Abdul Hamid K.Unsere 68er-geprägten Richter tun alles, damit der traurige Tod von Dominik Brunner, verursacht von drei kuschelpädagogisch betreuten Intensivtätern, kein Einzelfall bleiben wird. So wurde in Frankfurt wieder ein U-Bahn-Schläger, der bereits verurteilte Intensivtäter Abdul Hamid K. (Foto r.), auf freien Fuß gesetzt, nachdem er eine Fahrerin angegriffen hatte. Eine Wiederholungsgefahr sei noch lange kein Grund dafür, einen Haftbefehl aufrechtzuerhalten.

Verblüffenderweise werden die Thesen des vielgescholtenen CDU-Politikers Roland Koch jetzt über die Parteigrenzen hinaus populär. Die FAZ schreibt:

Dass abermals aufgrund der Rechtsprechung des Oberlandesgerichts einem verurteilten Intensivtäter, der in den vergangenen Jahren überwiegend mit Körperverletzungsdelikten aufgefallen ist, Haftverschonung gewährt wurde, ist für den Frankfurter Sicherheitsdezernenten Volker Stein (FDP) „nicht nachvollziehbar“. Es müsse Schluss sein mit der „Wohlfühl-Pädagogik“. Das Gewaltmonopol des Staates müsse ausgeschöpft werden.

Stein kündigte an, dass künftig Mitarbeiter der Frankfurter Stadtpolizei U-Bahn-Stationen stärker beobachten würden. Gerade im öffentlichen Personennahverkehr, so Stein, sei die Sicherheit der Menschen wichtig. „Und die müssen wir ihnen garantieren.“ Auch die SPD-Fraktion in der Frankfurter Stadtverordnetenversammlung forderte mehr Sicherheitspersonal in den Bahnen.

Werner Ulrich, der im Auftrag des städtischen Präventionsrats das Brennpunktviertel „Am Bügel“ in den Stadtteilen Nieder-Eschbach und Bonames betreut, kann die Entscheidung des Amtsgerichts, Abdul K. auf freien Fuß zu setzen, ebenfalls nicht verstehen. Solange diese Täter immer wieder von der Haft verschont würden, kehre keine Ruhe im Viertel ein. Die Bemühungen von Polizei, Sozialarbeit, Bürgerinitiativen und Präventionsrat würden konterkariert.

Serientäter werden jedoch künftig in Frankfurt kaum mehr damit rechnen können, die Zeit bis zur Verhandlung oder bis zum Strafantritt in Freiheit verbringen zu dürfen. Am 1. Oktober tritt eine Ergänzung der Strafprozessordnung in Kraft, die auf größeren Schutz der Allgemeinheit zielt und die die Auffassung des Oberlandesgerichts korrigiert.

Abdul K., einer der mutmaßlichen Täter in der Nacht zum Mittwoch, hat eine Freiheitsstrafe unter anderem wegen Körperverletzung von zwei Jahren und acht Monaten antreten müssen. Die Staatsanwaltschaft hatte nach Auskunft ihrer Sprecherin Doris Möller-Scheu die Möglichkeit genutzt, auf die schnelle Vollstreckung der Urteile gegen Gewalttäter zu dringen. Gegen den Mittäter, einen 21 Jahre alten Deutschen, wurde jedoch kein Haftbefehl erlassen.

Das Strafregister von Abdul K. ist umfangreich: Er gehört zu der Gruppe von jungen Männern aus Bonames, von denen einige im vergangenen Jahr einen U-Bahn-Fahrer zusammengeschlagen und damit im hessischen Wahlkampf eine Debatte um das Jugendstrafrecht angefacht hatten. Im Sommer vergangenen Jahres war er an zwei weiteren Körperverletzungsdelikten beteiligt und wurde deswegen zu Freiheitsstrafen ohne Bewährung verurteilt. Anfang März hatte Abdul K. schließlich betrunken an der Haltestelle Bonames randaliert und den Fahrer der Bahn bedroht. Er kam wegen Wiederholungsgefahr in Untersuchungshaft, ein Amtsrichter setzte ihn jedoch einige Tage später wieder auf freien Fuß.

Es sind im Zweifel nicht die Knochen des Amtsrichters, sondern die unschuldiger Menschen, die unter Abduls Schlägen krachen.

Der Richter orientierte sich dabei an der Rechtsprechung des Frankfurter Oberlandesgerichts, das im Vergleich zu anderen Obergerichten besonderes strenge Maßstäbe an diesen Haftgrund angelegt wissen will. Es vertritt seit Jahren die Auffassung, eine rechtskräftige Verurteilung wegen des gleichen Delikts, in diesem Fall wegen Körperverletzung, könne nicht zum Anlass genommen werden, eine solch negative Prognose zu erstellen.

Diese Ansicht gehört jedoch demnächst der Vergangenheit an. Der Gesetzgeber hat den Meinungsstreit der Gerichte zu den Voraussetzungen für den Haftgrund einer Wiederholungsgefahr im „Gesetz zur Stärkung der Rechte von Verletzten und Zeugen im Strafverfahren“ beendet und die Bestimmung in der Strafprozessordnung ergänzt: Danach sind Tatsachen einzubeziehen, die Gegenstand anderer, auch rechtskräftig abgeschlossener Verfahren seien. Der 22 Jahre alte Deutsch-Afghane ist nicht der einzige sogenannte Intensivtäter aus dem Quartier Am Bügel, dem eine Haftverschonung gewährt worden ist. Dem Vernehmen nach sind zwei weitere Mitglieder der „Bonameser Clique“, wie sich die Gruppe nennt, ebenfalls auf freiem Fuß, zwei weitere sind flüchtig.

Unverständnis darüber, dass Abdul K. trotz mehrerer Verurteilungen nicht in Untersuchungshaft blieb, äußerte gestern auch die Polizei. Man wolle und dürfe die Entscheidungen der Justiz nicht kritisieren, heißt es zwar offiziell. Dennoch ist die Frustration im Präsidium und in den Revieren groß. Immer wieder nähmen Polizisten dieselben Täter fest, äußerte gestern einer der ermittelnden Beamten, „nur, um dann festzustellen, dass sie kurze Zeit später wieder in Freiheit sind und die nächste Straftat begehen“.

» HR-Video: U-Bahn-Terror von Jugendclique
» BILD-Artikel vom 9.5.09 über Abdul Hamid K.

(Spürnasen: Marco, Werner, Politischer Beobchter und Florian G.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

83 KOMMENTARE

  1. Klassicher Fall von

    Isch weiss wo dein Haus wohnt!!!

