'Qualitätsjournalist' Alan PosenerEin Videokommentar von Welt am Sonntag-Korrespondent Alan Posener wird einmal als Zeitdokument dafür herhalten können, welch geistige Verwirrung unter Gutmenschen des Jahres 2009 herrschte. Posener zitiert aus dem Interview von Thilo Sarrazin und schlägt bei jeder Äußerung, die ihm nicht in sein linksgrünes Blümchen-Weltbild passt, mit der Hand auf einen Alarmknopf, versehen mit der Aufschrift „Bullshit“.

(Von byzanz)

Dabei ertönt eine Alarmsirene, man könnte sie auch als „Nazi-Alarm“ bezeichnen. Es ist faszinierend zuzusehen, wie sich der empörte linke Blockwart bei seinem Videokommentar in einen herzinfarkt-ähnlichen Zustand hineinsteigert. Beim Zitieren verwendet er bald die Hitler-Sprache, er schnauft und zappelt immer stärker, die Halsschlagader schwillt an, der Kopf wird immer roter, er ringt nach Worten, so dass man im Verlauf der sechseinhalb Minuten schon fast hoffen vermuten könnte, dass er gleich röchelnd vom Stuhl fällt.

Wenn es nicht so ernst wäre, könnte man sich herzhaft darüber amüsieren und als gelungene Satire betrachten. Aber diese Leute meinen es wirklich ernst. Sehen wir uns an, mit wem wir es hier zu tun haben. Ein Blick auf Wikipedia ist aufschlussreich: Alan Posener war mal im Kader des Kommunistischen Studentenverbandes sowie in der maoistischen KPD aktiv. Hochinteressant, welche Leute bei der WELT beschäftigt sind. Diese Typen sind mittlerweile dermaßen intensiv in die Redaktionsstuben, Gerichtssäle und Politikzentralen dieses Landes eingesickert, dass einem für die Zukunft angst und bange werden muss.

Die linksgrüne Empörungsmaschinerie ist kaum treffender zu dokumentieren als mit Posener. Dieses personifizierte schlechte deutsche Gewissen sieht offensichtlich in allem und jedem, das auch nur andeutungsweise Fehlverhalten von ausländischen Mitbürgern benennt, das sprichwörtliche Vierte Reich am Horizont auftauchen. Posener erträgt es scheinbar nicht, dass die Wirklichkeit nicht mit seinem rosarot-sozialistisch angehauchten Weltbild übereinstimmt. Diese Spezies „Qualitätsjournalist“ ist nicht mit Argumenten zu überzeugen. Auf ihn trifft wie auf so viele dieser Gesinnung zu: „Ich habe meine vorgefasste Meinung, komm mir nicht mit Fakten“.

Aber sehen Sie selbst:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

141 KOMMENTARE

  1. Zentralrat der Muslime fordert Integrationskurs für Sarrazin — So’n Proseminar in Ehrenmorden, Karrikaturenverbieten, Handyabzocken und Fresse hau’n?
    Berlin.Der Zentralrat der Muslime hat dem früheren Berliner Finanzsenator und heutigen Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin (SPD) einen Integrationskurs empfohlen: „Interkulturelle Kompetenz ist auch für seinen Job eine Schlüsselkompetenz. Ein Integrationskurs würde ihm gut zu Gesicht stehen“, sagte der Generalsekretär des Zentralrats, Aiman Mazyek, dem in Berlin erscheinenden Tagesspiegel am Sonntag.
    Mehr:
    http://www.fredalanmedforth.blogspot.com/

  2. Na hoffentlich kriegt er von einem Murat oder Yüksel mal ordentlich eins auf den Hinterkopf; vielleicht wird er dann geheilt von seiner Gutmenschenkrankheit.

  3. Ich kannte den nicht, aber Wikipedia sagt:

    „Posener war ständiger Autor des Weblogs Die Achse des Guten, bis ihm im Mai 2009 von Dirk Maxeiner, Henryk M. Broder und Michael Miersch die Zusammenarbeit aufgekündigt wurde.“

    Wie kommt der plötzliche Sinneswandel bei dem Herrn?

  4. Seine Idee ist im Grunde gar nicht mal so verkehrt. Aber er sollte sich beim drücken seines „Button“ lieber selber Stromschläge verpassen. Ich denke eine Elektrotherapie ist so ziemlich das einzige was einem derartig von der Realität abgewandten „Geist“ noch helfen könnte.

  5. Es ist wahrscheinlich schon ne Weile her, daß er in der KPD war, aber der autistisch-autoritäre Gestus ist wie bei den meisten Linken geblieben.

  6. #3 JaNatuerlich (10. Okt 2009 16:59)

    Ich kannte den nicht, aber Wikipedia sagt:

    “Posener war ständiger Autor des Weblogs Die Achse des Guten, bis ihm im Mai 2009 von Dirk Maxeiner, Henryk M. Broder und Michael Miersch die Zusammenarbeit aufgekündigt wurde.”

    Wie kommt der plötzliche Sinneswandel bei dem Herrn?

    Kein Sinneswandel, sondern genau deshalb wurde er ausgeschlossen.

  7. Was soll man von der Springer Presse halten?
    Die war schon immer äußerst armsehlig. Aber was solche linken Faschisten dort berichten und kommentieren stößt sowieso jedem klar denken Menschen sauer auf…

    Anscheinend funktioniert der Verstand bei vielen Leuten noch.

  8. Alan Poisoner haut nicht nur auf den „Bullshit“-Knopf, sondern rollt dazu noch mit Inbrunst das „R“ wie der Föhrrrer. Man könnte meinen er würde bedauern damals nicht kräftig mitgebrüllt haben zu können. Er gehört zu denjenigen, die lieber ein durchgestrichenes Hakenkreuz auf dem Ärmel haben als gar keins.

  9. Mit Abstand das schwächste Video von Alan Posener. Wenn man nichts zu sagen hat, weil einen das Thema emotional so mitnimmt, könnte ja sein, dann sollte man keine Videos machen.

  10. @ #3 JaNatuerlich:

    Seit Posener folgendes schrieb, mache ich mir Gedanken um seinen Geisteszustand:

    Statt der “Protokolle der Weisen von Zion” muss der Koran als Beweis für die Weltherrschaftspläne von Menschen herhalten, die als Wirtschaftsflüchtlinge und Asylanten (z.B. aus Bosnien und dem Kosovo, wo eine christliche Soldateska wütete) zu uns gekommen sind. Und natürlich richtet sich der Hauptstoß des Islamophoben, wie damals der Antisemiten, gegen die “liberale Elite” Europas.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/wir_sind_die_achse_der_guten_nicht_die_achse_der_eiferer/
    Jetzt fehlt nur noch dass Posener erklärte, der Koran sei ebenso wie die „Protokolle“ von der Geheimpolizei des Zaren verfasst.

  11. Nicht Muslims gehoeren nach Deutschland sonder Menschen wie dieser gehoeren ins Muslimland zur Horizonterweiterung.

    Da aber Deutschand in 20-30 Jahren selbst zum Muslimland degradiert kann er auch zuhause abwarten und sich so die Muehe der Reise sparen.

    Ist ja unfassbar was der da auffuehrt.

  12. How stupid can a single person be ?

    Das ist ja fürchterlich, wieviel kompletten Unsinn dieser Journalist von sich gibt. Sowas müsste verboten werden. Faktenwissen gleich Null, aber trotzdem zu 100% von sich überzeugt. Grausam !!

  13. Man sollte ihn in einen Raum einsperren.
    Da bekommt er dann den aktuellen Lettre International zum lesen.Außerdem befindet sich in dem Raum ein Computer,jedoch funktioniert nur PI als einzige Webseite.Die Psychologen wären sicher interessiert!

