bruderkussDer von GEZ-Gebühren finanzierte NDR hat tatsächlich seiner Sendereihe „extra3“ die Gründung der Kampagne „Der sozialistische Bruderkuss“ gestattet. Der selbsternannte Realitätsbeauftragte der SPD, extra3-Moderator Tobias Schlegel, besuchte dann auch prompt eine SPD-Wahlkampfveranstaltung in Kiel. Erfahrene PI-Leser ahnen schon, was dann passierte.

Die SPD-Wahlkampfveranstaltung mit Kommunisten-Freund und Spitzenkandidat Frank-Walter Steinmeier auf dem Rathausmarkt in Kiel am Mittwoch lief zunächst wie für die SPD üblich ab. Alles schön mit Plakaten und Fähnchen in rot geschmückt, viele herangekarrte Rentner und den üblichen Haufen verblenderter Jusos, die andauernd und überall fett grinsend ihre frischgeputzten Beißerchen umherzeigten.

Kaum taucht der selbsternannte Realitätsbeauftrage mit seinem Plakat zur Wahlkampfunterstützung auf, gibt es den vorprogramierten Alarm. Bei diesen Umfrage-Werten ist mit der ehemaligen Volkspartei nicht mehr zu spaßen. Sehen Sie selbst:

Trotz der öffentlichen Wahlkampfveranstaltung auf dem Rathausplatz machen die SPD-Funktionäre fluxx von ihrem Hausrecht Gebrauch!

Zur Webseite der Kampagne gelangen Sie hier.

Die Sendung soll am Sonntag um 22:45 Uhr im NDR Fernsehen ausgestrahlt werden.

(Spürnase: Victor S.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

33 KOMMENTARE

  1. Kamen: Neuer Ehrenmord ?
    Kreis Unna. Déjà vu. Seit Donnerstag, 03.09.09, wird die 19jährige Seval Y. (Foto) aus Kamen vermisst. Nach Angaben von Angehörigen hatte die angeblich unter „Depressionen“ leidende junge Frau gegen 11.00 Uhr ihre Wohnung verlassen und ist seitdem verschwunden. Die Polizei hat am Freitag (04.09.) umfangreiche Suchaktionen in Kamen durchgeführt, bei der auch ein Polizeihubschrauber und Spürhunde eingesetzt worden sind. Die Ermittlungen im persönlichen Umfeld der Vermissten dauern an.Seval Y. ist 165 cm groß, sehr schlank, hat lange schwarze Haare und war bekleidet mit einer schwarzen Strickjacke, hellblauen Jeans und einem schwarzen Kopftuch.Wer hat Seval Y. seit Donnerstag gesehen oder kann sonstige sachdienliche Hinweise geben? Infos an die Kreispolizeibehörde Unna unter 02303 9210.
    Mehr:
    http://www.fredalanmedforth.blogspot.com/

  2. Bruderkuß? in der Öffentlichkeit?????
    Die wollen wohl die neuen Herrenmenschen beleidigen?????
    Sowas gäbe es unter deren Führung garantiert nicht!!!

  3. lol-die seite haben die dazu auch gut gemacht.

    Wieviel Kommunisten sind in der Linkspartei?
    Und wie viel mit Stasi-Hintergrund?
    Warum ist Euer Wahlprogramm Populismus pur,
    Und warum kommt nur NEIN! aus Eurem Mund?
    Wann merkt ihr endlich: die DDR ist tot,
    Und das aus sehr sehr gutem Grund.

    Die Antwort, mein Freund, weiß nur der Diether Dehm
    Die Antwort weiß nur der Diether Dehm.

    Wieviel Ideen hat die Linkspartei,
    die keiner bezahlen kann?
    Wieviel Populismus verstopft Euer Hirn,
    den man niemals erfüllen kann.
    Und wie viel Millionen wohl auf dem Konto sind,
    von Diether, dehm linken Pop-Titan?

    Die Antwort, mein Freund, weiß nur der Diether Dehm
    Die Antwort weiß nur der Diether Dehm.

    (zu singen am Besten zu Bob Dylans Blowing in the Wind, Text: T.Schlegl/M.Grübel)

    das musste ich mal kopieren-ich hoffe es ist gestattet

  4. Wollen die zwei Roten so Stimmen von den Schwulen holen?
    Da hätte ich einen besseren Plakatvorschlag für die SPD.- Steinmeier kniend, mit offenem Mund vor dem erregten,roten Schw… von Gysi.
    Wäre auf jeden fall ehrlicher!

  5. Spaß beiseite.

    Oskar und Walter. Wenn es irgendwie geht, machen sie es zusammen. Das muß jeder wissen.

    Daß dies eine Katastrophe wäre für Deutschland, dürfte sie kaum interessieren.

  6. #6 BUNDESPOPEL
    Münte hat versprochen, diesmal noch nicht.
    Doch der Glaube versetzt Gebirge.
    Koalition in Thüringen (nach der BTW) und wir kennen die Option der Sozen. Hinhalten und wenn der Wähler Putt macht geht Münte in Rente und murmelt „Was geht mich mein Geschwätz von gestern an“
    ha ha

  7. Das Oma’che ist aber auch etwas schockiert das da wieder Sitten wie vor 60 Jahren an den Tag gelegt werden. Ich glaube die hat auch bemerkt das da was nicht stimmt.

  8. Wie zu DDR Zeiten …Stasimitarbeiter Verdeckten auch Transparente vor fremden Kameras (zbsp.: wenn Westfernsehen anwesend war!!!).
    Irgendwie komme ich mir als Ex Ossi vor wie in „Zurück in die Vergangenheit“ …allles scheint sich zu wiederholen, nur jedesmal ist mehr Gewalt mit im Spiel !

