Unsere Spürnase prophethunter hat eine aktuelle Reportage des norwegischen TV NRK über den „heißen Herbst“ in schwedischen Migrantenstädten übersetzt. Kaum zu fassen ist, wie die Gutmenschen sich winden und selbst bei diesen schwerwiegenden Problemen die Schuld bei sich, bei der schwedischen Gesellschaft suchen, die die jugendlichen Einwanderer ausgrenzt und nicht aufnehmen will.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

71 KOMMENTARE

  1. Auch in Deutschland sind der Kern des Problems Menschen, die als Gäste kamen, und nun die Herrschaft übernehmen wollen. Wie in Norwegen.

    Der Grund für Schwierigkeiten ist nicht bei uns zu suchen, sondern bei den Gästen. Wie in Norwegen.

    So mutig dürfen wir sein….

    http://www.youtube.com/watch?v=Izm0XNrIoCw

  2. „folkhem“ bedeutet nicht „Wohlfahrtsstat“, sondern „Haus des Volkes“ (kann man auch als „Haus der Vöker“ übersetzen). So zumindest meine sehr bescheidenen Kenntnisse in Schwedisch und Norwegisch.

  3. Überall in Europa der gleiche Wahnsinn.
    …die Straße, wo mit Steinen geworfen wird…

    Wo leben wir, in der Türkei ?
    Aber Europa wacht auf, es wird hoffentlich der Tag kommen, wo grenzübergreifend Schluß gemacht wird mit der Bereicherung !
    Die dummen Deutschen werden nicht die Ersten sein, da hat die Schweiz z.B. ein ganz anderes Format, s. letzter Artikel.

    Aber Druck führt bekanntermaßen zu Gegendruck und arbeiten wir daran, daß Ihr Mord-Plan
    ( sie ermorden planmäßig einen Kontinent ) nicht aufgeht.

  4. Das ist schrecklich!
    Und anstatt wie normale Menschen zu reagieren und Gewalt und Verbrechen beim Namen zu nennen, suchen die betroffenen Feuerwehrmänner und Polizisten noch Entschuldigungen für diese Verbrecherbrut?!?

    Was an dem Mordaufruf an dieser Mauer ist denn nicht eindeutig zu verstehen?

    Ganz ehrlich?
    Wer so offensichtlich zeigt und jede Nacht wieder durch sein Handeln beweist, dass er sich NICHT in die Gesellschaft einfügen WILL – der kriegt eins vor den Latz geballert!

    Feuerwehr löscht?
    Ja, aber nicht bei diesen Verbrechern!
    Polizei fährt zu gemeldeten Verbrechen?
    Ja, aber nur mit gezogener Waffe in den bekannten Straßen!
    Sozialamt zahlt Unterstützung?
    Ja, aber nicht an arbeitsfähige Arbeitsverweigerer!

    Hätte ich in so einem Viertel ein Auto stehen, würde ich den Einbau dieser südafrikanischen Erfindung mit Flammenwerfer überlegen!

  5. Die Musels können weiter träumen-die Rechnung wird NIE aufgehen, dieses vereinte Europa(manchmal auch nützlich) wird sich zur Wehr sezen-nicht sofort, aber dann sehr sehr wirkungsvoll-der Krise sei Dank!

  6. Das man die Polizei angreift, kann ich ja noch nachvollziehen. Aber warum die Feuerwehr? Das ist unfassbar!
    Was geht in den Hohlköpfen eigentlich vor?

  7. man hat hier aber bewußt das eigentliche problem herausgelassen-den islam.

    klar wird kritisch berichtet,aber es wird weiterhin verschwiegen-ausser dem einem mensch der sagt,das die ihren hass auf andere religionen usw schon mitgebracht haben.

    man sollte anfangen,die leute die hilfe leisten muessen zu bewaffnen.

  8. Das Problem ist, dass man diese Halbstarken einfach machen lässt.

    Wie die sich „fühlen“ ist im Prinzip egal. Wir (hier) kennen die Ursache für dieses übersteigerte EGO. Es handelt sich nämlich keinesfalls um ein zurückgesetzt fühlen, sondern um ein Überlegenheitsgefühl.

  9. absurd, nehmen nehmen nehmen, darin sind sie gut. wie wäre es wenn alle europäer nach grönland umsiedeln und von dort regelmäßig das harz4 nach deutschland überweisen, wo sich die herrschaften schön ausbreiten können. das wäre bestimmt nach deren geschmack. und dann in grönland, eine extra große feuerwache bauen mit sehr schnellen schiffen, damit die feuerwehr von dort aus schnell genug in europa ist, wenn so ein dreckskanake wieder irgendwelche kabel falsch zusammengeflickt hat.

  10. bei der schwedischen Gesellschaft suchen, die die jugendlichen Einwanderer ausgrenzt und nicht aufnehmen will

    Auch immer ein beliebtes Argument. Hat die schwedische, deutsche, norwegische Gesellschaft diese Leute alle persönlich eingeladen? Müssen wir die aufnehmen wollen?
    Für diejenigen, die immer noch denken, Deutschland wäre auf Knien nach Ankara gerutscht, um Gastarbeiter anzufordern, um die BRD vor dem wirtschaftlichen Kollaps zu bewahren, der lese bitte den folgenden Ausschnitt aus dem Buch „Diplomatische Tauschgeschäfte“:

    Arbeitsmarktpolitisch sah auch die Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung trotz des inzwischen spürbaren Arbeitskräftemangels keine Notwendigkeit für eine Anwerbevereinbarung mit der Türkei, da der Kräftebedarf in den anderen Anwerbeländern „hinreichend gedeckt” werden könne. Allerdings meinte der bis dahin immer und ausschließlich mit Blick auf den Arbeitsmarkt argumentierende Präsident der BA, Anton Sabel, nicht beurteilen zu können, „wie weit sich die Bundesrepublik einem etwaigen solchen Vorschlag der türkischen Regierung verschließen kann, da die Türkei ihre Aufnahme in die EWG beantragt hat und als NATO-Partner eine nicht unbedeutende politische Stellung einnimmt.”

    http://fact-fiction.net/?p=822
    Außerdem: Wenn ich mich in einer für mich fremden Kultur nicht willkommen fühle, gehe ich schlichtweg wieder.
    Es gibt genug islamische Länder, von sunnitisch bis schiitisch, moderat bis ultraorthodox, wo diese Personen hin auswandern könnten.