    Omma Klawuppke und klein Susi bekommen dann die volle Dröhnung ab. Kennt man ja nicht anders.

    Hauptsache unseren unverzichtbaren Talente geht es gut. Wurde die Nazischlampe wenigstens hart bestraft? Wegen Rassismus und so?

    Geh kotzen*****

  2. Dank des fehlenden Mihigrus der Münchner S-Bahn Mörder sind jetzt vielleicht sogar die schicken GrünInnen für die Verschärfung des Strafrechts.

  3. Was sagen da die Heiße-Luft -Prediger dazu , die Ehrengäste bei Illner Giovanni di Lorenzo-Heißig-Ströbele-Söder ????

  4. Und das schlimme ist, diese beschissene Wahl am 27. wird nichts an den beschissenen Zuständen in diesem armseligen Staat ändern!

    Der Wähler will verprügelt, belogen und betrogen werden.

    Diese Botschaft wird gemeine deutsche DhimMIchel-Wähler an der Wahlurne der Welt kundtun!

  5. Meinerzhagen: Drei Rauschgiftdealer in einem Wohnheim für Asylbewerber ermittelt — Täter wieder auf freiem Fuss
    Meinerzhagen. Zielgerichtete Ermittlungen im Rahmen eines Rauschgiftverfahrens führten am 17.09.2009, 13.45 Uhr, zu einer Durchsuchungsaktion in einem Wohnheim für Asylbewerber am Immecker Weg. Bei der Durchsuchung wurden 160 Konsumeinheiten von Marihuana in einem Straßenverkaufswert von ca. 1500 € und eine geringe Menge von Amphetamin gefunden. Die Betäubungsmittel waren offensichtlich für den hiesigen Markt bestimmt. Die drei Tatverdächtigen (alle männlich und 22, 23 und 26 Jahre alt) blieben aufgrund von „fehlenden Haftgründen“ auf freiem Fuß.
    Mehr:
    http://fredalanmedforth.blogspot.com/2009/09/meinerzhagen-drei-rauschgiftdealer-in.html

  6. Unsere Polizei muß sich ganz schön angeschissen und frustriert vorkommen.

    Unter Einsatz ihrer Gesundheit setzen die Beamten die Straftäter fest, die Justiz läßt sie postwendend laufen.

    Das ist eine Schande !

  7. Man wolle und dürfe die Entscheidungen der Justiz nicht kritisieren, heißt es zwar offiziell. Dennoch ist die Frustration im Präsidium und in den Revieren groß. Immer wieder nähmen Polizisten dieselben Täter fest, äußerte gestern einer der ermittelnden Beamten, „nur, um dann festzustellen, dass sie kurze Zeit später wieder in Freiheit sind und die nächste Straftat begehen“.

    Frustration führt früher oder später zur Entladung des Ganzen – nicht mehr lange und wir werden europaweit Bürgerkriege haben!
    Inwieweit dann die frustrierten Horden sich dann noch zurückhalten lassen, wird sich zeigen. Ich kann mir aber schlecht vorstellen, daß es dann mit rechtstaatlichen Mitteln zugehen wird, weil man die sogenannten Rechtsprecher auch beseitigen wird. Na dann – warten wir es ab – vielleicht hab‘ ich ja unrecht – hoffen wir es sehr!

  8. lächerlich. An den deutschen U-Bahnschlägern wird sich Justitia austoben und nach Möglichkeit ein Exempel statuieren, Medien und Politik stehen mit beiden Füßen auf dem Gas und fordern Sanktionen und härtere Strafen, was das Zeug hält.

    Aber bei diesen Korutzen wird relativiert, dass sich die Balken biegen und das Verdummungsfernsehen schweigt…wie soll man dabei sein Rechts- und Unrechtsverständnis aufrechterhalten?

  9. Und am Foto sieht man, wie „mutig“ und „ehrenhaft“ diese Milchbubis doch wirlich sind. So was armseeliges..

  10. Es ist immer wieder beeindruckend, wie sich der Abschaum, der Mob, die Drittklassigkeit und die Destruktion in der (noch) größten Industrienation Europas breit macht!
    Wie kann es angehen, dass wir als Land der Dichter und Denker diesen Niedergang wehr- und tatenlos geschehen lassen?

  11. Dieser Staat ist völlig aus den Fugen geraten, jeder macht, was er will, es herrscht keine Ordnung und für jede Tat wird eine Entschuldigung gefunden und der Täter für seine Tat bedauert – ja, die Gesellschaft ist schuld usw. usw. usw. blah, blah, blah !

    Ordnung kehrt in diesen Staat erst wieder ein, wenn die Scharia eingeführt ist, dann wird mit Verbrechern nicht lange gefackelt, Baukrähne gibt es zuhauf.

  12. Ich kann mir nicht helfen ich fühle mich wie eine Testperson in einem Experiment.

    Die wollen nur sehen wann der authochonen Bevölkerung der Kragen platz.

  13. Man wolle und dürfe die Entscheidungen der Justiz nicht kritisieren, heißt es zwar offiziell. Dennoch ist die Frustration im Präsidium und in den Revieren groß.

    Dann wollen wir nur hoffen, daß sie ihren Frust nicht an den deutschen Steuerkartoffeln auslassen.

  14. Leute, ich bin momentan sehr geschockt von dem jüngsten „Vorfall“ der durch die Presse ging. Der bestialische Mord in München und der „Vorfall“ mit dem kleinen Mädchen aus Mettmann. Was läuft verkehrt in unserer Gesellschaft?
    Ich habe Angst!

  15. Das ist die perfekte Antwort darauf, warum man lieber wegsehen sollte, wenn wieder mal jemand totgetreten wird. Die Typen sind schneller aus dem Knast als du deine Aussage unterschrieben hast.

  16. Ich wünsche mir immer wieder, dass genau diese „Richter“, die unsere Bereicherungsschätze immer wieder freisprechen, egal was für abscheuliche Gewalttaten sie auch verübt haben, dass genau diese widerwärtigen Richter von den Bereicherern grün und blau geprügelt werden. Ich meine das im vollen erst!

  17. #14 Timur (18. Sep 2009 17:39)

    Was läuft verkehrt in unserer Gesellschaft?
    Ich habe Angst!
    ——————————————–
    Angst ist die beste Triebkraft etwas gegen das Unrecht zu unternehmen. Nur wer keine Angst hat, wähnt sich in Sicherheit.
    Erst wenn ein Großteil der Bevölkerung Angst empfindet, könnte sich der Wind drehen – solange müssen wir noch warten!
    Dann gilt Artikel 20 (4) Grundgesetz – oder eine starke rechtsaatliche wertkonservative Partei mit einer starken Mehrheit!

