türkei-geiselDie Rückwärtsentwicklung der Türkei zu einem islamischen Staat durch Türkenführer Erdogan befeuert immer mehr  religiöse Eiferer. Nachdem am 20. Juli ein Deutscher wegen seines christlichen Glaubens auf offener Straße in Istanbul ermordet wurde (PI berichtete), wurde jetzt wieder ein junger Christ öffentlich als Geisel genommen und von dem muslimischen Verbrecher als angeblicher Missionar mit dem Tode bedroht (Foto). Stellungnahmen hiesiger Moslemverbände zu der zunehmenden Menschenjagd auf „Ungläubige“ in der Türkei bleiben aus.

Kath.net berichtet:

Ein offensichtlich nationalistisch gesinnter muslimischer Türke hat einen jungen Christen in Istanbul auf offener Straße als Geisel genommen, ihn beschimpft und mit dem Tode bedroht. Wie der Informationsdienst Compass Direct berichtet, ereignete sich der Vorfall am 3. August in einem belebten Viertel im asiatischen Teil der Großstadt. Der 24-jährige Yasin Karasu habe den 35-jährigen Ismail Aydin zunächst mit einem Messer bedroht.

Dann habe er die Passanten aufgefordert, ihm eine türkische Flagge zu geben. Diese habe er dem Opfer um den Kopf gebunden. Wenn sich jemand ihm nähere, werde er der Geisel die Kehle durchschneiden. „Seht Euch den Missionshund an“, rief der Geiselnehmer. „Er verteilt Evangelien und zerstört das Land.“ Nach etwa einer halben Stunde konnten Polizisten Karasu überreden, von seinem Opfer zu lassen. Wenn er den Christen töte, werde das dem Ansehen der Türkei in aller Welt schaden. Im schlimmsten Fall wären die Ordnungshüter gezwungen, den Geiselnehmer zu erschießen.

Christen umgebracht

Erst am 20. Juli war ein Deutscher vor einer katholischen Kirche in Istanbul erstochen worden. Die Motive sind unklar. Bei dem Opfer handelte es sich um einen aus dem Gefängnis in Münster entflohenen Straftäter. Der türkische Täter soll laut Presseberichten geistig verwirrt gewesen sein.

Ein Blutbad hatten mutmaßlich nationalistisch gesinnte Muslime am 18. April 2007 im Zirve-Verlag von Malatya angerichtet. Dort wurden drei Christen gefesselt, gefoltert und umgebracht. Bei den Opfern handelte es sich um den Deutschen Tilmann Geske sowie die Türken Necati Aydin und Ugur Yuksel. Der Verlag druckte Bibeln in türkischer Sprache. Wegen des Verbrechens sind fünf junge Türken angeklagt. Der Prozess dauert immer noch an. Über 95 Prozent der 72 Millionen Einwohner der Türkei sind Muslime. Von den rund 120.000 Christen gehören etwa 4.000 zu evangelikalen Gemeinden.

Was den Mord vom 20. Juli betrifft, so war das Motiv des Täters nach PI-Informationen sehr wohl durch muslimischen Christenhass und nicht durch geistige Verwirrung im medizinischen Sinne bestimmt.

(Spürnase: Lupulus)

image_pdfimage_print

 

53 KOMMENTARE

  1. Und täglich grüßt das Museltier. Interessiert natürlich keine Sau.

    Gerade hat ein Autofahrer an der Kreuzung in Buxtehude RECHTS geblinkt. Geht ja mal garnicht. Der Bundestag plant ein neues Gesetz das Rechtes Blinken verbietet, und durch lautes Hupen ersetzt wird. Unseren Schätzchen zuliebe. So kennen sie es ja.

    Darf ich jetzt kotzen?

