Achselzucken bei Angela MerkelSehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, allein schon – aber nicht nur – wegen Ihrer „Zensursula“ werde ich es am Sonntag zwar nicht unterstützen, aber ich rechne einmal damit, dass Sie auch die nächsten vier Jahre unseres Landes entscheidend mit prägen werden. Und deswegen möchte ich mich im Zusammenhang mit der zunehmenden Zahl von Gewalttaten hier im Land an Sie wenden.

(Offener Brief von PI-Leser „le waldsterben“ an Angela Merkel)

Gerade nach dem Tod des beherzten Helfers im aktuellen Münchner S-Bahn-Fall ist wieder vermehrt der Ruf nach Zivilcourage zu hören, die ausbügeln soll, was vernachlässigte Strafprävention hierzulande verbockt hat.

Aber was wartet auf die, die dumm selbstlos genug sind, Leib und Leben für andere (oder vielmehr: ausgebliebene Präventionspolitik) zu riskieren?

Ich zitiere aus der Presse:

Mittlerweile hat die Polizei bestätigt, dass sich beim mutmaßlichen Mord an einem 50-Jährigen am Münchner S-Bahnhof Solln etwa 20 Menschen in der Nähe des Tatorts befanden, ohne dem Opfer zu helfen. Warum mangelt es scheinbar gerade in der im Vergleich zu anderen Städten eigentlich recht beschaulichen Isarmetropole an Zivilcourage? Eine Rolle dabei könnte der Münchner Richter Manfred Götzl spielen. Er machte in den letzten beiden Jahren durch zwei spektakuläre Fälle auf sich aufmerksam, in denen er gegen Personen, die sich auf Notwehr oder Nothilfe beriefen, lange Haftstrafen verhängte. Die beiden Urteile wurden nicht nur sehr ausgiebig im Netz diskutiert, sondern führten bei vielen Kommentatoren auch zu dem Schluss, dass man zumindest in München im Zweifelsfall lieber wegsehen sollte, wenn man Gewalttätern in Aktion begegnet.

Wäre es nicht an der Zeit, die übernächsten Opfer von Gewalttätern dadurch zu schützen, dass man die nächsten potentiellen Helfer vor solchen Richtern beschützt?

Die Politik könnte das richten, in dem sie die entsprechenden Gesetzesvorschriften so fasst, dass sich ein Nothelfer nur noch im äußersten Ausnahmefall überhaupt strafbar macht. Am besten gar nicht mehr, denn wen soll eine Strafandrohung gegen einen Helfer schützen?

Ist es vorstellbar, dass jemand durch die Lande zieht und darauf hofft, es möge zu einem Gewaltkonflikt kommen, damit er da eingreifen und ein wenig Notwehrexzess betreiben kann? Noch einmal: wen schützen wir also durch Strafandrohungen gegen Helfer? Nur potentielle Täter!

Legen wir doch das Risiko ein wenig auf die Täterseite, denn der Täter – nicht das Opfer und nicht der Helfer – ist derjenige, der bei dem ganzen Geschehen die Wahl hatte, das Geschehen nicht stattfinden zu lassen.

Und wenn dann – gesetzt den Fall, Sie würden hier tätig – der künftige Helfer immerhin nicht mehr befürchten müsste, zuerst sein Leben und seine Gesundheit gegen den Täter und anschließend seine Freiheit gegen solch durchgeknallte freislersche Einserjuristen wie diesen unsäglichen ‚Richter‘ Manfred Götzl verteidigen zu müssen, bliebe immerhin noch die Frage:

Wieso muss der Mann / die Frau von der Straße eigentlich auslöffeln, was die Politik verbockt?

Denn wenn zum Beispiel im ersten berüchtigten Münchner U-Bahn-Fall die beiden Täter nicht 40 bzw. 60 Straftaten hätten sammeln dürfen, sondern in Anlehnung an das berühmte „Three strikes and you’re out“ nach 3 + 3 Straftaten eingesessen hätten, hätte es 40 + 60 – 3 – 3 Straftaten/Opfer/leidende Familien weniger gegeben. 94 also.

Oder anders gesagt: Ihre Untätigkeit gegen nur zwei Straftäter hat die 94 Opfer erst erschaffen.

So sieht der freiheitlich-demokratische Rechtsstaat aus, von dem Sie 40 Jahre lang geträumt haben?

Meiner sieht anders aus. Deswegen wähle ich am Sonntag auch anders.

image_pdfimage_print

 

152 KOMMENTARE

  1. So sieht der freiheitlich-demokratische Rechtsstaat aus, von dem Sie 40 Jahre lang geträumt haben?

    Ich glaube nicht, daß Angela „Erika“ Merkel davon geträumt hat.

  2. …dass Sie auch die nächsten vier Jahre unseres Landes entscheidend mit prägen werden.

    Also ich kann mich nicht erinnern, was Angie hier geprägt haben soll. Wir hatten noch nie einen Kanzler, dem alles so schnurz ist, wie ihr. Ist es eigentlich schonmal jemandem aufgefallen, dass Merkel bei KEINER einzigen Wahl, sei es Landtags- oder EUparlamentswahlen, ihren Allerwertesten in ein Fernsehstudio geschleppt hätte? Sie kümmert sich um nix, um gar nix. Nur heiße Luft. Aber Hauptsache, sie macht der Job glücklich. Ich will die nicht mehr. Nein nein nein *auf den Boden stampf*

  3. Intellektuell sehr anspruchsvoller Brief.
    Aber er wird die Sozialistin und pseudokonservative Kanzlerin Merkel nicht interessieren.

    Viel wichtiger für Merkel, ist, dass das Deutsche Volk ruhig bleibt, keinen Widerstand gegen die volks-, demokratie-, freiheits- und menschenrechtsfeindliche Politik der Blockparteien leistet.
    Die Islamisierung und Europäisierung Deutschlands soll ja gelingen, also ohne Widerstand des Deutschen Volkes ablaufen.

    Nein, der Brief wird die pseudokonservative Merkel überhaupt nicht interessieren.

  4. Gut gemacht! Man muß leider auch Selbstverständlichkeiten aussprechen. Wieder und immer wieder, bis es in diese kranken Köpfe reingeht, die sich am liebsten mit den angeblichen Verfehlungen von Nothelfern, oder mit dem Lebenstil von Opfern beschäftigen und händeringend gemeinsam mit dem Täter nach Ausreden suchen.

    Bevor wir diese Vorgänge politisch und gesellschaftlich aufarbeiten können muß erst einmal wieder normales Denken in die Köpfe der verantwortlichen Justiz und Politik. Wahrscheinlich erledigt sich dann vieles, was heute an Gewalt gefördert wird, von selbst.

  5. Sehr wohl sehr richtig — „le Waldsterben“ nennt die Fakten.

    Fakten, die Frau Kanzlerin mutmaßlich unbekannt sind. Sonst hätte sie längst gehandelt.

    Da dem so ist, sind sie, insbesondere auch in Erinnerung an ihr Papst-Telefonat, und ihre Partei für mich am Sonntag nicht wählbar.

    Sie bekommt meine Stimme nicht. Denn sie würde sie verschwenden.

  6. Das Problem sind nicht die Gesetze sondern die linken Richter. Wenn wir Gesetze schaffen die Nothilfe nur im äussersten Notfall bestrafen, geben wir den Musels doch nur eine Steilvorlage: Schliesslich wollte Mustafa seinem Bruder Ali nur helfen weil die deutsche Kartoffel ihn dumm angegeuckt hat.

  7. Sehr schön geschriebener Brief. Leider wird er unsere völlig abgehobenen Politkaste nicht im Geringsten beeindrucken. Sehen wir den Realitäten ins Auge, so bestimmt inzwischen diese Politisekte, bestehend aus LINKE und den ‚Etablierten‘, was den Wähler zu interessieren hat und worüber er überhaupt noch abstimmen darf. Generell gilt hier: je weniger, desto besser, jedenfalls für die Interessen der Politik, von der von vorn herein der größte Teil politisch brisanter und daher interessanter Themen politisch korrekt ausgeklammert wird. Es liegt aber in den Händen der Bürger selbst, ihren Zorn offen nach außen zu tragen, durch Demos, Streiks oder Zivilen Ungehorsam z.B.

  8. @#8 Konstantinos (24. Sep 2009 11:56)

    Ich finde es überhaupt nicht dumm einen offenen Brief zu schreiben. Natürlich wird die Kanzlerin den wohl nie zu Gesicht bekommen, da bin ich ganz bei dir. Aber dafür lesen den ca. 40.000 PI Besucher die dann wiederum ihren Freunden/Bekannten usw. davon berichten. Falsch ist es nur GARNICHTS zu tun und einfach alles auf sich wirken zu lassen.

  9. Tja, bei mir ist die Auswahl sehr begrenzt, angesichts dieser Auswahlmöglichkeiten auf die Erststimme bezogen:

    http://www.hamburg.de/contentblob/1687672/data/stimmzettel-bundestagswahl-2009-wahlkreis-19-hamburg-mitte.pdf

    Ich werde Erkalp wählen, er müsste eh absolut PI-würdig sein, denke ich mal:

    Erkalps Familie gehört zur christlichen Minderheit der Aramäer, die traditionell im Südosten der Türkei lebt, durch die Verfolgung religöser Minderheiten in der Türkischen Republik aber zum großen Teil aus ihrer Heimat vertrieben wurde.

  10. Den etablierten Parteien kann nur durch die Wahl gezeigt werden wo es lang geht.

    Selbst eine massive Protestwahl könnte sie ins Grübeln bringen.

  11. #8 Konstantinos (24. Sep 2009 11:56)

    offene Briefe sind scheiße
    ich kanns hier nicht mehr lesen.
    Wie blöd muß man denn sein zu meinen das das irgend einen juckt.

    Es ist nicht ein jeder hier so faul und feige wie Sie Herr Konstantinos!
    Es gibt neben Jammerern und Nichtstuern wie Ihnen, Gottseidank auch noch tatkräftige Zeitgenossen die eben nicht im Jammertal verharren sondern etwas unternehmen.
    SIE Konstantinos sollen sich etwas schämen Sich mit Ihrer Faul- und feigheit auch noch über den Machern positionieren zu wollen. Es sind Leute wie Sie, die schuldig sind an den herrschenden Verhältnissen.
    Faulenzer und Feiglinge die alles mit sich machen lassen und das Volk obendrein auch noch herunterziehen. PFUI!

    Macher werden gebraucht! Menschen die Briefe schreiben, Kleber kleben und Blogs wie eben PI betreiben.

    Zauderer und Muffegänger brauchen wir hier nicht, die haben wir ausreichend in den Parlamenten!!

  12. Nachtrag:
    mir ist bewusst das der Verfasser des offenen Briefes dieses mal „anders“ wählen möchte.

    Aber ich mag diese blauäugige Naivität nicht nach dem Motto:
    „ich weiß ja das die CDU im Grunde tip top ist – und eigentlich würde ich die auch gerne wählen – es ist immer die schönste und beste Partei gewesen, aber sie müsste sich nur mal wieder zu den alten Wurzeln bekennen… und solange sie das nicht tut wähle ich dieses mal anders…naja, und beim nächsten mal vielleicht wieder CDU“

    usw usf

    nur so wie sich die Partei jetzt aufstellt ist sie nun einmal. Und so ist sie auch schon seit vielen Jahren. Da führt leider kein Weg dran vorbei. Und so wird sie auch immer bleiben.

  13. Sehr schön,

    ich denke nach der Wahl kommts noch dicker sollte Gelb L.-S. mit im Boot sein.

    Schlichtes Mehheitswahlrecht und Volksentscheidungen auf Bundesebene, da dann wäre aber zuviel Demokratie um die Parteiaristokratie weiter in der Schwebe halten zu können.

  14. Sehr schön,

    ich denke nach der Wahl kommts noch dicker sollte Gelb mit L.-S. im Boot sein.

    Schlichtes Mehrheitswahlrecht und Volksentscheidungen auf Bundesebene, da waäre dann aber zuviel Demokratie im Spiel als das die Parteiaristokratie weiter in der Schwebe zu halten wäre.

  15. #13 Marburger
    auch noch einmal für dich:
    selbst wenn es ein Verantwortlicher lesen würde: es juckt keinen!!!!!
    Die strategische Ausrichtung der Partei ist nunmal eine andere wie Du sie gerne hättest.

    Und die CDU steht doch in der Wählergunst gut da. Warum sollen die denn irgendwas ändern?
    Den deutschen geht es auch nicht schlecht, anders kann man das EU-Wahlergebnis hier bei uns gar nicht erklären.
    Das Migrantenproblem ist bei vielen Menschen eben nicht auf Platz 1 so vie es für viele hier bei PI ist. Das ist ein Nebenthema uber das man nebenbei mal redet. Es aber nie in den Mittelpunkt holt.
    Deswegen ist es auch beim TV-Duell überhaupt kein Thema gewesen. Über die Migration spricht man gerne am Stammtisch oder auf der Arbeit mit seinen Kollegen. Oder man regt sich mal unter Freunden darüber auf das die Kancken so einen Zirkus hier in Deutschland machen.
    Aber es es ist für die Masse der Menschen nicht Wahlwentscheident.
    Wahlentscheident sind Sachen wie soziale Sicherheit, Arbeit etc etc.

    Deswegen geht der offene Brief schon inhaltlich in eine völlig verkehrte Richtung die die CDU (eben wegen der strategischen Ausrichtung) überhaupt nicht mehr umsetzen kann.

  16. Unseren Politikern scheint das deutsche Volk völlig egal geworden sein.
    Schröder hat uns verraten und verkauf, und unsere rot-rot-grün-gelbschwarzen Politer führen es jetzt zu Ende! Dass solche Verräter sich zur Wahl stellen ist eine Sache, die andere Sache ist, dass es Wähler gibt, die diesen Zustand aus Unwissenheit mit Abgabe ihrer Stimme zulassen; und das ist viel schlimmer! Somit werden unsere Politiker von dummen Wählern damit beauftragt uns zu zerstören!

  17. Es ist vermutlich sinnlos diesem zomboiden Politroboter irgendwelche Briefe zu schicken.
    Sinnvoller wäre es Richter Manfred Götzl in dauerhaft aus dem Rennen zu nehmen. Da kann man sich auf „Notwehr“ berufen.

  18. Merkel lügt
    die CDU ist keine christliche Partei
    die CDU ist eine Partei die sich in der sog. Mitte anbiedert, dieser Aufgabe aber nicht gerecht werden kann.
    CDU zu wählen heisst den Islam zu fördern.

    Wählt endlich Alternativen und hört auf die CDU als das kleinere Übel zu sehen.

  19. Nun hat jeder andere Präferenzen, was die Politik der Republik anbelangt. Dem einen brennt die Migration unter den Nägeln, den anderen sorgt die Wirtschaft. Und selbst wenn einer die angeblichen Alternativen wählt, dann muss er sich Gedanken darüber machen, wem er die Erststimme gibt. Es mag ja noch angehen, die Zweitstimme einer Partei zu geben, die an der 5%-Hürde scheitert, wobei man dann seinen Stimmzettel gleich in den Papierkorb anstatt in die Wahlurne werfen kann, aber ohne Erststimme ist der Wahlzettel ungültig. Und dass ein Direktkandidat der Kleinen in den Bundestag einzieht, kann man vergessen. Also, wohin mit der Erststimme?

  20. #19 Katthaus

    Sie reden immer von UNSEREN Politikern!

    Meine sind es nicht !!!!

    Also müßte es in Ihrem Text doch besser heißen
    …..meine Politiker …..

