Kürzlich war ich mit meinem Patenkind in einem teuren Freizeitpark in Günzburg. In der Schlange stehend für eine der Achterbahnen fühlte ich mich plötzlich durch ein lautstark auf türkisch geführtes Gespräch gestört. Als ich mich umdrehte, sah ich einen schwarzhaarigen Kulturbereicherer wie er mit seinem Sohn sprach. Er trug dabei ein T-Shirt mit der Zahl 1453.

Es dauerte einen Moment, bis mir klar wurde, dass es sich bei dieser harmlos daher kommenden vierstelligen Zahl um eine massive Provokation der in Deutschland einheimischen christlichen Bevölkerung handelt: 1453 ist das Jahr, in dem die griechische Stadt Konstantinopel, vormals Hauptstadt des großen christlichen Oströmischen Reiches, von den Türken erobert und zu Istanbul wurde.

Muss ich im Zeitalter des „anything goes“ so etwas als „cool“ gemeint in Ordnung finden?! Ich meine nein. Nicht einmal in einer Touristenhochburg an der türkischen Mittelmeerküste käme mir in den Sinn, in einem Kreuzritter-T-Shirt herumzulaufen. Würde jemand dafür dort der Frack verhauen, würde ich sogar sagen „selber schuld“. Und das obwohl Touristen in der Regel Geld bringen und sich in Südland im Urlaub beklauen lassen, anstatt es – wie leider viel zu viele Südländer in Deutschland – anders herum zu tun.

(Gastbeitrag von FTM)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

103 KOMMENTARE

  1. PFFF

    Was soll das?

    Ich habe mir ein T-Shirt gemacht mit 1683 das kommt bei unseren Kulturbereicheren auch an, und Ruhr ist. Die letzten Auseinandersetzungen haben alle wir gewonnen. Die versuchen zwar uns demographisch zu erobern, aber uns geht vorher die Kohle aus und das war es dann mit dem Islam in Europa.

  2. Wie wäre es mit

    1529
    1683
    20??

    Man könnte auch

    1948
    1967
    1973

    nehmen oder mit Hilfe von Wikipedia noch andere Daten suchen 🙂

  3. Mehr als „1453“ haben die Türken bisher auch nicht erreicht…

    Wie wäre es mit T-Shirts, die die Zahl „1571“ tragen und eine Galessa zeigen? 😉

  4. @ #1 Denker (13. Okt 2009 10:45)
    Ach ja: hier noch Infos dazu:

    Die Zweite Wiener Türkenbelagerung fand vom 15. Juli bis 12. September 1683 statt, wobei sich die Truppen des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation und seiner Verbündeten abermals behaupten konnten. Österreich, der Staat der Habsburger, stieg zur europäischen Großmacht auf. Die sogenannte Türkengefahr, die seit […] dem Fall Konstantinopels 1453 Europa in Bann hielt, war endgültig vorbei.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Zweite_Wiener_T%C3%BCrkenbelagerung

  5. Zur Erklärung: Deise Galeassen waren damals wahre Wunderwaffen. Am 7. Okt. 1571 hat Europa in einer Seeschlacht die Türken damit vernichtend geschlagen. Damit war die osmaische Mittelmeerherrschaft ins Reich der Wunschträume geschickt…

    Damals haben die Türken richtig gezeigt bekommen, was Überlegenheit bedeutet.

    Wenn die Zalhen stimmen, die ich kenne, dann haben die Europäer 13 Schiffe verloren und die Türken 110…

    Abgesehen davon: Ohne die Blödheit der Kirchen hätten die Türken Konstantinopel nie erobert bekommen.

  6. #2 Knuesel (13. Okt 2009 10:46)
    PFFF

    Was soll das?

    Ich habe mir ein T-Shirt gemacht mit 1683 das kommt bei unseren Kulturbereicheren auch an, und Ruhr ist. Die letzten Auseinandersetzungen haben alle wir gewonnen. Die versuchen zwar uns demographisch zu erobern, aber uns geht vorher die Kohle aus und das war es dann mit dem Islam in Europa.

    Als ob den Islam Armut je aufgehalten hätte, im Gegenteil, die Armut folgt dem Islam auf dem Fuß. Gemessen am üblichen Wohlstand in islamischen Ländern ist Deutschland selbst im wirtschaftlichen Niedergang noch relativ reich.
    Es gäbe – wenn Armut die Grenze für den Islam wäre – bis auf die Ölstaaten keine islamischen Länder mehr.

  7. Geschichtsstunde zu 1683:

    Am 11. Juli eroberten die Osmanen nach drei Tagen Belagerung Hainburg und brannten es nieder. 90 Prozent der Bevölkerung wurden ermordet oder verschleppt. Nicht viel anders erging es den Orten Baden, Schwechat, Inzersdorf und der Favorita bei Wien. Sie wurden in den folgenden Tagen eingenommen und zerstört. Die Bevölkerung von Perchtoldsdorf wurde ebenso getötet und der Ort niedergebrannt, wie in Mödling, wo die Bewohner, die in die St.Othmarkirche flüchteten, in der Kirche umgebracht wurden.

    Wir erinnern uns ….

  8. Es ist ein eindeutiger Beweis, was die Mehrheit der Türken tatsächlich im Sinn hat. Die Eroberung und Islamisierung Deutschlands.

