Dhimmi-Bürgermeister Thomas Prinz„Millî Görüs plant für Grasdorf eigenen Treff“, titelt die Hannoversche Allgemeine ganz harmlos so als handele es sich um einen Lauf- oder Tanztreff. Dabei geht es um den Bau einer Begegnungsstätte der vom Verfassungsschutz als extremistisch eingestuften islamischen Gemeinschaft Milli Görüs. Von SPD-Bürgermeister Thomas Prinz (Foto) gibt es für einen Bauantrag vorab Rückendeckung: „Wenn baurechtlich alles stimmt, ist der Antrag zu genehmigen.“

„Bisher hatten wir keine Ansprechpartner“, sagt Prinz, der sich nach eigenen Angaben bereits seit Längerem mit dem Islam und der Situation in Laatzen befasst hat. Wie viele Muslime in der Stadt leben, ist nicht bekannt. Allein 716 Türken sind gemeldet. Einen offiziellen islamischen Treffpunkt gibt es derzeit nicht. Von der als Begegnungs- und Integrationsstätte geplanten Einrichtung erhofft sich Prinz nicht nur, besser mit Muslimen in Kontakt zu kommen, sondern auch, dass diese besser in Laatzen integriert und in ihrer Vielfältigkeit öffentlich bekannter werden.

Millî Görüs plant ihre Begegnungsstätte in einem Vorderhaus an der Hildesheimer Straße 213 in den ehemaligen Geschäftsräumen des Elektroinstallateurs Heinz Hode. „Das Gemeindehaus soll als Anlaufstelle für Muslime und Nichtmuslime sowie Behörden dienen“, sagt Davut Toklu. Er ist Öffentlichkeitsbeauftragter der IGMG in Niedersachsen und hat den Bauantrag verfasst, der seit dem 17. August der Stadt vorliegt.

Auf der Fläche von rund 170 Quadratmetern seien Räume für Nachhilfe und Integrationskurse geplant, sagt Toklu. Außerdem solle eine kleine Gebetsmöglichkeit geschaffen werden. Nutzen würden diese wohl zunächst die rund 30 Mitglieder des Ortsvereins Laatzen von Millî Görüs. Wie jetzt bekannt wurde, hat sich der Verein unter dem Vorsitz von Mehmet Öztürk aus Rethen bereits im Februar gegründet. „Im Moment haben wir kein Gebäude“, sagt Öztürk. Seine wöchentlichen Treffen mit Jugendlichen, bei denen er mit jungen Männern über den Islam spricht, hält Öztürk bisher privat ab. „Wir brauchen Räumlichkeiten. Wir haben keine Geheimnisse und sind öffentlich“, betont er.

Die Entscheidung über den Bauantrag von Millî Görüs sei keine Ermessenssache, sagt Bürgermeister Prinz. „Wenn baurechtlich alles stimmt, ist der Antrag zu genehmigen.“

Herr Prinz, wie wäre es, wenn Sie sich – bevor Sie der IGMG in vorauseilender Unterwerfung einen Blankoscheck ausstellen – mal etwas genauer mit der Milli Görüs befassen? Zum Beispiel in der über jeden Verdacht der „Islamophobie“ erhabenen taz:

Milli Görüs hat laut Verfassungsschutz in Deutschland etwa 26.500 Mitglieder und betreibt 274 Moscheen. Zur IGMG gehören auch Jugend-, Sport- oder Frauenvereine. Da viele Vereine unter anderem Namen firmieren, ist unklar, wie viele Verbände wirklich zur Organisation gehören. Die IGMG wird vom Verfassungsschutz beobachtet. Sie gilt als Auslandsorganisation der wechselnden islamistischen Parteien Erbakans, obwohl sie dies stets verneint. Spätestens seit Erbakan in der türkischen Politik an Bedeutung verlor, ist die Orientierung der IGMG unklar. Das Sprachrohr der weltweiten Milli-Görüs-Bewegung ist die Tageszeitung Milli Gazete. Aus ihr zitiert der Verfassungsschutz einen Teil der antisemitischen und antidemokratischen Hetzparolen, mit denen er die Verfassungsfeindlichkeit der IGMG begründet. Ihre deutsche Auflage ist allerdings laut Milli Görüs mittlerweile auf 3.000 Exemplare gesunken. Besonders in Berlin wurden Journalisten, die über das Innenleben von Milli Görüs berichteten, verklagt und teilweise massiv bedroht. Dazu gehörten die AutorInnen der Broschüre „Politik im Namen Allahs“, die sich intensiv mit der IGMG beschäftigt.

