Susanne WinterRussia Today, ein auf internatio- nales Publikum ausgerichteter englischsprachiger Fernsehsender mit Sitz in Moskau, hat vor kurzem eine Reportage über Susanne Winter gesendet. Neben der FPÖ-Politikerin kommen darin auch Tarafa und Carla Baghajati (Islamische Glaubensgemeinschaft Österreich), Geert Wilders und PI zu Wort.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

52 KOMMENTARE

  1. YAY!
    Ich bin der erste 😛

    Also, sollten die Europäer sich mehr um die Muslime als um sich selbst kümmern?

    Sie hat wohl die Wahrheit gesagt!….Mohammed war ein durchgeknallter Vergewaltiger.

    Islamophobie ist kein Rassismus…welcher Rasse gehört der Herr Islam? lol.

    Es ist ja traurig, seine deutsche Frau zu sehen..wie kann jemand so dumm sein, um den Islam anzunehmen?

    Lol die Reporterin war hot 😛

  2. Apropos FPÖ. Damit wir auch in Deutschland eine starke rechtsdemokratische Opposition bekommen, ist ja das Projekt Fusionspartei an den Start gegangen. Eigens für das Thema Fusion ist nun auch ein Forum eingerichtet worden. http://fusionspartei.wordpress.com

  3. Für mich ist es auch unverständlich, wie man sich freiwillig unter den Hidschab begeben kann. Im Iran begehren Hunderttausende Frauen gegen das Kopftuch auf, und hier unterwerfen sich Frauen freiwillig.

    Nur mal so: Wenn Tucholskys Spruch mit den Soldaten und den Mördern gesetzeswidrig ist, warum nicht auch das Kopftuch? Es sagt doch nichts anderes aus als „Männer sind Vergewaltiger“.

  4. Susanne Wimter gehört zu den Frauen in Austria die ich am meisten für ihren Mut Bewundere! In Deutschland fallen mir zu diesem Thema unter den Politikern nur Judit Wolter und Regina Wilden ein! Dabei ist in Östereich wie man sehen kann der Meinungsfaschismus noch viel stärker wie bei uns!
    Ich hoffe das ihr Uteil vorm Europäischen Gerichtshof gekippt wird und die Richter in Östereich richtig in den Regen gestellt werden! Dies könnte die ganzen Meinungsurteile in Östereich ins Schwanken bringen!! PI sollte vor allem mit Beratung S.Winter zur Seite stehen das die Argumentation nicht mehr anfechtbar ist!

    Das Wortprotokoll der Kölner Sondersitzung zur Moschee Ehrenfeld ist fertig!

    Rat Köln 52.S.20090722 Ratssondersitzung Moschee Ehrenfeld

    Gruß Andre
    Patriotisch-Proisraelisch-Antiislamisch

  5. iSt euch mal aufgefallen , wie still und leise Musels „Weihnachtsgeld“ entgegennehmen ???

    Kein Aufschrei von „Beleidigung Mohameds“?????

    Lyrischer Musel lol
    Die Frau verhängt er gern mit Stoff
    betet aber nach Mekka mit der Kalaschnikov

  6. Nach der Schalke-Hymne das nächste Ziel der gesteuerten Empörungsindustrie:

    Die Karawane zieht weiter, der Sultan hat Durst

    Fazit: Der Kölsche Karneval ist rassistisch und Frau Merkel soll sich dafür in Teheran entschuldigen.

  7. #6 Chester (06. Aug 2009 17:16)

    Wir sollten ein islamisches Rechtsgutachten einfordern, ob „Weihnachtsgeld“ nicht doch HARAM ist.

    Der Weihnachtsmann als Jünger Satans und das Christkind als weitere Ausgeburt der Moslem-Hölle.

    Atheisten schlucken das „Weihnachtsgeld“ im übrigen genauso!

  8. Wer hätte gedacht, dass uns Russen jemals etwas über Meinungsfreiheit erzählen könnten. Ja heute ist es so. Was ist aus unserem Europa bloß geworden, seit uns dieser Tsunami muslimischer Masseneinwanderung überschwemmt hat. Höchste Zeit, dass Europa sich seiner Werte wieder bewusst wird und für ihre Erhaltung kämpft, kämpft gegen ruchlose Politiker, die sie auf einem Basar den Musels verscherbeln.

    http://www.pierretristam.com/Bobst/library/wf-375.htm

  9. C-A-F-F-E-E
    trink nicht so viel Kaffee!

    Nicht für Kinder ist der Türkentrank,
    schwächt die Nerven macht dich blass und krank.

