Mit gebrochenen Knochen endete für einen 17-Jährigen die Begegnung mit einem „Süd-“ und einem „Osteuropäer“, der neuen Schreibweise der Gutpresse für Türken. Völlig ohne Grund fingen die beiden mit dem ihnen unbekannten, auf einen Bus wartenden Jugendlichen Streit an, in dessen Verlauf sie ihn vor einen einfahrenden Bus schubsten, der dem Jungen über das Bein fuhr und es zermalmte. Mehr…

(Spürnasen: Denker und Leon N.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

50 KOMMENTARE

  1. Der Bürgerkrieg ist voll im Gang, die Bundesregierung muss nur endlich den Mut – und den Willen – finden, ihn auch so zu nennen, damit die entsprechenden Maßnahmen eingeleitet werden können.

  2. Was für Zeiten, in denen Jihad Özgülür im 5er-BMW bei der Arge vorfährt und andererseits:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/duisburg/2009/9/9/news-132428211/detail.html

    Behörden ließen Raubopfer im Stich

    Nach einem Überfall stand Peter Baltes ohne Geld da. Schnelle Hilfe fand der Arbeitslose nur beim „Weißen Ring“.

    Eine Meldung von einem Raubüberfall in Meiderich war im NRZ-Lokalteil am vergangenen Freitag zu lesen. Wenige Stunden nachdem die Zeitung auf die Frühstückstische geflattert war, tauchte Peter Baltes in der Redaktion auf: „Ich bin das Opfer.” Der 55-Jährige war am Mittwoch vergangener Woche von einem unbekannten jungen Mann an der Vohwinkelstraße überfallen worden. Sein ganzes Geld war futsch. Doch den wahren Horror musste Peter Baltes in den folgenden Tagen erleben, als der nun völlig mittellose Arbeitslose Hilfe suchte.

    „Ich hatte blöderweise 450 Euro in der Tasche”, so Baltes. Denn eigentlich hatte er Miete und sonstige Verbindlichkeiten zahlen wollen. „Der Rest war zum Leben gedacht.” Der Überfall machte einen Strich durch den Plan des seit April arbeitlosen Kraftfahrers.

    Als Empfänger von Arbeitslosengeld I hatte sich Peter Baltes am Donnerstag bei der Agentur für Arbeit gemeldet. Dort verwies man ihn wegen seiner Bedürftigkeit an die Arge. Und umgekehrt. „Drei Mal bin ich hin und her geschickt worden”, gestand der erschöpfte Baltes. „Nun hab ich nur noch 15 Cent in der Tasche. Wovon soll ich leben?”

    Das Amt für Soziales und Wohnen bedauerte gegenüber der NRZ: „Vor ein paar Jahren hätten wir ihm unbürokratisch eine Überbrückung gewähren können. Aber da er noch arbeitsfähig ist, muss er zur Arge.” Peter Baltes verzweifelte: „Da war ich drei Mal. Die haben gesagt, dass ich nicht wiederzukommen brauche.”

    Lediglich der „Weiße Ring” half schnell. Der örtliche Vertreter der Organisation, die sich um die Opfer von Verbrechen kümmert, übergab Baltes aufgrund der Anfrage der NRZ den Betrag als Darlehen, den der 55-Jährige sich gewünscht hatte, um den Rest des Monats zu überstehen: 50 Euro.

    Und noch ein Erfolg: Bei der Arge übergab man Baltes gestern Lebensmittelgutscheine. „Nur auf dem Wege der Kulanz. Eigentlich müssen wir in diesem Fall nicht leisten”, hieß es. Was einen Mitarbeiter der Agentur für Arbeit heftig erstaunte: „Aber sicher doch. Wer denn sonst?”

