Wie erst jetzt bekannt wurde, ist bereits im Juni ein 44-jähriger Hamburger von zwei Jugendlichen totgetreten worden. Während die meisten Qualitätsmedien von einem Deutschen und einem Türken reden, rückt die WELT die Namen heraus: Onur K. und Berhan I.. Welcher von beiden mag wohl der Deutsche sein?

Das Blatt schreibt:

Bislang waren die beiden Jugendlichen aus Wilhelmsburg noch nicht als brutale Intensivtäter aufgefallen, aber Körperverletzung und Eigentumsdelikte wie Diebstahl und Einbruch wurden ihnen bereits angelastet. Vor Gericht mussten sie sich deswegen noch nicht verantworten. In einem Fall wurde das Familien-Interventions-Team eingeschaltet.
(…)
Am 12. Juni trafen Onur und Berhan am späten Abend um kurz vor 21 Uhr zusammen mit einem dritten Jugendlichen in der Fußgängerunterführung am Seeveplatz in Harburg auf Thomas M. Der Mann schien für sie offenbar ein besonders leichtes Opfer zu sein. Er war angetrunken – solche Opfer sind bei brutalen Schlägern beliebt, da sie sich kaum wehren können. Ihre anschließenden Aussagen bei der Polizei sind in der Regel auch dürftig. 20 Cent verlangten die Täter von dem Mann aus Winsen. Thomas M. lehnte ab.

Mit einem gezielten Faustschlag ins Gesicht streckte ihn einer der Jugendlichen nieder. Was dann passierte, schildert die Polizei so: „Am Boden liegend wurde der 44-Jährige mit Fußtritten, insbesondere gegen den Kopf, traktiert.“ Thomas M. blieb reglos liegen. Er hatte das Bewusstsein verloren. Erst da ließen die Jugendlichen von ihm ab und liefen weg. Ein Freund des Opfers, der ihn begleitet hatte und der ebenfalls alkoholisiert war, rief einen Rettungswagen. Die Ärzte konnten Thomas M. aber nicht mehr retten. 20 Tage nach der Tat, nach mehreren Operationen, starb der Mann im Krankenhaus Heidberg an seinen schweren Verletzungen.

„Wir können auf kein Talent verzichten.“ (Angela Merkel, Oktober 2007)

(Den zahlreichen Spürnasen herzlichen Dank)

image_pdfimage_print

 

74 KOMMENTARE

  1. Es fragt sich wie werden die Richter das sehen ? Die Herkunft wurde erst mal profihaft vertuscht. Vermutlich fällt das Urteil auch riehemässig aus.

  2. Man muss sich das einmal vorstellen, da schlagen Jugendliche in Hamburger einen Mann nieder und treten dann auf seinen Kopf ein, so dass er drei Wochenspäter im Krankenhaus an den dabei erlittenen Kopfverletzungen stirbt, und die Polizei vertuscht einen solchen Fall vor der Öffentlichkeit. Erst als sie im Zuge der Festnahme zweier Verdächtiger nicht umhin kann den Fall zu melden, kommt er an die Öffentlichkeit. Es liegt natürlich auch die Vermutung nahe, dass, weil es sich um eine Kulturbereicherung handelte, der Fall vor der Öffentlichkeit vertuscht werden sollte.

    Die CDU möchte genauso wie die Gruenen und die SPD, dass die Mohammedaner ihren Krieg ungestört gegen uns Deutsche führen können. Das dürfte der Grund sein, warum solche Tötungsdelikte von der Polizei nicht an die Presse gemeldet werden.

    Das zeigt doch wie wichtig unsere islamkritische Gegenaufklärung ist. Wir müssen den Deutschen schon aus Gründen der Prävention sagen, was es mit diesen Mohammedanern auf sich hat.

    Es ist doch Quatsch, da stimme ich No Dhimmi zu, wenn die Welt behauptet, der Mann sei wegen 20cent getötet worden. Bei den Kulturbereicherern ist die Frage nach einer Zigarette oder einem geringen Geldbetrag doch immer nur der Auftakt zu einem Raub und einer schweren Körperverletzung, wobei sie meist mit Tötungsabsicht handeln, weil sie sich nach der Lehre ihres Allahs mit uns Deutschen im Krieg befinden und es sich für sie um ein allahgefälliges Werk handelt, wenn sie einen von uns töten.

    Es ist nicht ratsam sich an Orten aufzuhalten, an denen die Musels in großer Zahl vorhanden sind. Das betrifft vor allem verdönerte Gegenden oder Gegenden in Moscheenähe. Wer sich in solche Gegenden nachts wagt, begibt sich in Lebensgefahr.

    Gebe hier noch einen Link zu einem Artikel zu dem Hamburger Vertuschungsfall, weil er nicht den 20cent-Quatsch vom Spiegel und der Welt hat.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article1196878/44-Jaehriger-totgeschlagen-Jugendliche-festgenommen.html

  3. Die CDU möchte genauso wie die Gruenen und die SPD, dass die Mohammedaner ihren Krieg ungestört gegen uns Deutsche führen können. Das dürfte der Grund sein, warum solche Tötungsdelikte von der Polizei nicht an die Presse gemeldet werden.

    Die CDU ist überhauüt nicht mehr wählbar. Als „Gute Gründe“ bei der Bundestagswahl Union zu wählen nennt sie ihren Einsatz für die „Durchsetzung einer gerechten Internationalen Sozialen Marktwirtschaft“, was als „dringendes Gebot der Stunde“ bezeichnet wird:

    http://tinyurl.com/negrw7

    Das ist die Diktatur des internationalen Pragmatariats.

  4. Bislang waren die beiden Jugendlichen aus Wilhelmsburg noch nicht als brutale Intensivtäter aufgefallen, aber Körperverletzung und Eigentumsdelikte wie Diebstahl und Einbruch wurden ihnen bereits angelastet.

    Was zum Teufel muss man denn in diesem Land tun, um als „auffällig“, „brutal“ oder „Intensivtäter“ zu gelten!!?? Mehrfache Körperverletzung und Einbrüche reichen wohl nicht aus…
    Ach ja, ich vergas… ein einmaliger Besuch einer „so genannten Anti-Islamisierungs-Demo“ ist der sicherste Weg, um als menschenverachtender brutaler Schläger und potenzieller Massenmörder zu gelten…

  5. AUF SOLCHE KULTUR-Verteidiger – TALENTE können wir vielleicht auch verzichten :

    # olifant,
    außer zusätzlich antisemitisch kannste kulturrelativistischen Schwachsinn kaum besser formulieren. DAS Völkerrecht hat es nie gegeben und besteht als Geschriebenes mit Wirkung immer nur, soweit wenigstens auf Übermacht beruhende Übereinstimmung besteht.Und die bestand zumindest von Siegerstaaten und ihren Symphatisanten, die die Schlussfolgerung aus dem Fall AUSCHWITZ und 2. WK ziehen wollten.
    Der Kommunismus und der Rest-Kolonialismus hat dem keinen Abbruch getan, – im Gegenteil, asymetrische postkoloniale und Stellvertreter-Kriege, wie der Vietnamkrieg konnten auf Basis des sich im SICHERHEITSRAT wiederfindenen atomar-strategischen Gleichgewichtes reguliert und schließlich eingedämmt werden. Und bei manchen üblen westlichen oder östlichen, aber schnell vor sich gehenden Interventionen konnte die UN auch oft nichts machen, bzw. wurde das im „völkerrechtlichen“ Sinne der Aufstandbekämpfung behandelt oder von der andere Seite toleriert.

