Reichtum für alle!Mit dem Satz: „Das ist das dämlichste Wahlplakat, was ich jemals in meinem Leben ansehen musste!“ hat uns eine PI-Leserin das Foto vom nebenstehenden Wahlplakat zur Kommunalwahl in NRW zugesandt. Wer das Plakat live bewundern möchte: Der Schwachsinn hängt im Kreis Wesel in der Stadt Neukirchen-Vluyn. Wir bedanken uns für die Zusendung. Auch wir haben selten so herzhaft gelacht!

(Spürnase Tina N.)

image_pdfimage_print

 

116 KOMMENTARE

  1. Reichtum für alle? Geld kann er damit nicht meinen, denn wenn alle viel Geld haben, dann herrscht Hyperinflation und das viele Geld ist nichts wert. Also meint er wohl Kulturbereicherung. Na dann … Prost Mahlzeit.

  2. Das Plakat hängt hier in Berlin auch an vielen Stellen. An anderer Stelle: „Reichtum besteuern “ (die Linke) Schöne populistische Welt der Linken. Und es gibt sicher wieder Wähler, die das glauben. Reichtum wird es nicht für alle geben. In so einer Gesellschaft möchte ich nicht leben. Vorallem zählt auch Leistung auf dem Weg zu Reichtum oder Wohlstand. Von alleine oder vom Staat „hintenreingesteckt“ ist das nicht sehr förderlich.

  3. Dumme Wahlkampfaussagen kennt man bis zum Überdruss. Aber diese Aussage ist an Blödheit bestimmt nicht mehr zu übertreffen.
    Wer sich der sozialen Gleichheit verpflichtet fühlt, kann mit gutem Gewissen nur fordern: Armut für alle.

  4. Der Spruch ist doch bloß von der HSP (Horst-Schlämmer-Partei) abgekupfert:

    „Mehr von Allem für Alle!“

  5. Nein, ganz falsch….

    die haben sich bloß vertippt….

    richtig heißt es:

    „Mehr Bereicherung für alle“

    und wir wissen doch wie nötig wir die haben……

  6. Reichtum für alle ist möglich!
    1. Einkommensobergrenze und Untergrenze schaffen mit Abstand von 50€ zueinander und 80€ gegenüber Sozialhilfe. Das motiviert und schafft Neid aus der Welt.
    2.Durch Abtreibung aller genetisch als Nazi identifizierten Föten, wird dann das im Kampf gegen Rechts eingesparte Geld für die Sozialkassen genutzt.

    Satire off.

  7. Der Schwachsinn hängt im Kreis Wesel in der Stadt Neukirchen-Vluyn

    Falsch !!

    Dieser Schwachsinn hängt auch hier überall in München herum !!!

    Kann man gar nicht verfehlen – habs bis jetzt schon 3mal gesichtet;

    Dieser Dummspruch ist deutschlandweit präsent. Reichtum für alle hatten wir ja schon: DDR und UdSSR !!!

  8. Bezeichnend mit was für billigen Sprüchen diese Linken hausieren gehen. Das schlimme daran ist aber, dass viele Menschen auf diese plumpe Bauernfängerei reinfallen und diese als Politiker verkleideten Schwachköpfe wählen.
    Ein wahres Armutszeugnis…

  9. „Reichtum für alle“ – Dümmer geht es tatsächlich nicht. Jeder, der das für eine tolle Verheißung hält (und davon gibt es sich einige), sollte sich mal folgende einfache Fragen stellen:

    Wenn alle Millionäre sind, was ist dann die Million noch wert?
    Da der Wert unseres Geldes auf entsprechenden Leistungen und Gegenwerten basiert: Wer schafft dannn diese Werte? Wollen die vielleicht wieder die Sklaverei einführen?
    Wer will denn überhaupt noch arbeiten, wenn er Geld im Überfluss hat, also in einer Art Schlaraffenland lebt?

    Ach ja: So einen sozialistischen Großversuch gab es ja bereits – klar, in den kommunistischen Ländern. Was daraus geworden ist, wissen wir ja. Manche werden aber niemals schlau. Oder denken einfach, dass der Sozialismus nur nicht richtig durchgeführt worden ist.

    p.s. Diese bescheuerte Plakat hängt z.B. auch in Rheinland-Pfalz

  10. Die Aussage stimmt doch zu 100% den gleichen „Reichtum“ für alle. Genau wie im Exehemaligen Arbeiter und Bauernstaat. Und genau wie dort die Führungsjunta ist ein wenig reicher…ähhh gleicher.