    Sei doch kein Muselmann,
    der es nicht lassen kann!

    (dieses Lied entstammt aus einer Zeit als die Menschen in Europa noch nicht vor dem Islam und Allahs Bodenpersonal Angst, resp. phobisch waren. Heute ist Europa leider Islamophob und deswegen sind solche fröhlichen Lieder aus politischer Korrekheit nicht mehr erlaubt. Ausser in politisch Inkorrekten Blogs wie z.B. PI, wo sich keine Islamophoben finden.)

    :mrgreen:

  10. Die Russen sind in Sachen Islam wenigstens (noch) nicht so gehirngeknebelt, wie wir in Westeuropa. Das macht etwas Hoffnung.

  11. Auf lange Sicht ist Rußland ein natürlicher strategischer Verbündeter im Kampf gegen die Islamisierung Europas.

    Ich wünsche mir einen weiteren Ausbau der freundschaftlichen Beziehungen und ein gedeihliches politisches, wirtschaftliches und kulturelles Miteinander.

    Zur Information findet man den Sender „Stimme Rußlands“ auf vielen Radiofrequenzen und im Internet.

  12. At#11 Selberdenker

    lol, die Russinen sind die ersten, die die Araber und Tuerken moegen und sich von ihnen anmachen lassen!

  13. @ #3 Fusionspartei (06. Aug 2009 16:55)

    Wurde auch Zeit.
    Ich wundere mich echt, warum auf der Seite so wenig „los“ ist… 🙁

  14. Ich finde es richtig klasse, dass der Bericht wieder „Reklame“ für PI macht. Wird inzwischen ja nun echt öfters in den Medien erwähnt. Und immer so deutlich, dass man es finden kann, wenn man will. Ob das so ist, weil Journalisten in ihrem Herzen doch noch Hoffnung haben? 😀

  15. Vergesst bitte nicht, dass in Russland über 40 Millionen Moslems leben . Aber im Gegensatz zur vielen anderen gehören diese, glücklicherweise der gemäßigten Bewegung an. Ausnahmen wie die Tschetschenen gibt es auch dort.
    Die meisten, russischen Moslems sehen sich als russische Staatsbürger an und das macht einen großen Unterschied zu den Einwanderern aus.

  16. #3 Fusionspartei

    Sehr guter Ansatz. *Daumen hoch!* Es hätte Sinn, das ganze doch auch mit symphatischen Gesichtern verbinden zu können.

    Ich werde künftig die Neuigkeiten lesen und werde das Unterfangen interessiert beobachten… 🙂

  17. #5 Andre (06. Aug 2009 17:14) Susanne Wimter gehört zu den Frauen in Austria die ich am meisten für ihren Mut Bewundere! In Deutschland fallen mir zu diesem Thema unter den Politikern nur Judit Wolter und Regina Wilden ein! Dabei ist in Östereich wie man sehen kann der Meinungsfaschismus noch viel stärker wie bei uns!

    ————————-

    meinungsfaschismus von wem? msm?

    nicht ganz.

    orf, standard, das sind grünrote ……….

    doch haben wir bundesländerübergreifend „die presse“, die krone,wiener zeitung, in denen man ganz schön hart und pi argumentieren kann.

  18. 10 Die Realitaet (06. Aug 2009 17:57) C-A-F-F-E-E
    trink nicht so viel Kaffee!

    Nicht für Kinder ist der Türkentrank,
    schwächt die Nerven macht dich blass und krank.

    Sei doch kein Muselmann,
    der es nicht lassen kann!
    —————————-

    mozart 🙂

  19. #16 Aleksandr Welche gemässigten Moslems ? laut Erdogan gibt es keinen gemässigten Islam –
    bei 99% Islamanhängern in der Türkei,wäre dies auch sehr verwunderlich ,oder?

    Und die Türkei ist schliesslich die einzige Halbdemokratie des islam-

    Nachdem Russen und Polen nicht die Tür für den Islam öffnen gibt es noch etwas Hoffnung!

    Krachen wird es ,wenn es losgeht werden einige Verantwortliche schnell das Land verlassen…

  20. Eben @22.

    Er hat zwar von Islam und nicht von Muslim gesprochen, aber das ist dasselbe.

    Ansonsten absolute Preisfrage für alle linken Dhimmis.

