Arabische UniNur wir sind die Nachkommen von Affen und Schweinen, lehrt uns die islamische Dogmatik und beweist dies jetzt auch „wissenschaftlich“. Die größte ägyptische Tageszeitung al-Masry al-Youm und al-Jazeera berichten euphorisch über den Fund des Ardipithecus ramidus oder kurz „Ardi“ – ein Hominide, der beweisen soll, dass sich die Menschen viel früher von den Affen abgespalten haben, als bisher angenommen.

Zwar steht die Studie auf wackeligen Beinen, weil sie nicht gut genug belegt ist. Aber das spielt für die islamische Welt keine Rolle. Die meisten Muslime haben auch an den Universitäten den Namen Darwin sowieso noch nie gehört. Ganz allgemein weisen die Hochschulen in der Arabischen Welt verglichen mit anderen erhebliche Defizite auf, was Wissenstand und Qualität der Ausbildung anbelangt.

Der Economist schreibt:

Der Graben zwischen Arabern und anderen Leuten mit einem ähnlichen Entwicklungslevel ist, was die Qualität der Ausbildung anbelangt, immer noch furchteinflößend.

Glauben geht in diesen Institutionen generell vor Wissen. Die Araber glauben jetzt, sie stammen vom „Ardi“ ab. Eine „wissenschaftliche“ Errungenschaft, die als Triumph gegen den Westen gewertet wird. Für den Rest der Welt läuft die Evolution weiterhin nach der Affen-Theorie.

(Spürnase: Rüdiger W.)

image_pdfimage_print

 

111 KOMMENTARE

  1. Also ich wurde nach dem Ebenbild Gottes geschaffen. (siehe Bibel) Wenn ihr anderen vom Affen abstammt, ist das ganz allein euer Problem!

    🙂 🙂 🙂

  2. Unsere (Der Ungläubigen) Intelligenz müssen wir von den Affen haben.

    Diese Tiere sind nicht nur schlau sondern auch noch sozial und lernfähig!

    Die Theorie könnte also wirkich stimmen und somit erklären warum moslems sind wie sie sind.

  3. Tja. Mit dem Glauben und dem Wissen, das ist eben so eine Sache in der islamischen Welt.
    Die glauben schließlich auch, dass Allah ein Gott ist, Mohammed ein Heiliger und im Paradies 72 Jungfrauen auf sie warten.

  4. Wie jetzt?

    Diese Araber bezeichnen den Islam jetzt selbst offen als rassistisch?

    Was machen sie dann aber mit den weißen, gelben, roten Konvertiten in Mekka? Wird die für die dann gesperrt, weil sie rassemäßig ja Ungläubige sind?

    Gibt es dann je nach Abstammung auch Halb- und Viertelungläubige?

    Oder soll das der Verhandlung in Dresden helfen?

  5. Was der Economist da scheibt, ist schon spannend und natürlich – wie zitiert – furchteinflössend. Nur 8% der Ägypter unterstützen die Evolutionstheorie. Die Zahl der Studenten in Religion ist so hoch, wie die aller Naturwissenschaft Studierenden zusammen, usw. Nur in Jordanien erreichen danach Schüler internationale Standards. Aber das ist von den Saudis auch so gewollt, denn nur wenn man die Menschen dumm hält, können die Scheichs an der Macht bleiben.

  6. Araber stammen vom “Ardi” ab, Rest von Affen

    Kann sein. Jedenfalls mit dem Unterschied, dass wir in den letzten 3-millionen Jahren weiterentwickelt haben, die Moslems blieben auf dem Niveau von „Ardi“ 🙂

  7. Wer kennt die Arbeitsgruppe Quds?
    Die Gruppe hat am Samstag Nachmittag eine Veranstaltung an der Berliner Gedächniskirche abgehalten. Transparente wie „Gegen Zionismus und Antisemitismus“ standen da. Den Zettel den ich in die Hand gedrückt bekommen habe, erinnert mich stark ans dritte Reich.
    http://www.qudstag.eu

  8. Ach, DESHALB verhängt Richterin Salesch keine Ordnungsstrafe, wenn ein Moslem einen deutschen Eingeborenen als „Affe“ bezeichnet! „Ölauge“ kostet bei ihr 100 Euro.

  9. Ich hatte bis vor Kurzem geglaubt, dass die Verbesserung bzw. Steigerung der Bildung diesem Quatsch mal Einhalt gebietet, aber hoppla! Daneben gelegen! Die Realität zeigt bei den islamverkorksten Arabern, Ägyptern, Türken usw., dass Bildung vor Torheit nicht schützt.
    Empfehlenswert zu diesem Thema ist der Film „Auf dem Wege Allahs“ https://www.kopp-verlag.de/websale7/Auf-dem-Wege-Allahs.htm

  10. @#17 plapperstorch: Komisches Volk.
    Ich habe gerade Fotos von denen bei Muslim Markt gefunden. Das ist doch reine Gehirnwäsche.

  11. Na, dass klingt doch ganz schlüssig. Solche Abspaltungen hat es immer mal gegeben. Die einen (Affen) haben sich danach weiterentwickelt, während die anderen (Arab-Ardis) seit dem entwicklungstechnisch auf der Stelle trammpeln.

  12. Oh Gott, lernt es bitte endlich, der Mensch stammt nach der Evolutionstheorie NICHT vom Affen ab, er hat lediglichen einen gemeinsamen Vorfahren mit ihnen. Das ist ein gewaltiger Unterschied!

  13. #13 Sveriges_fana; Irgendwie scheints mit dem Lesen bei den Arabern nicht so zu klappen.
    Auf Wiki steht eindeutig, dass dieser Ardi auch ein Affe war. Vielleicht ne etwas andere Linie, aber zu der Zeit zu der die Menschheit entstanden ist, wird die ohnehin aus verschiedenen Quellen entstanden sein.

    Ursprünglich stammen alle Lebewesen zuallererst von Einzellern, die sich dann nach und nach zu Fischen entwickelt und irgendwann mal das Meer verlassen haben ab.

  14. #23 uli12us (26. Okt 2009 12:47)

    Naja, was auf Wiki steht ist zu 40% falsch, erfunden, erlogen.

