al-quds2007

Wenn am morgigen Samstag beim traditionellen Al Quds-Tag Moslems, die sich ein Aufenthaltsrecht in Deutschland ergaunert haben, wieder einmal gegen Israel und für die Vollendung des Holocaust durch Berlin krakeelen, werden sie erstmals nicht nur von Mauermördern der Linkspartei unterstützt, sondern auch von Anhängern der DVU. 

So wächst zusammen, was zusammen gehört: Extremistenpack aller Färbungen erkennt zunehmend die Chance, unter der Fahne des Propheten seinem Antisemitismus in Deutschland ungehindert nachzugehen, denn nach Meinung hiesiger Qualitätsmedien und Behörden sind die Mohammedaner die guten Judenhasser.

REDOK berichtet:

Der Berliner Landesverband der rechtsextremen DVU wirbt für die Teilnahme an der islamistischen Demonstration unter der Bezeichnung „Al-Quds-Tag“ am kommenden Samstag. Als Begründung nennt der DVU-Autor den „Zionismus“ als „Frage von weltweitem Ausmaß“.

In hochtrabendem Tonfall gibt der DVU-Mann Detlef Nolde bekannt, dass „wir wohlwollend den Ausbau der freundschaftlichen Beziehungen zwischen Venezuela, Rußland und den Iran verfolgen“. Genau so sehe man sich auch „solidarisch mit den Opfern der zionistischen Besatzung in Palästina“. Der „Zionismus“ als „Frage von weltweitem Ausmaß“ berühre „den Lebensnerv aller Völker“; daher sei der „internationalistische Schulterschluß aller Patrioten … mehr als angebracht“. Ein „Herzensanliegen“ ist es dem DVU-Mann, für die islamistische Demonstration zu werben.

Auf den Internetseiten der Berliner DVU hatte Nolde bereits mehrfach ähnliche Artikel veröffentlicht, so etwa einen Glückwunsch an den iranischen Präsidenten Ahmadinedschad zu dessen Wiederwahl oder eine Klage über „Deutsche Steuermilliarden für zionistische Lobby“. Dort hatte er versprochen, dass „die DVU all diese Geldflüsse und sonstige Vergünstigungen für die weitverzweigte zionistische Lobby sofort stoppen würde“.

(Spürnase: Volker L., Foto: „Al Quds Tag“ 2007)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

85 KOMMENTARE

  1. Ich wünsche mir, daß der Wähler diese Partei aus dem Potsdamer Landtag prügelt.

    Zum nächstmöglichen Wahlgang.

  2. tja das vierte Reich ist das Islamosozialistische (wobei mir die Farbmischung von rotem und grünem Sozialismus eh egal ist denn am ende kommt eh braun raus)

    wolaufensie hatte ein gutes Video zum Thema gepostet.

  3. Aber wehe, Du sagst im Bekannten- oder gar Verwandtenkreis was gegen die Mohammedaner, dann wirst Du ganz schnell der rechten Szene zugerechnet.

  4. Über die Teilnahme der DVU an der Demonstration empört man sich künstlich in den Medien, die Teilnahme der Linksextremisten oder die eigentliche Organisation selbst durch Moslems entkommt wie üblich jeder Kritik…

    Und wenn die Rechten morgen für erneuerbare Energien demonstrieren, werden sofort alle Solarzellen von der Antifa zerstört im Rahmen des Krampf gegen Rechts…

  5. Die DVU ist einer der NS-Nachfolgeorganisationen. Das sind die besten Freunde des Islam. Wer diese Vollpfosten wählt, muss schon reichlich verblödet sein!

  6. Wenn die DVU mitmarschiert, müsste eigentlich die Antifa dagegen Sturm laufen.
    Da darf man ja glatt gespannt sein, wenn diese Extremisten gemeinsam auftreten.
    Anscheinend gibt es genügend Schnittmengen unter diesen Chaoten.

