Rendsburg erwacht, zwar erst um 5 nach 12, aber immerhin. Eine Unterschriftensammlung von Anwohnern gegen den geplanten Muezzinruf bringt die lokale Presse in Rage. Der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag veröffentlicht einen Artikel, der seinesgleichen sucht und Prioritäten setzt: Für den Muezzin und gegen die Anwohner.

Vielversprechend ist schon die Headline:

Muezzin den Mund verbieten lassen?

und man ist versucht, sofort „nein“ zu sagen. Dann geht’s richtig zur Sache. So schön ruhig und brav waren die Nachbarn, aber jetzt werden sie von zwei Querulanten aufgehetzt, obwohl doch der Muezzin noch gar nicht gerufen hat. Und ihr Protest hat sowieso keine Aussicht auf Erfolg, wissen Verwaltung und das Blatt. Der mahnende Hinweis auf die Religionsfreiheit darf natürlich nicht fehlen, und auf die Gesprächsbereitschaft der Moslems des „Islamischen Zentrums“, die damit ihre Nettigkeit bekunden. Doch die bösen Anwohner halten an ihrer Aktion einfach fest und sind nicht kompromissbereit, wobei die Frage erlaubt sei, wie ein Kompromiss zwischen dem Brüllen des Muezzin und dem Unterbleiben desselben aussehen soll.

Wann der Ruf des Muezzin erstmals über den beiden Städten am Nord-Ostsee-Kanal erschallt, ist noch völlig ungewiss. Dazu muss das Islamische Zentrum ein Lärmgutachten in Auftrag geben. Doch für die rund 2500 Euro teure Expertise fehlt momentan das Geld. „Wir haben andere, wichtigere Dinge, die angeschafft werden müssen“, betonte der Sprecher nochmals, dass der öffentliche Gebetsruf keine gehobene Priorität habe.

Wird der SHZ bald schon ein Spendenkonto einrichten?

in den nächsten vier Wochen wird mit Sicherheit noch nicht die bisher bekannte Ruhe wieder rund um die Moschee einziehen. Denn so lange wollen die Muezzin-Gegner auf Unterschriftenfang gehen. Dass sie dabei auch viele Stimmen von Menschen sammeln, die eigentlich gar nicht vom Lärm betroffen wären, sondern nur ihren Unmut mit dem Islam zum Ausdruck bringen wollen, nehmen sie in Kauf. Bereits die Kommentare auf shz.de zur die Berichterstattung in der zurückliegenden Woche haben gezeigt, dass sich die meisten nicht mit dem Muezzin, sondern mit dem Islam im Allgemeinen befassen. Dort werden die Mitglieder des Islamischen Zentrums teilweise als „Islamisten“ verunglimpft.

Was sie ja auch sind…, fest im Griff der verfassungsfeindlichen Milli Görüs aber egal:

Höchstens wäre das fünfmal am Tag für jeweils rund drei Minuten der Fall.

Tröstet uns das Blatt, um uns zu zeigen, dass Widerstand albern ist. Dass der erste Ruf bei Sonnenaufgang stattfindet, im Sommer also vor vier, wird diskret verschwiegen.

» leserbriefe@shz.de

image_pdfimage_print

 

115 KOMMENTARE

  1. Gibt es in Schleswig-Holstein denn keinen Schützenverein mehr, der die Lautsprecher vom Dach holen kann?

  2. Höchstens wäre das fünfmal am Tag für jeweils rund drei Minuten der Fall.

    Oh , ja Ungefähr fünfmal am Tag. Allerdings in einer Lautstärke einer Fliegeralarmsirene.
    Weil die Nummer kenn ich von uns. Ist zwar angeblich Untersagt aber was kümmert den Rechtgläubigen irgendwelche Dhimmigesetze ?

  3. Die sollen sich mit den Mannheimer Sozen kurzschließen:

    Über Streitpunkte wie die Höhe des Minaretts lacht Schäfer heute nur noch, findet solche Details „nicht wichtig“. Als SPD-Stadtrat [evang. Pfarrer Ulrich Schäfer, 2009 wiedergewählt] will er sogar einen Antrag stellen, zum Freitagsgebet bald den Muezzin-Ruf zuzulassen. In anderen Städten wohl undenkbar.

    Das erfuhr der Mannheimer allerdings nicht im Lokalblatt, sondern am 03.07.08 in der Kölnischen Rundschau:
    -> Auf steinigem Wege zur Integration

  4. In der Tat: Der Lärm des Muezzinrufs ist hinzunehmen. Er ist nicht der Grund ihn abzulehnen.

    Den Widerspruch begründet die Freiheit der Religion. Sie beinhaltet, dass kein Bürger gegen seinen Willen, unausweichlich und regelmäßig gezwungen werden darf, sich das religiöse Bekenntnis wessen auch immer anzuhören.

  5. Also ich finde es gar nicht so schlimm das die Islamisierung immer mehr sichtbar (hörbar) wird.
    Vielleicht wachen ja noch ein paar Leute aus ihrem Tiefschlaf auf.

    Auf den ersten Ruf vor Sonnenaufgang wird dann sicher großzügigerweise, von den Mohammedanern, verzichtet.

  6. Wenn jemand anderes vor Sonnenaufgang aus Lautsprechern grölt, wird er wegen Ruhestörung belangt. Der Muezzin soll das aber dürfen! Erbärmliche Religionsfreiheit! Übrigens, kann denn jeder Schwachsinn hierzulande als Religion durchgehen selbst wenn er gegen Gesetze verstößt?

  7. M. E. handelt es sich bei Religion nur um eine besondere Form der Geistesschwäche. Everybody needs to believe something – I believe I will have another beer…

  8. Nein wir sind nicht in einer anderen Welt, wenn wir lesen was die SHZ schreibt. Wir erleben völlig abgehobene Journalisten, die diese Bezeichnung nicht verdienen. Es sind unberufene Islamverehrer, denen alles recht ist was aus dieser Ecke kommt, und alles schlecht ist was dagegen Kritik erhebt.
    Die deutsche Hausordnung gilt dehnen nichts, sobald es um die Empfindlichkeiten der von ihnen hochverehrten Muslime geht. Dann ist alles möglich und erlaubt. Morde und Vergewaltigungen werden dann unter den Teppich gekehrt, sprich ohne Roß und Reiter genannt.
    Sie verdrehen die Wahrheit solange, bis unser Grundgesetz überflüssig geworden ist, bis die Scharia herrscht.
    Diese Journalisten verdienen nicht ihr Gehalt, sie verdienen den Lohn der den Islamverstehern früher oder später zusteht:
    Zum Islam konvertieren oder einen Kopf kürzer gemacht.

  9. Die Mediale Großoffensive gegen die Urbevölkerung ist im vollen Gange. Alles
    was ihr jetzt noch sagt wird, ist Autobahn.
    Diese Volksverbrecher können wirklich froh
    sein, dass die Europäer bzw. die Deutschen
    so gutmütig sind und noch argumentieren und
    diskutieren. Ich sage das jetzt ganz offen,
    sollten diese Volksvertreter und die Presse
    eines Tages im Sand ein gebuddelt sein und
    das Volk möchte mit Steine auf sie werfen,
    werde ich der letzte sein der sich dazwischen
    stellt und da sagt: Wer ohne Sünde sein, möge
    den ersten Stein werfen. Denn sie begehen keinen Ehebruch mit dem Volk, sie verraten
    und verkaufen es an Eindringlinge.

  10. Ich kann jedem, der sich mit dem Thema „freie Religionsausübung“ beschäftigt, nur raten einmal „Die Brücke über die Drina“ des bosnisch-serbischen Literaraturnobelpreisträgers Ivo Andric zu lesen. Dort beschreibt er, dass im Musel-besetzten Bosnien, niemals die Kirchenglocken läuten durften, dass auch keine neuen Kirchen gebaut werden durften und alte Kirchen nicht instand gesetzt werden durften. Synagogen durften natürlich auch nicht gebaut werden.

    Aber hier im bislang unbesetzten Teil des jüdisch-christlichen Europa will man die empfindlichen Ohren der Eingeborenen durch Muezzin-Beschallung quälen. Ein Skandal. Ich bin kein Christ, aber mich stören die Kirchenglocken in meiner Nähe in keiner Weise, sie geben mir vielmehr eine zeitliche Orientierung. Ach, es ist erst sieben, ich kann noch eine Stunde schlafen. Wenn ich den Muezzin anhören müsste, wäre mir der ganze Tag versaut und das mit fünffacher Wiederholung. Diese Lärmbelästigung ist wirklich Folter für jeden zivilisierten Menschen. Dieses Rendsburger Dhimmi-Blatt ist wirklich zum Kotzen. Schenkt den Musels lieber aufblasbare Ziegen, dann lassen sie uns vielleicht in Ruhe.

  11. Sollen doch gleich ihre Lautsprecher auf der Zugspitze aufstellen, damit es ganz Deutschland hört „Allah Kadabra „

  12. #15 Mike Melossa

    Was die nichtvertriebenen Deutschen nicht kapieren ist, dass sie genauso verarscht werden wie die deutschen Vertriebenen. Die hat man jahrzehntelang als Wähler hofiert und mit Versprechungen hingehalten. Jetzt wo kaum noch welche da sind werden sie entsorgt, und dienen nur noch als Haßobjekt. Und die Wähler holen sich die Parteien jetzt beim Islam ab. Den Rest-Deutschen wird es genauso gehen, noch werden sie hofiert, in spätestens 10 – 20 Jahren werden auch sie entsorgt. „Deutsche“ Politiker tun nichts fürs eigene Volk, das sollten die Rest-Deutschen vom Schicksal der deutschen Vertrieben lernen, wenn sie nicht genauso enden wollen.

