Polizei contra unzüchtige SchaufensterpuppenUm rechtgläubige Männer davor zu bewahren, vom Pfad der irdischen Tugend abzukommen, geht die iranische Religionspolizei jetzt rigoros gegen Schaufensterpuppen vor. Besitzern, deren Puppen nicht den islamischen Verkleidungsvorschriften entsprechen, wird zwar nicht ein Schleier an den Kopf genagelt, wie man das unter Khomenei mit ungehorsamen Frauen machte, es drohen aber Prozess und Benimmkurse.

(Spürnase: Habib aus Deutschlanistan)

image_pdfimage_print

 

51 KOMMENTARE

  1. Man fragt sich, für was die sows überhaupt brauchen, ne burka oder ein Kaftan sind doch weiss Gott nicht so unterschiedlich, dass man die auch noch öffentlich zur Schau stellen muss.

  2. Ok, der Schleier ist ja dazu gedacht um die Frau vor sexueller Erregung des Mannes zu schützen. Sprich das er bei ihrem Anblick nicht geil wird und sein Grundrecht fordert.

    Nur bei einer Puppe????

  3. Man wie pervers muss man sein um Puppen als Sexobjekt zu sehen. Den Mullahs fehlt im Kopf irgendetwas.Das ist echt finsteres Mittelalter und wenn die Islamisierung soweiter geht wie in Köln oder Brüssel dann werden bei uns auch bald die Schaufensterpuppen verschleiert.
    Eine schöne Reportage aus dem ach so schönen Afghanistan habe ich gefunden.

    http://www.youtube.com/watch?v=hc9H6THmWQU

    http://www.youtube.com/watch?v=chuqvPGIvRQ

    http://www.youtube.com/watch?v=j5edi3RNCiU

  4. Und unsere Antifanten finden sowas sicher wieder Klasse – is‘ ja schließlich nicht die verhasste westliche Kultur! 😉

  5. Ich hab hier auf PI mal gelesen dass die Böcke (im Iran oder so) eine westlich aussehende Schaufensterpuppe geklaut haben und sie rammelten. Also mal echt, wie notgeil muss man sein?!!

  6. #2 newbeer (23. Sep 2009 14:24)

    Noch nie etwas von von Sexpuppen aus Silikon gehört? Ich schenke mir den link, sonst komme ich wieder unter Moderation.

    Allerdings ist Iran nicht konsequent, da Schaufensterpuppen unter das Bilderverbot fallen.

    „Unislamisches Verhalten“ klingt auch nicht schlecht. In zwei Jahren wird es auch bei uns im Rahmen der „Partizipations“bemühungen und der Sprachbereinigung diesen Begriff geben, in zehn Jahren ist es Gesetz.

  7. Beliebt ist auch ein Loch in eine Melone zu machen und dann mit der Vorstellungskraft und der Hilfe Allahs versuchen ein Kind zu zeugen.
    (Grins)

  8. Sorry,

    mir ist es vollkommen egal, wie sich die Muslime im Iran verhalten, solange sie die Menscherechte wahren.

    Meinetwegen können sie die Puppen behängen wie sie wollen, sich bestrafen wie sie möchten, aber nur in ihren heilig Ländle.

    Aber hier nicht!

  9. Dass denen das nicht peinlich ist.
    Ich meine, wie kann ein erwachsener Mann geil werden wenn er eine Schaufensterpuppe sieht?
    Und welche Witzfigur gibt sowas peinliches dann auch noch zu?
    Das allein müsste eigentlich jedem geistig gesunden Menschen schon als Beweis genügen, dass der Islam nur was für Schwachköpfe ist.
    Und den Iranern empfehle ich dringend, ein paar Pornos zu sehen.

  10. #soooo lächerlich…oh mann…..und unsereins meint wirklich, die koennten unser land uebernehmen ?

    Stellt einfach ein paar Gumipuppen vor die Moscheen und schon sind die Herrschaften beschäftigt…..bloss muessen es genug Puppen sein, sonst gibts wieder Mord und Totschlag

  11. das hirn der museln sitzt im schwanz, wenn man überhaupt von hirn im zusammenhang mit museln sprechen kann. 🙁

  12. Es gibt zu diesem Thema passend eine Kurzgeschichte von Charles Bukowski über einen Mann mit einer Schaufensterpuppe: „Stella“.

  13. sogar freud hätte mühe gehabt so eine
    psychosexuelle störung zu erfsssen.
    ( obwohl der fall ja klar ist)
    aber freud wäre ja wenigstens von einer gewissen kausalität ausgegangen.
    da die logik im islam keine rolle spielt,
    ist in diesr kultur auch keine lineare entwicklung möglich.