  15. Man kann das mit der neuen Liebe zu Ardi von Seiten der Muslime auch positiv sehen. Wie der Economist schreibt, unterstützen nur 8% der Ägypter die Evolutionstheorie. Wenn die jetzt aber glauben, von Ardi abzustammen, dann ist das ja ein Wechsel zur Evolution. Jeder der von Ardi abstammt, kann nicht von Adam abstammen. Also hat der Koran unrecht und Allah hat sich geirrt und sein Gesandter muss sich verhört haben, oder?

  16. #10 Confluctor (26. Okt 2009 12:21)

    „Was machen sie dann aber mit den weißen, gelben, roten Konvertiten in Mekka? Wird die für die dann gesperrt, weil sie rassemäßig ja Ungläubige sind?“

    Sicher doch, schließlich muß man für die Zeit vorbauen, da man alle „echten“ Ungläubigen erfolgreich ausgerottet hat. Eine Welt, in der es nur noch Moslems gibt, ist für die Moslems selbst die ultimative Katastrophe. Wer soll dann noch für sie arbeiten, sie versorgen? Was tun, wenn man keine Schutzsteuer mehr erpressen kann und plötzlich gezwungen ist, selbst für sein Auskommen zu arbeiten? Und mindestens genauso schlimm: Wohin mit der ganzen Aggression, die der Koran den Moslems ins Herz pflanzt? Wenn man sich nicht mehr an Ungläubigen abreagieren kann, hat man ein ernstes Gewaltproblem im Islam. Wie so etwas aussieht, kann man überall dort studieren, wo Sunniten und Schiiten sich gegenseitig schächten und in die Luft sprengen. Mitten in den schönsten Häusern islamischen Friedens natürlich.

    Der kluge Moslem baut also vor, erfindet neue Unterschiede, die es ihm ermöglichen, später einmal zwischen Gläubigen und Bessergläubigen zu unterscheiden, zwischen Reingläubigen und von Affen abstammenden Unreingläubigen.

    Islam ohne Ungläubige ist wie Feuer ohne Brennstoff. Das ist die Krux faschistischer Ideologien – sie brauchen ein Feindbild, um überleben zu können, sonst implodieren sie.

  17. Ich habe Zweifel, ob ein Primat sich je zu einem Musel entwickelt haben könnte (es heisst ja schließlich „WEITERentwicklung“). Ich tippe da eher auf den ein oder anderen Paarhufer in der Ahnenreihe…

  18. Wissen ist Macht, Nichtwissen macht nichts. 😀

    Da fällt mir in dem Zusammenhang ein Witz ein, den ich vor einigen Wochen gehört habe:

    Fritzchen: Papa, warum essen wir eigentlich kein Affenfleisch?

    Papa: Naja, Fritzchen, das ist so: es ist zwar schon ganz ganz lange her, aber wir Menschen stammen von den Affen ab. Es sind unsere Vorfahren und deshalb essen wir kein Affenfleisch.

    Fritzchen: Ach so ist das. Dann weiß ich jetzt auch, warum ……… kein Schweinefleisch essen.

    Ich weiß, der ist derb. Und ich möchte hier weder irgend eine Nationalität (anstelle der Punkte) noch eine andere Personengruppe beleidigen. Deshalb in leicht entschärfter Version.

    @ PI: Sollte der Witz zu derb sein, löscht ihn bitte. Danke

  19. Tja, was soll man da sagen…

    Habe kürzlich gelesen, dass das in aller Welt als das sog. „arabische Zahlensystem“ bekannte, welches ich mein ganzes Leben, wie es der Name schon suggeriert als eine „arabische Entdeckung“ gehalten habe, im 7. Jhd. von den Hindus entdeckt und von arabischen Invasoren in den 2 darauffolgenden Jhderten übernommen wurde.
    Wenn man keine eigenen hat muss man sich eben mit fremden Federn schmücken.

  20. Von Ardi weiß man noch nicht viel. Könnte sein, dass es ein Mittelding zwischen den Evolutionslinien von Schimpanse und Mensch war und ausgestorben ist. Wenn nicht, dann könnte man die Verbindung von Ardi und Arabern leicht überprüfen. Ardi hatte Plattfüße – kein Witz.

  21. #29 vossy (26. Okt 2009 13:01)

    Zwei Freunde gehen im Moor spazieren. Plötzlich sinkt einer bis zur Brust in den Morast. Schnell eilt der andere, die Feuerwehr zu holen, die auch prompt eintrifft und die Leiter ausfährt, um den Versinkenden zu retten. Dieser winkt aber ab: „Ich bin nun 50 Jahre Christ und immer treu und brav in die Kirche gegangen. Der Herr wird mich schon retten!“

    Also trabt die Feuerwehr wieder ab. Nach einigen Stunden entscheidet der Feuerwehrchef, doch noch mal ins Moor auszurücken: „Der Mann geht ja drauf, dem müssen wir einfach helfen!“ Angekommen sehen sie, dass nur noch der Kopf herausguckt. Also Leiter raus, retten wollen! „Nix da“, sagt da der Versinkende, „Ich bin 50 Jahre Christ, habe auch immer meine Kirchensteuer bezahlt. Gott wird mich schon retten!“

    Na ja, da muss die Feuerwehr wieder abziehen. Am kommenden Morgen kommen dem Feuerwehrchef aber doch wieder die Gedanken an den Mann in den Sinn und er lässt noch einmal ausrücken. Im Moor angekommen sehen sie aber nur noch, wie die letzten Haare versinken! Nix mehr zu machen!

    Der gute Verstorbene kommt nun im Himmel an und ist stinksauer: „Sofort her mit dem Chef“, brüllt er Petrus an, der diesen auch sofort holt. Zu dem meint er: „50 Jahre bin ich nun Christ, immer habe ich brav meine Kirchensteuer gezahlt, keinen Gottesdienst habe ich versäumt – und nun so was! Hättest Du mir nicht ein wenig unter die Arme greifen können?“

    „Was regst Du Dich auf, mein Sohn?“ spricht Gott. „Habe ich Dir nicht drei Mal die Feuerwehr geschickt!?!“

    Dumm wie Brot 😀

  22. #28 Sinister_Grynn; da muss ich dir etwas widersprechen. Wiki ist was Technik und Naturwissenschaft angeht, eine durchaus ernstzunehmende Quelle. Leider sobalds Geschichte oder gar Politik anbelangt, ists damit aber vorbei. Da reicht dann deine 40% Erfindungs- bzw Falschmeldungsquote gar nicht mal aus.

