Hallo PI! Anbei ein prächtiges ganzkörperverschleiertes Modell. Man beachte die Schuhe, die Dame (?) erschien auch ungewöhnlich groß, vielleicht ein Taliban beim Training für zukünftige Anschläge. Aufgenommen am 30.7.2009 am U-Bahnhof Leopoldplatz in Berlin-Wedding.

(Eingesandt von Thomas K. aus Berlin zur PI-Serie “Burka-Alarm”)

image_pdfimage_print

 

180 KOMMENTARE

  1. Eigentlich brauchen wir nicht für jedes Foto ein eigenes Posting, oder? Es würde reichen oben oder rechts einen Button zu einer interaktiven Galerie zu machen, wo jeder User neue Fotos hochladen kann.

    Sollte man evtl auch mit der „so erlebe ich die Bereicherer“ Serie ins Auge fassen. So könnte man PI etwas interaktiver gestalten und könnte alte Posts zu einem Thema übersichtlicher archivieren.

  2. Soll jetzt jedes Foto einer Burkaträgerin mit
    x Kommentaren kommentiert werden. Fände ich Albern, sollten unsere Ressourcen sinnvoller
    einsetzen.

  3. da haben wir in Deutschland ein Vermummungsverbot und dann das……ja, die Person ist ungewöhnlich groß, auch macht sie einen ziemlich selbstbewussten Eindruck. Zudem (bei Vergrößerung) sind das keine Damenschuhe…hihihi, der BND sollte mal öfters PI schauen…. 🙂

  4. FAKE!
    Am Ende ist das nur wieder so ein publicitygeiler PI-ler, der sich mit einem umgenähten Tischtuch hier in die Fotogalerie drängen will! Päh!

  5. Ich bin jedesmal überrascht, weil ich mir gar nicht richtig vorstellen, dass Frauen in Deutschland heute so rumlaufen. Nicht nur meine „Ästhetik“ ist durch diese Leute „beschädigt“ (O-Ton Giordano). Den Anblick dieser Zwangsverhüllung betrachte ich als persönliche Beleidung und Herabsetzung meiner Person. Keiner käme auf den Gedanken, in Saudi-Arabien oder im Iran öffentlich seine Notdurft zu verrichten (so sehe ich das Tragen dieses „Kleidungsstücks“).

  6. Die Figur sieht aus, als würde die eine MP unter der Schürze tragen.

    Als Polizist hätte ich Angst, bei so einem eine Personenkontrolle durchzuführen. Wenn der tatsächlich eine Waffe trägt, hat der Beamte keine Chance.

  7. #12 Orianus

    Quatsch.
    1) Adler machen lassen
    2) Zweiter Beamter sichert
    3) Auf die Hände achten
    4) Bis er das Ding unter dem Fetzen hervorgekramt hat, ist er schon überwältigt

    Keine Panik, das sind Profis!

  8. Jungs bleibt locker! Meine Domina trägt auch eine Gesichtsmaske, manchmal auch einen langen Rock aus Leder…… aber darünter daaaaaannnnn…

  9. Was macht so eine „Person“ eigentlich, wenn ihre Identität festgestellt werden muss???

  10. am besten von sowas nicht provozieren lassen.

    Die wollen angepöbelt werden, um dann wegen Diskriminierung rumheulen zu können.

    Nicht beachten und in eine saftige Frikadelle beissen – das ärgert diese Gestalten am meisten.

  11. Keine Titten und eine verdammt unweibliche Figur. Das ist die beste Art als gesuchter Moslemverbrecher oder Terrorist ungesehen durch die Öffentlichkeit zu wandeln. Da nutzen auch keine Fahndungsfotos. Das Burkaverbot muß schon allein aus polizeitaktischen Gründen her.

  12. Wow! Super Meldung! Manche Leuten hier ist mit ihrer Islamophobie echt nicht mehr zu helfen. Warum erschießt ihr euch nicht einfach?

  13. #14 Traurig

    Bald läuft jeder gesuchte Schwerverbrecher so rum!
    Bessere Tarnung geht gar nicht.

    Wichtiger Punkt. Das beste Argument für ein gesetzliches Burka-Verbot.

    Als Krimineller könnte ich mich so JAHRELANG frei bewegen, selbst wenn mein Bild auf der Titelseite jeder Zeitung prangen würde.

  14. #21 Rollbrettfahrer87 (30. Okt 2009 22:04)

    „Warum erschießt ihr euch nicht einfach?“ Weil für einen Selbstmord immer noch Zeit und auch Notwendigkeit da ist, wenn der Islam Deutschland erst einmal übernommen hat.

  15. Wie, und das Dingda darf alleine ohne dessen Mann herumleufen? Das machen doch nur Deutsche Schlampen!

  16. Mir ist heut Abend nicht so der Sinn nach sachlichen Argumenten. Hatte schon einige Biere. Dennoch bin ich mir sicher, dass ich selbst in meinem heiter angetrunkenen Zustand noch jede Diskussion mit dir Kleinkind gewinnen würde.

  17. Ich glaube , ich habe die schon mal gesehen. An dem U-Bahnhof bin ich oft. Kann aber auch eine andere gewesen sein. Ich finde sowas gruselig.

  18. Wow das ist echt ekkelerregend und beängstigend, wenn man mit dergleichen Dämonen den Weg kreuzen muss!

    Wer oder was bin ich? Neues Ratespiel:-(

  19. Macht nicht so einen Blödsinn, PI. Seid doch bitte, gerade jetzt, wo man das Gefühl hat dass der Wind sich drehen könnte, etwas seriöser. Ich kann mir kaum vorstellen, dass ihr eure (unsere) Zielgruppe erweitern und festigen könnt, wenn jede dritte News belanglose Fotogalerien von irgendwelchen Schleiereulen sind.

  20. Also ich find die aktion irgendwie ein bisschen beknackt.

    Was genau soll damit bezweckt werden?

    Macht ihr euch jetzt über die frauen lustig?

    Diese aktion solltet Ihr nochmal überdenken.
    -.-

  21. Schaut euch mal dieses Video an. Da werden euch die Schuppen von den Augen fallen. Tatsache ist: Die Menschen in Europa werden massiv manipuliert von der Machtelite. Man hat die Leute so programmiert, dass sie einen Schuldkomplex bekommen, wenn sie auch nur daran denken, es gäbe zu viele Muslime in Deutschland.

    Glaubt ihr etwa, die Türken würden es zulassen, dass so viele Deutsche in die Türkei einwandern, wie Türken nach Deutschland eingewandert sind? No way. Die Türken sind ihrer Kultur gegenüber treu, und würden eine Kontaminierung ihrer Kultur durch die deutsche Kultur keineswegs zulassen.

    Die damalige Entnazifizierung durch die Alliierten ist etwas überbordet, könnte man sagen. Die Schuld der Deutschen scheint erst dann gesühnt zu sein, wenn sich die Deutschen kulturell selbst kastriert haben.

    Erst dann, wenn auch der letzte wahre Deutsche verreckt ist, erst dann, wenn auch der letzte Christ verschwunden ist, erst dann, wenn aus keinem Mund mehr die deutsche Sprache erklingt, dann erst werdet ihr euch nicht mehr schuldig fühlen müssen.

    Ist es nicht eine Schande, dass es überhaupt noch eine Spur an deutschem Kulturgut in Deutschland gibt? Die Türkei den Türken, Deutschland den Türken. Ja zu einem Anschluss Deutschlands an das osmanische Reich.

    Das Video ist der Hammer – versprochen.

    http://www.youtube.com/watch?v=-b_q9wZR-4A

    Cultural Imperialism and Islam

    Gruss NH

  22. @#21 Rollbrettfahrer87 (30. Okt 2009 22:04)

    Hallo! Haben Sie schon einmal in einen moslemischen Land gelebt oder sind Sie Moslem?

    Trinken Sie weiter Ihre Biere, auch wenn schon das islamische Schlachtmesser an Ihrem Hals sitzt.

    Viel Erfolg.

    Hahaha.

