liest (vor allem keine Nachrichten und keine politischen Magazine), wie klar der Kopf plötzlich wird und wie sich Nebel lichten.

  42. Wann kommt der rechtliche Anspruch auf den Empfang von gebührenpflichtige Döner-Sender oder al-dschjazhira den wir bezahlen werden?
    Kein Preis ist zu hoch für die vorgegauklete Integration.

  43. #38 ArnoS

    Youtubelink (Mitten im Leben, Daniela Röder hat Schulden).

    Und? Dafür hat sie zwei Kinder, die REPs müsste das doch freuen.
    Parteiprogramm: Keine soziale Indikation bei Abtreibung.
    Nee, ja, schon klar.

  44. Das Problem liegt doch einfach daran, daß es nicht genügend Arbeit gibt, und wenn, diese oftmals nicht zum Leben reicht, eben weil Hartz VI und 1 Euro Jobs, sowie die Zeitarbeitsfirmen die Löhne in den Keller gejagt haben, täusche ich mich da ?

    Wenn es genügend Arbeitsplätze geben würde, und nicht jeder, der heute noch in Arbeit (egal wie hoch qualifiziert) steht, um seinen Posten bangen müsste, hätten wir die Probleme doch gar nicht.

    Da es nun aber keine Vollbeschäftigung mehr geben wird, muss sich unser Staat etwas überlegen und zwar schnell, diese Neiddebatten helfen dabei nicht, im Gegenteil, es werden Alte gegen Junge, Kranke gegen Gesunde, Selbständige gegen Arbeitslose aufgehetzt, anstatt rigoros dort zu kürzen, wo es von Nöten wäre, und erst einmal für die eigene, deutsche Bevölkerung zu denken. Man kann großzügig sein, wenn man genug hat, um abzugeben, nicht aber, wenn es für die eigene Familie nicht mehr reicht. Wenn das so weitergeht, bekommt Deutschland wirklich einen Bürgerkrieg.

    Einwanderung in das Sozialleistungsnetz unmöglich machen, aussortieren, wer Leistungen in Anspruch nehmen kann und wer nicht. Wenn ich schon diese Wohnungsdebatte lese, wird mir schlecht, wer hat denn in all den Jahren nach den Bedürfnissen der einheimischen Bevölkerung gefragt ? Der deutsche Staat ist unsozial, weil er sich nicht um genügend Arbeitsplätze bemüht, seine Leistungen nicht gerecht verteilt, gewisse „ethnische Minderheiten“ bevorzugt oder zumindest nicht genügend hinterfragt und somit diese Neiddebatten erst aufkommen lässt.

  45. Es ist noch keineswegs sicher, ob sich der in diesem Forum zu Recht beklagte einseitige Journalismus auch in Zukunft aufrecht erhalten lässt.
    Dazu braucht es nämlich immer zwei Seiten. Vielen Zeitungsverlegern der westlichen Staaten steht das Wasser finanziell bis zum Hals. In ihrer Not werden sie versuchen Online-Inhalte kostenpflichtig zu stellen.

    Zitat:“ Für die Internetseite http://www.ft.com gibt es ein abgestuftes Tarifsystem: Zwei Artikel im Monat kann jeder Nutzer umsonst lesen. Wer sich kostenlos registriert, kann zehn Texte im Monat abrufen. Für einen unbeschränkten Zugang zu aktuellen Artikeln muss der Leser mindestens 3,49 Euro in der Woche zahlen. Nach eigenen Angaben hat ft.com bereits 117.000 zahlende Leser.“
    ….
    Auch in Europa könnten dann die Dämme brechen. Mathias Döpfner, Vorstandschef von Axel Springer (wo auch WELT ONLINE erscheint), sieht gute Chancen für Bezahlmodelle im Netz. Die „Kostenlos-Kultur“ müsse Schritt für Schritt zurückgedrängt werden, sagte Döpfner. Zitat Ende.