    ZEIGT MIR EINEN EINZIGEN GEMÄSSIGEN MUSEL DER
    KEINE TAQIYA BEGEHT, UND IHR BEKOMMT VON MIR 1.000.000 EURO !
    Ein Europäer steht zu seinem Wort.

    Nur dürfte die Forderung ziemlich schwer zu erfüllen sein.

  21. #21 Akkon
    Und was sind die 40 Millionen Moslems in Russland? Alles Terroristen die nach dem Leben der russischen Bevölkerung schreien? Seit Ivan den Schrecklichen hat Russland eine mulumanische Bevölkerung. Bis auf die Tschetschenen unten an der Grenze sind alle anderen mehr als friedlich. Woran das liegt? Vielleicht an der Härte der russischen Emissäre welche ein Aufbegehren nicht duldeten. Aber ich bin selbst aus Russland und habe auch in der Armee gedient. Unter anderem auch mit muslimische Kameraden. Sie sehen sich alle als russische Staatsbürger an und trennen Religion und Politik. Die russische Imame sind pro-russisch und es gibt sogar Militärimame. Woran das liegen mag weis ich wirklich nicht, aber das ist halt schon seit Jahrhunderten so.

  22. Liebe Leute, ich hoffe, dass jeder seine Aufgabe erfüllt und Frau Winter mit einer kleinen Spende hilft, damit diese Posse beendet ist. Ich habe meinen Teil dazu beigetragen. Habe gehört, dass in der Kölner Innenstadt am Dom ein Flugblatt verteilt worden ist, dass man Frau Winter unterstützen muss. Das Flugblatt war gut.

  23. #25 Moskva

    wie kommt es das ich bei meinen letzten Besuchen in Moskva keine einzige verschleierte
    Frau in der grössten europäischen Stadt sah?

    Bei mir im Supermarkt (Deutschland) aber quasi alle vollverschleiert rumlaufen.

    Sicher werden die Russen nicht so blöde sein
    sie waren es nicht in der Vergangenheit und werden es nicht in der Zukunft sein -das zuzulassen was hier in Deutschland möglich ist!

    Auch die russischen Muslime proben den Aufstand ,nur gemeinsam kann ein christlich -orthodoxes Europa gegen den Islam bestehen-
    aber dafür müssen Grundlagen schnellstens gelegt werden…

    sorry meine Tippfehler aber ich bin nicht von hier…

  24. #25 Moskva

    Die russische Imame sind pro-russisch und es gibt sogar Militärimame

    Wann hast du denn gedient?

  25. #27 Akkon

    Doch, die gibt es da.
    Ins Zentrum trauen sich bislang nur die kleinen Prinzen in Bündeln.

    Aber in den Schlafstädten, rund um Moskau bilden sich auch schon Ghettos mit Kopftuchgeschwadern.
    Vornehmlich Einwandererclans aus dem Nordakaukasus, die genug Geld aus „Geschäften“ haben, um sich eine Eigentumswohnung leisten zu können. Die Preise sind da höher als bei uns.
    Parallelen zu D sind rein zufällig… 😉

  26. Natürlich wirst du da keine verschleierten sehen. Nirgends in Russland. Nicht mal in Tschetschenien laufen Frauen wirklich verschleiert rum.
    Das ist ein anderer Islam. Vielleicht geprägt durch die russische Kultur, vielleicht auch durch die russische Mentalität. Aber Moslems gibt es da wie Sand am Meer.
    Zitat, Wiki: „Eine Mehrheit der Tataren (Muslime und Atheisten) hat hohe Bildungsabschlüsse, ist politisch und sozial emanzipiert und orientiert sich auf den Westen bzw. die verwestlichte Türkei (ein Großteil der Baschkiren favorisiert die Anlehnung an Kasachstan und die übrigen ehemaligen Sowjetrepubliken Mittelasiens.“

    Ich hoffe sehr, dass der Gleichgewicht zwischen russischen Moslems und anderen Russen bestehen bleibt, denn im Gegensatz zu Europa sind diese da nicht eingewandert. Es ist auch ihr Land und seit Ivan den Schreklichen, also seit über 400 Jahren leben sie zusammen.

  27. #29 Rudi Ratlos
    Ich habe 2003/2005 gedient. In der 76. Luftsturmdivision. Beim 1140. Artillerieregiment.
    Frage beantwortet?

  28. #25 Moskva

    Seit Ivan den Schrecklichen hat Russland eine mulumanische Bevölkerung

    Na, das ist ja nun aber Unsinn!
    Ivan der Schreckliche hat die muselmanischen Horden aus der Steppe zurechtgestutzt, die seit Jahrhunderten die slavischen Christen dort sich als Dhimmies gehalten haben.