  23. Macht nicht so einen Blödsinn, PI. Seid doch bitte, gerade jetzt, wo man das Gefühl hat dass der Wind sich drehen könnte, etwas seriöser. Ich kann mir kaum vorstellen, dass ihr eure (unsere) Zielgruppe erweitern und festigen könnt, wenn jede dritte News belanglose Fotogalerien von irgendwelchen Schleiereulen sind.

    Du sprichst mir aus der Seele! Ich war gerade im Begriff, PI wieder den Rücken zu kehren. Diese dumme Schwarz-Weiß-Malerei ist zum Kotzen. Jeder blöde Araber, der vor ner Handykamera ausrastet bekommt hier eine Meldung. Das kann es einfach nicht sein!

  24. Ich finde auch, die ganze Aktion ist ein Griff ins Klo, gerade, wie der Vorredner schon feststellte, sich der Wind beginnt zu drehen. Bei Kommentaren wie Odinslaw sitzt Claudia Roth vorm PC und mastubiert. Man sollte schon ein gewisses Maß an Repekt und Achtung vor jedem Menschen haben, besonders wenn man den Mohammedanern unterstellt, sie hätten diesen nicht vor den Frauen.

  25. @callingforserenity

    Ich sage mal ich stehe dem Islam wahrscheinlich näher als die meisten anderen Hosenscheißer hier. Ein naher Verwandter von mir ist gläubiger und praktizierender Moslem, trinkt aber auch schonmal gern ein paar Bier. Je nachdem, wie man den Islam auslebt, ist dies auch kein Problem und in meinen Augen sogar äußerst wünschenswert. Soviel zu den GÄNZLICH intoleranten Moslems.

  26. #39 Konstablerwache (30. Okt 2009 22:19)
    Mag ja sein, dass die Aktion etwas zu exponiert ist; die Idee von jemandem hier, alles in eine interaktive Galerie zu packen, fände ich daher auch ganz gut.
    Aber in Frankreich sind Burkaträgerinnen schon heute ein echtes Problem. Es kommt auch auf uns zu. Und wenn schon z. B. ein paar Karrikaturen gigantische Terrordrohungen etc. zur Folge haben, dann sollten auch Burkas Thema sein.

  27. wow, hier gibt es doch tatsächlich ein paar leute die noch ein kleines bisschen verstand besitzen.

    naja stefan herre und seine feige anonyme möchtgernjournalistentruppe wirds nicht intressieren, pi wird immer radikaler, primitiver, beschränkter und isolierter

  28. Mit solchen Serien kann man auch einfach nicht in seinem Bekanntenkreis für PI werben. Leute, die evtl. noch zwischen den Fronten stehen bekommen so nur die Bestätigung über den negativen Ruf von PI, der von den linksgrünen Gutmenschen (mein Wort des Jahres! *g*) propagiert wird.

    Sind schon die ersten neuen Anti-Pi Videos auf youtube online? Nein? Wird nicht mehr lange dauern..

  29. He PI macht weiter mit solchen Bildern.Aber es hat Ungereimtheiten.Größe und Statur stimmen irgendwie nicht,es fehlt der Bewacher,bei der Größe sind sie wesentlich fetter und wo ist der Busen?Wenn man den Stoff wegrechnet sind das Mäusefäustchen.

  30. #46 Klopperhorst (30. Okt 2009 22:27)

    Und als nächstes kommt dann wohl Dönerbuden-Alarm?

    Und schon wieder ne Döner-Bude ohne Halal-Hinweis! Da dürfen die doch alle selber nicht essen?

    Zum Foto: Meiner Meinung nach ist die „Frau“ reinretuschiert! Zumindest deutet die Randung im Bodenbereich darauf hin!

    Zur Aktion: Kann man machen, muss man aber auch nicht! PI provoziert halt mal gern und warum auch nicht? Ich fühl mich von anderer Seite auch oft provoziert.

    An alle die mit der Aktion ein Problem haben, diese Seite heißt:
    politically incorrect

    Wo ist nun das Problem?
    Ist doch keiner gezwungen zu jedem Bild einen Kommentar abzugeben! Oder?
    Betrachtet es einfach als Möglichkeit ohne Thema zu posten!

  31. Komisch, die meisten Kommentatoren die über die Aktion meckern sehe ich heute zum erstenmal auf der Seite.

  32. Wenn es darum gehen würde auf unterdrückung hinzuweisen ok.

    Aber sich einfach nur lustig zu machen ist einfach nur schlecht.

    Das gefällt keinem gemäßigten und genau die fingen gerade an pi zu lesen.

    oder seid ihr doch nur an den extremen leuten interessiert 🙁

    so ein scheiss!

  33. Ist der Ruf erst ruiniert…
    Doch dieser Beitrag – und erst recht einige Kommentare – sind ein Grund sich dafür zu schämen, diese Seite zu lesen!

  34. Mir wird nicht nur schlecht beim Anblick des Bildes, sondern auch durch die ganzen Trolle, die sich hier offensichtlicher immer mehr einschleichen. Deshalb nochmals die Erinnerung:

    Trolle nicht füttern!

  35. Als Dokumentation von Zeiterscheinungen werden die Bilder späteren Betrachtern und Historikern wesentliche Hinweise über die Islamisierung Europas geben. Allein deshalb ist der „Burka-Alarm“ von PI völlig Okay. Was soll also daran verwerflich sein, Photografien dieser Art zu veröffentlichen?

    BTW: vielleicht ist dies aber auch die Vorhut einer Alien Invasion?

  36. #49 splaga
    „stefan herre und seine feige anonyme möchtgernjournalistentruppe“

    Hör mal du polynesische Edelpapagei, Stefan Herre und Co sind weit weniger anonym als die ganze linken und islamistischen Wegelagerer.

    Du traust dich doch auch nur Anonym! Wat willst du? Ich versteh das nicht bei euch? Ich schau mir ja auch mal die anderen Blogs an, aber ich pöbel da nicht rum!

    Oder haben die dich da gesperrt?

  37. @#42 Rollbrettfahrer87 (30. Okt 2009 22:24)

    Lieber Herr Rollbrettfahrer.

    Jetzt spricht jemand zu Ihnen, der viele, viele Jahre in einem islamischen Land gelebt und mit Moslems (und auch Christen und „Ungläubigen“) zusammengearbeitet hat.

    Ich werde es nie vergessen, wie ein (natürlich moslemischer) Dozent der Mathematik mir inbrünstig erklärte, warum alle Juden ins Mittelmeer getrieben und ertränkt werden müssten.

    Ich werde es nie vergessen, als ich das Whiteboard (wenn sie das nicht kennen, hören Sie bitte auf, mit mir zu diskutieren) öffnete, und von islamischen Verbaldrohungen überschüttet wurde, weil damals Israel den Sheikh Assiz elimierte, der palästinensische Angriffe auf Schulbusse guthieß.
    (können sie überhaupt den Duktus des alt-modernen Deutsch überhaupt verstehen???)

    Sie furzen auf Ihr Sofa und kennen nicht die Welt.

    Sprechen Sie wie ich Arabisch?

    Oder geben Sie hier nur mentale Furze!

  38. #21 Rollbrettfahrer87 (30. Okt 2009 22:04)
    Wow! Super Meldung! Manche Leuten hier ist mit ihrer Islamophobie echt nicht mehr zu helfen. Warum erschießt ihr euch nicht einfach?
    ________________________

    Super gut ausgedrückt, wenn wir uns erschiessen, dann brauchen wir den expansiven Islam nicht mehr erleben, hören Sie, sie mögen Muslime in Ihrer Nähe haben, die das nicht so sehen, aber das sind dann keine guten Muslime, jedenfalls nicht im Sinne des auferlegten Dhihads. Gut so, nicht desto trotz haben gerade DIESE Muslime NICHTS zu sagen. Oder wo haben sie sich einmal gegen Deutschenfeindlichkeit, gegen Antisemitismus gewehrt ???

    Ich weiss nicht mit wievielen Scheublenden sie herum laufen, der Islam, der hier in Europa sich noch nicht ausleben kann, weil es eine NOCH ANDERE Mehrheitsgesellschaft gibt, ist eine Zwischenstation, mehr nicht.