    #33 postman; Die Zahlen stammen genauso von den Arabern, wie z.B. Musik, Buchdruck, die Schallplatte, das Auto, der Fernseher usw.

  23. @WuffWuff

    Warum solltest du auch? Denkst du etwa, Darwin & Co. würden behaupten, der Mensch stamme vom Affen ab!? Ich hatte das bisher immer „nur“ so verstanden, daß die heutigen Affen und wir Menschen irgendwann mal gemeinsame Vorfahren hatten…

  24. Was war das für ein Aufschrei der Gutmenschen, Linken und Grünen als die Kreationismusbewegung regen Zulauf bekam und sich sehr in der Öffentlichkeit positionierte.

    Bin sicher, dass wir hier keinen Aufschrei vernehmen werden, eher noch Zustimmung!

    Warum bloß wird immer mit zweierlei Maß gemessen?

    Was ist der Masterplan, der dahinter steht?

  25. Da seht Ihr wohin diese dümmliche Evolutionstheorie führt.

    Nix mit Menschenwürde. Stattdessen „Wer ist der weiterentwickelte“ Hickhack.

    Sorry Atheisten, aber denkt mal drüber nach.

  26. #41 plapperstorch (26. Okt 2009 13:29)
    #44 plapperstorch (26. Okt 2009 13:34)

    Da die beiden Damen nicht in Säcken stecken, gehören die offensichtlich nicht zu den Ardi- Abkömmlingen.
    Erwartest du bei solch haarsträubenden Meldungen aus der Muselwelt, einen ernsthaften Kommentar?
    Ich rette mich schon lange in Sarkasmus, sonst wird man ja irre.

  27. @#48 Sauerkartoffel

    Nee, Sie haben wohl recht, aber ist doch interessant, dass die hübsche Frau des Königs von Jordanien (war der erste Link) und die Ehefrau von Assad (Syrien) ganz „westlich“ rumlaufen. Das dumme Volk kriegt Schleier, die Herrschenden brauchen das nicht. Ich weiß, ist noch nicht überall so, aber ich glaube an den Freiheitswillen des Menschen. Die letzten paar hundert Jahre konnte der unterdrückt werden, aber nun gibts Internet etc. Warten wirs ab, wie lange es der Islam in dieser menschenverachtenden und volksverdummenden Form noch macht.

  28. Der Islam macht es noch so lange bis er der Einzige auf dieser Welt ist. Völlig egal ob mit oder ohne Schleier/Kopftuch.

    Wir dürfen nicht nur hoffen. Ohne konsequentes Handeln wird nichts passieren.

    Bin aber auf die Endschlacht zwischen dem Islam und den Kommunismus gespannt, alles andere wird wohl vorher schon aufgehört haben zu existieren.

    Mal sehen ob ich es von „unten“ oder „oben“ sehen darf, ist halt abhängig davon wo Gott die gemäßigten, aber immer noch christlichen Freiheitskämpfer später mal hin schickt. 😉

  29. Der Artikel im Economist ist ja sehr interessant. Er zeigt nicht nur, dass die Bildungssysteme praktisch aller muslimischen Länder in einem erbärmlichen Zustand sind, sondern auch dass das Hineinpumpem von Milliarden Dollars der Wissenschaft nichts nützt, wenn die islamische Orthodoxie im Hintergrund steht.

    Ohne Freiheit der Wissenschaft kann die arabische Liga sämtliche Ölmilliarden in ihren „Bildungssystemen“ versenken, ohne für Wissenschaft und Fortschritt irgend etwas zu leisten.

    Mit Geld kann man eben nicht alles kaufen.
    Das geht den Moslemherrschern nicht auf. Aber schön weiter gegen den „materialistischen“ Westen hetzen.

    Hier mal ein „must see“:
    Shaykh Yusuf Al Qaradawi’s speech on Islamic Economy

    http://www.youtube.com/watch?v=_W2bg0GsrSA

    Der Islamgelehrte prangert die arabische Faulheit an, jammert über die Unproduktivität der arabischen Liga, deren Mitglieder alle zusammen ein geringers BIP haben als Spanien alleine.
    (das stand auch schon im „arab human development report“)

    Und weil der Islamgelehrte Moslembruder seine Zuhörer da abholen will, wo sie gerade stehen, fordert er (unter Berufung auf Mohammed) für die Berufsarbeit die selbe Professionalität, wie Muslime sie schon beim Töten und Schlachten einhalten.

    Ein besseres Beispiel für Professionalität als die Professionalität beim Töten und Schlachten hat er vermutlich in keiner Hadith-Sammlung gefunden.
    Ansonsten ist das Video aber auch sehr witzig.

    gruß
    Roger

  30. Ich weiß nicht, ob sich der Startbeitrag nur auf den Artikel im Economist stützt oder noch auf andere Quellen. Wenn Ersteres der Fall ist, ist er völlig sinnentstellt wiedergegeben – besonders lustig, da es ja um Bildung geht.

    In dem Artikel ist nirgends die Rede davon, nur Araber würden von „Ardi“ abstammen. Aus dem „Economist“ geht auch nicht hervor, dass irgendjemand im Nahen Osten diese Behauptung aufgestellt hat. Vielmehr liefert die Entdeckung „Ardis“ der erwähnten ägyptischen Zeitung den Grund, die Evolutionstheorie für widerlegt zu erklären – was natürlich auch Blödsinn ist, aber eben Blödsinn ganz anderer Natur. Rassistisch ist es nicht.

    Werden Beiträge eigentlich noch mal überprüft, bevor sie hier auftauchen?

  31. @#47 Theo
    „…Sorry Atheisten, aber denkt mal drüber nach.“

    Worüber sollen denn Atheisten in Bezug auf Deinen Kommentar jetzt speziell nachdenken???