  18. Und das gleiche Pack, das solche Entscheidungen trifft, fordert vom friedliebenden, arbeitsamen Normalbürger, daß er sich zwischen die Berufsschläger wirft, um „Zivilcourage“ zu zeigen. Nur noch wiederlich!

  19. Damit zeigt die Justiz, dass ihr an der aktuellen Diskussion um Zivilcourage in Wirklichkeit überhaupt nichts liegt.

  20. ….dass genau diese widerwärtigen Richter von den Bereicherern grün und blau geprügelt werden.

    Die Richter haben vor unseren Verbrecher-Immigranten die Hosen gestrichen voll – sie haben einfach Angst; isch weiss wo du und deine Frau wohnen, wo deine Auto stehen, wo deine Kinder in Schule gehen.
    Und die Richter wissen natürlich auch, daß diese Herrschaften Ernst machen, das sind dann keine leeren Drohungen.
    Was macht dann ein Richter ?
    Ein klitzkleines, nettes, kuscheliges Urteilchen sprechen !

  21. Den vielgescholtenen Koch kann niemand ernst nehmen, weil von ihm – außer heißer Luft in Wahlkampfzeiten – nichts Konstruktives kommt. Im Gegensatz zu den Gerichten arbeiten die Staatsanwaltschaften weisungsgebunden. Es wäre Koch ohne weiteres möglich, über seinen Justizminister in allen fraglichen Fällen Einspruch zu erheben und auf spürbare Bestrafung zu drängen. Die traurige Realität: In Hessen wird der mögliche Strafrahmen nicht ansatzweise ausgenutzt. Dafür schreit pünktlich zu jeder Wahl ein Koch nach „härteren Gesetzen“. Mit solchen Witzfiguren sind wir da hingekommen, wo wir heute stehen.

  22. es nutzt doch alles nichts, was politiker der zweiten oder dritten reihe von sich geben.

    die politiker der ersten reihe haben europa an die mohammedaner verkauft, die eu hat europa an sie verkauft und alles jammern und klagen nutzt uns nichts.

    begreifen wir es endlich, wir sind verraten und verkauft worden.

    es sind doch nur symptome, über die wir uns aufregen.

    wenn man den raster an fast alle missstände anlegt, ohne verschwörungstheorien anzuhaften, kommt man immer wieder zum gleichen ergebnis: der verrat an europa.

    es ist doch nicht nur in deutschland so, dass man wahnsinnige killer auf die bevölkerung billigend loslässt, es ist auch in der schweiz, österreich, england das gleiche (anderer sprachen bin ich nicht mächtig).

    verabschieden wir uns doch von der idee, die politiker, die entscheidenden politiker sind unfähig.

    nein, so ist es nicht.

    sie sind bestochen und gekauft.

    europa, die länder, die kultur, es ist ihnen völlig egal.

    sie haben doch längst schon ihre domizile ausserhalb europas und werden händereibend zusehen und ihr leben geniessen, während wir zum schlachten freigegeben sind.

    ich habe mich lange mit einem politiker der zweiten garnitur unterhalten und ihn auf diese gefahrenlage angesprochen.

    seine antwort war:

    1. es gibt zu viele menschen auf dieser welt
    2. interessiert mich nicht, ich kenne die opfer nicht, ich bin nicht mit ihnen verwandt.

    man kann jetzt einwenden, das war ein böser mensch.

    wirklich?

    oder spricht er nur nach, was er von politikern der ersten garnitur gehört hat?

    wir reiben uns mit empörung auf und erkennen nicht, dass chaos, anarchie und übernahme durch eine diktatur, basierend auf mohammedaner von der eu so vorgesehen ist.

    wir haben eine wirtschaftskrise und doch holt die eu 50 mill afrikaner nach europa.

    bis jetzt stehen jedem 5 angehörige zu.

    die eu denkt über die deutliche erhöhung der nachzuholenden angehörigen nach.

    ist das alles auf unfähigkeit oder ideologie zurückzuführen oder steckt da ein plan dahinter? ich meine letzteres.

    aus der geschichte haben wir gelernt, dass es länder gegeben hat, in denen die „eliten“ mit dem feind kooperiert haben.

    doch noch nie in der geschichte ist ein gesamter kontinent dem feind übergeben worden. das ist einmalig.

  23. ps: die anscheindende milde, dass man intensivtäter auf die bürger losläst ist nicht mit dummheit zu erklären. es ist system. und nicht nur den 68ern zu verdanken.

    es dient der einschüchterung und terrorisierung der bevölkerung, um sie mürbe zu machen.

    jeder intensivtäter erbringt opfer.

    das ist gewollt und bewusst.

  24. Wenn „wir“ noch länger über irgendwelche Strafmaßnahmen diskutieren, heißt das schließlich nur eines: Herumdoktoren an den Symptomen einer Krankheit. Kameraüberwachung vs. Daten- und Persönlichkeitsschutz, Dauer der Haft, Beginn des Strafprozesses bzw. Haftantritts, Resozialisierungs-Schmuse-Therapien – das alles ist langfristig gar nichts.

    Und die nächste Bundestagswahl wird wieder einmal zeigen, dass das Verhindern der globalen Eisbärenschmelze weit wichtiger ist als abends unversehrt in seiner Kleinstadt von A nach B zu gelangen.

    Ich sag‘: Gute Nacht, Deutschland. Verdienst es vielleicht nicht besser.

  25. Die traurige Realität: In Hessen wird der mögliche Strafrahmen nicht ansatzweise ausgenutzt.

    Ist doch klar!
    Die Gerichte sind vollkommen überlastet, weil zu wenig Personal, also spricht man ganz modereate klitzekleine Urteilchen, dann ist auch der gegnerische Anwalt einverstanden und der Fall bei den Akten.
    Koch hat sowohl das Personal der Polizei als auch der Gerichte ausgedünnt und das muss man ihm vorwerfen. Auch Koch hat versagt !