    Angesichts solch widersprüchlicher Aussagen ist die Verzweiflung, die Peter Baltes zwischenzeitlich erfasste, gut nachzuvollziehen. Und ohne Zeitungsrecherche wäre ihm vielleicht nur die Bettelei oder Schlimmeres geblieben. So wie den Mitarbeitern der Institutionen ihre Vorschriften, die sie mit Worten des Bedauerns zitierten. Wie hatte Arge-Sprecherin Stefanie Krüger doch gesagt: „Ein solcher Fall ist gesetzlich nicht vorgesehen.”

  3. „Die beiden Tatverdächtigen flüchteten sofort in Richtung Schießgrabenstraße und konnten trotz intensiver Fahndungsmaßnahmen nicht festgenommen werden.“

    Wie wäre es mit der Gründung einer 50-köpfigen Sonderkommission wie im Fall Mannichl? Oder ist der versuchte, rassistisch motivierte Mord an einem Normalbürger so viel Aufwand etwa nicht wert?

  4. @Fensterzu
    Du glaubst doch nicht dass die Deutschen das Wort KRIEG in den Mund nehmen!?! Wir stehen in eine RICHTIGEN KRIEG und niemand sagt das.
    http://www.morgenpost.de/berlin/article1166097/Aufgebrachte_Menschenmenge_attackiert_Polizisten.html

    Und das ist beim Bürgerkrieg nicht anders. Er fängt langsam an – man würde den Unterschied nur merken wenn man zehn Jahre nicht im Land war.

    Zum SEHR GUT PLAZIERTEN VOLLTREFFER DURCH DIE BUNDESWEHR:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,647593,00.html

    „Das war ein sauberer Treffer“, sagt Jörg K. Der 37-jährige Hauptfeldwebel sitzt mit zwei Kameraden in einem mit roten Rosen bewachsenen Innenhof des Stabsgebäudes, von dem aus alle Operationen geleitet werden. Die drei Männer gehören zu der Schutzkompanie in Kunduz, die zwölf Stunden nach der Explosion den Ort des Geschehens untersucht hat. Gegen 12.30 Uhr am Freitag sind sie mit rund 80 Soldaten ausgerückt und zum Kunduz-Fluss gefahren. Die zwei ausgebrannten Wracks auf der Sandbank mitten im Fluss qualmten noch. Der Gestank von verbrannten Fleisch hing in der Luft.

    Dass dort auch unschuldige Zivilisten ums Leben gekommen sein sollen, kann der Soldat nicht glauben. „Das nächste Dorf liegt kilometerweit entfernt, was haben Zivilisten nachts auf einer Sandbank im Fluss zu suchen“, gibt Jörg K. zu bedenken. „Die, die dort umgekommen sind, waren keine Schäfchen.“

    Der Feldwebel erzählt von „Teilzeit-Insurgents“ und „50-Dollar-Taliban“, Zivilisten, die sich für wenig Geld anheuern lassen, um den Taliban zu helfen. Dass die Taliban den Treibstoff aus den Tankwagen an die Bevölkerung der umliegenden Dörfer habe verschenken wollen, hält er für „Blödsinn“. „Die Taliban spielen doch nicht nachts um halb drei Robin Hood“, sagt Jörg K. Seine Stimme wird lauter. Sonst schildert er seine Eindrücke nüchtern und konzentriert.

    „Wir sind keine Cowboys“

    „Ich habe gesehen, wie die Afghanen die verkohlten Reste der Kalaschnikows aufgesammelt und abtransportiert haben.“ Waffen, mit denen die Taliban sie in den vergangenen Monaten oft ins Gefecht verwickelt haben.

    Der beste Beleg dafür, dass sein Kommandeur alles richtig gemacht hat, ist für Jörg K. der Jubel, mit dem er am Kunduz-Fluss begrüßt worden ist. Rund hundert afghanische Soldaten und Polizisten hätten stolz ihre Waffen in die Luft gestreckt, ihre Daumen gezeigt.

  5. Der Krieg in Afghanistan ist auch kein Krieg, da kann es hier doch keinen Bürgerkrieg geben.
    Es kann nicht sein, was nicht sein darf. Ich wünsche diesen Verharmlosern in der Regierung mal so richtig eins auf die dumme Fresse.