  11. Angenommen man würde den ganzen Reichtum gleichmäßig verteilen, dann garantiere ich euch, dass nach einem Jahr genau die die heute nichts haben wieder alles verzockt haben.

  12. Man möge mal ein blick nach rechts auf die Werbung werfen. Scheinbar hat die Linke dort eine Idee geklaut und umgeändert. PI als kreativer Pool für die Linke?

  13. Jetzt haben die Oberbekloppten endlich den Geist aus den linken Flaschen gelassen: Man kann dann gleich nach der Wahl an Hand des Stimmenanteils der SED erkennen, wieviele auf diesem Niveau abgestimmt haben und daraus den prozentualen Bevölkerungsanteil feststellen, der sich – aus welchen Gründen auch immer – „jenseits von Gut und Böse“ befindet. Ein gutes Diagnoseinstrument!!

  14. Ist wohl ein Tip oder Schreibfehler! Sollte bestimmt mehr Allah für alle heißen!
    Hauptsache mal auf Gutmenschenjagd gehen!

  15. Der Schlaumeier denkt wohl an den Reichtum Aller so wie in Kuba. Jeder bekommt nur so 10 bis 15 US Dollar pro Monat. Das ist der Reichtum den DIE LINKEN meinen. Schöne Aussuchten, der denkt wohl wir sind alle doof.

  16. Ich glaube, die Plakatwände werden in diesem Wahlgang ziemlich viel Geld verschlingen.

    Die Kampagnen der CDU mit dem Kompetenzteam.

    Werbekampagnen aus der Retorte.

    Da klingt Gysi noch ziemlich dem Volk auf Mau geschaut.

    Es gibt da noch ein Plakat mit dem ,äh, habe ich den Namen vergessen.

    Sicherheit.

    Psychologisch ein wichtiger Begriff.

    Die Werbeagenturen verstehen ihr Geschäft.

    Meiner Meinung nach ist die Werbekampagne der CDU plakatmäßig aber unter aller sau.

    Ich weiss, Gysi ist in der PDS.

  17. Ursprünglich sollte das Plakat Scheichtum für alle, aber der Fehler wurde erst bemerkt nachdem schon 50.000 gedruckt waren.

  18. Reichtum für alle, indem sie Reichtum besteuern. Also Umverteilung von denen, die sich 18 Stunden am Tag kaputt machen für das Wohleregehen dieses Landes, an die, die auf der faulen Haut liegen.

    So denken sie sich das. Auf dem zweiten Plakat steht das auch…

    http://www.tuning.de/html/forum/thread.php?…2996...
    (Link funzt möglicherweise nicht, dann bitte google-suche bei Interesse)

  19. Also ich hab bisher nur erheiternde Wahlplakete mit viel Populismus queer durch alle Parteien gefunden.

    Aber eins der kuriosesten ist das von #10 Westfale verlinkte. Sollen damit Wähler gelockt werden, die die Staatsbürgerschaft hinterhergeschmissen bekommen haben und immer noch nicht der deutschen Sprache mächtig sind?

    Die einzig zumindestens optisch hochwertigen Wahlplakete (die ich bisher gefunden habe) sind die von der SPD mit hübschen Frauen drauf ;-), im Kontext mit Atomkraftblablubs und Studiengebühren … Aber das sagt nun leider nichts über den Inhalt. Bezieh mich nur auf die hübschen Gesichter (der Models) :-D.

  20. Reichtum für alle ist möglich, erkennt man,
    das Reichtum nichts mit Geld zu tun hat und
    in den Gedanken und Gefühlen beheimatet ist.
    😉

  21. Reichensteuer für Reiche + Reichtum für alle = Steuern für alle

    Man muss immer die versteckten Botschaften hinter solchen Schlagworten entdecken, dann erscheinen sie einem wieder schlüssig!

  22. Die Partei Die Partei Die hat immer Recht Die Partei Die Partei ……………………..la la la la la

  23. Wer den Schnelleren Untergang Deutschlands wählen möchte , der hat die Wahl.
    Die Linken möchten HarzV verdoppeln, wer soll das Bezahlen ???Glaubt das Linke Pack im Ernst
    das eine Kuh ewig Milch gibt. Voher werden die
    etwas gescheiteren „Reichen “ iher Produktion und Firmensitze ins Ausland verlagern. Dann können die Gutmenschen sich ihr Geld bei uslimischen Döner-Elite holen;-)

  24. #22 Vergeltung

    Das ist nichts neues. Es gab schon mal eine nationalistische Linke. Hieß NSDAP!

  25. Als wär alles getan wenn man den Reichen das Geld aus der Tasche zieht, dass gleiche wie bei großen Konzernen, die werden dann sicherlich nicht ins Ausland gehen.