  14. Bei Minute 1:51 sagt Welt am Sonntag-Korrespondent Alan Posener :

    „Ist natürlich klar dass jemand wie Sarrazin, so jemand der in der Bundesbahn …“

    Bitte mal genau hinhören !

    Sarrazin in der BundesBAHN ???

    Sarrazin ist bei der BundesBANK !!

    Welt am Sonntag-Korrespondent Alan Posener kennt sich aus 🙂

  15. Der Mann hat einfach keine Argumente, lächerlich, kostet die Zeitung nur Geld und uns Zeit die wir nicht haben

  16. @ #7 Unlinks
    Echt gute Idee mit der Elektrotherapie. Wird ja in der Medizin auch eingesetzt bei Epilepsie leider kann es nicht heilen.

    Gruß auch nach München zu Byzanz.

  17. Ein Fall fuer die Klapsmuehle?

    Der Liebe Mann mit dem roten K(n)opf ist schlauer als alle Bundeskanzler der gesunden deutschen Nachkriegsgeschichte zusammengerechnet:

    ——————–

    Bundeskanzler Ludwig Erhard (CDU), 1965
    “Die Heranziehung von noch mehr ausländischen Arbeitskräften stösst auf Grenzen. Nicht zuletzt führt sie zu weiteren Kostensteigerungen und zusätzlicher Belastung unserer Zahlungsbilanz.”
    (Regierungserklärung vom 10.11. 1965)1965 gab es bei uns 1,172 Millionen Ausländer.

    Bundeskanzler Willy Brandt (SPD), 1973
    “Es ist aber notwendig geworden, dass wir sehr sorgsam überlegen, wo die Aufnahmefähigkeit unserer Gesellschaft erschöpft ist und wo soziale Vernunft und Verantwortung Halt gebieten.”
    (Regierungserklärung vom Januar 1 973)1972 gab es bei uns 3,526 Millionen Ausländer.

    Heinz Kühn (SPD), Ausländerbeauftragter, 1980
    “Wenn die Zahl der Ausländer, die als Minderheit in einer Nation leben, eine bestimmte Grenze überschreitet, gibt es überall in der Welt Strömungen des Fremdheitsgefühls und der Ablehnung, die sich dann bis zur Feindseligkeit steigern…Allzu viel Humanität ermordet die Humanität.”
    (Neue Osnabrücker Zeitung, 13.9.1980)1980 gab es bei uns 4,453 Millionen Ausländer.

    Heinz Kühn (SPD) Ausländerbeauftragter, 1981
    “Unsere Möglichkeiten, Ausländer aufzunehmen,sind erschöpft.”“Übersteigt der Ausländeranteil die Zehn-Prozent-Marke, dann wird jedes Volk rebellisch.”
    (Ouick,15.1.1981)1981 gab es bei uns 4,629 Millionen Ausländer.

    Richard von Weizsäcker, 1981
    “Nur wenn es gelingt, wirksame Maßnahmen gegeneinen weiteren Ausländerzuzug zu ergreifen, nur dann werden wir mit denen, die hier verbleiben,zu einer menschenwürdigen Mitbürgerschaft kommen. ”
    Regierungserklärung als Regierender Bürgermeistervon Berlin, 2.7.19811981 gab es bei uns 4,629 Millionen Ausländer.

    Helmut Schmidt (SPD), 1981
    “Wir können nicht mehr Ausländer verdauen, das gibt Mord und Totschlag.”-
    (DGB-Veranstaltung, Hamburg, Nov.1981)1981 gab es bei uns 4,629 Millionen Ausländer.

    Bundeskanzler Helmut Schmidt (SPD), 1982
    “Mir kommt kein Türke mehr über die Grenze.”
    (Die Zeit, 5.2.19821982 gab es bei uns 4,666 Millionen Ausländer.

    Herbert Bath (SPD), Landesschulrat von Berlin, 1982
    “Wir müssen dafür Sorge tragen, dass unsere Kinder und Kindeskinder als Deutsche in ihrem Vaterland friedlich und unangefochten leben können, und wir dürfen ihnen nicht ein Land mit unlösbaren Problemen hinterlassen.”
    (Berliner Morgenpost, 28.11 1982)

    Alfred Dregger (CDU), 1982
    “Die Rückkehr der Ausländer in ihre Heimat darf nicht die Ausnahme, sondern muss die Regel sein. Es ist nicht unmoralisch zu fordern, dass der uns verbliebene Rest Deutschlands in erster Linie den Deutschen vorbehalten bleibt.”
    (Ausländer-Tagung der CDU in Bonn, 21 10.1982)

    Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU), 1983
    “Bundeskanzler Helmut Kohl hat darauf hingewiesen, dass der Zuzugsstopp für ausländische Arbeitnehmer nicht genüge.-Darüber hinaus muss nach den Wortendes Kanzlers ein erheblicher Teil der rund zwei Millionen in der Bundesrepublik lebenden Türken in ihre Heimat zurückkehren.”
    (AP-Meldung vom 26.1.1983)

  18. Bei solchen Leuten interessiert mich ja immer: Wo wohnen die eigentlich. Das Telefonbuch hilft in diesem Fall weiter. Raten Sie mit, die richtige Lösung ist anzukreuzen:
    Berlin,
    [ ]Soldiner Kiez
    [ ]Wrangelstraße
    [ ]Lichterfelder West, McNair-Quartier

    Und die Auflösung:
    http://tinyurl.com/yhmd8f4

  19. Er steht allein auf verlorenem Gutmenschen – Posten. Das interssante am Video ist, wie er zeigt, dass er sich wie Don Quijote im Kampf gegen die Windmühlen befindet. Da hilft auch kein Nazometer um die Deutschen wieder zum echten, wahren und reinen Gutmenschentum zu bekehren. Weiter so Posener, ich habe mich wirklich amüsiert. ?:

  20. das ist satire vom feinsten.
    possen von posener.
    vom altkommunisten aus dem vorvorigen jahrhundert zum welterklaerer!
    der gutmensch in seiner ganzen selbstherrlichkeit!
    danke, hape kerkeling, toll gemacht!
    viel besser als horst schlemmer in „ich kandidiere“.
    das ist ein meisterstueck!
    der gutmensch und sein biotop!
    herrlich!

  21. Das Video war jetzt ja schon einige Tage auf Welt Online abrufbar. Als ich mir es anschaute, dachte ich auch, der gibt gleich seinen letzte Essensmarke ab und fällt tot vom Stuhl. hatte immer das Vorurteil das so hysterisch nur Frauen werden können, aber wie ich sehe, habe ich mich da schwer getäuscht. Faszinierend ist wie er diesen Bullshit-Buzzer traktiert ja gar malträtiert, als würde er versuchen diese kaputt zu schlagen und mir der Gedanke gekommen ist, der arme Buzzer muss jetzt die Schläge einstecken die Posener gerne Sarrazin verpassen würde. Klasse ist auch wie er immer Bullshit ruft, aber mit keinem Deut erklärt, warum angeblich die Äußerungen von Sarrazin dies sein sollten.

    Ich hoffe der Videoauftritt hat keine bleibenden Schäden bei Posener hinterlassen, nicht das er sich per Herzinfarkt von dieser Welt stiehlt und wir nicht mehr in das Vergnügen solcher herrlichen Grotesken kommen.

  22. @31 max.w (10. Okt 2009 17:19)

    Schickes Reihenendhaus mit Eckgrundstück.

    So etwas kann man sich in diesem Land als kranker Ir… erarbeiten…!

  23. Ja, das sind die Aggressionen dieser Leute, die jetzt ans Tageslicht gelangen.
    Sie flippen aber nicht wegen Sarrazins Aussagen aus, die überall in Dokumenten zu finden sind.
    Sie flippen aus, weil sie merken, dass ihre „Meinungshoheit“ langsam flöten geht, weil kein normaler Mensch diese Leute mehr ernst nimmt….