  6. Unsere Kinder als schuldlose Aggressionsobjekte
    für arbeitslosen, testosteronaufgeladenen Nachwuchs wilder primitiver Nomadenvölker, unfassbar, ehrlos und schäbig!

  7. dieser rassitische bus aber auch-ich kann nur hoffen das es kein gelber war.

    wie oft noch muss ein mensch unter dieser bereicherung zu schaden kommen?ich fordere ganz klar bootcamps-nix luxus und so für diese bereicherung.

    ich fordere auch entislamisierungsprogramme von dieser politik.

  8. Augsburg? Fatimah Roths Wahlkreis? Diese Person ist für mich an jeder Migrantenstraftat mitschuldig. Wer die Grünen wählt, nimmt den Bürgerkrieg billigend in Kauf.

  9. Warum sich niemand wirklich aufregt ?
    Wir sind wie die Frösche, deren Wasser man langsam immer weiter erhitzt ……

  10. Ein Einzelfall.
    Erst wenn Zypries und Co. höchstpersönlich jeden Tag kulturbereichert würde, könnten diese Statistikgläubigen und im Kern einer Zwieblschale abgeschotteteten Entscheidungsträger die Nöte des Volkes realisieren. So geht es weiter:
    Mit Volldampf vor die Wand.
    Ein großer Anschlag – in Kombination mit den Auswirkungen eines temporären,umfassenden wirtschaftlichen Niedergangs- wird den Geruch menschlichen Fleisches durch die Strassen wabern lassen.
    Dann ist die Zeit für den Einsatz der Bundeswehr im Innern – dann gegen das Deutsche Volk !

  11. Westfale (09. Sep 2009 09:26)
    Wisst ihr eigentlich welches Gutmenschen-Argument ich besonders liebe?

    “Es gibt aber auch asoziale deutsche Jugendliche die…”

    Eine ganz alte Masche. Ablenken und relativieren.

  12. Solange der Schüler immer noch irgendeinen Beruf erlernen und seine Minderheitensteuer (Jizzya) bezahlen kann, ist doch alles in Ordnung.

  13. #16 Crisp (09. Sep 2009 09:44)

    Hatte mich neulich mal mit Jemandem über mohammedanische Pädophilie unterhalten:

    „Das gab es doch auch schon bei den Griechen!“

  14. OT

    Die Welt hat einen Artikel zu dem Fall, bei dem ein 23-jähriger am Montagabend in Kirchheimbolanden(KIB) wahllos auf Passanten mit einer Schere einstach. Ein Mann wurde dabei schwerverletzt und schwebte in Lebensgefahr, ein Mädchen kam stationär ins Krankenhaus.

    Der Täter kam aus einer psychiatrischen Praxis und besorgte sich in einer im gleichen Gebäude befindlichen Apotheke eine Schere. Dann ging er auf die Straße, wo er einen Passanten(62) attackierte, dann in eine Bank, dort attackierte er eine Frau(49), dann in ein Hotel, dort attackierte er zuerst einen Gast und dann den Hotelier(69), den er lebensgefährlich verletzte, wieder auf der Straße griff er an einer Bushaltestelle bei der Kreisverwaltung ein Mädchen(14) an, schließlich versuchte er einem Autofahrer sein Fahrzeug wegzunehmen, mit der nun hinzugekommenen Polizei gelang es, den Mann zu überwältigen.

    Von dem Mann erfährt man nichts, außer dass er psychisch krank sein soll, darauf wäre ich jetzt nicht gekommen.

    http://www.welt.de/vermischtes/article4485632/14-Jaehrige-durch-Amoklaeufer-mit-Schere-verletzt.html?page=2#article_readcomments

    Es müsste doch hier bei PI jemand geben, der mehr weiß als das, was die Polizei und die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern den Medien zu dem Täter bisher verrieten.