» buergermeister@laatzen.de

image_pdfimage_print

 

53 KOMMENTARE

  1. Und sowas sitzt im Deutschen Bundestag, jetzt sogar als Finanzminister

    ttp://www.youtube.com/watch?v=QYwcME7THPk&feature=related

  2. Prinz und Schäuble-wie eineiige Zwillinge, da bekommt cash auf die Hand-und vergisst es schnell.

  3. Warum bekommt Osama Bin Laden eigentlich kein Asyl in Deutschland? Und zwar mit 8500 Euro Hartz IV monatlich.

  4. Die SPD nimmt es offenbar mit der wehrhaften Demokratie nicht so ernst. Schließlich hat sie mit den JUSOS eine dezidiert extremistische Jugendorganisation.

  5. Toll, wie sich alle über den 25 Millionsten Besucher freuen und die 50.000 bald wieder geknackt werden. Jedoch die nötigen Unterschriften für die Sarrazin Petition zu leisten, sind nur wenige Prozent im Stande.

    Meinen „Respekt“ – mich ärgert diese Untätigkeit der Maulhelden

  6. Die baurechtliche Prüfung allein reicht heutzutage nicht mehr. Neue Situationen erfordern neue Aktionen.

    Oder würde der Heudorfer Dorfschulze dem A.H., stünde er aus dem Grabe auf mit einem Bauantrag für einen „Führerpalast“, diesen auch genehmigen, nur, weil „baurechtlich alles in Ordnung ist“ ?

    Dieser Dorfschulze ist ein Trottel, mein Gott, ist das ein Trottel….

  7. @2 Esbjerg (27. Okt 2009 22:03) Baurecht ist Baurecht ! Wer da baut ist dabei egal !
    _______________________________________
    Stimmt! Aber ein Bürgermeister sollte doch noch für etwas anderes einstehen, oder?
    Hinter dem Baurecht können sich solche schmierigen, rückgrstlosen Gesellen gut verstecken!
    CK

  8. @all,byzanz,PI

    Ich weiß, dass Ich wieder einen Anschiss bekommen werde weil Ich das jetzt mache.
    Aber Ich will, dass die Beteiligten wissen was los ist UND das man in Zukunft, wenigstens ein bissl, vorsichtiger ist wenn man sich in der Öffentlichkeit outet.
    Es geht um das hier.

    http://www.youtube.com/watch?v=ljq2YnRYRGs

  9. Kein Wunder dass mit solchen Trotteln Deutschland den Berg runtergeht. Vermutlich würde er auch Kommunisten und Nazis alles mögliche genehmigen, wenn es nur „baurechtlich“ passt.

    Gottlob habe ich noch nie in meinem Leben SPD gewählt, ich würde mich nämlich spätestens jetzt in Grund und Boden schämen. Obwohl – neuerdings gibt es ja sogar einige Lichtblicke…

  10. @6 Plondfair
    Fällt euch auf ,dass diese Widerlinge alle das gleiche Grinsen aufsetzen, wie auch dieser Dr.Siegfried Kasper in dem Gruber Fall!
    WIDERLICH!
    Denen wird das Grinsen noch vergehen!
    CK

  11. #2 Esbjerg (27. Okt 2009 22:03) Baurecht ist Baurecht ! Wer da baut ist dabei egal !

    Ich weiß nicht, ob dieser Kommentar ironisch gemeint ist, aber:

    Man stelle sich, Neonazis möchten da etwas bauen. Da wäre es überhaupt nicht egal, wer da bauen möchte. Politik und Medien würden Amok laufen! Aber ausländischen Extremisten wird von der Politik der Rote Teppich ausgelegt!

  12. #12 Citizen Kane (27. Okt 2009 22:23)

    Fällt euch auf ,dass diese Widerlinge alle das gleiche Grinsen aufsetzen, wie auch dieser Dr.Siegfried Kasper in dem Gruber Fall!

    Die interessante Frage ist doch: sieht man so aus, wenn man einen solchen Job hat, oder muß man so aussehen, damit man einen solchen Job bekommt?

  13. Das werde ich nie verstehen:

    Warum ist Milli Görüs verfassungsfeindlich, die DITIB aber nicht?

    Die DITIB fordert die Türken in Deutschland -wie Milli Görüs auch- offen auf, sich nicht zu integrieren.