    FRAGEN Sie mal ihre muslimischen Freunde, und daran erkannt man eine Diskussionsfähigkeit, wenn es einmal darum gehen würde, sich entscheiden zu müssen, WO sie dann stehen würden….nur daran werden Sie erkennen.

    Und erschiessen ??? Welch ein Rat, nur weil wir den Islam als gefährlich erkennen ? Warten wir doch lieber ab, auf die Dhimmisteuer, auf die Kopfgeldsteuer, sie werden sich freuen auf welch geschichtlicher Ebene sie Gleichgesinnte finden werden..es wiederholt sich nämlich alles, zum dritten Mal.

    1.) Grausame arabische Kolonialisierung und Islamisierung ab 632 bis 750 des gesamten Mittelmeerraumes bis nach Spanien, Sizilien, Südfrankreich (darunter fällt Marokko, Ägypten, Palästina, der gesamte Vordere Orient, Türkei und Balkan)
    2.) 900 bis 1918 Türkische Kolonialisierung und Islamisierung des gesamten Balkans, Osmanisches Reich und Versuch nach Europa.
    3.) bis heute – Versuch Europa zu islamisieren – Ausgang ungewiss

    Kreuzzüge waren übrigens eine Reaktion darauf, nicht die Ursache, Kolonisation, Sklavenhandel und mehr ist eine Spezialität der Araber, nicht der Europäer…..

    Fragen Sie ihre muslimischen Freunde……

  39. Ich halte diese Fotos auch eher für kontraproduktiv.
    Wir müssen sachlich auf die Gefahren der Islamisierung hinweisen.Solche Fotos erregen eher den Eindruck der Hetze gegen einzelnde Menschen auch wenn diese nicht zu erkennen sind.

  40. @Stinkefuss
    @Huwi
    @splaga
    Wir haben keinen Ruf zu verlieren! Wir sind PI!
    Lies mal die Überschrift.Schönwetterberichte holt euch von Indymedia,den Grünen oder den Linken.

  41. PI, die Burka-Nummer bringt’s nicht. Islamkritik ist dann wirksam, wenn sie von Äußerlichkeiten weitgehend absieht (jaja, ich weiß, daß die Burka der Unterdrückung der Frau dient, aber diesew Fetze sind letztendlich bloß ein Symptom, nicht die Krankheit).
    Sinnvoll ist es vielmehr, die Inhalte & Taten des Islam, die Gesetzmäßigkeit der Gewalt und der Intoleranz, die diese sog.“Religion“ als konstituierendes Merkmal aufweist, an immer neuen Beispielen zu konkretisieren.

  42. wahrer sozialdemokrat, dann sag mir doch bitte mal, wer genau die artikel hier verfasst, denn ausser den gastbeiträgen (die von irgendwelchen pseudonymen verfasst sind) ist hier bei KEINEM artikel angegeben welcher autor sich dahinter verbirgt.
    sowas sollte eigentlich bei ernstzunehmendem journalismus selbstverständlich sein, und schon deshalb ist pi nicht ernstzunehmen.

  43. Ja macht Ihr euch nur lustig.
    Ich find traurig.

    Denn das wirft PI zurück.

    Und ich wollt noch handzettel verteilen.

    zettel > tonne

  44. Na, na, splaga, schließlich hat ja auch ein sozialistischer Journalist namens Herbert Frahm in den 1930er Jahren im schwedischen Exil unter dem Pseudo „Willy Brand“ geschrieben – also kann der für Sie auch kein „ernstzunehmender Journalist“ gewesen sein.

    Wenigsten hier sind wir einer Meinung 🙂

    P.S. Schrieb die Linksikone Tucholsky nicht unter „Peter Panther“ ? Auch nicht ernszunehmen, der Pseudo-Schreiberling.

  45. @#68 Zahal (30. Okt 2009 22:58)

    Wissen Sie, dass selbst nach der offiziellen Abschaffung der Sklaverei selbst bis heut der Sudan der Hauptsklavenlieferant für Ägypten ist?
    Nannies, Housemaids…etc.

    Wenn Sie Englisch verstehen, wissen Sie, was ich meine.

  46. #62 Rollbrettfahrer87 (30. Okt 2009 22:47)

    Moslems schlafen mit Kindern!

    Und was sagt Dein naher verwandter von #45 Rollbrettfahrer87 (30. Okt 2009 22:24) dazu?

    Oder hat Didi N.s Kiga heute Ausgang?

  47. Man muß es ihnen echt lassen. Einige geben sich hier echt Mühe ein möglichst gutes Theater aufzuführen. Offensichtlich wissen einige hier noch nicht, daß diese Reihe explizit dazu dient solche Aktivitäten aufzudecken. Deshalb als Schmankerl für all die vielen nicks und die etwas weniger vorhandenen, dahinterstehenden Kommentatoren:

    http://www.youtube.com/watch?v=onpIh6nj3Zg

    🙂

  48. Tut mir leid PI, damit macht ihr euch schlicht nur noch lächerlich und bedient jedes plumpe Klischee. Hört auf damit!

  49. Ich finde die Idee der „Burka-Alarm“-Serie gar nicht schlecht.

    Warum sollte man der Öffentlichkeit anhand solcher Fotos denn nicht vor Augen führen, wie sich die Erscheinungsbilder deutscher Städte denen von Teheran, Kabul oder Islamabad angleichen? Ich bin mir sicher, dass solche Bilder von schwarz eingewickelten Frauen selbst den eingefleischten GutmenschInnen eine Gänsehaut über den Rücken jagen, auch wenn die das in ihrer nach außen zur Schau gestellten Multikulti-Euphorie nie zugeben würden. Ich wette, dass sich sogar viele hartgestählte, multikultibeseelte Rot-Rot-GrünInnen in Wahrheit heimlich in die Hosen machen, wenn die sowas in der U-Bahn oder auf der Straße sehen.

    Also, immer schön auf den Putz hauen und den Multikultifreunden Bilder von den Zuständen zeigen, die sie hier herbeiführen!

  50. #59 Stinkefuss (30. Okt 2009 22:45)
    ————————–
    Nomen est omen?
    Oder auf Deutsch gefragt: Ist Dein Name Programm?

  51. Keine Nachrichten sind gute Nachrichten !! Wenn man nichts zu berichten hat dann Schnauze halten… so verliert PI nur an seriösität

  52. Zum Foto: Meiner Meinung nach ist die “Frau” reinretuschiert! Zumindest deutet die Randung im Bodenbereich darauf hin!

    mMn nicht.
    Warum sollte jemand so ein Foto _ohne_ die Dame machen???

    Im übrigen passen Zeit- und Ortsangaben exakt zum Text.
    [_GeoDaten_ in EXIF sind auch OK]

    Wer so ein Pic faked, ist absoluter Profi.
    Dann mein Kompliment. 🙂

  53. @#75 Klopperhorst (30. Okt 2009 23:14)

    Wenn wir über Sexsklaven reden, sind wir woanders.

    Aber Islam fördert Sexsklaverei (festgeschrieben im Koran).

    Noch Argumente?

  54. Konvertitin oder irgendeine linke männliche Gestalt. „Südländerin“ bestimmt nicht.

    Was macht die Polizei denn in U-Bahnstationen?
    Party? Deeskalieren? Diese Gestalt drängt sich einer Personenkontrolle geradezu auf.

    Ich frag nur so.

  55. #72 splaga

    Tja, mein Freund! Wenn man in Deutschland keine Angst haben müsste, wenn man das sagt, was man denkt und hier auf PI ist das alles doch wirklich gemäßigt. Und anders möchte ich es auch nicht!

    Und wie soll ich dich ernst nehmen? Ist splaga dein Name? Wo wohnst du? Ist doch blödsinn! Oder?

    P.S. Ich lege darauf Wert, das WahrerSozialDemokrat zusammen geschrieben wird! Das kann man nicht voneinander trennen! 😉
    WSD ist auch OK

  56. #69 Fasto46

    Anstatt hier 75 Kommentare zu einem Burkafoto
    zu schreiben, wäre es besser die Online-Petition
    zu Unterstützen. Zum Großkotzen ist es noch zu früh. http://meideu.de/petition

    Hallo PI: Wenn hier noch 100 Foto`s auftauchen,
    soll das immer gleich ablaufen, dann wird`s Langweilig.