    Egal ob es nun ein Kulturbereicherer oder ein anderswie Gestörter ist, das mit dem Besuch der psychiatrischen Praxis sieht danach aus, als habe hier die Justiz einem Gewalttäter, der weggesperrt oder, wenn es ein Kulturbereicherer ist, des Landes verwiesen gehört, eine Therapie verordnet.

    Aktualisierung Der Psychiater wollte den Mann in eine Anstalt einweisen, dadurch sei er durchgedreht. Der Mann wird als psychisch auffällig beschrieben, was wohl die politisch korrekte Umschreibung für gewalttätig ist. Zu dem Mann erfährt man in einigen Artikeln, die ich hier nicht verlinke, dass er ein Student ist und aus der Gegend von Kirchheimbolanden kommt. Die Tat als solche lässt auf einen Kulturbereicherer schließen. Die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern hält sich nach wie vor bedeckt, es sei ein psychisch Kranker, und sie wolle bei der Vorführung beim Haftrichter seine Einweisung in die Psychiatrie erreichen. Welche Gewalttaten der Mann schon begangen hat, dazu macht sie keine Angaben. Dass der Psychiater ihn unmittelbar vor seinem Amoklauf in die Psychiatrie einweisen wollte, spricht dafür, dass es solche Gewalttaten gab und natürlich auch, dass er in dieser Behandlung war.

  15. Der Junge – und er ist erst 17 Jahre alt – wird vermöglicherweise für immer gehbehindert sein, dieses Pack aber – vorausgesetzt man kann es ausfindig machen – wird wegen Körperverletzung 1 Jahr auf Bewährung erhalten anstatt es abzuschieben, was in diesem Falle gerechtfertigt wäre, denn bald kann man nicht mehr unbehelligt auf die Strasse gehen, man muss zu Hause bleiben und sich einkerkern.

    Womit haben wir es verdient, dass dieses bildungsferne primitive Pack, das von uns noch alimentiert wird, hier lebt? Welchen Nutzen haben wir? Tragen wir irgendeine Verantwortung für dieses dumme und faule Gesocks? Der Fleissige und Arbeitsame ist immer der Dumme. Falls unsere „Verantwortlichen“ denken, sich durch Aufnahme der Musels – im Hinblick auf die Gründung einer eurokratisch-panarabischen Wirtschaftsunion – bei islamischen Staatsmännern beliebt machen zu können, haben sie falsch gedacht, denn die verrohten und im Auftrag Allahs („Tötet alle Ungläubigen!“) handelnden Muslime werden ihnen dafür, dass sie die Hand reichten, den ganzen Arm abreissen. Ich hoffe, man wird diese Volks- und Kulturverräter für ihre grosse Schuld, nicht Schaden vom deutschen Volk abgewendet zu haben, eines Tages wegen Hochverrats zur Verantwortung ziehen, denn die Milliardenbeträge, die uns dieses Pack kostet (Alimentierungen, Integrations-, Sprachkurse, Sozialversicherungen, Inhaftierungs- und Gerichtskosten bzw. Prozesskostenhilfen, Invaliden-Renten, Lohnausfallkosten und Krankenkassenkosten für die Opfer ihrer Gewalt etc., etc.), stünden den fleissigen Deutschen zu, aber wir werden wohl später alle nur eine Einheitsrente erhalten, und zwar dafür, dass wir immer gearbeitet, studiert und gezahlt haben an die, die zu dumm und zu faul waren.

    Man sollte in obigem Fall eine 100köpfige Sonderkommission einsetzen, denn der Junge wurde unschuldiges Opfer einer heimtückischen Gewalttat, und zwar nur, weil er auf den Bus wartete.