    Allerdings ist die DITIB eine vom türkischen Staat gesteuerte Organisation, die hier Grund und Boden für -bislang 200 Moscheen- gekauft hat. Die Immane werden auch gleich vom türkischen Staat nach Deutschland mitgeliefert. Im Gepäck die vom Innenministerium der Türkei verfassten Predigten (natürlich in türkisch oder arabisch).

    Wenn ich das richtig sehe, ist die DITIB damit für eine fremde Macht tätig -was nachweisbar ist und auch gar nicht abgestritten wird.

    Auszug aus WIKIPEDIA:

    Die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion (türk. Diyanet ??leri Türk ?slam Birli?i, abgekürzt D?T?B) ist ein seit 5. Juli 1984 beim Amtsgericht Köln eingetragener Verein. Sie untersteht der dauerhaften Leitung, Kontrolle und Aufsicht des staatlichen Präsidiums für Religiöse Angelegenheiten der Türkei in Ankara und damit indirekt dem türkischen Ministerpräsidenten.

    Das heißt im Klartext, der Islamist Erdogan nimmt direkt Einfluß auf die Migrationspolitik im negativen Sinne, kauft für die Beeinflussung sogar noch im großen Stile Immobilien in Deutschland und schickt mit dem Segen der deutschen Politik seine Agitatoren noch in unseren Staat.

    Eingentlich haben wir damit schon einen wesentlichen Tatbestand (Tätigsein für eine fremde Macht) der Gegenstand von Staatsschutzdelikten, wie Spionage und Landesverrat ist.

    Und nun, zur Gretchenfrage:

    Warum arbeiten in Deutschland Regierungen und Institutionen trotz alledem mit der DITIB zusammen?

    Wo liegt hier die Notwendigkeit?

  14. OT
    Schaut euch mal die Pressekonferenz von IM Erika vom 24 OKT an.Rückfrage des Journalisten bzgl. Schäuble.Realsatire pur. In den Tagesthemen sehe ich nur das gejammere der Palis wegen Wasser.

  15. #16 Fasto46 (27. Okt 2009 22:39)

    Schaut euch mal die Pressekonferenz von IM Erika vom 24 OKT an.Rückfrage des Journalisten bzgl. Schäuble.

    Ich bin überzeugt davon, daß Wolfgang Schäuble für das Amt des Finanzministers genauso qualifiziert ist, wie für das Amt des Innenministers.

  16. Ich glaube nicht, dass der Bürgermeister nicht weiß mit wem es sich einlässt. Ferner bin ich überzeugt, dass es sich nur um die Höhe des Bestechungsgeldes handelt. Frei nach dem Motto: Nach mir die Sintflut.
    Unsere Politiker, wie auch dieser Abklatsch von Volksvertreter, sind allein an ihrem eigenen Arsch interessiert. Patriotismus oder die moralische Verpflichtung dem Wähler gegenüber sind Worthülsen, die wenn überhaupt vorhanden, an der Höhe der Bestechung zerbrechen.
    Die größte Heuchelei ist, dass sich genau diese Menschen über geldgierige Bankster echauffieren und bei denen fehlende Moral anprangern.

  17. M. görus ist doch verboten?!?!?!

    Na, die geldgeilen Landesverkäufer haben die Moslems nach ihrem Machtantritt immer gleich abserviert, denn wer mag schon Verräter?

    Man kann ihn verklagen wegen Hochverrat. Wieso ist man so machtlos gegen diese „Politiker“???

  18. #19 nitro2018 (27. Okt 2009 23:11)

    Unsere Politiker, wie auch dieser Abklatsch von Volksvertreter, sind allein an ihrem eigenen Arsch interessiert.

    ganz frei nach dem Motto:

    Vielmehr stopft sich der linke Wasserkopf die Taschen voll, bevor der rechte den von den USA ausgerufenen III. Weltkrieg fortsetzt. Da zu den sechzig Ländern, die präventiv angegriffen werden sollen, auch China gehört (NATO-Konferenz 2002), kann das Finanzpolster nicht dick genug sein.

    http://www.wno.org/newpages/pol67b.html

    Der wird aber vor dem Islam nicht davonlaufen können, weil er ihn so gefördert hat, daß er ihm einfach überall begegnen wird… Geldgier macht wirklich dumm.

  19. Seine wöchentlichen Treffen mit Jugendlichen, bei denen er mit jungen Männern über den Islam spricht,

    Ach, betreibt der Missionsarbeit für den Islam? Was erzählt er denn den Jungens? Wann und durch was sie ins Paradies kommen? Daß sie Ungläubige zu meiden haben und sie bekämpfen sollen? Daß sie den Frauen zu gebieten haben und sie notwendigerweise bei befürchtetem Ungehorsam mit Zahnputzzweigen schlagen sollen, natürlich ohne sie zu demütigen?