  21. Ich glaube, daß die Union gerne eine andere Politik machen würde, aber sie können nicht.
    Siehe Roland Koch, den man Anfang 2008 für entsprechende Vorschläge medial hingerichtet hat.

  22. Was bedeutet denn dieses IM ERIKA (??) Merkel immer?
    Das wird hier ständig geschrieben, aber ich verstehe den Witz dabei nicht!?

    Bitte um Aufklärung!

  23. aber ohne Erststimme ist der Wahlzettel ungültig

    Plapper doch keinen solchen Unsinn daher. Du kannst entweder Erstimme oder Zweitstimme oder beide abgeben, in jedem Fall ist die Wahl gültig.
    Lediglich wenn du gar nichts ankreuzt (dann hättest du dir den Weg aber auch sparen können) oder aber in wenigstens einer Spalte 2 oder mehr Kreuze machst ists ungültig.

    Die wichtigere ist die Zweitstimme, weil die über die Prozente die die Partei kriegt bestimmt.

  24. @uli12us

    „Achtung: Zweistimmenwahlrecht!

    Bei der Bundestagswahl und einigen Landtagswahlen haben Sie zwei Stimmen auf einem Stimmzettel. Sie können daher eine Stimme gültig abgeben und die andere ungültig machen (etwa wie vorgehend unter Nr. 1). Eine Stimmenthaltung bei einer Stimme wird in solch einem Fall automatisch als ungültige Stimme gewertet.“

    Quelle:
    http://www.wahlrecht.de/lexikon/ungueltig.html

  25. Demokratie heißt: Herrschaft der Masse, sprich der Blödheit. Ich halte von der Demokratie nicht viel.
    Wenn ich nur darüber nachdenke, daß fast sämtliche Gnome welche mir draussen begegnen über meine Regierung bestimmen dürfen wird mir schlecht. Meinetwegen wieder einen Kaiser, aber auf Demokratie scheiße ich, deswegen wählte ich auch nie, ausser diesmal. Diesen scheißdemokratischen Politikern ist der Nichtwähler völlig egal. Also wollte ich jetzt mal wieder wählen gehen, aber was? FDP ist für Türkeibeitritt. Die REP´s? Vielleicht, man hört zwar kaum etwas von denen und somit machen sie es sich leicht, aber wieso nicht. Da verzeihe ich denen sogar die idiotische Befürwortung eines Afghanistan-Abzuges. Aber vielleicht wähle ich doch DIE LINKE – Je schneller das alles untergeht, umso besser. Auf einen kompletten Neuanfang! Zu reparieren ist an diesem verkorkstem System nichts mehr. Denke ich mir jedenfalls manchmal.

  26. Perfekt!
    Leider wird euer Bundesnachwuchspferd das nicht lesen und aus ihrem Parteiklüngel wird es ihr auch keiner sagen, was da draußen so abläuft.
    „We let the blind men lead the way too long…“ – und so wird es weitergehen bis zum Knall!

  27. #5 AchMachIchIhnPlatt
    Angela Merkel = Sozialistin?
    Seit wann sind Sozialisten die Steigbügelhalter des Kapitals, die DienerInnen der Finanzindustrie und die beste Freundin von Ackermann und Springer und Konsorten?
    Nein, an Merkel ist nicht mal ein Hauch von sozial, die deutsche Bevölkerung, die nicht zu
    den Machteliten zählt (und aus der sie keinen persönlichend Nutzen ziehen kann), ist ihr völlig gleichgültig. Unsere Sorgen sind nicht ihre Sorgen. Deswegen hat sie uns auch nichts zu sagen außer leeren Sprechblasen und jeder merkt, dass hinter ihren leidenschaftslosen Wahlkampfreden die fehlenden Gefühle einer eiskalten Neoliberalen stecken. Merkel will, dass alles beim Alten bleibt, dass die Reichen reicher und die Armen noch ärmer werden, Merkel will den Stillstand.

  28. @uli12us

    Ich glaube Sie haben recht. Das bei Wahlrecht habe ich wohl missverstanden. Man kann auch nur ein Kreuz machen.

  29. Naja, nach dem Angriff eines außerirdischen Lebkuchenmessermannes auf den wackeren Polizeichef Alois Mannichl hieß es von Kanzlerinnenseite, das wäre ein Anschlag auf uns alle.

    Logisch. Da wurde ja auch braune Brut als Täter getwittert.

    Werden heute Bürger dieses, unseres Landes, dem die Kanzlerin doch vorsteht, totgeschlagen oder totgetreten, von liebenswürdigen Jugendlichen mit oder ohne Migrationshintergrund, dann ist das keiner Rede wert. Denn das ist Normalität und wir sehen zu, daß wir wegsehen, so wie die Politik.

  30. Inhaltlich – lieber „le Waldsterben“ – stimme ich mit Ihrem Brief überein. Ich könnte sogar problemlos noch einige Seiten Text anfügen in denen ich erläutere, was mir als Konservativem an der gegenwärtigen CDU-Politik alles nicht passt. Und dennoch werde ich am Sonntag Angela Merkel wählen in der Hoffnung, dass es für schwarz-gelb reicht. Warum?

    Kurz gesagt: es wäre das geringere Übel. Leider ist die CDU mit ihrem rein auf die Person der Kanzlerin fixierten Wahlkampf gerade dabei, die schwarz-gelbe Mehrheit zu verspielen. Dann winkt uns erneut eine große Koalition. Ein Blick in meine Kristallkugel verrät mir, wie es dann weitergeht: Sobald es der SPD taktisch günstig erscheint, werden sie die Koalition platzen lassen. Steinmeier wird weggebissen (sowas haben die Linken in der SPD schon immer glänzend gekonnt), in der Partei hat er ohnehin keine eigenen Bataillone. Dann wählt der Bundestag mit rot-rot-grüner Mehrheit einen Wowereit oder einen anderen Parteilinken zum neuen Kanzler. Was uns dann erwartet dürfte klar sein, z.B.:

    – doppelte Staatsbürgerschaft
    – Einbürgerungstest wird abgeschafft
    – keine Sprachtests mehr beim Nachzug von Ehegatten
    – zusätzliche umfangreiche „Programme“ und Gelder für die Integrationsindustrie
    – die EU-Vollmitgliedschaft der Türkei wird kräftig vorangetrieben
    – verstärkte Aufnahme von „Flüchtlingen“ aus orientalischen Ländern aus humanitären Gründen

    Weiterhin dürfen wir uns auf einen forcierten Kampf gegen Rechts, gegen den Klimawandel und auf die neue soziale Gerechtigkeit freuen.

    Brauch ich nicht.

  31. #28 sandman83

    Leider muss ich Ihnen wiedersprechen. Hr. Koch wollte keine andere Politik machen. Es ging ihm einzig um den Machterhalt.
    Hätte er etwas ändern wollen, dann hätte er eine ganze Legislaturperiode Zeit gehabt.

    Denken an den Machterhalt (Posten) ist ein Wesenszug der Politik. Nur wenn die Wähler ihre Stimme einer anderen Partei geben, kann sich etwa verändern. Entweder die Partei selbst ändert sich (wäre bei der CDU möglich) oder eine andere Partei kommt in den Bundestag und mischt die Parteienlandschaft auf (auch möglich und wahrscheinlicher).

    Ein gutes Beispiel für gesellschaftliche Veränderung sind die Grünen. Sie sind nie über nachhaltig über 15% gekommen, haben die
    Gesellschaft aber nachhaltig geändert.

    Nach etwa 15 – 20 Jahren ist die Luft aus der neuen Partei heraus. Die ursprünglichen Ziele werden verraten und es gilt der Machterhalt. Ein gutes Beispiel sind hierfür die Grünen.

    Nicht wählen verändert nichts.
    CDU wählen verändert nichts.
    Wählen Sie mit Bedacht eine kleine Partei, die Ihren Zielen entspricht!

    Es wäre doch schön es im Bundestag 1-3 weitere Parteine gibt, z.B. Republikaner, Tierschutzpartei und Bibeltreue Christen.

  32. ich habe schon per brief gewählt.
    erstmals eine splitterpartei sowie einen aussichtslosen direktkandidaten.
    warum?
    weil es ein fehler ist, bei jeder wahl zähneknirschend das kleinere übel zu wählen, die gewählten sehen das als bestätigung ihrer politik und machen weiter wie bisher.
    nur wenn die stimmen/prozente der „sonstigen“ immer mehr und zweistellig werden, kommen unsere qualitätsparteien irgendwann zum nachdenken.
    daher : splitterparteien wählen!

    die verhaßten altparteien registrieren solche wählerbewegungen sehr genau und übernehmen entsprechend einen teil der wahlprogramme der kleinen. dazu haben sie aber keine veranlassung wenn alle brav wie bisher spdcducsusedfdpgrüne wählen.

  33. Keine „strategische“ Wahl – einzig Protestwahl, also eine aazi Partei. Leider gibt es hier zu viel „Kleinstaaterei“ und man kann das dann unter „sonstige“ xxx% verbuchen. EINE alleine könnte doch einen kleinen Aufschrei auslösen , aber das ist jetzt hier Autobahn…

  34. Frage an die Juristen: Was kann man für rechtliche Schritte gegen ‘Richter’ Manfred Götzl einleiten? Was kann man generell in so einem Fall unternehmen?

  35. #11 Konstantinos (24. Sep 2009 11:56)

    Ich bin einer von denen, die Merkel gewählt haben, um Rotgrün zu vermeiden.
    Kurz nach der Bundestagswahl ging in Hamburg die CDU mit den Grünen eine Koalition ein.

    Merkel soll ja lustig und unterhaltsam sein, hässlich ist sie auch nicht für ihr Alter, nichts desto trotz: Nie wieder eine der etablierten Parteien.
    Wenn ich überhaupt meinen Arsch hochhieve nächsten Sonntag, dann wähle ich Tierschutz, Piraten oder etwas sehr Rechtes.
    Hoffentlich machen das möglichst viele so, damit sich endlich etwas ändert „in diesem unserem Lande“.
    Ein hilfloser Wähler

  36. Ist es vorstellbar, dass jemand durch die Lande zieht und darauf hofft, es möge zu einem Gewaltkonflikt kommen, damit er da eingreifen und ein wenig Notwehrexzess betreiben kann?

    Allein aufgrund dieser Argumentation müsste es für jeden normal denkenden Menschen klar sein, dass ein Notwehrexzess nicht vorsätzlich begangen werden kann, folglich könnte selbst im schlimmsten Fall der „Täter“ nur wegen fahrlässiger Begehung bestraft werden.

    Nicht so der Münchner Richter Manfred Götzl!!

    Bei den verhängten Strafen muss dieser Voll- (…)Jurist Vorsatz unterstellt haben, da es sonst nie zu den absolut unangemessen hohen Strafen hätte kommen können.

    Pfui Teibel, so eine Drecksjustiz!!!!!

  37. Censor (24. Sep 2009 13:01)

    Sobald es der SPD taktisch günstig erscheint, werden sie die Koalition platzen lassen. Steinmeier wird weggebissen (sowas haben die Linken in der SPD schon immer glänzend gekonnt), in der Partei hat er ohnehin keine eigenen Bataillone. Dann wählt der Bundestag mit rot-rot-grüner Mehrheit einen Wowereit oder einen anderen Parteilinken zum neuen Kanzler.

    Das ist genau das Szenario, was ich befürchte und genauso schätze ich die Sozis ein.

    Brauch‘ ich auch nicht.

  38. Der Schreiber oben hat zwar Recht. Es muss unbedingt etwas getan werden, damit Helfer , Menschen mit Zivilcourage, nicht auch noch für ihre Hilfe bestraft werden. Ich werde aber dennoch Frau Merkel, da.heisst die CDU, wählen, weil es leider keine Partei gibt, die eher an der Situation etwas ändern werden. Denn weder die Linke, noch SPD oder die Grünen, und schon gar nicht die FDP werden die Gesetzgebung in der Weise ändern, dass Richter, die aus der 68er Szene kommen, ihre gutmenschliche Blickrichtung auf die wirklichen Täter richten werden.

    Mit der Wahl der REPs, die ich in der Tat lieber wählen würde, würde ich nur die Linken stärken, da die REPs die 5% nicht übersteigen werden.

  39. Ich hoffe, dass der Verfasser dieses Briefes dann entsprechend wählen wird und zwar die REPS!!
    Es muss sich was ändern in Deutschland!
    Und deswegen REPS wählen!
    Gruss von einen (angepassten) „Migranten“ !

  40. #51 Antifakes:

    „# rechtspopulist
    überwiegend mit defaitistischen, resignierenden oder extrem(istisch)en Sprüchen auf den Putz gehauen, die “Deutschen hassen sich dermaßen …”, oder
    es wird unbegründet auf zukünftige “Partei in 10 oder 15 Jahren” oder Bürgerkriges-”Lösung” orientiert. – Ja
    sogar
    mit den billigen Uralt-Sprüchen aus dem Werbekatalog der ATOMINDUSTRIE der 70er- 80er Jahre für diese total-staats-finanzierte – und unversicherte Dauer-Verstrahlungs-und Sackgassen-Industrie geworben.

    Halte dich angesichts deiner geringen Kompetenz doch bitte etwas zurück: zumindest mir gegenüber, weil du gar nicht begriffen hast, aus welcher Perspektive heraus ich was warum wie beurteile. Geh lieber wieder spielen…

  41. Wenn ich mit meiner Erststimme nur die Schrottparteien und NPD wählen kann,wäre es dann am besten dort gar nicht zu wählen und nur die Zweiststimme den REPS zu geben ?

  42. Warum nicht die Staatspartei wählen?

    Das ist schließlich patriotische Pflicht. Wenn die Nachrichten immer und immer wieder verkünden, daß in der NPD an den führenden Stellen überall V-Männer von den diversen Bundes- und Landesämtern für Verfassungsschutz sitzen, dann muß jeder staatstragende Bürger doch die Partei des Verfassungsschutzes wählen, oder etwa nicht?

    Das zeugt von Zivilcourage, von Eintreten für den Staat. Nur wer NPD wählt, tritt für Freiheit und Demokratie ein, denn er wählt jene Leute, die diese Grundrechte schützen.

    Wählen wir folglich Sicherheit, wählen wir einen starken Staat, wählen wir NPD!

    Zitat aus dem Tageskommentar von Michael Peter Winkler

  43. #24 BUNDESPOPEL (24. Sep 2009 12:21)

    MERKEL:

    “PRIVILEGIERTE PARTNERSCHAFT NUR ZWISCHENSCHRITT.”

    CDU – Kurs: Vollmitgliedschaft der Türkei.

    DIE HÜRRIYET ERFÄHRT DAS EHER ALS WIR DEUTSCHE.

    Ja, langsam aber unaufhaltsam tröpfelt die Wahrheit ans Licht. Auch der zukünftige Außenminister in spe Westerwelle hält sich mit einer klaren Aussage über einen Beitritt der Türkei zurück – wie ich meine aus sehr gutem Grund. Zur Thematik paßt übrigens mein Kommentar zur „Absage“ Merkels und Sarkozys an eine EU-Vollmitgliedschaft der Türkei vor knapp 4 Monaten. (http://www.pi-news.net/2009/05/merkel-und-sarkozy-tuerkei-nicht-in-die-eu/?wpc=all#comments)
    Von einigen CDU-Anhägern wurde diese „Absage“ entsprechend als Bestätigung ihrer „Theorie des kleineren Übels“ gefeiert.

