Schäuble und Badr MohammedBundesinnenminister Schäuble (l.) hat sich dafür ausgesprochen, lokale Islamkonferenzen in Deutschland einzurichten. „Bis jetzt haben wir auf der Bundesebene gesprochen. Deshalb begrüße ich es sehr, wenn die Islam-Konferenz auch auf bezirklicher Ebene Fuß fasst“, sagte der CDU-Politiker. Damit geht Schäuble einen Schritt weiter als die Islam-Vertreter selber, die von Schäuble nach Abschluss der DIK im Juni nur regionale Islamkonferenzen gefordert hatten.

Die WELT berichtete damals:

Aiman Mazyek zum Beispiel, Generalsekretär des Zentralrats der Muslime, sagt, es mache „Sinn, sich darüber zu verständigen, die Islamkonferenz in den Bundesländern weiterzutragen, schließlich sind religionspolitische Fragen nach unserer Verfassung vor allem Ländersache“. In welcher Form Islamkonferenzen in den Ländern stattfinden könnten, müsse offen diskutiert werden. Auch aus dem Islamrat ist zu hören, die regionale Islamkonferenz sei eine richtige und folgerichtige Idee.

Die von Schäuble propagierte „lokale Islamkonferenz“ soll erstmals im Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg getestet werden. Der erst kürzlich von der SPD zur CDU übergelaufene Bezirksverordnete von Tempelhof-Schöneberg, Badr Mohammed (Foto oben r.), möchte, dass die Islam-Konferenz noch in diesem Jahr ihre Arbeit in dem Berliner Bezirk aufnimmt.

Die Berliner Morgenpost schreibt:

„Bis jetzt haben wir auf der Bundesebene gesprochen. Deshalb begrüße ich es sehr, wenn die Islam-Konferenz auch auf bezirklicher Ebene Fuß fasst“, sagte Schäuble bei einem Besuch des neuen CDU-Migrationsexperten Badr Mohammed. „Ich verspreche mir davon, dass wir für die Probleme vor Ort Lösungen finden und dadurch einen wichtigen Beitrag zum Verhältnis von Muslimen und Nichtmuslimen leisten.“ Der Bezirksverordnete Mohammed, Generalsekretär des Europäischen Integrationszentrums und Mitglied der Deutschen Islam-Konferenz, war vor Kurzem von der SPD zur CDU gewechselt. „Wir haben dort drei Jahre sehr gut gearbeitet. Das müssen wir jetzt auf lokaler Ebene fortführen“, sagte Mohammed.

Das Islam-Forum des Berliner Integrationsbeauftragten lehnt er ab. Da sei bislang nichts erreicht worden außer wohlwollende Absichtserklärungen. Jetzt komme es darauf an, sich den Problemen in den Kiezen zu widmen. Als praktische Beispiele nannte der CDU-Direktkandidat im Bezirk, Jan-Marco Luczak, vor allem den Bereich Schule und Familie. „Wir wollen keine Schaufensterpolitik, sondern wollen bezüglich des Religionsunterricht an den Schulen, beim Schwimmunterricht der muslimischen Mädchen und den Klassenfahrten etwas erreichen“, sagte Luczak. „Wir müssen eine Kultur des Vertrauens schaffen.“ Seine Partei wolle jetzt zunächst ein Konzept für den Bezirk erstellen, in dem die Probleme benannt werden. Danach sollte man dann die Islam-Konferenz in Tempelhof-Schöneberg zusammenstellen.

Schäuble verwies gestern darauf, dass man nach den Erfahrungen der Deutschen Islam-Konferenz nicht nur Vertreter von Migrantenorganisationen oder staatlichen Stellen, sondern auch engagierte Lehrer oder Rechtsanwälte in eine solche Kommission berufen müsse. „Und es ist richtig, dass möglichst in den Bezirken oder noch kleinteiliger diskutiert wird“, so der Innenminister. „Wenn wir ganz unten weitermachen, verstärkt sich dadurch vielleicht auch der Druck auf die Länder.“ Dieser Prozess sei nicht aufzuhalten. Auch in Berlin nicht, wo er Nachholbedarf sieht. Dafür wolle er, Schäuble, auch einen Preis ausloben, sollte er nach der Bundestagswahl wieder Innenminister werden. Belobigt werden könnten jene Kommunen, die die Islam-Konferenz auf lokaler Ebene mit Leben füllen.

» wolfgang.schaeuble@bundestag.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

114 KOMMENTARE

  1. Unglaublich, aber oki.
    Zum Glück ist er nicht bei der Linkspartei, somit werden hier übelste Beleidigungen schonmal aus bleiben. 😉

    Abgesehen davon ist ja allseits bekannt wie besonders die Großparteien um Wählerstimmen aus dem Muselbereich buhlen.

    Und niemals vergessen:
    Sowas wie die NPD können einige Leutchen hier auch vergessen, Israelfeindlichkeit, Immobiliengeschäfte mit Islamisten, u.s.w., you know? 😉

  2. Der Wolfgang antwortet sowieso nicht auf seiner Mailadresse. Hab ihm schonmal geschrieben.

    Der Typ begeht Vaterlandsverrat!!! Wann haut der eigentlich ab? Muss ich da noch länger warten bis nach der Wahl? Wehe der Typ bleibt im Amt.

    Warum erinnert mich der Müll nur so sehr an 1984 von Goerge Orwell???

  3. Exegese (Tafsir) von al-Tabari
    „Wenn ihr (Muslime) unter der Autorität der Ungläubigen steht und ihr Angst um euch habt, so verhaltet euch ihnen gegenüber mit eurer Zunge loyal währenddessen ihr innere Feindschaft pflegen sollt. … Allah hat den Gläubigen verboten, daß sie anstatt mit ihren Glaubensgenossen mit den Ungläubigen auf vertrauten Fuße stehen und freundschaftliche Beziehungen pflegen – ausgenommen wenn letztere ihnen an Autorität überlegen sind. In einem solchen Fall laßt die Gläubigen freundlich gegenüber den Ungläubigen erscheinen.“

    „Laß uns ins Gesicht mancher Nicht-Muslime lächeln, währenddessen unsere Herzen sie verfluchen. “ [Abdu Darda -enger Gefährte Mohammeds]

    Bukhari V7 B67 N427: … wenn ich einen Eid geschworen habe und ich finde später etwas besseres, so tue ich dieses bessere und breche meinen Eid.“ [Mohammed]

    Bukhari V9 B89 N260: „Wenn immer ihr einen bestimmten Eid geschworen habt und findet dann heraus, daß eine andere Weichenstellung von Vorteil wäre, so brechet den Eid und tut das bessere.“‘ [Mohammed]

  4. #2 OGDG (23. Sep 2009 11:27)

    Der Wolfgang antwortet sowieso nicht auf seiner Mailadresse. Hab ihm schonmal geschrieben.

    Der antwortet auch nicht auf abgeordnetenwatch. Sich mit den Sorgen und Nöten der Deutschen zu beschäftigen, ist anscheinend unter seinem Niveau.

  5. Klar, damit auch jeder Bürgermeister einer jeden Gemeinde den Islamvertretern und ihren Forderungen die Tür aufmacht: Für mehr Arbeitsplätze in der Verwaltung, türkische Hauptschüler in die Verwaltungssekretariate (gibt ja Rechtschreibprogramme und zukünftig vielleicht willige Ein-Euro-Jobber als Korrekturleser), für mehr Moscheen, die Verteilung schöner und günstiger Wohnungen, Integrationsförderprogramme und die Einstellung vieler, vieler türkischer Berater, Kooperation mit dem hiesigen Einzelhandel, der Testgeräte für türkische Bürger bereitstellt….

    (teils Utopie, teils nicht)

  6. Ich finde das logisch. Entsprechend der Art und Weise wie Politiker in umserem Land Probleme lösen. Er ist auf Bundeseben katastrophal gescheitert, also schiebt er das Problem auf die Länder….

    die schiebens es auf die Gemeinden…
    und die schieben es auf…

    ja ..und am Ende sind wir, die Nazis, wieder gefragt

  7. Eines steht jetzt schon fest:
    Die Wahrheit siegt am Ende IMMER.

    Dr.Schaeuble wird in der Geschichtsschreibung als einer der groessten Kooperateure und Verraeter des Abenlandes verewigt sein.

