Phantom mit Fahrrad: „Herr im blauen T-Shirt“

fahrradfahrer

Endlich hat auch Deutschland ein Phantom, fast so schön wie „Green Helmet“ oder „White T-Shirt“, die im Libanonkrieg Qualitätsjournalisten aufs Kreuz legten, indem sie ihnen die Bilder lieferten, die diese gerne der Welt zeigen wollten. Jetzt versucht die Linkspresse einen „Herrn im blauen T-Shirt“ (Bild oben: trägt auch gern mal orange) als unschuldiges Opfer von Polizeigewalt hochzuspielen, dem gar „brisante Notizen entwendet wurden“.

Die Meldung ist so erfolgreich, weil linke Journalisten nach Mordanschlägen der Antifa auf Polizeibeamte dringend etwas brauchten, um das alte Weltbild vom bösen Bullen und vom guten Demonstranten wieder ins Lot zu bringen. Der Fall hat aber einen Haken: PI-Leser fanden heraus, dass das Phantom mit dem Fahrrad diese Zirkusnummer schon seit langem und regelmäßig abzieht, wo kriminelle Linksfaschisten randalieren.

Das Prinzip ist immer dasselbe: Mr. Blue T-Shirt spielt den unbeteiligten Bürger, provoziert und greift Polizeibeamte an, um dann laut um Hilfe zu rufen, weil er angeblich von der Polizei geschlagen wird.

Hier die Erfolgsszene, mit der er es endlich zum Medienstar gebracht hat: „Körperverletzung!“

Aber schon zuvor versuchte der geheimnisvolle Radfahrer sein Glück als Antifa-Schauspieler. So zum Beispiel beim Versuch von Linksextremisten, den Berliner Flughafen Tempelhof zu besetzen. Hier agiert der Provokateur im Umfeld der kriminellen Clownsarmy, einer linksextremistischen Straftätergruppe, die unter anderem bekannt wurde, als sie beim G-8-Gipfel in Heiligendamm Polizeibeamte mit Säure bespritzte. Bei 2:35 min hat der friedliche Bürger seinen Auftritt: „Die schlagen mich! Hilfe! Hiiilfe!!!“

Bereits im März spielte das Phantom eine Nebenrolle in einem Bericht von Spiegel TV über eine Demonstration der Antifa gegen unsere Gesellschaftsordnung. Bei 0:20 min sieht man den Provokateur, wie er tätlich Polizeibeamte angreift und behindert – in der klaren Absicht, medienwirksame „Polizeigewalt“ zu provozieren:

[flash http://video.spiegel.de/flash/58282_996x560_VP6_928.flv]

Dieses Video empfehlen wir unbedingt zuende zu schauen – um einen Eindruck zu erhalten, welche psychiatrischen Notfälle sich im untergehenden Europa zu Führern der freiheitsfeindlichen Massenhysterie berufen fühlen. Unser Favorit: Das Element Luft…