  57. #78 Letsgo

    Dann frage ich mich warum europäische Parlamente (z.B. Frankreich) diese Klischees per Gesetz verbieten wollen.

  58. #74 CallingForSanity (30. Okt 2009 23:11)
    @#68 Zahal (30. Okt 2009 22:58)

    Wissen Sie, dass selbst nach der offiziellen Abschaffung der Sklaverei selbst bis heut der Sudan der Hauptsklavenlieferant für Ägypten ist?
    Nannies, Housemaids…etc.

    Wenn Sie Englisch verstehen, wissen Sie, was ich meine.
    _________________________

    Das und noch mehr verstehe ich sehr gut, es ist mein Spezialthema, im Jemen gibt es bis heute noch, obwohl offiziell abgeschafft, Nannies, Housemaids.

    Mir kann niemand mehr erzählen, daß die Europäer ja so schlimme Kolonisation sprich Sklavenhandel betrieben hätten, die Schlimmste von allen war die arabische, und das bis fast heute noch. Hatten die Europäer, so schlecht wie es war, doch wenigstens auch das meiste zum wirtschaftlichen Aufbau der jeweiligen Kolonien betrieben, war die arabische Kolonisation ausschliesslich zur eigenen und zur Bereicherung der UMMA gedacht, und dabei haben sie verbrannte Erde hinterlassen. Überall…….

  59. In Dresden sah ich bis vor paar Monaten auch ab und zu so eine in sattes braun und schwarz verpackte Tante. War eine Deutsche, die so einen schleimigen dünnen Galan mit Häkelmütze aus dem ominösen Südland wohl zum Gatten hatte.
    Inzwischen spurlos verschwunden.
    Evtl. auf Bildungsreise. 😉

    Sieht aus, als ob bei Konvertitinnen so eine Uniform zur Zeit den letzten Modeschrei (vom Minarett) darstellt.

  60. Alta, det is bei mia umme Ecke. Da krieg isch lust zu checken was drunter steckt. Die Musels sollen ja trouble haben mit dem Ficken. Wir Deutsche nicht 🙂

  61. Die Bilder sind grundsätzlich schon gut. Manch einer wird durch solch erschreckende Bilder eher wachgerüttelt als durch tausend Worte.

    Nur muß nicht jedes Bild hier einen eigenen Artikel bekommen, wie schon an anderer Stelle angedeutet worden ist. Interessante und politisch wichtige Artikel geraten auf diese Weise viel zu schnell in den unteren Bereich des Blogs und werden nicht mehr wahrgenommen.

    Denkbar wäre z.B. in der linken oder rechten Spalte des Blogs eine Rubrik mit dem „Bild des Tages“. Das muß nicht nur Burkaträgerinnen darstellen sondern kann auch Araber/Türken allgemein darstellen, wie sie unser Land und das Straßenbild rückwärtsgewand verändern.

    Insgesamt finde es schon schön, daß PI Leser ermuntert werden mit der Kamera Jagd auf Moslems zu machen und das Grauen so einer breiten Bevölkerungsschicht zugänglich wird.

  62. Ich schließe mich den Kommentaren an, daß man hier auf der Seite einen Button für das Thema plazieren sollte.

    Wie wärs mit einer Burka-Map (TM)?
    Mit Einbettung in google-maps?
    Vielleicht deckt sich das dann mit der Ulfkotte-Karte?

    Nur so. Als Idee. 🙂

  63. Ist es eigentlich überhaupt erlaubt, Fotos ohne das Einverständnis der aufgenommen Personen zu veröffentlichen?

    Nicht, dass PI noch verklagt wird.

    Ich würde auch nicht wollen, dass mein Bild irgendwo im Internet erscheint.

    Hmm …

  64. #73 Stinkefuss

    Bitte von einem ungelungenem Artikel nicht abschrecken lassen. Überall gibt es dinge die einem zusagen und solche die man ablehnt.
    Die Burka-Foto-Serie reisst mich auch nicht vom Hocker, bin von PI besseres gewöhnt.
    Verteile deine Handzettel trotzdem, es lohnt sich.

  65. Hier mal ein kleiner Auszug aus den Leitlinien von PI:

    Während in Deutschland flächendeckend schwere Menschenrechtsverletzungen aufgrund der Befolgung islamischer Gesetze und Ethik bereits zum Alltag geworden sind, findet zu dieser Thematik aus politisch-korrekten Gründen keine angemessene Berichterstattung statt. Im Gegenteil: Etliche Medien bemühen sich, uns selbst kapitale Verbrechen als Kulturgut zu verkaufen und fließen auch bei schweren Gewalttaten vor Verständnis und Rücksichtnahme über. Wir hingegen sehen es als unsere staatsbürgerliche Pflicht an, mit den von diesen religiösen Wahnideen Unterdrückten, Diskriminierten und Verfolgten solidarisch zu sein.

    Auch wenn die Häufigkeit von Burka-Trägerinnen sicherlich ein Indikator (wenn auch ein sehr schwammiger) für den Grad der Islamisierung sein kann – diese Frauen haben doch wohl in den meisten Fällen keine andere Wahl.

    Die meisten würden doch körperliche Gewalt bis hin zum Mord befürchten müssen, zögen sie die Burka aus.

    Somit sehe ich sie doch eher als Unterdrückte, Diskiminierte und Verfolgte. Meiner Ansicht nach verstößt PI mit dieser Artikelserie gegen die eigenen Leitlinien. Das kostet unwillkürlich eine große Menge Glaubwürdigkeit.

    @57 WahrerSozialDemokrat

    Zum Foto: Meiner Meinung nach ist die “Frau” reinretuschiert! Zumindest deutet die Randung im Bodenbereich darauf hin!

    Quatsch! Der Schattenwurf deutet stark auf ein echtes Foto hin. Die Schatten in den Falten des Gewandes fallen nach unten links, und korrespondieren mit den Schatten an der Tasche des Mannes, der sich etwa auf einer Höhe mit der Frau befindet, und somit einem sehr ähnlichen Lichteinfall ausgesetzt ist.

    Ebenso ist der Schattenwurf von Füssen und Gewand auf dem Boden sehr plausibel und präzise.

    Die Farben sind ebenfalls konsistent.

    Entweder ist das eine sehr sorgfältige Fotomontage (dies würde neben aufwändiger Photoshop-Arbeit auch eine sehr lange Suche nach geeignetem Rohmaterial bedeuten), oder das Bild ist echt.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich der Aufwand für einen PI-Artikel ernsthaft lohnen würde.

    Und wenn es doch eine Montage ist, so sollte PI sich den Mann ins Redaktions-Team holen. Würde die grafische Qualität dieser Seite (und damit deren Professionalität) massiv erhöhen.

    So, das musste irgendwie mal sein.

  66. #91 Rudi Ratlos
    „Vielleicht deckt sich das dann mit der Ulfkotte-Karte?“

    Ich befürchte ja! 🙁

    #92 Big_Bang
    „Ist es eigentlich überhaupt erlaubt“

    Also, anonymisierte als mit Burka geht nun wirklich nicht 😉

  67. #60 Huwi (30. Okt 2009 22:47)
    ich habe gesehen, dass du mit der Gegenstimme verlinkt bist und auch Islamkritiker bist; dann mußt du aber auch die Burka als Problem sehen, also in der „westlichen Gesellschaft“ oder auch global.
    Was die Qualität der Beitäge bzw. Kommentare betrifft, hat sich PI nach meiner Meinung erfreulich entwickelt. Vor einem oder zwei Jahren waren manche Kommentare tatsächlich grenzwertig und hätten bei der Roth-Fraktion Begeisterung ausgelöst………
    Das ist jetzt viel besser.

  68. #92 Big_Bang (30. Okt 2009 23:34)
    Ist es eigentlich überhaupt erlaubt, Fotos ohne das Einverständnis der aufgenommen Personen zu veröffentlichen?

    Nicht, dass PI noch verklagt wird.

    Ich würde auch nicht wollen, dass mein Bild irgendwo im Internet erscheint.