  8. Was für ein Pappkamerad, dieser Schräuble. Unter dem Deckmäntelchen einer ehemals konservativen, also „rechten“ Partei, wird unter der Ober-Ägide von Bundespflaume Merkle eine islamophile Politik betrieben, dass es den anständigen Bürger nur noch graust.
    Wozu Islamkonferenzen ? Was soll das ? Damit die Radikalen Islamfaschisten ihre demokratiefeindlichen und menschenverachtenden Forderungen vortragen können, damit diese von den Witzfiguren in den Ministerien im Anschluss abgenickt werden ?
    Was ist nur aus der CDU geworden ? Weg mit diesen Politheuchlern.

  9. Wofür stand nochmal das C bei CDU.
    Durch solche Aktionen sinkt meine Toleranz für diese „Religion“ ins unermessliche.
    Ich bin der Meinung,solange wir in D,Tafeln und Suppenküchen haben,gibt es wichtigere Probleme.
    CDU ist auch schon lange UNWÄHLBAR!

  10. Ich hoffe die mehrheitlich katholischen Iren wissen,was sie zu tun haben und lassen sich nicht durch
    kommunistische Wahlwiederholungen (es wird so lange gewählt,bis das Ergebnis passt) für blöd verkaufen.

  11. schließlich sind religionspolitische Fragen nach unserer Verfassung vor allem Ländersache

    ———-

    Oha, ist ja ganz was neues.

    Lt Deutscher Verfassung soll es entweder religioese Fragen oder politische Fragen geben. Jetzt gibt es ploetzlich auch „religionspolitische“ Fragen in Deutschland?

    Sind wir da von oben abgesegnet schon auf den Weg in die „Religioese Politik“ ?

  12. Salve!

    Tja lieber Wolfgang. Aus diesem Grund werde
    ich noch heute meine Briefwahlstimme für die Republikaner abgeben…

    Wer wie Du mit dem Islam kollaboriert,
    gehtört vor Gericht, nicht in den Bundestag!

    MilitesChristi

  13. Wofür stand nochmal das C bei CDU.

    Die .DU ist eine Rattenfänger-Partei, sozusagen die rechte Arschbacke der LINKEN.

    Christlich ist an der gar nix mehr.

    „Die CDU ist KEINE Partei der Christen“
    Volker Kauder

    Das heisst praktisch:Die .DU lässt sich auch gerne von Moslems und Atheisten/Agnostikern übernehmen,solange sie dadurch nur mit an der Macht bleibt.

  14. Aufgabe der Etikettenschwindler- .DU scheint es zu sein,dem Christentum als Solches möglichst viel zu schaden.

    Anders ist dieses antichristliche Verhalten der .DU Oberen nicht rational zu erklären.

  15. #3 Plondfair

    Hast Recht. Hab das schonmal mit meinem Großvater durch. Ihm wurde wegen eines Gesetzes die Rente gekürzt. Daraufhin haben wir alle Fraktionen angeschrieben, wie denn dieses Gesetz gemeint war, was sie beschlossen haben. Darauf kamen – wenn überhaupt – nur Briefe mit Serienantworten und dummen Geschwafel. Die Einzigen, die damals wirklich sachbezogen geantwortet haben, waren die Leute von der PDS. (heute Linke)
    War so… die Politiker konnten also nicht mal sagen, was sie da eigentlich beschlossen haben.
    Schäuble interessiert sich doch einen Dreck für uns! Er kriegt bestimmt hinterher einen Beratervertrag bei irgendeiner Türkenfirma. Letztlich gehts bestimmt um Nabucco…

  16. Herr Schäuble,

    nun sagen Sie uns doch endlich die Wahrheit<.
    Ihr Masterplan sieht vor, dass Deutschland spätestens 2050 den Islam als Staatsreligion in der dann schariakonform beschlossenen offiziellen Verfassung festschreibt.

    Oder gibt es da irgend etwas, was ich bei Ihrer unerträglichen Appeasementpolitik übersehen haben sollte?

    Ginni

    Keine Unterdrückung von Frauen wegen fehlender Selbstbeherrschung von Männern!

  17. Auf lokaler Ebene ?

    Ihr meint die Anbiederungs und Unterwerfungs“vereinbarungen“ dioe zwischen der executive und den lokalen Imanen bereits abgeschlossen wurdenn und wo die Polizei sich mittlerweile völlig Fahrenheit 110/1984 verhält ?

    Kleiner Vorgeschmack (siehe auch in Ergänzung zu dem was „Westfale“ freundlicherweise vor einigen Tagen an kath. Anbiederung an den Islam gepostet hatte….)

    Mustergültiger Vertrag mit Muslimen
    Wetter, 08.09.2009, Klaus Bröking

    24 Kommentare

    Fast dreimal so viele türkische wie deutsche Kinder werden Opfer von Verkehrsunfällen. Manche Türken trauen sich selbst dann nicht zur Polizei zu gehen, wenn sie Opfer eines Verbrechens geworden sind. Das soll ein Kooperationsvertrag ändern, den Landrat Arnim Brux und die Moscheevereine aus Wetter,

    Generalkonsul Hakan Akbulut spricht von einer Deutschland-Premiere***: „Wir wollen den Menschen zeigen, dass der Islam keine Gefahr für sie ist.” „Toleranz und Milde” spielten in seiner Religion eine ebenso große Rolle wie im Christentum.

    mehr hier:
    http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/wetter/2009/9/8/news-132414346/detail.html

    Wenn ich mich jetzt 100% zu dem Äussern würde was dieser Takiya Grossmeister Akbulut von sich gibt lande ich garantiert in der Moderation….

    achja Einzelfall*** ??
    wohl weniger:
    bzw: es wird solange „Berichtet“ bis es rauf und runter ge*tzt werden kann.
    Jetzt das gleiche vom 01.09. aus der WAZ

    EN-Polizei und Muslime
    Schwelmer Vorzeige-Vertrag
    Hattingen, 01.09.2009, Klaus Bröking
    , 0 Kommentare

    Der EN-Kreis hat die Kooperation mit Muslimen gesucht und vertraglich fixiert.

    Fast dreimal so viele türkische wie deutsche Kinder werden Opfer von Verkehrsunfällen. Manche Türken trauen sich selbst dann nicht zur Polizei zu gehen, wenn sie Opfer eines Verbrechens geworden sind. Das soll ein Kooperationsvertrag ändern, den Landrat Arnim Brux und die Moscheevereine aus Hattingen, Gevelsberg und Wetter im Schwelmer Haus Martfeld unterzeichnet haben. Generalkonsul Hakan Akbulut spricht von einer Deutschland-Premiere: „Wir wollen den Menschen zeigen, dass der Islam keine Gefahr für sie ist.” „Toleranz und Milde” spielten in seiner Religion eine ebenso große Rolle wie im Christentum.

    http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/hattingen/2009/9/1/news-131585731/detail.html

    Und wie üblich die Orwell Sauce- Islam ist Tolerant und Türken sind Opfer…..

  18. Sehr geehrter Herr Dr. Schäuble,

    ich lese soeben, daß Sie die nutzlosen Islam-Konferenzen, bei denen sich die Bundesregierung über den Tisch ziehen läßt, jetzt auch noch auf „lokaler Ebene“ haben wollen:

    http://www.pi-news.net/2009/09/schaeuble-will-lokale-islamkonferenzen/

    Seien Sie bitte so gut und vergessen Sie mal kurz ihre Islamkonferenz und erinnern sich daran, daß Sie ja eigentlich Innenminister sind. In Berlin könnte ich Ihnen zwei äußerst tapfere CDU-Mitglieder nennen, die wegen ihrer Arbeit schon zum Ziel terroristischer Angriffe geworden sind. Nachdem Sie das Problem nicht aufgreifen und Frau Merkel ja sowieso nur noch in der Welt herumturnt, bleibt den Betroffenen nur die Möglichkeit, sich an „umstrittene“ Zeitungen zu wenden und dort Interviews zu geben:

    http://www.pi-news.net/2009/09/robbin-juhnke-linke-gewalt-wird-verharmlost/

    Es ist inakzeptabel, daß Sie sich als Union nicht endlich gegen den „Kampf gegen Rechts“ stellen! Glauben Sie etwa, es würde der Demokratie nützen, wenn die völlig unkontrollierbar gewordenen linksextremen Strukturen bis zum St. Nimmerleinstag von einer mit Steuermitteln finanzierten Infrastruktur profitieren können? Mit dem „Kampf gegen Rechts“ ist die Bundesrepublik zu einem neo-sozialistischen Ideologiestaat geworden, mit Todesschwadronen, systematisch gelenkten Medien und einer Indokrtinierung an den Schulen, daß es einer Sau graust!