  2. Komisch wie jemand der auf Religion Bezug nimmt „offensichtlich nationalistisch“ sein soll. Kann ja nicht sein, dass jemand durch die Religion des Friedens zu so nehm Schwachsinn angestiftet wird …

  3. Soso, es wurde also eine halbe Stunde nett geplauscht, während das Opfer das Messer an der Kehle hatte.

    Der Einsatz eines Scharfschützen wäre, wenn man das Foto betrachtet, möglich und dem Problem angemessen gewesen.

    Aber vermutlich wollte man mögliche Nachahmer mit ähnlich „ehrenhaften“ Motiven nicht verschrecken.

  4. sofortige entschuldigung südlands! sofort! bei bundeskanzlerin merkel! kenan kolat soll sich auch entschuldigen für diese südländische tat, sonst brennen hartz4geldausgabestellen!

  5. @#1 Shantana (09. Aug 2009 16:08)

    bald aber wird das museltier bluten. diese drecksschweine, werden das zigfach bezahlen für ihre religiös motivierten morde.

    was in der türkei gerade stattfindet, ist der beginn eine völkermordes an den christen. als ich die nachricht gelesen habe, musste ich weinen….vor wut!!!

    danke pi, ohne euch würde keiner von den barbarischen umstände in der türkei erfahren.

  6. Von einem Musel ein Messer an den Hals gesetzt zu kriegen ist ja praktisch schon normal. Aber diesen ekeligen dreckigen Rotzlappen über den Kopf zu bekommen ist mit Abstand das schlimmste.
    Aber da unsere Medien sich an dem Vorfall bzw. Äusserung nicht gross stören möchte ich mir diese doch bei passender gelegenheit ausleihen „„Er verteilt Evangelien und zerstört das Land.“ Ihr baut Moscheen und zerstört das Land. Aber das bringt wahrscheinlich einen Direktflug nach Karlsruhe.

  7. wieso sollen wir von diesen barbaren entschuldigungen erwarten. kürzen wir ihnen einfach ihre hartz4 gelder. dann können sie zusehen, wie sie überleben.

    jeder türke, der sich nicht von der tat distanziert, sollte schleunigst unser land verlassen.

    ich kenn doch diese hinterfotzigen musels, die lautaufschreien, wenn einer ihres gleichen verreckt, aber sobald ein christ stirbt, schnell mit dem relativieren beginnen – mit unterdrückung, kolonialisierung und soweiter. alle sind gleich, schmeisst sie alle raus diese musels. schicken wir sie in ihre wüsten hölle.

  8. Ich vermute die Istanbuler fühlen sich mitlerweile als fremde im eigenen Land. Es ist ja so, dass mitlerweile ganze Stadtviertel Istanbuls fest in deutscher hand sind. Überall schießen katholische Gemeinden wie Pilze aus dem Boden, an den Currywurstbuden hängen deutsche unverschleierte Frauen rum und pfeifen den türkischen Männern nach. Die türkischen Kinder sprechen nur noch das deutschtürkisch ihrer ungebildeten deutschen Mitschüler. Trägt man als Türkin in deutschen Vierteln Kopftuch wird man als Muselschlampe beschimpft und läuft Gefahr vergewaltigt zu werden, weil sich die Türkdeutschen nicht beherrschen können, wenn eine Frau den Ansatz ihrer Brüste nicht freiwillig zeigt.
    Bei diesen Umständen ist es kein Wunder, das der eine oder andere autochtone Türke durchdreht.

  9. die verfolgung und das abschlachten der christen in der türkei erinnert mich an die christenverfolgung wärend der römerzeit.

    ich hoffe, dass diese menschen nicht umsonst gestorben sind und wir es letzendlich mit hilfe jesus‘ schaffen werden unser gelibtes byzanz zurück zu erobern und die muselnnoamden namens türken wieder in ihre alte heimat schicken.

    ja, ich oute mich für den beitritt der türkei in die eu, und ja es braucht seine zeit bis sie eintreten darf – nämlich die zeit, bis die „provinz“ anatolien wieder christianisiert wird.