  7. Deutlicher konnten sie sich nicht Outen ! Links-rechts und Islamfaschisten wachsen zusammen ! Die letzte Maske fällt wenn das je eine Maske gewesen ist !
    Hier sieht mann Deutlicher wie bei vielen anderen Punkten den Unterschied zur Pro -bewegung ! Diese Bruchlinie ist zum Glück unüberwindbar
    gruß Andre
    Patriotisch-Proisraelisch-Antiislamisch

  8. Wie schön es doch ist, seine Ansichten bestätigt zu sehen:

    Die Linke
    DVU
    Islamisten

    Alle Faschisten beieinander…

    Wie sagte och nochmal der „GröSoz“ (größter Sozialist aller Zeiten):

    „Die ganze Blase verhaften!“

  9. Darum ist es so verdammt wichtig, die demokratische Rechte zu stärken.

    Denn wenn die demokratische Rechte es nicht schafft, die Wähler für sich zu gewinnen, dann werden es irgendwann die Extremisten tun. Und das wäre der bekannte Spruch vom Regen in die Taufe…

  10. Was für eine peinliche Partei… Ich frage mich ohnehin, was die DVU mit ihrem neuen politischen Kurs erreichen will. Sie positionieren sich irgendwo zwischen Reps/Pro und NPD und werden doch letztendlich keines der beiden Lager abschöpfen können.

  11. Nolde ist ein „nützlicher Idiot“. Im Geiste
    der NSdAP faselt er von der „zionistischer Lobby“ und meint die „jüdische Weltverschwörung“.
    Eines ist er aber niemals: Ein Patriot!

  12. ACHTUNG!!! BEITRAG UPDATEN!!!

    Detlef Nolde, der die PM verfasst hat, hat einiges mehr auf dem Buckel:

    „Das Urteil im Prozeß gegen die beiden Berliner Neonazikader Detlef Nolde und Lutz Schillock, die wegen Mordes an zwei Wittenberger Neonazis, darunter dem ehemaligen Chef der Kameradschaft Wittenberg, seit April diesen Jahres in U-Haft saßen (Jungle World, Nr. 46/97), kam kaum noch überraschend: 14 Jahre Haft für den Schwimmmeistergehilfen und langjährigen FAP-Aktivisten Schillock; der führende Anti-Antifa-Kader Detlef Nolde kam – sichtlich zur Freude seines Verteidigers Hans-Günther Eisenecker – mit einer Haftstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten davon. Damit folgte das Gericht den Strafmaßforderungen der Staatsanwaltschaft, die wegen erheblicher Alkoholisierung der Angeklagten vom ursprünglichen Vorwurf des zweifachen Mordes abgerückt war und auf Totschlag plädiert hatte.“

    http://www.nadir.org/nadir/periodika/jungle_world/49/12b.htm

    Mehr kann man locker ergoogeln.

  13. DAS also zum Thema „DVU wählen“. Schwachköpfe, unwählbar. Diese politischen Schwachmaten machen gemeinsame Sache mit dem Muselmanen, genau so wie die NPD hinter den Kulissen. Nach aussen: „Ausländer raus“, hinten herum paktieren mit den Islamo-Faschisten.

    Lesenwert, obwohl in der „FAZ“:

    Tariq Ramadan, ein Dozent des unfreien Denkens. Eine opportunistische Haltung, um den Westen zu missionieren – Integration der Muslime überflüssig

    Figuren wie Tariq Ramadan sind genauso gefährlich wie die „importierten“ islamischen Unterschichten. Beide – hier der „intelektuelle Moslem, dort die Massen der islamsichen Unterschicht – bilden wie die NSDAP-Führung und SA bei den Nazis die notwendigen Pole, um die freien westlichen Gesellschaften zu unterwandern.

  14. Morgen ist wieder dieser bekloppte Al-Quds-Tag, an dem sich die Faschisten aller Art, sprich Steinzeitfans zum großen Gejaule und Gegröle gegen Israel treffen, so auch in Berlin.
    Aber zum Glück ist eine Gegendemo zu diesem Gejaule und Gegröle, die eine Demo für Israel ist, auf der es so schön blau-weiß leuchtet dank vieler Israel-Fahnen, angesetzt.
    Somit bin ich morgen für Israel auf der Straße, natürlich mit Israel-Fahne.

  15. #16elcat
    hakadima wird auch eine Israel-Fahne schwenken.Das wird dann auch 300 Euro kosten!
    Let`s roll!!!!