    Hmm …

    Wer will denn hier verklagen?! Der lila Stoffumhang? Die Burkha? Die, die in Berlin-Wedding herumläuft, die aus Kreuzberg oder die, die letzte Woche in Köpenick gesichtet wurde? Oder vielleicht die baugleichen Modelle aus Pakistan?

    Vielleicht der ebay-Händler, der sie vertreibt? Bliebe dann nur noch die Schwierigkeit, festzustellen, welche der Burkhas es denn nun war, die fotografiert wurde!

  69. #63 LupulusLotarius (30. Okt 2009 22:47)
    Als Dokumentation von Zeiterscheinungen werden die Bilder späteren Betrachtern und Historikern wesentliche Hinweise über die Islamisierung Europas geben. Allein deshalb ist der “Burka-Alarm” von PI völlig Okay. Was soll also daran verwerflich sein, Photografien dieser Art zu veröffentlichen?

    _____________________________

    Ich habe einmal eine Frage an dich, was hast du damit bezweckt, für die „Betroffenen“ zu sprechen und das ganze Blog in türkisch (Google) zu übersetzen ? Provokation ? Wenn Provokation, es ist dir gelungen…..ich weiss aber nicht, ob du damit PI einen Liebesdienst erwiesen hast. Nun, es sei wie es sei.

  70. Gratulation wir haben es geschafft, Sensationelle 7.862Stimmen bei der Online-Petition, dass sind ja mehr Leute als in D wohnen wo kommen die vielen Stimmen her.
    Ich bin absolut überwältigt und könnte heulen vor Glück. Ihr seid die besten auf euch ist verlass. Beim Burka-Foto-kommentieren sich blutige Finger holen und bei der Petition mit Abwesendheit glänzen. Danke.

  71. “Wann wird man wohl einmal wieder mit Ehren deutsch denken, reden und schreiben können?
    Wer laut vernünftig ist, wird entweder von den Fremden erschlagen oder von den einheimischen Bütteln ins Tollhaus gebracht.”

    Johann Gottfried Seume, Apokryphen (posthum 1811)

    Quelle: http://www.ekkehart-rotter.de

  72. Das ist ein Kerl! :-))
    Ansonsten finde ich die Aktion albern….
    und schlecht für das Image von PI.

  73. #106 MR-Zelle (30. Okt 2009 23:55)
    Gratulation wir haben es geschafft, Sensationelle 7.862Stimmen bei der Online-Petition, dass sind ja mehr Leute als in D wohnen wo kommen die vielen Stimmen her.
    Ich bin absolut überwältigt und könnte heulen vor Glück. Ihr seid die besten auf euch ist verlass. Beim Burka-Foto-kommentieren sich blutige Finger holen und bei der Petition mit Abwesendheit glänzen. Danke.

    Ja, MR-Zelle – dieser absolute Zusammenhalt und die Verläßlichkeit dieser PI-Gemeinde bei einer solch wichtigen Angelegenheit – es ist wirklich zum Heulen! Man kann die meisten hier wohl nur noch in der Pfeife rauchen!

  74. @Ingsoc

    Haben Sie in letzter Zeit gepennt oder was?
    Stasi-reloaded hat schon lange angefangen?
    Oder als was bezeichnen Sie das hier???

    gelöscht

    Das werden Anhänger von PI verleumdet und bedroht?
    Als was sehen Sie das?
    Als „Berufsrisiko“????

  75. #59 Stinkefuss (30. Okt 2009 22:45)

    Wenn es darum gehen würde auf unterdrückung hinzuweisen ok.

    Aber sich einfach nur lustig zu machen ist einfach nur schlecht.

    Das gefällt keinem gemäßigten und genau die fingen gerade an pi zu lesen.

    oder seid ihr doch nur an den extremen leuten interessiert 🙁

    so ein scheiss!

    Verstehe manche hier nicht, die diese Aktion anzweifeln. Das hat nix mit Frauen lächerlich machen zu tun sondern wie von PI angekündigt:

    Bitte schicken Sie uns Fotos aus Ihrer Stadt mit den Trägerinnen dieser Ganzkörperverhüllungen, wobei es uns nicht darum geht, diese Frauen (die dies wohl meistens nicht freiwillig tun) anzuprangern, sondern die sich dahinter verbergende menschenfeindliche und diskrimierende Ideologie mit ihrer Geschlechterapartheid, ihrer Verachtung der Frauen und deren Entmenschlichung.

  76. @106 MR-Zelle, 109 bine

    Das liegt wohl eher daran, dass hier nicht täglich 50.000 lesen, wie Ihr wahrscheinlich glaubt/hofft, sondern wohl eher nur ein paar Tausend.

    Ich habe unter den PI-Cookies keinen Tageszähler gefunden. Entweder wird der _umtb-Cookie als Zähler benutzt (ist auf 30-Minuten-Refresh eingestellt) oder aber einer SESSION-Cookies, die mit Schließen des Browserfensters ihre Gültigkeit verlieren.

    Für Laien ausgedrückt: Entweder wirst Du nach 30 Minuten oder bei neuem Browserstart als neuer Besucher gezählt – DEFINITIV NICHT IM TAGESRYTHMUS.

    Für mich würde das bedeuten, dass ich wahrscheinlich so als 7-15 Besucher zähle.

    Sorry, Euch die Illusionen nehmen zu müssen, aber unsere Gemeinschaft ist viel kleiner als die meisten denken.

    (Mal sehen, ob das hier stehen bleibt)

  77. #109 bine

    In der Pfeiffe rauchen würde ich nicht sagen,
    eher tritt eine typisch deutsche Unart zu Tage,
    meckern,meckern,meckern und wenn`s dann gilt, ja
    dann klemmt`s. Sieht man auch bei den Wahlen, davor wird Geschimpft und nach der Wahl hat sich nicht`s geändert.

  78. #113 Freiheitskämpfer

    PI verwendet den chCounter 3.1.3: Besucher mit gleicher IP werden nur einmal innerhalb des Zählintervalls als neuer Besucher gezählt. Der Zählintervall ist frei einstellbar- Standard ist ein 24 Std.- Intervall. Beim Wiederbesuch am selben Tag werden nur die besuchten Seiten unter der IP weiter erfasst. Da der PI- Counter
    beim Tageswechsel auf Null springt ist der 24 Std.-Intervall eingestellt.

  79. #114 MR-Zelle

    Jetzt muss ich aber auch mal was zur Unterschriftenaktion sagen: Dein Ansinnen in allen Ehren!

    Wenn zu einer Jahreshauptversammlung irgendeiner Partei 10% Mitglieder hinkommen, dann ist aber schon ein Wunder geschehen! Und die Zahlen alle Mitgliedsbeitrag!

    Also von 50.000 Klicks finde ich es schon hoch gegriffen auf über 5.000 Unterstützer zu schließen! Soviel zur Realität des Lebens.

    Manche lesen hier einfach nur und sind einfach nur froh, dass sie die Welt nicht komplett falsch verstehen.
    Andere lesen hier und können die Welt nicht mehr verstehen und wollen es einfach nicht glauben!
    Wieder andere, so wie ich, erkennen den Zusammenhang und die Puzzelstücke fügen sich zusammen, ohne jedem Quatsch hier nach zu geben!

    Aber schaut euch die Menschheit an! Glaubt ihr wirklich, das mehr als 10% der Bevölkerung sich überhaupt irgendeinen Gedanken über irgendeine Zukunft machen?

    Das ist jetzt nicht verzweifelt, das ist einfach realistisch!

    Gib dem Volk Brot und Spiele!
    Oder Harz IV und Fernsehn!

    Deswegen haben es Demokraten, wie wir so schwer! Verführung ist einfach! Überzeugung setzt immer die Bereitschaft des Anderen voraus!

  80. Richtig erkannt @ Aurelia

    Wahrscheinlich irgendjemand auf dem Weg zur Karnevalsparty. Das ETWAS unter dem KOSTÜM ist NIEMALS ein weibliches Wesen. Und was ist da eigentlich mit den Augen los? Das sieht eher aus wie ein Jawa aus Star Wars, als eine Schleiereule. Leute Leute..