  10. ich bitte um verzeihung meiner schreibfehler. ich bin noch ziemlich aufgeregt und wütend wegen des vorfalls in der türkei!

  11. Natürlich schweigen die Muselverbände dazu. Die sind damit beschäftigt Glückwunschtelegramme an den Täter zu schicken.

    Sie verteilen den Koran und zerstören das Land.

  12. Regiert in der Türkei bald ein Nero???? Es ist heute wieder schwierig Christ zu sein oder gar Jude. Wie halten die Israelis diesen Wahnsinn am Mittelmeer aus? Irre oder? Wobei ich meine, man sei dort sicherer als Christ als in der Türkei und demnächst bei uns oder?

  13. #15 erleuchteter (09. Aug 2009 16:37)

    Wie halten die Israelis diesen Wahnsinn am Mittelmeer aus?

    mit selbstverteidigung, indem sie diese elenden muselterroristen zur hööle schicken, wenn auch nur einer ihrer soldaten ein haar gekrümmt wird.

    was macht der dumme michel, wenn ein landser hinterrücks getötet wird, sie pumpt noch mehr geld in die muselländer zum wiederaufbau.

    zur hölle mit dem aufbau, das einzige was die teroristen verstehen ist pure gewalt. sie wollen die steinzeit, dann bomabrdieren wie sie einfach in die steinzeit zurück. ein paar nukes auf afghanistan, dann ist für immer ruh‘.

  14. Die CDU u. die Pfarrerstochter, Frau Merkel, schweigen. Die Islamkonferenzen des Herrn Schäuble hat die Gehirne der etablierten total vernebelt und verdummt. Aber bei der in Dresden von einem Russendeutschen getöteten Muslima, Mirwa E., sind sie alle tief betroffen. Wo man hinguckt, werden laut OPEN DOORS, jedes Jahr weltweit etwa 100 000 Christen verfolgt und getötet. Das bekannteste Beispiel ist erst ein paar Wochen alt, nämlich in Jemen wurden zwei Bibelschülerinnen von der Bibelschule Brake und eine koreanische Lehrerin getötet. Und von einer entführten Familie, Eltern und drei kleine Kinder aus Sachsen und einem britischen Ingenieur, hat man bis auf dem heutigen Tag nichts mehr gehört. Wo bleiben da die Kerzen und der Aufschrei der Anständigen? Das die Muselverbände in Deutschland sich aus verständlichen Gründen schweigen ist schon klar, aber bei eigenen Glaubensgenossen werden sie immer krach schlagen.
    Die Parteien aus CDU/CSU, SPD, FDP, GRÜNE, die LINKE(Kommunisten), sind einfach nicht mehr wählbar, von daher empfiehlt es sich am 27.09.2009 die Protestparteien zu wählen.
    Am besten die Republikaner!

  15. Nach etwa einer halben Stunde konnten Polizisten Karasu überreden, von seinem Opfer zu lassen. Wenn er den Christen töte, werde das dem Ansehen der Türkei in aller Welt schaden.

    Man kann den Polizisten diese Argumentation nicht übel nehmen, nein, man muß ihnen ihre psychologische Herangehensweise hoch anrechnen, sie war in der Situation die beste.

    Sollte aber Anlaß für einen grundsätzlichen Gedanken geben: Wenn eine Handlung nur deswegen nicht vollzogen wird, weil sie „dem Ansehen“ schade, dann wird sie nur aufgeschoben: Sie wird spätestens dann vollzogen, wenn man sich mächtig genug fühlt, auf „das Ansehen in aller Welt“ nicht mehr Rücksicht nehmen zu müssen!

  16. ich fordere sofort schadensersatz für den verdienstausfall des moslems-so ein elendes christenschwein aber auch.frechheit wie das einem gläubigen menschen über den weg laufen kann.

    ja die türkei-die 2 te heimat der ro..-auf wiedersehen frau dumm und dreist.

    im übrigen-ich fordere die restlichen türken chrislichen galubens auf,umgehend hier einen asylantrag zu stellen.mißachtung der menschenrechte usw seitens der türkei.

    dafür schicken wir dann die hochgelobten spezialisten zurück und ein paar ziegen,wenns wieder mal not am mann ist.