  16. nennt der DVU-Autor den “Zionismus” als “Frage von weltweitem Ausmaß“

    Die sind ja genau so hirnverbrannt wie die nimmersatten Mohammedaner. Was für ein Zionismus, zum Teufel?!? Das ist genau so ein kranker Schwachsinn wie die angebliche Gefahr durch rechte Gewalt. Man protestiert gegen etwas, was es gar nicht gibt.

  17. NPD und DVU sind schon pathologisch pervers in ihrer Grenzenlosen Geilheit auf den Islam… Das verstehen nicht mal ihre hartgesottensten Sympathisanten.

    Oder was glaubt ihr, warum gerade die DVU
    im Microprozentbereich verottet?

    Diese Leute hassen Israel und die Juden mehr,
    als dass sie Deutschland lieben… Oder aber sie diskreditieren sich selbt in voller Absicht mit solchen Aktionen, weil sie dadurch absolut unwählbar werden… Gute Strategie vom Verfassungsschutz, oder?

    Hätte der Schickelgruber sich mit seinen Leuten 1933 so dämlich angestellt,
    wär der nie in den Reichstag gekommen!

  18. Im Fußball, so Tigil, entlade sich der Frust der türkischen Männer. Häufig seien die Spieler nicht richtig angekommen in der deutschen Gesellschaft.

    Prügel Barbaren, die sich nicht unter
    Kontrolle haben und immer andere für ihr
    familiäres, kulturelles und menschliches
    Versagen geben, werden nie richtig in
    Deutschland ankommen. Auf der ganzen Welt
    werden sie mit ihrer Einstellung verjagt
    werden. Die Mutter ist heilig? So heilig
    das der Vater sie in den Arsch ficken muss?
    Immer wieder die selben Ausreden, meine
    Mutter wurde beleidigt. Die Anderen sind
    Schuld. Als ob die Mutter in deren
    Kulturkreis einen großen Stellenwert hätte.
    Aber die Qualitätsjournale lässt halt
    wunderbar verarschen.

  19. Hut ab vor eurer Formulierungskunst, Freunde. Trotz allen Ärgers über die angesprochenen Themen muss ich regelmäßig über eure Zeilen herzlich lachen.

  20. Die Grünen von Südtirol hatten vor drei Monaten massiv den Blog von DIDI-Näher verlinkt, aber nachdem ich sie darauf hingewiesen habe, daß auf seiner Blogroll-Liste die NPD verlinkt ist, dann ist im nu der ganze Thread verschwunden.

  21. Wo gibts es morgen eigentlich überall Demos und Gegendemos?

    Bitte PI, stellt doch da mal eine Übersicht zusammen!

    Danke.

  22. Sie lassen immer mehr die Masken fallen, unsere Nationalen Sozialisten von der NPD und der DVU..auch die Antfa zeigt immer deutlicher , das sie gemeinsam mit der NPD arbeitet.

    Bundestagswahl ist Zahltag…keine Stimmen an die etablierten und die NPD DVU.

    Republikaner wählen. Schaut euch das Parteiprogramm an.

    Für Demokratie, für die universellen Menschenrechte.

  23. @PI: Musste das Bild sein?

    PI: Was ist daran auszusetzen? Das ist vom Al Quds Tag 2007 in Berlin. So sieht das da nunmal aus.

  24. Über die Unterstützung von Linkspartei und DVU wunder ich mich nicht wirklich. Was mich jedoch viel mehr verwundert, ist die Tatsache, daß diese unsägliche Anti-Israel-Demo um eine Woche vorverlegt wurde. Warum? Der AQT findet doch sonst immer am letzten Freitag des Fastenmonats Ramadan statt. Warum also in diesem Jahr eine Woche früher?

    Morgen scheint in Berlin wohl ganz großer Demotag zu sein, am Potsdamer Platz findet morgen fast zeitgleich eine Demo unter dem Motto „Freiheit statt Angst“ gegen den Überwachungsstaat statt, ebenos ist eine Anti-Atomkraft-Demo geplant und dann jetzt noch der vorgelegte Al-Quds-Tag. Mir stellt sich die Frage, ob er deshalb eine Woche vorverlegt wurde, weil schon mehrere Demos angemeldet waren und man so vielleicht hofft, nicht so viele Gegendemonstranten gegen den Al-Quds-Tag gewinnen zu können???

