wolfsmonde

Wenn die Demokratie schläft, müssen erst Verfassungsfeinde  wie die Linke oder die MLPD Alarm schlagen, wenn auf einem Bürgerfest türkische Faschisten mitmischen. In Esslingen fielen den Kommunisten graue Wölfe als Fischverkäufer auf.  In Köln (Foto) regt sich dagegen auch kein Kommunist mehr über die Faschistensymbole auf.

Aus der Esslinger Zeitung:

Das Bürgerfest hinterlässt bei manchen einen faden Nachgeschmack. An einem Imbissstand des Vereins türkischer Arbeitnehmer waren Jugendliche in T-Shirts der extrem nationalistischen „Grauen Wölfe“ aufgetreten. In einem Brief an die Stadtverwaltung wird nun gefordert, derartigen Umtrieben künftig einen Riegel vorzuschieben.

Dass beim Bürgerfest „in aller Öffentlichkeit“, wie es in dem Brief heißt, „eine ganze Reihe türkischstämmiger Jugendlicher mit T-Shirts der ‚Grauen Wölfe‘ als Fischverkäufer aufgetreten“ sind, war einigen Mitgliedern des Kreisverbands der Marxistisch-Leninistischen Partei Deutschlands (MLPD), der Linkspartei und FÜR Esslingen sauer aufgestoßen. Auch Enrico Bertazzoni, Stadtverbandsvorsitzender der CDU, beobachtete den Auftritt mit Unbehagen und fotografierte die Szene. „Wir werden die Sache nicht auf sich beruhen lassen, sondern aktiv werden“, kündigt er im Gespräch mit der EZ an. Denn die „Grauen Wölfe“ sind kein unbeschriebenes Blatt. Sie organisieren sich unter dem Dach der „Föderation der Demokratischen Türkischen Idealistenvereine in Deutschland e.V.“ (ADÜTDF), die auch unter dem Namen „Türk Federasyon“ auftritt. Die Föderation gilt als „Sammelbecken extremer Nationalisten“, erklärt eine Sprecherin des baden-württembergischen Landesamtes für Verfassungsschutz, das die ADÜTDF wegen ihres „antidemokratischen Charakters“ beobachtet. Ideologisch orientieren sich die „Idealistenvereine“ an der „Partei der Nationalistischen Bewegung“ (MHP) in der Türkei. Die steht nicht nur für einen übersteigerten Nationalismus, sondern auch für den Panturkismus, „das heißt die Idee einer an den Grenzen des Osmanischen Reichs orientierten ‚Großtürkei‘ sowie für den Turanismus, der die Vereinigung aller Turkvölker vom Balkan bis Zentralasien anstrebt“, schreiben die Verfassungsschützer 2008 in ihrem Bericht. Vom Auftritt der „Grauen Wölfe“ am Stand des Vereins türkischer Arbeitnehmer hat die Stadtverwaltung erst durch den Brief der MLPD erfahren. „Es ist keinesfalls in unserem Interesse, einer Vereinigung oder Organisation, die Gegner unseres Rechtsstaats ist, ein Podium zu bieten“, unterstreicht Markus Raab, der als Kulturbürgermeister auch für die Organisation des Bürgerfestes zuständig ist. „Wenn wir Derartiges feststellen, werden wir einschreiten.“ So werde man dem Verein türkischer Arbeitnehmer deutlich machen, „dass uns das Auftreten der ‚Grauen Wölfe‘ irritiert hat und wir diese Gruppe auf dem Bürgerfest nicht sehen möchten“.

„Keine rechtliche Handhabe“
Rechtlich seien ihm aber die Hände gebunden. Zwar gibt es Richtlinien, die festlegen, wer auf dem Bürgerfest einen Stand aufbauen darf. Doch besagen die lediglich, dass „jeder Bürger und jeder Verein, der in Esslingen seinen Sitz hat am Bürgerfest teilnehmen darf“. Dritten dürfe der Stand dann allerdings nicht überlassen werden. „Aber eine politische Prüfung gibt es im Vorfeld nicht.“ Die würde auch nicht weiterhelfen. „Denn wir leben in einem Rechtsstaat. Und solange eine Vereinigung nicht verboten ist, haben wir keine rechtliche Handhabe, ihr eine Teilnahme am Bürgerfest zu verwehren.“ Das Gleiche gelte übrigens für die Nutzung Esslinger Hallen.

Bei Großveranstaltungen „kommt die ADÜTDF auch punktuell mit Organisationen wie Milli Görüs oder mit DITIB zusammen“, weiß die Sprecherin des Verfassungsschutzes, die aber ausdrücklich darauf hinweist, dass DITIB (Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion) „nicht von uns beobachtet wird“. Unter Beobachtung der Verfassungsschützer steht aber die Islamische Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG), die immer wieder zu Großveranstaltungen nach Esslingen einlädt. So etwa im April 2008, als nach den Erkenntnissen des Verfassungsschutzes „aus Anlass der Prophetengeburt eine gemeinsame Veranstaltung von IGMG, türkischen Nationalisten (Türk Federasyon) sowie zwei der DITIB zugehörigen Moscheen durchgeführt“ wurde. Auch in diesem Frühjahr traf man sich, wie Berichte in der Zeitung „Milli Gazete“ belegen, zu einer Veranstaltung im Zentrum Zell. „Bei der Vergabe der Hallen sind wir aber ebenfalls an den Gleichheitsgrundsatz gebunden“, macht Markus Raab deutlich.

Wolfskopf und drei halbmonde als symbol

Die Gründung der „Partei der Nationalistischen Bewegung“ (MHP), für die die „Grauen Wölfe“ die Funktion ähnlich einer „Kommandoeinheit“ ausübten, erfolgte 1969. Ihr Feindbild sehen die extremen Nationalisten zum einen im politisch linken Spektrum, zum anderen in den nicht-türkischen Ethnien der Türkei, vor allem den Kurden. Ende der 70er-Jahre waren die „Kommandos“ für die meisten politischen Morde in der Türkei verantwortlich.