  17. Wann bestellt Steinmeier den türken-Botschafter ein ??
    Wan schreibt Merkel einen gehrnischten Brief an ihren Führer Erdogan ???

  18. es müssen kripobeamte aus ludwigshafen, spezialisiert auf stromklau in brennenden mehrfamilienhäusern, sofort nach istanbul geschickt werden.
    mehr geld für den kampf gegen unerwünschte migration!

  19. Die Fälle in der Türkei erinnern an den Fall Yvan Schneider, der 2007 von Muslimen ermordet, zerstückelt und anschließend im Necker versenkt wurde. http://www.yvanschneider.de/

    Bundesjustizministerin Zypries verweigert die Annahme der Unterschriftenliste der engagierten Schulklasse von Yvan Schneider!!!!!!!!!1

  20. O je. Allmählich komme ich nicht mehr nach mit dem Zählen von Geschundenen oder Ermordeten durch Muselnazis.

  21. Die Täter haben für diesen grausamen Mord 10 Jahre Haft in einer Klinik erhalten und die Komplizen gerademal 3 Jahre Haft.

  22. Die Ermittlungen vor Ort werden ergeben, dass der Täter geistesgestört ist. Die Lage stellt sich für mich so dar, dass ein Christ mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit in der Türkei einen gewaltbereiten, geistiggestörten Verbrecher begegnen wird. Es wird höchste Zeit für die Bundesregierung, eine Reisewarnung für die Türkei auszusprechen.

  23. #25
    Leider kann man sich dort online nicht in die Listen eintragen

    Zypries ist eine lang erkannte Musel-Verständnis-Bekennerin
    Von der Zypries kann man NUR Schrott erwarten

  24. #12 Steven Green (09. Aug 2009 16:27)

    Ich befürworte all Ihre Kommentare und kann dem nichts hinzufügen.

    Wieviele Millionen Christen haben die Türken/Osmanen schon auf dem Gewissen. Ich erinnere nur an den Genozid an den Armeniern, den Aramäern (die gesamte heutige Südost-Türkei zählte einst zu Aram-Nahrin), Assyrern und Pontos-Griechen, an den Niedergang des Byzantinischen Reiches, wo zuvor Abertausende Christen enthauptet wurden, und an die jüngsten Christenmorde. Kein türkischer Politiker hat sich entschuldigt oder nahm an der Beerdigung des Deutschen Tilmann Geske teil. Auch kein Wort der Entschuldigung vom Koordinationsrat der Muslime in Deutschland.

    Nein, die Türken können hier nur fordern und gehorcht man nicht, drohen sie, diese Herrenmenschen.

    Ich werde nie verstehen, warum man das alles toleriert, denn wer den Feind hofiert, verhöhnt die (eigenen) Opfer. Haben wir es nötig, vor diesem dummen Volk, das weder wissenschaftlich noch kulturell oder politisch Hersusragendes geleistet hat, in die Knie zu gehen? Warum tun wir es ihnen nicht gleich? Was schulden wir ihnen? Nichts. Was kann uns ein Land von inzüchtigen ungebildeten Indoktrinierten geben? Warum fordern wir sie nicht auf, unser Land zu verlassen, weil sie keinen Respekt haben, keinen Respekt vor dem Leben, vor den Menschen, weil sie Christenmorde gutheissen? Und diese Parallelgesellschaft heisst es gut, sie hassen uns. Ich merke es immer wieder.

