olliEin 15-jähriges Mädchen wartet gegen 21:00 Uhr am S-Bahnhof Ost in Offenbach auf ihren Zug. Hier gerät sie in die Fänge von fünf Jugendlichen, die sie erst anpöbeln und dann schlagen. Selbst als das Mädchen am Boden liegt, treten die Kriminellen noch brutal auf sie ein, treten auch zum Kopf. Dutzende Passanten gehen aus Angst an dem Verbrechen vorbei. Der 36-jährige Handyverkäufer Olliver (Foto) nicht.

Der mutige Offenbacher geht dazwischen und beschützt das wehrlose Mädchen vor weiteren Attacken. Er begleitet sie noch auf dem weiteren Nachhauseweg und gerät erneut an die brutalen Schläger, die inzwischen mit Verstärkung (12 Jugendliche) anrücken. Doch auch hier gelingt es dem mutigen Helfer, das Mädchen zu beschützen. Erst vor der anrückenden Polizei flüchten die jugendlichen Kriminellen.

» Fernsehbericht hr-online: Mutiger Helfer
» Aschaffenburg 24: Schutzengel in Offenbach rettet 15-Jährige
» op-online: Mutiger S-Bahn-Engel
» FR-Online: Interview mit Offenbacher Oliver B.

(Spürnase Florian G.)

image_pdfimage_print

 

106 KOMMENTARE

  1. Offenbach, Anpöpeln von Schwächeren, Verstärkung (12 Jugendliche), Tritte gegen den Kopf…

    Klingt nicht nach Dänen, Tschechen oder Griechen…

    Vermutlich hat das Mädchen vergessen, das Abteil zu wechseln. Selbst schuld, das muss sie dann aushalten.

  2. Ich finde, dass man „gegen den Kopf treten“ schleunigst in die Kategorie „versuchter Mord“ übernehmen sollte. Denn der Tod wird mutwillig in Kauf genommen.

    Beeindruckend übrigens, wie viel so ein Kopf aushält. Überrascht mich immer wieder. Bei Schädelfraktur, Gehirnblutung oder Bruch der Halswirbelsäule sollte doch eigentlich das meiste gelaufen sein…

  3. Würde mich nicht wundern, wenn es sich bei den Schlägern, um Mitglieder einer türkischen oder arabischen Großfamilie handelt.

  4. Am letzten Sonntag gegen 02.00 Uhr wurden die Freundinnen und meine Freundin von Albaner angequatsch. Hätte ich nicht auf dem Parkplatz gestanden, hätten die Typen sie wohl weiter belabert. Ganz schmierige Typen.

    Im Krankenhaus wurde sie auch neulich von „Kurden“ angemacht, der sie auch gleich betatscht hat. Hallo? Wo sind wir denn hier?

  5. #4 Synapse-87 (23. Sep 2009 06:29)

    Willkommen in der Realität. Doof nur, dass die rote Pille immer so bitter schmeckt…

  6. dass deutsche Richter durchaus mitschuldig sind an der raschen Ausbreitung der Kriminalität, zeigt deutlich folgender Artikel auf Telepolis:

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/31/31167/1.html

    Münchner Urteile gegen Zivilcourage
    Warum mangelt es scheinbar gerade in der im Vergleich zu anderen Städten eigentlich recht beschaulichen Isarmetropole an Zivilcourage? Eine Rolle dabei könnte der Münchner Richter Manfred Götzl spielen. Er machte in den letzten beiden Jahren durch zwei spektakuläre Fälle auf sich aufmerksam, in denen er gegen Personen, die sich auf Notwehr oder Nothilfe beriefen, lange Haftstrafen verhängte.

  7. Sozialhilfebetrug
    Angebliche Palästinenser haben Millionen erschlichen
    http://www.faz.net/s/Rub8D05117E1AC946F5BB438374CCC294CC/Doc~E0DBE58A5DEB0455C81052D6EFC8FAB40~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Offenbach die Stadt der grossen Clans

    Damals erhielten diese Clans Ünterstützung von den Grünen … sie hielten die Gründung von einer eigens eingerichtete Arbeitsgruppe „Wohlfahrt“ „VERFASSUNGSWIDRIG “

    Nicht denBetrug !!!!

    falschen Angaben zu ihrer Herkunft haben Menschen aus Jordanien die Verwaltungen von Stadt und Kreis Offenbach um mehr als 5,7 Millionen Euro Sozialleistungen betrogen. Seit knapp zwei Jahren habe eine eigens eingerichtete Arbeitsgruppe „Wohlfahrt“ aus Polizei und Ausländerverwaltung in rund 80 Verfahren 138 Personen ermittelt, die sich illegal in Südosthessen aufhielten, berichteten Landrat Peter Walter (CDU) und Polizeipräsident Heinrich Bernhardt. Von diesen Menschen seien 65 abgeschoben worden und 73 hätten freiwillig die Heimreise angetreten

    Mit der Ausreise werde die Strafverfolgung gegen die Jordanier regelmäßig eingestellt, berichtete Walter. Es sei bislang nicht gelungen, bei den teils vermögenden Familien in Jordanien Schadensersatz einzutreiben. In der Türkei sei das bereits in Einzelfällen gelungen. Deutsche Ermittler seien nach Jordanien gereist und hätten dort entscheidende Unterlagen einsehen können. Den Verdächtigen konnten sogenannte Nationalnummern zugeordnet werden, die sie eindeutig als jordanische Staatsbürger identifizierten. In diesem Moment könnten sie nicht mehr als staatenlose Palästinenser in Deutschland geduldet werden.

  8. Leider wurde die Herkunft der Täter nicht genannt !
    Ich und wahrscheinlich jeder von uns hier würde auch Helfen ohne über die Folgen nachzudenken ! Es geht schließlich auch um die Selbstachtung (Das Wort Ehre ist ja verbrannt) . Würde ich nicht Helfen könnte ich nicht mehr in den Spiegel sehen ohne mich anzuspucken !

    Das andere ist das die meisten Passanten leider Gleichgültig und Feige sind ! das die Gerichte einen zu Geldstrafen und Gefängnis verurteilen können wenn man bei der Verteidigung einen der Angreifer verletzt!

    Trotzdem würde mich das nicht Hindern !