Die „Grauen Wölfe“ (auf Türkisch Boz­kurtlar) bedienen sich einer auffälligen Symbolik: Die Anhänger verwenden den sogenannten Wolfsgruß, ein von den Fingern der rechten Hand mit abgespreizten Fingern geformter Wolfskopf. Das Symbol der MHP ist eine Flagge mit drei nach rechts geöffneten Halbmonden. Die drei Halbmonde sind der Fahne der Okkupationstruppen der osmanischen Besatzungsarmee entnommen.

Wurde der Islam in der Gründungsphase der MHP eher abgelehnt, stellt der Verfassungsschutz jetzt fest, dass sich inzwischen „auch die islamische Religion als zentrales Moment einer türkischen Identität, wie sie von den Anhängern dieser nationalistischen Bewegung definiert wird, in der Parteiideologie verfestigt“ hat.

Neben einem ausgeprägten Nationalismus gehören unter anderem der „Idealismus“ und der „Moralismus“ zur Doktrin der ADÜTDF. „Die übersteigerte Auslegung dieser Werte macht den antidemokratischen Charakter dieser Organisation aus“, heißt es im Bericht des Verfassungsschutzes. So führe der extreme Nationalismus „zu Intoleranz gegenüber anderen Völkern“ und der extreme Moralismus „zur Einschränkung der individuellen Freiheit vor allem der von Frauen“. Nach den Erkenntnissen der Verfassungsschützer sind die „Idealistenvereine“ besonders um die in Deutschland lebenden türkischen Jugendlichen bemüht, denen sie die Botschaft vermitteln, „in der Fremde die türkisch-islamische Kultur verteidigen und erhalten zu müssen“. Dieser Kulturbegriff werde jedoch nicht pluralistisch ausgelegt. Er „orientiert sich an den engen Vorstellungen der nationalistischen Bewegung“, heißt es im Bericht des Verfassungsschutzes.

Wer städtische Bürokraten schon einmal beim Kampf gegen Rechts – deutsch Rechts, versteht sich – beobachtet hat, weiß von den kreativen Auslegungen unserer Gesetze ein Lied zu singen. Wenn man sich gegen türkische Faschisten plötzlich hilflos gibt, fehlt es wohl weniger an Paragraphen als an Mut.

(Spürnase: Skeptiker)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

66 KOMMENTARE

  1. ich sag ja-ausweisen die ratten.sollen ihr türkentum doch gerne in ihrer heimat ausleben-aber abgeschnitten von europa.mal schauen wie sie dann im wohlstand zu recht kommen.

  2. 1. Hartz-IV und sonstige Sozialleistungen erst nach fünf Jahren Arbeit gewähren.
    2. Ins Land kommt erst jemand rein, der einen Arbeitsvertrag vorweisen kann.
    3. Nichtdeutsche erhalten gar keine Sozialleistungen vom deutschen Steuerzahler.

    Dann hat sich der ungezügelte Zustrom von Taugenichtsen erledigt.

  3. Im Tonstudio haben sich aber die Grauen Wölfe in Form von Muhabbat schon als Koalitionspartner von Kanzlerkandidat Steinmeier bewährt:

    Deutschland – Warum verschließt du dich?
    Deutschland – leg deine Karten auf den Tisch!
    Deutschland – Warum verschließt du dich?
    Deutschland – leg deine Karten auf den Tisch!

    Denkst du ich werde mich ergeben,
    denkst du ich halt nicht dagegen,
    denkst du, dass ich still und schweigend mich hier einfach auf deinen Boden leg.
    Es geht nicht wir geben nicht auf
    Wir streiken wir gehen den weg hinauf
    Ihr haltet uns alle nicht auf
    Ihr werdet sehn wir schaffen es auch

  4. extrem nationalistischen „Grauen Wölfe“

    das sind richtige Nazis, kackbraune türkische Nazis!

    gegen türkische Kackbraunen plötzlich hilflos gibt, fehlt es wohl weniger an Paragraphen als an Mut.

    da gibts ein Mittel gegen die, einfach brav die rote Zunge zeigen und schwupp haben wir keine Kackbraunen äh Nazis mehr *ironie*

  5. Interessant ist in diesem Zusammenhang vor allem das sich einer aus der CDU aufregt denen ansonsten die „grauen wölfe“ doch als Mitglieder und Sympatisanten in der DTU durchaus genehm sind und die auch von der CDU hoffiert werden! Die SPD (Steinmrier) steht ihnen ja auch Positiv gegen über und der von der MLPD soll sich mal vorziehen das ihm aus Moslemischen Migrantenkreisen ob solcher Worte nicht die „Faschismuskeule“ entgegenschwingt ! Denn beim Kampf gegen rechts („Rechts können für diese Leute nur Deutsche sein“) Sind sie auch gerngesehene Verbündete!

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch,Antiislamisch,Proisraelisch

  6. Die Fragen die sich mir immer wieder stellen:

    Wieso werden Interessensvertretungen religiöser bzw. nationaler (Herkunftsländer der Migranten) überhaupt geduldet und teilweise mit Steuergeldern gefördert?

    Wieso brauchen wir in Deutschland einen Zentralrat der [Muslime|Juden|beliebe_Religion_einsetzen]?
    Eine Interessensvertretung hat doch nur den Zweck ihre jeweiligen eigenen Interessen zu propagieren und durchzusetzen. Sollte das geeinte Interesse jedoch nicht der Nation in der wir uns befinden (also Deutschland) gelten?

    Wieso Leben in diesem Land Menschen die sich nicht mit dem Land, in dem sie sich befinden (also Deutschland), identifizieren (und das können auch „Ur“deutsche sein)?

    Ich zumindestens will keinen Einheitsbrei erzwingen in dem jeder das gleiche zu denken und zu fühlen hat, aber eine Nation definiert sich doch auch durch ein gewisses Zusammengehörigkeitsgefühl dass jedoch nicht entstehen kann wenn jeder an seine eigenen Interessen denkt. Dieser Nation fehlt einfach ein gesunder Nationalstolz.