  14. #16 Kati

    Verwechsel nicht die iranische Führung mit den Iranern. Den Iranern traue ich, was Aufgeschlossenheit und Vernunft betrifft viel mehr zu als den arabischen Nachbarn. Sie haben diese Regierung aus Ahmadenidschad und den Ayatollahs wirklich nicht verdient (und auch nicht gewählt).

  15. Nachdem es ja inzwischen für jeden Geschmack und jede Spielart das entsprechende „Hilfsmittel“ gibt entdeckte ein cleverer Geschäftmann eine Marktlücke für unsere rechtgeleiteten Schätze. Ein aufblasbares Schaf. Wer genaueres wissen will oder sich sogar dafür interessieren sollte kann dies bei fuck-my-sheep.com nachlesen. Wie der Hersteller selbst bestätigte findet das neue Toy reissenden Absatz in den mohammedanischen Ländern. Selbstverständlich ist das ganze Objekt der Begierde Waschmaschinenfest, Sandsturmerprobt und mit einem Soundchip ausgerüstet, der das Schächten des Latex-Schafs naturgetreu nachbildet.

    psssst….. nicht ganz so ernst nehmen 😉

  16. #20 HighNoon (23. Sep 2009 15:15)

    psssst….. nicht ganz so ernst nehmen
    ——————————————

    schon zu spät !

    und übrigens:
    DER FASCHISLAM FICKT ALLE OSTERHASEN

  17. #18 KDL; hm, also wenn ich mich da richtig dran erinnere, dann haben doch die Iraner damals ihren Ayatolla Khomeinei selber ins Land geholt, gegen den Widerstand der Bevölkerung hätt sich der doch nicht getraut.
    Ich habs schon ein paarmal geschrieben, damals hat mir mein Fahrschullehrer gesagt, er versteht nicht, warum sich der Schah nicht einfach in nen Flieger gesetzt und den Flieger mit Khomeini einfach abgeschossen hat.
    Damals war ich auch noch entsetzt drüber, heute denke ich, dass damit der Menschheit viel Leid erspart geblieben wär.

  18. #19 joghurt (23. Sep 2009 15:13)

    Natürlich, aber in Neuseeland oder noch weiter weg. Es ist verantwortunglos in Deutschland Kinder in die Welt zu setzen.

  19. Ich stelle mir gerade bildlich vor, wie ein zottelbärtiger „Rechtgläubiger“ eine aufreizende Schaufensterpuppe missbraucht.

    🙁

  20. #7 Bleistift: Selbstgebastelte Hilfsmittel bei akutem Triebstau gibt es auch bei Nichtmusels: Ein Mitschüler hatte damals auf Klassenfahrt einen entsprechend „umgebauten“ Teddybären für alle Fälle zur Hand…

  21. An alle, die sich darüber aufregen:
    Muslimische Frauen sehen das Kopftuch als Zeichen von Selbstbewusstsein und Freiheit an. Das hat mir neulich eine sogar live gesagt!
    Also: Was ist an selbstbewussten und freien Schaufensterpuppen auszusetzen?

  22. @ #18 KDL:
    &
    @ #22 uli12us:

    Quelle – Wikipedia (kl.Auszug)

    >>>…
    Schah Mohammed Rezah Pahlevi (1941–1979) leitete zwar mit der weißen Revolution umfangreiche Reformen ein, verlor aber in der Folgezeit seiner Herrschaft zunehmend den Kontakt zum Volk. Anfang 1979 musste er Iran infolge der islamischen Revolution endgültig verlassen.
    Der Schiitenführer Ruhollah Chomeinei kehrte aus dem französischen Exil zurück, etablierte sich als oberste Autorität des Staates und transformierte das Kaiserreich Iran in eine „Islamische Republik“. Seine Politik war geprägt durch eine fundamentalistische, stark antiwestliche Linie.
    …<<<

  23. “ Es ist verantwortunglos in Deutschland Kinder in die Welt zu setzen.“

    Was für ein Schwachsinn.

    Natürlich brauchen wir alle MEHR deutsche Kinder.

  24. Muslimische Frauen sehen das Kopftuch als Zeichen von Selbstbewusstsein und Freiheit an. Das hat mir neulich eine sogar live gesagt!

    Und die blauen Flecken gehören natürlich auch dazu.

  25. Die blauen Flecken kann man mit Burka natürlich noch besser verstecken.

    Auch Messer,Bomben, männliche Attentäter…lässt sich alles herrlich unter einem solchen Ganzkörper-Sack verstecken.

  26. Sie haben diese Regierung aus Ahmadenidschad und den Ayatollahs wirklich nicht verdient (und auch nicht gewählt).

    Die Deutschen haben ihre Regierung auch nicht verdient.
    Aber leider haben sie sie auch noch gewählt.