    Dafür tragen Sie ein gehöriges Maß an Verantwortung.

    Mit freundichen Grüßen,
    XXX

    Wir sehen uns in Berlin

    PI Gruppe Regensburg

  19. Ich fordere die CHRISTdemagogen, äh, -demokraten auf, Wülfgüng Schüblü aus der Partei wegen unchristlichem, parteischädigendem Verhalten auszuschliessen. Ansonsten fordere ich eine Nazi-, Scientology- und Mafiakonferenz zur besseren Eingliederung in das System.

  20. Da die Übernahme der BRD per Bundes-Musel-Palaverrunde doch nicht so einfach zu sein scheint, stell man jetzt wohl auf die bewährte Salamitaktik um.

    Jedes Bundesland Deutschlands forciert die Islamisierung auf eigene Rechnung, das erzeugt weniger Widerstand bei der nativen Bevölkerung, z. B. wird sich kaum ein Hamburger darum kümmern, wie das in Bayern gehandhabt wird, ect.

    Umgekehrt wird natürlich das am weiteste islamisierte Bundesland dann als Vorbildlich dem nativen deutschen Volk dargestellt, um damit widerspenstige Bundesländer an den Pranger stellen zu können, bzw. als rückständig und muselfeindlich darstellen zu können.

  21. So gesehen ist es an der Zeit zum Gottlosen zurückzukehren, wenn schon bischen Religion dann nur als Privatsache, über kurz oder lang geht es nicht anders.
    Slange wir das Christentum in allen Belangen beibehalten müssen wir auch sowas wie Schäuble und den Islam ertragen.

    Also Religion spielt keine Rolle mehr im öffentlichen Leben, sie wird zur Privatsache erklärt, somit sind dann alle islamischen Verbände nutzlos für die Betreiber, nagut einen wirklichen realen Nutzen für die intelligente Menschheit hatten sie ja ohnehin nie.

    Also weg mit den Religionen und Frieden und glückliches, friedvolles Leben auf der Welt.
    Sein Seelenheil findet jeder klar denkende Mensch in sich selbst.
    Wer meint ich rede Blödsinn und die christlich abendländischen Werte müssen erhalten bleiben, der muß sich auch vergegenwärtigen das er mit islamischen Säuen Tür an Tür leben muß.

    Oder ist das nicht reizvoll, wenn sich die ganzen Moscheen in Luft auflösen..??

    Gruß

  22. Wieso wird einem von ALLEN SEITEN dieser Scheißislam aufgedrängt??? Ich will ihn nicht!!!
    Mit seiner fremden Kultur stört er mich nur,
    mit dem Koran soll er zur Hölle fahrn!!!!!

  23. Umgekehrt wird natürlich das am weiteste islamisierte Bundesland dann als Vorbildlich dem nativen deutschen Volk dargestellt, um damit widerspenstige Bundesländer an den Pranger stellen zu können, bzw. als rückständig und muselfeindlich darstellen zu können.

    @Kreuzotter
    Ich nehme mal an sie meinen NRW !!! 😉

  24. #3 Plondfair (23. Sep 2009 11:30)

    #2 OGDG (23. Sep 2009 11:27)
    Der Wolfgang antwortet sowieso nicht auf seiner Mailadresse. Hab ihm schonmal geschrieben.

    Der antwortet auch nicht auf abgeordnetenwatch. Sich mit den Sorgen und Nöten der Deutschen zu beschäftigen, ist anscheinend unter seinem Niveau.

    ja, stimmt. Wir sind ja nur Deutsche und der Innenminister ist überdies zu sehr damit beschäftigt, den Anforderungen der Muslime Folge zu leisten. D.h. er muss seine Zeit damit verschwenden, sich auf Islamkonferenzen mit den Herrenmenschen zu verständigen. Da bleibt keine Zeit, den Dhimmis zu antworten.

    Da es sich beim Islam um eine verfassungswidrige Ideologie handelt, sollte er lieber Tacheles reden und erklären, dass Europa ein genuin christlicher Kontinent ist, in dem nicht geduldet wird, dass zum Töten von Andersgläubigen aufgerufen wird, denn das wird kommen, sobald die Muslime in der Überzahl sind bzw. schon vorher. Aber sogar Intensivstraftäter werden nicht ausgewiesen, sie werden noch grosszügist alimentiert. Herr Schäuble sass sogar an einem Tisch mit dem Muslimbruder Ibrahim El-Zayat, Ehemann der Schwester des Milli-Görüs-Vorsitzenden Mehmet Erbakan. Gegen El-Zayat ermittelt die Staatsanwaltschaft.

    Ich halte es mit Dr. Hans Peter Raddatz:
    „In keiner anderen Kultur, geschweige denn Religion findet sich die Kodifizierung von Mord, Raub, Versklavung und Tributabpressung als religiöse Pflicht. In keiner anderen Religion findet sich die geheiligte Legitimation von Gewalt als Wille Gottes gegenüber Andersgläubigen, wie sie der Islam als integralen Bestandteil seiner Ideologie im Koran kodifiziert und in der historischen Praxis bestätigt hat. Nicht zuletzt findet sich kein Religionsstifter, dessen Vorbildwirkung sich wie bei Muhammad nicht nur auf die Kriegsführung, sondern auch auf die Liquidierung von Gegnern durch Auftragsmord erstreckte“ (Hans Peter Raddatz: Von Allah zum Terror?, Herbig, München, 2002, Seite 71).

    Für einen solchen Hochverrat kamen Monarchen unter die Guillotine, „demokratische Politiker“ allerdings setzen sich ins Ausland ab und geniessen ihren „verdienten“ Ruhestand.

  25. Ich krieg`mich nicht mehr ein, kreisch, Schenkelklopf !
    Islam keine Gefahr – Toleranz – Milde – drei Lügenworte in einem Satz. Für wie blöd` hält Hatschi Ben Ismirschlecht denn die Deutschen, zumindest die mitdenkenden ?

    Aber das kennen wir aus der DDR. Da wurden auch immer und immer wieder die gleichen Phrasen gedroschen, die zwar niemand geglaubt, geschweige denn verinnerlicht hat, aber das hat die Oberen nicht interessiert.

    All diese Messerer sind Gefahr für mich und meine Familie, reale Gefahr.
    Die Toleranz drückt sich darin aus, daß ich noch nicht die Straßenseite, bei Begegnung, wechseln muß, wohl aber sollte.
    Die besondere Milde drückt sich bei den Kindervergewaltigungen und Schächtungen aus, da werden die Geschöpfe geachtet und geehrt.

    Lokaler Islam kommt also. Mehr Imame, mehr Moscheen, Muezzine und Sackleinwandträgerinnen.

    Eine Sache wird nicht dadurch wahrer, daß man sie immer und immer wieder wiederholt.
    Schade, daß am Sonntag keine Änderung eintritt, die Lügner haben alles Geld der Welt ( unser Geld ) und sie haben es großzügig gegen uns eingesetzt. Ungenehme Plakate wurden abgehängt. Ich kann die dümmlich grinsenden Gesicher nicht mehr sehen. Hoffen wir, daß die Partei der Mitdenker überall in die „erlauchten Gremien“ der Volksverräter kommt.

  26. und übrigens:
    DER FASCHISLAM IST EINE SEHR SEHR……
    ………………..PRIMITIVE LEBENSFORM

    jenau:

    Über den Islam
    Wir begegnen hier einer äußerst primitiven und gewaltbereiten Kultur – viele Sitten und Gebräuche werden Ihnen komisch vorkommen, auch kann es sein daß diese Menschen noch
    nie einen Juden oder Christen gesehen haben.

    In leichter Abwandlung aus Star Trek Teil 4
    Zurück in die Gegenwart

    http://comebackcnb.blogspot.com/

  27. was ist das denn für ein depp-habens dem einen ali versprochen?

    ich kann nur hoffen das so ein arsch…. ausgedient hat nach der wahl-es reicht langsam mit dieser fratze.

  28. Der Mann liegt ja nicht einmal, wenn er sagt: “Ich verspreche mir davon, dass wir für die Probleme vor Ort Lösungen finden und dadurch einen wichtigen Beitrag zum Verhältnis von Muslimen und Nichtmuslimen leisten.”
    Denn er spricht ja nur von einem Verhältnis, nicht von einem guten Verhältnis, von Integration oder gar Assimilation, sonder nur von einem Verhältnis. Und das kann ja auch in der Überordnung der neuen Kultur bestehen!