    —-
    Viele Worte kurzer Sinn,
    wer hier mit einer [Türkei|beliebige_nicht_deutsche_Nation_einsetzen] – Flagge in Deutschland rumläuft, als Zeichen der Identifikation mit der Nation – einhergehend mit der Ablehnung der Nation des Landes in dem er lebt – auf der Flagge, hat hier doch streng genommen nichts zu suchen (wobei niemand gezwungen sein soll seine Herkunft zu leugnen, ich denke ich wisst was ich meine).

  7. Es wundert nicht, dass sich immer mehr türkische Faschisten in unserem Land breit machen. Es wundert auch nicht, dass unser Idiotenstaat kaum etwas dagegen unternimmt, denn der Kampf gegen Rechts geht ja vor.

    Dass nahezu alle hier lebenden Muslems extrem intolerant und gerade die vielen Millionen Türken hier häufig extrem nationalistisch bis hin zu extrem faschistisch sind, interessiert die Multi-Kulti-Traumtänzer aus Regierung und Parteien nicht.

    So wird hier die Saat für den kommenden Bürgerkrieg gezüchtet. Es wird Zeit, dass der deutsche Bürger aktiv den Schutz seines Heimatlandes übernimmt !

  8. @Plondfair: Mein Reden.
    Der Diplomchemiker aus Istanbul hat wenig Interesse nach Deutschland zu kommen. Der dumme Achmed aus Anatolien ohne Ausbildung schon.

    Daß uns der Zustrom von ausländischen Unterschichten in unsere Sozialkassen als „Bereicherung“ verkauft wird, zeigt, wie dumm uns unsere gewählten „Volksvetreter“ eigentlich halten.

  9. #11 hackschnitzel (01. Aug 2009 09:49)

    Der Diplomchemiker aus Istanbul hat wenig Interesse nach Deutschland zu kommen. Der dumme Achmed aus Anatolien ohne Ausbildung schon.

    Natürlich nicht. Der hat eben keine Lust, mit seinen Steuern und Sozialabgaben, seinen „Bruder“ Achmed mit durchzuschleppen.

    Andere Staaten (z.B. USA) gehen noch einen Schritt weiter. Dann muß der Diplom-Chemiker aus Istanbul auch noch nachweisen, daß es in ganz Deutschland niemanden gibt, der diesen Job machen könnte. Und das dürfte bei offiziell 3-4 Mio. Arbeitslosen (inoffiziell noch wesentlich mehr) etwas schwierig werden.

  10. Immerhin unterstützen die Grauen Wölfe eine Weltordnung aus souveränen Nationalstaaten, die mit einem EU-Beitritt der Türkei inkompatibel ist. Die Behauptung, sie seien „undemokratisch“ und „faschistisch“ nehme ich ihren Gegnern ohne nähere Prüfung nicht ab.

  11. #14 cattivista (01. Aug 2009 09:58)

    Die Behauptung, sie seien “undemokratisch” und “faschistisch” nehme ich ihren Gegnern ohne nähere Prüfung nicht ab.

    Warum, bist du selbst Mitglied?

    Ziel der Grauen Wölfe ist eine sich vom Balkan über Zentralasien bis in die Volksrepublik China erstreckende Nation, die alle Turkvölker vereint (Panturkismus). Zentrum der von ihr beanspruchten Gemeinschaft aller Turkvölker ist eine starke, unabhängige und selbstbewusste Türkei.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Graue_W%C3%B6lfe

  12. #15, Türken, Kasachen, Uiguren etc sprechen eng verwandte Sprachen. Sie können sich z.T. auf Anhieb gegenseitig verstehen. Ein pantürkischer Großstaat könnte sehr wohl durch demokratische Willensbildung zustande kommen.

    Selbst im PI-Forum scheinen viele Leute zu glauben, dass alles was nicht der vorherrschenden Meinung entspricht, undemokratisch sein müsse.

  13. Warum sollten faschistische Symbole für Aufregung sorgen?
    Ist es nicht längst so, daß wir auf dem Weg in den Faschismus sind. Ein Faschismus neuzeitlicher Prägung. Der neue Faschismus deutscher Prägung hat es nicht mehr nötig, rohe Gewalt anzuwenden.
    Wer hätte noch vor 15 Jahren gedacht, daß wir einmal mit Handys telefonieren, Fotos über Funk von jedem Ort der Welt, überall hinsenden können. Der neue Faschismus wird nicht sagen ich bin der Faschismus, er wird sagen ich bin die Demokratie.

  14. #18 RChandler (01. Aug 2009 10:33)

    Der neue Faschismus wird nicht sagen ich bin der Faschismus, er wird sagen ich bin die Demokratie.

    Nein:

    Der neue Faschismus wird nicht sagen ich bin der Antifaschismus, er wird sagen ich bin die Demokratie.

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  15. #17 cattivista (01. Aug 2009 10:33)

    Hitler kam schließlich auch durch demokratische Wahlen an die Macht und in den neuen Ländern regieren wie vor 20 Jahre die MauermörderInnen von WASG/PDS!

    2050 – Einstein-Gymnasium Potsdam wird Ayman-Mazyiek-Gesamtschule

  16. Es ist von Deutschen naiv, zu erwarten, dass, nur weil sei den eigenen Nationalismus einem Multikultistan-Konzept opfern, auch die Einwanderer zu Multikultistanis werden. So eine Vereinbarung hat mit ihnen niemand getroffen. Deutschland oder Teile davon könnte sehr wohl in ein paar Jahrzehnten durch demokratische Mehrheitsentscheidung zu Westturkistan werden.

  17. Hier prallen 2 Welten aufeinander, die Deutschen, die vermuselt und überfremdet wurden und ein türkischer Nationalstolz. Wir werden erst wieder aufstehen können, wenn wir diese Bevölkerungsgruppe dazu bewegt haben, wieder heimzukehren, wir dürfen niemals zulassen, dass uns diese mittelalterliche Kultur übergestülpt wird. Und wie bewegen wir sie zur Heimkehr? Durch Boykott, das praktiziere ich schon sehr lange, ich brauche kein türkisches Brot und auch keinen Döner, kauft deutsche Produkte, stärkt damit unser eigenes Volk!