  16. Hier werden in Albstadt-Ebingen zwei Jugendliche in der Nacht von Samstag auf Sonntag kulturbereichert. Auf dem Nachhauseweg hält neben ihnen ein blauer Kleinwagen, aus dem drei Türken steigen, die sie nach einer Zigarette fragen und sofort beginnen, auf sie einzuschlagen, und Geld von ihnen fordern. Die beiden Jugendlichen händigen ihnen einen kleinen Bargeldbetrag aus, worauf sie sich mit ihrem Fahrzeug aus dem Staub machen. Die beiden Jugendlichen werden bei dem Angriff leicht verletzt, was immer das bedeutet.

    http://www.suedkurier.de/region/linzgau-zollern-alb/zollernalbkreis/Jugendliche-ueberfallen;art372549,3932480

  17. Boah danke, mein Tag ist versaut!
    Wenn ich daran denke, dass wir zu sehen
    wie unsere Kinder ständig und immer wieder Opfer von Migrantengewalt werden, könnte ich kotzen!
    Ich habe so eine Wut im Bauch, ich wünsche diesem Dreckspack jeden Tag eins auf die Fresse!
    Worte sind genug gesprochen!
    Ich teile den Zorn mit den Opfern und den Eltern dieser Jugendlichen, es hätte auch mein Kind sein können!
    Hoffentlich kriegen sie diese Schweine!
    Ja ich weiß, es ist nur ein Wunschtraum!

  18. #24 Puseratze (09. Sep 2009 10:08)

    Und ich hoffe, sie kriegen die, die solche Zustände erst ermöglicht haben, die durch Kuscheljustiz, linker Politik und Verfälschung und Verschleierung von Tatsachen seitens der Medien dafür verantwortlich sind.
    Nein, das dumme deutsche Volk wählt diese Verräter noch.

  19. Frei nach Ströbele: „das sind doch im Grunde genommen anständige Jungens, die wollten nur ein wenig Spaß haben“

    Gewalt mögen Gutmenschen und RAF-Unterstützer nur, wenn es gegen die bürgerliche Deutsche Gesellschaft geht.
    Bei Gewalt gegen die Taliban, lassen die alten 68er-Genossen und RAF-Freunde, dann den empörten , sensiblen, betroffenen und deshalb weinerlichen Gutmenschen raus.

    Man kann es drehen und wenden, wie man will, am Ende lässt sich jeder Blödsinn, der in unserem Land staatfindet, auf diese „Kiffer-Sozialisten“ zurückführen.

  20. Opfer eines dreisten Betrugs ist am Sonntagabend … ein 38-jähriger Autofahrer aus Überlingen geworden. Ein Mann, offenbar ein Türke, hielt ihn an, und gab vor, er habe seine EC-Karte verloren, er brauche jetzt 100€. Als Pfand gab der Türke dem Mann Goldschmuck. Zu dem vereinbarten Termin für die Rückgabe der 100€ erschien der Türke nicht. Als der Mann bei einem Juwelier den Wert des Schmucks bestimmen ließ, ergab sich, dass dieser ziemlich wertlos ist.

    http://org.polizei-bwl.de/PDFriedrichshafen/Presse/Pressemitteilungen/090908.pdf

  21. Jetzt bin ich über die Polizeiseite Lörrachs auf die Ludwigsburgs geraten. Dort befindet sich die Meldung von einer schweren Körperverletzung in Bietigkeim-Bissingen, uns als sehr kulturbereichert bekannt. Dienstag um 3.00 Uhr schlägt ein 22-jähriger auf einen 21-jährigen ein. Das Opfer verliert das Bewusstsein und wird mit dem Rettungsdienst zur stationären Aufnahme in en Krankenhaus gebracht.

    http://org.polizei-bwl.de/PDLudwigsburg/Presse/Pressemitteilungen/090908pres.pdf

  22. Was wollen solche hier?
    Ein Auszug aus den „Gruppen“ in denen „alb_player331“ 14Jahre Hauptschule in der „st-community“, so etwas wie studi-vz eingetreten ist