    Ich sehe das als Kriegserklärung an. Jeder Politiker, der diese Invasion duldet, oder nichts dagegen unternimmt, sollte einen Ehrenplatz am Baukran bekommen.

  9. Man könnte auch ein T-Shirt mit einer türkischen Fahne und einer großen „1“ darauf drucken.

    „1“ für die Zahl der türkischen Nobelpreisträger, und den auch bloß für Literatur, hehe.

  10. Nein Markus Oliver, schonmal gesehen wie Orhan pamuk aussieht ?

    Der einzige türkische Nobelpreisträger ist BLOND und somit deutschen/nordischen Ursprunges…

    Was übrigens immer so ist, sollten sich etwas hellere Köpfe im Orient finden lassen.

  11. Ich finde
    „2009 Das Jahr des Erwachens“
    optimal!
    Ist aktuell und wahr!
    Die Vergangenheit mag glorreich gewesen sein, aber hilft uns heutzutage nicht wirklich.

  12. Ansonsten empfinde ich das von diesen Türken als Frechheit ! Man stelle sich vor, wor würden mit den Zahlen 1933 herumlaufen…

  13. Wer mit offenen Augen durch das Leben geht, merkt doch das viele 0,0% Interesse an unserem
    Land,unserer Kultur und unserer Gesellschaft haben. Es wird sich über uns Lächerlich gemacht, das Geld genommen und versucht den Islam zu verbreitet. Aber wartet, wartet nur ein Weilchen, dann kommt der ……. 😉

  14. @#18
    Ja, das ist bei den Türken so, bei den Agyptern und bei den Griechen war es ganz genauso.

    Die genialen Architekten aus Agypten sahen stehts nordischer/heller aus.

  15. @ #10 Rabe (13. Okt 2009 10:55)

    #2 Knuesel (13. Okt 2009 10:46)
    PFFF

    Was soll das?

    Ich habe mir ein T-Shirt gemacht mit 1683 das kommt bei unseren Kulturbereicheren auch an, und Ruhr ist. Die letzten Auseinandersetzungen haben alle wir gewonnen. Die versuchen zwar uns demographisch zu erobern, aber uns geht vorher die Kohle aus und das war es dann mit dem Islam in Europa.

    Als ob den Islam Armut je aufgehalten hätte, im Gegenteil, die Armut folgt dem Islam auf dem Fuß. Gemessen am üblichen Wohlstand in islamischen Ländern ist Deutschland selbst im wirtschaftlichen Niedergang noch relativ reich.
    Es gäbe – wenn Armut die Grenze für den Islam wäre – bis auf die Ölstaaten keine islamischen Länder mehr.

    Ja Armut hält den nicht auf, unser Geldbeutel schon. Auch wenn ich jetzt unter Moderation gerate oder ein Niggemeier einen Screenshot anfertigt un PI in Misskredit bringen will.
    Die Geschichte hat eines gezeigt. Mit Deutschen spielt keiner Krieg wenn die nicht anfangen und noch einer wenn die Deutschen austicken muß sich der Rest der Welt zusammentun um uns wieder einzufangen. Wohlgemeint Rest der Welt, der Islam reicht da bei weitem nicht aus.

  16. 1888 wurde in Erfurt eine Brauerei gegründet, ein Jahr später in Braunau ein Postkartenmaler geboren, der in Wien an einer Aufnahmeprüfung scheiterte und nach Deutschland migrierte.

    Was hat das nun die Brauerei mit Hitler zu tun?

    Nichts, überhaupt nichts, keiner konnte 1888 1933 vorhersehen!

    Aber wozu gibt es peinliche GrünInnen wie Astrid Rothe-Pienlich, die sofort Nazi-Alarm detektierte:

    http://www.gruene-thueringen.de/cms/default/dok/232/232586.gruene_halten_logo_der_neuen_biermarke_v.htm

    PM Nr.111/08 vom 09.05.2008

    Grüne halten Logo der neuen Biermarke von Braugold für absolut ungeeignet

    Astrid Rothe-Beinlich: Mehr Taktgefühl bei der Logo-Suche wäre angebracht gewesen!

    Seit dem 1. April 2008 prangt uns die Anzeige der neuen Biermarke von Braugold, „18achtundachtzig“, in Haltestellen, in Zeitungen und von anderen Werbeplattformen sozusagen „aufgefrischt“ entgegen. Auf Nachfrage bei der Geschäftsführung wird verkündet, dass sie sich trotz ihrer Recherchen im Vorfeld für das Logo entschieden hat.

    Dazu erklärt Astrid Rothe-Beinlich, Landessprecherin der Thüringer Bündnisgrünen:

    „Es ist schon sehr verwunderlich, dass sich die Firma Braugold trotz Vorrecherchen für dieses irreführende Logo entschieden hat, um damit „neue Frische“ in die Bierlandschaft zu bringen. Mag das Jahr 1888 für Braugold ein prägendes sein, so hätte man sich doch nicht vor der Tatsache verschließen dürfen, dass genau diese Zahlen für Rechtsextremisten als Zahlencode dienen.

    Oft werden im rechtsextremen Milieu Zahlencodes verwendet, um Begriffe, die strafrechtlich verfolgt werden zu verschlüsseln. Diese werden meist in Motiven für T-Shirts, Emblemen, Gruppen- oder Bandnamen verwendet. Oft symbolisieren die Zahlen bestimmte Buchstaben im Alphabet.