    Neues von den Orks … präsentiert von Time …
    Realsatire: Die Döner-Connection

    Gruß Andre

    Patriotisch Proisraelisch Antiislamisch

  9. die innere sicherheit in diesem lande faehrt inzwischen rollstuhl.
    warum haben wir keine arbeitslager fuer kriminelle asoziale?

  10. die innere sicherheit faehrt inzwischen rollstuhl.
    warum haben wir keine arbeitslager fuer kriminelle asoziale?

  11. Ich bin als Mutter „jugendlicher“ (damit stehen sie ja praktisch unter dem Generalverdacht, dem man Moslems niemals zumuten darf!) Kinder sehr dankbar, dass es noch solche Menschen wie D. Brunner oder Oliver gibt. Jedes WE, wenn sie ausgehen, habe ich Angst um sie, zumal sie schon ihre einschlägigen Erfahrungen gemacht haben.
    Es wird immer vergessen, wer die Hauptopfer in diesem „Vorbürgerkrieg“ sind: Unsere eigenen Kinder und Jugendlichen!!

    Die sich jetzt zum Glück bildenden PI-Gruppen müssten ihr Augenmerk auch auf diese Jugendlichen richten: Könnte man nicht eine Art „Opferberatungsstelle“ einrichten, die es für Migranten ja en masse gibt? Man müsste sich natürlich hierfür auch gut ausbilden, denn es sollte ja nicht eine billige Werbeaktion sein, sondern eine Hilfe, die wir unseren Kindern einfach schuldig sind.

  12. Schön aufzustehen und bei PI mal was angenehmes zu lesen, wo man auch mal in die Hände klatschen und sich freuen kann, dass es solche Menschen gibt!

  13. Offenbach ist eine muslimische Migrantenstadt. Das dort noch deutsche Wohnen ist mir gar nicht mehr bewusst.

    Jeder aus der Umgebung meidet den Besuch der Stadt.

  14. Wäre ich noch nicht eingebürgert, würde ich auch einfach weiterlaufen, weil ich selbst schon im Bekanntenkreis gehört habe, dass der „Dank“ in einem ähnlichen Fall eine Ausweisung war.

  15. Der 36-jährige Handyverkäufer Olliver…

    Ist doch klar, daß ein Handyverkäufer diese herzlichen, lebensfrohen jungen Menschen sofort als potentielle Handydiebe und -räuber identifiziert und entsprechend als Konkurrenz bekämpft hat….

    /Ironie

  16. zu seinem glück hat sich der mutige mann nicht gewehrt. denn dann wäre er der täter und die **** die opfer. die dan schön auf schmerzemzgeld klägen können.
    so pervers ist unser „rechtssystem“.
    trotzdem, weitermachen!

  17. Weiß dieses Mädchen denn nicht, daß Mitglieder bestimmter Volksgruppen ein Recht auf freilaufende Mädchen haben? Das gehört zu deren Kultur, die die unsere bunter macht. Auch durch Veilchen.

    Zu untersuchen wäre, hätte ein Kopftuch das verkannte Liebeswerben verhindert und wenn ja, wäre die Einführung einer Kopftuchpflicht oberstes Gebot? Ich glaube schon.

  18. Wir können uns auch sicher sein, daß der Retter keinen Preis erhält, zum Beispiel vom Bündnis für Demokratie und Toleranz, hat doch seine Toleranz kläglich versagt.

  19. In seinem Interview bittet er darum, sein Foto nicht zu veröffentlichen. Warum ist es dann hier zu sehen?

    PI: Schau Dir doch bitte mal den Fernsehbericht an 😉

  20. Also, laut Professor Pfeiffer gäbe es derartige Fälle von Jugendgewalt eigentlich gar nicht.
    Und härtere Strafen brächten nach der Meinung dieses wahnsinnigen 68er-Kommunisten auch nichts, da die Jugendlichen heutzutage schon so Kriminell…….äh schon so durch den Konsum von Gewaltvideos konditioniert wären, dass eine Jugendstrafe jegliche abschgreckende Wirkung auf diese pickligen Gewaltverbrecher verloren hätte.

    Es wird Zeit, dass diesem irren, kommunistischen 68er-Pack endlich das perfide und kranke Handwerk gelegt wird.
    Diese kommunistischen 68er-Psychos haben aus Deutschland ein Narrenhaus gemacht.
    Sie stehen damit ganz in der Tradition ihrer Eltern und Großeltern, die 33 aus Deutschland auch schon mal ein Irrenhaus, mit einem brutalstmöglichen Wahnsinnigen an der Spitze, gemacht hatten.

  21. Die für Mohammedaner obligatorische Vergewaltigung einer „sch**ß deutschen H**e“ fehlt hier.
    Die fünf, aus denen in kürzester Zeit plötzlich 12 Jugendliche geworden werden, sprechen allerdings wieder für sich. Das riecht verdächtig nach unseren liebevollen Mörder-Migranten. Und die kommen immer aus einem ganz bestimmten Raum.
    Ein Glück, dass der Retter nicht auch noch ein paar lustige Schädeltritte abbekommen hat.

    Egal ob Deutsche oder Musels, fünf Jungs, die auf ein junges Mädchen los geht, mit denen gehören Dinge angestellt, die ich hier lieber nicht schreiben möchte…

  22. #18 Seiko (23. Sep 2009 07:22)

    Wäre ich noch nicht eingebürgert, würde ich auch einfach weiterlaufen, weil ich selbst schon im Bekanntenkreis gehört habe, dass der “Dank” in einem ähnlichen Fall eine Ausweisung war.

    @18 Seiko

    Könnten sie ihre Ausführungen bitte etwas konkretisieren, so ist dem Kommentar nämlich nicht zu entnehmen was sie meinen.

  23. Was sind das eigentlich für gestörte Figuren, die auf ein 15jähriges Mädchen losgehen und es GEZIELT an den Kopf treten und NICHT AUFHÖREN ????

    Wäre das meine Tochter, würde ich ihren Retter für einen Orden vorschlagen!