    Der eigentliche und andauernde Grundfehler, der die UNO zersetzen muß(te), ist die Akzeptierung und schließlich Übernahme VÖLKISCH antirepublikanischen, so an sich auch im ursprünglichen Sinne anti-kommunistischen Rechtes, also bevor die Sowjetunion 1955 versuchte, mit dem islamischen Djihad gegen ISRAEL, mit den Terrororganisationen, den arabischen Staaten und schließlich unter Aufgabe jeglicher ehemaliger kommunistischer wie bürgerlich-fortschrittlicher Prinzipien auch mit dem nazi-islamischen Mullahregime gegen den Westen zu ziehen.
    – Der nicht zufällig schwedische Preis für den Juden- und Westlermörder ARAFAT brachte zusammen mit der SU den Durchbruch und seine reaktionäre pro-islamische Ausstrahlung auf die WELT-LINKE bis heute.

    Während die Mitte und Konservative, außer Reste in Frankreich, Spanien, Holland, Australien oder Kolumbien samt der Kirchen kaum noch grundsätzlich argumentiert wird oder gar die Waffenlieferungen und die Weltverschwörungshetze in/ aus Russland an und in die islamischen vernichtungs-antisemitischen Mächte kritisiert wird, wird seit langem europäisch und jetzt mit der Kairorer Rede auch von der USA-Führung unter wie links+rechts euro-üblicher Verkehrung der Nahost-Geschichte seit 1919 bei proarabischer Relativierung des Holocaust das
    islamisch-völkische BLUT-UND BODEN-Recht gegen freie, in staatsherrenlosem Land und fast ewig von Juden besiedeltem Gebiet ( zufällig mit Namen Judäa und Samaria) „völkergemeinschaftlich“ abgesegnet und versucht mit Druck auf den israelischen Staatsmacht zu exekutieren. – Wohl wissend , daß dies keine Frontverkürzung , denn ein Judasgeschenk sein kann, da die islamischen Djihadisten und Pan-NationalSozialisten nur d i e eine, ganze jüdische „Siedlung“ kennen, deren Krieg mit Expansion, aber insbesondere seit Verschmelzung mit dem WeltverschwörungsAntisemitismus seit 1919 immer galt.
    – Ob das vom NieWieder-Westen aus geschieht wegen allgemein wieder ausgebrochener Soziapsychologischer Seuche oder wgen Sicherstellung günstiger Öl/Gas-geld-Transfers oder der arabischen PetroEuro-Stütze der Groß-Kapital-Währungen mag dahingestellt bleiben.

    Dass aber Du, lieber Antiislamer, mit Adolf Hitlers Agitation gegen den Versailler Vertrag und mit dessen arabisch-islamischen Freunden das in geradezu widerlich-schmieriger Weise als Nachgeborener das zeitweilig Fortschrittlichste kommst, was die zivilisierte bzw. zunächst nichtkommunistische Welt dem Weltrest auf dieser Stufe der Entwicklung bieten konnte, ist das eine ideologische Kriegserklärung, die den Islam im Sinne von Fortschritt in Freiheit abwehren wollen:
    Dabei verdeckst Du wie bei Völkischen oder mittlerweile auch links-kollektivistische, prinzipiell-westfeindlich Schwadronierenden, so wie es sich üblich
    gegen Juden wendet, den freien (Welt-)Markt und das „jüdische“ Parlament dessen „A.H.s“ Angriff als „Schwatzbude“ viel mehr galt, dass
    letztere, beide als relativ freies Spiel der Kräfte sich nie, ohne die fernhandelsgierigen oder großkreditgeldlichen und anderen „egoistisch“ vorangetriebenen „partikularen“ Interessen, also nicht durch einen Sonnenkönig oder mythischen Volksganze, sich herausgebildet hätten, sondern die menschliche, insb. deutsche Erfindungsgabe im germanischen Urwald steckengeblieben wäre;
    so
    wie Du völkisch-fortschrittfeindlichd mit Deinem AH rechtgebenden Ghadaffi argumentativ verdeckst, daß doch wie JEDES( nicht wegen Gott freiwillig ) zu akzeptierende Recht nur mit überlegender Gewalt gepaart daher kommt, -so wie kein Staat ohne Gewalt je existiert hat, wohl aber durch die Willkür und das Blutrecht der Stämme, der Ummah oder des, real so nach 1933 in Banden frakmentierenden Volksstaates kriegerisch ablösbar ist.

    – Alles das brauchst du ja großzügig absehend auch von den deutschen Verbrechen und Verwüstungen im 1. WK, und mit Deiner Formel gleich großzügig Auschwitz und das Nürnberger Tribunal überspringend – vermutlich da wieder Siegerjustiz — nicht zu wissen oder zu berücksichtigen, wie es sich für einen so richtigen lrechts/links-deutschen Völkerfreund gehört: So
    braucht dein Trick
    >> auf diese Weise aber haben s i e das Völkerrecht genau so zerstört, w i e jene Richter unseren Rechtsstaat zerstören
    <<
    mit der historisch begründet klingenden Phrase nicht aufzufallen, daß die völkischen Verbrecher sich im Normalfall so wenig vor der Scharia zu fürchten brauchen, wie vor den deutsch-nationalen Gerichten.
    Und diese haben auch noch fast nie Geschichteverdreh-Hetzer, wie Dich verurteilt.
    – Daher solltest Du,
    wenn Du meinst, auf DVU-, NPD- und spät-KGB-Niveau "völker(ge)recht"lich den Islam besänftigen zu können – das wär jetzt könsequent — solltest Du das einfach sagen.
    Aber wahrscheinlich geht das nur, wenn man die nicht zufällig gleichartig & gleichzeitig 1919 um Jerusalem und hier gestartete zum-Mord-führ-Hetze wieder aufnimmt, – mit dem Popanz "Versailles" und schweigend von der damit verbundenen Judenmordhetze, so wie sie mit von den Massenmedien verschwiegen diesem Völkerrecht des Blut- und Bodens noch heute tätlich mordend verbunden ist.