  26. Al-Qaidas Handlungsanweisung für MohammedanerInnen, denen unser Land so großzügiges Gastrecht gewährt:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article4566272/Al-Qaida-droht-Deutschland-mit-Terroranschlaegen.html

    Den deutschen Muslime rät er für den Fall, dass die deutschen Soldaten in Afghanistan bleiben, sie sollten „in den zwei Wochen nach der Wahl von allem nicht Lebendsnotwendigem fern bleiben“. Wörtlich sagt er: “Behaltet in dieser Zeit eure Kinder in eurer Nähe.” Und weiter: „An die Jugend des Islam in Deutschland sage ich: Meine lieben Brüder im Islam. Sollte der Dschihad in Deutschland beginnen, so lasst erst al-Qaida machen. Sollte danach noch Bedarf sein und wir zur nächsten Phase übergehen müssten, dann werden wir euch mitteilen, was jeder von euch tun kann, um sich am Dschihad in Deutschland zu beteiligen.“

  27. Wie wir erleben, handelt es sich nicht schlechthin um sog. kuschelpädagogik, sondern in den allerallermeisten fällen ausschliesslich leider nicht
    Theo Retisch
    um das zurückweichen vor dem muselterror.

  28. Ich wünsche mir Gerechtigkeit. In diesem Fall wäre es schön, wenn der Richter in nicht all zu ferner Zukunft von seinen eigenen Schätzen zurück in die Realität geprügelt wird.
    Vielleicht lösen sich dabei dann auch die, besonders bei 68ern krankhaft verbreiteten, rot-braun-grünen Hirnverkrustungen, die momentan im Kopf dieses Menschen offensichtlich einiges blockieren.

  29. In den 1990ern nahmen wir viele mohammedanische Bosnier in unser Sozialsystem auf.

    Wie sieht die „Rendite“ aus?

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article4565175/Schlag-gegen-Islamistenszene-im-Raum-Neu-Ulm.html

    Bei Razzien im Raum Neu-Ulm in der Islamistenszene hat die Polizei einen 21 Jahre alten Deutsch-Bosnier festgenommen. Er soll im Internet für den Dschihad geworben haben und befindet sich inzwischen in Untersuchungshaft. Drei Serben werden verdächtig, Kämpfer für den „Heiligen Krieg“ zu rekrutieren.

    Die „Serben“ sind mit Sicherheit keine orthodoxen Christen sondern Kosovaren.

  30. 17 danton (18. Sep 2009 17:50) #14 Timur (18. Sep 2009 17:39)

    Was läuft verkehrt in unserer Gesellschaft?
    Ich habe Angst!
    ——————————————–
    Angst ist die beste Triebkraft etwas gegen das Unrecht zu unternehmen. Nur wer keine Angst hat, wähnt sich in Sicherheit.
    Erst wenn ein Großteil der Bevölkerung Angst empfindet, könnte sich der Wind drehen – solange müssen wir noch warten!
    Dann gilt Artikel 20 (4) Grundgesetz – oder eine starke rechtsaatliche wertkonservative Partei mit einer starken Mehrheit!
    ——————————–

    jede andere partei als die etablierten wird als rechtsradikal hingestellt werden.

    die zeit, an die wir durch wahlen geglaubt haben, dass wahlen etwas verändern können ist vorbei.

    als beispiel führe ich die volksbefragung in österreich zum beitritt zur eu an:

    egal, mit wem ich spreche, jeder erklärt mir, er hätte gegen die eu gestimmt.

    alles lügner?

    ich bin schon längst der meinung, dass wahlergebnisse manipuliert werden.

    warten wir die deutschen wahlen ab. ich prophezeie wieder eine schwarz-rote koalition.

    egal, was die wähler wählen.

  31. Also wirklich, da hat der richter schon Recht: Wie soll er uns denn mit seiner wunderbaren Kultur bereichern, wenn er hinter Gittern sitzt ? Das geht ja mal gar nicht !

  32. Die Täter haben ein Recht darauf die Leute zusammenzuschlagen!

    Warum?

    Weil die sich nicht wehren!

    So sieht es wohl die deutsche Richterschaft.

  33. #22 wien1529

    So leid es mir tut, aber wenn Europa untergehen sollte, vermute ich dahinter keinen elaborierten Plan einer Kamarilla von Politkern, egal ob in Berlin, Wien, London oder Brüssel. Ich denke mittlerweile, diese Leute sind verblendet. Sie haben sich selbst mit einem Denkverbot belegt und glauben, dass die Bevölkerung dieses Denkverbot ebenfalls aufrecht erhalten möchte (das nennt man dann: politisch korrekt und nicht Nazi sein!). Damit einhergehend sind die meisten Politiker auch noch ziemlich dumm.

    Dummheit und Verblendung sind nie eine gute Kombination gewesen. Es mag andere Spinner geben, die es tatsächlich aus ideologischen Gründen auf eine Heterogenisierung unseres Kontinentes angelegt haben, doch dürften diese in der deutlichen Minderheit sein.

  34. #17 danton (18. Sep 2009 17:50)

    #14 Timur (18. Sep 2009 17:39)

    Was läuft verkehrt in unserer Gesellschaft?
    Ich habe Angst!
    ——————————————–
    Angst ist die beste Triebkraft etwas gegen das Unrecht zu unternehmen. Nur wer keine Angst hat, wähnt sich in Sicherheit.
    Erst wenn ein Großteil der Bevölkerung Angst empfindet, könnte sich der Wind drehen – solange müssen wir noch warten!
    Dann gilt Artikel 20 (4) Grundgesetz – oder eine starke rechtsaatliche wertkonservative Partei mit einer starken Mehrheit!
    ——————————————-

    angst? nein, angst ist nicht die triebfeder deutschen nichttuns.

    es ist eine mischung aus scham (hitler-nazi-weltkrieg 2), und hilfs.- und fassungslosigkeit, über dass, was über sie kommt, trotz jahrzehntelanger gutmenschlichkeit….

    man traut sich nicht zu wehren, weil man die befürchtung hat, wieder was falsches zu tun

    die gewählten lassen die wähler im stich.

    man hat versucht zu erkären, zu beschwichtigen….

    hier geht es nicht um zuwanderung von einzelnen, hier gehts um völkerwanderung!

    und europa im allgemeinen, und deutschland im speziellen, sind die einzigen völker, die eine völkerwanderung in ihr ureigenes gebiet, ohne (politische) gegenwehr hinnehmen…

    die gegenwehr in der bevölkerung ist da, und spürbar…

    leute, ich befürchte schlimmes für unser land!