    Und dann würde ich auf die Jagd gehen.
    Und wenn es Monate dauern sollte, diese zügellosen, enthemmten „Jugendlichen“ zu fassen zu kriegen, sicher fühlen dürften sie sich nicht mehr …

  24. Statt im Titel über „mutigen Engel“ zu schreiben, sollten sie lieber die Täter benennen.
    Liest man die Titel der Artikel, kônnte man meinen , er hat das Mädchen bei einer Naturkatastrophe gerettet und sich zB in die Trümmer eines Hauses begeben. Wieder ist es der Presse gelungen, die Wahrheit auszuklinken.

  25. Dieses „gegen den Kopf treten“ scheint groß in Mode gekommen sein.
    Solange unsere Polit- und Bonzen-nutten in Justiz und Parteien nicht selber den Absatz in der Visage spüren wird es weiterhin wahlweise als „Dialogangebot“,“Schrei nach Hilfe“, „Wansch da abgeholt werden wo man steht“ kristallkugelgedeutet werden. Bildet Freikorps.

  26. #24 plapperstorch (23. Sep 2009 07:48) In seinem Interview bittet er darum, sein Foto nicht zu veröffentlichen. Warum ist es dann hier zu sehen?

    Da gelten die Wächterrat-Anweisungen nicht …

    Schutz für Deutsche Opfer ist NICHT vorgesehen ..
    Das Video wurde von Millionen gesehen

    Bei den Drecks-Museln wird der Name getürkt ( wie einmal wurde aus Erkan S. David P (Jüdisch!!))

    Die Presse ist ein widerliche, schmutzige HURE

  27. In Anbetracht der aktuellen Lage, hier eine Empfehlung:

    http://www.krav-maga-frankfurt.de (Nur für Biodeutsche mit Astreinem Führungszeugnis)

    Es handelt sich dabei um Selbstverteidigung, wie sie auch von der israelischen Armee praktiziert wird. Im Trainingscenter in Offenbach wird die zivile Selbstverteidigungsvariante gelehrt inkl. des persönlichen Verhaltens und des Notwehrparagraphens!!! Es gibt auch in anderen Städten noch einige wenige Trainingscenter, die Krav Maga (zu deutsch Nahkampf) anbieten.

    Der nächste Basiskurs ist am 26.09.09. Anmeldung und Infos gibts über die Homepage.

  28. Welche Strafen sieht eigentlich das StGB für unterlassene Hilfeleistung, sowie Rechtsbeugung im Amt vor?

  29. Das wird für manchen Richter ein Grund sein, jeden Helfer, der Gewalt anwendet, zu verurteilen, denn wie Oliver gezeigt hat, geht es auch ohne.

  30. Es wird Zeit, sich zu organisieren in Vereinen, die sich auch auf’s „grobe Handwerk“ verstehen, etwa „Verein für Bürgerschutz und Gewaltpävention e.V.“, da Polizei und Justiz mit dieser Aufgabe überfordert ist. Solche Vereine müssten dann vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt werden. Auch hat so ein Verein als Körperschaft grössere Achtung bei Richtern beim Gang durch die Instanzen, etwa bei Strafanzeigen gegen Rechtsbeugung.

  31. #35 OGDG (23. Sep 2009 08:32)
    Zu Krav Maga
    Es soll Kampfwettbewerbe geben, bei denen Teilnehmer aller Kampfsportarten gegeneinander antreten (Karate, Kickbox, Thaibox, Judo,…). Die Sieger sind angeblich meist Streetfighter.

  32. Leider wurde die Herkunft der Täter nicht genannt !

    Womit klar ist, dass es sich um Ausländer handelte, denn sonst hätte man erwähnt, dass es sich um deutsche Täter handelte. So einfach ist die Presse gestrickt.

    Und dass nichtmal 12 Türken gegen einen Handyverkäufer ankommen passt genau ins Bild.

  33. Darum will er ja auch nicht, dass sein Foto veröffentlicht wird, sagt er zumindest im Interview. Sollte man das Foto hier deswegen nicht löschen?

  34. @#21 Eisfee (23. Sep 2009 07:29)
    Kann uns nur recht sein. Je schneller das Pack degeneriert, desto besser.

  35. Es wird nirgendwo explizit erwähnt, dass die Täter Deutsche waren. Der Fall sollte somit klar sein.

  36. ..ganz klar ein Nazi! Bestimmt ausländerfeinlich!
    Sonst würde er sowas ja nicht tun!
    Ironie aus!

    Danke Oliver!
    Du bist ein Held!
    -ich wäre auch dabei.

    Nun solltest du dir allerdings einen neuen job in einer anderen Gegend suchen, denn die Taugenichtse haben den ganzen Tag Zeit, dich mit ihrer 100-köpfigen HartzIV-Hydra zu suchen.
    Und dann tun sie das, was sie als einziges können…

    Welcher Herkunft waren wohl die Täter, wenn sie sich derart verhalten und 5 Tage vor der Wahl nicht genannt werden????!!

    Samstag scheint ein gefährlicher Tag zu sein in Deutschland!
    Warum eigentlich? Für die Kulturbereicherer ist doch jeden Tag Samstag?!

  37. #40 wolfi

    Für jeden den es auch noch interessiert:
    Krav Maga wurde von Imi Lichtenfeld entwickelt. Er war damals Straßenkämpfer in Bratislava und kämpfte gegen die Nazis. Er entwickelte seine Kampfmethode auf der Strasse und nach dem Krieg gezielt weiter. Er merkte das ihm Ringen und Boxen nichts brachten. Nachzulesen auf:
    http://www.krav-maga-frankfurt.de/geschichte.htm

    Ich persönlich bereite mich darauf vor, dass ich im Moment X wehrfähig genug bin. Gewisse Türkenrassisten empfehlen ihren Türken Kampfsport und Schießen!!! Sie sind auf einen Krieg aus, wie man leicht feststellen kann…

    Jeder Deutsche Soldat muss u.a. versprechen das Recht und die Freiheit des Deutschen Volkes tapfer zu verteidigen!!! Der Eid ist aktueller denn je, wie ich finde. Siehe Beispiel Oliver!!!

  38. #39 DerBoeseWolf

    In Amerika ist das Recht zur Bildung einer Bürgerwehr im zweiten Verfassungs-Artikel geregelt. Man muss sich nur mal den Text des Fahnen-Eides – der bei der Einbürgerung vorgelesen wird – durchlesen. Da wird ein robuster Patriotismus abverlangt. Die links-rot-grünen-rosa-Gutmenschen würden sich beim Fahnen-Eid die Haara raufen.