    Die Linke macht echt ne Politik…

  26. #27 Kyros II

    … ist mir auch aufgefallen, da wurde doch die gutaussehende (ist relativ) Sozialministerium in Kompeteznteam abberufen.

    Auf dem Plakat dann eine Schülerin/ Studentin.

    deutlich jünger, aber irgendwie ähnlich.

    Sollte ich mich irren. Ist ja möglich.

  27. Gestern saß der Kommunist und mutmaßliche Stasi-Spitzel Gregor Gysi wieder non-chalant bei Anne Will, das 40-50 mal, während noch niemals ein Stasi-Opfer eingeladen wurde.

    Dort forderte er den Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan, als SED-Mitglied und Sohn des DDR-Ministers Klaus Gysi hatte er noch 1979 den Einmarsch der Roten Armee nach Afghanistan bejubelt, was denn nun IM Gysi?

    Und wie sieht es mit den „Leistungen“ des IM Gysi abseits der Cauas Havenmann aus?

    Nun, Gysi ist der Liebling der Talks, verspricht „Reichtum für alle“, 20 Jahre nach dem 70 Jahre Kommunismus ruhmreich gescheitert waren, gute Leistung, Herr IM!

    Aber als er mal nicht Oppositionspolitker war, da musste er als Wirtschaftssenator Berlins einmal zeigen, ob er auch regieren kann. Ja, und wie im Kommunismus üblich, trar er aus „gesundheitlichen Gründen“ zurück, hat sich nun gut erholt und macht wieder Wirtschafftspolitik, eben „Reichtum für alle“!

    Ein echter Gauche Caviar, unser IM!

  28. Da passen doch die T-Shirts im Shop aus der Anzeige oben rechts:
    „Armut für alle! – DieLinke“

  29. Reichtum für alle!

    Kein Problem. Es werden einfach alle Deutschen per definitionem als „reich“ deklariert, dann müssen sie den Höchststeuersatz (inkl. Reichensteuer) zahlen und hat man genug Geld für den Kampf gegen Rechts und die Alimentierung unserer neuen Freunde. Die Sozis sind schon nicht dumm.

  30. ich hätte gerne ein gebrauchtes fahrtüchtiges auto-darf auch aus der verschrottunsaktion sein,ein kinderzimmer neu natürlich und hmmm,2 ha wald:-)

    danke

  31. In der Stadt und dem kreis Offenach ist es auch schlimm mit linken Plakaten. Die hängen an beinahe jeder zweiten Laterne dran!

  32. Ich kenne was besseres:

    Armut zu verschenken!
    Reichtum reissen wir uns unter den Nagel!

    Die Lü(g)nke!

  33. Gysi ist wie ein Star. Worüber sollten denn die MSM denn noch berichten, da die Parteien – die grossen Volksparteien – sich sowieso einer Meinung sind ?

    Er ist nun mal ein Redner per excellence.

    Das ist meine – so gut ich es kann – neutrale Einschätzung der MSM- Vorgehensweise.

    Ich habe mit Gregor nichts am Hut.

    Er polarisiert.

    Daß der Mittelstand am Arsch ist, das weiss ich auch, ich zwar noch nicht, aber ich sehe die Tendenz.

  34. #35 Excalibur,
    ja die von ihnen verlinkte „Ministerin“ ist auch optisch hübsch.

    Hab nach kurzem Netzstöbern noch zwei auf die schnelle gefunden:

    Dame 1
    Dame 2

    Herrlich das solch Wahlkampf von der SPD betrieben wird, keine sachlichen sondern nur optische „Inhalte“ ;-). Ok, die CDU hat sich mit dem folgenden Plakat halt gut verspekuliert :-D:

    Dame 3

  35. Ekelhafte Wählerbestechung.

    Immer nur auf das Geld schielen,wie der Esel auf die ihm vorgebundene Karotte schielt,damit er schneller läuft.

  36. Ich denke mal, Dame 1 war das Model.

    Damen 3 (+ 4) eher nicht.

    Aber über Geschmack läßt sich streiten.

    Ich war ja auch mal effektiver CDU-Kämpfer, und irgendwas hat Angela schon. Keine Ahnung was, wahrscheinlich ist es derselbe verrückte Dialekt.

    Und wenn man sie erlebt, ist sie auch schon „nah bei den Menschen“.

    Läßt sich schlecht beschreiben.

  37. Über dieses Saudumme Plakat habe ich mich auch schon aufgeregt. Selten so eine dämlicher (man verzeihe mir) Schei0e gelesen.