  11. Dumm geboren und nichts dazu gelernt.

    Und den Rest der noch vorhandenen Denkmasse wegge“Rausch“t.

    Tja so wird keiner Hilfe leisten wenn die Zeit kommt wo sie jene benötigen werden.

    Auch gut.

    Alles hat seine Zeit.

    MfG Bloggy

  12. Lange Zeit und auch heute noch (Kampf gegen Rechts)wird hier bei uns Vieles pro und gegen dieser bestimmten Ethnie mit unserer jüngsten Geschichte begründet.
    Inzwischen weisen fast alle europäischen Länder, die auch mit dieser Massenzuwanderung der Islamanhänger beglückt wurden, die gleichen Symptome auf: Dhimmitum, Stasiverhalten und Islamophobie/Islamkenntnisabwehrverhalten.
    Letztere werden aufs Messer von den anderen verfolgt. Die Anderen sind fest in der Politik, den Medien, den (meisten) Kirchenvertretern und der Justiz verankert.
    Dirigent der ganzen Chose ist die EU-Führung, die aus den Vertretern der EU-Regenten besteht.
    Wer ist hier der lachende Dritte? (abgesehen davon, dass diese gar nicht herzlich lachen können, sie müssen immer laut Koran KÄMPFEN)

  13. Diese Machotypen haben keinerlei Erziehung, bei denen haben die Eltern total versagt. Warum kann man nicht Forderungen an die Muslime stellen, dass sie sich zumindest die Mühe machen, sich um ihre Kinder zu kümmern, wenn schon die meisten von ihnen keiner Erwerbstätigkeit nachgehen. Diese völlig Enthemmten sind in den westlichen disziplierten Gesellschaften völlig fehl am Platze.

  14. TV-Tipp:

    heute wird in den Tagesthemen (Beginn 22:15) etwas über Familienclans in Berlin, bei denen schon die Polizei resigniert, gesendet.

  15. Im Prinzip unterscheidet ja genau dieses Verhalten die Schweden von den Norwegern.

    Während in Norwegen eine islamkritische und volksnahe Partei wie die FrP locker auf 22% kommt, sind die Schweden ja eher wie die Deutschen solche „Sozialstaatstrottel“, die sich gern vorschreiben lassen, was sie zu sagen und denken haben – und was nicht.

    Da fallen dann auch oft solche Sätze wie „Wir dürfen ja nicht.“ und „Das ist doch verboten.“.

  16. @#9 Ehrensache
    Danke für den TV-Tipp-
    Update ab 22,50 Verroht Deutschlands Jugend ????
    Debatte mit Mod .Beckmann

  17. Wir brauchen in Europa endlich Politiker die in der Lage sind Ordnung und Sicherheit wieder herzustellen und zuerst die kriminellen Muslime abschieben.

  18. Das ist Krieg, die Wikinger sollten sollten zu ihren alten Göttern zurückkehren und dem Pack Odins Rache spüren lassen!
    Aber im Ernst, ist denn jetzt die ganze politische Führungselite in Europa vertrottelt. Frankreich, England, Dänemark, Deutschlnd und jetzt Schweden, überall das gleiche Bild. Politiker die ihrem Volk so etwas antun kann man nur noch als Verräter bezeichnen. Das hat mit Toleranz nicht mehr zu tun, sondern nur noch mit Dummheit. Den Scherbenhaufen wird das einfache Volk wegräumen dürfen. Ich hoffe, dass diese Politiker die dieses Desaster zu verantworten haben einmal zur Rechenschafft gezogen werden.
    In Deutschland sollte Innenminister Schäuble, für dass was er dem Deutschen Volk antut, lebenslänglich hinter Gittern wandern oder lebenslang zu den Taliban nach Afghanistan verbannt werden.

  19. Es ist doch seltsam: überall wo sich Muesls ansiedeln werden sie ausgegrenzt, beleidigt und zur Gewalttätigkeit gezwungen. Sogar in den moslemischen Ländern (also in Ländern in denen sie eigentlich von Glaubensbrüdern umgeben sind) fühlen sie sich als Gast benachteiligt. Aber bei uns gibt es Idioten die den Größenwahn der Musels noch Vorschub leisten in dem sie sich für die Möchtegernherrenmenschen stark machen.

  20. Die Polizei in Schweden ist genauso kastriert wie unsere!
    Die dürfen auch nur noch Samthandschuhe anziehen.

    Die Medien sind ähnlich auf links gewendet und die Menschen sind ebenso bemüht, immer schön pc zu sein!
    Die sehen die Ursachen nicht mal, obwohl ihnen die Einwanderer, die in den 90ern erst ins Land kamen, ganz unverhohlen sagen, was sie wollen.
    Den ganzen Kuchen mitsamt Bäckerei!

    Das Ausgeschlossensein kann ich gut nachvollziehen, da die Schweden sehr schwer zugänglich sind.
    Aber das ist dennoch bloß eine taktische Ausrede, die immer funktioniert, da die Schweden das selbst wissen und sich dafür auch ein Stück schämen.

    Sie sind offen, freundlich gebildet, aber ihr Freund zu werden, das dauert Ewigkeiten und ist meist unmöglich. Toleranz? Nur außerhalb ihres Lebens.

    Und diese eingewanderten Wilden werden es nie schaffen, weil sie eben Wilde sind und nicht so zivilisierte Menschen wie die Skandinavier.

    Hisingen ist ein Vorort von Göteborg (600.000 EW). Verglichen mit unseren zahlenmäßigen Problemen kultureller Bereicherung ist das dort ein Kindergeburtstag!

    Aber da man auch dort die Wahrheit nicht sehen will, wirds auch dort brenzlig.
    Die schwedischen Männer sind leider zu 90% totale Waschlappen (ähnlich wie bei uns), und die Frauen sind weitgehend von sich eingenommen.