  39. Der Tag ist nicht mehr allzu fern wo es dem Bürger egal sein wird ob er bestraft werden könnte oder nicht. An allen Ecken und Kanten brodelt es. Ganz gleich ob auf der Straße, auf der Arbeit oder der Straßenbahn, das leise tuscheln unter Deutschen , die sich über dieses Thema unterhalten ist nicht mehr zu überhören. Und immer geht es um ein einziges Thema. Was haben die mit unserem Land gemacht, wo man geht und steht diese verfluchten Kopftücher und ihre scheiss Bälger. Man muss nur genau hinhören.

    Vielleicht ist der Deutsche Geert Wilders ja schon geboren und weiß es nur noch nicht.

  40. #47 OGDG (23. Sep 2009 10:08)

    Krav Maga ist nicht schlecht, aber eines sollte jedem klar sein: ohne jahrelanges, hartes Training läuft gar nichts. Nur schnell die Seminare Basic 1-3 besuchen und schon ist man der Chef in der Straße, das funktioniert nicht.

  41. Dem Mann müsste man das Bundesverdienstkreuz verleihen, live im TV. Vielleicht kapieren die ganzen armseeligen Idioten da draussen dass es sich lohnt zu wehren, es sich lohnt zu helfen.

    Echte Helden braucht das Land !

  42. Vorschlag: Ein jeder von uns sollte eine Datei „Justizopfer“ anlegen und dort Zeitungen und die Namen von Richter und Staatsanwälte ablegen. Man weiss nie warum und vielleicht hilft es zur Einsicht und Besserung dieser verantworungslosen Leute!

  43. ich finde den olliver zwar sehr mutig,
    aber er hat unglaublich viel glück gehabt, dass die polizei noch rechtzeitig eingetroffen ist.

    erst 5 gegen einen, dann 12 gegen einen –>
    normalerweise endet so etwas nur mit tod bzw. lebensgefährlichen verletzungen.

    nichtdestotrotz: hut ab!

  44. #2 d.k.
    Justizopfer durch Richter und Staatsanwälte

    Bei den ersten Nürnberger Prozessen beriefen sich die Richter ebenfalls auf den sogenannten Befehlsnotstand – wie die Offiziere der Wehrmacht. Sie Urteilten nach den geläufigen Recht der braunen Sozialisten. Vorgabe durch die Politik. Die heutigen Richter sind ebenfalls politsch eingesetzte Beamte. Würde es zu den zweiten Nürnberger Prozessen kommen, dass gleiche Spiel. Sie müssen sich nur auf die genötigte Vorgabe der Politik berufen.

  45. #35 OGDG (23. Sep 2009 08:32)

    Hallo Kollege,

    bin auch im KM- Center in Offenbach. Kann es nur jedem empfehlen.

    Damit ihr mal einen Eindruck bekommt, wie bei Krav Maga trainiert wird, hier ein kleines Video einer Krav Maga Truppe aus Frankreich.

    Aber nicht einschüchtern lassen, das sind schon die Fortgeschrittenen:-)

    http://www.youtube.com/watch?v=Shcsx8YZgu8&feature=related

    Krav Maga ist für jeden etwas, unabhängig von Vorerfahrung im Kampfsportbereich, unabhängig von Alter (ab 18) und Gewicht.

    Keine komplizierten Techniken, Im Prinzip IMMER DRAUF UND SCHNELL WEG…

    Wehrt Euch, seid keine Opfer…

  46. Hier könnte der Bundespräsident mal ein Zeichen setzen und diesem Mann ( auch wenn er nur ein Handyverkäufer ist ) für seine Zivilcourage, das BVK verleihen.
    Damit könnte er auch etwas den von ihm angerichteten Schaden am deutschen Image, mit der Langer Angelegenheit, ausgleichen.

  47. #1 Plondfair (23. Sep 2009 10:15)

    Das ist absolut korrekt. Man muss schon regelmässig trainieren, um in einer realen Situation, dass einigermassen automatisiert ablaufen zu lassen…

    Aber es ist nie zu spät damit anzufangen…

  48. #57 Offenbacher Bub (23. Sep 2009 10:42)

    Das ist absolut korrekt. Man muss schon regelmässig trainieren, um in einer realen Situation, dass einigermassen automatisiert ablaufen zu lassen…

    *Das* ist der entscheidende Punkt. Die Techniken im Training üben ist eine Sache; wenn einen in einer dunklen Ecke einer anspringt, richtig reagieren, ist eine ganz andere.

  49. Der Tag ist nicht mehr allzu fern wo es dem Bürger egal sein wird ob er bestraft werden könnte oder nicht. An allen Ecken und Kanten brodelt es.

    Nein, es brodelt überhaupt nicht. Die BTW 2009 zeigt nicht annähernd ein Aufkommen einer rechten Partei. Das Thema Islamisierung wird vollkommen ausgeblendet; im Gegenteil, jede Partei biedert sich dem Islam geradezu an und das Volk nickt es ab.

    Der Bürger selbst duckt sich immer mehr ab (siehe abnehmende Zivilcourage) und wählt entweder nicht oder die Auswanderung.

    Unkenntnis der wahren Lage dominiert, danach kommt weit abgeschlagen vielleicht noch tatenlose Resignation. Widerstand findet nur in kleinen Enklaven statt, die einer massiven Hetz-und Verleumdungskampagne ausgesetzt sind.

    Auf diese Art wird es zu keinem Knall kommen – auch wenn er hier immer wieder erwähnt wird. Das Land wird einfach schleichend übernommen. Still und leise und unaufhaltsam.

  50. Krav Maga ist zwar nicht schlecht, hab es selbst innerhalb meiner Ausbildung bein Nahal trainiert, nur kommt man in Deutschland auf Grund der ungezügelten Härte schnell mit dem Gesetz in Konflikt.
    Besser ist hier Syballus, die Kampftechniken der Guardian Angels.