    Mercedes S 500* für alle, aber nur für die uns wählen tun!

    *Maßstab 1:500 (Schriftgröße -75)

    Dumm, dümmer, LINKE

  38. Der auf dem Bild muss Host Schlämmers Generalsekretär sein. Der hat bestimmt nicht Rücken, der hat Waffel.

  39. #38 Eurabier

    Wie ich bereits sagte, Gysi ist ein Star, den holt man hervor wie Britney Spears.

    Identifikationsfiguren – das ist er – läßt man nicht so einfach fallen.

    Bei Gysi bin ich mir allerdings nicht ganz sicher.

    Ich denke, er spielt seinerseits nicht nur eine Rolle.

    Die Betonung liegt auf seinerseits.

  40. Reichtum für alle !

    Dabei können sie nicht mal ne menschenwürdige Grundsicherung für alle sicherstellen,weil sie alle so klamm sind.

  41. #31 Anon
    Seine Kollegin von den Jusos, Franziska Drohsel, antwortete auf die Frage, wo sie sich in vierzig Jahren sehe: „im Sozialismus“. Als ihre drei wichtigsten politischen Ziele nannte die Vorsitzende der SPD-Nachwuchsorganisation die „Überwindung des Kapitalismus“, „offene Grenzen“ und „Luxus für alle“.“

    Selten so einen Stuß gelesen. Allein schon das Ziel „offene Grenzen“ wird dafür sorgen, dass ihr Ziel „Luxus für alle“ in Deutschland nicht verwirklicht werden kann. Kann man doch am besten im heutigen Deutschland studieren.
    Hat etwa die millionenfache Einwanderung in die Sozialsysteme unsere Renten gesichert wie die sozialitischen Vorgänger von der Drohsel es den Deutschen vor 3 Jahrzehnten versprochen haben, nein. Und den sozialistischen Größenwahn aller Linker sie könnten die Welt retten wird ihr auch mit 70 nicht gelungen sein. Sie wird mit ihren an Größenwahn grenzenden Utopien scheitern wie alle anderen Sozialisten/Gutmenschen vor ihr und nach ihr. Aber eins ist sicher, Leute mit solchen Utopien sind gefährlich wenn sie an die Macht kommen. Dann haben Völker nichts mehr zu lachen.

  42. #5 Civis (24. Aug 2009 17:40)

    Komisch, hier hängt ein Plakat der Linken, auf dem steht: Reichtum besteuern.

    Erst „Reichtum für alle“ und dann „Reichtum besteuern“ — das macht schon Sinn 🙁

    So wird die Staatsverschuldung abgebaut.
    Das konnten Sozialisten schon immer besonders gut.

    Und das Geld kommt schließlich aus der Druckerpresse bzw. der Münzprägeanstalt — so wie der Strom aus der Steckdose kommt und wir deshalb die Atomkraftwerke und die Kohlekraftwerke bedenkenlos abschalten können.

    Einfach mal in die linke „Logik“ hineindenken.

  43. # joghurt
    Reichtum für alle !

    Dabei können sie nicht mal ne menschenwürdige Grundsicherung für alle sicherstellen,weil sie alle so klamm sind.

    Warum können „Sie“ das nicht; weil es Blender sind.

    Sie setzen auf ihr altes Klientel, sehen aber dabei nicht, dass die ehemaligen Arbeiter zur Grünpflege eingesetzt werden.

    Zumindest im Osten.

    Ich habe noch NIE einen Kulturbereicherer bei der Grünpflege gesehen.

    Das „Teppich-Problem“

  44. Lustig wird es, wenn Politiker anfangen die
    Automobilindustrien darauf hin zu drängen,
    Stromautos zu etablieren. Jetzt! Der Zug ist
    schon lange Abgefahren. Hinzu kommt eine
    Diskussion über einen Vorschlag, bei den
    Japanern die Stromautos einzukaufen.
    Daraufhin ist man dann aufgewacht und hat
    wohl geschaut, was unsere Automobilindustrien
    (neben das sich gegenseitige auffressen und
    immer an der Börse zu platzen) sonst noch so
    fabrizieren. Vielleicht ist es ja an der
    Atomkraft gescheitert, eine Atombombe bauen
    ist wohl einfacher, man muss ja keine
    Rücksicht nehmen, denn man möchte zerstören.
    Die göttlichen Klimakanzlerin, die mächtigste
    Frau der Welt. Das Klima bräuchte nur mit der
    Wimper zu zucken, die Natur müsste nur Husten,
    die Klimakanzlerin würde in Höhlen Geld für
    die Klimakatastrophe sammeln, sofern sie es
    überlebt hätte.