  25. Angriff auf Neu-Ulmer Bürgermeister

    Der Oberbürgermeister von Neu-Ulm, Gerold Noerenberg (CSU), ist in seinem Büro tätlich angegriffen worden. Nach Polizeiangaben hatte sich ein 46-Jähriger zum Büro des Politikers Zugang verschafft und diesen unvermittelt körperlich angegriffen. Dabei wurde Noerenberg den Angaben zufolge verletzt und musste ambulant versorgt werden. Bei dem Täter soll es sich um den Deutsch-Libanesen Khaled al-Masri handeln. Nach ihm werde gefahndet. Al-Masri war 2004 vom US-Geheimdienst nach Afghanistan verschleppt und dort fast sechs Monate gefangen gehalten worden. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland hatte er im Januar 2007 in einem Neu-Ulmer Großmarkt Feuer gelegt und war dafür Ende 2007 zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren verurteilt worden.

    http://www.bild.de/BILD/Newsticker/news-ticker/2009/09/11/14-buergermeister-neu-ulm-angriff.html

  26. NPD-Verbot ??? alles Bla-Bla, wer möchte schon eine Partei verbieten, die mit Moslems paktiert, die Gechichte (Nationalsozialismus) wiederholt sich

  27. Und so findet die ganze gesellschaftliche Sudelsosse zusammen… Immer unverhohlener rotten sich die Staatsfeinde aus Nazi- Linksfaschisten- und Muslemlagern zusammen, um ihrem finsteren Treiben nachzugehen. Alles mit Billigung der regierenden Politclowns, die so sehr mit dem „Kampf gegen Rechts“ beschäftigt sind, dass sie auf beiden Augen blind sind…

  28. OT

    Angriff auf Neu-Ulmer Bürgermeister

    Der Oberbürgermeister von Neu-Ulm, Gerold Noerenberg (CSU), ist in seinem Büro tätlich angegriffen worden. Nach Polizeiangaben hatte sich ein 46-Jähriger zum Büro des Politikers Zugang verschafft und diesen unvermittelt körperlich angegriffen. Dabei wurde Noerenberg den Angaben zufolge verletzt und musste ambulant versorgt werden. Bei dem Täter soll es sich um den Deutsch-Libanesen Khaled al-Masri handeln. Nach ihm werde gefahndet. Al-Masri war 2004 vom US-Geheimdienst nach Afghanistan verschleppt und dort fast sechs Monate gefangen gehalten worden. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland hatte er im Januar 2007 in einem Neu-Ulmer Großmarkt Feuer gelegt und war dafür Ende 2007 zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren verurteilt worden.

    Quelle: Bild News-Ticker

  29. In seinem Buch „Traité d’athéologie“ stellt der französische Philosoph Michel Onfray fest, dass das 20. Jahrhundert, das Jahrhundert der Faschismen der verschiedensten Couleur war. Da gab es den braunen, Hitler in Deutschland und Österreich, den roten, Stalin in der Sowjetunion, den schwarzen Mussolini in Italien und Franco in Spanien und natürlich den grünen, Chomeini im Iran. Von allen diesen verschiedenen Faschismen hat sich nur der grün-islamische ins 21. Jahrhundert gerettet – Chomeini war natürlich nicht der einzige, er hat nur als erster die Macht ergriffen, Saudi-Arabien und Sudan sind genauso islamofaschistisch, leider kann ich hier nicht alle aufzählen. – Alle anderen Faschismen sind von der zivilisierten Welt besiegt worden. Wen nimmt es da wunder, dass die verbleibenden Anhänger dieser besiegten Faschismen, ewiggestrige gibt es bekanntlich immer, sich nun mit den Islamofaschisten zusammentun, den einzigen, die die zivilisierte Welt noch nicht überwunden hat.

