Plakat Orientmesse Lyon erwartet vom 25.-27. September 20.000 Gäste zur ersten Orientmesse in Frankreich überhaupt, die sich voll und ganz auf die „Bereicherung“ aus der Arabischen Welt und speziell auf Nordafrika konzentriert. Die arabische Kultur soll dabei glanzvoll im verklärten Zauber aus 1001 Nacht präsentiert werden. Geladene Ehrengäste sind Algerien, Marokko, Tunesien und die Türkei.

» Weitere Infos unter: foireorientaledelyon.com

(Spürnase: Myriam)

image_pdfimage_print

 

30 KOMMENTARE

  1. so eine orientmesse hat das potenzial menschen aus verschiedenen kulturkreisen friedlich zusammenbringen zu können und das ist was positives, ich kann daran nix negatives erkennen, sorry

  2. Wenn es darum geht, wie sich diese „Bereicherung“ in Frankreich vorwiegend äußert, wäre da nicht ein Bild angebrachter gewesen, das statt Kamelen tobende arabische Jugendliche und ein paar brennende Autos zeigt?

  3. DIE FRANZMÄNNER/FRAUEN sind doch viel zu stolz
    um diese PR show zu goutieren!

    man erinnere sich an den heldenhaften kampf
    gegen den herrn schicklgruber!

    und übrigens:
    DER FASCHISLAM IST RELIGIÖS GETARNTE
    BESTIALITÄT

  4. #3 aberratioictus (24. Sep 2009 19:08)

    brennende kamele wären noch eindrucksvoller.

    (aber nur luxuskamele…..wegen der politischen korrektheit)

    und übrigens:
    DER FASCHISLAM IST DER GRÖSSTE BRANDSTIFTER
    ALLER ZEITEN

  5. alles Lügen-Märchen aus 1001 Nacht!

    Da lügen schon die Kinder wie gedruckt und werden nicht mal rot dabei!

  6. + Saudi-Arabien !
    Was werden die wohl ausstellen ?
    islam-banking ? Oder Steinungsmaterial ? Oder, ja natürlich : die neueste religiös korrekte Verschleierung.
    Auf dem Menu stehen wie ich sehe auch Ausstellungen zum Thema Hochzeit und diverse Festivitäten. (Nachdem ich Hochzeit und Festivitäten mittlerweile mit Zwangsehe und Ramadan-Randale verbinde, bin ich da auf alles vorbereitet).

  7. Also ich fahre langsam aber sicher, zur Orientmesse mit einem Baukran, mit vier Leichen die dran baumeln.
    Das zeigt den Orient glanzvoll im betörenden Zauber …

  8. #7 greyman

    Türkei ist freiwillig bei “Orient” dabei?
    Wollen die nicht Europa sein?

    Kleiner taktischer Fehler des Volkes, das 1000 Jahre lang nur Liebe und Frieden um sich verbreitete?

    Die Türken werden schon wissen, warum sie so gerne „Europa“ sein wollen: Wenn die arabischen Nachbarn mit den Türken, die sie jahrhundertelang unter ihrer Knute gehalten haben, einmal so verfahren dürften, wie sie wollten, würden die Türken sich vielleicht nach der Unterdrückung durch die westliche Welt zurücksehnen.

  9. Ich habs mir anders überlegt, ich nehme zur Orientmesse noch ein paar Minderjährige mit, das hat mir Mohammed empfohlen. Spiel mit ihnen Doktorspiele und wer das Kindersex nennt, der wird eingesperrt, wegen Beleidigung des großen Phropheten Mohammed. Den Freisler-Richter, den muß ich erst gar nicht suchen, der kommt nämlich angerannt, und sperrt jeden ein der den Phropheten einen Kinderschänder nennt ein!

  10. Ja früher veranstalltete man Messen für Autos und Bücher, heute, ganz der Bevölkerung entsprechend, halt Orient…..

  11. #12 RChandler (24. Sep 2009 19:34)

    ABER NUR MIT LEBENDEN LEICHEN, hoffe ich!

    lebende gibt es genug: CFR, SCHÄUBLE, MAY-ZECK
    und viele mehr…………..

    und übrigens:
    DER FASCHISLAM IST DIE ERSTE „GRATIS“-GEISTERBAHN

  12. @ #12 RChandler

    Also ich fahre langsam aber sicher, zur Orientmesse mit einem Baukran, mit vier Leichen die dran baumeln.
    Das zeigt den Orient glanzvoll im betörenden Zauber …

    Ach, wie romantisch! So manche Frau, die unermüdlich für die Gleichberechtigung kämpft, wird jetzt lustvoll stöhnen beim Gedanken an die Freuden in den starken Armen eines stolzen Muselmanen, die ihr ein deutscher Schlappschwanz niemals bieten könnte.

  13. was wollen die türken auf der messe an bereicherungen ausstellen?
    ihre neusten öllampen oder wasserpfeifen im neuen design? der koran in ziegenleder gebunden?

    oder zeigen sie ihre neuste bilderdokumentation ihrer wiederaufbauarbeit
    in deutschland?

  14. Ist doch Klasse so eine Messe!

    Weiß nicht, was hier einige Nörgler herummeckern.
    Da kann man doch Kameldung im 5kg Großpack kaufen und dann daheim seinem Chef als fair-trade Kaffeebohnen verkaufen.

    😉

  15. Lächerlich! WEnn man Orient pur erlben will fährt man einfach in die Pariser Vorstädte oder in andere „Banlieus“ einer franz. Großstadt.

  16. Hallo, liebe Freunde
    was ist bei Euch eigentlich ein Baukran???
    Ist es
    a: ein Hochbaukran (wenig mobil)
    b: ein „kletterkran“, der im Zentrum des Bauprojektes steht und mit den Etagen wächst
    c: ein Mobilkran, der variabel mit kürzesten
    Rüstzeiten den „Arbeitsplatz“ wechselt. Diese
    gibt es von ca. 9t bis 900t. als Teleskopkrane
    mit fest gelaschten Masten, als Gittermastkrane bis >1800t, als sogenannten „Derrick“- Aufbau.
    Die Exekutionskane im Irak, die ich sah, waren fast ausschliesslich 9t. Mobilkrane (was nichts daran ändert, dass ich sämtliche Grüne in deren Unterflasche mit Kusshand einhängen würde, angesichts dessen was wir ihnen zu verdanken haben….)
    auf LKW montierte Ladekrane (Palfinger, Atlas)
    gehören wohl nicht dazu…..
    Gruss

  17. Um mal die Herstellerliste ein wenig zu erweitern: Es gibt noch:
    Grove
    Demag
    Liebherr
    Krupp
    Palfinger
    Gottwald (hab gehört, dass es die wieder gibt..)
    und so weiter- dabei gibt es für den Fan dieser Saurier reichlich Auswahl, auch ohne die Anwendung eines Achmadineschad (richtig geschrieben?)
    Gruss

  18. Gibt es dann bei der Messe auch die ortstypische Spezialität?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Lyoner
    Hergestellt wird sie aus gepökeltem Schweinefleisch, auch mit Rindfleisch vermischt, und Rückenspeck, je nach Rezept mit weißem Pfeffer, Kardamom, Kurkuma, Muskat, Koriander, Knoblauch, Ingwer u. a. mild gewürzt. Die Zutaten werden je nach Sorte mit Eis grob oder fein gekuttert, in Rinds- oder Kunstdärme gefüllt, gebrüht und leicht heißgeräuchert.

    mmmhhh…lecker! 😉

Comments are closed.