  13. Wichtig sind die Kommentare unter dem Artikel. Auch in den links zu den Artikeln, in denen bereits vorher berichtet wurde.
    In den Kommentaren wird sogar pi-news.net erwähnt. Gut so
    Und das wichtigste: Die Kommentare mit Verweis auf pi-news sind zivilisiert geschrieben. Nicht in einer Gossensprache, die manche Kommentatoren hier gebrauchen.
    So erreicht man es, dass sich nicht informierte Bürger vielleicht mit dem Thema beschäftigen und wach werden.

  14. Wenn die Kirchen nur einen Funken Charakter hätten, würden sie jedesmal, wenn der Mue…
    krächst mit allen Kirchenglocken läuten.

    Aber die Kirchen bereiten lieber ihren Untergang vor.

  15. Rendsburg: Kriecherpresse für Muezzinruf

    Zur Hölle mit den Lohnschreibern! Fuck Regimepropaganda!

    Oriana Fallaci war da ganz anders!

    … ich schreibe nicht für Geld. Ich habe nie für Geld geschrieben. Nie! (…) Mit Siebzehn wurde ich als Lokalreporterin bei einer Zeitung in Florenz angestellt. Und mit ungefähr neunzehn wurde ich fristlos entlassen, weil ich mich geweigert hatte, nach dem Prinzip des grässlichen Wortes „Lohnschreiber“ zu handeln. Tja. Man hatte mir befohlen, einen verlogenen Artikel über die Veranstaltung eines berühmten Politikers zu schreiben, dem gegenüber ich, wohlgemerkt, eine tiefe Antipathie, ja sogar Abneigung hegte (der Vorsitzende der Kommunistischen Partei, Palmiro Togliatti). (…) Empört sagte ich, dass ich keine Lügen schreiben würde. Und der Herausgeber, ein fetter, aufgeblasener Christdemokrat, erwiderte, Journalisten seien Lohnschreiber, die gehalten seien, die Sachen zu schreiben, für die sie bezahlt würden. „Man spuckt nicht auf den Teller, von dem man isst“. Vor Empörung zitternd antwortete ich, dass er von diesem Teller essen möge und dass ich lieber verhungern würde, als eine Lohnschreiberin zu werden, und daraufhin entließ er mich fristlos. (…) Nein, niemand hat mich je dazu gebracht, eine Zeile des Geldes wegen zu schreiben. (…) mir ist immer klar gewesen, dass man mit dem Schreiben die Gedanken und Taten der Leser mehr beeinflusst als mit Bomben. Und die Verantwortung, die diesem Bewusstsein entspringt, kann man nicht gegen Geld übernehmen.

    Oriana Fallaci, Die Wut und der Stolz, List Taschenbuch, 2004, Seite 45-46

    Was Oriana geschrieben hat, das hat sie aus Überzeugung geschrieben – z.B. kritische Bücher und Zeitungsartikel über den Islam.

    Die sogenannten „Journalisten“ beim „Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag“ und anderswo sind jedoch erbärmliche, armselige Gestalten, die für ihren dreckigen, stinkenden Judaslohn jederzeit bereit wären, auch Jubelpropaganda für Iran, China, Hamas, Hisbollah usw zu schreiben – kurz: Diese „Journalisten“ sind Menschen ohne Würde, ohne Ehre, ohne Herz, ohne Verstand. Es sind kalte Technokraten, die Befehle exekutieren.

    Jedesmal, wenn ich lese, daß wieder mal eine Horde von denen entlassen wird, brennt die Schadenfreude in mir !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  16. Die inzwischen kommunistisch unterwanderte .DU ist der größte Scheisshaufen,den Deutschland seit der NSDAP zu bieten hat.

    Von Grünen und SPD/LINKEN weiss man eh,woran man ist.

    Abe der VERRAT der.DU trifft Deutschland bis ins Mark.

  17. nur keine panik. Das sind doch nur noch Rückzugsgefechte.
    Heute schon gelesen:
    das Qalitätsblatt frankfurter Rundschau (du mont lässt grüßen) bzw. Berliner zeitung verliert 2 Ressorts.
    Wirtschaft und wissenschaft.
    wahrscheinlich werden jetzt alle wirtschaftsjpunalisten Islamexperten.

    frage.
    weiß eigentlich jemand wem der schleswig hollsteinische zeitungsverlag gehört.

    Wahrscheinlich hat die moschee das einzige neue verkaufte abo für 2009 gekauft.

  18. @ 17
    Wenn der Muezzin erst in allen Städten 5mal am Tag ruft, werden die dummen Deutschen kapieren was sie angerichtet haben.

    Sie irren, dann gibt es so gut wie keine Deutschen mehr in diesen Städten.

  19. Ich erzähle das sehr vielen Leuten dass in RD bald der Muezzin kräht, damit die wissen wie weit es schon ist, das bringt viele Leute zum nachdenken und die meisten sind klar dagegen.
    Ich empfehle euch auch so vielen wie möglich davon zu erzählen und auch dass es kein harmloses Glockenläuten sondern ein Ruf ist, der unseren Gott sozusagen als ungläubigen/ nicht wahren hinstellt. Am besten dann noch bei youtube mal solch einen Muezzinruf zeigen, die erschrecken sich. 😉

  20. Lärmgutachten von 2500 Euro zu teuer, das ist lächerlich, wieviel wird in den Kampf gegen Bürger(rechts), oder in Frauenförderprogramme gesteckt ?
    Achso, geht ja nur die Zahlschweine(deutscher Bürger), na dann.
    5 mal am Tag dieses Gejapse, der Schmierfink von der Zeitung soll das mal einen Monat mitmachen und dann nochmal berichten. Es geht ja gar nicht um Lautstärke, und auch nicht um 3 Minuten, sondern das die armen Menschen sich 5 mal am Tag dieses Geplärre anhören sollen, sich vorkommen wie in Kairo oder Teheran, und von den Lärmverursachen nur mit Arroganz und Schweigen behandelt werden.
    Was uns Bürgern in diesem Scheißland zugemutet wird ist unerträglich.
    Nieder mit dem 68er Saupack.
    Deportation nach Kabul !

  21. Das Jaulen eines Muezzin hört sich so an, wie wenn du einen Kamel mit Zwei Ziegelsteinen die
    Hoden zusammenschlägst, dann brüllt das Kamel gleich so..

  22. DIE LINKE, die wahnsinnigen Menschenfeinde:

    http://209.85.135.132/search?q=cache:xhQe4-DLtlUJ:www.linke-sh.de/presse/detail/zurueck/frauen-gesellschaft/artikel/anlaesslich-des-neuen-spaetabtreibungsgesetzes-gegen-entmuendigung-leibeigenschaft-und-kinderwahn/%20befindet%20sich%20im%20besten%20Falle%20auf%20der%20evolutionären%20Stufe%20mit%20einer%20Kaulquappe,%20aber%20ganz%20sicher%20nicht%20mit%20einem%20Menschen&cd=3&hl=de&ct=clnk

    Er ist kein Individuum und befindet sich im besten Falle auf der evolutionären Stufe mit einer Kaulquappe, aber ganz sicher nicht mit einem Menschen, auch wenn er – rein ontologisch betrachtet – aufgrund seines potentiellen Menschseins der Kategorie „Mensch“ zugeordnet werden muss.

  23. Sind diese Journalisten noch bei Trost? Sie verspielen unsere Zukunft. Wir sind hier aber nicht im Casino, es geht hier um Millionen Menschen, dessen Zukunft von diesen Islamverstehern in den Dreck geschrieben wird.
    Sie wissen von Zwangsheiraten, sie wissen von niedergemetzelten Frauen, weil sie ein wenig freier und ohne Kopftuch leben wollten. Sie wissen von Terroranschlägen gegen Ungläubige, von den Bahnbomnbern, von den Sauerländern, und doch erdreisten sie sich Partei zu ergreifen für den Islam, der tagtäglich blutige Schlagzeilen schreibt.
    Dahinter steht entweder unsagbare Dummheit, oder faschistoide Freude am Untergang.

  24. Ruft eigentlich irgendwo in Deutschland schon der Muezzin? Habe ich womöglich was verpasst?

  25. Es wird vermutlich so kommen müssen, daß wir in Deutschland den ersten lauten, aggressiven und unüberhörbaren Muezzinruf brauchen. Denn vorher kommen unsere dummen deutschen Mitbürger einfach nicht hinter ihrem Fernseh-Hypnosegerät hervor, um ihren Allerwertesten in Bewegung zu setzen – für ihre Rechte und ihre christliche Heimat. So weh es tut, aber die Deutschen müssen offenbar erst noch einmal richtig ordentlich leiden, inklusive Muezzinruf und Teileinführung der Scharia, bevor wir Idioten aufstehen, in Massen protestieren und die richtigen Parteien wählen.