    #102 guderian (11. Mai 2009 18:46)

    (…)Auch das von Merkel vielzitierte, alternative Konzept einer “priviligierten Partnerschaft” ist kritisch zu hinterfragen. Der entsprechende CDU/CSU-Beschluß zur “privilegierten Partnerschaft wurde nur sehr wage mit dem Begriff Freihandelszone konkretisiert. Jedoch soll diese privilegierte Partnerschaft wörtlich “weit über die zwischen der EU und der Türkei eingegangene Zollunion hinausgehen.”
    Das Endergebnis dieser Partnerschaft würde mit ziemlicher Sicherheit viel anders aussehen, als es sich die meisten Beitrittsgegner jetzt noch vorstellen werden. Die konsequente Gegenposition zu einem Beitritt ist deshalb nicht eine “priviligierte Partnerschaft” sondern Beziehungen wie sie Deutschland normalerweise zu jedem anderen Nicht-EU-Land unterhält. Insofern streut die CDU/CSU-Spitze ihren (potentiellen), unwissenden Wählern Sand in die Augen. Äußerungen des Beitrittsgegners Sarkozy, der von einem “großen, gemeinsamen Wirtschafts- und Lebensraum” der EU und der Türkei spricht, stützen diese Vermutung. Das Fundament auf dem sich EWG/EU gründet und das, was sich bis heute wie ein roter Faden durch die Entwicklung der EU bis hin zum Lissabon-Vertrag zieht, ist eben nichts anderes als die Verwirklichung dieses “gemeinsamen Wirtschafts- und Lebensraumes”. Der Weg den Beitrittsbefürworter und Beitrittsgegner gehen mag vielleicht unterschiedlich klingen, aber letztendlich werden beide Wege – früher oder später – an der gleichen Stelle enden.

    Das stützt einmal mehr die These: Ausnahmslos alle etablierten Systemparteien sind nicht wählbar. Es wird Zeit danach zu handeln.

  44. hier ist die öffentliche telefonnummer der bundestagsfraktion cdu/csu
    030-22752267
    da könnt ihr anrufen und euch mit einem politiker verbinden lassen.

    könnt fragen stellen wie:

    – wieso muss die türkei in die eu
    – wieso brauchen wir zuwanderung
    – was ist so wichtig an der türkei
    – kriminalstatistik und türken/araber
    – wieso gibts in deutschland arbeitslose
    – etc.
    bei dem was die jungs da antworten werden euch die augen tränen.

    bereitet euch aber etwas vor.

  45. Wenn das der „Alte“ aus Rohndorf sehen würde, was aus seiner CDU gemacht wurde, der würde glatt in seinem Grab rotieren.
    Und dann läßt sich das „Ferkel“ auch noch am Grab Adenauers zu Wahlkampfzwecken ablichten.
    Adenauer hat genau gewußt, was er tat, als er alte Parteimitglieder der NSDAP in die CDU aufnahm. Er war klarsichtig genug zu erkennen, daß man ihnen keine Möglichkeit geben sollte, eine eigene Partei zu gründen,
    und er hat seine Entscheidung gegen massive Kritik verteidigt.
    Und heute: CDU verschärft Kampf gegen „Rechts“, prügelt gemeinsam mit den „Linken“ gegen PRO-KÖLN, CDU wird von konservativen Kräften gesäubert, etc. Was für ein ideologisiertes Dummvolk hat eigentlich diese Partei usurpiert? Sie werden die Zeche noch zahlen, und zwar sehr bald. Die andere Partei wird kommen.
    Ich wähle anders!

    PI-Ruhrgebiet-Mitte@gmx.de

  46. @BUNDESPOPEL

    Ich habe grad selbst nachgegooglet und gefunden, dass es sich um eine Art Hochzeitslied handeln soll. Egal, klingt gut.

  47. So sieht der freiheitlich-demokratische Rechtsstaat aus, von dem Sie 40 Jahre lang geträumt haben?

    Nein, so sieht der Staat aus, der gewünscht wird, dessen Postulaten sich schon alle gebeugt haben – im Sinne des Fortschritts und der Zivilisation. Aber die Zivilisation ist impotent, da die sie speisenden Attribute der Freiheit, der Würde, des Pespekts, eben alle abendländischen Werte, der Barbarei weichen müssen. Die Zivilisation löst sich auf, genährt wird der Defätismus, denn Menschen sind mutlos, resignieren, ziehen sich zurück, haben Angst. Und die, die eingreifen, nicht aufgeben und kämpfen, die sich wehren, werden „einen Kopf kürzer gemacht“ (sorry, der Kopf wird eingetreten). oder man denunziert sie, kompromitiert sie. Lässt man dieses nicht zu, wehrt man sich, verteidigt man Leib und Leben und seine Würde, trifft einen knallhart das Schwert des Gesetzes. Leider noch nicht in Form von Peitschenhieben. nein, ganz demokratisch-rechtsstaatlich, aber auch subtil (solange es keiner merkt). Die Scharia hält schon Einzug. Das ist Fortschritt, demnächst dürfen wir Kinder heiraten, vielleicht auch bald unsere Tiere. Was beschert uns die Zukunft noch im Zuge der untergehenden Zivilisation? Die totalitäre Demokratie, die Herrschaft der Mehrheit, der Meinungsmehrheit, der linken Gesinnungsmehrheit, der Vollidioten, die dann ausufert in die grüne Barbarei, die sich islamischer Allahstaat nennt?

    Diese „Demokratie“ ist eine Luftnummer ebenso wie es unsere Verfassung ist, die beliebig ausgehebelt wird, um uns vollends in die Diktatur zu führen, in der wir uns längst befinden, da unsere Werte ins Klo gespült worden sind. Aber ohne diese Werte ist jede Demokratie zum Scheitern verurteilt. Wie sagte doch Miehlke…. „Ich liebe euch doch alle!“ Wie sehr, demonstrierte uns dieser Staat stets auf´s Neue, ein Staat, der diese Werte nicht kannte, der keine christliche Nächstenliebe kannte, ein gottloser Staat, der auch längst hier gediehen ist, das „Paradies auf Erden“, das „Haus des Friedens“, das „rot-grüne Scheisshaus“ (rot = Kommunismus, grün = Islam), das – historisch gesehen – schon die halbe Menschheit dahingerafft hatte.

  48. CDU zu wählen heisst den Islam zu fördern.

    Was habt ihr nur alle mit eurem Islam?

    Religion hat meiner Meinung nach NICHTS aber auch GAR NICHTS in der Politik zu suchen. Weder Christentum noch Islam.

    Jemanden wegen seiner Religion zu verurteilen ist der grösse Unfug den es wohl gibt.

    Soll doch jeder an was anderes glauben. Einige knien auf ihren Teppichen und unterdrücken ihre Frauen zu Hause, andere (Christen) laufen Sonntags in die Kirche um zu beten. Anschliessend knallen sie dann die minderjährige Nachbarstochter ihres besten Freundes.

    Wo ist da der Unterschied. Neutral betrachtet ist BEIDES vollkommen krank.

    Also bitte… lasst die dummen Religionen mal aus dem Spiel, denn Religionen haben schon immer für Kriege und Gewalt gesorgt. An was jemand privat glaubt ist seine Sache und sollte auch nicht in der Öffentlichkeit diskutiert werden finde ich. Egal welche Religion.

    PS: Ich bin nun fast 100% davon überzeugt, dass LINKS gewinnen wird: Linke+SPD+Grüne. Was für einen Wahlkampf macht die CDU denn bitte? Da hört man ja gar nichts von. Überall nur Steinmeier zu sehen. Merkel, wenn sie denn mal zu sehen ist, defensiv. Bekomme gar Briefe von der SPD mit deren Wahlprogramm zugeschickt. Die CDU hat sich zu lange ausgeruht… das wird ein vollgeschwerer Fehler in einigen Tagen sein.

    Mit Steinmeier gibt es immerhin bis 2020? ja 4 Millionen neue Arbeitsplätze oder was hatte er noch versprochen? *gggg* 3,9 Millionen 50 Cent Jobs und 100.000 1 Euro Jobs…

  49. @alle, die glauben: „Der Wähler ist schuld“

    Ihr tappt alle in die Demokratur-Falle und ergebt Euch nebenbei auch noch in einen extrem kontraproduktiven Hass auf Mitmenschen, Selbsthass und Deutschenhass.

    Der Wähler ist nicht schuld!

    Wenn jemand nur die Wahl zwischen Pest und Pest und Pest hat (es ist nicht einmal eine Wahl zwischen Pest und Cholera), dann ist er nicht schuld, wenn er die Pest bekommt.

    Pest 1: die etablierten Parteien, die gesteuert sind.

    Pest 2: Miniparteien oder radikale Parteien wie die NPD, die entweder durch Medienpropaganda zahlenmäßig belanglos gehalten werden oder unterwandert und auch zu Etablierten werden.

    Pest 3: Gar nicht wählen.

    Egal, was man tut, die Politik bleibt gleich.

    Die Demoktratur-Falle ist, dass in einer offenen Diktatur den Menschen BEWUSST ist, wer die Katastrophen zu verantworten hat: Der König bzw. der Tyrann oder die Machtelite. Wenn es zu schlimm wird (und was unsere heutigen Politiker tun, stellt alles in den Schatten, was jemals ein Tyrann getan hat), muss der Tyrann um sein Leben fürchten.

    Nicht so in der Demokratur. Erstens sind die sichtbaren Figuren überhaupt nicht die Regierung, sondern komplett austauschbar, falls doch mal einer aus dem Volk durchdrehen sollte.

    Wären die Attentate auf Schäuble und Lafontaine geglückt, hätten wir heute exakt dieselbe Lage, inklusive Linkspartei und Islamkonferenz.

    Zweitens verschiebt sich der Hass der Leute, die sich in einer Diktatur auf den Tyrannen richtet, auf den Mitmenschen, der „falsch gewählt“ hat. Das sorgt sowohl dafür, dass die Regierung nicht für Bosheiten verantwortlich gemacht wird und dass sich das Volk untereinander erbittert anfeindet („warum wählen die Deppen falsch?“)

    Der Punkt ist aber: Die Politik hängt von dem Wahlausgang so viel ab wie von den Wasserständen an Rhein und Elbe.

  50. Von hier aus vielen Dank Posthum an Eduard Zimmermann (XY) der den „Weißen Ring “ gegründet hat, der solchen Opfern helfen musste, die Zivillcourage dadurch belohnt bekommen haben, daß sie mehr Diskrimminiert wurden durch entzogener Staaatlicher Hilfe , wie die Täter. Du bist Deutschland, und möchtest ein vorbildlicher Menschenrechtsstaat sein..Nicht zu fassen, wo eine „Moralpäpstin “ regiert!!!

  51. @plapperstorch: Es interessiert mich nicht, mit welchem modischen Idiotenwort Du meine Äußerungen belegst.

    Es würde mich aber interessieren, was Du daran für UNZUTREFFEND hältst und warum.

  52. @#17 NichtDeinName
    Nicht ganz Dacord!! Hier alle Religionen in einen Topf zu werfen.Hast du einen Christen -Hindu -Budhist in Europa gesehen, der sich in die Luft gesprengt hat??.
    Wenn es wirklich eine Problem-Religion gibt ,dann ist es der Islam.Als Religion würde ich den gar nicht mal bezeichnen, sondern als hochgefährliche faschistische Sekte. Liest man die Gewaltverse des Koran, dann ist dem Mohamed nicht der Erzengel Gabriel erschienen, sondern der Satan verkleidet persönlich.

  53. #49 Fernandinho
    genau das ist eben das Problem mit der CDU: wie in Hamburg und sonstwo in Deutschland: diese Partei bescheisst die Konservativen.
    die CDU ist nicht das kleinere Übel – die CDU ist fake (weder christlich noch konservativ)

  54. #17 NichtDeinName (24. Sep 2009 14:27)

    Sorry, aber ich habe selten einen beschisseneren Kommentar gelesen, der leerer und inhaltsloser nicht sein kann. Sie haben nichts, aber auch gar nichts, kapiert.
    Leider habe ich keine Zeit nun, aber auch keine Lust, Ihnen zu erklären, warum jeder Staat Gesetze, die immer auf einem ideellen Fundament fussen, braucht. Zur Einführung könnten Sie den Leviathan lesen. Leider sind die meisten Fundamente so schwach, dass nicht einmal ein Klo auf diesen stehen bleiben könnte. Übrigens ist die menschliche Vernunft u.a. Resultat der Lehren der griechischen Philosophen. Zu denken, sie wäre Produkt der Aufklärung, ist „aufgeklärte Vernunftkastrierung“. Leider waren die wenigsten vernünftig und das spricht doch für die „Vernunft des Menschen“, der – wie die Geschichte lehrt – meistens barbarisch war.

  55. #17 NichtDeinName

    Das ist eine sehr naive Feststellung. Der Islam ist eine faschistische, somit ganz klar politische Bewegung, die sich als Religion tarnt bzw. relgiös verbrämt auftritt. Der Islam ist das Problem unserer Zeit. Man kann zu den Religionen stehen, wie man will, ich bin der Meinung, dass alle Religionen grundsätzlich einen guten Kern haben, weil sie zu moralischem Verhalten aufrufen. Siehe die zehn Gebote, Buddhas Friedfertigkeit, die Geschichten der Hindus, etc. Ich bin Jüdin, weil das meine Kultur ist, und ich mich damit identifizieren kann. Ich könnte, wenn ich woanders geboren wäre, auch Hindu oder Buddhistin sein.

    Der Islam hingegen ist völlig anders. Wer einen kinderfickenden Massenmörder, Vertragsbrecher, Karawanenräuber, Betrüger und Hochstapler für den besten Menschen aller Zeiten hält, der kann selber nur durch und durch amoralisch sein und zudem noch reichlich gaga.

    Unser Problem sind auch nicht die Migranten, sondern nur die Anhänger dieses Faschismus islamischer Prägung. Ein Deutscher, der zum Islam konvertiert, wird automatisch Terrorist. Das ist vorprogrammiert.

  56. @Giftpfeil

    Schau man die ganzen Aufzeichnungen der Kriege „im Name des Christentums“ an… wieviele Millionen wurde denn damals in diesen ganzen Kriegen getötet? Nur weil die Menschen an etwas anderes geglaubt haben. Das ist einfach nur primitiv. Islam ist mit Sicherheit kein Stück besser.

    Alle Religionen können zum Problem werden, denn die Menschen interpretieren in die alten Bücher (Koran, Bibel, etc) rein was sie wollen. Ohne Religionen würde es mit Sicherheit auch nicht solche fanatischen Kriege mehr geben…

    … dann würde sich die Menschheit „nur“ noch wegen Geld abschlachten.

  57. CDU zu wählen heisst den Islam zu fördern.

    FDP und CDU fördern den Bau von Moscheen. Merkel weiß insgeheim das der Türkeibeitritt nicht abwendbar ist (und wenn es halt noch 20 Jahre dauert – aber die kommen in die EU)

    Die Pseudo Liberalen Moscheebaubefürworter der FDP und die Antichristen der CDU sind nicht das kleinere Übel.
    Sie nur zu wählen damit rot-grün verhindert wird halte ich für völlig überzogen. Ein Schreckgespenst. Die Demontage Deutschlands hat bereits in den SECHZEHN!!! Jahren Kohl Regierung begonnen.
    Den Musels kriecht man seit die CDU wieder regiert mehr in den Arsch als es unter Schröder der Fall gewesen ist.
    rot-grün finde ich auch zum kot… , ist aber nicht das Ende der Welt.

