Es ist vorbei. Diese Regierung ist auf Grund gelaufen, wie ein altes Auto, das in losem Sand stecken geblieben ist. Es quiekt noch ein wenig, dann kracht es zusammen. Jedermann kann sehen, dass sich das kleine Wesen keinen Meter weiter bewegen wird. Die Batterie ist kaputt. Es ist aus und vorbei.

(Rede von Geert Wilders am 16. September 2009 im niederländischen Parlament)

Frau Vorsitzende, es könnte zum Lachen sein, würde es nicht um die Zukunft der Niederlande gehen. Dann könnten Sie sich über diesen kleinen Club von hilflosen Leuten lustig machen, die durch die neblige Windschutzscheibe starrt, in der Hoffnung, dass es jemanden gibt, der ihnen sagen kann, welchen Weg genau sie fahren müssen. Sie wissen es selbst, wenn Sie genau hinschauen, dass es ein Weg ohne Rettung ist. Dass sie immer die falschen Entscheidungen trafen und das kleine Zeichen nicht zur Kenntnis nahmen: „Sumpf auf der linken Seite“. Dann bogen sie wirklich nach links ab. Weil ihr ideologisches GPS seit den sechziger Jahren so programmiert ist, dass man immer nur links abbiegen kann. Sie können nichts mehr tun. Wouter [Bos, Vize-Premierminister, Finanzminister PvdA, Sozialist] hinter dem Steuerrad, Andre [Rouwvoet, Jugend und Familienminister CU, Christliche Union] auf dem Baby-Sitz, und Jan Peter [Balkenende, Premierminister CDA, Christlicher Demokrat] für den alles irgendwie o.k. ist, so lange seine Partei auf dem Vordersitz bleiben kann.

Sie versuchten einigen Ballast über Bord zu werfen. Frau Vogelaar [die ehemalige Integrationsministerin PvdA, Sozialistin] wurde an einen Baum gebunden. Aboutaleb [der marokkanisch-holländische Bürgermeister Rotterdams PvdA, Sozialist] sprang in Rotterdam heraus mit allen seinen Pässen. Van Geel [Fraktionsführer CDA] hätte es vorgezogen, in Richtung Brabant abzubiegen, um dort zum Gouverneur der Königin zu werden. Jan Peter [Balkenende] ruft die ganze Zeit: „Ich will nach Brüssel gehen!“ und der Papagei von Al Gore, Fräulein Cramer [Umwelt und Wohnungsbauministerin PvdA, Sozialistin] trompetet vom Rücksitz: „Nicht so schnell, das ist schlecht für die Eisbären!“ Der einzige Weg, den die PvdA vorschlägt, ist, einige Runden um die Kanäle [Amsterdam] zu drehen.

Premierminister, hören Sie bitte genau damit auf. Senden Sie dieses rostige Stück vom Trödel zum Autofriedhof. Sparen Sie die Abfallgebühr. Es hat keinen Sinn mehr. Es gibt nur einen Grund, warum die Regierung [„Kabinett“, Koalitionsregierung] fortgesetzt stolpert: Es ist die Angst vor Wahlen.

Ich verstehe das wirklich. Ich begreife es. Denn, wenn die Niederlande wählen würden, würde sich zeigen, dass die Krise hauptsächlich an einem spezifischen Platz statfindet… und das ist in der Regierung. Die Balkenende/Bos Leute, die am allerbesten Milliarden über die Richtschnur zu den großen Banken werfen können. Wenn die Niederländer wählen könnten, würden sie sich gegen die ausufernden Gewohnheiten wenden, die großen fetten Boni und das Pfuschen mit Nebenjobs. Wie kann die Regierung gewöhnliche Bürger verfolgen, während sie gleichzeitig Milliarden für Banken und linksgerichtete Hobbys ausgibt, und Hunderte von Millionen für die 19.000 Asylanten, die uns im nächsten Jahr erwarten, mehr als das doppelte der Zahl des letzten Jahres!

Wenn die Holländer sagen würden, was sie über die Budgetkürzungen denken, also dann kann ich voraussagen, wie es sein wird: Fürsorge, Polizei, und Ausbildung sollen verschont werden. Gemäß den Holländern sollte es darüber kein Heulen und Zähneklappern geben. Aber die Grenzen sollten für weitere Glücksritter sofort geschlossen werden. Dann sollte der Entwicklungshilfehahn zugedreht werden, und es sollen keine Milliarden mehr zu diesem bürokratischen Moloch namens Europäische Union fließen. Dann sollte das öffentlich-rechtliche Linksfernsehen mit viel weniger Geld auskommen müssen, und es gäbe keine neuen teuren JSF [F-35 Kampfflugzeuge].

Wenn die Wähler entscheiden, würde die Frakion der PvdA in einen Mini Cooper hinein passen. Wegsehen wird nicht mehr helfen. Die Koalition, die auf Grund gelaufen ist, kann ihren Kopf tief unter dem Armaturenbrett vergraben; die Wähler sind kurz davor, ihre Geduld zu verlieren, sie zählen die Tage bis zur nächsten Wahl, die spätestens am 11. Mai 2011 sein wird. Die Wähler wollen ein neues Parlament und eine neue Regierung statt dieses hilflosen Bündels in diesem gestrandeten kleinen Auto.

Aber wir wollen fair sein; es gibt auch vieles, was diese Regierung erreicht hat. Zum Beispiel funktioniert die Integration sehr gut … jedenfalls die Integration der Niederlande in die Dar-al-Islam, die Islamische Welt. Diese Regierung arbeitet enthusiastisch an der Islamisierung der Niederlande. In ganz Europa hat die Elite die Schleusen weit geöffnet. In kurzer Zeit wird einer von fünf Menschen in der Europäischen Union moslemisch sein. Gute Nachrichten für diese Multikulti-Regierung, die die Verbeugung vor der Grausamkeit Allahs als ihre wichtigste Aufgabe ansieht. Gute Nachrichten für die CDA [Christlich Democratische Partei, die Partei des Premierministers]: C-D-A, steht inzwischen für Christians Serve Allah [Christen Dienen Allah].

Frau Vorsitzende, diese Regierung, diese Elite hat nicht den geringsten Willen, sich der Islamisierung entgegenzustellen. Nein, sie betrachtet sie als eine große Bereicherung der holländischen Landschaft. Alle jene behaglichen Moscheen, jene schicken Kopftücher, jene reizenden Burkas. Ja, die Niederlande werden wirklich schöner dadurch. Hier und dort werden von Zeit zu Zeit einige zu Tode kommen, oder einige werden vergewaltigt, und schließlich wird unser Land Bankrott gehen. Aber das alles wird den Spaß nicht verderben können. Nur ein Miesepeter würde dem Aufmerksamkeit schenken. Haben Sie etwas Geduld nur für eine kurze Zeit, weil wir dann die Islamische Utopie erwarten.

Frau Vorsitzende, eine bessere Umgebung beginnt bei einem selbst. Viele Holländer sind über die Verschmutzung des öffentlichen Raums durch den Islam verärgert. Mit anderen Worten, unsere Straßen sehen an einigen Stellen zunehmend aus wie Mekka und Teheran. Kopftücher, Hass-Bärte, Burkas, Männer in langen unheimlichen weißen Kitteln. Lassen Sie uns etwas dagegen tun. Lassen Sie uns anfangen, unsere Straßen zurückzuerobern und sicherzustellen, dass die Niederlande wieder wie die Niederlande aussehen werden. Diese Kopftücher sind ein wahres Zeichen der Unterdrückung von Frauen, von Unterwerfung, von Eroberung. Es ist ein Symbol einer Ideologie, die dort draußen ist und uns kolonisieren soll. Deshalb: Es ist Zeit für einen Frühjahrsputz in unseren Straßen. Wenn unsere neuen holländischen Bürger ihre Liebe zu dieser Wüstenideologie des siebenten Jahrhunderts so dringend zeigen wollen, dann sollten sie das in einem moslemischen Land, aber nicht hier, nicht in unserem Land, tun.

Frau Vorsitzende, dieses Land hat eine Verbrauchssteuer auf Benzin und Diesel, es hat Parkzonen und eine Hundesteuer, es hat eine Flugticketsteuer und eine Verpackungssteuer, also warum sollen wir nicht das Kopftuch besteuern? Eine Kopflumpensteuer. Nehmen Sie eine Lizenz einmal jährlich, und zahlen Sie dafür sofort mit Bargeld. 1000 € pro Jahr klingt für mich nach einer glatten Summe. Dann würden wir schließlich etwas Geld daraus zurückbekommen, was uns so viel gekostet hat. Ich würde sagen: Der Verschmutzer muss zahlen. Meine Frage: Ist die Regierung bereit, eine Kopftuchsteuer einzuführen?

Frau Vorsitzende, die Regierung weigert sich, dem Bürger zu erzählen, wie viel die Masseneinwanderung und die Anwesenheit von nichtwestlichen Einwanderern uns kosten. Die Regierung weigerte sich, auf unsere Fragen zu antworten. Glücklicherweise wissen wir ungefähr was uns dieser Spass kostet. Die holländische Wochenzeitung Elsevier hat eine Berechnung angestellt und präsentierte mehr als zweihundert Milliarden Euro. Um genau zu sein: 216 Milliarden Euro. Für dieses Jahr allein, bedeutet das bereits fast 13 Milliarden Euro.

Aber, Frau Vorsitzende, diese Regierung will es nicht wissen. „Weil wir auch nicht ausrechnen, wie hoch die Kosten für die Alten sind,“ sagt die Regierung. Wie kann es sein, dass wir nicht wissen, wieviel ein älterer Mensch kostet? Jemand in einem Pflegeheim kostet 165 € pro Tag, ein Gefangener 192 € und TBSer [eine Maßnahme des niederl. Strafrechts] 476 €. Aber wenn es um das Wahlvieh der Sozialistischen Partei [PvdA] geht, dann passiert plötzlich folgendes: Augen zu und die Hacken zusammenschlagen. Dann muss die Wahrheit unter der Motorhaube bleiben. Wenn es um die Einwanderung geht scheint diese Information plötzlich fast ein Staatsgeheimnis zu sein. Und das ist so, weil Einwanderung das Ergebnis einer Regierungspolitik ist, das Ergebnis der Entscheidung ist, die Schleusen weit zu öffnen.

Frau Vorsitzende, die Niederlande haben etwa eine Million Moslems. Viele von ihnen sind Einwanderer. Und keiner von ihnen kam hier hin aus Liebe zu den Niederlanden. Sie kamen nicht in Massen in die Niederlande, weil sie es für ein solch fabelhaftes Land mit allen jenen Ungläubigen, allen jenen Kaffirs hielten. Warum kamen sie dann? Also, zum Beispiel wegen der staatlichen Sozialleistungen. Und bevor Sie mich deswegen angreifen, ich bin nicht der Einzige, der das sagt. Der grünlinke Abgeordnete Tofik Dibi sagte kürzlich, dass junge Leute in Marokko die Niederlande als eine Art Schlaraffenland ansehen, wo sie Sozialleistungen bekommen können. Ein Schalter zum Mitnehmen für freies Geld, so wie ich es verstehe. Kurz gesagt, sie kommen hier hinaus reinen wirtschaftlichen Überlegungen heraus. Da drüben mittellos, hier ein fetter Vorteil.

Frau Vorsitzende, ist es dann eine solche Überraschung, dass wir anfangen uns zu fragen, wie viel uns dieses linke Hobby kostet? Dass wir eine Wirtschaftsberechnung anstellen wollen? Wenn sie es tun, warum können wir es nicht? Die Nachricht der Regierung ist: Sie zahlen und Sie halten das Maul, und wissen Sie was? Die Einwanderungsparty muss weitergehen, freuen Sie sich darauf, zwei Jahre länger dafür zu arbeiten [nach Ihrem Pensionierungsdatum]. Zwei Jahre der mühseligen Arbeit und des Schwitzens, um die Islamisierung zu finanzieren. Was für eine Vision!

Die Regierung verschweigt jene Kosten und setzt sogar die Verfassung deswegen außer Kraft. Die PVV wird dies morgen mit einem Misstrauensvotum belohnen. Wir werden auch selbst eine Untersuchung in Auftrag geben. Alle Niederländer können sehr gerne ihre Ideen dazu beitragen. Wieviel soll dieses uns wert sein? Welche Dinge haben wir vergessen? Wie viel kostet uns die Masseneinwanderung? Jeder wird bald dazu im Stande sein, unsere neue Website www.watkostdemassaimmigratie.nl [was kostet uns die Massenimmigration] zu besuchen. Bald geht es los. Wir werden unsere eigene Untersuchung durchführen, oder wir werden jemanden damit beauftragen.

Frau Vorsitzende, das ganze Geld, das uns die Massenimmigration kostet, können wir auf andere Weisen besser verwenden. Zum Beispiel, für unsere eigenen älteren Menschen. Finger weg von der AOW [staatliche Rentenversicherung]. Wir akzeptieren keine Verminderungen der AOW. Welch ein unsozialer Vorschlag! Und was für ein Unsinn: von den 63- und 64-jährigen Alten arbeiten heute weniger als 15 %. Wir sagen, dass diese Leute nicht zwei Extrajahre länger [bis 67] durcharbeiten müssen. Die Leute auf der Straße wissen, was das Problem ist. Sie können es Ihnen genau erzählen. Sie wissen, dass die Massenimmigration das Problem ist. Diese Kosten betragen mindestens 216 Milliarden in den letzten vierzig Jahren. Regierung, kommen Sie nicht auf die Idee, vier Milliarden bei der AOW einzusparen.

