antifa_lafo_moliKurz nachdem die Funktionsträger der Kommunisten sich noch unisono über die Beobachtung ihrer 53 Bundestagsabgeordneten durch das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) fürchterlich echauffiert haben, ruft der Partei- und Fraktionsvorsitzende der Linkspartei, Oskar Lafontaine (66, Foto), die Bevölkerung jetzt öffentlich zu radikalen Protesten gegen umstrittene Vorhaben der Regierung – und somit zu sozialen Unruhen – auf.

Die Bild berichtet:

Mitten in der schweren Finanz- und Wirtschaftskrise ruft Linken-Chef Oskar Lafontaine (66) zu sozialen Unruhen auf, plädiert für deutlich schärfere Protestformen gegen umstrittene Vorhaben der Regierung. Er wünsche sich, dass auch in Deutschland Autobahnen und Eisenbahnstrecken blockiert würden, wenn Gesetze verabschiedet würden, gegen die eine große Mehrheit der Bevölkerung sei, sagte Lafontaine dem „Hamburger Abendblatt“. (…) „Wenn Maßnahmen wie Hartz IV oder die Rente mit 67 verabschiedet werden und die große Mehrheit der Bevölkerung dagegen ist, dann kann sie den Verkehr oder die Produktion lahm legen“, so Lafontaine.

Sicherlich nur „Wahlkampfgetöse“…

image_pdfimage_print

 

74 KOMMENTARE

  1. Die aktuellen Wahlergebnisse steigen wohl jemanden zu Kopf.
    Und dann will niemand mit ihm spielen, äh regieren.

  2. Soziale Unruhen ? Gute Idee , wie lautet die Adresse von Oscars Villa ich würde mich da mit Freude über den Weinkeller hermachen. Der soll ja gut sortiert sein. 😉

  3. Ihr versteht das falsch, die linken, das sind doch die guten Demokratiefeinde! Nur die rechten sind böse!

  4. Sehr schön: Bitte immer die Altersangabe nennen.
    die alten säcke sollten mal versuchen in der der freien wirtscha. ………………..

  5. Lafontaine ist ein widerlicher Hetzer und eine durch und durch verachtenswerte Gestalt! Er hat sich schon ganz anderes geleistet. Man denke nur an sein Ansinnen, dass nicht nur Ackermann, sondern viele Manager einfach mal so in den Knast sollten.

    Was würde wohl passieren, wenn ein Politiker einer rechten Partei dazu aufriefe, Autobahnen und Eisenbahnstrecken zu besetzen oder die Produktion lahmzulegen, nur weil ihm bestimmte Gesetze, die von der gewählten Regierung verabschiedet werden, nicht gefallen?

    Aber interessant, welche Parallelen sich hier zur Weimarer Republik auftun. Langsam wird es schockierend.

    Erwähnen brauche ich sicherlich nicht, dass es gerade die werktätige Bevölkerung ist, die sich mit solchen Aktionen – wenn sie etwa die Produktion lahm legt oder Autobahnen besetzt – ins eigene Fleisch schneidet. Doch unseren faschistischen Freunden von der Linkspartei ist das natürlich egal, sie streben ja sowieso eine viel „demokratischere“ Gesellschaft an! Wie war das eigentlich in den sozialistischen Musterstaaten, wie ging dort die Polizei vor, wenn Autobahnen besetzt und Eisenbahnstrecken blockiert wurden?

    Apropos: Wann gelangt man in Deutschland endlich zu der Einsicht, dass Lafontaine ein Demagoge der übelsten Sorte ist, gegen den schon lange so manche Anklage fällig wäre?

    Nicht nur wegen Volksverhetzung, sondern wohl auch mit einigem Recht wegen Hochverrates, heißt es doch in § 81 Abs. 1 StGB:

    „Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt

    1. den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder

    2. die auf dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern,

    wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.“

  6. Bohren, sägen, aushöhlen, behindern, verhindern, provozieren, Sand ins Getriebe streuen, Zweifel und Unruhe verbreiten, unregierbar machen und dann…..übernehmen.

    Hat überall funktioniert und wird auch wieder funktionieren.

    Und wenn das Ganze nach einer Weile in sich zusammensackt weil sich der Schwachsinn von diesem Typ da aus Trier einfach nicht umsetzen lässt, dann geht der ganze Spuk wieder von vorne los.

    Immer nach dem Motto des total unbegabten Landarztes: „auch wenn es noch hundert Bauern kosten sollte, lernen werde ich es“

    Fuck Sozialismus ….das ist das einzige was zu dieser Pestideologie zu sagen ist !