    Wählt echte Alternativen, zeigt der CDU Anhand der Stimmen das sie unbedingt nach rechts schwenken muss. Mit offen Briefen und rumgesülze wird man daran gar nicht ändern.
    Ich habe es in einem vorherigen Kommentar schon versucht zu erläutern. Der Vorstand der CDU – mit der Parteivorsitzenden Herr Merkel -hat eine strategische Ausrichtung für die nächsten Jahre beschlossen an der sich nichts ändern wird.

    Die Alternative kann eine etablierte, wenn auch kleine Partei sein die bereits im EU Parlament vertreten war. Es sind die REPUBLIKANER!
    Die einzige erz-konservative, pro-christliche Partei Deutschlands die durchaus das Zeug hat groß rauszukommen. Nur dazu müsste sie auch gewählt werden.

  58. @Osimandias

    Ich bin noch nie auf die Idee gekommen, z.B. mit meinem Nachbarn zu hadern, weil er „falsch“ gewählt hat. Ich oute mich mal als überzeugter Demokrat. Der Wahlausgang ist zu akzeptieren, auch wenn er mir nicht schmecken sollte, denn ich bin nicht der Nabel der Welt. Ich habe eine politische Meinung, aber nur eine und deshalb auch nur eine Stimme.

  59. @ epistemology

    Der Islam hingegen ist völlig anders. Wer einen kinderfickenden Massenmörder, Vertragsbrecher, Karawanenräuber, Betrüger und Hochstapler für den besten Menschen aller Zeiten hält, der kann selber nur durch und durch amoralisch sein und zudem noch reichlich gaga.

    Wo steht denn im Koran, dass solche „Menschen“ als „beste Menschen gefeiert“ werden sollen?

    Schau doch mal hier nach Deutschland. Hier werden auch die Kinderschänder BESSER behandelt, als die Opfer selbst. Deutschland, das wunderbare christliche Abendland.

    Unser Problem sind auch nicht die Migranten, sondern nur die Anhänger dieses Faschismus islamischer Prägung.

    Exakt, und da sind wir wieder bei der Minderheit. Einigen (oder auch vielen), die Worte einfach so hinbiegen wie sie es denn möchten. Im Christentum ist es identisch: Was ist mit der ETA, CIRA und IRA in Irland? Sprengen auch Menschen in die Luft wie die Idioten.

    Ein Deutscher, der zum Islam konvertiert, wird automatisch Terrorist. Das ist vorprogrammiert.

    Wieso? Wie kommst Du darauf? Typisches Vorurteil würde ich mal sagen.

  60. Ich bin noch nie auf die Idee gekommen, z.B. mit meinem Nachbarn zu hadern, weil er “falsch” gewählt hat.

    Ich auch nicht.

    Aber lies doch mal den Kommentarbereich hier und die anderen Kommentarbereiche. Da wimmelt es nur so von „Dumm-Michel“ und „der Wähler ist selber schuld“ etc.

    Und ich bin der Ansicht, dass der Wähler nicht schuld ist, weil er keine Wahl hat.

    Wer 1998 SPD gewählt hat, wollte eine andere Politik.

    Hat er sie bekommen?

    Wer 2005 CDU gewählt hat, wollte eine andere Politik.

    Hat er sie bekommen?

  61. @westerner

    Bin offen für eine Verbesserung. Leider haben Sie ja keine Zeit den „beschissenen und inhaltslosen“ korrekt zu kommentieren.

  62. Sie haben sich wohl noch nie mit den Lehren des Christentums und der des Islams auseinandergesetzt, was? Aber vielleicht verstehen Sie jetzt:

    Der Islam ist eine politische Ideologie; die Gewalt bedeutet nicht Missbrauch der Religion, sondern die Gewalt bedeutet Grundlage des Islam nach Koran, Scharia und Sunna.
    Die christlichen Kirchenfürsten alerdings haben ihre Religion missbraucht, denn Gewalt ist im Christentum lt. der Lehre Jesu verboten. Man muss also unterscheiden zwischen durchgeführter aber verbotener Gewalt und den Aufforderungen zur Gewalt. Das ist der feine Unterschied. Eine Aufforderung ist kein Missbrauch, sondern ein Gebot, hier – im Koran – gar eine göttliche Vorschrift.
    Jesus Christus hat nicht zur Gewalt aufgerufen, er hat Frieden und Liebe gepredigt. Das gesamte Neue Testament zeichnet sich durch Sanftmut und Nächstenliebe aus.
    Es gibt auch Kritiker des Christentums, aber werden gegen diese Morddrohungen ausgestossen? Nein. Wohl aber gegen Islam-Kritiker, denn Mohammed hat zur Gewalt aufgefordert und diese als durch Gott gerechtfertigt angegeben, wenn diese Gewalt gegen Ungläubige und damit für die Etablierung der Umma und der Ausbreitung des Islams ausgeübt wird. Feinde des Islams müssen beseitigt werden. Und in der Tat sind im Irak Christen enthauptet (ganz nach koranischer Weisung und nach Manier des Mohammed) und erschossen worden, weil sie Ungläubige sind und angebliche Kollaborateure des Westens. Gewalt wird also legitimiert.

    Die Stellen im Koran sind ernst zu nehmen, die zu Gewalt aufrufen. Man beachte die koranischen Stellen, in denen das Verb qaatala (= er kämpfte mit Waffen, um zu töten) bzw. das Substantiv qitaalun (= der bewaffnete Kampf mit dem Ziel der Tötung) vorkommen. Worte aus dieser Wortgruppe (qaatala qitaalan) werden im Koran 67 Mal in 49 verschiedenen Versen benutzt.

    Lesen Sie mal den Koran, lesen sie auch Ali Sinas website faithfreedom.org !

  63. Übrigens meint das auch Joschka Fischer:

    „In der Verfassung ist vorgesehen, daß wir im Namen des ganzen Landes handeln – abhängig und kontrolliert von der Mehrheit im Bundestag. Wenn sich diese Mehrheiten verändern sollten, mag es eine andere Koalition geben. Aber es wird keine andere Politik der Bundesrepublik Deutschland geben. Dazu steht zuviel auf dem Spiel. Das wissen alle Beteiligten.“

  64. @Osimandias

    Mit Schröder kann 1998 aber schon eine andere Politik. Mit Kohl kann man die nicht als deckungsgleich bezeichnen.

    Und 2005 ist der „Sonderfall“ der großen Koalition. In einer großen Koalition wird eigentlich nie Politik gemacht, sondern nur verwaltet.

  65. #31 NichtDeinName (24. Sep 2009 15:10)

    Sorry, mein letzter Kommentar oben war an Sie gerichtet.

    Empfehle auch Robert Spencer´s website.

  66. Und warum ich nicht mal
    Theo Retisch
    anders wähle….

    Gestern entmachtet hotte köhler endgültig unser scheinparlament und kommt nun die meldung vom dlf:
    „Bundeswirtschaftsminister zu Guttenberg rechnet damit, dass die EU-Kommission die geplanten staatlichen Hilfen für den Verkauf von Opel genehmigt. Voraussetzung dafür sei, dass die Hilfen nicht mit der Arbeitsplatzsicherung in Deutschland verknüpft würden“

    Das heisst also, unsere milliarden sollen arbeitsplätze in fremden ländern sichern, während weitere milliarden fällig werden, um unsere eigenen arbeitslos gewordenen opel-arbeiter zu ernähren…..

    Als ob Theodor Körner es schon anfang des 19. jahrhunderts gewusst hätte:

    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten.
    Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott!
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“

    Hoffentlich!

  67. Und bei Joschka Fischer und den anderen „Beteiligten“ könnte man das durchaus „faschistisches Gedankengut“ nennen, obwohl ich es prinzipiell ablehne, mit solchen Worthülsen zu hantieren.

    Ich habe diese faschistoide Demokratur (oder Scheindemokratie) nicht beworben, sondern nur bloßgestellt. Ich bin keiner von den „Beteiligten“

  68. @westener

    Danke für den Kommentar.

    die Gewalt bedeutet nicht Missbrauch der Religion, sondern die Gewalt bedeutet Grundlage des Islam nach Koran.

    Also sind Ihrer Meinung nach alle, die an den Islam glauben und entsprechend gläubig sind Gewalttäter.

    Wo wir gerade auf dem idiotischen Religionstrip sind:

    http://www.biblegateway.com/passage/?search=1+Thessalonians+2:15-16&version=ASV

    Jesus ist also durch Juden gekreuzigt worden. Also sind alle Juden Mörder, denn sie haben ja den „Sohn Gottes“ getötet…

    Kann man beliebig fortsetzen…

    Also besteht schon mal das Judentum und der Islam *nur aus Kriminellen* … nur das gute und heilige Christentum nicht?

  69. @Osimandias

    Das Wort Demokratur wird regelmässig von Links- wie Rechtsfaschisten verwendet, von Menschen, die gegen Demokratie sind, allein das stört mich. Ich möchte jedenfalls in keiner anderen Staatsform leben.

  70. Mit Schröder kann 1998 aber schon eine andere Politik. Mit Kohl kann man die nicht als deckungsgleich bezeichnen.

    In komplett belanglosen Details, die zur Überdimension aufgeblasen und „kontrovers diskutiert“ werden, vielleicht schon.

    Was die eigentliche Politik angeht, war der Unterschied nur, dass Schröder NACH Kohl kam und Merkel NACH Schröder. Das Ziel wird langsam angestrebt und jede Phase erfordert eben die phasengeeignete Politik. Dass die Politik immer volksfeindlicher und immer globalistisch ausgerichteter wird, liegt nicht an den Parteien. Schröder war es mehr als Kohl und Merkel war es mehr als Schröder. Falls es einen Wechsel gibt, wird es Steinmeier mehr als Merkel sein. Und falls es keinen gibt: Dann wird es Merkel2013 mehr sein als Merkel2009.

  71. @Plapperstorch: Ich benutze das Wort Demokratur, um unser System von einer Demokratie abzugrenzen.

    Und wenn die Links- und Rechtsfaschisten das auch so meinen, dann haben sie IN DEM PUNKT eben recht.

    Lins- und Rechtsfaschisten werden sie nicht durch die Abgabe eine Lageanalyse, sondern durch das, was sie zur Änderung vorschlagen.

    Ich habe NICHTS vorgeschlagen.

  72. #38 NichtDeinName (24. Sep 2009 15:20)

    Ihre Vergleiche hinken gewaltig, da nicht alle Christen oder die, die sich so nennen, auch nach christlicher Lehre handeln.
    Ebenso gibt es moderate Muslime, leider aber sind das keine rechtgläubigen Muslime, denn der Koran lehrt Gewalt zur Expansion der Umma, das ist der Weg ins Paradies.

    Im übrigen können Sie mich nicht gegen meine Glaubensbrüder, die Juden, aufhetzen. Auch Jesus war Jude. Dass er gekreuzigt wurde, war Gottes Wille. Nur durch diesen Kreuzestod erfahren die Christen Erlösung, Gnade und ewiges Leben.

    Bei den Kämpfen der IRA handelt es sich ausserdem um einen sökularen Herrschaftskonflikt zwischen Iren, die Nordirland zur Irischen Republik und nicht zu UK gehörig wissen wollen. Es handelt sich nicht um einen Glaubenskrieg wie ihn die Muslime führen – im Namen Allahs, von der arabischen Halbinsel über die ganze Welt bis Südostasien und Afrika und jetzt Europa.

  73. @Osimandias

    Ich kann Ihnen nicht folgen, oder verstehe ich es richtig, dass Sie Global = Volksfeindlich setzen? Was ist dann Volksfeindlich? Sich vom Rest der Welt abzuschotten erscheint mir zumindest nicht volksfreundlich. Keine Nation kann autark bestehen.

  74. Korrektur, sorry: …säkularen Herrschaftskonflikt zwischen Iren und Briten, wobei die monarchistischen Briten Nordirland zum UK gehörig wissen wollen.

  75. Was ist dann Volksfeindlich?

    -Masseneinwanderung.
    – Abgabe von Hoheitsrechten an ungewählte internationale Institutionen (EU, UNO)
    – Kriege, die nicht dazu dienen, eine Bedrohung für das eigene Volk abzuwehren.
    -Aufhebung grundlegender Freiheiten wie Redefreiheit und Vertragsfreiheit

    Sich vom Rest der Welt abzuschotten erscheint mir zumindest nicht volksfreundlich. Keine Nation kann autark bestehen.

    Niemand hat von Abschottung gesprochen. Diplomatische Beziehungen, Handel, Tourismus, wissenschaftlicher, kultureller Austausch und auch Verteidigungsbündnisse sind doch vollkommen in Ordnung.

  76. Kriege, die nicht dazu dienen, eine Bedrohung für das eigene Volk abzuwehren.

    Also jeder für sich? Egal ob in Afrika, Spanien oder Brasilien Menschen getötet werden… keine Gefahr für Deutschland -> keine Hilfe für die Menschen dort?!

    Niemand hat von Abschottung gesprochen. Diplomatische Beziehungen, Handel, Tourismus, wissenschaftlicher, kultureller Austausch und auch Verteidigungsbündnisse sind doch vollkommen in Ordnung.

    Ich entnehme dem Satz, dass Sie strikt gegen eine Zuwanderung sind. „Angucken dürft ihr euch Deutschland, aber kommt nicht auf die Idee hier zu bleiben und hier zu arbeiten“

    Hoffe mit Ihrer Aussage ist nicht das bekannte „Deutschland den Deutschen“ gemeint?

  77. @Osimandias

    Jetzt verstehe ich Sie und bin mit Ihnen sogar fast einer Meinung. Ich habe nur immer diesen Horror vor bestimmten Begriffen, wie z.B. „volksfeindlich“. Das erinnert mich an die „Volksfeinde“ der Nazis.

  78. Es ist sehr berechtigt, sich über Richter Götzl zu empören, hat er doch schon mehrfach Urteile gesprochen, die nicht nur an seiner juristischen Kompetenz arg zweifeln lassen, sondern die auch seinen gesunden Menschenverstand und sein Gerechtigkeitsempfinden in Frage stellen. Nun scheint das im Falle von Herrn Götzl nach allem, was man hört, aber nicht nur einer ideologischen Nähe zur den 68ern geschuldet zu sein, sondern man sagt Herrn Götzl auch nach, dass er ein wenig schlicht ist. Wie immer er an seine Stellung kam, ein „Einserjurist“ ist er sicherlich nie gewesen.

    Offenkundig werden solche offenen Briefe wie dieser hier – schon zweimal in einem solchen Tonfall – niemanden dazu bewegen, die eigene Politik einfach so grundlegend zu ändern. Aber erreichen Briefe wie dieser die Politiker in Massen, können sie durchaus irgendwann eine Wirkung entfalten!

    Obwohl die Empörung wegen der Urteile von Richter Götzl berechtigt ist, sollte man sich mit Vergleichen mit Roland Freisler allerdings zurückhalten. Im Gegensatz zu Freisler hat Götzl bislang niemanden an den Galgen geschickt. Er fällt auch keine Urteile, nur um sich so dem „Führer“ anzubiedern. Solche Vergleiche sind bei PI möglich und bleiben hier straflos, in einem tatsächlich abgeschickten Brief können sie aber durchaus strafrechtlich relevant sein. Das sollte man bedenken.

    Es ist sicher schwierig, sich angesichts der eigenen Empörung zu zügeln, doch allzu polemische Briefe helfen gar nichts. Sie warten nicht mit Begründungen auf, sondern ersticken an ihrer eigenen Polemik. Dadurch entwerten sie sich selbst. Das Problem ist nämlich durchaus gravierend und das Anliegen berechtigt.

