pbEine Gruppe von acht nicht im Dienst befindlichen Polizeibeamten wartete gestern gegen 22:15 Uhr im Berliner Ortsteil Tempelhof-Schönberg auf ein Taxi. Kurz darauf lief eine ca. 15-köpfige Gruppe jugendlicher Migranten (hauptsächlich Türken und Araber) an diesen vorbei. Offensichtlich als Ordnungshüter identifiziert, wurden die Polizeibeamten unverzüglich provoziert, beleidigt und geschlagen. Wenige Momente später gab es auf der Kreuzung Mariendorfer Damm Ecke Strelitzstraße Unruhen à la Ulfkottes „Vorsicht Bürgerkrieg„.

Berlin aktuell berichtet zaghaft:

Eine zunächst verbale Auseinandersetzung führte in der vergangenen Nacht zu einem Polizeieinsatz in Mariendorf. Eine Gruppe von acht außer Dienst befindlichen Polizeibeamten wartete gegen 22 Uhr 15 an der Kreuzung Mariendorfer Damm Ecke Strelitzstraße auf ein Taxi. An ihnen liefen 10 bis 15 Jugendliche vorbei und begannen, sie verbal zu provozieren.

Ohne ersichtlichen Grund schlug einer der Jugendlichen einem 36-jährigen Polizeihauptmeister mit einem unbekannten Gegenstand ins Gesicht, so dass er eine Platzwunde davon trug. Im Anschluss schlugen und traten auch die anderen Jugendlichen auf die Wartenden ein. Ein Polizeiobermeister im Alter von 33 Jahren zog sich hierbei eine leichte Beinverletzung zu. Als alarmierte Polizisten eintrafen, flüchteten die Angreifer. Nach einer kurzen Verfolgung nahmen Beamte des Polizeiabschnitts 44 zwei von ihnen in der Eisenacher Straße fest. Bei ihnen handelt es sich um die beiden, die die Verletzungen verursacht hatten.

Kurz nach der Festnahme versammelten sich rund 60 Personen auf der Fahrbahn, die sich den Festgenommenen bis auf wenige Meter näherten. Unterstützungskräfte verhinderten eine Gefangenenbefreiung durch Einsatz von Pfefferspray und drängten die Störer ab. Zudem warfen unbekannte Anwohner Gegenstände von Balkonen auf die Polizisten, ohne dass hierbei jemand verletzt wurde.

(…)

Die jungen Männer wurden erkennungsdienstlich behandelt und anschließend entlassen.

Wieviel Tote wird es wohl geben müssen, bis die Menschen aufwachen?

>> Polizei Berlin: Polizeibeamte außer Dienst angegriffen – Schwerer Landfriedensbruch
>> BZ: 60 Jugendliche gehen auf Polizisten los
>> Welt Online: Jugendliche greifen Polizisten an
>> Berlin Online: Aufgebrachte Menge bedrängt nach Festnahme Berliner Polizisten

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

113 KOMMENTARE

  1. Mein Bruder musste 700 Euro Strafe zahlen, weil er sturzbesoffen, aber friedlich, zu einem Polizisten sagte: „Du kleines grünes Männeken hast mir nichts zu sagen“.
    Hätte er mal besser türkischen Akzent und ein Messer gehabt ………

  2. Joke of the day:
    Gibt n Bio-Deutscher freiwillig ne Waffe zur Vernichtung bei der Pozilei ab. ….
    hahahaha!

  3. Ohne ersichtlichen Grund schlug einer der Jugendlichen einem 36-jährigen Polizeihauptmeister mit einem unbekannten Gegenstand ins Gesicht, so dass er eine Platzwunde davon trug. Im Anschluss schlugen und traten auch die anderen Jugendlichen auf die Wartenden ein.

    Waschlappen!

  4. Unglaublich, was sich mittlerweile in Deutschland abspielt!
    Ja, jedes Verkehrsdelikt wird hart bestraft und bringt Autofahrer teilweise an den Rand der Existenz (Führerscheinentzug wegen 0,1 Sek. über Beginn Rotphase Ampel). Und da laufen Assis rum und führen Bürgerkrieg gegen die Polizei auf.
    Das wäre vor 20 Jahren nicht möglich gewesen oder nur im Rahmen von Symphatiedemonstrationen im RAF Umfeld.

  5. ach hört doch mit eurem gejammer auf – es handelt sich doch nur um einen „einzelfall“.

    außerdem sind diese friedlichen, herzensguten und wackeren knaben und kulturbereicherer von den polizisten dumm von der seite angemacht worden und „mußten“ sich zur wehr setzen.

    ihr müßt immer das gute in den menschen sehen!

    berlin ist so sexy……………

  6. Deutsche Polizisten sind durch die Politik zu Pappkameraden degradiert und angewiesen, praktisch so gut wie nie die Schusswaffe zu benutzen – schon gar nicht in Auseinandersetzungen mit türkischen/ arabischen MiHiGrus. Es dürfte aber nur noch eine Frage der Zeit, wann aus reinem Selbstschutz dieser „Multi-Kulti“-Befehl nicht mehr einzuhalten sein wird. Und dann wird es richtig knallen.

  7. Mehr davon, am besten täglich, bis es auch der letzte Gutmensch begriffen hat. Wenn es eben so ist, dass es erst Tote geben muss, dann soll es von mir aus so sein, jedoch lieber früher als später, quasi so lange wir noch die Mehrheit in diesem Lande stellen und mit diesen Halb-Neandertalern noch kurzen Prozess machen können. Ich melde mich dann auch freiwillig für die „Drecksarbeit“ 🙂

  8. Wieviel Tote wird es wohl geben müssen, bis die Menschen aufwachen?

    Die Sache ist eigentlich sehr einfach:
    Es ist nicht beabsichtigt, viele Menschen über solche Vorfälle zu unterrichten.
    Wenn ausser bei PI die beschriebenen Zustände nur in versteckten Artikel der Lokalpresse auftauchen, haben sie für die Mehrheit in Trotteldeutschland garnicht stattgefunden.
    Angemessene Berichterstattung, zum Beispiel in den TV-Nachrichten würde die trotteldeutsche Konsumentenherde nur „verunsichern“ – sowas ist sogar im „Pressekodex“ festgeschrieben.

    Es wird sich massenmedial in diesem Dötschland nur empört, wenn es irgendwie dem „K(r)ampf gegen Rechts“ dient.

    sapere aude

  9. Ein Polizeibeamter (ob im Dienst oder nicht spielt da keine Rolle) muss sich notfalls mit angemessener Gewalt Respekt verschaffen dürfen. Alles andere ist einem Rechtsstaat nicht würdig, weil man diesem Gesindel das Feld überlässt. So ermutigt man diese „Herrenrasse“ doch nur noch mehr dieses Land als ihr Eigentum zu betrachten.

    – Wieso wurden nur 2 verhaftet und nicht alle 15. Und die 60 später gleich mit.
    – Wieso müssen die Beamten angesichts einer so akuten Gefahrensituation auf Pfefferspray zurückgreifen und greifen nicht zur Dienstwaffe?
    – Warum werden die Anwohner, die Blumentöpfe werfen nicht angeklagt?

    Ich beneide unsere Polizeibeamten überhaupt nicht. Die Guti haben sie moralisch entwaffnet.

    Warum wird tätlicher Angriff auf einen Polizeibeamten meist überhaupt nicht verfolgt, anstatt bei einem solchen Straftatbestand automatisch eine besonders schwere Strafe zu verhängen?

    Ich wünsche mir keinen Polizeistaat, aber die Polizei braucht genügend Befugnisse den Rechtsstaat aufrecht zu erhalten!

  10. Man kann ja von der DDR halten, was man will (immerhin 20% Wählerstimmen), aber hätten sich die Rütli-Borats mit der Volkspolizei angelegt…

    Kurzum, Polizei kostet viele Euro an Steuern, hat aber kaum noch abschreckende Wirkung!

    Neue PI-Leser dabei?