    Ich persönlich würde es begrüssen, wenn die avisierte Zielgruppe schon jetzt in jeder Leser-Mail unmissverständlich klarstellt:
    “Ohne einen Journalismus, der Ross und Reiter nennt wird es keine Bereitschaft zur Bezahlung von Online-Angeboten geben“. Zum anderen sehe durch diese Zugangsbeschränkung zu aktuellen Informationen die Möglichkeit der Stärkung alternativer Anbieter—wer weis, vielleicht wird aus PI einmal ein echtes Nachrichtenportal.
    http://www.welt.de/webwelt/article4274760/Verlage-wollen-die-Kostenlos-Kultur-brechen.html#vote_4275158

  46. @#46 Osimandias
    Ich schaue öfter fern und bin weder verblödet, noch habe ich Gehirnwäschen hinzer mir. Das liegt vielleicht daran, dass ich meine Sendungen auswähle und auch nicht alle Inhalte kritiklos hinnehme.

    Wie kann ich das Fernsehen als Verblödungskasten hinstellen, mich aber gleichzeitig auf solche irrwitzigen Dummdödelreihen berufen, wie z.B. gerade „Mitten im Leben“ von RTL, wo haufenweise konstruierte Geschichten als real verkauft werden?!

    Dass bei mir Gehirnwäschen noch nicht wirken, erkennt man auch daran, dass ich die laufend pauschal verurteile, sondern differenziere. Ich sage nicht immer laufend DIE ALG II-Empfänger, DIE Türken, DIE Linken, DIE Moslems usw.

  47. Zu dem Thema fällt mir ein Zitat von Oscar Wilde ein:

    Pflicht ist, was man von anderen erwartet….

    nichts, was man selber machen kann….so aus der Erinnerung.

    Dumm TV wird vom Staat also vom Steuerzahler eigentlich nicht gern gesehen, und auch nicht gern bezahlt. Aber da nicht der bestimmt, der bezahlt sondern der, der regiert und auch wieder gewählt werden will, übrigens mit Stimmen der Dumm TV Zuschauer, solange wird sich nichts ändern.

    Nochmal: Dieses Gesülze von Bildung für alle, ist die zweitgrößte Lüge in unserem Lande.

    Denn welcher kaputte Staat will denn gebildete Bürger, die dies erkennen?

  48. Osimandias,

    HartzIV ist für alleinstehende tatsächlich ein Angang. Aber: Hätte ich z.B. keine schützenswerten Werte und hörte ab morgen auf zu arbeiten, stünden meiner Familie und mir ca. 3000 netto zu, die muss brutto erst mal jemand verdienen. Insgesamt ist Hartz definitiv zu hoch, es fehlt den Menschen, die noch nie gearbeitet haben, einfach der Druck, Arbeit anzunehmen. Es kann doch nicht sein, daß man nur Kinder zeugen muß, um mehr zu „beziehen“ als andere durch Arbeit verdienen.

  49. @Kodiak: Ich wollte Dich nicht persönlich angreifen. Und ich mag übrigens auch das Wort „verblödet“ nicht so, weil es suggeriert, die Betroffenen würden dümmer werden oder wären bereits dumm oder zumindest denkfaul oder sonstwas als negativ Empfundenes.

    Daraus folgt dann eben auch bei JEDEM (!) die Eigeneinschätzung: „die anderen sind vielleicht verblödet, aber ich nicht!“ Dieses Wort wendet keiner auf sich selber an – aus naheliegenden Gründen – noch nicht mal diejenigen, bei denen es nunja recht offensichtlich ist (und von denen Du Dich ja auch sicher mit vollem Recht absetzt)

    Gehirnwäsche betrifft aber auch sehr kluge Leute. Und der Punkt ist: Sie wirkt nur, wenn man sie nicht als solche erkennt. In dem Moment, wo Du denkst: Uups, da will mich jemand mit dem Holzhammer indoktrinieren, wirkt es nicht mehr.

    Glaub mir, es gibt sehr subtile und ausgereifte Methoden. Es ist immer besser,zu misstrauen.

  50. OT

    Gerade im Radio wdr2:

    Bei den Ordnungsämtern im Rheinland häufen sich die Beschwerden von Bürgern über Wahlplakate. Der Grund: Die Parteien haben zahlreiche Plakate falsch angebracht. (Sie sollen auf Gehwegen stehen, mit Drähten in Bäume schneiden etc.) Die Stadt Leverkusen hat nun begonnen, Plakate abzuhängen. Die kritisierten Parteien beschweren sich hingegen über abgerissene oder verunstaltete Plakate.

    Hmmm… welche Parteien werden da wohl abgerissen und verunstaltet worden sein? Welche Parteien werden also kritisiert und jetzt jetzt auch von offizieller Stelle (wegen „falschen Anbringens“) abgehängt?