  7. Ich rufe dazu auf, Wahlplakate der „Linkspartei“ zu zerstören. Den Linksfaschisten keine Plattform geben!

    PI: Bitte… Wir stellen uns mit diesen „Menschen“ nicht auf eine Stufe!

  8. @ 16 Schmierwurst

    Nu schmiern Se mal die Stulle nich so dick auf, Kommentator. Ein Bier noch, dann aber lüften und gemächlich den Rausch ausschlafen.

    Schlafen Sie wohl. In der Ruhe liegt die Kraft….

  9. Ihr könnt mich jetzt erschlagen, aber das wünsche ich mir auch manchmal.
    Ich sehe immer nur die „Anderen“ demonstrieren.

  10. vielleicht hätte Adenauer das Saarland mit seinen Komunismus-Anhängern doch bei Frankreich lassen sollen?? Bei den Franzosen waren die Komunisten immer hoch angesehen. Und dort würde Krawall-Oskar auch nicht sonderlich auffallen.

  11. Da tritt heiße Luft aus, aus der Luftpumpe Lafo.
    Autobahnen haben schon Kurden blockiert, Schienen regelmäßig von Autonomen und Grünen Ochsenfrösche.
    Ja da träumt ein alter Spartakus Veteran von der guten alten Arbeiter und Bauern Revolte.
    So sind die InterNazis von heute.
    Seine 5te Kolonne SAntifa steht ihm und seinen rotlackierten Faschisten jederzeit beiseite.

    Dennoch,-Lafontaine gehört neben Gysi, Aust, Habermas sowie das gesamte Klettengeflecht Islam auf deutschem Boden zu der verschlagensten Gattung, es sind geistig giftspritzende Monster jeder auf seine ganz eigene Weise.
    ——————————————–
    Auszug:
    Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs hat die deutsche Bevölkerung, wie sich an vielen Beispielen zeigen läßt, immer eine besondere Abneigung gegenüber Konflikten gezeigt. Man könnte sogar von einer ausgeprägten Harmoniebedürftigkeit der Deutschen sprechen. Daran hat sich bis heute nichts Grundlegendes geändert, doch in bezug auf den Islam werden die Fronten offensichtlich härter.

    Kaum zu glauben ,aber eine Allensbach Analyse welche schon 2Jahre her ist. Wie mögen wohl die Erhebungen heute aussehen ?.
    Ein Institut welches sich noch nicht korrumpieren ließ, dafür steht der Name Noelle Neumann.
    http://www.faz.net/s/Rub594835B672714A1DB1A121534F010EE1/Doc~E2D1CB6E9AA1045B291A1FC21272D467D~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  12. #25 Antifo (20. Sep 2009 00:03)

    Grüne Multikultis hetzen gegen Frau Ates

    Für die Hetze gegen Frau Ates hat der Arbeitskreis Grüne MuslimInnen von Bündnis 90/Die Grünen NRW den drogensüchtigen Fahnenpinkler Ario Ebrahimpour Mirzaie vorgeschickt. Auf seine Webseite gibt er vor, einen “offenen Dialog” führen zu wollen.
    ======================================

    Blödes und feiges Gesocks!
    Diese Frau hat doch wohl schon genug erleiden müssen!
    Diese Frau wäre fast schon wegen ihres Einsatzes gestorben.
    Haben diese feigen Fratzen das alles vergessen.
    Diese Schleimer!

  13. Lafontaine, ist das nicht dieser alte französische Dichter, bekannt durch seine Fabeln? Nomen est omen.

    Nichts gegen ordentlichen Bürgerprotest, der hat schon in Osteuropa für ganz interessante Entwicklungen gesorgt, aber bitte keinen Kommunismus… ts, ts, der ist doch vpr 20 Jahren ein für allemal Pleite gegangen.

  14. Wie beschrieb Ulfkotte in seinem Buch“Vorsicht Bürgerkrieg“die heutige Politik:
    Politik bedeutet heute den Bürger so schnell über den Tisch zu ziehen das er meint die Reibungshitze sei Nestwärme.

    Herr Lafontaine steht da mit seinem Ablenkungsmanöver wohl mit in der ersten Reihe.

  15. OT

    Gerade auf WDR die Nacht des Islam. Viele Dokumentationen über den Islam. Gerade wird recht kritisch über DITIB berichtet und wie DITIB in D seine türkischen Interessen (Diyanet) durchsetzt. Geht bis 5:25 Uhr, u.a. mit Barino.
    Selbst Schäuble sieht DITIB nicht als Religionsgemeinschaft, sondern als politische Organisation. Da frage ich mich, warum zugelassen wird, dass die DITIB 900 Moscheen hat und integrationsfeindlich interagiert.