    Noch etwas anderes: Liest man sich die Kommentare hier auf PI durch, merkt man schnell, dass die Enttäuschung über das „demokratische“ System der BRD tief sitzt. Diese Enttäuschung ist auch sehr berechtigt. Wenn man aber gar nicht wählen geht, stärkt man damit nur die Linken. Wenn man seine Stimme der NPD gibt, stärkt man widerliche Antisemiten und die Linken. Wenn man seine Stimme anderen Splitterparteien gibt, die keine realistische Chance haben, je in den Bundestag einzuziehen, so stärkt man wiederum bloß Rotrotgrün. Ich kann sehr gut verstehen, warum viele sich enttäuscht von der CDU abgewandt haben, ist jene Partei doch mittlerweile in vielen Fragen selbst unerhört links, so links, wie die SPD es vor einigen Jahren nicht einmal war. Von Schäubles „Islamkonferenz“, mit welcher er sich den Radikalsten der radikalen Muslimen andient, möchte ich gar nicht sprechen. Wenn aber Rotrotgrün an die Macht kommen sollte, wäre das entschieden schlimmer als Schwarzgelb. Eine schwarzgelbe Regierung würde die Probleme unseres Landes zwar sicherlich nicht plötzlich lösen, aber eine solche Koalition würde zumindest nicht dazu beitragen, sie in Lichtgeschwindigkeit zu verschlimmern. Zeit ist alles, was wir haben. Denn je schlimmer die Zustände in diesem Land werden, desto größer ist die Chance, dass die Menschen endlich aufwachen. So bedeutungslos, wie einige hier tun, ist der (geäußerte) Wille des Volkes nicht.

    Im Übrigen glaube ich sehr wohl, dass die Herrschaften Lafontaine und Schäuble ein persönliches Gewicht bei alledem haben. Die Entwicklung unseres Landes in den vergangenen Jahren ist mit diesen beiden Namen durchaus verbunden.

    Es ist legitim, Splitterparteien zu wählen. Es ist insbesondere legitim, auf die Republikaner zu setzen, die aber ohnehin nicht im Bundestag vertreten sein werden. Doch wenn zuletzt Steinmeier im Kanzleramt residiert und Claudia Roth am Kabinettstisch Platz nimmt, sollte sich keiner hier beschweren. Ich glaube, dass Merkel einem Regierungschef deutlich vorzuziehen ist, der mit Muhabbet rappt, welcher den Mord an Theo van Gogh nicht nur goutierte, sondern sich öffentlich dahingehend äußerte, dass er wünschte, jener wäre noch brutaler umgebracht worden; Van Gogh habe noch Glück gehabt, dass sein Mörder, der ihn aufspießte und seine Kehle durchschnitt, keine Gelegenheit hatte, ihn zuvor zu foltern…

    Die Wähler dieses Landes sind meiner Ansicht nach übrigens durchaus selbst schuld. Sie haben nie aufbegehrt. Sie haben nie Forderungen gestellt. Die große Masse des Landes wählt noch immer eifrig SPD, Grüne und Linke und verlangt nach einer „sozialeren“ und „gerechteren“ und „ökologischeren“ Politik (was immer das sein soll). Die Menschen sehen weg und ignorieren die gewaltigen Probleme, die wir haben. Über Migranten und demografischen Wandel spricht man nicht. Es ist völlig überflüssig, ein solches Volk in Schutz zu nehmen, hat es sich doch ganz freiwillig in Ketten legen lassen und knebelt es sich doch bis zum heutigen Tage vor allem selbst. Und das hat wenig damit zu tun, dass manche noch immer auf die CDU setzen, weil sie zumindest hoffen, dass eine schwarze Regierung einer roten vorzuziehen sei und ihnen Zeit verschaffen werde.

    Es hat vor allem damit zu tun, dass man sich den Mund hat verbieten lassen. Dass das Volk nicht selbst schuld wäre, könnte man allenfalls dann behaupten, wenn PI eine Leserschaft jenseits von zehn Millionen verzeichnete. Dem ist aber nicht so. Stattdessen sagt man dem Blog immer noch allzu gerne nach, es sei – aus welchen Gründen auch immer – „rechtsextrem“. Man diffamiert all die Stimmen, die warnen, und grenzt sie aus.

    Die CDU hat sich – nicht zuletzt aus purer Notwendigkeit – dem angepasst, was die Wähler ganz überwiegend von ihr zu erwarten scheinen. Dass schon während der Ära Kohl entscheidende Fehler gemacht wurden, ist ganz unbestritten, doch wer bitte hätte damals auf diese Fehler aufmerksam gemacht, dass er sich jetzt etwas darauf einbilden darf?

    Es ist lächerlich zu glauben, dass das Volk im eigenen Land nichts mehr zu melden hätte, und widerspricht jeder historischen Erfahrung!

    Dieses Volk hat sich bloß, beinahe kollektiv, abgemeldet oder aber unumwunden auf die Seite der Linken geschlagen. Wenn ich mir angucke, dass Millionen Menschen für die Linkspartei stimmen, die inzwischen mit mehrsprachigen Wahlplakaten wirbt, welche aussehen, als habe Al-Qaeda höchst selbst sie aufgehängt, und die fordert, dass man die Grenzen vollkommen aufmacht, dann fällt mir kein Grund ein, warum man auf diese Menschen nicht sauer sein dürfte! Denn sie machen jede andere Politik durch ihre Dummheit geradezu unmöglich.

  79. Ich habe nur immer diesen Horror vor bestimmten Begriffen, wie z.B. “volksfeindlich”.

    Den Horror haben wir alle. Ich auch. Ich ignoriere ihn manchmal bewusst, weil ich fürchte, dass emotionaler Horror das klare Denken beeinflusst.

    Also jeder für sich? Egal ob in Afrika, Spanien oder Brasilien Menschen getötet werden… keine Gefahr für Deutschland -> keine Hilfe für die Menschen dort?!

    Leider: grob ja. Wir können das nicht leisten – und wir tun es ja auch nicht. Unsere Soldaten sind keine Dienstboten der Dritten Welt und keine Roboterarmee der internationalen Eliten, sonder Verteidiger Deutschlands.

    In Afrika ist an vielen Orten die Hölle los (meistens ist es eine Multikultihölle), aber wir mussten ja die Serben bombardieren, weil sie sich gegen die Multikultihölle Kosovo gewehrt haben.

    Ich entnehme dem Satz, dass Sie strikt gegen eine Zuwanderung sind.

    Zur Zeit ja. Denn es war in den vergangenen Jahrzehnten viel zu viel. Das reicht für Jahrhunderte vor. Prinzipiell ist ein kleines Maß an Zuwanderung verkraftbar. Je näher die Zugewanderten dem heimischen Volk ethnisch und kulturell stehen, desto mehr ist natürlich zu verkraften. Drittweltzuwanderung und islamische Zuwanderung sollte auf Einzelfälle begrenzt bleiben.

    “Angucken dürft ihr euch Deutschland, aber kommt nicht auf die Idee hier zu bleiben und hier zu arbeiten”

    Ja genau.

  80. @#92 westerner
    Dacord!!

    @#38 NichtDeinName
    Stop:!!!
    Weder der dreißjährige Krieg, der erste WK-Der zweite WK , war ein Religionskrieg, die Indianervertreibung auch nicht, der
    Einmarsch in Afghanistan und Irak auch nicht, was bleibt dann Übrig ?? „, die Kreuuzüge im frühen Mittelalter, und die Ritter wurden gerufen, weil die Moslems die Christen auslöschen wollten und die heiligen Stätten.
    Übrigens der Marsch der Türken Wien 1683 (Letzte offizelle Religionskrieg ) hatte dreimal mehr Tote verurschacht, wie alle Kreuzzüge zusammen.

  81. @aberratioictus

    Wenn Sie nicht gegen Ende von „Dummheit“ gesprochen hätten, wärs aus meiner Sicht perfekt. Nur weil man anderer Meinung ist, muss der andere nicht dumm sein, der das gleiche im übrigen auch von seinem Gegenüber denkt. Diskussion über Personen, und dumm ist ein persönliches Attribut, führt nicht weiter, sondern nur die Diskussion um deren Argumente.

  82. #91 Osimandias schreibt am24. Sep 09:

    „Ich benutze das Wort Demokratur, um unser System von einer Demokratieabzugrenzen.“

    Keinesfalls
    Theo Retisch
    ist die sogenannte Demokratie das neue opium fürs volk, eine neue ersatzreligion!

  83. @#33 wilst (24. Sep 2009 12:44)
    Es gab ein Foto, das in diesem freien Land nicht mehr gezeigt werden darf, auf dem Angie Merkel als Studentin in der Nähe der Havemann-Villa zu DDR-Zeiten zeigt. Dort wurde der Missliebige Herr Havemann defakto unter Hausarrest gestellt. Er wurde von massig Stasi-Studenten vor Ort auf Schritt und Tritt überwacht. Dieses Foto ist per einstweiliger Verfügung aus dem Verkehr gezogen worden, obwohl Angie Merkel von der Stasi als IM Erika geführt worden sein soll.
    Offenbar ist ihr diese Vergangenheit zwar sehr sehr nützlich aber die Veröffentlichung dieser eher gefährlich.
    Sie hat auch im Studium zum Sohn von Lothar Demaiziere (oder wie der nun geschrieben wurde!) (Block CDU) und so weiter gehabt.

    Und Familie Kassner (Vater Pastor genannt der „Rote Kassner“) war von HH in die DDR übergesiedelt, durfte frei reisen und besaß ein Auto.
    Ein echter „Bonze“, wie man wohl zu Ostzeiten zu sagen pflegte.

    Diese Informationen geistern durchs Netz, sind also allesamt erfunden um unserer ehrbaren Kanzlerin zu schaden…
    Seltsam allerdings, dass sie selbst zu diesem Teil ihrer Biografie sehr einsilbig ist.

  84. #11 Konstantinos:

    Deswegen laßt doch einfach diese dummen offenen Briefe sein, spendet Eure Energie lieber dafür eine echte Alternative zu wählen.

    Eigentlich wollte ich dazu antworten: wieso nicht beides tun? Aber #13 Marburger hat es präzise auf den Punkt gebracht, dem schließe ich mich einfach mal an.

    Zudem: ich habe mittlerweile -und bitte so viele wie möglich, das ebenso zu tun- so um die 50 Briefe dieser Art geschrieben, zwei davon habe ich jetzt mal an PI geschickt, so dass die Inhalte auch weitere Kreise ziehen können. Aber ich bin ganz sicher – die anderen 48 haben auch ihre Wirkung, wenn es auch kaum möglich sein wird, diese zu sehen.

    Und manchmal gibt es auch einen Spaßfaktor dabei. Es war z.B. wirklich erfrischend, dem SPD-Stegner da oben im Norden schriftlich zu bestätigen, dass er ein Arschloch ist. 🙂

    #67 NichtDeinName

    Anschliessend knallen sie dann die minderjährige Nachbarstochter ihres besten Freundes.

    Du hast den Unterschied nicht begriffen, den die Religion macht:

    ohne Religion, z.B. einfach nach deutschen Gesetzten, ist der Typ ein perverses Schwein, das Ganze eine Straftat, der Staatsanwalt ermittelt, die Nachbarn sind entsetzt.

    Mit Religion ist das Mädel höchstens zu alt gewesen, denn der Prophet -der beste Mensch, der je gelebt hat und allen ein Vorbild sein soll- findet 9 Jahre ausreichend. Und Ajatollah Khomeini erlaubt Sex sogar mit Babies! (Quelle: Raddatz).

    Schlimmstenfalls ist das Mädel noch zu steinigen, denn sie hatte unbestreitbar außerehelichen Sex. (Das ist jetzt keine Satire, das gab es schon tatsächlich so im „Haus des Friedens“.)

    Und da siehst du keinen Unterschied???

    #75 epistemology
    „Unser Problem sind auch nicht die Migranten, sondern nur die Anhänger dieses Faschismus islamischer Prägung. Ein Deutscher, der zum Islam konvertiert, wird automatisch Terrorist. Das ist vorprogrammiert.“
    #79 NichtDeinName „Wieso? Wie kommst Du darauf? Typisches Vorurteil würde ich mal sagen.“

    Du meinst also, die Konvertierten der „Sauerlandgruppe“ sind einfach nur ein irrer Zufall ?

    #98 aberratioictus

    Im Gegensatz zu Freisler hat Götzl bislang niemanden an den Galgen geschickt.

    Nun, ob das wirklich sein Verdienst ist – in einem Land, dass als Höchststrafe 15 Jahre kennt, einem Helfer 4 aufzubrummen …
    Oder anders herum: auch ein Freisler könnte heute genauso wenig ein Todesurteil fällen wie ein Götzl.

  85. @Giftpfeil u.a.

    Ich glaube, die Diskussionen wären glaubwürdiger, wenn sie von den Religionen entstaubt würden. Wenn der Islam eine Regierungsform mit Religionmäntelchen ist, dann kann die Antwort darauf doch nicht sein, dass sich westliche Zivilisationen ihr eigenes Religionmäntelchen überstreifen. Für mich muss das Ziel sein, Politik strikt von Religion zu trennen. Und darin sehe ich auch die Grenze der Religionsfreiheit. Nimmt eine Religion politische Ziele in Anspruch, dann ist sie für mich keine Religion mehr. Die Väter unseres Grundgesetzes sind m.E. über das Ziel hinaus geschossen, als sie die Religionsfreiheit für gesetzlich uneinschränkbar statuiert haben. Aber sie konnten nicht ahnen, dass einmal eine Religion eine Rolle in Deutschland spielen würde, diemehr als nur Religion sein will, die eigentlich garnicht nur Religion sein kann. Darum sollte man ernsthaft über eine Änderung von Art. 4 GG nachdenken.

  86. #101 plapperstorch

    Nach der gängigen Definition ist Intelligenz die Fähigkeit, aus Wahrgenommenem die richtigen Schlüsse zu ziehen. Dummheit wird man, wenn auch nicht trennscharf, als das Gegenteil von Intelligenz bezeichnen können. Wie anders denn als Dummheit soll man es bezeichnen, wenn Menschen eine Partei wählen, die dieses Land zugrunde richten will?

    Wie anders denn als Dummheit soll man es bezeichnen, wenn Menschen andere als „Nazis“ diffamieren, obwohl sie sich mit deren Standpunkten nie auseinander gesetzt haben?

    Wie anders denn als Dummheit soll man es bezeichnen, wenn Menschen aus Egoismus eine Partei wählen, die ihren Interessen letztlich aber gar nicht dienen wird?

    Das hat nichts damit zu tun, eine andere wohlinformierten politischen Meinung abzukanzeln, die ich selbstverständlich akzeptieren würde, wäre sie nur wohlinformiert und beachtete sie die historischen Gegebenheiten (!). Das hat damit zu tun, dass Leute, die die Linkspartei wählen, in aller Regel schlicht verantwortungslos wählen, und zwar weil sie nicht nachdenken, was sie da eigentlich wählen. Viele Wähler der Linkspartei halte ich nämlich nicht für ideologisch verblendet. Sie haben nur keine Ahnung und denken nicht nach.

    Mit dem Attribut „dumm“ bin ich auch deshalb in Bezug auf Wähler der Linkspartei nicht sonderlich vorsichtig, weil die Linkspartei selbst zugibt, dass Demokratie eigentlich eine überholte, schlechte Staatsform ist, die man so bald wie irgend möglich, selbst im noch vorhandenen Ansatz, abschaffen sollte.

    Gerade die Lehren der Vergangenheit (UdSSR, DDR) sollten als Denkanstöße genügen, dass solches Wahlverhalten in aller Regel nur als „dumm“ zu bezeichnen ist. Man mag damit die Ebene der sachlichen Argumentation verlassen, richtig, aber manchmal findet man dort kein Wort mehr, das solches Verhalten treffend beschreiben könnte.