    Enjoy the video:

    http://www.youtube.com/watch?v=orF1i36F5u4

  11. Eine typische Multikulti-BRD-Karriere:

    Anna Lührmann war 19, als sie die Schulbank gegen einen Sitz im Parlament eintauschte. Als jüngste Abgeordnete zog sie 2002 von Hofheim am Taunus nach Berlin – und für die Grünen in den Bundestag. 2004 wurde sie in den mächtigen Haushaltsausschuss gewählt. Nebenbei machte Lührmann zunächst einen Bachelor der Politikwissenschaft an der Berliner Humboldt-Uni und bekam eine Tochter. Jetzt sucht sie eine neue Herausforderung: Seit August lebt sie im Sudan. Als Gattin des Deutschen Botschafters will sie sich dort für Frauenrechte und Umweltschutz einsetzen, nebenbei an der Frauen-Universität von Khartum Geschlechterwissenschaft studieren. Ihre Rückkehr in die Politik: nicht ausgeschlossen

    http://www.stern.de/wahl-2009/foto/18-scheidende-abgeordnete-bye-bye-bundestag-1506847.html (Nummer 18)

    Lasset uns beten, daß die Dame nie wieder zurückkommen möge!!!!!! 😆 😯

  12. Kurz nach der Festnahme versammelten sich rund 60 Personen auf der Fahrbahn, die sich den Festgenommenen bis auf wenige Meter näherten. Unterstützungskräfte verhinderten eine Gefangenenbefreiung durch Einsatz von Pfefferspray und drängten die Störer ab. Zudem warfen unbekannte Anwohner Gegenstände von Balkonen auf die Polizisten, ohne dass hierbei jemand verletzt wurde.

    Wie in Frankreich. Da fliegen u.a. schwere Eisenträger auf herbeigerufene, aber schlecht ausgestattete, Polizisten.

    Gegen den Überschuss gewaltbereiter junger Männer ist der Staat machtlos.

  13. Ich geriet letzte Woche in eine Polizeikontrolle. Keine reguläre, sondern so ne art Kindergartenausflug für die Nachwuchscops.
    So ein Jüngelchen stand neben meiner Fahrertür und hatte SEINE HAND AN DER DIENSTPISTOLE.
    Ich kann ihn allerdings gut verstehen, denn schliesslich bin ich auch hochverdächtig als REVIERFAHRER IN UNIFORM IN MEINEM DIENSTWAGEN!
    Ich habe ihn und die kleine Tussi keines Wortes gewürdigt, sie waren es einfach nicht wert.
    Am Ende hatten sie mich dann bei den Eiern: Mein Verbandskasten war abgelaufen!
    10 EURO STRAFE!

    Dortmund war wieder ein Stück sicherer!

    Roi Danton

    2012: Otto-Hahn-Schule wird Ottoman-Schule.

  14. Auch wenn es geschmacklos klingt, das müsste JEDEN TAG genau so ablaufen. Bis die ersten Polizisten erstochen oder erschossen werden.

    Aber wenn ich es mir Recht überlege, wenn dann ein Schätzchen über die Wupper geht. Das könnte dann der Anfang von dem sein was wir alle befürchten. Schrecklich!

    In der Zeitung stand die Tage eine Auswertung, über 200 Passanetn wurden befragt was sie denn im Herbst wählen. Die Grünen lagen bei über 20% (!!!)

    Gute Nacht, Freunde!

  15. Was fragt die einfältige deutsche Kartoffel bei solchen Ereignissen immer empört?:“ Ja muss denn erst was passieren, damit was passiert?“

    Ja, ihr naiven, braven und treudoofen deutschen Kartoffeln, es muss krachen, krachen, dass die Republik wackelt, bevor ihr nicht mehr UNION/SPD/GRÜNE/FDP/LINKE wählt, bevor ihr nicht mehr eure eigenen Metzger wählt.

  16. Viel schlimmer finde ich das, dass die Polizei mit sich selber noch im reinen ist um diesem Land zu Dienen… was im Gegenzug nichteinmal hinter den Polizisten steht. Wie kann ein Polizist heute noch in den Spiegel schauen ohne sich zu schämen?! Eine Antwort der 15 Polizisten würde mich brennend Interessieren!!!!!

  17. Es gab schon zu viele Tote und wird sie auch in Zukunft geben, da Täter diesen Ursprungs durch ihre muslimischen Verbände geschützt werden und wir Bio-Deutschen eh die ganz bösen Nazis sind. Deshalb kurzer O-Ton:

    Mazyek hat mal wieder ein Interview gegeben, in welchem er Islamkritik als „islamfeindliches Geschwür“ bezeichnet.

    http://www.news.de/Gesellschaft/855023883/undlaquo-es-gibt-islamfeindliche-geschwuereundraquo/2/

    Warnhinweis: Es besteht die Gefahr des erhöhten Blutdrucks, wenn man sich dieses Interview durchgelesen hat. Es trieft nur so vor lauter Verlogenheit und Verdrehung der Tatsachen.

  18. Als Polizist würde ich einfach mal im Verbund streiken. Und zwar so um den 1.Mai herum 🙂

    Das ist zwar verboten, aber egal.

    Sollen sich die ganzen Pazifisten und islamischen Friedensaktivisten doch mal so richtig ausleben und ihre grünlinken GutmenschenfreundInnen glücklich machen.

  19. 1938 „Reichskristallnacht“
    bis 1945 Verbrechen der Wehrmacht und der Polizei gegen die Menschlichkeit
    (in guter Tradition, mit dem gleichen Personal, von der Stasi bis 1989 fortgesetzt)

    2009 Polizisten reißen eine Israelfahne ab
    2009 Polizisten werden angegriffen
    2009 die Bundeswehr nimmt ihren Auftrag am Hindukusch ernst und jeder inkompetente Arsch gibt Kommentare ab.

    Ich will meine Bundesrepublik der 80er zurück, mit all ihren Schwächen und Stärken. Und nicht auf den kommenden unausweichlichen Bürgerkrieg warten.

  20. Vielleicht sollte die Bundeswehr nicht in Afghanistan Luftschläge anordnen sondern in bekannte Berliner Bereicherungsviertel.

  21. Die jungen Männer wurden erkennungsdienstlich behandelt und anschließend entlassen.

    Es muss erst Tote geben und dann werden die jungen Männer immer noch anschließend entlassen!

  22. Des Kaisers neue Multi-Kulti-Kleider sind schon lange zerschlissen, der Kaiser ist nackt. Die Mehrheit der Menschen will es nur immer noch nicht wahr haben und Medien und Politik rufen aus allen Rohren: „Wie wunderschön wird unsere Gesellschaft doch bereichert.“

  23. Unterstützungskräfte verhinderten eine Gefangenenbefreiung durch Einsatz von Pfefferspray und drängten die Störer ab.

    Das ist so lächerlich. Die WAFFE ziehen, dann
    flüchten die wie Karnickel über die Felder.
    Wenn sie überhaupt eine gehabt haben. Denn
    die Polizei ist schon so weichgespühlt, die
    lassen lieber einen Kameraden oder Kollegen
    kaputtschlagen als später in einem
    Untersuchungsausschuss zu erklären, warum sie
    die Waffe ziehen mussten, was ihre Karriere
    natürlich zerstört hat. Der Knoten im Gehirn
    ist zu feste, um noch eigenständig zu denken.

  24. Ich lese mal wieder nichts über die Nationalität der Angreifer.

    PI: Haben wir doch im Artikel für Dich genannt 😉

  25. #12 Shantana

    Wenn nur die widerlichen Grünen-Wähler auch zur Mehrzahl in jenen Vierteln wohnen müssten, wo solche Banden sich herumtreiben: Dann würden sie sicher schnell nach der Polizei verlangen und in den Parlamenten toben: warum dieser Staat seine Bürger denn nicht schütze! So aber liefern sie die eigene Polizei ans Messer. Bald wird man auch den Gesetzeshütern indirekt verbieten, von Waffengewalt gleich welcher Art Gebrauch zu machen. Claudia Roth tritt dann vor die Kameras hin und bezichtigt die Beamten, sie seien „inkompetent“, weil sie sich verteidigt haben! Der Einsatz von Pfefferspray angesichts tobender Massen sei „unverhältnismäßig“ und „sehr, sehr schlimm“ gewesen.

    Mein Mitgefühl gilt all den Polizeibeamten, die angesichts solcher Zustände noch immer versuchen, die Gesetze dieses Staates durchzusetzen, und die dabei ihre Gesundheit riskieren.