  16. Achja, ich muss jetzt schlafen gehen. Wäre toll, falls jemand die Dokumentation auf WDR aufnehmen kann und dann morgen bei Youtube etc. reinstellt.

  17. Nun er hat doch recht, dass Wort das er wählt (soziale Unruhen) ist das Falsche, da es irgendwie nach Gewallt von Links klingt, aber wäre schon schön gewesen, wenn Volksmassen den „Volksvertretern“ den Weg zum Bundestag versperrt hätten an dem Tag wo sie den Lissabon Vertrag unterzeichneten oder als sie Erwerb der Staatsbürrgerschaft durch Geburtsort festlegten…

  18. Liebes PI-Team,

    nehmt dem Oskar auf dem Photo doch bitte den Anhänger mit dem KREUZ weg, Ihr könnt ja daraus ein Symbol der Grauen Wölfe oder sonst was machen….

  19. Nee, ist klar. Die Deutschen sollen besser wie unter Betäubung da sitzen und sich weiter von Politik und Wirtschaft verarschen lassen?

    Oben verdienen sich die Herren dumm und dusselig, und unten können die Leute von ihren Jobs nicht mehr leben.
    Es wird in der Tat Zeit, dass die Bürger den Arsch hoch kriegen – allerdings natürlich auch gegen den arschkriecherischen Umgang mit den Berufsbeleidigten vom Islam!

  20. Aber wo er Recht hat…
    Die Politiker machen schon seit Jahren nur noch Politik für sich, die großen Konzerne und naja… die Migranten.

    Und die meisten Entscheidungen enttäuschen sogar die Wähler einer Partei.
    Also warum nicht dem Staat zeigen „Hallo Demokratie! Gewalt geht vom Volke aus!“

    Aber ob Blockaden von Verkehrsrouten der richtige Weg sind ist zweifelhaft.
    Schließlich schadet dies sowohl den „bösen“ Firmen, aber u.U. auch kleinen Eigenständigen und allen anderen Arbeitnehmern die wegen solcher Blockaden nciht zur Arbeit könnten.

    Den Bundestag oder die Länderparlamente besetzen wär da schon eher sinnvoll.

  21. ‚ das ist es ja,- die verlogenen HArmoniebedürftigkeit der Deutschen aufkosten von SCHWÄCHEREN, – das ist einer der Impulse FÜR den ISLAM , habt Ihrs denn nicht gescheckt ?!
    Stattdessen regt Ihr euch hier über den pseudo-Radikalismus des Antiasyl-Hetzer und ProIslamisten Lafontaine auf, von dem
    auch DU
    # Plesbezit wissen solltes, das den und seine Politik ob mit oder ohne LINKpd viele Antifaschisten, erstrecht die Pro-Westlichen,
    Os-Laf absolut nicht leiden können.

    AUCH HIER WIRKT SICH DIE ANTI-LINKSTÜMELEI und die Recht-/Links-P(R)Olarisierung wieder destruktiv aus.

    In wirklich sozialen Dingen kann es der armen Bevölkerung nicht schaden, durch direkte Aktionen, vor allem des Streiks, Einfluss auf ihr Schicksal zu nehmen aber das ist normalerweise die Sache der doppelbödigen LINKpartei NICHT : O-Laf und seine antiwestlich-völkisch- linksextremistische Berater wollen sich mit ihrer Taktik nur an die Macht tragen lassen, – was passiert, wenn sich später, dann wenn sie dran sind, Massen, Arbeiter gegen sie stellen, hat man bei Streiks zwischen Chile und Rhein verteilt über Jahrzehnte studieren können: Plötzlich sind das die Faschisten oder zumindest prügelswerte Störer … Natürlich gilt das nicht für alle der LINKparteiler. Und schon erstrecht für die „ehrliche MLPD“, die solche Doppelbodenstrategen und Bürokratherrscher wie OsLAfo oder Honecker, Biskin, Geisyr .. überhaupt nicht mag; nur haben sie leider eine ehrlich -totalverdreht antiwestliche und v.a. antizionistische Ideologie, die sie gegen ihren guten Willen wie den KGB zumindest „objektiv“/indirekt auf die Seite der übelsten IslamFaschisten bringt …
    – O-Laf hat ja in den zitierten Satz schon sein Hintertürchen eingebaut, wenn er von der Mehrheit redet, als wäre mit ihr alles richtig: Wenn doch schon/ eines Tages „die Mehrheit“, die entsprechend bei ihm ihr Kreuzchen machen könnte da wäre, wozu braucht es denn dann noch Druck-Aktionen, – in recht einfachen sozialen Grundfragen ??