  32. Hilfe! Ich habe ein technisches Problem. Zum wiederholten Mal ist mir ein Post wohl deshalb verloren gegangen, weil ein Youtube-Link eine betsimmte Buchstabenkombination beinhaltete. Hat jemand ne Ahnung, welche Kombinationen im Filter hängen bleiben? Dann könnte man das ein Asterix zwischen setzen oer dergleichen.

  33. zu #56

    Jetzt sehe ichs. Im Youtube-Link ist die Buchstabenfolge k*z. Mist, aber ich kann nix dafür.

  34. #6 Gegendemonstrant (26. Okt 2009 12:14)

    Ich lese immer, in Mohammeds Paradies warten 72 Jungfrauen. Warten die nun auf alle Märtyrer?
    Wenn nun die 72 Jungfrauen 72 Märtyrer „bedient“ haben, sind sie dann immer noch „Jungfrauen“? Oder hat Allah dann weitere 72 Jungfrauen zur Hand?
    Ich wette, Mohammed hat sich hier bewusst unklar ausgedrückt. Wie es auch fast jede Werbung tut.

  35. @#58 Jeremias

    Das mit den Jungfrauen ist eine zweifelhafte Angelegenheit. Von 72 ist eh nie die Rede. Es gibt die Sure 55,72 die mit „Huris“ (Jungfrauen) beginnt und daraus scheinen dann „72 Jungfrauen“ geworden zu sein. Allein die Übersetzung von Huri ist fragwürdig. Es wird auch behauptet, dass es „Weintrauben“ bedeutet

    http://www.zeit.de/2003/21/Koran

    Das macht auch Sinn, denn die wachsen auch nach.

  36. #57 Jeremias (26. Okt 2009 15:15)

    Ich lese immer, in Mohammeds Paradies warten 72 Jungfrauen.

    Bei der Übersetzung aus dem Altarabischen ist ein Fehler aufgetreten. In Wirklichkeit handelt es sich um eine 72-jährige Jungfrau.

  37. Da bleibt einem nur zu sagen: Der Affe hat es bis zur Zivilisation geschafft.

    Ob es Ardi jemals soweit schaffen wird ?

  38. @plapperstorch (26. Okt 2009 15:46)

    Die Gesichter möchte ich sehen, wenn die gehirngewaschenen Verbrecher dann mit 72 Weintrauben vorlieb nehmen müssen… 😀

    Sofern sie die überhaupt bekommen. Auf Streitsucht, Verachtung, Überheblichkeit, Richtgeist, Mangel an Nächstenliebe und Vergebung usw. steht im Prinzip ja wohl eher die gut beheizte Jenseitsabteilung.

  39. Wobei ich mit meinem schadenfrohen Smiley 😀 womöglich selbst aufpassen muss, nicht in der falschen Abteilung zu landen. :-/

    Gott hat ja schließlich keine Freude am Tod des Sünders.

  40. @#62 Confluctor

    Das Beste ist, dass die Sure 56, wo die Freuden des Paradieses beschrieben werden, nix mit dem Jihaad zu tun hat. Die meisten Jihaad-Verse stehen in Sure 9. Ich empfehle jedem, der sich ernsthaft mit dem Koran befassen möchte, die Interpretation von Christoph Luxenberg:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Christoph_Luxenberg

    Keiner weiß, wie er wirklich heißt, denn sonst würde er nicht mehr leben.

  41. @60 plapperstorch
    @@#58 Jeremias

    Ja, Plapperstorch, die Ausführungen von Christoph Lichtenberg sind ja schön und interessant.
    Man sollte aber sich mal fragen, warum Lichtenberg über „Huris als Weintrauben“ unter Pseudonym schreibt bzw. schreiben muss.
    Man sollte sich auch fragen, welcher Moslem denn Lichtenbergs Radikalkritik folgt und welcher Moslem überhaupt die
    „Syro-aramäische Lesart des Korans“ jemals als Buch in den Händen hielt.

    Es glaubt nämlich kein Moslem daran, dass er im Paradies mit ein paar Weintrauben abgespeist wird.

    Die 72 Jungfrauen tauchen sehr wohl in Hadithen und Korankommentaren auf (Tafsir).

    Eine kurze und sehr gute Überblicksdarstellung zu den 72 Jungfrauen findet sich auf youtube. Suche dort mal nach:

    „Seventy Two Virgins Part 30“

    (Ich setze keinen direkten Link, weil mein Posting sonst wieder unter Moderation steht. Vielleicht lässt sich das so vermeiden.)

    gruß
    Roger

  42. @#65 Roger1701

    In den Hadithen, aber ich sprach vom Koran und dort gibt es keine 72 Huris. Der Mann nennt sich Luxenberg, nicht Lichtenberg. Er ist nicht der einzige, der die gängigen Übersetzungen bezweifelt, aber die Araber kleben natürlich an ihren Versionen, ohne philologischen Sinn und Verstand. Der ganze Unfug wird bereits daran deutlich, dass es vor dem Koran überhaupt kein Arabisch als Schriftsprache gab. Woher auch, sitzt Allah doch im Himmel auf der „Urschrift“, die er so vor Mohammed noch keinem offenbart hat. Das Ganze ist ein derart unlogisches Geschwurbel, dass mit imm der Kragen platzt.

  43. @#47 Theo

    …dümmliche Evolutionstheorie…

    ich hoffe nur du bist konsequent genug um moderne medikamente und impfstoffe abzulehnen. die werden nämlich alle von molekularbiologen und medizinern entwickelt, die in ihrer täglichen Arbeit ständig die Mechanismen beobachten und nutzen können die der dümmlichen evolutionstheorie zu grunde liegen.

    mit Leuten die an die Genesis und die Arche Noah glauben wären wir nicht dahin gekommen wo wir heute sind. zum Glück haben es die religiösen nie geschafft alle zu verbrennen die sich mit dümmlichen Theorien zum Leben und zum Universum befasst haben.