    So ist es schon fast grandios, mit wie wenig schein"rechsstaatlichen" Worten Du die unverbrüchliche Grundlage der klassisch deutsch-islamischen Völkerfreundschaft erneuert hast, – jenes imperialistische Projekt seit 1880, das über die Aufrüstung des Kalifats, den gemeinsamen Djihad, Holocaust und die islamische SS samt nachgrossdeutscher Spezialbetreung für den Dauerkrieg gegen ISRAEL selber mit zum "Schandfrieden von Versailles" trieb, wie zu dem von Nuernberg UND zu der nazi-islamischen Zersetzung der UNO. ( s. wikipedia: Nachrichtenstelle für den Orient; Dt. Militärmissionen im Osman. Reich ; Histor. Mattias Kuentzel.de und bes. http://www.trafoberlin.de/Autoren/schwanitz_wolfgang.htm : u.a. DJIHAD MADE IN GERMANY )

    – Wenn sich diese Deine "kultur"historisch-antizivilisatorische Argumentation bloß mal nicht der nächste Deutsch-Richter zum Vorbild nimmt, – etwa nach der nächsten "Empörung" hier gegen eine zionistisch-imperialistische Einrichtung oder Person.

    Solche Kulturschützer wie Du sind genauso schrecklich menschenfreundlich, wie die CDUPS- Irakistan-Terrorversteher Os-Laf/Todenhöfer und andere "Antirassisten".
    Ich hätte da übrigens für Dich noch ein Heftchen gegen den Kolonialismus, schön bebildert und mit Tabellen, für den deutschen Landser von 1936.
    Und ich bin schon gespannt auf Deinen völker-fachkundigen Kommentar zu AchMadiNettSchuss.
    dubax@ich.ms

  6. Polizisten sind am Ende der langen Kette. Sie sind, in der Mehrzahl, arme Schw …, die ihren A… für eine idiotische Politik hinhalten müssen.
    Die Vertuscher sitzen weiter oben und belügen uns täglich, daß es nur so eine Art hat. Es wird genau aufgeteilt sein, wer welche Zeitung „betreut“, damit immer nur von „Männern“, „Jugendlichen“, vielleicht sogar „Kindern“ ( das klingt so schön harmlos ) gesprochen wird, nicht von marodierenden Türkenbanden, islamistischen Schlägern oder gar deutschlandfeindlichen Invasoren.

    Der Tod sitzt mittlerweile in Deutschistan mit am Tisch.
    Keiner von uns weiß, ob er heute nicht von Ismirschlecht zusammengeschlagen oder ermordet wird, keine Frau weiß, ob sie heute nicht vergewaltigt wird.
    Das, liebe Gemeinde, ist unser Alltag 2009, den die Idioten ( I´m so sorry ! ) am Sonntag wieder wählen. Wir geben unsere Stimme ab. Oh ja, wie treffend; aber hatten wir bisher eine ?

    Nun diese lieieieieben Jugendlichen, die bisher noch nicht als Intensivtäter aufgefallen sind, gehören nach Malle, mindestens 3 Wochen. Auf unsere Kosten nachdenken, ob da gaaaanz vielleicht etwas schiefgelaufen ist. Und sollte gar etwas Einsicht kommen ( bis Weihnachten schlagen wir keinen mehr tot, versprochen ), dann wird man diesen Einzelfall schnell in den Aktenkeller schaffen. Aus und vorbei.

    Das Schlimme ist, daß die gezielte Nichtinformation unseres Volkes so oberstasimäßig abläuft, daß alles unterschlagen und vertuscht wird, daß die Tagesschau ein Lacher ist und daß damit ein Scheinfrieden vorgegaukelt wird. In Wirklichkeit, gestern oder vorgestern hier gelesen, befinden wir uns im Vor-Bürgerkrieg. Der Flächenbrand läßt noch etwas auf sich warten, noch ist nicht genug Deutsches Blut geschächtet worden.
    Aber gemäß der Eigendynamik solcher Prozesse, der logarythmischen Zunahme der nicht bekämpften Straftaten, werden wir bald das Vor streichen können.

    Ich schrieb es, vor längerer Zeit, schon einmal hier, es paßt optimal.
    Aus dem Gedichtsschatz meiner Oma, die vor über 100 Jahren zur Schule ging, und wo im Langzeitgedächtnis Einiges verblieb. Und siehe, auch meines hat wieder gespeichert, da oft gehört:

    Da wallt dem Deutschen auch sein Blut.
    Er trifft des Türken Pferd so gut.
    Er haut hindurch, durch seinen Kopf,
    haut durch, bis auf den Sattelknopf.

    Man verzeihe mir, wenn ein Wort, oder zwei, nicht stimmen sollten, ich kann es derzeit in keinem käuflichem Gedichtband finden, zum Nachlesen. 🙂

  7. In einem Fall wurde das Familien-Interventions-Team eingeschaltet.

    Grüne Sozialpädagogen die den kleinen Onur mal gedrückt und gesagt haben das er solch böse Sachen nicht tun sollte?

  8. Und wie immer fragt man sich: Wo bleibt der Aufschrei der Gutmenschen? Diese Heuchlerbande mit ihrer krankhaften selektiven Wahrnehmung und ihrem gestörten Gerechtigkeitssinn!

    Zum Kotzen, wie täglich Deutsche von integrationsunwilligen Mohammedanern umgebracht werden, ohne dass die breite Gesellschaft in ihrem Konsumwahn sich auch nur ansatzweise regt!

  9. POL-HF: Schwerer Raub unter Schülern

    Bünde (ots) – Bereits am Samstagmittag, gegen 13.25 Uhr, wurde ein 10 -jähriger Schüler in Bünde in der Haßkampstr. von einer Gruppe von sechs türkischen Kindern im Alter von 11 – 13 Jahren überfallen. Die Kinder prügelten den 10 -Jährigen, traten ihm gegen den Kopf, bespuckten ihn und stießen ihn zu Boden. Hier forderten sie Bargeld und durchsuchten gleichzeitig seine Kleidung und den Schulranzen. Erste Hinweise auf verdächtige Schüler liegen der Polizei bereits vor. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Der Vorgang des Drangsalierens muss etliche Zeit gedauert haben, da der 10 -Jährige erst mit erheblicher Verspätung zu Hause ankam. Die Polizei bittet um Hinweise auf diesen Vorgang in der Haßkampstr.

    Kreispolizeibehörde Herford

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/65846/1480505/kreispolizeibehoerde_herford

  10. 50 Jahre für jeden und Todesstrafe einführen. Wer das höchste gut Leben zerstört hat sein eigenes verwirkt.

    PS: Ist euch eigentlich nicht aufgefallen das der Todesbus von Radevormwald(5Tote) von einem Muslim Namens Mesut T gefahren wurde. Hat dieser aktiv am Ramadan teilgenommen?Wird uns wieder etwas verschwiegen?

  11. Wer bis jetzt noch nur auf dem „linken Auge“ besser sieht, sollte besser beide Augen auf machen.

    Dann weiß er, was man am Sonntag wählen sollte….

  12. ich seh den Zusammenhang nicht zwischen Tat und Tod. Erstens liegen zwischen dem Übergriff und dem Ableben 20 Tage, zweitens ist er nicht an den Tritten gestorben, sondern an seinen Verletzungen.

    Freispruch Euer Ehren!!