  18. @#21 cattivista (01. Aug 2009 10:42)

    Teile Deutschlands..Westturkistan ..der war gut.

    durch demokratische Mehrheitsentscheidung

    Wach auf.

    Alle Entscheidungen sind schon gefallen in unserer Demokratie….wenn sich etwas ändert dann ist wieder einmal alles Diktatur.

    So war es, so ist es, so wird es bleiben.

    Bloggy

  19. >>„Denn wir leben in einem Rechtsstaat. Und solange eine Vereinigung nicht verboten ist, haben wir keine rechtliche Handhabe, ihr eine Teilnahme am Bürgerfest zu verwehren.“ Das Gleiche gelte übrigens für die Nutzung Esslinger Hallen.<<

    Wäre interessant zu wissen, ob das auch z.B. für die NPD oder die Reps gilt…

  20. #Hackschnitzel

    „braucht einen Arbeitstvertrag“

    Diese Vorschrift gibt es. Sie gilt allerdings nicht für Türken und Araber.

    Menschen aus USA, Israel, Canada und sonstigen zivilisierten Ländern müssen einen Arbeitsplatz vorweisen, bevor sie einreisen dürfen.

    Die Zerstörung Deutschlands ist von der Regierung her gewollt. Persönlich sehe ich diese Regierung langsam aber sicher im gleichen Licht, wie man die deutsche Regierung von 1933 bis 45 sieht. Damals wie heute war eine Regierung „gegen das deutsche Volk“ an der Macht.

  21. #11 hackschnitzel (01. Aug 2009 09:49)

    „Daß uns der Zustrom von ausländischen Unterschichten in unsere Sozialkassen als “Bereicherung” verkauft wird, zeigt, wie dumm uns unsere gewählten “Volksvetreter” eigentlich halten.“

    Ich frage mich schon seit Jahren, wie sich dieses absurde Verhalten unserer Politiker noch „logisch“ erklären läßt. Dabei habe ich von Bestechung über Erpressung schon alle Varianten gedanklich durchgespielt. Inzwischen denke ich, es gibt noch einen weiteren, sehr bedeutenden Aspekt. Der Deutsche läßt sich sehr einfach unterdrücken. Er verfügt über einen, im internationalen Vergleich, doch erfreulichen Wohlstand und er hätte die Möglichkeit gehabt, seinen Vorsprung auf andere Nationen weiter auszubauen. Vollautomatisierte Produktionsstraßen hätten den Rückgang an Arbeitskräften spielend aufgefangen. Intelligente, vorausschauende Konzepte unter Einbindung unserer technischen Möglichkeiten auch die „Überalterung“ der Gesellschaft locker kompensiert. Aber wir waren auf einem gefählichen Weg in eine Gesellschaft, die immer mehr Zeit zur Verfügung hatte. Und Menschen, die Zeit haben, tun das schlimmste, das passieren kann: Sie kommen zusammen und reden, sie entwickeln Gedanken, und sie hinterfragen, was Politiker so tun. Deshalb mußte diese Entwicklung gestoppt werden. Heute arbeiten wir wie verrückt – den Großteil des Jahres nur noch für den Staat. Urlaubsweltmeister sind wir längst nicht mehr, das „flexible“ Arbeitsleben zerstört die Familien und damit den letzten Zusammenhalt. Wir schuften für alle, nur nicht für uns selbst und kommen doch oft genug kaum über die Runden, während die importierten Sozialfälle ein bequemes, ja luxuriöses Leben führen. Wir haben nicht einmal mehr Zeit und Geld um selbst Kinder großzuziehen. Ein solches Volk, das abends erschöpft vor dem TV zusammensinkt und von Existenzängsten umgetrieben alles tut, seinen verbliebenen Wohlstand zu halten, wird nicht aufmucken. Dazu ist es zu müde, zu ausgebrannt zu sehr mit sich selbst beschäftigt.

  22. @ #26 baden44 (01. Aug 2009 10:54)

    Aber das sind doch Erb“Nazis“.

    Für die Zucht nicht mehr zugelassen…desshalb sind doch neue Herrenrassen reingeholt worden.

    Bloggy

  23. #20 Eurabier

    Hitler kam nicht durch demokratische Wahlen an die Macht. Bei der letzten Reichtagswahl hatte die NSDAP 33 %.

    Gibt von Henrik.M.Broder einen Artikel darüber.

  24. Deutschland ist verloren, so viel steht fest.

    Wenn es nicht um meinen Sohn und meinen Enkel ginge, würde ich sagen, dieses Land hat es nicht besser verdient.
    Dann würde ich mich zurücklehnen, die paar Jahre die mir noch bleiben versuchen so angenehm wie möglich zu gestalten und mich um nichts mehr kümmern, so wie Viele es tun.

    Und wäre schadenfroh, wenn Einer nach dem Anderen am eigenen Leibe spürt, was er mit seinem Wegschauen und seiner „Toleranz“ angerichtet hat.

    Leider kann ich das nicht, ärgere mich, bin empört und manchmal verzweifelt, wohl wissend, dass ich mir nur selber damit schade.

  25. #22 Pinky (01. Aug 2009 10:45)

    Durch Boykott, das praktiziere ich schon sehr lange, ich brauche kein türkisches Brot und auch keinen Döner, kauft deutsche Produkte, stärkt damit unser eigenes Volk!

    Sehr witzig, das sind deutsche Produkte, zumindest wenn die Mehrwertsteuer abgeführt wird (Betonung auf wenn). Ich glaube, dass der durch Boykott entstehende Nutzen sehr überschaubar ist, was allerdings nicht bedeutet, dass ich den Krempel selber esse.

    Solane allerdings jemand am Grill steht und nicht alimentiert wird, ist mir das ieber als wenn er auf der Straße herumlungert.