    Sie haben schliesslich so viel gemeinsam, es eint sie vor allem der Antisemitismus. Um mit dem jüdischen Maler Max Liebermann nach Hitlers Machtergreifung zu sprechen, „Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen könnte“. Mir geht es genauso, wenn ich diese al Quds-Wichser sehe. Der islamische Wahlspruch müsste eigentlich lauten, „Geistige Flachwichser in aller Welt, vereinigt Euch“, das gilt natürlich auch für Pseudointellektuelle, wie Tariq Ramadan.

  30. Eine wesentliche Konstante bei diesem Nolde und den anderen braunen Wiedergängern ist deren exorbitante Blödheit. Sie selbst bieten die Gewähr dafür, dass sie immer bleiben werden was sie sind: bedeutungslos.

  31. PI Lügt
    Auf der Unterstützerliste kommt die DVU gar nicht vor.
    Was die DVU sagt, dafür können die Moslems nichts.
    Hier die Liste:

    Evrim Baba, MdA, DIE LINKE Berlin
    Dr. Klaus Lederer, MdA Berlin, DIE LINKE
    Petra Pau, Bundestagsvizepräsidentin, DIE LINKE
    Bundesarbeitskreis Shalom der Linksjugend
    Gregor Gysi, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE
    Carsten Hübner, Ex-MdB, DIE LINKE
    Jan Korte, MdB, DIE LINKE
    Bodo Ramelow, Religionspolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion, DIE LINKE
    Michael Leutert, MdB, Sprecher für Menschenrechtspolitik, DIE LINKE

  32. Der Link mit der Liste wird leider nicht angezeigt da PI diesen comment unter Moderation stellt und die Moderatoren diesen nicht erscheinen lassen.

  33. Hawk (11. Sep 2009 15:16)

    Mag ja sein, genügend Repräsentanten der Linkspartei haben sich in den letzten Jahren gerne auf Demonstrationen gezeigt, auf denen die Hisbollah-Fahne geschwenkt wurde.

    Da wächst schon zusammen, was zusammen gehört.

  34. @Crisp

    Darum geht es im Artikel aber nicht sondern das behauptet wird die DVU unterstützdende Arbeit leistet, was aber nach der Liste gar nicht stimmt.

  35. Widerliche Zusammenrottung der verabscheuungswürdigsten und dümmsten Ideologien, die wir kennen!

    Ich sage es immer wieder: Wenn es um ein gemeinsames Ziel geht, finden die radikalen Rechten, die radikalen Linken und der Islam zusammen und entwickeln plötzlich Sympathien füreinander. Die Mordlust ist eben ein stark verbindendes Element. Leider begreift man in diesem Land nicht, dass solche Zusammenschlüsse gerade zeigen, dass nicht nur von rechts Außen große Gefahr droht!

    Ich hoffe aber, dass dieser Artikel all denjenigen eine Lehre ist, die hier regelmäßig in ihren Kommentaren fordern, man solle die widerwärtigen Judenhasser von der NPD wählen. Dümmer geht es gar nicht mehr, denn die NPD wird gegen die Islamisierung Deutschlands herzlich wenig tun, sie wird sich stattdessen mit den besonders radikalen Kräften des Islam verbünden. Man teilt sich schließlich einen gemeinsamen, viel gefährlicheren Feind — nämlich Israel.

    Wer die NPD oder die DVU oder die Linke! wählt, stellt sich daher auf die Seite der Israelhasser und Antisemiten!

    Die DVU ist eine inhärent antisemitische Partei ebenso wie die NPD.

  36. Ich bin sicher, daß die REP sogar über 0,5% kommen werden, wenn hier einige diese Partei wählen. Ändern wird es nichts, deswegen werde ich die Schmuddelkinder von der NPD wählen, diese haben auch die besten Karten ein respektables Ergebnis zu erzielen.

  37. #2 BUNDESPOPEL (11. Sep 2009 13:17)

    Und wer wird dann die Stimmen der DVU erhalten, wahrscheinlich die SED.

    Was natürlich viel besser?!

    Lieber eine 5% Idiotenpartei im Landtag die Stunk macht, als noch mehr Stimmen/Macht an Leute die tatsächlich in Regierungsverantwortung gelangen könnten (SED).

  38. #41 Hawk

    Das freut mich, dann ist ja alles in Ordnung und die Linke kann auf der Veranstaltung ganz unbeschwert gegen Israel hetzen.