    Ich dachte immer dass eine der Maxime von PI heisst „lasst euch nicht manipulieren und beeinflussen!“. Aber genau das passiert hier gerade und zwar wesentlich plumper wie unsere Links-Grünen-Gendermainstream Freunde sowas seit Jahrzehnten praktizieren.

  81. #106 MR-Zelle (30. Okt 2009 23:55)
    Beim Burka-Foto-kommentieren sich blutige Finger holen und bei der Petition mit Abwesendheit glänzen. Danke.

    Ich glaube, du verwechselst hier die Kommentatoren, von denen die meisten sicherlich unterzeichnet haben,
    mit den „Nur Lesern“.
    Aber ansonsten gebe ich dir natürlich recht.
    Das Ergebnis ist erbärmlich.

  82. OT
    Ein Hammerartikel über die Toleranzfussballturniere und ein Migrationsbeauftragter, der endlich mal die Diskriminierung durch den Begriff „Migranten“ anspricht.

    „Was mir als Migrationsbeauftragter und Mitglied des Kreisausländerbeirates bei der Berichterstattung über derartige Konflikte weniger gefällt, ist die Tatsache, dass keine klare und eindeutige Sprachregelung bezüglich Nationalität und Staatsbürgerschaft der Beteiligten stattfindet. Dies führt dann dazu, dass wilde Spekulationen die Runde machen. Das ist falsch, weil dadurch Verallgemeinerungen und kollektive Verurteilungen geschürt werden. Wir Ausländer, die hier gesetzeskonform leben und an der Gesellschaft aktiv teilnehmen, fühlen uns durch die differenzierte Nennung der Fakten in Bezug auf die Nationalitäten keinesfalls diskriminiert. Uns stört vielmehr, wenn die Deutschen krampfhaft alles schönreden. Scheinbar laufen doch viele der Deutschen blind und naiv durch unsere multikulturelle Realität“.

    http://www.giessener-zeitung.de/lich/beitrag/21823/auch-der-migrationsbeauftragte-der-gemeinde-langgoens-aeusserst-sich-sehr-skeptisch-hinsichtlich-einer-neuauflage-des-sogenannten-toleranzturnieren/

  83. …Klasse Bild…! 😆

    …und einige neue Nicks hier hören sich an , wie Wenigbeschäftigte aus dem „seriösen“ Qualitäts-Mediengewerbe, die hier
    mit ihren Kommentaren , so quasieeee nebenher und wochenendaktiv, versuchen damit Aufmerkdamkeit bei Cheffe (keine -In, gibt´s nur im Maskulin) zu erregen, in der Hoffnung, ihre Wenigbeschäftigung in eine Vielbeschäftigung umzuwandeln . Tja – , Leben ist wohl hart auf´m „Irgendwas-Mit-Medien“-Gewerbestrich. (_;_)

  84. #115 MR-Zelle

    Hab mir chCounter.org mal angesehen.

    Macht es nicht besser. Wäre nur OK wenn wir alle einen Webserver mit fester IP Zuhause stehen hätten. Ansonsten kriege ich von meinem Provider bei jeder neuen Internetverbindung eine neue IP zugewiesen.

    Der „Counter“ mag als Gadget zur Auswertung von Browserstatistken ja ganz witzig sein, als Besucherzähler ist er aufgrund der verwendeten Technik leider völlig ungeeignet.

    Das einzig Verläßliche als Tageszähler wäre wie gesagt ein Cookie mit Gültigkeitsende um 0:00 Uhr. Hat PI aber nicht.

    Das was auf der PI-Seite da oben links an Zahlen steht, kannst Du getrost in die Tonne kloppen.

  85. #116 WahrerSozialDemokrat
    #118 F4TM4N

    Mann müsste Herrn Sarrazin die Füße küssen, in ganz D ist eine Diskussion losgebrochen und sie hält „noch“ an. Jetzt muss nachgelegt werden.

    Ob Kommentator oder Leser beide können Abstimmen.

  86. #116 WahrerSozialDemokrat (31. Okt 2009 00:39)
    So ist es!

    Dein „Kanal“ ist ja ganz anregend, aber irgendwie zu unruhig; vor allem dieser blaue Hintergrund nervt ein bißchen. Sollte aber von allen mal besucht werden!

  87. Sondosable3 treibt wieder sein Unwesen, er tritt
    unter dem Namen Peter Steidten auf und hat die
    mail Sondosable3@gmx.de momentan belästigt er
    die PI-Gruppen per email, bitte die links nicht öffnen.

  88. 30.07.09 aufgenommen, dann hat er/sie/es zumindest ordentlich geschwitzt. Das muss dann eine wahre Freude sein, wenn die Verschleierung fällt und all die erlesenen Düfte sich ungehemmt verbreiten dürfen.

  89. Der 2. Poster stellte die Postereri infrage – NEIN! Jede Burka in unserem Lande muß dokumentiert werden.

  90. Nicht nur beobachtet?

    ok – sagt es einfach per mail, wenn ihr mich nicht wollt. kramer bleibt kramer, war er schon voor 2 jahren.

  91. Himmel, so dürfen die bei euch in Berlin rumlaufen!? Gott, bin ich froh, dass ich in Hessen lebe.

  92. P.S.:

    Kann man der Stinkesocke nicht mal das große Maul stopfen!? Ich hätte schwer Lust dazu… 🙂

  93. Zur später Zeit, da man auch keinen Widerspruch mehr erwarten kann!

    An alle „Neuen“ und Gutmenschengläubigen, wenn man den ersten Schock überwunden hat ist man einfach nur schockiert!

    Ja darf man das?
    Macht das Sinn?
    Dient es der Sache?
    Macht man sich damit lächerlich?
    Ist das nicht kontraproduktiv?
    Wir müssen sachlich bleiben?
    ….

    Ja, ja diese Fragen hatte ich auch alle und hab sie immer noch! Erstaunlicherweise sind genau diese trennenden Artikel unsere Basis! Wir sind nicht homogen hier! Wir müssen uns nur bündeln. Das Trennende benennen und das Verbindende suchen!

    Gebt die Hoffnung auf, das irgend jemand so denkt wie man selber! Wir sind Einzeln! Unsere Gesamtheit ist die Verbindung des Individualismus und nicht die des Kollektivismus, natürlich unter Berücksichtigung „unsere“ zukünftigen Generationen!

    http://www.youtube.com/watch?v=vm4opcBoCL8

    Boheh, da hab ich mir aber um die Uhrzeit einen abgebrochen 😉

  94. Ich halte das Burke-Ding hier bei PI in der Form für kontraproduktiv. Eine Galerie mit den Burka-Highlights – na gut, wenns dann sein muss. Aber diese für jede Burke einen Post Geschichte ist lächerlich. Man zeigt irgendjemandem abends nach einer fruchtbaren Diskussion diese Site, und dann erweckt das ganze den Eindruck, als würden hier inantile Idioten den Bild-Burka-Fotoreporter kopieren. Wie gesahgt, kontraproduktiv.

  95. #91 Rudi Ratlos (30. Okt 2009 23:33):

    Ich schließe mich den Kommentaren an, daß man hier auf der Seite einen Button für das Thema plazieren sollte.

    Wie wärs mit einer Burka-Map (TM)?
    Mit Einbettung in google-maps?

    Den Vorschlag mit dem Button finde ich auch sehr gut. Eine direkt aufrufbare Dokumentation über die schleichende Islamisierung Deutschlands und die Verlogenheit der rotgrünlinken Pfeifen, diese menschenunwürdige Bekleidung stillschweigend hinzunehmen.

    Als Bezeichnung dieses Buttons schlage ich vor:

    Burkarama 😉

  96. @#106 MR-Zelle (30. Okt 2009 23:55)
    Vorweg; ich leide mit Dir:
    – was MR angeht und
    – zum bisherigen Ergebnis der Sarrazin-Petition.
    Aber:
    Der BlogCounter, soweit er in etwa richtig ist, zeigt, dass der durchschnittliche „Besucher“ ca 3 (drei) „Seitenaufrufe“ (also vermutlich Threads/Themen/Topics) tätigt.
    (Besucher gesamt/Seitenaufrufe gesamt)
    Fragen:
    – Wie gross ist die Chance für ihn auf den Aufruf zur Petition zu stossen,
    – den Sinn/Kontext des Aufrufs zu verstehen;
    – _und_ dann noch der passenden Meinung zu sein?