  35. Die Pfaffen und der Islam
    Freundbild Islam … aber nicht überall

    Und die Rolle der Kirchen, die ja auf den ersten Blick im Islam einen Konkurrenten erblicken sollten? Namentlich die evangelische Kirche scheint in Deutschland ihre Daseinsberechtigung nur noch darin zu erblicken, die Religion, für deren Verkündigung sie eigentlich zuständig ist, zu verleugnen und um Verständnis für eine Religion zu werben, die ihr mörderisches Potential gerade vor aller Augen entfaltet. Das Ganze nennt sich dann „interreligiöser Dialog“ und wie man sich diesen vorzustellen hat, mag ein Auszug aus dem Wilhelmsburger InselRundblick (10/2004) illustrieren. In dieser Stadtteilzeitung hatten Sozialarbeiter der evangelischen Kirche vorgeworfen, sie kooperiere mit einer Milli Görüs nahe stehenden Moschee. Der Imam der Islamischen Gemeinde warf den Autoren vor, daß sie einen „negativen Beitrag zur Integration leisteten und das gemeinsame Brunnenprojekt mit der evangelischen Kirche verhindern wollten, das „ein großer Integrationsbeitrag zwischen verschiedenen Kulturen und Religionen in unserem Stadtteil“ sei. In derselben Ausgabe finden sich Stellungnahmen verschiedener Vertreter von evangelischen und katholischen Gemeinden in Hamburg-Wilhelmsburg.
    http://www.redaktion-bahamas.org/auswahl/web46-3.htm

  36. Ich lese nun seit über 2 Jahren auf PI von diesen Drecksurteilen. Aber nichts (außer den Zugriffszahlen von PI) hat sich geändert.

    Die Einschläge kommen näher, aber politisch sind alle im Traumland. Auch der 27.September wird rein nichts ändern.
    Die Mehrheit der verblödeten, ver-genderten, unpatriotischen Deutschen hats nicht anders verdient.

  37. Unruhen in Brüssel: 150 Polizisten im Einsatz, neun verletzt.

    Bei Unruhen in einem Einwandererviertel in Belgiens Hauptstadt Brüssel sind in der Nacht auf heute neun Polizisten verletzt worden. Die mit Wasserwerfern, einem Helikopter und rund 150 Beamten unter Kontrolle gebrachten Krawalle begannen nach Angaben der Staatsanwaltschaft gestern Abend.

    Ein Minderjähriger habe zunächst einem Polizisten bei einer Personenkontrolle ins Gesicht geschlagen. Nachdem der Minderjährige auf eine Polizeiwache gebracht worden sei, hätten sich dort rund 60 Familienangehörige und andere Einwohner versammelt, Polizisten angepöbelt und mit Gegenständen beworfen.

    Über die Herkunft der mutmaßlichen Gewalttäter in dem überwiegend von Einwanderern bewohnten Stadtteil war zunächst nichts bekannt. Im Laufe der Nacht flammten Scharmützel auch an anderen Stellen in dem Viertel auf. Dabei sei einem Polizisten eine Gasflasche aus der zweiten Etage eines Gebäudes auf den Rücken geworfen worden, teilte die Staatsanwaltschaft in der belgischen Hauptstadt mit. Auch zehn Polizeiwagen seien beschädigt worden.

    Drei Verdächtige wurden den Angaben zufolge der Justiz überstellt. In den vergangenen Wochen hatte es in armen Stadtteilen der belgischen Hauptstadt immer wieder Konfrontationen zwischen jungen Leuten und der Polizei gegeben.

    Quelle: http://www.orf.at

  38. @ #27 Eurabier (18. Sep 2009 18:04)

    Der Countdown läuft!!!

    Vor ein paar Tage die Warnung aus Israel und jetzt das?

  39. Meine These:

    Bei deutschen Richtern ist die Augenbinde der Justitia so fest angezogen, dass das Hirn dieser Clique von der Sauerstoffversorgung abgeschnitten ist.

  40. Man wolle und dürfe die Entscheidungen der Justiz nicht kritisieren, heißt es zwar offiziell.

    Immerhin leben wir in eine Demokratie. Die lebt von Kritik, schliesslich ist niemand unfehlbar.

    Beileibe nicht.

  41. Dieses Urteil hat eine direkte logische Verbindung zu dem S-Bahn-Mord in München. Die Journalistenaffen kriegen auch diese Nachricht und andere Hätschel-Urteile auf den Tisch, aber sie machen fest die Augen zu, um sie nicht lesen zu müssen!

    Ich höre schon ihr Winseln in ein paar Jahren, wenn der Zirkus vorbei ist.

  42. @ #35 Bob66

    Ein Minderjähriger habe zunächst einem Polizisten bei einer Personenkontrolle ins Gesicht geschlagen. Nachdem der Minderjährige auf eine Polizeiwache gebracht worden sei, hätten sich dort rund 60 Familienangehörige und andere Einwohner versammelt, Polizisten angepöbelt und mit Gegenständen beworfen.

    Ich wünsche mir, dass demnächst die erste Polizeistation gestürmt und damit offensichtlich wird, dass Europa einen Feind im Innern hat.

    Auch diese Nachricht muss man suchen, sie ist für uns deutsche Deppen offensichtlich zu gefährlich. Aber der Bundestag beschließt kreuzbrav die Zustimmung zu den Verträgen von Lissabon, um die Hoheit nach Brüssel – siehe oben – abzugeben.

  43. Für die kommende Zeit brauchen wir vor allem eines:
    Solidarität untereinander. In unseren Familien, in der Nachbarschaft, der Stadt…

    Nur das wird uns retten vor dem was unsere Regierung vorhat. Unsere Regierung? Nein. Sie ist es nicht. Aber sie wurde „gewählt“.

  44. Es ist einfach haarsträubend wie solche Strafrichter in den Amtsgerichten und Oberlandesgerichten zu solchen Urteilen kommen können? Man wünscht solchen Scheissrichtern auch die Schuhabdrücken in deren Gesichter und einen Doppelschädelbruch, so dass sie für ein ganzes Leben auch eine „schöne“ Erinnerungen haben. Es ist wirklich nicht mehr zum aushalten und die Politik quatsch nur dämliches Zeug. Muselverbrecher hat man nach amerikanischen Muster zu bestrafen und abzuschieben!!!!!!!!

  45. Schlag gegen Islamistenszene bei Neu-Ulm

    18. September 2009, 16:50 Uhr

    Bei Razzien im Raum Neu-Ulm in der Islamistenszene hat die Polizei einen 21 Jahre alten Deutsch-Bosnier festgenommen. Er soll im Internet für den Dschihad geworben haben und befindet sich inzwischen in Untersuchungshaft. Drei Serben werden verdächtig, Kämpfer für den „Heiligen Krieg“ zu rekrutieren.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article4565175/Schlag-gegen-Islamistenszene-bei-Neu-Ulm.html

  46. @ #6 Giftpfeil

    Bei Razzien im Raum Neu-Ulm in der Islamistenszene hat die Polizei einen 21 Jahre alten Deutsch-Bosnier festgenommen.