    Tja, volkshem, du har slut!
    Bei 9Mio. Einwohnern mit einer ähnlich defizitären Reproduktionsrate wie unserer und einem Wohlfahrtsstaat wie in 1001 Nacht wirds schwer die Geister wieder loszuwerden.

    Der Typ, der bei 3:20 Min. spricht, spricht sogar ganz gutes Schwedisch. Einfach, aber korrekt. Davon sind unsere Schätze ja meist meilenweit entfernt.
    Ich sage das, weil ich in den 90er Jahren mal einige Wochen mit Kosovo-Albanern in Schweden Zeit verbracht habe…
    Die waren zwar nicht so aggressiv wie unsere Schätze, aber ähnlich eingestellt: Integration, wozu??!

    Es läuft überall in Europa dasselbe Programm und wir in Niedersachsen können am 27.09.
    nicht mal mehr eine Alternative wählen!

  21. #11 Totentanz (21. Sep 2009 20:27)

    Wir (hier) kennen die Ursache für dieses übersteigerte EGO. Es handelt sich nämlich keinesfalls um ein zurückgesetzt fühlen, sondern um ein Überlegenheitsgefühl.

    Dieses Überlegenheitsgefühl geht auf den Absolutheitsanspruch des Islams zurück:“Ihr seid die beste Gemeinschaft. Ihr gebietet, was recht ist und verbietet, was verwerflich ist“ (Sure 3, 110).

    Wie kann die Polizei auch Allah spielen? Da müssen sie doch das bekommen, was sie verdienen. Die Polizei ist Bestandteil eines von Menschen gemachten Staates. Die Gesetze, die Demokratie sind Teufelswerk und gehören zerstört. Ebenso sind die Menschenrechte von 1948 von Menschen gemacht und können keine Anerkennung finden. Auch Werk des Satans. So ähnlich drückte sich einstmals Ayatollah Khomenei aus. Es gilt die Scharia und der Gottesstaat. Allah-u-Akbar!

  22. Da fragt es sich nur, wenn es mal in diesem Migrantenstadtteil brennt ob die Feuerwehr da noch hinfährt….

    Es ist erschreckend was in Norwegen los ist und was uns wohl noch bevorsteht.

    Aber eigendlich sollten WIR die jenigen sein die sich auflehnen gegen diese Gutmensch-Migrantenpolitik…

    Bestes beispiel, ich wohn in einem Kölner Stadtteil wo es ein „Asylübergangsheim“ gibt. Kaum waren 3 neue Zigeuner da wurde direkt am nä. Tag gegenüber eingebrochen. Auf meinem Kotflügel steht in edding „Allah“

    grrr…

  23. ‚Jugendliche‘, meine Fresse…

    Es sind Moslems, Brut des Wüstendämons, des Jinns.

    Es ist sehr symptomatisch, dass sie sich trauen, Steine von der Brücke zu werfen, weil sie sowieso wissen, dass sie keine Strafe bekommen.

    Man sollte alle integrationsfördernden Mittel konsequent streichen, Arbeitslosengeld/Sozialhilfe streichen und diese ‚Menschen‘ irgendwohin bringen, wo sie sehen, wie man mit Leuten, die sich so verhalten, umgeht.

    Es ist einfach nur unglaublich, dass wir uns diese Leute so inflationär reinholen, was soll das?

    Ich rede nicht nur von der BRD der ganze Westen hat ja das Problem.

  24. Warum das Herumgeeiere, das Winden um die Ursachen der Probleme:

    Weil die Skandinavier nicht zugeben möchten, nicht Herr der Lage zu sein, nicht jetzt und auch nicht in Zukunft die Fäden zu ziehen, sofern sie nicht ihren Gedanken der Humanität und Menschenrechte aufgeben wollen.

    Dabei sah man doch in dieser Reportage gut in das Gesicht des Schreckens, so, als ein krimineller Migrant offen in die Kamera sprach, daß die Einheimischen und die Polizei, sofern sie dort, in seinem Viertel auftauchten und seiner Meinung nach schon dadurch „Allah spielten“, übelst bekämpft würden, denn sie hätten ihnen nichts zu sagen und die Moslems seien hier die Herren. Untermalt das Ganze dann noch durch den Spruch an der Wand, der zur Ermordung von Polizisten aufruft.

  25. Ein sehr großes Problem ist die politically correctnes, die auf Teufel komm raus den Islam ausklammert, obwohl jeder die Wurzel allen Üblen sieht.

    Deshalb bin ich mehr als deprimiert, weil Offensichtliches nicht sein darf und deshalb verniedlicht wird oder einfach nur ‚umgelogen‘ wird.

    Miniwahr gutdenk plusgut

  26. Es gibt drei Möglichkeiten:

    1.) Es gibt ein Wunder und der Islam säkularisiert sich.

    2.) Es gibt ein Wunder, die Deutschen wachen auf und schicken die Mohammedaner wieder nach Hause.

    3.) Es gibt kein Wunder, sondern geht noch eine ganze Weile so weiter wie bisher und dann knallt es.

  27. In allen europäischen Städten ganz genau dasselbe Problem, dieselben ideologiebedingten Verhaltensweisen: Aggression und Hass. Es ist der Angriff der Klonkrieger, denn Mohammedaner sind wie Klone: 1:1 setzten sie seit 1400 Jahren ohne die geringste Änderung das Programm Islam 1.0 um.

    Ein (vollkommen berechenbares, vorhersehbares) gewalttätiges Säubern der von ihnen bewohnten Gebiete von Einheimischen und all ihren Repräsentanten demokratischer, staatlicher und ziviler Ordnung.

    Hier ein neues Video aus Brüssel (englische Untertitel),in dem zwei Polizisten ihre ganze Resignation anhand der rechtlosen Mohammedaner-Viertel zugeben – und beschreiben, wie ihnen die Politik, insbesondere der Bürgermeister (Fat Freddy)in den Rücken fällt (keine Polizeipräsenz im Ramadan, weil das Mohammedaner „provoziert“).