    Familienvater

  29. Ich hab noch nie verstanden, worüber bei den „Konferenzen“ eigentlich geredet wird. Was wird denn da besprochen, oder gar verhandelt?

    Stell mir das ziemlich einseitig vor …

  30. ich will und brauche keine lokale oder sonstige islamkonferenz!!

    deutschland ist (noch) kein islamisches land. hier gelten unsere sitten und gebräuche. wem dies nicht passt soll gehen. wenn den moslems unser land nicht islamisch genug ist, sind diese besser in ländern wie sudan, saudi arabien, yemen oder afghanistan aufgehoben.

    keine extrawurst für moslems — außer schweinswurst.

  31. Wer in Schäubles Schubladen schauen könnte wird wohl den perfiden Plan finden das, das Hineintragen dieser hochaufgewerteten „Konferenzen“ auf die Bezirks und-Länderebene, jene die langerwartete Legitimation erhalten Islam-Staatsverträge abzuschließen weil Ländersache.
    Damit wird diese Blutreligion GG’tauglich gemacht.
    Spätestens dann sollte über einen Fluchtplan und Diaspora nachgedacht werden
    ===============================================
    http://plebiszit.blogspot.com/

  32. Solche regionalen Konferenzen sind doch nur dazu da, um Präzendenzfälle zu schaffen. Nach dem Motto, „in Buxtehude wurde uns das erlaubt, also fordern wir das Gleiche in Chorweiler“!

    Auf regionaler Ebene ist es zudem viel leichter, unbemerkt Islamisten einzuschleusen. Die Gesprächspartner auf nichtislamischer Seite werden sich viel leichter über den Tisch ziehen lassen.

    Meine Empfehlung: Da es keine Polen-, Russen- oder Vietnamesenkonferenzen gibt, sollte es auch keine Islamkonferenzen mehr geben.

  33. Wie wäre es mit lokalen Ausbürgerungs- und Abschiebungskonferenzen von straffälligen Ausländern – dann würde sich das mit den „Islamkonferenzen“ von selber erledigen…

  34. Die Maßnahmen von Herrn Schäuble sind stringent, wenn es um den Machterhalt unserer politischen Eliten geht.
    Schließlich hat die Ausländerpolitik der vergangenen Dekaden in unserem Land immense Probleme verursacht, deren Lösung unausweichlich mit massivsten Konflikten verbunden sein wird.
    Eine nachhaltige Wende zum Besseren wird unserem Land viele Opfer abverlangen. Ein eher weniger betrauertes dürfte die politische Parteien-Kaste darstellen.
    Bis es soweit ist, dürfen wir weiter die altbekannte Polit-Propaganda hören. Das war vor dem 8. Mai 1945 auch nicht anders.
    Wer aber heute mit offenen Augen durch unser Land geht, kann die gesellschaftlichen Schäden bereits erkennen und das ferne Donnergrollen des wachsenden Volkszorns vernehmen.
    So traurig es ist, vielleicht werden durch diese Konferenzen eher die Muslime in falscher Sicherheit gewogen. Denn zumindest propagandistisch dürfen sie sich auf der Siegesstraße wähnen. Aber wenn der Michel eines Tages aufsteht…

  35. Man beklatscht MohammedanerInnenkonferenzen und Moscheebauten, aber wenn sich die evangelische Kirche zu Missionierung in Deutschland entschließt, werden „interreligiöse Spannungen“ befürchtet:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article4595729/Evangelische-Kirche-will-Deutschland-missionieren.html

    Evangelische Kirche will Deutschland missionieren
    (4)
    Von Till-Reimer Stoldt 23. September 2009, 12:31 Uhr

    Die Evangelische Kirche hat ein Netzwerk von Missionszentren an den Standorten Dortmund, Greifswald und Stuttgart gegründet. Damit dürfte sie für interreligiöse Spannungen sorgen. Missionsleiter Hans-Hermann Pompe erklärt WELT ONLINE, warum sich Atheisten, Moslems und Buddhisten für Jesus öffnen sollten.

  36. Ob diese „Jugendlichen“ auch am Tisch sitzen werden, Alder?

    11 gegen 1, das liest sich sehr mohammedanisch-feige:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/2009/9/23/news-134227871/detail.html

    Frau schützt 15-Jährigen vor Jugendgang

    Nachrichten, 23.09.2009, DerWesten

    , 3 Kommentare
    , Trackback-URL
    Münster. Eine bisher unbekannte Frau hat am Dienstag-Nachmittag in Münster durch Zivilcourage eine Gruppe Jugendlicher daran gehindert, weiter auf einen 15-jährigen einzuprügeln. Die Polizei in Hamburg nimmt unterdessen Jugendliche fest, die in Verdacht stehen, einen Mann zu Tode getreten zu haben.

    Knapp zwei Wochen, nachdem ein Manager in München beim Versuch, mehrere Kinder vor einem Angriff von Jugendlichen zu beschützten, getötet wurde, hat am Dienstag eine Frau in Münster erfolgreich Zivilcourage gezeigt und einen 15-Jährigen vor dem Angriff einer elfköpfigen Gruppe Jugendlicher beschützt.

    Wie die Polizei Münster am Mittwoch mitteilte, hätte die Frau am Dienstag-Nachmittag an einer Bushaltestelle vor dem Hauptbahnhof Münster offenbar Schlimmeres verhindert. Laut Polizei sei ein 15-Jähriger junge, der auf einen Bus wartete, plötzlich von gleichaltrigen Jugendlichen aus einer elfköpfigen Gruppe heraus angegriffen und verprügelt worden. „Einer aus dieser Gruppe schlug dann ohne Vorankündigung auf ihn ein. Ein weiterer trat dann mit dem Fuß gegen seinen Kopf“.
    Vorfall beobachtet und sofort eingegriffen

    Eine bisher unbekannte Frau hätte den Vorfall beobachtet und sofort die Jugendlichen angebrüllt und die Schläger damit von ihrem Opfer getrennt. Laut Polizei hätte die Gruppe dann zwar den 15-Jährigen in Ruhe gelassen, aber die Frau beleidigt. Im Weggehen hätten sie zudem den Jugendlichen nochmal massiv bedroht.

    „Dieser Vorfall muss von mehreren Personen beobachtet worden sein“, teilte ein Sprecher der Polizei in Münster mit. Sie ruft nun Zeugen auf, sich zu melden. Auch die couragierte Frau sei „namentlich bisher nicht bekannt“.
    Jugendliche sollen 44-Jährigen zu Tode getreten haben

    Unterdessen hat die Polizei Hamburg zwei 16 und 17 Jahre alte Täter ermittelt, die im Juni einen Mann in einer Tunnelanlage niedergeschlagen und mit Tritten gegen den Kopf getötet haben sollen. Sie wurden wegen Verdachts auf Totschlag verhaftet. Die Polizei kam den Verdächtigen jetzt durch Aufnahmen von Überwachungskameras auf die Spur, wie die Fahnder am Mittwoch mitteilten.

    Die Jugendlichen hatten das 44 Jahre alte Opfer nach den Ermittlungen zunächst nach Geld gefragt. Als der Mann ablehnte, schlug ihn einer der mutmaßlichen Täter zu Boden. Dann traten die Jugendlichen laut Polizei auf den 44-Jährigen ein, insbesondere gegen den Kopf. Die Jugendlichen flüchteten unerkannt, und ein Begleiter des Opfers alarmierte die Rettungskräfte. Das Opfer starb nach drei Wochen im Krankenhaus an schweren Kopfverletzungen.

    Die Polizei kam über Videoaufzeichnungen eines nahegelegenen Bahnhofes auf die Spur der Tatverdächtigen, sie wurden von Zeugen identifiziert. Das Amtsgericht erließ gegen sie die Haftbefehle, die jetzt vollstreckt wurden. Ein dritter mutmaßlicher Tatbeteiligten im Alter von 16 Jahren blieb dagegen auf freiem Fuß. Die beiden Jugendlichen schweigen zu den Vorwürfen

  37. Schäuble fordert mehr engagierte Bürger, nicht nur von den Islamverbänden bei der „Deutschen“-Islam-Konferenz. Was soll der Blödsinn? Islamexperten wie Bassam Tibbi wurden nicht zugelassen. Er gab sein BV-Kreuz zurück und ging nach Amerika. Hans-Peter Rattaz schrieb schon 2006: „Er habe die Nase voll von der deutschen Intikrationspolitik und der zunemenden Toleranz gegenüber den radikalen Islam“ und erwog damals in die Schweiz auszuwandern.