    PS: Darwin war Theologiestudent und kein Atheist

  44. Das sind viel eher Völker, die von Schweinen abstammen……deswegen fressen sie keine!!!

  45. Das erklärt warum Araber Menschenrechte mit Füssen treten. Aber auf der anderen Seite eröffnet dies die Möglichkeit sie aus der menschlichen Gesellschaft zu vertreiben. Tja , Eigentor… 😉

  46. @#66 plapperstorch
    Den Namen hatte ich falsch im Gedächtnis, ist 2-3 Jahre her, dass ich den Artikel, den Du verlinkt hattest gelesen habe.

    Das Ganze ist ein derart unlogisches Geschwurbel, dass mit imm der Kragen platzt.

    Da schließe ich mich gerne an, was die orthodoxe Entstehungs- bzw. Herabsendungslegende des Korans angeht.

    Wenn mich nicht alles täuscht, dann wird auch in Jordanien zur Zeit an einer historisch-kritischen Ausgabe des Korans gearbeitet.
    Und natürlich begrüße ich das. Fraglich bleibt natürlich, ob und wie eine solche Ausgabe und die Forschungen von Luxenberg und vielen anderen auf die Orthodoxie und Gesetzgebung in islamischen Staaten wirken werden.
    Noch sind wir entfernt davon, dass wissenschaftlich offen und frei mit radikalem in Frage stellen über den Islam geforscht werden könnte. In vielen islamischen Ländern ist es unmöglich, im Westen zumindest problematisch und gefährlich. Deshalb schrieb Luxenberg unter Pseudonym.
    Zu erinnern ist auch an Muhammad Sven Kalisch, der sogar die historische Existenz des Propheten Mohammed in Zweifel zieht.

    Aber immerhin ist einiges in Bewegung – und das ist gut.

    ——————————–
    Noch ein Wort zu den Paradiesjungfrauen.
    Die Zahl 72 wird im Koran in dem Zusammenhang nicht erwähnt, richtig, nur in einigen Hadithen (Altermedia).

    Aber im Koran ist sehr wohl die Rede von jungfräulichen Gefährtinnen, die im Paradies auf die Muslime warten und die kein Mann und kein Jinn jemals berührt hätte.
    (Sure 55:70)
    Paradiesjungfrauen, nur ohne Zahlenangabe.
    (wie auch in dem Video von ahmadsquran3 erwähnt, das ich in 65 genannt hatte.)

    Insofern sind die Paradiesjungfrauen keine außerkoranische Beifügung. Der Hadith mit den 72 fügt sich also durchaus zum Koran.

    freundliche Grüße
    Roger

  47. 72…..?????hm…?

    36…..18…..9…..4,5…..2,25….1,125…..geht ja hinten und vorne nicht auf.* oh*

    Gruß

  48. @ #68 Furor Teutonicus
    Das sind viel eher Völker, die von Schweinen abstammen……deswegen fressen sie keine!!!

    Nein, Furor Teutonicus, so ist das nicht.
    Allah verbietet das Essen von Schweinen, damit kein Moslem einen Juden frisst.

    guckstu hier:

    „Allah Forbids Eating Pigs So We Dont Eat A Jew“
    http://www.youtube.com/watch?v=amCrE2cq6xs

    Besonders beeindruckend ist die Begründung, warum Schweine und Affen keine Tiere, sondern Menschen seien.

    BTW
    Ich glaube nicht, dass die Ansicht dieses Moslems muslimische Mehrheitsmeinung ist. Aber wer weiß das schon.

    gruß
    Roger

    PS
    @PI
    Nehmt mich doch mal aus der Moderation raus. Das ist mir das letzte mal vor vielleicht einem dreiviertel Jahr passiert. So taucht mein Beitrag dann später mittendrin auf und kein Mensch liest ihn mehr.
    danke im vorraus.

  49. Dann muß dieser Ardi wohl so etwas wie ein Urmohammedaner gewesen sein, quasi direkt aus dem Schlamm gepellt.

    Saubere und deduktive Arbeit. Mein allberbesten Glückwunsch and die Universitäten der Saudis.

  50. @PI

    Der Mensch hat sich niemals vom Affen abgespalten. Da besteht bei Euch eine echte Bildungslücke.

  51. Genetisch gesehen ist der Mensch eher mit der Maus als mit dem Affen verwandt. die Darwinsche Evolutionstheorie ist nach wie vor nur eine unbewiesene Theorie, nicht mehr und nicht weniger.

    Es fehlt bis Heute das Bindeglied zwischen Affe und Mensch, alte Schriften geben hierzu allerdings auskunft. Diese haben nichts mit Religion zu tun, die Genetik allerdings tendenziert eher zu den Schriften als zu Darwin.

  52. Wenn die Ägypter Vom Ardi abstammen, will ich unbedingt Affe sein.

    Nochmal: Laut einer offenbar gängigen Hypothese stammen alle Menschen (weiß, schwarz, gelb, whatever) von diesem „Ardi“ ab. Das einzige Problem mit dem Artikel diese ägyptischen Zeitung ist, dass das dort fälschlicherweise als Widerlegung der Evolutionstheorie gewertet wird.
    Dass wissenschaftliche Fakten gern ignoriert oder verdreht werden, um aus religiösen Gründen die Evolutionstheorie anzugreifen, ist auch kein rein muslimisches Phänomen. Hatte kürzlich ein Gespräch mit einem „wiedergeborenen“ Ami, der auch davon überzeugt war, der Kreationismus sei längst bewiesen…

  53. @#16 Synapse-87
    Auch ich sah aus der Distanz die Herrschaften der Quds-AG, hörte paar Wortfetzen von ihrer Hetze und Gejaule.

    @ Unis in den islamischen Ländern
    Wer oder was ist dieser „Ardi“???

  54. Das erinnert fatal an die pseudowissenschaftliche Rassenlehre der Nazis, die sich ebenfalls für die „auserwählte Herrenrasse“ hielten.

    Geschichte wiederholt sich.

  55. Das erinnert fatal an die pseudowissenschaftliche Rassenlehre der Nazis, die sich ebenfalls für die “auserwählte Herrenrasse” hielten.

    Es geht hier nirgends um Rasse. Das ist ne Erfindung des Schreibers des Start-Beitrags.