  39. #7 Franco de Silva (11. Sep 2009 13:24)
    „Wenn die DVU mitmarschiert, müsste eigentlich die Antifa dagegen Sturm laufen.“

    Warum? Rotfrontkämpferbund und SA verkleiden sich inzwischen gleichartig, als „Schwarzer Block“. Die erkennen doch selber nicht, wer dann rot oder braun ist. Skandieren tun se ja eh das Gleiche.

  40. Ach, ich vergass: was ist eigentlich mit „Stroebbels“, gehört der nicht zu den Unterstützern? Der lässt doch sonst keine Gelegenheit aus, wenn es gegen Israel geht. Oder ist ihm sein Auto einschliesslich Fahrrad geklaut worden und er hat deshalb keine Zeit?

  41. Ich habe folgende Anfrage auf netz-gegen-nazis.de gestellt !

    Wie redok berichtet ruft die DVU im Berlin dazu auf

    an einer Islamistisch-Antisemitistischen Demo teilzunehmen.

    Als Begründung nennt die DVU den „Zionismus“ als „Frage von weltweitem Ausmaß“.

    Oder auch „Weltjudentum“ !

    Meine Fragen:

    Sind Aktionen geplant (z.b Antifa,Gewerkschaft,Linke) ?

    Wie soll man das einstufen, rechte und islamische Juden Hasser vereint, eine neue vereinte Kraft ?!“

    http://www.netz-gegen-nazis.de/frage/islamistisch-faschistischetreffen-am-samstag-berlin-0

  42. Ich finde es Klasse. Wo die DVU demonstriert, da randaliert auch der militante Schwarzw Block der AntiFa. Nur, da schmeißen die plötzlich Plastersteine gegen ihre eigenen Brüder und Schwestern.

  43. So stehts auf der DVU-Seite.
    Detlef Nolde hat von seiner Partei keine Rückendeckung.

    Der Vorsitzende der DVU, Matthias Faust, erklärte zum Aufruf eines Mitgliedes des Landesverbandes Berlin zur Teilnahme an einer Islamistendemonstration in Berlin:

    „Die Meinung des DVU-Mitgliedes Detlef Nolde, sich an der Demonstration zum Quds-Tag teilzunehmen und zu einer Teilnahme aufzurufen, stellt eine Einzelmeinung in der DVU dar und entspricht nicht der Parteiauffassung, für die ich stehe.

    Die DVU ist eine freiheitliche Partei und pflegt, im Gegensatz zu anderen etablierten und nationalen Oppositionsparteien, einen offenen Diskurs. Abweichende Meinungen sind weder ein Ärgernis, noch sind sie zu sanktionieren oder zu unterdrücken. Insofern ist es das gute Recht von Herrn Nolde so zu argumentieren.

    Dass darin in der Diskussion ein Verstoß gegen eine andere politische Korrektheit gesehen wird, empfinde ich als ärgerlich und unnötig. Die DVU wird allerdings auch nicht zu einer solchen Demonstration aufrufen, weil ich es als völlig unpassend empfinde, dass Islamisten auf deutschen Straßen ihre Interessen durchsetzen wollen.

    Wir betrachten jede nationale Befreiungsbewegung mit Sympathie und selbstverständlich sucht auch die Neue Rechte nach verbündeten Völkern. Die werden wir allerdings nach meiner Auffassung eher in Europa finden. Ziel der DVU-Politik ist, dass die Völker ihre Probleme auf heimatlichen Boden lösen. Klar ist, dass in Palästina, Platz für Juden und Palästinenser sein muss. Ebenso klar muss aber auch sein, dass Deutschland nicht Schauplatz dieser Auseinandersetzungen sein darf.“

  44. Sind denn die Duisburger Staatsanwaltschaft und die dortige Polizeiführung nicht eingeladen?

    Sicherlich gibts doch in Berlin auch Gelegenheiten Israelfahnen herunterzureißen, Israelsympathiesanten zu verhaften, oder jüdische Einrichtungen zu schänden.

    Und was ist mit Frau Knobloch und ihren Zentralratskollegen? Ihr verräterisches Schweigen zu den Duisburger Zuständen läßt doch recht deutlich an ihrer Gesinnung zweifeln.