    Zur Heimreise wirst Du eh nur die bewegen, die dadurch einen Vorteil haben.

  26. Arbeitskräfte benötigt Deutschland keine.

    Deutschland kann die Menschen die hier leben, nicht ernähren und ist auf Import von Lebensmittel angewiesen. Fällt dieser Import aus, gibts Hunger.

    Selbst mit schrumpfender Bevölkerung könnte der Wohlstand steigen, da die Industrie durch Automatisierung immer weniger, aber höher qualifzierte Arbeiter braucht.

    Ebenso sind ja fasst alle Konsumgüterproduktionen nach Fernost ausgelagert. Es gibt keine Industrie mehr, die ungelernte Arbeiter braucht.

  27. @#30 20.Juli 1944 (01. Aug 2009 11:03)

    Die Republik Türkei kam nicht aufgrund demokratischer Wahlen an die Macht.

    Und auch dazu wird Herr Broder eine Meinung haben.

    Raider heißt seit Mitte der 80.Jahre Twix..!

    Was hat das eine mit dem anderen zu tun.

    Hhmm.

  28. #28 Lyllith (01. Aug 2009 11:06)

    Boykott trifft die Verkäufer, mir ist dabei egal, ob er Steuern zahlt oder schwarz arbeitet, die müssen begreifen, dass sie nicht willkommen sind. Unsere Politiker versagen auf der ganzen Linie, da muss man eben von unten anfangen. Ich will nicht, dass meine Kinder von einer aggressiven Religionsgemeinschaft im eigenen Land zur Minderheit werden. In Großstädten ist man als Deutscher schon jetzt nicht mehr zu Hause.

  29. Das ist eben die Bundesrepublik Absurdistan. Dazu passt folgende Meldung – gerade vor dem Hintergrund, daß auch die Feuerwehr ständig ihre Einstellungsanforderungen senken soll, damit auch Mohammedaner jeglicher undemokratischen Provinienz („Migranten“) ohne Deutschkenntnisse und Berufsausbildung sie „bereichern“ können – sprich, infiltrieren. Gibt es da auch einen Leitfaden, wie man die „guten“ von den „schlechten“ Mohammedanern unterscheiden, erkennen und ihnen „die Aufnhme verweigern“ kann?
    Guckt euch mal die Hackfresse von Manfred-Scherer(CDU)an.

    Leitfaden soll Feuerwehren im Umgang mit Rechtsextremen schulen

    Erfurt (ddp-lth). Die Feuerwehren sollen sich künftig besser gegen die Unterwanderung von Rechtsextremen wehren können. Eine entsprechende Handlungsempfehlung zum Umgang mit rechtsextremen Anwärtern und Mitgliedern stellte Innenminister Manfred Scherer (CDU) am Freitag in Erfurt vor. Er warnte davor, dass Rechtsextreme vor allem im ländlichen Raum zunehmend in die örtlichen Vereine drängten, um dort Akzeptanz «als engagierte Normalbürger» zu finden. Dies müsse verhindert werden, sagte Scherer.

    Der Leitfaden informiert über die Strategie von Rechtsextremen und erläutert, woran man sie erkennt. Außerdem wird gezeigt, welche Möglichkeiten es gibt, Rechtsextreme aus der Feuerwehr auszuschließen oder ihnen die Aufnahme zu verweigern. Empfohlen werden unter anderem Satzungsänderungen. Dabei sollten alle rechtlichen Möglichkeiten ausgeschöpft werden, sagte Scherer.

    http://www.derNewsticker.de/news.php?id=128630&i=esctsg

  30. Faschistoide Zeichen welcher Art auch immer sollten verboten sein. Warum wird das Zeigen dieses Graue Wölfe- Zeichen nicht bestraft ? Türken dürfen hier doch keine Narrenfreiheit haben , oder was ?!

  31. Hey das ist Multikulti. Ob Grauwolf oder nicht, die Mehrheit unserer türkischen Migranten hat nun mal eine nationalistische Einstellung. Die Mehrheit der anderen Migranten aus aller Herren Länder, ist auch eher weniger links, dafür nicht selten rechts. Einfach mal reden mit ein paar Kroaten, Ukrainern oder sogar Polen, das erweitert den Horizont.
    Die Türken sind natürlich die extremsten Nationalisten, aber sie stammen eben auch aus einem Land, in dem der Nationalismus Staatsdoktrin ist.
    Erwarten die linken Antifanten und MLPD Sektirer etwa, daß sie türkischen Neubürger ihren Nationalismus beim Pförtner abgeben, wenn sie nach Deutschland einreisen ? Das geht nun wirklich nicht, denn schließlich sind wir der Toleranz verpflichtet.
    Da soll sich kein MLPDler beschweren, wenn ihm demächst ein paar Bozkurts Toleranz in seinen intoleranten Kommunistenkartoffelschädel prügeln.

  32. #10 doktor

    So wird hier die Saat für den kommenden Bürgerkrieg gezüchtet.

    Das hat System. Und wenn ganz Europa mit
    der absichtlich vorangetriebenen Politik in
    Flamen steht, ethnische Splittergruppen ganz
    Europa aufgerieben haben, entsteigt der Phönix
    aus der Asche in Form einer neune Weltordnung
    und wird alle beherrschen. Das wird der Tag
    sein, den man das „Ende der Zeit“ nennt. Denn
    die Völker werden keine Wahlmöglichkeit mehr
    haben und werden alle Sklaven sein. Wir
    werden Roboter werden. Das, was man Freiheit
    nennt wird aus dem Bewusstsein der Menschen
    raus gerissen werden. Klimakatastrophe,
    Seuchenkatastrophen, Glaubenskriege, Terror,
    demographische Kriege, sie bereiten alles
    Haarklein vor. Nicht erst seit heute. Ihr
    Traum ist bald aus geträumt, denn das wird
    niemals zugelassen. Sie werden getrieben von
    der Zeit, wie eine Peitsche steht sie hinter
    ihnen und scheucht sie, denn sie wissen das
    ihr Ende naht. Sie wollen uns allen durch
    den Vorwand der Schweinegrippe ein Serum
    spritzen, denkt mal darüber nach. Dachtet
    ihr wirklich, es wäre für euren Schutz?
    Klimakatastrophe, Islamisierung, Weltseuchen,
    sie wollen durch die Angst, in den Herzen
    der Menschen, über die Menschen herrschen.
    Durch Angst! Denn der Mensch tut alles, um
    seine Angst wieder loszuwerden.