    Aber/Also: Bevor hier noch weiterhin dafür geworben wird, Notstands- oder Anti-Aufstandsgesetzgebung gegen Hartz-4-Umstürzer, Mindestlohn- und Arbeitsplatz-Tagesarbeitszeit-Verkürzer oder Umweltschützer in Anschlag zu nehmen, und so getan wird, als gelte es den Hamburger Aufstand oder die Solidarnosc niederzuschlagen, sollten Sie sich,
    meine demokratischen Herren Antiislamisierer, doch einmal vor ihr geistiges Auge führen, was es bedeuten könnte, wenn trotz all Ihrer berechtigten Ausmalungen, Anklagen und Aufschreie, – ja wenn sogar oder erstrecht einiger
    tatsächlicher Fortschritte auf diesem Gebiet,
    die
    herrschende – oder vielleicht inzwischen auch hilflose — Klasse und bei weiterer chronischen wirtschaftlichen Krisenentwicklung mit der Islamisierung einen halbwegs stabil(isierend)en Geschäfts- und Energieversorgungs-Modus gefunden hat ? Und sich beim besten Zureden mit und ohne Rom und EK-Präses nicht zu grundgesetz-menschenrechts-sichernden Maßnahmen überreden wird, lieber die Bundespolizei wie in Londonderry einsetzt, vielleicht moslemische Spezialisten aus UK dazu anfordert …, also
    da möchte ich doch lieber ohne in Todesgefahr zu geraten mit de Mittels des Streiks, der Besetzung , des Boykotts und ähnlichem die Politik dahin zwingen, wovon Ihr lamentiert, – allerletztlich mit dem Widerstandsrecht !

    Außerdem – an die Links/rechts-Ignoranten ! Es gibt auch aus der grünen Strömung und von den linken und links organisierten ARBEITERn und andere freiheitlich Eingestellte nicht wenige, die sehen, daß der Islam international und schon vor Ort eine wichtige, aber eben nicht einzige Gefahr ist !
    Mich macht es wütend, Ihr Herren Antiislam-Knalltüten, wenn Ihr durch Euer Gezeter Menschen, die eine demokratische, also islam-geschützte u n d soziale Alternative suchen und nicht unbedingt direkt an Partei denken, zurückgestoßen werden in die Hoffnungslosigkeits-/Ohnmachts- Links/Rechts-Matrix zurückzugestoßen werden !

    Also, meine Lieben, erweitern Sie Ihr Bewußtsein und stellen Sie für’s erste ihren ach so lustigen Sarkasmus und das Schulteklopfen ein wenig beiseite. – Gegen antislamische und Dhimmi-Witze habe ich nichts. Und
    einmal so kurz wie’s geht : DIE SCHWÄCHE ODER GAR EINLADUNG AN DEN ISLAM IST
    d E U t s c h k u l t i v i e r t, – so steht es seit 1880/1899 programmiert.

  22. Na wenn das so ist… dann dürfen wir also jetzt bei jedem gegen den Willen der Mehrheit beschlossenen Moscheebau Verkehr und Produktion lahmlegen. Gut zu wissen, Lafo 😉

  23. Worum gehts? Egal, mich wundert gar nichts mehr. Hier regiert nur noch die Scheiße. Ich war heute auf einer Kunstveranstaltung, ich war mit einem Gemälde selbst beteiligt. Zwei Stunden lang ging es gut, dann entdeckten die inzwischen alkoholisierten Linksfaschisten mein „Israel Air Force“-T-Shirt als Feindbild, wurde fanatisch und auf übelste Weise beleidigt und rausgeschmissen. Jetzt suche ich mir einen neuen Galeristen (der Alte ist bekennender Linker). Guten Abend. Und danke für die Lehrstunde. Zahltag wird kommen.

  24. Lafontaines Drohung ist ernster zu nehmen als die seines muslimischen Kampfgefährten Bekkay Harrach.

    Lafontaines geistig beschränkte Sturmtruppen lassen sich so viel Spaßorientierung mit Sicherheit nicht entgehen und wenn sie dabei etwas übertreiben, können wir gewiss sein, dass es dafür Verständnis gibt.

    Es geht ja um Gerechtigkeit und außerdem haben Lafontaine und Harrach dem gemeinen Wahlvolk die Entscheidung zwischen Krieg oder Frieden selbst überlassen. Es braucht sich alo niemand beschweren, wenn es rummst und es wird rummsen, wenn es zu einer schwarz-gelben Regierungskoalition kommt.