  45. Ich mag das einfach nicht glauben. Wie so vieles. Das kann doch alles nicht sein!
    Wenn dann (wie schon geschehen)“Vergast die Juden“ und „Tod Israel“ gegrölt wird, wird davon nicht berichtet werden. Was wäre, wenn dieser Mob auch „Tod den Christen“ schreien würde? Werden sie natürlich nicht. Aber selbst dann wäre es keine Zeile wert.

  46. Dieses Foto ist schauderhaft. Du bist Deutschland. Bekopftuchte, zu 90% zwangsverheiratete Muselfetteln mit unseren zukünftigen Rettern der Nation auf zwei Beinen, im Kinderwagen oder in der Bratröhreder im Kampf gegen uns alle.

    Herrlich! Diese Bereicherung!

  47. #65 Alastor2262

    Und was ist mit Frau Knobloch und ihren Zentralratskollegen?

    Da gibt es wohl nichts zu holen. Diese
    Zentralräte sind der Untergang dieses Landes.
    Zentralrat für Moslems, Zentralrat für Juden,
    Zentralrat für Afrikaner. Sagt mal, spinnen
    wir eigentlich. Es ist eine „Handaufhalt“
    Industrie wie die Integrationsindustrie.
    Die Deutschen nieder machen und dafür auch
    Geld von den Deutschen kassieren. Wir haben
    mit der Vergangenheit nichts zu schaffen.
    Oder wollen Zentralräte die Deutschen in
    Sippenhaft nehmen? Haben sie selbst nicht
    darunter gelitten? Ich kann diesen Zentral-
    räten nur raten, ganz vorsichtig zu sein.
    Denn es werden auch wieder andere Zeiten
    kommen!

  48. Rechte, Linke, Islamisten – Hauptsache gegen Israel

    Ob extrem rechts oder links – auf deutschen Internetseiten wird gegen Israel gehetzt. Experten fürchten, der Hass auf Israel werde zunehmend zum Schmelztiegel extremistischer Gruppierungen. Zum ersten Mal gibt es auch Überschneidungen der extremen Ränder des deutschen Politikspektrums mit radikalen Muslimen.

    http://www.welt.de/politik/article3018852/Rechte-Linke-Islamisten-Hauptsache-gegen-Israel.html

  49. #62 GrundGesetzWatch

    Ich finde es Klasse. Wo die DVU demonstriert, da randaliert auch der militante Schwarzw Block der AntiFa. Nur, da schmeißen die plötzlich Plastersteine gegen ihre eigenen Brüder und Schwestern.

    Das ist denen egal. Hauptsache zerstören und
    verletzen und destabilisieren, Menschen
    spielen dabei keine Rolle. Und wenn es die
    eigene Familie ist. Psychopathie ist doch
    deren Antriebsmotor. Irrenhaus Deutschland!

  50. #65 x11
    Richtig, ich habe gestern schon auf diesen Landesverband hingewiesen. Bei dieser „Partei“ kann wohl jeder machen was er will.
    Man sollte sehr genau hinsehen wer da mitläuft.

    Meine Forderung wäre. Wenn die DVU Führung so etwas ohne Konsequenzen durchgehen lässt sollte man diese Partei ab sofort den Status der Extremisten (Staatsfeind) zuordnen. Was sagt A.Molau dazu der soll doch Pressesprecher sein.
    Manomann da können doch nicht unsere Landsleute mitlaufen. Reichen nicht schon die Linken von Ulla Jelpke und SAntifa ?
    ===========================================
    mir ist ganz schlecht bei dieser Meldung, sorry.
    http://plebiszit.blogspot.com/
    vielleicht läuft ja noch was über diesen Weg

  51. #20 Baschti

    Rechte, Linke, Islamisten – Hauptsache gegen Israel

    Ob extrem rechts oder links – auf deutschen Internetseiten wird gegen Israel gehetzt. Experten fürchten, der Hass auf Israel werde zunehmend zum Schmelztiegel extremistischer Gruppierungen.