  38. Nach außen hin könnte man meinen die CDU ist FÜR das Volk und gegen die Türkei und blendet ihre Wähler ins unermessliche. Frau Merkel tut so als sei sie gegen den Türkeibeitritt. Ein Teil der CDU spricht sich gegen die Islamisierung Deutschlands aus; leider nur im stillen Kämmerlein und Schäuble wird nach vorn geschickt, verfolgt wohlwollend das Interesse der CDU und übernimmt als Oberspinner den verlogenen Dreck dieser Heuchlerbande.

  39. Hätte der Augsburger Bürgermeister den Kurs von Bülent Arslan besucht, dann wäre er nicht von Khaled Al-Masri im Bürgermeisterbüro verprügelt worden:

    http://anonymouse.org/cgi-bin/anon-www_de.cgi/http://www.imap-institut.de/interkulturelle-trainings/

    Interkulturelle Kompetenz

    Öffnung der Verwaltung immer wichtiger
    Erst im vergangenen Mai lud Staatsministerin Maria
    Böhmer, Beauftragte der Bundesregierung für Migration,
    Flüchtlinge und Integration, zur „Bundeskonferenz
    der Integrations– und Ausländerbeauftragten“ ein. Eine
    Frage, die beim diesjährigen Meinungsaustausch im
    Mittelpunkt stand, lautete: Wie können kommunale
    Verwaltungen gezielter auf die Bedürfnisse von Zuwanderinnen
    und Zuwanderern eingehen?
    Anteil der Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund
    steigt kontinuierlich
    In Deutschland leben zurzeit ca. 15 Millionen Menschen
    mit Migrationshintergrund. Zur Vereinfachung ihres
    Alltags gibt es in den meisten Kommunen eine Vielzahl
    an freiwilligen Hilfs– und Unterstützungsangeboten.
    Das Problem ist hierbei, dass diese nur selten von Bürgern
    mit Einwanderungsgeschichte gefunden werden
    oder die Anwendung der Angebote nicht auf ihre Bedürfnisse
    zugeschnitten ist.
    Notwendigkeit der interkulturellen Kompetenz
    Deshalb ist es notwendig, dass die Mitarbeiter in der
    öffentlichen Verwaltung ein hohes Maß an interkultureller
    Kompetenz besitzen, um so zielgerichtet auf die
    Probleme der Bürgerinnen und Bürger einzugehen.
    Dieses Ziel kann u.a. durch die Annäherung der Beschäftigtenstruktur
    an die Bevölkerungsstruktur erreicht
    werden, sodass eine adäquate Betreuung garantiert
    ist und auf die Bedürfnisse der einzelnen Gruppen
    eingegangen wird. So könnte eine zielgruppengerechte
    und effektivere Kommunikation zwischen der Verwaltung
    und den Zuwanderern gewährleistet werden.
    Interkulturelle Öffnung der Verwaltung
    Das imap Institut bietet in diesem Zusammenhang
    Schulungen an, um die interkulturelle Kompetenz ihres
    Teams zu erhöhen und berät Sie in der Ausrichtung
    ihrer Organisation. Außerdem stehen wir Ihnen bei der
    Personalakquise beratend zur Verfügung.

  40. warum darf man eigentlich „nieder mit hassideologien!“ schreien, aber nicht „nieder mit dem islam!“?

  41. wolfgang.schaeuble@bundestag.de
    Konferenz mit einer Terror-Ideologie ???

    Sie sagten : Deshalb begrüße ich es sehr, wenn die Islam-Konferenz auch auf bezirklicher Ebene Fuß fasst”, sagte Schäuble bei einem Besuch des neuen CDU-Migrationsexperten Badr Mohammed.

    Kooperation mit eienr weltweiten Terror-Ideologie ? Einer Besetzer -Ideologie ??

    NEIN DANKE

    Damit ist die IDU ( ehemals CDU) für mich UNWÄHLBAR geworden

    warten wir ab , so wie SIE es in Spiegel http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,505956,00.html vorschlugen , bis es richtig hier kracht …

    Bis dahin lasse ich mich von der deutsch-feindlichen Politik der IDU nicht beeindrucken !

    Wie viele Politiker wohl ihren Eid , „Schaden vom DEUTSCHEN VOLKE abzuwenden “ doch jeden tag 10 x brechen ????

    Terrorismus
    Schäuble hält Atom-Anschlag für eine Frage der Zeit
    Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble warnt vor einem nuklearen Terroranschlag. Es sei nur noch eine Frage der Zeit, bis ein solcher Angriff erfolge. Der Rat des Ministers: Man solle sich die restliche Zeit nicht mit Untergangsstimmung verderben.

  42. @#9 Eurabier (23. Sep 2009 13:03)

    eine schöne frage im zitat:

    Wie können kommunale
    Verwaltungen gezielter auf die Bedürfnisse von Zuwanderinnen
    und Zuwanderern eingehen?

    wie wäre es, wenn die „zuwanderInnen“ mal etwas auf die sprache des landes, welches sie so gern „zu-, be- und überwandern“, „zuwandern“ würden?

  43. Dafür bekommt Wülfgüng Mohamett Schüblü sicher einen Muselpreis verliehen, wie dieser Schramme Fritzke aus Neu-Istanbul. Eigentlich haben aber diese Beiden eine ganz andere Muselbelohnung verdient: 72 ehrengemordete Jungfrauen.

  44. brav, Schäuble. Schon Dein Zückerchen bekommen?

    Wir machen hier jeden Tag Islamkonferenz, weiß du lan! Brauchst nur konkret in Fußgängerzone zu gehen. Oder abends mal in Disco, weisdu. hasduproblem oder was ?

  45. OffTopic:

    Gestern wurden in NRW ca. 70 Läden etc. durchsucht, wegen illegalem Glückspiel/Spielautomaten etc.

    Diese standen v. a. in türkische Teestuben usw. Allein die Höhe der Steuerhinterziehung soll laut WDR bei ca. 3 Millionen (!) Euro liegen.

    Die Besitzer der Teestuben wurden am Gewinn beteiligt, ein Großteil des Restes soll in die Türkei bzw. zur PKK geflossen sein.

    http://www.rundschau-online.de/html/artikel/1246895323912.shtml

  46. 2 Habib aus Deutschlanistan (23. Sep 2009 11:26) Unglaublich, aber oki.
    Zum Glück ist er nicht bei der Linkspartei, somit werden hier übelste Beleidigungen schonmal aus bleiben.

    Abgesehen davon ist ja allseits bekannt wie besonders die Großparteien um Wählerstimmen aus dem Muselbereich buhlen
    Und niemals vergessen:
    Sowas wie die NPD können einige Leutchen hier auch vergessen, Israelfeindlichkeit, Immobiliengeschäfte mit Islamisten, u.s.w., you know
    .

    ICH Kaufe oder handle prinzipell bei keinem MUSEL !!!!

    das habe ich 10 Jahre in enem Musel Land hinter mir …
    ich bin Betrogen , beschissen und lächelnd bestohlen worden !!

  47. Kotzt mich nur noch an.
    Interessiert es eigentlich einen der Volksvetreter, dass in Berlin und Potsdam weitere „Archen“ eröffnet haben, um der größten Kinderarmut etwas entgegenzusetzen? Wir haben hunderttausende ungebildete, nicht zu gebrauchende Moslems ins Land gelassen, sie in den Fokus der Politik gestellt und darüber hinaus die eigenen Unterschichtskinder vernachlässigt und total abgehängt. Das ist so mies und schäbig! Echt, SO scheisse waren selbst die Ostbonzen zu „ihrem“ Nachwuchs nicht.