  33. #22 Pinky
    Kann ich so nur unterschreiben. Praktiziere ich auch seit längerem.
    Und bitte komme mir jetzt keiner mit dem dümmlichen Argument:wie bei den Nazis,kauft nicht bei Juden,(Hab ich schon oft genug gehört).
    Im Gegensatz zu den Türken ,Arabs uä.waren die Juden damals nämlich in tiefer Liebe zu Deutschland verbunden,und haben für dieses Land wahrlich großartiges geleistet.Juden haben im ersten Weltkrieg an allen Fronten für Deutschland gekämpft und haben hoch dekorierte Soldaten hervorgebracht. Desweiteren waren sie maßgeblich and der Gestaltung der Europäischen Kultur beteiligt. Und zwar über Jahrhunderte!!!
    Und mit Sicherheit nicht zum Nachteil unserer Zivilisation!!!!!!
    Deshalb folgender Rat.
    Gemüse gibt es auch bei Deutschen Händlern.
    Bock auf nen Imbiss? Dann geht zum Griechen!!
    Helft diesen museln nicht noch indem ihr Döner fresst und dadurch ihre weitere Ausbreitung finanziert!!!!

  34. #37 McCarthy (01. Aug 2009 11:25)

    Multikulti heisst:

    Nationalistische Polen
    Nationalistische Türken
    Nationalistische Russen
    Nationalistische Ukrainer
    Nationalistische Albaner
    Nationalistische Kosovaren
    Nationalistische Kroaten
    Nationalistische Serben

    und super tolerante anti-nationale „Deutsche“ bilden gemeinsam einen „Staat“, des SO gar keiner mehr will.

    Deutschland stiftet KEINERLEI Identifikation für Einwanderer und darf sich nicht wundern, wenn diese dann einfach die heimische Religion und die heimische Nationalität zur Identifikation heranführen.

  35. Nachtrag: Sehe gerade, dass das unter „Nachrichten > Politik > Ausland“ steht. Im Zusammenhang mit der Bundestagswahl schon einigermaßen emerkenswert!

  36. Und überhaupt, warum eigentlich Islamisten? Warum sollen sich nicht auch die bibeltreuen Christen zu Massen-Geiselnahmen entschließen können? Rassismus! Islamophobie! Rechtsextremismus! Herr Mazyek, übernehmen Sie bitte!

  37. Ich habe auf Abgeordnetenwatch mal den Schäuble gefragt, was er gegen die grauen Wölfe zu unternehmen gedenkt. Er antwortete mir, dass es in D-Land keine grauen Wölfe gäbe und das die überwiegende Mehrheit der Türken in D-Land hervorragend integriert sei.
    Was für ein ignorantes Polit-Pack. Das schlimmste ist: Dieses Gesindel wird wieder gewählt.

  38. Ach, Leute, hier können wir uns noch freier Meinungsäußerung erfreuen.
    Aber – ändern wir etwas?
    Wählen wir wenigstens so, wie es einem zivilisierten Volk angemessen wäre?
    Stichworte: Linke, Grüne, NPD, REP?
    MaW: Die Extremisten. Die Linksrechtsfaschisten.
    Gibt es eine Alternative?
    Nein.
    Hier im Blog wird hinreichend diskutiert, dass man die SPD sowieso vergessen kann (Nahles! Wowereit! Schmidt! Ypsilanti! Stegner! usw. usw.), während CDU sowie FDP post-ddr-mäßig so weit nach links gerückt sind, dass die Mitte heute unbesetzt ist.
    Eine Partei der Mitte, konservativ – mutig, schneidig, umverteilungsresistent, anti-eu, kreativ, unkorrumpiert, ohne Pöstchenjäger, intelligent, national – das wär’s.

    By the way: Meidet die Grenke Leasing AG, wenn euch euer Geld lieb ist

  39. #44 Kaliske (01. Aug 2009 11:55)

    Bitte ordnen Sie nach Wahrheitsgehalt:

    „I did not have sexual relations with that woman, Miss Lewinsky!“

    „Die Rende is´ sischä“

    „Die Erde ist eine Scheibe!“

    „Islam ist Frieden!“

    „Es gibt keine Grauen Wölfe in Deutschland!“

    „Die Wirtschaftskrise war unvorhersehbar!“

    usw…

    Kennen wir doch alles.

  40. Es nützt ja alles nichts mehr hier Deutschlands Städten haben die Türken das Sagen. Die Regierung erlaubt denen alles sogar ihren Faschismus auszuleben. Man hat aufgegeben und die Gutmenschenmafia erledigt den Rest. Deutschland ist verloren es wird so wie es bei Hitler war. Es dauert nicht mehr lange weil alle blind und taub sich stellen. Das Ergebnis wird furchtbar sein ganz Europa wird vor die Hunde (Araber) gehen. Unsere Kinder und Enkel werden kein schönes Leben haben. Aus der Traum von Freiheit der Islam wird alles in die Steinzeit spülen. Keine Chance mit den Weicheiern das zu stoppen.

  41. (Was war das? Will mich anmelden und bekomme einen 404-Fehler)

    Wer … Bürokraten … beim Kampf gegen Rechts … beobachtet hat, weiß von den kreativen Auslegungen unserer Gesetze ein Lied zu singen.

    Da muss ich doch eine Lanze brechen. Nach meinem Eindruck werden Genehmigungen für Rechte Demos oft widerwillig aber gesetzeskonform gegeben – zumindest, wenn es sich nicht in die Kölner Variante auswächst.