  51. Ich würde gerne folgendes in der Zeitung lesen:

    „Bei seinem mutigen Einsatz brach der Offenbacher den Kriminellen mehrere Nasen, Arme und Beine. Die Polizei fand mehrere wimmernde, Blut und Zähne spuckende Jugendliche vor, und lobte den Mann für seine Schlagkraft. Die Eltern der Jugendlichen wurden ermittelt. Soweit es sich um Migranten handelt, wurde die erste Warnung ausgesprochen. Bei einer zweiten Warnung wird die gesamte Familie zwangsweise in das Ursprungsland zurück geführt.“

    Tja, klingt gemein, aber vor solchen kleinen Assis dürfen wir uns nichts gefallen lassen. Es ist eine Schande, dass man sich nicht tatkräftig wehren darf. Wir sollen als Opfer in Angst gehalten werden.

  52. #58 Plondfair (23. Sep 2009 10:47)

    Eins ist auch klar: Du wirst aus einem Schaf keinen Wolf machen…aber vielleicht ein Killerschaf;-)

    Will damit sagen: Die Chance da heil rauszukommen ist bei einem Menschen der das übt und vor allem sich geistig auch damit auseinandersetzt einfach grösser, als wenn er „untrainiert“ ist. Eine Garantie ist es logischerweise nicht.

    Wenn einer schon von Natur aus „Wolf“ ist, ist das meistens schon genug, um da heile rauszukommen bzw. den Gegenüber körperlich zu „beinträchtigen“;-))

  53. @1, 3 und viele: wieso seid ihr so sicher, dass die Täter Türken oder Araber waren? Vorletzte Woche in München, die Gangsta-Rapper, die diesen armen alten Mann in den Tode geprügelt haben, waren doch auch einheimische… Das Problem ist in den Köpfen der Jugendlichen… und auch in den der Älteren.

    Ich kann nicht verstehen, wieso die Passanten, wenn sie sehen, dass ein kleines Mädchen geprügelt wird, einfach vorbeigehen.

    Mir ist diese Erscheinung, diese Seelenlosigkeit unfassbar!!

  54. @#15 Sveriges_fana (23. Sep 2009 10:58)

    ganz einfach. wenn es deutsche gewesen wären, hätten die medien dies mit einem aufatmen sofort gemeldet und viel mehr aufgebauscht.

    so einfach ist das.

  55. @ Sverige_fana: Sie gehen vorbei, weil sie von unserer Justiz Streß kriegen, wenn sie eingreifen.

    Ein Kumpel von mir kann Kung Fu. Er hat zwei störende Jugendliche in der U-Bahn gepackt und sie ermuntert, friedlich zu sein, indem er sie ein bisschen schüttelte.

    Die haben ihn angezeigt. Jetzt zahlt er denen Schmerzensgeld.

  56. #65 Sveriges_fana (23. Sep 2009 10:58)

    Ich kann nicht verstehen, wieso die Passanten, wenn sie sehen, dass ein kleines Mädchen geprügelt wird, einfach vorbeigehen.

    Weil sie, im Gegensatz zu diesen Asozialen, etwas zu verlieren haben.

    Eine Verurteilung wegen Körperverletzung, Schmerzensgeld oder gar lebenslange Rente für den kleinen Racker, einen Besuch der lieben Verwandten usw. Das kann einen rechtschaffenen Bürger schon ein bißchen abschrecken.

  57. Das waren sicher die berühmt-berüchtigten Mühlheimer Neonazis. Mir genügen die Maßnahmen nicht, die man gegen Rechts anwendet.

  58. #8 willanders: Der Link ist sehr interessant.
    Unglaublich dass Richter, wie dieser Götzl die Wahrheit so verdrehen können wie sie wollen. Aus Flucht wird plötzlich überlegtes Handeln, aus Angst ein Überlegenheitsgefühl.

    Das Opfer, dass sich wehrt bekommt 4 Jahre ohne Bewährung! Wenn es sich nicht wehrt bekommt es einen Sarg und eine scheinheilige Diskussion in den Medien!

    Und der Täter? Vielleicht 10 Sozialstunden und einen Erziehungsurlaub nach Island?

  59. Nochwas: Was sieht denn die islamische Rechtssprechung bei solchen Fällen vor? Hat da jemand Ahnung? Vielleicht würden da ja richtig gute Taten folgen, sowas wie „Hand abhacken“?
    Kennt sich da jemand aus?

  60. #50 HighNoon
    Stimmt und es zieht sich durch alle Bildungsschichten.Meine Ärztin,Mutter von 4 Kindern,hat sich letztens geäußert… 😉 gut das ich gesessen habe :-).
    Habe dann auch gleich http://www.pi-news.net beworben 🙂

  61. @Super-Gutmensch

    soweit ich den Koran kenne, waren das ja 12 Gläubige gegen eine (!) Ungläubige, die lt. Koran nur halb soviel wert ist wie der männliche Part. Demzufolge wäre ihre Gerichtsaussage vor Gericht – wenn die Gläubigen gemeinschaftlich auftreten – nur 1/24 wert.

    Aber wir dürfen uns in so ein Schariagericht nicht einmischen, das ist menschenverachtend, rassistisch und unkultiviert, das ist eben deren Kultur und wir sollten uns nicht einbilden, etwas Besseres in der Hinsicht zu sein.

  62. #28 Ginni

    Was sind das eigentlich für gestörte Figuren, die auf ein 15jähriges Mädchen losgehen und es GEZIELT an den Kopf treten und NICHT AUFHÖREN ????
    Wäre das meine Tochter, würde ich ihren Retter für einen Orden vorschlagen!
    Und dann würde ich auf die Jagd gehen.
    Und wenn es Monate dauern sollte, diese zügellosen, enthemmten “Jugendlichen” zu fassen zu kriegen, sicher fühlen dürften sie sich nicht mehr …

    Die Verantwortlichen sitzen in Berlin nahe
    Scheidemannstraße, leicht zu finden.
    Wahlweise auch Belgien, Brüssel, der EU Sitz.
    Sie sind es, die zulassen, dass unsere Kinder
    gequält werden, sie lassen zu das unsere
    Gesellschaft immer weiter verroht. Sie lassen
    es zu, dass wir in Zukunft in Bürgerkrieg
    leben dürfen und wie Tiere unser Hab und Gut
    verteidigen müssen, dass wir selbst zu Tiere
    werden müssen, um zu überleben. Warum das
    ganze? Für die Ökonomie! Damit wenige in
    Zukunft ALLE MENSCHEN kontrollieren und
    beherrschen können, vom Olymp aus.