    Sagt mal, hat Hitler den 2. Weltkrieg am Ende doch noch gewonnen? Ich lese immer mehr von Deutsch-Bosniern, Deutsch-Türken, Deutsch-Afghanen, Deutsch-Russen – das kann doch alles nur sein, wenn Deutschland doch noch die halbe Welt erobert hat, und ich weiß nichts davon?

  47. Also ich verstehe die Aufregung nicht! Ich würde den lieben Kleinen auch nicht ins Gefängnis stecken, nein ich würde ihn die ‚’Freiheit seines Herkunftslandes schnuppern lassen. Einmal in der eigentlichen Heimat kann er nach Belieben und Herzenslust Leute Krankenhausreif prügeln und berauben. Die Justiz dort wird ihn sicher mit sanften Streicheleinheiten auf den richtigen weg führen. Die linken Menschenfreunde schicken wir zum Schutz des Kleinen mit, ihr Protest wird dort auch sicher auf offene Ohren stoßen.

  48. @ #9 baden44 @ 6, Giftpfeil

    “Serbische Islamisten”…gibt es sowas?

    Bitte erst denken, dann schreiben.

    Genau so habe ich es auch in der ‚Tagesschau‘ gehört – drei Serben sollen den armen, armen Bosnier überredet haben, in den Heiligen Krieg zu ziehen.

    ARD, ZDF und der Rest der Bande haben den Heiligen Bund der Lüge geschlossen, und sie werden immer unverschämter.

  49. @ #10 Fensterzu

    drei Serben sollen den armen, armen Bosnier

    Oh, ich Schussel – es muss natürlich Deutsch-Bosnier heißen! Oder Bosn-Deutscher?

    Oder Deutschland-kann-mich-am-Arsch-lecken-aber-man-kann-hier-toll-leben-ohne-zu-arbeiten-Bosnier?

  50. Es war Unrecht, wenn Richter wie Freisler Unschuldige einkerkerten.
    Aber es ist auch ebenso grosses Unrecht, wenn Richter Schuldige auf die Menschheit loslassen statt diese zu bestrafen.

  51. @ #13 ComebAck

    Prima Entscheidung… dann kann man seine möglichen zukünftigen Probleme am besten selber ohne Polizei und Gesetz regeln – ist eh besser.

    Die unvermeidliche Entwicklung, sie betteln ja geradezu darum. Ich würde auch jedem Vernünftigen bestätigen, dass er bis zu einem unvertretbaren Maß versucht hat, die Probleme auf dem legalen Wege zu lösen, und ihm das nicht nur verwehrt, sondern er auch noch dafür bestraft wurde.

  52. @ Giftpfeil, baden44, Fensterzu

    “Serbische Islamisten”…gibt es sowas?

    Klar gibts sowas. Die serbische Region Sandzak ist fast ganz „gesäubert“ – Moslemanteil knapp unter 100%.

    http://www.youtube.com/watch?v=DFhHh-w3Bc4

    Schauen Sie sich mal genau die Bilder an.

    Die Botschaft ist: „Sandzak´s Unabhängigkeit Referendum 2010.“

    Ihr PI-Blogger beschäftigt euch viel zu wenig mit der Balkan-Thematik. Schließlich ist der Balkan die Schnittlinie zwischen Islam und Nichtislam. Die gleiche Schnittstelle habt Ihr derzeit in Eurer eigenen Gesellschaft- und diese ist der Grund, warum es PI überhaupt gibt. Das bedeutet, dass praktisch alle Vorgänge in D. identisch sind mit denen, die sich bereits am Balkan zugetragen haben.

    Wenn Ihr eine verläßliche Zukunftsvorhersage für Deutschland / EU braucht, ließt einfach die Geschichtsliteratur vom Balkan – sofern bei Euch verfügbar. Genau da liegen die Antworten auf Eure Fragen.

  53. @ #15 Croatian

    Wenn Ihr eine verläßliche Zukunftsvorhersage für Deutschland / EU braucht, ließt einfach die Geschichtsliteratur vom Balkan – sofern bei Euch verfügbar. Genau da liegen die Antworten auf Eure Fragen.

    Vor ca. 5 Jahren habe ich in einem zufällig herumliegenden Buch eines serbischen Schriftstellers geblättert (18. oder 19. Jahrhundert) und eine Stelle gelesen, wo ein Türke auf dem Pferd einen Serben über den Haufen reitet, weil er ihm nicht gehorcht.

    Du hast völlig recht – und wir zahlen ihnen noch die 3er BMWs, mit denen sie uns über den Haufen fahren.

  54. #64 Fensterzu (18. Sep 2009 21:38)

    @ #13 ComebAck

    Die unvermeidliche Entwicklung, sie betteln ja geradezu darum. Ich würde auch jedem Vernünftigen bestätigen, dass er bis zu einem unvertretbaren Maß versucht hat, die Probleme auf dem legalen Wege zu lösen, und ihm das nicht nur verwehrt, sondern er auch noch dafür bestraft wurde.

    eben
    so ist es.

    In Zahlen ausgedrückt sind durch solche Entscheidungen alleine an Lohnsteuer mal locker 100.000€ brutto in denl letzten Jahren abgewehrt worden.
    Eines Tages werde ich mal die (meine) ganze Geschichte in allen Details veröffentlichen das ist in Vorbereitung.

  55. #68 Fensterzu (18. Sep 2009 22:17)

    @ #67 ComebAck

    Gratuliere übrigens zum wiederholten ComebAck** hier!
    ==============================================@#68 Fensterzu (18. Sep 2009 22:17)

    Danke aber das war eigentlich schon im August 2007** nach der letzten Aktion der Trollterroristen usw. gegen mich.

    Anyway die Zeiten werden nicht besser.

  56. Diese Täter wissen sehr genau, warum sie ihr Gesicht vor den Kameras verbergen:

    Im Gegensatz zu unseren intervallempörten, sorglosen Beschwichtigungspolitikern und mächtigen linksideologischen Bestrafungsgegnern hat die Mehrheit der Menschen längst die Schnauze gestrichen voll von diesen „armen, benachteiligten“ Intensivtätern, die bei jeder Gelegenheit von o.g. Machtinhabern zu Opfern verdreht werden.

  57. OT

    Schwere Krawalle in Brüssel – 200 Festnahmen, 14 verletzte Polizisten

    Einheimische Fußballfans und Jugendliche ausländischer Herkunft haben sich in Brüssel eine heftige Straßenschlacht geliefert.