    Ich finde es aber auch ganz wunderbar, daß ein Bürgermeister sich für Milli Görüs einsetzt! Der denkt bestimmt, daß der Verfassungsschutz einen an der Waffel hat!

    OT: Habt Ihr die Neuschuldenaufnahme der Bundesrepublik für das Jahr 2010 vernommen? Die stellt alles bisher Gewesene in den Schatten! Da kann einen selbst Milli Görüs und mit ihnen befreundete Bürgermeister nicht mehr schocken. Es ist mittlerweile so, daß alles fliegt, was Teppich ist, selbst die mit Mottenlöchern!

  20. Sind die eigentlich alle dumm?
    Langsam müsste es doch jedem aufgefallen sein, dass diese „Begegnungsstätten“ integrationsfeindlich sind.
    Dort wird dagegen gearbeitet! Sonst nichts!
    Dort wird ausgebrütet und koordiniert, wie man Menschen aus islamischen Ländern unter die alten Zwänge treibt.
    Wir sehen das jeden Tag auf unseren Straßen, wie gut diese Vereine und „Begegnungsstätten“ arbeiten. Wir sehen es auch am Ansteigen der Ehrenmorde und der Zunahme von arrangierten Ehen und den vielen Kopftüchern.
    Wir sehen es an der stetig steigenden Gewalt gegen unsere Kinder auf den Straßen und in den Schulen.
    Oder meinen diese Trottel, dass Kinder mit dieser Gesinnung auf die Welt kommen.
    Sie werden indoktriniert, so wie ihre Eltern! Zu Hause und in diesen „Begegnungsstätten“, die von diesen Vereinen gesteuert werden.

    Ich bete zu Gott, dass die freien muslimischen Menschen, die ich kenne, es schaffen, so zu bleiben, wie sie jetzt sind.
    Aber unsere „Eliten“ arbeiten zurzeit und schon lange Zeit daran, dass diese Menschen wieder in der Unfreiheit landen.

    PFUI ! Schämt Euch, feige Bande!

  21. #24 karlmartell (27. Okt 2009 23:52)

    #10 Hawk (27. Okt 2009 22:17)

    extra für dich, du würstchen
    http://www.albinoblacksheep.com/flash/youare

    Jaa, das waren harte Fakten! Diese Gegenargumente…;-)
    Dagegen kann man nicht ankommen. 🙂
    Byzanz finde ich übrigens nett; die anderen auch!
    Hier wurde auch wieder auf eine ältere Frau eingeschlagen, nicht physisch, aber auf andere Weise.
    Fazit:
    Unterste Schublade!!!

  22. #24 karlmartell (27. Okt 2009 23:52)

    Wie sieht eigentlich das „feige Würstchen“ aus, das dieses Video gedreht hat?
    Wenn dieses Gesicht einmal an die Öffentlichkeit käme, würde es wohl nur noch mit Burka durch die Straßen rennen, nehme ich an!

  23. Na, da kann der Bürgermeister Prinz ja gleich über eine Städtepartnerschaft mit unserem Sozi-Bürgermeister Breitner in Rendsburg verhandeln. Der hat ja auch den Großmoscheebau der Milli Görüs gutgeheißen.

  24. Außerdem, regt euch nicht über den Bürgermeister auf, besser ist es sein Bankkonto zu überprüfen.

    Denn die Korruption im Bereich „Integration“ ist wohl bekannt in informierten Kreisen, mehr ist dazu nicht zu sagen.

    Also wohlan, frisch ans Werk, erkennen und weitersagen….!

    Gruß

  25. Baurechtlich waren sicher auch die unrechts-orte im 3en Reich und im Ostblock einwandfrei..

    SO sehen schreibtischtäter aus!

    aber wehe, es ginge hier um ein zentrum für gefühlte neonazis, ne NPD-zentrale, etwas von Scientology, ein versuchsfeld mit Gen-mais oder eine Nukleareinrichtung.

    DANN würden ganz politisch korrekt alle möglichen und unmöglichen register gezogen , um den Bau zu stoppen….