  63. Es sollte langsam ernsthaft darüber nachgedacht werden solche Delikte selbst zu verfolgen.
    Da ja Großfamilien aus diesem bestimmten Kulturkreis unsere Gesetze nicht aktzeptieren,und sie in ihrem Handeln auch noch durch die etablierte Politik bestärkt werden,muß was passieren.
    Wenn solche Subjekte zb. namentlich bekannt sind,kann ein entschlossener Personenkreis diese ihrer Strafe zuführen. Außergerichtlich!!!
    Dieser Gedanke dürfte inzwischen für die meisten hier nicht mehr allzu abwägig sein.
    Ich habe diesbezüglich vor einigen Monaten schon ein sehr interessante Gespräch mit einem völlig desillusionierten Polizisten gehabt wo wir dieses Szenario mal als Sandkastenmanöver durchgespielt haben.
    Auch dieser Beamte war der Meinung daß solche Maßnahmen in nicht mehr ferner Zukunft unumgänglich sein werden. Wie er mir versicherte übrigens mit der wohlwollenden Zustimmung der meisten seiner Kollegen.
    Auch bei der Polizei gärt es ganz gewaltig!!!

  64. #76 lepanto65 (23. Sep 2009 11:31)

    Judge Stephen Hardin finds himself distraught when he’s forced to dismiss the charges against an obviously guilty criminal due to a legal technicality. Judge Ben Caufield, sensing Hardin’s distress, informs him that a secret organization of judges has been meeting and hiring a hitman to kill other criminals who have similarly gotten off the hook.
    The Star Chamber (1983)

  65. Diese 12 „Jugendliche“ waren aber wohl keine Deutschen – jedenfalls steht das nirgends.

    Der Mann hat da Glück gehabt, denn es hätte für ihn auf tödlich ausgehen können.

    Hätte das Mädchen Burka – oder doch zumindest Hijab getragen, wäre ihm das nicht passiert.

  66. Mann echt…

    Stellt euch mal vor, die fünf J-u-g-e-n-d-l-i-c-h-e-n wären deutsche gewesen, die sich über ein türkisches/albanisches/woher-auch-immer-Muselmädhcne hergemacht hätten…

    Da würde Bürgerkrieg auf den Straßen herrschen, das sag ich euch, und die Justitz am liebsten wieder die Todesstrafe einführen, gegen diese Scheißdeutschen.

    Mann, ich könnt kotzen, echt.
    Wieso forscht man diese „Jugendlichen“ nicht aus und steckt die 25 Jahre hinter Gitter – auf Familienclankosten? Oder ab besten gleich das ganze elende Pack abschieben lassen…

    Was soll mann den gegen diese Untermenschen anstellen? Wenn die zu fünft sind?? Nicht mal wehren darf man sich als Einheimischer – selbst wenn man eine Schusswaffe dabei hat („Not-wäähhr-ü-bääär-schreitung“ geiferte die Justiz und brachte den Verteidiger 10 Jahre hinter Gitter)

    Wenn ich dann daran denke, als in den 80ern in New York ein Pensionist eine Jugendbande mit seinem Colt einfach über den Haufen schoss, als sie ihn überfallen wollten… der wurde da als Volksheld gefeiert!

  67. #5 Offenbacher Bub
    Glaube wir sehen uns dann ab Samstag öfter.

    #18 Plondfair
    Ist völlig egal, wie lange man trainieren muss. Ich suche sowieso etwas, um mich neben dem Joggen körperlich fit zu halten. Letztendlich geht es darum in solchen Situationen nicht hilflos ausgeliefert zu sein. Es ist schlimm genug, dass wir in Deutschland schon soweit sind, dass ich hier in Frankfurt bestimmte Stadtviertel nicht mehr so ohne weiteres betreten kann.

    80% von den Mulla-Typen sind sowieso Feiglinge, die nur in Gruppen stark sind. Wenn da eine wehrlose deutsche Kartoffel zusammen getreten wird, ist das ja nicht schwer. Meistens reicht es bei den Typen den Stärksten auszuschalten und die anderen verziehen sich. Das man regelmäßig trainieren muss, ist mir schon sonnenklar…

  68. Dieser Oliver ist eigentlich der Prototyp des XY-Preis Gewinners. Ich könnte aber wetten, dass er ihn nicht bekommt, da ja in dem Preisverleihungs-Filmchen auch die höchstwahrscheinlich aus muslimischen Ländern stammenden Täter gezeigt werden müssen. Dafür kriegt ihn dann wieder jemand, der (na ja, immerhin) die Polizei angerufen hat, als eine verdorbene Kartoffel Böses im Schild führte.

  69. Zu zwölft gegen ein 15-jähriges Mädchen. Es gibt nur eine Gruppe von Menschen, die eine derartige Frauenverachtung an den Tag legt: Nazis Muselmänner.

    Aber vielleicht warens ja auch böse PIler 🙂

    Wenn ich jetzt schreibe, was mit den „Jugendlichen“ geschehen sollte, werd ich wieder moderiert, also lass ichs bleiben.
    Aber traurig, dass man nicht nur als böser Nazi-Opa, sondern auch als BdM-Mädel nicht mehr an Bahnhöfen warten kann, ohne bereichert zu werden. Ich weiß schon, warum ich meine Freundin nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr alleine am Bahnhof warten lasse (gilt auch für andere weibliche Bekannte, aber nicht für die Unbelehrbaren, die sollen ruhig irgendwann ihr Lehrgeld bezahlen, sind sie doch Mitschuld an dieser Situation).

  70. #82 OGDG (23. Sep 2009 11:47)

    Was soll dieses Syballus denn sein? Gib mal bitte eine Homepage an. Gibts da was in Frankfurt?

    Wahrscheinlich eine der hybriden Kampfsportarten, die z.Zt. modern sind (Krav Maga, Keysi usw.). Mein persönlicher Tip: schau einmal, was bei dir in der Nähe ist und was dir gefällt (Probetraining!).

  71. Was soll mann den gegen diese Untermenschen anstellen?

    Es sind UNMENSCHEN, keine Untermenschen.
    Der Begriff Untermensch sollte nicht verwendet
    werden.