    Die Zahlen „18“ und „88“ stehen für „AH“ und „HH“, womit in der rechten Szene „Adolf Hitler“ und „Heil Hitler“ verschleiert werden soll. Die Zahl „18“ wird bei Rechtsextremen oft für T-Shirt-Motive benutzt, man findet diese aber auch bei Organisationsnamen wie z.B. „Combat 18“ oder bei der Band „Sturm 18″.

    Gerade vor diesem Hintergrund finden wir es mindestens bedenklich, wenn nicht sogar höchst fahrlässig, dass sich Braugold ausgerechnet für dieses Logo entschieden hat. Und das in Thüringen, in dem Land, in dem die NPD im Moment dabei ist, die Demokratie zu unterwandern und sich für 2009 als Ziel gesetzt hat, in den Landtag einzuziehen.

    Deshalb fordern BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Thüringen Braugold dazu auf, diese Marke aus dem Verkehr zu ziehen oder sich mindestens für ein anderes Logo zu entscheiden, um den Nazis keinerlei Möglichkeit zur Anknüpfung und zur Beachtung zu gewährleisten! Wir empfehlen dies auch im Hinblick auf den möglichen Schaden, den Braugold mit dieser Biermarke nehmen könnte.“

  17. Nachtrag obwohl angefangen haben die Deutschen nur den zweiten Weltkrieg der Erste sollte nur eine allgemeine Schlägerei werden die dann in einem bis dahin nicht gekannten Blutbad endete.
    Die Ungerechtigkeit im „Friedensvertrag“ die Deutschland die alleinige Kriegsschuld zuwies begünstigte einen Hitler. DIe Ungerechtigkeit die den Deutschen zur Zeit wiederfähr wird hoffentlich was nicht begünstigen. Aber unsere Politiker sind so blind und/oder Realitätsfern das sie das nicht merken.

  18. @ #27 BUNDESPOPEL (13. Okt 2009 11:11)

    4711

    Das stünde diesen jungen Herren oft besser.

    … in der kategorie gäbe es noch 0 8 15 …

  19. Na prima, wenn die Typen das nötig haben……
    Vielleicht sollten wir uns dann angewöhnen, im Gegenzug Istanbul bei jeder passenden Gelegenheit Konstantinopel oder Byzanz zu nennen. Das dürfte das Nationalpathos dieser Kleinstgeister

    mehr ankratzen, als der gesunde Menschenverstand gemeinhin annimmt. Darüber hinaus scheint es in arabischen Ländern tatsächlich so etwas wie eine gegen den Westen polemisierende,

    bewußt beleidigende T-Shirt – Produktion zu geben: In der Abflughalle des Flughafen Hurghada lümmelte sich letzte Jahr so ein d e u t s c h e r (!) Jüngling rum, der versuchte, mittels eines

    schwarzes T – Shirt mit der Aufschrift “ Basejumper WTC 2001″ seinen Schwabbelbauch zu verdecken. Als ich ihn darauf ansprach und ihm erklärte, dass sein widerlicher Fetzen wohl

    offensichtlich auf die Opfer des Anschlages 9/11 anspielt, die verzweifelt in Todesnot von den Twin Towers sprangen, um nicht zu verbrennen, ging dem aber dann doch gaaaanz langsam ein

    Licht auf. Er fand den Fetzen wegen der Aufschrift „Basejumper“ cool und hatte das Ding für 5 € in Hurghada gekauft. Als ich ihn dann noch mal kurz vor dem Abflug gesehen habe, trug er

    übrigens eine Jacke drüber. Geht doch !!

  20. 1911

    Man könnte sich auch T-Shirts mit dem Namen und dem Antlitz von General Pershing machen lassen!

    General Pershing war 1911 für eine US Truppe auf den Philippinen verantwortlich. Seine Soldaten wurden immer wieder Opfer von Islamischen Terroristen. Pershing hat nicht eine „road map“ erstellt. Auch hat er keine Spionagegruppe gebildet, um zu erfahren wieso die Moslems die Amerikaner hassten. Er hat keine „Freundschaftlichen Gesten gezeigt.“
    Eine grosse Mauer um die Moslems fernzuhalten hat er auch nicht bauen lassen. Stattdessen hat er fünfzig Muslimische Terroristen gefangen genommen.Er zwang sie ihr eigenes Grab zu schaufeln. Darauf stellte er alle an die Wand, worauf er fünfzig Gewehrkugeln in Schweineblut eingetauchte. Sehen Sie, Moslemische Mörder haben kein Problem ihre Hände in Jüdischem Blut zu waschen, aber unter KEINEN UMSTÄNDEN wollen sie irgend etwas mit der Haut, dem Blut oder der Eingeweide eines Schweines zu tun haben. Kommen sie mit diesen Elementen in Berührung, müssen sie in die Moslem Hölle!

    Alle fünfzig Moslems wurden erschossen, bis auf einen. Ihre Körper wurden in Schweinehaut eingewickelt und in die Gräber geschmissen. Auch die Eingeweide der Schweine wurden ins Grab geworfen, und was sonst noch übrig war. Sie werden jetzt fragen: „Wieso wurde ein Moslem verschont?“ Die Antwort ist einfach. Der überlebende Moslem wurde freigelassen und zu seinen ‚mujahedin‘ Freunden geschickt, um denen zu berichten was er gerade erlebt hatte. Die nächsten 42 Jahre fand nicht ein einziger Terrorakt von Moslems auf den Philippinen statt!