Kommen Sie nicht auf die Idee, die Rechnung an den kleinen Mann zu schicken. Jeder sollte im Stande sein, mit 65 in Rente zu gehen. Unser Vorschlag ist: Schließen Sie die Grenzen für die Glücksritter aus moslemischen Ländern. Das wird uns Milliarden einsparen, was wir gut für die Sicherung der AOW gebrauchen könnten.

Wir stehen an einer Kreuzung: Entscheiden wir uns für mehr Masseneinwanderung oder entscheiden wir uns für unsere eigenen älteren Menschen? Die Partei für die Freiheit entscheidet sich für unsere älteren Menschen.

Frau Vorsitzende, eine gesunde Wirtschaftspolitik beginnt mit niedrigeren Steuern. Sie sind die notwendigen ersten Schritte auf der Straße zu einem besseren Holland und das kann bereits im nächsten Jahr geschehen. Deshalb haben wir einen Gegenvorschlag ausgearbeitet. Im Jahr 2010 beginnen wir mit einer Kürzung von sieben Milliarden der linken Hobbys und Subventionen. Damit senken wir die Einkommensteuer auf dem zweiten Niveau [Steuer auf das Einkommen und Eigentum und für die soziale Sicherung „Versicherungen“, die jetzt um 42 % liegen] um 3 %. Das bedeutet nicht einige Euro weniger [wie im Regierungsbudget], sondern einige hundert Euro mehr für eine durchschnittliche Familie. Viele Menschen werden deshalb mehr Geld in ihren Taschen haben. Wir reduzieren auch das Defizit um mehr als eine Milliarde Euro, daher können wir eine Milliarde veranschlagen für Fürsorge [wie zum Beispiel die häusliche Altenpflege] und wir werden schließlich das gestohlene „Kok Viertel“ kürzen [vorläufige Extrasteuer auf Benzin von 25 Cent, die vom sozialistischen Finanzminister Wim Kok 1991 eingeführt wurde, um Budgetkürzungen auszugleichen und die dann zur Dauereinrichtung wurde] an der Tankstelle. Und von der PVV keine Kürzungen im Polizeibudget. Nicht ein Penny. Wir werden die unverantwortlichen Kürzungen durch diese Regierung bei der Polizei komplett annullieren.

Und, abgesehen von der Steuerverminderung, haben wir andere Pläne um die Wirtschaftskrise, wo das möglich ist, ein bisschen abzumildern. Zwei Pläne um die Wirtschaft zu stärken. Erstens: wir kappen die Eigentumserwerbssteuer um 50% [Steuer auf Hausverkäufe, um 6-8 % des Verkaufspreises]. Das wird den Immobilienmarkt am Anfang langsam wieder beleben, weil der Kauf eines Hauses preiswerter wird.

Zweitens: Wir erhöhen die Schaffung von Arbeitsplätzen, indem wir zeitlich begrenzt Arbeit preiswerter machen. Die PVV budgetiert 320 Millionen Euro, um Leuten zu helfen, die ihre Jobs verloren haben, um auf einem schnelleren Weg zu einem Job im privaten Sektor zu kommen. Wir kürzen die Sozialversicherungsbeiträge ein Jahr lang für Arbeitgeber, die Arbeitslose übernehmen. Das ermöglicht 100.000 Menschen, die ihre Jobs wegen der Krise verloren haben, zurückzukommen, um schneller in Arbeit zu kommen! 100.000 Menschen! Frau Vorsitzende, das scheint mir – während der größten Arbeitsplatzverluste seit dem Zweiten Weltkrieg – wesentlich wirksamer zu sein, als immer weiter Horden von polnischen Arbeitern zuzulassen, wie es die Regierung tut.

Die Regierung macht sich auf die größten Kürzungen überhaupt gefasst. „Alle politischen Tabus stehen für die Diskussion offen,“ sagte Wouter Bos [Vize-Premierminister und Finanzminister, Sozialist], der Mann, der die Bankiers mit vielen Milliarden beschenkt hat und jetzt will, dass die Allgemeinheit die Rechnung bezahlt. Frau Vorsitzende, die Finanzpolitik dieser Regierung ist unhaltbar; ich verstehe, dass der finanzpolitische Sprecher der Sozialistischen Partei [PvdA], Herr Tang, wirklich alles getan hat, was er konnte, um darüber keine Debatte führen zu müssen.

Frau Vorsitzende, Monsieur Bos sollte endlich mit seinem eigenen linken zähen Fleisch beginnen. Und lassen Sie Ihre Finger von der Krankenversicherung, der Polizei, und der Bildung. Es wird nicht leicht sein, Ihr eigenes Wahlklientel anzusprechen, aber es kann getan werden. Frau Vorsitzende, kürzen bei den linken öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten, eine Minimierung des Beitrags zur Europäischen Union, ein Stopp der Kunst-Subventionen, ein Stopp – abgesehen von der Soforthilfe – dieser verrückten Entwicklungshilfe, und kein teures JSF Flugzeug.

Frau Vorsitzende, das Verbrechen muss viel härter bestraft werden. Die Niederlande sollten Straße für die Straße, Nachbarschaft für Nachbarschaft, Strandparty für Strandparty zurückerobert werden. Mit Beamten, die beinhart gegen Verbrecher vorgehen, anstatt Geldstrafen für Verkehrssünder zu fordern, die um einige Meilen zu schnell gefahren sind, wie dies von den Leuten von oben angeordnet wurde. Frau Vorsitzende, der Abschaum, der zur Strecke gebracht wurde, muss eine richtige Strafe erhalten. Noch länger hinter Schloss und Riegel. Nie wieder ein sozialer Dienst oder eine niedrige Gefängnisstrafe für Vergewaltigung. Wir müssen marokkanische Straßenterroristen festnehmen. Wir müssen sie beinhart rannehmen.

Frau Vorsitzende, in unseren neuen Niederlanden wird die schwerste Strafe eine Haftstrafe sein und deshalb soll es so nicht in einem Pflegeheim aussehen. Die Krankenschwestern sind dort wirklich freundlich, aber es gibt nicht genug von ihnen, deshalb wollen wir unter anderem für die Pflege zusätzliche eine Milliarde. Eine 24-stündige Windel ersetzt zwar die Toilette für den Moment, es gibt aber keine Zeit für eine tägliche Dusche. Um eine Zigarette zu rauchen, muss der ältere Mensch – häufig mit dem Rollstuhl und allem anderen – nach draußen transportiert werden. Aber oft sind sie seit Tagen oder seit Wochen nicht mehr draußen gewesen. Sie müssen sogar zusätzlich dafür zahlen, dass ihre Kleidung gewaschen wird und sie einen Keks zu Ihrem Kaffee bekommen? Das ist häufig etwas, das in der Vergangenheit passiert ist.

Für den Verbrecher sieht es dagegen ganz anders aus. Sie haben es im Gefängnis viel besser. Sie sind berechtigt, jeden Tag eine Stunde Ausgang zu haben, sie haben das Recht auf Freizeit und auf Sport. Kleidung, Schuhe? Absolut frei. Gefängniszellen sind voller Rauch, weil ihnen erlaubt wird, dort zu rauchen. Sie haben mehr Wächter pro Gefangenem als es Krankenschwestern für den älteren Menschen gibt.

Der PVV Vorschlag ist kristallklar. Ältere Leute müssen es viel besser haben als Gefangene. Aber im Moment ist es genau andersherum. Das muss sich ändern, und ich sähe gern den Premierminister, der darauf eine Antwort gibt. Geben Sie unseren Alten in den Pflegeheimen mehr Rechte als Gefangenen, und nehmen Sie den Schurken im Gefängnis jeglichen Luxus weg. Keine Spielekonsolen, keine Fernseher mehr, kein Halal-Essen, kein Sport und keine Freizeit. Lassen Sie sie fühlen, dass sie Verbrecher sind. Und verwöhnen Sie unsere Alten. Geben Sie ihnen mindestens soviel Begleiter, wie es Wächter im Gefängnis gibt. Geben Sie unseren Alten das Recht, jeden Tag zu duschen, jeden Tag auszugehen, in ihren eigenen Zimmern zu rauchen. Frau Präsidentin, es ist doch nicht zu viel verlangt danach zu fragen, dass die Leute, die im Hungerwinter [1944-45] Tulpenzwiebeln essen mussten, die am Wiederaufbau der Niederlande nach dem Krieg arbeiteten – dass diese Leute ein besseres Leben haben können als Einbrecher, Vergewaltiger und Mörder.

Wegen solchen Missbrauchs will die PVV auf die Barrikaden gehen. Auch die Regierung wird gelegentlich wütend, aber aus anderen Gründen. Die [sozialistische] Innenministerin Ter Horst rief kurz vor dem Sommer nach einer wahren Revolte. Eine Revolte von wem? Also, eine Revolte der Elite! Hat ein holländischer Minister jemals irgendetwas so Bizarres vorher gesagt? Fräulein Ter Horst ernannte sich selbst zu einem Che Guevara des Binnenhofs [Parlamentsgebäude in Den Haag]. Überdurchschnittliche aller Länder vereinigt euch! Sie haben nichts weiter zu verlieren als Ihre Nebenjobs.

Frau Vorsitzende, ich fasse zusammen. Die Niederlande würden so viel besser ohne diese Regierung aussehen. Reicher. Sicherer. Sozialer. Und vor allem: Niederländischer. Die Elite träumt ihre süßen rosa Träume, aber die Menschen sind nicht verrückt. Die Menschen, die seit Jahrzehnten verraten worden sind, werden es nicht mehr hinnehmen. Veränderung liegt in der Luft. Hoffnung glimmt auf am Horizont. Sie können es überall fühlen. Es hört nicht auf. Jeder sieht es. Außer den Leuten in diesem kleinen Auto, im Dunkel der Nacht, irgendwo mitten im Wald. Festgesteckt im losen Sand. Die Batterie ist kaputt. Es ist pechschwarz und tödlich leise. Ein Hund uriniert gegen ein Vorderrad. Van der Laan isst sein letztes Brötchen mit halal Fleisch. Es kann nicht mehr viel länger dauern. Die wilden Tiere riechen bereits ihren kalten Schweiß. Niemand wagt, irgendetwas zu sagen. Wouter [Bos] verbirgt seine ängstlichen Blicke hinter seinem – Spesenkonto – RayBan Sonnenbrille.*

Sie sind alle verloren. Niemand sorgt sich mehr um sie. Das Schweigen wird nur durch das kleine GPS Gerät gestört, das dieser Regierung sagt, „Sie haben Ihren Bestimmungsort erreicht“.

Es ist Zeit für Wahlen!

* Vor einem Monat wurde bekannt, dass sich Finanzminister Wouter Bos für den Eigengebrauch einige teure Ray Ban-Brillen mit einer Kreditkarte der Regierung gekauft hatte.

Video der Rede

Teil 1:

Teil 2:

(Übersetzung aus dem Englischen: Liz / die-gruene-pest.com; Holländisches Original: www.pvv.nl; Englische Übersetzung: www.gatesofvienna.blogspot.com)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

141 KOMMENTARE

  1. Weiß eigentlich jemand wie der Prozess gegen Wilders ausgegangen ist? Ich denke mal er hat gewonnen, sonst könnte er keine Reden u.a. über den Islam mehr halten oder?

  2. Die Niederlande scheinen doch noch demokratischer zu sein als Deutschland. Ich denke, bei uns hätten sie nach der Rede eine Hetzjagd auf ihn veranstaltet und alle Möglichkeiten geprüft, willfährige Staatsanwälte, Rechtsanwälte und Richter auf ihn anzusetzen, um ihn irgendwie diskreditieren zu können; Lichterketten inbegriffen.

    Schön ist die Übersetzung der Christdemokraten der Niederlande CDA von Wilders. Auf Deutsch müßte die CDU dann ja wohl heißen: Christen dienen der Ummah

  3. Vielen Dank an Liz
    für die schnelle Übersetzung
    und
    vielen Dank an pi
    für die Veröffentlichung dieser
    BRILLIANTEN Rede!!!

  4. Fast alles, was Wilders über die politischen Eliten in den Niederlangen sagt, lässt sich 1:1 auf die Bundesrepublik übertragen. Es ist wirklich bezeichnend, dass die Regierung in den Niederlanden, obgleich man zunächst vollmundig auf Wilders Ansinnen einging, nun lieber doch nicht sagen möchte, was die Zuwanderung von Muslimen bislang gekostet hat.

    Das ist leider auch bezeichnend für die Intelligenz der politischen Eliten in Europa; hätte diesen Politikern doch klar sein müssen, dass die massenhafte Zuwanderung von Muslimen in den vergangenen Jahrzehnten ein riesiges Vermögen verschlungen hat und niemals ein Gewinngeschäft sein kann. Man hat sich wegen dieser Zuwanderung vielmehr bis ans Ende aller Tage verschuldet und bürdet den kommenden Generationen nicht nur die Last auf, mit Millionen Alten und Millionen integrationsunwilligen Zuwanderern klarzukommen, als Minderheit im eigenen Land(!), sondern all das auch noch zu bezahlen. Falls dahinter wirklich eine Rechnung stehen sollte, sollte klar sein, dass sie niemals aufgehen kann und auch nicht aufgehen wird.