    Viel lieber wäre mir, die Banden kämen bald auch in die linksgrün-verblendeten Vorstädte und hippen Stadtteile. Das wäre mal eine Lektion für all die Saubermänner und Wichtigtuer, die grün wählen, weil es sich gut anfühlt und „Ökologie“ wichtig für die Zukunft ist!

  26. #29 Akkon (08. Sep 2009 16:11)

    Wir machen uns lächerlich vor den Muslimen.

    Was sind das Islamisten???????????????????

  27. Warum dürfen denn die Polizeibeamten ohne Waffen nach Hause gehen. Das kann ich nicht verstehen. Geben diese Herren auch ihre Pflicht in der Wache ab,um für Ruhe und Ordung zu sorgen. Soweit muss es kommen und die Polizei wird von diesem Gesindel verprügelt. Aber was wird passieren die Idioten werden wieder frei kommen. Denn sonst könnte es ja sein, dass in Arabische Ländern gegen Deutschalnd ein Boykott aufgerufen wird und Deutsche Botschaften werden in Brand gesteckt.

  28. Wir schreien jetzt alle nach einer starken Polizei. Die brauchen wir Deutsche aber gar nicht, wenn wir die Bereicherer wieder nach Hause schicken.
    Es ist wie bei so vielen anderen Gesetzen, diese Gruppe hält sich nie daran, deshalb werden sie für uns alle verschärft, müssen wir sowas haben?

  29. …das Ding ging nach dem Lesen des Puzzilei-Berichtes gleich an’s PI-Team raus…

    Naja, immerhin dürfen sich PUZZILEI-Beamte noch mit Pfefferspray wehren…irgendwann wird’s dann nur noch „Pfefferminz-spray“ sein
    (das wollte mir jedenfalls mein Rechtschreibe-AddOn vorschlagen – aaah ein Seher!) 😉

  30. #10 Nathanel

    Ich beneide unsere Polizeibeamten überhaupt nicht. Die Guti haben sie moralisch entwaffnet.

    Die restliche Bevölkerung gleich mit. Aber
    die hören ja auf die Pastorentochter mit den
    gefalten Händen, die ihnen irgendetwas von
    Kultureller Bereicherung predigt. Sie verrät
    und verkauft die Deutschen mit gefalteten
    Händen und man jubelt ihr zu, der
    christlichen Angela Merkel und ihrer christlichen Partei, die nie was anderes
    gelernt hat, als ihr Volk zu verraten und zu
    verkaufen, von klein auf.

  31. habe Nitsche gerade gesehen war nicht schlecht was er gesagt hat – aber wie dem auch sei das GrossReich Allahs wird heute beschlossen – so oder so….

  32. na leute die schläger haben das buch schon eher gelesen als der bürger dens dann betrifft als opfer!!!!!!!!!

  33. #21 eigenvalue (08. Sep 2009 16:00)

    „Als Polizist würde ich einfach mal im Verbund streiken. Und zwar so um den 1.Mai herum :)“

    Ja, das wär mal geil. Die deutschen Großstädte in Flammen – die Feuerwehr sollte auch gleich streiken. Anscheinend brauchen die Deutschen das alle sechzig Jahre oder so … mal wieder so richtig Krieg und Zerstörung, bevor sie zur Besinnung kommen.

  34. Ich will meine Bundesrepublik der 80er zurück, mit all ihren Schwächen und Stärken. Und nicht auf den kommenden unausweichlichen Bürgerkrieg warten.

    To late to cry… to late.. the people will say …

    (guggse ELO-The way life´s ment to be )

    und was das Ausweichen angeht manchmal ist drauf halten notwendig – denn ausweichen kann tödlich enden….

    links Kupplung mitte Bremse Rechts Gas nicht wahr ?

  35. Oder wenigstens ein paar neue rechtsfreie Räume einrichten – mit großer Vorankündigung. Ganz heiße Kandidaten dafür wären die typischen Rotweingürtel im Westen der Stadt. Und schön Flyer verteilen an die Moslems, damit die Bescheid wissen und für die entsprechende kulturelle Bereicherung sorgen können.

  36. OT

    Laut Welt-Online soll im Jemen ein Vater seine 10 Töchter (sic) und sich selbst verbrannt haben! Er konnte es nicht verwinden, dass er nur Töchter hatte, und keine Söhne, die etwas dazuverdienen konnten!

  37. ENtlassen? Das Drecksgesindel gehört sofort eingebuchtet und anschließend ausgewiesen. Nulltoleranz ist notwendig. Alles andere wird als Schwäche und Ermutigung so weiterzumachen ausgelegt.

  38. Die jungen Männer wurden erkennungsdienstlich behandelt und anschließend entlassen.
    —————————————
    So wird das aber nichts!!!

  39. @#42 danton (08. Sep 2009 16:35)

    siehe:

    http://www.pi-news.net/2009/09/wir-lesen-den-koran-entstehung-des-menschen/

    #29 ComebAck (08. Sep 2009 14:11)

    lesen ist Silber praktizieren ist Gold:

    HEIL ALLAH SIEG ISLAM oder so …..
    ———————————————-
    BTO/Dienstag, 08. September 2009, 12:53 Uhr
    Vater verbrennt zehn Töchter

    Im Jemen hat ein Vater aus Geldnot seine zehn Töchter und sich selbst verbrannt. Die Mädchen kamen sofort in den Flammen ums Leben. Der Vater starb kurz darauf in einem Krankenhaus, in dem seine Ehefrau wegen eines Krebsleidens behandelt wurde. Die Ehefrau sagte später im Gespräch mit einem Reporter der Zeitung „Al-Ghad“, ihr Mann habe, bevor er starb, noch einen Satz zu ihr gesagt: „Ich habe mich und die Mädchen angezündet, damit ihnen das Leben nicht übel mitspielt.“ Jemenitische Medien berichteten, der Mann habe für die Verwaltung der südlichen Hafenstadt Aden gearbeitet, wo er nur 20 000 Rial (rund 70 Euro) pro Monat verdient habe. Ein Onkel der Mädchen sagte, der Vater habe nicht verwinden können, dass er nur Töchter und keine Söhne hatte, denn diese hätten ihm helfen können, Geld für die Familie zu verdienen.
    ———————————————-
    Tja Allah verlangt Söhne denn Töchter sind Unrein nicht ??

  40. #32 Koltschak

    „Wir machen uns lächerlich vor den Muslimen.
    Was sind das Islamisten???????????????????“

    Denke mal Islamisten glauben an den Islam zu glauben und Christen an das Christentum
    Budhisten an den Budhismus .

    Das Muslimische Südländer an den Muslimismus
    glauben ist noch nicht durch die Sprachzensurbehörde genehmigt -oder?

    Was schlägst du als Strafe vor ,für mich und
    solche und ähnliche Gedankenverbrecher
    Kotschalk? Was sagt die Scharia dazu?

    Magst du Zigeunerschnitzel könnte ich auch fragen….

  41. Wenn ich so einen Artikel lese,kann ich es manchmal gar nicht glauben.Da fehlen einem die Worte,da wirft noch irgendein Gesindel,Gegenstände vom Balkon auf die Beamten.
    Hoffentlich ist es bald soweit,das man sich dieses Pack mal zur Brust nehmen kann,ohne das
    man gleich eins mit der Nazikeule übergebraten
    bekommt.Hausen wie die Schweine,Leben von Hartz IV und dann noch die Fresse aufreissen.Gnade denen,wenn es hier mal anders herum läuft.
    Der Tag wird kommen 🙂 , Warte,warte nur ein Weilchen,dann kommt der ……….

  42. Leider gibt es in unserem Lande viele, die Terror und Gewalt verharmlosen, ja sogar begrüßen.

    Er z.B. begrüßte den Ausgang der Präsidentschaftswahlen im Iran im Juni 2009 auf seiner Homepage mit den Worten:

    „Eine schöne Schlappe für den Imperialismus ! Der Präsident (Ahmadinejhad) hat klar gewonnen. Die Leute, die dagegen protestieren, sind ein kleine Minderheit. Die Jubelperser von USA und NATO.

    Salemalaleikum, Präsident (Ahmadinejhad), auf weitere vier friedliche Jahre….“

    http://www.dailymotion.com/video/x6wo7d_droht-uns-terror-im-gesprach-mit-ju_news

  43. Und wenn ich von solchen Vorfällen in meinem Bekanntenkreis erzähle, herrscht stets unangenehmes , eisiges, feiges Schweigen.Nein, mit UNS geht nichts mehr, UNS hat die Evolution abgeschrieben!!!!!!