    Übrigens aus dieser Zeit stammt auch das modifizierte orthodoxe Kreuz.

    http://german.ruvr.ru/main.php?lng=ger&q=5762&cid=121&p=18.06.2009

    Allerdings sollte man den Text zu dem Bild mit einem Augenzwinkern lesen, weil er nicht so recht die Realität widerspiegelt. 😉

  29. #32 Rudi Ratlos

    Deswegen leben die ja auch zusammen. Die Horden, welche die Russen als Dhimmies hielten, waren zwar ursprünglich aus der Mongolei gekommen, aber die sie unterstützenden Tataren waren schon vorher da. Durch die Befreiung von der Tartarenherrschaft übernahm Russland selbst die Herrschaft über die Tartaren und vielen anderen Moslems. Unter Katharina der Großen wurden es noch mehr. Also rede ich bestimmt kein Unsinn.

  30. #33

    Dann guck doch selber was du schreibst!
    Manno!

    Rußland hat schon vorher eine muselmanische Bevölkerung gehabt. Nicht erst seit Ivan d.S.
    Alles klar?
    😉

  31. Vorher oder nachher ist eigentlich wurscht. (Ich mag dieses Wort sehr). So genau kenne ich mich in der Geschichte Russland leider nicht aus. Habe zwar in der russischen Armee gedient, aber meinen Schulabschluss habe ich hier gemacht. (Gegen weitere Fragen: Ich war freiwillig bei der Armee).
    Die Quintessenz meiner Aussage ist, dass es doch Moslems gibt die eine andere Einstellung haben. Sei es, weil sie zu lange schon unter russischen Einfluss leben, oder weil sie säkular sind. Das weis ich leider auch nicht woran deren Lebenseinstellung begründet ist. Aber Russland hat 40 Millionen Moslems und davon sind eine Million Tschetschenen die Probleme bereiten.
    Auch russische Militärimame habe ich selbst erlebt.
    Russland ist wohl hier außen vor.

  32. #37 Moskva

    Na, dann haste ja sicher letztes WE schön gefeiert, oder? 😉
    Man lernt nie aus. Ich habe mir eingebildet, daß die 76. nur noch aus Zeitsoldaten besteht.

    Aber da die russische Armee jetzt wohl aus dem Ausland komplettiert wird, dürfte sie keine Nachwuchssorgen mehr haben. 🙂

  33. #38 Rudi Ratlos

    Ja es stimmt. Die 76. besteht aus Zeitsoldaten. Deswegen war ich auch da. Als Zeitsoldat. Ich habe mit meiner Einbürgerung solange gewartet bis ich die mir vorgenommene Zeit vor meinem Studium abgedient habe. Stammend aus einer alten, russischen Offiziersdynastie habe ich damit auch meinen Beitrag zur Familiengeschichte geleistet. Meine Kinder werden wohl in Deutschland dienen. 😉

  34. Sehr interessant, das Video. Wer war denn eigentlich die PI-Sprecherin Dr. Christine Dietrich? Wusste gar nicht, dass PI bereits Pressesprecher beschäftigt. Auf jeden Fall kam die Dame sehr seriös, symptathisch und kompetent rüber.

    Mir kam der Bericht so vor, als würde ein freier Sender den Sprecher einer politisch verfolgten Gruppierung interviewen, die im Heimatland nicht frei zu Wort

  35. kommt. Ein PI-Vertreter würde in einem dt. Qualitätsmedium niemals so frei und unzensiert seine Gedanken äußern dürfen.

  36. #40 Orianus

    Frau Dietrich war doch auf dem Kongress in Köln, letztes Jahr, wenn ich mich nicht irre, als Rednerin. 🙂

    #39 Moskva

    Ohne Dir zu sehr nahezutreten zu wollen sieht deine Geschichte zu sehr nach „second life“ aus.
    Allein schon daß man als Zeitsoldat in der russ. Armee nur nach Ableistung des reg. Wehrdienstes dienen kann, gibt es keinen normalen Menschen und erst recht Eltern, die ihren Sohn in diesem Lotterhaufen dienen lassen. Da muß man schon sehr selbstmörderisch veranlagt sein. Und jetzt jemand, der das Glück hat, in Deutschland aufzuwachsen, deswegen noch die Einbürgerung verschiebt… alle Achtung!
    Münchhausen würde rot vor Neid werden.