    Den Absatz, in welchem Wilders sich zur Einführung einer Kopftuchsteuer äußert, finde ich noch immer unglücklich und nicht brauchbar. Die muslimische Migration nach Europa ist an sich zu unterbinden, weil weitere Zuwanderer nicht mehr zu finanzieren sind und nicht benötigt werden. Diejenigen Muslime, die sich in Europa nicht haben integrieren können und die nur das Geld vom Staat abkassieren – meist noch, ohne hierfür zu danken, außer in Gestalt von Kriminalität und Arroganz – sind aufzufordern, das Land so bald wie möglich zu verlassen und sich zurück in das vielgelobte Dar-al-Islam zu begeben. Das ständige Gewähren von Sonderrecht gegenüber dem Islam muss sowieso aufhören; stattdessen muss von allen Muslimen, die hierbleiben wollen, verlangt werden, dass sie sich integrieren und an unsere Gesetze und Normen halten. Falls sie das nicht tun, sind sie mit aller Konsequenz auszuweisen.

    Doch es ist leider wie immer: Reden kann man viel. Leider haben wir in Deutschland keinen Gert Wilders. In Deutschland ist bislang kein Politiker bereit, solche Wahrheiten auszusprechen und dafür in ständiger Todesangst zu leben. Wenn ich mich recht entsinne, sieht Wilders seine Frau nur alle paar Wochen und muss jede Nacht an einem anderen Ort schlafen, weil er andernfalls Gefahr liefe, in den Niederlangen, seinem Heimatland (!), von Islamisten oder anderen Gegnern seiner Politik getötet zu werden. Pim Fortuyn und Theo van Gogh mahnen. Auch das ist bezeichnend, wie es in Europa aussieht.

    Für seinen Einsatz für die Freiheit und die Zukunft der Niederlange und Europas zahlt Gert Wilders einen hohen persönlichen Preis, doch es ist ein notwendiger Einsatz.

    Schreitet die Islamisierung auch in Deutschland weiter mit der bisherigen Geschwindigkeit voran, werden wir in wenigen Jahren hoffentlich ebenfalls einen Wilders haben. Andernfalls ist es vorbei.

  5. (In 1:1-Abwandlung:)
    Deutschland würde so viel besser ohne diese Regierung aussehen. Reicher. Sicherer. Sozialer. Und vor allem: Deutscher.
    DEUTSCHER! Warum haben wir alle so viel latente Angst vor unserer Identität, zum T— Donnerdrummel!

  6. Geert Wilders ist der genialste Politiker Europas. Eine top-Rede!

    Einen deutschen Bruder hat er nicht zufällig?

  7. Dann können die Gysis und Co auch Räder anpinkeln gehen, aber damit hat man noch lange nicht sein Trabi aus den Sumpf gezogen, und wenn sie gegen einen Baum fahren, können sie wenigtsens Behaupten nach Claudia Roth, so schnell waren wir noch nie an einen Unfallort 😉

  8. Da gab es auch mal einen Bericht (ARD) von deutschen Pflegeheimen, da konnte man auch Paralellen zu NL-Feststellen. Ja die Leute die das Land für die Musels wieder aufgebaut haben, denen geht es schlechter, wie die Jenigen, die es wieder zerstören, deshalb auch in Deutschlandistan nichts neues.

  9. Ein riesiges DANKESCHÖN an LIZ und PI!
    Diese Rede ist ein einziger Genuss!
    „Kicker“ ist schon wieder vergessen.

  10. Warum müssen wir eigentlich immer so neidvoll auf unsere holländischen Nachbarn schauen?
    Warum bringt unser großes Land immer nur Merkels und Steinmeiers hervor?

    Wann wird Deutschland endlich erwachen?

  11. Kopftuch soll abgeschafft werden. Man sollte die Claudi mal in ihren Türkendirndl ohne Begleitung durch Kabul oder Teheran schicken,
    eigentlich die ganze Weibliche Emminenz, einer wird sich sicher finden, der Geschmackverirrung hat (C.Roth)
    Dann werden sie merken ,daß man sich dort anpassen muß, am besten eine Burka tragen..

  12. Diese geniale Rede beschreibt treffend den Zustand aller europäischen Industrieländer .Allein seine künftige Gesundheit bereitet mir ein wenig Sorge,denn die Messer sind bestimmt schon gewetzt.

  13. Ich wollte, Deutschland hätte wenigsten EINEN Geert Wilder, aber bei uns geschieht Folgendes:

    Bundespräsident Horst Köhler zum Fest des Fastenbrechens: „Die Muslime in Deutschland sind ein selbstverständlicher Teil unserer Gesellschaft geworden”, betonte Köhler. Die Islamkonferenz habe gezeigt, dass es möglich ist, offen und zielgerichtet an einem Tisch miteinander zu diskutieren, Probleme zu besprechen und Weichen zu stellen für die Zukunft. „Ich denke: Wir sind auf einem guten Weg. Deshalb möchte ich Sie ermutigen, an diesem Weg der Verständigung und des vertrauensvollen Austausches weiter mitzuwirken. So können wir auch helfen, dass islam- und ausländerfeindliche Tendenzen in unserem Land keine Chance haben und niemand das friedliche, gute Miteinander mit Hassparolen gefährdet.“ (SABAH, HÜRRIYET)

    Dafür zeichnet unser Bundespräsident Köhler gleichzeitig einen weltbekannten Antisemiten aus und das ausgerechnet mit dem Erich Maria Remarque Preis, dem seine Bücher verbrannt wurden und mit Antisemiten nun gar nichts am Hut hatte.

    Ob Mankell demnächst für die Hetze, bzw. den Willen Israel auszulöschen, den Nobelpreis bekommt ?

    Hier seine Worte noch EndeJuli/Anfang August:
    der Staat Israel ist in seiner gegenwärtigen Form ohne Zukunft. Jene, die eine Zwei-Staaten-Lösung vertreten, denken ausserdem falsch.

    1948, als ich geboren wurde, erklärte Israel seine Unabhängigkeit auf besetztem Gebiet. Es gibt keinerlei Gründe dafür, dass dies eine völkerrechtlich legitime Handlung war.

    Lediglich einen UNO-Beschluß, aber UNO-Beschlüsse sind eben nur dann sakrosankt, wenn sie sich gegen den jüdischen Staat richten. Anmerkung des Autors.

    Man besetzte ganz einfach palästinensisches Land. Und man fährt fortlaufend fort, diesen Landbesitz zu vergrössern, etwa durch den Krieg 1967 und heute durch die ständige Zunahme an Siedlungen. Hin und wieder wird eine Siedlung abgerissen, um den Schein aufrechtzuerhalten. Aber bald taucht sie woanders wieder auf. Eine Zwei-Staaten-Lösung bedeutet nicht, dass die historische Besatzung aufgehoben wird.

    Denn Israel muß weg. Eine Koexistenz zwischen Juden und Arabern im Nahen Osten würde den europäischen Antisemiten nicht befriedigen. Anmerkung des Autors.

    Israel wird es genauso ergehen wie Südafrika unter der Apartheidzeit. Die Frage ist nur, ob die Israelis Vernunft annehmen werden und freiwillig einer Abwicklung des Apartheidstaates zustimmen werden. Oder ob es zwangsweise geschehen wird.
    Wenn Veränderungen kommen, wird es von dem einzelnen Israeli abhängen, ob er oder sie bereit ist, auf seine Privilegien zu verzichten und in einem palästinensischen Staat zu leben.

    Auf fremdem Arsch ist gut durch’s Fegefeuer reiten, nicht wahr, Herr Mankell? Bei Wilders wäre das NICHT passiert. Shame you Deutschland…..

    http://ingoway.wordpress.com/2009/08/07/mankell-hast-keine-juden-er-will-nur-das-sie-verschwinden/

    http://de.news.yahoo.com/1/20090918/ten-bundesprsident-ehrt-henning-mankell-5e343d7.html

  14. Als ich die Rede heute Nachmittag in der englischen Übersetzung las, habe ich ich schon mit den Ohren geschlackert…

    Hochexplosiv, deutlich, Klartext.
    In Deutschland unmöglich.
    Kopftuchsteuer hätte er sich aber trotzdem sparen sollen, das wird die linkspopulistische Rassismus Retourkutsche geben.
    Aber ich mache mir auch Sorgen: Mit diesen Äußerungen macht er sich Feinde, mächtige Feinde.

    Danke für die schnelle Übersetzung!!!

  15. ich wander aus nach holland-da wird wenigstens schon was getan im parlament-wir haben mit merkel,schäuble eh nur die arschkarte-schmutz

  16. Vielen Dank für die Übersetzung. Sie macht leider klar, dass die Bezeichnung Populist für Herrn Wilders nicht weniger als für solche vom Schlage Lafontaines berechtigt ist.
    Kopftuchsteuer – lustige Idee, aber so albern, dass man den, der sie vorbringt, nicht ernst nehmen kann.
    Der Vergleich Gefängnis – Altersheim – Blödsinn. Mag auf den ersten Blick einleuchten, aber das eine hat mit dem anderen ja nichts zu tun. Art. 1 GG gilt auch für Knackis. Nicht leider.
    Die Summen, mit denen Herr Wilders herumwirft, scheinen mir für ein kleines Land recht hoch zu sein. Unrealistisch – genauso, wie nichts mehr an die EU zu zahlen. Hallo? Verträge sind einzuhalten.
    Und überhaupt die Sprache. Die unterscheidet sich wenig von der der extremen Rechten und Linken in Deutschland.
    Auch wenn man die Analyse teilt, sorry, so käme Wilders bei uns nicht weit. Reichen die Fakten nicht für eine engagierte, aber sachliche Bewertung? Ich dächte doch.
    Fazit: nein, ein Wilders bringt die PI-Anliegen in Deutschland nicht weiter. Weitersuchen.

  17. Der niederländische Liedermacher Herman van Veen hat gerade in der NDR-Talkshow ein Lied namens „Köln-Ehrenfeld“ geträllert. Es ging um die muslimischen Migranten und den Moscheebau. Botschaft war natürlich, daß wir alle zusammengehören und daß dieser gelebte Unterschied doch super ist, da ja alle mit kölschem Akzent sprechen. Donnernder Applaus vom Publikum.

  18. Eine grandiose Rede!
    Aus der Argumentation können wir alle nur lernen. Nicht pöbeln, die Kosten und die Nachteile aufzählen und dem Deutschen immer wieder auf s Brot schmieren, bis er davon träumt.

  19. Bei der Stelle mit den alten Menschen in den Pflegeheimen kamen mir die Tränen – ich kenne so viele alte Menschen, denen es mit unserer Pflegeversicherung schlecht geht – die ambulant unterversorgt sind, denen in den Pflegeheimen nicht das Wasser gereicht wird, nicht beim Essen geholfen wird – grad heute in Hamburg wieder erlebt – und die älteren Zuwanderer haben immer Pflegestufen und Hilfsmittel aller Art, obwohl sie selbständig sind – nicht erklärbar nach den gesetzlichen Bedingungen, die erfüllt werden müssen.

    Der Vergleich mit den Gefangenen ist einfach nur entlarvend. Halal Essen und Kennzeichnungen für Mekka, und die, die Deutschland nach dem Krieg aufgebaut haben, siechen in fassungsvermögenden Inkontinenzmaterialien vor sich hin.

    Geert Wilders trifft den Nerv.
    Danke für diese Rede.

  20. Die Briten haben die Wahl:

    Eine starke Streitmacht wie früher oder Sozialhilfe für MohammedanerInnen.

    Labour entschloss sich für die Islamisierung in Richtung Umma Kingdhim, nun ist das Geld alle:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,649694,00.html

    Großbritannien hat einen der größten Verteidigungsetats der Welt, doch in der Rezession erscheint milliardenteures Militärgerät wie Atom-U-Boote und Flugzeugträger als verzichtbarer Luxus. Das Militär wird bluten, egal wer nächstes Jahr regiert. Spötter sprechen schon von „Kleinbritannien“.

  21. Morgen geht der Diabetes-Dialyse-Monat (Ramadan) zuende.

    Was kostet uns der Spaß an neuen, chronisch kranken MohammedanerInnen infolge des „Fastens“ in Prozenten für die GKV-Beiträge?

  22. #8 Natanaele

    Hoffentlich gelingt es uns noch vor der Wahl, diese Lügen über die mohammdanische Masseneinwanderung aufzudecken.

    Dieser Gerichtsfall zeigt beispielhaft, wie diese Masseneinwanderung der Mohammedaner funktioniert. Diese Leute, die durch arrangierte Ehen mit Cousinen und Cousins aus anatolischen Dörfern, bei Musels aus anderen Muselländern entsprechend, zu uns kommen und uns dann auf der Tasche liegen, weil diese Ehegatten oftmals Analphabeten sind oder zumindest derart ungebildet, dass sie in unserer Leistungsgesellschaft nichts beitragen können und uns Deutsche zudem multikriminell bereichern.