  45. @#45 Uwe L. (24. Aug 2009 18:44)

    In der Stadt und dem Kreis Offenbach ist es auch schlimm mit linken Plakaten. Die hängen an beinahe jeder zweiten Laterne dran!

    Das sind lediglich Platzhalter für Islamophobe und Schwule und sonstiges hedonistisches Gesocks, die das falsche Bewusstsein haben.

  46. #25 Lyllith (24. Aug 2009 18:17)
    Ursprünglich sollte das Plakat Scheichtum für alle, aber der Fehler wurde erst bemerkt nachdem schon 50.000 gedruckt waren.
    ———————————————-@lyllith

    echt ein brüller, daumen hoch *rofl*!!!!
    du solltest gagschreiber für hape kerkeling werden. der allerbeste kommentar!!

  47. #3 Wexlike (24. Aug 2009 17:36)

    Jetzt noch ein “Frauen für alle.” und ich fang an Links zu wählen. 😉

    Da gibt’s doch noch eine Steigerung:

    „72 JUNGfrauen für alle.“
    .

  48. Am besten ist es, wenn zwei Plakate der Bolschewiken nebeneinander hängen:

    1. Plakat
    Reichtumg für alle
    2. Plakat
    Reichtum besteuern

    Aber der „Souverän“ wird auch hier sein Kreuz in genau so gewohnter Weise machen wie bei Zensurursula, IM Erika und den Steinis.

  49. Reichtum fuer alle und so hoch besteuern bis wieder alle (ausser den Parlamentariern) arm sind. Und schon sind alle gleich und die sozialistische Welt stimmt wieder.

  50. „Mehr für Alle!“
    Dieser Slogan ist witzig gemeint – er stammt von Kanzlerkandidat Horst Schlämmer. Darüber kann ich lachen.

    „Reichtum für alle!“
    Dieser Slogen ist zwar noch bescheuerter, ist jedoch wirklich ernst gemeint und stammt von Blender Gregor Gysi (SED). Darüber könnte ich auch lachen, wenn nicht so viele Vollpfosten tatsächlich darauf hereinfallen würden und die umbenannte SED („Die Linke“) nicht inzwischen durch alle deutschen TV- Edelquatschbuden hofiert würde und auf dem Weg zur zweit stärksten politischen Partei in Deutschland wäre.

    😀 🙁

  51. #16 Selberdenker (24. Aug 2009 20:08)

    “Mehr für Alle!”
    Dieser Slogan ist witzig gemeint – er stammt von Kanzlerkandidat Horst Schlämmer.

    Den werde ich wählen.
    Der redet Klartext 😉

  52. blockquote>#66 Selberdenker
    “Mehr für Alle!”
    Dieser Slogan ist witzig gemeint – er stammt von Kanzlerkandidat Horst Schlämmer. Darüber kann ich lachen..

    „Witschigkeit, kennt keine Grenzen“.

    Mein Lieblingsfilm mit dem H.P.

    http://www.youtube.com/watch?v=QoMPDV6iTZ8&feature=PlayList&p=475F24B4E7F97DC1&playnext=1&playnext_from=PL&index=29

    Ich habe allerdings auch sein Betsellerbuch gekauft, da war es noch gar kein Bestseller.

    Wir brauchen Menschen wie ihn, die ohne Furcht und Angst vor Repressalien ihre Meinung sagen, ind sei es durch die Form der Satire und Ironie.

  53. Gysi ist nicht zu unterschätzen – ich halte ihn intellektuell allen anderen Spitzenpolitikern für überlegen. Er glaubt zwar nicht an das, was er predigt, aber er genießt die Macht.

    Der Spruch ist natürlich eine Retourkutsche für den Spruch „Armut für Alle – Die Linke“. Man wendet das Argument des Gegners gegen ihn und entwaffnet ihn dadurch. Nicht schlecht. Der Wahlkampf ist ohnehin in eine Art Komödiantenstadl übergetreten, nach dem Motto: ist der Ruf erst runiert…

  54. Sach einen an, was wäre denn daran so schlimm.

    Wär doch prima, wenn alle reich wären, dann gäbe es mehr zufriedene Menschen, weniger Streit, kaum noch Raub…

    Meinetwegen können alle Menschen auf der Erde reich sein.

  55. #74 Koltschak (24. Aug 2009 21:34)

    Da Reichtum relativ ist, sind wenn alle gleich reich sind auch alle gleich arm.