    „Im Kölner Süden haben zwei Kandidaten der CDU deshalb sogar Strafazeige gestellt“

    Jaja… sogar CDU-Kandidaten werden auf ihren Wahlplakaten Hitlerbärtchen gemalt (wie lustig 🙁 ).
    Heruntergerissen und bis zur Unkenntlichkeit verunstaltet werden aber systematisch auch Pro-Köln-Plakate.
    Die verbliebenen werden jetzt also abgehängt, weil sich „Bürger“ über „falsches Anbringen“ der Plakate beschwert haben?

    Die Undemokraten, die Plakate runterreissen, verbrennen und beschmieren, kommen jedenfalls weder von der CDU noch von der verhassten Pro-Bewegung!

    (sorry for OT)

  51. @boanerges: Ich sehe das Problem doch auch. Es ist eine furchtbar verkorkste Lage. Man will doch nicht, dass Menschen im Müll nach Essen wühlen müssen. Auch wenn sie Fehler gemacht haben oder dusslig sind, oder? Das haben wir doch nicht nötig. Grundnahrungsmittel sind im Überfluss vorhanden. Und Wohnraum auch. Irgendwie muss das doch gehen…..

    Wenn jemand einmal da angelangt ist, kommt er nicht mehr hoch. Dann zieht man sich nicht mehr anständig an (oder kauft gar ein paar ordentlich aussehende Schuhe) und geht zu einem Vorstellungsgespräch. Alles das fehlt dann schon wieder beim Aldi, und das zermürbt die Menschen.

    Interessanterweise hat es bis weit in die 70er Jahre hinein gut funktioniert und damals war die Sozialhilfe luxuriöser als heute HartzIV.

    Ich habe keine Lösung. Aber ich glaube, es gibt eine. Wir sind nur so geldfixiert (anstatt produktfixiert), dass wir sie nicht mehr zusammenkriegen. Ich auch!

    Zur Gehirnwäsche: Mich beschleicht da ein Verdacht zu einer Methode, weil ich bemerkt habe, wie sie bei mir gewirkt hat, und wie sie nachließ, nachdem ich den Fernseh- und Zeitungskonsum (überwiegend „Gebildetes“) vorübergehend komplett eingestellt habe.

    Ich wurde nicht durch PI oder ähnliche „Hetzseiten“ islamophob. Ich wurde massiv islamophob bis hin zu richtigem Zorn durch die nervige Beschönigerei und die Art und Weise, wie einem die „netten und wertvollen Migranten“ verlogen angepriesen und als Bereicherer aufgedrängt wurden wie ein Hausierer einem Schrott aufdrängt.

    Nachdem ich kein Gutmenschenfernsehen mehr sehe und keine Gutmenschenzeitungen mehr lese, bin ich ein bisschen gelassener und deutlich milder gegenüber den Moslems geworden. Ihre Einwanderung lehne ich allerdings immer noch kategorisch und ohne Einschränkung ab – aber nicht, weil ich sie für schlechte Menschen halte, sondern weil ich diejenigen für abgrundschlechte satanisch-böse Menschen halte, die dieses Misch-Experiment mit uns und den Moslems veranstalten.

  52. #3 Osimandias
    Selbstverständlich wirkt Gehirnwäsche nur unterschwellig. Man bemerkt sie jedoch mittelfristig u.U. dadurch, dass man mal hinterfragt, wo und wodurch man seine Ansichten in bestimmten Dingen geändert hat. Bei Kindern klappt das natürlich nicht. Die sind daher umso anfälliger.

  53. Hallo Leute,

    Ich habe gerade einen Mahnbescheid von der GEZ bekommen.
    Kann mir irgendjemand Tipp’s und Tricks zur Umgehung dieses Bescheides geben????

  54. 8 Fridericus II (08. Aug 2009 14:16)

    Hallo Leute,

    Ich habe gerade einen Mahnbescheid von der GEZ bekommen.
    Kann mir irgendjemand Tipp’s und Tricks zur Umgehung dieses Bescheides geben????
    ———————————————

    Ja, Fernsehen und Radio wegwerfen, und damit nicht nutzen!

  55. #10 kein dhimmi (08. Aug 2009 14:26) Your comment is awaiting moderation.

    @ pi : was ist der grund?