    „Belgien – der Tod einer Nation“

    http://www.youtube.com/watch?v=bWTtMDI7GJU&

  28. #28 Grant
    Ich glaube nicht an Wunder, ich bin mir sicher, dass die dritte Version in grausamer Brutalität sich einstellen wird. Aber wer bei diesem Knall als Sieger hervorgeht, wenn es dem solch einen gibt ist sehr ungewiss.

  29. @#13 Fenris
    Wenn man sich nicht willkommen fühlt, geht man normalerweise, außer man bekommt Geld jeden Monat für’s nichts tun und führt ein besseres Leben, als da wo man her kommt. Ein bisschen schmarotzen, Alarm machen und schon steigt die Lebensqualität! Eigentlich ganz einfach in Europa. ich hoffe nur die Schweiz zieht das durch mit dem Minarett- Verbot und alle anderen springen auf den Zug auf oder fahren wenigstens kurz mit!

  30. @ huene

    Mir ist Wunderglaube auch eher fremd.

    Wenn es denn sein muss, kann ich nur hoffen, daß es möglichst schnell geht, damit mir nicht am Ende meine Enkel das G 3 tragen müssen …

  31. Grausame Brutalität kann reinigend wirken.

    Wenn man dem Feind das antut, was er für einen vorsieht, so ist Grausamkeit absolut logisch und rein.

    Die Menschheit ist eben so.

    Die 68er denken zwar anders, aber nur so lang, bis sie am Haken hängen.

  32. @ erkanmallekken

    Tja, da haben wir das erste Problem

    Die bekommen hier alles geschenkt und bedienen sich auch noch die ganze Zeit selber.

    Wie ich schon mal geschrieben habe, war ich erschrocken, aber nicht überrascht, dass eine Arbeitsamttante einem Libanesen und seiner 10-köpfigen Familie ALGII bewilligt hat und er in einem neuen 7er BMW abgedüst ist.

    Auf Anfrage von mir ihr gegenüber, sie war meine Vorgesetzte, bekam ich nur eine Antwort: Kündigung.

  33. Ich muss hier mal einen kleinen OffToppic Exkurs machen. Mit dem Thema oben werde ich mich gleich beschäftigen:

    SKANDINAVIEN: Leute, die Massenverdummung geht weiter. Habe gerade ZDF Heute-Journal laufen gehabt. Da sprach so ein Professor über 25 % Mehrwertsteuer, da das in Skandinavien ja sowieso völlig normal sei.

    Dabei wurde in dem Bericht nicht gesagt, dass in Skandinavien (Dänemark, Schweden) die Mehrwertsteuer zu erheblich großen Teilen für die gesetzliche Rente eingesetzt wird.

    Finde ich ein gutes Prinzip.

    Wir haben aber in Deutschland die Gesezliche und private Altersvorsorge.

    Das ist genau MSM. Aber jetzt kommt Gundula Gauss. Immer wieder ein Hochgenuss. Sorry für offtoppic.

  34. In Deutschland werden Feuerwehrleute nur angespuckt und beschimpft, in Schweden ist man schon einen Schritt weiter. Wir können die Moslems auch die Feuer löschen lassen dann sieht es hier bestimmt bald so aus, wie in den Ländern aus denen sie zu uns gekommen sind.

    Die Bilder gleichen sich überall von Gaza bis Oslo und wer glaubt wirklich, daß Israel mit solchen Menschen Ruhe hat, wenn es die Siedlungspolitik im Westjordanland aufgibt. Ich denke mit Sicherheit werden sie dadurch keine Ruhe bekommen, wie Gaza gezeigt hat.

    Moslems finden überall einen Grund sich zu empören und wutschnaubend ob ihrer eigenen Unfähigkeit sich erfolgreich in gleichweder Gesellschaft erfolgreich zu betätigen, ihren Frust und ihre tumbe Gewalttätigkeit an anderen auszulassen. Das Problem ist, wir sollten uns ihre Gründe erst gar nicht anhören und mit ihnen diskutieren; denn ich habe noch keinen Grund oder keine Argument gefunden, daß über Sandkiste und ca. 5 Lebensjahr hinausgeht.

    Was bringt gebildete Menschen aus wirtschaftlich erfolgreichen Ländern überhaupt dazu, sich die Argumente dieser Spinner auch nur anzuhören und diese dämlichen Ausreden für tumbe Gewalt auch nur ernsthaft anzuhören.

  35. Warum sollen wir eigentlich Feuer löschen, die von Moslems entfacht wurden?

    Wir sollten mal eher das Feuer entschärfen, was ‚unsere‘ Politiker hier machen.

    Dann kann man die Moslems immer noch rauswerfen und wenn sie wollen kann man sie auch töten.

  36. @fenris

    Danke für den Link. Da sieht man mal, das Deutschland von seiner NATO-Mitgliedschaft eben nicht nur Vorteile hat. Dann muss auch schon mal gemacht werden, was andere Mitgliedstaaten sagen, selbst wenn es bedeutet, unzivilisierte Barbaren aufzunehmen und das Land zu schwächen.

  37. Den Welpenstatus der Moslems verstehe ich nicht.

    Die hassen sich doch gegenseitig, sind sich spinnefeind.

    Sunniten, Shiiten, Aleviten (die mir sympathisch sind), dazu noch Jesiden (die eigentlich gar nicht muslimisch sind, sagt meine Freundin zumindest), egal, dazu gibt es noch kranke Stammesreligionen, Hauptsache der Koran stimmt irgendwie, auch wenn 99% aller Moslems weder lesen noch schreiben können.

  38. Da sieht man, wohin die Dhimmi-Politik der linken schwedischen Regierung geführt hat: Die Muselmanen tanzen den Schweden auf den Köpfen rum und proben schon mal die Machtübernahme.

    Gerade ARD-Tagesthemen: „Der Rechtsstaat ist außer Kraft gesetzt“ – über Neukölln. Wir sind auch schon mit Vollgas in Richtung Kalifat unterwegs..