    Am Tag der Wiedervereinigung ist in der Bundesrepublik Deutschland die Armut durch den Beitritt der ehemaligen DDR stark angestiegen, ob wohl niemand eine Mark weniger oder mehr verdiente. (statistisch gesehen). Auch eine Importbraut erhöht statistisch die Armut, obwohl sie vermutlich besser lebt als in einem Ziegendorf in Anatolien.

  56. 🙂 Reichtum für alle, soll heissen viel Geld für jeden, also Hyperinflation und somit Armut für alle. 🙂

  57. Wenn die Linken sich auflösen, kommen wir dem Reichtum für Alle einen großen Schritt vorwärts.

  58. Ich komme zur Sekunde vom Restaurantbesuch zurück und hatte genau das Plakat gesehen. Unglaublich.

    Zum Glück bin ich wohl nicht der einzige Mensch, dem der Schwachsinn noch auffällt.

  59. Über die STASI-Visage Gysi und dessen provokant-dummen roten Parolen, die trotzdem bei Vielen verfangen, muss man nix mehr sagen. Ekelhaft und Beweis des Versagens der Demokratie, wenn solche STASI-Spitzel als „Volksvertreter im Bundestag sitzen dürfen.

    Rote Faschisten und türkische Faschisten Hand in hand gegen Demokraten:

    Linksextreme attackieren Wahlkampfveranstaltung von Pro NRW. Neben erkennbar linksextrem motivierten waren auch zahlreiche ausländische Jugendliche an der Randale beteiligt. Einige von ihnen schwenkten türkische Fahnen. Das linksextreme Nachrichtenportal indymedia berichtet, daß sich auch Anhänger der rechtsextremen türkischen Organisation „Graue Wölfe“ unter den Gegendemonstranten befanden

  60. „Reichtum für Alle“ kann schlicht bedeuten, dass der vorhandene Reichtum im Sinne des Grundsatzes „Eigentum verpflichtet“ (Art 14 GG) allen dienen soll. Diese Idee ist also noch weniger sozialistisch als die Parole „Wohlstand für Alle“ von Ludwig Erhard.

  61. Dass die früheren SED-Leute sich heute an das westdeutsche System angepasst haben und nach dessen Spielregeln agieren, ist nicht gerade als dessen Scheitern anzusehen. Forderungen nach politischer Verfolgung ehemaliger SED-Leute sind rechtsstaatlich nicht durchführbar und das, was ihnen am nächsten kommt, nämlich die polnische Lustracija-Bewegung der Brüder Kaczyinski, wurde nicht umsonst von berühmten ehemaligen Dissidenten boykottiert und verurteilt. In diesem Forum wird, wie immer, ziemlich viel sinnfreier Dampf abgelassen.

  62. #79 cattivista (24. Aug 2009 22:05)

    “Reichtum für Alle” kann schlicht bedeuten, dass der vorhandene Reichtum im Sinne des Grundsatzes “Eigentum verpflichtet” (Art 14 GG) allen dienen soll.

    Wer das glaubt, glaubt auch an den Weihnachtsmann und den Osterhasen.

  63. Ach was, Ihr versteht das alle nicht, soll heißen kulturellen Reichtum bzw. Bereicherung für alle!
    Und die Erreichung dieses Zieles ist ja durchaus glaubwürdig und wird ja tagtäglich umgesetzt.
    Außerdem heißt es vollständig
    materiellen Reichtum für alle Politiker

  64. Plondfair, heutzutage wäre es tatsächlich eine revolutionäre Großtat, von der deutschen Exportwirtschaft eingenommenen Gewinne und Vermögen stärker zu besteuern, so dass der „Reichtum allen zugute kommt“. Die meisten Parteien haben Angst davor, dass die verbliebenen Unternehmen von Deutschland wegziehen könnten, aber die Linke traut sich, mit Rückendeckung von Theoretikern wie Albrecht Müller, genau dies zu tun. Man mag Müller widersprechen wollen, aber von radikalem Sozialismus früherer Zeiten ist das Programm der Linken sehr weit entfernt. Vielmehr besetzt die Linke die von den Sozialdemokraten unter Schröder geräumten Positionen.

  65. PS NPD und Republikaner vertreten eine den Linken sehr ähnliche Wirtschaftspolitik, und Lafontaine wird von seiner Parteibasis ständig vorgeworfen, dass er national denke.

  66. #85 cattivista (24. Aug 2009 22:27)

    Soweit die Theorie. In der Praxis läuft es wahrscheinlich wieder darauf hinaus, die Einkommen aus selbständiger und unselbständiger Arbeit noch stärker zu besteuern.