    Unter diesem Aspekt finde ich die bisherige Beteiligung gar nicht so schlecht. 🙂

  97. @#138 Andromeda (31. Okt 2009 03:20)
    Sry,
    „(Besucher gesamt/Seitenaufrufe gesamt)“
    sollte genau umgekehrt sein. 🙁

    Mathe ist ein Graus für Altsprachler.
    🙂

  98. Na ja, Hühner-Hugo aus Berlin ist ja nicht wählerisch. Der geile Freier schnappt nach jedem Rockzipfel.

    So erhält die Vermummte möglicherweise rasch einen deutschen Paß……

  99. Ich habe jetzt mehreren Frauen, die nicht wussten worum es geht, dieses Bild gezeigt. Alle haben spontan gesagt: „Das ist ein Mann“. Auf Nachfrage warum, kam meist die Antwort: Das ist klar aus der Haltung zu sehen. Mein Hinweis auf die Schuhgröße hat dann diese Vermutung noch bestätigt.

    Wenn es sowas wie wirklichen Staatsschutz in Deutschland gäbe, würde der sich mal die Aufnahmen der Überwachungskamera von dem Zeitraum der Aufnahme besorgen. Aber wie alle Schneereinigungsdienste auch diese Jahr wohl wieder vom Winter überrascht werden, wird auch der Staatsschutz wohl vom ersten wirklichen Anschlag auf deutschem Boden überrascht werden.

  100. Ich finde die Burka-Aktion von PI nicht schlecht!

    Diese Aktion ist eine sehr gute Idee von PI. Wir sollten noch mehr Burkas hier zur Schau stellen. Jeder sollte sehen was da in Zukunft auf uns zu kommt. Das ist ein großer Schritt in Richtung Mittelalter.

    Ich erinnere nur an die Kopftücher. Die waren noch vor zehn Jahren eine Ausnahme und heute gehören sie zu unserem Straßenbild. Wir haben uns so daran gewöhnt, dass sie uns kaum noch auffallen.

    Und genauso wird es mit dem Burka sein. Diese Mülltüten mit Sehschlitz werden in ein paar Jahren auf unseren Straßen das Alltagsbild prägen.

    Ich schlage vor, dass PI sogar eine Modeschow für Burkas ins Leben ruft. Insbesondere den emanzipierten lesbischen Männerhasserinnen von den Grünen gehört jeden Morgen ein Burka vor das Gesicht gehalten.

    Persönlich verstehe ich nicht wieso es bei den modernen aufgeklärten Frauen bei den Grünen keinen Aufschrei der Empörung gegen diese frauenverachtende und menschenunwürdige islamsitische Mode gibt.

    Ich denke mal, dass die Grünen zwischenzeitlich so von fundamentalen Islamisten unterwandert sind und die eigentlichen Grünen so mit Porschefahren und zählen ihrer Einkünfte von Lobbyunternehmen beschäftigt sind, dass die grünen Frauen das Problem mit dem Burka gar nicht mehr zur Kenntnis nehmen.

    Obwohl ich so gegen Burkas eingestellt bin würde ich eine Ausnahme bei Burkastragen machen! Für Claudia Roth von den Grünen gehört ein Burkazwang eingeführt. Das wäre in diesem Fall Umweltschutz vom Feinsten!

  101. Hier nochmals die rechtliche Situation zum Fotografieren in der Bundesrepublik Deutschland:

    Fotografieren ist in der Bundesrepublik Deutschland prinzipiell nicht verboten. Man kann Gegenstände, Menschen, Landschaften, usw. fotografieren wann und so oft man will. Da gibt es prinzipiell absolut keine Einschränkungen und man braucht auch nicht die Einwilligung der fotografierten Personen!

    Ausnahmen gibt es nur in geschlossenen privaten Räumen. Da braucht man die Erlaubnis des Besitzers der Wohnung.

    Das Recht am eigenen Bild gilt nur für die Veröffentlichung eines Bildes. Also, wenn man ein Bild von einer Person in der Zeitung, im Fernsehen oder im Internet veröffentlichen will, dann braucht man die Zustimmung der betreffenden Person.

    Aber auch hier gibt es tausende von Ausnahmen. Hier einige Ausnahmen: Die Veröffentlichung von Bildern von Personen die im öffentlichen Rampenlicht stehen (Politiker, Schauspieler, usw.), zeithistorische Aufnahmen, Menschenmassen, oder wenn die Personen unkenntlich gemacht sind, usw. ist ausdrücklich erlaubt!

    Geltendes Recht in Deutschland ist, dass man ohne Genehmigung z.B. fremde Personen fotografieren darf ohne um Erlaubnis zu fragen.

    Lediglich die Veröffentlichung solcher Bilder bedarf der Zustimmung!

    Und da sich die Burka-Trägerinnen von sich aus unkenntlich gemacht haben gibt es da absolut keine rechtliche Einschränkungen nach deutschem Recht.

    Natürlich steht hier deutsches Recht im Widerspruch zum Steinzeitrecht der Scharia. Aber auch für einen gläubigen Anhänger dieser Steinzeitreligion gilt auf dem Territorium der Bundesrepublik Deutschland prinzipiell noch deutsches Recht.

    Die Frage ist doch wie lange noch!

  102. #149 Onkel_M
    Ich finde diese Aktion eher produktiv, endlich
    wird mal was getan gegen diesen Horror. Die Chickenburka löst vermutlich eher Lachanfälle aus, aber ansonsten erinnert die Burka an die blutige Sharia, an schwerste Menschenrechtsverletzungen, Unterdrückung und Missbrauch, Folter, Angst und Hinrichtungen.
    Wenn sich so etwas ausbreitet, ist das das Ende jeglicher menschlichen Zivilisation. In den Ländern, wo die Frauen so herumlaufen müssen, herrscht die Vorsteinzeit, wollen wir in Europa den sozialen und wirtschaftlichen Niedergang oder wollen wir unsere Freiheit und Demokratie verteidigen? Aus vielen Kommentaren spricht genau das, was die
    Islamisierung beabsichtigt: Angst, Schuldgefühle und Unterwerfung.

  103. Moin! Hier wurde teilweise angenommen, bei dem Foto handele es sich um einen „Fake“. Nein, das glaube ich nicht. Die „Burka“ wurde nicht reinmontiert. Die Auflösung (pixel) der Burka stimmt mit der Auflösung des Umfelds überein. Schatten etc. alles stimmt. Aber:

    1. Das ist keine Burka. Ich habe das an anderer Stelle schon mal geschrieben, dass man den Begriff definieren sollte. Das ist ein Niqab. „Echte Burkas“ gibt es nur in Afpakistan und die sind traditionell blau (mit dem Gitter vor den Augen).

    2. Die Niqab wird in Verbindung mit dem Carsaf getragen, so wie auf dem Bild. Sie ist traditionell schwarz, aber auch andere Farben sind erlaubt, wie zB. dieses Lila osä.

    3. An der Form des Kopftuches, der eigentlichen Niqab, kann man erahnen, woher die Trägerin kommt. In den Emiraten und Saudi-Arabien wird die Niqab am Kopf anliegend getragen. Hier im Bild ist das nicht ganz so. Es sieht es fast so aus wie die Niqab im Jemen, aber sehr nachlässig gebunden. Im Jemen werden aber nur schwarze Niqab getragen.

    4. Auch arabische Damen sind modebewußt. Ich habe noch nie gesehen, dass Niqab und Carsaf farblich nicht zusammen passen. Wenn sie nicht von gleicher Farbe sind (was seltener vorkommt), dann sind sie aufeinander abgestimmt. Hier beissen sich die Farben (von der Farbe der Schuhe ganz abgesehen, wobei es sich auch um Herrenschuhe handeln kann).

    5. Die hier ebenfalls diskutierte Grösse ist kein Argument. Ein Einschätzung der Grösse ist kaum möglich, aber über 170 cm scheinen es zu sein, was aber nicht auffällig ist.