    Zum Dank erhalten sie hier noch unsere Steuergelder, Wohnungen, Ausbildungen (z.B. studierte der Milli Görüs-Gründer Erbakan an der Elite-Uni RWTH Aachen, bekam eine gutbezahlte Stelle in Köln und sitzt heute in einer Traumvilla in Istanbul), Sozialversicherung, Moscheen und demnächst darf noch der Muezzin krähen. Der deutsche Staat wirft Geld hinaus für Integrations- und Sprachkurse, zahlt Gerichts- und Gefängnisunterbringungskosten, Kosten für Resozialisierung etc., etc.. Die deutschen Politiker machen das deutsche Volk zum Gespött der unterbelichteten Musels.
    Warum nehmen wir das hin? Was können die Musels, was wir nicht schon lange könnten?

    Ich werde es niemals begreifen, aber ich weiss, wenn es nach dem 27.9. so weitergeht, dass es einen Bürgerkrieg geben wird, an dessen Ende die, die all das zu verantworten hatten, bezahlen werden,…. falls sie sich nicht vorher aus dem Staub machen. Wir sind die Dummen, weil wir uns nicht gewehrt haben, aber anscheinend ist es noch nicht schlimm genug. Der Michel reagiert erst, wenn er bis zum Hals im Sumpf steckt oder gar nicht.

    Warum ächten wir nicht diese menschenverachtende Drecksideologie Islam und schicken die, die diese verfechten, in ihr Muselland zurück? Warum schützen wir nicht unsere Kinder und Enkel? Wir tun es, wir machen uns die nerven kaputt an diesem Dreck, aber wir sind zu wenige. Ich muss kotzen, wenn ich daran denke, was ich mir von Museln schon anhören musste. Ich werde auch sie jetzt ächten. So weit ist es schon, denn ich habe nur den Islam geächtet, hatte Mitleid mit den verirrten Seelen, ich hatte nie etwas gegen Muslime, gegen die Menschen, aber auch dieses Mitleid wird zum Henker unserer Enkel, wenn die Muslime sich nicht auf unsere Seite stellen, wenn sie nicht abschwören.

  25. Wir brauchen einen Wilders , eine Winter oder jemand wie Haider

    und nicht arrogante Duckmäuser wie Steingeier , Schäuffelle Zypérn und wie sie alle heissen

  26. O.T.

    BIRMINGHAM RACE RIOTS ENGLAND, 9thAugust 2009
    Rassenunruhen in Birmingham, England

    Gewaltige Unruhen in Birmingham, England. Die britischen Medien versuchten zunächst, alles totzuschweigen. Auch im Moment ist die Berichterstattung noch unklar. Internetberichte von Augenzeugen sprechen von nie dagewesenen Kämpfen.

    Schlägertrupps britischer Moslemorganisationen hatten eine Demonstration von Konservativen angegriffen, die sich jedoch zur Wehr setzten.

    http://www.swindonnationalists.blogspot.com/…/birmingham-riot-yesterday-daily-mail.html

    „Nothing on the news“ schreibt ein Bürger aus Birmingham im Internet.
    http://www.thehuntinglife.com/…/index.php?...

  27. @#21 Dorfpopel (09. Aug 2009 16:59)

    Dass es dem Ansehen schade und damit der Ausbreitung des Islams, ist ein übliches Argument. Die „Kleriker“, die gegen Terrorismus reden, sind bloss dagegen, weil Terrorismus nicht zum Ziel geführt hat. Sonst wär’s schon recht.

  28. Die Jagd auf Christen, Juden, homosexuelle durch Muslime hat auch in Deutschland schon längst begonnen. Die Politik schaut offensichtlich wohlwollend zu.

  29. #27 Sepp Bayern (09. Aug 2009 17:22)
    Warum lassen wir uns das alles gefallen ?
    Am 27. September die REP´s wählen!
    ************
    Nun gut, mit irgend einer müssen wir ja mal anfangen.

  30. Eigentlich gibt es Rassisten quasi nur in Deutschland, weswegen der eigentliche K(r)ampf gegen Rechts sozusagen von hier aus eigentlich beginnen muß.
    Dazu müssen eigentlich viel mehr Gelder im Grunde genommen in die Türkei quasi transferiert werden.