    Als Migrant würde ich mich auf eine Aggressionsumkehr gefasst machen bei diesen Leuten.
    Als Migrant würde ich mich bei uns wohler und sicherer fühlen.
    Lieber von Anfang an offene Worte und auch mal ein „Nein“ oder „Stopp“, aber viel weniger aggressiv.
    -:)

  24. Eigentlich soll man niemandem etwas Schlechtes wünschen, aber bei dem würde ich direkt eine Ausnahme machen. Einmal von ordentlich von einer Gruppe „Südländer“ bereichert, dann kommen vielleicht auch seine Gehirnzellen wieder in die Spur.

  25. Empfindet es die angeblich konservative Welt mittlerweile als ihre Aufgabe, jeden als Nazi bezichtigen zu lassen, der nicht genauso – links – denkt, wie der (ehemalige?) Kader Posener?

    Seit wann beschäftigt die Welt „Redakteure“ die allen Ernstes fragen, wer es entscheidet, dass 20% der Berliner Bevölkerung ökonomisch nicht gebraucht werden?
    Muss man „der Welt“ wirklich erklären, dass es sich am Markt entscheidet, wer gebraucht wird und wer nicht?

    Vielleicht könnte dieses eine von Sarrazin angesprochenen Problemen Herr Posener zu einem kleinen Teil selbst lösen, indem er von seinem – vermutlich – üppigen Redakteursgehalt jemanden beschäftigt, der/die von niemanden am Arbeitsmarkt nachgefragt wird.

    Herr Posener retten Sie unsere Gesellschaft – zumindest ein bisschen – statt uns nur zu erzählen, wen wir alles durchfüttern müssen und zudem jeden zum Nazi zu erklären, der sich von Sozialromantikern nicht zum Lastesel einer Luftikuspolitik machen lassen will.

    Eine Zeitung, deren Redakteure noch nicht mal das marktwirtschaftliche 1X1 beherrschen, kann man doch wohl nicht ernst nehmen. Die Welt sollte sich ernsthaft um befähigtes Personal bemühen, anstatt für die letzten Ritter der 68er den gut bezahlten Unterschlupf zu bieten, aus dem heraus jeder mit einer Meinung links von Posener (sprich ca. 90% der Bevölkerung, siehe Internetabstimmung zu Hart aber fair) sofort mit der Nazikeule erschlagen wird.

    Daher sollte die Forderung sein: Sarrazin bleibt bei der Bundesbank und statt seiner tritt Posener zurück!

    Ohnehin merkwürdig, dass ein Bundesbanker die soziale Wirklichkeit in diesem Land wahrhaftiger beschreibt als ein sog. Journalist!

    Da es aber nun mal so ist, wäre eine Kolumne des Herrn Sarrazin in der Welt doch ein hervorragender Ersatz für den PC-Blockwart-Blog des Alan Posener.

  26. Wie kann man geistig nur so verwirrt sein? Wie kann man sein eigenes Volk nur so hassen? Ich frage mich wirklich, was mit Menschen passiert sein muss, um zu Gutmenschen zu mutieren?! Das ist doch nicht normal.

  27. O-Ton:
    Wer beschließt, wer ökonomisch gebraucht wird?
    Darauf gibt er keine Antwort. Er lässt es so stehen. Vielleicht das erwirtschaftete Einkommen?

    Schlimm für ihn ist offensichtlich, dass es Menschen gibt, die für ein Kulturmagazin schreiben und die er sich wiederholt verächtlich als Intelligenzbestien zu beschimpfen herausnimmt.

    Mir gruselt, ist der armselig, als der anfängt, das „R“ so Drittes Reich mäßig zu rollen. Psychotiker?
    Ganz viel negatives Karma. Ein armer, verblendeter Mensch, mit psychotischen Zügen.

  28. Dass der arme Kerl sich so zum Idioten machen muss… Am Anfang ist es ja nur das übliche linke Gesülze, aber gegen Ende wird es richtig peinlich.

  29. Wenn man keine Ahnung hat einfach mal…..
    Fresse halten.
    Mit Abstand das dümmste Video von diesem Poisener.

  30. Ich bin froh, dass Posener auf der Seite der Dummen kämpft. Da gehört er auch hin.

    Aber eins muss man ihm lassen: Er hat den Ton seines Vorbilds und Führers schon recht gut drauf.

  31. Herr Posener, warum lebten die Ihnen bekannten Juden in der Ukraine in bitterster Armut ?
    Dort war doch jahrzehntelang der gute Sozialismus und die Antifaschisten an der Macht.

    Naja, sicherlich verhalten Sie sich wie die meisten der Linken, und drehen sich die Welt passend.
    ____________________________________________

    OT

    Bosnien – Vor dem bosnischen Erstliga-Spiel zwischen NK Siroki Brijeg und FK Sarajevo kam es zu schweren Ausschreitungen, bei denen ein Zuschauer getötet und 22 weitere Personen verletzt wurden, unter ihnen auch 12 Polizisten.

    Hunderte Personen waren aus dem mehrheitlich muslimischen Sarajevo angereist und warfen in der Innenstadt der hauptsächlich von katholischen Kroaten bewohnten herzegowinischen Stadt Brijeg Steine gegen eine Bar und ein Geschäft. Das Spiel wurde anschließend abgesagt.

    Das ist nun bereits der 3 Todesfall innert wenigen Wochen! Wir verabscheuen solche widerliche Taten!

    http://www.youtube.com/watch?v=gBWsKXfrKY4&feature=topvideos

  32. Ist das in der Anstalt für geistig beeinträchtigte Mitbürger aufgenommen worden oder wurde der Mann wenigstens schon dort hingebracht? Mein Kollege Willi hat ähnliche Symptome gezeigt und hat dann begonnen sich für Napoleon zu halten. Inzwischen wird er gut therapiert und wenn alles glatt geht kann er nächstes Jahr aus dem Spital entlassen werden. So etwas sollte man den Angehörigen dieses Herrn anraten, möglicherweise ist er in einigen Jahren wieder ganz normal.

  33. Weiteres Zitat Alan Posener ab Minute 3:57 :

    „DIE Vietnamesen — die Eltern können kaum Deutsch, verkaufen Zigaretten oder haben einen Kiosk — die Vietnamesen der zweiten Generation haben aber durchweg höhere Schulnoten …

    DIE Osteuropäer … — die übrigens hier gar nicht einwandern dürfen, Herr Sarrazin, aber egal — …“

    So so, Alan Posener:
    DIE Osteuropäer, die hier gar nicht einwandern dürfen …

    🙂

    Geh’n Sie mal zum Psychiater !

  34. Der Posener macht den Raab. Eine traurige Gestalt, der alternde Alt-Kommunist, der als Lehrer anfing, in die Schreibstuben wechselte und eines Tages wieder in der Bedeutungslosigkeit verschwindet. Trotz seines Bullshit-Buzzers ist er so langweilig, wie sein Reihenhaus mit Eckgrundstück in einer spießigen Gegend. Er fühlt sich wie ein Sternekoch und rührt doch nur jeden Tag Einheitsbrei als Kantinenfraß.

  35. Herr Posener macht einen ziemlich verwirrten Eindruck, er kann einem fast leid tun.

    Unter seinem Bullshit-Button liegt das nationalsozialistische Äquivalent zum Koran, in der kommentierten Auswahl von Christian Zentner.

    Wenn er die beiden unsäglichen Bücher in einer ehrlichen Stunde mal miteinander vergleichen würde, würde ihm ein solches „Bullshit“-Video sicher die Schamesröte ins Gesicht treiben.