    Vor dem Hintergrund, dass Deutschland im Krieg große Teile seines Staatsgebiets verloren hat, Vertriebene aus diesen und anderen angestammten deutschen Siedlungsgebieten in dem kleinen Rumpfdeutschland aufnehmen musste, und vor dem Hintergrund, dass wir als Wirtschaftsnation in einem erbarmungslosen globalen Wettbewerb stehen, in dem wir nicht bestehen können, wenn wir gleichzeitig muslimische Gegengesellschaften durchfüttern müssen, die uns zudem multikriminell bereichern, ist es unumgänglich den mohammedanischen Einwanderungstsunami zurückzustauen.

    Es geht gegen einen Türken vor der Ravensburger Jugendschutzkammer um den Vorwurf Vergewaltigung in der Ehe und sexuellen Missbrauch Schutzbefohlener, dabei soll der Angeklagte seine damals zehnjährige Tochter unsittlich berührt haben.

    Der Angeklagte hatte sich in seine in der Türkei lebende Cousine während eines Sommerurlaubs verliebt.
    Geheiratet haben sie 1993, beide gaben vor Gericht an, es sei eine Liebesheirat gewesen. Noch im gleichen Jahr kam seine Frau nach Deutschland. Dort wurde sie von ihrem Mann oftmals geschlagen. Nach dem dritten Kind wollte sich die Frau scheiden lassen. Der Mann meinte, das ginge, sie müsse dann aber wieder zurück in ihr Heimatdorf.

    Man sieht, woher unsere Probleme kommen, die Musels arrangieren ihre Ehen in den Heimatdörfern mit ihren dort lebenden Cousinen und Cousins. Durch diesen Ehegattennachzug werden sie in rasender Geschwindigkeit mehr. Ob diese Familie sich je selbst ernähren konnte, wage ich zu bezweifeln, sondern es ist anzunehmen, dass eine solche Familie dem deutschen Steuerzahler auf der Tasche liegt.

    Integrieren lassen sich diese Musels nicht, sondern sie bilden eine multikriminelle Gegengesellschaft. Sie zu integrieren würde noch einmal gewaltige Kosten verursachen, aber auch dann wären sie nur nutzlose Deppen.

    In unserem Land ist kein Platz für diese Leute einer völlig anderen Kultur und wir können auch nicht das Geld erwirtschaften, um diese Leute, die zu unserer Leistungsgesellschaft nichts beitragen können, auszuhalten.

    http://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/ravensburg/Angeklagter-vermutet-Falle-seiner-Frau;art372490,3934402

  23. Die NL wird wohl das erste politisch korrekte Land der EU sein, in welchem das Integrationsministerium (der Euphemismus zur Verschleirung des Budgets zu alphabetisierung und Domestizierung geistig und kulturell rückständiger Menschen innerhalb einer vormals ptoperierender Zivilgesellscchaft) zugunsten eines Rückführungsministerium ersetzt werden wird.

    Ich sollte Niederländisch lernen.

  24. #11 aberratioictus
    Betrachte einmal die ganze Rede als eine gelungene Verspottung des NL Politbüro.

    Es hört doch sonst keiner mehr hin bei dem aalglatten Geschwafel und der Islam-Bauchpinselei . Kral-Palaver ist weitaus ergiebiger.

    Die Kopfwindel-Steuer ist Sarkasmus pur. Sie sollte im nächsten Bundestag ebenfalls eingefordert werden. Angstvorgespenster-Steuer Kinderschutz.
    ——————————————–
    http://plebiszit.blogspot.com/

  25. #28 Voice of Reason

    Oskar Lafontaine hat in seinem ganzen Leben nie konsequent an einem Standpunkt festgehalten. Wann immer es opportun war, hat er seine Ansicht geändert. Allerdings hat er dann nicht gesagt: Ich habe meine Meinung geändert, weil sie nicht richtig war, sondern er hat so getan, als wäre das schon immer sein Standpunkt gewesen. Lafontaine ist nicht nur ein Populist, er ist ein Hetzer der übelsten Sorte, welcher die deutschen Soldaten in Afghanistan verfemt, Manager ohne Verfahren und gesetzliche Grundlage in Haft nehmen will und dessen Pläne – nicht nur in ökonomischer Hinsicht – allesamt absurd sind. Es ist daher schlechterdings eine Unverschämtheit, ihn mit Wilders zu vergleichen! Man kann von Wilders Ansichten halten, was man will, doch ist er ohne jeden Zweifel ein integrer Mann – ein „Bürgerrechtler“, wie Broder ihn nannte, der sich für die Rechte der niederländischen Bevölkerung einsetzt, und das ungeachtet aller Morddrohungen.

    Was deine Einschätzung zu der „Kopftuchsteuer“ angeht, welche Wilders vorschlägt, stimme ich dir zu, aber das heißt keinesfalls, dass Wilders deshalb diskreditiert wäre. Seine übrigen Standpunkte sind ganz überwiegend begründet und sinnvoll.

    Die Summen, die Wilders nennt, sind durchaus realistisch. Die Niederlande sind kein armes Land. Den genannten Summen ist seitens der Regierung auch nicht widersprochen worden, die sich stattdessen geweigert hat, sich zu diesem Thema zu erklären; konnte sie doch, wie in der Presse richtig bemerkt wurde, gar nicht anders, als Wilders hier eine Steilvorlage zu liefern, weil er die Wahrheit sagt: Die Zuwanderung ist ein unglaubliches Minusgeschäft gewesen, das die Kinder und Kinderkindes zu bezahlen haben werden und das heute schon zu massiven Einsparungen in der Verwaltung und bei der Versorgung der Bevölkerung führt.

    Im Übrigen ist die Frage doch legitim, wie eine Regierung dazu kommt, an der Versorgung der Alten zu sparen, die sich um das Land verdient gemacht haben, andererseits aber bald eine Million Muslime ins Land zu holen, von denen über die Hälfte keiner erwerbsmäßigen Tätigkeit nachgeht. Ein erheblicher Anteil davon ist in den Niederlangen übrigens nie einer Arbeit nachgegangen! Die Regierung hat ja auch selbst gerade derart fadenscheinige Argumente angeführt, warum man die Kostenbelastung durch einen bestimmten Bevölkerungsteil nicht ausrechnen wolle; man reche das doch auch bei den Alten nicht aus. Nur ist Zuwanderung ein staatlich gesteuertes Projekt gegen den erklärten Willen der Bevölkerung, Altwerden dagegen weniger. Einen erheblichen Anteil aller Strafgefangenen in den Niederlangen stellen übrigens eben jene muslimischen Zuwanderer.

    Verträge, die gegen den Willen des Volkes geschlossen worden sind, können durchaus ihre Gültigkeit verlieren. Das gilt auch dann, wenn Verträge nicht mehr eingehalten können. Unmöglichkeit ist ein juristisch zwingendes Argument. Man kann über die EU denken, was man will, aber sie ist keinesfalls notwendigerweise eine Institution für die Ewigkeit. Damit will ich nicht sagen, dass ich Wilders in diesem Punkt zustimmen würde, denn ich bin anderer Meinung als er, aber unmöglich ist seine Haltung sicherlich nicht. Noch geht es hier ja nicht um eine „Sezession“ — auch wenn man das angesichts der supranationalen Selbstherrlichkeit der EU gerne glauben will.

    Was soll an der Sprache Wilders denn „rechtsextrem“ sein? Sieht man von seiner Bemerkung über das Kopftuch ab, das er einen „Lumpen“ nennt, sehe ich nichts, was unangemessen wäre.

    Nicht, dass mir ansonsten alles, was Wilders sagt oder tut, gefallen würde oder dass ich Kritik nicht für angebracht halten würde, nur weil es Wilders ist. Aber wie du hier versuchst, ihn als Populisten darzustellen und seine Positionen abzubügeln, ist weder angemessen noch in der Sache zu rechtfertigen. Es hat auch mit Vernunft nichts zu tun.

    Dass man in Deutschland einem Wilders den Mund verbieten würde, liegt wohl kaum daran, dass Wilders Thesen untragbar wären oder die Art, wie er sie vorträgt, nicht zu rechtfertigen ist, sondern daran, dass Deutschland in dieser Debatte nur noch lange nicht so weit ist wie die Niederlange; sind es in den Niederlangen doch gemäß repräsentativer Umfragen bereits 56 % der Bevölkerung, die auch wegen Wilders Engagement, die Zuwanderung der Muslime als den größten Fehler in der Geschichte ihres Landes werten.

  26. „Die Niederländer sollten sich schämen“

    Von Ludger Kazmierczak, ARD-Hörfunkkorrespondent Niederlande

    Der wasserstoffblondierte Sprücheklopfer Wilders hat weder die Ausstrahlung, noch den Intellekt eines Pim Fortuyn, und dennoch haben etliche Wähler dem schmierigen Provokateur, Europakritiker und Islamhasser ihre Stimme gegeben. Die Niederländer, die noch in den 90er-Jahren gerne mit moralisch erhobenem Zeigefinger auf die ausländerfeindlichen Deutschen gezeigt hatten, sollten sich schämen.

    http://www.tagesschau.de/kommentar/niederlande134.html

    Herr Kazmierczak, für diese Worte werden Sie sich eines schönen Tages rechtfertigen müßen.
    Hoffentlich haben Sie sich bis dahin nach Riad oder Teheran abgesetzt.

    God bless Geert Wilders!

  27. Wilders hat vollkommen Recht! Ich wünschte, wir hätte auch so einen mutigen Politiker in Deutschland! In islamischen Ländern zahlen Christen doch auch Dhimmi-Steuer. Warum sollte wir „islamisches Recht“ nicht auch mal andersherum anwenden? Allerdings leben die meisten Moslems ja von Steuern bzw. Sozialhilfe, also bleiben die Ausgaben dann immer noch weit über den Einnahmen einer solchen Steuer.

    Leute, geht wählen, damit die Linken nicht noch mehr das Land in den Graben fahren!

  28. #41 Plebiszit

    Mag sein, doch mit solchen Ansinnen (oder Witzen) tut Wilders sich keinen Gefallen. Wenn er über das Polit-Establishment herzieht und es lächerlich macht, gut. Darüber lachen die Idioten im Plenum ja auch noch selbst. Aber mit solchen Forderungen, mag aus ihnen auch der pure Sarkasmus sprechen, nagt er, wie man auch hier im Forum sehen kann, selbst unnötiger Weise an seinem Ruf — zumal wenn er sie in einen ansonsten ernsten Abschnitt seiner Rede einbettet, denn was darauf folgt, sollte man nicht durch Sarkasmus entwerten: Hier weigert sich eine Regierung, vor dem Volk Rechenschaft über ihre Ausgaben abzulegen. Das ist an sich eine Verspottung der Demokratie.

    Ich glaube auch nicht, dass Wilders es nötig hat, um Aufmerksamkeit zu erregen. Die bekommt er so oder so, weil er vielen aus dem Herzen spricht.

  29. #42 Zahal (19. Sep 2009 00:04) Your comment is awaiting moderation.

    oh jaaaaa, ich wußte nicht, welcher Blog das ist, ich habe nur von dem Drohvideo gelesen. Sorry PI, habe mich gerade erst informieren können.

  30. Im Reichstag würden sich die wenigen Abgeordneten, die sich in den Plenarsaal verirren unter lautstarkem Protest denselbigen wieder verlassen, nur eine erlesene Auswahl der Linken würde versuchen mit Trillerpfeifen den Abgeordneten am Reden zu hindern

    Das öffentlich-rechtliche Volkserziehungsfernsehen blendet sich nach den ersten Sätzen aus und aufgeregte Journalisten hasten umher um die Empörung von Claudia Roth einzufangen, die wie ein Kaulquappe nach Luft schnappt.

    Sebastian Edathy verteilt eine Presseerklärung, die als Leitlinie für die Artikel der Qualitätspresse gilt.

    Von Hasspredigt ist die Rede, Rassismus, rechtsextremes Gedankengut, dass die Mitte der Gesellschaft verseucht und dass ein parteiübergreifender Entwurf ausgearbeite wird, wie man diesen Abgeordneten in Zukunft am Reden hindern könnte. Schäuble greift Stefans Rebmanns Idee einer Gedankenpolizei auf und plant eine Expertenkonferenz.

    (Wilders ist genial, eine Einmannpartei ist schwer vom Verfassungsschutz zu unterwandern und zu manipulieren. Allerdings ist das auch ein großes Risiko bei wachsendem Erfolg, denn er benötigt dann eine große Zahl an integren und loyalen Abgeordneten.)

  31. Also ich finde die Rede auch super. Mehr davon! Denn mit einigen dieser Aussagen macht er sich schon arg lächerlich. WIe war wohl die Reaktion der Zuhörer vor Ort. Brüllendes Gelächter? Unaufhörliches Kopfschütteln?

    Und wieso färbt er sich eigentlich die Haare blond? Will er unbedingt wie ein arischer Fruitcake aussehen? Also ich hoffe zumindest für ihn das er nicht von Natur aus so geraten ist. Sieht voll komisch aus. Vielleicht ist er deshalb so mies drauf?