  13. Marburg – Schüler nach Streitschlichtung mit Messer verletzt

    23.09.09
    Weil er einen Jugendlichen vor Schlägen bewahren wollte, ist ein 20-Jähriger in Marburg mit einem Messer angegriffen worden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wollte der Schüler am Dienstag zwei Gleichaltrige zur Rede stellen, die auf einen Jugendlichen einschlugen. Einer der beiden Schläger habe dem 20-Jährigen daraufhin ein Messer in die Schulter gestoßen. Der Mann musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Von den beiden Schlägern fehlt bislang jede Spur.

    Nun gibt es auch eine Täterbeschreibung!
    Messerstecher: Südländer

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/43648/1480999/polizei_marburg_biedenkopf

  14. Hochinteressant sind übrigens die Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes:

    Das Auswärtige Amt warnt vor Reisen in die folgenden Länder:

    Pakistan: Reise- und Sicherheitshinweise/ Teilreisewarnung 23.09.2009

    Gabun: Reise- und Sicherheitshinweise 10.09.2009

    Palästinensische Gebiete: Reise- und Sicherheitshinweise, Reisewarnung für den Gaza-Streifen 07.09.2009

    Niger: Reise- und Sicherheitshinweise/ Teilreisewarnung 01.09.2009

    Algerien: Reise- und Sicherheitshinweise (Teilreisewarnung) 04.08.2009

    Mali: Reise- und Sicherheitshinweise/ Teilreisewarnung 04.08.2009

    Mauretanien: Reise- und Sicherheitshinweise (Teilreisewarnung) 03.08.2009

    Afghanistan: Reisewarnung 28.07.2009

    Libanon: Reise- und Sicherheitshinweise/ Teilreisewarnung 28.07.2009

    Irak: Reisewarnung 27.07.2009

    Jemen: Reise- und Sicherheitshinweise/ Teilreisewarnung 21.07.2009

    Haiti: Reisewarnung 07.07.2009

    Georgien: Reise- und Sicherheitshinweise/ Teilreisewarnung 12.05.2009

    Somalia: Reisewarnung 08.04.2009

    Kongo (Demokratische Republik Kongo): Reisewarnung 13.01.2009

    Na, fällt euch was auf? 😉

    – – – – – – – – –

    I ntoleranz
    S charia
    L üge
    A ntisemitismus
    M ord

  15. Wer ist denn nun der „Deutsche“ von den beiden mohammedanischen MikroterroristInnen, Onur oder Berhan?

    Früher war Westdeutschland britisch, französisch und amerikanisch besetzt, das schützte uns vor Stalin, Honecker und Gysi und brachte uns Demokratie und Wohlstand.

    Die heutigen Besatzer hingegen:

    http://www.migazin.de/2009/09/24/aufruf-zur-teilnahme-an-den-bundestagswahlen-2009/

    Aufruf zur Teilnahme an den Bundestagswahlen 2009

    Redaktion | 24. September 2009 | Gesellschaft Drucken | Weiterempfehlen | Bookmark

    Die Türkische Gemeinde in Deutschland (TGD) rief die türkischstämmigen deutschen Staatsangehörigen auf, am kommenden Sonntag an die Wahlurnen zu gehen und ihrer Bürgerpflicht nachzukommen. „Ich würde mich sehr freuen, wenn Viele von Ihrem Recht Gebrauch machen, am Sonntag die Zukunft unseres Landes mit zu gestalten“, erklärte der Bundesvorsitzende der TGD, Kenan Kolat.

    Die TGD fordert unter anderem ein Integrationsgesetz, ein Bundesministerium für Integration und Migration, Abschaffung der Hürden beim Ehegattennachzug, Umsetzungder Assoziationsratsbeschlüsse der EU 1/80, Erleichterung der Einbürgerungen, Hinnahme der Mehrstaatlichkeit, das Kommunalwahlrecht für Drittstaatler oder die Anerkennung von im Ausland erworbenen Abschlüssen.

    Kolat appellierte an die Wählerinnen und Wähler, mit der Erstimme die Kandidat/innen zu wählen, die auch persönlich diese Forderungen unterstützen. Die TGD unterstütze türkischstämmige Kandidat/innen wie Cem Özdemir, Lale Akgün, Sevim Dagdelen und Serkan Tören aufgrund ihrer Politik, die sich mit der der Türkischen Gemeinde in Deutschland decke, so Kolat weiter.

    Ferner fordert er sie auf, in den letzten Tagen die Veranstaltungen der Wahlkreiskandidat/innen zu besuchen und sie mit diesen Fragen und Forderungen zu konfrontieren. Für die Zweitstimme empfiehl die TGD, die Wahlprogramme der Parteien genauer zu lesen und diese mit den Forderungen der TGD zu vergleichen.

  16. Welcher von beiden mag wohl der Deutsche sein?

    Onur K.

    Den Medien ist da ein Missgeschick mit Buchstabendrehern passiert. Er heisst eigentlich Kuno R.

  17. @rob567:, @alle hier:
    Das was auf Deinem Link nachzuelesen ist, stimmt so nicht ganz! Die FDP äußert sich deutlich zur Migration und sagt, daß wir uns es nicht erlauben können, den unqualifizierten Bodesatz aus aller Welt aufzunehmen. Einanderung ja, aber kontrolliert. Auch ist es für einer liberale und freiheitliche Partei wie der FDP ein Graus, das bestimmte Gruppen die menschrenrechte und die Freiheit mit Füßen treten.

    Nachzulesen in Deutschlandprogramm.
    Hier: http://www.deutschlandprogramm.de/files/653/Deutschlandprogramm09_Endfassung.PDF

    Zitat (S. 37):

    Deutschland ist ein Einwanderungsland. Liberale sehen das Zusammenleben verschiedener
    Kulturen als Chance und Bereicherung an. Die FDP plädiert für eine rationale Integrationspolitik,
    die Integrationsprobleme nicht verschweigt. Deutschland hat Nachholbedarf in der
    Integrationspolitik. Die FDP will die individuelle, auch nachholende Integration. Die Steuerung der Zuwanderung durch die Einführung eines Punktesystems ist überfällig. Das Auswahlverfahren zielt in erster Linie auf hochqualifizierte Arbeitnehmer verschiedenster Berufe, von denen ein Beitrag zur wirtschaftlichen Fortentwicklung unseres Landes zu erwarten ist.

    Außerdem ist die FDP sicherlich die einzige Partei in Deutschland, die in den nächsten Jahren dieses „heiße Eisen“ anfassen wird. Und zwar so, daß wir unsere Freiheit nicht aufgeben müssen und vor lauter Toleranz einknicken.

  18. Einzelfälle,wo man auch hinschaut lauter Einzelfälle.Dass es sich dabei wieder um Listen-Migranten handelt-purer Zufall,mit nem Wesenstest hätte man den“Einzelfall“ verhindert.

  19. @ 12 antidott

    PS: Ist euch eigentlich nicht aufgefallen das der Todesbus von Radevormwald(5Tote) von einem Muslim Namens Mesut T gefahren wurde. Hat dieser aktiv am Ramadan teilgenommen?Wird uns wieder etwas verschwiegen?