  48. Ich kann nur hoffen, dass die Tage von Mullah Schäuble, Vorsitzender des Wächterrates und zivilisatorischer Irrläufer gezählt sind.Ein Minister, der seine Wachsamkeit gegen die linke Terrorszene aufs Äußerstes unterdrückt und auch schon mal in Abwesenheit integriert, wird doch von keinem mehr ernstgenommen.Und jetzt „Wegetreten“

  49. #14 joghurt (23. Sep 2009 11:41)

    Schäuble tut nur das,was der Zentralrat der Juden in Deutschland auch macht.
    Er arbeitet mit den Moslems zusammen.
    http://www.zentralratdjuden.de/de/article/959.html?sstr=strang|moslems
    Juden und Muslime ziehen an einem Strang

    Vielen Dank für diesen Link. Na, wie finde ich das denn? Juden und Muslime ziehen an einem Strang. Mit anderen Worten: Juden verbünden sich mit ihrem ärgsten Feind. Gegen wen denn? Offensichtlich egen die bösen Deutschen, gegen die Antisemiten (das sind die Muslime und Linksextremen) und Islamophoben (das sind viele Deutsche, besonders Christen): „Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat sich für eine stärkere Zusammenarbeit von Juden und Muslimen bei der Bekämpfung von Extremismus ausgesprochen. Generalsekretär Stephan J. Kramer: ´Die Ursachen von Antisemitismus und Islamophobie sind weitgehend die gleichen…´“

    Hier aber irrt sich Herr Kramer, und zwar geht erstens der Antisemitismus in erster Linie von den Linksextremen aus und diese sind bekanntlich die Freunde der Muslime (Bsp.: Amsterdam: Der Sozialdemokrat van Bommel marschierte als Erster voran und forderte eine Intifada, hinter ihm der grölende Mob, der die Judenvergasung forderte – mit dabei Milli Görüs! – und Plakate trug, auf denen der Hamas-Chef Khaled Maschal, der Hisbollah-Chef Hassan Nasrallah und sogar Ayatolah Khomeini abgebildet waren, allesamt Judenhasser und Terroristen erster Güte…. ich war übrigens auf der Demo in Duisburg, auch hier gibt es reichlich linksextreme Antisemiten), und zweitens sind die Ursachen überhaupt nicht die gleichen, denn Islamophobie wurzelt darin, dass es sich beim Islam um eine verfassungswidrige Ideologie, die mit menschenrechtsverletzenden Inhalten einhergeht, handelt, die zu Recht angeprangert wird (natürlich nicht von den Linksextremen, aber von vielen Christen und anderen Deutschen).

    Beim Antisemitismus lassen sich mehrere Ursachen finden: Es gab die antike Judaeophobie, den mittelalterlichen, durch religiösen Neid bedingten islamischen Antijudaismus (Mohammed selbst schlachtete ja zuerst die jüdischen Stämme in Medina ab, denn Gottes Verheissung galt ja nicht Isaak, sondern Ismael), die rassistische, links- und rechtsgerichtete Judenfeindschaft und den nazistischen Antisemitismus (ägyptische Muslimbruderschaft), der den politischen, terroristischen Islam begründete und damit Wegbereiter für Al-Qaida oder die Hamas wurde.

    Traurig, dass Herr Kramer das so nicht sieht, wo doch vor allem die islamophoben deutschen Christen den Juden so wohlgesonnen sind, sie als das von Gott auserwählte Volk anerkennen (1. Mose 17, 19:„Da sprach Gott: Nein, Sara, deine Frau, wird dir einen Sohn gebären, den sollst du Isaak nennen, und mit ihm will ich meinen ewigen Bund aufrichten und mit seinem Geschlecht nach ihm.“).

    Übrigens mag ich den Ausdruck „Islamophobie“ nicht, denn eine Phobie ist eine neurotische Entwicklung, die mit abnormer Furcht einhergeht, hier mit einer Furcht vor dem Islam. Herr Kramer unterstellt uns also eine Psychoneurose, hält uns damit für krank. Nein, Herr Kramer, wir sind psychisch und geistig sehr gesund, wir besitzen Erkenntnisvermögen, das man auch als Vernunft bezeichnet, denn wir wissen, dass der Islam eine faschistische Politideologie ist, die Universalitäts- und Absolutheitsanspruch geltend macht und der von Art. 4 GG nicht gedeckt wird. Der Islam ist an Bestialität und Menschenverachtung nicht zu überbieten – wie man in islamischen Staaten sieht. Ich nenne hier besonders den Iran. Ja, den islamischen Iran, Herr Kramer. Im übrigen kennen Christen keine Furcht.

  50. @#16 Chester (23. Sep 2009 13:28)

    das kann ich dir voll nachvollziehen. habe knapp 6 jahre in so einem fasch(e)is(s)lam-land verbracht.
    lug, betrug, gewalt, dreistigkeit, intoleranz, heuchelei.

    und immer das verlogene grienen in deren gesichtern, wenn man mit moslems (ver)handeln musste.

    mein spruch war immer: „jedes lächeln – eine lüge“

    hat man ihnen den rücken zugedreht (auch im übertragenen sinne), versuchten sie einem ans bein zu pissen.

  51. #14 joghurt (23. Sep 2009 11:41)

    Schäuble tut nur das,was der Zentralrat der Juden in Deutschland auch macht.
    Er arbeitet mit den Moslems zusammen.
    http://www.zentralratdjuden.de/de/article/959.html?sstr=strang|moslems
    Juden und Muslime ziehen an einem Strang

    Vielen Dank für diesen Link. Na, wie finde ich das denn? Juden und Muslime ziehen an einem Strang. Mit anderen Worten: Juden verbünden sich mit ihrem ärgsten Feind. Gegen wen denn? Offensichtlich egen die bösen Deutschen, gegen die Antisemiten (das sind die Muslime und Linksextremen) und Islamophoben (das sind viele Deutsche, besonders Christen): „Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat sich für eine stärkere Zusammenarbeit von Juden und Muslimen bei der Bekämpfung von Extremismus ausgesprochen. Generalsekretär Stephan J. Kramer: ´Die Ursachen von Antisemitismus und Islamophobie sind weitgehend die gleichen…´“

    Hier aber irrt sich Herr Kramer, und zwar geht erstens der Antisemitismus in erster Linie von den Linksextremen aus und diese sind bekanntlich die Freunde der Muslime (Bsp.: Amsterdam: Der Sozialdemokrat van Bommel marschierte als Erster voran und forderte eine Intifada, hinter ihm der grölende Mob, der die Judenvergasung forderte – mit dabei Milli Görüs! – und Plakate trug, auf denen der Hamas-Chef Khaled Maschal, der Hisbollah-Chef Hassan Nasrallah und sogar Ayatolah Khomeini abgebildet waren, allesamt Judenhasser und Terroristen erster Güte…. ich war übrigens auf der Demo in Duisburg, auch hier gibt es reichlich linksextreme Antisemiten), und zweitens sind die Ursachen überhaupt nicht die gleichen, denn Islamophobie wurzelt darin, dass es sich beim Islam um eine verfassungswidrige Ideologie, die mit menschenrechtsverletzenden Inhalten einhergeht, handelt, die zu Recht angeprangert wird (natürlich nicht von den Linksextremen, aber von vielen Christen und anderen Deutschen).

    Beim Antisemitismus lassen sich mehrere Ursachen finden: Es gab die antike Judaeophobie, den mittelalterlichen, durch religiösen Neid bedingten islamischen Antijudaismus (Mohammed selbst schlachtete ja zuerst die jüdischen Stämme in Medina ab, denn Gottes Verheissung galt ja nicht Isaak, sondern Ismael), die rassistische, links- und rechtsgerichtete Judenfeindschaft und den nazistischen Antisemitismus (ägyptische Muslimbruderschaft), der den politischen, terroristischen Islam begründete und damit Wegbereiter für Al-Qaida oder die Hamas wurde.

    Traurig, dass Herr Kramer das so nicht sieht, wo doch vor allem die islamophoben deutschen Christen den Juden so wohlgesonnen sind, sie als das von Gott auserwählte Volk anerkennen (1. Mose 17, 19:„Da sprach Gott: Nein, Sara, deine Frau, wird dir einen Sohn gebären, den sollst du Isaak nennen, und mit ihm will ich meinen ewigen Bund aufrichten und mit seinem Geschlecht nach ihm.“).

    Übrigens mag ich den Ausdruck „Islamophobie“ nicht, denn eine Phobie ist eine neurotische Entwicklung, die mit abnormer Furcht einhergeht, hier mit einer Furcht vor dem Islam. Herr Kramer unterstellt uns also eine Psychoneurose, hält uns damit für krank. Nein, Herr Kramer, wir sind psychisch und geistig sehr gesund, wir besitzen Erkenntnisvermögen, das man auch als Vernunft bezeichnet, denn wir wissen, dass der Islam eine faschistische Politideologie ist, die Universalitäts- und Absolutheitsanspruch geltend macht und der von Art. 4 GG nicht gedeckt wird. Der Islam ist an Bestialität und Menschenverachtung nicht zu überbieten – wie man in islamischen Staaten sieht. Ich nenne hier besonders den Iran. Ja, den islamischen Iran, Herr Kramer. Im übrigen kennen Christen keine Furcht.