  36. Wie kommt so ein kommunistischer Rumpelstilzchenverschnitt in die Redaktionsstube der „Welt am Sonntag“.

    Ich hätte gedachte, dass die für seine Einstellung Verantwortlichen Müll von Qualität zu unterscheiden verstehen. Seine vorherige Mitarbeit bei der „Die Achse des Guten„ hat denen wohl das Gehirn so vernebelt, dass sie einen brauchbaren Redakteur in ihm sahen, der sein Handwerk versteht.

    Mit Hitler-Tonfall unterlegte, aus dem Zusammenhang gerissene Sätze, bewusst einseitig umzuinterpretieren, um einen Menschen fertig zu machen ist unterste Schublade. Dafür waren die Kommunisten und Nationalsozialisten ja bekannt und berüchtigt.

    Ich hätte nie gedacht, dass heute wieder, wie dazumal von den etablierten Medien schweigend geduldet, Menschen in einer etablierten Zeitung so diffamiert werden können.

  37. Mal ein kleiner Vorschlag für sie Herr Posener.

    Legen sie sich heute Abend mal ins Bettchen, uns lassen sie sich mal wieder vernünftig einen ******.
    Und sowas läuft frei rum… tz tz tz

  38. Selten sowas peinliches gesehen. Ich bin echt froh, dass die Nazikeule langsam nicht mehr zieht, zumindest bei allen Umfragen, Leserkommentaren usw. zum Thema Sarrazin wurde das doch sehr deutlich.

    Als nächstes müssen dann aber auch endlich mal solche Meinungsterroristen wie der Herr Posener zur Besinnung kommen.

  39. Wie war das mit den verarmten ukrainischen Mütterchen, denen es so schlecht geht, weil sie keine Hilfe aus Deutschland bekommen? Also da fallen mir spontan weltweit mindestens 3 Milliarden weitere ein denen es ebenfalls schlecht geht, weil sie keine Hilfe aus Deutschland bekommen. Was hat der eigentlich geraucht, um solchen Dünnschiss von sich zu geben?
    Dabei hatte Posener, 2001 offenbar noch weit weniger umnachtet, Oriana Fallacis „Die Wut und der Stolz“ als „wichtigstes politisches Buch des Jahres“ und „Gründungsdokument eines neuen europäischen Liberalismus, der diesen Namen auch verdiene“ bezeichnet. Wenn man nur angestrengt genug nach rechts starrt sieht man irgendwann mit Sicherheit Nazis.

  40. Kennt dieser Herr hier den Jens Jessen von der ZEIT?

    Irgendwie kupfert er ihn in bezug auf vorgezeigter Empörung diesen doch sehr ab *grrrr

  41. wie sich der empörte linke Blockwart bei seinem Videokommentar in einen herzinfarkt-ähnlichen Zustand hineinsteigert

    Höchstens in einen herzinfakt-nahen Zustand.

    So ist das aber bei allen „Bullshit-Alarm-Kommentaren“ von Posener.

    Typisch: Zu Anfang zitiert er Sarrazins Aussagen über die Empfänger von Transferleistungen in Berlin, deren Anteil sich „auswachsen“ müsse. Dann haut er auf den Alarmknopf und kommentiert, das sei kein „Bullshit“, sondern „Racism“ – obwohl bei Sarrazin noch gar keine Rede von Türken oder Arabern oder sonstigen Migranten war. Offenbar gebraucht auch P. den Begriff „Rassist“ nicht mehr sinngemäß, sondern nur noch allgemeines Schimpfwort gegen alle, deren Meinung ihm nicht passt.

    Während seines gesamten Kommentars argumentiert oder widerlegt P. nicht (außer in dem Moment, wo die Kamera auf die eine Statistik zoomt), sondern – schäumt und, nun ja, hetzt.

    Ist jemandem aufgefallen, dass der rote Hau-den-Sarrazin-Knopf subtil suggestiv auf Büchern mit naziartigen Frakturschrift-Covern steht? Leider konnte ich den Titel des obersten Buches nicht genau lesen.

    Poseners schließlichem Rauswurf bei achgut gingen lange Schlagabtäusche im Blog voraus.

  42. Min Gott was für ein Psycho.Denkt der etwas er sieht intelligenter aus wenn er sich immer an seine Brille greift ? Kein Wunder das die Kollegen nicht mehr mit dem Spielen wollen. Ist das ansteckend ? Keine Argumente, geifernd laut rumschreien, typischer linker Vollpfosten. Also solange sowas bei der Welt auf der Gehaltsliste steht kann man sich das Abo wirklich sparen.

  43. Posener sollte sich mal mit Edathy und dem Abdul aus Stuttgart zum Trio infernale zusammensetzen. Die haben Potential. 😀

    Kann da nicht Stefan Raab gegen den klagen?

    Das ist doch der, der den TV-Alarmknopf „erfunden“ hat. 😉

  44. #36 Ludwig von Baden
    „…hatte immer das Vorurteil das so hysterisch nur Frauen werden können, aber wie ich sehe, habe ich mich da schwer getäuscht…“

    Hehe, Necla Kelek, Serap Cileli und Mina Ahadi haben sich auch pro Sarrazi geoutet, und vergessen wir nicht Jugendrichterin Heise.
    Das sind alles Frauen ohne Buzzer aber mit klarem Kopf.

  45. Die ,,Kritik“ von Posener ist ja nicht nur extrem unfair und hysterisch, sondern auch argumentativ wieder einmal ausgesprochen debil und primitiv. Seit wann ist die Schule dafür verantwortlich, dass Ausländer deutsch sprechen können? So etwas muss bereits vor der Schulzeit geschehen. Wer kein Deutsch sprechen kann, hat in einer deutschen Schule nichts verloren. Weiterhin ist der ,,PISA“-Test ist wohl wenig aussagekräftig.

    Übrigens: vor einer Weile ist Posener bei der ,,Achse des Guten“ rausgeflogen, weil er sich nicht benehmen konnte. Für die ,,Welt“ ist er hingegen natürlich noch gut genug.
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/alan_posener_gibt_ein_interview/

  46. ich wußte es doch schon immer: wir sollen uns integrieren, nicht die Immigranten!

    Also soll ich in Zukunft meine Töchter umbringen, weil sie westlichen Lebenstil frönen

    Also soll ich laufend auf die Straße spucken, meinen Abfall einfach fallen lassen, meine Kaugummi einfach auf die Straße werfen sowie die Kippen, gebrauchte Taschentücher einfach fallen lassen, auch blutige vielleicht mit Aids verseucht

    Also soll ich nachts um 2 Uhr auf dem Balkon rumschreien, weil ich um diese Zeit telefoniere

    Also soll ich meine Kinder nicht erziehen, nicht in die Schule schicken, Schulschwänzen erlauben

    Also soll ich Hatz IV beziehen anstatt zu arbeiten

    Also soll ich mit Drogen handeln, Handys abzocken, Leute zusammenschlagen

    Also soll ich eine Moschee bauen

    Also soll ich mit dem 500er Mercedes durch die Gegend rasen und alte Leute zusammenfahren, die nicht schnell genug über die Straße kommen

    ja so klappt doch die Integration bestens…

    und wer bezahlt dann alles wenn wir uns integriert haben? Dann zieht die Islamistische Karavane weiter dahin, wo sie neu abzocken können

  47. Posener macht sich wirklich lächerlich. Einzelne Kritikpunkte teile ich, wie z.B. den Punkt mit den osteuropäischen Juden. Aber der Rest ist undiffernzierte Polemik.

  48. Danke PI. Das war sehenswert.
    Dieses intellektuelle Getue kombiniert mit dem Bullshit-Knopf. Und wie er das R gerollt hat.
    Dieser Kerl ist doch seine eigene Karikatur.