    Auch bei uns gibt es immer mehr türkische Busfahrer; anfangs dachte ich noch „Na immerhin ist das ein halbwegs nützlicher und seriöser Job und groß Unfug machen kann man als Busfahrer auch nicht“ … weit gefehlt: Es gibt hier nun eine neue Buslinie, die offenbar nur von türkischen Busfahrern bedient wird (warum auch immer)… und was ich auf der nun schon bei nur wenigen Fahrten in den letzten Monaten erlebt habe, ist mir in meinem ganzen Leben zuvor in öffentlichen Verkehrsmitteln noch nicht passiert. Kleine Auswahl:
    – Bus fährt mehrfach einfach an Haltestelle vorbei, obwohl dort Leute (u.a. ich!) warten. Busfahrer quatscht nämlich mit Verschleierter neben ihm.
    – Bus schneidet beim Abbiegen alten Radfaher, der deshalb umfällt und von Passanten versorgt wird; Busfahrer sieht es im Rückspiegel und fährt ungerührt weiter.
    – Busfahrer brüllt Fahrgäste im Innenraum plötzlich grundlos an.
    – Busfahrer liefert sich Wettrennen mit (deutschem) BMW-Fahrer! Als er verliert, brüllt der dem BMW-Fahrer aus dem Fenster Beleidigungen hinterher, und drückt aufs Gas und überholt ihn auf der Gegenspur im Überholverbot mit 80 Sachen in der Stadt! Wohlgemerkt mit Fahrgästen an Bord. Als eine alte Dame und ich uns deshalb beschweren und ihn zur Mäßigung auffordern, brüllt er uns wild an und „befiehlt“ uns, sofort auszusteigen. Da wir uns weigern, traut er sich aber nicht mehr und fährt weiter.
    – Busfahrer bleibt plötzlich am Straßenrand stehen, obwohl keine Haltestelle da ist. Grund: Eine verschleierte Bekannte mit Kinderwagen am Straßenrand… einige Minuten lautstarkes Geplaudere, bis ihn ein Fahrgast um Weiterfahrt bittet, daraufhin das obligatorische wüste Beschimpfen des Fahrgastes durch den Fahrer.

    Man könnte (und natürlich werden es Gutmenschen machen, wenn sie das hier lesen) argumentieren, „das hätte ja auch ein deutscher Busfahrer alles machen können“. Nein, hätte er nicht. Vielleicht einmal in 10 Jahren einer dieser Vorfälle… Aber all diese Dinge oben sind auf nur 4 oder höchstens 5 Fahrten mit dieser Linie passiert! In all meinen vielen tausend ÖPNV-Fahrten mit „deutschen“ oder besser „nicht-türkischen“ Fahrern ist mir nichts davon jemals auch nur ansatzweise passiert. Ich schaue inzwischen beim Einsteigen in den Bus auf den Fahrer und meide besagte neue Linie so gut wie möglich.

  20. OT:

    Erneut Bombenanschlag auf katholische Mädchenschule in Pakistan!

    Wie die Polizei am Freitag mitteilte, sprengten Aufständische das Gebäude in dem Dorf Mattni nahe der Stadt Peshawar in die Luft. Da die Schulen im Sommer geschlossen sind, kam niemand zu Schaden.

    In der Nordwestprovinz an der Grenze zu Afghanistan kämpfen Radikale für die Einführung des islamischen Scharia-Rechts. Sie haben im Swat-Tal in den vergangenen zwei Jahren mindestens 191 Schulen gesprengt, darunter 122 Mädchenschulen.

    Zudem drohten sie, alle Mädchen zu töten, die zur Schule gehen.

    Ich kann keine Spürnasentips mehr an PI schicken, die Felder seien nicht vollständig ausgefüllt (dem ist aber nicht so) hat jemand ähnliche Probleme?

  21. @ Saumagenfresser

    Intensivtäter müssen keine Straftat begehen solang sie Deutsche sind.

    Die Moslems können schalten und walten wie sie wollen.

    Teilweise werden sie als Intensivtäter angesehen, aber niemals verurteilt.

    Der Intensivtäter ‚Mehmet‘ wurde doch aus der Türkei abgeschoben, zurück nach Deutschland, obwohl er Türke ist.

  22. Was soll man dazu noch sagen?

    http://www.derwesten.de/nachrichten/2009/9/24/news-134334293/detail.html

    „Flüchtlinge haben Mut, Ausdauer und Kreativität“

    Gegenüber Flüchtlingen sollte Deutschland sich lösen von der „Das-Boot-ist-voll“-Sicht. Deutschland drohe, so Laschet, nicht „Überfüllung“, sondern Mangel an Kreativen. Flüchtlinge hätten Mut, Ausdauer und Kreativität bewiesen. Unsere Gesellschaft müsse lernen, „die Flüchtlinge von heute als potenzielle Bürger von morgen zu denken“. Sehr viele der Flüchtlinge könnten nicht abgeschoben werden, ihnen müsse Deutschland eine Perspektive bieten.

    In seinem Buch verzichtet Laschet auf jegliche parteipolitische Polemik. Selbstkritisch an die Adresse der eigenen Partei schreibt der CDU-Mann: „Wir haben uns durch jahrzehntelange Realitätsverweigerung leider an den Aufstiegschancen ganzer Generationen von Zuwanderern versündigt und gerade bei der Bildung der Kinder notwendige Hilfeleistungen unterlassen.“

  23. #8 AngstvorderZukunft   (24. Sep 2009 08:40)  

    Da wallt dem Deutschen auch sein Blut.
    Er trifft des Türken Pferd so gut.
    Er haut hindurch, durch seinen Kopf,
    haut durch, bis auf den Sattelknopf.

    Man verzeihe mir, wenn ein Wort, oder zwei, nicht stimmen sollten, ich kann es derzeit in keinem käuflichem Gedichtband finden, zum Nachlesen.

    Es handelt sich bei obigem Text um eine Heldenballade von Ludwig Uhland aus dem Jahre 1814. Titel: „Schwäbischer Kunde“.

    Kurzinhalt: Kaiser Friedrich I – genannt Barbarossa – Dritter Kreuzzug, ein Schwabe in seinem Heer fällt zurück, da sein Pferd lahmt. Plötzlich sieht sich der Ritter aus Schwaben von 50 Türken zu Pferde umzingelt. Unbeeindruckt zieht unser wackerer Schwabe weiter…bis er von einem Türken angegriffen wird.
    Mit den Worten: „Da wallt dem Deutschen auch sein Blut“ spaltet der Schwabe den türkischen Angreifer in zwei Teile.

  24. Das sind doch unsere Schätze, da sollte man nicht so kleinlich sein, die bezahlen doch mal unsere Renten. Da darf schon mal der Ein oder Andere Deutsche draufgehen man bekommt halt nix geschenkt im Leben….^^

    Achtung könnte Spuren von Sarkasmus enthalten!!