    Und solange werden unsere unterwürfigen Mainstream-Journalisten auch nichts anderes schreiben. Sie schreiben eben, wie es ihr Name sagt, mit dem Strom. Schwimmt der pro-islamisch, steckt ihr Kopf bis zu den Schultern im Po von Milli Görus. Dreht sich der Wind, werden sie ihn ganz schnell wieder herausziehen. Doch ein gewisser Duft an ihnen wird zurückbleiben!

  26. sh:z Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag GmbH & Co. KG
    Geschäftsführung: A. A. Azmayesh (Sprecher),
    Das erklärt doch wohl alles.

  27. Eine mögliche Reaktion der Anwohnerschaft wäre die Kündigung des Abos.

    Ein paar Hundert weniger auf einmal. Nur DAS tut den Schreiberlingen weh.

  28. Niemand sollte den Fehler machen und die Mohammedaner für dumm halten.
    Der Grund warum die Muezzine sich noch zurück halten ist ein strategischer.
    Erst wenn die islamische Bevölkerungsgruppen eine bestimmte Größe erreicht hat, werden sie aus ihren Löchern heraus kommen.
    Dann werden sich einige Deutsche wundern wie viele Mohamedanner es in ihrer Nachbarschaft gibt.
    Das wird ein böses Erwachen.

  29. Moschee und Muezzin-Ruf beziehen ihren Auftrag aus dem Koran, wie
    Bahnbomber und Sauerländer-Gruppe. Alle sind sie aus dem gleichen Holz(Koran)geschnitzt.

  30. Der Ruf des Muezzins ist schon alleine auf Grund seiner quälenden, dissonanten und unästhetischen Lautbildungen zu verbieten – und das Übrige regelt das Bundesimmissionsschutzgesetz!:-)

    Auch muss bedacht werden, dass sich die Immobilienwerte in Rufnähe des Muezzins im freien Fall befinden werden, was den Anwohnern erhebliche Verluste bescheren würde!

    So geht es einfach nicht: Das alles hat mit freier Religionsausübung (die dem Islam lt. GG nicht zusteht!) überhaupt nichts mehr zu schaffen, das ist Querulanz hoch 10!

  31. Sofort Klagen!!!
    Das öffentliche Ausrufen eines Glaubensbekennntnisses ist nicht durch die
    Religionsfreiheit gedeckt!

    Wäre ich Deutscher würde ich sofort handeln,
    soetwas ist nicht hinzunehmen.

  32. Aus den Kommentaren:

    „In Dueren (bei Aachen) ruft seit 24 Jahren der Muezzin zum Gebet. Und zwar dreimal taeglich.“

  33. „“Ruft eigentlich irgendwo in Deutschland schon der Muezzin? Habe ich womöglich was verpasst?““

    Die Frage ist doch sicher ein Scherz.
    Also ich schaue vom Balkon aus auf eine kleinere Moschee und habe jeden Tag „Spaß“ daran,
    Als ob das noch nicht reichen täte kann ich auch von meinem Arbeitsplatz auf eine Moschee sehen . Die höre ich aber nicht.
    ich schätze mal das hier noch 25% deutsche leben. Natürlich sind die offiziellen Zahlen anders aber die berücksichtigen auch nicht die „Deutschen mit Migrantenhintergrund“ .

  34. wieviele urteile wurden im namen des volkes gesprochen, wo eltern wegen kindergeschrei oder besitzer von hähnen, wegen ruhestörung zu geldstrafen verurteilt wurden.

    mutige richter gesucht!

  35. das minarett-gejaule ist reine provokation.
    die typen sind so religiös, wie die mutter im pu…f.

  36. „Dass sie dabei auch viele Stimmen von Menschen sammeln, die eigentlich gar nicht vom Lärm betroffen wären,….“
    Wie ist man denn „eigentlich“ von etwas betroffen?
    Oder ist man nicht betroffen, sondern getrofffen, oder vielleicht einfach nur offen? oder auch gar tor oder Schwarz, oder höher oder weiter ….. ? was soll mir das „eigentlich“ sagen? wie soll ich wissen, was mir der Autor damit sagen will. Kann der nicht eine konkrete Aussage machen?

    Besser ist : „Dass sie dabei auch viele Stimmen von Menschen sammeln, die gar nicht vom Lärm betroffen wären,….“
    Jetzt ist das eine konkrete Aussage.

    Das „eigentlich“ ist mal wieder total sinnlos und damit überflüssig.
    Man ist nie „eigentlich“ betroffen. Man ist betroffen, oder man ist es nicht.

  37. #37 joghurt (23. Aug 2009 18:50)

    Mein Gott, das kann doch nicht wahr sein, was die da von sich geben?

    Ich bin fassungslos, so ideologisch verbohrt und realitätsfremd kann man doch gar nicht sein?

    Einen „demographischen Verfall“ gibt es in Bezug auf unsere Gesellschaft gar nicht wirklich. Es sind Kirchen, Sekten, rechte Organisationen und Parteien, die uns suggerieren, in der „westlichen“ Welt, also auch in Deutschland, mangele es an Nachwuchs.

    In Bezug auf die angeblich notwendige Regeneration könnte man gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen: Einfach die Grenzen offen, die Asylgesetzgebung nicht repressiv, das Land einladend gestalten.

    Gott, was bin ich angewidert.

  38. Aus dem Kommentarbereich der Zeitung, lest es unbedingt !!!

    DA SCREIBT EIN AHMET DEMIR 23.08.2009 13:09 BIMMELSCHULZE Null Ahnung vom Islam
    Ich könnte gegen Ihren Beitrag ein Buch schreiben. Ich muss aber hurz fassen.

    Null Ahnung vom Islam aber auch Null Ahnung von Christentum und Judentum.

    Es gibt ein Gott und der Gott hat nur eine Religion für die Menschheit gegeben. Christentum und Judentum sind nicht die Religionen die vom Jesus bzw. vom Abraham und Mosus vom Gott an die Menschheit weitergegeben wurden. Derzeitige Christentum und Judentum sind völlig veränderte an Menschen angepasste und als Christentum und Judentum genannte Regeln. Derzeitige Christentum und Judentum sind keine Religionen vom Gott.

    Islam ist die wahre Religion. Diese Religion wurde mit dem ersten Prophet Adam angefangen mit Mohammed abgeschlossen. Die wichtigsten Propheten für Moslems sind Mohammed, Jesus, Abraham, Mosus etc. Jeder Prophed davon hat immer wieder versucht die Religion, die von Menschen verändert wurde, wieder in den richtigen Weg zu bringen. Juden haben da gegen Jesus gekämpft. Christen und Juden (nicht die wahren Juden und Christen, wahre Juden und Christen sind die Moslems) haben Mohammed bekämpft. Die wahre und eine Religion hieß damals anders jetzt Islam. Christen sind die Menschen, die den Weg des Jesus Christus gehen und die Juden nach Abraham und Mosus. Das sind seit 1500 Jahren die Moslems. Bibel und Towra sind die heiligen Bücher, heiligen Offenbarungen des Gottes vor Koran. Koran beinhaltet die alle vorherigen Bücher. Mit Koran ist das heilige Buch vollendet und mit Mohammed die Religion vollendet worden. Die echte frühere heilige Bücher existieren nicht mehr. Sie existieren nur im Koran. Die sogenannten Towra oder Bibel sind Produkte der Menschen.

    Das Thema ist eigentlich nur die laute Müezzinrufe. Hier werden aber meistens der Wut auf Islam losgelassen. Deswegen habe ich versucht ein Bisschen über die Glauben zu schreiben.

    Und weiter schreibt er HÖRT ZU !!!!!!!

    AHMET DEMIR 23.08.2009 16:02 Mein Gott was die Deutschen Freunde alle über Islam denken?!
    Ich würde nur empfehlen, geht bitte in irgend eine Moschee und mischt euch in gläubigen Moslems. Ihr werdet sehen, dass Islam nicht das ist, was ihr glaubt. Ihr könnt doch nicht die Moslems ausrotten wollen, weil irgend ein deutsch türkischer Abgeordnete (er ist ein Nichtgläubiger) im Namen von Moslems das und ein Staatschef dies gesagt hat. Die Moslems lassen sich beschneiden, weil der Gott dem Abraham befohlen hat und nicht Mohammed. Jesus Christus war selbst ein Jude und beschnitten. Er hat ja keine neue Religion verkündet. Er hatte die Aufgabe die Menschen von falschen Judentum weg zu bringen. Die Moslems essen kein Schweinefleisch weil, der Gott (Arabisch Allah Türkisch Tanri) das Abraham befohlen hat. Der Gott hat Fasten Jesus befohlen und nicht Mohammed. Moslem tun dies alles. Die Christen haben dies alles weggelassen und die Religion vom Gott (von Adam bis Mohammed) verändert an sich selbst angepasst. Der Opfertag stammt auch nicht Mohammedzeit sondern vom Prophet Abraham. Die heiligen Offenbarungen wie Towra oder Bibel geändert. Der Koran existiert von Anfang bis heute mit Komma und Punkt voll unverändert. Denn der Koran ist das vollendete letzte gültige heilige Buch und der Mohammed der letzte Gesandte. Wir Moslems glauben, dass Jesus noch einmal zurückkehren kommen wird um die Menschen von schlechten Dingen wegzubringen.