  52. Der CDU ist es gleichgültig, solange sie mehr Stimmen als die SPD bekommt und die beiden zusammen mehr als 50% der Wählerstimmen, eine große Koalition, die noch nicht einmal von der Mehrheit der Wahlberechtigten legitimiert ist.

    Der Demokratieabbau geht mit Riesenschritten voran und die CDU ist dabei federführend und Schäuble der Totengräber.

  53. Das bedeutet eine politische Unterwanderung dieser Herrenmenschenideologie bis in die tiefsten Einheiten der Gesellschaft – und dies zwangsverordnet, durch Bundesministerien.

    Danke Herr Schäuble, auch im Namen unserer verbliebenen Einzelkinder.

  54. unsere etablierten (ist das nicht ein schönes wort?) parteivertreter erinnern mich an stalin, der ob seiner selbstgefälligkeit und ideologischer vernebelung mit hitler paktierte. am ende wurde er trotzdem angegriffen.

    und wieder einmal wiederholt sich die geschichte.
    nun wird mit dem islam paktiert.

  55. Abschiebungskonferenzen

    Au ja.

    Jetzt müssen wir nur noch klären,wohin wir unsere Politganoven abschieben.

    Wer will die schon haben ?

  56. Meine Theorie:

    Das ist die Appeasement-Antwort auf die letzten al-Kaida-Videos in denen ein Terroranschlag in Deutschland angekündigt wird.

    Schäuble hofft durch sein großzügiges Angebot, diesen Anschlag verhindern zu können.

    Man sollte Schäuble dafür mit der Chamberlain-Medaille ehren.

  57. Schäuble ist für mich einer der Politiker, die Politikverdrossenheit zu verantworten haben. Besonders seine befremdlichen Ansichten, seine anti-deutschen bzw anti-christlichen Aussagen haben mir die Augen geöffnet. Wenn ich höre „Die Integration von Muslimen ist ein voller Erfolg“ frage ich mich, in welcher Welt Herr Schäuble denn lebt!

    Durch die bevölkerungsfeindliche Politik des Schäubles habe ich mich von der CDU abgewendet und z.B. in den Republikanern eine Partei gefunden, die Bevölkerungsinteressen vertritt, und nicht für Multikultichaos eintritt. Danke Herr Schäuble, für die stetig wachsende Politikverdrossenheit.

  58. Schäuble hält Atom-Anschlag für eine Frage der Zeit
    Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble warnt vor einem nuklearen Terroranschlag.

    Und wenn schon.

    Dann sitzt der Schäuble in seinem BONKER unterm Reichstag.

  59. Ich glaube, das gibt es in keinem anderen Land der Welt in dieser Form.
    Keine Regierung weltweit läßt sich dermaßen von einer Minorität, und das sind die Türken oder die Muslime immer noch in D, wenn auch eine immer stärker werdene, in das politische Geschehen eingreifen. Es ist ja nicht so, dass von Seiten der Muslime gebittet wird, sondern gefordert.
    Und mir ist auch keine Regierung oder auch Volk weltweit bekannt, dass sich so zwingen lässt, Dinge zu tun, die dem Volksempfinden so diametral entgegengesetzt stehen.
    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es Menschen gibt, die eine weitere Überfremdung als positiv für Deutschland erachten.
    Auch kann ich mir nicht vorstellen, dass es Menschen gibt, die die Alimetierung des Prekariats der Migranten – wie erst kürzlich hier auf PI gelesen – als positiv bewerten.

    Ich kapiere einfach nicht mehr, was hier in D los ist.

  60. wieso begreifen eigentlich sowenig menschen in deutschland, dass es mit dem islam gar keinen dialog geben kann? der islam ist per definition allem überlegen.

    jede islamkonferenz beinhaltet nur einen zweck: das weitere abringen von zugeständnissen auf dem weg zur totalen islamisierung, welche ja der hauptauftrag jedes moslems ist.

  61. Ich kapiere einfach nicht mehr, was hier in D los ist

    In Deutschland ist was oberfaul.

    Das merken immer mehr.

    Angerfist

    Ja REP-werd ich wählen.

  62. Schäuble gründet damit auf deutschem Boden ein islamisches Netzwerk
    In Verbindung mit der Zulassung 100 000 Moscheen, ein perfektes Übernahmeangebot.
    ==============================================

  63. CDU = Christliche Dhimmi Union

    @ Topic
    Wer packt diesem Psycho endlich mal Parkkrallen am Rollstuhl?

  64. „Die Integration von Muslimen ist ein voller Erfolg“

    Offenbar für den Zentralrat der Juden in Deutschland und für die Systemparteien.

    Sie alle lügen uns vor,es könne so etwas wie einen aufgeklärten“Euroislam“ geben.
    Denn gibt es so wenig wie es den „Sowjetmenschen“ gab

    Trotzdem wir uns erzählt.so etwas liesse sich quasi bei uns hier und in ganz Europa züchten.

    Sie haben aus ganz Europa eine Zuchtstation gemacht für ihre Wahnideen vom“Euroislam“.

    Den findet man maximal vielleicht bei einigen islamischen Intellektuellen,aber nie und nimmer bei den muselmanischen Massen,die hier bei uns sind und die lassen sich auch nicht dazu“erziehen“.

  65. Das es überhaupt soetwas wie einer „Islam Konferenz“ bedarf ist schon fragwürdig.
    Man stelle sich die Frage, warum gibt es keine „Buddhisten- Hindu- Zeugen Jehowa- Neuapostolische- Konferenz“?! Für alle die jetzt lachen, die sind alle in den „Top 15 Religionen“ (von den Mitgliedern her) in Deutschland angesiedelt.
    Hier die Antwort: Weil NUR der Islam, durch seine brutalität, durch seine intoleranz und seine SED-Schützlinge dazu in der Lage ist diese Konferenzen zu fordern.
    WIR fordern hingegen NIE, irgendwann haben WIR nichts mehr was DIE fordern können.

  66. @#42 joghurt (23. Sep 2009 14:30)

    vollkommen richtig. „euroislam“, „moderater islam“, etc. gibt es nicht.
    menschen, die behaupten, es gäbe dies, sind schlichtweg uninformiert oder tun dies mit absicht (verschleierung).
    islam ist und bleibt eine knallharte ideologie, die im kleide einer religion daherkommt. wer das nicht erkennt, muss komplett verblödet sein.

  67. Bei jedem Besuch unserer Innenstadt, komme ich
    mir vor wie auf einer lokalen Islamkonferenz,
    bei der die Deutschen sich längst mit ihrer
    Statistenrolle abgefunden haben. Was dem lie-
    ben Innenminister wohl noch alles so einfal-
    len wird, um eine unterwürfige Haltung zu de-
    monstrieren? Gerade hatte ich mich ein wenig
    dazu durchgerungen, der CDU meine Stimme zu
    geben, prescht das „Wolferl“ wieder vor und
    schon fallen mir die Republikaner wieder ein.

  68. Dafür wolle er, Schäuble, auch einen Preis ausloben, sollte er nach der Bundestagswahl wieder Innenminister werden.

    Gott, bewahre uns davor!

    Belobigt werden könnten jene Kommunen, die die Islam-Konferenz auf lokaler Ebene mit Leben füllen.

    Und was können sich die Kommunen von der „Belobigung“ kaufen? Soll es dann in der Kommune eine Belobigungs-Gedenktafel geben, damit jeder sofort sieht, daß dieser Bezirk/Stadttel sich für die Etablierung des Islam engagiert? Der Islam wird hofiert bis zum Geht-Nicht-Mehr, während lokale Bürgervereine und Initiativen, die lokale und regionale Probleme aufgreifen, diskreditiert werden.

    Wie mich das alles ankotxx.

  69. Linus

    ich wähl REP

    Unterstütz mich bitte und all die anderen.

    Nur so wird es was.

    Verweigert den Volksverrätern eure Stimme,auch wenn sie euch mit Horrorszenarien ängstigen wollen,kämen sie NICHT an die Macht.

    Sie wollen euch nur einschüchtern.

  70. Kalifat 2050

    Ps. Ich habe schon vor 2 Tagen briefgewählt! Ich hatte den Wahlschein 2 Wochen vor mir liegen und mit mir gerungen wen ich wählen soll, hätte ich die CDU gewählt hätte ich mir nach lesen dieses Artikels selbst in den Ar… gebissen.