  56. @#73 Roger1701

    Ich freue mich immer, wenn ich hier oder andernorts jemanden treffe, der sich mit dem Koran und der Sunna bschäftigt hat. Vielleicht können Sie mir helfen. Ich finde die Stelle in den Hadithen nicht, wo von 72 Huris die Rede ist. Ich kenne nur die Stelle bei Bukhari, wo von zweien die Rede ist und Al-Tirmidhi schreibt in den Hadithen etwas von 70 Huris, die jeder gläubige Mann im Paradies zusätzlich zu seinen 2 Ehefrauen bekäme (macht zusammen 72). Aber explizit 72 finde ich nirgends.

  57. @#84 laboe

    So unrecht hat Forseti nicht. Es ist eine Theorie, aber was von ihr bisher bewiesen wurde, das lässt an ihr kaum noch Zweifel zu (meinte schon Ratzinger vor über 30 jahren). Und den missing link hat man bis heute nicht gefunden. Man tastet sich langsam an ihn heran, aber ob je das Wesen gefunden wird, das genau an der Nahtstelle von (späterem) Mensch und Schimpanse stand, ist fraglich. Aber nur weil es nicht irgendwo zufällig ausgebuddelt wird, kann es doch existiert haben.

  58. Ist halt sehr die Frage, ob man diesen Missing Link wirklich physisch in Händen halten muss (so schön das wäre), um die Evolutionstheorie zu akzeptieren. er fehlt ja vermutlich nur, weil man ihn noch nicht gefunden hat, nicht, weil er nicht existiert hat.

  59. ALLES FALSCH: araber stammen von männern ab die ihre cusinen gekauft haben ( BRAUTPRIS ) und das seit generationen. diese cusinen sind rechtlose sklaven und der gnade der schwiegermutter ausgeliefert. sie müssen auf teufel komm raus söhne gebähren denn die töchter werden wider ann cousins verramscht usw….
    seugetiere lieben ihre kinder männlich wie weibleche……
    ergo sind arrrraber keine affen denn affen sind seugetiere…..

  60. Als ich das gelesen hab, erinnerte ich mich an das kuriose Video, das schon lange im Web kursiert und das viele von Euch sicher kennen.

    Hier versucht der Koran-Gelehrte Fadhel Al-Sa’d davon zu überzeugen, dass die Erde eine Scheibe ist. Sein Argument: Im Koran steht nirgendwo, dass sie rund sei – also ist sie flach.

    Außerdem – so erklärt uns der fromme Gottesmann – drehe sich die Sonne um die Erde, weil sie kleiner sei als diese:

    http://www.20min.ch/digital/webpage/story/19903663

    Fazit: Diese pseudowissenschaftliche geistige Diarrhoe über die stammesgeschichtliche Abstammung des Menschen ist auf dem gleichen Niveau anzusiedeln wie Fadhel Al-Sa´d.

  61. @#92 Moltke

    Sie müssen solchen Unfug richtig einordnen. Solche bekloppt Überzeugten braucht das „Land“, der islamische Otto-Normalverbraucher, sonst funktioniert das System nicht mehr. So wie iranische Raketen nicht funktionieren würden, wenn sie für eine flache Erde berechnet wären. Die „Eliten“ des Islam wissen, dass sie Müll reden, aber das Volk darf es nie erfahren.

  62. Man glaubt es ja kaum! 🙂
    Was die Araber (neben vielem anderen) offenbar nicht wissen, ist dass kein ernstzunehmender Wissenschaftler behauptet, der moderne Mensch würde vom Affen abstammen.
    Das hat auch Darwin nicht behauptet.
    Der moderne Mensch und die modernen Affen haben viel mehr gemeinsame (von beiden verschiedene) Vorfahren.

  63. #93 plapperstorch (26. Okt 2009 20:54)

    So wie iranische Raketen nicht funktionieren würden, wenn sie für eine flache Erde berechnet wären.

    halte ich persönlich für schmeichelhaft. Ich schätze mal – ohne jetzt über konkrete Zahlen zu verfügen – dass der Anteil islamischer Wissenschaftler an der iranischen Raketentechnik als eher unbedeutend einzustufen ist. Ohne westliche Technik wäre kein islamisches Land in der Lage, ein ernsthaft bedrohliches Waffenpotential aufzubauen.

  64. Der Islam ist ja schon seit längerem als geisteskranke Ideologie bekannt – dass allerdings seine Anhänger dermaßen geistesgestört sind, ist neu …

  65. @#85 plapperstorch

    In der Sure 56 steht in genau Vers 72 (!) etwas über „Huris, welche …zurückgezogen leben“.

    Es ist da doch nicht etwa … eine Verwechslung geschehen?

  66. plapperstorch und Moltke

    Ihr seht das falsch:

    Der Islam nutzt die falschen Vorstellungen des Gegners, um ihn zu bekämpfen.

    Sobald die Welt vom Islam befriedet sein wird, wird die Erde wieder eine Scheibe sein. Kein Zweifel!

  67. Es stimmt durchaus, dass wir von Affen abstammen.
    Einfach, weil die Erde vor einigen Millionen Jahren im Wahrsten Sinne des Wortes der „Planet der Affen“ war. Es gab viel mehr
    Menschenaffen als heute, in unterschiedlichsten Formen. Natürlich waren es nicht die selben Affen, die wir heute kennen, aber würden wir so einem Wesen heute begegenen, wäre es für uns ein Affe.
    Manche waren bis zu 3 Meter groß – wie der Gigantopithecus, manche waren klein wie Kinder und die meisten lebten auf Bäumen oder am Boden des Waldes, doch einer dieser Menschenaffen fiel völlig aus der Reihe: Er lebte an einem Ort, der für Menschenaffen eigentlich garnicht geeignet ist, er lebte der Savanne Afrikas – und das war Ardi.