  44. Es gibt keine Islamisten das ist eine ERFINDUNG zum Donner Wetter noch mal, eine Erfindung dieser degenerierten Schwulettenhaften MüllGesellschaft der Grün/Rot sonstwas Guthansels und es gibt auch keine gemässigten Taliban EIN BISCHEN SCHWANGER GEHT NICHT.

  45. Berlin: Mob aus Migranten greift Polizisten an

    Wie so oft…Wer in Berlin Polizist werden will, muss wirklich ein großer Idealist oder ein großer Masochist sein!

  46. Wenn Polizeikräfte nicht mehr sicher sind, dann ist die restliche Bevölkerung erst recht nicht mehr sicher.

    Warum aber lässt man die Angreifer gleich wieder laufen? Normalerweise müsste jeder Angehörige dieser Gruppe sich jetzt in Untersuchungshaft befinden, zudem müssten die Wohnhäuser, aus denen die Gegenstände geworfen wurden, durchkämmt werden.

  47. #12 Mastro Cecco (08. Sep 2009 15:48)

    Eine typische Multikulti-BRD-Karriere:

    Anna Lührmann war 19, als sie die Schulbank gegen einen Sitz im Parlament eintauschte. Als jüngste Abgeordnete zog sie 2002 von Hofheim am Taunus nach Berlin – und für die Grünen in den Bundestag. 2004 wurde sie in den mächtigen Haushaltsausschuss gewählt. Nebenbei machte Lührmann zunächst einen Bachelor der Politikwissenschaft an der Berliner Humboldt-Uni und bekam eine Tochter. Jetzt sucht sie eine neue Herausforderung: Seit August lebt sie im Sudan. Als Gattin des Deutschen Botschafters will sie sich dort für Frauenrechte und Umweltschutz einsetzen, nebenbei an der Frauen-Universität von Khartum Geschlechterwissenschaft studieren. Ihre Rückkehr in die Politik: nicht ausgeschlossen

    http://www.stern.de/wahl-2009/foto/18-scheidende-abgeordnete-bye-bye-bundestag-1506847.html (Nummer 18)

    Lasset uns beten, daß die Dame nie wieder zurückkommen möge!!!!!! 😆 😯
    =========================================

    Darüber rege ich mich schon lange auf.
    Andere haben zu nichts mehr Zeit, wenn sie Bachelor machen.
    Diese Dame hat sich ihr Studium gut bezahlen lassen als Abgeordnete.
    Hoffentlich schicken sie ihr nicht auch noch das Erziehungsgeld hinterher.
    Das nenne ich Veruntreuung von Steuergeldern. In diesem Fall von Anfang an.

  48. #7 kugelblitzz

    Na das ist die Weltstadt Berlin mit ihren 30% Türken mal wieder ganz schnell gewesen?

    Selbst in Düren gibt es Pro schon bevor die Weltstadt aufwacht…

  49. Ich sage ganz ehrlich: Es ist mir egal.Es ist mir wirklich sowas von egal,was da passiert ist und ob Polizisten verletzt worden sind oder nicht.

    Vielleicht liegt es daran das ich durch das tägliche lesen von PI abgestumpft bin,oder weiss wie die Herren Polizisten mit Kartoffeln umpspringen wenn auch nur die kleinste Kleinigkeit nicht stimmt. #15 Roi Danton hat ein schönes Beispiel geschildert.

  50. #8 Traurig (08. Sep 2009 16:50)

    Auch gut!
    ============================
    Bodo Ramelow (Linke): 2005-2009

    Auch Bodo Ramelow geht zurück in den Wald, aus dem er kam:
    ============================

  51. #20 vossy

    Mazjek hat recht!
    Die Islamophobie ist in der MITTE der Gesellschaft angekommen! Aber kräftig! 🙂

  52. #12 Mastro Cecco (08. Sep 2009 15:48)

    Muss man Geschlechterwissenschaft studieren, um zu wissen wies geht? Man, waren unsere Omas dieser Dummbatzgeneration weit voraus.

  53. Die jungen Männer wurden erkennungsdienstlich behandelt und anschließend entlassen.

    Das war denen sicher eine Lehre! Die werden niemals mehr in ihrem Leben auch nur Pieps machen, wenn sie einen Gesetzeshüter sehen. Das glaub ich jetzt voll ernst. Und ich hoffe auch dass die Menschenrechte gewahrt wurden. Brutale Polizeigewalt NEIN DANKE!

    Die kleine Dörte-Birte Treudoof-Weltfremd (wählt die Grünen, kauft Bio Spülmittel und fühlt sich DUFTE dabei)

  54. 8 Polizisten lassen sich von 15 jugendlichen Südländern verprügeln. Was sind denn das für Weicheier? Körperliche Ertüchtigung und Selbstverteidigung steht anscheinend nicht mehr auf dem Dienstplan.

  55. Da weiß man gar nicht ob man lachen oder weinen soll.
    Die erste Reaktion über diese Nachricht ist Bestürzung ob der Zustände.
    Dann jedoch macht man sich gewahr, daß man den Verfall von Recht und Ordnung, die totale Respektlosigkeit unserer „Mitbürger mit Migrationshintergrund“ gegenüber jeglicher Form deutscher Obrigkeit ja schon seit langer Zeit wahrnimmt und immer prophezeit hat, daß sich solche Szenen, die natürlich von den linken Medien konsequent verheimlicht, verniedlicht, verdreht und verbogen werden, sich häufen und bald zum Alltag gehören werden und nur ein weiterer Schritt in Richtung bevorstehender Bürgerkrieg sind.
    Und dann erkennt man, daß wwenn sich in diesem Land etwas ändern soll, solche und noch viel dramatischere Szenen mit tragischem Ausgang passieren müssen, bis die Bevölkerung aufwacht und die Politik auf Druck der Bevölkerung reagieren muß. Dann haben unsere Volkszertreter (ich habe mich nicht verschrieben) nur noch die Wahl umzudenken oder abzudanken. Weil erst wenn in fast jeder Familie, einen in’s Koma oder zu Tode geprügelter Sohn, Vater, Ehemann oder Bruder, eine vergewaltigte Tochter, Ehefrau, Mutter oder Schwester existiert, erst dann wird der gehirngewaschene Deutsche Bürger in der Lage sein über seinen Schatten zu springen und zu erkennen, daß der Multikulti-Traum, der ihm von den Claudia Roth’s dieser Republik seit langem vorgeträumt wird in Wahrheit ein Alptraum ist. Er wird dies erst dann erkennen, wenn es in irgendeiner Weise zu seinem, ureigensten Alptraum geworden ist.

    Also eigentlich muß man sagen: „Spitze! Weiter so!“

    „Es muß noch kommen härter, soll es von Wirkung sein!“

  56. #17 Shantana

    Die kleine Dörte-Birte Treudoof-Weltfremd (wählt die Grünen, kauft Bio Spülmittel und fühlt sich DUFTE dabei)…. haha oder sie wählt die Linke und trägt gern wie ihre Mama vor zwanzig Jahren Palitücher…im Urlaub gehts dann
    nach Ägypten wo sie richtig gut ankommt mit ihren Birkenstocksandalen ,kein Wunder die Anderen sind auch alle völlig einghüllt in Lappen und ausser Sehschlitz sieht man nichts…
    da ist Dörte schon ein richtiger Hingucker…

  57. Können die Polizisten a. D. sich nicht richtig wehren und zurückschlagen oder sind die einfach nur zu doof dazu ? Ich denke mal das 1 !! Us Cop 3 ausser gefecht gesetzt hätte. Ach was reg ich mich hier wieder auf, dieses Land hat fertig und bekommt was es verdient.

  58. „durch Einsatz von Pfefferspray und drängten die Störer ab“

    Solange man mit Pfefferspray einsetzt wird sich nichts ändern, im Gegenteil.
    Bodybags nach Istambul wären wirkungsvoller, aber nur ohne Entschuldigung der ganze deutsche Politik.