  26. der buergermeister ist halt auch so ein mittelmassler, der gerne buergermeister bleiben und weiter am finanziellen tropf des oeffentlichen amtes haengen moechte eischliesslich aller damit verbundenen privilegien. da verraet man dann schon auch mal seine prinzipien – wenn man ueberhaupt welche hat ausser seinem einkommen – und sichert sich auch stimmen und unterstuetzung aus anderen quellen. in italien gibt es fuer so was die mafia.
    das untere mittelmass ist im heutigen deutschland das mass aller dinge. fuer eine „karriere“ sehr foerderlich sind proletische herkunft, geknickte biographie – gerne auch mit kriminellem hintergrund – , migrationshintergrund und „kritische“ will heissen ablehnende einstellung zum gesellschaftlichen kontext. voilà! das gibt dannn die stroebeles, fischers, schmidts, webers, schrammas, boehmers, roths, usw usw.
    eine ekel“elite“ aus der realpolitischen muppetshow halt.
    widerlich.

  27. Die Berichterstattung in der HAZ ist ohnehin mehr als flach. Die HAZ hat sich von einem ehemaligen Spießbürgerblatt nahtlos zu einem linken Spießbürgerblatt gewandelt und reitet auf der Welle pauschaler Verharmlosungen des Islam und findet alles toll, was die vermutete Klientel auch toll findet. Ein Grund mag natürlich auch der durch 68er durchsetzte Redakteurstab und die Mehrheitsverhältnisse beim Blatt sein.

    Ich mache mir regelmäßig Screenshots von den Kommentaren dort, um zu sehen, was gelöscht wird. Im inflationären Löschen von Kommentaren ist die HAZ nämlich um einiges stärker als im Schreiben.

    Gelöscht wurde z.B. dieser Kommentar:
    „Die Kolonialisierung Deutschlands durch staatliche gelenkte Organisationen der Türkei geht unter dem Deckmantel der Religion weiter“

  28. Dieser Brückenkopfmethodik wird man nur Herr werden, wenn endlich mal der Status der Religionsverbämung durch die Politideologie der Unterwerfung in unserem westlich, zivilisierten Sinne kritischst hinterfragt wird.

    Die Korrelation von archischer Stammes-Clan-Familienstruktur und Islam ist der Sarg für unsere Kultur und Werteordnung, das muss endlich und öffentlichkeitswirksam transportiert werden.

    Die Anfänge, zb. mit der Plakatierung der Koransuren durch BPE und den zur Zeit stattfindenden Diskussionen um die Unintegrierbarkeit der Präkarier aus dem Orient und dem Maghreb sind zwar gemacht, aber ein Innehalten ist gerade jetzt nicht angesagt…..

  29. sorry, tausche Religionsverbämung gegen Religionsverbrämung und archischer gegen archaischer…..

  30. Gelöscht wurde z.B. dieser Kommentar:
    “Die Kolonialisierung Deutschlands durch staatliche gelenkte Organisationen der Türkei geht unter dem Deckmantel der Religion weiter”
    @

    #36 Zallaqa (28. Okt 2009 07:29)

    Danke für deine Kopie, wenn ich DU sagen darf.

    Genau so geht Aufklärung.!

    Gruß

    Ich erlaube mir nun einen Finazierungsbedeutenden Link einzufügen,….3 Jahre alt zwar.

    Aber nicht Alle kennen ihn.!
    http://frontal21.zdf.de/ZDF/download/0,5587,2003822,00.pdf

    http://www.politik.de/forum/archive/index.php/t-154529.html

    Gruß

  31. …dass diese besser in Laatzen integriert und in ihrer Vielfältigkeit öffentlich bekannter werden.

    wie, bitte schön, sieht die vielfalt von gemüsehändlern aus???

  32. Irgendetwas liegt in der Luft.

    Eben im Radio:

    „Bombenanschlag in Taliban. 40 Tote. Geschah am Rand des Besuchs von US-Außenministerin Clinton. Clinton lobte die pakistanische Regierung für ihr hartes Vorgehen gegen Aufständische im Norden des Landes.“

    Es geht wieder los…

  33. Kann mir mal jemand erklären, warum Muslime überhaupt Moscheen und religiöse Einrichtungen hier in Deutschland bauen dürfen ?

    Unter sich integrieren, verstehe ich nämlich eigentlich daß die primär unsere christliche Kultur akzeptieren und sich, wenn überhaupt, mit ihrer eigenen im Hintergrund halten. Naja gut, das Grundgesetz garantiert freie Religionsausübung. Aber das rechtfertigt meines Erachtens noch lange nicht, daß die hier überall ihre Moscheen hinbauen.

    Ist genau genommen auch mal wieder ein Beweis dafür, das die Brüder sich überhaupt nicht integrieren wollen !