  56. ist mein kommentar jetzt E I G E N T L I C H
    in ordnug, wertes pi team?

    harz4 empfaenger ist nicht gleich harz4 empfaenger. es wird leider nicht unterschieden ob jemand jahrelang arbeitete, etwas aufbaute und dann freigestellt wurde oder professioneller stuetzebezieher ist. das einem sozialfall lebenshilfe zusteht ist m.e. nach voellig in ordnung. es sollte nur nicht in sozialistische gleichmacherei ausarten. wenn jemand nach langen arbeitsjahren seine arbeitsstelle verliert wird gegengerechnet (angesparte vermoegenswerte wie immobilien, pkw, kontengeld,…) bis er genauso dasteht wie ein leistungsverweigerer.
    harz4 und die damit verbundene wirtschaft/politik ist ein instrument zur prekarisierung der gesellschaft. die traditionelle unterschicht haellt ihre lebensqualitaet und die verarmte arbeitnehmerschaft wird herabgesetzt. aus welchem grunde stehen einer nicht arbeitenden person die gleichen dinge zu wie jemand der einen geringbezahlten arbeitsplatz innehat?
    unwilliges generationsuebergreifendes wohlfahrtspack muesste 8 stunden am tage mit nicht wirtschaftsrelevanten aufgaben betreut sein. d.h. unterricht und bildung, beschaeftigung zu den normalen arbeitszeiten gerne inungenutzten idustriegebieten dort koennten dann auch bewachte medienraeume untergebracht werden. d.h.ausschliesslich oeffentl. rechtl. tv programm zur information und bildung.die haben zu viel freizeit, um in teestuben u.a. oertlichkeiten ihr unwesen zu treiben.
    der durchschnittliche harzer ist bei den elektromaerkten anzutreffen, wo er sich mit lcd, spielekonsolen und dvd eindeckt.
    … E I G E N T L I C H ist es so einfach.

  57. #10 kein dhimmi (08. Aug 2009 14:27)

    Your comment is awaiting moderation.

    @ pi : was ist der grund?

    Wahrscheinlich hast du ein Wort verwendet, auf das der automatische Filter anspricht. Immer locker durch die Hose atmen.

  58. @#8 Fridericus II
    Nachträglich wird es schwer. Du kannst höchstens ne Stundung bzw. Ratenzahlung rausholen, oder du musst der GEZ einen Fehler nachweisen können. Außerdem solltest du überprüfen, ob für dich ein Befreiungsgrund vorliegt. Das gilt dann aber nicht rückwirkend, schützt dich jedoch vor künftigen Forderungen.
    Für nähere Tipps ist dies aber der falsche Ort.

  59. #12 kein dhimmi (08. Aug 2009 14:40) Your comment is awaiting moderation.

    #13 Plondfair (08. Aug 2009 14:41)

    #10 kein dhimmi (08. Aug 2009 14:27)

    Your comment is awaiting moderation.

    @ pi : was ist der grund?

    Wahrscheinlich hast du ein Wort verwendet, auf das der automatische Filter anspricht. Immer locker durch die Hose atmen.

    welche worte koennen das denn sein?
    unwillig, bewachte unterbringung, schmarotzer, spielekonsole, beschaeftigung,
    traditionelles prekariat ?

  60. E I G E N T L I C H traurig

    1. Die Gedanken sind frei
    wer kann sie erraten?
    Sie fliehen vorbei
    wie nächtliche Schatten.
    Kein Mensch kann sie wissen,
    kein Jäger erschießen
    mit Pulver und Blei:
    Die Gedanken sind frei!

    2. Ich denke, was ich will
    und was mich beglücket,
    doch alles in der Still’
    und wie es sich schicket.
    Mein Wunsch und Begehren
    kann niemand verwehren,
    es bleibet dabei:
    Die Gedanken sind frei!

    3. Und sperrt man mich ein
    im finsteren Kerker,
    das alles sind rein
    vergebliche Werke.
    Denn meine Gedanken
    zerreißen die Schranken
    und Mauern entzwei:
    Die Gedanken sind frei!

    4. Drum will ich auf immer
    den Sorgen entsagen
    und will mich auch nimmer
    mit Grillen mehr plagen.
    Man kann ja im Herzen
    stets lachen und scherzen
    und denken dabei:
    Die Gedanken sind frei!