    Wer ist hier der richtige Christ oder Jude? Die Moslems, die alles noch von Abraham und Jesus Zeit erfüllen oder die Menschen, die andere Wege als Jesusweg gehen aber sich trotzdem Christ nennen.

    Aber Glaube ist Glabe. Glabe darf nicht gezwungen werden. Das steht im Koran. Welche Fers das ist bitte selbst finden. Mit Zwang kann man auch keinen zum Glauben sonder nur zum Vortäuschen bringen. Ist doch logisch. Glaube ist auch ein Test des Gottes. Wenn die Menschen sich in diesen Test einmischen und die anderen zu irgendwelcher Sache Glaben zwingen, ist nicht die Wille des Gottes sondern ist sich gleichstellen dem Gott. Und das ist das schlimmste und vom Got nicht begnadigte tat. Wer anders auslegt (egal ob er sich Moslem nennt oder Ungläubier), der tut nur gegen Islam.

    Rechtschreibfehler einbegriffen, aber das macht nichts, die Aussage ist wichtig!!!!!!!

  39. Ja liebe Rendsburger und Büdelsdorfer

    auch wenn ihr es nicht glauben wollt, ihr werdet den Weg gehen, den viele aus der Umgebung von Moscheen gehen, nämlich weg! Verkauft eure Häuser und Wohnungen zu einem einigermaßen Preis solange ihr es es noch bekommt. Wenn der Muezzin erst mal ruft, dann müsst ihr damit rechnen, dass ihr nur noch Angebote von Moslems bekommt und die liegen so sagen es zumindest einige Nachrichtenanbieter erfahrungsgemäß in einer Größenordnung von 30-50% des tatsächlichen Wertes. Dann kommen noch mehr von diesen, wie Familienministerin Frau von der Leyen immer so liebevoll sagt , Achmeds und Fatimas, und die machen diese Wohngegend weiter preisgünstiger.Aber eigentlich wisst ihr das ja alles schon alles. Die Hollerstraße, Eckernförderstr.(dort wo die Moschee steht) ist doch jetzt schon so tot wie nur irgendetwas. Da zieht doch schon niemand mehr hin.

  40. Da hilf nur eins wenn der Muezzin ruft.

    Wegziehen!

    Rendsburg hat 28.391 Einwohner. Wenn 1/4 inklusive Kind und Kegel wegziehen, das wären ca. 1/8 der Erwerbstätigen/ Steuerzahler somit ca. 3.500 dann ist die Stadt pleite und dann sollen sie sehen wie sie das wieder hin bekommen!!!

    Das ist keine Flucht vor dem Feind sondern ziviler Ungehorsam und Schutz für die Familie!

    Keiner will seine Heimat verlassen. Na klar, aber wenn der Muezzin ruft ist eure Heimat verloren. Dann müsst ihr den verbleibenden Rest beschützen und Zeichen setzen!

    Es wird kommen! Bereitet euch vor!

    Liebe Grüße an Rendsburg.

    Ich bin gebürtiger Kölner und ich werde so entscheiden!

    Wir werden uns dann sammeln und entweder Burgen bauen oder zurück erobern! Noch gehe ich davon aus das Deutschland vorher aufwacht.

    Ich glaube fest daran und ich bete dafür.

  41. Da schreibt einer im Kommentarbereich unter dem Artikel
    AHMET DEMIR: Null Ahnung vom Islam aber auch Null Ahnung von Christentum und Judentum.

    Es gibt ein Gott und der Gott hat nur eine Religion für die Menschheit gegeben.
    Christentum und Judentum sind nicht die Religionen die vom Jesus bzw.
    vom Abraham und Mosus vom Gott an die Menschheit weitergegeben wurden.
    Derzeitige Christentum und Judentum sind völlig veränderte an Menschen angepasste
    und als Christentum und Judentum genannte Regeln. Derzeitige Christentum
    und Judentum sind keine Religionen vom Gott.

    Islam ist die wahre Religion. Diese Religion wurde mit dem ersten Prophet
    Adam angefangen mit Mohammed abgeschlossen.

    Birgit
    Antwortet:
    23.08.2009 13:28

    @Ahmed/Juden gegen Jesus??

    Und wieso heisst es dann INRI (Jesus Nazareth König der Juden??!!)
    Da geht das doch schon los, dass uns hier schon klar gesagt wird, welche Religion die WAHRE zu SEIN HAT!
    Alles klar..Gute Nacht Deutschland
    Ahmed
    Der Koran existiert von Anfang bis heute mit Komma und Punkt voll unverändert.
    Denn der Koran ist das vollendete letzte gültige heilige
    Buch und der Mohammed der letzte Gesandte.

    Mir fällt da jetzt nicht das Zitat von Attatürk nicht ein.
    Macht aber nichst, wenn ich den Koran geschenkt bekommen würde,
    dann nehme ich ihn höchtens auf ein kleines Räumchen mit zwei Buchstaben mit

  42. Naja, ein Kompromiss könnte so aussehen.
    Das erste Jahr ruft er nur einmal täglich. Im 2. Jahr zweimal, im dritten 3mal usw. Und als besonderes Entgegenkommen duldet er (vorerst) störendes Glockengeläut und unterbricht seinen Ruf währenddessen. Allah sei gepriesen für die unermeßliche Gnade gegenüber Ungläubigen.

  43. Die haben einfach noch keinen Muezzin-Ruf am Morgen permanent ertragen müssen. Daran kann man sich nie gewöhnen. Der soll ja wecken und ist bewusst aggressiv gehalten.

  44. #lobo1965
    Mit der Gossensprache hast du schon Recht!
    Muss eingestehen daß ich mich selber oft dabei erwische in den unteren Schubladen nach Worten zu fischen!
    Aber manchmal platzt einem auf Deutsch gesagt einfach der Sack und man verspürt das unbändige Verlangen zu diffamieren und zu schimpfen !
    Ich gelobe Besserung;-)!
    (Aber der eine oder andere kleine verbale Ausrutscher sei mir doch bitte gestattet:-) )

  45. #59 Giftpfeil (23. Aug 2009 19:48)
    Da schreibt einer im Kommentarbereich unter dem Artikel
    AHMET DEMIR: Null Ahnung vom Islam aber auch Null Ahnung von Christentum und Judentum.
    _________________________________________

    Wir alle sollten Pfarrern und Pfaffen angefangen mit Herrn Böcker diese Aussagen mailen. Also los, dann wird vielleicht dir Kirche wenigstens mal wach.

    Macht mit……

    info@brictius.de

  46. @7 BePe (23. Aug 2009 18:27)
    #Wenn der Muezzin erst in allen Städten 5mal am Tag ruft, werden die dummen Deutschen kapieren was sie angerichtet haben.#

    Meinen Sie? Ich glaube eher, Michel wird meinen, Muezzin plus Glocken wird ihm zuviel, deshalb Geläute einstellen.

  47. ich bin dafuer, dass in rendsburg noch ein paar hass-buden errichtet werden und zwar von allen moeglichen faschistischen gruppen, alle mit einem schoenen plaerr-turm, moeglichst hoch, damit alle was davon haben. und dann koennen die schreihaelse 5x am tag ihren jeweiligen allah anbruellen. das ist dann so ungefaehr wie beim wettstreit der marktschreier. have fun!

  48. #6 Zahal (23. Aug 2009 19:40)
    Aus dem Kommentarbereich der Zeitung, lest es unbedingt !!!

    DA SCREIBT EIN AHMET DEMIR 23.08.2009 13:09 BIMMELSCHULZE
    ———————————————-
    Ach du liebe Scheisse! Der Musel AHMET DEMIR redet nur dummes und primitives Zeug!
    Ich kann dass schon beurteilen, weil ich als Christ nicht nur die Bibel kenne, sondern auch „notgedrungen“ den Koran und in die islamische Geschichte hinein gerochen habe. Alleine durch das Inhalieren des Stoffes war ich schon fast betäubt und musste schnellstens an die frische Luft.

  49. Schade daß nicht in der neuen Strasse 42 Stuttgart eine Moschee errichtet wird, da wartete schon seit einen Jahrzehnt sehnsüchtig vergebens „Einer“ , der gerne Morgens vom Mullah geweckt werden möchte, damit er es ja nicht versäumt, rechtzeitig PI-zu lesen 😉

  50. Ahmet ist ein eifriger MoscheeBesucher. Und dort hört er die Dinge, die er draussen sagen soll. Ich glaube nicht, dass er den Koran jemals gelesen hat. Ich wollte ihn auch einmal lesen. Die erste DIN A5-Seite hat mir gereicht. Ich hatte schon Angst, daß mein Geist krank wird, und zweitens fürchtete ich mich um mein Deutsch.

    Der größte Unterschied zwischen Islam und Judentum plus Christentum besteht im Gottesbild.