    Brüssel haben sich einheimische Fußballfans und Jugendliche ausländischer Herkunft am Samstagabend eine heftige Straßenschlacht geliefert. Bei den gewalttätigen Zusammenstößen wurden in Brüssel 14 Polizisten und 12 Unruhestifter verletzt.

    Die Polizei nahm nach Angaben des flämischen Rundfunksenders VRT am Samstagabend fast 200 vor allem junge Menschen vorläufig fest. Sie wurden im Laufe der Nacht aber wieder auf freien Fuß gesetzt. Den ganzen Abend hatten sich Fans, Einwandererkinder und die Polizei im Stadtteil Anderlecht heftige Auseinandersetzungen geliefert.

    Die Jugendlichen waren einem Aufruf im Internet gefolgt, der zum Angriff auf die Anhänger des Fußballclubs RSC Anderlecht aufgefordert hatte. Die Polizei versuchte, die gewaltbereiten Teilnehmer beider Seiten mit Wasserwerfern und Pfefferspray auseinanderzuhalten.

    Etwa 150 bis 200 teilweise berittene Beamte waren im Einsatz. Laut VRT- Nachrichten gingen zunächst die Fußballfans auf eine Gruppe Jugendlicher nordafrikanischer Abstammung los.

    Die Unruhestifter zerstörten Telefon- und Wartehäuschen, schlugen Schaufensterscheiben ein und beschädigten Autos. Vier Metrostationen wurden wegen der Unruhen gesperrt. Die Polizei nahm vor allem Jugendliche fest, die mit Steinen geworfen haben sollen. „Auf der Grundlage der Fotoaufnahmen werden wir die Unruhestifter identifizieren, die Schaden angerichtet haben“, sagte Gerald Noon von der Polizei in Anderlecht. Zwei verletzte Polizisten waren den Angaben zufolge am Samstag noch in ärztlicher Behandlung.

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/347/443086/text/

    pi.hamburg@yahoo.de

  58. Von Croatian 21:42
    „Ihr PI-Blogger beschäftigt euch viel zu wenig mit der Balkan-Thematik.
    Wenn Ihr eine verläßliche Zukunftsvorhersage für Deutschland / EU braucht, ließt einfach die Geschichtsliteratur vom Balkan“. Korrekt–mein Reden seit langem.

    Mein heutiger Kommentar.
    Ausgehend von der Erfahrung zweier verheerender Kriege kamen die Europäer zu einem von den Amerikanern gewünschten und vermitteteln Ansatz : Zwei Nationen, die intensiven Handel miteinander treiben, werden sich kaum auf einen Krieg einlassen. Um unterschiedliche Interessen der Staaten zu berücksichtigen, wurde eine übergeordnete Instanz geschaffen, die „Eurokratie“ in Brüssel. Im Laufe der Jahre enstand ein immer dichteres Regelwerk von Angleichungsvorschriften. So etwas entwickelt meist eine Eigendynamik, wie zuletzt bei dem vom deutschen Umweltminister S.Gabriel angeregten Verbot der Glühlampen. Es ist nicht anzunehmen, dass Staaten wie Italien dieser Angelegenheit gleichviel Bedeutung beimessen. Darauf kommt es aber auch nicht an.
    Entscheidend war bisher, ob ein gewichtiges Land im Zweifel solche Anwandlungen konsequent abwehrt und sich davon auch nicht abbringen lässt oder ob es um des Frieden willens mit der Herde läuft. Der Lissabon Vertrag wird das Herdenverhalten weiter fördern.
    Das gemeinsame Europa wurde als Wirtschaftsgemeinschaft gestartet und da hat es auch eine Berechtigung. Aber, wie heisst es: „der Appetit kommt beim Essen“ und einige Europäer schauten neidisch hinüber nach Washington und träumen heute von Grösse und Macht, auch wenn die unterschiedlichen Geschichten, Rechtsysteme und Sprachen die Grossmachtsphantasien zu einem Experiment mit ungewissem Ausgang macht.
    Drei Ziele werden angestrebt :
    a) frei zirkulierende Warenströme
    b) frei zirkulierende Geldströme
    c) frei zirkulierende Menschenströme (Beschäftigte)

    Das erstere gibt es vermehrt seit den Siebzigern.
    Das zweite wächst stark mit dem Electronic Banking (und führte unter anderem zur „Bankenkrise“).
    Das dritte erfreut Entsendeländer wie Polen und die Türkei, verursacht aber Verwerfungen in den Industriestaaten. Es hat eine ganz andere Qualität als die anderen Punkte, wird aber von den Theoretikern vernachlässigt.

    So gerne ich die Attacken auf linke Utopisten und den politischen Islam unterstütze, es fehlt eine dritte Gruppe. Am Niedergang des Gemeinschaftsgefühls tragen die Wirtschaftsliberalen ein hohes Mass Mitschuld. Vereinheitlichte Märkte führen mit der Zeit notwendigerweise zu einem vereinheitlichten Verhalten, für nationale Eigenheiten bleibt dort kein Platz mehr. Mc Donalds ist ein Sinnbild. Massenproduktion für die gleichgerichtete Masse.
    Wieviele Eltern sehen zum Beispiel die dutzenden privaten Fernsehkanäle als hilfreich für die Kindererziehung an?
    Welchen Einfluss hat die Verlängerung der Verkaufszeiten in den Abendstunden und am Samstag auf das Familienleben einer Verkäuferin, wenn der Ehemann Schichtarbeiter ist.
    Diese wirtschaftsliberalen Typen werden noch zu wenig kritisch beachtet und kommen in den Diskussionen viel zu gut weg.

  59. In einem anderen Blog habe ich schon mal geschrieben, dass es vielleicht ganz gut ist, dass diesmal keine kleinen Prinzen beteiligt waren.

    Vielleicht könnte dadurch mal mehr Augenmerk auf die Verrohung der Gesellschaft gerichtet werden.

    Trotzdem irgendwie traurig, wenn es deutscher Täter bedarf, um aufzuzeigen, wie krank die Gesellschaft ist.

    Tausende von Gewalttaten langen nicht aus, für eine Verschärfung des Strafrechts oder besser gesagt für eine Entschärfung der Toleranz ggüber Verbrechern, egal welchen alters.

    Irgendwie glaube ich aber immer noch, dass die kleinen Prinzen, egal was für neue Gesetze es gibt, trotzdem noch verwirrend geringe Strafen für schwere Straftaten bekommen.