  59. #19 8833Hugin6688

    Solange die Presse diese Art Nachrichten unterdrückt und möglicht viel Sport und Wetter
    berichtet kann nichts passieren …

  60. Die Zustände in Berlin und das Verhalten des Senats lassen nur einen Schluß zu. Die Politik ist damit einverstanden, dass sich Linke und Migranten rechtsfreie Räume schaffen.

  61. OT OT OT
    Bundeswehr-Volltreffer in Kundus

    Dieser Link ist SUPER, der gehört ganz nach oben.

    ZITAT

    „Das war ein sauberer Treffer“, sagt Jörg K. Der 37-jährige Hauptfeldwebel sitzt mit zwei Kameraden in einem mit roten Rosen bewachsenen Innenhof des Stabsgebäudes, von dem aus alle Operationen geleitet werden. Die drei Männer gehören zu der Schutzkompanie in Kunduz, die zwölf Stunden nach der Explosion den Ort des Geschehens untersucht hat. Gegen 12.30 Uhr am Freitag sind sie mit rund 80 Soldaten ausgerückt und zum Kunduz-Fluss gefahren. Die zwei ausgebrannten Wracks auf der Sandbank mitten im Fluss qualmten noch. Der Gestank von verbrannten Fleisch hing in der Luft.

    Dass dort auch unschuldige Zivilisten ums Leben gekommen sein sollen, kann der Soldat nicht glauben. „Das nächste Dorf liegt kilometerweit entfernt, was haben Zivilisten nachts auf einer Sandbank im Fluss zu suchen“, gibt Jörg K. zu bedenken. „Die, die dort umgekommen sind, waren keine Schäfchen.“

    Der Feldwebel erzählt von „Teilzeit-Insurgents“ und „50-Dollar-Taliban“, Zivilisten, die sich für wenig Geld anheuern lassen, um den Taliban zu helfen. Dass die Taliban den Treibstoff aus den Tankwagen an die Bevölkerung der umliegenden Dörfer habe verschenken wollen, hält er für „Blödsinn“. „Die Taliban spielen doch nicht nachts um halb drei Robin Hood“, sagt Jörg K. Seine Stimme wird lauter. Sonst schildert er seine Eindrücke nüchtern und konzentriert.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,647593,00.html

    LESEBEFEHL!

  62. „offensichtlich als Ordnungshüter identifiziert, wurden die Polizeibeamten unverzüglich provoziert, beleidigt und geschlagen.“

    Haben die keinen Respekt? So eine Missachtung der Staatsgewalt…
    Es ist doch wohl klar erkennbar, dass diese Menschen sich einen dreck um Gesetzte und um Deutschland scheren.
    Warum wird in so einem Fall nicht einmal hart druchgegriffen?

  63. #18 AchMachIchIhnPlatt (08. Sep 2009 15:55)

    Was wollt ihr machen? Flugblätter verteilen?

    Das Rad dreht sich als schneller. In 2 Wochen kann Rot-Rot-Grün regieren. Bei Schwarz-Gelb wird die FDP bestimmt „Integration“ wie in Hessen als Tagesordnungs ganz nach oben setzen.
    Wegen der Wahl und Kundus kann es jetzt wirklich jeden Tag passieren. Die Wirtschaftskrise kann im Herbst noch mal den Linken Mob zulauf geben. Noch ein Mord oder Brand mit türkischen Opfer und bumm!

    Was helfen 40000 besucher auf PI? Pro hin oder her- wieviele sind den hier nach Köln gefahren? 100? Ob Pro oder Rep – wie lange brauchen 1% Parteien bis sie was bewirken? 20 Jahre? 10 Jahre wenn alles stimmt! Pro-Köln/NRW sind Familienbetriebe. Ein Wilders ist hier nicht in Sicht!!!

    Flugblätter verteilen?? Die Lage ist doch bekannt bei Michel Mustermann….jeder sieht die Museltempel und Horden, jeder sieht welcher Musel- und Links-Mob durch die Strassen tobt.

    PI, Grüne Pest usw. sind wichtig, aber Lösungen und massive Aktionen sind mal langsam nötig. Mit massive Aktionen meine ich jetzt nicht Bomben oder Gewalt, warum nicht zB statt die langweiligen Suren oder Islam ist Frieden Aufkleber, nette XXL Sticker die Zeichnung mit Mohammed als Kinderficker? Schweinsköpfe per Post an die nächste Moschee?

    Die Welt dreht sich schneller als PI auf 50000 Besucher ist, wobei wahrscheinlich 1/2 auch noch die Gegenseite ist.

  64. Öffentlichkeitsfahndung: Augsburg

    Bei tätlichem Angriff vor Bus gestoßen – Öffentlichkeitsfahndung

    Innenstadt: Der 17-jährige Geschädigte stand gestern Abend (07.09.09) gegen 20.45 Uhr am Bus-/Bahnsteig Theodor-Heuss-Platz, stadtauswärts neben dem Fahrscheinschalter.
    Vom gegenüberliegenden Bahnsteig nährten sich zwei, ihm völlig unbekannte Männer und gingen auf ihn zu. Einer der beiden begann sofort eine verbale Auseinandersetzung, in deren Verlauf er den Geschädigten ins Gesicht schlug. Als sich dieser zu wehren versuchte, wurde er vom zweiten Unbekannten heftig attackiert, zu Boden geworfen und anschließend längere Zeit gewürgt. Nachdem der Täter wieder von ihm abgelassen hatte, wollte der Geschädigte vom Boden aufstehen. Dabei erhielt er von einem der beiden Täter einen kräftigen Stoß. Durch diesen fiel der 17-Jährige rücklings in Richtung Fahrbahn.

    Der Geschädigte prallte gegen die Längsseite eines gerade einfahrenden Linienbusses. Hierbei geriet er mit einem Bein auf den Gleiskörper, unter den Bus. Das Hinterrad des Busses überrollte das Bein, wodurch der junge Mann Frakturen erlitt. Darüber hinaus fügten ihm die beiden Angreifer mehrere Hämatome und Würgemale zu. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

    Die beiden Tatverdächtigen flüchteten sofort in Richtung Schießgrabenstraße und konnten trotz intensiver Fahndungsmaßnahmen nicht festgenommen werden.
    Von den beiden Unbekannten liegen folgende Beschreibungen vor:

    Täter 1: männlich, 22 – 30 Jahre alt, 170 – 180 cm, vermutlich osteuropäischer Herkunft, normale Figur, kurze Haare, helles/weißes Hemd, helle/weiße Hose, helles/möglicherweise buntes T-Shirt, insgesamt auffällig hell/weiß gekleidet
    Täter 2: männlich, 25 – 35 Jahre, 180 – 185 cm, südländischer Typ, möglicherweise türkischer Staatsangehöriger, gebräunte Hautfarbe, sportlich/athletische Figur, sehr kurze Haare, evtl. als Glatze wahrnehmbar, kurzgeschnittener Bart an Oberlippe und Kinn (evtl. „Rundbart“), bekleidet mit Blue-Jeans, dunklem bis schwarzem Pullover

    Die Kripo Augsburg ermittelt unter anderem wegen eines versuchten Tötungsdelikts und hat zur Klärung der Straftaten eine Ermittlungsgruppe gebildet. Zeugen, die Hinweise zur Tat selbst oder zur die Identität der Täter geben können, werden dringend gebeten sich unter Tel: 0821/323-3811 zu melden.

    http://www.unser-augsburg.de/polizeiberichte/51-polizeiberichte-augsburg/971-polizeibericht-des-praesidiums-schwaben-nord-vom-080909

  65. Eigenartig!!!!?????

    War der überfallene 17 jährige Junge, Sohn aus promineter Familie??????

    Erstaunlich ist,

    1. daß die Meldung über die Fahndung nach den Tätern schon mehrmals über Radio Bayern1 gesendet wurde. Zudem mit der ungeöhnlich exklusiven Aussage, daß es sich um einen Osteuropäer bzw, möglicherweise um einen türkischen Staatsangehgörigen handeln könnte.

    2. Zudem wird sinngemäß mitgeteilt, daß die Augsburger Polizei fieberhaft nach den Tätern sucht!!!!!!!!???????? Klingt doch irgendwie abnormal, oder?