  25. Ach du sch……..eeee:

    Es ist nachts 03.00 Uhr ich schalte so die Sender rum- lande auf WDR. Was Läuft?

    00.15-05.25Uhr (5 STD!): NACHT DES ISLAM

    Ich hab nur 2 minuten zugehört (nicht länger ausgehalten):
    al-Nur Moschee in Deutschland.
    Der Islam-Prediger in Deutscher Sprache:
    „NUR der Islam schützt die Seelen vor der westlichen Welt„
    Der Moderator kurz dazu:
    „Gläubige treffe sich in der Al-Nur Moschee- JEDE Woche treten Deutsche dem Islam bei!„
    Gezeigt wird noch, wie ein rotblonder Junge gerade die Islam Verse nachtextet- mit dem er zum Islam konvertiert. (Und die ringsumsitzenden Moslems sabbern schon, so toll ist das)

    Und das ganze STUNDENLANG im WDR?
    SCHÖN!
    BRAVO!

    Wieviel von den West-Hassern bekommen für ihr hassvolles rumgesitze verhasstes Deutsches Sozialgeld und die koftuchfrau verhasstest deutsches kindergeld für die 5 Alis- die ebenfalls zu west-hassern erzogen werden??

    Ich mein, ich hör nur zufällig im zwischenraum von 5 Std. rein und schon der erste gehörte Satz vom Prediger ist Deutschfeindlich. Deutsch= westlich. Also Deutschfeindlich.

    Boah ich k*tz.
    Ist WDR mit dem Islam verheiratet?
    Ich hab jetzt auf Lautlos gestellt ich ertrag das nicht. jetzt wird gezeigt wie schön die schnuckeligen Moslems beten. und jetzt wieder der Prediger. Meine güte muss Islam schön sein. Ich muss weinen.

  26. #42 Lena-hh (20. Sep 2009 03:18)
    Du bist irgendwie aber auch echt ne Ulknudel!

    Aber jo, es ist Dauerprogramm „Islam“ und Moslemquote. Das gibt ein Würgereiz nach dem anderen, bis der Eimer wieder voll ist. Der WDR ist der deutschfeindlichste und islamgeilste Sender den es gibt. 😉

  27. Für die Bildmontage sollte PI ein extra Faß aufmachen – Richtig gut! Paßt wie die Faust aufs Auge. Eine wunderbar visuelle Metapher.

  28. @Freesbee

    Mir ging es ähnlich als ich mal bei einer Modellbauaustellung mein ‚Hare Krsna‘ T-Shirt anhatte.
    Dazu hatte ich auch noch meine liebevoll modellierten Flugzeuge mit Swastikas ausgestattet.

    Es ist so, als ob man es bei Leuten, die dem Gutmenschenspektrum entspringen, mit Leuten zu tun hat, die extreme dissoziative Störungen haben.

    Lafontaine wohnt in einem verdammten Schloss, aber er predigt Leitungswasser.

  29. Ich finde es sehr beeindruckend und auch entlarvend, wenn sich ein Politiker, der wie Ludwig der XIV. wohnt, als Johanna von Orleans ausgibt.

    Die Glaubwürdigkeit ist nicht gegeben.

    Ich bin zwar gegen die Todesstrafe, aber gewisse ‚Volksvertreter‘ sollten doch mal eine relevante Strafe erhalten, anstatt ihre ‚wohlverdiente‘ Pension.

  30. Ur-Einwohnerin

    Du findest es richtig einen Multimillionär der in einem Palast wohnt, als Vertreter des ‚gemeinen‘ Volkes anzusehen?

    Anscheinend hast Du den Marxistischen Kommunismus nicht verstanden.

  31. #50 Mistkerl
    Marx hat sicher auch nicht in einer Hütte gewohnt! Bitte nicht so auf Lafontaine einscheißen, er ist der einzige, der die machthabenden Eliten, die uns schließlich den Islam ins Land geholt haben, kritisiert. Er vegisst bei seinern „Schüssen“ gegen die Systemparteinen allerdings die verheerende Zuwanderungspolitik zu kritisieren, in dieser Hinsicht ist er ein Feigling. Das wichtiste Thema, das jedem Mitbürger unter den Nägeln bringt, wird bei den Linken unterschlagen.

  32. Oskar,der rote Verbrecher in seiner Luxusvilla! Der soll das Maul halten und Gott danken, daß das Messer leider nicht traf!