  27. Und solche Bekloppten sollen in der Lage sein Raketen und Atomsprengköpfe zu bauen ? Mich wundert schon, daß die lesen und schreiben können.
    Wenn die Masse der „Iraner“ dieses System nicht wollte, wäre es schon abgeschafft.

  28. Wäre doch noch ein Tip für Beate Uhse. Sexpuppen mit Schleier und Burka . Dazu noch ein Schweissspray, damit sie auch original stinken wie richtige verschwitzte Schleiereulen.Da würden die Böcke bestimmt voll drauf abfahren.

  29. nur gut dass es in diesen ländern sonst keine probleme gibt, um dieman sich vielleicht eher kümern sollte. was solls auch, mit einer bevölkerung, die untereinander heiratet, und kinder zeugt. da gibts auch keine zukünftigen nobelpreisträger.

  30. @all, zur not kann musel auch ein loch in die matratze schneiden…. die kann auch nicht schwanger werden – weil sie eine spirale hat 😉

  31. Also wenn schon eine Schaufensterpuppe ohne Kopftuch den Musel zu unzüchtigen Handlungen bewegen kann, dann müssen Schaufenster wie bei uns den Mohammedaner in volle Brunststimmung bringen!
    Vor so einem Schaufenster würden sich bald grunzend und stöhnend ganze Horden von bärtigen Mullahs sammeln und in wilder Ekstase kopulierend übereinander herfallen.(Kann irgend ein moderner Filmemacher das verfilmen? Bitte!)
    Aber in Gesellschaften, wo schon ein einziges Frauenhaar einen Mann in sexuelle Raserei versetzt, ist das wohl normal. Man muß deshalb tiefes Verständnis haben, daß solche Subhominiden eine „Religionspolizei“ brauchen!

    Sonderbar nur, daß das bei uns „Affen“ und „Schweinen“ nicht nötig ist. Aber die Musels haben sicher eine Antwort darauf, warum das so ist!
    Mayzek, übernehmen sie!

  32. @#37 cedricom

    …damit sie auch original stinken wie richtige verschwitzte Schleiereulen.Da würden die Böcke bestimmt voll drauf abfahren.

    Sowas in der Art?
    Das ist eine Marktlücke!
    Wenn jeder Muselbock in Deutschland auch nur EINE Flasche im Jahr kauft, kriegen meine Gewinne den Höhenkoller!

  33. Man, die iranischen Männer können ihre Triebe nicht mehr im Zaum halten, wenn sie solch sexy Plastikpuppen sehen. Erbärmlich hirnzerrissen.
    Verschleierte Puppen.. zu lachen ist mir aber irgendwie trotzdem nicht zu Mute.

  34. Wenn sie im Iran unbedingt diesem Hobby frönen wollen, bitte schön.

    Aber wehe, wenn diese Mohammedaner versuchen, uns in Deutschland vorzuschreiben, wie die Schaufenster hier auszusehen haben!

  35. Kein Puppenhaar zu sehen, aber stark geschminkt. Dieser Widerspruch! Wissen die Moslems denn nicht, was knallrot angemalte Lippen und Augen mit dunklen Rändern suggerieren sollen? In Honolulu, wo heute leider der „Islam Day“ stattfindet, erkennt man übrigens die Nutten nicht am Makeup, sondern an ihren Handtäschchen (BUKOs) und Schuhen. Sie tragen kleine Absätze wie Muselinen und keine flachen Sandalen wie Touristinnen.

  36. die muslimische (Un-)sitte, daß am Frauenkörper außer auf dem Kopf jedes Haar entfernt werden muss, zeigt doch,daß die musl. Männer eine tiefsitzende Angst vor Frauen haben. Wie sieht eine Frau ohne ein Haar am Körper (außer auf dem Kopf)aus? Wie ein Kind (oder wie die Nacktmulle 🙂 ) Ein Kind macht eben weniger Angst. Der musl. Jungfrauenwahn hat die gleiche Ursache. Eine Frau ohne Vergleichsmöglichkeit bemerkt die Schwächen ihres Mannes nicht. Also hat er weniger Angst. Den „Nacktmull“ – Wahn gibt es aber inzwischen auch in Amerika und Deutschland. Was schließen wir daraus?

  37. @ TheCore:

    Ist gerade etwas schwer.
    Weil ich gegen diese PRO-Parteien wetterte, stehe ich nun unter „Moderation“, oder wie man diese Meinungsfreiheit hier nennt.

    Habe aber gelernt daß man nicht gegen alles sein darf hier, würde natürlich nie wieder über diese Witz-Partei herziehen.

  38. #49 Habib aus Deutschlanistan

    jaja immer diese meinungsfreiheit… da muss man schon aufpassen was man sagt ;). ich freu mich trotzdem! vielleicht gibts mal wieder ein thema wo wir für grundgesetz und menschenrechte eintreten müssen… :mrgreen:

Comments are closed.