    Wenn ja, könnten sie zum Beispiel auch einen christlichen Gemeindesaal oder Kirche für ein paar Stunden mieten. Oder Im Zeichen der Ökumene zusammen mit uns Christen eine Messe feiern !

    Das die meisten Moslems das aber ablehnen, beweißt doch nur mal wieder, das es sich hierbei um eine extremistische, selbstverliebte und menschenverachtende Ideologie handelt und nicht um eine Religion. Zwar wird immer behauptet ihr „Allah“ sei der selbe Gott wie der unsere oder der Juden, aber warum lehnen dann die meisten Muslime einen ökumenischen Gottesdienst ab !

    Daher sollten auch wir diesen Leuten null Tolleranz gegenüber bringen. Keine Moscheen und islamischen Zentren in Deutschland und Europa. Da gibt es nur eines: Rückbau oder Abriss jeglicher islamischen Moschee oder Einrichtung ! Wenn die unbedingt Räumlichkeiten zum beten brauchen, sollen sie diese bei unseren katholischen und evangelischen Kirchen mieten.

  34. Und noch was zum Nachdenken:

    Nun von Seiten der „Gutmenschen“ werden Muslime, Türken und Araber ja auch immer gerne als Minderheit bezeichnet. Das wiederum gibt uns zu verstehen, das wenn man ganz Deutschland betrachtet es pro Stadt nur wenige dieser Menschen dort gibt.

    Nun all ihr „Gutmenschen“ da draußen:

    Wenn das wirklich so ist, warum brauchen wir dann in jeder Stadt eine Moschee ? Beziehungsweise warum wird einer Minderheit so etwas bewilligt und sogar noch bezahlt ?
    Das lohnt sich dann eigentlich doch garnicht, oder !

    Nun man kann nur hoffen das Ihr Gutmenschen, Grüne und Linke mal an eurer eigenen Propaganda und euren Lügen erstickt!

    Oder das Ihr Nachts mal auf eine Gruppe Jugendlicher dieser Minderheit trefft. Nun wenn die euch dann abziehen, wie es in ihrem Jargon heißt, oder euch hoffentlich gleich abstechen könnt ihr ihnen ja sagen das Ihr es wart die dafür gesorgt haben das sie eine eigene Moschee bekommen. Und wer weiß vielleicht bekommt ihr dann ja auch noch ein kleines Dankeschön zu hören, bevor die euch noch mit dem Fuß ins Gesicht tretten.

  35. Der Mann unterstützt also ganz offen eine verfassungsfeindliche faschistische Organisation.

    Handschellen. Prozeß. Urteil. Zelle.

  36. “Wenn baurechtlich alles stimmt, ist der Antrag zu genehmigen.”

    Ob er das wohl auch gesagt hätte, wenn die NPD eine „Begegnungsstätte“ beantragt hätte ?

    Aber, das wissen wir ja, Extremisten sind nicht gleich Extremisten, es gibt böse Extremisten und gute Extremisten.

  37. #40 Indianer Jones (28. Okt 2009 08:47)

    Das war ein interessanter Link. Danke.
    Unter Berücksichtigung dessen sollte man einmal überprüfen, wer alles über Konten in der Türkei verfügt.

    Alle deutschen Islamphilister wahrscheinlich.

  38. Hier auf PI hat man ja schon viele Beweise für das Paktieren der Rotgrünen Linken mit den Islamisten gelesen.

  39. Ob dieser „Bürgermeister“ auch weiß, dass wenn diese Milli-Görüs-Hütte erst einmal steht, eine dauerhafte personalintensive polizeiliche Überwachung dieses Saustalls erforderlich wird, die uns teuer zu stehen kommt?! 🙂

  40. In Kärnten (Ö) kaufen manche Gemeinden sogar Grundstücke auf, falls sich ein Musel dafür interessiert!
    Nur so kann man verhindern, dass unsere abendländische Kultur vollends den Mondgötzen-Anbetern zum Fraß vorgeworfen wird!

  41. Was kann man denn mehr von einem SPD-Bürgermeister einer Kleinstadt erwarten? Er kann den Haushalt verstehen, plant den Neubau für das Feuerwehrgerätehaus, kann den Standesbeamten vertreten und kann im Notfall der Fremdenführer „seiner“ Gemeinde sein.
    Es wird noch einige Jahre dauern bis die Tatsache, dass der Islam eine grausame Herrschaftsform ist, in den meisten Köpfen angekommen ist.

Comments are closed.