  66. #12 Mastro Cecco
    #58 Traurig

    Jetzt sucht sie eine neue Herausforderung: Seit August lebt sie im Sudan. Als Gattin des Deutschen Botschafters will sie sich dort für Frauenrechte und Umweltschutz einsetzen, “

    Weltfremd, naiv, immer auf der Höhe des Zeitgeistes, und nie was „anständiges“ gelernt, so sind sie unsere Linken. Und jetzt glaubt sie die Sudanesen „domestizieren“ zu können wie den dummen deutschen Wähler, ich lach mich weg. Naja klug genug den Dafur-Konflikt nicht anzusprechen ist sie ja. 🙂

    „nebenbei an der Frauen-Universität von Khartum Geschlechterwissenschaft studieren. Ihre Rückkehr in die Politik: nicht ausgeschlossen“

    Ja genau, darauf haben die Deutschen 2000 Jahre gewartet, dass uns eine Geschlechterwissenschaftlerin rettet und in eine goldene Zukunft führt. Gott bewahre uns vor der Rückkehr dieser Dame in die Politik. 🙂

  67. Ich habe in meinem Umkreis ein paar Polizisten wohnen mit denen mann auch so malhinter den Kulissen quatschen kann. Die armen Schweine duerfen zumeist nicht wie sie wollen und wenn doch bekommen sie sofort ein Disziplinarverfahren. Einer hat jetzt7 Stueck am Arsch weil er sich von unseren Kulturbereicherern nicht bloede kommen lassen will.Is schon ne geile Motivation. Ach ja wegen derSelbstverteidigung mit einer Schusswaffe. Ich hab Polizisten bei uns im Verein schiessen sehen und bete fortan das ich nie,nie,nievon einem gerettet werden muss.
    Hintergrund: Training fuer Polizisten an Handfeuerwaffen 2mal Im Jahr, 20Schuss, fuer mehr ist kein Geld da. Dies ist kein Witz.

  68. Selbst in zivil werden die eigenen Gesetzshüter immer öfter von zugewanderten Mitbürgern grundlos attackiert.

    Gewalt gegen Polizei muss wesentlich härter bestraft werden und automatisch zur Abschiebung führen!

  69. Freunde,
    dass wird noch schlimmer! Und gewinnen werden die Migranten! Weil Sie zusammenhalten! Die Polizei hats nicht einfach und wird immer unzufriedener, mit dem Resultat–> Der Unmut wird an uns ausgelassen, weil Frechheit siegt und wir uns !noch! zu benehmen wissen!!

  70. #12 Mastro Cecco (08. Sep 2009 15:48) Eine typische Multikulti-BRD-Karriere:

    Anna Lührmann war 19, als sie die Schulbank gegen einen Sitz im Parlament eintauschte. Als jüngste Abgeordnete zog sie 2002 von Hofheim am Taunus nach Berlin – und für die Grünen in den Bundestag. 2004 wurde sie in den mächtigen Haushaltsausschuss gewählt. Nebenbei machte Lührmann zunächst einen Bachelor der Politikwissenschaft an der Berliner Humboldt-Uni und bekam eine Tochter. Jetzt sucht sie eine neue Herausforderung: Seit August lebt sie im Sudan. Als Gattin des Deutschen Botschafters will sie sich dort für Frauenrechte und Umweltschutz einsetzen, nebenbei an der Frauen-Universität von Khartum Geschlechterwissenschaft studieren. Ihre Rückkehr in die Politik: nicht ausgeschlossen

    ______________________________________________

    Na prima!

    Da dürfte die grüne Thusnelda aber im ersten Negerkral, in dem sie auftritt, als willkommene Fleischeinlage missionarsmäßig im Suppentopf landen.

  71. Es geht doch nichts über Deeskalation.

    Dafür lassen sich die uniformierten Berufsopfer der Berliner Polizei auch gerne von ein paar anatolischen Ziegenhirtenbürschlein wiederstandslos die Fresse polieren.

  72. „Die jungen Männer wurden erkennungsdienstlich behandelt und anschließend entlassen“

    Ahhh, Schmerz! Das gibt’s also für Widerstand gegen die Staatsgewalt (wobei das ja sogar mehr ein Angriff war, statt „nur“ Widerstand), wenn man „Migrant“ ist. Da wundern die sich über nicht mehr vorhandenen Respekt der Staatsorgane.

  73. http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,647593,00.html
    LESEBEFEHL!

    Ich habe gelesen das der Taliban mit Waffengewalt Dorfbewohner zum Tanklastwagen
    geführt hat. Wie die Palis, unschuldige
    als Schutzschild benutzen und dann auch noch
    die Gegenseite anklagen. Mit den bescheuerten
    und genzdebilen Volltrotteln aus Europa, und
    ich meine das so wie ich es geschrieben habe,
    kann man es ja machen. Selbst Kinder könnten
    unsere „Experten“ und die selbst ernannten Kriegsberichterstatter aus der Politik
    verarschen. Deswegen ist das auch so, das
    wir einen heulenden ISLAM-Anhänger vor
    Gericht sehen, der gerade seiner Schwester
    den Schädel zertrümmert hat, die Augen
    ausgestochen hat, den Kiefer und die Zähne
    in den Hals geknüppelt hat und das Gehirn
    dieses Mädchens zu Matsch geprügelt hat und
    uns kommen die Tränen über den armen Jungen,
    der da heulend vor Gericht sitzt und um
    Mitleid buhlt, seine Kultur, seine Kultur,
    das müssen wir doch verstehen. Und alle anderen Kriegsteilnehmer stehen daneben und
    zeigen mit dem Erhobenen Zeigefinger auf
    die Deutschen Soldaten, die anderen
    Kriegsteilnehmer, die so viel unschuldiges
    Blut an ihre Hände kleben haben. Wir sind so
    dumm, raus aus den Kriegsgebieten und lasst den verwichsten kriegsgeilen Rest das mal
    selber machen.

  74. Gegen das verbrechersiche Migrantengesindel hilft nur die härteste Gangart. Wehe, wenn du in den USA einen Polizeibeamten angehst.
    Härteste Strafen, knallahrtes Vorgehen, Zero Tolerance.

  75. #77 Fight4israel

    Falls am 27. September nicht rot/rot/grün die Mehrheit haben sollte (wovon ich nicht ausgehe) und wir eine schwarz-gelbe Regierung bekommen (was ich erst glaube, wenn ich es sehe) WIRD SICH AUCH NICHTS ÄNDERN.
    Zusätzlich kommt dann nach der Wahl die Welle der Entlassungen wegen auslaufender Kurzarbeit und Firmenpleiten. Weitere Crashs in USA, z.b. die Kreditkartenblase werden explodieren. Die Arbeitslosigkeit wird Größenordnungen annehmen, die diese Republik noch nie erlebt hat.
    Die Kosequenz werden Rot/Rote Wahlsiege bei den folgenden Landtagswahlen sein. Die Handlungsfähigkeit der Schwarz/Gelben Regierung wird aufgrund der Minderheit im Bundesrat zu einer unregierbarkeit des Landes und zu einer Beschleunigung der Verarmung weiter Teile der Bevölkerung führen. Neuwahlen werden aber nur ROT/ROT/GRÜN an die Macht bringen, folglich werden die machtgeilen Volksverräter so lange abkassiern wie es nur irgend geht. Den entstandenen Trümmerhaufen baut aber das Volk diesmal nicht wieder auf. Weil das schon längst zur einen Hälfte aus verweichlichten, verhätschelten Bänkern und Schreibtischfuzzies und zu zweiten Hälfte aus kriminellen, arbeitsscheuen Migranten besteht. Letztere sind gewohnt, daß die Kohle vom Staat kommt. Wenn nicht… klauen sie halt alles was nicht niet- und nagelfest ist.Und die Ausländer, die „unser Land mit aufgebaut haben“ sind längst in Rente und nicht mehr aktiv. Wenn sie nicht gar das sinkende schiff verlassen.
    Dann ist 70 oder 80 Jahre nach dem Krieg die Vernichtung Deutschlands endgültig abgeschlossen.

  76. So sehr mir die Polizisten heutzutage leid tun aber 8 ausgebildete Beamte gegen 15 Jugendliche ! Außer Dienst, ohne Waffen, Notwehr und Überzahl der Angreifer, da darf auch ein Polizist ordentlich zulangen. Können die aber scheinbar wirklich nicht mehr. Das Video der angegriffenen Göttinger Polizisten beweist, keine Schläge, nur Umklammern. Kurze Gerade, dann knackts auch ordentlich…

  77. Hat bestimmt schon einer geschrieben.

    8 Polizisten gegen 15 Jugendliche ?????

    Wo ist eigentlich das Problem ?