  32. #28 Voice of Reason

    Der Vergleich Gefängnis – Altersheim – Blödsinn. Mag auf den ersten Blick einleuchten, aber das eine hat mit dem anderen ja nichts zu tun. Art. 1 GG gilt auch für Knackis. Nicht leider.

    Und für die zum Teil beinahe dahinvegetierenden Alten gilt er dann nicht? Oder ist dir das einfach bloß sch … egal, weil man in deinen Kreisen für Sorge um Knackis (welch schöne Umschreibung für Mörder, Vergewaltiger etc.) gleich eins rauf mit Mappe rutscht, aber mit der Sorge um die Alten keinen Blumentopf gewinnt? (Ist bestimmt der eine oder andere Altnazi drunter, dann hat der’s ohnehin verdient!)

    Oder wie?

  33. Bei solchen Reden fühl ich mich sauwohl, jeder Satz eine Ohrfeige für die verlogene Sozialistenclique.
    Einfach herrlich dieser Wilders.
    Es gibt tausend Möglichkeiten diese Schrate in die Ecke zu treiben, weil sie einfach so grenzenlos banal sind.
    Wenn doch die CDU mal Hosen an hätte und diese Geisteskranken vorführen würde.
    Und überhaupt, wovon träume ich eigentlich nachts?

  34. Danke für diese Publikation.

    Ich würde ihn gern als Bundeskanzler haben.

    Schade, dass das nicht möglich ist.

    Einer der letzten Männer, die sagen, was sie

    denken.

  35. Ich tausche in meinen Beiträgen das unerfreulicherweise immer wieder auftauchende Wort „Niederlange“ gegen Niederlande. Ein merkwürdiger Tippfehler, der angesichts seiner Häufung zu dem Schluss verleiten kann, das sei Absicht gewesen, war es aber nicht.

  36. #28 voice of reason,

    Irrtum, bis auf die „Kopftuchsteuer“ trifft Wilders exakt den richtigen Ton und entlarvt in seltener Klarheit die perversität linken Denkens und Handelns; dies muss umso mehr in einem entsprechenden Art und Weise geäußert werden, da linke „Werte“ mittlererweile schon mainstream geworden sind und vom 0815Hans wie selbstverständlich als NORMmal betrachtet werden. Die Leute brauchen keine langweiligen und komplizierten Dieskurse über Sinn und Unsinn der Massenintegration. Die Absurdität des Ganzen muss ihnen wie ein nasser Lappen ins Gesicht geschleudert werden; auf dass der verkümmerte gesunde Menschenverstand (der ja bei Linken allgemeinhin mit „Stammtisch“ und „Populismus“ denunziert wird) wieder geweckt wird.
    Und was die Zahlen betrifft, so halte ich sie für glaubwürdig. Wenn du es besser weißt dann nenn mir bitte die Quellen.

    …Der Vergleich Gefängnis – Altersheim – Blödsinn. Mag auf den ersten Blick einleuchten, aber das eine hat mit dem anderen ja nichts zu tun. Art. 1 GG gilt auch für Knackis. Nicht leider…

    Selten so ein Blödsinn gelesen. Die Würde des Menschen ist ja wohl dadurch ausreichend gewahrt, dass dem Gefangene seine menschlichen Grundbedürfnisse wie Essen, Bewegung und sozialen Kontakte gewahrt bleiben. „Ausreichend“ wohl gemerkt. Schließlich hat er Grundrechte anderer aus freiem Willen heraus verletzt. Im Gegensatz dazu sind die miserablen Verhältnisse der Altersheime, in denen unserer Eltern und Großeltern dahin vegitieren MENSCHENUNWÜRDIG. Dieses VERBRECHEN durchgeführt an der Generation, die unser Land unter heute kaum vorstellbaren Mühsal zu Wohlstand gebracht hat, ist so was von abartig und pervers, dass die Worte gar nicht deutlich genug sein können bzw. so etwas mit Worten sowieso nicht ausdrückbar ist!

  37. Naja, diese übertriebene Metaphorik nervt manchmal ein bisschen – und absurde Vorschläge wie eine Kopftuchsteuer.
    Aber sonst liebe ich den Kerl. Ich denke er wird eine starke Signalwirkung auf Resteuropa haben, wenn die PVV sehr stark aus den nächsten Wahlen hervorgeht.

  38. #28 Voice of Reason
    Ich habe selten so viel Unsinn in einem einzigen Beitrag wie in deinem gelesen.
    Von Beruf wohl deutscher Politiker?

  39. Der Mann ist Weltklasse. Er sagt das was “ fast “ alle denken. Er hätte ein Bundesverdienstkreuz verdient. Gern würde ich ihm meine deutsche Staatsbürgerschaft übergeben, denn er würde Deutschland retten. Wenn wir bei der jetzigen Wahl nicht reagieren, dürfen wir uns nicht wundern, wenn wir eines Tages hinter Mauern aufwachen! ! !

  40. Hervorragend vor-und ausgeführt.
    #55 thetruth
    Also ich finde die Rede auch super. Mehr davon! Denn mit einigen dieser Aussagen macht er sich schon arg lächerlich. WIe war wohl die Reaktion der Zuhörer vor Ort. Brüllendes Gelächter? Unaufhörliches Kopfschütteln?

    Und wieso färbt er sich eigentlich die Haare blond? Will er unbedingt wie ein arischer Fruitcake aussehen? Also ich hoffe zumindest für ihn das er nicht von Natur aus so geraten ist. Sieht voll komisch aus. Vielleicht ist er deshalb so mies drauf?
    Ganz im Gegenteil.Das haben Sie falsch aufgefasst.Er macht alle anderen damit lächerlich.Den holländischen Parlamentarier bleibt nichts anderes übrig,als über sich selbst zu lachen.Es wäre sonst noch peinlicher für sie.Warum machen Sie G.Wilders persönlich schlecht wegen seines Aussehens?
    Vor was haben Sie denn Angst?Angst müssen nur diejenigen haben,die sich an der Unwahrheit,der Ungerechtigkeit u. Niederdrückung des heimischen Volkes beteiligt haben.Also seien Sie froh,dass es noch solche anständigen Demokraten gibt.

  41. Al-Qaida droht mit Anschlägen nach der Bundestagswahl

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,649965,00.html

    Die Drohung ist konkret und offenbar ernst gemeint: In einem Video von al-Qaida kündigt der Bonner Islamist Bekkay Harrach Attacken nach der Wahl an – falls sie kein Signal für einen Afghanistan-Abzug bringt. Die Innenminister verschärfen schon jetzt die Kontrollen an Bahnhöfen und Flughäfen.

    PS:
    Ich lese gerade im neuen Buch von Ulfkotte.
    Und er hat verdammt recht.
    Aber ich denke sowieso, eines Tages wird sich die westliche Zivilisation erheben. Und was dann passieren wird, das kann ich hier nicht schreiben. Danach wird jedenfalls Ruhe im Karton sein.

  42. Dieser Mann ist einfach klasse, einer der ganz wenigen der sich nochn aussprechen traut was er denkt.
    Zur Zeit gibt es für mich keinen Politiker mit dem ich mich mehr indentifizieren kann als mit Geert Wilders.
    Wir können nur hoffen, dass er noch viel Erfolg haben wird und sich bei der nächsten Wahl durchsetzen kann…

    #17 Patriot_NRW
    …oder gar nicht mehr aufwachen…

  43. Eine sehr nette Rede … das gleiche sollte mal bei uns im Bundestag stattfinden… mit allen Konsequenzen…. 😉 einzige Alternative bei uns : National wählen, egal, wie die Partei heisst, Hauptsache keine von den etablierten….

  44. Neues Politikinteresse bei der Jugend ? Das kann man getrost konstatieren.

    Warum ? Weil sie schon früh, in kindergarden und Vorschule/Hauptschule mit den aktuellen Mißständen in dieser Gesellschaft in Kontakt kommt.

    Just an diesem Punkt meiner Grübeleien schwemmt mir das Web ein Fundstück vor die Augen.

    Ein junger Kerl, will Politik machen, sympathisch. Das les´ ich mir doch jetzt glatt mal durch, denn er schreibt auch was über Geert…..

    http://www.heikotrenkle.de/

  45. @#31 Voice of Reason (18. Sep 2009 23:24)

    Was willst du denn eigentlich?
    Geert Wilders ist bisher europaweit der einzige bekannte, demokratische Politiker, der den Mut hat, überhaupt das Maul auf zu machen.

    Ja, DEN MUT HAT!

    Denn es erfordert Mut und die Bereitschaft, einschneidende persönliche Nachteile in Kauf zu nehmen, wenn man in der heutigen Zeit so offen und ungeschminkt die Islamisierung Europas kritisiert! Wilders wird massiv bedroht und muss ständig seinen Aufenthaltsort ändern – und das im „freien“ Europa.
    Ja, ich hätte die Rede auch anders formuliert und viele Aussagen finde ich auch nicht wirklich sinnvoll. Das hätte er wesentlich geschickter machen können.

    ABER ER HAT SICH HINGSSTELLT UND ZAHLREICHE, NICHT NUR HIER INZWISCHEN BEKANNTE PROBLEME, VOR EINEM DEMOKRATISCHEN PARLAMENT IN EUROPA AUSGESPROCHEN, DIE ÜBERALL IN EUROPA UNTER DEM TEPPICH LIEGEN!

    Grüße

  46. Ältere Leute müssen es viel besser haben als Gefangene … Geben Sie unseren Alten in den Pflegeheimen mehr Rechte als Gefangenen, und nehmen Sie den Schurken im Gefängnis jeglichen Luxus weg … Lassen Sie sie fühlen, dass sie Verbrecher sind. Und verwöhnen Sie unsere Alten.

    … es ist doch nicht zu viel verlangt danach zu fragen, dass die Leute, die im Hungerwinter [1944-45] Tulpenzwiebeln essen mussten, die am Wiederaufbau der Niederlande nach dem Krieg arbeiteten – dass diese Leute ein besseres Leben haben können als Einbrecher, Vergewaltiger und Mörder.

    Kann man eine gerechtere Forderung stellen? Das ist sozial, das ist menschlich, das ist g u t !

  47. #8 Natanaele (18. Sep 2009 22:37) Zehn Einwanderungsmärchen und ihre unbequemen Wahrheiten
    @

    Ein guter Link, dazu möchte ich aber noch sagen, das verschiedene Kräfte sich einen Asylkompromiß(Änderung) verschlossen haben, zunächst die SPD die ihre Zustimmung, weil es dazu einer 2/3 Mehrheit im Bundestag benötigt in den Jahren von 1978 bis endlich 1993 nicht zustimmte.
    Sonst stimmt alles, bis auf den Einwand….Gastarbeiter brachten eigentlich keine Probleme…zumindest nicht deutlich mehr als die hießige Bevölkerung.

    Das schlimme ist die Zuwanderung nach 1980, Einwanderung im regulären Sinn gab es in der BRD praktisch ja nicht.

    Alles was nach 1980 ins Land kam gehört auf den Prüfstand und zwar sofort, dies muß angesprochen werden.
    Es gibt eine Menge auzuarbeiten,alleine schon die Moslemische hergekommene Zuwanderung ist ein Schwachsinn sondersgleichen.

    Es gibt viel zu tun packen wir es an .

    Aber danke für den Link,…der war gut!

    Gruß

  48. Herrlich, die Würstchen auf der Regierungsbank haben bei der Rede von Wilders geschaut wie Dackel, wenn es donnert.

    Hier haben wir den künftigen Ministerpräsidenten der Niederlande gesehen. Früher oder später wird er es. An dem Mann führt kein Weg vorbei. Denn Holland wird bald noch mehr im Chaos versinken, und immer mehr Holländer haben endlich die Schnauze voll, wie die Europawahl gezeigt hat.

  49. #31 Voice of Reason

    Fazit: nein, ein Wilders bringt die PI-Anliegen in Deutschland nicht weiter. Weitersuchen.

    Mit dieser Aussage kann ich absolut nichts anfangen.
    Ich meine, ich schreibe ja auch manchmal Müll;
    dann kann man ja immer noch sagen, sorry vertippt o d e r ich war gerade gedanklich in einem anderen Block . . . whatever 🙂

  50. Ein guter Text, er hätte die Mohamedaner mehr attakieren können, ist aber schon o.K.
    Er spricht nicht über den Rücken durch die Brust ins Auge, sondern sagt, daß die Mohamedaner Mörder und Vergewaltiger sind; das ist gut so!!!

  51. #5 Vigilante
    „Weiß eigentlich jemand …..“
    Hä? eigentlich?
    Wie weis man etwas „eigentlich“?
    Wer ist Jemand „eigentlich“?
    Worauf bezieht sich Dein „eigentlich“?
    Wenn du eine konkrete Antwort haben willst, stelle eine konkrete Frage; und das geht so : „Weiß jemand …..“.
    Es geht auch ohne „eigentlich“ und viel besser. Jetzt ist es eine konkrete Frage und das „eigentlich“ vermißt Niemand. Wenn das „eigentlich“ einen Sinn hätte, müßte man es in jedem Satz verweden, das geschieht aber nicht.