    Der Gott der Juden und Christen schliesst den ersten Bund mit Menschen, später Juden, nach der Sintflut mit Noah. Das Symbol ist der Regenbogen. Was bedeutet denn einen Bund schliessen. Einen Bund schliessen zwei oder mehrere ebenbürtige Partner. Nun Gott war überbürtig und doch hat er sich herabgelassen zu einem Bund. Was bedeutet ein Bund? Die Bündnispartner verpflichten sich an gewisse Regeln zu halten, die die gegenseitigen Beziehungen gestalten und pflegen. Und der Gott der Juden hat noch mehrere Male mit den Juden einen Bund geschlossen
    Abraham Auszug aus Ur zu einem Land, wo Honig und Milch fliessen. Auszug aus Ägypten, was bedeutete, der Knechtschaft unter den Pharaonen zu entkommen – dies ist praktisch der erste Kampf um Freiheit. Die Übergabe der Bundeslade mit den Zehn Geboten. Wo bleiben die Zehn Gebote im Islam? Sind die Zehn Gebote auch ein Menschenwerk? Babylonische Gefangenschaft usw. Wesentlich für das Judentum war das freie Denken und die Unabhängigkeit von üblen religiösen Ritualen, die damals den Zeitgeist im Zangengriff hielten. Die Hohen Priester zur Zeit Jesu hielten mit ihren religiösen Ritualen und moralischen Empfehlungen die Juden in Schach, was gerade der Jahwe eben nicht wollte. Und da kam ein Wanderprediger Jesus daher und schüttelte an der moralischen Macht der Hohen Prioester. Und das brachte Jesus ans Kreuz. Natürlich wurde diese Absicht mit anderen Vorwänden verschleiert. Jesus brachte das Gebot der Nächstenliebe und stellte es über die bisherigen Gebote des jüdischen Gottes. Und das ist das Neue Testament, das Evangelium der Christen.

    Nun, der Islam ist die Rache der Hohen Priester. Sie verloren ihre Macht, weil die Juden nach der Eroberung Jerusalems und Zerstörung des Tempels von den Römern in alle Winkel des Imperiums verschleppt wurden. Sie hatten ihre Macht verloren, weil ihre Fatwas – bei den Juden hiessen sie anders – nicht mehr nachgefragt wurden und damit ihre Einnahmequelle versiegte. Die Fatwas sind nun jene Art von Unbedenklichkeitsbescheinigungen, wie sie der BundesRechnungsHof gratis und vorauseilend Frau Ulla Schmidt für ihre DienstwagenNutzung im Urlaub ausstellte, und natürlich zu bezahlen. Der Unterschied zwischen Frau Ulla Schmidt und den „Gläubigen“ ist eben, daß Frau Ulla Schmidt ihre „Fatwa“ gratis und unaufgefordert bekam.

    Welches Gottesbild gibt Allah nun ab? Er ist ein fernes, transzendentes Wesen, das nur mit dem Propheten Mohammed sich abgab. Immer wenn Mohammed ein Argument brauchte, „begab“ er sich zu Allah und der „flösste“ ihm, dem Propheten die „Weisheit“ ein. Sonst ist Allah launisch, hart, unnachgiebig, arrogant, blutrünstig usw. Wem schreibt man solche Eigenschaften zu?

    Kreuzzüge, Hexenverbrennungen usw. sind durch das Evangelium nicht gedeckt?

    Durch den Koran sind Sklavenkriege, Eroberungszüge, Dhimmitum usw. sogar geboten. Nur die Minarette kannte der Prophet Mohammed nicht.

  51. @#21 Jeremias
    Bravo guter Beitrag. Besser hätte man es nicht beschreiben können.
    Ulla Schmidt wird nach den Wahlen aufs Damenfahrad umsteigen, falls es nicht noch genug Dumme gibt, die sie wieder Wählen.

  52. @#65 Zahal

    Ich würde ihn nicht zu viel mit Zitaten von Koranmissionierern eindecken, bei dem besteht die Gefahr, daß er zum Islam konvertiert 😉

  53. Man muss bedenken, dass Schleswig-Holstein ein Bauernland ist, mit erheblichem
    „Brain-Drain“, d. h. die hellsten Köpfe, vor allem aber die Jugend, haut in Scharen ab, in
    zivilisiertere Gefilde. Dazu kommt noch die norddeutsche kühle Mentalität und der Hang, sich korrumpieren zu lassen (von saudischen Ölscheichs, die mit ihren Petrodollars winken) und schon erscheint ein derart perverser Artikel in einer Zeitung, dass einem das Blut gefriert.

  54. Der Koran existiert von Anfang bis heute mit Komma und Punkt voll unverändert.
    Denn der Koran ist das vollendete letzte gültige heilige
    Buch und der Mohammed der letzte Gesandte.
    ————————————–
    Der Koran ist das unverfälschte Wort eines grenzdebilen, ungebildeten, analphabetischen Päderasten, der den Koran im Zustand geistiger Umnachtung vom Erzengel Luzifer, dem falschen Propheten, soufliert bekam.

    Klinisch betrachtet handelt es sich hier um klassische Halluzinationen in Verbindung mit Wahnvorstellungen, die man in der Regel unter Schizophrenie bzw. bipolarer schizoaffektiver Psychose (manische Depression) einordnet!

    Die Musels sind einem Verrückten auf den Leim gegangen!

    Jeder normal denkende und informierte Mitteleuropäer weiß das, nur die Anbeter dieses falschen Propheten ahnen nicht einmal, welchem Aberglauben sie aufgesessen sind!
    Und diese Differzierungsunfähigkeit macht sie so brandgefährlich (sie glauben allen Ernstes, dass der falsche Prophet den Koran von Gott persönlich diktiert bekam – obwohl dieser nachweislich weder lesen noch schreiben konnte).

  55. Am besten Nachts so zwischen 2 und 3 Uhr erschallen lassen und dann auch noch für mindestens 10 Minuten! So gehört sich das! Die Leute müssen aufwachen und nicht nur nachts um 2 oder 3 Uhr!

  56. Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten,
    Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott!
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!

  57. #71 Jeremias (23. Aug 2009 20:26)

    Nun, der Islam ist die Rache der Hohen Priester. Sie verloren ihre Macht, weil die Juden nach der Eroberung Jerusalems und Zerstörung des Tempels von den Römern in alle Winkel des Imperiums verschleppt wurden. Sie hatten ihre Macht verloren, weil ihre Fatwas – bei den Juden hiessen sie anders – nicht mehr nachgefragt wurden und damit ihre Einnahmequelle versiegte. Die Fatwas sind nun jene Art von Unbedenklichkeitsbescheinigungen, wie sie der BundesRechnungsHof gratis und vorauseilend Frau Ulla Schmidt für ihre DienstwagenNutzung im Urlaub ausstellte, und natürlich zu bezahlen. Der Unterschied zwischen Frau Ulla Schmidt und den “Gläubigen” ist eben, daß Frau Ulla Schmidt ihre “Fatwa” gratis und unaufgefordert bekam.

    Und so haben wir den Nächsten, nämlich den christlichen Judenhass, der ewige Sündenbock nicht wahr ? Sagt nicht Jesus: Ich komme nicht, um den Bund aufzuheben, sondern ihn zu erfüllen ?, Sagte er nicht: Alles Heil kommt von den Juden ? Sagte er nicht: Verzeih Ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun ?

    Ist es nicht ein Grunddogma der Christen, daß Jesus sich als Lamm SELBST geopfert hat und am Kreuz gesagt haben soll: Es ist vollbracht ?

    Löst hier ein Hass den anderen ab ? So wird das NIE etwas in dieser Welt, anstatt dankbar zu sein, daß Euch das Alte Testament die Gebote gebracht hat, überhaupt erst die Grundlage für die heutige Aufklärung, Ethik, das Wissen um EINEN Gott ?

    Nee, nee, da ist ja das Christentum nicht viel anders als der Islam, nämlich geschichtsresistent.

  58. Müssen dann auch Ziegen und Kamele um die Moschee gehalten werden, damit unsere mohammedanischen Mitbürger sich wie zu Hause fühlen? Ist die ‚Klimaerwärmung‘ nur ein Versuch, es unseren neuen Nachbarn noch gemütlicher bei uns zu machen?

  59. sh:z Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag GmbH & Co. KG
    Nikolaistraße 7
    24937 Flensburg
    Tel. 0180 / 180 1010*
    Fax 0180 / 180 1011*

    *(3,9 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise können abweichen)

    Registergericht Flensburg, HRA 5896
    Steuernummer: 15 286 62255

    Komplementärin: sh:z Verwaltungs GmbH
    Registergericht Flensburg HRB 6677

    Geschäftsführung: A. A. Azmayesh (Sprecher), Chr. Arbien, T. Keßler
    Chefredakteur S. Richter (inhaltlich verantwortlich i.S.d. § 55
    Abs. 2 RStV)
    Stellvertretender Chefredakteur R. Mohrmann
    Gesamtkoordination H. Gregor

    der Geschäftsführer ist zu beachten
    hilft dies für eine Erklärung ????

    Gruß Jörn

  60. #78 Zahal:

    Dein „Gott“ ist ein Produkt menschlicher Einbildungskraft. ein „wsisen“ darum gibt esnicht – darum ist vom „Glauben“ die Rede.

    Der Monotheismus hat den Planeten mit Leiden und Versklavung überzogen.

  61. Es muss heißen:

    #78 Zahal:

    Dein “Gott” ist ein Produkt menschlicher Einbildungskraft. ein “Wissen” darum gibt es nicht – darum ist vom “Glauben” die Rede.

    Der Monotheismus hat den Planeten mit Leiden und Versklavung überzogen.

  62. #3 Unlinks (23. Aug 2009 18:12)

    Höchstens wäre das fünfmal am Tag für jeweils rund drei Minuten der Fall.