    Werden Polizisten nicht mehr im Nahkampf ausgebildet ?

    Kennen Polizisten nicht die Wirklichkeit und haben privat legale Verteidigungs-Waffen dabei ?

    Was ist denn hier los ?

    Wenn ich und meine Weicheier-Freunde so einen Kampf verlieren OK, aber 8 Polizisten gegen 15 Jugendlichen ????

    Wolltet wohl wieder deeskalierend wirken, Mensch das funktioniert nicht bei Hunden!! Ein paar Hinten und Vorne drauf!!! Und dann ab ins Gefängnis! Nur zwei Festgenommen?

    Alles einfach nur lächerlich!!!!!!

    Leute schützt euch selbst, auf solche Polizisten könnt ihr euch nicht verlassen!!!

    Ich lach mich mit den Moslems gemeinsam kaputt!!!!!

    Grrrrrrrrrrrrrr

  78. Schlage für Berlin vor: Aktionsinitiative „MigrantInnen gegen Bullengewalt“. Desweiteren sollte jeden Polizisten im Aussendienst ein Deeskalations-Berater (mit Migrationshintergrund) begleiten und überwachen, auf dass Bereicherern, Kultur-trägern und Heilsbringern der nötige Respekt und sensibilisiertes Verständnis für Ehre, Anstand und Sitte entgegengebracht werden kann. – Bullen sind Nullen? – Die arme Deppen baden doch unterm Strich nur das aus, was die Multikulti-Gangster in den Parlamenten und Gerichten (v)erbrochen haben.

  79. Die Takahes

    Ein Trugschluss zu glauben, die Evolution der Arten habe aufgehört zu wirken. Nach wie vor findet dieser Prozess statt. Ständig und überall. Nicht nur im Tierreich, wo dieser Prozess an unzähligen Beispielen immer wieder deutlich sichtbar wurde. Einen gewissen Abstraktionsgrad vorausgesetzt, erkennt man die „Evolution der Arten“ selbst an banalen technischen Gerätschaften. Das Klagelied, dieser Mechanismus bringe mitunter auch „tragische Fälle“ zum Vorschein, ist eher eine Frage, auf welcher Seite der Betrachter steht.

    Die Takahes, jene flugunfähigen Vögel aus Neuseeland, können sicherlich ein Lied davon singen, was es heisst, wenn der stärkere überlebt. Die von Einwanderern mitgebrachten Katzen fanden im wahrsten Sinne des Wortes ein gefundenes Fressen vor, als diese sich über das „Jungfräuliche Neuseeland“ ausbreiteten. Die Takahes fallen bei Gefahr in eine Starre, jedes Raubtier hat es leicht mit einer solchen Beute. Die Folge ? Die Takahes sind vom Aussterben bedroht, während es in der freier Wildbahn zwar von Katzen nicht mehr so wimmelt (die Takahes sind knapp geworden), aber es hat sich eine deutliche Verschiebung im Artenspektrum ergeben. Haben die Takahes etwas falsch gemacht ? Ja. Wenn der Kampf ums Überleben nicht mehr nur eine Frage des Angepasstseins bleibt sondern ins blutige „abgleitet“, wird der verlieren, der keine Zähne zeigen kann. Da nützt es den Takahes wenig, den Katzen zu sagen, dies war schon immer unser friedliches Neuseeland. Die Katzen hätten sich sicherlich auch nicht mit den von den Takahes ausgegrabenen Kleingetier zufrieden gegeben, oder gar sich auf ein versöhnliches „Gespräch“ eingelassen.

    Erstaunlich immer wieder, wie Tief eingegraben und unverrückbar manch politische Ansicht verharrt.

  80. Heiner Geissler sagt ja immer, wir sollte uns in Punkto Einwanderung die USA zum Vorbid nehmen.

    Allerdings: mit US-Cops würden die so eine Aktion nur einmal machen, wenn überhaupt…

  81. Die jungen Männer wurden erkennungsdienstlich behandelt und anschließend entlassen.

    Alter Schwede! Der Rechtsstaat greift KNALLHART durch! Die haben Ihre Lektion gelernt, aber hundertpro!

  82. Das Polizisten-Forum hat auch einen Thread zu dem Thema:

    http://copzone.de/modules.php?name=Forums&file=viewtopic&t=52096

    „Bei dem Versuch der Gefangenenbefreiung ist grds. der Schusswaffengebrauch im Rahmen der Verhältnismäßigkeit möglich (§ 15 UZwG Bln.). Gegen eine Menschenmenge, wie hier, auch, sofern die Voraussetzungen gem. § 16 UZwG Bln. vorliegen.

    Keiner weiß, was genau vor Ort los war; aber wenn eine Menschenmenge gewaltsam in einer Überzahl gegen Polizeibeamte vorgeht, so dass eine Schädigung von Leib und Leben akut zu besorgen steht, kann m. E. ein Rückzug der Polizei nicht in Betracht kommen, da entsprechende Zwangsmittel vorhanden sind, um die Maßnahme durchzuziehen und dem Bürger ein Rückzug der Polizei in solchen Situationen nur schwer vermittelbar wäre.

    Konsequenz kann also nur sein, dass die zur Verfügung stehenden Zwangsmittel voll und ganz ausgeschöpft werden – und zwar bis hin zum Schusswaffengebrauch, wenn andere Zwangsmittel keinen Erfolg versprechen. „

  83. Leider haben die Herren Beamten in Ihrer Freizeit das fortgesetzt was Ihnen täglich durch den „ganz normalen Wahnsinn“ geschieht und wahrscheinlich auch geprägt hat fortgesetzt.

    „Sprich zurückhaltung“ sonst Verfahren an der Backe …

    Ein Trauerspiel ist das alles …

  84. Solange die Polizei kindergartenmaessig mit Pfefferspray durch die Gegend sprueht, wird sich gar nichts aendern.

    Wie soll man die bitte auch ernstnehmen?

  85. Gewöhnt euch an solche Nachrichten!!!
    Ich habe für mich einen Weg gefunden, Selbstjustiz.
    Alles andere ist verlorene Zeit und GOTT sei Dank es werden immer mehr die so denken wie ich und nicht nur „mutig“ in Foren schreiben.
    Wehrt euch!!!

  86. #90 8833Hugin6688 (08. Sep 2009 18:48)

    Falls am 27. September nicht rot/rot/grün die Mehrheit haben sollte (wovon ich nicht ausgehe) und wir eine schwarz-gelbe Regierung bekommen (was ich erst glaube, wenn ich es sehe) WIRD SICH AUCH NICHTS ÄNDERN.
    Zusätzlich kommt dann nach der Wahl die Welle der Entlassungen wegen auslaufender Kurzarbeit und Firmenpleiten. Weitere Crashs in USA, z.b. die Kreditkartenblase werden explodieren. Die Arbeitslosigkeit wird Größenordnungen annehmen, die diese Republik noch nie erlebt hat.
    Die Kosequenz werden Rot/Rote Wahlsiege bei den folgenden Landtagswahlen sein. Die Handlungsfähigkeit der Schwarz/Gelben Regierung wird aufgrund der Minderheit im Bundesrat zu einer unregierbarkeit des Landes und zu einer Beschleunigung der Verarmung weiter Teile der Bevölkerung führen.