  52. Die Niederländer haben wenigstens noch Politiker mit Rückgrat, die auch den Mumm haben, das zu auszusprechen, was die Mehrheit des Volkes tatsächlich denkt, aber sich nicht traut laut auszusprechen, weil Schäubles Sturmtruppen dann sofort eingreifen. Hier in Deutschland wäre eine solche Rede – jedenfalls derzeit noch – unmöglich. Die Berufsbetroffenen wie z.B. Claudia-Fatima Roth, Didi Wiefelspütz, Christian-Struwelpeter-Ströbele usw. sowie diverse Zentralräte wären bei einer derartigen Rede im deutschen Parlament wahrscheinlich einem Kollaps nahe und würden alles daran setzen, diesen „Nazi“ wegen Volksverhetzung zu steinigen. Gottseidank wohne ich nicht allzuweit von der holländischen Grenze entfernt. Wenn es hier ganz dick kommt, mache ich eben rüber und beantrage sofort einen holländischen Pass.

  53. Die Niederländer haben wenigstens noch Politiker mit Rückgrat, die auch den Mumm haben, das zu auszusprechen, was die Mehrheit des Volkes tatsächlich denkt. Hier aber sich nicht traut laut auszusprechen, weil Schäubles Sturmtruppen dann sofort eingreifen. Hier in Deutschland wäre eine solche Rede – jedenfalls derzeit noch – unmöglich. Die Berufsbetroffenen wie z.B. Claudia-Fatima Roth, Didi Wiefelspütz, Christian-Struwelpeter-Ströbele usw. sowie diverse Zentralräte wären bei einer derartigen Rede im deutschen Parlament wahrscheinlich einem Kollaps nahe und würden alles daran setzen, diesen „Nazi“ wegen Volksverhetzung zu steinigen. Gottseidank wohne ich nicht allzuweit von der holländischen Grenze entfernt. Wenn es hier ganz dick kommt, mache ich eben rüber und beantrage sofort einen holländischen Pass.

  54. #70 Black Elk (19. Sep 2009 01:12)

    Ein Beispiel, wie eine alte(ca. 85 Jahre) bedrohte Frasu im Rollstuhl reagiert hat.

    Sie fuhr mit ihrem Rollstuhl die Strasse entlang und begegnete drei jugendlichen Türken.
    Diese stellten sich ihr in den Weg und sagten, dass sie in absehbarer Zeit alles hier übernehmen würden und alles beherrschen würden, weil sie ja nun schon mindesten 3 Millionen der ihren wären.
    Daraufhin sagte die alte Frau: “Jungchen, wir hatten auch einmal 5 Millionen Juden”.

    Gääähn, uralter running Gag, wird immer wieder neu variiert!

  55. Hier ist endlich mal einer, der die Wahrheit sagt, eine geniale mutige Rede! Besonders beeindruckt mich sein Hinweis, dass die alten Einheimischen schwer vernachlässigt werden, um „Glücksritter“ aus aller Welt durchfüttern zu können. Es besteht der Verdacht, dass die allzu großzügige und umstrittene Sterbehilfe in Holland, das Ergebnis fehlender finanzieller Mittel für das Gesundheitswesen ist und diese Engpässe entstehen natürlich auch durch eine hirnrissige Zuwanderungspolitik und eine Umverteilung von finanziellen Mittel im sozialen Bereich, von Einheimischen zu Zuwanderern.

  56. Unser Staat hat auch fertig. Jetzt droht Al Quida mit Anschlägen nach der Wahl, wenn die deutschen Bürger den Linken nicht genug Stimmen geben. Hat schon mal funktioniert, in Spanien.

  57. Kann mmir einer der islamkundigen Poster hier bitte ein Bsp. nennen, wo Dhimmies die entsprechende Steuer zu zahlen haben `?
    In welchem Land bitte u. wenns geht mit Beleg.
    In den Emiraten zahlt man zB. gar keine Lohnsteuern. Im Gegensatz zu Deutschland.

  58. Die, die den Wilders verdammen, können auch nicht erklären, warum ein Land ausländische Verbrecher verhätscheln muß oder fremde Staatsvölker durchfüttern.

  59. Ich finde diese Rede auch sehr beeindruckend und vor allem ehrlich. Ich verstehe nicht, dass unsere Politiker so dermaßen die Augen vor dieser jetzt schon großen Gefahr verschließen.

    Deutschland hat sich nach dem selbstangezettelten zweiten Weltkrieg nach nur ein paar Jahren erfolgreich zurückgemeldet. Die Menschen gingen Hand in Hand und haben alles mit harter Arbeit und Zusammenhalt wieder aufgebaut, (dafür haben sie meinen Respekt auf ewig): und wofür, was andere aufgebaut haben wird von fremden Menschen, die derartig dreist und fordernd auftreten wieder zerstört und unsere politische Prominenz hat nichts besseres zu tun, als Beifall zu klatschen und diesen Horden jegliche Unterstützung zu geben. Es ist doch mittlerweile so, dass ein deutsches Leben nichts mehr Wert ist, der Deutsche ist nur noch da, um die Horden zu finanzieren.

    Gott schütze Deutschland und alle anderen Islamgebeutelten Länder!

  60. In Holland scheint es wirklich zu rumoren.
    Ich kenne drei Holländer, alles Leute mit eigenem Geschäft, die seit jeher Christdemokraten gewählt haben. Als höchst liberale Menschen glaubten sie lange Zeit, dass es eine Frage der Zeit sein werde, bis die Muslime beginnen würden, sich sukzessive zu integrieren. Dies sei auch der immer gehörte Tenor seitens der Christdemokraten gewesen. Alle drei haben inzwischen den Glauben an diese Theorie endgültig verloren. Die Entwicklung verlaufe genau gegenteilig. Bei den nächsten Wahlen gebe es nur noch eines, die Partei von Wilders zu wählen, andernfalls gehe Holland endgültig vor die Hunde.

  61. #88 scrooge (19. Sep 2009 08:52)

    Ich finde diese Rede auch sehr beeindruckend und vor allem ehrlich. Ich verstehe nicht, dass unsere Politiker so dermaßen die Augen vor dieser jetzt schon großen Gefahr verschließen.

    Unsere Politiker sind nicht dumm. Sie sind höchstens ein bißchen korrupt.

  62. „Your comment is awaiting moderation“

    worin liegt eigentlich der unterschied, zwischen denen, die wilders mundtot machen wollen und dir lieber mod?

  63. Unsere Politiker sind keinen Deut besser. Nur die Holländer habe mit Wilders einen Hoffnungsträger, wir nicht!

  64. #11 aberratioictus (18. Sep 2009 22:49)
    Fast alles, was Wilders über die politischen Eliten in den Niederlangen sagt, lässt sich 1:1 auf die Bundesrepublik übertragen. Es ist wirklich bezeichnend, dass die Regierung in den Niederlanden, obgleich man zunächst vollmundig auf Wilders Ansinnen einging, nun lieber doch nicht sagen möchte, was die Zuwanderung von Muslimen bislang gekostet hat.
    _____________________________________________

    @all

    ich frage mich sowieso schon lange, wieso zuwanderung überhaupt kosten verursachen können, außer vielleicht die personalkosten von einwanderungsbehörden.
    zuwanderung soll doch ein nutzen sein für einen staat. in allen ländern außerhalb europas ist das so, dass nur minimalkosten entstehen, denn meist gibt es für neuzuwanderer keine sozialhilfen u.ä.

  65. #40 Plondfair
    Warum die europäischen wirtschaftlichen und politischen Machteliten dieses Verbrechen der ungeregelten Massenzuwanderung zu verantworten haben, welche widerlichen skrupellosen Interessen dahinter stecken, das schildert Wilders hoffentlich in einer weiteren mutigen Rede.

  66. Hinweis an unsere Freunde in Süddeutschland, die eventuell ORF2 empfangen können
    Landesfestsumzug in Innsbruck
    Insgesamt 26.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer (davon 3.000 Jugendliche) marschieren beim Landesfestumzug mit. Der Umzug beginnt morgen am 20. um 11 Uhr an der Triumphpforte und führt über die Maria-Theresien-Straße durch die Herzog-Friedrich-Straße vorbei an der Ottoburg. Dann geht es entlang der Herzog-Otto-Straße und des Rennweges vorbei an der Hofburg in die Universitätsstraße. ORF 2 überträgt von 11.05-13.00 Uhr den Umzug direkt.
    Über 1000 Gruppen aus vielen Ländern, Südtirol-Trentino NRW-Bayern -Belgien-Rumänien usw.
    An Hand der Anzahl von Mitwirkenden, (26.000) wohl der grösste Festumzug den Europa in den letzten 50. Jahren zu verzeichnen hat.Auch ein Umzug um für die Selbstimmung Südtirols
    Mehr Info:
    http://dolomitengeisteu-dolomitengeist.blogspot.com/2009/09/sudtirolgeschichte-terror-in-den-alpen.html

    Südtirol:Geschichte „Terror in den Alpen“

  67. Und schon wieder muslimischer Terror, von einem „Deutsch-Marokaner“, der hier alle Vozüge genossen hat, sich großzügigerweise sogar dafür bedankt!

    http://www.bild.de/BILD/politik/2009/09/18/terror-video-im-internet/anschlagsdrohung-vor-der-bundestagswahl.html
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article4568775/Polizeipraesenz-nach-neuem-Terrorvideo-verschaerft.html

    Der blöde deutsche Michel drückt die Hälfte seiner Kohle als Steuern an den Staat ab, damit dieser dann dem gesunden, fitnessstudio-gestählten arber arbeitscheuen muslimischem Bereicher, unsere Steuergelder in den Hintern blasen kann. Und was ist der Dank? Terror und Morddrohungen! Wie krank kann eine Regierung nur sein?

    Vielleicht ist es auch eine Finte der Linken: „Wenn das deutsche Volk nicht dafür sorgen sollte, dass Deutschland Afghanistan verlässt…“ Linkspartei „Raus aus Afghanistan!“

    Leute, geht wählen, damit die Linken nicht noch mehr Macht kriegen!

  68. Bei einen „Freistaat Südtirol “ könnten wir durch die Aufnahmequote (Rom) ,die islamisierungs Südtirols bremsen!!!

  69. #7 Zallaqa (18. Sep 2009 22:36)

    Die Niederlande scheinen doch noch demokratischer zu sein als Deutschland. Ich denke, bei uns hätten sie nach der Rede eine Hetzjagd auf ihn veranstaltet …

    Bei uns hätte er die Rede im Bundestag garnicht zuende halten dürfen, die hätten schon vorher den Saft vom micro abgedreht, wäre nämlich NICHT das erste mal, meine mich da an einen NPD-eklat in einem ostdeutschen Landtag zu erinnern….

    interesssant, was bei der webseite über die masenmigrationskosten rauskommt.

    bei einer million niederland-moslems müßte man diese zahl also für deutschland vervier-bis sechsfachen sowie dann kräftig nach oben aufrunden, aufgrund unserer noch intensiveren „willkommenskultur“.

    da kommen sicher gewaltige zahlen raus.

    aber die geschätzten 50.000 euro um die hiesige sanierung der gemeindehalle zu finanzieren fehlen schon seit diversen Jahren, weil „kein Geld da ist“.

  70. Jeder Bürger einer demokratischen europäischen Nation hat a priori ein Recht darauf, zu wissen, was die muslimische Invasion bislang gekostet hat – und was dieser Musel-Pöbel für die Gesellschaft erwirtschaftet hat!

    Die europäischen Regierungen sind weiter nichts als „Treuhänder“ unseres Steueraufkommens, für das sie auf Anfrage Rechenschaft abzulegen haben!

    WIR SIND DAS VOLK!!!

  71. #201 danton (19. Sep 2009 10:46)

    Jeder Bürger einer demokratischen europäischen Nation hat a priori ein Recht darauf, zu wissen, was die muslimische Invasion bislang gekostet hat – und was dieser Musel-Pöbel für die Gesellschaft erwirtschaftet hat!

    Als autochthoner Europäer hast du keine Rechte mehr. Du bist höchstens noch geduldet solange du den neuen Herren von Nutzen bist (Jizzya erwirtschaften usw.).

  72. Unserem, durch jahrelangen Multikulti-Wahnsinn und Politspinnereien ähnlich abgehaltertem land würde so jemand sicher gut tun !
    Nun erschliesst sich auch der Zusammenhang mit den „Kopflumpen“ deutlich, der vorgestern etwas verunglückt mit Kopfwindel übersetzt wurde.
    Bin gespannt, wie sich die Situation entwickelt. Es ist jedenfalls Zeit, dass Europa sich wieder auf einen „europäischen“ Gedanken besinnt und diesem islamischen Treiben und der Migrantenproblematik wesentlich entschiedener entgegentritt.
    Leider wird es in Deutscheland in absehbarer Zeit keinen „Rechtspopulisten“ geben, der den herrschenden Politbonzen um Bundespflaume Merkle den Marsch geigt. Zeit wäre es schon lange !

  73. Ich liebe diesen Mann. (im politischen Sinne 😀 )

    Wenn ich könnte, würde ich nach Holland auswandern, nur um Wilders meine Stimme geben zu können.

    Ein Mann mit echten Eiern in der Hose.

  74. Kann mir einmal jemand erklären, wieso Wilders bei dem ansonsten so guten Forderungskatalog eine Senkung der Benzinpreise und damit eine Förderung muslimischer Exportländer erreichen will?