    Im Übrigen ist es nur legitim, andere Menschen für dumm zu halten. Das tun wir alle doch ständig. Sie nicht auch?

  87. @aberratioictus

    Klar, oft, im ersten Moment, aber dann versuche ich doch wieder zur Aussage und nicht zum Aussagenden zu kommen.

    Ich kenne die LINKE zu wenig, um dazu Stellung zu nehmen. Meine Linken-Allergie hält mich davon ab. Eigentlich „dumm“, denn so wäre ich einem Linken in der Diskussion hoffnungslos ausgeliefert. Drum mache ich auch einen großen Bogen um die.

  88. #29 NichtDeinName
    Musels glauben nun einmal, dass der selbsternannte Prophet der Beste aller Menschen war und dementsprechend eifern sie ihm nach. Bei uns in Europa und in anderen westlichen Ländern wird jedenfalls kein Kinderficker als der beste Mensch bezeichnet.

    IRA und ETA handeln nicht im Namen des Christentums. Es geht beiden nur um ganz bestimmte Vorstellungen von Autonomie und stark begrenztem(!) territorialen Anspruch.

    Die Attentate von 9/11, Jerba, Bali, Madrid, London, Glasgow sind alle im Namen des faschistischen Islam begangen worden.

    Es ist schlichtweg falsch den Islam mit anderen Religionen gleichzusetzen. Der Islam ist durch und durch faschistisch, antisemitisch, rassistisch und mörderisch.

    Schau Dir mal bitte die Typen von der Sauerlandgruppe an. Ein Deutscher, der zum Isalm konvertiert, kann gar nichts anderes werden als ein Terrorist.

  89. #106 le waldsterben

    Die Höchststrafe, die das deutsche Strafrecht vorsieht, ist lebenslange Haft, das heißt MINDESTENS 15 Jahre, sofern diese Strafe ausgesprochen wird (freilich kommt es auf das Delikt an).

    So wenig ich selbst von Richter Götzl halte, meines Wissens nach saß er auch jener Kammer vor, die den Mörder von Rudolf Moshammer – Herisch A. – zu lebenslanger Haft verurteilte. Offensichtlich spricht er nicht nur völlig abwegige Urteile. Freisler hingegen war zwar ein überaus intelligenter und gewitzter Jurist, aber wohl auch gerade darum ein so furchtbarer. Er war ein Sadist, wie er im Buche steht, dem es Freude machte, Menschen zum Tode zu verurteilen und sie vor Gericht zu vernichten. Man mag von Götzl nichts halten, doch das ist noch lange kein Grund, ihn auf die Ebene eines solchen Verbrechers wie Freisler zu stellen. Wenn der Vergleich wirklich zuträfe, wäre Götzl wohl auch schon aus dem Dienst entfernt worden. Auch in unserem Land ist (noch) nicht alles möglich.

    Im Übrigen sollte man bedenken, dass Götzl seine Urteile in aller Regel nicht alleine sprechen wird und dass er sich dabei auch nicht einzig nach dem (mutmaßlichen) Führerwillen richten muss.

    Damit will ich die beiden erwähnten Urteile nicht verteidigen. Ich würde sie mir allerdings gerne einmal im Detail anschauen. Ich will damit nur sagen, dass ein solcher Vergleich nicht angemessen ist, ob Freisler heute Todesurteile sprechen könnte oder nicht.

    Und mit Verlaub: Man beurteilt ja auch Straftäter in aller Regel nicht danach, was sie (wohl) tun würden, wenn sie nur könnten, sondern danach, WAS sie getan haben.

  90. Manfred Götzl? Damit weiß ich nix anzufangen. Könnte jemand darüber informieren, um was für Urteile oder Fälle es gehen soll.

  91. Danke! Habs gelesen. Aber zu Urteilen äußere ich mich nicht. Da muss man die Akten kennen, oder wenigstens das vollständige Urteil.

  92. Musels glauben nun einmal, dass der selbsternannte Prophet der Beste aller Menschen war und dementsprechend eifern sie ihm nach.

    Das ist anders im Christentum? Sprich mal mit einem gläubigen Christen. Der hat auch nur seinen einen „Propheten“. Wo liegt der Unterschied? Beide sind nicht in der Lage „ohne einen Glauben“ zu leben. Schlimm genug.

    In der Bibel steht doch „Halt die andere Wange hin…“. Wieso tun das die ach so bibeltreuen Christen denn nicht? Also sind alle christlichen Soldaten (Widerspruch in sich selbst) weltweit nicht bibeltreu? Wo steht denn in der Bibel, dass getötet werden darf?

    Also … alles Unsinn. Jeder soll an das glauben was er oder sie will… so lange keine Gewalt im Spiel ist, denn dafür gibt es keine Entschuldigung. Wer Gewalt in jeglicher Form ausübt, soll auch nach den gängigen Gesetzen bestraft werden. Kein Unterschied zwischen Christ, Moslem, Jude oder Buddhist.

    Und es geht doch nicht darum, wieviele Menschen die Christen im Namen ihrer Religion und wieviele Moslems im Namen ihrer Religion getötet haben. „Die Moslems sind schlimmer, die haben 100,000 Menschen mehr getötet…“. Das geht ja gar nicht. Schlimm genug, dass es im Jahre 2009 *noch immer* Kriege aufgrund von verschiedenen Religionen gibt.

    Bei uns in Europa und in anderen westlichen Ländern wird jedenfalls kein Kinderficker als der beste Mensch bezeichnet.

    Damals in Rom, im alten Griechenland, etc. gab es natürlich niemals Pädophilie. Die Herrscher dort haben selbstverständlich niemals sexuelle Beziehungen zu Minderjährigen gepflegt und wurden niemals verehrt…

    Es gibt nicht nur schwarz und weiss. Mensch ist Mensch, ob er oder sie an eine höhere Schöpfung glaubt oder nicht… deshalb sollte man keinen Menschen verurteilen.

    Verurteilen kann man, wenn einem eine Religion aufgedrängt wird, denn jede sollte selbst entscheiden können… auch hier wieder EGAL ob Christ oder Moslem.

  93. Man kann als Deutscher eigentlich keiner Partei eine Stimme geben. Entweder hat die zu wählende Partei völlig aufgeweichte Prinzipien (vgl. CDU), sie ist für den konservativen Menschen zu links (SPD, Grüne und Konsorten) oder sie besteht aus NS-Nostalgikern wie NPD. Was in diesem Land fehlt, ist eine konsequent nationalliberale Alternative.

  94. @ NichtDeineName

    Verfolge schon die ganze Zeit ihre – entschuldigung – natürlich DEINE Kommentare. Ich kann nur kurz sagen: Typisch muselische Taqqiya. Alles verdrehen, falsch auslegen, Birnen mit faulen Eiern vergleichen, Vergleiche zu Verhältnissen aus der Vergangenheit ziehen, die heute nicht mehr existieren und daraus auf die Gegenwart schliessen. Was ist das? Bildungsmangel? Dummheit, geringer IQ? Oder doch einfach Lügen, Taqqiya eben, als letzten Strohhalm für Lernresistente?

    Übrigens – Islam ist heilbar!! Kommen Sie mal, ach tschuldigung, komm DU mal zu mir in die Praxis auf die Couch!! Da werden Sie ,äh, Du geholfen.

    Schönen Abend noch!!
    😉

  95. #117 Censor

    Vielen Dank. Ich habe übrigens ebenfalls dieselbe Horrorvision wie Sie bezüglich einer Großen Koalition, die zerbricht und sodann einen Herren Wowereit an die Macht spült. Schlimmer wäre noch Frau Nahles, aber wegen ihrer Intimfeindschaft mit Herrn Müntefering dürfte zumindest sie uns erspart bleiben. Abgerundet würde das Ganze dann durch einen Außenminister Cem Özdemir, und Claudia Roth wird neue Familienministerin (vielleicht auch umgekehrt)!

    So unbehaglich ich mich inzwischen bisweilen auch fühle, wenn ich der CDU meine Stimme gebe und damit scheinbar ihre Politik goutiere: Wählte ich irgendetwas anderes (oder gar nichts), würde ich mich sehr bald noch viel unbehaglicher fühlen. Besonders bei dieser Bundestagswahl. Nur durch Schwarzgelb kann man sich die notwendige Zeit erkaufen, und vielleicht, ja vielleicht, kommt man in der CDU doch noch eines Tages, ehe es zu spät ist, zu der Einsicht, dass sowohl die Buchstaben C als auch D im Namen für etwas stehen, das man nicht leichtfertig aufs Spiel setzen sollte.

  96. @DerBoeseWolf

    Das Diskussionsniveau nimmt auf einmal rapide ab.

    Verzeihung, dass ich nicht so blauäugig durch’s Leben gehe.

    OK… also zusammengefasst:

    Christentum -> PERFEKTIONISMUS

    Alle andere Mörder, Kinderschänder und und und.

    Du klingt eher wie ein radikaler Anhänger des Christentums… wo liegt der Unterschied zwischen DIR und einem radikalen Moslem? Für beide ist ihre Religion DIE Religion.

    Ich sehe jedenfalls keinen Unterschied mehr… und es macht mir Angst, dass DU wählen darfst…

  97. In der Bibel steht doch “Halt die andere Wange hin…”. Wieso tun das die ach so bibeltreuen Christen denn nicht?

    Weil sie Menschen sind und weil es nicht immer möglich ist. Und weil die Botschaft Jesu keine Befehlsansammlung ist, sondern eine Führung zur Weisheit und Wahrheit.

    Also sind alle christlichen Soldaten (Widerspruch in sich selbst) weltweit nicht bibeltreu? Wo steht denn in der Bibel, dass getötet werden darf

    An vielen Stellen.

    Aber wo steht denn, dass Soldaten im Krieg sich gegenseitig auf die Wangen hauen? Ich dachte immer da geht es um Töten. Das Schlagen auf die Wange ist keine wirkliche Bedrohung oder Verletzung, es ist eine Beleidigung und Demütigung.

  98. @NichtDeinName

    Eigentlich „darf“ jeder wählen, denn es sind gleiche Wahlen und Angst muss man davor nicht haben, denn jeder hat nur eine Stimme. Kritisch wird es erst dann, wenn absolute Mehrheiten Kontrolle ausschließen können. So betrachtet ist es schön, dass der Wähler die Sache in der Balance hält. Andererseits bin ich kein Freund Weimarisierung des Bundestages. Anstatt neue Parteien zu gründen, sollte man versuchen, in die bestehenden frischen Wind zu bringen.

  99. #5 AchMachIchIhnPlatt:

    „Intellektuell sehr anspruchsvoller Brief.

    Ja, im Vergleich zu Beavis & Butt-Head oder Donald Duck… 😉

  100. @Le Waldsterben

    Danke für deine Mühe.
    Aber ich denke, bei IM Erika sind sowieso Hopfen und Malz verloren.

    Wenn du eine Antwort bekommst, kannst du sie stolz einrahmen und an die Wand pinnen. 🙂

  101. @NichtDeinName

    Was soll denn dieser ganze Unfug? Ich habe doch ganz klar und unmissverständlich gesagt, dass ich der Überzeugung bin, dass alle Relgionen einen guten Kern haben und dass jeder eben nach seiner Neigung glauben soll. Ich bin Jüdin und da finde ich es schon seltsam, wenn ich immer die Christen verteidigen muss. Nun noch einmal langsam zum Mitschreiben, der Islam ist eine faschistische Ideologie und bedient sich nur der Relgion zur Tarnung. Dieses ganze Jenseitsgeblubber dient doch nur dazu, die Anhänger zu Selbstmordattentaten zu motivieren. In Israel haben sie mal einen 14jährigen Jungen entwaffnet, der hat dann bei seiner Vernehmung gesagt, „Ich möchte Selbstmordattentäter werden, das ist besser als Fußballstar“. Das ist Islam in reinster Ausprägung. Schon zu Zeiten des selbsternannten Propheten haben sich seine Anhänger ins Schlachtengetümmel gestüzt, weil sie nicht abwarten konnten, sich an den 72 Huren, äh Huris zu vergehen.

  102. #25 Plapperstorch.

    Ja, ich habe auch davon gehört.
    Auffallend, daß die jungen Leute vorher eingehend von Spezialisten auf ihre Entscheidung vorbereitet, d.h. gebrieft wurden.
    Die Eltern und Familienmitglieder sollen von der Entscheidungsfindung möglichst ausgeschlossen werden.
    Sozialkunde allein reicht offenbar nicht zur totalen Konditionierung.

    Was die Piratenpartei betrifft, das ist ein reines Internet-Lifestyle-Phänomen, welches durch Webmaster und andere IT-Leute gepusht wird. Einfach mal „Bundestagswahl 2009 Partei“ googlen und sich freuen, wie oft da Piratenpartei auftaucht.

  103. #17 Nichtdeinname

    Du amüsierst.

    Was der Unterschied zwischen Deinem Profeten und Jesus ist?
    Jesus starb für seinen Glauben, aber Dein „Profet“ ließ für seine Interessen töten. Und hatte offenbar sogar Spaß dran.

    Darin liegt der profane Unterschied!

  104. @Rudi Ratlos

    Was der Unterschied zwischen Deinem Profeten und Jesus ist?

    Meinem Propheten? Bei mir ist es noch nicht so weit, dass ich uralte Bücher lesen muss um einen Sinn im Leben zu sehen bzw. mich zurechtzufinden.

    Weder Koran noch Bibel.

    Ausserdem kann man aus jedem „heiligen“ Buch Hass herauslesen, wenn man es denn will. Sachen verdrehen konnte die Menschheit ja schon immer gut. Halt immer so, wie es sich am Besten anhört, nicht wahr?

    Jesus starb für seinen Glauben, aber Dein “Profet” ließ für seine Interessen töten. Und hatte offenbar sogar Spaß dran. Darin liegt der profane Unterschied!

    Achso… und Du warst live dabei…

    Du bist ein gutes Beispiel, dass Religion – bei einigen Menschen – schwere mentale Krankheiten auslösen kann.

    @epistemology
    Ich bitte Dich… JEDE Religion beinhaltet krankhafte Fanatiker. Das Judentum ist davon erst recht nicht ausgeschlossen.

    Wieviele Menschen glauben an den Koran? Wieviele Menschen an die Bibel?

    Glaubt man Statistiken, hat der Islam über 1 Milliarde Anhänger.

    Nach den Aussagen hier, gibt es also 1 Milliarde pädophile Selbstmordattentäter weltweit, die Spaß am töten haben… interessant. Klingt ja fast wie Schlagzeile der BILD…

  105. #117 NichtDeinName:

    Worte in einem virtuellen Raum an ein Kunstprodukt der geistigen Umnachtung:

    These: „Musels glauben nun einmal, dass der selbsternannte Prophet der Beste aller Menschen war und dementsprechend eifern sie ihm nach.“

    Deine Antithese: „Das ist anders im Christentum? Sprich mal mit einem gläubigen Christen. Der hat auch nur seinen einen “Propheten”. Wo liegt der Unterschied? Beide sind nicht in der Lage “ohne einen Glauben” zu leben. Schlimm genug.

    Mohammed wird zwar „Prophet“ genannt, aber ich habe da eine Bildungslücke:

    Ich kenne keine einzige Prophezeiung dieses Propheten. vielleicht kannst du eine, dann nenn sie bitte.
    Jesus hat immerhin keine Kinder gefickt, keine Juden totgeschlagen, keine karawanen überfallen, keinen anderen Männern die Frauen ausgespannt, keine kriege angezettelt, keine Frauen vergewaltigt…

    Tja, wo liegt da jetzt der Unterschied?