    Quelle:
    http://www.freewebs.com/virginparadise/

  21. Das ist so typisch!

    Aber Londsdale und Thor Steinar Sachen werden VERBOTEN!

    Wie wäre es mit den schönen Sachen aus Amerika:

    „Pork Eating Crusader“
    „Infidel Strong“
    „Taliban Hunting Club“
    „Christ At Work“ (dazu ein M60 MG abgebildet!)

    usw.

    Wer es Leide wird jeden Tag ein kleines bisschen mehr gedemütigt zu werden sollte einfach mal zurück schlagen!

  22. Als ich mich umdrehte, sah ich einen schwarzhaarigen Kulturbereicherer wie er mit seinem Sohn sprach. Er trug dabei ein T-Shirt mit der Zahl 1453.

    Diese Shirts tragen die jungen Türken schon länger und es ist eindeutig eine Provokation. Ich habe mir ebenfalls Shirts mit dem Aufdruck 1683 drucken lassen. Das Datum kommt bei den Kulturbereicherern nicht so gut an. Wir sollten alle damit herumlaufen und auf diese Art Farbe bekennen.

  23. #31 PorkEatingCrusader (13. Okt 2009 11:12)

    Seehofer will ein “Nein”

    Der Herz-Jesu-Sozialist?!? Der wird als erster für eine EU-Mitgliedschaft der Türkei stimmen. Das ist nur etwas Guter-Bulle-böser-Bulle, um die CSU-Wähler einzulullen.

  24. „Pork Eating Crusader“

    „Infidel Strong“

    „Christ At Work“ (with a gun in hands)

    Es gibt auf ALLES eine Antwort.

    Eines Tages wird Konstantinopel auch befreit!

  25. #26 Knuesel (13. Okt 2009 11:07)

    @ #10 Rabe (13. Okt 2009 10:55)

    #2 Knuesel (13. Okt 2009 10:46)
    PFFF
    ———————————
    Genau, wenn sich diese muslimischen Underdogs mit uns anlegen, werden in uns Kräfte mobilisiert, die wir selbst nicht für möglich gehalten hätten!
    Auch auf die Gefahr, dass es bei uns etwas länger dauert, bis wir reagieren, wenn wir jedoch reagieren, wird es ein fürchterliches Heulen und Zähneknirschen bei den Musels geben! An uns beißen sie sich ihre faulen Zähne aus! 🙂

  26. @ PI: erst wahr ich ohne Grund permanent unter Moderation und jetzt erscheint mein Kommentar erst garnicht. Habt ihr was gegen mich oder meinen Nick?

  27. #35 Denker (13. Okt 2009 11:14)

    @ #28 Knuesel (13. Okt 2009 11:12)

    Jeder Krieg hatte mehrere Väter … auch der 2

    Ja stimmt schon blütenweiß ist die Weste der späteren deutschen Kriegsgegner auch nicht gewesen, aber das wissen nur ganz wenige.

    Aber Fakt ist Hitler wollte Krieg

  28. Schon wieder: 1683Revival (13. Okt 2009 11:36) Your comment is awaiting moderation.

    Mir wird es zu dumm, ich kommentiere hier nicht mehr!

  29. Sorry wegen doppelten Post’s manchmal erscheinen meine Beiträge nicht oder erst später, manchmal sofort. Immer steht bei mir „…awaiting moderation“. Bisher ging aber alles durch.

    Es ist halt schade wenn für mich unklarheit besteht ob, wann und wenn nicht, warum, meine Beiträge hier erscheinen.

  30. habe gerade ein T-Shirt in Auftrag gegeben, Bild vom Türkenlouis wie er gerade den Türken mitten entzwei haut…. darüber 1683……

    mal schaun, was die Türkenlümmel im Viertel dazu sagen….

  31. Ich werde mir Shirts machen lassen, mit dem Aufdruck

    1529
    &
    1683

    Da habe die Türken nämlich vor Wien, eine ordentliche auf die Nase bekommen!!!!

  32. 1683

    Am 11. September besetzten die alliierten christlichen Truppen das Kahlengebirge. In den Morgenstunden des 12. September griff das Entsatzheer mit Truppen aus Venedig, Bayern, Sachsen, Franken, Schwaben, Baden, Oberhessen und Polen an, zirka 54.000 bis 60.000 Mann. Die osmanischen Kriegsherren konnten sich über eine Taktik für einen Zweifrontenkrieg nicht einigen. Nach zwölfstündigen Kampf griff die Kavallerie unter dem Oberkommando von König Sobieski von den Höhen des Wienerwaldes her ein. Die gesamte christliche Streitmacht ging zum Generalangriff über, denn auch die Wiener begannen mit einem Ausfall, als sie sahen, dass die Schlacht am Kahlenberg zugunsten der Christen ausging, und stürmten die Laufgräben der Osmanen. Das osmanische Heer flüchtete überstürzt und sammelte sich bei Gy?r/Raab.

  33. … Wie wäre es, wenn diejenigen, die „richtig draufhauen können“ mit T-Shirts herumlaufen würden, wo draufsteht „ich bin Christ, oder ich bin Europäer, oder ich bin Deutscher“, das würde diesen „islamischen Welteroberen“ zeigen, wo der Frosch die Locken hat.

    Provokationen gehören zu Handwerk, da sind uns die Islamisten einen („viele“) Schritt voraus.