    -KOSOVO-
    AlBaNeR KaNn mAnn NiChT AufhAlTeN Den WiR FaHeN Mit 5647 ps DuRsCh dIe StRßEn
    Albaners sind die geilsten und die
    albanische crew
    Auslender Power machen deutsche sauer
    AusLänder 4-eVer
    AUsslANdeR Sind TöDLicH
    BalkanStyle – ex yugo
    BmW iSt EiNfAcH DeR gEiLStE WaGeN DeNn eS gIbT
    Danke deutsche Bahn schon wieder schwarz gefahrn
    Der Islam – die schönste und wahre Religion überhaupt
    DoLcE AnD GAbANa StYLeRZ
    Islam heisst Frieden – Islam ist Frieden
    kErStiinS pUsSyS ANd pLaYeRs
    kosovo_killers
    schafen wir es 1200 antii nazis in einer gruppe zu kriegen
    stoLze ALbAner
    styler sind styler doch wir albaner sind noch geiler
    TUERKEN _ ALBANER _ B0SNiiER _ iiTALiiENER _ SPANiiER
    Wir Müssen Kein Anbeten Auser Allah
    wir sind gegen naziss
    Wir SiNd GEiLe AuSläNdeR
    wir sind hübsch wir sind geil wir sind ausländer bomben geil
    _17 -02 -2008-Pavarsia e Kosoves_
    _gEiLe-AlBaNeR_
    _KoSoVo_4_EvEr_
    _Pavarsia_e_Kosoves_

    Gute Besserung von mir an dieses Kulturbereicherungsopfer….
    bei solchen „Gruppennamen“ und Artikel steigt mir Wut im Bauch hoch!!! Da will ich einfach nur noch…..

  23. Ein bedauerlicher Einzelfall!

    Aber wenn ich so etwas lese bekomme ich wieder eine Wut im Bauch. Würde ich alle meine Gedanken dazu niederschreiben würde ich direkt gesperrt werden.

  24. Er hat nur gesehen, welche Talente der sprechende Hosenazug meinte.
    Der Traum von Multikulti ist für diesen armen Jugentlicher spätestens jetzt ausgeträumt.

    Willkommen im Club!

  25. Traurige Wahrheit in Deutschland :
    Helfen wir uns selber, denn niemand anderes wird es tun. Kein Politiker, keine Partei, niemand.
    Man hat uns über Jahrzehnte schon in der Schule eingeprägt das wir die schlimmen, bösen Deutschen sind und so viel an jedem Schwarzkopf gutzumachen haben das vier Generationen nicht ausreichen. Sich mal wehren, nicht nur verbal, nicht nur zusehen, sondern auch anderen helfen, und vieles mehr sind Dinge die ich hier schon lange nicht mehr gesehen habe.
    Solange diese weltfremden, unter realitätsverlust leidenden Politiker aller Parteien das sagen haben wird sich hier garnichts ändern.
    Das blocken von Nachrichten die über Ausländergewalt berichten würden ist in allen Medien gang und gebe.Kuscheln mit den Tätern statt Opferhilfe und Gerechtigkeit.
    Wofür haben sich meine Eltern und Großeltern in diesem Land eigentlich den A… aufgerissen.
    Bin zutiefst frustriert.

  26. Es gäbe da ganz andere Namen zu verwenden:
    Dhimmi-Schäüble Strasse:
    Mohamed-Kinderf.. Strasse
    Kopftuch-Strasse.
    Messerstecherstrasse usw.

  27. Augsburg ?

    Der „Südländer“ ist gewiß Nachkomme der Fugger, die im „Südland“ regen Handel betrieben.

    Der „Osteuopäer“ ist gewiß Nachkomme eines Deutschen, der Stalinland überfallen hat.

    Kampf also gegen Rechts, bis ins letzte Glied.