    ———————————-

    OT

    Kennt ihr schon diesen Nestbeschmutzer? Wär das mal etwas für PI

    http://www.pink-rabbit.org/

  25. Afrika ist reich an Rohstoffen, reich an Negern, reich an…
    Richtig!
    Der Fehler ist, dass es zuviele Neger in Afrika gibt.

    Warum sind die afrikanischen Nationen, die kolonial beglückt wurden die einzigen, die nicht total Scheiße sind?

    Simbabwe war sehr gut bis der Boss die Weißen raus tut.

    Südafrika funktioniert ja noch, aber lasst mal die Neger an die Macht kommen…

  26. Einer von Laschets „potenten“ Potentialen:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/kreis-mettmann/2009/9/23/news-134291440/detail.html

    Vergewaltiger aus Hilden ist geständig

    Hilden/Düsseldorf. Ein 22-Jähriger hat im Hildener Stadtwald eine Frau zum Sex gezwungen. Ein ähnlicher Fall ist mit angeklagt. Der junge Mann soll in die Wohnung einer Fremden eingedrungen sein und sie ausgezogen haben.

    Von einem ähnlichen Vorfall am 1. Mai in einer Hildener Wohnung wisse er hingegen nichts. Bereits hier soll der in Deutschland geborene Marokkaner versucht haben, eine Frau zu vergewaltigen. Das Opfer kehrte nach nächtlichem Feiern in ihr Mehrfamilienhaus zurück. Dort habe der 22-Jährige vor der Tür gestanden, so dass die Hildenerin annahm, er würde ins Gebäude gehören. Doch der Fremde sei ihr in die Wohnung gefolgt und habe sie dort trotz Gegenwehr bis auf Slip und Oberteil ausgezogen.

  27. #8 AngstvorderZukunft (24. Sep 2009 08:40)

    Das ganze Gedicht geht so:
    Nun war ein Herr aus Schwabenland,
    von hohem Wuchs und starker Hand,
    des Rößlein war so krank und schwach,
    er zog es nur am Zaume nach;
    er hätt‘ es nimmer aufgegeben,
    und kostet’s ihn das eigne Leben.
    So blieb er bald ein gutes Stück
    hinter dem Heereszug zurück;
    da sprengten plötzlich in die Quer
    fünfzig türkische Ritter daher.

    Die huben an auf ihn zu schießen,
    nach ihm zu werfen mit den Spießen.
    Der wackre Schwabe forcht sich nit,
    ging seines Weges Schritt vor Schritt,
    ließ sich den Schild mit Pfeilen spicken
    und tät nur spöttisch um sich blicken,
    bis einer,dem die Zeit zu lang,
    auf ihn den krummen Säbel schwang.

    Da wallt dem Deutschen auch sein Blut,
    er trifft des Türken Pferd so gut,
    er haut ihm ab mit einem Streich
    die beiden Vorderfüß‘ zugleich.
    Als er das Tier zu Fall gebracht,
    da faßt er erst sein Schwert mit Macht,
    er schwingt es auf des Reiters Kopf,
    haut durch bis auf den Sattelknopf,
    haut auch den Sattel noch zu Stücken
    und tief noch in des Pferdes Rücken;
    zur Rechten sieht man wie zur Linken,
    einen halben Türken heruntersinken.

    Da packt die andern kalter Graus;
    sie fliehen in alle Welt hinaus,
    und jedem ist’s, als würd‘ ihm mitten
    durch Kopf und Leib hindurchgeschnitten.
    Drauf kam des Wegs ’ne Christenschar,
    die auch zurückgeblieben war;
    die sahen nun mit gutem Bedacht,
    was Arbeit unser Held gemacht.

    Schwäbischer Kunde von Ludwig Uhland

    Ich habe das Gedicht auch noch in der Schule gelernt, von einer suuuper Deutschlehrerin, einem etwas ältlich Fräulein die die ganzen 68-er am liebsten zum T… gejagt hätte.

  28. #30 SaekulareWelt (24. Sep 2009 09:24)

    Kurzinhalt: Kaiser Friedrich I – genannt Barbarossa – Dritter Kreuzzug, ein Schwabe in seinem Heer fällt zurück, da sein Pferd lahmt. Plötzlich sieht sich der Ritter aus Schwaben von 50 Türken zu Pferde umzingelt. Unbeeindruckt zieht unser wackerer Schwabe weiter…bis er von einem Türken angegriffen wird.
    Mit den Worten: „Da wallt dem Deutschen auch sein Blut” spaltet der Schwabe den türkischen Angreifer in zwei Teile.

    1000 Jahre später sind „schwäbische Türken“ im Box-Ring:

    http://www.marieluisebeck.de/wahlkampf-09/videos.html

  29. Das Wunder von Marxloh, Folge 1259/09/09

    http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/duisburg/2009/9/23/news-134150111/detail.html

    Zwölf Jahre Gefängnis wegen versuchten Mordes:

    Mustafa B. nahm das Urteil der Schwurgerichtskammer gestern mit unbewegtem Gesicht entgegen. Die Richter hatten am Ende der zweitägigen Beweisaufnahme keinen Zweifel daran, dass der 41-Jährige in der Nacht zum 28. September 2008 am Revierpark Mattlerbusch einen 24-jährigen Bochumer durch zwei Schüsse lebensgefährlich verletzt hat.

  30. #23 Crisp (24. Sep 2009 09:09)
    Welcher von beiden mag wohl der Deutsche sein?

    Onur K.

    Den Medien ist da ein Missgeschick mit Buchstabendrehern passiert. Er heisst eigentlich Kuno R.
    ______________________________________________

    @crisp

    daumen hoch für diesen spitzen kommentar (ist ein brüller) 🙂

  31. Ich plädiere für einen – kurzen – Segeltörn in der Karibik. Wir wollen die beiden Schätze doch nicht am Rentenverdienen hindern, oder?

  32. Es ist ja nur ein „scheiß“ deutsches Leben, das in Hamburg ausgelöscht wurde. Das hat ohnehin keinen Wert für unsere Politiker. Wiefelspütz, Edathy und Konsorten haben Wichtigeres zu tun, und den fürchterlichen Rassismus in deutschen Fitnesscentern zu bekämpfen. Sie spucken doch auf die Gräber deutscher Opfer von Migrantengewalt.

    PI-Ruhrgebiet-Mitte@gmx.de

  33. Komisch, als ich ein Deutscher und ein Türke gelesen habe, war ich intuitiv 100%ig überzeugt, daß der zweite nur einen deutschen Paß hat und auch Türke ist. Man ist nur mittlerweile schon müde, daß dann wieder nachzurecherchieren, was die Zeitungen verschweigen bzw. in diesem Fall den Leser sogar bewußt in die Irre führen.

    Was mich immer wieder verblüfft, ist eine Trefferquoute von über 90 % bei den Tatschilderungen ohne Nennung von Herkunft oder Namen der Täter. Entweder bin ich so gut oder es ist einfach so, daß die meisten brutalen und damit berichtenswerten Taten für eine Zeitung nun mal von Moslems begangen werden. Die Zeitungen stecken da in einem Dilemma: Auf der einen Seite versorgen sie die Moslems mit immer wieder neuen Brutalitäten und Abartigkeiten, um ihre Zeitungen zu füllen auf der anderen Seite müssen sie immer alles so umständlich umschreiben und der Sache die Würze nehmen…Vielleicht aber auch für den neuen Typus linker Redakteur überhaupt kein Problem.