    Oh , ja Ungefähr fünfmal am Tag. Allerdings in einer Lautstärke einer Fliegeralarmsirene.
    Weil die Nummer kenn ich von uns. Ist zwar angeblich Untersagt aber was kümmert den Rechtgläubigen irgendwelche Dhimmigesetze ?

    Dann mach doch, daß sie sich kümmern! Verstehe nicht, daß Du das so schluckst. Geh zum Gericht und beantrage eine einstweilige Verfügung auf Unterlassung!

  63. Zumindest ist der Kommentar Bereich bei shz „NOCH“ nicht abgeschaltet. Dies wird aber vermutlich bald geschehen. Vielleicht schon morgen ab Montag.

    Die beiden Älteren Herrschaften die fleißig Unterschriften sammeln (ich nenne die mal Helden) werden sicherlich auch in Kürze einer groß angelegten Diffamierungskampagne zum Opfer fallen. Man wird aller Vorraussicht nach Alt-Nazis aus diesen Helden machen.

    An sich kann man den Anwohnern nur einen Tip geben (ich meine der Muezzin-Ruf wird ohnehin kommen): zieht weg!!!

    Ich weiß das das leichter gesagt als getan ist, zumal das auch kräftig ins Geld geht, gerade wenn man dort Eigenheim besitzt.
    Aber mal ehrlich, wollt ihr das Krähen 5 mal am Tag 3Minuten!!! ertragen wenn Ihr im Garten sitzt oder gerade Einkaufen seit?

    Also ich könnte das nicht.
    Im Notfall geht zur City Bank (die gewähren in Notfällen schneller solide Kredite) und macht Euch vom Acker solange es noch Geld für „Haus und Hof“ gibt.
    Wenn die Arschlöcher erst anfangen zu Schreien dann sinkt der Wert ins Bodenlose (siehe Frankfurt Hausen).

    Im übrigen: wenn es eine Auswanderungswelle gibt, die gewerblichen Einkünfte und Steuern gegen Null sinken dann wird es vielleicht eine Korrektur geben.
    Wenn jeder dort bleibt wird der Muezzin kommen.

  64. 8 WahrerSozialDemokrat (23. Aug 2009 19:48) Da hilf nur eins wenn der Muezzin ruft. Wegziehen!

    Feigheit vor dem Feinde ??
    Niemals! Kämpft um unser Land!

  65. Sie müssen die Zeitung ab-abonnieren. Der Brief (kein Mail!) muss an die Abo-Abteilung, nicht an die Redaktion.

    Eine Kopie müssen Sie an die grössten Inserenten dieser Zeitung schicken.

  66. #9 joghurt (23. Aug 2009 18:14)

    Eben. Wir geben immer nur, geben, geben, geben. Wann kriegen wir mal was zurück?

  67. #28 Zahal (23. Aug 2009 21:12)

    Wo ist da ein Hass auf das Judentum?

    Ich habe einen Hass auf die Hohen Priester! Haben die das Judentum nicht für ihre eigenen Zwecke missbraucht. Warum hatte Jesus so einen Erfolg beim gemeinen Volk, so daß ihn die Hohen Prieser fürchteten und deshalb ans Kreuz schickten?

    Hat Mohammed als Prophet nicht zwei jüdische Stämme ausgerottet. Und woher kam die Anstachelung dazu. Ich vermute, diese beiden jüdischen Stämme haben auf eine Institution von Hohen Priestern verzichtet. Und deshalb haben die Hohen Priester diese beiden jüdischen Stämme verraten. Woher kommt denn im Islam die Version, daß die Mohams die echten Juden und Christen sind. Eben von jenen, die das Judentum und Christentum für 30 Silberlinge verraten haben.
    Wer den Unterschied zwischen dem Glauben und der Institutionen, die diese Religionen für sich missbrauchen wollen, nicht zur Kenntnis nimmt, wird die Geschichte wiederholen müssen. Und das ist geschichtsresistent.
    Die Sozialdemokratie ist eine gute Sache. Nur wer missbraucht die Sozialdemokratie? Die hohen Funktionäre der SPD und Gewerkschaften?
    Steinschleimer, Ulla Schmidt, Brigitte Zypries, Andrea Nahles usw.

  68. #28 Zahal; Das Christentum ist also nach deiner geschätzten Auffassung nicht sehr unterschiedlich zum Islam.

    Nach meiner Meinung wird das Christentum von den zentralen Begriffen Liebe und Nächstenliebe getragen und ist extrem gegenläufig zum Islam.

    Die Juden sind mit ihrer Mär vom einzig auserwählten Volk dem Islam dagegen sehr nahe.

    Und sie waren und sind nicht in der Lage, Jesus in seiner Rolle zu erkennen, was Zeitzeuge Barrabas bestätigen könnte. Im Gegensatz zu Juden glauben Christen entgegen deiner Meinung deshalb auch nicht an denselben Gott, weil Juden den dreieinigen Gott eben nicht erkennen können.

    Die Toleranz der christlichen Religion wird von Islam und Juden falsch ausgelegt. Und da die Juden Jesus nicht verstehen, werden sie ewig auf ihren sogenannten Messias warten.

  69. #71 Jeremias (23. Aug 2009 20:26) sowie
    #78 Zahal (23. Aug 2009 21:12)

    Jesus brachte das Gebot der Nächstenliebe und stellte es über die bisherigen Gebote des jüdischen Gottes.

    Völlig falsch. Lesen Sie (Jeremias) bitte das Neue Testament. Jesus sagte nichts anderes, als daß das Gebot der Gottes- und Nächstenliebe die unauftrennbare Zusammenfassung der Zehn Gebote sei.

    (

    …) ein Gesetzeskundiger, fragte, um Ihn zu versuchen: »Lehrer, welches ist das große Gebot im Gesetz?« Er aber entgegnete ihm: »Lieben sollst du den Herrn, deinen Gott, mit deinem ganzen Herzen, mit deiner ganzen Seele und mit deiner ganzen Denkart. Dieses ist das große und erste Gebot. Das zweite aber ist ihm gleich: Lieben sollst du deinen Nächsten wie dich selbst! An diesen zwei Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten.«

    (Matthäus 22. 35 – 40)

    Dieses Gesetz ist Jesus gekommen, um es zu erfüllen, nicht aufzulösen. (Matth. 5. 17ff.)

    Wer seinen Nächsten liebt, der wird schwerlich etwas tun, was ihn schädigt, der wird vielmehr etwas tun wollen, was ihm nützt. Denn

    Die Liebe bewirkt dem Nächsten nichts Böses; folglich ist die Liebe nun die Erfüllung des Gesetzes.

    ,

    wie Selbst der Apostel Paulus noch lehrte (Römer 13. 10).

    Falsch ist ebenfalls die Unterscheidung eines „jüdischen“ von einem „christlichen“ Gott. Der Gott, der Sich im Alten Bund dem Mose im Dornbusch offenbarte und sagte, daß Er der Gott namens Jahwe sei – „Er Ist“, „Er war“ und „Er wird sein“, als der „Seiende, Ewige“, der ist auch Derselbe, Der uns Christen in Jesus Christus – Jeshua ha´Maschiach (hebräisch Jesus dem Messias, d. h. dem Gesandten bzw. Gesalbten Gottes) – entgegentritt.

    Jesus – hebräisch Jeschuah – bedeutet nichts anderes als „in Jahwe ist Rettung“. Es gibt keinen allein „christlichen“ oder „jüdischen“ Gott. Mit Recht wiesen Sie, Zahal, darauf hin, daß das Christentum nicht denkbar wäre ohne die Thora und die Propheten. Das gehört zusammen, weil das eine aus dem anderen wurzelt – „das Heil (wörtl. soteria=die Rettung) kommt von den Juden“ (Johannes 4. 22). Etwas anders ist lediglich der (heidnische) Gott der Muslime namens „al-ilah“, der auch religionsgeschichtlich ein anderer ist als der von Juden und Christen verehrte.

  70. Ich finde es gut, dass die Muslimen sooo schnell die Katze aus dem Sack herauslassen!
    Vielleicht überlegen die andere Gutmenschen ob sie eine Moschee in ihrer Nähe gedulden!
    Hätten diese dumme naive Gutmenschen VORHER überlegt! Jetzt haben sie ihren Salat! Selbst schuld! Habe gar kein Mitleid!

  71. (Kommentar einer anderen Seite)

    Wir Moslems glauben, dass Jesus noch einmal zurückkehren kommen wird um die Menschen von schlechten Dingen wegzubringen.

    Und bis dahin kann man die Sau raus lassen?
    Du hast da was falsch verstanden. Wenn Jesus
    zurückkehren würde und man sich nicht bis
    dahin von schlechten Dingen weggebracht hat,
    hat man ganz schlechte Karten. Im Koran
    greift Mohammed doch öfters auf das alte
    Testament zurück, was hast du jetzt nicht
    verstanden? Warum frage ich das überhaupt?

  72. all diese religionen-vernichtet sie einfach.

    wir haben uns nicht entwickelt in europa wegen dem christentum,es musste sich uns anpassen,dafür haben unsere urahnen kämpfen muessen.diese religionen sind der abschaum der menschheit.

    ich kann dieses religiöse gefasel nimmer hören.