  39. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.
    (Maria Böhmer, CDU, Beauftragte der Bundesregierung für Integration)

    Kann ich als Skandinavien-Fan nur bestätigen. Habe das Zitat irgendwo gelesen. Haben Sie das wirklich gesagt ? wenn Sie die Schweden meinten, dann wähle ich ihre Partei.

    http://www.youtube.com/watch?v=dOSp8icSHXg&feature=PlayList&p=F72919155D1DD161&index=4&playnext=2&playnext_from=PL

    (Spending My Time – Roxette (Unplugged))

  40. Es konnte mir bisher niemand erklären, weshalb der Islam als so toll empfunden wird.

    Alles was ich über den Islam gelesen, gesehen und auch erlebt habe, war erschreckend und auch schmerzhaft.

    Ehrlich gesagt sehe ich in islamischen Ländern nur ekelerregende Boshaftigkeit.

    Es ist doch klar, wenn man denken kann, dass man den Islam nicht unbedingt vergöttert…

  41. Da kann einem nur schlecht werden wenn man sowas sieht. Aus meiner Zeit in Schweden kann ich mit gutem Gewissen behaupten, dass jeder da seinen Platz in der Gesellschaft finden kann. Ich hatte Kollegen aus aller Herren Länder und niemand von denen hat sich von den Schweden oder dem schwedischen Staat schlecht behandelt gefühlt.

    Das Problem liegt einzig und allein bei diesen Leuten und ihrer Brut. Das sind schlichtweg Assoziale die es garnicht anders wollen.

  42. #40 Mistkerl
    Warum sollen wir eigentlich Feuer löschen, die von Moslems entfacht wurden?

    Gute, einfache Frage.

    Stelle sie einem Politiker und Ruckzuck bist du aber sowas von auf der Autobahn.
    Aalglatte Politprofis, schon an der UNI herangezüchtet. Die Kreisverbände (ich war mal CDU-Wähler) zumeist grundehrliche Menschen, die Plakate kleben. Reingucken kann man natürlich in keinen, und jeder hat irgendwo Dreck am Stecken. Behaupte ich jetzt mal einfach so.

    Die Kompanie arbeitet, aber was im Stab wirklich abgeht – wer weiss das schon. Die KAPOS – (ist das ein belasteter Begriff ?) -so nannte man bei den bewaffneten Organen der DDR die Unteroffiziere – haben gewisse Vorteile mitunter in der Lokalpolitik und wollen nach oben.

    Ich finde es – da wir schon bei NATO und Norwegen gelandet sind – interessant, dass Norwegen nicht in der EU ist. Wird kaum thematisiert. Wen interessiert – ausser der wichtigen EU- Entscheidung – schon Irland.

    Superreiches Land (Öl, Lachs). Für mich allerdings kein Thema, denn wenn du dort lebst, brauchst du Einsiedlerqualitäten.

    Aber Holland und Irland sind natürlich Hoffnungsträger. Und nachdem im Baltikum die Wirtschaft abschmiert, sehe ich auch dort einen Hoffnungsschimmer.

    Das wird schon.

  43. Warum nimmt Schweden dann um Himmels Willen noch mehr Moslems (Iraker..) auf ? Das darf doch alles nicht wahr sein. Die Soldaten kämpfen in Afghanistan und in Europa werden Ausschreitungen verharmlost.

  44. Vergleich: Stellt euch vor, Europa wäre ein großer und schön gepflegter Garten. (früher) Der Besitzer und Gärtner (Poliker) hat aber keine Lust Unkraut zu jäten, er läßt alles wachsen und nun kommt es : ER sät auch noch Unkraut in den Garten. Nur ab und an zieht er etwas Unkraut raus, wenns mal arg wird. Aber sonst wuchert es und läßt sich nicht integrieren (wie hoch?) Die Kulturpflanzen leiden darunter und fühlen sich bedrängt. Die ein oder andere exotische Pflanze läßt sich integrieren – aber Unkraut ????? (ich arbeite übrigens als Gärtner, das nur so nebenbei)

  45. Sorry , für die Fehler Politiker , (wie auch ?) Übrigens Unkräuter sind auch Pflanzen. Ähnlich wir ja auch immer von Moslems gesagt, sie sind ja auch Menschen.

  46. Ja -ich kaufe nochmal ein „n“ .

    Ich alter Pedant, ich. Vertippt.

    Das menschliche Auge erfasst ja sowieso den Sinnzusammenhang von Wörtern. Da gibt es psychologische Expertisen.

    In diesem Sinne werde ich meine Tip(p) – Fehler in kleinerem Aussmass (also die Doppel s sind schon mal wieder ganz schön Autobahn) unterlassen.

  47. @bertony

    . . . aber vielleicht findet sich ja noch – sofern du nicht aus Lübeck bist – ein Interessent.

    Ich habe beruflich manchmal in Lübeck zu tun.

  48. Was hier von den -Gutmenschen-zu Grabe getragen wird ist der Humanismus und die Menschenrechte.
    Für was haben Generationen von unseren Vorfahren dafür gekämpft und Opfer gebracht ?!?
    Dafür das sie jetzt auf dem Altar vom Islam den Kopf abgeschnitten bekommen.
    Der Religionskrieg hat schon lange begonnen,nur das in Europa nur in Teilen das registriert wird.
    Wir versündigen uns an dem Blut unserer Vorfahren.Für was??? Für Kameltreiber die nicht lesen und schreiben können,von unseren zivilisatorischen Errungenschaften profitieren,und sich die Sache auch noch durch Sozialleistungen bezahlen lassen.
    Ab in die Heimat,oder dahin wo sie sich wohlfühlen.Meiner Meinung nach gehöhren alle Türken,Marokkaner,ob sie mehr oder weniger dem Islam anhängen oder nicht ausgeschafft.Ich muss leider mit einem Türken zusammenarbeiten,kein umbedingt gläubiger Muslim,aber auf seinen Vorteil immer unserer Gesellschaft gegenüber bedacht.Ich weiss ganz genau wie die sache hier unter den Türken läuft…aus eigener Erfahrung.Und den Rest,Iraner,Iraker,Libanesen,nur wenn sie sich intergrieren,und auch nur wenn es umbedingt sein muss.
    Europa den Europäern