  49. Ich fand Posener eigentlicht immer ganz gut; der hatte sich auch gewandelt vom Linken zum Neokonservativen, aber mit dem, was er jetzt gebracht hat, zeigt er, dass er sich wohl doch nicht ganz geändert hat.
    Die Blattkritik fand ich eigentlich immer recht unterhaltsam, hier mal ein Beispiel das einigen hier besser gefallen dürfte.

  50. Dieser hyperventilierende Alan Posener leidet ganz eindeutig an einer bipolaren-manisch-schizophrenen Psychose!
    Anders kann man seine „Interpretation“ nicht angemessen beschreiben; der Mann ist krank!

    Und sein Bull-Shit-Gerät soll wohl seinen eigenen „Bull-Shit“, den er von sich seifert, verstärken!
    Das ist typisch für Maniker, denen kein Mittel zu gering ist, das ihre verquere Meinung verstärkt.

  51. @79 Halali Stehmoschee: Oh Mann! Das war mißverständlich! Sorry! Ich meinte lediglich, daß er den täglichen Terror erleben soll.

  52. Interessant ist doch, was der Beinahe-Herzinfarkt von Posener über seinen eigenen Geisteszustand aussagt.

    Posener kann durch seinen Wutanfall aber leider rein gar nichts von dem wiederlegen, was Sarrazin gesagt hat. Das möchte Posener auch gar nicht. Er verlässt sich ganz auf das argumentum ad personam und haut, wie ein grenzdebiler Affe, auf seinen Buzzer und freut sich, dass es dudelt.

    Zu Recht ist hier bereits bemerkt worden, das erinnere an Stefan Raab. Aber es ist noch viel bizarrer: Als ich das Video das erste Mal gesehen habe, wäre ich vor Lachen fast vom Stuhl gefallen. Das Lachen kann einem aber schon vergehen, wenn man dann wieder daran denkt, dass solche Leute sich als die Avantgarde der westlichen Gesellschaft begreifen – und von manchen Idioten auch tatsächlich so gesehen werden.

    Was in Gottes Namen hat unser toleranter Antirassist und ewig politisch korrekter Kommentator Posener eigentlich gegen „Intelligenzbestien“, die Lettre International lesen? Sollte man die vielleicht aus Berlin vertreiben oder gleich „human erschießen“? Sprechen da etwa die Minderwertigkeitskomplexe aus Posener, der sich nicht einmal als Gymnasiallehrer intellektuell behaupten konnte? – Posener kommt doch arg ins Schlingeren und verkneift sich, was er eigentlich sagen will, als er von den osteuropäischen Juden erzählen will, die er besucht hat und an deren Schicksal – das liegt ihm auf der Zunge – Sarrazin schuld sei. Natürlich, Sarrazin ist ja schließlich ein Nazi und eine Karikatur von Hitler, weil er sich wünscht, dass wir hier wieder mehr Juden hätten! Das ist völlig logisch.

    Die Welt von Posener ist eben, wie es Posener gefällt. Bedenklich ist nur, dass es genug Leute gibt, die diesen hirnverbrannten Mist auch glauben. Sicher, ein Mann, der auf einen Buzzer haut, aus dem daraufhin „Bullshit“ duldet, muss ja schließlich ein gebildeter, ökonomisch und politisch verständiger Mensch sein!

    Wenig überraschend ist jedoch, dass nach Poseners Ehrbegriff, geprägt von den 68ern und der KPD, nichts verwerflicher ist, als ehrlich seine Meinung zu äußern – außer natürlich, einen Mann zu verteidigen, der, weil er nichts weiter getan hat, als seine Meinung zu sagen, nun alleine in die Ecke gedrängt steht und angefeindet wird vom Stasi-Establishment der BRD, das nichts anderes kann, als Köpfe zu fordern.

    Merke: Wer etwas gegen „Intelligenzbestien“ hat, ist selbst mit großer Wahrscheinlichkeit keine. Und wer in dieser Weise Köpfe fordert, nur wegen einer Meinung, der sagt damit nur das eine — dass er am liebsten nicht Lehrer wäre und auch nicht Journalist, sondern linker Henker. Das ist wohl die „Demokratie“, die Posener ersehnt.

  53. Meine Güte was für ein Spinner. Wir brauchen sowas wie ein historisches Archiv, dass solche Dokumente für die Zukunft archiviert und folgende Generationen einmal verstehen warum wir uns gegen diese Irren wehren mussten.

  54. #83 GioArbeloa (10. Okt 2009 18:18)

    Ich fand Posener eigentlicht immer ganz gut; der hatte sich auch gewandelt vom Linken zum Neokonservativen, aber mit dem, was er jetzt gebracht hat, zeigt er, dass er sich wohl doch nicht ganz geändert hat.
    Die Blattkritik fand ich eigentlich immer recht unterhaltsam, hier mal ein Beispiel das einigen hier besser gefallen dürfte.

    Ja, hier zeigt er, warum er mal bei achgut war.

    Jetzt habe ich auch erkennen können, worauf sein Bullshit-Haudrauf steht: Auf einem Buch mit dem Frakturschrift-Titel „Mein Kampf“ (nein, nicht das Original).

  55. Ich habe mich gerade per Email bei der Welt beworben.

    Liebes Welt-Team,

    so bescheuert wie Ihr Alan Posener bin ich allemal. Deshalb bewerbe ich hiermit um einen Arbeitsplatz bei Ihnen. Ich bin ganz sicher, dass es mir gelingt, in den gewünschten Berichten den IQ von Herrn Posener noch deutlich unterbieten zu können. Diese Bedingung kann ich echt problemlos erfüllen, obwohl ich zugeben muss, dass es mir mitunter sehr schwer fällt, dieses tiefe Niveau noch zu unterbieten.

    Aber ich schaffe es!

    Wie Ihr Herr Posener unterdrücke ich schon seit langem jeden klugen Gedanken. Jeden Tag sage ich selbst zu mir: Du bist dumm … bloß keine schlauen Ideen … Du bist links … nur nicht Nachdenken … bloß nichts Intelligentes … bitte keine intelligenten Gedankengänge … und ich habe die Erfahrung gemacht, JA, es hilft!

    Besonders der mantra-ähnlich wiederholte Satz: „Ich bin links“ verhindert bei mir logische Schlussfolgerungen. Ist das nicht toll?

    Man verblödet Step-by-Step … bis man dann endlich das Niveau dieses Welt-Mitarbeiters erreicht hat, ist es aber wie Sie sicherlich wissen, ein langer Weg.

    Es war wirklich ein hartes Stück Arbeit für mich, glauben Sie mir … aber ich bin sicher, dass es sich gelohnt hat …

    Da ich nunmehr alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Karriere in Ihrem Hause erfülle, erwarte ich eine EMail mit Ihren üppigen Gehaltsvorstellungen. Aber ich will ordentlich Kohle. Nicht zu knapp, sonst bringe ich meine geistigen Ergüsse woanders unter.

    Gell …

    bertony

  56. Zu einem, der sich so geriert wie der Mimosener, fällt mir nix Intelligentes ein.

    Der ist ein Arschloch. Dumm nur, wer ihn in seiner Postille sich ausscheißen läßt.