    Er war nicht schlauer als heutige Schimpansen und Gorillas und die ganzen anderen Affen seiner Zeit, doch er ging auf 2 Beinen wie wir. Da das Gras in der Savanne sehr hoch ist, war es nötig sich aufrichten zu können, um einen Überblick zu bekommen und zu sehen, ob sich Feinde wie Löwen nähern. Anders als im Regenwald gab es hier viel weniger Bäume auf die Affe zur Not flüchten konnte.
    Es war in dieser Landschaft von Vorteil aufrecht zu gehen.
    So begann dieser Affe plötzlich auf 2 Beinen zu gehen.
    Nun wurden die Hände frei – es hatte noch nie einen Affen mit freien Händen gegeben, doch Ardi war noch nicht intelligent genug, um große Taten mit seinen Händen zu vollbringen. Doch nach und nach begannen einige Mitglieder seiner Sippe einfache Werkzeuge aus Stein zu hauen – die es lernten, hatten die Domianz in der Gruppe, denn sie können die Werkzeuge einsetzen…und so hatten sie Macht – vor allem Macht über die Weibchen, sie bekamen sie mehr Kinder als die anderen, dümmeren Affen. Da sich Intelligenz durchsetzte (anders als z.B. heute in Deutschland) wurden die Werkzeuge wurden immer komplexer, wieder und wieder setzen sich die schlausten der Affen durch, denn komplexere Werkzeuge bedeuteten mehr Macht und mehr Macht bedeutete eine höhere Überlebenswahrscheinlichkeit und mehr Weibchen und Nachwuchs. Es entwickelten sich Speere, Kleidung, Fackeln, das Feuer wurde gezämt. Und langsam aber sicher wurden aus den Affen Menschen.
    Aber die begannen plötzlich über das Leben nachzudenken und fragten sich, wer sie sind.Weil keiner von ihnen seinen Stammbaum über 10 000 Generationen hinweg aufgeschrieben hatte, wussten sie nicht, dass sie von den Affen abstammen. Sie suchten nach einen Sinn und entdeckten Götter in allen Naturkräften. Diese Götter müssen sie geschaffen haben, eine andere Erklärung gab es nicht. Doch irgendwann kamen Menschen, die sagten, es gibt nur einen Gott…und die hatten das Glück sich durchzusetzen.

    Bis die ersten verstanden, dass sie eigentlich doch nur nackte Affen sind…

  68. @#85 plapperstorch
    Zu den 72 Jungfrauen habe ich gerade eine großartigen Text von Ibn Warraq gefunden.
    Den sollten Sie unbedingt lesen. Er kommt zum Schluss auch auf Luxenberg zu sprechen.

    „Virgins? What virgins?“
    http://www.guardian.co.uk/books/2002/jan/12/books.guardianreview5

    Demnach finden sich die 72 Jungfrauen bei Al-Tirmidhi und ebenfalls im Tafsir von Ibn Kathir, der Al-Tirmidhi zitiert.

    Und auch AhmadsQuran3 zitierte den von Ihnen genannten Al-Tirmidhhi Hadith, sowie den mit den „72 Jungfrauen“ (Hadith 3834).
    in:
    „Seventy Two Virgins Part 30?
    http://www.youtube.com/watch?v=SlSBmAwQNhs
    kleiner Tipp: Rassooli, der den Youtube-Channel betreibt, hilft auch bei schwierigen Fragen zum Islam gerne weiter. Er kennt sich meiner Meinung nach sehr gut aus.

    Aber zurück zu Ibn Warraq´s Text, der hier der wichtigste ist. Ob 70 oder 72 Jungfrauen – da scheint es keine Einigkeit zu geben. So sprach auch der Mann von der Hamas gegenüber „seinen“ Märthyrern nur von 70 Jungfrauen.

    Eine entscheidende Stelle von Warraqs Text will ich zum Abschluss zitieren, auch wenn man gleich den ganzen Text lesen kann. Insbesondere das, was Al-Suyuti im zweiten Absatz sagt, ist ein -äh, ja- ein ganz schön starkes Stück. (Das ist das fett gedruckte unten)
    😉

    Two points need to be noted. First, there is no mention anywhere in the Koran of the actual number of virgins available in paradise, and second, the dark-eyed damsels are available for all Muslims, not just martyrs. It is in the Islamic Traditions that we find the 72 virgins in heaven specified: in a Hadith (Islamic Tradition) collected by Al-Tirmidhi (died 892 CE [common era*]) in the Book of Sunan (volume IV, chapters on The Features of Paradise as described by the Messenger of Allah [Prophet Muhammad], chapter 21, About the Smallest Reward for the People of Paradise, (Hadith 2687). The same hadith is also quoted by Ibn Kathir (died 1373 CE ) in his Koranic commentary (Tafsir) of Surah Al-Rahman (55), verse 72: „The Prophet Muhammad was heard saying: ‚The smallest reward for the people of paradise is an abode where there are 80,000 servants and 72 wives, over which stands a dome decorated with pearls, aquamarine, and ruby, as wide as the distance from Al-Jabiyyah [a Damascus suburb] to Sana’a [Yemen]‘.“

    Modern apologists of Islam try to downplay the evident materialism and sexual implications of such descriptions, but, as the Encyclopaedia of Islam says, even orthodox Muslim theologians such as al Ghazali (died 1111 CE) and Al-Ash’ari (died 935 CE) have „admitted sensual pleasures into paradise“. The sensual pleasures are graphically elaborated by Al-Suyuti (died 1505 ), Koranic commentator and polymath. He wrote: „Each time we sleep with a houri we find her virgin. Besides, the penis of the Elected never softens. The erection is eternal; the sensation that you feel each time you make love is utterly delicious and out of this world and were you to experience it in this world you would faint. Each chosen one [ie Muslim] will marry seventy [sic] houris, besides the women he married on earth, and all will have appetising vaginas.“

    beste Grüße
    Roger

    PS
    Ich habe Sie jetzt auch mal gesiezt, weil Sie mich gesiezt haben. Das ist dann ja so üblich. Von mir aus können wir auch gerne Du zu einander sagen. Aber „Sie“ ist auch in Ordnung. Entscheiden Sie nach belieben.

    PPS
    @PI
    Ja, ich weiß, die Links, da ist jetzt sicher wieder Moderation angesagt.
    grrrr:-)

  69. Faschistisch, dreckiges Rassistengeschwätz.

    Aber es überrascht nicht, wenn man sich mit dieser Herrenmenschenideologie ein wenig beschäftigt.