  67. Das gleiche Plakat gibt es auch in Berlin, aber ohne Lächel und mit der linke erhobene Hand. Es gibt das auch in XXXL Format.

  68. Nicht mal Bananen haben die Linken in der DDR gehabt ! Reichtum mit Banane gabs nur für die Linken Diktatoren.

  69. @50 Excalibur (24. Aug 2009 19:04)

    #…und irgendwas hat Angela schon…Und wenn man sie erlebt, ist sie auch schon “nah bei den Menschen”.#

    Ich weiß, was Sie meinen. Finde aber nicht, daß das schwer zu durchschauen ist. Zwei Adjektiv genügen: sympatisch und aalglatt. Sie ist das weibliche Pendant zu Gregor G. Beide sind willens und fähig, aus jedem politischen System überdurchschnittlichen Nutzen zu ziehen.

  70. Das ist kein Plakat für den Kommunalwahlkampf, sondern für die Bundestagswahl! Hier in Berlin hängen genug von den Dingern. Reichtum für alle! Aber wen nehmen wir den Reichtum vorher weg? xD^^

  71. Schämen sich die Politiker den eigentlich nicht,mit solch einem ausgemachten Schwachsinn, um Stimmen zu buhlen.
    Wer glaubt,das Volksvertreter das Volk vertreten,der glaubt auch,das Zitronenfalter
    Zitronen falten.

  72. Ab seinem Gesichtsausdruck lese ich heraus, dass nichteinmal er selbst an dem glaubt was darunter steht.

    Jergendwie bekomme ich das Gefühl, dass „Die Linke“ ihr potentieller Wählersegment für ausgesprochen dumm halten muss.

  73. #93 Ingmar (24. Aug 2009 22:51)
    @50 Excalibur (24. Aug 2009 19:04)

    #…und irgendwas hat Angela schon…Und wenn man sie erlebt, ist sie auch schon “nah bei den Menschen”.

    „Nah bei den Menschen“ – seit ca. 4 Jahren nimmt man es ihr nicht mehr ab.

    Eine Physikerin, die sich für den Klimaschwindel hergibt.

    No Comment.

    Das muß sie mit sich selbst abmachen.

    Aber Stoiber/Merkel – war insgesamt eine gute Performance.

    Übrigens auch Kohl in den neuen Bundesländern
    auf den Marktplätzen der kaputten Städte 1989/ 90. Hut ab.

    War allerdings auch der Zeitgeist, hochgeschaukelt.

  74. #23 Junin

    …der denkt wohl wir sind alle doof.

    Nein, nicht alle. Aber genug deutsche Deppen, um diese totalitäre, FDGO-feindliche Versagerpartei sicher in den Bundestag zu wählen.

  75. #97 Excalibur
    Nein, das muss sie nicht mit sich selbst ausmachen – nicht als Bundeskanzlerin.
    Auch ist es mir rätselhaft, wie sie sich als Physikerin vor diesen ganzen Al Gore- und IPCC-Zirkus spannen lässt und mit dem umweltphysikalisch unterbelichteten Sigmar G. in die Arktis tourt.
    Ich möchte mal gerne unter vier Augen ihre ehrliche Meinung dazu hören. Ich würde es auch für mich behalten – isch schwör‘ !

  76. Ich habe ein Plakat gesehen auf dem Oskar Lafontaine abgebildet ist auf dem steht:

    Gerechtigkeit für alle!

    Und die Linke Partei ist die ungerechteste Partei von allen!

    Das sind dumme Lügner!

    Wir sollten alle Linke und Grüne Plakate entfernen!

    Würdet ihr das machen? Die Gutmenschen entfernen auch immer rechte Wahlplakate also dann können wir auch linke Wahlplakate entfernen!

    PI: Bitte nicht auf dasselbe Niveau begeben!

  77. „Reichtum für alle!“

    Gleichmacherei, alle Unterschiede einebnen! Auf dass wir leben wie in archaischen Kulturen, wo jeder dem Nachbarn das etwas mehr neidet.

    Neid, eine der Todsünden des Christentums.

  78. Reichtum für „Alle“ bedeutet nichts anders als wie Umsatzerhöhung für Islamische Geschäfte für die DITIP und dergleichen Welcher, wir wissen ja wer, also ist es an der Zeit zu erkennen, das die Zuwanderung seid etwa 1980 nur eins bedeutet,……erdachte und nun reale Probleme die nun endlich mal zu umfassen sind….!

    Also weg mit zerstörerischen Gedankengut von Rot-Grün….!