  28. Man wird das Gefühl nicht los, daß Gewalt der „Südeuropäer“ (in diesem Fall vermutlich türkischstämmig)an beliebig ausgewählten Deutschen reiner Spaß und Zeitvertreib ist, das Ventil für überbordende Aggressivität und Ausdruck faschistischer Sichtweise auf die moralisch angeblich unterlegenen Deutschen.

    Wie die Gewalt sich Ausdruck bahnen kann, wenn faschistisches Gedankengut von noch mehr „Südeuropäern“ sich vereint, sieht man hier, bitte anschauen:

    http://www.pi-news.net/2009/09/uiguren-im-freiheitskampf/#more-82586

    Könnte das ein Blick in die Zukunft sein?

  29. Bei uns eine kleine, völlig neutrale Notiz. Aber „Augsburg“ – da glaubte ich gleich zu wissen, was da passiert war und wieder lag ich richtig.

  30. Im Augsburger Lokalradio hört man nichts von „süd- oder osteuropäischen“ Tätern. In den Lokalnachrichten wurde heute berichtet, dass die Fahndung bis jetzt erfolglos sei.

    Ich hatte von Anfang an vermutet, dass der 17-jährige bereichert wurde..<_<.

  31. @ #36 BUNDESPOPEL

    Der “Südländer” ist gewiß Nachkomme der Fugger, die im “Südland” regen Handel betrieben.

    Scheiß Nazi-Fugger!

  32. @ #43 wolaufensie

    … wenn man die Täter hätten, denn dann heisst es bullenseits : “Unsere Prüfung hat keine Haftgründe ergeben”
    Nein, nein, richterlicherseits würde es so heißen – das ist ja das Problem, vor dem auch die Polizei steht!

  33. @ #43 wolaufensie

    …naja, hilft ja auch nichts, wenn man die Täter hätten, denn dann heisst es bullenseits : “Unsere Prüfung hat keine Haftgründe ergeben”

    Nein, nein, richterlicherseits würde es so heißen – das ist ja das Problem, vor dem auch die Polizei steht!

  34. Gestern in der Augsburger Allgemeinen dieser Bericht:

    http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Lokales/Augsburg-Stadt/Lokalnews/Artikel,-17Jaehriger-Bus-gestossen-_arid,1861223_regid,2_puid,2_pageid,4490.html

    Aber auch gestern kam diese Meldung – Fahndung nach der Tätern über Radio Bayern1, zudem sinngemäß, daß die Polizei mit Nachdruck daran arbeitet.

    Erfreulich, daß die Augsburger Allgemeine, deren Abonennt ich mal viele Jahre lang war, sich doch (wieder?) traut, so eine Täterbeschreibung zu veröffentlichen, Respekt Herr Chefredakteur!!!

    Möglicherweise handelt es sich aber bei dem 17-jährigen OPFER der Bereicherung um ein prominentes Opfer aus gutem Eltern-Haus. Anderst kann ich mir den Fahndungaufwand über Presse und Radio NICHT erklären. Wegen einem 17-jährigen Otto Normalverbraucher wird dieser Aufwand, zudem in einer bayerischen Stadt wie Augsburg mit knapp 40% Migru-Anteil wohl nicht angekurbelt.

  35. @ Fensterzu „Der Bürgerkrieg ist voll im Gang, die Bundesregierung muss nur endlich den Mut – und den Willen – finden, ihn auch so zu nennen, damit die entsprechenden Maßnahmen eingeleitet werden können.“

    Hier ist gar kein Bürgerkrieg im Gange, das ist viel eher Terror, denn unser Einer hat sich ganz nach Dimmitude nicht zu wehren. Und wer das Maul aufreisst wird von der Presse platt gemacht. siehe hier : http://www.ruhrnachrichten.de/lokales/luenen/Luenen-Quote-fuer-suedlaendische-Maenner-in-Luener-Fitness-Studios;art928,663887