  33. Was will Lafontaine eigentlich werden? Häuptling einer Bananenrepublik. Wenn es so weiter geht kann er höchstens eine Baath-Partei – nach Ex-Irak-Muster – gründen. Ein Deutschland ohne Deutsche ist kein Deutschland. Kein Hartz-IV, keine Wohnbeihilfe, keine Entwicklungshilfe in die zweite/dritte Welt usw. Wie will Er den Bürgerkrieg unter Moslems verhindern, wie nach Abzug der ehem. UDSSR aus Afganistan. Wahabiten, Suniten, Schiiten, Salafisten, vierer-, siebener Schiiten werden sich um das grösste Stück Kuchen die Köpfe einschlagen. Ohne den deutschen Steuerzahler bricht die Infrastruktur zusammen. Die Moslems werden sterben wie die Fliegen. Und Lafontaine meint Er könne das kontrollieren. Aber gemäss seines Alters braucht Er sich um solche nebensächlichkeiten nicht zu kümmern.

  34. #33 cAMP+ #43 Lena-hh. Ich hatte da auch kurz reingeschaut. Das war ja nicht zum aushalten. Den Moslems wird in den… gekrochen, dass man oben wieder rauskommt.
    Da war ein Beitrag über Duisburg-Marxloh, da sahs aus wie in Ankara aufm Basar (so wie ich mir den vorstelle, ich war da noch nie und das wird sich auch nicht ändern) ein Kopftuch bzw Burka nach der anderen. Da hab ich dann gleich wieder weitergeschaltet.

  35. Lafontaine ist ein Opportunist.

    Sein Linkes Geseiere nehme ich ihm nicht ab.

    Er will einfach nur in extremem Reichtum irgendwann sterben, seine Erben werden es bezahlen müssen.

  36. Oskars Kinder, so er welche hat, werden dem deutschen Steuerzahler sehr penetrant auf den Sack gehen, auch seine Exfrau oder irgendwie alle.

  37. Nun mal langsam, Leute…

    Natürlich ist die Linke das Sammelbecken der gesellschaftlichem Sondermülls, natürlich ist Oskar ein Haufen Dreck..

    Aber die angepriesenen Aktionen zur Lähmung dieser verdeckten Republik sollten WIR uns zu Herzen nehmen, wenn hier nicht bald etwas gegen die Islamisierung geschieht!!!

    Das ist nicht das Vorrecht der Linken , Zeichen zu setzen.

  38. @#47 Mistkerl
    Wer hat denn je behauptet, dass ein sozial eingestellter Mensch arm sein muss? Wichtig ist, dass er sich für die Ärmeren einsetzt!

  39. Was soll man sagen. In einem hat er sogar
    recht, nur wer sich bewegt, wer auch auf die
    Straße geht, kann etwas verändern. Wahlen
    alleine reichen nicht aus. Wir steuern auf
    was zu, was mich stark an die Anfängen der
    Nationalsozialisten erinnert. Auch Weimar
    wurde schon erwähnt. Nur das es heute in bunt
    ist, nicht in scharz-weiß. Das ist der größte
    denkbare Albtraum. Und früher oder später
    müssen wir wieder für die Freiheit kämpfen,
    weil wir sie alle gewähren ließen. Wie schwer
    es ist, ein Volk auf Valium wach zu rütteln,
    weiß wohl jeder selbst, das ist das Problem.

  40. #61 Kodiak (20. Sep 2009 12:16)

    Wer hat denn je behauptet, dass ein sozial eingestellter Mensch arm sein muss? Wichtig ist, dass er sich für die Ärmeren einsetzt!

    Wenn er seine Wohltaten mit seinem eigenen Geld bezahlt, ist es sein gutes Recht. Nicht aber, wenn er es mit meinem Geld macht.

  41. Das erinnert mich an S.Royal, die ganz klar sagte, wenn sie nicht gewählt würde, würde es Unruhen in Frankreich geben.
    Es wird zur Zeit zur Gewohnheit, mit Unruhen zu drohen, um den politischen Gegner einzuschüchtern.

    „Alors qu’on lui demandait si le choix était finalement entre elle et le chaos, Ségolène Royal a opiné: „il y a quelque chose de vrai dans cette vision des choses“.“
    http://tempsreel.nouvelobs.com/depeches/politique/20070504.FAP0164/donnee_largement_battue_segolene_royal_joue_le_tout_pou.html

    So auch der nette „Lord Ahmed“, der Pöbelproteste auf der Strasse prophezeite, falls Wilders nach GB kommen sollte.
    http://keeptonyblairforpm.wordpress.com/2009/01/29/lord-ahmed-threatens-to-mobilise-10000-so-wilders-visit-off/

    Ich finde das sehr beängstigend, mitanzusehen, dass das funktionniert.