    Die Herren mit den weißen Turnschuhen müssen unbedingt Kohletabletten mitbringen…

  57. Das Wichtigste, was den Duktus und Habitus seiner Aussagen erklärt, ist das BUCH UNTER DEM BULLSHIT-BUTTON, welches der Posner scheinbar grade zur Vorbereitung seines Videobeitrags gelesen haben muss. Schaut mal GENAU hin und thematisiert das mal als EIGENEN Beitrag, denn SO macht man den Posner wirklich unmöglich und gibt ihn der Lächerlichkeit frei. Hier der Link:

    http://www.amazon.de/Adolf-Hitlers-Kampf-kommentierte-Auswahl/dp/3471665536/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1255193237&sr=8-1

  58. Eine Branche steht unter DRUCK-die DRUCKBRANCHE! Es ist schon eine Strafe, als abhängig Beschäftigter zu erleben, wie ein Tzunami die gesamte Pressestruktur durcheinander wirbelt. Da fliessen Blut und Tränen, man wird nicht mehr ernstgenommen, obwohl man sich beim Lügen und Verdrehen die allergrösste Mühe gegeben hat – und nun diese verdammten Blogger, ja, das sind die letzten Zuckungen – VOR DEM AUS!

    http://www.californiawinehikes.com/winehiker/wp-content/uploads/2008/02/stress.jpg

  59. Immer wieder erstaunlich, was so an Dreck hochgespült wird. Abgesehen davon, sollte der einen Kurs in Atemtechnik belegen- ist ja schlimm, den poltern zu hören. Oder leidet der an einem Lungenemphysem?

  60. Zu Ogmios(10. Okt 2009 17:18)

    Eine interessante Liste die Sie da bringen. Seit Willy Brandt (1973) war offensichtlich den Politikern bewußt, dass die vielen Ausländer in D. ein soziales Problem begründen. Das Thema wurde in den letzten 37(!) Jahren wiederholt von prominenten Politikern angesprochen, aber es passierte nichts. Im Gegenteil es wurde immer schlimmer. Das Verhalten erinnert mich an eine Alkoholkarriere: Das sich was ändern muß war klar – aber erst morgen.
    Meiner Erinnerung nach war bei der Zuzugsbegrenzung immer die FDP der große Bremser, denke nur an die FDP-Politiker Baum & Hirsch. Darum wird sich auch jetzt nichts ändern. (Natürlich hatte auch Kohl seine Lieblingsausländer: Polen’deutsche‘, Russland’deutsche‘)
    Und ich lass auch nicht den gemeinen Deutschen aus der Verantwortung. Vor 20 Jahren mußte man schon aufpassen, wenn man kundtun wollte, dass es zuviele Ausländer in Deutschland gibt. Da konnte es schon passieren, dass man danach geschnitten wurde.

  61. So ein Realitätsverweiger. Einfach grauenhaft. Sarrazin hat nur die Wahrheit ausgesprochen. Mehr nicht.

  62. # #3 JaNatuerlich (10. Okt 2009 16:58)

    Na hoffentlich kriegt er von einem Murat oder Yüksel mal ordentlich eins auf den Hinterkopf; vielleicht wird er dann geheilt von seiner Gutmenschenkrankheit

    ach woher denn…

    im ersten moment wünscht man sich das für solche Wi**er, aber leider zeigt die erfahrung, daß ZIG JAHRE indoktrination und „gelebtes 68er Dasein“ sich nicht von einem zufällig ihn selbst treffenden EINZELFALL durcheinanderbringen lassen!

    der müßte schon jeden tag überfallen, abgezogen, verprügelt, bespuckt, vergewaltigt und beklaut werden, so daß er evtl. nach 1-2 jahren merkt, daß da irgendwelche migrationsprobleme existieren.

    Dann nach seiner beschwerde noch 10 mal wegen nazi-rassismus-äußerungen vor den kadi ziehen, und DANN ist VIELEICHT eine Heilung da und er kapiert, daß sein über die lange zeit geträumtes Weltbild eben FALSCH ist.

  63. Ich konnte seine Berichterstattung völlig Vorurteilsfrei mitverfolgen…
    Da ich gerne analysiere was ich sehe,erlebe,hab ich mir den Streifen vier mal angesehen.
    Nach Eurem Bericht hab ich mir den Streifen noch einmal angesehen.
    Das Problem ist…man -Die Gesellschaft-glaubt seinem Geseiere,und er bringt es auch wirklich so rüber,aus seiner festen Überzeugung raus.
    Und da liegt das Problem,die „Gutmenschen“ sind fest von ihrem Standpunkt überzeugt.Sie reflektieren nicht mehr sich,und die Realität in der sie leben.-Schlussendlich die sie zu verantworten haben-.Nachpupertäre Bewältigung nicht erreichter Ziele,und der daraus sich erschliesseneden Verweigerung der Realität.
    Was eine arme Sau …und was hat er der Gemeinschaft ein Geld bekostet,aber da sind wir wieder bei- „Hart aber Fair“,Blutgreiss Ströbele(mit meiner Empfehlung zur Sterbehilfe)- erarbeiten eines geldwerten Vorteils…Die haben noch nie gearbeitet..keiner von denen ging jemals regelmässig zur lohnabhängigen Arbeit.
    4 Wochen „Posner in lohnabhängiger Arbeit“ und dann -give him to the dogs-
    DAs ich mal so zynisch sein könnte hätte ich nie gedacht.
    Nationasozialistisch- alles klar ???
    Wie kann man ur die Geschichte so verdrehen ?!?

  64. ähnlich hysterisch verhält sich meine umgebung
    sobald das gespräch auf das thema kommt (die eine hälfte bestehend aus oberstudienräten wohnend in klettenberg etc. und geschäftsleuten aus dem kölner süden, die anderen sind rechtsrheinische vollassis). sie können/wollen es nicht glauben, ich denke, es ist ein sehr emotionales thema. ihr ganzes selbstbild gerät ins wanken. alle ausländer sind immer gut! alle deutschen sind immer böse! das macht den inneren kern ihres wesens aus, denn auch sie sind immer schuldig und böse. nicht den kleinsten kratzer können sie ertragen. es wird sogar behauptet, fakten wäre manipuliert und koranzitate gefälscht. man muß ihnen zeit lassen. nicht locker lassen. denen geht es noch zu gut. und außerdem haben sie angst, verrückt zu werden, wenn sie auch nur den hauch dessen anerkennen würden, was hier ausgesprochen wird. das würde eine art von wahnsinn provozieren, weil sehr vieles daran hängt (u.a. ihre arbeitsplätze in der integrationsindustrie). es geht nicht um eine meinung, sondern um ihre identität, die ins wanken geraten könnte.

  65. Super Video, habe ich mir sofort runtergeladen.
    Der Mann ist ja nur eine Lachnummer. Einfach klasse! Jetzt wird mir klar, wieso das Niveau der Welt sinkt. Der könnte Kabarett machen. Der Bullshit-Knopf, einfach zum heulen. Bitte weiter senden, dieser Video wird KULT

  66. #76 Rudi Ratlos (10. Okt 2009 18:05)

    “Bullshit” – war sein letztes Wort.
    Dann trugen ihn die Pfleger fort …

    K-Ö-S-T-L-I-C-H !!

  67. Och nu, Achtung: der Mann ist jüdischer Abstammung. Das gibt es doch sonst bei PI nicht, daß Juden kritisiert werden dürfen?! Bitte sofort Antisemitismus-Alarm auslösen!

  68. Der Typ glaubt auch er ist wichtig und gescheit!!!

    Und solche Typen auch verbrauchen noch Strom für Ihre Kloakenweisheiten.

    Wer der nix sagen würde wärs auch so warm und wir bräuchten uns über so ein blödsinniges Gelabber aufregen.

  69. Dringend therapiebedürftig, der Mann!
    Man sollte schon einmal ein Zimmer in der Klapse freirääumen.

  70. Ein Gutmensch rastet aus

    Es wäre ungeheuer komisch, wenn es nicht Mainstream wäre.

    Die linksgrüne Empörungsmaschinerie ist kaum treffender zu dokumentieren als mit Posener

    Stimmt! Wenn etwas den Begriff „Realsatire“ verdient hat, dann dieses Video (bitte sichern und für die Nachwelt erhalten!).

  71. @#98 Elektromeister

    ich beobachte die Deutsche Politik vom Ausland aus. Die Gruende fuer die ungezuegelte arabischer/tuerkische Zuwanderung liegen auf der Hand. Es handelt sich um nakten skrupellosen heuchlersischen Stimmenkauf unter dem vorgeschobenen Heuchlerargument Multikulti und Toleranz.