  70. @#102 Roger1701

    Ob 70 oder 72 ist nun wurscht. Mir wär das zu viel. Märchen sollten einen nicht davon abhalten, schon auf Erden zu leben. Das mit dem Paradies ist mir zu unsicher.

  71. @#104 plapperstorch
    Ob 70 oder 72 sich nach jedem Geschlechtsverkehr wieder neu „verplombende“ Jungfrauen spielt in der Tat keine Rolle.

    Mir wär das nicht nur zu viel, sondern irgendwie auch unangenehm. Alleine schon die „eternal Erection“, die sich Al-Suyuti für das Paradies vorstellt ist nicht wirklich wünschenswert. Man stelle sich so einen Aufenthalt im Paradies nur einmal bildlich vor! Das Paradies als „Porno-Cartoon“.

    Das klingt für mich sehr nach einer Männerphantasie eines gealterten Mannes mit Potenzproblemen, was Al-Suyuti da fantasiert hat.

    Ganz interessant fand ich, dass Al-Suyuti nicht als ein abseitiger oder verschrobener Gelehrter gilt, sondern dass er höchstens Ansehen geniesst. Auf Wikipedia (besonders der Englichen) steht über ihn eine einzige Lobeshymne. Er ist es auch, der den Tafsir al-Jalalayn komplettiert hatte.

    Ich orientiere mich da auch lieber am Diesseits.
    Besonders absurd wird eine solche Paradiesvorstellung, wenn man bedenkt, dass man in Saudi Arabien Gefahr läuft, ausgepeitscht zu werden, wenn man sich blos mit einer Frau trifft und redet.
    Dafür zum Ausgleich(?) dann die „großartige“ Kompensation im ewigen Hurenhaus des Jenseits?!

    Da bleibt mir erst mal die Spucke weg, so krank ist das.

    mfgG
    Roger

  72. @#106 Roger1701

    Oh, da gibt es noch mehr zu berichten, was alles so im koranischen Paradies erlaubt ist, wofür auf Erden der Kopf rollt. ZB. sind die in Sure 55 beschriebenen ewigen Jünglinge ein eindeutiger Hinweis darauf, dass Homosexualität im Himmel erlaubt ist. Wein darf man ja in Sure 55 auch trinken, nur macht der himmlische Wein kein Kopfweh. Und dann die großäugigen Huri. Ich weiß, es gibt auch die Übersetzung dunkeläugige Huri. Aber die großäugige Huri ist das „Kindchenschema“. Na, klingelts?

  73. @#107 plapperstorch

    Und dann die großäugigen Huri. Ich weiß, es gibt auch die Übersetzung dunkeläugige Huri. Aber die großäugige Huri ist das “Kindchenschema”. Na, klingelts?

    Hm, das hatte ich noch nicht so gesehen.
    Klingt natürlich etwas sonderbar, aber das kann man als Idee durchaus so stehen lassen.
    Das mit dem Knabensex im Jenseits war mir bekannt.

    Mir fällt dazu aber noch etwas ein. Was Sex mit kleinen Mädchen angeht, da gibt es im Islam meines Wissens kein Altersbeschränkung. Für genitalen Sex gibt es in vielen muslimischen Staaten die Erlaubnis ab 9 Jahren, angelehnt an Mohammed und Aisha.

    Aber vor dem 9. Lebensjahr sind alle anderen sexuellen Praktiken schon erlaubt.

    Es gab da mal eine Diskussion auf Paltalk zwischen Christian Prince und einem Moslem, der sich Dr.Tetralove nannte.
    Dr.Tetra gab dabei eine ganze Reihe widerlicher Sachen zu.

    u.a.´sagte er:
    „I´m allowed to have a baby wife.“

    hier:
    „Sex with Children : Investigate Islam“
    http://www.youtube.com/watch?v=rAhy1oWYCbA&feature=PlayList&p=07500FEE6D342BC6&index=23

    Auf welchen Islam-Gelehrten sich dabei berufen wurde kann ich leider nicht sagen. Vielleicht sieht man das aber in dem Chat-Text des Videos an irgend einer Stelle.

    PS
    Das fiel mir gerade ein, weil Du ja sagtest, Sex mit Kindern wäre im Islam erst im Jenseits erlaubt. Das ist leider schon im Diesseits der Fall.

    Da klingelts nicht nur, da rappelts ganz gewaltig.

    gruß
    R.

  74. @109
    absolut krank

    Am verstörendsten fand ich, dass der Moslem in der Diskussion überhaupt kein Gefühl oder ein eigenes Gewissen hat.
    Ich glaube, das ist insgesamt für den Islam symptomatisch.
    Mohammed ist Vorbild, egal was er macht, es ist moralisch vollkommen. basta.

    Das sieht man im Video an der Stelle, als Christian Prince fragt:
    „Human put the standard of 18 years for marriage. Allah allow you to have sex with little baby girl. Which one is better?“

    Und Dr.tetralover antwortet:
    „Of course god is right. You shit…“ und da wird er unterbrochen.

    Kein Gewissen, keine Moral. Wie ein Roboter, der Vorschriften folt, die er nicht hinterfragen kann.“

    Das ist äußerst übel und äußerst gefährlich.

    BTW
    Habe gerade gesehen, dass die Erlaubnis Kinder schon vor der Pubertät zu heiraten auf den Koran zurückgeht.
    (Sure 65,4 und dazu den Tafsir von Ibn Abbas)

    Bei Interesse:
    QURAN AND CHILD SEX OFFENSES OF MUHAMMED EXPOSED
    http://www.youtube.com/watch?v=EXVXPWFHga0&feature=PlayList&p=07500FEE6D342BC6&index=25

    Gutes Video, aber natürlich alles andere als ein schönes Thema.

    R.

  75. #110 Roger1701

    Hatte ich bereits gefunden und der Narator in diesem Youtube Video kann arabisch, dass zählt. Ich klinke mich jetzt aus. Das ist mir zu viel. Danke für das gute Geschreibsel.

Comments are closed.