  72. @OGDG
    Die Guardian Angels wurden in Deutschland verboten, da der Staat sein Gewaltmonopol gefährdet sah.
    http://www.guardianangels.org/
    http://de.wikipedia.org/wiki/Guardian_Angels

    In meiner Jugend war ich selbst graduierter Member des Berlinchapters der GA. Dazu kleine Anekdote: Im Bereich der berüchtigten U-Bahnlinie 1, begegneten uns etwa 20 englische Hooligans, die sehr agressiv auftraten. Doch plötzlich entdeckte einer von denen uns und brüllte : Guardian Angels ! und es geschah ein Wunder – sie rannten, als ob es um ihr Leben ginge. In England sind die Angels unter Straßenrowdys gefürchtet.
    Zu einer Patrouille gehören 16 – 24 im Gleichschritt marschierende, im Straßenkampf bewährte Angels, womit auf Abschreckung gesetzt wird. Militärisches Auftreten , Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft gegenüber Bürgern sorgen in gefährdeten Bezirken sehr schnell für Ruhe.
    In Berlin wurde für das Kampftraining absichtlich ein türkisches Sportzentrum gewählt, damit potentielle Täter gleich mal sehen, mit wem sie es anlegen, wenn sie Bürger bedrohen.

  73. #33 The_Nothing (23. Sep 2009 11:56)

    Ich weiß schon, warum ich meine Freundin nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr alleine am Bahnhof warten lasse (gilt auch für andere weibliche Bekannte, aber nicht für die Unbelehrbaren, die sollen ruhig irgendwann ihr Lehrgeld bezahlen, sind sie doch Mitschuld an dieser Situation).

    Bei aller berechtigter Kritik kannst du doch den Opfern keine „Mitschuld“ geben? Du schreibst, daß du deine Freundin etc. abends nichts allein am Bahnhof warten läßt – aber was ist mit anderen öffentlichen Plätzen? Darf man als Frau also gar nicht mehr alleine vor die Tür? Und tut man es dennoch, ist man mitverantwortlich für mögliche Gewalttaten gegen einen? Das kann doch nicht dein Ernst sein?!

  74. ich lese PI schon seit dem es existiert, kann es sein das die schlimmen Geschichten tatsächlich jeden Tag noch schlimmer werden?

    Wie soll man so noch weiterleben; Diese 12 Attackierer gehören SOFORT deportiert.

  75. Wenn ich daran denke, daß meine Tochter (14) jeden Werktag von genau dieser S-Bahnstation OF-Ost von der Schule nach Hause fahren muß, könnte ich KOTZEN vor Wut !

    Es wird Zeit, daß sich die Agehörigen der Opfer an die Täter HINTER den Tätern wenden:

    GrünInnen, Asyl-Pfaffen aller Konfessionen, Pro-Asyl-Fasler, AusländerbeautragtInnen, Sozijohlpädgöks etc.pp.uws. und diesen Figuren einen Teil ihrese Schmerzes zurückzahlen.

    Hat z.B. die Asyl-Pfäffin mal richtig solidarisch mitgelitten, ist sie bestimmt ruhiger. Manche Hirne brauchen den schieren Terror, um richtig zu funktionieren !

  76. #28 Ginni (23. Sep 2009 08:05)….. Und dann würde ich auf die Jagd gehen.
    Und wenn es Monate dauern sollte, diese zügellosen, enthemmten “Jugendlichen” zu fassen zu kriegen, sicher fühlen dürften sie sich nicht mehr“““ …….

    RICHTIG-nur, ich lasse auf die Jagd gehen!Bis das Thema erledigt ist-siehe….

    http://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%BCnchen_(Film)

    …“Während der Sommerspiele von 1972 in München überfällt die palästinensische Terrorgruppe Schwarzer September das Olympische Dorf und tötet elf israelische Athleten. Gemäß der Devise „Auge um Auge“ setzt die israelische Regierung auf Vergeltung und läßt eine Todesliste mit den Namen elf Verantwortlicher erstellen.

    Der junge Mossad-Mann Avner Kaufman, der Sohn eines israelischen Helden, wird von Ministerpräsidentin Golda Meir persönlich ausgesucht, Chef des Teams zur Tötung der Palästinenser zu werden, weil sie ihn noch als einen ihrer früheren Leibwächter kennt….

  77. Ein Freund hat vor Jahren mal seinen Geburtstag in einem Offenbacher Lokal gefeiert. Bei der Parkplatzsuche konnte ich wählen: Vor einem schäbigen Hinterhof, wo ein paar „Hintergründler“ beim Kickboxtraining mir ungute Blick zuwarfen, oder vor einer Spielhölle mit ähnlichem Publikum… Offenbach ist „die Bronx von Frankfurt“, unbewaffnet setze ich da keinen Schritt mehr rein!

  78. Gegen die Aufnahme von Flüchtlingen ist im Prinzip nichts zu sagen, …

    Wer bestimmt was „Flüchtlinge“ sind?
    Die EU, Deutschland, DU etwa? Wenn Europa
    100 Millionen sogenannter „Flüchtlinge“
    aufgenommen hat, dann wirst du klarer sehen.
    Sie sollen nicht hier her kommen, wir müssen
    Wissen und Möglichkeiten für ihre
    Selbstversorgung und Kultivierung schaffen,
    wir bösen weissen Kolonisten! Dem steht der
    ISLAM aber im Weg, die Ideologie der
    Steinzeit. Und wenn wir Bäume pflanzen,
    fällen sie sie. Wenn wir Saatgut geben, essen
    sie ihn, wenn wir Krankenhäuser und Schulen
    bauen, zerstören sie sie. Was glaubst du
    eigentlich was die hier in Europa machen
    werden? Als aller erstes eine Moschee bauen.