    5. Ich liebe den Wein,
    mein Mädchen vor allen,
    sie tut mir allein
    am besten gefallen.
    Ich bin nicht alleine
    bei meinem Glas Weine,
    mein Mädchen dabei:
    Die Gedanken sind frei!

  61. Dem Recht auf Informationsfreiheit ist doch wohl mit einem
    . WELTEMPFÄNGER
    . mehr als Genüge getan !
    ..
    (Der Empfang sollte recht schlecht aber ausreichend verständlich sein ,damit der Immigrant sich öfters geneigt sieht seine Information durch Gespräche mit der Urbevölkerung des Einwanderungslandes zu besorgen , z.B. beim Besuch einer Kneipe wo er mit Eingeborenen zusammen Fernsehen gucken kann , und dabei auch die Landessprache lernt ,womit er seine Chance auf einen Arbeitsplatz gleichzeitig massiv verbessert !)

    Ein WELTEMPFÄNGER gibt es ab 7,19 Euro bis
    15,00 Euro genügend !

    http://www.amazon.de/s/qid=1249735580/ref=sr_st?__mk_de_DE=%C5M%C5Z%D5%D1&keywords=weltempfaenger&rs=562066&page=1&rh=n%3A562066%2Cn%3A%21569604%2Ck%3Aweltempfaenger&bbn=562066&sort=price

  62. #48 Seepferdchen

    Jau, ganz toll! Ihre Eltern haben ja auch eine Tochter 😉

    Und was hat der Staat davon, außer Belastungen? Was haben Abgaben und Steuern zahlende Menschen davon, was haben die Unternehmer davon, denen sie über 30.000 Euro aus der Tasche zog?

    Was werden ihre Kinder machen (3. Kind unterwegs von einem unbekannten, arbeitslosen vater), wenn sie erwachsen sind? Abitur, Studium/Gute Ausbildung, und dann arbeiten gehen? Lol…

  63. Nein, kein Flachbildschirm, wie das Bild hier suggeriert, sondern einen kleinen billigen gebrauchten Röhrerfernseher!
    Selbst Leute im Knast bekommen n Fernseher. Wobei ich eher finde, dass Internet lebens- und kulturnotwendig ist, stattt Fernseher. Vorallem, weil man ja auch übers Internet fernsehen kann.

  64. Ich bin 22 und schau liebend gerne die dritten Programme. Qualtitativ können Privatsender keinesfalls mithalten, wollen sie aber auch gar nicht.

  65. es heißt nicht umsonst:

    fernsehen fi**t dein hirn!!!

    ich selbst hab seit 5 jahren keinen mehr das wird sich so schnell auch nicht ändern 😉

  66. Ich bin jetzt schon nen halbe Jahr auf der Suche nach Arbeit! Es kotzt mich daheim langsam an! Den Fehrnseher habe ich abends an um die Simpsons zu schauen und das wars!
    Vor kurze musste ich an einer maßnahme teilnehmen! Infos dazu gibt es hier

    Wie der Deutsche Staat durch Maßnahmen Milliardenbeträge spart!

    http://einer-gegen-alle.blogspot.com/2009/08/wie-die-agentur-fur-arbeit-geld-spart.html

    Die sollten solche Maßnahmen ganz abschaffen!
    Ich bin nur froh das der Hauptbestandteile der Maßnahme aus deutschen Bestand! Wahrscheinlich weil unsere muslimischen Mitnürger alle schwarz arbeiten und denen eine solche Sperre egal ist.

  67. #6 Seepferdchen

    Genau so ist es. Fernsehen ist der eine wesentliche Zeitvertrieb der Unterschicht. Stattet man diese Leute nicht mit einem Fernseher aus, verursachen sie auf andere Weise erhebliche Mehrkosten. Mir wäre es, ehrlich gesagt, entschieden lieber, gewaltbereite Jugendliche säßen permanent vor der Glotze, als sie trieben sich auf der Straße herum und verprügelten andere Leute (und sich gegenseitig, das kostet nicht zuletzt auch Geld).

    Freilich ist damit das große Problem nicht gelöst, dass das Sozialsystem auf Dauer nicht mehr zu bezahlen sein wird. Bis dahin ist aber zumindest ein Teil der Masse durch das Fernsehen ruhig gestellt.