  42. Danke Skeptiker für den Bericht aus (fast9 meiner Heimat. In der Tat wird von den esslimger Behörden Hilflosigkeit hier gespielt. Ich denke an einen extremistischen Iraker im Ausländerbeirat, wo beide Augen zugedrückt werden, obwohl es denen bekannt ist. Mehr heute Mittag, ich muss noch Einkaufen.

  43. Aus Bürgerfest wird Bürgerkrieg, aber leider kriegt der Bürger dies nicht mit…

    Aus Rechtsextremen werden extreme Nationisten, denn man darf es sich mit seinen Schätzchen ja nicht verscherzen.

    Die Islamisten werden eines Tages zuschlagen, das wissen auch die Offiziellen ganz genau laut einem Onlinebericht von heute:

    http://www.20min.ch/news/ausland/story/-Wir-wissen-nicht–wann-und-wo-sie-zuschlagen-werden–30783637

    Wenn diese Anschläge tatsächlich auf das Parlament verübt werden, trifft es wenigstens die richtigen!

  44. Die haben also keine gesetzlichen Grundlagen, denen einen Stand zu verweigern? Wären dies deutsche Rechtsextreme, würden die sofort eine solche gesetzliche Grundlage hervorzaubern können. Und selbst wenn nicht, dann fänden sie einen anderen Grund.

    Nazi-Symbole sind verboten, es wäre also – bei entsprechendem Wille – auch Symbole von rechtsextremen Organisationen aus dem Ausland zu verbieten.

    Die grauen Wölfe sind nach Ansicht der Guten ganz klar rechtsextrem. Aber man darf die nicht so nennen, denn der Kampf gegen Rechts geht nur bei den Deutschen. Und wenn plötzlich die lieben Türken zu rechtsextremen gestempelt würden, könnte man ja nicht mehr gegen die rechten Deutschen marschieren. Ein Dilemma. Und genau deshalb werden die im Bericht auch nur als extreme Nationalisten genannt, nicht als rechtsextreme Nationalisten.

    Ich glaube, die Medienschaffenden halten uns tatsächlich für völlig hirnlose Vollidioten!!!

  45. 41 Heiner und sonst keiner (01. Aug 2009 11:48)

    „OT: TERRORGEFAHR
    Hessens Innenminister warnt vor Massen-Geiselnahmen“

    Sehr witzig!
    Erstens SIND wir längst alle Geiseln.
    Zweitens ist das nur das übliche Geschwurbel vor der Wahl, um sich den Anschein zu geben, man hätte das Wohl des Bürgers im Sinn und Verständnis für die Bedrohung, der er täglich ausgesetzt ist. Sind die Wahlen dann erst gelaufen, werden neue Moscheen gebaut, Islamunterricht vorangetrieben, richterliche Migrantenboni verteilt und die Islam-ist-Frieden-Einzelfall-Parolen geklopft. Und der Bürger reibt sich nur noch erstaunt die Augen, was für ein gemütliches Nest den Terroristen hier in Deutschland an allen Ecken bereitet wird.

  46. #49 Anti-Islam (01. Aug 2009 12:33)

    „Wenn diese Anschläge tatsächlich auf das Parlament verübt werden, trifft es wenigstens die richtigen!“

    So dumm werden sie nicht sein. In den Parlamenten sitzen ihre stärksten Verbündeten. Die läßt man erst am Kran baumeln, wenn die Islamisierung in trockenen Tüchern ist. Nein, es wird selbstredend unschuldige Zivilisten treffen. Dann kann man wieder Parolen ausgeben, daß die Leute selbst schuld sind, weil sie in ihrer ganzen Art zu leben den Islam beleidigen und sich einfach tiefer verbeugen und mehr Schutzgeld zahlen sollen, um künftigen Anschlägen zu entgehen. Und die Politiker werden die ersten sein, die das fordern.

  47. #52 KyraS

    Ich hoffe jedoch immer noch darauf, dass die doch so dumm sein werden und im Parlament zuschlagen! Die haben ja mittlerweile genügend Anhänger hier, um so etwas durchzuziehen. Die Zahl der Islamisten, die bei einer feindlichen Übernahme von Deutschland aktiviert werden kann, übersteigt diejenige der Armee um ein Vielfaches. Und wenn die das Parlament als Geisel nehmen, können sie sämtliche Forderungen durchbringen…

  48. Wie dumm sind die Linksextremen eigentlich? Das ist so als müsste sich ein Nazi-Skinhead erst eine Hakenkreuzfahne umhängen um von den Linken als Rechter identifiziert so werden. Dabei sind sie doch gerade bei allen nicht-ausländischen Menschen so schnell dabei die Nazikeule zu schwingen.

    Diese Doppelmoral ist ekelerregend. Genau deswegen geht es mit diesem Land und in Europa gesellschaftlich so bergab.

  49. #6 Anti-Islam (01. Aug 2009 13:05)

    „Und wenn die das Parlament als Geisel nehmen, können sie sämtliche Forderungen durchbringen…“

    Stell dir vor, die Mohammedaner nehmen das Deutsche Parlament in Geiselhaft und keinen Deutschen interessiert es…

    Aber ich stimme durchaus zu: Auch mir wäre es lieber, die Mohammedaner würden sich an denen abreagieren, die uns diesen ganzen Dreck tatgäglich aufs neue einbrocken. So ein bißchen kulturelle Bereicherung für Claudia Roth und Co. wäre mir durchaus eine persönliche Genugtuung.