  49. Könnte PI mir einmal erklären warum ich unter Moderation stehe ???
    Falls mir etwas vorzuwerfen sein sollte bin ich gerne bereit mich darüber zu äussern oder etwas richtigzustellen.
    Ich möchte nur wissen um was es sich dreht.
    Danke

    PI: Ne, nicht wirklich. Teste es nochmal 😉

  50. Die JUNGE FREIHEIT startet gerade eine große Werbekampagne um ihre Stimme gegen den Mainstream weiter durchsetzen zu können. Ich habe schon ein Abo – endlich eine Zeitung über deren Darstellung ich mich nicht aufregen muss, sondern die in vernünftiger und sachlicher Art die Dinge anspricht.
    Wer unterstützt diese vorbildliche Zeitung und wird ebenfalls Abonnent?
    http://www.jungefreiheit.de/

  51. Es ist schon ziemlich absurd, den Islam nicht als mensch-und tierverachtende totalitäre Ideologie anzusehen.

    Es gibt kein Land welches vom Islam profitiert hat, im Gegenteil, alle Länder die vom Islam beglückt wurden, sind fulminant vor die Hunde gegangen.

  52. Ich dachte auch mal so wie diese braven Polizisten etc. im Video.
    Damals kannte ich den Islam noch überhaupt nicht. Dann lernte ich mehrere junge Leute dieser Wüsten-Ideologie persönlich kennen. Und beschäftigte mich auch theoretisch und koranmäßig mehr damit.
    Heute weiß ich, dass diese jungen Ghetto-Krawallierer hoffnungslos krank sind, da läuft nie wieder was mit Integration.
    Ich glaube inzwischen auch aufgrund meiner reichhaltigen sozialen und persönlichen ERfahrungen mit diesen Typen, dass abgesehn von der ständigen Gehirnwäsche durch ihre Stammfamilie und der Ghettocousins bei das erlebte Trauma der Penisverstümmelung sie zu solchen Menschen gemacht hat, die einfach nur noch ausrasten.
    Einige der gezeigten Arabo-Jugendlichen haben diesen verdammt wahnsinnigen Blick, der Fluchtreflexe in mir auslöst.
    Was macht man bloß mit solchen Leuten? Man kann sowas doch nicht dulden, das führt zur Selbstzerstörung.

  53. Wie in Deutschland! Solange diese „Staatsdiener“ von den Vorfällen reden wie vom letzten Sonntagsausflug kann es ja nicht so schlimm sein.

  54. #69 Antifakes (22. Sep 2009 13:46)

    # Islamophober,
    Von Dir und anderen wird hier ( Gott sei Dank nicht von allen) abwechselnd von totalem Aufgeben, Ohnmacht, Rache-Extremismus, Auswandern oder wie bei Dir mit Kassandra-Rufen nach Schwarz-Weiß-Muster “gearbeitet”, mit dem man gut Stimmung oder auch mal bei einer Straßenagitation was anfangen könnte. – Vielleicht könnte ich mich mit entsprechend übertrumpfenden Rufen hier auch beliebt machen.
    – Doch solches Getue jedoch wird und muss POLITISCH UNFRUCHTBAR bleiben. So bin ich erstaunt, daß erst jetzt Einladungs-Kontakte ausgetauscht werden – ( Passt nur auf, wen Ihr Euch da angelt !)

    Auf deine dämlich primitiven Äußerungsvermutungen habe ich dir schon im andern Thread geantwortet. Straßenagitation,- 😆 Was hängt so ein Inquisitor mir noch alles an? Und deine Einschüchterung zwecks Kontaktaufnahmen zeigt deutlich welches Geistes Kind du wirklich bist! Fantisch bis zum Anschlag, ein Nazi-SED Ideologe. Ganz arm.

    Stattdessen redest Du alles was ich sachlich ZUR ENTWICKLUNG von eigener/unabhängiger POLITIK sag(t)e platt oder ignorierst es wie die die Meisten bzw. zu den anderen Beiträgen von mir, fabulierst
    was von Schutzwällen übersteigern, als sei der Über- und Fernblick nur bei Linken beschränkt,

    Aber Ach du meine Güte, entschuldige dass ich dich übersehen hatte und, dass dich hier keiner angehimmelt hat, wegen deines brillianten Inhaltes von Textbeiträgen, du bist ja so intelligent, wie du dich selbst hingestellt hast. Dich hat keiner ignoriert oder platt gemacht, sondern es gab zu deinem Statement eine entsprechende Antwort. Nur weil sie nicht wie von dir erwünscht ausgefallen war und dir sauer aufgestossen ist, mußt du deswegen nicht unterstellen, es wäre ignoriert worden. Es hat dir nicht geschmeckt, weil es nunmal andere Gedanken waren.

    – ja als sei das, was hier Linken in allgemeiner Form vorgeworfen wird, nicht immer auch wieder typisch für Rechte gewesen. – Und damit red ich nicht von Nazis:

    Entschuldige, wenn hier die Linken kritisiert werden, was sie alles falsch machen. Ich hatte vergessen, dass nur linke Nazis dazu berechtigt sind Rechts zu verurteilen und zu bestimmen wer in diese Denkschublade gehört und stigmatisiert werden muß!!

    Denn genauso Folge von Ignoranz, Nichtwissen und völkischer, statt republikanischer Politik ist die Lage heute, – auch wenn anscheinend Dir “völkisch” kein Begriff ist.
    Ich hab dir völkisch erklärt und dazu den Sprachgebrauch verlinkt und wie ich völkisch definiert habe für mich. Was du daraus strickst sagte ich ja bereits, ist deine Sache, als marxistischer-kommunistischer SonstwasDenker der Frankfurter Denkfabrikschule. Auch wenn dir meine Definition davon nicht gefallen haben mag und du sie für dich in eine Schmuddellicht stellen möchtest, musst du damit leben, dass ich dazu eine andere Denkweise entwickelt habe. Ich brauche keine vorgefertigten Denkschablonen von Ideologen, wie dir dazu!