  68. #6 Seepferdchen
    wenn sie lieber vorm Fernseher sitzen, anstatt zu trinken oder sonstwelche evtl. destruktive Sachen zum Zeitvertreib machen (z. B. Schanzenquartier abfackeln, Oberklasseautos anzünden, zu Autonomentreffen gehen und schwachsinnige Flyer verteilen usw.)
    Also sofern das nicht sarkastisch gemeint war, muß ich das ins Reich der Legenden verbannen, zum einen saufen die meißten vor der laufenden Glotze, andere wiederum werden erst durch Al Jazeera gegen uns aufgehetzt.
    Autonome wiederum werden grade von unseren Medien immer wieder in der Richtigkeit ihres Tuns von bestätigt, da ja der Kampf gegen Rechts immer wieder vor allem als ein Grundanliegen betont wird!
    Und definitiv wird hier bewußt eine Verblödungsmaschinerie gefahren, ob man nun den Begriff auf sich selber anwenden möchte oder nicht, die einen lassen eben die sublime Manipulation zu bei den anderen entsteht sowas wie eine mental-allergische Reaktion bei gewissen Schlüsselworten die für das Lesen zwischen den Zeilen sensibilisiert.
    Wichtig ist es in jedem Fall das Geschehen zu verfolgen, aber nicht um alles für bare Münze zu nehmen, sondern um zu beobachten wie hier versucht wird bereits in profanster Unterhaltung Meinung zu machen und in gewünschter Weise zu sensibilisieren.
    Nichtigste Themen werden hochgekocht und aufgeblasen, dringliche bagatellisiert und unter den Teppich gekehrt wenn überhaupt erwähnt. Letztlich dient alles nur der Ablenkung von der desaströsen Situation des Landes und um Ängste zu schüren die die Bevölkerung nach noch mehr Überwachung und somit Einschränkung der Meinungsfreiheit schreien lassen. Siehe Kinderpornographie und Gleichsetzung mit Islamkritik.
    Im dritten Reich nutzte man dafür u.a. den Reichstagsbrand, Ludwigshaven beispielsweise wurde für eine Verbotsforderung der NPD genutzt, ebenso wie der Fall Mannichl…und immer wieder lassen sich Leute blenden und instrumentalisieren.

  69. Würdre stattdessen lieber jedem Bürger einen Internetzugang zugestehen.
    Das lässt sich nämlich nicht so leicht zensieren!!!

  70. #16 Blogbuster
    nicht umsonst schiebt man deshalb Rammstein allzugerne in die rechte Ecke.
    Texte zum Nachdenken? Blos nicht!
    Erfolg mit deutschen Texten im Ausland?
    Na wo kommen wir denn da hin, da könnte ja sowas wie Verbundenheit zur eigenen Identität entstehen! Genau das will man ja in ganz Eurobia demontieren und den föderalen medienhörigen Einheitsidioten aus der Taufe heben. Und da bisher jedes sozialistische Blutregime seine Knüppelschergen zur Durchsetzung seiner Programmatik hatte, werden die Moslems hier die nächsten sein.
    Je fanatischer und somit primitiver die „Idealisten“ umso leichter kann man sie vor jeden noch so kriminellen Karren spannen, man muß nur wissen wie man sie mobilisiert.
    Hat schon immer funktioniert!

  71. #25 lepanto65
    vor allem kann man dort im Gegensatz zum Fernsehen auf das Gelesene reagieren und seine Gedanken für andere lesbar zum Ausdruck bringen während man beim Fernsehen zur absoluten Passivität verurteilt ist..das macht auf Dauer auch aggressiv.

  72. #27 Baschti
    Mein Gott!!!! ERSCHÜTTERND!!! Was ist das denn für eine hohle Nuss?
    Und so was darf ungestraft 2 Kinder in die Welt setzen!
    Die armen Zwerge!
    Nicht jeder in diesem Land darf im öffentlichen Verkehr ein KFZ führen. aber selbst die Creme de la Creme der geistig Minderbemittelten darf sich ungehemmt vermehren.
    Junge,Junge,Junge!!!

  73. Als ich bei der ARGE gearbeitet habe, da habe ich schon fiese Dinge gesehen, die mich auch wirklich berührt haben.

    Wir mussten eigentlich, nach dem gesunden Menschenverstand, berechtigte Anträge ablehnen, mussten aber offensichtlich betrügerischen Anträgen zustimmen.