    Hitler war Politiker, Kohl war Politiker, Merkel ist Politikerin – wo soll da ein Unterschied liegen? Sie sind halt Politiker.

    Deine rhetorische Frage ist in ihrer Dümmlichkeit unerträglich. Und das sage ich nicht, weil ich Christ bin – ich was völlig anderes…

    „In der Bibel steht doch “Halt die andere Wange hin…”. Wieso tun das die ach so bibeltreuen Christen denn nicht? Also sind alle christlichen Soldaten (Widerspruch in sich selbst) weltweit nicht bibeltreu? Wo steht denn in der Bibel, dass getötet werden darf?

    Wo steht in der Bibel, dass NICHT getötet werden darf? Übersetz die 10 Gebote mal richtig (!).
    Abgesehen davon ist es halt nicht völlig gleich, völlig egal, wer wann warum wie wen tötet – aber solche differenzierungen übersteigen deinen geistigen Horizont eines 14-jährigen Hauptschülers in der 7. Klasse.

    Also … alles Unsinn.

    Wer wie du das Denken nicht gelernt hat, der kann auch bei bester Bestrebung Sinnvolles nicht als sinnvoll erkennen – woher auch?

    „Jeder soll an das glauben was er oder sie will… so lange keine Gewalt im Spiel ist, denn dafür gibt es keine Entschuldigung.“

    Das ist jetzt aber sehr kritisch – denn der Islam ist ein Gesellschaftssystem, in dem Gewalt selbstverständlich ist.
    Oder kennst du einen islamischen Staat, der keine brutale Diktatur ist?

    „Wer Gewalt in jeglicher Form ausübt, soll auch nach den gängigen Gesetzen bestraft werden. Kein Unterschied zwischen Christ, Moslem, Jude oder Buddhist.

    Kinder-Moral: Willst du etwa deswegen den Islam verbieten, weil er Gewalt predigt, Frauen unterdrückt, hände abhakt, Köpfe abschneidet, unsinnige Verhaltensweisen erzwingt?

    Und es geht doch nicht darum, wieviele Menschen die Christen im Namen ihrer Religion und wieviele Moslems im Namen ihrer Religion getötet haben.

    Nein, es geht darum, dass der Stifter des Chrsitentums seinen Leuten gesagt habt, sie sollen Gewalt meiden und dass der Stifter des islam das Gegenteil praktiziert hat und sich benommen hat wie Adolf Hitler in Kleinformat -aber mit weit größerer Wirkung.
    Wieviele Frauen hat Jesus vergewaltigt? Wieviele Frauen hat der Moh. vergewaltigt? Wieviele Juden hat Jesus abgeschlachtet und weiviele hat der Moh. vernichtet? (Und dann deren Frauen zwangsgefickt. Im Zwangs-Ficken war der „Prophet“ ein Meister, der „Gesandte“ seines „Allah“)

    „“Die Moslems sind schlimmer, die haben 100,000 Menschen mehr getötet…”. Das geht ja gar nicht. Schlimm genug, dass es im Jahre 2009 *noch immer* Kriege aufgrund von verschiedenen Religionen gibt.“

    Les den Koran.

    „Damals in Rom, im alten Griechenland, etc. gab es natürlich niemals Pädophilie. Die Herrscher dort haben selbstverständlich niemals sexuelle Beziehungen zu Minderjährigen gepflegt und wurden niemals verehrt…

    Keiner von denen hat aber behauptet von „Allah“ geschickt worden zu sein, um mittels Kreig und Terror alle Völker dieser Erde unter scheinen Willen zu zwingen!

    Aber einmal anders. Mit deiner Pseudo-Logik kannst du auch die Nazis rechtfertigen: Juden wurden schon immer verfolgt, auch der „Prophet Moh.“ hat die Juden scharenweise geschlachtet – Das Schalchten von juden ist doch völlig normal – oder?
    ODER? Nun? Siehst das das etwa anders? Dann widersprichtst du deiner gesamten „Argumentation“.

    „Es gibt nicht nur schwarz und weiss. Mensch ist Mensch, ob er oder sie an eine höhere Schöpfung glaubt oder nicht… deshalb sollte man keinen Menschen verurteilen.

    Auch keinen Hitler? Keine Massenmörder? Ist alles „gleich“ – alles egal?

    „Verurteilen kann man, wenn einem eine Religion aufgedrängt wird, denn jede sollte selbst entscheiden können… auch hier wieder EGAL ob Christ oder Moslem.“

    Legal illegal – scheißegal! 😉

    Was lernt Ihr eigentlich heute in der Schule?

  106. #32 NichtDeinName:

    „Bei mir ist es noch nicht so weit, dass ich uralte Bücher lesen muss um einen Sinn im Leben zu sehen…“

    Dann erklär uns mal den Sinn deines Lebens.

  107. #34534642 NichtDeinName:

    Übrigens sind Alter und Wahrheit von thesen zwei gänzlich unterschiedliche aspekte – wenn du verstehst, was ich meine…

  108. #32 NichtDeinName:

    „Nach den Aussagen hier, gibt es also 1 Milliarde pädophile Selbstmordattentäter weltweit, die Spaß am töten haben… interessant. Klingt ja fast wie Schlagzeile der BILD…

    Warum gibt es weltweit keinen buddhsitischen Jihad?

    Warum jagen sich immer nur Muslims in die Luft?

    Warum gibt es keine Videos, wo Hindus „Ungläubigen“ die Köpfe abschneiden?

    Warum müssen Christen-Frauen keine Burka tragen?

    Warum gab es seit dem 11. Sept. 2001 über 12.000 muslimische Anschläge, aber keinen einzigen buddhistsichen?

    Hat Buddha zum Kreig aufgerufen?

    Hat Jesus Krieg befohlen und Juden geköpft, Frauen vergewaltigt, Auftragsmorde zu verantworten?

    Warum hängen im Iran Schwule an Baukränen und in Europa nicht?

    Wir freuen uns auf Antworten von einem Genie wie dir!

  109. War wirklich am überlegen ob ich wirklich auf Deine idiotischen Kommentare (sorry) eingehen soll.

    Wieso immer wieder gleiche Sachen?

    -> Der Prophet war ein Kinderschänder
    -> Der Prophet war ein Massenmörder
    -> Christentum das A und O

    Jesus hat immerhin keine Kinder gefickt, keine Juden totgeschlagen, keine karawanen überfallen, keinen anderen Männern die Frauen ausgespannt, keine kriege angezettelt, keine Frauen vergewaltigt…

    … das übernehmen ja seine Jünger im Jahre 2009. Brauchte er sich seine Hände auch nicht schmutzig zu machen, wenn man den Erzählungen glaubt.

    Du bist ein wirklich verbitterter Mensch, der scheinbar Menschen hasst, die an eine fremde Religion glauben. Du tust mir wirklich sehr leid.

    Wieso assozierst Du alles auf DIE jeweilige Hauptfigur? Es sind die MENSCHEN von heute, die töten und morden. Was damals war ist Vergangenheit. Man könnte sonst genauso argumentieren, dass Hitler ein Christ war, entsprechend alle Christen Massenmörder. Blödsinn.

    Wie ich nun wohl schon zum dritten Mal schreibe:

    Man kann überall rauslesen, was man denn möchte. Aus der Bibel wirst Du mindestens genauso so viele zweideutige Passagen finden, welche kranke Christen missbrauchen um eine Rechtfertigung für Morde zu haben. Es liegt am Auge des Betrachters und was daraus gemacht wird.

    “Bei mir ist es noch nicht so weit, dass ich uralte Bücher lesen muss um einen Sinn im Leben zu sehen…”

    Dann erklär uns mal den Sinn deines Lebens.

    Der Sinn jedes Lebens ist einzig und allein die Reproduktion der (immer dümmer werdenen) Menschheit. Dafür brauche ich kein Buch. Du etwa? Was richtig und falsch (Kriege, Mord, etc.) ist, lernt man von den Eltern, etc.

    Was ist denn für Dich der Sinn des Lebens? Arbeiten bis Du aufgrund eines Herzinfarktes tot umfällst in Deutschland? Ob das so in der Bibel steht bezweifel ich doch stark…

    Warum jagen sich immer nur Muslims in die Luft?

    Warum haben die ersten Christen eine Atombombe gezündet?

    Warum haben Christen die Juden damals getötet?

    … kann man beliebig fortsetzen.

    Gewalt wird immer nur von denen ausgeführt, die nicht in der Lage sind Probleme anders zu lösen. Egal welche Religion.

    Warum müssen Christen-Frauen keine Burka tragen?

    Warum laufen „Christen-Frauen“ mit heraushängender Unterwäsche herum? Muss wohl jeder entscheiden was oder was nicht gut für ihn/sie ist? Ich erlaube mir kein Urteil über eine verschleierte Frau. Du scheinbar schon.

    Hat Jesus Krieg befohlen und Juden geköpft, Frauen vergewaltigt, Auftragsmorde zu verantworten?

    Achso, würde ein Buch auftauchen, wo steht: „CHRISTEN, TÖTET ALLE UNGLÄUBIGEN“ würdest Du es machen? Scheinbar ja. Sehr beängstigend.

    Warum hängen im Iran Schwule an Baukränen und in Europa nicht?

    Noch vor nicht mal hundert Jahren wurden Homosexuelle, etc. von den Nazis vergast, Kinder zu medizinischen Zwecken missbraucht und und und… von den perfekten Christen.

    Religion ist das was man daraus macht. Und Dein Herr Jesus würde sich im Grabe umdrehen bei deinen Anfeindungen, nur weil jemand an etwas anderes glaubt… traurig.

    Du hast mein Mitgefühl.

    Amen.

  110. Naja, die CDU und die FDP haben jeweils Positionen, die mir nicht gefallen.

    Aber was bringt es, irgendeiner Partei die Stimme zu geben, die dann unter die 5-Prozent -Hürde fällt?

    Jeder weiss, SPD und Grüne sind viel schlimmer.

  111. #17 NichtDeinName (24. Sep 2009 17:13)

    Es ist geradezu rührend, wie Sie den Islam verteidigen, wie Sie hier Vergleiche anstellen, die jeder Logik entbehren. Sie begreifen den Unterschied in der Lehre nicht, Sie begreifen eigentlich gar nichts, sondern bedienen sich in der Tat der Taqiya, der Verdrehung und unerhörter Eristik.

    Übrigens sollte man keine Bibelverse zitieren, wenn man sie nicht versteht, denn das Neue Testament ist metaphorisch und allegorisch zu verstehen, es ist nicht von dieser primitiven Stilistik wie der Koran.

    „Wenn dich einer auf die linke Backe schlägt, dann halt ihm auch die andere hin“ (Matthäus 5, 39): Damit meint Jesus nicht, dass man sich nochmals schlagen lassen soll, sondern „die andere Backe hinhalten“ bedeutet, dass man 1. nicht gleichermassen zurückschlagen soll, auf Gewalt nicht mit Gegengewalt reagieren soll, da dieses selten zu einer Lösung führt, und 2. bedeutet es, dass man Rechenschaft fordern muss, denn Jesus wird im Hohen Rat vor seiner Verurteilung verhört und vom Gerichtsdiener geschlagen (dieser Vers geht zurück auf Johannes 18, 22), daraufhin fragt er, warum er geschlagen wurde, er zeigt, dass Schlagen unsinnig ist, dass Gewalt unsinnig ist.

    Ebenso falsch verstanden wird immer „Auge um Auge, Zahn um Zahn“, was heisst „Auge für Auge, Zahn für Zahn“, denn niemals wurde einem Täter auch ein Auge ausgeschlagen, aber er hatte eine Entschädigung zu leisten (Auge für Auge bzw. ajin tachat ajin).

    Übrigens steht nirgendwo im NT, das Töten erlaubt ist. Es gilt das Gesetz Gottes, so wie es Moses am Sinai empfangen hat (2. Mose 20) und wie wir es von Jesus in der Bergpredigt hören:“Du sollst nicht töten!“. Selbst im Alten Testament wird nicht – wie im Koran – aufgefordert zum Töten, mit einer Ausnahme, die Mohammed, der besonderes Gefallen am 5. Buch des Mose hatte, für alle Muslime geltend gemacht hatte, aber nur Gott darf strafen. Das AT ist vielmehr ein Geschichtsbuch, das darüber berichtet, wie sich die Menschen verhalten haben, wie sie getötet haben, z.B. befahl der ägyptische König den Hebammen alle hebräischen neugeborenen Jungen zu töten (2. Mose 1). Leider hat Mohammed nichts verstanden, er hat alles falsch abkupfern lassen, er hat in der Tat eine Ideologie geschaffen, die Gewalt, Furcht sowie Höllenstrafen einerseits und paradiesische Belohnungen (72 Jungfrauen) andererseits zwecks Manipulation im Sinne eines Machtstrebens und der territirialen Eroberungen präferiert. Das Ganze mit göttlicher Legitimierung eines Mondgottes, aus dem der einzige Gott kreiert wurde, indem man ihm seine Sonnengöttin und seine Sternentöchter nahm.

    * Die Jungfrauen gibt es übrigens nicht. Es handelt sich dabei um die Sure 55 des Korans. Dort steht lediglich „al-hur (= gemeinsamer Plural für männliche (= ahwar) und weibliche (= hawra) Gefährten), wohlbehütet in Zelten“.
    Dieser Vers ist der 72. Vers der 55. Sure. Irgendwelche Blödmänner haben wohl die Verszahl mitgelesen, denn nirgendwo steht etwas von genau 72 Jungfrauen, sondern nur von Gefährten, die – wie
    gesagt – männlich oder weiblich sein können (hur).

  112. Es ist wirklich grauenhat zu beobachten, wie sich manche Araber säkular geben, von Religion nichts wissen wollen, aber aus jeder Pore dringt die Indoktrination, die Indiz für die unbewusste Verteidigung des „Glaubens“ ist, den man ihnen als Kind in den Koranschulen eingetrichtert hat. Das nennt man Gehirnwäsche. Mohammed bleibt der grosse Prophet, ansonsten drohen Höllenqualen, Feuer unter jeder Brücke, die einstürzt, nachdem dem Unrechten die Haut abgezogen wurde.

  113. #37 NichtDeinName (24. Sep 2009 21:26)

    Sie schreiben solchen Mist, immer dieselbe Leier. Sie tun mir leid. Vor allem sollten Sie Nazi-Sozis nicht mit Christen verwechseln und säkulare linke Fräuleins nicht mit Christinnen, die selten ihre Unterwäsche heraushängen lassen. Vielleicht auch besser, als bereits kleine Mädchen verschleiern, weil der Musel sonst seine Triebe nicht unter Kontrolle bekommt – im Gegensatz zu einem gebildeten Mann mit normalem Verhältnis zum anderen Geschlecht und ohne dreckige Gedanken beim Anblick eines kleinen Kindes oder einer Frau.

  114. Hallo Westerner,

    Du bist ja richtig tief drin in der Materie.

    Schau‘ auch mal auf die Webseite http://qibla.appspot.com
    dort kann man sich durch Klicken in den Korantext eine Konkordanz aller Wörter anzeigen lassen, auch auf Arabisch/Deutsch.

    5:45. Wir hatten ihnen darin vorgeschrieben: Leben um Leben, Auge um Auge, Nase um Nase, Ohr um Ohr und Zahn um Zahn; und für Verwundungen gerechte Vergeltung. Wer aber darauf verzichtet, dem soll das eine Sühne sein; und wer nicht nach dem richtet, was Allah hinabgesandt hat das sind die Ungerechten.