    Die politisch verantwortlichen werden schon sehen, in welche Ecke sie ihr eigenes Volk rücken, Dann dürfte es für „Korrekturen“ aber schon zu spät sein.

  34. Wir sollten diese Vorfälle nicht als lustig ansehen. Humor ist etwas anderes. Die T-Shirts zeigen auf eindrucksvolle Weise, wie die sog. türkische Normalbevölkerung tickt.

    Ich darf also zusammenfassen:

    Bei den Türken handelt es sich in großer Zahl um extreme Islamisten, extreme Nationalisten im schlimmsten Fall sogar beides, nicht zu vergessen, die zahllosen Gewaltverbrecher und dann gibt es noch die sog. Normalbevölkerung, die uns – wie das Shirt zeigt – am liebsten aus unserem eigenen Land vertreiben würde.

    Es geht nicht um Integration; solche Elemente müssen raus aus unserem Land, da sie eine Gefahr für unser Land und den Frieden sind. Es wird Zeit, die Integrationsdebatte zu beenden und über eine Rückführung zu verhandeln. Das ist nämlich das einzige, was in dem Dialog mit dem Islam in irgendeiner Form verhandelbar ist.

    Unser Grundgesetz und unsere Kultur und das Aussehen unserer Städte darf niemals mit Eindringlingen und fremdne Siedlern verhandelt werden.

  35. @ 46 Aufrechter Demokrat und 27 Eurabier:

    Vlad Tepes, hmmm… Bin mal gespannt, wann Dracula verboten wird. HAHAHA! Bin mal gespannt, wann Frau Rothe-Peinlich da aktiv wird. Muß mir heute abend einmal mehr den Vorspann zu Coppolas Dracula angucken!!!

  36. #47 sot8iris
    Vergiss nicht den 7.Oktober 1571!!!
    Da gab es für die Hammelhirten in der Seeschlacht von Lepanto nochmal richtig was zwischen die Hörner!!!
    🙂

  37. Lese geradi im ticker das der schwule designierte Aussenminister sich weigert bei den Koalitionsverhandlungen festzuschreiben, das die Türkei draussen bleibt. Was hat den denn geritten????

  38. #3 Knuesel

    Demographisch haben wir schon verloren nur wird das noch nicht öffentlich gemacht ,viele Schulen in westdeutschen Grossstädten haben 80-90%
    muslimischen Anteil.

    Möglich wäre es noch ,muslimische Gebiete wie zB den Kosovo den Muselmanen zu schenken…zB Berlin.
    Sobald der Dschihad eskaliert ,zb im Pakistan
    Usa Konflikt oder Israel /Iran werden wir verstärt mit innerern Unruhen zu kämpfen haben.
    Damit kommt es dann zu einer Polarisation der christlichen Minderheiten und Atheisten in Europa welche unmittelbar zu innerstaatlichen Konflikten führt.Leider haben alle geschlafen als die über 2000 Moscheen in Deutschland gebaut wurden -1970 waren es „Drei“ -die 68iger haben damit quasi in einer Generation das vernichtet was in über 2000 Jahren aufgebaut wurde und noch für die Muslime aufgebaut wird….Sarazzin kommt zu spät.

  39. Man kann auf die T-shirts draufschreiben, welche Jahreszahl man will, fest steht bereits jetzt:
    Die nächste „Schlacht“ ist bereits jetzt verloren; die Weichen wurden bereits gestellt und der Zug fährt bereits auf dem falschen Gleis.
    Machen wir uns nichts vor, die Gegner der Islamisierung sind eine Minderheit und werden weiter zur Minderheit verurteilt sein.

  40. Demographisch haben wir schon verloren nur wird das noch nicht öffentlich gemacht ,viele Schulen in westdeutschen Grossstädten haben 80-90%
    muslimischen Anteil.

    Und das, obwohl lt. Augsburger Allgemeinen die Türkin im Schnitt nur 2,00 Kinder zu Welt bringt. Da kann man sehen, wie verlogen die ganz Immigration ist.

  41. @ #59 Akkon (13. Okt 2009 12:23)

    #3 Knuesel

    Demographisch haben wir schon verloren nur wird das noch nicht öffentlich gemacht ,viele Schulen in westdeutschen Grossstädten haben 80-90%
    muslimischen Anteil.

    Ja in Grossstädten … na und die hungert man aus.

    Aber zur beruhugung Geschichte ist keine Konstante. Schau dir eine Karte von 1942 von Deutschland an. Mann ist das ein grosses Land, drei jahre später passte das Land auf eine Briefmarke oder noch ein Beispiel: Hätte man am 3 Oktober 1989 gesagt Deutschland feiert in einem Jahr die wiedervereinigung, die Männer mit der Weißen Jacke mit den langen Ärmeln wären dich abholen gekommen.

    Vielleicht waren Sarrazins Äusserungen ja der Beginn vom Anfang der Reqoncista. Die Geschichte zeigt auch das sich die System durchsetzten die das Menschliche Leben am meisten achten. Was da raus kommt laß dich überraschen.

  42. #22 punctum (13. Okt 2009 11:04)

    Zum Ende des Videobeitrages spricht Meisner davon, dass den Europäern die Augen geöffnet werden sollen …….