    ABER der Islam ist eine andere Sache …:

    Der ISLAM ist der URHEBER der größten
    „Flüchtlingsschwemme“ unserer bekannten
    Welt. Und unsere Politiker in Europa, die
    Marionetten werden von noch viel
    gefährlicheren Kreaturen geführt, die schon
    seit Jahrhunderten Europa in Krieg und Elend
    immer wieder gestürzt haben und genau dies
    jetzt wieder fördern, mit purer Absicht. Ich
    dachte man lernt aus Geschichte. Es ging
    denen noch nie um Menschenrechte, oder um
    Menschlichkeit. Es geht nur um GELD, um ÖL
    und zum guten Schluss um ÖKONOMIE und totale
    Kontrolle. Es ist ein gutes „Geschäft“. Was
    aus den Völkern wird, interessiert sie nicht.
    Und der ISLAM treibt sie aus der ganzen Welt
    zu uns, nicht als Christen, als Soldaten des
    ISLAM.

  79. Ich bin stolz auf diesen Menschen der selbstlos eingegriffen hat und sich für Werte für die auch die PI-ler sich einsetzen eingestanden hat.
    Gegenwärtig haben wir tatsächlich das Problem der Täter-Opfer Umkehr oder zumindest der Gleichstellung dieser beiden Parteien. Dahinter liegt der gutmenschliche Versuch, dass ein Konflikt IMMER zwei Seiten Bedürfe, denn ansonsten gäbe es keinen Konflikt.
    Diese Sichtweise ist hochgradig naiv und missbilligt den Umstand, dass Opfer unfreiwillig und von Tätern in voller Absicht in Konfliktsituationen hineingedrängt werden.
    Ich erinnere mich noch allzu gut an eine Kerner-Show wo ein jugendlicher Deutscher erzählte wie er von Migranten immer wieder schikaniert und „abgezogen“ wurde.
    Und was ist dann passiert? Der Junge hat an einem Deeskalationstraining teilgenommen um zu lernen wie man diese Situationen meidet. Dieser Umstand wurde mit tosendem Applaus begrüßt. Ich musste kotzen über so viel Verdrängung des eigentlichen Problems.
    Dem Jungen wurde in diesem Training beigebracht wegzuschauen, die eigene Haut zu retten, Augenkontakt zu vermeiden aber auch eine selbstbewusstere Körperhaltung einzunehmen. Ja, ja selbstbewusst wegschauen. Dieses kleine Beispiel spiegelt doch unsere Gesellschaft wider.
    Ausnahmen wie dieser Handyverkäufer werden zwar beklatscht, aber nur in dem Wissen man selbst hätte das Risiko nicht auf sich genommen für unsere blutig erkämpften Werte einzustehen.
    Ja, ja selbstbewusst wegschauen heisst die Devise. Leider entwertet sich das Wort „selbstbewusst“ durch das Wort „wegschauen“ gänzlich. Es dient lediglich dazu sich seine eigene Feigheit unter der Aufgabe der persönlichen Freiheit in naivster Weise zu erklären.

  80. Ich hoffe der Nazi wird saftig bestraft. Wo kommen wir denn hin wenn wir den jungen, wilden Pashas ihr Spielzeug nehmen. So ein Rassist. Ist Frau Roth vor Empörung schon Krötenartig aufgebläht und ermittelt der Staatsanwalt?

    Der Dhimmi an sich hat gebückt und mit Blick nach unten auf der Straße zu gehen! Handy und Zigaretten (sicherheitshalber mehrere Marken) ohne Aufforderung SOFORT den unverzichtbaren Talenten auf Knien rutschen zu übereichen. Bakschich für die Lebensfrohen HErzchen wird auch SOFORT überreicht. Das Gesetzt wird nach den Wahlen von den Grünen verabschiedet. Wer sich nicht daran hält ist NAZI und wird gnadenlos bestraft.

  81. Schlägertruppen Verstärkung von 12 Mann ?! Na das klingt ja eindeutig nach aggressiven Juden kennt man ja….
    Türken und Araber machen sowas nicht – AUßER – ihre Ehrw wird verletzt…

  82. Wer einen anderen Menschen ins Gesicht bzw. gegen den Kopf tritt, verraet viel ueber sein Menschenbild.
    Solche Lebewesen(ich will weder von Menschen noch von Tieren reden) haben keinerlei Achtung vor dem Leben anderen Menschen.

    Auch ich denke,dass bei solchen Taten, die Gerichte von einer Toetungsabsicht ausgehen und entsprechende Urteile faellen(bei unseren Schaetzen und bei Deutschen)sollten.
    Der Handyverkaefer wird wohl seines Lebens nicht mehr gluecklich werden.
    Linke Terroristen von der Antifa und Muselclans werden dafuer sorgen dass er kein Auge mehr zubekommt…mit freundlicher Unterstuetzung von Schaeuble, Roth usw.

  83. Ter Typ verdient einen Orden !!!

    5 gegen ein 15J Mädchen und dann noch mal Verstärkung holen 12 gegen praktisch einen Wehrhaften

    Wie arm,verdorben aber vor allem FEIGE sind diese Typen. Und dann scheinen sie zu 12 den noch nicht mal geschaft zu haben – zum Glück!

    Deshalb haben die wohl auch immer gleich ein Messer zur Hand, weil sie wissen was für Lappen sie sind.

    Es muss dringend eine echte Initiative für Zivilcourage und für verkannte Notwehropfer (SvenG. etc.)gegründet werden!

  84. Dieser Mann verdient -gerade nach dem Mord in
    München!- eine hohe Auszeichnung. Würde ich ihm
    begegnen, würde ich mich vor ihm verneigen.

  85. Meine Annerkennung dem mutigen Mann. Ich wünschte mir es würde immer solche Menschen geben die einander gegen das feindliche und krimminelle helfen.

  86. Respekt, Olliver! Du bist ein leuchtendes Vorbild in unser feigen Zeit. Gäbe es mehr Menschen wie Dich, würden sich solche und auch andere kriminelle „Jugendliche“ Attacken dieser Art schlicht nicht trauen. Unsere Schwäche nämlich ist ihre Stärke. Letztere wäre gar nicht vorhanden, wenn nicht so viele Einheimische feige Deppen wären.

  87. Zu fünft auf ein wehrloses Mädchen einprügeln und dann kommen 12 Mann Verstärkung –
    das waren keine Deutschen.

    Insoweit ist es überhaupt nicht notwendig, die Herkunft dieser Bürschchen zu nennen:
    Es waren die üblichen „Bereicherer“ aus Südland.

    Es wird den Medien künftig nicht mehr nutzen, die Herkunft zu verschweigen. So sonnenklar ist das.

Comments are closed.