    Das sind die harten Fakten.
    Und wenn da einer Durchblickt ist die Nazikeule sofort bei der Hand aber irgendwann wird der ganze Schweineschwindel auffliegen MUESSEN und diese charakterlosen Herrschaften zur Rechenschaft gezogen werden MUESSEN, denn was das ablaeuft dass ist in der Menschheitsgeschichte einmalig, und wird weder folgenlos noch ungesuehnt bleiben.

    Punkt
    Amen.

    http://ogmiostube.blogspot.com/2009/09/wollt-ihr-den-totalen-verrat.html

  72. Ich rege mich über die ganzen ehemaligen Kommunistenlümmel und Verfassungsfeinde, die in unserer Republik Karriere gemacht haben gar nicht mehr auf. Wir haben alleine im Bundestag soviele „ehemalige“ linksradikale Verfassungsfeinde sitzen, dass die bald eine eigene Fraktion bilden können. Dabei ist/war vom Mordverdacht bis zur biografischen Nullnummer diesen Leuten gegenüber jeder Vorwurf erlaubt. Wir hatten Minister, die Ermittlungsverfahren wegen Mordverdachts, Landfriedensbruch und Diebstahls am Hals hatten, wir haben eine Ministerin, die nicht Lehrerin (aber eben Ministerin werden) konnte, weil sie den Eid auf die Verfassung verweigert hat, wir haben einen führenden Mann der GRÜNEN, der außer seiner KPD-Mitgliedschaft und einem abgebrochenen Germanistikstudium absolut keine Lebenswerk vor zu weisen hat, wie haben einen ehemaligen Umweltminister, der KBW-Funktionär (das sind die ehemaligen Radikalinskis, mit Mao,Stalin, Lenin und dem RAF-Umfeld, aus dem DIE GRÜNEN ihre Kader gezogen haben)war, wir haben….

    Ich könnte hier noch seitenlange Aufzählungen -auch mit Quellen- zitieren.

    Aber eigentlich, habe ich dazu keine Lust.

    Die Deutschen haben genau diese Leute gewählt!

    Der Wähler wählt das mit dem er sich am meisten identifizieren kann.

    In Deutschland sind das eben mal Leute mit schlichter Bildung, keiner produktiven Biografie und totalitärer Einstellung. Wobei egal ist, ob links- oder rechtstotalitär. Denn auch ein Wildschein ist ein Schwein.

    Genau darin liegt auch der Erfolg des Islam bei uns. Er ist kongruent zur Denke der gewählten Volksvertreter.

    Ein guter Rat: Wer kann soll abhauen. Frei nach dem Motte: Ingenieure raus, Ziegenhirten und Mullahs rein!

    Gruß

    Golem

  73. also so oft wie er den „hot button“ aktiviert könnte er auch bei neunlive arbeiten.
    würde ihm wohl auch eher liegen….

  74. #111 Prach (10. Okt 2009 19:46)
    Och nu, Achtung: der Mann ist jüdischer Abstammung. Das gibt es doch sonst bei PI nicht, daß Juden kritisiert werden dürfen?! Bitte sofort Antisemitismus-Alarm auslösen!
    ________________________

    Mal die Beiträge zu Felicia Langer oder Goldstone gelesen ? Beiträge wie deine zeigen nämlich, wie sehr verallgemeinert wird.

    Ob du es glaubst oder nicht, es gibt intelligente Juden, es gibt dumme Juden, es gibt linke Juden, es gibt rechte Juden, genaus so wie es bei den Deutschen Menschen aller Coleur und Sichtweisen gibt, ich mir aber NIE erlauben würde, alle über einen Kamm zu scheren. Verstanden ?

  75. Was ist nur aus der WELT geworden ?Ich hatte denen vor einiger Zeit mal eine e-mail geschickt und gefragt,warum sie nicht zum Hassaufmarsch im September gegen Israel (Kudamm)Stellung bezogen haben.Null Antwort.Wenn dieses Blatt mich demnächst wieder mit einem Kurz-Abo ködern will,werde ich ihnen mal meine Meinung sagen !

  76. #121 Zahal

    Deinen Kommentar mußt du unbedingt mal dem Posner schicken.
    Der hyperventiliert dann vielleicht ein Stück weniger. 😉

  77. Er sollte sich vielleicht doch nach einem anerkannteren Job umsehen.
    Alan Posener wäre die Idealbesetzung für das nordkoreanische Auslands-TV!

    😀

  78. Alan Posener hat sich auch eingereiht in den Haufen der geistigen Flachwichser-Elite in Deutschland. Ich frage mich allen Ernstes, was rassistisch an Sarrazin’s Äußerungen war. Islam ist ganz einfach Dreck. Widerlich, zum Kotzen, die Religion der des Lesens und Schreibens Unkundigen. Was sollen wir bitte damit? Yuck!!!

  79. Erst dachte ich, was ein scheiß, da passiert ja garnichts, aber ab etwa 4min. gings richig los.
    ich hab mir so einen abgelacht, der tickt ja nicht mehr richtig!

  80. #9 Zahal:
    Aber wieso war er dann dann überhaupt bei Achgut, wenn er schon immer so ein kleiner linker Kriecher war?

  81. Ich weiß zwar nicht was ihr Arzt bei „Gutmenschlicher Gehirnerweichung“ empfiehlt.

    Ich empfehle im Akutfall „Sarrazin“.

    Zur Vorbeugung täglich „pi-news“ in wohl dosierter Form.

    Über Nebenwirkungen und Risiken fragen sie ihre IntegrationsbeauftragtIn oder einen APO-theker.

  82. Gut, Posener ist ein Psychopath. Und dieses Video ist wenig schmeichelhaft für ihn. Ich frage mich ernsthaft, weshalb Herr schmid nicht darauf eingewirkt hat, das Video vom Netz nehmen zu lassen. Hat man bei der „WELT ONLINE“ ein Interesse daran, ihn loszuwerden?

  83. Dieser Sozialist mit Zappelphillip Syndrom scheint zu viel Raumschiff Enterprise geguckt zu haben. Oder warum masst er sich an, die moralische Keule zwischen Menschen, die Lichtjahre und mehr auseinanderliegen, zu schwingen? :mrgreen:

  84. @ Ogmios (10. Okt 2009 20:09)

    Stimmenkauf? Bei wem? Beim Kohl, der nicht so genau wissen wollte, wie deutsch, die Millionen waren, die aus Polen und Russland kamen, kann ich den Vorwurf nachvollziehen. Die Türken/Araber hatten aber selten gleich das Wahlrecht/Staatsbürgerschaft. Dazu kommt, dass Moslems eine geringe Neigung haben die ‚C’DU zu wählen, und die SPD ihr eigenes deutsches Klientel mit der Politik der offenen Türen vergraulte. Nur die FDP kann ihr Klientel mit liberalen Migrationsgesetzen erfreuen(Lohndumping, Schwarzarbeit, neue Felder für Rechtsstreitigkeiten). Dazu kommen noch die 10% Grünen, die wohl die meisten Stimmen bei den Moslems bekommen.
    Ich denke, bis 1989 wo sich die weltpolitische Situation radikal änderte, hat es immer was Wichtigeres in der Politik gegeben, als scharfe Zuwanderungsbeschränkungen durchzusetzen. Und seit dem Umbruch von 1989 dient die Ausländerpolitik dazu, Demokratie & Sozialstaat zu zerstören und den Wählern den Einfluß per Wahl zu nehmen. (In Zeiten des kalten Krieges war die allgemeine Wehrpflicht unverzichtbar, und damit auch Patriotismus nützlich.)