  43. #5 wolaufensie (13. Okt 2009 10:47)

    ebenfalls T-Shirt tragen, allerdings mit 2 Zahlen :
    . . . . . 1529
    . . . . . 1683

    Oh, da kann man noch einiges aufzählen:
    1529
    1552
    1571
    1683

    🙂
    1683

  44. ,,, Und wenn sich deutsche Eltern weigern, ihre Kinder in die Grundschule (ist zwingend vorgeschrieben, für diejenigen, die sich keine Privatschule leisten können) zu schicken, die „nur mit Migranten“ belegt ist, dann wird diesen deutschen Eltern Haft angedroht.

    Ein Kollege von mir hat mir dieses „amtliche Schreiben“ damals (1990) gezeigt. Er mußte seinen Sohn in diese Schule schicken. Er mußte seinem Sohn auch alles selbst beibringen, weil der in dieser Schule nichts gelernt hat.

    Da fehlen mir die Worte (heute noch).

    Ich wohne selbst vor einer Grundschule. 80 – 90% Migranten ist fast schon untertrieben. … Da sollen deutsche Kinder noch etwas lernen?

  45. Bloß nicht vom Musel provozieren lassen, das will er doch nur. Er ärgert sich ein riesiges Loch in seinen mohammedanischen Ar*** wenn niemand auf seine Provokation anspringt!

  46. und? Wir haben auch „Bring back the Crusades“-T-shirts.
    Niemand verbietet die zu tragen…

    Ist aus den USA zu bestellen.

  47. Ich finde es wunderbar, wie diese T-Shirts die Rückwärtsgewandtheit türkischer Moslems zum Ausdruck bringt.
    Und es ist ein klares Bekenntnis zu ihren wahren Zielen.
    Wieso gibt es eigentlich keine Volksverhetzungsproteste aus dem Gutmenschenlager?
    Wo sind die „moderaten Moslems“, die sich davon distanzieren?
    Aber klar: Alles nur Einzelfälle!!! Nicht vergessen.

    Islam ist der parasitäre Wurmbefall der menschlichen Zivilisation.

  48. Eine Frechheit so ein T-Shirt!

    Glaub da werde ich mir auch ein 1683 T-Shirt kaufen,oder 2012.
    Aber vor dem Anziehen „bewaffnen“ mit Pfefferspray,man weiss ja wie schnell deren „Ehre“ beleidigt ist.

  49. #62 Franco de Silva (13. Okt 2009 12:29)

    Die verlogensten unter europäischen Politikern meinen zur Zeit noch, dass das die Klüfte noch verschleierbar sind …….

    Die Mentalität GUT und BÖSE nicht scheiden zu wollen, sowie das WENIGER GUTE und das VIELFACH BESSERE führt ins Chaos.

    Jegliche sinnvolle Bewegung kommt von diesem Differenzieren und ihrer schlüssigen Befolgung———- dies gilt auch im Religiösen.

    Wie Personen meinen konnten, dass Paulinisches Streben, das Matthäusevangelium, die Koranerei und das Buch Mormon, wie solches mehr vom SELBEN GOTT INSPIRIERT SEIN KÖNNTE — zeigt wie extrem verblendbar Seelen SEIN WOLLEN, wenn eigene Interessen, der Selbstbezug, die Entscheidungsfindung bewirkt …..

    Jeschua sprach von seinem Vater als vom Gott des Lebens —— und, dass diese Welt hier nicht sein Reich wäre und so finden wir auch in den Schreiben des Markus, des Lukas und des Johanaan die Benennung „Reich Gottes“, während im Matthäusevangelium der irdische Bezug gewählt wurde mit „Reich des Himmels“.

    Dass auf einem Planet wo Leid, Kummer und Tod so bedeutend sind unmöglich das „Reich Gottes“ sein kann ist naheliegend ——- diesen Planeten jedoch kampflos den Antiidolen des Ewigen Heiligen zu überlassen ist sicherlich ebenso falsch ——– es wäre wie ein Ausliefern der eigenen Kinder an Seelen deren korrekte Bezeichnung ist: Feinde des Menschen.

    Die Gier solcher Seelen ist so groß, dass sie bevorzugen Angst und Unsicherheit zu empfinden und ihrerseits Angst und Unsicherheit zu vermehren, als in Demut zu lieben …….

  50. @ #42 guts_god_guns

    Eines Tages wird Konstantinopel auch befreit!

    Hey, das bringt mich auf eine Idee: neben all diesen T-Shirts mit „Free Tibet!“ undsoweiter wäre eins mit der Aufschrift „Free Constantinople!“ ne echt coole Sache. Kann PI sowas nicht in seinem Shop anbieten?

  51. #74 TRS (13. Okt 2009 13:23)
    Das das Legende ist, wollte ich grade schreiben, dass das von den Musels kommt, war mir neu. 🙂

    Aber wegen des Themas dort – wie ist das mit Schweineblutzerstäuber als Alternative zu Pfefferspray?

  52. #44 1683Revival (13. Okt 2009 11:36)

    „@ PI: erst wahr ich ohne Grund permanent unter Moderation und jetzt erscheint mein Kommentar erst garnicht. Habt ihr was gegen mich oder meinen Nick?“

    Seit ich vor kurzem darauf hin wies, dass die Aufforderung eines Users hier im Forum, in Stuttgart Handgranaten in eine bestimmte Wohnung zu werfen, eine Straftat ist, bin ich ebenfalls unter Moderation.
    Leider war ich PI auch bei meiner email-Anfrage keine Antwort wert.
    Eine seltsame Umgangsform mit altgedienten Forumschreibern. Vielleicht ist ja Pi schon heimlich vom Geheimdienst unterwandert oder übernommen? 🙂

  53. Wenn wir den Islam nicht innerhalb der nächsten ca. 20 Jahre in die Schranken weisen, wird Planet Erde mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit einen Atomkrieg bekommen.