    – Die Linke war ursprünglich nicht völkisch sondern republikanisch,

    Ist mir aus der Sitzverteilung bekannt.

    – ein Teil der Rechten entwickelte im 19. Jhdt die antiwestlich-antijüdische Politik, die sich selbst völkisch nannte, das Volkskollektiv über das Individuum setzte und ab
    1880 staatlich das Kalifat hofierte und aufrüstete,
    – seit 1914 offen den Djihad propagierte und organisierte ( s. wikipedia: Nachrichtenstelle für den Orient”) und den
    – Massenmord an den Armeniern tolerierte ( von 2 Reichstagsabgeorneten und ein paar Offizieren abgesehen)
    – deutsche Verschärfung des Djihad gegen Juden und Engländer im Nahen Osten, Beteiligung am arabischen Krieg, Welt-Radiopropaganda des Djihad, Organisierung islamischer SS-Divisionen, Beteiligung des Islam am Holocaust war r e c h t s und hatte
    – über 1945 hinaus Folgen in der Ansiedlung jener I-SS-lamisten, der Pflege besonderer militärwirtschaftlicher Beziehungen, zB. Aufrüstung des Islamnazis SA. HuSSein, der Unterstützung solcher und Moslembruderschaftler durch die ( 1000den der) ODE-SS-Auslandsorganisation
    – Beratung der islamischen Antisemiten im Krieg gegen die Juden und den Westen

    Das ist hier auf Pi, auch von mir schon zig mal geschrieben worden. Ist also nichts Neues, was du aus dem Hut zu zaubern versuchst. Deswegen macht es die linksgrüne Mischpoke aber auch nicht sympathischer! Und Antisemiten gibt es ebenso bei den linksgrünem Pack! 😆

    Es ist also eine Idiotie oder gefährliches Unwissen die Islamisierung zu einer exklusiv Linken Sache zu machen:

    Das macht hier ja auch keiner. Die Kontakte von NPD und auch anderen rechten Parteien werden durchaus immer mal wieder angesprochen. Sie sind aber nicht annähend so wichtig, wie das was die linksgrüne Mischpoke von CDU bis zu den GRÜNEN fabrizieren. Das linksgrüne Pack hebt sich nun mal nicht mit Islamkritik hervor, sondern mit der Förderung des Islam Was du allerdings machst, ist das du Unwichtiges zur Prioritäten erklärst und die wirklich maßgeblich an unserer Zerstörung arbeiten im Schatten links liegen lässt.

    Nein ein solches (Un-)Verständnis für unsere
    – deutsch-kulturrelativistische “islam-öffnende” Geschichte und Kultivierung führt zu grundsätzlich falscher Orientierung und, wie die
    proKöln + proNRW- Aktionen gezeigt haben,
    – umstandslos in die Rechts-Links-SACKGASSE:

    Das wissen wir auch, wohin „kulturrelativistische islam-öffnende“ Geschichte führt. Das du als Antideutscher allerdings gegen das Deutsche bist, muß Niemand teilen. Wir sind nun mal hier Deutsche. Dein Geschichtskontext bezieht sich aber auf deutsche Expansionsgedanken, Imperialisten und deutsche Nazis aus der damaligen Zeit. Das trifft heute aber nicht zu. Bis auf ein paar NPD Hanseln mal ausgenommen.

    – bei den PRO-Parteien ist der Hintergrund jahrzehntelang erfahrener neofaschistischer und -nazistischer Berater und Hilfesteller umfangreich und deutlich bewiesen und dargestellt worden, – wird
    aber hier immer wieder i g n o r i e r t.

    Was ist schon bewiesen, wenn linke Vögel und selbsternannte Experten etwas beweisen? Beweisen kann man auch, dass in anderen Parteien vieles im Faulen liegt und deshalb gibt es dafür auch kein pauschales verurteilen. Mehrheitlich dürfte den Pro gelegen sein und das nehme ich ihnen voll und ganz ab, dass es gegen die Islamisierung geht. Fertig.

    – Die Antiislamkongresse in Verbindung
    mit ausländischen, für ihre neofaschistischen und rassistischen Parteien und Äußerungen bekannten Personen m u ß t e n logisch eine für die ISLAMKRITIK – und ABWEHR eine Verschlechterung herbeiführen!

    An Fehlern lässt sich arbeiten, dennoch sind nicht alle so rassistisch und faschistisch, wie das die linken parteiabhängigen Lügenmedien gerne verbreiten.

    HÖRT deshalb auch hier auf mit der dumm-machenden Rechts/Links-P(O)larisierung, mit der Anti-(anti-anti-)LINKtümelei, die so hassgeschwängerte, primitive Lösungen nahe legt !
    Die Geschichte der pro-islamischen Öffnung in Deutschland ist vorallem von Rechts begonnen worden ! s. unten.

    Das mag teilweise stimmen (von rechts begonnene pro-islamische-Haltung), aber die Teile der NPD, die mit muslimischen Invasoren verhandeln dürften keinen großen Einfluß darauf haben, wie die Multikultibefürworter und ihren Parteien, von z.B. den GRÜNEN & Ko. auf die Gesamtentwicklung. Zudem lässt sich wohl kaum jemand von dir den Mund verbieten oder Kritik am linksgrünem Multikultitum! Ich werde weiter kritisieren, was ich für falsch halte!

    Stattdessen redest Du alles was ich sachlich ZUR ENTWICKLUNG von eigener/unabhängiger POLITIK sag(t)e platt oder ignorierst es wie die die Meisten bzw. zu den anderen Beiträgen von mir, fabulierst
    was von Schutzwällen übersteigern, als sei der Über- und Fernblick nur bei Linken beschränkt,
    – ja als sei das, was hier Linken in allgemeiner Form vorgeworfen wird, nicht immer auch wieder typisch für Rechte gewesen. – Und damit red ich nicht von Nazis:

    Dir ist als Gedankenpolizist entgangen, obwohl ich dir mein rechts-links Schema-Denken schon einmal erklärt habe, dass es benutzbare & austauschbare Floskeln sind, die ich für unsere Multikultibefürworter benutze, von CDU bis zu den GRÜNEN). Und den „Antifaschistsichen Schutzwall“ gab´s wirklich mal! Er hatte eine ideologische Funktionsweise, ähnlich, wie sie jetzt im „Kampf gegen Rechts“ benutzt und mißbraucht wird.