  36. Es schaut nicht gut aus für die Welt. Der Antichrist ist unter uns und er wird die Macht an sich reissen. Gestern sah ich eine Doku über die „Offenbarung“ nachdem haben wir Christen und Juden keine Chance dem Horror zu entkommen. Er hat ein unschuldiges Gesicht man sieht ihm den bösartigen Teufel nicht an. Die Menschen erkennen nicht um was für einen Wahnsinn es sich handelt darum sind sie wehrlos ausgeliefert. Alle Zeichen stehen dafür das es sch um den Islam handelt der die Welt ins Unglück stürzen wird. Niemand ist anscheinend fähig die Zeichen der Zeit zu erkennen und gegen zu steuern. Was bleibt uns für die restliche Zeit bis wir ausgerottet sind? Düstere Zukunft für alle „Ungläubigen“ der Antichrist hat alles fest in der Hand.

  37. Was wollen solche hier?
    Ein Auszug aus den “Gruppen” in denen “alb_player331? 14Jahre Hauptschule in der “st-community”, so etwas wie studi-vz eingetreten ist

    Kulturbereicherer wie aus dem Bilderbuch. IQ unterhalb der Raumtemperatur, nichts als dumme Sprüche, Schreibspastiker (gAnGsTA), von sich selbst dermaßen eingenommen das es fast an eine Psychose grenzt, Dolce & Gabanna dürfen auch nicht fehlen (by the way zwei stockschwule Italiener) und natürlich ganz ganz ganz schadolzer Moslem! Keinen Satz geradeaus sprechen können aber Islam bedeuet Frieden, unt weNN dU MiR nIcHt GlAUbSt macH iScH diSch MEssA

    Selbst die deppertsten Arschgeigen fühlen sich wie Prof. Dr. Dr. gegenüber uns ungläubigen Schweinefressern. Um sich mal auf das Niveau eines solchen Cretins zu begeben die passende Antwort (hab ich damals abgespeihcert, fand ich zu treffend formuliert):

    Du kleiner intelligenzfreier Sonderschulabbrecher leidest, wie viele Musels, an enormster Selbstüberschätzung. Komm mal runter von deinem „Ich-Gangsta-du-nixxx-Trip“ – Asi..Fahr nach Hause ins Muselwunderland und steck Deinen Pippipickel in ’ne Kopftuchmatrone. „Hur(r)ensohn“, „ich schwör“, „Familie/Mutter ficken“

    Dumm, phantasielos, primitiv, ungebildet, aggressiv, arrogant, wahrscheinlich auch noch häßlich – kurz gesagt: Bio-Müll! Ein Subjekt wie Du stinkt aus dem Hirn, was daran liegt, dass Du drauf sitzt! Typen wie dich sollte man echt einschläfern.

    Ihr Deppen seid schier unerträglich dämlich!

  38. Bestes Heil- und Vorbeugemittel für solche Kackbratzen:

    Persönliche Haftung bis auf den letzten Cent für den Schaden, den sie angerichtet haben.
    Und wenn die Behandlung des 17jährigen einige Hunderttausende kostet, oder er lebenslang behindert bleibt – ja dann zahlen sie eben so lange!

    Können gleich schonmal anfangen mit einem Hilfsarbeiterjob, Straße fegen oder auf der Müllkippe oder so …
    Und wenn sie es allein nicht schaffen, genug Geld herbeizuschaffen für die Folgen ihres Sch…verhaltens, müssen eben Papa und Mama und die Geschwister mit malochen gehen!

    Wenn das konsequent durchgesetzt wird, ohne Entschuldigungen, und sich rumspricht – was meint ihr, wie schnell sich Mohammedaner entweder besser benehmen können oder auf einmal andere Länder viel besser zum Wohnen sind als Deutschland.

    Mir wäre es recht.

  39. Ich werde das Recht jetzt mal in die eigene Hand nehmen, damit nicht wieder diese Mord- und Totschlag-Relativierer ihre Masturbationspädagogik über die Jungens ergießen:

    Dududu, das macht man aber nicht! (Das wird ihnen eine Lehre sein!)

Comments are closed.