  85. Statt „Mein Kampf“ liegt unter Poseners Button sonst wahlweise die Tora oder die Bibel.
    Die Ergüsse dieses geifernden Jakobiners tragen dieser Geste auch Rechnung.

  86. Lächerlich, einfach nur lächerlich!
    Was ist das für eine billige Show die dieser Pausenclown hier abzieht?
    Vergeudete Zeit so einem Trottl sechs Minuten zuzuhören!

  87. Zitat: „Die Osteuropäer: Ukraine, Weißrussland, Polen, Russen… Die übrigens hier garnicht einwandern dürfen Herr Sarrazin!“ Zitat Ende…

    Dieser Satz klingt eher nach Rassismus!! Warum dürfen diese nicht hier einwandern kann mir das mal jemand erklären??

  88. Jetzt habe ich mir das Video auch angeschaut.
    Ab 4:20 versucht er sich als Hitlerimitator.
    Da fing wohl der Kamillentee an zu wirken. Aber 5:30 war die Wirkung wieder vorbei…

    „Bullshit“ war sein letztes Wort – Dann trugen ihn die Pfleger fort…

  89. Posener muss doch auf politisch korrektem Neusprech „Posnanszky“ heissen! Das ist doch sonst wohl komplett rassistisch!!!!!

  90. Dieser Herr Posener ist erkennbar krank, er sollte sich umgehend behandeln lassen und seine Position, hier an verantwortlicher Stelle, sofort abgeben!
    Er ist so von Haß zerfressen, daß er die erforderliche Selbstdisziplin und Objektivität als Journalist nicht mehr aufbringt. Dieser Mann ist gefährlich!

    Gruß,

  91. Kennst du Posener, kennst du die deutschen Redaktionsstuben.

    Man soll zwar nicht verallgemeinern, aber nach Jens Jessen ist dies nun das zweite Mal. Und ich habe keine gute Meinung von der Arbeit in den RedaktionStuben.

  92. Völlig wirres hasserfülltes Zeugs, was dieser
    Posener von sich gibt. Da hat er endlich ein geeignetes Aggressionsobjekt gefunden, in Gestalt von Thilo Sarrazin.
    Da kann er endlich auf einen „Kapitalisten“ losschlagen (Man beachte das kindische Getue mt dem Hupknopf), davon hat er jahrzehntelang als Mao-und KP-Anhänger geträumt.
    Posener setzt sich für seine muslimischen Freunde ein, weil diese genau wie er die bürgerliche Gesellschaft und die westlichen Werte ablehnen. Zu westlichen Werten gehört übrigens das Recht auf Meinungsfreiheit, aber das kann man nicht wissen, wenn man ein Fan
    des totalitären Maoismus/Kommunismus ist.

  93. tag gemeinde,

    leute die wie po-dingens die in jungen freiwillig sich schlimmster gerhirnwäsche unterzogen haben, reagieren gezwungenermassen reflexartig.
    die fähigheit die realität neutal zu beobachten, gelingt ihnen nicht mehr.

    mitleid sollte ihnen entgegengebracht werden.

    amen.

  94. Der Typ hat so extrem einen an der Waffel, der ist m. E. ein klassischer Fall für’s Unterbringungsgesetz.

  95. Sehr gut Byzanz danke für diesen Kommentar!
    Ich konnte nur nicht Verstehen warum die Welt.de das Video in so viele Sarrazin Artikel eingebunden hat.
    Jetzt verstehe ich…. Danke!

  96. Dogan Yayin
    Hohe Strafe für Mediengruppe

    Der Streit über die regierungskritische Berichterstattung der türkischen Mediengruppe Dogan Yayin eskaliert: Das größte Medienunternehmen des EU-Aspiranten teilte mit, es sei wegen unbezahlter Steuern mit einem Bußgeld von 3,76 Mrd. Lira (etwa 1,75 Mrd. Euro) belegt worden. Die Strafe sei doppelt so hoch wie die ausstehende Steuerschuld. Zu der Unternehmensgruppe, die die Hälfte des nicht staatlichen Medienmarkts in der Türkei kontrolliert, gehören unter anderem die Tageszeitung „Hürriyet“ und der Fernsehsender CNN-Türk. Bereits im Februar war Dogan wegen des Vorwurfs von Steuervergehen im Zusammenhang mit dem Verkauf eines 25-Prozent-Anteils seiner Fernsehsparte an den deutschen Springer-Konzern („Bild“, WELT) mit einer Strafe von 900 Mio. Lira belegt worden. Gegen diese wie auch die jetzt verhängte Strafe will die Mediengruppe vorgehen. rtr

    Springer hat sich, im Glauben, daß die Türken und die Türkei (in der EU) ein großer zukünftiger Markt sind an der Dogan Mediengruppe beteiligt. Typen wie Posener sind „nützliche Idioten“ die den Deutschen die türkische Bereicherung schönschreiben sollen. Jetzt wird diese regierungskritische Mediengruppe Dogan aber gerade von Erdogan über das Steuerrecht in die Pleite getrieben und Springer ist sein Geld dann auch los. Die Stimmung gegenüber der Türkei und dem Eu-Beitritt kippt auch gerade. Typen wie Posener verlieren damit ihre „Nützlichkeit“ . Das macht ihn so hysterisch, weil entbehrlich.

  97. #26 A Prisn (10. Okt 2009 17:15)

    Bei Minute 1:51 sagt Welt am Sonntag-Korrespondent Alan Posener :

    “Ist natürlich klar dass jemand wie Sarrazin, so jemand der in der Bundesbahn …”

    Bitte mal genau hinhören !

    Sarrazin in der BundesBAHN ???

    Sarrazin ist bei der BundesBANK !!

    Welt am Sonntag-Korrespondent Alan Posener kennt sich aus 🙂

    Bundesbahn ist FALSCH, Herr Hosener, es muß lauten: AUTOBAHN !

    Alles andere ist BULLSHIT !
    ALLES ist BULLSHIT !
    Ich werde gleich ein Patent anmelden:
    HITLER-BULLSHIT, in D, AUT, CH und L ab fünf Jahren (und in ausgewählten Zeitungs-Redaktionen ohne Altersbeschränkung) zugelassen.

    Viel Spaß !!! BULLSHIT !!!!

  98. Junge, Junge, was für ein peinlicher Clown!
    Der hat ja nicht mehr alle Latten am Zaun.
    Und so was schreibt bei der „Welt“…

  99. #106 koelner_kloster (10. Okt 2009 19:16)
    ähnlich hysterisch verhält sich meine umgebung
    sobald das gespräch auf das thema kommt (die eine hälfte bestehend aus oberstudienräten wohnend in klettenberg etc. und geschäftsleuten aus dem kölner süden, die anderen sind rechtsrheinische vollassis). sie können/wollen es nicht glauben, ich denke, es ist ein sehr emotionales thema. ihr ganzes selbstbild gerät ins wanken. alle ausländer sind immer gut! alle deutschen sind immer böse! das macht den inneren kern ihres wesens aus, denn auch sie sind immer schuldig und böse. nicht den kleinsten kratzer können sie ertragen. es wird sogar behauptet, fakten wäre manipuliert und koranzitate gefälscht. man muß ihnen zeit lassen. nicht locker lassen. denen geht es noch zu gut. und außerdem haben sie angst, verrückt zu werden, wenn sie auch nur den hauch dessen anerkennen würden, was hier ausgesprochen wird. das würde eine art von wahnsinn provozieren, weil sehr vieles daran hängt (u.a. ihre arbeitsplätze in der integrationsindustrie). es geht nicht um eine meinung, sondern um ihre identität, die ins wanken geraten könnte.

    Sehr gute Analyse. Ähnliches habe ich bei Bekannten (überwiegend Lehrer, RA, Berufsmusiker) auch erlebt.

Comments are closed.