    Abgesehen davon, daß darin auch die Selbstschwächung durch Abschreckung aller sich islamgegnerisch sich entwickelnden Linken, Mittleren und berechtigt antirassistisch eingestellter Konservativer und Christen steckt, so bedeuten solche PRO-Bündnisse – und wie hier oft geredet wird — in Konsequenz der Ausschluss aller islam-(macht)-gegnerischen (Ex-)Moslems und eine Spaltung in Deutsche und Ausländer überhaupt !

    Sehe ich anders. Die linken Antifanten/Antifaschisten kommen mit ihrem Geschwafel zur Umerziehung von Worthülsen (Rassismus, Ausländerfeindlichkeit) daher und bringen den Zwiespalt ein, die keinen echten Nutzen haben und Teile des Volkes damit ausgrenzen.
    Aber, wie Jemand schon schrieb: es gibt zwei Arten von Faschisten, die Faschisten und die Antifaschisten!

    # islamophober wenn man dich fabulieren hört, kann es “für Dich”, für Deine auch von anderen so wiederholt angedeuteten Vorstellungen, durch S c h r e c k e n die Leute zu ein(igend)er Politik und des “eines Tages wird gaaanz groß zurückgeschlagen” zu treiben, mit den Islamisierern gar nicht schlimm genug kommen, Stichwort in “Massengräbern” liegen,

    Deine Fabulierungen, die nur auf Unterstellungen an meine Person gerichtet sind, sind haltlos. Meine Emotionen und Empfindungen, auf Grund von Wissen führen zur Abneigung vom Islam und daraus resultiert meine Verhaltensweisen. Deine ideologischen Unterstellungen gehen mir von daher sonst wo vorbei, da es sonst nur nerven würde, verstehste? Und ja, ich male mir die Zukunft so aus, wenn ich die ganze Entwicklung sehe, ohne dabei Leute zu vereinen (was wäre daran eigentlich so schlimm? Du magst lieber den Zwist und Krieg?). Und nein, ich sehe nicht, dass unsere Politik in der Lage ist zurückzuschlagen (wäre aber schön, wenn die Islamisierung gestoppt werden könnte – was wäre daran verkehrt?).

    – solche Visionen, bei denen Du ausdrücklich feststellt, es sei egal ob man “.. deutsch, antivölkisch, Kanarienvogel oder völkisch ..” w a r. – War ?
    Es geht jedoch Zukunfts-& Vergangenheitsorientiert dabei, was ich “politisch b i n”, um meine Handlungs-Fähigkeit zu Nützlichem, statt zu zerstörerischen und notwendig scheiternden politischen Experimenten mit Menschen.
    – Und es geht dabei was ich politisch “bin” eben n i c h t um (m)eine (Ersatz-)Identität, wie es bei manchen vorrangig ist, so vor allem auch rechten Streetfighter-, Szene- oder ‘Gangsta’- machtgeile oder hassgeleitete Personen.
    Dazu passt negativ das von allen geschichtlichen Erfahrungen freie, verantwortungslose Propagieren eines Volks- “I n s t i n k t e s”, statt von Konzepten und allmählich einer Strategie, die zwar im Alltag getested, aber nach geschichtlichem Wissen, politischer Gegenwarts- und Vergangenheitserfahrung entwickelt wird.

    Na, dann bin ich ja mal gespannt, was du dir unter politischer Gegenwrts- und Vergangenheitserfahrung und geschichtlichem Wissen vorstellst? Das der Antifa etwa?

    Ob ich also (links- oder rechts anti-)völkisch nicht bin, sondern denke und in der Diskussion (meine) Veränderung zulasse, oder kollektivistisch moslemisch oder modern individuell-freiheitlich(-moslemisch, links oder rechts), ob ich entsprechend klärend und dazugewinnend handeln kann, oder statt dessen mit Angst und Schrecken die einen aufsauge, andere unnötigerweise ( leichtgemacht) gegen uns aufbringe, ist entscheidend, auch für Nichtdeutsche.
    Und sinnigerweise hat Islamophober diese vergessen. Ob die nun aber hier wohnen oder im Ausland:

    Hab ich nicht vergessen, denn in erster Linie rede ich von Deutschen, weil ich Patriot bin und selbst Deutscher bin. Da rede ich nicht unbedingt von anderen. Deine Unterstellung mir deswegen was reinzuwürgen, ist von daher witzlos! Je nach Thema rede ich auch von anderen oder allgemein von Abendländern. Wenn du also schon die Gedankenpolizei spielst, solltest du auch das wahrgenommen haben. Und ich laß mir von Leuten, wie dir auch nicht meine Gedanken bestimmen!

    Die Verhinderung der Islamisierung und Zerstörung unserer Rechte und freiheitlichen Atmosphäre wird zwar keine (links/rechts)völkische, aber eine vor Ort aufgebaute, europäische und internationale vom “Volk” angeschobene sein, – oder keine.

    Immerhin teile ich hier mal die Meinung, auch wenn ich ehrlich gesagt keine Hoffnung habe, wenn ich mir die Entwicklung und auch mit Blick auf GB ansehe.

  55. @ Trill

    Frag mal Mohammed oder Allah…

    Oder besser gesagt, frag mal Moslems, warum sie so blöd sind.

    Vorhin im Supermarkt wurde ich schon wieder bestätigt:
    Eine Schleiereule hat sich mit einem vollgepackten Einkaufswagen vorgedrängelt, 3 Blagen liefen durch die Gegend und haben wohl noch mehr ‚gekauft‘ und die Rechnung, war über 100€, hat sie mit nicht gültigen Lebensmittelscheinen bezahlen wollen, etwas später kam ihr Mann rein und hat das ganze locker in bar bezahlt.

    Ich war noch nichtmal schockiert, ich fühlte mich bestätigt.

Comments are closed.