  115. #41 NichtDeinName (24. Sep 2009 21:47)

    @westerner

    Lassen Sie mich raten. Sie haben die Bibel bei sich auf dem Kopfkissen liegen?

    Nein, ich bin nur Christin.

  116. @NichtDeinName

    Sie begehen einen Fehler. Sie verteidigen den fundamentalistischen Islam. Aber Sie haben dazu auch keine Alternative, den einen säkulären Islam gibt es (noch) nicht, allenfalls auf dem Papier hätte es ihn nach Atatürks Willen geben sollen. Aber der ist lange tot. Die Trennung von Staat und Religion ist im fundamentalistischen Islam nicht denkbar, weil der Islam zwischen Himmel und Erde, dem Diesseits und dem Jenseits keinen Unterschied kennt. „Mein Reich ist nicht von dieser Welt“, das sagt Jesus (nach Apostel Johannes). Und was sagt der Islam? „din wa daula“. Auf diese Position kann sich der humanistische und aufgeklärte Okzident nicht mehr zurückziehen. Diese Position ist fernab jeder Religion nicht mehr verhandelbar.

  117. @NichtDeinName

    Ihre Meinung in allen Ehren, wenigstens in meinen Ehren, denn die Meinungsfreiheit steht für mich über der Religionsfreiheit, selbst wenn es das Grundgesetz anders sehen sollte. Aber diese Meinungstoleranz lässt sich eben nicht auf eine Religion übertragen, die Andersgläubige nicht toleriert. Das hat Voltaire nicht gemeint.

  118. Der selbsternannte Prohet hat fast überall abgeschrieben, aus der hebräischen Bibel, dem Talmud, den (apokryphen) Evangelien und seine abstrusen Paradiesvorstellungen hat er aus der Lehre von Zaratustra oder Zoroaster, je nachdem, wie man ihn nennt. Ansonsten besteht der Koran aus sehr praktischen „Offenbarungen“. Praktisch heisst natürlich in diesem Zusammenhang nicht, dass man eine Anleitung findet, wie man eine Biotonnenwaschanlage konstruiert. Allah, der nette Mondgott, ist vielmehr ein sehr putziges und hilfsbereites Kerlchen, wenn man Mahound heisst. Er liefert dann nämlich die „Offenbarung“ so wie es der selbsternannte Prophet gerade brauchte, wie es in seinen Kram passte und das vollkommen gebührenfrei. Als Mahound beispielsweise für Zainab bint Jansht, die Frau seines Adoptivsohnes entbrannte, hat ihm Onkel Allah prompt eine Nachricht geschickt, dass es erlaubt sei, die Frau seines Adoptivsohnes zu ehelichen. Mahound hat die meisten Frauen, mit denen er zu tun hatte, erst geheiratet und dann erst gefickt. Ordnung muss sein.
    Kann man alles in „The Truth about Muhammed“ von Robert Spencer nachlesen.

  119. Ich habe (per Briefwahl) auch nicht die SDU (Sozialistische Demokratische Union)gewählt. Und das ist gut so!

  120. Auweia, #137 NichtDeinName, nun wird es aber heftig.

    Warum laufen “Christen-Frauen” mit heraushängender Unterwäsche herum?

    Wenn wir schon vergleichen, dann aber richtig.

    Also los:

    Frau entscheidet sich, ein Kopftuch zu tragen. Sollen wir akzeptieren, ok.

    Frau entscheidet sich, die Unterwäsche heraushängen zu lassen. Sollen wir akzeptieren. Von mir aus – solange ich meine drinbehalten darf …

    Frau entscheidet sich, die Unterwäsche NICHT heraushängen zu lassen. Sollen wir akzeptieren. Fällt nicht schwer.

    Frau entscheidet sich, ein Kopftuch NICHT zu tragen.
    Heißt sie Hatun Sürücü, wird sie erschossen. Heißt sie egal wie und lebt in Saudi-Arabien, wird sie ausgepeitscht. Läuft sie in Afghanistan über die Straße, wird ihr Säure ins Gesicht geschüttet.

    Mann, du hast echt den Schuss nicht gehört.

    Menschen wie du sind entweder so gehirngewaschen, dass sie einem leid tun können, oder absolut bösartig!

  121. LEUTE, DAS IST JETZT SCHON TRAGISCH:

    Als Rot-Grün in München an die Macht kamen, mussten sofort die U-Bahn Sherrifs weg – MASSIV unterstützt z.B. von der Süddeutschen Zeitung, dem ‚Schwarzen Kanal‘ der linken Westmedien.

    Ja und warum haben die Münchener RotGrün gewählt?

    Haben sie garnicht!

    In München sind über 60.000 politisch ahnungslose Studenten gemeldet und deshalb hier wahlberechtigt.

    Diese ‚Nutella-Eliten‘ sind an ihren Che Guevara-T-Shirts zu erkennen – einem südamerikanischen Massenmörder.

    Der SPD Oberbürgermeister Ude geht auf die Wiesn, zapft ein Bierfass an und grölt: „..auf eine friedliche Wiesn..“

    Für alle die es nicht wissen: auf der Wiesn wird garkein Bier aus Fässern ausgeschenkt, sondern aus mehreren Kubikmeter grossen Containern!

    Wäre der Oberbürgermeister ehrlich, müsste er den Anstich mit einer Schlagbohrmaschine durchführen.
    Und dann müsste er grölen: „Oboart iss!“

    Seine Verlautbarungen, eifrig gesendet von Lokalsendern sind WIEDERLICH.

    In langsamen gedehntem Tonfall – wie wenn er seiner steno-unfähigen Sekretärin auf den Block diktiert, verkündet er seine Traktate.

    Solln? Scheisse, wo ist schon Solln.

  122. von Konstantinos:

    Die Alternative kann eine etablierte, wenn auch kleine Partei sein die bereits im EU Parlament vertreten war. Es sind die REPUBLIKANER!
    Die einzige erz-konservative, pro-christliche Partei Deutschlands die durchaus das Zeug hat groß rauszukommen. Nur dazu müsste sie auch gewählt werden.

    Das sehe ich auch so!
    Abgesehen davon, das man selbst hier bei PI nicht absehen kann, wer wen wählt, sollte man den günstigsten fall, den optimistischsten annehemen, daß viele die REP’s wählen – endlich zugunsten Deutschlands!!

    Diese Theorie, das man angeblich R-R-G durch eine CDU-Stimme verhindern kann, ist ja letlich auch nur eine Theorie — und wenn man sieht, wie Z.B. im Saarland für die Linken gestimmt wird (..sind die alle noch zu retten??)

    Da Wundert es mich nicht, wenn sich anderorts viele andere dazu anstiften lassen, nach dem Motto: „wenn ein Bundesland so geschlossen für die Linke stimmt, dann muss schon was dran sein … mache ich auch mal ..“

    Deswegen kann man einfach nicht darauf vertrauen, durch eine CDU-Stimme das Pendel der Waage auf die andere Seite zu bewegen, weil, es könnten ja plötzlich ehemalige SPD Wähler massenhaft die Linken wählen … wie im Saarland … warum nicht ?

    Da die etablierten Parteien fast nur gleiches anbieten, im Endeffekt, also mittelfristig gesehen, bleiebt dem Wähler nicht wirklich eine grosse Auswahl.

    PI-Leser, Gleichgesinnte, WIR alle sollten uns in unserem Verständnis, dem Kampf gegen die Islamisierung zusammentun – wenn nicht WIR, WER DANN ???

    Also, ich meine, viele andere hier auch:

    WÄHLEN WIR PI’ler alle konsequent REP, dann haben wir mit Sicherheit eine gute Wahl getroffen!

    PI-Mittelhessen: antianti@gawab.com
    Wir freuen uns auf Zuschriften! 🙂

  123. Menschen wie du sind entweder so gehirngewaschen, dass sie einem leid tun können, oder absolut bösartig!

    … kein Wunder, dass Parteien wie die NPD überhaupt Stimmen bekommen. Du bist ein gutes Beispiel dafür. Vollkommen hirnlos, hauptsache gegen andere Menschen hetzen. Und das Pseudo-Argument: „Die anderen (Religionen) sind ja schlimmer…“.

    Hier wird über den Islam geschimpft, aber das Christentum als DIE Religion hingestellt. Wo liegt der Unterschied, ob man einem Mädchen die Kehle durchschneidet (Islam) oder auf ihr mit einer Pistole in den Kopf schiesst (Christentum). Beides bestialisch und unmenschlich. Beide Verbrechen gehören sofort bestraft.

    Wie können sich einige nur die Frechheit besitzen eine Miliarde Menschen als Mörder und Pädophile zu beschimpfen?

    Mir ist es sowas von egal ob Person X an Gott 1, Gottheit 2 oder nur an sich selbst glaubt.

    Mensch ist Mensch, aber wir machen ja mittlerweile schon Unterschiede zwischen Religionen. Früher hiess es Türken und Araber. Heute heisst es „Muslime“. Dämlicher geht es doch wirklich nicht.

    Die Argumente, schau doch mal auf „Propagandaseite X“ nach, sind ebenfalls sehr arm. Kann auf jeder radkialen rechten Seite nachlesen wie mies doch der Islam ist. Kann wohl auch auf jeder radikalen Islamistenseite nachlesen, wie mies das Christentum ist.

    Man kann nur hoffen, dass dieser Religionswahnsinn („Wir sind besser als Religion X“) irgendwann ein Ende haben wird und es nicht so enden wird, wie damals in der NS-Zeit, wo Menschen aufgrund ihrer Religion und Abstammung einfach getötet werden.

    Bei Kommentaren, welche ich hier im Forum gelesen habe, rückt John Lennons Imagine ja in sehr weite Ferne und wird wohl für immer ein Traum bleiben. Sehr, sehr traurig 🙁

  124. @ #155 NichtDeinName

    „… kein Wunder, dass Parteien wie die NPD überhaupt Stimmen bekommen. Du bist ein gutes Beispiel dafür.“

    Meine politische Position habe ich auch für dich nachlesbar in meinem Gastbeitrag „Mein Problem mit der FDP“ dargelegt:

    http://www.pi-news.net/2009/09/offener-brief-mein-problem-mit-der-fdp/

    Dein Argument ist von daher ausgesprochen merkbefreit. So wie, mit Verlaub gesagt, alle deine Argumente bislang, z.B. dies:

    „Hier wird über den Islam geschimpft, aber das Christentum als DIE Religion hingestellt.“

    Ich bin Atheist. Als solcher kann ich es mir leisten, Objektivität bei der Betrachtung der Religionen in Anspruch zu nehmen, denn ich lehne sie alle ab. Aber vergleichen kann ich dennoch, hier ist leider nicht der Raum dazu, daher stark verkürzt und nur angerissen:

    Ich achte die Tendenz zur Friedlichkeit im NT des Christentum (und im Buddhismus), und halte z.B. auch als Atheist die Bergpredigt für einen der wertvollsten, beinahe schon übermenschlich eindrucksvollen Text.

    Ich achte die gelebte Toleranz des Judentums, welches auf Missionierungen -gar mittels Gewalt – völlig verzichtet und zudem innerhalb ihrer Lehren Andersgläubigen nicht wie den letzten Dreck behandelt. (Wenn ich nicht irre, können nach dem jüdischen.Glauben
    auch Nichtjuden das Himmelreich erlangen.)

    Ich verachte dagegen zutiefst Sekten wie die Scientologen, die ihre „Mitglieder“ bis auf das letzte Hemd aussaugt – aber immerhin den Rest der Menschheit ziemlich in Ruhe lässt.

    Und ich verachte noch weitaus mehr und sehr heftig die blutige und menschenverachtende Lehre des Islam, der alle „Ungläubigen“ schon im Koran quasi unter die Tiere stellt ( „… die schlechtesten der Geschöpfe …“) und in der Praxis auch genau so behandelt, und mindestens die Hälfte seiner Mitglieder -die Frauen- beinahe ebenso.

    Übrigens:

    „Kann auf jeder radkialen rechten Seite nachlesen wie mies doch der Islam ist.“

    Ich lese keine radikalen rechten Seiten. Aber ich kann dennoch genau nachlesen, „…wie mies doch der Islam ist“: dazu brauche ich nur eines: den Koran.
    Ein Kommentator schrieb hier kürzlich mal: er habe sich einen besorgt und auf jeder Seite, auf der menschenverachtend gegen Andersartige gehetzt wurde, einen kleinen Haftstreifen als Lesezeichen eingeklebt.
    Schon nach kurzer Zeit habe der Koran ausgesehen wie ein Stachelschwein!

    Meine politischen Ambitionen wären daher vordringlich:

    solchen Menschenverächtern wie dir die Grenzen einer freien Gesellschaft aufzuzeigen (die wir aber erst noch wieder herstellen müssen) – oder dir behilflich zu sein, deine pervers-islamischen Phantasien in einem islamischen Land deiner Wahl auszuleben!

  125. Ich lese keine radikalen rechten Seiten.

    Macht aber sehr den Eindruck.

    Aber ich kann dennoch genau nachlesen, “…wie mies doch der Islam ist”: dazu brauche ich nur eines: den Koran.

    Wie bitte? Das Teufelswerk hast Du Dir geholt? Als bibeltreuer Christ, der ja nur einen Gott hat? Auweia.

    Wie ich schon mehrfach geschrieben habe, man kann immer das herauslesen, was man herauslesen möchte. Bibel exakt genau wie im Koran. Beides Werke des Teufels, wenn sie in den falschen Händen sind.

    Das es nun mal genug Menschen gibt,
    die alles falsch interpretieren (wollen), kann man hier ja sehr fein im Forum nachlesen. Diese Menschen sind psychisch labil und marschieren dann auch bei NPD Aufmärschen mit oder sprengen sich „im Namen Gottes“ in die Luft. Warum… das wissen sie selbst nicht. Beide Gruppen leiden unter schwerster Geistenkrankheit.

    Und was Selbstmordattentäter betrifft… was war mit dem Selbstmordgeschwader? Zweiter Weltkrieg. UNSERE angeblich CHRISTLICHEN SOLDATEN. Aber das spielt ja keine Rolle, richtig? Verzeihung.

    Lieber gleich alle 2 Milliarden Muslime verurteilen. Egal ob 2 Jahre alt oder 85 Jahre alt. Alles ja nur mieses Dreckspack. Was wird denn vorgeschlagen? Gleich alle auslöschen?

    Islam soll so anders sein als das Christentum? Im Forum kommt das jedenfalls nicht so rüber. Blanker Hass wird hier grepredigt.

    solchen Menschenverächtern wie dir die Grenzen einer freien Gesellschaft aufzuzeigen (die wir aber erst noch wieder herstellen müssen) – oder dir behilflich zu sein, deine pervers-islamischen Phantasien in einem islamischen Land deiner Wahl auszuleben!

    Merkst Du noch etwas? Freie Gesellschaft bedeutet Religionsfreiheit. Für Dich scheinbar nicht.

    Wer predigt denn bitte den blanken Hass? Die angeblich bibeltreuen Christen aus diesem Forum, welche jede Passage des Teufelswerkes auswendig können oder sofort nachschlagen. Das ist doch schon geisteskrank.

    Würde ich in einem islamistischen Forum fragen, würde ich exakt die gleichen Antworten bekommen. Auf Seite 272, Absatz 3, steht…. das ist die Begründung für blabla. Gleiche idiotischen Antworten.

    Passt Dir wohl nicht, dass ich keinen Hass unterstütze. Welche Grenzen willst Du mir denn androhen? Nur Prügel oder gleich in die Kammer?

Comments are closed.