    Mein politischer Instinkt sagt mir, daß sich unsere Republik unter Merkel bald in einer ähnlichen Situation befinden wird wie damals unter Kohl Ende der späten 80er bis Anfang der 90er Jahre. Kohl hatte schon 2 Legislaturperioden hinter sich, während die innenpolitische Lage (steigende Arbeitslosenzahlen, steigende Verschuldung, totaler Reformstillstand uvm.) immer kritischere Formen annahm. Was hat Kohl gemacht? U.a. Arbeitslosenzahlen bis zum Abwinken kaschiert (insbesondere ABM), horrende Neuverschuldung betrieben und dabei noch rechtlich äußerst fragwürdige (Nachtrags-)Haushalte verabschiedet, von der Asylpraxis mal ganz zu schweigen. Kurz gesagt: er hat den Niedergangsprozeß wortwörtlich
    a)kaschiert und
    b)verwaltet
    und zwar unter bestmöglicher Mithilfe der FDP – die Partei die sich jetzt die soziale Marktwirtschaft auf die Fahnen geschrieben hat. Lächerlich.
    Gehandelt im Sinne von echten Lösungsaktivitäten hat Kohl aber über Jahre nicht!
    Zehren konnte er lange nur noch von der Einheit trotz innenpolitisch größer werdendem Fiasko. Daneben gab es nur noch äußerst fragwürdige Erfolge auf europäischer Ebene (EU-Integration). Trotz innenpolitisch katastrophaler Lage hat er es aber noch über viele Jahre geschafft im Kanzleramt zu bleiben. Seine „größte“ Leistung und wahrscheinlich intensivste Arbeit war es sich an der Macht zu halten – egal was auch kommt.
    Merkel wird sich ähnlich wie Kohl – wahrscheinlich aber noch geschickter – durch die Krise lavieren. Innenpolitisch erwarte ich nichts was nur annähernd eine durchgreifende Veränderung bedeutet – an Fortschritt wage ich gar nicht erst zu denken. Außenpolitisch ist sie eh auf dem Wege sich unsterblich zu machen (siehe Neuauflage des gescheiterten Verfasungsvertrages). Wahrscheinlich strebt sie an die „Kanzlerin von Europa“ zu werden, nachdem der Titel „Kanzler der Einheit“ schon vergeben ist. Da wird einem Angst und Bange bei den Merkel’schen europäischen Integrationsbemühungen werden. Wichtig aber:
    Wieso sollte sie nun (nach der Wiederwahl)auch plötzlich anders handeln als in den 5 Jahren ihrer ersten Amtszeit?!
    Ergo: Auch sie wird den Niedergangsprozeß bestmöglich verwalten und kaschieren – und dabei ihre Machtposition in der Partei versuchen weiter zu manifestieren.
    Meine Prognose: Merkels Machtinstinkt und Machtposition wird sich auch bei der übernächsten Wahl erfolgreich durchsetzen – und zwar nicht zum Wohle Deutschlands.
    Die rot-roten Erfolge sehe ich allerdings im Gegensatz zu Ihnen noch nicht so bald. Man wird die Fassade so kaschieren, daß viele den Niedergang nur leise und schleichend erleben werden. Kein Grund für den deutschen Wähler schon bei der nächsten Wahl anders zu wählen… Die Finanzkrise ist außerdem ein vortreffliches Argument mit dem man gut und lange argumentieren kann und wird, um weitere Einschnitte vom Bürger abzuverlangen. Deshalb sehe ich rot-rot erst vielleicht 2014 – das wäre dann wahrhaftig die Krönung – aber vielleicht gibt es dann ja schon gar keine (freien) Wahlen mehr…

  87. lese ich da richtig?
    ACHT polizisten gegen 10 – 15 „bereicherungen“?

    haben unsere polizisten nur noch mulit-kulti-verständnis-schulungen statt nahkampftraining?

    die hätten diese „bereicherungs“bande doch in nullkommanichts zerlegen müssen!!!!!

    du lieber himmel!!! armes deutschland

  88. Deswegen brauchen wir mehr Muslime im Staatdienst! Bei den Behörden, der Polizei, der Justiz und der Feuerwehr. Muslime verfügen über ungeheure kulturelle Kompetenz und das ist nunmal in einer multikulturellen Gesellschaft wichtiger als ein guter Schulabschluß, die deutsche Sprache oder die deutsche Staatsangehörigkeit. Darum brauchen wir mehr Muslime im Staatsdienst! Herr Kurth von der CDU hatte das erst neulich gefordert und auch unserer Inennminister nannte Muslime eine Bereicherung die unsere Ordnung vielfältiger machen, sie sind gewollt und erwünscht! Achtung Ironie.

  89. na und?! polizisten werden angegriffen.
    das geht mir sol was von runter. erst die aussage vom Leiter des Landeskriminalamtes (LKA), Peter-Michael Haeberer, Autofahrer selbst schuld an Brandanschlägen und jetzt das… tja liebe polizisten, vl tragt ihr eine mitschuld. wenn ich mir euer auftreten so vor augen halte. eure aussendienstmitarbeiter nerven bei jeder verkehrskontrolle mit ueberheblichkeit wie unter #15 Roi Danton (08. Sep 2009 15:51) beschrieben, selbst so aehnlich erlebt.
    mal ei n guter tip fuer euch: http://www.polizei-beratung.de/

  90. Es wurden Ermittlungsverfahren wegen besonders schweren Landfriedensbruchs, versuchter Gefangenenbefreiung, versuchter Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

    —-
    Uiuiui – die Berliner Polizei zeigt erbarmungslose Härte. Auf dem Papier.
    Da werden sich die Schätze aber fürchten.

    Dabei hatten es die Cops doch nur mit erlebnisorientierten Jugendlichen zu tun, die gerade nichts Besseres zu tun hatten, weil weit und breit keine Kartoffeln mit Handys unterwegs waren.

    Und die Schwestern, Mütter und Cousinen auf den Balkonen wollten doch mit ihrem Blumentopfwerfen nur zum Gelingen der Folkloreveranstaltung beitragen.

    Alles war nur ein großes Missverständnis und ein Einzelfall sowieso.

  91. Für den Durchschnittsdeutschen ist Frieden,
    Freiheit, Wohlstand ein fest in seinem Bewußtsein verankerter immerwährender Dauerzustand – der schon da war, bevor er geboren wurde.
    Als Störer, Gefährder, Fremdkörper betrachtet
    dieser Durchschnittsdeutsche auch alle die,
    die auf irgendeine Weise etwas Unfriedliches
    Tun wollen oder von etwas Unfriedlichem reden.
    Also Polizisten, Soldaten, Rechte.
    Polizisten -„Bullen“ – nimmt der Durchschnittsdeutsche gerne als Provokanten,
    als Verursacher wahr. „Wären die Polizisten
    nicht dagewesen, wäre alles friedlich verlaufen“ – diese Denkfigur ist ein Stereotyp.
    Denn diese Belegschaft glaubt, die Zivilisation sei ein sich selbst ernährender
    Zustand, sie glaubt, das Gute würde von selbst passieren – wenn man es nur läßt !
    Soldaten, Polizisten im Grunde überflüssige
    Mahner der Vergangenheit, selber eine Bedrohung die man besser abschafft !
    Diese Belegschaft wählt grün, denn noch mehr
    Befreiung und Übergabe an die Energien der wunderbaren Natur bringt noch mehr Gutes,das
    von selbst passiert.
    Selbst wenn hier ein dicker Anschlag niedergeht, wird es heißen – wie schrecklich !
    Wir sind fassungslos ! Sprachlos !
    Und wird es als Störung betrachten – verursacht von Leuten, die nicht verstehen,
    DASS HIER DOCH DER FRIEDEN IST ALSO WIRKLICH.
    Man muß in Zukunft noch mehr auf sie eingehen
    und noch mehr mit ihnen teilen – solange bis sie das verstehen.
    Und dann wird alles gut, die Sonne scheint,
    Strom kommt aus der Steckdose und Rückzug aus
    Afghanistan. Denn den Anschlag hatte das ja auch nicht verhindert….

  92. Unterstützungskräfte verhinderten eine Gefangenenbefreiung durch Einsatz von Pfefferspray und drängten die Störer ab.

    Ich meine, daß in solchen Fällen adäquat gehandelt werden muß. Ohne Pfefferspray, mindestens mit dem Einsatz von Schlagstöcken. Vorerst.

  93. von wb0711:
    „wann machen die beamten endlich gebrauch von ihrer GESAMTEN ausrüstung??????“

    Ganz einfach: Sie befanden sich außer Dienst, d.h. laut dt. Waffengesetz dürfen sie ihre Dienstwaffe dann nicht oder nur in verschlossenem Behältnis mit sich führen.

    Ich finde das alles traurig, aber es wird leider noch viele dieser Vorfälle geben, bis eine kritische Masse erreicht wird, die sich endlich wehren möchte. Und dann werden auch keine Gutmenschen mehr die Medien zensieren können.

Comments are closed.