    Sorry, aber Nicks, die neu auftauchen und dann sehr dick auftragen, machen mich mißtrauisch.

  37. Chester : Die Geburt des Propheten Jesus Christus darf im Islam ja auch gefeiert werden – nur dessen Tod am Kreuz ist nach dem Islam eine Geschichtsfälschung.

    Wer keine Ahnung hat einfach mal ….

  38. #42 Rudi Ratlos

    Ej. Wir leben in einer Gesellschaft mit dem Recht auf freier Meinungsäußerung und es ist dein volles Recht meine Geschichte anzuzweifeln. Ich bin nicht mal überrascht, denn viele verstehen nicht wie jemand freiwillig bei den „Russen“ dienen gehen kann. Ich stehe in der Tradition meiner Familie und das ist für mich sehr wichtig.
    Und nein, die Wehrpflicht habe ich nicht gemacht. Wie das ohne Wehrpflicht geht? Es gibt Wege und Mittel. 😉

  39. #44

    Eben.
    Baron von Münchhausen stand ja auch im Dienste der russischen Krone.
    😀

    @PI
    Sorry für mein OT, aber das mußte mal sein.

  40. #45 Bundespopel

    Ich hab den Leuten schon zu DDR-Zeiten empfohlen auch mal Radio Moskau zu hören.
    Auch wenn es paradox klingt, die Auslandsberichterstattung in Russland ist auch zu Sovietzeiten schon erstaunlich sachlich gewesen. Über die innenpolitische rede ich mal überhaupt nicht, die war … *hüstel* schlecht.

    Aber jetzt kommt da voll zu tragen, daß es dort keine 68-er gibt.
    Da hat Russland trotz gewaltiger Probleme einen nicht unerheblichen Vorteil, nämlich der geistigen Elite fehlt das ideologische 68-er Brett vor dem Kopf.
    Die wurden zum Glück von der „Frankfurter Schule“ verschont.

  41. Es hat sich viel geändert vor 20Jahren hätten Parteien wie FPÖ keine anhänger gefunden. Islamkritiker sind auf den Vormarsch : )

  42. PI kommt in dem klasse TV-Beitrag von Russia Today hervorragend weg. So etwas nennt man gelungene Öffentlichkeitsarbeit! Weiter so!

  43. Auch RIA Novosti bietet weitgehend recht ausgewogene und klarsichtige Berichterstattung über in- und ausländische Themen aus russischer Sicht.

    Russland wird teils aus Unwissen/Sprachbarriere teils aus Gründen der geopolitischen Konkurrenz mit dem US-geführten Westen bei uns noch immer in unsachlicher Weise in alte Klischees gepresst. PI und Steinhöfel haben da noch ein paar Nachhilfe-Lektionen zu absolvieren.

  44. Russland wird teils aus Unwissen/Sprachbarriere teils aus Gründen der geopolitischen Konkurrenz mit dem US-geführten Westen bei uns noch immer in unsachlicher Weise in alte Klischees gepresst. PI und Steinhöfel haben da noch ein paar Nachhilfe-Lektionen zu absolvieren.

    Bilder sagen mehr als 1000 Worte

    Nur eines ist halt auch Tatsache…

    in unsachlicher Weise in alte Klischees gepresst.

    entwickeln gewisse Dinge ein spezielles Eigenleben.

    Obama spielte seinen Part so wie ihm aufgetragen…er hatte Dmitri Anatoljewitsch Medwedew stärker hofiert als es angebracht war und somit Putin seinen Gegenpart in dieser Inszenierung aufgezwungen.

    Also erbärmlicher als bei diesem „Breakfast“ sah noch kein US-Präsident jemals aus.

    Körpersprache ist kaum zu unterdrücken.

    Also Putin scheint es geschmeckt zu haben.

    Obama hätte sich besser schlau googeln sollen

    Russland ist nicht besser oder schlechter als die USA oder andere Länder auf dieser Erde.

    Aber an gewisse Dinge wurde und wird anders herangegangen.

    Einschließlich der Frage des Umgangs mit Minder“bemittelten“heiten…was auch die unwilligen Moslems betrifft.

    Ihre eigenen liebevoll „????????“ genannten willigen Muslime werden aber in keiner Weise wie in unseren westlichen Sozial“Industrie“Strukturen alimentiert.

    Harte Realität des Lebens…eben.

    Und schon ist ruhe mit rummschreienden und fordernden Hirten samt deren Herden.

    🙂

    Bloggy

Comments are closed.