  42. @#14 Plondfair
    Steuergelder sind dazu da, um sinnvoll für das Volk verwendet zu werden. Ich sehe diese Milliarden lieber investiert in Bildung, Polizei, Justiz, Gesundheit und Sozial- bzw. Jugendarbeit, als in Boni-Zahlungen und Dividenden für Millionäre!

  43. Ist das jetzt der Beginn des Bürgerkrieges ? Nun dann sollten wir gehörig vorbereitet sein: Falls es noch irgendwo in Deutschland Exemplare von Major H. von Dach’s „Der totale Widerstand – Kleinkriegsanleitung für jedermann“ geben sollte, krallt sie euch. Obwohl das Büchlein auf die schweizerischen Zustände in den 50er Jahren zugeschnitten ist, sind viele Grundsätze der Kleinkriegsführung auch in unserer Zeit noch unverändert gültig. Wer an der Gebrauchstauglichkeit des Inhalts zweifelt, dem sei gesagt, dass die RAF in den 70ern diesen Inhalt sehr erfolgreich umsetzte. Warum sollten wir das nicht auch können ? Es ist an der Zeit, mit dem Wehklagen aufzuhören.

  44. #9 Phil

    Ich weiß ja nicht, ob du wert auf meine Meinung legst? Hab so meine Erfahrungen als Flyerverteiler.

    Also ich würde dir raten, den Flyer im üblichen A6 Format bzw. A6 lang drucken zu lassen.
    Wahrscheinlich hast du einen guten Preis bekommen für Dein Sonderformat? A 6 Flyer gibt es ansonsten sehr preiswert online zu drucken. flyeralarm, flyerking (nur zwei Beispiele) kann ich uneingeschränkt empfehlen, das kostet fast gar nichts, sie sind zuverlässig und drucken alles! (sogar pi-flyer)

    Zum anderen – was ich wichtiger finde: du kannst diese quadratischen Flyer fast nirgendwo auslegen. Sie passen einfach nicht in die Flyerständer, z.b. in Kneipen, Cafes, Stadtbücherei, Bürgerzentren etc.

    Du kannst sie in diese A6 Fächer nur übereck (also mit einer Ecke) reinstellen, was nicht nur schlimm aussieht, sie fallen unter Umständen auch aus den Fächern bzw. zwischen den Stäben raus.
    Oder sie passen einfach gar nicht.

    A6 Flyer kann man zwischen oder vor andere Flyer legen oder stellen.

    Sie lassen sich auch im Briefumschlag verschicken, für das Quadrat brauchst du größere Umschläge.

    Grüße K.

  45. @ Plondfair

    Ich bin auch entgeistert, wenn ein Typ wie Lafontaine meine Steuern willkürlich verteilt.

    Was soll das?

    Ich versuche produktiv zu sein, aber es werden Leute reingeholt, die definitiv nicht produktiv sind.

    Ehrlich gesagt sehe ich die momentanen Politiker als Schädlinge an.

    Leider ist es immer sehr schwierig Schädlinge und Parasiten zu entfernen.

    Multikulti ist das Unwort der nächsten 100 Jahre.

  46. – Vorab zur Schlagzeile “ O-Laf ruft zu Gewalt und Verbrechen auf“ ist völlig überzogen und borniert !

    Das von
    # waldherr
    find ich lustig und wenigstens etwas realpolitisch:
    #20 Waldherr (19. Sep 2009 23:45) vielleicht hätte Adenauer das Saarland mit seinen Kommunismus-Anhängern doch bei Frankreich lassen sollen?? Bei den Franzosen waren die Komunisten immer hoch angesehen. Und dort würde Krawall-Oskar auch nicht sonderlich auffallen. <<

    – Tja, und das würde ja auch gut in das Konzept der guten alten APD ( Anarchistische Pogo-Partei) passen, nach dem Motto, je mehr kleine Deutschlands, desdo besser.
    Ich weiß nicht ob es heute nach dem Schröder-Schock noch Leute von denen gibt, – die Videos von 1998 fand ich herrlich. So
    würde ich frei heute ihnen nachformulieren :
    SAARLAND an Frankreich; Neuköll/Kreuzberg mit der Spree fluten oder als Insel ausbilden, mit Zugbrücken. – Die haben doch schon am Krezbergplatz so einen Wasseranschluss ( Bach?)