    Suchen diese gesellschaftlichen Totalversager
    wieder einen Sündenbock, dem sie für ihr
    menschliches und familiäres und kulturelles
    Versagen die Schuld mal wieder in die Schuhe
    schieben können? Ich komme gerade aus der
    Stadt, ich habe noch nie so viel linken
    menschlichen Bettlermüll auf einmal durch
    die Straßen torkeln sehen. Die würden alles
    mögliche krakeelen, Hauptsache dabei gewesen
    und alimentiert.

  52. #24 Ibex (11. Sep 2009 18:01)
    > so, jetzt ist auch PI endlich dabei beim sonnigen “Kampf gegen Rechts”

    Rechts ist nicht gleich Antisemitismus! Die antisemitischen Spinner sind mit das grösste Problem der Rechten.

    Fairerweise sollte man darauf hinweisen, dass das Portal Gesamtrechts auch gegen diesen Antisemitismus ist, auch wenn entsprechende Äusserungen dort toleriert werden.

  53. ist es nicht ulkig, ich bin jude, stehe rechts der mitte (was auch immer dies heisst im jahre 2009 in deutschland), und bin gegen npd, dvu, linke….auch grüne und spd…ja selbst gegen die linksmainstreetgeneigte cdu!

    konservativ ist das zauberwort…gibts sowas noch?

  54. Und während Deutschland nicht mehr weiß,
    was rechts ist, lachen die linken sich ins
    Fäustchen, denn sie wissen, Hitler war ein
    Linker Sozialist! Wie schon berichtet, ich
    habe heute sehr viele Linke gesehen, die sich
    formieren. Betäubte Menschen! Das alles wurde
    von der Regierung total unterschätzt. Es wird
    an diesem wundervollen Land mittlerweile von
    allen Seiten gezerrt, bis das schöne Land
    Deutschland zerrissen und zersplittert ist.
    Ich mache mir sorgen um unsere Kinder.

  55. Dieses Redok ist eine linksextreme Stasi-Seite. Sie schreibt über die DVU. Diese Partei ist doch sowieso stigmatisiert. Aber was ist mit der Linken? Wo schreibt Redok darüber?

  56. @#41 JudgeDread (11.Sep 2009 14:53)
    Morgen um 14.00 Uhr Ku´damm/Ecke Knesebeckstr. (Nähe U-Bahnstation Uhlandstr.) ist Treffpunkt für eine Demo für Israel in Berlin. Ich bin mit dabei, natürlich mit Israel-Fahne.

  57. Ich finde, in diesem Land machen sich zu viele Moslems breit und die Veränderungen, die das mit sich bringt, behagen mir nicht. Das Thema findet unbestritten bei den etablierten Parteien bislang leider nicht die nötige Aufmerksamkeit, beziehungsweise ist die Entwicklung offenbar in Teilen leider sogar gewollt. Deswegen werde ich allerdings den Teufel tun und irgendwelche Quadratdeppen und gefährlichen Wirrköpfe von der NPD oder DVU wählen. Nicht das es wirklich wichtig wäre, wen ich wähle. Aber so weit erniedrige ich mich nicht. Und bringen täts auch nichts außer die Etablierten ein wenig zu ärgern, die Braunen, das sind nämlich die schlimmsten Muselpopoknutscher. Die Diskussion, ob man aus Protestgründen die NPD oder DVU wählen sollte, ist völlig sinnfrei.

  58. Also geht das heute Abend in Hamburg (Schanzenviertel) und in Berlin so richt rund.
    Da muss ja die NPD/DVU und die AntiFanten mit den Musels gemeinsame Sache machen. Sonst kommen ja nicht genügend Leute zusammen. Das Motto: Egal … Hauptsache gegen die Bundesrepublik Deutschland und gegen Israel .. und für Krawall machen.

    Als Tipp: bei mir spuckt der Wahl-O-Mat mit deutlichem Vorsprung die deutsche Zentrumsparei aus. Weit vor REP`s und CDU.

  59. Ich fände es als altes SPD-Mitglied, das aus Unzufriedenheit über deren Politik der letzten Jahre vielleicht zur Linken gewechselt ist, nicht besonders witzig, als MAUERMÖRDER bezeichnet zu werden!

    Man sollte vielleicht mit solchen niveaulosen Schlagwörtern etwas vorsichtiger sein!

Comments are closed.