    Logisch wär es gewesen eine forcierte Umstellung der niederländischen Fahrzeugflotte auf heimisches Erdgas und Elektro-Plugin Hybriden anzustreben und dafür Ölimporte massiv zu besteuern.

    Aber mit dem populistischen Schwachsinn muss man wohl auch hierzulande auf Seiten der Rechten leben.
    MfG cf29

  75. Also erst mal zu der Rede… Bow ey! Autobahn mit hundert Spuren! Aber gut so. Die Rede muß auch in DE weit verbreitet werden, so daß die Meinung der Bürger zur öffentlichen Meinung wird.

    #99 Moggy73 (19. Sep 2009 10:10) #7 Zallaqa (18. Sep 2009 22:36)

    Die Niederlande scheinen doch noch demokratischer zu sein als Deutschland. Ich denke, bei uns hätten sie nach der Rede eine Hetzjagd auf ihn veranstaltet …

    Bei uns hätte er die Rede im Bundestag garnicht zuende halten dürfen, die hätten schon vorher den Saft vom micro abgedreht, wäre nämlich NICHT das erste mal, meine mich da an einen NPD-eklat in einem ostdeutschen Landtag zu erinnern….

    Da braucht man gar nicht die NPD als Beispiel nehmen. 2002, als mal wieder Flutkatastrophe im Osten kein Geld in den Kassen dafür da war, stellte Ronald B. Schill im Schundestag fest, daß dieses Geld in die Schmarotzer aus dem Muselraum geflossen war. Die Linksfaschistin Fuchs drehte im den Ton ab, obwohl das verboten war.

    Was folgern wir daraus? Der Angstschweiß stinkt nicht nur in Holland, sondern in ganz Europa. Warum denn sonst wurde aus dem sog. Kanzler-Duell ein Duett mit absolut sinnlosen Thmen? Bettina Lau hat das in der „Welt“ so schön thematisiert. Die hat Worte zu Papier gebracht, die ich bis dato noch nie auf Zeitungspapier gedruckt sah. Zum Beispiel über das „Gelaber“ der Kandidaten.

    Meine Hoffnung für diese Schundestag-Wahl hält sich in engen Grenzen. Die Deppen der Nation werden weiter ihre eigenen Henker wählen. Aber aus den Niederlanden weht ein frischer bis rauher Wind in die Nachbarländer. Da kann man Blocher und die ganzen Pfeiffen vergessen. Pro Köln sowieso. Die Leute werden ab 2011 sehen, was anders, besser laufen kann, wenn Wilders erst einmal angefangen hat, den Saustall auszumisten: Dieses ganze museltantische, parasitäre Prekariat aushungert und zum Teufel jagt, wodurch Geld für die eigenen Leute übrig ist, das die mehr verdient haben als diese die Umwelt verschandelnden Schmarotzer. Wenn es wieder europäische, saubere Straßen gibt, wo einst ein Muselghetto war.

    Verbreitet genau diese Rede, damit die Leute anfangen zu kapieren, daß sie keine falsche Wahrnehmung haben, sondern ihnen ein X für ein U vorgemacht werden soll. Daß man sie, die alles, auch diese Hochverräter in den Laberstuben, alimentieren, schlicht und ergreifend verarscht – und das nach Strich und Faden!

    Ich für meinen Teil führe meinen Kampf gegen Links bei der Justiz weiter.

    Von der Staatsanwaltschaft Berlin habe ich immerhin in einem Ermittlungsverfahren gegen die Turk-Faschistin Canan Bayram, die in Berlin gegen Thor-Steinar-Träger und Glatzköpfige hetzte (Glatze ist kein Zeichen von Nazis, wie man am Ehemann von Heidi Klumb sieht, man denke auch an die vielen Chemo-Therapierten, die als Folge der Therapie Glatze haben, oder solche Leute, denen einfach keine Haare wachsen). Sie lehnten zwar die Einleitung eines Strafverfahrens ab (wogegen ich in Beschwerde gehe und hinreichende Aussicht auf Erfolg sehe), aber die Gründe sind mehr als nur fadenscheinig.

    Eines räumt aber die StA ein, nämlich daß der Gebrauch des Wortes „Nazi“ „inflationär“ ist, dadurch die „Eingruppierung dieser oder jener Variante von Meinung oder Verhalten als typisch für einen Nazi gar nicht möglich“ ist. Daß „eine Verengung“ des Begriffs „vermutlich … sogar unerwünscht ist“: „Es kann (und soll vermutlich) abstrakt aber jeden treffen können, je nach Situation“ (StA Berlin zu AZ. 81 Js 4.555/08).

    Damit übersieht die StA aber etwas bewußt und gewollt: Anders als sie es darstellt, gibt es eine klare Definition dessen, was „Nazi“ ist: Nationalsozialismus, Nationalsozialisten. Das findet man sogar im gängigen „Rechtswörterbuch“ von Creifelds. im Übrigen wurde der Volksverhetzungsparagraph in den 60er Jahren mit Blich auf „nazistische Umtriebe“ geändert. Alles klar definiert und zuzuordnen. So jedenfalls bekommt man amtliche Schriftstücke in die Hand, die diejenigen bloßstellen, die jetzt schon ihren Angstschweiß stinkend um sich her tragen.

    Oder die Grün-Faschisten Köhler und Mazyek. Das Amtsgericht Köln hat zunächst eine einstweilige Verfügung gegen deren Blähungen abgelehnt – erinnert so an das Verwaltungsgericht in Sachen Demonstration von Pro Köln, wo die übergeordnete Instanz pro Pro entschied.

    http://img508.imageshack.us/img508/6986/b0041beschluagkln.jpg

    Köln hat auch ein Landgericht, zur Not auch ein OLG. Ich werde auch damit weitermachen, zumal der grüne Volksverhetzer Mazyek mit seinen „Geschwüren“ ja noch einen Zacken zulegte.

    Treibt sie so und ähnlich in die Enge. Ich will den Gestank ihres Angstschweisses hier in Thailand riechen, schwer und drückend!

    https://www.xing.com/profile/Uwe_Gattermann

  76. Danke! Wiedereinmal wurde meine Meinung bestätigt: Wilders ist der einzig mir bekannte fähige Politiker!
    Gerade auch die Sprache und der Ausdruck gefällt mir, anders kommt man an diese ewiggestrigen 68er eh nicht mehr ran. Und so habe ich diese Rede auch Verstanden, als gewaltige Ohrfeige für die Linksfaschisten. Das mit der Kopftuchsteuer war doch nur ein Witz um dieses Pack lächerlich zu machen.

  77. Erschütternd: Ein Redner klagt vor einem Parlament an und sagt nichts als die Wahrheit und auf der Regierungsbank sitzt dümmlich lachendes Gesindel! Eine Frage drängt sich mir auf. Es ist doch nicht so, als würde die Politmasse die Wahrheit nicht kennen – manchmal rutscht es Ihnen (zB Beck, Rüttgers) ja auch raus – warum also? Wer bezahlt sie und wie dafür, daß sie wegschauen und alles und alle verfolgen, die diese unsere schöne Welt hinterfragen?

    Es ist ja nicht nur Multikulti – eigentlich müßte es ja Unikulti heißen! Früher, als man von Holland nach Siziien reiste, konnte man diese herrliche Vielfalt der Kulturen und Lebensweisen bewundern und genießen; das war eben Multikulti. Es kocht ja auch kein Mensch in einem Pott gleichzeitig eine Fleischsuppe und einen Kaffee – so wie dieses Gebräu aussehen würde, so sieht Unikulti aus: McDonald-Fresser von Antwerpen bis Palermo.
    Aber Herr und Frau Dummfick braucht jetzt keine Währung mehr umzurechnen!

    Ach ja, die islamische Kultur! Ich habe nahezu alle islamischen Länder mehrfach bereist (ohne Staatsknete), kenne ihre Bauwerke, ihre Städte, ihre Art, das Leben zu organisieren, ihre Moscheen, das quittieren wir mit der Wieskirche oder dem Münster von Bad Doberan! Ich erinnere mich jenes jungen Amerikaners, der in Peschawar in einem Restaurant (in welchem man nach landesüblicher Sitte mit nackerten Füßen im Schneidersitz auf den Stühlen hockt und auf den Boden rotzt) einen Wutanfall bekam, weil er das Lügengewinsele der Dreck-Hippies nicht mehr mitspielen wollte. Das Problem, was ich habe, ist nicht die Bereicherung (wenn es denn eine wäre), nicht deren Kultur oder der Islam, von mir aus kann man an Lebertran glauben, das ist nicht viel weniger intelligent als die Kiste mit den 72 (oder waren es 74?) Jungfrauen, aber bitteschön! Das Problem ist, daß das Abendland die dreckigen Füße von Lehmhüttenbewohnern in den Nacken gestemmt bekommt – das empört mich zutiefst! Und ein Minister segnet dies ab und dafür darf er dann seinen Rollstuhl mit einem hohen politischen Amt kompensieren.

    Unser Staat? Als Arzt bekomme ich gerade mit, wie hinter den Kulissen das Gesundheitssystem umgebaut wird, um es für die nimmersatten Raffkes (Investoren genannt) bissgerecht interessant zu machen. Die Hetzkampagnen gegen Ärzte ist übrigens ein Bestandteil dieser Geheimaktion. So ist es gelaufen mit der Energiewirtschaft, mit der Post und so soll es laufen mit der Bahn und dem Gesundheitswesen. Und vor all dem steht die Ruine einer demokratischen Fassade, wo dann Hans-Wurst meint, er sei mit seinem Wahlkreuzchen am Drücker.

    Ich schreibe derzeit an einem Buch (bald fertig) mit dem Titel „Die Herrschaft der Schwachen“; dort zeige ich detailliert auf, wie wir seit Jahrzehnten von Heerscharen der Ogen-Maffia (Pädagogen, Politologen etc.) mit Denkschablonen beliefert werden. Ich kenne diese Institute von innen heraus – alles Leute nach dem Lebensentwurf „von der Schule in die Schule“ und immer Staatsknete. Die versorgen, mit dem Müll der Frankfurter Schule vollgestopft, die Politiker mit Studien, damit diese dann das Volk belehren können im Nahmen einer Wissenschaft und Hans-Wurst meint dann, das wäre so etwas wie Physik. Dafür dürfen dann diese „Wissenschaftler“ Akademikker spielen.

    Es gab einmal einen Satz, der die Welt regierte – ihn in Frage zu stellen, brachte den Scheiterhaufen; es war die Behauptung, daß die erde im Mittelpunkt des Universums stände. Die Sozialwissenschaften und natürlich auch auch unsere Fäkalkünstler und Medien und Rotschnautzen haben auch so einen Satz – ihn zu hinterfragen, bringt heute den Tod, zumindest das soziale Aus! Es ist der Satz, daß alle Menschen gleich sind. Dieser Satz ist wie ein mathematisches Axiom und alles Weitere leitet sich hieraus ab. Kommt dann mal ein (wirklicher) Wissenschaftler, der den genetischen Code entschlüsselt und dafür den Nobelpreis bekommen hat und äußert Zweifel an diesem Satz, kommt eine mediale Feuersalve und der Mann verschwindet aus der
    Öffentlichkeit.

    Die Korruption unserer Politlandschaft funktioniert ja nicht mit dem Briefkuvert, der über den Tisch geschoben wird (zuweilen wohl auch), es ist ja schon das, daß sie dabei sein dürfen; das gleiche gilt für die Medien, für die Künstler und so weiter. 99,9999999 Prozent dieser Mischpoke finden sie wieder, wenn morgen ein anderes System dran wäre und wieder erklären sie uns die Welt. Wer sieht denn da nach Rückgrat aus?
    Würde die Botschaft von Wilders allen Leuten zugänglich gemacht, so wie dem „Du-und-Ich“ die Sportergebnisse aufs Auge gedrückt werden, wäre bei einem Großteil der Bevölkerung alles andere Politgequasele kalter Kaffee. Ich behaupte das mal einfach, denn aus der gutbürgerlichen Mitte meiner Patienten weiß ich, daß die Herzen und der Alltagsverstand woanders ticken – die Politiker wissen das übrigens auch, das sieht man ihrer Nervösität an. So weicht dann auch, sieht man sich den Film der Rede von Herrn Wilders an, das anfänglich dümmliche Lachen einer zunehmend nervösen Ratlosigkeit. Diese Politmasse hat FJS mal mit den Attributen „Neid, Feigheit, Faulheit“ beschrieben – dem kann ich nichts mehr hinzufügen.

  78. #75 Indianer Jones (19. Sep 2009 04:15) #8 Natanaele (18. Sep 2009 22:37)

    Alles was nach 1980 ins Land kam gehört auf den Prüfstand und zwar sofort, dies muß angesprochen werden.

    Ganz großer Irrtum! Alles, von Anfang an, muß auf denPrüfstand.

    Deutschland hat nie Gastarbeiter gebraucht! In den 50ern hat man per Gesetz Deutsche, selbst solche, die im Osten politisch verfolgt waren, außer Landes gehalten mit der Begründung, keinen Platz, keine Arbeit für sie zu haben. Kurz darauf kamen die ersten „Gastareiter“.