  34. Wer es denn immer noch nicht glauben mag: Hier sieht man es wieder. Dem milliardenschweren Geheimen SPD Medien- und Meinungs-Konzern (GSMK) passt es nicht wenn seine Wunschwähler mit MiHiGru ‚verunglimpft‘ werden.

    Und wenn GSMK den Daumen nach unten richtet schreibt da kein Blatt von Flensburg bis Mittenwald, von Frankfurt/O. bis Aachen. Die KOMPLETT von SPD-PGs unterwanderten ARD-Sender sowieso. Man muss sich das mal vorstellen, öffentlich-rechtliche Medien, von uns ‚Galeerensträflingen‘ bezahltes SPD-Propaganda-Imperium.
    Aber Sonntag ist Wahltag – versenkt die Galeere.

  35. Ich scheiß mittlerweile auf dieses Land. Das was die Politiker die letzten 30 Jahre kaputt gemacht haben läßt sich nicht mehr reparieren.
    Perspektive = 0
    Geld = 0
    Spaß am Leben = 0
    Kriminelle Ausländer in diesem Staat = zuviele
    Politiker = zu alt und eingeschränkte sicht des Lebens.
    Hoffentlich werden nicht bei irgendwelchen Anschlägen in Deutschland die ja irgendwann mal kommen müssen keine unschuldigen getötet. Sollen Sie mal den Palast unserer Politiker hochjagen wenn die ganze Politscheiße dort drinne sitzt.
    Das wird aber leider nicht passieren da die meisten ja ihrer Pflicht nicht nachkommen zu regieren sondern lieber mit nicht dasein glänzen.
    In dem Sinne Fuck for Deutschland (so wie es jetzt ist)

  36. Interessant, dass nach diesem artikel in der lügen-WELT keine kommentierung möglich ist.

    Das zeigt uns, dass es in dieser diktatur brd nicht mal
    Theo Retisch
    die sogenannte vierte gewalt, die medien gibt. Es gibt nur eine gewalt und diese dient der machterhaltung mit dem ziel der vernichtung unseres volkes.

  37. Hier ein Zitat aus Deutschland-Kontrovers was mir ganz gut gefällt, das ist die Botschaft von Gerichten an die „Migranten“:

    Hallo Ausländer,

    ihr dürft die Deutschen in’s Koma prügeln, ihr dürft sie treten und zusammenschlagen. Ihr dürft sie rassistisch beschimpfen. Euch wird nichts geschehen. Wir schicken euch in ein Antiaggressionstraining oder verhängen minimale Haftstrafen auf Bewährung. Den Tatbestand Rassismus werden wir auf euch nicht anwenden. Und falls sich ein Deutscher wehrt, schicken wir ihn wegen “überzogener Notwehr” in den Knast.

    Euer BRD-Justizsystem

  38. Nun denn, wenn einer den Deutschen Paß „besitzt“, dann ist es nicht falsch ihn als Deutschen zu bezeichnen. Die Frage ist nur mit welcher Intention hier die Paß-Nationalitäten überhaupt genannt wurden.

    Während über diesem Land der Pleitegeier immer engere Kreise zieht, die in den unteren und mittleren Lohngruppenwelche noch Arbeit haben immer mehr mit Abgaben vollgefrachtet werden, leistet sich eine außer Kontrolle geratene Schweineelite den Luxus ihre philantropischen Eskapaden -die nichts anderes sind als Expression einer schlechten Erziehung in Kombination mit schlichter Dummheit und pathologischer Psyche- in Gesetzesform zu gießen.

    Es wäre einfach:
    1)
    Genreller Einwanderungsstopp für potentielle Minderleister und kulturinkompatibler Elemente.
    2)
    Anreizsystem schaffen für die „Heimreise“
    bestimmter Elemente.
    3)
    Harte Strafen für harte Taten – wer argumentiert hier würde keine Bewustseinsänderung beim Täterspektrum geschaffen mag recht haben. Dann sei aber auch die Frage erlaubt wesshalb überhaupt Strafen. In idealen Welten nicht nötig- wir leben aber nicht im Paradies.
    4)
    Konsequent betrieben Eindeutschung der willigen / verbeliebenden Menschen mit Migrationswurzeln.

    Asoziale Elemente gehören Therapiert – denn Therapie vor Strafe – zm Eigenschutz alsauch gesellschaftlichen Schutz. Bei besonders hartnäckigen Fällen wo sich eine Karriere nicht nur andeutet sondern sich bereits sukzessive bis zum Mord gesteigert hat werden gehirnchirurgische Maßnahmen erstaunliche Effekte zeitigen. Die abzuschiebende Sippe hat für die anfallenden Kosten aufzukommen.

    Hat sich jemand von den Qualitätsmedienaffen die Mühe gemacht zu welchen Clans die beiden Bastarde gehören ?

  39. „aber Körperverletzung und Eigentumsdelikte wie Diebstahl und Einbruch wurden ihnen bereits angelastet. Vor Gericht mussten sie sich deswegen noch nicht verantworten.“

    Ja, klar! Das sind ja auch „Intensivtäter“. Der 44-Jährige hat das Sozialexperiment mit Onur und Berhan mit seinem Leben bezahlt.

    Satter Erfolg für Grün: klappt doch gut, die Ausdünnung!

    Beavis und Butt-Head sind geradezu vorbildlich im Vergleich zu dem, was unserer Dekadenz-Pädagogik an brutalen Asozialen hervorbringt.

  40. @#47 Deutscher Boesewicht:
    Na ja… der Artikel ist schon 8 Jaher alt. Daher empfehle ich wirklich, das aktuelle Programm einmal durchzulesen. Es geht nicht darum, wer mehr Einwanderer will, sondern darum, daß wir hier nur vernünftige Leute reinlassen. Das hat mit Landesverrat oder Verrat am deutschen Volk nichts zu tun.

    Ich persönlich habe nichts gegen Zuwanderung. Auch nichts gegen andere Glaubensbekenntnisse. Auch nichts gegen Moscheen per se in unserem Land.

    Aber ich habe etwas gegen unkontrollierte Zuwanderung von Abschaum. Ich habe was gegen Zuwanderer, die unsere Sozialkassen plündern, die unsere demokratische Ordnung hassen, die gewalttätig sind, die hier ihren kriminellen Machenschaften nachgehen. Ich habe was gegen den exzessiven Bau von Moscheen in unserem Land, solange in der islamischen Welt Christen verfolgt werden und dort der Kirschenbau verboten ist. Und cih reagier höchst allergisch auf den Islam, wenn er meine Freiheiten einschränkt, wenn Forderungen gestellt werden und Praktiken an den Tag gelegt werden, die nicht mit den Menschrechten vereinbar sind, die nicht mit Demokratier vereinbar sind und die die Selbstbestimmung abschaffen. Dafür steht auch die FDP. Denn dies sind genau die Gründe, warum ein Friedrich Hecker einst zum Widerstand augerufen hat. Liberales und greiheitliches Gedankengut läßt sich nicht mit dem Islam vereinbaren. Wer sich dem Islam unterwirft, soll dies tun. Aber mich damit in Ruhe lassen und sich gefälligst hier unterordnen.