    6. Die Burka steht sehr exponiert, fast am Bahnsteigrand. Ungewöhnlich für eine unbegleitete Niqab.

    7. Die Augen lassen keine Schlüsse zu, eher die unarabisch spitze Nase.

    8. Die Niqab beinhaltet definitiv keine weibliche Brust, aber auch das soll vorkommen.

    9. Aber nun kommts: Die verschränkten Arme! Schiiten beten mit verschränkten Armen. Sonst ist das verschränken der Arme verboten. Die Sunniten dürfen nicht einmal zum Gemeinschaftsgebet mit den Schiiten die Arme verschränken.

    Jeder kann selbst seine Schlüsse daraus ziehen. Aber soll nun über jedes Bild eine Diskussion ob echt oder unecht losgetreten werden?

    Zwei „Burkas“ sind nun da. 30 Tage läuft die Aktion noch. Wenn täglich 3 Burkas dazu kommen, wären es fast hundert. Was besagt das?

  104. Sorry, aber das Foto sieht sehr gestellt aus, nicht sehr glaubwürdig, da hat wohl jmd nachgeholfen 😉

  105. Ich finde die Aktion gut und richtig. Hier in Bonn sehe ich im Schnitt alle drei Tage ein solches Gespenst, wobei ich natürlich nicht sicher sagen kann, dass unter dem Sack jedes mal eine andere Frau steckt. In anderen Städten mag ein solcher Anblick noch schockierend wirken, woanders besteht aber durchaus die Gefahr, dass man sich an so etwas gewöhnt.
    Die Burka ist Ausdruck einer menschenverachtenden Gesinnung, die jede Individualität negiert. Das sollte man sich immer in Bewusstsein rufen!

    Und die große Resonanz in diesem Thread gibt PI sowieso recht.

  106. besteht aber durchaus die Gefahr, dass man sich an so etwas gewöhnt

    Gutes Argument, #161 streawkceur!

    Es besteht die Gefahr, dass der Anblick irgendwann nicht mehr das instinktive Grauen auslöst, weil man sich schleichend daran gewöhnt. Deshalb muss immer wieder auf die Ideologie hingewiesen werden, die hinter so einer Maskerade steckt:

    – Frauenhass und -Unterdrückung
    – (Vor-)Mittelalterliche Denkstrukturen
    – Totale Ablehnung der Sitten im Gastland
    – Verachtung der Moderne und des Westens
    – Missbrauch unserer Toleranz und Versuch der Etablierung einer fremden, feindlichen Lebensweise

  107. Nun werdet wieder vernünftig,das ist nur Günter Wallraff bei einer neuen Recherche .Gelle Günter Du bist,s.

  108. kerl in modernen snickers ohne aldi-kulturbeutel in gelangweilter pose.

    werbewirksames foto für einen halal-burger.

  109. Burkas totschweigen und KEINE Bilder davon zeigen ist, – genau – politisch korrekt.

    Dies hier ist aber Politically INcorrect!!!

    Deshalb, weiter so! Wenn nicht PI, wer soll die Bilder der Frauenunterdrueckung und des abgleitens ins Mittelalter zeigen? Etwa die linken MSM?

    Und was sich hier an linken/gruenen/gutmenschlichen U-Booten in letzter Zeit tummelt, geht ja auf keine Kuhhaut…

  110. Im Gegensatz zu vielen anderen Kommentatoren halte ich die Aktion der Burkaphotos für sehr gut. Wie schon angeregt, gehören die besten Bilder in eine Gallerie und müssen dort zum Download und zur Weiterverbeitung zur Verfügung stehen. Gerade GutmenschInnen sind angesichts solcher Photos gern mal sprachlos und beginnen- hoffentlich- das Nachdenken.

  111. Zum Burka-Verbot: Es kann dabei nur um die Gesichtsverschleierung gehen. Mehr ist nach hiesigen Gesetzen eh nicht möglich. Das einzige Argument, das mir dazu einfiele, wäre der Sicherheitsaspekt. Denn das zeigt auch die Diskussion hier: man weiß nicht, wer dahinter steckt.

    Verschwiegen wird das Burka-Problem nicht. Nicht nur in der Schweiz wird es diskutiert. Ein paar Ganzkörperkondome hier abzubilden, bringt diese Diskussion nicht weiter. Aber vielleicht irre ich mich auch. Jedenfalls sollte die Diskussion an der Sache ausgerichtet sein.

    Hier noch ein Burka-Selbstversuch der Basler Zeitung:

    http://bazonline.ch/schweiz/dossier/die-islamdebatte/Unterm-Schleier-Der-BurkaTest/story/19680123

  112. Auch ich gebe meine Zustimmung zu dieser Aktion, aber man könnte die Bilder auch gesammelt veröffentlichen. Das obige Bild ist ein Mann, so stellt sich keine Frau hin.
    Die vielen unbekannten Kommentatoren, die sich hier in letzter Zeit tummeln und nur rumstänkern und Bodensatz von sich geben, halte ich für U-Boote. Da scheinen sich wieder einige Linke versammelt zu haben, um PI zu diskreditieren und wie man sieht, mit Erfolg.

  113. @#168 mvh

    Wenn Sie der Meinung sind, das Bild zeigt einen Mann, wie können Sie dann diese Aktion gut finden? Je mehr zweifelhafte Burka-Bilder veröffentlicht werden, desto eher erinnert das Ganze an Karneval.

  114. #147 Gegendemonstrant (31. Okt 2009 02:19) P.S.:

    Kann man der Stinkesocke nicht mal das große Maul stopfen!? Ich hätte schwer Lust dazu…

    ihr kapiert garnicht wie sehr das pi im ansehen schädigt und nur weil ihr nichts zu verlieren habt muß das ja nicht zwangsläufig auch für pi gelten.

    Es gibt leute die verwenden sogar ihre freizeit um aufzuklären und solche aktionen wirken dem entgegen.

    Das einzige was du machst is irgendeinen dünnschiss absondern.

    Ich stell mich in die stadt und verteil zettel das die leute auf pi gucken sollen.

    Die lesen so einen artikel und sind sofort wieder weg.

    ihr seid teilweise sowas von dumm und merkt nichtmal das es total kontraproduktiv ist.

    ihr wollt das pi bekannter wird.

    und ihr glaubt wirklich solche aktionen helfen?

    wie blöd seid ihr eigentlich?

  115. Was wollt ihr eigentlich?

    Wollt ihr die ganze gesellschaft wachrutteln?

    oder nur ein paar extreme leute?

  116. Eben stand dieses muslimische Subjekt noch an der Bahnsteigkante – jetzt ist es einen Schritt weiter!

  117. niemand kann gezwungen werden mit so einer wandelnden provokation im ganzkoerpermuellsack, der nicht nur kindern angst einfloesst, zu kommunizieren.
    ein produkt einer minderwertigen hassideologie, alimentiert durch hartz IV aus fiskalisch geraubten steuergeldern.
    machen wir diesem terror gegen unsere westliche, fortschrittliche, moderne lebensweise endlich ein ende und schicken solche subjekte in die steinzeit zurück, aus der sie gekommen sind.
    aber ohne vollsubvention.

  118. Warum schreien einige immer gleich FAKE? Ich habe so wandernde 1-Mann-Zelte auch schon gesehen, nur leider keinen Fotoapparat dabei gehabt.

  119. #2 B. Adler (30. Okt 2009 21:33)

    Eigentlich brauchen wir nicht für jedes Foto ein eigenes Posting, oder? Es würde reichen oben oder rechts einen Button zu einer interaktiven Galerie zu machen, wo jeder User neue Fotos hochladen kann.

    Das ist eine gute Idee.
    Ich krieg jedes Mal Brechreiz, wenn ich diese unsäglichen Verhüllungssäcke sehe. Am besten wäre hier eine interaktive Abfalltonne, damit man das Zeug gleich reinschmeissen und entsorgen könnte.

  120. An alle Kritiker!

    Ihr wurdet NICHT gezwungen, obigen Artikel zu öffnen, anzusehen und zu lesen.

    ALSO, WO IST EUER PROBLEM?

Comments are closed.