    1973 wurde ein Anwerbestop erlassen. Mit welchem Recht läßt man dann – wie von Brandt/Scheel ermglicht – in Zeiten der Öl-Krise einen Familienzuzug zu? Man hätte alle zurückführen müssen, denn sie waren nur für einen begrenzten Zeitraum nach Deutschland gelassen worden. Übrigens um zu arbeiten, nicht um in der sozialen Hängematte zu schaukeln.

    Mehr dazu dort:

    http://www.pi-news.net/2009/02/offener-brief-an-wolfgang-schaeuble-aus-thailand/

  79. #5 Vigilante (18. Sep 2009 22:33)

    Weiß eigentlich jemand wie der Prozess gegen Wilders ausgegangen ist? Ich denke mal er hat gewonnen, sonst könnte er keine Reden u.a. über den Islam mehr halten oder?

    Der Prozess ist im Januar 2010

  80. brilliante Rede! Welch ein genuss.

    am besten: „“Nicht so schnell, das ist schlecht für die Eisbären!”“ hahahahahaha lol

  81. #56 HomerJaySimpson
    Nachtrag, entschuldigung, es ist doch alles in Ordnung, mittlerweile sind es 122 Interessierte zu der Frage an Wiefelspütz,
    bezüglich des angeblichen Rassismusses in einem LünenerFitnessstudio.
    Noch gibt es keine Antwort von dem Herren, ich wäre gespannt auf eine Antwort.
    Beim nächsten mal schaue ich genauer hin.

  82. In unserem Land würde man einen Mann dieses Kalibers im Parlament nicht ausreden lassen. Sofort würden die Gutmenschen unterbrechen, moralisch empört tun, vor die Presse treten und sich dort ausjammern über so einen Schurken. Wird Zeit dass man diese politisch korrekten Bonzen auf die Straße jagt!

  83. #66 Black Elk (19. Sep 2009 01:12)

    Wenn du das irgendwie lustig findest, dann bist du hier äusserst falsch.

    Verzieh dich!

  84. Auch wenns nicht so sonderlich repräsentativ ist, aber gestern war U-18 Bundestagswahl. Dort sieht man wieder wie linksindoktriniert die Schüler vom 68er Bildunsgwesen beeinflusst werde.

    Beispiel Hamburg:

    http://www.gangwaycms.de/ergebnisse/html/Hamburg_bal.htm

    Hier kommen SPD, Grüne und Linke zusammen auf 66% (!) desweiterne 8,75% für die linksalternative“ Piratenpartei. Macht kanpp 75% und damit 2/3 aller Wählerstimmen bei der Jugend. In anderen Bundesländern siehts nicht besser aus, überall kamen Grüne und SPD allein auf weit mehr als 55% zusammen mit den Linken auf ca. 65%. Wenn das die Zukufnt ist, dann stehen un Rot-Rot-Grüne Bündnisse bevor. Selbst im „konservativem Bayern“ kommen SPD, Grüne, Linkspartei und Piraten auf 51% aller Stimmen, die CSU nur auf 23%.

    http://www.gangwaycms.de/ergebnisse/html/Bayern_bal.htm

    In den rot-grünen Stadtstaaten Bremen und Berlin kommen die „Linken-Parteien“ allein in Bremen auf 71% zusammen mit den Piraten sind es 77%. Also 2/3 Mehrheit für den „Linksblock“. Wobei die Grünen mit 23% und die Linkspartei mit 17% überdurschnittlich gut abschneiden bei der Jugend. Zum Vergleich die CDU kommt auf 13%.

    In Berlin das selbe:
    Auch hier reicht es bei der U18 Bundestagswahl locker für ein Linksbündniss aus SPD, Grünen und Linken bei 61%, mit den Piraten sinds knapp 70%. Die Tierschutzpartei, kann man ebenfalls dem linken Lager zurechnen , macht also auch hier (+6,5%) eine 2/3 Mehrheit für „Linke Parteien“.

    Und da erzählt mir jemand wir hätten ein „ausgeglichenes Politikspektrum“. Die Jugend in Deutschland ist links, stramm links. Im Sinne von (Links-Grün). Bundesweit reichts dann für SPD, Grüne, Linkspartei und Piraten „nur“ für knapp 60%.

    http://www.gangwaycms.de/ergebnisse/html/Bundesrepublik_bal.htm

    Vor allem diue Piratenpartei ist bei den U18 Wählern „angesagt“.

  85. Deutsche Politiker, die sich anmaßen zu sagen „Die Holländer sollten sich für Wilders schämen“ sollten wir eigentlich aus dem Amt jagen. Ich kann dieses politisch korrekte Gejammere nicht mehr ertragen! Die MENSCHEN haben entschieden, und nicht die Politiker-Kaste, was das Beste für Holland darstellt. Wie können es Politiker also wagen, ein legitim gewähltes Parlament und deren Partei so zu verunglimpfen?? Bei solchen deutschen Dummbratzen wird mir schlecht!

    Ich wünsche Wilders einen kolossalen Erfolg. Vor allem aber auch viel Sicherheit für sein Leben, denn in NL sind ja schon so einige Islam-Kritiker drauf gegangen…

  86. #51 thetruth (19. Sep 2009 00:29)

    Also ich finde die Rede auch super. Mehr davon! Denn mit einigen dieser Aussagen macht er sich schon arg lächerlich. WIe war wohl die Reaktion der Zuhörer vor Ort. Brüllendes Gelächter? Unaufhörliches Kopfschütteln?
    Und wieso färbt er sich eigentlich die Haare blond? Will er unbedingt wie ein arischer Fruitcake aussehen? Also ich hoffe zumindest für ihn das er nicht von Natur aus so geraten ist. Sieht voll komisch aus. Vielleicht ist er deshalb so mies drauf?

    Hohn und Spott deutet auf Überheblichkeit, Unsicherheit und Angstschweiß hin.
    Du solltest dich in „Zufall“ umbenennen. Laß es einfach anständige Menschen zu beleidigen. Es steht dir einfach nicht zu gerechte & aufrichtige Menschen zu verurteilen, nur weil du einer Räubersekte angehörst, in der Kriminalität und Falschheit eine Auszeichnung ist. Das Schicksal ist auch durch dich nicht lenkbar. Du weißt genau, dass Allah am mächtigsten ist. Europa wird islamisiert und alles Europäische verbannt. Allah ist nun mal der „Allahgrößte“. Das solltest du eigentlich wissen, stattdessen rieche ich deinen Angstschweiß aus allen Poren kriechen. Du zweifelst also Allah an und verrätst seine Lehren, deinen Glauben und deine Religion? Du weißt was dir als Abtrünniger dafür blüht? Stattdessen versuchst du einen aufrichtigen Menschen, den aufrichtigsten Politiker in ganz Europa, wie Wilders hinterhältig zu schädigen, wie eine linke Wollsocke. Aus Angst bist du hier auf Pi, weil du deiner kriminellen Religion selbst nicht mehr traust. Doch du solltest deine Entscheidung vor dem Zufall fällen, auf welcher Seite du stehst. Auf Seite der gerechten Wilders oder deinem ungerechtem Religionsfanatismus! Du stehst auf der Seite der Ungerechten, der Verbrecher, der Kriminellen gegen das europäische Volk. Du glaubst du kannst jederzeit auf die Winnerstraße überwechseln, weil du dann sicher bist, welche die stärkste Kraft sein wird, dabei verrätst du schon jetzt deine Religion. Egal, ob die Europäer irgendwann ausgerottet werden, Europas Kultur endgültig abgestorben ist und islamisiert ist, so lange du auf Seite der ungerechten Falschheit stehst, sei dir gewiss, wirst du selbst Opfer eures Blutgötzenkultes werden. Du wirst an meine Worte denken. Jeden Tag werden sie an dein Hirn klopfen und dich nach deinem Gewissen fragen. Kaum eine Nacht vergeht, in der du nicht angstschweißgebadet aufwachen wirst, um dich an die aufrechte Seite der Wahrheit zu stellen und zwar bevor der Zufall über dein eigenes Schicksal entschieden hat.

    #29 Voice of Reason (18. Sep 2009 23:24)
    Null Argumente, nur falsche & verlogene Anschuldigungen. Laß es einfach bleiben und akzeptiere die Volksmeinung. An die Intelligenz von Wilders reichst du sowieso nicht dran.

  87. @65 Kreuzotter

    Ne, das kann nicht hinkommen, an BILD kommt PI nicht ran.

    Aber gurgle mal nach alexa, da sind die Zugriffszahlen aller HP´s und Blogs sortiert nach allen möglichen Kriterien.

  88. @65 Kreuzotter

    Ich habe gerade mal bei alexa reingeschaut; Bild.de ist dort (?) nicht zu finden.

    Aber es gibt ja auch in den Printmedien Verlage, die ihre Daten nicht veröffentlichen.

    Im Internet beteiligt sich Google manchmal auch nicht an Markterhebungen. Haben die nicht nötig. Platzhirsch.
    Bei Alexa und bild.de verwundert mich das schon etwas.
    Nachtigal ick hör dir trappsen.

  89. „Wenn unsere neuen holländischen Bürger ihre Liebe zu dieser Wüstenideologie des siebenten Jahrhunderts so dringend zeigen wollen, dann sollten sie das in einem moslemischen Land, aber nicht hier, nicht in unserem Land, tun.“

    Aaaahhh, welche Wohltat, nebst all diesem Idiotengeschwätz in den Medien und Politikerstuben.

  90. Aber eigentlich wäre das nur eine Bestätigung einer Hypothese, wenn die Tendenz schwach ist, ist das tödlich.

    Wer will diesen Schrott ausser zum Zeitvertreib – ja, ich habe manchmal Zerstreuungsbedarf – noch lesen.

  91. Geert Wilders ist nicht nur Islamkritiker, sondern er legt ein abgerundetes gesellschaftspolitisches Konzept vor. Vielleicht ist das der Grund für seinen Erfolg. Einige Vergleiche sind schief und die Kopftuchsteuer albern, aber warum sollen wir in D nicht versuchen, von ihm zu lernen?

  92. Wilders ist großartig.
    Eine brilliante Rede.

    DANKE LIZ, DANKE PI

    Ja ein Bruder wäre toll.
    Kann man ihn nicht clonen.

  93. #111 Ausgewanderter (19. Sep 2009 11:06)

    Da kann man Blocher und die ganzen Pfeiffen vergessen. Pro Köln sowieso. Die Leute werden ab 2011 sehen, was anders, besser laufen kann, wenn Wilders erst einmal angefangen hat, den Saustall auszumisten:

    Sag das nicht. Ohne Menschen wie Blocher und Pro Köln hätte der linksbraunrote Sumpf Europa schon längst überrollt. Nicht jeder kann so brilliant glänzen, wie ein Geert Wilders, aber jeder ist ein Teil vom Ganzen gegen die Ungerechtigkeiten und die vorangetriebene Islamisierung bzw. dem Völkeraustausch. Jeder aufrechte Demokrat verdient Achtung und ist wichtig.
    ——–
    #125 Schweinchen_Mohammed (19. Sep 2009 15:18)
    Yupp, unsere Juegnd wird mit steuerfinanzierten Jugendprojekte in die Häscherhände der Ideologen von Kindheit auf an nach sozialistischer Einheit und al la Hitler/SEDjugend gezüchtet.

    Die deutschen Politverbrecher & Stürmergazetten haben sich mal wieder extremsten Ausmaßen verschrieben, bis Deutschland von außen wieder freigebombt werden muß, während drumherum in Europa schon längst der Islam als Faschismus erkannt worden ist.

  94. @Vigilante:
    Das Prozess findet ab 20 januari statt. Wilders had angekundigt dass es ein ‚Jahrhundert Prozess‘ wird.
    Er hat es vor um die Rolle umzudrehen damit der Islam der angeklagte wird.
    Auch wird er (quote) ‚radikale Imams und andere Vollidiote‘ als Zeugen auffordern.
    Falls du Niederlandisch lesen kann:

    http://www.elsevier.nl/web/Nieuws/Nederland/245771/Wilders-belooft-spektakel-Dit-wordt-het-proces-van-de-eeuw.htm?rss=true

    (Elsevier ist das einzige Magazine in der Niederlanden der als rechts-conservatief zu betiteln ist)

  95. Frau Vorsitzende, die Regierung weigert sich, dem Bürger zu erzählen, wie viel die Masseneinwanderung und die Anwesenheit von nichtwestlichen Einwanderern uns kosten. Die Regierung weigerte sich, auf unsere Fragen zu antworten. Glücklicherweise wissen wir ungefähr was uns dieser Spass kostet. Die holländische Wochenzeitung Elsevier hat eine Berechnung angestellt und präsentierte mehr als zweihundert Milliarden Euro. Um genau zu sein: 216 Milliarden Euro. Für dieses Jahr allein, bedeutet das bereits fast 13 Milliarden Euro.

    —-

    Wow

    216 Milliarden Euro für Einwanderer in Holland!

    Das vermittelt eine ungefähre Vorstellung, was in Deutschland dafür ausgegeben wird.

    Und was man mit dem schönen Geld alles anstellen könnte für die eigene Bevölkerung.

    Doch auch bei uns hütet sich die Politik, dieses heikle Thema anzufassen.

  96. Ich hoffe im übrigen für Geert Wilders, dass er nicht das gleiche Schicksal erleiden wird wie Jörg Haider.

Comments are closed.