  73. Lieber Zahal, du liegst völlig falsch. Abgesehen von deinem Deutsch, das wirklich unter aller Kanone ist, hast Du auch keine Ahnung von Mathematik bzw. Geschichte. Die islamische Zeitrechnung beginnt mit der Hijira des selbsternannten Propheten im Jahre 622, das liegt nach der hiesigen Zeitrechnung genau 1387 Jahre zurück. Also keine 1500. Ich verstehe ein wenig von Mathe, da ich mich mal sehr intensiv mit Quantenchromodynamik, String theory, m-theory und ähnlichen Wissenschaften beschäftigt habe.

    Nun zur Geschichte, Adam war kein Prophet, sondern der biblischen Überlieferung nach der erste Mensch. Er war kein Prophet. von Prophet steht nichts in der hebräischen Bibel. Abraham war der erste Jude, der erste, der an unseren G*tt geglaubt hat, er wurde von G*tt aufgefordert seinen Sohn Isaac zu opfern, und G*tt hat Isaac gerettet, weil unser G*tt keine Menschenopfer wünscht. Moses hat uns vom Sanai G’ttes Gesetz gebracht. Jesus war ein ganz normaler Jude.

    Was soll dein Schwachsinn?

    Dein Deutsch ist so schlecht, ich kann nur noch würgen. Wenn ich so an Ripostelaique auf Französisch schreiben würde, die würden mich keines Blickes würdigen. Aber sie haben mir geschrieben, dass es ein Vergnügen sei, von mir zu lesen. Bei JihadWatch bin ich täglich, und dort wird mir immer wieder bestätigt, wie gut ich schreibe, und das von Leuten aus aller Welt. Du bist nichts Anderes als ein dummgeborener Idiot, der nichts dazugelernt hat.

  74. Hallo, liebe Mitkämpfer:

    Es geht hier nicht um Lautstärke oder irgentwelche Mäkelei!

    Es handelt sich bei dem Muezzinruf um eine ungeheuerliche, unverfrorene, dreistfreche KRIEGSERKLÄRUNG! und Drohung mit dem Geist, Allah, eines Massenmörders, und Menschen-Schinders!
    (Vielleicht kann mir mal einer helfen, und den Wortlaut des Briefes, den Voltair an den Preußenkönig schrieb , zur Person des Mörderpropheten, posten)!

    Der Muezzin ist nichts anderes als ein mieser, dreckiger Henkersknecht!
    Der ist wie die Sirene eines Konzentrationslagers, welche die Arbeitssklaven und Todeskandidaten zum Appell und täglichem Terror aufscheucht.

    Diese Mörder-Sekte, deren Terror und Horror die Welt täglich in Atem hält, erdreistet sich, uns ‚minderwertge Ungläubige‘ auf unserem ureigenen Teritorium mit diesem Mördergeist zu drohen!

    Das ungeheuerlichste jedoch ist der Verrat der charakterlosen Quislinge in Medien und Politik, die den Verfassungsfeinden Tür und Tor öffnen!
    Die sogar die Geschichte fälschen und die dreiste Lüge von einer ‚friedlichen Religion‘
    auftischen.
    Obwohl unsere Urväter sich Jahrhunderte lang gegen diese ‚Satanische Mörder-Sekte‘ verteidigen mußten.

    Die Väter und Großväter dieser Quislinge sind diejenigen, die den Mohammed-Verschnitten Hitler und Stalin und ihren Henkersknechten zur Macht verholfen haben.
    Das sage ich als Sohn eines Nazi-Bonzen-Opfers.
    Das sind die neuen Sub-Faschisten die Sub-Nazi, von außen hui und von innen pfui!

    Die ‚den Widerstand‘ als Nazi’s verleumden.

    Die sich mit Henkersknechten und Frauen-Verachtern an einen Tisch setzen, anstatt sie hinter Gitter zu bringen und ihren Herrschaftsanspruch ein für allemal abzuschmettern.

    Diese Verräter haben ihren Geist wohl schon vom Lügengestank der mohammedistischen Koran-Gülle vernebelt. (Allah ist der beste Listenschmied, d.h., der größte Lügner. Suren 3,54 und 8,30).

    Der Muezzinruf ist die Oberfläche des subversiven Krieges der Allah-Tyrannei gegen die ‚Freie Gesellschaft‘.

    Jeder Bürger, auch Ihr in Rendsburg, der noch einen Funken von Verantwortung unseren Kindern
    und Enkeln gegenüber verspürt, ist aufgerufen, Widerstand mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu leisten!
    Art.20(4) GG!
    D.h. zu allererst, Verräterparteien: SPD,Grüne,Linke,FDP (die größten derer),CDU abwählen!
    Massenhaft SPLITTERPARTEIEN WÄHLEN, außer NPD und rotlackierte Nazis!
    Die Fatalisten und die Mutlosen an die Wahlurne bringen, zur Not tragen!

    Mein Tipp: Briefwahlunterlagen beantragen!
    Dann hat man genügend Zeit zu überlegen.
    Wie macht man das?
    Auf der Wahlbenachrichtigungs-Rückseite Name und Adresse eintragen, und ab in den Briefkasten der zuständigen Wahlbehörde!
    Die Adresse steht auf der Vordersite der Karte.

    Die Devise heißt: SPLITTERN!

    Alle SPLITTERN mit!

    Ich, Du, Er, Sie, Es SPLITTERN!

    Alle übernehmen Verantwortung!

    Auch Oma, Opa, Tante, Onkel SPLITTERN!

    Zeigt es den ignoranten, meineidigen Polit-Verrätern!
    Der 30. Aug. und der 27. September warten auf uns!

    Es ist sehr ernst, wir sind im Krieg!

    Wir stellen die Wahrheit gegen Lüge, Hinterlist, Täuschung und Gewalt!
    Es steht alles geschrieben (Koran und Hadithe)!
    u.a. http://www.derprophet.info

    DIE WAHRHEIT WIRD SIEGEN!

    Wir sind viele, und werden immer mehr!

    WIR SIND STARK!

    Eine gute Woche wünscht Euer
    AT II

  75. Keine Macht den FASCHISTEN, den FANATIKERN, den EWIGGESTRIGEN, den Geschichtsleugnern und Menscherverachtern.
    Religion ist Privatsache – Islam raus aus der Öffentlichkeit.
    Dies ist ein Christliches Land, geprägt und entstanden durch christliche Werte und christliche Kultur. Nur das Christliche hat das Recht auf öffentlichen Kundgebung!

  76. #81 Rechtspopulist (23. Aug 2009 21:24)

    Das WISSEN darum, daß es nichts gibt, gibt es aber auch nicht oder ? Ich diskutiere nicht gerne über Religion, weil jeder von sich behauptet, er/sie hätte die Wahrheit für sich gepachtet, Atheisten haben sogar die Freiheit, alles zu leugnen, mir Recht, Hauptsache, sie lassen anderen die Freiheit, eben doch an eine Schöpfung zu glauben, unsere Erde ist ein lebender Organismus, wir sollten sie achten und uns einfügen und nicht GEGEN sie handeln.
    _________________________________

    #90 Georg Rimpler 1683 (23. Aug 2009 22:51)
    #28 Zahal; Das Christentum ist also nach deiner geschätzten Auffassung nicht sehr unterschiedlich zum Islam.
    ____________________________

    Das habe ich NICHT geschrieben, ich habe geschrieben, daß sich der Judenhass in BEIDEN Religion manifestiert, mehr nicht, darin unterscheiden sie sich nicht und Ihre Antwort hat es wieder klar herausgestellt. 2000 Jahre zeugen davon.

    Beide, Christentum und Islam, stützen sich auf das Alte Testament und OHNE diesem HÄTTEN BEIDE keine Existenzberechtigung. Beide versuchen, oder sagen wir besser das Christentum HAT es versucht, die Muslime versuchen es jetzt gerade, sich an Stelle von BEIDEN, also Christen UND Juden zu setzen. Wo steht das, wer der Ölbaum ist und wer die eingepropften Zweige ? Geht es nicht endlich mal mit Achtung voreinander ? Juden missionieren nicht und sie zwingen auch niemanden ihre Meinung auf…….wer die Juden theologisch bedrängt, sind eben Katholen und Muslime, Neukirchen und das Reformjudentum sind nicht so weit auseinander…….

    #91 Tom62
    _______________________

    Sie haben es als einzigster richtig erkannt……Gute Nacht, laila tov.

  77. #95 epistemology (23. Aug 2009 23:42)

    _____________________________

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil, ich habe einen Beitrag eines Muslims hier eingestellt, der in dem Rendsburger Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag im Kommentarbereich diesen Beitrag veröffentlicht hatte…….wenn dich also an Ihm…… 🙂

  78. Ich war vor knapp 30 Jahren in Rendsburg bei der Bundeswehr, deshalb kenne ich noch die ganzen alten Ortsnamen, Büdelsdorf etc. Gibt es die Eider-Kaserne noch, oder steht da jetzt auch schon ein Musel-Tempel?
    Mir war daher der Artikel schon vor ein paar Tagen in der Tagespresse aufgefallen, und ich habe mich sofort gefragt: Was macht eine Kleinstadt in dieser Größe mit einer derartig aufwändigen Moschee? Zwei 26 Meter hohe Minarette? Wer hat diesen Wahnsinn genehmigt, zu meiner Zeit gab es dort die Hochbrücke und ansonsten kein Gebäude, das höher war als 4 Stockwerke (z. B. das Krankenhaus neben der Kaserne). Was ist da los im früher so schönen Rendsburg? Wohne leider 400 km von dort und bin ewig nicht mehr da gewesen, aber wenn ich das jetzt höre, ist es vermutlich besser so.