    Viele Moslems haben mir immer wieder gesagt, „wir wollen Eure Technologie, aber nicht Eure Lebensweise“.

    Nun kombinieren wir beide Aussagen:
    Ein Moslem wird unsere Technologie wofür einsetzen?

    Natürlich dafür, den Islam mit Gewalt zu verbreiten.

    Das schlimmste dabei ist, dass die meisten islamischen Führer bei einer zukünftigen (hoffentlich) Nicht-Überlegenheit des Islams, eine Komplettvernichtung (inklusive sich selbst) befürworten.

    Wer die ölfinanzierte Wiederbelebung des Islams gewähren läßt, ist wahnsinnig, schaufelt sein eigenes Grab.
    Deshalb bin ich auch, wenn notwendig, für einen militärischen Schlag gegen die mögliche atomare Aufrüstung des Irans.

  54. hallo,

    hier noch einige Daten zur Geschichte:
    Wien 1683. Historischer Atlas zur zweiten Türkenbelagerung. Deuticke,Wien 1983.
    „Sobald das osmanische Herr Wien eingeschlossen hatte, begann der Belagerungskrieg. Er wurde mit der schriftlichen Aufforderung zur Übergabe eingeleitet, die für diesen Fall alternativ ISLAM oder TRIBUT vorsah. Der Stadtkommandant Graf Starrhemberg wies dies zurück.“
    Gruß
    von hallo

  55. Jo die Zahl ist mir auch schon aufgefallen bei youtube oder cs nicks. Naja dann weiß man wenigstens sofort mit wem man es zu tun hat.

  56. Auf meinem T-Shirt steht „MXCIX“ für 1099. 1099 hat der erste Kreuzzug mit der Erstürmung Jerusalems seinen Höhepunkt erfahren.

  57. 1453 sollte von uns dringend als Mahnung verstanden werden, denn Konstantinopel wurde vom Rest der christlichen Welt im Stich gelassen.

    Türken mit solchen T-Shirts sollten uns daran erinnern. Danke, für den Hinweis!

    Byzanz hatte noch um Hilfe gebeten – und man hat sie verraten.
    Vereint hätten wir die Osmanen zurückschlagen können. Das ist leider nicht geschehen.

    Früher war Konstantinopel „der goldene Apfel“, den die Osmanen unbedingt besitzen wollten.
    Wien wurde danach zum „goldenen Apfel“, man schlug jedoch die Türken mit Gewalt zurück.
    Sie mussten einsehen, dass wir militärisch stärker sind und dass die Zeit der Angriffskriege auf und innerhalb Europas (hoffentlich) vorbei ist.
    Der Gedanke des „goldenen Apfels“ ist aber bis heute in den Köpfen der Neo-Osmanen geblieben – nur wird Köln, Aachen, Frankfurt, Berlin etc. heute mit anderen Mitteln „erobert“:

    Bildungsferne türkische Massenmigration, erfolgreiche Desintegration durch DITIB & Co. und „Familiennachzug“.

    Die Auswirkungen bemerkt jeder, der keine (einseitigen) Scheuklappen trägt.

    Die damalige Festungsstadt Wien und somit wahrscheinlich dann auch das, was heute das aufgeklärte, freiheitliche Europa ist, wäre heute islamisch, wenn christliche Polen, Deutsche und Österreicher damals nicht zusammengestanden hätten!
    Ob es die Durchsetzung der Aufklärung unter der Herrschaft des Islam gegeben hätte, ist ebenfalls eher unwahrscheinlich. (Das sollten sich die Christenhasser unter den Atheisten auch mal vor Augen führen).

    Die essentielle Frage ist:
    Welche Lehren ziehen wir Europäer daraus?

  58. 732 Schlacht von Tours und Poitiers, Karl der Hammer vermöbelt die Musels und stoppt deren Vormarsch.
    1492 Kapituliert der letzte arabische Herrscher in Al Andalus und die Reconquista=Wiedereroberung ist abgeschlossen.

    Es wird Zeit für eine Reconquista in ganz Europa. Wir sind viele und wir sind stark!

  59. zu Selberdenker (13. Okt 2009 15:15)

    Welche Lehren ziehen wir Europäer daraus?

    Friedlich aber entschlossen für unsere Freiheit zusammenstehen! Dem (politischen) Islam bei uns scharfe Grenzen setzen!

  60. #3 Knuesel

    wie, die Kohle geht uns aus? Wir hatten die Kohle nie! Die Ansiedlung des Islam in Deutschland haben die Politiker komplett auf Pump finanziert.

  61. Abgesehen davon: Ohne die Blödheit der Kirchen hätten die Türken Konstantinopel nie erobert bekommen.

    Das ist leider allzu wahr und wiederholt sich vor unseren Augen von Neuem:

    Byzanz konnte nur durch die Schwächung, welche durch die Uneinigkeit des Abendlandes (nicht nur der Kirchen!) und die Kriege gegeneinander erzeugt wurde, eingenommen werden.