  9. Wieder etwas, das diese Leute mit ihren Zweckverbündeten vom politischen Islam gemeinsam haben:

    Sie verstehen keinen Spass und können kaum mit Kritik umgehen.

    Da kann kommen wer will – selbst der (ebenfalls rote) Fuzzi von extra3 wird vertrieben… 🙁

  10. Es gibt da nur einen gefährlichen Haken für die Sozialisten – die „Erfinder“ mussten erkenne, dass enttäuschte Genossen oder auch Commies die erbittersten Gegner werden …

    :mrgreen:

  11. #19 Selberdenker (04. Sep 2009 18:47)

    „(…) Da kann kommen wer will – selbst der (ebenfalls rote) Fuzzi von extra3 wird vertrieben…“

    Ist doch schön!
    Der Extra3-Knilch wird von der roten Politkommissarin rüde abgebürstet, die sich zur Durchsetzung ihres durch nichts legitimierten Machtanspruchs zu Unrecht („Hausrecht“ auf einem öffentlichen Platz? Eine solche Wahlkampfveranstaltung ist doch bestenfalls eine „Sondernutzung“ öffentlichen Raums. Aber ich bin kein Jurist.) zweier ahnungsloser Staatsbüttel bedient. Der Extra3-Knabe wehrt sich nicht, aber er wirkt sichtlich entgeistert. Und er ist ein „Multiplikator“.
    Auch wenn’s nicht sehr wahrscheinlich ist: Vielleicht setzt zumindest bei diesem „Medienschaffenden“ vor der Bundestagswahl noch ein Anflug von Selberdenken ein. Dann wäret Ihr schon zwei und geselle mich gerne hinzu.
    Rotfront bröckelt. Noch gaaanz langsam, aber sie bröckelt.
    Entspannt im Sessel wippend,

    Don Andres

  12. @#12 jhunyadi (04. Sep 2009 18:23)

    Hey, PI, schon das hier bemerkt??? Rüttgers beschimpft Rumänen und Chinesen (sind ja auch die problematischsten Zuwanderergruppen!)

    Rüttgers sagte:
    „Im Unterschied zu den Arbeitnehmern hier im Ruhrgebiet kommen die in Rumänien eben nicht morgens um sieben zur ersten Schicht und bleiben bis zum Schluss da. Sondern sie kommen und gehen, wann sie wollen, und wissen nicht, was sie tun.“

    He he he.

    Kann denn die öffentliche Äußerung der Wahrheit den Tatbestand der Beleidigung oder Volksverhetzung erfüllen?

    Aber was meinst du mit Chinesen?

  13. Nicht vergessen: Wenn Kommunisten oder Islamisten an die Macht kommen, hängt der andere jeweils am Baukran.
    Sobald die Linke an die Macht wird sie eh keine Foderungen der Musels unterstützen. Das würde ja ihre Position konkurenziere.

  14. Jahrezehnte waren die Linken humorige Leute; jedenfalls solange sie andere beleidigen, drangsalieren veräppeln und verhöhnen konnten. Nun an der Macht, etabliert und dabei alles zu verlieren ist ihnen der Humor gründlich abhanden gekommen.

    Eigentlich reagieren die Sozis auf Witze über sie selbst auch nicht viel anders als die Moslems auf die Mohamed Karikaturen. Humor ist bei der SPD eben, wenn man über andere lacht.

  15. damals so wie früher – die SPD und die Linke werden zur Neuen SED – und natürlich wird dann alles besser

  16. “Die Schlacht mit dem Penis werden wir gewinnen.”

    Ein Bischof redet Klartext
    12.03.2009
    “Aber ich frage mich dann und wann und sicher auch mit meinen geistlichen Mitbrüdern: Vielleicht sind wir als Kirche auch im interreligiösen Dialog, vor allen Dingen auch im Kulturdialog mit einem immer stärker werdenden Islam deshalb so schwachbrüstig geworden, weil seit 25 Jahren oder 30 Jahren Christentum verniedlicht wird mit der Verkündigung “Seid nett zueinander”. Und ich gehe so weit, daß ich auch für den interreligiösen Dialog ganz klar und eindeutig sage, daß Allah nicht der liebende Gott und Vater unseres Herrn und Heilandes Jesus Christus ist. Und ich muß kein Prophet sein, wenn ich Ihnen sage: Auf das wird es in den nächsten 50 Jahren ankommen: daß wir das nie und nimmer verleugnen, sondern bezeugen und bekennen. Wenn wirs nicht tun, gehen wir gegenüber einem glaubensstarken Islam unter mit Kreuz und Fahne. Und bei einem Militärbesuch – 50 Jahre Bundesheer Österreich, Österreichische Militärseelsorge – sagte mir ein Ministerialdirigent – also nicht nur irgend jemand, der sich vielleicht in einer anmutigen Weise äußert – ein Ministerialdirigent vom Kultusministerium, daß ein bedeutender Imam zu ihm gesagt hat: “Die Schlacht 1683 am Weißen Berg* haben wir verloren,” – und man möge mir das bitte jetzt nachsehen, wenn ich als Bischof sein Wort direkt wiedergebe – und der Imam sagte: “Die Schlacht mit dem Penis werden wir gewinnen.” Ganz eindeutige Aussage. Ganz eindeutige Aussage.”

    *gemeint ist wohl die Schlacht am Kahlenberg

    Bischof Mixa

  17. Die Dame hat „Hausrecht“ auf dem Rathausmarkt??? Hahahahahaha… besser geht es echt nicht mehr. Hausrecht auf nem öffentlichen Platz… ist klar.

Comments are closed.