  60. Dieses ganze staatsbürgerfeindliche Linksfaschisten-, Sozialpädogogen-, „Integrationsbeauftragten-„, „Täter-zu-Opfern-Eklärer“-PACK kann einfach nur froh sein, dass ich einerseits knapp zu alt und laut PDV 300 aufgrund einer Allergie NICHT POLIZEI-DIENST-UN-TAUGLICH bin! Denn wenn dem nicht so wäre, und ich würde es dorthin schaffen….mir wäre der ganze Schreibkram egal, ich würde mir auch meine Ausrüstung selber kaufen (Sparsamkeit ist eine Tugend)…aber dann wäre meine Dienstwaffe nicht nur mehr nur eine „Zierde“ der Uniform! Kriminielles Gesochse, dass mich im oder außer Dienst mit Messern oder anderen Waffen bedrohen würde, könnte lernen, dass es auch Automatik-Faustfeuerwaffen gibt! Jede noch so teure Patrone 9 x 19 mm Hollow Point ist billiger als ein Tag „Haft“ in deutschen Gefängnissen…den Vergleich mit einem vom Steuerzahler beglichenen „Heimreise-Ticket“ lasse ich einmal außen vor…

    Im „Fall Ansbach“ war es für das SEK ja auch kein Problem die „Festnahme“ des autochthonen Täters mittels „6-facher Ansprache von Heckler & Koch“ durchzusetzen!

    Für die Durchsetzung der „demokratischen Grundordnung“ gegenüber kleinasiatischen Stammeshorden bedürfte es aber größerer „Argumentations-Verstärker“, ich würde auf das Produkt des angesprochenen Hersteller mit dem Code-Namen „Golf Drei“ zurückgreifen!

  61. Wir werden nur ueberleben wenn wir Feuer mit Feuersturm bekaempfen. Die „demokratisch-menschenrechtlich“ einwandfreien Mittel sind ausgeschoepft. Ja, sie wurden nie angewendet um die wachsende Krise abzuwenden. Nein, sie wurden dazu eingesetzt, sie herbeizufuehren.

    Bildet Buergerwehren, lasst die Polizei die normative Kraft des Faktischen spueren. Sie werden es euch danken.

    Wir sind immerhin noch sehr viele…

  62. Die Richter haben schlichtweg begründete Angst vor den Racheakten der „Friedensanhänger“.
    Diejenigen, die mit ihren Großfamilien den meisten Druck ausüben, werden über die Zeit hingweg, die viel Macht erlangen.

  63. @schmibrn

    Es ist schon sehr erschreckend, dass Richter nicht mehr juristisch neutral urteilen können, weil sie bedroht werden.

    Es ist ein sehr relevantes Problem, wird aber von den 68ern abgeschmettert.

    Vielleicht ist der Teich schon gekippt?

    Der Islam ist sehr gut subtil zu prosperieren, insbesondere wenn deutschlandhassende Politiker im Bundestag sitzen.

    Aber wählt mal fröhlich weiter diese netten Leute.

  64. Solange solche Richter das Sagen haben braucht man über eine Verschärfung des Jugendstrafrechts überhaupt nicht nachzudenken, da sie immer bemüht sind, den armen Täter laufen zu lassen oder ihn mit einem Ministräfchen davonkommen zu lassen.

    Ähnlich wie bei den Flodders sollte man diesen Abschaum in Richters Wohnviertel einquartieren und dort marodieren lassen. Dann wäre ganz schnell Schluss mit dem sozialtherapeutischen Kuscheljugendstrafrecht.

  65. Eine Wiederholungsgefahr sei noch lange kein Grund dafür, einen Haftbefehl aufrechtzuerhalten.

    Diese Aussage ist alleine ein Grund zur Suspendierung dieses Richters.
    ab in Harz 4 mit diesem Penner.

  66. #22 Jakob81 (18. Sep 2009 17:55)

    Damit zeigt die Justiz, dass ihr an der aktuellen Diskussion um Zivilcourage in Wirklichkeit überhaupt nichts liegt.

    leider absolut richtig!

    ich hab den text mal -wie gelegentlich immer mal wieder- ausgedruckt, um schwarz-auf -weiß- Munition zu haben für die Leute im Bekanntenkreis, die jetzt ganz arg doll entsetzt sind über den aktuellen tottretfall am Bahnsteig und mit großen mainstreammedien-verblendeten augen fassungslos fragen „Warum“ und „wie konnte es dazu kommen“ und „wir brauchen mehr Ü-Kameras“

    auf die idee, daß nicht Kameras die lösung sind , sondern das Problem schon VORHER gepackt werden muß. kommen sie komischerweise nur selten.

    dieser Artikel zeigt, warum weder bürger noch Polizei immer weniger bereit sind, ihr Leben zu riskieren, um Prügler festzusetzen, die dann doch wieder losgelassen werden von justizia.

    ganz abgesehen davon, daß die grenze für Passanten /opfer zwischen Notwehr und „nazi-prügler-selbstjustiz“ immer mehr verwischen und man sich damit konfrontiert sehen muß, im Fall eines beherzten Eingreifens am ende nicht mit dem orden sondern ner anzeige von Ali und co außeinandersetzen zu müssen.

  67. Bei solchen Urteilen muss man die Namen der RichterInnen veröffentlichen. Bundesweit. Nur das hilft.

  68. Das schlimme ist, wie in dem Fall mit den
    drei Deutschen Tottramplern, es interessiert
    mich nicht mehr. Es bekümmert mich nicht mehr.
    Denn die Politik und Presse nutzen den Tod
    des feinen Mannes nur ums sich heuchlerisch
    zu gebären, als hätten sie die Gewalt auf
    Deutschen Straßen neu entdeckt. Und sie
    benutzen den feinen toten Mann, um Politik
    zu betreiben, um gewählt zu werden und die
    Presse bietet sich als Hure an. Nicht aber,
    weil sie alle wirklich besorgt sind. Sie
    wissen was in unserem Land los ist. Und sie
    fördern es weiter, sie wollen dass der Kessel
    Platzt, danach wird komplett übernommen.
    (Trauen um den feinen Mann tätige ich im
    stillen)

  69. #25 wien1529
    Deinen Eindruck teile ich voll und ganz,egal mit wem man spricht,jeder hat die Schnauze voll.
    Wenn aber gewählt wird,versteht man die Welt nicht mehr.Irgendetwas ist da Oberfaul.
    Oma Erna läuft mit ihrem Hündchen,OHNE LEINE im Park spazieren.Da bekommt sie die Ordnungsmacht zu spüren.Alle anderen,Schläger,Messerstecher etc.gehen Straffrei aus.Deutschland verblödet und alle machen mit.

Comments are closed.