  31. Wenn die Türkei in die EU kommt, gehen wir aus der EU raus! Dann können die uns mal am A Loch lecken!

  32. #27 Sepp Bayern (09. Aug 2009 17:22)
    Warum lassen wir uns das alles gefallen ?
    Am 27. September die REP´s wählen!

    Ich bin schon lange der Meinung, dass Wahlen manipuliert werden.

    *Könnten Wahlen etwas verändern, würde man sie verbieten.* Rosa Luxemburg

  33. O.T.

    BIRMINGHAM RACE RIOTS ENGLAND, 9thAugust 2009
    Rassenunruhen in Birmingham, England

    Gewaltige Unruhen in Birmingham, England. Die britischen Medien versuchten zunächst, alles totzuschweigen. Auch im Moment ist die Berichterstattung noch unklar. Internetberichte von Augenzeugen sprechen von nie dagewesenen Kämpfen.

    Schlägertrupps britischer Moslemorganisationen hatten eine Demonstration von Konservativen angegriffen, die sich jedoch zur Wehr setzten.

    Krawalle in Brmingham: Demonstranten werden von islamischen Extremisten angegriffenHier der richtige Link

  34. Wir kriegen Euch über die Urlaubsverweigerung.

    Ceterum censeo Constantinopolem recuperandam esse!

  35. Eigentlich schon krass, was wir uns alles so gefallen lassen. Wir sind doch sozusagen die Deppen Europas. Aber immer schön weiter bezahlen und „wählen“ wie gehabt…

  36. …und kommt jetzt endlich eine Reisewarnung für die Türkei? Natürlich nicht, wir wollen ja nicht rassistisch sein!

  37. und durch den deutschen Tourismus in der Türkei verliert Deutschland viele Millionen deutsche Wirtschaftskraft.. und letztlich schaffen wir uns Mörder. Toll.

  38. Der Affe mit dem Messer dort auf dem Titelbild gehört final niedergestreckt!

    Was für ein Abschaum!
    Aiman Mazyek, Du verlogenes Stück im Dienste islamistischer Invasoren, sag was, empör Dich gekünstelt!

  39. Wenn er den Christen töte, werde das dem Ansehen der Türkei in aller Welt schaden

    Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: Wenn es international nicht eine Menge türkenschädliche Empörung geben würde, was auf dem Weg zu den Fleischtöpfen der EU nicht gerade hilfreich wäre, dann dürfte der auf dem Foto gut als Halbaffe erkenntliche Typ den Christen ruhig abmurksen.

    #25 George Washington:

    Dass die Zypries die Annhame der Unterschriften im Falle des von Moslems getöteten Yvan Schneider ist ein himmelschreiender Skandal, der medial transportiert werden muss! An PI als eigenständige Meldung schicken! Die Zypries muss ausgepresst werden wie eine Zitrone!

  40. OT:
    http://www.juedische-allgemeine.de/epaper/pdf.php?pdf=../imperia/md/content/ausgabe/2009/ausgabe32/04.pdf

    In dem palästinensischen Dorf Marah Rabah bei Bethlehem waren die Ortsbewohner gegen die israelische Armee aufgebracht. Eine Gruppe israelischer Uniformträger tauchte wie aus dem Nichts auf, verkündete eine Ausgangssperre und drang in eien Haus nach dem anderen ein. Alsbald stellte sich aber heraus, dass es sich bei den vermeintlichen Israelis um verkleidete palästinensische Jugendliche handelte. Erzürnt umzingelten die Bewohner die Lausbuben….[palästin. Sicherheitskräfte prüfen Motive]
    …ist der Vorfall auch für die Kollegen von der israelischen Abwehr nicht belanglos: Als Soldaten getarnte Palästinenser können mit Leichtigkeit an der Terrorfront tätig werden.

Comments are closed.