    Ich wage zu behaupten:

    Ohne die moralische Schwächung und Traumtisierung des Abendlandes durch die beiden Weltkriege in der ersten Hälfte des 20.Jh. (incl. der immensen männlichen Arbeitskraftsverluste) hätte es auf gar keinen Fall zu dem stattfindenden schleichenden Bevölkerungsaustausch kommen können.

    Auch heute haben wir in unserer Gesellschaft wieder einen Haufen Zwietracht zwischen linken Weltverbesserern und traditionsverbundenen Patrioten, wobei die ersteren den Bevölkerungsaustausch auch noch aktiv unterstützen.

  62. Mein erster Beitrag steht leider noch „unter Moderation“.. also hier nochmal ohne Links:

    Schaut mal auf die Shop-Seite von milspecmonkey (punkt com) und sucht mal nach diesen Produkten (gibts als Patches ODER T-Shirts):

    1. „Hadji don’t fly“
    2. „What would Jesus do?“
    3. „Pork eating Crusader“? (MEIN FAVORIT)
    4. „Saint Michael protect us“
    5. „Infidel“ (Ungläubiger, AUCH EIN FAVORIT)

    Gerne Sammelbestellungen möglich, wenn aus Berlin, Bonn oder drumherum 😉 mehr_als_300@yahoo.de

    Also:
    FLAGGE ZEIGEN!

  63. In einer Zeit, da das Judenmördertuch – auch Palituch genannt – ein wichtiges Modeaccesoir ist, wundert mich gar nicht, dass man so eine subtile Provokation offen zur Schau tragen darf. Welcher Ottonormal-Idiot kann mit dieser Zahl schon etwas anfangen!?
    Junge Türken tragen ja auch den Säbel an der Kette oder die drei Halbmonde der Grauen Wölfe – stört auch keinen. Meist wissen die Ölaugen selbst nicht mal, was sie da anhaben.

  64. Achtung!
    Alle, die hier geäußert haben, daß sie T-Shirts mit diversen Jahreszahlen oder ähnlichem haben wollen:

    Schickt eine Mail an produktion [kringel-a] kerngesund.eu mit Euren Wünschen, dort werden auch Shirts produziert, die nicht im regulären kerngesund-Programm sind, ohne daß die deswegen teurer sind.

  65. Ich bevorzuge „ZENTA 1697“

    darunter eventuell Prinz Eugens Meldung „Alles niedergehauen, kein Pardon gegeben.“

    Über das Design denke ich noch nach…

    Nur zur Erinnerung: Die Türken verloren rund 25tsd Mann (nach eigenen Quellen!), die Kaiserlichen kamen mit 28 gefallenen Offizieren und 400 Mann Verlusten weg.
    Eine vernichtendere Niederlage haben die Türken in Europa niemals erlebt.

  66. Geheimcode:

    11 15 12 1 20 ist 19 3 8 23 21 12 !!!!

    HAHAHAHA !!!
    Ihr versteht ???? 19 3 8 23 21 12 !!

    Und das Beste: Nur „wir“ können das lesen !!!!

    HAHAHAHAHAHA !!!!

  67. Die Frechheit dieser Hunde (ich möchte durch diesen Vergleich den Hund nicht beleidigen!) kennt keine Grenze. bei jeder Gelegenheit versuchen sie propaganda zu machen.

    Im vergangenen Jahr in einem Geschäft Namens VAMA in der Goethestr. VAMA Moden, Schwanthalerstr. 45, 80336 München verkauften sie eine Imitation bayerischer Kleider mit der Zahl 1453.

  68. #45 Knuesel (13. Okt 2009 11:36)

    Fakt ist das ihm das die Sieger immer zugeschrieben haben, genauso wie die alleinige Schuld.
    Fakt ist, alle Planungen des 3.Reiches sahen einen weiteren Aufbau der Wehrmacht vor, um Kriegstauglichkeit bis Ende der 1940’er zuerhalten.
    Fakt ist, das vor dem 01.09.39 zig Angebote zu einer friedlichen Lösung gemacht wurden, die von Polen und Briten ausgeschlagen und später verheimlicht wurden.
    Fakt ist, dass dadurch eine Schwächung der Wehrmacht hingenommen wurde, da dem Gegner Zeit zur weiteren Vorbereitung gegeben wurde.
    Fakt ist, das Admiral Raeder, Befehlshaber der Kriegsmarine, zur Kriegserklärung der Britten am 03.09.39 sagte: Unsere Flotte kann ehrenhaft untergehen, aber nicht Siegen.
    Fakt ist, das ertolt Brecht 1947 sagte: Immer noch schreibt der Sieger die Geschichte des Besiegten.
    Dem Erschlagenen entstellt der Schläger die Züge.
    Aus der Welt geht der Schwächere und zurück bleibt die Lüge.

  69. Ein weiteres empfehlenswertes Motiv wäre die Zahl 17 2 2009. 24 3 1999 ist natürlich auch eine gelungene Zahl.

  70. Wenn man mit T-shirts/Flyern/Ansteckern etc etwas erreichen will, muss das Motiv einfach und für Außenstehende sofort verständlich sein. Die meisten Leute (und das sind ja die, die wir damit erreichen wollen) verfügen doch noch nicht über das Hintergrundwissen, das wir hier haben. Ein Tshirt mit zB türkischer Fahne bzw Halbmond und einer 1 würden sie glatt so deuten, dass die Türkei die Nummer 1 sein soll.

Comments are closed.