  50. Was ist denn eigentlich mit der Seite „Islamheisstfriede(n?).com“ bzw. der „No-go-Area“ (war hier auch mal als Kommentator angemeldet) passiert? Dort wurde auch mal wünderschön dokumentiert, wie weit verbreitet Rechtsextremismus unter Türken ist. Damals hatte eine Regionalzeitung zahlreiche Fotos eines türkischen Autokorsos nach einem EM-Spiel der türkischen Nationalmannschaft hochgeladen. Auf etwa jedem fünften konnte man Anhänger (auch schon ganz junge) der Grauen Wölfe sehen, erkennbar an ihren Fahnen oder an ihrem Handzeichen (Hand zu einem Wolfskopf geformt).
    (komischerweise habe ich unter den doch ach so rechtsradikalen deutschen Fussballfans keinen einzigen gesehen, der den Hitlergruß gezeigt hat oder seine Hakenkreuzflagge durch die Gegend geschwungen hat…)
    Die die MSM waren natürlich zu blöd, zu kappieren, was sie da hochgeladen haben. Auch in Großstädten habe ich nach türkischen Fussballspielen zahlreiche dieser Symbole schon gesehen.
    Aber gegen ausländische Rechtsextremisten scheint der Krampf gegen Rechts dann doch nicht so dringlich zu sein…

  51. #42 Heiner und sonst keiner (01. Aug 2009 11:48)

    Es wird so kommen!

    Aber vorher wird Ayman Mazyiek die Ablösung des Innenministers erwzingen, weil dieser wieder MohammedanerInnen mit Gewalt und Terror in Zusammenhang bringt, was seit Dresden nicht mehr erlaubt ist!

    2050 – Einstein-Gymnasium Potsdam wird Ayman-Mazyeik-Gesamtschule

  52. „Keine rechtliche Handhabe“
    Rechtlich seien ihm aber die Hände gebunden. Zwar gibt es Richtlinien, die festlegen, wer auf dem Bürgerfest einen Stand aufbauen darf. Doch besagen die lediglich, dass „jeder Bürger und jeder Verein, der in Esslingen seinen Sitz hat am Bürgerfest teilnehmen darf“.

    Wie schade, daß ich nicht in Esslingen wohne. Dies Stadtverwaltung würde ich richtig vorführen.

    Rechtzeitig vor dem nächsten Bürgerfest einige Vereinigungen gründen, die eindeutig „rechtsradikale“, „türkenfeindliche“ und „anti-islamische“ Namen haben. Und dann für jede Vereingung einen Stand fordern.

    Jede Wette – das gäbe einen phantastischen Eiertanz der Stadtverwaltung.

  53. nicht die „Grauen Wölfe“ sind das Problem, sondern die Systempolitiker, die unser Land mit den Invasoren vollstopfen oder die Invasion billigen und verkaufen.

  54. An einer Bushaltestelle in meinem Dorf stand mit Edding Bozkurt.

    Jetzt weiß ich was das heißt…

    Die Muslime sind hier die Fremden im Land die müssen sich anpassen!!

    Um etwas zu ändern wählt Republikaner bei der Bundestagswahl im September!!

    Was wollen die Muslime eigentlich hier? Die können doch in ihrem eigenen Land wohnen. Warum tun die das nicht? Kann man zu blöd sein um im eigenen Land zu wohnen?

    Die Türkei und Russland und andere Länder sind nicht arm. Dort kann man normal wohnen.

    Gerade habe ich einen Bericht im Fernsehen über Istanbul und Russland gesehen. Da sieht es schön aus die haben ziemlich viel Geld!! Es gibt kein Grund für die in Deutschland zu wohnen!!

    Jeder Moslem hat eine Zweitwohnung und Haustiere in der Türkei!!! In den Sommerferien fahren alle 6 Monate Urlaub machen in ihrem eigenen Land!! Wieso wohnen die dann nicht für immer in der Türkei?

    Die wollen nur unser Geld kassieren!!! Deshalb kommen die hierher!!! Und unser Staat ist so blöde und lässt die hier wohnen!!

  55. Die Moslems benehmen sich in einem fremden land so als wär es ihr eigenes!!

    Die spinnen doch!! Wie kann man sich als Ausländer nur so benehmen?

    Ich wurde mal ohne Grund von einem Türken als Deutsche Schlampe, Albino beschimpft.

    Eine Türkin sagte ohne Grund zu mir Heil Hitler! Deutsche sollen aus ihrem Land verschwinden!

    Und von Russen ohne Grund als Scheiß Deutsche und Schlampe beschimpft!

    Ich habe darauf nichts gesagt. War geschockt wie Ausländer ohne Grund so etwas zu Einheimischen sagen können obwohl es nicht ihr eigenes Land ist!

    Am liebsten hätte ich die mit Dreckstürke und Drecksrusse beschimpft und gesagt Was willst du hier? Wohne gefälligst in deinem eigenen Land oder bist du zu blöd um im eigenen Land zu wohnen?!!

    Am liebsten hätte ich die geschlagen!!

    Da sieht man was die Ausländer wollen: Uns unser Land klauen!!!

    Ist logisch sonst würden die hier nicht wohnen!! Wieso sollte man ohne Grund in einem fremden Land wohnen? Im eigenen Land gefällt es einem immer am Besten!!

  56. Zitat von Mohammed Al-Radwany (Mitglied im Intgrationsausschuß der Stadt Esslingen) über den Irak, der sonst gern gesehener Gastredner bei der Roten Fahne ist, hier im nationalistischen türkischen Kirchheimer Volkshaus:
    Über 40.000 westliche Söldner seien im Irak stationiert und die eigentlichen Akteure der Anschläge, die täglich den Irak erschüttern.
    http://www.trueten.de/plugin/tag/Kirchheim

    So ist es also, die Amis machen also die Selbstmordanschläge in Irak.

    Wie mir glaubhaft versichert wurde, wurden alle Gemeinderatsmitglieder über diese Aktivitäten von diesem sauberen Herrn informiert.

  57. „Sprecherin des Verfassungsschutzes, die aber ausdrücklich darauf hinweist, dass DITIB (Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion) „nicht von uns beobachtet wird“.“

    Ja warum eigentlich nicht?!

    Hier was über DITIB von einem Türken der es geschaft hat sein Türkentum zu überwinden. Seine Aufrichtigkeit zu den demokratischen Werten ist beeindruckend!

    http://www.youtube.com/watch?v=6sZT0fNwG9g&feature=related

Comments are closed.