  71. #25 Lan.Aslam (23. Sep 2009 13:41) @#16 Chester (23. Sep 2009 13:28)

    das kann ich dir voll nachvollziehen. habe knapp 6 jahre in so einem fasch(e)is(s)lam-land verbracht.
    lug, betrug, gewalt, dreistigkeit, intoleranz, heuchelei.

    und immer das verlogene grienen in deren gesichtern, wenn man mit moslems (ver)handeln musste

    mein spruch war immer: “jedes lächeln – eine lüge”

    hat man ihnen den rücken zugedreht (auch im übertragenen sinne), versuchten sie einem ans bein zu pissen.
    .

    Das war Islam in Reinkultur
    Dreist und Lüge dieser weissen Hadj-Säcke haben uns mehrere Millionen gekostet !! aber in Deutschland bei Firmen-Besuch ins Frankfurter Puff und Champagner saufen .. ( auf deutsche Kosten natürlich !!)

  72. @#50 Chester (23. Sep 2009 15:16)

    aber weisst du, was mir immer wieder aufgefallen ist?

    viele „western women“, angeblich hochemanzipiert, haben sich diesen musulmanischen frauenfeinden sowas von an den hals geschmissen. das war einfach widerwärtig. aber wehe wir hätten auch nur ein einziges mal eine mossifrau auch nur eine sekunde zu lang angeschaut. dann aber kopf ab!

    und der hohn: wenn die moslems-anhimmelnden pseudoemanzen mal nicht da waren, haben uns die moslems ins gewissen geredet, was unsere frauen doch für schlampen sind.

  73. Ich möchte nie von einen solchen Proleten ausgezeichnet werden (XY) . Ich würde mich schämen, von einen solchen Dhimmi nur angeguckt zu werden, ich würde ihn die Plakette ihn an die Birne schmeissen, daß es richtig weh tut.

  74. Treffen sich drei Behinderte Politiker bei einen See in der Nähe von Lourdes.
    Ein Taubstummer ÖSI-Politiker- ein blinder Italienischer, und ein deutscher Rollstuhl-Politiker.
    Am Rande des Sees steht ein Schild, wer den See überquert, kann geheilt werden.
    Sie da , der ÖSI konnte ,nachdem er am anderen Ufer angelangt war ,wieder Hören und Sprechen, der
    Italiener wieder Sehen ,Schäuble fur mit einen Satz neuer Reifen heraus 😉

  75. Hochverrat ist eines der schwersten Verbrechen überhaupt.

    Wer in der Verfassung nicht vorgesehene staatliche Nebenregierungen („Islamrat“) installieren will, begeht Hochverrat.

    W.S. – ein alter Narr

  76. Sozialstaat am Ende

    Thilo Sarrazin (SPD) fordert Reform der Sozialsysteme

    Thilo Sarrazin SPD, ex-Finanzsenator im Berliner Senat, Vorstandsmitglied der Bundesbank, fordert den Bund zu einer tiefgreifenden Reform der Sozialsysteme auf.

    Und jetzt kommt sein Vorschlag wo gespart werden soll, bei der Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung die zukunftsfest zu reformieren sind.

    http://www.handelsblatt.com/politik/gastbeitraege/sarrazin-fordert-reform-der-sozialsysteme;2460316

    Die Milliardengräber EU, Euro, Einwanderung in die Sozialsysteme erwähnt er mit keinem Wort. Bluten soll einzig der dumme deutsche Steuermichel.

  77. Jawohl, in jedem Bundesland, in jeder Stadt, in jedem Dorf, in jedem Regionalscheißhaus eine Islamkonferenz. In Deutschland wird nicht mehr gearbeitet, es wird nur noch konferenzt, wie man den Hintern der Moslems beim Hineinkriechen möglichst wenig verletzt.

    Ernaaa, dreh dat Klo nach Mekka, heut is wieder Islaaamkonferenz!

  78. Thilo Sarrazin SPD, ex-Finanzsenator im Berliner Senat, Vorstandsmitglied der Bundesbank,

    Hochfinazkommunist mit Hang zum Sozialdarwinismus.

  79. Ich schlage vor, daß Schäuble alle weiteren Islamkonferenzen bei sich zu Hause abhält und die Bürger in Zukunft mit seinem Mist verschont.

  80. “Ich verspreche mir davon, dass wir für die Probleme vor Ort Lösungen finden und dadurch einen wichtigen Beitrag zum Verhältnis von Muslimen und Nichtmuslimen leisten.”

    Langsam reicht es mir. Ich bin kein
    NICHTMUSLIM, ich bin ein DEUTSCHER. Meine
    Vorfahren haben den Boden dieses Landes mit
    Blut und Schweiß für die Freiheit getränkt.
    Und ich verbiete mir von einen
    Rollstuhltäter, der Deutschland verrät und
    verkauft, der unsere Werte der Ökonomie und
    den nachgewiesenen verbrecherischen
    Islamisten opfert, als Nichtmuslim betitelt
    zu werden. Kommen sie ihren Pflichten als
    Innenminister nach und wenden sie Schaden
    vom deutschen Volk ab, wozu auch Menschen
    zählen, die hier eine Zukunft und Heimat
    gefunden haben und dankbar sind. Nehmen sie
    ihre Islamisten, diese Ideologieverseuchten
    Steinzeitmenschen und verschwinden sie aus
    diesem Land, denn dies ist die wahre
    Gefährdung der inneren Sicherheit und nicht
    die besorgten aufrechten Bürgerinnen und
    Bürger. Hauen sie ab, bevor sie eines Tages
    gewaltsam gegangen,gefahren werden.

  81. #11 Kreuzotter

    (Link) … die implantierbaren RFID-Chips

    Wer sich das einpflanzen lässt, ist auf ewig
    ein Sklave der Mächtigen. Das Malzeichen des
    Tieres.

  82. Warum sich über den islamophilen Schäuble noch groß aufregen.

    Noch drei Tage, dann ist Bundestagswahl. Und danach kann es sich Angela Merkel einfach nicht mehr leisten, diesen Mann nochmal als Bundesinnenminister zu nominieren.

    Der Mann ist eine Gefahr für die innere Sicherheit, und warum das so ist, haben viele PI-Kommentatoren hier deutlich beschrieben.

    Schäuble, ab nach Brüssel. Irgendwo im barrierefreien Souterrain wird noch ein Plätzchen frei sein zum Aktensortieren.

  83. Das ist doch verzweifelter oder extremistischer Unsinn :
    >>
    Die CDU möchte genauso wie die Gruenen und die SPD, dass die Mohammedaner ihren Krieg ungestört gegen uns Deutsche führen können. Das dürfte der Grund sein, warum solche Tötungsdelikte von der Polizei nicht an die Presse gemeldet werden.
    <<

    Abgesehen von geheimen Absichten, Erpressungen oder Verträgen um NABUCO und Öl/Gas, wozu ich auch keinen Einblick habe, ist folgendes zu korrigieren;
    – Deutsche Kultur ist seit langem die selbstgeglaubte Lüge in eins mit Selbstbetrug.

    Deshalb, und weil es sich sehr viele so schön und sehr WÜNSCHEN wie mit des KAISERS NEUE KLEIDER, kann man die prinzipiell üblen Erscheinungsformen des Islam in D-land auch völlig anders INTERPRETIEREN, – und statt Herrenrasse, so wie Churchill es schon mit "entweder hat man die Deutschen am Stiefel oder am Hals" feststellte" ist man zur Zeit gerne DHIMMI und beißt lieber die Kinder des ( Anti-)Rassismus, die rufen "aber die Friedensbringer haben das BLUTKLEID an !"

    Und im Übrigen wird auf Deeskalation gemacht und auf E. Bahrs "Veränderung durch Annäherung": Schließlich hat das doch mit den Blockkomunisten und Linksradikalen hier auch geklappt, und die Berufsverbote gegen Extremisten im öffentlichen Dienst wurden hernach auch reuig bedauert, – so sehr, daß auch in (fast?) keinem 1000en Seiten und Stunden RAF-Terrorrückblick die Beschreibung oder Verurteilung der linksextremistischen Variante des deutsch-islamischen Mordkulturbündnisses – nach dem gemeinsamen Djihad seit 1914 und dem unter SS-Leitung — vorkommt.

    Aber den Islamgegnern hier fällt zum StaSi+KGB-support mit linksvölkischer Munition ja auch nichts ein. . .

Comments are closed.