    #41 brazenpriss (20.9. 2:48)
    – Das Problem mit O-Lafo ist nicht, daß er sich gegen linke Konkurrenz und um noch ein paar %-e dazuzugewinnen zu sozialpolitischen Zielen die Leute dazu aufruft, auch außerhalb der Wahlkabienen aktiv zu werden – mit Streiks aber auch problematischen Eingriffen in den Verkehr – mehr oder weniger bei zunehmender Not und Lohnraub u.U. zu rechtfertigende Maßnahmen – . . .

    Das Problem ist, daß LaFo und Co. diese Aktionsmöglichkeiten und zT. auch von anderen berechtigten sozialen Forderungen VERMISCHT mit einer, abgesehen vom Bezug auf "(die) Menschenrechte" und entspr. GGs, generell
    a n t i w e s t l i c h e Ideologie und zB. betr. Afghanistan, dem Islam, den U.S.A. & ISRAEL eine dem Islamterrorismus und der Islamisierung entgegenkommenden Strategie.

    Er und seine Geisyre und Biskis + trotzkistisch + "antifinanzkapitalistischen" Ideologen und Freunde wie Chavez . . . entwickeln praktisch das völkisch-LINKe Passstück zu dem, was proKöln + ProNRW mit ihren braunen Hintermännern und ausländischen Islamrespektierern entwickelt haben.

    Beide zusammmen, bei anhaltender Erosion der klassischen Rechts-& Links-Demokraten plus weiter anhaltend gegenislamischen Flachwurzel-Kulturverteidigung …( ganz abgesehen von immer noch möglicher dramatischer Wirtschafts-Krisenentwicklung/Zusammenbruch des Geldsystems, da haben Wir bei heutiger Aufstellung/Konstellation fast keine Chance mehr !) . . . haben das POTENTIAL die Republik als prinzipiell freiheitliches System zu Absturz zu bringen !

    Also: Bevor hier noch weiterhin dafür geworben wird, Notstands- oder Anti-Aufstandsgesetzgebung gegen Hartz-4-Umstürz(l)er, Mindestlohn- und Arbeitsplatz-Tagesarbeitszeit-Verkürzer oder Umweltschützer in Anschlag zu nehmen, und so getan wird, als gelte es den Hamburger Kommunisten-Aufstand oder die Solidarnosc niederzuschlagen, sollten Sie sich,
    meine demokratischen Herren Antiislamisierer, doch einmal vor ihr geistiges Auge führen, was es bedeuten könnte, wenn trotz all Ihrer berechtigten Ausmalungen, Anklagen und Aufschreie, – ja wenn sogar oder erstrecht einiger
    tatsächlicher Fortschritte auf diesem Gebiet,
    die
    herrschende – oder vielleicht inzwischen auch hilflose — Klasse und bei weiterer chronischen wirtschaftlichen Krisenentwicklung mit der Islamisierung einen halbwegs stabil(isierend)en Geschäfts- und Energieversorgungs-Modus gefunden hat ? Und sich beim besten Zureden mit und ohne Rom und EK-Präses nicht zu grundgesetz-menschenrechts- sichernden Maßnahmen überreden wird, lieber die Bundespolizei wie in Londonderry einsetzt, vielleicht moslemische Spezialisten aus UK dazu anfordert …, also
    da möchte ich doch lieber ohne in Todesgefahr zu geraten mit dem Mittels des Streiks, der Besetzung , des Boykotts und ähnlichem die Politik dahin zwingen, wovon Ihr lamentiert, – allerletztlich mit dem Widerstandsrecht !

  47. Ich bin zwar gegen die Todesstrafe, aber gewisse ‘Volksvertreter’ sollten doch mal eine relevante Strafe erhalten, anstatt ihre ‘wohlverdiente’ Pension.

    100 pro.
    Obwohl ich schon finde, dass ein diskret auf dem Büroschreibtisch hinterlegter 9mm-Revolver mit genau einer einzigen Patrone drin durchaus Stil und Noblesse hat.
    Gibt einem Schwerverbrecher doch immerhin ein wenig Gelegenheit, ein bisschen Respekt und Ansehen in seinem finalen Abgang zurückzugewinnen.

    Aber ob Kohl, Schäuble oder der Strauss MaxiSpezi den Wink mit dem Zaunpfahl dann auch verstehen würden?
    Bei denen fürchte ich, würde eher das physikalische Naturgesetz der Massenträgheit für etwas mehr kosmische Gerechtigkeit sorgen müssen. Also etwa so wie beim „liberalen“ Fallschirm-Helmut oder dem allseits bekannten Homo-Bar/War-Driver Jörg H. aus Ö.

  48. Ich bin zwar gegen die Todesstrafe,

    es könnte ja ein Leben nach dem Tod geben …

    Habe ich irgendwo mal auf geschnappt. 😉

Comments are closed.