    Gruß

  79. Ich möchte auch noch die Empfehlung ausgeben, sagt doch den SPD Stammwählern die ihr da so kennt, die % Verluste sind wohl auf die Anäherung zu Migranten und ihren teuflischen Vertretern hierzulande zu erklären, oder auch die Nähe zu Grünen, ich habe zum Beispiel schon 2002 einige , die geradezu Aktivisten wahren, also dieser Partei, davon überzeut, natürlich mit Argumenten und nicht durch Propaganda, also es geht, geht ans Werk.

    Alles denkbar Gute hierzu, weil ich weiß , das man durch vernüftige Argumentierung die Menschen wieder auf den richtigen Weg führen kann.

    Gruß

  80. #102 Islamkritikerin (25. Aug 2009 00:01)

    Liebe Islamkritikerin!
    Ich stand Samstag mit denen von pro NRW vor deren Kundgebung in Bonn am Sammelplatz.

    Dort hing auch ein großes FDP Plakat mit dem Westerwelle und dem örtlichen FDP-Kandidaten. Dieses Plakat war verunziert, wie man das öfters sieht, also angemalter Bart, Vampirzähne, usw.. Kann auch ein blöder Spruch draufgewesen sein.

    Die pro NRW Leute fanden das gar nicht lustig. Im Gegenteil, die haben sich darüber geärgert.

    Und alles andere ist für mich undemokratisches Verhalten!

  81. Von Ludwig Erhard gibt es das Buch „Wohlstand für alle“. Um Irritationen zu entgegnen sind zwei Aussagen zu machen.

    Man kann tatsächlich den Wohlstand einer Gesellschaft anheben. Aber nicht durch Lohnerhöhungen und Enteignung der Reichen. Dies kann nur funktionieren in einer Sozialen Marktwirtschaft und angemessenen Wachstumsraten und einer stetigen Steigerung der Arbeitsproduktivität. Eine Politik der strikten Lohnerhöhung würde nur inflationär verpuffen.

    Bei einer Steigerung des allgemeinen Reichtums einer Gesellschaft würden die unteren Einkommensschichten profitieren, aber weniger stark als bei den Begüterten. Die Schere zwischen Arm und Reich würde sich weiter spreizen. Wer unbedingt die Gleichheit als soziale Gerechtigkeit sehen will, muss Armut für alle fordern.

  82. Hey was regt ihr euch EIGENTLICH so auf?
    Also ich mache beim Reichtum für alle mit!
    Wo muss ich mich melden?

    Nur eines verstehe ich nicht so ganz: Die Reichen werden reicher, die Armen immer ärmer. So heißt es ja. Wer den Reichen nichts nimmt, kann den Armen nichts geben, ist ja auch eine bekannte Aussage aus dieser politischen Richtung.

    Verstehe ich nun Reichtum für alle so, dass sich die LINKE besonnen haben und von ihren in Vergangenheit propagierten Aussagen zurück weichen und den Kapitalismus verkünden?

    Komische Fijuhren sind das da…

  83. Stimmt, ist nicht durchsetzbar! Nehmen wir mal an wir kriegen einen Mindestlohn, dann werden die Arbeitgeber zweimal hingucken wen sie einstellen. Und der Druck auf die Angestellten wird auch größer werden. Je mehr der Arbeitgeber zahlen muss desto mehr müssen die Angestellten ackern.

  84. Genauso geil das rote Wahlplakat hier bei uns gesichtet: Gleicher Lohn für Frauen. Na da wird sich meine Putze aber freuen, sie bekommt nach der Machtübernahme genau soviel wie meine Stationsärtztin. Ja,Ja man darf Blume auch mit H schreibeb,wenn man nur ein guter Kommunist ist. Pisa läßt grüßen!

  85. Wenn Die „Reichen“ alle geschröpft werden, dann kann man später auch 1000EUR bedingungsloses Grundeinkommen als „reich“ umdefinieren! ^^

  86. …sehe gerade, dass sich die SPD zu einer Art Harmonisierung der Mitte entschlossen hat.
    …schätze mal, dass sie damit der SED und CDU viele Wählerstimmen entreisst.
    Die Mitte , liegt vermutlich jetzt etwa da , wo die DDR war, als sie vor Reichtum zusammenbrach. Damit dürfte der Kampf gegen Rechts nun noch viel mehr Arbeitsplätze generieren 4 – 8 Millionen, oder mehr, als sie durch die Wirtschaftskrise freigesetzt wurden. …und deshalb brauchen wir noch mehr Kräfte aus den Südländern.

  87. Noch ein Beweisstück dafür, dass die LINKE absolut nicht wählbar ist, für unsereins. Nur Steinzeitfans könnten die LINKE wählen.

Comments are closed.