  41. # 30 und # 35: Danke.

    Komisch, schon 1814 erkannte man, wie tapfer doch Türken sind. Überfallen mit 50 Säblern einen Deutschen Reitersmann.
    Kann da jemand Parallelen zu 2009 erkennen ?

    Ich kann ja mal ein Gedicht, auf heutige Zustände schreiben, mal sehen, wer es druckt, wieher.
    So in der Art ( nur ganz schnell, aus der Hand, das geht natürlich besser ):

    Der Achmed und der Ismail, die sind in unserm Land zuviel.
    Sie sollen endlich gehen, ich kann sie nicht mehr sehen.

    Sie führen ständig Messer, so geht es ihnen besser.
    Sie f…n gerne Kinder, gelegentlich auch Rinder.

    Die Frauen sind der letzte Dreck, die sperren sie bezeiten weg.
    Und wollen die Scharia – Erbarmen, Jungfrau Maria.

  42. Es ist schon richtig bitter, in was für einem Land wir inzwischen leben. Weniger wegen des Mordes – der wäre in jeder Epoche vorgekommen – sondern vielmehr wegen der Reaktion unserer demokratisch legitimierten Aristokratie und den Medien.

    Ich habe mir erlaubt, nach langer Zeit wieder einmal ein paar Parteien unter die Lupe zu nehmen und hoffe, ich kann den Lesern von ConservativeHome damit ein paar nützliche Infos für den Wahlentscheid geben.

    Diesmal richtig wählen.

    Liebe Grüsse in die deutschen Landen

  43. @#3 talkingkraut:

    Die verdönerten Ecken werden immer mehr. Mittlerweile wandern die Dönderbuden vonden Randbezirken mitten in die Städte. Wie bei uns. Plötzlich macht da ein Dönerladen in bester Lage auf, unweit vom Münster, mitten in der Fußgängerzone. Fortan hockt der fette Türkenpascha vor seinem Laden, freut sich an seinem „Helal“-Gekritzel auf der Dönertafel und schert sicheinen Scheiß darum, daß die ganze Gegend eingestunken wird mit seinem Dönergeruch. Arbeiten hat den noch niemand gesehen. Nur den ganzen Tag palavern. Das alteingesessene Cafe neben dran muss verzweifeln. Dönergestank statt Kuchengeruch. Das ist Landnahme in reinstform. Es wird nicht lange dauern, bis das Cafe entnervt aufgibt. Denn da hockt er und seine Sippe auch ständig herum und nippen stundenlang an der bestellten Cola.

  44. Das aufschlussreiche ist auch das jetzt der Auswurf der Generation Doof bzw. Doof 2 also was so ab Mitte der 80ger bis Anfang der 90 geboren wurde diejenigen angreifen die noch aus einer anderen (und manchessmal besseren Zeit stammen) sprich die mittsechziger geborenen Jahrgänge.

  45. Vielleicht sollte das „Familien-Interventions-Team“ demnaechst mal etwas adaequater ausgeruestet werden, z.B. mit scharfen Waffen und dazugehoerigem Schiessbefehl und so 😉

  46. Ihr mit euerm wählen gehn, wenn die Iren dem EU Faschismus zustimmen ist sowieso alles egal. Und die Faschos werden die Iren zu überzeugen wissen, wie sie es immer tun.

    Die Muppetshow in Berlin, die bislang den Schein wahrte an der Macht zu sein ist es dann offiziell nichtmehr, selbst das Verfassungsgericht schliesst die Läden.

    Das EU Parlament ist machtlos, die Gesetze macht ein darüberstehendes Gremium welches alles andere als demokratisch beinflussbar ist.
    Fein nach Bilderbergscher Manier. Hintermann und Faden dran.

    Irgendwie werde ich den Gedanken nicht los, dass dies alles dem Hitler gefallen würde:
    Macht über Europa ohne auch nur einen Sklaven ermorden zu müssen.

    Hört mal dem Herrn Prof. Schachtscheider zu.
    Geht wählen, wenn Ihr denkt das würde irgendwas ändern, das hat es noch nie und wird es auch niemals.

    Die einen haben gelbe Hemden, die anderen Grüne, aber nach Feierabend sitzen sie alle zusammen im Club bei koks und polnischen Nutten und lachen sich einen Ast über Euren Glauben Ihr könntet irgenwas ändern.

    Geht doch demonstrieren, dann schiessen Sie einfach auf Euch und lachen wieder.

    Abendland wird abgebrannt

  47. @ saumagenfresser

    Ich würde an Deiner Stelle diese Vorfälle im Bus mal der Busgesellschaft erzählen. Das ist ja lebensgefährlich, was da stattfindet. Und außerdem ändert sich nichts, wenn man nicht selbst handelt.

    Ich war mal in einem Supermarkt, wo so ein Drachen an der Kasse arbeitete. Vor mir war eine südamerikanische Familie an der Reihe, offenbar Touristen, keine Einwanderer, die sprachen kein deutsch und wollten einfach nur einkaufen.

    Der muslimische Kassendrache fing an die Familie wegen NICHTS zur Sau zu machen und zu schikanieren, die natürlich völlig verzweifelt waren, weil sie überhaupt nicht verstanden, worum es ging (da gab es auch nichts zu verstehen, denn sie hatten überhaupt nichts getan). Durch die Verzweiflung der Familie steigerte sich offenbar das Vergnügen des Kassendrachens.

    Naja, ich mischte mich dann ein in diese absurde Szene, worauf mir der Kassendrache dann plötzlich mitteilte „Ich nix verstehen deutsch“, obwohl sie vorher in astreinem Kanak-Sprak die Familie beschimpft hatte.

    Ich habe dann später der Supermarktleitung mitgeteilt, was sich abgespielt hätte und dass ein Einkauf unter solchen Umständen einfach für jeden eine Zumutung wäre. Die waren völlig ahnungslos, den Kassendrachen habe ich danach nie wieder an der Kasse gesehen – vermutlich ins Lager versetzt.

    Das mag banal klingen, aber ich bin der Ansicht, dass es schon bei so „kleineren“ Vorfällen anfängt. Je eher man die Grenzen aufzeigt, desto besser.

  48. Und der Biodeutsche, der „Zivilcourage“ zeigt und die Täter kampfunfähig macht, darf seinen Lebensabend im Knast verbringen…

  49. Ich wäre hier für die chinesische Lösung; Genickschuss und gut ist. Einen töten und damit zehn erziehen. Ist nicht von mir, sondern vom Vorsitzenden Mao. Und in diesem einen Punkt hatte Mao sogar Recht.

Comments are closed.