  79. Rendburger, wehrt Euch! Dass sie diesen Protztempel in euer Städtchen bauen konnten, ist
    allein schon ein ungeheurer Skandal. Stellt mal
    eure Kirche daneben, wie klein die dann wirkt!!

  80. #101 Zahal
    der Islam ist keine Religion sondern eine verkommene schmutzige faschistoide Politideologie.
    Quasi eine Vereinigung von Dreckschweinen – für Dreckschweine.

  81. <blockquoteaber jetzt werden sie von zwei Querulanten aufgehetzt, obwohl doch der Muezzin noch gar nicht gerufen hat.</blockquote
    Das ist ja wohl ein bescheueres Argument. Denn wann, wenn nicht im Vorfeld soll man denn sonst was gegen eine Planung unternehmen? Wenn es erst mal vollendete Tatsachen gibt ist es zu spät. Und ganz nebenbei: Der Ausdruck "Querulanten" ist schlichtweg eine Frechheit.

    In einem anderen heutigen PI-Artikel wurde vorgeschlagen, eine Wahl zum Dhimmi des Monats einzuführen. Für mich ist dieser Redakteur allererste Wahl!

    Davon abgesehen: Was um Allahs Willen hat ein Minarett mit Religionsfreiheit zu tun? Nicht mal im Koran ist das vorgeschrieben. Es ist nichts weiter als ein Machtsymbol.

  82. Ich bin selbst Rendsburger. 😉

    Gegen die Groß-Moschee haben einige meiner Freunde in einer Gebetsgruppe in Rendsburg/Büdelsdorf schon seit langem gebetet. Und seit Jahren scheint denen das Geld auszugehen, und so soll es auch sein. Ich werde mich selbstverständlich auch an der Unterschriftenaktion beteiligen und diese Unteschriftenblätter auch in meiner Christlichen Gemeinde auslegen, das wird dort mit wohlwollen aufgenommen.

    –> Bitte stellt hier mal einen Link rein, wie man sich bei der Unterschriftenaktion beteiligen kann.

    Vielen Dank für den Artikel, weiter so!

  83. Wegen zu viel islamkritischer Leserkommentare und Kommentare, die nicht die unterwürfige Dhimmihaltung der Redaktion widerspiegeln, musste der Kommentarbereich geschlossen werden………

  84. @Loewenherz

    Das war leider zu erwarten!

    Bitte stellt hier mal einen Link oder sonstige Informationen rein, wie man sich bei der Unterschriftenaktion beteiligen kann

  85. @alle

    die sich an der Unterschriftsliste beteiligen wollen können sich doch direkt mit den Herren
    Volkhard von Bonin und Hubert Scheiding in Verbindung setzen. Stehen im Telefonbuch.

    Links dazu wird es wohl nicht geben……

  86. @ Zahal, Ich bitte vielmals um Entschuldigung, da habe ich wohl etwas übersehen, aber der Beitrag war so schlecht geschrieben, da bin ich richtig wild geworden. Also mit dir hat das nichts zu tun. Fühle dich bitte nicht angesprochen, ich meinte natürlich diesen Musel, aber dem kann ich leider meine Meinung nicht sagen.

    Übrigens stützt sich der Islam nicht auf unsere hebräische Bibel, der selbsternannte Prophet hat zwar munter aus der Bibel und dem Talmud geklaut, übrigens auch noch aus anderen Quellen, die zehn Gebote hat er aber nicht übernommen. Das war auch nicht möglich, da er gegen fast alle verstoßen hat. Er war eben der erste islamische Terrorist. Alles Gute, Epi

  87. #12 epistemology (24. Aug 2009 16:26)

    ja, schon gut, eben weil auch ich so wütend über diese Verdrehungen war, hatte ich es hier eingestellt.

    Ich beschäftige mich seit Jahren damit, denn er klaut sogar Adam und Eva ihre Identität, dreht Jesus zum Palästineser um, nimmt Abraham als Muslim, Ibrahim ist der rechtmässige Erbe usw usf. Du hast Recht, Mohhammed hat bei ALLEN geklaut, nur, wenn es das Alte Testament und die Thora nicht gegeben hätte, WO hätte er seine „Geschichtskenntnisse“ hergenommen ? Was mich ankotzt ist der „Wahrheitsanspruch“ den sie daraus leiten und sich als „Herrenvolk“ darstellen, wenn da nicht schnell etwas geschieht, landen unsere Kinder und Enkelkinder wieder im barbarischen Mittelalter und unsere ganze Energie, die die Aufklärung geleistet hat, wäre für die Katz, für Christen, Juden, Atheisten, Agnostiker, Hinduisten, Buddhisten, aber auch für Sozialisten und Kommunisten, was mir bei den beiden letztgenannten aber nicht leid tun würde.

    Vergiftetes Gedankengut benötigt mehrere Generationen intensiver Aufklärung, um wieder in einigermassen vernünftigen Bahnen zu laufen.

    Also nix für ungut ich habe nur gelacht 🙂

  88. Hallo Zahal,

    da haben Sie recht, daß die so genannte „Enterbungs- und Ersatztheologie“ nicht nur eine muslimische Eigenart, sondern – leider – eben auch (zu großen Teilen) eine „christliche“ ist. Bei Letzteren bestünde dazu allerdings noch nicht einmal eine lehrmäßige Rechtfertigung: Paulus selbst führt u. a. ja an, daß das Volk Israel von Gott nicht verworfen ist (das würde auch großen Linien der Hl. Schrift widersprechen, nach denen Gaben und Berufung Gott nicht gereuen) sondern

    Ich [Paulus] sage nun: Es verstößt doch nicht Gott Sein Volk? Möge das nicht nicht geschehen! Denn auch ich [Paulus] bin Israelite, aus dem Samen Abrahams, dem Stamme Benjamins. Nicht verstößt Gott Sein Volk, das er vorher erwählte. (Römer 11. 1ff, usw.)

    Insofern sind die Christen nicht Wurzel oder Stamm, sondern Zweige, die Gott aus dem „Ölbaum Israel“ jederzeit wieder ausbrechen kann. Dies ist eine Wahrheit, die die Kirche schon sehr früh aufgegeben hat; sie hat sich selbst zur Wurzel und zum Stamm erklärt, sich damit auch von der hebräischen Bibel entfremdet; damit ht sie angefangen, das Neue Testament nicht mehr mit der Bibel, sondern mit griechischer Philosophie zu erklären (siehe dazu bes. die Kirchenväter). Das ist im Grunde bereits Kennzeichen eines sich mehr oder weniger schleichend vollziehenden Abfalls vom Glauben.

    Bei Mohammed ist diese Enterbungstheologie noch weitaus eindeutiger – hier ist es fester Bestandteil lehrmäßigen Selbstverständnisses im Koran. Dieses Selbstverständnis fängt bereits damit an, daß es nicht nur Abraham, sondern schon Adam zum Muslim erklärt, geht weiter, indem es Abrahams Erben, Isaak, enterbt, den von Gott nicht zum Erbe Auserkorenen, Ismael, aber an seiner Statt einsetzt wird, bis dahin, daß es heute den Juden Jesus zum „Palästinenser“ umdeutet, und anderes mehr. Der Islam will im Grunde beide, Juden wie Christen, (die sog. „Leute der Schrift“) enterben und sich an deren Stelle setzen.

    Insofern ist der Islam sowohl antijüdisch als auch antichristlich, schon von seinem gesamten Ansatz her. Er ist nichts anderes als „die Antithese“ gegen Juden- wie Christentum schlechthin. Für diese Leute ist das Vorhandensein jüdischer Präsenz im vorgeblichen „Lande Allahs“, noch dazu als Staat, ein Affront gegen diesen ihren Wüstengott. Weil dies die Leute nicht wahrhaben wollen, darum verstehen sie auch den Nahostkonflikt nicht, der zum größten Teil ein politisch-religiöser ist – der Islam ist bekanntlich eine Politreligion – und deuten (vereinfacht ausgedrückt) die Täter zu Opfern, die Opfer zu Tätern um.

    Im Grunde ist dies dieselbe Taktik, die sie in allen Ländern anwenden. Wenn sie hier z. B. behaupten, „die Muslime hätten dieses Land aufgebaut“, darum „gehörte es“ schließlich ihnen, dann wird etwas von dieser Strategie sichtbar.

    Das alles zeigt aber wiederum auch, daß Juden und Christen eng aneinander hängen, viel enger, als manchem lieb sein mag, wenigstens so eng, daß der Jude Paulus sie als Bestandteile ein und desselben Ölbaumes bezeichnet, der Israel genannt wird. Christen, die der Enterbungs – und Ersatztheologie anhängen („Israel verworfen, Kirche setzt sich an Stelle Israels“) werden dies nicht verstehen können, weil sie sich durch solche falschen Lehren, beginnend mit der Behauptung, „die Juden hätten den Herrn getötet“, bis dahin, daß übersehen wird, daß die Erwartung von Juden wie Christen dieselbe ist, wesentliche „Denkkanäle“ selbst verbaut haben.

    Gruß
    Thomas

Comments are closed.