    Die kleine Frau Müller, die keinen Job mehr findet, die darf jetzt den Mindestsatz Harz 4 bekommen und wird konsequent aus der Gesellschaft ausgeschlossen, auch wenn sie das Geld nicht für Alkohol und Zigaretten ausgibt.

    Die kleinen Abdullahs haben aber seltsamerweise immer Geld zur Hand, aber in seltenen Fällen eigenes Geld.

    Die Lehrstellensituation in der BRD ist noch erstaunlicher:

    Es wird gefördert, aber auch gefordert, sowas lassen sich die Gören nicht bieten.

    Noch frustrierender ist es, wenn ein engagierter junger Mensch eine Absage nach der anderen bekommt und sehen muss, dass die Leute, die ihm schon 100mal auf die Fresse gehauen haben, vom Staat gepampert werden und verblüffenderweise keineswegs die Lehre erfolgreich beenden werden.

    Ich rede wohl etwas am Thema vorbei, Verzeihung.

  74. Wir mussten eigentlich, nach dem gesunden Menschenverstand, berechtigte Anträge ablehnen, mussten aber offensichtlich betrügerischen Anträgen zustimmen.

    Wenn es offensichtlich (beweisbar) betrügerisch ist, warum dann zustimmen? Gibt es dafür nicht den Außendienst?
    Und wenn zweifelsfrei berechtigt, warum dann ablehnen? Die Mitarbeiter der Behörde haben eine Beratungspflicht, und dann ist ja auch noch das Sozialgericht da!

  75. Darf ich mal ein kleines Bisschen meckern? Auf der Flachglotze im Bild läuft Golf. GOLF! Auch wenn die Jungs da alle eher kopflos in der Gegend rumsuchen… Also, ohne jetzt wieder pauschalisieren zu wollen, aber das Programm wird bei der Klientel wohl eher selten laufen, oder?

    btw:
    Einer der am meisten gehassten, von deutschen Golfern gern gesagten Sätze: ‚Den finden wir!‘

  76. der Sozialstaat zerfrist den Sozialen frieden. Er schafft ihn nicht. Die Empfänger wollen immer mehr und die „Geber“ werden immer mehr geschröpft. Lange wird das nicht mehr gut gehen. Entweder Kollaps weil überbelastet (mehr Empfänger (Immigranten) und weniger Zahler (Emmigranten) oder kollaps weil „Wir haben ein Recht drauf“-Revolution der Pseudo-kommunisten.

  77. Ich kam zu spät…aber das recht auf VERBLÖDUNG hab ich…ausser muslims sagen was!
    Denn so dumm kann auch kein musel sein.

    Doch es geht…Adolf = Hitler

  78. #35 Kufer Mahomet (08. Aug 2009 23:05) Ich kam zu spät…aber das recht auf VERBLÖDUNG hab ich…ausser muslims sagen was!
    Denn so dumm kann auch kein musel sein.

    Doch es geht…Adolf = Hitler

    Adolf = Mohammed

    oder Hitler

  79. Zum Thema TV Sehen und Hören wäre zu sagen, man kann auch auswählen, also ist die Kritik fehl am Platze.
    Die trifft wohl nur da zu,wo Menschen dauernd die Privaten Sender ansehen, besonders am Nachmittag.
    Ich persöhnlich kenne Sendungen wie DSDS, Big Brother,..Gerichtssendungen, GZSZ…und dergleichen nur vom hörensagen,meine Wahl ist da mehr auf ARTE, Phoenix, auch mal ntv, und vor allen Dingen bei den 3. Programmmen, wenn man sorgfältig auswählt ist das Angebot nicht mal so schlecht.
    RTL, SAt1 und so haben außer manchmal guter Filme kaum was zu bieten.

    Gruß

    PS: und die Filme sind auch noch zerschnitten, darauf sollte man auch achten, mein Fernsehgerät gebe ich aber nicht zurück.
    nein bestimmt nicht, brauche es ja auch zum Abspielen meiner Videos und DVD’s.

    Zum Abschluß aber, wenn man nicht zu faul ist und auch was im Kopf hatt , kann man durchaus gut auswählen, den Kopf braucht man halt um „…Vergleichen zu können“

  80. Und nochmal…….Kolat und Mayzek ( oder wie der heißt) sind SS Leute , also behandelt sie auch so, voller Mißtrauen und Abscheu.
    Gruß

Comments are closed.